Tanelorn.net

Autor Thema: ED4 Unempfindlichkeit  (Gelesen 487 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline BTL

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 11
  • Username: BTL
ED4 Unempfindlichkeit
« am: 17.09.2016 | 09:41 »
Hallo liebe Gemeinde,

Habe mal ne Frage bzgl. Unempfindlichkeit beim Krieger. Bisher war es ja immer so, dass die Unempfindlichkeit des Kriegers alle anderen Überragt hat. Nun reiht er sich in die Riege der anderen Kämpfer ein. Ist das beabsichtigt? Ich denke das der Krieger damit stark geschwächt wird, da Einstecken und Austeilen ja bei keiner anderen Disziplin so essentiell ist.

Find nur ich das unbefriedigend oder gibt es einen Sinn dahinter, den ich nicht erschlossen habe? Oder habe ich einfach nur ein Errata übersehen?

Offline Gorro

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 131
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Gorro
Re: ED4 Unempfindlichkeit
« Antwort #1 am: 17.09.2016 | 12:29 »
Das ist Absicht.
Die Unempfindlichkeit wurde jetzt in drei Kategorien eingeteilt: Kämpfer mit 8/7, Nicht-Kämpfer mit 6/5 und Magier mit 4/3.

Ich sehe nicht, wo das eine starke Schwächung sein soll. Allenfalls eine minimale, die mit der Talentoption Feuerblut problemlos ausgeglichen werden kann.

Offline Dammi

  • Damimimi
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.374
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Dammi
Re: ED4 Unempfindlichkeit
« Antwort #2 am: 17.09.2016 | 20:39 »
Das war in der 3rd Edition auch schon so. Die Disziplinen wurden damals insgesamt überholt/umstrukturiert, das gleicht sich an anderer Stelle (z.B. Talentauswahl) wieder aus.

Offline BTL

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 11
  • Username: BTL
Re: ED4 Unempfindlichkeit
« Antwort #3 am: 18.09.2016 | 09:14 »
Das war in der 3rd Edition auch schon so. Die Disziplinen wurden damals insgesamt überholt/umstrukturiert, das gleicht sich an anderer Stelle (z.B. Talentauswahl) wieder aus.

Es tut mir Leid dir da zu widersprechen, Dammi, aber ich habe das Buch (ED3 PG) gerade vor mir liegen und da steht beim Warrior  Durability (9/7). Auch in beiden RedBrick- Versionen hatte die Durability des Warriors eine herausragende Stellung.

Offline Dammi

  • Damimimi
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.374
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Dammi
Re: ED4 Unempfindlichkeit
« Antwort #4 am: 18.09.2016 | 09:40 »
Verdammt. Dann nehme ich alles zurück und behaupte das Gegenteil. :o Ich hab das Thema noch in Erinnerung, ist aber auch schon ein paar Jahre her.

Offline Just_Flo

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.194
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Just_Flo
    • Hier gibt es Infos über die Welt der Tabletopspiele:
Re: ED4 Unempfindlichkeit
« Antwort #5 am: 18.09.2016 | 10:04 »
Als jemand der sowohl Luftpirat als auch Krieger gespielt hat, sehe ich dies eher als Rollenspezifizierung. Der Luftpirat ist da dann einfach mehr Tank und Debuffverteiler, während der Krieger mehr Metzelmaschine mit Flexibilisierungsoptionen ist.

Warum dies meiner Meinung nach so ist? Der Luftpirat drückt sich meist weniger Schaden die Runde rein und verteilt mit Shieldbash und Kampfgebrüll und Co. Debuffs. Der Krieger zieht viel mehr Strain, aber verursacht mit fast jeder Strain verursachenden Aktion massiv Schaden oder pumpt seine Angriffswerte auf.
Jeder hat das Recht auf meine Meinung.

DSA-Spieler seit 1996!

Nahema forever!

DSA Fanboy Nummer 3

Ulisses Fanboy Nummer 7

Figurenschubser Sir Löwenherz

Offline Minroud

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 7
  • Username: Minroud
Re: ED4 Unempfindlichkeit
« Antwort #6 am: 19.09.2016 | 19:03 »
Das war in der 3rd Edition auch schon so. Die Disziplinen wurden damals insgesamt überholt/umstrukturiert, das gleicht sich an anderer Stelle (z.B. Talentauswahl) wieder aus.

2te Edition. Da ist das so.

Offline Dammi

  • Damimimi
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.374
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Dammi
Re: ED4 Unempfindlichkeit
« Antwort #7 am: 21.09.2016 | 09:18 »
Die 2te haben wir ja damals ignoriert und haben über die Classic in die Third Edition entwickelt. Das Thema kam aber auf, das Schema war Teil der Disziplin-Entwicklungsregeln. Was ich oben vergessen hatte: die Durability-Werte können beim Bau der Disziplin angepasst werden. So kamen die Ausnahmewerte einiger Kern-Disziplinen zustande (die Vorteile bezahlen die an anderer Stelle).