Tanelorn.net

Autor Thema: Eye for an Eye [SPOILER]  (Gelesen 1427 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Huntress

  • Storytellerpetausbrüter
  • Legend
  • *******
  • Die Gewalt des Guten
  • Beiträge: 4.627
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tümpelritter
Eye for an Eye [SPOILER]
« am: 1.04.2012 | 16:09 »
Hallo,

An Ostern komme ich seit langer Zeit mal wieder dazu, Warhammer 3 zu leiten, erstmal als einen auf zwei Tage angelegten One-Shot, aber mit der Möglichkeit einer viertel- oder halbjährlichen Fortsetzung an verlängerten Wochenenden (Winds of Change, Horrors of Huegeldal, vielleicht sogar TGS). Wer da mitspielen will, bitte nicht weiterlesen  ;)

Da ich Ermittlungsabenteuer immer kompliziert finde, habe ich mir für die Vorbereitung extra ein paar Gedanken gemacht, die ich hier vorstellen bzw. zur Diskussion stellen will. Vielleicht haben da auch andere SLs was davon, die Eye for an Eye noch nicht geleitet haben.

Erstmal zur Gruppe:

Um im Abenteuer nicht völlig auf verlorenem Posten zu stehen, habe ich empfohlen, dass die Charaktere primär auf Kampffähigkeiten und soziale Interaktion hin ausgerichtet werden, wobei Wahrnehmungsfertigkeiten, Diebeskunst und Bildung auch nicht schaden können. Die Gruppe besteht dann wohl aus:
Gambler, Mercenary, Wizards Apprentice (Bright Order) und entweder Apprentice Runesmith oder Pistolier.

Runesmith wäre natürlich extrem cool wegen dem Hammer! Außerdem gute Bildung und Wahrnehmungsfähigkeiten, wenngleich kein überragender Kämpfer.
Pistolier könnte als weitere Kämpferklasse hilfreich sein und ist vielleicht storytechnisch später von Nutzen.

Wizards Apprentice steuert auch Bildung und Wahrnehmung (Astralsicht) bei, dazu noch brauchbare Fernkampfmöglichkeiten.

Von keinem dieser Charaktere habe ich im Augenblick die Daten, da diese von den regelkundigen Spielern eigenständig erstellt wurden.

Den Gambler und den Mercenary habe ich selbst für die anderen beiden Spieler, beide regelunkundig, gebaut.

Der Falschspieler (Agility + Fellowship 4, alle anderen Attribute 3) beherrscht Nimble Strike und Fluster und hat Guile, Intuition und Observation gelernt. Als Talent hat er Fearless, was a) aufs Gruppenkärtchen passt und b) angesichts der späteren Begegnungen (Bild, Dämon Wargor) Leben retten kann.
Also ein brauchbarer Nahkämpfer mit 2 guten Sozialfertigkeiten und Wahrnehmung, der leider nur über Basisausrüstung (Langschwert, Mail Shirt) verfügt. Irgendwo musst ja gespart werden.

Der Söldner startet als defensiver Nahkämpfer mit guter Stärke und Zähigkeit (jeweils 4, alle anderen Attribute 3) und den Aktionen Improved Parry und Sword & Board. Seine Fertigkeiten sind Weapon Skill, Guile und Athletics. Seine Ausrüstung ist gut: Rapier, Schild, Armbrust, Mail Shirt und 1 Heiltrank, dafür beherrscht er kein Talent.

Gruppenkarte ist "Swords for Hire" (1 Reputation, 2 Tactics).

Ich hoffe, die Charaktere sind der Gefahr des Abenteuers angemessen. Bislang stelle ich es mir so vor, dass ich nach jedem erfolgreichen Akt einen XP verteile, und eventuell noch einen Zusatz XP für besonderen Erfolg. Maximal sind also 4 XP zu holen, von denen 1 nach dem Eintreffen im Jagdschlösschen und 1 nach dem 1. Scharmützel mit dem Kult vergeben wird. Für die zwei XP will ich mir noch ein paar Vorschlagssteigerungen für den Falschspieler und den Söldner überlegen, damit die Suche nach Vorteilen nicht eewig Spielzeit kostet.

Ich dachte an irgendwelche mehr offensiven Kampffertigkeiten oder Talente für den Söldner? Für den Falschspieler eher ein weiteres Talent, Wunden oder Kampfaktionen?
« Letzte Änderung: 1.04.2012 | 16:12 von root hog or die »

Offline Huntress

  • Storytellerpetausbrüter
  • Legend
  • *******
  • Die Gewalt des Guten
  • Beiträge: 4.627
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tümpelritter
Re: Eye for an Eye [SPOILER]
« Antwort #1 am: 2.04.2012 | 08:46 »
So, mal weiter im Vorbereitungstext.

Spaßeshalber habe ich mich durchs ffg-Forum gekämpft, und dabei fielen mir ein paar interessante Threads für Eye for am Eye auf.

Ein paar generelle Tipps aus einem dieser Threads fand ich sehr anregend. Zuallererstmal die Hinweise zur Bezahlung: das ist ein Einstiegsabenteuer, sehr wahrscheinlich sind die Charaktere knapp bei Kasse, und laut Regelwerk verdient ein Söldner 10 Silber pro Tag. Die im Abenteuer vorgeschlagenen Belohnungen sind aber weit darunter, darum habe ich sie mal angehoben: 50 Silber pro Kopf fest, und wenn die Spieler vor Ablauf der Zeit fertig werden nochmal 5 Silber pro "gespartem" Tag. Soll die Charaktere zum Tempo anspornen.

Die künstiche Zeitbegrenzung (die im Abenteuer keine Rolle spielen wird) beträgt 6 Tage, dann kommt Lord Rickards Frau auf das Schlösschen, bis dahin sollen eventuelle Saboteure und "Spione" der von Bruners enttarnt worden sein (das wird der offizielle Hintergrund). Wenn die SCs also nach 2 Tagen das Abenteuer gelöst haben (Kult zerschlagen, Beastmen abgewehrt), erhalten sie pro Kopf 70 Silber- eine ordentliche Prämie.

Karten für das Grünewald-Schlösschen, speziell Erdgeschoss und Keller, habe ich auch gefunden.

Für die vielen NSCs hat ein SL eigene Bildkarten zusammengestellt. Auch wenn einige davon nicht meinen Vorstellungen entsprechen, sind sie doch als Merkhilfe super, und ich kann zu jeder Person noch zwei Angewohnheiten dazuschreiben, fertig ist der präsentierbare NSC.

Der Angriff der Beastmen kann über ein vereinfachtes Würfelsystem abgehandelt werden, obwohl ich jetzt als stolzer Besitzer des Hero's Call darüber nachdenke, die dort vorgestellte Mechanik zu benutzen.

Hinsichtlich der Identität von Andreas Bruner, wichtig für eine eventuelle Fortsetzung in Masquerade (EoN), hat sich auch jemand Gedanken gemacht.

Große Hoffnungen mache ich mir bezüglich der Clue Cards, die ein user des ffg-Forums entworfen hat (Steve of the Red Fez). Ich hoffe, er schickt sie mir noch vor Samstag, sonst müsste ich mir eigene basteln  ;)

Als einen generell sehr unterhaltsamen Thread sehe ich die Spielbereichte von Valvorik an.


Offline Huntress

  • Storytellerpetausbrüter
  • Legend
  • *******
  • Die Gewalt des Guten
  • Beiträge: 4.627
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tümpelritter
Re: Eye for an Eye [SPOILER]
« Antwort #2 am: 4.04.2012 | 08:02 »
Kurz mal weiter mit dem Bericht:

Die Clue Cards habe ich mittlerweile, leider noch ohne die dazugehörige Liste, wo welcher Clue versteckt ist. Kann ich mir aber selbst denken. Auf jeden Fall scheinen mir die Dinger hilfreich zu sein.

Von der Spielzeit her nehme ich an, dass wir ca. 15 h "reine" Spielzeit für das Abenteuer zur Verfügung haben.
Damit der dritte Akt (Sturm aufs Jagdschloss) einigermaßen befriedigend abgeschlossen werden kann und man nochmal über das Abenteuer reden kann, benötigt er meiner jetzigen Einschätzung nach 3 Stunden. Insofern müsste ich ihn um ca. 17.30 - 18.00 h am Montag beginnen (geplante Spieldauer bis ca. 21.00 h), Essenspause eingerechnet. Für Korrekturen von Leuten, die das schonmal geleitet haben, bin ich aber offen.  ;)

Der erste Akt scheint ebenfalls nicht sonderlich lang zu sein, ich nehme mal an, der ist in 2 h abgeschlossen (sind ja nur die Anwerbeszene und der Angriff der Beastmen). Sicherheitshalber lege ich noch 1 h für spätes Ankommen, Regeldiskussionen, Tavernenspiel etc. drauf, dann endet Akt 1 um 18. 00 h.

Damit bleiben 9 h für Akt 2 übrig!! Mein Gott, womit soll ich die füllen?
Eigentlich möchte ich den Ermittlern ein klein wenig Echtzeitdruck setzen, damit die Ermittlungen zügig angegangen werden, und damit die Gruppe sich nicht in vier Einzelpersonen aufspaltet, die dann alle gleichzeitig bespaßt werden müssen. Überlegt habe ich mir, dass ich für jede halbe (oder dreiviertel) Stunde Realzeit den "Schurkenmarker" auf der Zeitachse 1 Punkt nach rechts schiebe, bis es dann beim Ereignispunkt auf Feld 6 Zeit zum Dinner im Schloss wird. Das würde 3 h (oder 4 1/2 h) dauern. Das Dinner selbst wird wohl eine halbe Stunde bis Stunde dauern.
Inhaltlich ist das Abendessen ein guter Abschlusspunkt, aber zeitlich bestünde da noch ein wenig Luft, dass ich vielleicht zu einer Cliffhanger-Szene komme (z.B. das Einschlafen des Lords Rickard).

Anbindung an die anderen Abenteuer:

Es gibt ja einige Vorschläge, wie man Eye for an Eye an andere Warhammer 3rd Ed. Abenteuer anbinden kann. Als nächstes steht bei mir in einem Vierteljahr "Winds of Change" auf dem Programm wenn das Spiel so läuft, wie ich es mir vorstelle und den Beteiligten Spaß macht. Insofern kooperiert die Order of the Unblinking Eye mit dem Tzeenchkult in Altdorf, und das altbewährte Mittel des Briefwechsels zwischen Kultisten wird eingesetzt, um die Abenteurer nach Altdorf zu locken. Für den Magier gibt es noch einen Anreiz, mit dem Vertreter der Celestial Order zu sprechen, wahrscheinlich Buchfund.
Sollte ein Kultist entkommen, führen dessen Spuren erwartungsgemäß erst nach Altdorf, dann nach Stromdorf.

Inhaltlich will ich den Konflikt der von Bruners und Aschaffenbergs schon etwas stärker einbinden. Ich habe mir überlegt, Florian Pfeifraucher und/oder Wolfgang von Falkenhayn, die beiden adligen Unterstützer aus "Edge of Night, bereits als späte Gäste von Rickard am Dinner teilnehmen zu lassen. Lord Rickard will diese Gäste bewirten, um sich für das kommende politische Ringen um Übersreik ein paar Freunde zu schaffen. Die SCs haben also Gelegenheit, in diesen Intrigenkomplex hineinzuschnüffeln, etwas über die Vorteile der Patronage zu erfahren und generell einen Aufhänger für EoN. Außerdem wird dann der Grund deutlicher, warum Lord Rickard sein (von den von Bruners überlassenes) Personal bespitzeln lassen will.

Soweit erstmal. Irgendwelche Anregungen?


Online tevanol

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 442
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: tevanol
Re: Eye for an Eye [SPOILER]
« Antwort #3 am: 4.04.2012 | 12:34 »
Vielen Dank für Deine Ideen und Recherchen. Wir haben gestern mit dem Abenteuer direkt angefangen, aber aufgrund arbeitstechnischer Überlastung meinerseits belief sich die Vorbereitung aufs Minimum. Ich hatte mir aber mal bei Deviantart Bilder und Fotos rausgesucht, um die Personen im Grunewald-Jagdhaus plastischer zu machen, da mir die von Dir verlinkten Bilder nicht wirklich gefielen.
Haben aber am Ende von Akt1 aufgehört, so dass ich die Spurensuche besser vorbereiten kann.
Kannst Du die Clue-Cards eventuell auch hier teilen?
Ve vant ze money, Lebowski.

Offline Huntress

  • Storytellerpetausbrüter
  • Legend
  • *******
  • Die Gewalt des Guten
  • Beiträge: 4.627
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tümpelritter
Re: Eye for an Eye [SPOILER]
« Antwort #4 am: 4.04.2012 | 14:58 »
@Fairy Tale:

Ah, danke, gut zu wissen, ich hätte mit einer längeren Dauer gerechnet. Vielleicht langt die zeit dann noch für "Winds of Change", oder ich muss mir noch ein paar Zeitstrecker ausdenken.

Die Idee mit 2 besuchten Orten = +1 Feld auf dem Tracker gefällt mir.

@tevavol:

Die sind nicht mein geistiges Eigentum (und da bin ich bisschen vorsichtig), aber Steve (of the Red Fez) im ffg-Forum verschickt die an Interessanten. Einfach da mal anfragen.
Deviant-Art ist natürlich ne tolle Idee, vielleicht finde ich da bessere Bilder. Danke!

Offline Huntress

  • Storytellerpetausbrüter
  • Legend
  • *******
  • Die Gewalt des Guten
  • Beiträge: 4.627
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tümpelritter
Re: Eye for an Eye [SPOILER]
« Antwort #5 am: 7.04.2012 | 12:26 »
Nach den Anregungen von Hero's Call für extended challenges habe ich mir ein paar Gedanken zum Kampf um Schloss Grünewald gemacht:

Die Partei der Anreifer sieht so aus (4 Spieler):
Angriff der Gor:
1 Wargor: ST 6+1w (5) TO 6 (3) AG 4 (2) INT 3 WP 3+1w FEL 2 A6/C2/E2 Stance R2
Wargor: Wounds: 16
Gor: ST 5 (4) TO 5+1w (2) AG 4 (1) INT 3 WP 3 FEL 2 A4/C2/E1 Stance R1
1. Gor Henchmen 1 (4*5): 20
2. Gor Henchmen 2 (4*5): 20
Ungor: ST 4 (4) TO 4+1w (1) AG 4 (0) INT 2 WP 3 FEL 2 A3/C3/E1 No Stance
1. Ungor Henchmen 1 (4*4): 16
2. Ungor Henchmen 2 (4*4): 16
3. Ungor Henchmen 3 (4*4): 16
4. Ungor Henchmen 4 (4*4): 16

Verteidiger sind Blücher & seine loyalen Soldaten, die loyalen Diener inklusive Kutscher (ohne Stallbursche), Schwester Sonja, Vern Hendrik und natürlich Lord Aschaffenberg. Weitere Gäste (tauchen bei mir auf) verstecken sich oder sind betäubt oder gewähren + 1 Fortune die).

Der Kampf ums Haus:
-   Blüchers Soldaten: je ein Conservative Die ohne Drogen, 1 Characteristic Die falls durch Drogen betäubt (3 grüne oder 3 blaue)
-   Andreas Blücher: ein Conservative Die + 1 Fortune die ohne Drogen, ein Characteristic Die, falls betäubt (1 grün+1 weiß oder 1 blau)
-   Lord Rickard: ein Conservative ohne Drogen, 1 Charakteristic mit Drogen betäubt (1 grün oder 1 blau)
-   Diener: je ein Fortune die ohne Drogen, sonst nichts (2 Fortune oder 0)
-   Hans Kurtz: 2 Fortune die falls mit Donnerbüchse, 1 falls ohne, 0 falls betäubt (2/1 Fortune oder 0)
-   Vern Hendrik: 1 Fortune die ohne Drogen (1 Fortune oder 0)
-   Schwester Sonja: + 2 Fortune die (kommt erst spät ins Spiel)
-   Olver Gand: 1 Expertise Die ohne Drogen, 2 Fortune mit Drogen

-   Wargor: 2 Challenge die
-   Jede Gor Henchmen-Gruppe 1 Challenge die
-   Jede Ungor Henchmen-Gruppe 1 misfortune die
-   During Dinner: keine Reaktion der Charaktere +1 black die
-   After Dinner: keine Reaktion: + 1 black die
-   Olver Gand nicht auf Posten +1 black die

Resultate:
1 Hammer: +1 Feld auf Verteidigungstracker
3 Hämmer: + 2 Felder auf Verteidigungstracker
2 Adler: Ein durch Drogen betäubter Verteidiger wird klarer im Kopf (wie wach behandeln)
2 Schädel: ein wacher Verteidiger wird verletzt (behandle wie betäubt)
2 Schädel: ein Diener stirbt vorzeitig
Sigmars Comet: + 1 Feld Verteidiger & Die Hunde reißen eine zusätzliche Henchmengruppe, solange sie im Spiel sind (angefangen mit Ungor)
1 Chaosstern: 1 Soldat stirbt vorzeitig
1 Chaosstern Angreifer rücken + 1 Feld vor
1 Chaosstern: Hunde aus dem Spiel genommen

Verteidigungstracker:
10 Felder lang; Jede Runde bewegt sich der Verteidiger nach dem Würfelergebnis und am Ende der Runde der Angreifer immer um + 1 Feld; Im Verhältnis zum Kampf mit dem Kult etwa alle 3 Runden ein Wurf/Bewegung auf dem Verteidigungstracker
Felder 1 – 2: nichts passiert
Feld 3: Verteidiger: eine Gruppe Ungor aufgerieben; Angreifer: 1 Diener tot
Feld 4: Verteidiger: 1. Gruppe Ungor aufgerieben; Angreifer 1 Diener tot
Feld 5: Verteidiger: 2. Gruppe Ungor aufgerieben; Angreifer: Hans Kurtz tot
Feld 6: Verteidiger 3. Gruppe Ungor aufgerieben; Angreifer: 1 Soldat tot
Feld 7: Verteidiger: letzte Gruppe Ungor aufgerieben; Angreifer: Verteidiger zum Rückzug ins Haus gezwungen, Schwester Sonja (+2 Fortune) kommt ins Spiel, 2. Soldat tot
Feld 8: Verteidiger: 1. Gruppe Gor aufgerieben; 3. Soldat tot, Vern Hendrik tot
Feld 9 Verteidiger: 2. Gruppe Gor tot; Angreifer: Blücher tot, Schwester Sonja tot, Gäste tot, Brand im Haus (brennedes Gebäude Karte!)
Feld 10: Verteidiger: Wargor tot; Angreifer: das Haus ist erobert, Lord Rickard Aschaffenberg tot oder gefangen genommen, triumphierender Jagdhörnerklang aus dem Wald...

Ist noch nicht getestet, aber ich nehme für heute mal die Rohform, falls das Abenteuer wirklich nur ca. 7 h dauert.

Offline carthinius

  • KeinOhrAse
  • Legend
  • *******
  • "it's worse than you know!" - "it usually is."
  • Beiträge: 5.512
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: carthinius
    • The Free Leaguer's Guide to Cadwallon
Re: Eye for an Eye [SPOILER]
« Antwort #6 am: 7.04.2012 | 13:04 »
Nach den Anregungen von Hero's Call für extended challenges
Da ich die nicht kenne: Magst du die kurz mal ausführen? Gern auch anderer Stelle, das sieht nämlich interessant aus!
Feedback gesucht für GNOME HUNTERS - das Rollenspiel für ganze (und halbe) Gnome auf dem Weg ins Abenteuer!
Das Savage Worlds Fan-Übersetzungsprojekt sucht dich! Mehr Infos unter http://bit.ly/11rZpdp.

Offline Huntress

  • Storytellerpetausbrüter
  • Legend
  • *******
  • Die Gewalt des Guten
  • Beiträge: 4.627
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tümpelritter
Re: Eye for an Eye [SPOILER]
« Antwort #7 am: 7.04.2012 | 13:48 »
Ok, im Smalltalk

Offline carthinius

  • KeinOhrAse
  • Legend
  • *******
  • "it's worse than you know!" - "it usually is."
  • Beiträge: 5.512
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: carthinius
    • The Free Leaguer's Guide to Cadwallon
Re: Eye for an Eye [SPOILER]
« Antwort #8 am: 7.04.2012 | 15:03 »
Okay, jetzt versteh ich es ein bisschen besser, danke!

Sieht soweit ziemlich gut aus. Aber ich glaube, du hast zur Zeit 5 Ungor-Gruppen drin, das wäre ja eine zu viel. Ich würde vielleicht auch schon eine Ungor-Gruppe auf Feld 2 setzen und dafür Feld 4 und 7 leer lassen.

Welche Einflüsse haben die SC noch auf die Pools? Macht es einen Unterschied, ob sie schon entsprechende Stationen im Abenteuer erreicht haben? Spielt der Hammer eine Rolle? Könnten die Kultisten noch den Pool beeinflussen?
Feedback gesucht für GNOME HUNTERS - das Rollenspiel für ganze (und halbe) Gnome auf dem Weg ins Abenteuer!
Das Savage Worlds Fan-Übersetzungsprojekt sucht dich! Mehr Infos unter http://bit.ly/11rZpdp.

Offline Huntress

  • Storytellerpetausbrüter
  • Legend
  • *******
  • Die Gewalt des Guten
  • Beiträge: 4.627
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tümpelritter
Re: Eye for an Eye [SPOILER]
« Antwort #9 am: 8.04.2012 | 00:41 »
Stimmt, eine Gruppe Ungor zu viel. Ich nehme den Vorschlag mit Feld 7 an und lasse die verteidiger dann ab da Sonja aktivieren.

Bei den Gruppenaktionen kommt es darauf an, ob sie die Vergiftung verhindern oder nicht, war bislang mein Plan. Jeder Versuch, die Befestigung des Schlosses zu verbessern oder die Diener zu bewaffnen sollte auch was bringen (bisher tun sie aber nichts in diese Richtung). Und während der Aktion zu Beginn des Dinners können die SCs schon ein oder zwei Gruppen Ungors ausschalten (je nachdem, ob sie verfolgen oder nur Fernkampf einsetzen).

Während des Kampfes kann außerdem die Gruppe natürlich gezielt Beastmen angreifen oder auf sich lenken, deren zugehörige Würfel dann nicht in den Pool einfließen. Im Zweifelsfall können passende Stunts weiße Würfel in den Pool einfließen lassen.

Die Kultisten sind für den Pool nur insoweit relevant, dass ihr Plan der Vergiftung sich im Pool auswirkt. Außerdem ist jeder getötete Diener oder Soldat natürlich ein Nachteil.

Der Hammer spielt nur für die direkten Spieleraktionen eine Rolle. Bestenfalls ein Charkter mit Medizin könnte versuchen, Kurgason zeitweilig unter Zuhilfenahme des Hammers aus seiner Seelenqual zu befreien, aber da habe ich keinen passenden Charakter in der Gruppe. Im Grunde sehe ich es so, dass der Kampf gegen den Kult wohl der Hauptkampf für die Charaktere wird (die vom ersten Beastmenangriff auf die Kutsche schon übel Wunden kassiert haben), und dafür im Kampf gegen die Beastmen die Charaktere nicht so gefordert werden, es sei denn, sie locken einzelne Gruppen aus dem Angriffpulk heraus.


Offline Huntress

  • Storytellerpetausbrüter
  • Legend
  • *******
  • Die Gewalt des Guten
  • Beiträge: 4.627
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tümpelritter
Re: Eye for an Eye [SPOILER]
« Antwort #10 am: 9.04.2012 | 22:53 »
15 Stunden? :o Ich habe das Abenteuer bisher 4 mal geleitet. Die kürzeste Spieldauer waren 3 Stunden (da hat ein gruppeninkompatibler Charakter den Plot gesprengt und ohne einen für die anderen Spieler nachvollziehbaren Grund die Lodge in Brand gesetzt), die längste waren 6 oder 7 Stunden, ohne jede Hetze.

  ~;D

Ich hab die Spielzeit vollbekommen.
Und ich frag mich jetzt echt, wie du das in 7 h fertig gebracht hast.

Ach ja:
Resultat:
Angriff der Gor wurde von den NSCs abgeschmettert (nach einem von Hawkeyes Vorschlägen modifizierten Progresstracker), denn von 10 Portionen vergiftetem Rehrücken haben die SCs 5 Portionen ungenießbar gemacht. Während die Soldaten die Tiermenschen abwehrten, kämpften in der Küche und im Keller die Charaktere mit den Kultisten.

Die SCs haben u.a. verhindert, dass die Kultisten die Soldaten unter Drogen setzen konnten (abgesehen von Hauptmann von Blücher). Außerdem war eine Dienerin (Gertie Hochen) ebenfalls nicht betäubt (allerdings mit dem Söldner der Gruppe im Bett, als der Kult sein Ritual begann, da fehlte erstmal ein Kämpfer, was den Falschspieler in arge Bedrängnis brachte). Einer der NSC-Gäste des Lords von Aschaffenberg, der Adlige von Pfeifraucher aus EoN, konnte ebenfalls bei der Verteidigung helfen.
Die Donnerbüchse wurde leider nicht gefunden und Kutscher Kurz kam während des Überfalls zu Tode, genau wie einer der Soldaten, der Diener Todd H. und sämtliche Hunde. Ansonsten Sieg auf ganzer Linie.

Online tevanol

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 442
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: tevanol
Re: Eye for an Eye [SPOILER]
« Antwort #11 am: 21.05.2012 | 12:15 »
Mittwoch gehts nach einer leider sehr langen Pause bei mir weiter. Die SC ermitteln noch im Jagdhaus, sind aber bisher noch recht "blauäugig"/tappen im Dunkeln. (Der neuierige Dieb-SC war leider beim letzten Mal nicht dabei) Kann mir gut vorstellen, dass sie das Ritual nicht von Anfang an bemerken...

Freue mich aber drauf, den Würfelmechanismus von oben auszuprobieren. Danke Root Hog.

Ve vant ze money, Lebowski.

Offline Huntress

  • Storytellerpetausbrüter
  • Legend
  • *******
  • Die Gewalt des Guten
  • Beiträge: 4.627
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tümpelritter
Re: Eye for an Eye [SPOILER]
« Antwort #12 am: 21.05.2012 | 20:08 »
Freue mich aber drauf, den Würfelmechanismus von oben auszuprobieren. Danke Root Hog.

Meine bisherigen Testwürfe haben ergeben, dass die NSCs im Haus ohne die Spieler kaum eine Chance haben, wenn die Wachen unter Drogen stehen. Wenn die SCs die Vergiftung blockieren können, oder zumindest einige Wachen fit bleiben, stehen die Chancen aber ganz gut.

Online tevanol

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 442
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: tevanol
Re: Eye for an Eye [SPOILER]
« Antwort #13 am: 29.05.2012 | 14:52 »
Meine Gruppe liebt das zuspätkommen, dass viel zwischendrinn quatschen und Gruppensplitting...  :-X
Sind letztes mal nicht zum Ende gekommen, sondern ich habe dieses auf morgen verschoben bevor mitten im Kampf die "ich muss jetzt los" Rufe kommen.

Was mir ein wenig Kopfzerbrechen bereitet ist, dass sich meine Gruppe kurz vor dem Finale getrennt haben. Ein Teil will schlafen gehen, ein anderer raus zur Mauer um wegen dem Hundegebell nach dem Rechten zu sehen. Ich sehe es schon kommen, dass sie so weder das eine verhindern noch das andere besiegen können.

Die beiden "Draussen-Nachseher" sind allerdings alles andere als Wildnis-Charaktere, so dass sie dort direkt nicht viel finden können. Außer in die Arme der Tiermenschen zu laufen. Diesbezüglich müsste ich mir das auch die erweiterte Probe noch einmal durch den kopf gehen lassen, oder ob es auf einen "richtigen" (Zwischen)Kampf hinausläuft.

Im Inneren wurde der Eingang zu den Gängen erahnt, dort kommt es also eventuell zu einer Konfrontation. Oder aber sie verschlafen den ersten Teil. Mir scheint, als ob die SC das "Drängende" nicht mitbekommen haben oder die falschen Schlüsse gezogen haben.

Puh.
Ve vant ze money, Lebowski.

Offline Huntress

  • Storytellerpetausbrüter
  • Legend
  • *******
  • Die Gewalt des Guten
  • Beiträge: 4.627
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tümpelritter
Re: Eye for an Eye [SPOILER]
« Antwort #14 am: 31.05.2012 | 07:39 »
Klingt spaßig. Erzähl mal, wie es ausgegangen ist  ;D

Offline Glorian Underhill

  • Survivor
  • **
  • Zwerg
  • Beiträge: 54
  • Username: Glorian Underhill
Re: Eye for an Eye [SPOILER]
« Antwort #15 am: 4.01.2013 | 09:40 »
@SLF

Ich wollte mal danke Sagen für den Heros Call Mechanismus.
Wurde von uns benutzt und hat super funktioniert den Großkampf zu simulieren.

Ich hoffe die Audioaufnahme ist nicht verloren gegangen dann gibt es "Auge um Auge" als Livefolge. Da kannst du dann im Finale hören wie sich das verhalten hat. :)
http://vierzwergeundeinhund.blogspot.com
Eine Zwergengruppe in der Dritten Edition vom Warhammer Fantasy Rollenspiel

Offline Huntress

  • Storytellerpetausbrüter
  • Legend
  • *******
  • Die Gewalt des Guten
  • Beiträge: 4.627
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tümpelritter
Re: Eye for an Eye [SPOILER]
« Antwort #16 am: 4.01.2013 | 18:19 »
Cool, die höre ich mir mal an, wenn ich Muße habe  :d