Tanelorn.net

Pen & Paper - Rollenspiel => Pen & Paper - Allgemein => Thema gestartet von: Kampfwurst am 9.06.2017 | 14:41

Titel: Spielleiter ... schmatz :-* ... manchmal möchte ich sie küssen!
Beitrag von: Kampfwurst am 9.06.2017 | 14:41
Da gerade so angeregt über Spielleiter und gutes Spielleiten diskutiert wird, und es diesen Thread zwar für Spieler aber nicht für Spielleiter gibt, dachte ich mir, es wäre doch eine gute Gelegenheit ihn mal zu eröffnen.

Und ich fang auch gleich mal an. Letztens bei Mutant Chronicles, Dark Symmetry Kampagne. Ich hatte für meinen Charakter die Eigenschaft "Paranoid" ausgewürfelt. Das hatte ich auch immer wieder ein wenig angespielt, aber nachdem wir 14 Spielsitzungen rum haben, stellt sich heraus, dass der Spielleiter da noch viel mehr draus gemacht hat und immer wieder Situationen so beschrieben hat, wie sie sich einem paranoiden Menschen darstellen würden, sodass nicht nur mein Charakter diese Sicht hatte, sondern eben auch ich. Die Auflösung des Ganzen, als ich mich entschlossen habe der Verschwörung gegen mich ein Ende zu machen, war sehr spannend und sehr emotional. Das war eine absolute Meisterleistung das so über die vielen Sitzungen aufzubauen, ohne dass es auffällt, und dann so in ein persönliches Finale münden zu lassen. Und das als Nebenhandlung, die ja mit der eigentlichen Kampagne nichts zu tun hat. Riesenlob auch nochmal an dieser Stelle.
Titel: Re: Spielleiter ... schmatz :-* ... manchmal möchte ich sie küssen!
Beitrag von: Wandler am 9.06.2017 | 14:51
Geil :)
Titel: Re: Spielleiter ... schmatz :-* ... manchmal möchte ich sie küssen!
Beitrag von: Greifenklause am 9.06.2017 | 15:11
Im letzten Abenteuer ward mein Gnomberserker durch einen Unfall in eine Krähe verwandelt.
Wenig später musste eine Klosterruine im Fels gegen einen riesenhaften Bären verteidigt werden.
Ich konnte nichts tun außer aufgeregt hinundher zu flattern.
Aber sowohl SL als auch Spieler vermittelten mir das Gefühl, dass der Kampf OHNE meinen Gnomberserker echt haarig wurde.
Gleichzeitig kamen sie aus der Not heraus auf sehr taktische Ideen, wo alleine das Mitfiebern schon viel Spaß machte.
Der SL ließ diese Ideen zu, ohne sie zuuu einfach zu machen.
("Auf Häuser klettern, um aus sicherer Distanz oder aus der Deckung schießen", "Abstürzen, ohne sich zu Tode zu stürzen, neuer Versuch, neuer Versuch, ahjetztja, puh!")
Großartig!
Ich war dabei, ohne dabei zu sein!
Titel: Re: Spielleiter ... schmatz :-* ... manchmal möchte ich sie küssen!
Beitrag von: Ayou am 9.06.2017 | 20:29
Schon etwas her, leider aber unvergessen...
Mein Spielleiter (ist sogar hier im Forum aktiv...und liest das vielleicht sogar), der in unserer Myranor Runde mir zwei unvergessliche Szenen bescherte. Eigentlich gab es noch etliche mehr. Aber an diese erinnere ich insbesondere. Wahrscheinlich, weil mein Charakter im Zentrum stand.

Der erste Teil lag eigentlich vor dem Start der eigentlichen Kampagne. Mein Raveseran hatte gerade eine Reihe wirklich schlechter Nachrichten bekommen. Also beschloss es aus dem Anwesen der Illacrion in dem es diente auszubrechen und weg zu laufen. Nicht nur das er mir anfangs sagte er würde sich von meinem Plan überraschen lassen, nein die Ideen die ich hatte wurden auch nicht abgeblockt. Keinerlei Railroading, oder Gängelung. Sicher hatte ich auch Glück mit den Würfeln, aber mein Raveseran schaffte es tatsächlich einen Optimaten zu betäuben, den Leibdiener seiner Herrin zu täuschen, den Koch zu überlisten und schließlich das Haus zu verlassen. Erst an der Mauer scheiterte ich und benötigte einen Tipp, weil ich den Hint mit dem magischen Ring, der die Illusion auflöste, vom Anfang des Abends nicht blickte. Insgesamt ein toller Abend.
Natürlich musste der Ausbruch gelingen, da sonst keinerlei Kampagne mit dem Charakter möglich gewesen wäre. Aber trotzdem, hatte ich nicht das Gefühl gegängelt zu werden.

Die zweite Szene lag weit später in der Kampagne. Die Ausgangssituation war denkbar schlecht. Wir hatten am Abend vorher wirklich mies gegen Mooks verloren haben. Wir wurden gefangen genommen und die Leute wollten das Kopfgeld für uns haben. Wir wussten nicht wie wir rauskommen sollten. Zwei von uns waren schwer verletzt...puh ziemlich aussichtslose Situation.
Mein Verzweifelungsplan bestand dann darin , dass mein Raveseran den Kopfgeldjägern erzählt hat das es mit Larven eines Monsters infiziert war und wofür es ein Heilmittel bräuchte, damit es nicht starb. Dieses Heilmittel zögerte das alles zwar nur hinaus, war aber aktuell die einzige Möglichkeit für es am Leben zu bleiben. Dieses Heilmittel war in ihrem Versteck. Die Kopfgeldjäger wollten es erst allein holen, aber glücklicherweise hatten wir den besten Freund meines Raveserans dort gelassen. Einen Schneeleoparden, der nur auf das Raveseran hörte. Also musste das Raveseran mit.

Was nun folgte war eine Aneinanderreihung von Provokationen, Angstmachen und Psychospielchen meines Chars, die alle irgendwie klappten und schließlich dazu führte das die Kopfgeldjäger sich in der kleinen Wohnung der Charaktere verbarrikadierten, während von draußen eine Meute wütender Amaunir versuchte die Tür einzuschlagen. Mein Raveseran und sein Freund machten sich dann auf die Gruppe zu retten. Ein Grandioser Abend, auch wenn es mir um die Anderen Spieler da leid tat- Die saßen nämlich gefesselt bei den Kopfgeldjägern.
Titel: Re: Spielleiter ... schmatz :-* ... manchmal möchte ich sie küssen!
Beitrag von: Weltengeist am 9.06.2017 | 20:43
Mein Spielleiter (ist sogar hier im Forum aktiv...und liest das vielleicht sogar),

Klar liest der mit... >;D

Allerdings sind die beiden Szenen, die du beschreibst, doch einfach welche, in denen DU gerockt hast. Ich habe da gar nichts gemacht außer dich machen zu lassen.  ;)
Titel: Re: Spielleiter ... schmatz :-* ... manchmal möchte ich sie küssen!
Beitrag von: Ayou am 9.06.2017 | 21:47
Klar liest der mit... >;D

Allerdings sind die beiden Szenen, die du beschreibst, doch einfach welche, in denen DU gerockt hast. Ich habe da gar nichts gemacht außer dich machen zu lassen.  ;)
Du hast mich aber auch nicht gegen Wände rennen lassen. Und das rechne ich dir hoch an.
Titel: Re: Spielleiter ... schmatz :-* ... manchmal möchte ich sie küssen!
Beitrag von: YY am 9.06.2017 | 22:39
Du hast mich aber auch nicht gegen Wände rennen lassen. Und das rechne ich dir hoch an.

Manche Spieler sind so einfach glücklich zu machen  :)  :d
Titel: Re: Spielleiter ... schmatz :-* ... manchmal möchte ich sie küssen!
Beitrag von: Weltengeist am 10.06.2017 | 08:18
Manche Spieler sind so einfach glücklich zu machen  :)  :d

Sagt vermutlich was darüber aus, was für Spielleiter-Erfahrungen sie sonst so machen durften. Im Land der Blinden ist der Einäugige oft schon König... ;D
Titel: Re: Spielleiter ... schmatz :-* ... manchmal möchte ich sie küssen!
Beitrag von: Infernal Teddy am 10.06.2017 | 08:54
Sagt vermutlich was darüber aus, was für Spielleiter-Erfahrungen sie sonst so machen durften. Im Land der Blinden ist der Einäugige oft schon König... ;D

Oder, wie ich schon erfahren musste,  Ketzer
Titel: Re: Spielleiter ... schmatz :-* ... manchmal möchte ich sie küssen!
Beitrag von: Wanderer am 7.10.2017 | 17:32
Gestern hat eine meiner Spielerinnen aus meiner Midgard-Runde zum ersten Mal einen Oneshot geleitet.

Top vorbereitet, sowohl Hintergrund als auch Regeln.
Spannend und konsistent erzählt und kompetent geleitet.

Der erste Versuch als Spielleiter, und gleich so überzeugend.
Am Anfang noch merkbar nervös, aber schon nach einer Stunde ganz souverän.

Bin schwer begeistert!  :d
Titel: Spielleiter ... schmatz :-* ... manchmal möchte ich sie küssen!
Beitrag von: eldaen am 3.04.2018 | 14:10
Mit mäßigem Entsetzen habe ich festgestellt, dass es ja noch gar keinen Parallel-Thread zum "Spieler ... schmatz :-* ... manchmal möchte ich sie küssen! (https://www.tanelorn.net/index.php/topic,84957.msg1724777.html#msg1724777)" gibt. Warum nicht? Sind Spielleiter wirklich immer so mies? Sind Spieler ein so undankbarer Haufen? Wie kömmts?
Naja, jedenfalls habt ihr hier jetzt die Gelegenheit, eure SL auch mal zu loben und zu berichten, wann und wieso ihr euch mal ganz besonders über sie gefreut habt.

Schießt los - sowas motiviert ja schließlich auch!  :)
Titel: Re: Spielleiter ... schmatz :-* ... manchmal möchte ich sie küssen!
Beitrag von: Kampfwurst am 3.04.2018 | 14:17
Gibt es. Ist nur wenig frequentiert. ;)

https://www.tanelorn.net/index.php/topic,102931.msg134502371.html
Titel: Re: Spielleiter ... schmatz :-* ... manchmal möchte ich sie küssen!
Beitrag von: First Orko am 3.04.2018 | 14:26
Boah hier wird ja echt wenig geschrieben.... Also gleichmal ändern!

Meine SL _darf_ ich diesem speziellen Fall nämlich auch küssen  ;D  - meine Freundin leitet nämlich für mich DSA mit Turbo Fate und macht da einen richtig guten Job!
Dazu sei gesagt, dass sie Rollenspiel an sich zwar immer schon spannend fand und auch immer mal in einer Runde (durchaus auch nicht immer nur mit mir zusammen!) oder mit zur Nordcon gekommen ist, aber das für sich nie als echtes Hobby verstanden hat.
Sie hat eigentlich alles übers Rollenspiel nur durch meine Erzählungen und ein ein paar wenige, eigene Erfahrungen bei mir und anderen SL als Spielerin und liest in keinen Foren und eigentlich auch keine Regelbücher.
Ich habe für sie auch schon öfter mal 1on1 geleitet und daraus kam bei ihr dann der Wunsch auf, dass wir mal wechseln könnten.
Nachdem ich meinen SC erstellt hatte brauchte sie dann etwas Vorbereitungszeit (Größenordnung: Wochen!) um dann mit einer richtigen Sandbox mit mehreren parallelen, völlig optionalen Plothooks und übergreifenden Metaplot um die Ecke zu kommen!

Ich bin immer noch völlig baff über ihre äußerst präzisen Nachfragen immer mal so zwischendurch zum Thema Kampagnenplanung, Metaplot usw.
 :d
Titel: Re: Spielleiter ... schmatz :-* ... manchmal möchte ich sie küssen!
Beitrag von: Issi am 3.04.2018 | 19:12
Zitat
Mit mäßigem Entsetzen habe ich festgestellt, dass es ja noch gar keinen Parallel-Thread zum "Spieler ... schmatz :-* ... manchmal möchte ich sie küssen!" gibt. Warum nicht? Sind Spielleiter wirklich immer so mies? Sind Spieler ein so undankbarer Haufen? Wie kömmts?
Du hast Recht. Ich habe gedacht es gibt Keinen! ~;D

Zitat
Naja, jedenfalls habt ihr hier jetzt die Gelegenheit, eure SL auch mal zu loben und zu berichten, wann und wieso ihr euch mal ganz besonders über sie gefreut habt.

Schießt los - sowas motiviert ja schließlich auch!  :)
OK. Einen dicken Schmatz auch an meinen Spielleiter!
Was wir bei ihm gerade erleben dürfen, ist besser als Kino.
Genial gespielte NSC.
Spannende Abenteuer, coole Kämpfe.
Ich kann die nächste Sitzung kaum erwarten.

Was will man mehr?!
THX so much :)





Titel: Re: Spielleiter ... schmatz :-* ... manchmal möchte ich sie küssen!
Beitrag von: Luxferre am 3.04.2018 | 19:22
Danke, Listir !  :d

Ich erlebe gerade die wunderbare Smaskrifter-Kampagne und bin meinem SL dafür sehr dankbar.
Das Settting ist wunderbar dicht und facettenreich, aber nicht zu ausufernd, als dass man schnell den Überblick verliert. Durch seinen Geschichtslehrer-Hintergrund ist es besonders "gewürzt", möchte ich sagen. Es wirkt aus einem Guss und jederzeit plausibel.

Wir sind erst am Start, aber es entwickelt sich so, wie viele Leute es prophezeiten. Ich mag das. Sehr!  :headbang:
Titel: Re: Spielleiter ... schmatz :-* ... manchmal möchte ich sie küssen!
Beitrag von: Blizzard am 4.04.2018 | 12:59
Gehört das hier nicht eher zu den Spielleiterthemen (https://www.tanelorn.net/index.php/board,5.0.html)?

Also mir fallen da zunächst 2 SLs ein. Der erste war auch mal hier an Board (noch zu Zeiten des GroFaFo), ist aber schon lange kein Mitglied mehr hier. Das war unser langjäriger 7teSee-SL. Durch den bin ich damals nicht nur zum und ins Forum gekommen. Nein. Er war auch -nach meinem DSA-Anfängen- mein erster SL. Und sowohl das System (7teSee 1st Edition) als auch die Runde waren ein absoluter Voll-bzw. Glückstreffer.

Er hat seine Runden immer sehr akribisch vorbereitet-war dann aber auch immer sehr gut vorbereitet. Er konnte NSCs echt gut verkörpern/schauspielern. Die Abenteuer waren zwar meistens nicht selbst geschrieben, aber er hat dann die Kaufabenteuer immer noch durch Kleinigkeiten modifiziert und aufgewertet. Seine Abenteuer waren auch stets recht abwechslungsreich, wenngleich er eine Vorliebe für Bälle und höfische Intrigen hatte. Wir haben zwar nicht oft gespielt, aber wenn wir gespielt haben dann haben wir echt lange gespielt (10h+)und es herrschte immer eine einzigartige Atmosphäre in unseren Runden. Er kannte sich auch hinsichtlich der Regeln und des Settings gut aus und hat uns in gewisse Entscheidungen/Überlegungen seinerseits mit eingebunden. Der einzige Wermutstropfen ist und bleibt, dass wir es nicht geschafft haben, die Kampagne hinsichtlich der Montaigne Revolution zu Ende zu spielen. Und, dass die Runde auseinander gebrochen ist-aber das war eh nur eine Frage der Zeit.
Dennoch hat diese Runde und sein SL-Werk(en) mein (heutiges) SL-Dasein nicht unwesentlich geprägt und ich bin froh, dass mich die(se) narrative Ecke damals geprägt hat. Danke dafür, Angelizer! (auch wenn du das vermutlich nicht oder nie lesen wirst).

Der zweite ist der Doktor des Plots(tm) himself, aka Vash the Stampede. Unter seiner Regie durften ich und einige andere vor einigen Jahren das erste Mal das Horror-Rollenspiel Dread erleben. Es war eine einzigartige Runde mit tollen Mitspielern und einem bestens vorbereiteten und sehr gut aufgelegtem SL. Ich will hier jetzt gar nicht viel mehr über die damalige Runde erzählen nur so viel: Sie hat dafür gesorgt, dass sich Dread in meinem RPG-Bekanntheitskreis recht schnell zu einem sehr gefragten Horror-System entwickelt hat. Die CD nutze ich noch heute! ~;D
Auch hier: Danke, Vash, für diese außergewöhnlicheRunde. :d

Viel mehr SLs fallen mir grade nicht ein, was wohl auch daran liegt, dass ich selbst quasi nur noch leite und kaum noch spiele. ~;D (Mir fallen da schon noch einige SLs ein, aber die finden sich in einem anderen Thread wieder *hüstel*)
Titel: Re: Spielleiter ... schmatz :-* ... manchmal möchte ich sie küssen!
Beitrag von: Chiarina am 4.04.2018 | 13:34
Ah, es geht um allgemeine Lobhudeleien und gar nicht mal so unbedingt um aktuelle Erlebnisse...

Ich nenne hier mal zwei:

Zum einen ein Mann aus meinen Anfangstagen... ich nenne ihn "die Antwort auf das Progressionsproblem". Unsere Charaktere waren bereits sehr fortgeschritten und schnetzelten sich nur so durch Horden von Riesen und Untoten. Die Spielleiter rüsteten auf und warfen mit Drachen um sich. Das war uns egal. Die heftigsten Gegner zwangen uns nur noch ein müdes Lächeln ab. Dann kam er und lehrte uns das Fürchten. Wozu Drachen? Ein Zivilist am Hof konnte jetzt plötzlich das Essen vergiften. Eine Schiffsreise konnte in einem Sturm enden - und es gab mehr Stellen an Bord, an denen Leute anpacken mussten, als es Charaktere gab. Wozu Fehlinformationen bei versemmelten Fertigkeitsproben? Er hat uns derart mit Informationen überschüttet, dass wir nicht mehr wussten, wo wir anfangen sollten. Der Mann, der es regelmäßig geschafft hat, uns den Schweiß auf die Stirn zu treiben. Und nebenbei war er ein guter Erzähler, ein großartiger Historiker und ein früher Vertreter des offen gehaltenen Abenteuers.

Zum anderen ein großartiges Erlebnis aus der jüngsten Vergangenheit. Es ging damit los, dass wir Fate spielen wollten. Nach zwei Sitzungen blieb ein Basis-Fate übrig: nur das, was wir auch brauchten. Die Vorbereitungdes Spielleiters bestand aus etwa eineinhalb vollgekritzelten Seiten. Damit hat er uns ein halbes Jahr durch den aberwitzigsten Pulp-Fleischwolf gedreht, den ich jemals erlebt habe. Von Indiana Jones über Lovecraft, alten Superheldencomics bis hin zu den Coen Brüdern war ihm nichts heilig, Komödie, Tragik und Groteske fanden zusammen und ergaben eine Story, in der unsere Charaktere alle auf ganz individuelle Art und Weise involviert waren. Natürlich haben wir mitgestaltet und unser Scherflein dazu beigetragen, aber er war es, der die Story zusammengehalten hat, und das so mühelos, dass es uns alle angestachelt hat. Es waren nur sieben oder acht Sitzungen, die aber waren ausnahmslos auf höchstem Niveau. Keine Verschnaufpause, kein Smartphonegeklickere, kein Smalltalk über andere Themen. Ist schon jetzt, nach etwa einem Jahr, bei uns Legende.
Titel: Re: Spielleiter ... schmatz :-* ... manchmal möchte ich sie küssen!
Beitrag von: Luxferre am 27.08.2018 | 21:07
Weltengeist  :d

Mega-SL. Ich danke Dir für ein tolles Spiel mit einer nicht so leicht zu bändigen Gruppe. Du hast tolle SC erschaffen und eine gar nicht so alltägliche, kleine Geschichte mit Athmosphäre und Esprit ganz wunderbar geleitet und mir einen unvergessenen Spieletag bereitet.
Quintus ist toll, habe selten so schnell in einen Charakter gefunden, was auch mit an Dir liegt.
Nächstes Mal sehe ich auch zu, dass ich das Spiel-im-Spiel (aka SpliMo Kampfsystem) besser und erzählerischer gerockt bekomme  >;D
Titel: Re: Spielleiter ... schmatz :-* ... manchmal möchte ich sie küssen!
Beitrag von: Weltengeist am 2.09.2018 | 13:39
Weltengeist  :d

Mega-SL. Ich danke Dir für ein tolles Spiel mit einer nicht so leicht zu bändigen Gruppe. Du hast tolle SC erschaffen und eine gar nicht so alltägliche, kleine Geschichte mit Athmosphäre und Esprit ganz wunderbar geleitet und mir einen unvergessenen Spieletag bereitet.

Hach, kann ich so ein bisschen Bauchpinseln gerade gut gebrauchen...

Ich danke dir! War aber auch 'ne tolle Runde (für Uneingeweihte: Luxferre, Hotzenplotz und Chruschtchow)... :d
Titel: Re: Spielleiter ... schmatz :-* ... manchmal möchte ich sie küssen!
Beitrag von: Rhylthar am 2.09.2018 | 13:48
Hach, kann ich so ein bisschen Bauchpinseln gerade gut gebrauchen...

Ich danke dir! War aber auch 'ne tolle Runde (für Uneingeweihte: Luxferre, Hotzenplotz und Chruschtchow)... :d
Jaja... :q

Für Uneingeweihte:
Ich hätte gerne dran teilgenommen.  :'(
Titel: Re: Spielleiter ... schmatz :-* ... manchmal möchte ich sie küssen!
Beitrag von: Issi am 10.10.2018 | 08:41
Es gibt ihn ja doch noch........  ;D!
Gleich mal meinen Spielleiter schmatzen!

Spielen gerade ein episch cooles Turnier Abenteuer.
Titel: Re: Spielleiter ... schmatz :-* ... manchmal möchte ich sie küssen!
Beitrag von: Hellcat am 13.01.2020 | 09:39
Einmal mein Spielleiter schmatzen, dass er meinem Grad 1 Char einen Pegasus als Reittier gegeben hat, obwohl deutlich höherstufige Chars dabei waren, bei denen er vom Powerlevel besser gepasst hätte! Den Schmatz gibt's nicht nur wegen des Powerlevels, sondern auch weil die Idee einfach cool ist und die aktion definitiv zu denen gehören wird, die im Gedächtnis bleiben werden!
Titel: Re: Spielleiter ... schmatz :-* ... manchmal möchte ich sie küssen!
Beitrag von: sindar am 3.05.2020 | 15:55
*Staub wegpust*

Ich freue mich gerade riesig, wie Talwyn unsere D&D-5-Runde trotz widriger Umstaende am Laufen haelt. Danke schoen fuer alles, es macht Freude! :) Und ich bin schon neugierig, wie sich der Plot um Yessarine und den Nachtgrapp loest. Mal was anderes als stumpf Leute / Wesen zerhacken.
Titel: Re: Spielleiter ... schmatz :-* ... manchmal möchte ich sie küssen!
Beitrag von: Weltengeist am 3.05.2020 | 16:51
*Staub wegpust*

Tja, scheinbar hat im Tanelorn einfach nur zweimal im Jahr jemand einen Grund, seinen Spielleiter zu schmatzen... >;D
Titel: Re: Spielleiter ... schmatz :-* ... manchmal möchte ich sie küssen!
Beitrag von: Grey am 3.05.2020 | 17:04
Tja, scheinbar hat im Tanelorn einfach nur zweimal im Jahr jemand einen Grund, seinen Spielleiter zu schmatzen... >;D
Na, ihr kennt doch den guten, alten deutschen Grundsatz: "Nicht gemeckert ist gelobt genug!" ;D
Titel: Re: Spielleiter ... schmatz :-* ... manchmal möchte ich sie küssen!
Beitrag von: Uwe-Wan am 3.05.2020 | 17:23
Das ist ein schwäbischer Grundsatz. Das ist ein enorm wichtiger Unterschied.
Titel: Re: Spielleiter ... schmatz :-* ... manchmal möchte ich sie küssen!
Beitrag von: Dimmel am 3.05.2020 | 18:01
Tja, scheinbar hat im Tanelorn einfach nur zweimal im Jahr jemand einen Grund, seinen Spielleiter zu schmatzen... >;D

Vielleicht sind einfach viel mehr Spielleiter als spieler im  :t: unterwegs. Ich Weiss gar nicht, wann ich das letzte mal Spieler war...
Titel: Re: Spielleiter ... schmatz :-* ... manchmal möchte ich sie küssen!
Beitrag von: Timberwere am 5.05.2020 | 15:06
Ich muss jetzt mal den Spielleiter unserer coronabedingt von Präsenz auf Online verlegten Savage Worlds-Runde für die liebevolle Mühe schmatzen, mit der er - bis dahin völliger Online-Verweigerer - die Runde in Roll20 aufgezogen hat. Nicht nur Bilder und Tokens, unterschiedliche Karten und Grids und was nicht alles - gestern hat mich zum Beispiel weggeblasen, dass er sogar die Draufansichten von Autos als Tokens zum Herummanövrieren auf die Battlemap des Straßenzugs gepackt hatte. Ich finde es toll, wie er sich auf das Experiment "online" einlässt, obwohl er es eigentlich immer noch nicht wirklich mag.