Tanelorn.net

Autor Thema: Was ist Rollenspiel?  (Gelesen 1567 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Ludovico

  • Ludovico reloaded
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.285
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kaffeebecher
Was ist Rollenspiel?
« am: 12.12.2011 | 08:32 »
Für einige ist Rollenspiel ein Gesellschaftsspiel wie Halma, Mensch Ärgere Dich Nicht, Hochtick, (diese Ansicht vertrete ich auch)... für andere ist es schon mehr wie ein Lebensstil oder Kunst.

Doch was ist Rollenspiel für Dich? Welchen Stellenwert nimmt es in Deinem Leben ein?
« Letzte Änderung: 12.12.2011 | 08:45 von Ludovico »

Offline Tarin

  • Hero
  • *****
  • Proud member of the Tanelorn IRC Crew!
  • Beiträge: 1.438
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tarin
    • Der Goblinbau
Re: Was ist Rollenspiel?
« Antwort #1 am: 12.12.2011 | 08:41 »
Es ist ein Gesellschaftsspiel und erstmal nichts weiter. Ich kann mich nur besser dauerhaft damit als mit Halma beschäftigen.
Wenn die Frage darüber hinaus darauf abzielt, was RPG genau ausmacht: Es geht um das Zusammenspiel von den freien Entscheidungen der Spieler und den daraus folgenden Konsequenzen. Das ist mMn ein Alleinstellungsmerkmal.
http://goblinbau.wordpress.com
- Mein Blog

Yes Sir, we still dungeoncrawl!

Offline Ludovico

  • Ludovico reloaded
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.285
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kaffeebecher
Re: Was ist Rollenspiel?
« Antwort #2 am: 12.12.2011 | 08:45 »
Es geht mehr um den Stellenwert von RPG in Deinem Leben.

Offline Jiba

  • einigermaßen schlanker Ersatz-Jiba
  • Challenge-Jury
  • Legend
  • *****
  • Bringing the J to RPG...
  • Beiträge: 5.177
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jiba
    • Zunftblatt
Re: Was ist Rollenspiel?
« Antwort #3 am: 12.12.2011 | 08:49 »
Rollenspiel ist für mich eine Möglichkeit der Freizeitgestaltung. Von der Struktur her lässt es sich für mich aber kaum mit (Brett-)Gesellschaftsspielen vergleichen, denn Rollenspiel funktioniert anders und ich finde es ist, wie Film, Theater, Literatur, etc. vor allem ein mediales Produkt und enthält damit sämtliche Implikationen eines intermedialen Phänomens: Das heißt im Rollenspiel steckt mehr drin als reine Unterhaltung (was es natürlich nicht abwerten würde, wenn es so wäre), denn Rollenspiel ist genauso Träger sozialer Kommunikation, fördert das Vorstellungsvermögen und die Kreativität (eine bislang unbewiesene These) und regt zur Auseinandersetzung mit Problemlösemechanismen an. Kunst ist hier ein vollkommen falscher Begriff, finde ich, weil er eine Wertung enthält - kaum jemand würde Computerspiele als Kunst beschreiben, aber sie sind innerhalb der Game Studies trotzdem mediale Produkte, die man soziologisch, narratologisch oder sonstwie logisch analysieren kann. In der Kurzfassung würde ich Rollenspiel als eine Mischung aus Gesellschaftsspiel, Phantasiereise und Improvisationstheater zu beschreiben.
Robin's Laws Game Style: Storyteller 100%, Specialist 83%, Method Actor 67%, Tactician 33%, Casual Gamer 25%, Power Gamer 25%, Butt-Kicker 25%

Offline Luxferre

  • Legend
  • *******
  • streunendes Monster
  • Beiträge: 4.507
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Luxferre
Re: Was ist Rollenspiel?
« Antwort #4 am: 12.12.2011 | 08:51 »
Ein wichtiges Hobby, dem ich alleine oder in einer Gruppe (von Freunden!) gerne und zeitintensiv nachgehe.

Es ist keine Kunst, vielmehr eine Zerstreuung, senile Realitätsflucht, oder auch liebevoll "mein liebster Eskapismus".
ina killatēšu bašma kabis šumšu

Stell' Dir vor es geht und keiner kriegts hin ...

Offline Tarin

  • Hero
  • *****
  • Proud member of the Tanelorn IRC Crew!
  • Beiträge: 1.438
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tarin
    • Der Goblinbau
Re: Was ist Rollenspiel?
« Antwort #5 am: 12.12.2011 | 09:02 »
Es geht mehr um den Stellenwert von RPG in Deinem Leben.

OK, in dem Fall: Ein Gesellschaftsspiel, dem ich gerne nachgehe, Nicht, dass ich es jetzt demnächst durch Doppelkopf ersetzen würde, aber letztlich eben doch nur Gesellschaftsspiel. Und ich häng zu viel im Rollonet ab.
http://goblinbau.wordpress.com
- Mein Blog

Yes Sir, we still dungeoncrawl!

Offline Chiungalla

  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 11.710
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Chiungalla
Re: Was ist Rollenspiel?
« Antwort #6 am: 12.12.2011 | 09:13 »
Von der Struktur her lässt es sich für mich aber kaum mit (Brett-)Gesellschaftsspielen vergleichen, denn Rollenspiel funktioniert anders...

Wie spätestens D&D 4 uns gelehrt hat, gibt es aber sehr wohl fließende Übergänge zwischen (Brett-)Gesellschafsspielen und Rollenspielen, was die kategorische Unterscheidung irgendwie unmöglich macht.

@ Topic:
Es ist eine besondere Art von Gesellschaftsspiel.

Besonders in so weit, dass "normales" Gesellschaftsspiel und Rollenspiel zu meinen Hobbys gehören, und keins von beidem das jeweils andere völlig ersetzen könnte. Ach, hätte der Tag nur mehr Stunden oder die Woche mehr Tage.

Gerade fristet das Rollenspiel bei mir eher ein Nischendasein mit einer 14tägigen Earthdawn-Runde (zu Rekordzeiten waren es mal 3-5 pro Woche). Aber dafür spiele ich derzeit sehr oft Brettspiele und sonstige Gesellschaftsspiele.
Zitat von:  Bertrand Russell
The good life is one inspired by love and guided by knowledge.

Offline Der_Lichtbringer

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.945
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Der_Lichtbringer
Re: Was ist Rollenspiel?
« Antwort #7 am: 12.12.2011 | 09:33 »
Ich sehe Rollenspiel vor allem als Medium wie Buch, Film, Videospiel usw.
Genauso wie es viele verschiedene Formen von Theaterstücken gibt, gibt es auch viele unterschiedliche Formen des Rollenspiels, die sich irgendwo zwischen gemeinschaftlichem Erzählen und erzählhaltigem Gesellschaftsspiel bewegen.
Hanlons Prinzip: "Führe nie auf Böswill zurück, was adäquat durch Dummheit erklärbar ist."

Ich schreibe für Anduin und Zunftblatt.

Offline Huntress

  • Storytellerpetausbrüter
  • Legend
  • *******
  • Die Gewalt des Guten
  • Beiträge: 4.705
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tümpelritter
Re: Was ist Rollenspiel?
« Antwort #8 am: 12.12.2011 | 09:54 »
Rollenspiel ist ein Gesellschaftsspiel mit erwünschten Schauspielelementen, das man kooperativ spielen kann und bei dem durch Zufall, spontane Improvistion, Kreativität und Spielerentscheidungen sowas wie eine Abenteuergeschichte im Sinne der Trivialliteratur entstehen kann. Es ist mein wichtigstes Hobby, mit dem ich mich gerne, immer wieder und stundenlang beschäftigen kann.

Offline AcevanAcer

  • Adventurer
  • ****
  • Zombie-Schauspieler
  • Beiträge: 570
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: AcevanAcer
Re: Was ist Rollenspiel?
« Antwort #9 am: 12.12.2011 | 11:56 »
Eine Form des Improvisationstheater ergänzt durch die Struktur eines Würfelsystemes.
Wenn ich jetzt hier reinschreibe, "Ich brauche mehr Hirn", dann kommt bestimmt irgendein blöder Spruch.

Offline The MOELANDER

  • Adventurer
  • ****
  • Wen ruft ihr an?
  • Beiträge: 848
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: MOELANDER
    • The MOELANDER Show
Re: Was ist Rollenspiel?
« Antwort #10 am: 12.12.2011 | 11:58 »
Eine Form des Improvisationstheater ergänzt durch die Struktur eines Würfelsystemes.
Könnte man nicht besser sagen! Bravo! Nur ein Zusatz: Weniger Gestik.
Street Fighter HQ Thread Für alle, die Interesse an neuen Kampfstilen und Manövern haben und Regelfragen besprechen wollen.

Ich suche Leute für ne Online-Runde GBI (Ghostbusters International RPG), jemand dabei? Email an mich!

Ranor

  • Gast
Re: Was ist Rollenspiel?
« Antwort #11 am: 12.12.2011 | 11:58 »
Rollenspiel ist das was man draus macht.

Offline Chief Sgt. Bradley

  • heiße Krankenschwester
  • Hero
  • *****
  • Niemals aufgeben! Niemals kapitulieren!
  • Beiträge: 1.985
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Chief Sgt. Bradley
    • Mein Blog über Rollenspiel und Geländebau
Re: Was ist Rollenspiel?
« Antwort #12 am: 12.12.2011 | 12:14 »
Rollenspiel ist ein Gesellschaftsspiel mit erwünschten Schauspielelementen, das man kooperativ spielen kann und bei dem durch Zufall, spontane Improvistion, Kreativität und Spielerentscheidungen sowas wie eine Abenteuergeschichte im Sinne der Trivialliteratur entstehen kann. Es ist mein wichtigstes Hobby, mit dem ich mich gerne, immer wieder und stundenlang beschäftigen kann.

So sehe ich das auch. Wobei ich RPG generell kooperativ spielen möchte. PvP ist definitiv nicht meins. Gruppe gegen Gruppe als Finale mal ausgenommen. Es ist für mich mein schönstes und liebstes Hobby
Für die Neuen
"Sir! We are surrounded!" - "Excellent! We can attack in any direction!"
Suche neue Spieler
Storyteller 92%, Method Actor 92%, Specialist 67%, Power Gamer 58%, Tactician 25%, Butt-Kicker 17%, Casual Gamer 8%
Mein Blog

Offline The MOELANDER

  • Adventurer
  • ****
  • Wen ruft ihr an?
  • Beiträge: 848
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: MOELANDER
    • The MOELANDER Show
Re: Was ist Rollenspiel?
« Antwort #13 am: 12.12.2011 | 12:18 »
Ich möchte noch was ergänzen:
Rollenspiel ist 100mal besser als Videospiele. Obwohl ich letztere mag und wenn ich allein bin und meine Ruhe will sehr schätze, würde ich mich immer für Rollenspiel entscheiden müsste ich eine Wahl treffen. Es ist die Gesellschaftskomponente die ich so dran schätze.
Street Fighter HQ Thread Für alle, die Interesse an neuen Kampfstilen und Manövern haben und Regelfragen besprechen wollen.

Ich suche Leute für ne Online-Runde GBI (Ghostbusters International RPG), jemand dabei? Email an mich!

Offline Luxferre

  • Legend
  • *******
  • streunendes Monster
  • Beiträge: 4.507
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Luxferre
Re: Was ist Rollenspiel?
« Antwort #14 am: 12.12.2011 | 12:19 »
Meine Ergänzung: ein absoluter Zeitfresser! Das beinhaltet das Dahintreiben (-siechen?) in den gängigen Foren (was ich glücklicherweise enorm reduziert habe).
ina killatēšu bašma kabis šumšu

Stell' Dir vor es geht und keiner kriegts hin ...

Ein

  • Gast
Re: Was ist Rollenspiel?
« Antwort #15 am: 12.12.2011 | 12:27 »
Rollenspiele sind erst einmal nur ein Medium, allerdings eher im Sinne von Computerspielen und nicht von Film oder Buch. Entsprechend kann man es auch ganz unterschiedlich angehen und erhält ganz unterschiedliche Ergebnisse.

Rollenspiel ist mein liebstes Hobby und immer wieder eine gute Ausrede, um mit Kumpels abzuhängen.

Online Erdgeist

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.015
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Erdgeist
Re: Was ist Rollenspiel?
« Antwort #16 am: 12.12.2011 | 12:41 »
Ähnlich wie Luxferre und Ein:
Rollenspiel ist mein liebstes Hobby, dem ich gemeinsam mit Freunden nachgehe und das ich nur ungern über längere Zeiträume missen möchte.

Den gemeinsamen Zeitvertreib könnten von mir aus auch Brettspiele ausfüllen, aber da würde mir auf Dauer der kreative Vorstellungsraum fehlen.

Offline Saffron

  • Experienced
  • ***
  • Change it, love it or leave it
  • Beiträge: 489
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Saffron
Re: Was ist Rollenspiel?
« Antwort #17 am: 12.12.2011 | 13:22 »
Hi,
vieles von dem, was schon geagt wurde, trifft für mich auch zu. Es kommt aber noch was anderes dazu: Vor so ungefähr zwanzig Jahren hatten wir eine lockere Rollenspielrunde, ein gemeinsames Hobby. Aus dieser Runde ist über die Jahre aber mein engster Freundeskreis geworden, und ich behaupte auch immer gern, dass Rollenspiel der Kitt war, der uns trotz Umzügen etc. zusammengehalten hat.
CU
Saffron
Mist...cemetery...Halloween...should end well.

Offline Rhaven

  • Survivor
  • **
  • Söldner
  • Beiträge: 59
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Rabenstein
    • www.greypilgrim.net
Re: Was ist Rollenspiel?
« Antwort #18 am: 12.12.2011 | 13:31 »
In der Kurzfassung würde ich Rollenspiel als eine Mischung aus Gesellschaftsspiel, Phantasiereise und Improvisationstheater zu beschreiben.

Das drückt es für mich am besten aus. Insbesondere der Punkt Phantasiereise ist mir wichtig: Man kann fremde Welten bereisen und Dinge tun oder überhaupt jemand anderes sein, wo einem im realen Leben schnell Grenzen gesetzt sind, seien es physikalische oder gesellschaftliche.
Wenn man Rollenspiel dann nicht alleine (z.B. vorm Computer) spielt, sondern zusammen mit Freunden, kommen noch die Punkte Improvisationtheater und Gesellschaftsspiel dazu.

Ein interessanter Punkt ist vielleicht auch: Als Kind konnte ich mich stundenlang mit Lego oder anderem beschäftigen und mir meine eigenen phantastischen Geschichten ausdenken (so daß meine Eltern oft nachschaun kamen, ob es mich noch gibt ;) ). Viele unterdrücken oder Verlieren ihre Phantasie, wenn sie "erwachsen" werden. Diejenigen unter uns (und ich würd mal sagen, die meisten in Foren wie diesem) die sich ihre Leidenschaft zur Phantasiereise erhalten haben, finden im Rollenspiel das richtige – und vielleicht auch gesellschaftlich anerkannte – Medium für diese Leidenschaft. Wenn man als Erwachsener noch mit Lego spielt, ist man vielleicht etwas nerdiger. ;)
Ich lerne immer wieder Leute kennen, die mit Rollenspiel so überhaupt nichts anfangen können, es für irgendeine psychopathologische Gruppentherapie halten oder gleich etwas aus der unanständgen Ecke ("Du macht Rollenspiele? Geil...! *zwinker*). Sie haben ihre Phantasie einfach verlernt.
Wer also erschricket gern
Der sol kain fechten nymer lern
(Hans Talhoffer, 1459)

Offline Tudor the Traveller

  • Karnevals-Autist
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.834
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tudor the Traveller
Re: Was ist Rollenspiel?
« Antwort #19 am: 12.12.2011 | 14:01 »
Für mich ist Rollenspiel in erster Linie ein Gesellschaftsspiel (und da kommt es ja auch her) mit fiktionalem Element. Je nach Neigung lässt sich das fiktionale Element betonen bis hin zur klaren Dominanz oder gar Auflösung des Spielanteiles. Genau dieses fiktionale Element ist es, das mich einfängt, denn es spricht gleichermaßen meine Kreativität und Phantasie an. Zugleich gehöre ich aber zu den Leuten, die niemals den Spielanteil herabsetzen, und für mich wird RPG daher immer ein Spiel sein. Insofern würde ich auch nie soweit gehen, Rollenspiel allgemein als Kunstform oder Medium aufzufassen. Daher tue ich mich auch mit dem häufigen Querverweis auf Impro-Theater schwer.
« Letzte Änderung: 12.12.2011 | 14:03 von Tudor the Traveller »
NOT EVIL - JUST GENIUS

Offline Tudor the Traveller

  • Karnevals-Autist
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.834
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tudor the Traveller
Re: Was ist Rollenspiel?
« Antwort #20 am: 12.12.2011 | 14:08 »
Sie haben ihre Phantasie einfach verlernt.

Das nun nicht gerade. Sie (ver-)leugnen nur imo ihren Spieltrieb. Es gibt ja viele Arten, seine Phatansie auszuleben; das Spielerische ist nur eine Weise.
NOT EVIL - JUST GENIUS

Offline Megan

  • Fhernhache der Spielleiter
  • Treffen-Organisation
  • Famous Hero
  • ******
  • Warum lügen!
  • Beiträge: 3.943
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Megan
Re: Was ist Rollenspiel?
« Antwort #21 am: 12.12.2011 | 14:24 »
Für mich:
Eine Quelle für unzählige Möglichkeiten, mich kreativ auszuleben und zu experimentieren. Ich empfinde es als so komplex und facettenreich (Schauspiel, Entertainment, Story, Erzählperspektiven, Techniken, Mechanismen, Gruppendynamik, Stile, ...), dass ich darin sehr wohl auch Kunst erkenne und es niemals mit einem anderen Gesellschaftsspiel gleichsetzen könnte.

Rollenspiel ist mein wichtigstes Hobby und hat in den letzten Jahren eher an Bedeutung gewonnen, als verloren. Jeder RSP-Abend ist ein Event, bei dem ich mir wichtige Leute treffe und mit ihnen eine tolle Zeit verbringe - ich freue mich auf jeden einzelnen Abend.
Reden ist Schweigen, Silber ist Gold.

Fakten Fakten Fakten

Offline Medizinmann

  • grosser Tänzer!
  • Famous Hero
  • ******
  • Pastafari des fliegenden Spaghetti-Monsters
  • Beiträge: 3.028
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Medizinmann
Re: Was ist Rollenspiel?
« Antwort #22 am: 12.12.2011 | 14:34 »
Für einige ist Rollenspiel ein Gesellschaftsspiel wie Halma, Mensch Ärgere Dich Nicht, Hochtick, (diese Ansicht vertrete ich auch)... für andere ist es schon mehr wie ein Lebensstil oder Kunst.

Doch was ist Rollenspiel für Dich? Welchen Stellenwert nimmt es in Deinem Leben ein?

Ich spiele schon seit 1983 durchgehend,
habe 5 (bald 6)verschiedene Runden im Monat und organisiere diese Runden, habe einen Rollenspielerpool von ca 20 Spielern, bin Supporter von SR, hab auch schon an dem ein oder anderen Artikel/Buch mitgeholfen,gehe 5-8 x im Jahr auf Cons wo ich 30-34 Stunden Non Stop (ohne zu Schlafen ) durchspiele,in meinen Rollenspielschränken (Plural !) biegen sich die Regalbretter durch....
 
nuff' said, oder  ;) ~;D

HougH!
Medizinmann




Seth

  • Gast
Re: Was ist Rollenspiel?
« Antwort #23 am: 12.12.2011 | 14:43 »
Rollenspiel ist ein Gesellschaftsspiel mit erwünschten Schauspielelementen, das man kooperativ spielen kann und bei dem durch Zufall, spontane Improvistion, Kreativität und Spielerentscheidungen sowas wie eine Abenteuergeschichte im Sinne der Trivialliteratur entstehen kann. Es ist mein wichtigstes Hobby, mit dem ich mich gerne, immer wieder und stundenlang beschäftigen kann.

Dem kann ich mich beinahe uneingeschränkt anschließen. Kleine Abänderungen / Ergänzungen:
- Abenteuergeschichte
- Trivialliteratur + Epen + Dramen + filmische Erzählstrukturen

Offline Luxferre

  • Legend
  • *******
  • streunendes Monster
  • Beiträge: 4.507
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Luxferre
Re: Was ist Rollenspiel?
« Antwort #24 am: 12.12.2011 | 14:50 »
Ich oute mich mal...

manches Mal erschrecke ich vor mir selbst, wieviel Zeit ich für diese Art der Realitätsflucht investiere. Geht das noch anderen so?
ina killatēšu bašma kabis šumšu

Stell' Dir vor es geht und keiner kriegts hin ...