Tanelorn.net

Autor Thema: FATE Smalltalk  (Gelesen 123562 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Chiarina

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.405
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Chiarina
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #2100 am: 20.02.2017 | 11:52 »
Ich seh´s nicht als besonders schlimm an, aber ich habe mehr als einmal gedacht: Warum kann ich jetzt hier nicht einfach Drama machen, warum muss ich mich dafür wieder um diese Aspekte und dieses Vorteil erschaffen kümmern?

Es geht zumindest bei mir weniger darum, dass es Immersionspausen gibt, es geht mehr darum, dass ich mich in Bereichen um Regeln kümmern muss, die ich auch ohne Regeln interessant gestalten könnte (subjektive Wahrnehmung meinerseits).
[...] the real world has an ongoing metaplot (Night´s Black Agents, The Edom Files, S. 178)

Offline nobody@home

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.625
  • Username: nobody@home
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #2101 am: 20.02.2017 | 13:07 »
Lies dir mal die Beschreibung des Law'schen Typs nochmal durch (der im Englischen übrigens passender "Method Actor" heißt) - damit ist genau das gemeint, was du als "Immersionist" bezeichnest ;).

Oh, ich hab' mir die Beschreibung erst heute früh vorm Schreiben noch mal durchgelesen. Dadurch bin ich ja überhaupt erst auf den Unterschied gekommen, denn der Beschreibung nach ist ein besonders hoher Immersionsgrad zum reinen "Schauspielern" eigentlich gar nicht unbedingt nötig -- und umgekehrt kann ich Immersion auch haben, ohne mir speziell über mein Charakterkonzept erst bewußt großartig mehr Gedanken machen zu müssen als beispielsweise der Spezialist auch.

Offline Isegrim

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 579
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Isegrim
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #2102 am: 20.02.2017 | 13:24 »
Das ist ein Problem, das ich irgendwie nie verstand. Ich bin Schauspieler und genieße Fate sehr.
Jedes Spiel hat auch Immersionspausen. Und die Mechanik kommt dann halt in denen zum Zuge. Wo soll das Problem sein?

Ist halt die Frage, mit welchen Dingen man sich wann befassen möchte. Ja, jedes Spiel hat Immersionspausen, aber wenn die immer dann greifen, wenn man sich gerade in den Teil des Spiels stürzen möchte, der einem am meisten Spaß macht, ist das suboptimal.

Wenn ein versierter Taktiker & Firgurenschubser jedesmal, wenn Feinde auftauchen, statt sich mit Stats, Stellungen uä zu beschäftigen, erstmal schön (laut) die Rage, den Bluttanz und den Schlachtruf seines Barbaren auszuspielen hat, geht das dem vermutlich auch eher früher als später auf die Nerven.
Lusor lusori lupus.

Offline sprawldog

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 454
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: oak
    • SPRAWLDOGS
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #2103 am: 22.02.2017 | 07:04 »

Offline Chiarina

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.405
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Chiarina
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #2104 am: 22.02.2017 | 07:45 »
Oh Mann - was ist das denn? Hat da irgendjemand einen Gonzo-Wettbewerb ausgerufen?
So ungefähr weiß ich jetzt auch, was man mit Fate alles machen kann. Kommt jetzt auch mal ´ne Welt, auf der man ´ne Weile spielen kann?
[...] the real world has an ongoing metaplot (Night´s Black Agents, The Edom Files, S. 178)

Offline Duck

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 362
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Delurion
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #2105 am: 22.02.2017 | 08:15 »
In den letzten Monaten gab es durchaus einige bodenständigere Welten, z.B. Andromeda, Ghost Planets oder Blood on the Trail. Insgesamt denke ich aber, dass die Worlds of Adventure nicht auf längeres Spiel ausgelegt sind. Die beabsichtigte Spielweise ist wohl eher, dass man einen One Shot oder eine Kurzkampagne in einer der Welten spielt und dann zur nächsten greift. Anders würde auch der Zyklus von einer neuen Welt pro Monat wenig Sinn ergeben (es sei denn, Evil Hat plant explizit damit, dass die Patrons die meisten Worlds nur lesen oder überhaupt nicht anfassen).

Offline nobody@home

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.625
  • Username: nobody@home
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #2106 am: 22.02.2017 | 08:55 »
Zum Teil mag da auch hineinspielen, daß Fate zumindest so, wie es die derzeitigen Grundregelbücher (Core, Turbo) präsentieren, schlicht nicht so für den "SL klatscht den Spielern ein kleinteilig bis ins hinterletzte Dorf vorgefertigtes Setting hin und sagt dann 'Friß oder stirb'"-Spielmodus gedacht ist. Von daher ergibt es für mich schon Sinn, wenn die Worlds of Adventure mehr als grobe Umrisse und "Schau mal, das kann man mit Fate auch machen"-Denkanstöße mit meist noch der einen oder anderen interessanten neuen Regelidee im Gepäck daherkommen; die grundsätzlichen Entscheidungen darüber, was sie nun eigentlich wie und für wie lange spielen will, kann der Gruppe am Tisch sowieso kein Spieldesigner am anderen Ende der Welt abnehmen.

Dazu mag noch die Frage kommen, wie verbreitet das Modell "eine Kampagne für Jahre und Jahrzehnte" eigentlich dieser Tage (noch?) ist. Ich bin sicher, da könnten sich spontan Dutzende melden, die genau so was gerade jetzt am Laufen haben...aber gibt's irgendwelche konkreten Zahlen, aus denen man ableiten könnte, wie repräsentativ das für das Verhalten des derzeitigen "statistischen Durchschnittsrollenspielers" ist? (Oder ab welchem Punkt ein eventuell verwendetes ursprüngliches Kanon-Setting ohnehin in den "das ist unsere Version der Welt, hier passiert jetzt, was wir wollen"-Bereich abrutscht, in dem Fate zumindest von meiner Warte aus von vornherein schon anzufangen versucht?)

Offline Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Legend
  • *******
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 4.092
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #2107 am: 22.02.2017 | 09:29 »
Dazu mag noch die Frage kommen, wie verbreitet das Modell "eine Kampagne für Jahre und Jahrzehnte" eigentlich dieser Tage (noch?) ist.

Also mich selbst zieht es ja ständig zu neuen Ufern, und meine Spieler machen auch mit, wenn ich nach anderthalb Jahren sage: Lasst uns mal was Neues probieren. Aber sie trauern ihren alten Figuren noch jahrelang hinterher, und man merkt schon - am liebsten hätten sie noch ewig an der gleichen Kampagne weitergestrickt...

Aber @Topic: Ich habe mit den Fate Worlds auch so meine Schwierigkeiten. Mir sind die zu kurz - drei Ideen auf einen Bierdeckel schreiben kann ich auch ohne eine Vorlage. Eine Spielwelt wird für mich erst dann interessant, wenn sie mir echt Arbeit abnimmt, und das tun sie schon aufgrund der Kürze meist eher nicht.
Über Geschmack kann man nicht streiten. Aber auf Tanelorn hindert das niemanden daran, es trotzdem zu tun.

Spielleitermotto: Ein Kaufabenteuer ist eine Geschichte, wie sie hätte passieren können, wenn man keine Spieler darauf losgelassen hätte.

Spielt derzeit: Spuren von Shangri-La (HEX)
Pausierend: Im Auftrag des Sternenkönigs (Splittermond), Abenteuer auf der Erde (Space 1889)

Offline Grinder-Wan

  • Legend
  • *******
  • Selbstreflexionsman
  • Beiträge: 4.608
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grinder
    • metalinside.de
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #2108 am: 22.02.2017 | 09:36 »
Aber @Topic: Ich habe mit den Fate Worlds auch so meine Schwierigkeiten. Mir sind die zu kurz - drei Ideen auf einen Bierdeckel schreiben kann ich auch ohne eine Vorlage. Eine Spielwelt wird für mich erst dann interessant, wenn sie mir echt Arbeit abnimmt, und das tun sie schon aufgrund der Kürze meist eher nicht.

Das ist auch mein Grundproblem. Gute Ideen gibt es im Dutzend billiger, aber gut - im Sinne von: viele NSC, Locations, Plot Hooks, ein paar Metaplot-Geheimnisse - ausgearbeitete Settings wären nice.
"These things are romanticized, but in the end they're only colorful lies." - This Is Hell, Polygraph Cheaters

Vagrant Workshop | metalinside.de | negativeblack.net | Ulisses Spiele

Offline Chiarina

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.405
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Chiarina
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #2109 am: 22.02.2017 | 09:45 »
Ich will da gar nicht zu sehr verallgemeinern. Es gibt natürlich auch ganz schöne Gegenbeispiele. Meine ganz subjektive Wahrnehmung ist allerdings, dass bei der Reihe der Gonzo-Anteil allmählich steigt.

Aber vielleicht mal ganz konkret zu dieser neuen Spielumgebung: Intergalaktische Kochshows mit Küchenkampfregeln, amoklaufenden Küchenmaschinen  und radioaktivem Käse... das mag für einen One Shot amüsant sein. Eine "ausführliche Weltbeschreibung" erwarte ich da ehrlich gesagt auch gar nicht (das würde mich doch sehr befremden!). Ich habe allerdings ein paar Probleme, mir überhaupt vorzustellen, wie und warum ich so etwas per Rollenspiel darstellen soll. Ich will nicht ausschließen, dass ich so etwas vielleicht irgendwann ´mal lustig finden kann, keine Ahnung, aber ich werde eine Weile brauchen, um mich in so ein bizarres Genre einzufinden. Wenn dann dabei nur ein One Shot ´rausspringt, ist´s für mich den Aufwand nicht wert.
« Letzte Änderung: 22.02.2017 | 09:48 von Chiarina »
[...] the real world has an ongoing metaplot (Night´s Black Agents, The Edom Files, S. 178)

Offline Narrenspiel

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 200
  • Username: Narrenspiel
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #2110 am: 22.02.2017 | 10:25 »
Ich will da gar nicht zu sehr verallgemeinern. Es gibt natürlich auch ganz schöne Gegenbeispiele. Meine ganz subjektive Wahrnehmung ist allerdings, dass bei der Reihe der Gonzo-Anteil allmählich steigt.

Da, die ganzen Gonzo-Worlds sind für mich auch nichts. Aber ab und an sind ja doch Perlen dabei und ich brauch' auch nicht jeden Monat eine neue Spielwelt. ;)

Offline sprawldog

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 454
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: oak
    • SPRAWLDOGS
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #2111 am: 22.02.2017 | 11:34 »
Zur Kampagnentauglichkeit: Masters of Umdaar bietet ja einen kleinen Kampagnenauftakt und den Ball haben wir aufgenommen und bespielen ihn seitdem. Das bedeutet auch, dass wir die Welt(en) nach und nach gemeinsam entdecken, was mir zumindest für MoU gut gefällt. Aber ich hätte ehrlich gesagt auch gerne ein auf Fate basierendes Rollenspiel, das mit Weltbeschreibungen und Zusatzbänden viel Spielfläche beschreibt. Wenn Bulldogs! weiter ausgebaut werden würde, wäre das für mich (im Moment) genau das richtige.

Ansonsten suche und finde ich in den Abenteuerwelten immer wieder schöne neue Regelansätze...

Offline Chruschtschow

  • HART! aber herzlich
  • Famous Hero
  • ******
  • Fate-Fanatiker
  • Beiträge: 2.539
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Chruschtschow
    • Die Rollenspielergilde e.V.
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #2112 am: 22.02.2017 | 15:39 »
Da gab es halt im Grundregelwerk einige Artworks und hinterher einige enttäuschte Stimmen, als es hieß: "Nein, ausarbeiten wollten wir das eigentlich nicht." Und nach längerem Gequengel und Bittebittebitte wurde halt nach gegeben.
Jeder Thread ist ein potentieller Fate-Thread. :d

Rollenspiel in und um Paderborn - Die Rollenspielergilde e.V. - www.rollenspiel-paderborn.de

Offline Julius

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 21
  • Username: Julius
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #2113 am: 27.02.2017 | 18:31 »
Ein Hack für Uranium Chef. Es geht darum Monster zu basteln.

https://tatabletop.com/2017/02/25/uranium-chef-hack-fear-factory/

Offline sprawldog

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 454
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: oak
    • SPRAWLDOGS
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #2114 am: 8.03.2017 | 23:30 »
Ich habe mal wieder ein wenig an Edgerunner, meinem Fate-Core-Shadowrun-Hack gebastelt und das ganze gleich mit den neuen Google Sites verquickt. Werft doch mal einen Blick darauf und sagt mir Eure Meinung.
https://sites.google.com/view/edgerunner

Offline Azzu

  • Baron Rührbart
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.989
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Azzurayelos
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #2115 am: 9.03.2017 | 08:29 »
Ich habe mal wieder ein wenig an Edgerunner, meinem Fate-Core-Shadowrun-Hack gebastelt und das ganze gleich mit den neuen Google Sites verquickt. Werft doch mal einen Blick darauf und sagt mir Eure Meinung.
https://sites.google.com/view/edgerunner

Ich konnte den Text bisher nur überfliegen, der Hack macht aber einen runden Eindruck!

Die Idee mit den Ausrüstungspunkten gefällt mir grundsätzlich, ich konnte aber auf die Schnelle nirgendwo finden, ob und welcher Zusammenhang mit der Fertigkeit Ressourcen und den Regeln für Verfügbarkeit besteht. (Wenn es einen begrenzten Pool zum Ausgeben gibt, würde ich gar nicht mehr würfeln lassen, ob die Punkte eingesetzt werden können, zumal der regeltechnische Effekt nicht vom Preis des Gegenstands laut irgendwelcher SR-Quellenbücher abhängt.)

Die Bonusregelung durch einzelne andersfarbige Würfel finde ich zu aufwändig für den vergleichsweise kleinen Effekt (statistisch +1/3 pro andersfarbigem Würfel).

Offline sprawldog

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 454
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: oak
    • SPRAWLDOGS
FATE Smalltalk
« Antwort #2116 am: 9.03.2017 | 09:10 »
Zwischen Lebensstil und Ausrüstungspunkten gibt es nur einen direkten Zusammenhang: Du kannst Dir nur die Ausrüstung gönnen, die Du bezahlen kannst. Ich vermute aber, dass ich Deine Frage damit nicht beantworte. Was meinst Du mit Ressourcen? Die Punkte selbst sind wie Stunts vergleichsweise fix, ändern sich also nicht so häufig.

Der Effekt der andersfarbigen Würfel mag pro Wurf gering sein. Hat jemand mit diesem Effekt in einem Konflikt 6 oder mehr Angriffe, hat er potentiell zwei Mal den Bonus genossen, was in etwa dem Effekt eines Stunts entspricht, allerdings de facto für den halben Preis. In unseren Runde waren Konflikte allerdings selten so lang. Zuvor bekam man pro Ausrüstungspunkt 2 Bonuswürfel und das hat sich als zu Extrem heraus gestellt.




Gesendet von Unterwegs mit Tapatalk
« Letzte Änderung: 9.03.2017 | 09:12 von sprawldog »

Offline Azzu

  • Baron Rührbart
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.989
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Azzurayelos
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #2117 am: 9.03.2017 | 18:34 »
Zwischen Lebensstil und Ausrüstungspunkten gibt es nur einen direkten Zusammenhang: Du kannst Dir nur die Ausrüstung gönnen, die Du bezahlen kannst. Ich vermute aber, dass ich Deine Frage damit nicht beantworte. Was meinst Du mit Ressourcen? Die Punkte selbst sind wie Stunts vergleichsweise fix, ändern sich also nicht so häufig.

Ich meinte tatsächlich die Fertigkeit  "Lebensstil"!

Die eigentliche Frage ist: Muss ich mit Lebensstil eine Schwierigkeit je nach Verfügbarkeit überwinden, wenn ich einen Ausrüstungspunkt ausgeben will, um ein praktisches, aber teures Dingens zur Hand zu haben?

Offline DeadMatt

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 31
  • Username: DeadMatt
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #2118 am: 9.03.2017 | 22:19 »
Nabend,
Ich hätte mal eine grundsätzliche Frage, die bei mir aufgekommen ist als ich heute die 3W6Podcast Folge bezüglich Shadowrun Anarchy gehört habe: dürfen die Spieler in Fate alles erzählen oder nur Dinge, die auch durch die Aspekte erklärt werden können? Beispiel wäre einen NPC erschaffen?
Wirkt für mich befremdlich aber ich glaube detailiert beschrieben ist es nicht oder?:D

Offline nobody@home

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.625
  • Username: nobody@home
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #2119 am: 9.03.2017 | 22:50 »
Nabend,
Ich hätte mal eine grundsätzliche Frage, die bei mir aufgekommen ist als ich heute die 3W6Podcast Folge bezüglich Shadowrun Anarchy gehört habe: dürfen die Spieler in Fate alles erzählen oder nur Dinge, die auch durch die Aspekte erklärt werden können? Beispiel wäre einen NPC erschaffen?
Wirkt für mich befremdlich aber ich glaube detailiert beschrieben ist es nicht oder?:D

Wenn's um die Möglichkeit geht, Fate-Punkte auszugeben, um neue Details hinzuzufügen, dann sagt Fate Core auf Seite 19 im Wesentlichen nur "Du solltest versuchen, das Detail zu erklären, indem du es mit einem deiner Aspekte in Verbindung bringst." (Betonung von mir) Grundsätzlich kann man das, wenn man möchte, schon so interpretieren, daß es nicht unbedingt immer einen Aspekt braucht -- allerdings hat die SL immer noch Vetorecht, und da kann ein passender Aspekt bei eventuell anfallender Überzeugungsarbeit schon sehr hilfreich sein. Es ist nun mal leichter, so was wie "und plötzlich erschallt eine Lautsprecherstimme von draußen: 'Polizei, Sie sind umstellt!'" zu rechtfertigen, wenn mein Charakter selbst schon FBI-Agent ist (und natürlich die Unterstützung schon im Vorfeld für den Notfall angefordert hat -- ups, hatte ich das nicht erwähnt? ;)) als wenn er den Gangstern 'nur' als J. Random Citizen gegenübersteht.

In älteren Fate-Versionen findet man das gerne mal so formuliert, daß ein ausgegebener Fate-Punkt allein für sich schon ein neues Detail rechtfertigen kann, aber die SL ausdrücklich angehalten ist, großzügiger zu sein, wenn auch ein passender Aspekt dahintersteht.

Offline sprawldog

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 454
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: oak
    • SPRAWLDOGS
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #2120 am: 10.03.2017 | 00:07 »
Ich meinte tatsächlich die Fertigkeit  "Lebensstil"!

Die eigentliche Frage ist: Muss ich mit Lebensstil eine Schwierigkeit je nach Verfügbarkeit überwinden, wenn ich einen Ausrüstungspunkt ausgeben will, um ein praktisches, aber teures Dingens zur Hand zu haben?
Ja. Für den Moment ist aber kein Punkt daran gebunden, weil der Erfolg der Probe ja einen Aspekt ins Spiel gebracht hat. Mit dem Ausrüstungspunkt wird das dann über die Szene und Sitzung hinweg als passiver Aspekt im Spiel gehalten.


Gesendet von Unterwegs mit Tapatalk

Offline Azzu

  • Baron Rührbart
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.989
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Azzurayelos
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #2121 am: 11.03.2017 | 13:39 »
Ja. Für den Moment ist aber kein Punkt daran gebunden, weil der Erfolg der Probe ja einen Aspekt ins Spiel gebracht hat. Mit dem Ausrüstungspunkt wird das dann über die Szene und Sitzung hinweg als passiver Aspekt im Spiel gehalten.

Okay, hab's verstanden! Danke!  :)

Offline sprawldog

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 454
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: oak
    • SPRAWLDOGS
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #2122 am: 12.03.2017 | 00:26 »
Auf entsprechende Hinweise hin habe ich den Aufbau nochmal leicht überarbeitet. Jetzt finden sich Regeln übersichtlicher zusammengefasst, allerdings jeweils auf eigenen Seiten. Außerdem habe ich das Charakterblatt und ein paar vorgefertigte Runner online gestellt. Der neue Runbogen kommt noch.

https://sites.google.com/view/edgerunner/edgerunner

Offline Finarfin

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 236
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Finarfin
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #2123 am: 19.03.2017 | 07:36 »
Gibt's eigentlich einen Schrifttyp, der auch die Stressboxen mit Nümmerchen in der oberen linken Ecke enthält?

Offline rollsomedice

  • offizielles Trollfutter.
  • Hero
  • *****
  • Malmsturm: gnargelndes Untier
  • Beiträge: 1.305
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: rollsomedice
    • Rollenspiel Almanach
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #2124 am: 19.03.2017 | 13:08 »
Leider nein
Malmsturm Chefkoch: Kannste fragen bringt aber nix. ;-)
www.Rollenspiel-Almanach.de www.Malmsturm.de
Fate Deutschland