Tanelorn.net

Autor Thema: Ein Galaxy-Express für Space Pirates ?  (Gelesen 5109 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Waldviech

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.655
  • Username: Waldviech
    • Das Rieslandprojekt
Ein Galaxy-Express für Space Pirates ?
« am: 22.04.2010 | 01:37 »
Weil ich gerade einen kleinen Leiji-Matsumoto-Nostalgieflash habe, stellt sich mir folgende Frage:

Könnte es im Universum von Space-Pirates sowas wie den Galaxy-Express-999 geben ? In der Kurzfassung geht´s um Folgendes: Beim Galaxy-Express handelt es sich um ein Raumschiff in Form eines alten Dampfzuges (!), der auf einem Rundkurs knappe 113 Planeten anfliegt und dort jeweils einen Tag Ortszeit verbleibt. Die meisten der Planeten (mit Ausnahme der Erde) sind dabei ziemlich absonderlich und exotisch.
Das Universum ist dabei ähnlich schräg und naiv, wie ich mir das auch bei Spacepirates vorstellen könnte. Klar, der Original-Galaxy-Express kommt eher poetisch-melancholisch daher und nicht im Stil einer leichtherzigen SF-Parodie wie Space-Pirates -aber das ändert nichts daran, dass der Galaxy-Express IMHO schicken Stoff für Space-Pirates bieten würde:

- Der Galaxy-Express ist scheinbar ein ideales Ziel für Piratenüberfälle (bis die SC bemerken, dass der Zug mit hypermodernster Supertechnologie gesichert ist)
- Eine Rundreise im Galaxy-Express selbst wäre hervorragender Grundstoff für eine roadmovieartige Space-Opera-Kampagne. (Was mit einer 113-teiligen Fernsehserie funktioniert, kann bestimmt auch mit einem RPG funktionieren.)
- Bei Raumschiffabstürzen auf fremden Planeten könnte man den Galaxy-Express als besonders bizarre Rettung präsentieren. (Der GE hält ausgerechnet auf dem Planeten, auf dem die SCs abgestürzt sind und sie könnten mit dem Zug vom Planeten wegfahren....wenn sie genug Kleingeld für eine Fahrkarte einstecken hätten. Wie also in den gutgesicherten Zug schmuggeln ?)

......außerdem hätte man mal wieder nen SF-Klassiker auf die Schippe genommen ;).
Barbaren ! Dekadente Stadtstaaten ! Finstere Hexenmeister ! Helden !

Komm in´s  RIESLAND !

Offline Jed Clayton

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.186
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jed Clayton
Re: Ein Galaxy-Express für Space Pirates ?
« Antwort #1 am: 22.04.2010 | 01:49 »
Ich mag Galaxy Express 999 auch sehr. Total abgespacet! Kennst du denn die ganze Serie? Ich kenne leider nur den Spielfilm von '79 und daneben ein paar Schnipsel und Notizen von Internetseiten.

Endlich erwähnt hier auch mal jemand eine Leiji-Matsumoto-Serie.  ;D Nun, ich wäre bestimmt sehr dafür, dass es so etwas wie den Express gibt.

Aber ich muss gleich dazu sagen, dass ich Space Pirates noch nicht kenne und darum nicht wirklich mitdiskutieren kann.
"There are no winners, no losers. You don’t compete with each other, in fact you all help each other to create the best story and adventure you can, and to have a great time in the process. Fun and excitement for all!"

(David F. Chapman, Doctor Who: Adventures in Time and Space, How to Play...)

Offline Woodman

  • Damsel in Distress
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.595
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Woodman
    • Woodman Online
Re: Ein Galaxy-Express für Space Pirates ?
« Antwort #2 am: 22.04.2010 | 02:05 »
Aber wäre da für Space Pirates nicht Captain Harlock passender?

Offline Jed Clayton

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.186
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jed Clayton
Re: Ein Galaxy-Express für Space Pirates ?
« Antwort #3 am: 22.04.2010 | 02:25 »
Aber wäre da für Space Pirates nicht Captain Harlock passender?

Vielleicht ... es scheint für mich stark in diese Richtung zu gehen. Aber das war hier nicht Waldviechs Frage.

Die Frage ist nicht, was besser passen würde, sondern nur, ob eben GE 999 in diesem Spieluniversum einen Platz haben könnte. Eigentlich eine rhetorische Frage, da ein Spieler das ja privat einbauen könnte, wie er mag. Aber ich glaube, Waldviech meinte, ob jcorporation das offiziell ins Setting einbauen würde.
"There are no winners, no losers. You don’t compete with each other, in fact you all help each other to create the best story and adventure you can, and to have a great time in the process. Fun and excitement for all!"

(David F. Chapman, Doctor Who: Adventures in Time and Space, How to Play...)

Belchion

  • Gast
Re: Ein Galaxy-Express für Space Pirates?
« Antwort #4 am: 22.04.2010 | 07:31 »
Zwergenbahn 2000! 8)

Allerdings wirkt dieser Zug auf mich nicht futuristisch genug, da sollte dann doch eher ein Transrapid oder so etwas her anstatt einer Dampflok - das wäre für SpacePirates noch vorgestrig genug. Die Idee mit einer Eisenbahn durch den Weltraum gefällt mir aber.

Offline jcorporation

  • Anti-Rollenspieler
  • Moderator
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.208
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: jcorporation
    • jcgames - freie rollenspiele
Re: Ein Galaxy-Express für Space Pirates ?
« Antwort #5 am: 22.04.2010 | 08:28 »
Ohne FTL geht bei dem Zug eh nichts...bin mir aber nicht sicher ob er ins Setting passt...mehr dazu später
« Letzte Änderung: 22.04.2010 | 08:44 von jcorporation »
jcgames - meine freien Rollenspiele

Online Waldviech

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.655
  • Username: Waldviech
    • Das Rieslandprojekt
Re: Ein Galaxy-Express für Space Pirates ?
« Antwort #6 am: 22.04.2010 | 09:23 »
Zitat
Aber wäre da für Space Pirates nicht Captain Harlock passender?
Stimmt natürlich. Allerdings wird der ja (um einige Ecken rum) eh schon unterstützt, da es ohnehin schon explizit um Weltraumpiraten geht. Da wäre ein düsterer, enigmatischer Ex-Raumflottenoffizier mit hammerhartem, größerem Raumschiff kein sooo großes Problem. Daher eher die Frage nach dem Galaxy-Express, der noch die eine oder andere Möglichkeit abseits von Harlock (und Emeraldas) ermöglicht.  ;D

Zitat
Ohne FTL geht bei dem Zug eh nichts
Keine Angst, FTL hat der Zug natürlich. Es ist ja, wie gesagt, eigentlich eher ein Raumschiff in Zugform als ein herkömmlicher Zug.

Zitat
Allerdings wirkt dieser Zug auf mich nicht futuristisch genug, da sollte dann doch eher ein Transrapid oder so etwas her anstatt einer Dampflok
Was die antiquierte Optik angeht: Im Original ist der legendäre 999er mit voller Absicht als Dampfzug designed worden - inklusive edel-nostalgischem Interieur alá Orient-Express. Das soll die Exklusivität des Zuges und das Wohlbefinden der Fahrgäst steigern. Beim Bau des 999er hat man sozusagen "voll auf Retro" gesetzt, um den zahlungskräftigen Kunden ein besonderes Reiseerlebnis zu bieten. In der Serie gibt es auch noch andere Weltraumzüge, die tatsächlich eher nach Transrapid aussehen, die aber keine so langen Strecken zurücklegen, wie der 999er. Der 999er sticht unter der Masse der anderen, "gesichtslosen" Weltraumzüge heraus. Es ist eben DER Galaxy-Express und nicht nur ein Galaxy-Express. Interessanterweise ist gerade diese Spannung zwischen der teilweise ultrafuturistischen Umgebung und dem (vermeindlich) altertümlichen Zug einen der interessanten Aspekte von Matsumotos Serie. (Die Serie ist, im Gegensatz zu Harlock, ohnehin schon sehr surrealistisch angelegt. Das macht auch den Reiz aus.).

Bei Spacepirates kann man das natürlich auch anders handhaben, aber persönlich würde ich schon zur Dampflock tendieren, denn dann ist der "Wiedererkennungseffekt" größer.

Zitat
Kennst du denn die ganze Serie?
Leider nein. Ich kenne den Film und einige Folgen, aber nicht alle 113. Ich hoffe, das ich das irgendwann mal ändern kann...

Edit:
Vielleicht könnten sich aber auch einige lustige Elemente aus den "Harlock-Universen" als kleine, versteckte Späßchen einbauen lassen. Wie etwa den Cosmo-Dragoon - die "Waffe des Weltraumkriegers" (eine ultimativ-tötliche Laserpistole mit absurd viel Wumms), den Gravity-Saber (Harlocks Kombi aus Laserpistole und Degen) oder das legendäre Vexiergerät aus dem zweiten Weltkrieg, das besser ist als alle modernen Zielcomputer (Ja,das aus "Arcadia of my Youth" ;))
« Letzte Änderung: 22.04.2010 | 09:42 von Waldviech »
Barbaren ! Dekadente Stadtstaaten ! Finstere Hexenmeister ! Helden !

Komm in´s  RIESLAND !

Offline Teylen

  • Titan
  • *********
  • Tscharrr Tscharrr Tscharrr
  • Beiträge: 13.457
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Teylen
    • Teylen's RPG Corner
Re: Ein Galaxy-Express für Space Pirates ?
« Antwort #7 am: 22.04.2010 | 10:02 »
Spielt Captain Harlock / Queen Esmeraldas nicht eh im selben Universum wie das des Galaxy Express?
Nur das der Express etwas weiter in der Zukunft liegt / faehrt?

Meine mich da an so etwas zu erinnern ^^;
Teylen's RPG Corner (Mein Blog)]

Armut bringt außer Weisheit auch Verdruß, und Kühnheit außer Ruhm auch bittre Mühn.
Jetzt warst du arm and einsam, weis and kühn, Jetzt machst du aber mit der Größe Schluß.

Online Waldviech

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.655
  • Username: Waldviech
    • Das Rieslandprojekt
Re: Ein Galaxy-Express für Space Pirates ?
« Antwort #8 am: 22.04.2010 | 10:10 »
Naja, mehr oder weniger. Der beste Weg, es auszudrücken, wäre wohl: Der GE999, Harlock, der Sohn von Dr.Daiba, Maetel, Emeraldas und Konsorten gehören zum selben "Figurenkanon". Wie übrigens auch das in Deutschland recht bekannte "Die Königin der 1000 Jahre" und am Rande auch "Battleship Yamato". Dazu muss man allerdings wissen, daß ein in sich geschlossenes Universum, wie man das bei Star-Wars oder Star-Trek gewöhnt ist, ohnehin nicht Matsumotos Bier ist. Einige Elemente wie die Figuren selbst, die für sie charakterischischen Maschinen (die Arcadia, der GE999) und gewisse markante Orte wie Gun Frontier oder Lametal, bleiben (manchmal) erhalten, aber der Rest des Universums kann ziemlich stark variieren, je nachdem, welche Geschichte Matsumoto gerade erzählen will. So variiert beispielsweise munter, ob die "Deathshadow" nun ein Raumschiff ist oder Harlocks geheime Raumstation, ob Tochiro lebt oder tot ist, zu welcher Spezies Mime gehört, etc.pp.
« Letzte Änderung: 22.04.2010 | 10:13 von Waldviech »
Barbaren ! Dekadente Stadtstaaten ! Finstere Hexenmeister ! Helden !

Komm in´s  RIESLAND !

Offline Jed Clayton

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.186
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jed Clayton
Re: Ein Galaxy-Express für Space Pirates ?
« Antwort #9 am: 22.04.2010 | 14:41 »
Stammt, das waren auch die ersten Sachen, die ich über Matsumotos Kreationen erfahren habe:

- Harlock sollte ursprünglich eine Nebenfigur in Space Battleship Yamato sein, aber die Folgen dazu wurden wegen Budgetkürzungen gar nicht mehr gedreht. Dann kam die Harlock-Serie.
- Harlock hat Gastauftritte in GE 999, aber es ist nicht gesagt, ob das vor oder nach der Harlock-Serie sein soll oder ob es überhaupt das gleiche "Universum" oder der gleiche Harlock ist.  :)
- Die Königin der tausend Jahre (Queen Millennia) hat überhaupt nichts mit Captain Harlock zu tun, wurde aber von Carl Macek für eine amerikanische TV-Ausstrahlung mit der Harlock-Serie verschmolzen.
- Alle "späteren" Matsumoto-Scifi-Serien, wie Emeraldas, Maetel Legend, Harlock Saga u.a. verwenden zwar ähnliche Archetypen bei den Hauptfiguren, bilden aber keine gemeinsame "Continuity". Ich glaube, es gibt immer obskure Anspielungen und Querbeziehungen zwischen diesen Serien, die eigentlich nur die Hardcore-Fans (oder nur die Japaner ;) ) wirklich verstehen.

Ich mag das eigentlich auch so, wie es ist. Deshalb würde ich mir GE 999 am liebsten als separate Serie angucken und dabei gar nicht groß über Captain Harlock nachdenken.
"There are no winners, no losers. You don’t compete with each other, in fact you all help each other to create the best story and adventure you can, and to have a great time in the process. Fun and excitement for all!"

(David F. Chapman, Doctor Who: Adventures in Time and Space, How to Play...)

Offline Teylen

  • Titan
  • *********
  • Tscharrr Tscharrr Tscharrr
  • Beiträge: 13.457
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Teylen
    • Teylen's RPG Corner
Re: Ein Galaxy-Express für Space Pirates ?
« Antwort #10 am: 22.04.2010 | 14:57 »
Ein geschlossenes Universum wuerde ich nicht erwarten, aber es wirkt vermengter als Gundam UC vs. AC Viecher. Was aber auch vielleicht daran liegt das ich die blonden Frauenfiguren bestensfalls an ihrer Kleidung auseinanderhalten kann. Die alle in neue Klamotten gesteckt und beinander getan und sie bekaemen wohl selbst eine Identitaetskrise ^^;
Teylen's RPG Corner (Mein Blog)]

Armut bringt außer Weisheit auch Verdruß, und Kühnheit außer Ruhm auch bittre Mühn.
Jetzt warst du arm and einsam, weis and kühn, Jetzt machst du aber mit der Größe Schluß.

Offline Jed Clayton

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.186
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jed Clayton
Re: Ein Galaxy-Express für Space Pirates ?
« Antwort #11 am: 22.04.2010 | 15:31 »
Ein geschlossenes Universum wuerde ich nicht erwarten, aber es wirkt vermengter als Gundam UC vs. AC Viecher. Was aber auch vielleicht daran liegt das ich die blonden Frauenfiguren bestensfalls an ihrer Kleidung auseinanderhalten kann. Die alle in neue Klamotten gesteckt und beinander getan und sie bekaemen wohl selbst eine Identitaetskrise ^^;

Als kleine Randbemerkung: Das ist generell ein sehr weitverbreitetes Phänomen bei allen möglichen Comic-Künstlern und sogar bei "klassischen" Malern usw., dass sie meistens einen bestimmten Frauentyp und einen bestimmten Männertyp zeichnen und diese Typen dann immer wieder in unterschiedlicher Kleidung variieren, oder mal mit einer anderen Frisur oder Haarfarbe.

Ich war zum Beispiel schon vor vielen Jahren der Meinung, dass bei John Byrne alle Frauenfiguren genau gleich aussehen, dass er immer wieder das gleiche Gesicht zeichnet usw. Einen Comic von John Byrne konnte man auf diese Weise sehr leicht erkennen.
"There are no winners, no losers. You don’t compete with each other, in fact you all help each other to create the best story and adventure you can, and to have a great time in the process. Fun and excitement for all!"

(David F. Chapman, Doctor Who: Adventures in Time and Space, How to Play...)

Offline Teylen

  • Titan
  • *********
  • Tscharrr Tscharrr Tscharrr
  • Beiträge: 13.457
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Teylen
    • Teylen's RPG Corner
Re: Ein Galaxy-Express für Space Pirates ?
« Antwort #12 am: 22.04.2010 | 15:41 »
Mein Problem ist nicht das der Frauentyp aehnlich ist, sondern meiner Meinung nach ziemlich gleich.
Man hat da z.B.:
Maetel
Promethium / Maetels Mutter
Emeraldas
Queen Millenia

Ich finde die nicht sehr auseinanderhaltbar ^^;
Teylen's RPG Corner (Mein Blog)]

Armut bringt außer Weisheit auch Verdruß, und Kühnheit außer Ruhm auch bittre Mühn.
Jetzt warst du arm and einsam, weis and kühn, Jetzt machst du aber mit der Größe Schluß.

Offline Jed Clayton

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.186
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jed Clayton
Re: Ein Galaxy-Express für Space Pirates ?
« Antwort #13 am: 22.04.2010 | 15:47 »
Es ist nicht ungewöhnlich, dass Zeichner bei ihren weiblichen Hauptfiguren ihr Mutterbild oder ihren besonderen Typenfetisch umsetzen. Würde ich bestimmt auch machen, wenn ich Zeichner wäre ...

Sie auseinanderzuhalten, ist auf die Schnelle kein leichtes Unterfangen.

Aber ich denke mir dazu Folgendes:
- Niemand hat so lange Haare wie Die Königin der tausend Jahre (Yayoi?).
- Maetel hat immer das schwarze Outfit und diese riesige dunkle Wintermütze auf.
- Emeraldas hat an der gleichen Stelle die Säbelnarbe im Gesicht wie Captain Harlock.

Geringe Unterschiede gibt es schon, aber wohl nur wenige. - Kommen diese Ladys denn überhaupt jemals alle in der gleichen Szene vor? ;)
"There are no winners, no losers. You don’t compete with each other, in fact you all help each other to create the best story and adventure you can, and to have a great time in the process. Fun and excitement for all!"

(David F. Chapman, Doctor Who: Adventures in Time and Space, How to Play...)

ErikErikson

  • Gast
Re: Ein Galaxy-Express für Space Pirates ?
« Antwort #14 am: 22.04.2010 | 15:52 »
Hideyoshi und sei Schwester kan man nur an den Haarnadeln auseinanderhalten.

Offline Teylen

  • Titan
  • *********
  • Tscharrr Tscharrr Tscharrr
  • Beiträge: 13.457
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Teylen
    • Teylen's RPG Corner
Re: Ein Galaxy-Express für Space Pirates ?
« Antwort #15 am: 22.04.2010 | 16:45 »
Zum Thema zurueck finde ich es durchaus spannend.
Neben Piraten auf der Flucht oder dem Versuch den Zug selbst auszurauben, was ja schon etwas leichtsinnig waere da der Express einen regelrecht mystischen Ruf hat oder dem unfreiwilligen Passagier wie in der Serie, koennte man auf die Idee kommen mit einer Karte des Express den groessten Coup des Universums zu landen. 113 Planeten am Stueck ausraeubern - was ja nach Gestaltung des Planeten auch entsprechend schwierig waere ^^;
(oder im Sinne der org. Serie Fragen auf wirft wie gut die Idee nun wirklich war / umsetzbar ist)
Teylen's RPG Corner (Mein Blog)]

Armut bringt außer Weisheit auch Verdruß, und Kühnheit außer Ruhm auch bittre Mühn.
Jetzt warst du arm and einsam, weis and kühn, Jetzt machst du aber mit der Größe Schluß.

Online Waldviech

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.655
  • Username: Waldviech
    • Das Rieslandprojekt
Re: Ein Galaxy-Express für Space Pirates ?
« Antwort #16 am: 22.04.2010 | 17:45 »
Zitat
Mein Problem ist nicht das der Frauentyp aehnlich ist, sondern meiner Meinung nach ziemlich gleich.
Man hat da z.B.:
Vielleicht ist die Königsfamilie von Lametal ja etwas inzestuöser als auf der Erde üblich  ;D. (Urgs, ist der böse....)
(Und das man Maetels Mutter und Queen Millenia nicht außeinanderhalten kann, ist eigentlich klar. Es handelt sich ja um die selbe Person. Trotz des Endes von "Königin der 1000 Jahre" - Matsumoto und Kontinuität eben ;) )

Zitat
Geringe Unterschiede gibt es schon, aber wohl nur wenige. - Kommen diese Ladys denn überhaupt jemals alle in der gleichen Szene vor?
Ja, tun sie - in Space Symphony Maetel beispielsweise. Da werden die über die Körpergröße recht gut unterscheidbar gemacht. Maetel ist beispielsweise wesentlich kleiner als Emeraldas. Aber Teylen hat schon recht. Bäck on Topic  :d

Zitat
Neben Piraten auf der Flucht oder dem Versuch den Zug selbst auszurauben, was ja schon etwas leichtsinnig waere da der Express einen regelrecht mystischen Ruf hat oder dem unfreiwilligen Passagier wie in der Serie, koennte man auf die Idee kommen mit einer Karte des Express den groessten Coup des Universums zu landen. 113 Planeten am Stueck ausraeubern - was ja nach Gestaltung des Planeten auch entsprechend schwierig waere ^^;

Stimmt. Das wäre natürlich DER Großcoup der galaktischen Geschichte. Dumm nur, dass es auf der Strecke Welten gibt, auf denen es potentiell nichts, aber auch garnichts zu klauen gäbe. Was will man z.b. auf dem trostlosen, öden Mars oder diesem seltsamen, formlosen Planeten der formlosen Riesenamöben schon groß mitnehmen. Auf dem Goldplattenplaneten hingegen sähe das schon ganz anders aus.
« Letzte Änderung: 22.04.2010 | 17:49 von Waldviech »
Barbaren ! Dekadente Stadtstaaten ! Finstere Hexenmeister ! Helden !

Komm in´s  RIESLAND !

Offline jcorporation

  • Anti-Rollenspieler
  • Moderator
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.208
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: jcorporation
    • jcgames - freie rollenspiele
Re: Ein Galaxy-Express für Space Pirates ?
« Antwort #17 am: 24.04.2010 | 11:14 »
Nach etwas Überlegung bin ich zum Schluss gekommen, das der Zug Potential für ein SpacePirates Abenteuer hat, in die Settingbeschreibung mit einbauen will ich aber nicht. Rationale Gründe dafür gibt es klarerweise dafür nicht, aber dafür mein Bauchgefühl, wie SpacePirates sein soll.

Da ich demnächst eh wieder ein SpacePirates Abenteuer brauche, werde ich den Galaxy-Express da gleich mal in Betracht ziehen.
jcgames - meine freien Rollenspiele

Online Waldviech

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.655
  • Username: Waldviech
    • Das Rieslandprojekt
Re: Ein Galaxy-Express für Space Pirates ?
« Antwort #18 am: 24.04.2010 | 16:32 »
Klingt doch schick ! Ich bin schon neugierig, wie der Zug im Abenteuer in Erscheinung treten wird.  :D
Wie sähe es denn potentiell mit den anderen, vorgeschlagenen Matsumoto-Anleihen aus ? Sprich, diesen hier:

Zitat
Vielleicht könnten sich aber auch einige lustige Elemente aus den "Harlock-Universen" als kleine, versteckte Späßchen einbauen lassen. Wie etwa den Cosmo-Dragoon - die "Waffe des Weltraumkriegers" (eine ultimativ-tötliche Laserpistole mit absurd viel Wumms), den Gravity-Saber (Harlocks Kombi aus Laserpistole und Degen) oder das legendäre Vexiergerät aus dem zweiten Weltkrieg, das besser ist als alle modernen Zielcomputer (Ja,das aus "Arcadia of my Youth" ;))

 ;D ;D ;D
Barbaren ! Dekadente Stadtstaaten ! Finstere Hexenmeister ! Helden !

Komm in´s  RIESLAND !

Offline Teylen

  • Titan
  • *********
  • Tscharrr Tscharrr Tscharrr
  • Beiträge: 13.457
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Teylen
    • Teylen's RPG Corner
Re: Ein Galaxy-Express für Space Pirates ?
« Antwort #19 am: 24.04.2010 | 20:25 »
Stimmt. Das wäre natürlich DER Großcoup der galaktischen Geschichte. Dumm nur, dass es auf der Strecke Welten gibt, auf denen es potentiell nichts, aber auch garnichts zu klauen gäbe. Was will man z.b. auf dem trostlosen, öden Mars oder diesem seltsamen, formlosen Planeten der formlosen Riesenamöben schon groß mitnehmen. Auf dem Goldplattenplaneten hingegen sähe das schon ganz anders aus.
Bei der Riesenamöbe könnte man ja versuchen so etwas wie einen Gedanken einzupacken ^^;
Das mit den leeren Planeten stimmt schon. Wobei man dort einfach interessantere erfinden könnte oder von den Vorgaben der Serie abweichen? Also eher frei dem Konzept des Express folgen als dem was einem Leji in der Serie zeigte. (Wäre ggf. sogar näher an der Serie bzw. der merkwürdigen Continuity der Werke ^^; )
Teylen's RPG Corner (Mein Blog)]

Armut bringt außer Weisheit auch Verdruß, und Kühnheit außer Ruhm auch bittre Mühn.
Jetzt warst du arm and einsam, weis and kühn, Jetzt machst du aber mit der Größe Schluß.

Online Waldviech

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.655
  • Username: Waldviech
    • Das Rieslandprojekt
Re: Ein Galaxy-Express für Space Pirates ?
« Antwort #20 am: 24.04.2010 | 20:34 »
Stimmt natürlich. Man braucht die Planeten der Serie sicherlich NICHT 1 zu 1 zu übernehmen. Sie bieten halt nur etliches an Inspiration, wenn man mal auf die Schnelle einen schrägen Planeten braucht. Außerdem soll es ja eine freie Adaption (oder Karikatur ?) des Galaxy Express sein, und nicht unbedingt eine vollständige Übernahme, mit der es dann natürlich unliebsame Copyrightprobleme gäbe. In seiner eigenen Runde kann man Maetel und Tetsuro ruhig persönlich auftreten lassen, aber sobald es "offiziell" wird....

Zitat
(Wäre ggf. sogar näher an der Serie bzw. der merkwürdigen Continuity der Werke ^^; )
Insofern eigentlich ja.  ;D
Barbaren ! Dekadente Stadtstaaten ! Finstere Hexenmeister ! Helden !

Komm in´s  RIESLAND !

Offline jcorporation

  • Anti-Rollenspieler
  • Moderator
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.208
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: jcorporation
    • jcgames - freie rollenspiele
Re: Ein Galaxy-Express für Space Pirates ?
« Antwort #21 am: 24.04.2010 | 22:58 »
Klingt doch schick ! Ich bin schon neugierig, wie der Zug im Abenteuer in Erscheinung treten wird.  :D
Wie sähe es denn potentiell mit den anderen, vorgeschlagenen Matsumoto-Anleihen aus ? Sprich, diesen hier:
 ;D ;D ;D

Es gibt Vibrosäbel da spricht nichts gegen einen Laserpistolendegen. Die Lasperistole mit absurd viel Wumms bringt wohl das Balancing des Regelwerks durcheinander.
jcgames - meine freien Rollenspiele

Online Waldviech

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.655
  • Username: Waldviech
    • Das Rieslandprojekt
Re: Ein Galaxy-Express für Space Pirates ?
« Antwort #22 am: 24.04.2010 | 23:00 »
Gut, an das Balancing hatte ich in diesem Falle natürlich nicht gedacht  :D
Barbaren ! Dekadente Stadtstaaten ! Finstere Hexenmeister ! Helden !

Komm in´s  RIESLAND !

Offline jcorporation

  • Anti-Rollenspieler
  • Moderator
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.208
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: jcorporation
    • jcgames - freie rollenspiele
Re: Ein Galaxy-Express für Space Pirates ?
« Antwort #23 am: 24.04.2010 | 23:04 »
Ja, das ist auch meine Verantwortung...
jcgames - meine freien Rollenspiele

Online Waldviech

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.655
  • Username: Waldviech
    • Das Rieslandprojekt
Re: Ein Galaxy-Express für Space Pirates ?
« Antwort #24 am: 24.04.2010 | 23:06 »
Hehe....aber der Laserpistolensäbel würde als Hommage ja auch eigentlich schon reichen. *Schlitz* *Zoink*  ;D
Barbaren ! Dekadente Stadtstaaten ! Finstere Hexenmeister ! Helden !

Komm in´s  RIESLAND !