Tanelorn.net

Pen & Paper - Spielsysteme => RuneQuest/BRP => Thema gestartet von: Blizzard am 13.12.2016 | 23:32

Titel: [Erzählt mir von]Hawkmoon RPG
Beitrag von: Blizzard am 13.12.2016 | 23:32
Wer kann oder mag mir etwas zu/über das Hawkmoon-RPG erzählen?
Titel: Re: [Erzählt mir von]Hawkmoon RPG
Beitrag von: munchkin am 16.12.2016 | 16:42
Das Hawkmoon von MG? Das ist von Gareth Hanrahan geschrieben, was schon mal gut ist.

Es hat ein Kapitel "Science and Sorcery" das die Magie auf ca 20 Seiten erklärt. Die haben wir aber nie benutzt, daher kann ich dazu nix weiteres sagen. Ansonsten ein Solides Buch zum Hawkmoon spielen. Es gab auch einige gute Zusatzbücher uns Abenteuer.
Titel: Re: [Erzählt mir von]Hawkmoon RPG
Beitrag von: Blizzard am 17.12.2016 | 09:02
Kann man das denn auch spielen, wenn man die dazugehörige Buchreihe von Michael Moorcok nicht gelesen hat?

Titel: Re: [Erzählt mir von]Hawkmoon RPG
Beitrag von: vlyrr am 17.12.2016 | 12:23
Zitat
Kann man das denn auch spielen, wenn man die dazugehörige Buchreihe von Michael Moorcok nicht gelesen hat?

Also ich habe alle "Elric/Stormbringer"-RPGs sowie "Corum" (2001) und hatte damals die "Hawkmoon"-Box (1986).

In allen Editionen braucht man Moorcock nicht gelesen zu haben. Es wird Dir zwar empfohlen (und auch den Mitspielern), damit man sich auf den Style eingrooven kann.
Essenziell ist es nicht. Oft findest Du eine Kurzzusammenfassung der jeweiligen Novels im Buch.

Würde mich wundern, wenn sich das nun plötzlich in der neuesten Edition von "Hawkmoon" geändert haben sollte.
Titel: Re: [Erzählt mir von]Hawkmoon RPG
Beitrag von: Blizzard am 19.12.2016 | 19:02
In allen Editionen braucht man Moorcock nicht gelesen zu haben. Es wird Dir zwar empfohlen (und auch den Mitspielern), damit man sich auf den Style eingrooven kann.
Essenziell ist es nicht. Oft findest Du eine Kurzzusammenfassung der jeweiligen Novels im Buch.

Würde mich wundern, wenn sich das nun plötzlich in der neuesten Edition von "Hawkmoon" geändert haben sollte.
Vielen Dank für die Einschätzung! :)
Titel: Re: [Erzählt mir von]Hawkmoon RPG
Beitrag von: munchkin am 20.12.2016 | 10:03
Lesen MUSS man die Bücher natürlich nicht, aber man wird keine bessere Quelle finden als die Bücher vom Ewigen Helden  :)
Titel: Re: [Erzählt mir von]Hawkmoon RPG
Beitrag von: Blizzard am 20.12.2016 | 16:59
Lesen MUSS man die Bücher natürlich nicht, aber man wird keine bessere Quelle finden als die Bücher vom Ewigen Helden  :)
Wie viele sind das denn? Im Internet habe ich verschiedene Angaben dazu gefunden. Einige sagen 1-4 (Die Runenstab-Saga), andere sagen,es wären mehr Bücher. Und gibt es die ganzen Bücher auch auf deutsch?

Zudem: Was ist das denn hier für ein Buch?
(http://thumbs.ebaystatic.com/images/g/RaQAAOSwBLlVWh1e/s-l225.jpg)
Titel: Re: [Erzählt mir von]Hawkmoon RPG
Beitrag von: vlyrr am 20.12.2016 | 17:04
Hey Blizzard,

uff, das ist viele Jahre her. - Ich hatte die komplette Runenstab-Saga in einem Buch von Bastei Lübbe.

Wenn Du den Wälzer gelesen hast hast Du alles gelesen. Möglich, dass Moorcock in all den Jahren noch die eine oder andere Kurzgeschichte zum Herzog von Köln verfasst hat. Die sind aber dann nur was für Diehard-Fans.

Moorcock selbst hat schon vor vielen Jahren in einem Interview verlauten lassen dass Elric der einzige Eternal Champion ist zu dem ihm noch Geschichten einfallen würden. Alle anderen Charaktere sind auserzählt.

Titel: Re: [Erzählt mir von]Hawkmoon RPG
Beitrag von: munchkin am 20.12.2016 | 17:25
http://www.ebay.de/itm/Der-Runenstab-von-Moorcock-Michael-Buch-gebraucht-/132037623898?hash=item1ebe0e405a:g:R1UAAOSw241YVaKQ

Das ist der Sammelband in dem alle 7 Bände drin sind

Die Sage vom Herzog von Köln:

1. Ritter der schwarzen Juwels
2. Feind des Dunklen Imperiums
3. Kämpfer der Morgenröte
4. Diener des Runenstabes

Die Chronik von Burg Brass:
1. Graf Brass
2. Der Held von Garathorm
3. Die Suche nach Tanelorn

Während die Sage des Herzogs von Köln noch recht konstant ist und den Kampf eines "Helden" gegen die "Lawful-Evil-guys" beschreibt, wird bei Burg Brass alles wieder anders. In diesem Teil gibt es auch immer wieder Querverweise zu Corum und Elric und um diesen Teil richtig genießen zu können wäre es schon von Vorteil die anderen Ewigen helden Bücher zu kennen.
Titel: Re: [Erzählt mir von]Hawkmoon RPG
Beitrag von: vlyrr am 20.12.2016 | 17:39
Zitat
Das ist der Sammelband in dem alle 7 Bände drin sind

Hey, genau den meine ich.
Zitat
Während die Sage des Herzogs von Köln noch recht konstant ist und den Kampf eines "Helden" gegen die "Lawful-Evil-guys" beschreibt, wird bei Burg Brass alles wieder anders. In diesem Teil gibt es auch immer wieder Querverweise zu Corum und Elric und um diesen Teil richtig genießen zu können wäre es schon von Vorteil die anderen Ewigen helden Bücher zu kennen.

Ich finde generell, dass jeder Fantasy-Freund oder RPGler einmal im Leben Moorcock ("Elric von Melniboné" als Minimum) gelesen haben sollte.
Das ist Pflichtlektüre wie Tolkien und gleichzeitig der literarische Antipode zu Tolkien. Seine Abscheu gegenüber Tolkien hat Moorcock in dem lustigen Essay "Epic Pooh" zum Ausdruck gebracht.

Titel: Re: [Erzählt mir von]Hawkmoon RPG
Beitrag von: munchkin am 20.12.2016 | 17:44
Es gibt auch noch Erekose! der Band heißt im deutschen "Der Ewige Held". Ganz starker Stoff!

Mein Liebling war allerdings eher Corum.
Titel: Re: [Erzählt mir von]Hawkmoon RPG
Beitrag von: vlyrr am 20.12.2016 | 17:50
Hoffe das wird nicht zu sehr OT:

Zitat
Es gibt auch noch Erekose! der Band heißt im deutschen "Der Ewige Held". Ganz starker Stoff!

Stimmt, obwohl ich das Buch eher "ganz nett" fand.

Zitat
Mein Liebling war allerdings eher Corum.

Ja, Corum ist am coolsten. Vor allem seine "Cyberware".  8)

Leider muss ich gestehen, dass die Saga ab der Hälfte der 1000 Seiten an Dynamik einbüßt. Aber die erste Hälfte ist sehr, sehr gut.
Titel: Re: [Erzählt mir von]Hawkmoon RPG
Beitrag von: Blizzard am 22.12.2016 | 13:37
Danke nochmal für die Einschätzungen und Empfehlungen. Ich werd'mir dann die Runenstabsaga irgendwann mal demnächst zu Gemüte führen.

Corum und Elric haben mich aber (nachdem was ich bislang über und zu den beiden gelesen habe) irgendwie nicht so gereizt wie Hawkmoon.