Tanelorn.net

Autor Thema: [Kampf] Schadensmonitor  (Gelesen 1202 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Callisto

  • Gast
[Kampf] Schadensmonitor
« am: 18.12.2009 | 00:04 »
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

EDIT:
Körper - Seele8-17-26-35-44-53-62-71-8
W=6+(K*2)222018161412108

Für was steht W? Wundenlevel (gleich Anzahl Kratzer bis zum Tod)
Für was steht K? Punkte auf Körper
« Letzte Änderung: 24.03.2010 | 02:25 von Callisto »

Ein

  • Gast
Re: [Kampf] Schadensmonitor
« Antwort #1 am: 18.12.2009 | 11:27 »
Naja, ich würde ja spontan sagen, dass Katzen 9 Wunden vertragen können und Wunden nie wieder ausheilen.

Offline Akhorahil

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 382
  • Username: Akhorahil
Re: [Kampf] Schadensmonitor
« Antwort #2 am: 19.12.2009 | 11:30 »
Wunden/Hitpoint = Körper-Attribut/3, aufgerundet find ich fair. Auch eine gesegnete Katze bleibt eine Katze, wenn auch eine aufgepimpte.

Mit steigender Wiedergeburtsrate vielleicht kompensiert durch heilende/schützende/abwertende ( "abrollen" o.ä. und damit potenitielle Wunden verringern / potentielle Einzelwunde zu Kratzer runterstufen ) Gaben/Tricks. Muss man sehen wies Balaning am Ende aussieht und wie viel Damage die Gegner machen.
"Habt ihr eine Schaufel ?"
"Ja - aber warum ?"
"Für später."

Aufrgund der Rezession wird das Licht am Ende des Tunnels ab sofort ausgeschaltet.
- gez. GOTT

"LOOT FÜR DEN LOOTGOTT !"

Callisto

  • Gast
Re: [Kampf] Schadensmonitor
« Antwort #3 am: 20.12.2009 | 19:57 »
@Ein: Ich möchte den Katzen eine Chance zum Überleben geben, aber die Möglichkeit zum Tod soll schon rasch kommen. Immerhin kommen sie ja wieder :)

Danke, dass ihr mir zeigt, dass ich doch nicht vollkommen alleine werkel :)

Offline Akhorahil

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 382
  • Username: Akhorahil
Re: [Kampf] Schadensmonitor
« Antwort #4 am: 21.12.2009 | 00:41 »
Klar. Sieht ja alles in Allem schon fast Spielfertig aus. Völlig ohne aktive Wunden/Schadensregel würde mans schon spielen können denke ich.
"Habt ihr eine Schaufel ?"
"Ja - aber warum ?"
"Für später."

Aufrgund der Rezession wird das Licht am Ende des Tunnels ab sofort ausgeschaltet.
- gez. GOTT

"LOOT FÜR DEN LOOTGOTT !"

Callisto

  • Gast
Re: [Kampf] Schadensmonitor
« Antwort #5 am: 21.12.2009 | 00:51 »
Klar. Sieht ja alles in Allem schon fast Spielfertig aus. Völlig ohne aktive Wunden/Schadensregel würde mans schon spielen können denke ich.

Das war ein Witz... Ich hab noch viel Arbeit vor mir. Dessen bin ich sicher.

Offline Akhorahil

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 382
  • Username: Akhorahil
Re: [Kampf] Schadensmonitor
« Antwort #6 am: 21.12.2009 | 00:55 »
Klar, bis zur komplettierung wirds noch dauern, aber dennoch würde man es intuitiv schon anspielen können. Zumindest von dem was ich bisher gelesen habe. Du machst das gut !
"Habt ihr eine Schaufel ?"
"Ja - aber warum ?"
"Für später."

Aufrgund der Rezession wird das Licht am Ende des Tunnels ab sofort ausgeschaltet.
- gez. GOTT

"LOOT FÜR DEN LOOTGOTT !"

Online Woodman

  • Facette von Jiba
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.716
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Woodman
    • Woodman Online
Re: [Kampf] Schadensmonitor
« Antwort #7 am: 21.12.2009 | 01:11 »
Ich weiß nich ob das jetzt zu kompliziert wird, aber meine Idee ist gerade, eine Katze verträgt eine Anzahl an Wunden, die Ihrem Körper Attribut entspricht, und die Anzahl der Kratzer, die eine Wunde ergeben entspricht ihrem Geist Attribut. Damit können sich 2 Katzen im 1. Leben gut gegenseitig umbringen, Wiedergeborene vertragen da aber erstmal mehr bevor sie wieder abbauen, gegen richtig heftige Sachen bauen sie aber kontinuierlich ab.

Callisto

  • Gast
Re: [Kampf] Schadensmonitor
« Antwort #8 am: 21.12.2009 | 01:20 »
Woody, du bist geil! Die Idee hat was !

Offline Akhorahil

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 382
  • Username: Akhorahil
Re: [Kampf] Schadensmonitor
« Antwort #9 am: 21.12.2009 | 18:16 »
Maunz, gute Idee  :d. Gutes Balancing, so hält man die Waage.
"Habt ihr eine Schaufel ?"
"Ja - aber warum ?"
"Für später."

Aufrgund der Rezession wird das Licht am Ende des Tunnels ab sofort ausgeschaltet.
- gez. GOTT

"LOOT FÜR DEN LOOTGOTT !"

Callisto

  • Gast
Re: [Kampf] Schadensmonitor
« Antwort #10 am: 27.12.2009 | 17:19 »
Ich weiß nich ob das jetzt zu kompliziert wird, aber meine Idee ist gerade, eine Katze verträgt eine Anzahl an Wunden, die Ihrem Körper Attribut entspricht, und die Anzahl der Kratzer, die eine Wunde ergeben entspricht ihrem Geist Attribut. Damit können sich 2 Katzen im 1. Leben gut gegenseitig umbringen, Wiedergeborene vertragen da aber erstmal mehr bevor sie wieder abbauen, gegen richtig heftige Sachen bauen sie aber kontinuierlich ab.

Ich hab das mal weitergedacht. Das Problem ist, bevor die Katze zum ersten Mal stirbt, hat sie gar keine Seelenpunkte. Ich würds deswegen fast umdrehen. Körper = Kratzer die eine Wunde ergeben, Seele = Wunden, die die Katze verträgt.
Das hat auch den Vorteil, dass im ersten Leben Katzen sich lange gegenseitig bekämpfen können, ohne sich zu töten. So wie es ja auch in der Realität ist. Sie haben Kratzer, sind aber nicht ernstlich verletzt. Trotzdem müssen schon vorher mehrere Kratzer bleibenden Schaden wie ein abgerissenes Ohr hinterlassen. Ich muss nochmal drüber nach denken.

Offline 1of3

  • Richtiges Mädchen!
  • Titan
  • *********
  • Proactive Scavenger
  • Beiträge: 13.569
  • Username: 1of3
    • 1of3's
Re: [Kampf] Schadensmonitor
« Antwort #11 am: 28.12.2009 | 01:56 »
Dann wärs vielleicht cleverer entweder die Zahl der Wunden oder die der Kratzer nicht aus dem Monitor abzuleiten.

Wenn du also sinkende Nehmerqualitäten im Kratzerbereich willst, könnte man die Wunden konstant festsetzen. Es kam ja schon mal der Vorschlag die von der Größe des Wesens abhängig zu machen.

Seele könnte man dann vielleicht als Aktivressource nutzen: Kewl Powerz verbrauchen schlicht Seelenpunkte. D.h. normale Katzen haben keine Kewl Powerz und eine mehrfach gestorbene Katze, kann weniger Kratzer aushalten, dafür aber auch mehr austeilen.
Burgen & Backwaren - Ein Rollenspiel um heroische Action : Wenn du eine aktuelle Version willst, schick einfach eine Nachricht!

1of3's, der deutsche Blog zum Thema Rollenspieldesign.

Callisto

  • Gast
Re: [Kampf] Schadensmonitor
« Antwort #12 am: 28.12.2009 | 02:05 »
Eben habe ich genau darüber nachgedacht, komm wieder an den Pc und du hast das schön knackig beschrieben. So ähnlich waren auch meine ersten Gedanken. Ich würde es dann folgendermaßen machen.

Körperpunkte= Kratzer die eine Wunde ergeben

Katzen vertragen immer zwei Wunden, wobei man bei der zweiten noch gerettet werden kann, mit schneller tierärztlicher Hilfe und Würfelglück. Man kann aber auch entscheiden, zu sterben, ohne sein Glück zu probieren.
Große Hunde vetragen drei Wunden, Menschen fünf und Pferde acht, Vögel (bis Falkengröße) und Mäuse vertragen eine.

Wobei... ich kann es auch eine feste Anzahl Wunden sein lassen und variiere bei den anderen Größenklassen die Kratzer, die eine Wunde ergeben.

Online Woodman

  • Facette von Jiba
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.716
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Woodman
    • Woodman Online
Re: [Kampf] Schadensmonitor
« Antwort #13 am: 28.12.2009 | 02:16 »
Ich glaube die Variation der Kratzer ist sinnvoller, dann könnte man die Wunden mit festen Auswirkungen versehen, dann wäre ein Mensch mit einer Wunde relativ genauso verletzt wie eine Katze mit einer Wunde.

Callisto

  • Gast
Re: [Kampf] Schadensmonitor
« Antwort #14 am: 28.12.2009 | 02:18 »
Nur das ein Mensch mehr Kratzer vertragen würde, was auch logisch ist. Wenn ein Hund demselben Schaden bei einer Katze wie bei einem Menschen anrichtet, hat er der Katze vielleicht den Kopf abgebissen, der Mensch hat nur ein funktionsuntüchtiges Bein.

Doch, so gefällt mir das.