Tanelorn.net

Pen & Paper - Rollenspiel => Pen & Paper - Spieltisch => [Cthulhu] Spawn of Azathoth => Thema gestartet von: Blechpirat am 27.08.2017 | 15:39

Titel: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Blechpirat am 27.08.2017 | 15:39
Viel Spaß wünscht die Redaktion.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 1.09.2017 | 19:24
Mein Dank zurück an die Redaktion.


Damit mache ich den Smalltalk Bereich für SPAWN OF AZATHOTH auf.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 1.09.2017 | 20:57
Jetzt stellt sich für mich die Frage, welche Chars Ihr darzustellen gedenk.
Alter und Beruf sind dabei besonders interessant.
Die Chars sollten in irgendeiner Form Verbindungen zur Uni haben, wobei es sowohl puristisch, als auch pulpig werden wird. Also Achtung bei der Berufswahl...
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 1.09.2017 | 22:57
Wir sollten auch noch festlegen, wo das Ganze starten soll.
Im Original startet SoA in den USA. Ich bin kein Freund von den Staten.
Irgendwelche Präferen? GB, D oder ganz woanders?


Macht Euch Gedanken und gebt Bescheid. Danke.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Mondsänger am 2.09.2017 | 12:41
Ich habe mich jetzt extra kein Stück über SoA informiert und habe dementsprechend keine wirkliche Ahnung. Ich gehe mal davon aus, dass wir in den 20er Jahren spielen? Regelwerk CoC7? CoC6?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 2.09.2017 | 13:12
20er Jahre, ja.

CoC ist für ein Foren Spiel m.M.n. nicht simpel genug. Immer dran denken, dass wir narrativ spielen werden.

Sich über SoA schlau zu machen wäre i.d.T. auch schwierig.
Es gibt praktisch nichts darüber.
Das wäre z.B. genau die Kampagne, die ich persönlich sofort ins dt. übersetzen und rausbringen würde. Etwas Anpassung an die heutige Spielweise und gut ist.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Mondsänger am 5.09.2017 | 08:37
Alles klar. Mir ist Forenspiel-Neuling ist nicht ganz klar, wie die Kommunikation hier am besten abläuft, sprich was schreibe ich wohin. Soll ich dir einen Charakter am besten per PN schicken? Welches Regelsystem wird denn nun benutzt? Was muss ich dazu wissen? Wird es eine Abstimmung in der Gruppe geben, damit keine unspielbare Ansammlung von Murder-Hobos dabei rumkommt? Fragen über Fragen . .
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 5.09.2017 | 17:55
Sollten unsere SCs in einer so engen Verbindung zu dem Verstorbenen stehen, dass sie an der Beerdigung teilnehmen?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 5.09.2017 | 19:10
Sollten unsere SCs in einer so engen Verbindung zu dem Verstorbenen stehen, dass sie an der Beerdigung teilnehmen?
Nicht zwingend. Aber es wäre indes von Vorteil. Nur bitte keine Verwandtschaft.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 5.09.2017 | 19:15
Keine Panik, Mondsänger.
Du wirst das hinbekommen. Und wenn es hakt, greife ich Dir unter die Arme.

Off Topic hier im aktuellen Bereich.
In Game in einem Thread, den ich noch aufmachen werde.

Du schickst mir Deinen Char hier im Off. Ich denke, dass wir alt genug sind, um In Game und Out Game zu trennen. Wenn sich jemand selbst spoilern möchte, dann darf er das gerne tun.

Ich werde Dir dann einen persönlichen Thread aufmachen. Dort hinein kommt Dein Char.
Du darfst darin auch Dinge notieren, die Deinem Char wichtig sind.

Das Regelsystem stecke ich in Deinen persönlichen Thread.

Wissen musst Du vorerst nichts. Bleib einfach offen und lass Dich erst mal mitreissen.

Du darfst darstellen, wen Du möchtest. Ob Schlimme Finger länger überleben, bleibt indes fraglich.

Wichtig wäre i.d.T. eine Abstimmung der Berufe der Chars. Nicht dass wir nachher nur 'Pfeife rauchende orthodoxe Juden' in der Gruppe haben.
Das war übrigens ein In Game Witz aus dem alten Spiel.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 5.09.2017 | 23:43
Nicht zwingend. Aber es wäre indes von Vorteil. Nur bitte keine Verwandtschaft.
Genau das war auch mein Gedanke!  ;D Ich überlege mir etwas ...

Sollen sich die SCs den schon vorher kennen oder führst Du sie zusammen?

Nicht dass wir nachher nur 'Pfeife rauchende orthodoxe Juden' in der Gruppe haben.
Och ... Menno!!!  :'(
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 6.09.2017 | 00:34
Joran, ich habe das Gefühl, Du brennst schon wieder mit einem heissen, innigen Feuer, dass ich mein iPad bald als Kamin werde benutzen können. Gell?
By the way. Du mit Löckchen-Koteletten? Das Kopfkino macht mich fertig.


Ich bin in mich gegangen.
Nachdem ich die Leere durchschritten hatte, kam ich zu dem Schluss, dass wir dann doch wohl die CoC Regeln benutzen werden. Und wenn schon, dann Ed7, oder?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Tom am 6.09.2017 | 01:38
CoC7. Ich könnte mich fast erwärmen.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 6.09.2017 | 05:01
Hallo Tom.

Nur erwärmen wird nicht reichen, wenn Du nicht an meinem kalten, schwarzen SL Herz festzufrieren gedenkst.
Gehe ich recht in der Annahme, dass Deine SoA Kenntnisse noch jungfräulich sind?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 6.09.2017 | 05:43

Ich bin gerade dabei, SoA zu rezensieren. Viel fehlt da nicht mehr. Ihr solltet daher tunlichst vermeiden Euch selbst zu spoilern.
Nein!
Aus!
Pfui!
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Mondsänger am 6.09.2017 | 09:23
Dann mach ich doch einfach mal den Anfang mit einem klassischen Cthulhu Charakter. Ich würde einen Kollegen des Verstorbenen spielen. Dementsprechend würde ich als Beruf den klassischen Professor / Akademiker nehmen.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 6.09.2017 | 11:46
Ein Phyiker also. Okay, alles klar.

Ed.7 !!!
Punkte? Verteilen, nicht würfeln.
Vorschläge?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 6.09.2017 | 11:58
Nach den Schnellstartregeln von P
40 - 50 - 50 - 50 - 60 - 60 - 70 - 80
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Mondsänger am 6.09.2017 | 12:13
Ok. Ich erstell heute Nachmittag mal einen Charbogen basierend auf der oben genannten Regel. Würde, wenn storytechnisch nichts dagegen spricht, eher einen Historiker statt eines Physikers machen, da Naturwissenschaften und ich keine großen Freunde sind ;-). Sollte aber ja auch gehen, oder? Manchmal kennt man sich ja auch über Fakultätsgrenzen hinweg . . .
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 6.09.2017 | 12:32
Joran, ich habe das Gefühl, Du brennst schon wieder mit einem heissen, innigen Feuer, dass ich mein iPad bald als Kamin werde benutzen können. Gell?
By the way. Du mit Löckchen-Koteletten? Das Kopfkino macht mich fertig.


Ich bin in mich gegangen.
Nachdem ich die Leere durchschritten hatte, kam ich zu dem Schluss, dass wir dann doch wohl die CoC Regeln benutzen werden. Und wenn schon, dann Ed7, oder?
Dass ich leicht zu entflammen bin, steht nicht in Frage. Aber ich muss mich wirklich leider in den nächsten Monaten etwas disziplinieren. Wenn Du schon früher startest als von Puklat und mir vorgeschlagen, bin ich auch dabei, aber vielleicht nicht so regelmäßig und sicher nicht mit so viel Einsatz wie in der Vergangenheit. Das erspart den anderen Spielern dafür eine Menge Lesearbeit!

Was meinen SC angeht bin ich noch nicht weiter. Ich würde gerne mal etwas bodenständigeres spielen als zuletzt Clive. Vielleicht einen aufbrausenden jugendlichen Kegel des Professors ... nein, geht nicht, keine Verwandtschaft! Einen Gehilfen in der Sternwarte, der sich mit dem Professor nach seinem Dienst häufiger unterhalten hat und dem die Angelegenheit spanisch vorkommt? Aber wie kriege ich den in eine Gruppe von Gebildeten Akademikern herein?

Vielleicht den tatkräftigen Chauffeur und Mädchen für alles von Mondsängers SC? Wie wäre das?

Zurück zu CoC gefällt mir!  ;)  Eine grundsätzliche Beschränkung auf die kostenlosen Schnellstraterregeln (so habe ich Deinen obigen Hinweis auf die Startwerte interpretiert) finde ich eine super Idee. Ich glaube nicht, dass wir außer vielleicht ein paar Berufen / Skills oder ähnliches bei der Charaktererschaffung ernsthaft im Verlauf des Spiels noch mehr brauchen. Niemand muss Geld in die Hand nehmen, wer CoC erstmals testen will, ist hier auch gut aufgehoben. Keiner muss ein Regelbuch zur Hand nehmen, um hier zu spielen. Der Gedanke gefällt mir sehr!
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Mondsänger am 6.09.2017 | 16:16
Vielleicht den tatkräftigen Chauffeur und Mädchen für alles von Mondsängers SC? Wie wäre das?

Also von mir aus gern. :-) Wir können uns da gerne was überlegen. Entweder als Angestellter oder vielleicht als Doktorand?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 6.09.2017 | 17:10
Kennt noch jemand die Serie GRAF YOSTER GIBT SICH DIE EHRE?
Besagter Graf lässt sich von seinem Diener Johann gerne auch herum chauffieren. Er ist höflich, aber auch ein Mann fürs Grobe.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 6.09.2017 | 17:26
'GRAF YOSTER GIBT SICH DIE EHRE' habe ich leider nicht gesehen. Als wir unseren ersten Fernseher bekamen, dürfte die Serie schon langsam abgelaufen gewesen sein.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Tom am 6.09.2017 | 19:34
Hallo Tom.

Nur erwärmen wird nicht reichen, wenn Du nicht an meinem kalten, schwarzen SL Herz festzufrieren gedenkst.
Gehe ich recht in der Annahme, dass Deine SoA Kenntnisse noch jungfräulich sind?
Salut Läuterer,

ich hab leider zu viele Projekte als das ich mir mit fortgeschrittenen Alter noch eines ans Bein binden möchte. Zumal ich die 1986 und die 2016V Version mein eigenen nenne und auch geleitet bzw. gelesen habe. Aber lang ist es her.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 6.09.2017 | 23:06
Ach, gab es auch noch eine dritte Edition von 2016? Das wäre dann wohl schon CoC7, oder?

Wenn wir durch sind, muss ich mir das mal genauer ansehen.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 7.09.2017 | 17:30
Desaströs Tom, desaströs.

Welch verdammunswürdiges Schickal. Welch ein Verlust.
Nein, ernsthaft. Ich hatte gehofft, Du würdest mitmachen wollen/können.

Aber... wenn Du doch einmal Lust haben solltest, dann melde Dich und übernimm mal einen NSC.
Vielleicht... wer weiss, was daraus wird.

Beste Grüsse
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 7.09.2017 | 17:34
Ach, gab es auch noch eine dritte Edition von 2016?
Sorry, aber das stimmt so nicht.Eine dt. Version gibt es nicht. Die engl. Versionen sind von 1986 und 2005.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 7.09.2017 | 18:43
'GRAF YOSTER GIBT SICH DIE EHRE' habe ich leider nicht gesehen. Als wir unseren ersten Fernseher bekamen, dürfte die Serie schon langsam abgelaufen gewesen sein.
Der Graf ist ein Gentleman-Detektiv. Johann ist dagegen sehr patent.

Die Serie wird unregelmässig auf den Dritten wiederholt. Mal reinschauen lohnt sich.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 7.09.2017 | 18:56
Sorry, aber das stimmt so nicht.
Eine dt. Version gibt es nicht. Die engl. Versionen sind von 1986 und 2005.
Ich hatte es so verstanden, dass es eine 3. englische Auflage sei. Mir waren auch nur die beiden von Dir genannten bekannt, aber das will bei mir nichts heißen. So genau beobachte ich Chaosium nicht.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 7.09.2017 | 19:39
Wenn es eine 3. Ed. von SoA geben sollte, dann wäre das schwer an mir vorbei gegangen. Das halte ich indes für unwahrscheinlich. Ich habe mich nämlich die letzten Wochen intensiv damit beschäftigt.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Tom am 7.09.2017 | 20:13
Nein es gibt keine 3. Auflage. Ich bin nur zu doof zum tippen auf dem Smartphone. :(
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Tom am 7.09.2017 | 20:14
Desaströs Tom, desaströs.

Welch verdammunswürdiges Schickal. Welch ein Verlust.
Nein, ernsthaft. Ich hatte gehofft, Du würdest mitmachen wollen/können.

Aber... wenn Du doch einmal Lust haben solltest, dann melde Dich und übernimm mal einen NSC.
Vielleicht... wer weiss, was daraus wird.

Beste Grüsse

Wollen täte ich immer, aber ich weiss jetzt das ich die Zeit für einen vernünftigen Charakter nicht aufbringe.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: KAW am 7.09.2017 | 20:41
Ich tendiere im Moment in Richtung Archäologin, bzw die schriftstellernde und mitreisende Gattin eines Archäologen, der mit dem Professor befreundet ist. Dafür wäre es natürlich gut zu wissen, wo wir spielen - das Empire war ja zB im arabischen Raum aktiv.
Alternativ überlege ich auch eine Ärztin zu spielen, die sich für die neu aufkommende Psychoanalyse v.a in Zusammenhang mit der Behandlung und Erziehung von Kindern beschäftigt. Je nachdem wo wir spielen und ob dort Frauen bereits zum Studium zugelassen waren, bietet sich natürlich wieder der Gatte an - und sie wendet seine Methoden eben bei Kindern an, formal als Erzieherin o.ä.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 7.09.2017 | 21:23
Nein es gibt keine 3. Auflage. Ich bin nur zu doof zum tippen auf dem Smartphone.
Mach Dir nichts draus, Tom. Das ist nur Alters-Demenz, die habe ich auch schon. Ausserdem brauche ich 'ne Brille.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 7.09.2017 | 21:25
Wollen täte ich immer, aber ich weiss jetzt das ich die Zeit für einen vernünftigen Charakter nicht aufbringe.
Du darfst auch gern einen unvernünftigen Char spielen.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 7.09.2017 | 22:04
Ich tendiere im Moment in Richtung Archäologin, bzw die schriftstellernde und mitreisende Gattin eines Archäologen, der mit dem Professor befreundet ist.
Ich bin ein klarer Cross-Gender Gegner. Wenn Du aber möchtest, dann nur zu. Überrasch mich.

Dafür wäre es natürlich gut zu wissen, wo wir spielen - das Empire war ja zB im arabischen Raum aktiv.
Anfangs bekam ich auf meine Anfrage die Antwort 'Deutschland'. Ergo, wir beginnen in Berlin.

Je nachdem wo wir spielen und ob dort Frauen bereits zum Studium zugelassen waren
Ob man als Frau damals studieren durfte, würde ich jetzt bejahen. Prinzipiell wäre es jedoch unerheblich für mich und auch für unser Spiel.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: KAW am 7.09.2017 | 23:50
Ich bin ein klarer Cross-Gender Gegner. Wenn Du aber möchtest, dann nur zu. Überrasch mich.

Ich bin eine Frau und plane eine Frau zu spielen, keine Sorge :)
Auch wenn das die Möglichkeiten in den 1920ern natürlich immer ein wenig einschränkt ;)
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 8.09.2017 | 01:02
Zitat
Überrasch mich.
Ich bin eine Frau und plane eine Frau zu spielen, keine Sorge
Hoppla. Da bin ich mal platt. Überraschung gelungen.

Du hast absolut Recht. Wenn wir die 20er exakt nachstellen wöllten, dann wäre das sicherlich recht schwierig. In den 30ern wäre es dagegen bereits einfacher. Aber wir spielen ja aus Spass an der Freude.

Nur so als Idee.
Wenn Joran den Diener von Mondsänger spielen würde, könntest Du Dir vorstellen, Mondsänger's Frau zu spielen? Könnte Dich das reizen?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Boo am 10.09.2017 | 14:28
Hallo zusammen, ich bin jetzt auch dabei :). Ich würde wie Mondsänger auch einen Kollegen des Verstorbenen spielen, allerdings einen Physiker und auch weniger die Bücherwurmvariante sondern eher von der anpackenden Sorte. Da mein Charakter deutlich jünger als von Einsenstein sein wird könnte er ein ehemaliger Doktorand und Protegé sein, wenn das passt. Ich lese mich gerade in die Schnellstartregeln ein und erstelle dann einen entsprechenden Charakter.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: KAW am 10.09.2017 | 15:42
Nur so als Idee.
Wenn Joran den Diener von Mondsänger spielen würde, könntest Du Dir vorstellen, Mondsänger's Frau zu spielen? Könnte Dich das reizen?[/size]

Wäre sicher eine Option. Meine erste spontane Idee wäre, dass sie Schriftstellerin ist. Der Professor verdient zwar sicher genug, aber seine Frau mag sich eben künstlerisch betätigen. Da sie in ihren Büchern auch gerne historische oder mythologische Themen aufgreift, greift sie auch gerne auf das Wissen ihres Mannes zurück bzw. unternimmt gegebenenfalls auch Reisen, um sich etwa Schauplätze vor Ort anzusehen. Je nachdem ob der Herr Professort eher Stubenhocker ist oder nicht, lässt sich das vielleicht auch manchmal mit seinen Exkursionen verknüpfen. Falls er jemand ist, der sich gerne sehr kompliziert ausdrückt, sieht seine Frau ihre Aufgabe vielleicht auch darin, die von ihm bearbeiteten Themen über ihre Kunst einem breiteren Publikum zugänglich zu machen. Was meinst du?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 10.09.2017 | 17:51
Was meinst du?
Alles hier in unserem Forenspiel ist ein 'kann'. Kein 'soll' und schon gar kein 'muss'.

Ich sehe mich als jemanden, der das Ganze dirigiert, Steine aus dem Weg zu räumen versucht und Vorschläge oder Ideen einbringt.

Wie Du Deinen Char anlegst, überlasse ich ganz und gar Dir. Es ist Dein Char, Du sollst damit spielen und daran Spass haben.

Und ja, Deine Idee liest sich interessant. Mach das, wenn Du möchtest.
Ihr solltet das aber noch untereinander abgleichen.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 10.09.2017 | 23:09
einen Kollegen des Verstorbenen spielen, allerdings einen Physiker und auch weniger die Bücherwurmvariante sondern eher von der anpackenden Sorte. Da mein Charakter deutlich jünger als von Einsenstein sein wird könnte er ein ehemaliger Doktorand und Protegé sein
Ein Student oder ein HiWi wären auch okay. Und Studiengang Physik liest sich gut.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 11.09.2017 | 07:14
Ich habe bereits etwas am Regelwekt gearbeitet. Tobt Euch also aus.

Es wären noch wichtig.
Der Name.
Ein S/W Foto des Chars.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 12.09.2017 | 15:13
Gibt's noch Fragen?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Boo am 12.09.2017 | 22:36
Von meiner Seite her keine Fragen, ich muss aber noch ein passendes Foto finden und feile noch etwas am Hintergrund. Der Name ist Professor Ferdinand Richard von Rosenstein-Lombach.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Mondsänger am 14.09.2017 | 09:34
Bei mir auch keine Fragen. Ich komm nur gerade nicht dazu mich mal hinzusetzen und die Werte zu verteilen. Ich gelobe aber Besserung :-)
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: KAW am 14.09.2017 | 10:42
Bei mir auch keine Fragen. Ich komm nur gerade nicht dazu mich mal hinzusetzen und die Werte zu verteilen. Ich gelobe aber Besserung :-)

Dem schließe ich mich uneingeschränkt an, spätestens am Wochenende wird es aber soweit sein :)
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Puklat am 14.09.2017 | 13:02
Hallo in die Runde,
ich war ja nun eine Weile im Urlaub und nun bin ich doch leider wieder in der harten Realität. Entsprechend habe ich die Rekrutierung weitgehend verpasst.
So wie ich das sehe, steigt ihr jetzt direkt ein, oder?

Ist ein späterer Einstieg möglich oder eher ungewollt/unpassend/doof?
Ich habe in den nächsten Tagen (vielleicht auch Wochen?) wenig Zeit, daher kann ich so schnell keinen adäquaten Charakter erstellen.

Wenn der spätere Einstieg zeitlich und organisatorisch blöd ist, steige ich, falls das besser ist, sonst später mal als NSC mit ein und ärgere oder helfe euch dann. Vorausgesetzt natürlich das ist möglich und passend.

Ich wünsche euch schon mal viel Spaß und werde dann mitlesen, wenn es hier losgeht.

Viele Grüße

Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 14.09.2017 | 16:42
Hallo zurück, Puklat!

Mir geht es genauso wie Dir und wir hatten ja beide auch eine Pause angekündigt. Im Moment weiß ich nicht, wo mir der Kopf steht. Ich werde versuchen, so schnell wie möglich dabei zu sein, wenn auch zunächst nur mit kurzen Posts. Aber ich habe es noch nicht geschafft den neuen SC zu entwerfen.

Ein offizieller Starttermin liegt noch nicht fest, soviel ich weiß.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 14.09.2017 | 18:57
Puklat, ich hoffe, Du hattest einen erholsamen Urlaub und bist nun wieder voller Energie für die tagtägliche Arbeit.

Als leidgeprüfter Veteran meiner alten Nightmare Runde darfst Du IMMER einsteigen. Egal wann. Ob jetzt oder später darfst Du entscheiden. Es wird immer ein Platz für Dich frei sein.

Joran erstellt sich einen Char, der mitläuft und den er spielt, wenn er mehr Zeit hat.
Das gleiche darfst Du auch gerne machen. Gerne auch später.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 14.09.2017 | 21:57
Ich bin schon mächtig auf Eure Chars gespannt...
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 15.09.2017 | 09:44
Ich fange für Euch schon mal die passende Stimmung ein.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Puklat am 15.09.2017 | 13:45
Hey,
das ist nett. Ich schaue mal, dass ich mir, wenn ich den Kopf dafür etwas freier habe, mir mal einen Charakter überlege.

Bisher scheint Physik, Astronomie und Geologie als Thematik ja nicht ganz schlecht zu sein. Allerdings habe ich als Spieler zumindest in den letzten beiden Bereichen sehr wenig Ahnung. Aber das wird ja hoffentlich nichts ausmachen. ;)
Ich bin mir auch noch nicht sicher, ob ich jemand ältern, jüngeren oder gar fachfremden spielen sollte. Vielleicht sowas wie der Gärtner des Professors.
Keine Ahnung von der Akademie, aber mit Pflanzen und Menschen, die ihn gerne zu quatschen, während er die Hecke trimmt, kennt er sich aus.  ;)

Mal sehen...

Ich wünsche euch allen schon mal viel Spaß und hoffe, dass ihr alle durchhaltet. :)
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 15.09.2017 | 16:46
Der Gärtner und der Chauffeur ... das würde sicher lustig, Puklat! Zu den Mahlzeiten treffen wir uns in der Gesindestube und lästern über die Herrschaft. Unser ganz eigenes "Downton Abbey" bzw. eher noch "Das Haus am Eaton Place"!

Nur ... warum nimmt man den Gärtner mit auf Abenteuer, wenn man kein Hobbit ist? Da musst Du Dir noch was einfallen lassen. Vielleicht ist er ein Bär von einem Mann, ein Verteran / Kriegsversehrter des WW1, der sich als Gärtner und mit "kleinen Nebenjobs" seinen Lebensunterhalt zusammenklaubt, weil er aufgrund von Kriegspsychosen o.ä. nicht mehr für eine feste Arbeit in seinem früheren Beruf in Fabrik / Stahlwerkt mit all dem Lärm und den vielen Menschen taugt? Sowas würde mir gefallen!
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 15.09.2017 | 17:20
Der Gärtner ist immer der Mörder.

Bei einem Archäologie Prof wäre er vielleicht ein profunder Gräber.
Titel: Re: [SoA] Regelwerk
Beitrag von: Mondsänger am 17.09.2017 | 09:33
PERSÖNLICHE INTERESSEN
Auf vier beliebige Fertigkeiten wird der Wert 20 gesetzt.[/size]

Nur eine kurze Ergänzung: Hier werden die 20 auf den Basiswert drauf gerechnet und nicht - wie bei den Berufsfähigkeiten - stattdessen eingetragen. Ist immer ein bisschen verwirrend . . .
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 17.09.2017 | 09:53
Vielen Dank für die Berichtigung, Mondsänger. Wurde geändert.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Mondsänger am 17.09.2017 | 10:23
Gern :-) Habe gerade mal meinen Char erstellt.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 17.09.2017 | 11:18
Immer her damit.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 17.09.2017 | 12:03
Gelungener Freizeit Rennfahrer.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Mondsänger am 17.09.2017 | 15:12
Man denke an die Einleitung von "The Dark Knight" ;-)

Nee, aber mal im Ernst. Ich brauchte ne Erklärung, woher ist diese Skillpunkte hatte und das war das beste, was mir eingefallen ist.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 17.09.2017 | 15:33
Zuerst würden mir da immer die Fussstapfen des Vaters einfallen.
Der Vater war einfacher Mechaniker - hatte eine Werkstatt - arbeitete als Taxifahrer.
Drei glaubwürdige Ansätze möchte ich meinen.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 18.09.2017 | 18:38
Ich habe meinen Thread für Boo's Char wieder gelöscht.
Bitte nichts bei denken.

Boo soll, wie jeder andere auch, seinen eigenen Thread aufmachen dürfen.
[SoA] Prof. Ferdinand Richard von Rosenstein-Lombach
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Boo am 18.09.2017 | 22:20
Sorry, dass es bei mir so lange dauert. Morgen Abend poste ich dann meinen Charakter.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 18.09.2017 | 22:38
Sorry, dass es bei mir so lange dauert. Morgen Abend poste ich dann meinen Charakter.
No Prob. Nennen wir es schlicht "Langes Wochenende".
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Boo am 18.09.2017 | 22:45
Ok, die Werte habe ich jetzt doch schonmal gepostet, den Hintergrund dazugibt es dann morgen. So wie er ist entspricht der Charakter keinem der vorgegebenen Berufe, ich hoffe, das ist trotzdem so in Ordnung. Ansonsten passe ich ihn noch ein bisschen an und mache ihn zum Akademiker, finde ihn so aber stimmiger.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 18.09.2017 | 22:49
Das nenne ich mal flott.

Die Fertigkeit Muttersprache brauchst Du bei mir nicht.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Boo am 18.09.2017 | 23:08
Ok, ist angepasst :).

Kann ich den Professor mit auf die Beerdigung schreiben, oder ist er bei den 9 anwesenden Leuten nicht vorgesehen?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 18.09.2017 | 23:14
Gut, dass Du das fragst.

Die NEUN sind die NSCs.
Eure Chars kommen extra dazu.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 19.09.2017 | 00:07
Sehr, sehr schön. Das macht doch mal einen guten Eindruck.

Jetzt noch etwas zum Alter, zur Statur und zum Aussehen und wir haben es.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Mondsänger am 19.09.2017 | 08:57
Ich nehme an, in "Tot & begraben" kann ich nun eine Reaktion meines Chars schildern?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 19.09.2017 | 10:41
Absolut.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 19.09.2017 | 11:14
So 'ne Kampfsau für 's Grobe haben wir ja jetzt nicht gerade im Team. So 'n Vet (kein Veterinär).
Was macht Ihr, im unvorstellbar ungünstigsten Fall, wenn die andere Seite nicht diskutieren möchte?
Solche Fälle sollen ja bereits anderenorts vorgekommen sein.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Puklat am 19.09.2017 | 13:06
Das wird dann wie beim letzten Kapitel der Nightmares-Reihe souverän gelöst.



Durch heulen, verbluten und Schock. ;)
Also da würde ich mir keine Sorgen machen, Läuterer. :-P

Dann muss ich mir doch nochmal überlegen, wie man den Gärtner-für's-Grobe mit einbauen kann. ;-)
Alter Kamerad aus dem Krieg, der dem Prof. (damaligen Leutnant oder sonstigen Offizier) im Grabenkrieg das Leben rettete und später selbst verletzt oder seelisch zerrüttet war und aus Dankbarkeit vom ehemaligen Vorgesetzten eingestellt wurde, damit er von der Straße runter kommt. Und nun will er herausfinden, warum sein guter Freund so plötzlich und unerwartet verstarb.
Wäre das passend oder schon zu nah dran an der Familie des toten Profs?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 19.09.2017 | 18:31
Zugegeben; es wird mitunter etwas (sehr) pulpig werden, auch wenn ich einiges an desaströser Energie schon vorab herausgefiltert habe.

Ein Ex-Off wäre indes gut. Ein Leutnant z.B. Ende 20 bis Mitte 30, gerne aber auch älter.
Es muss ja nicht gleich fingerdick Pathos-Sirup drüber gegossen werden. Freundschaft reicht da völlig. Muss ja nicht gleich 'ne Lebensschuld oder 'ne Blutsbrüderschaft sein.

Und dann wird aus DEM Rechen DAS Rächen.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 19.09.2017 | 21:53
Also dann schiesst mal los. Bildlich gesprochen.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Boo am 19.09.2017 | 22:23
Eine Frage zum Stil: Wie sehr können wir denn in unseren Posts in die Spielwelt eingreifen? Hätte ich in meinem Post beispielsweise beschreiben können, dass sich Ferdinand in die Reihe der Trauernden einreiht, die der Frau des Professors ihr Beileid aussprechen (und damit die Reihe der Trauernden erschaffen)? Vorteil wäre, dass das natürlich die Geschichte schneller vorantreibt (gerade bei nicht allzu hoher Postingfrequenz), macht es natürlich aber evtl. etwas schwieriger für den SL wenn sich dadurch eine Situation etwas anders entwickelt als geplant.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 19.09.2017 | 22:44
Boo, ich bin da recht offen.
Du brauchst nicht nur zu reagieren, Du sollst auch agieren.
Denk Dir Deinen Teil zu der Geschichte, gestalte mit und kreiere selbst.
Solltest Du es mal zu wild treiben, pfeife ich Dich allerdings irgendwann zurück.
Überrasch mich...
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 19.09.2017 | 22:52
Seid ruhig zu kreativ statt zu zurückhaltend.

Und noch etwas wichtiges.
Schreibt bitte immer in ich-Form.

Boo, sei bitte so gut und geh deshalb noch mal kurz über Deinen Text. Danke.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: KAW am 19.09.2017 | 23:25
Mein erster Ingame-Beitrag ist nun auch gepostet und passt hoffentlich soweit. Andernfalls bitte einfach Bescheid geben :)
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 20.09.2017 | 06:14
Schöne Beiträge von Euch beiden.

Wie möchtet Ihr das Ganze ausgerichtet haben? Eher zeitlich beschaulich, oder straff?

Konkret: Das ist eine grundsätzliche Frage.
Eine Einladung zum Leichenschmaus nach dem Begräbnis...
...mit dem Spaziergang, samt Unterhaltungen auf dem Friedhof und der Fahrt im Taxi?
...oder direkt zum Haus des Toten und dort dann das Wesentliche?

Das ist Geschmacksache. Ihr könnt bei beiden Arten Eure Chars individuell ausleben.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: KAW am 20.09.2017 | 07:00
Ich kann mir beides gut vorstellen, nachdem Forenabenteuer aber ohnehin meist länger dauern, bin ich eher für die straffe Ausrichtung - es werden sich noch genug Gelegenheiten für Charakterspiel ergeben :)
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Mondsänger am 20.09.2017 | 09:22
Also ich bin ja eher so der Schnacker ;-) Können aber von mir aus gerne eine etwas straffere Gangart vorlegen. In dem Fall wären mir persönlich Überleitungspostings sehr recht, damit man weiß, was gerade so "offscreen" passiert ist.

Ferner: Diese Ich-Form liegt mir ja gar nicht. Hat das einen bestimmten Grund? Ich werd mich dagegen nicht sperren, fühlt sich nur merkwürdig an beim schreiben.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 20.09.2017 | 12:45
@KAW Absolute Zustimmung.

@Mondsänger Zum Schnacken bleibt sicherlich genügend Zeit. Vielleicht dann nich' in jeder Szene.

Überleitungspostings kommen immer. In etwa so wie jetzt zu Beginn auf dem Friedhof.
Zur Ich-Form. Wenn 's Dir partout nicht liegt, dann lass es.
Wenn Du 's hinbekommen würdest, dann hätte es zwei Vorteile. Erstens wäre es einheitlich, was ich überaus begrüssen würde. Zweitens, und das ist weit wichtiger, hilft es beim Immersion.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Puklat am 20.09.2017 | 13:46
@Mondsänger
Ich tat mich anfangs auch schwer das in der Ich-Form zu schreiben. Aber man gewöhnt sich wirklich dran.

@all
Dann werde ich wohl mal schauen, ob ich den befreundeten Ex-Kameraden erschaffen kann, der dann später dazustößt  - vielleicht aufgrund seiner eigenen Nachforschungen, die ihm Hinweise auf euch geliefert haben.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 20.09.2017 | 14:39
Wann immer Du willst, Puklat.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 21.09.2017 | 11:28
Benutzt bitte Eure jeweiligen [SoA Char]s auch als Notizblock bzw. individuelles Tagebuch.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 21.09.2017 | 18:34
Benötigt Ihr mehr Input?
Oder macht Ihr Euch kurz miteinander bekannt?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: KAW am 21.09.2017 | 21:56
Sollten wir hinbekommen ;)
Ich nehme an, wir sind mit Hans Wagen bei dem Begräbnis und fahren nicht S-Bahn?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 22.09.2017 | 09:17
Logisch. Ein eigener Wagen ist okay, wenn auch seltener Luxus zu jener Zeit.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 22.09.2017 | 10:23
Ich versuche, am WE meinen SC zu erstellen und mich einzulesen. Dann stehen Wagen und Chaufeur von Prof. Lohenstein vor dem Friedhof.

Ein Chauffeur ohne Wagen geht nun schlecht ... also muss wohl ein Wagen sein. Ich könnte mich aber auch gut mit einem Kutscher anfreunden! Zeitlich dürften wir 1927 am Umbruch stehen: So wurde z.B. die Paketzustellung in Berlin in den 1920ern (http://sammlungen.museumsstiftung.de/elektrofahrzeuge/) von Kutschen auf Elektro-Kfz (!) umgestellt. Gib mir mal einen kurzen Hinweis, ob Dir ein Kutscher oder ein Chauffeur lieber wäre, Läuterer.

Bildmaterial könnte man vielleicht aus der alten Serie "Ein Mann will nach oben" gewinnen. Das war jedenfalls mein erster Gedanke. Zwar kann ich mich noch nicht ganz mit den beiden zur Wahl stehenden Gesicherten anfreunden, weil sie in meinem Hinterkopf durch ihre Rollen schon stark belegt sind, aber das hätte den Vorteil, eine große Auswahl an Bildmaterial zu bieten, wenn auch überwiegend nicht in schwarz-weiß. Allerdings deckt die Serie den Zeitraum von 1909 bis ca. 1931 ab. Nicht alles passt also unbedingt. Ich schaue mich noch einmal weiter um.

Meinungen dazu?

PS: Sorry nochmal, dass ich im Moment nur eine eingeschränkte Präsenz gewährleisten kann.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 22.09.2017 | 11:18
Limo. Sieht gut aus und spricht von Status. Muss ja kein Düsenberg sein.

Lass Dir Zeit, Joran. Ich freue mich über jeden Beitrag, den Ihr hier gebt.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 22.09.2017 | 20:06
Schönes Foto, KAW.
Das ist doch sicher älter als 20er Jahre, oder?
Ich hätte spontan auf 1890-1900 getippt.

Zumindest mal kein Flapper und keine Femme Fatale.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 23.09.2017 | 11:57
WICHTIG Bevor es untergeht.
Hat jemand von Euch etwaige Tabus, die man (ich als SL) besser nicht triggern sollte?
Ich bin in meiner sprachlichen Darstellung mitunter recht bildhaft, schockierend und brutal.

Kontakt gerne auch als PN.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 23.09.2017 | 16:11
Ich werde auf den Einsatz eines untoten Kleinwüchsigen auf Stelzen und in Soutane verzichten.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: KAW am 24.09.2017 | 19:52
Keine Einschränkungen von meiner Seite.

Und ja, das Foto zeigt eher die junge Agathe ;)
Die Schätzung sollte hinkommen (es ist Clara Immerwahr, die 1870 gebohren wurde), aber ich fand es irgendwie passend.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 25.09.2017 | 18:19
Ist doch ein schönes Bild. Und wenn es aus Agathes Kindheit stammt, also nicht mehr ganz aktuell ist, passt das doch prima.

Ich hatte mir schon überlegt, was mein Charakter so über die Verbindung des Professors zu einer sehr jungen Frau so denken könnte ...  ;)
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 25.09.2017 | 19:36
Jetzt musst Du das nur noch umsetzen, Joran.
Allein die Idee ist schon gut. Gib mir mehr davon.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 25.09.2017 | 20:30
So ein Sch... Ich habe gerade zwei Stunden an meinen SC gearbeitet und jetzt ist alles weg!!! Haß!
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 25.09.2017 | 20:42
Shit. Konntest Du nichts retten?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 25.09.2017 | 20:48
NEIN! Grrrr ... ich hatte leider verdrängt, dass man vor dem Absenden hier immer erst den Text noch einmal kopieren sollte...
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 25.09.2017 | 22:10
Joran. Willkommen daheim.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 25.09.2017 | 23:38
Jau. Ich denke, so ungefahr habe ich alles rekonstruiert. Vermutlich fällt mir noch etwas ein, dann bessere ich noch einmal nach.

Anton ist der Mann für's Grobe. Er ist nicht gerade besonders nett. Aber er ist im eigenen Interesse loyal, um seinen Arbeitsplatz zu behalten. Geld wird bei ihm immer ziehen. Ihr müsst ihn nicht mögen. Ihr sollt und könnt ihn gerne für die Drecksarbeit einsetzen.

Nehmt seine Gedanken über seine Arbeitgeber und die ihm wirtschaftlich, bildungstechnisch und sozial überlegenen SCs bitte nicht zu ernst. Das ist nur seine neidvolle Perspektive. Anton ist nicht völlig auf den Kopf gefallen, aber er sein Lebenshintergrund ist eher von Gewalt und Kriminalität der Arbeiterviertel einer Metropole geprägt.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 26.09.2017 | 11:09
Dann brauchen wir nur noch ein standesgemässes Automobil.
Wer schaut nach einem adäquaten Gefährt?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 26.09.2017 | 11:59
Ich habe gestern schon mal kurz gesucht, aber nichts wirklich gutes gefunden. Es sollte ein in Deutschland möglichst gebräuchliches Auto nicht zu hoher Preisklasse sein, von dem es optimalerweise auch einige Fotos gibt. Sportwagen und offene Wagen dürften für einen Professor eher unpassend sein und sind zudem nicht immer Viersitzer, oder? Ich suche mal weiter nach einem "langweiligen" zeitgenössischen Gefährt mit Familienoption, bei dem man bei Bedarf auch wen ... ähhh ... was im Kofferraum verstauen kann.  ;)

Für Anton habe ich auch noch kein Bild gefunden. Liefere ich nach.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 26.09.2017 | 20:16
Mercedes W03 - Obere Mittelklasse - 55 PS - 105 km/Std

https://mercedesbenzblogphotodb.files.wordpress.com/2009/03/innovative-engines-first-mercedes-knight-developed-in-1909-6.jpg (https://mercedesbenzblogphotodb.files.wordpress.com/2009/03/innovative-engines-first-mercedes-knight-developed-in-1909-6.jpg)
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 26.09.2017 | 20:51
Gefällt mir!

Ich hatte folgende Seite gefunden:
http://www.auto-motor-und-sport.de/news/125-jahre-automobil-1920-bis-1929-goldene-zwanziger-und-die-gruene-hoelle-3430524.html

Der Maybach W3 Typ 22/70 PS (auf der vorgenannten Seite Bild 5 von 24), erster Serienwagen von 1923, wäre vielleicht eine weitere Möglichkeit. Die Firma Maybach (https://de.wikipedia.org/wiki/Maybach-Motorenbau) (Mitbegründer: Graf von Zeppelin) hatte seinen Sitz in Friedrichshafen am Bodensee und wurde 1960 von Daimler-Benz übernommen.
Hier eine nette Werbung: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/6/61/Reklama_Maybach_W3.jpg
Weiteres nicht zur Nutzung freigegebenes Bild: http://c8.alamy.com/compde/bxm15a/verkehr-transport-auto-fahrzeugvarianten-maybach-w3-deutschland-1925-1920er-jahre-20er-jahre-des-20-jahrhunderts-historisch-historische-l-bxm15a.jpg

Den Maybach W 5 gab es offenbar ab 1926: http://www.maybach.de/w1-w6.htm  Sehr cool, das Gefährt! Bei Einsatz eines Chauffeurs sehr eindrucksvoll.
Würde Anton beim W 5 Coupe immer naß? Oder gibt es da ein Verdeck?
https://www.favcars.com/pictures-maybach-w5-coupe-deville-emperor-of-ethiopia-1928-101855.htm
https://s1.cdn.autoevolution.com/images/gallery/MAYBACHTypW5SG27-120HP-2706_2.jpg
geschlossen: http://www.history-of-cars.com/images/maybach/1925-w5-sg-2.jpg und http://car--reviews.com/single/maybach-w5/maybach-w5-10.html
das waren noch schöne Autos: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Maybach_W5_pic1.jpg
Gallery of Maybach W 5: http://car--reviews.com/content/maybach-w5.html
Der W 5 ist aber wohl in jeder seiner Ausführungen eine Nummer zu groß ... Schade! Andererseits ist der Professor ja ein Liebhaber.

Sowohl zum Mercedes als auch zum Maybach W3 scheint es nicht viele Bilder zu geben...
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 26.09.2017 | 21:33
Die Wahl der Karosse überlasse ich dann mal dem Besitzer des Fahrzeugs. "Hans?!"
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 27.09.2017 | 12:10
@Läuterer
Zwei Drei Fragen zur Charaktererschaffung habe ich noch:

1. Geistige Stabilität
Niemand hat bisher den Regelwert gS in seinem Charakterbogen berücksichtigt. Wir dürften im Augenblick auch alle 99 % haben, wenn man die E7 anwendet, denke ich.

Du hast in dem Regel-Thread wieder Stressleisten aufgenommen. Bisher hat die noch niemand in seinen "Charakterbogen" aufgenommen.

Ich gehe davon aus, dass wir also ohne gS spielen. Ist das richtig? Vielleicht hast Du das schon irgendwo geschrieben und ich habe es überlesen. In dem Falle bitte ich um Nachsicht.

Die Stressleisten verwaltest Du verdeckt? Oder machst Du dazu einen Post in dem jeweilgen SC-Thread? Oder sollen wir die aufnehmen und Du bearbeitest das mit Deinen Mod-Rechten bei Bedarf?

2. Handgemenge
Ich habe gesehen, Du gehst beim Handgemenge-Grundwert in Deinem Regel-Thread freundlicherweise noch von 1/2 Stärke aus. Das wäre für Anton besser. Die 7E nimmt als Grundwert unabängig von den Attributswerten 25 % an, wenn ich das richtig sehe (vgl. im Schnellstarter jeweils die erste Seite der Charakterbögen ganz unten S. 17 etc.; GRW S. 50 u. 62; IK S. 80 u. 93).

Mir gefällt 1/2 Stärke besser, weil es mir überzeugender erscheint hier körperliche Attribute zu berücksichtigen (nicht weil es meinem SC einen höheren Wert verschafft). Ausweichen berücksichtig schließlich auch in der 7E noch die GE. Andererseits bleiben Attributswerte bei den meisten anderen Fertigkeiten außen vor.

War das von Dir Absicht oder ein Versehen? Falls es Absicht war, darf ich Antons Wert noch nach oben korrigieren (ST 70 : 2 + 20 = 55) bzw. habe das in vorauseilendem Gehorsam gleich schon mal gemacht.

3. Hobbyfertigkeiten / Konfliktbewältigung:
Sehe ich das richtig: Wenn ich einen Wert der Rubrik Konfliktbewälitigung steigern will, mache ich das anstelle einer Hobbyfertigkeit, oder? Ich addiere die 20 % der Hobbyfertigkeit auf den betreffenden Skill (z.B. Nahkampf/Handgemenge)? ... Ich glaube, Boo hat das genauso wie ich gemacht.

Sind die Werte meines "Schlägers" jetzt korrekt?


@KAW
Ich bin schon gespannt, ob und wie die Beziehung, die wechselseitige Einschätzung und der Umgang unserer SCs miteinander sich im Verlauf der Kampagne verändern werden! Ich könnte mir vorstellen, der Ton gegenüber Anton wird mit der Zeit harscher! Aber möglicherweise spielt Anton auch weiterhin erfolgreich den vertrauenswürdigen, treuen Diener und kann sich vielleicht sogar den einen oder anderen Verdienst erwerben, falls es mal brenzlich wird... Ich freue mich jedenfalls schon auf den Fluff!  :D
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 27.09.2017 | 20:51
Auf die geistige Stabilität bin ich noch nicht konkret eingegangen. Das war bislang immer an POW aka MA gekoppelt.
Das mit den 99% kann so einfach nicht stimmen. Eine solche Regel wäre mir absolut neu. Und ich würde sie auch ehrlich gesagt nicht umsetzen (wollen).
Die Stressleisten halte ich für eingängiger und praktischer in der Umsetzung. Aber darüber liesse sich auch reden. Bei mir ist nichts in Stein gemeisselt.
Ja. Die Stressleisten würde ich verwalten wollen. Ich gebe aber immer hübsch Bescheid, wenn eine Sicherung bei Euch durchknallt. Und dann dürft Ihr das ausspielen, während ich die Situation geniesse.

Ich habe jedem der Attribute eine Fertigkeit zugewiesen. Nur GE auf Ausweichen empfand ich als zu einseitig.
Schön, dass Dir das mit der 1/2 Stärke bei Handgemenge besser gefällt. Mir nämlich auch. Das gibt den Nicht-Intellektuellen in diesen Belangen einen kleinen Vorteil.

Ja. Hobbyfertigkeiten / Konfliktbewältigung +20 ist richtig.

Wenn der brainy mal einen brawny spielen möchte, dann bist Du ein weiterer Klassenprimus.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 27.09.2017 | 22:56
Wenn der brainy mal einen brawny spielen möchte, dann bist Du ein weiterer Klassenprimus.
Bin mir noch nicht ganz sicher, ob ich das richtig verstehe!   ;D
Wenn Du auf Anton's Kunstinteresse anspielen solltest: Tatsächlich hat er ja keine Ahnung und auch kein entwickeltes Talent (mehr). Anton wäre nur gerne mehr als er ist. Neid und die Bereitschaft, sich seinen Weg nach oben zu bahnen, kennzeichnen ihn eher als intellektuelle Werte. Wer stellt sich nicht ab und an mal vor, er gehörte zur Oberschicht und könnte sorglos sein Geld mit Kunst verdienen, statt mit eintöniger Arbeit. Und dass Anton gerne mal nachsieht, was die Herrschaft so treibt, ist Ausdruck einer - zugegeben etwas unschönen - Neugier.
Falls Du hingegen meinst, ich spiele den Unterschichten-Schläger gut, wäre ich auch zufrieden.

Auf die geistige Stabilität bin ich noch nicht konkret eingegangen. Das war bislang immer an POW aka MA gekoppelt.
Das mit den 99% kann so einfach nicht stimmen. Eine solche Regel wäre mir absolut neu. Und ich würde sie auch ehrlich gesagt nicht umsetzen (wollen).
Ich weiß nicht. Nach meiner Erinnerung ist bei der 7E die gS doch 99 minus Mythoswissen. Und letzteres ist bei uns 0. Wenn die Einbuße im Einzelfall nur stark genug ist, kann einen das trotz hoher sG ja erst einmal auch aus der Bahn werfen. Aber ich kann mich da auch irren und müsste das nachlesen. Weil wir es nicht spielen, ist es aber überflüssig.

Die Stressleisten halte ich für eingängiger und praktischer in der Umsetzung. Aber darüber liesse sich auch reden. Bei mir ist nichts in Stein gemeisselt.
Ja. Die Stressleisten würde ich verwalten wollen. Ich gebe aber immer hübsch Bescheid, wenn eine Sicherung bei Euch durchknallt. Und dann dürft Ihr das ausspielen, während ich die Situation geniesse.
Ich habe keine Einwände. Ich wollte nur wissen wie wir es machen, bzw. ob ich noch irgendetwas bei meinem SC hinzufügen muss.

Ich habe jedem der Attribute eine Fertigkeit zugewiesen.
Ach ja, dann schaue ich doch gleich nochmal nach ... wenngleich die Chance klein ist, dass Anton einen weiteren "Treffer" bei seiner Fertigkeitenauswahl gelandet hat.

Aber für die anderen Spieler ist der Hinweis vielleicht wichtig, das noch einmal zu kontrollieren. Meist wird man damit wohl besser wegkommen als bei den Vorgaben der 7E!
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 27.09.2017 | 23:11
Oh, man sagt da wohl: "linke Tasche, rechte Tasche!"

Bei Erste Hilfe wirkt sich Deine Regel leider für Anton negativ aus. Der Grundwert ist bei Erste Hilfe sonst 30, 1/2 MA ist bei ihm nur 20. Ich muss Erste Hilfe also noch mal um 10 % reduzieren. ... Menno, warum hast Du nicht nur Fertigkeiten mit niedrigen Grundwerten ausgewählt?! ... Ich wusste es ja: DU WILLST UNS ALLE TOT SEHEN! Muuaah!  :P

Und bei Charme/Verführen (1/2 ER) habe ich knapp daneben gegriffen ... Anton hat Einschüchtern.

Vielleicht tausche ich noch die Werte für MA und für ER, dann wäre der Grundwert für Erste Hilfe immerhin 25. Wenn Anton etwas hässlicher / grobschlächtiger wird, macht das nicht viel. Und schließlich hast Du bereits angekündigt, es würde etwas heftiger zugehen ...  :mimimi:

Ich überlege mir das morgen.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 29.09.2017 | 11:20
Ich habe bei Anton Bildung und Mana getauscht. Erste Hilfe habe ich entsprechend nur um 5 % reduziert, nicht um 10 %.

Anton gehört ohnehin bildungstechnisch zur Unterschicht, an die anderen kommt er diesbezüglich sowieso nicht heran und ich habe die Ahnung, Erste Hilfe könnte noch nützlich werden ...
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 29.09.2017 | 20:47
Die ich-Form ist gewöhnungsbedürftig.
Stellt Euch einfach vor, Ihr sitzt am Spieltisch einer gewöhnlichen Runde.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 1.10.2017 | 12:40
KAW, und auch an alle anderen, Du stellst Dir das Innere des Hause ja irgendwie vor. Schreib einfach so, wie Du das Interieur erwartest oder Dir vorstellst, nach allem was zuvor geschrieben wurde.
Egal, was Du schreibst, es wird dann Fakt sein.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 2.10.2017 | 11:57
[...]
Offensichtlich ist unser Wagen doch nicht so schnell, wie ich immer dachte.
[...]
:D
Gemach, Gemach! Wir stehen doch noch ganz am Anfang und wer will da schon mit der Tür ins Haus fallen? Früher oder später kommt schon noch der Moment, um kräftig auf's Gas zu treten! Dann wird es wie bei den Jungs aus Lost Boys heißen: "Weg mit Bleifuß!!!"

Mal schauen, welchen Wagentyp Mondsänger auswählt. Dann kennen wir auch unsere Höchstgeschwindigkeit auf der Flucht!   :cthulhu_smiley:
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 2.10.2017 | 13:59
@Mondsänger
Ich glaube, Trudi ist die Haushälterin.
Schau mal im NSC-Thread vom Läuterer.

Aber vielleicht ist sie als solche heute nicht auf den ersten Blick erkennbar, weil sie von der Beerdigung kommt.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 2.10.2017 | 20:44
Yep. Trudi IST die Haushälterin.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 2.10.2017 | 21:16
Ich muss noch etwas nachschieben.
Offensichtlich ist unser Wagen doch nicht so schnell, wie ich immer dachte.
Doch. Der Wagen ist ganz flott. Aber...
Hieronymus [...] "Wir erwarten Sie dann in einer halben Stunde, wenn 's recht ist."
Ihr habt Euch mit dem Wagen vermutlich Zeit gelassen.
Ich hatte das nur nicht noch einmal extra aufgegriffen. Sorry.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: KAW am 2.10.2017 | 23:08
KAW, und auch an alle anderen, Du stellst Dir das Innere des Hause ja irgendwie vor. Schreib einfach so, wie Du das Interieur erwartest oder Dir vorstellst, nach allem was zuvor geschrieben wurde.
Egal, was Du schreibst, es wird dann Fakt sein.

Ok, ich habe mal versucht, die Umwelt ein wenig mehr einzubauen. Bitte um Info, falls irgendetwas nicht passt, dann editiere ich gerne. Ich kenne das vom Spieltisch ja eher so, dass der SL über die Umgebung und die NPCs entscheidet :)
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 3.10.2017 | 08:35
Ich kenne das vom Spieltisch ja eher so, dass der SL über die Umgebung und die NPCs entscheidet
Absolut. Das macht am Tisch auch Sinn.
Bei uns hier ist das nicht nur eine Form von Partizipation, sondern trägt auch erheblich zur Zeitersparnis bei. Keine ??? mehr, dafür nur noch !!!.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 3.10.2017 | 13:54
Das Empowerment darf ruhig weiter gehen, als Ihr oder auch ich als SL das gerade denken.
Damit Ihr versteht, was ich meine, hier zwei kleine Beispiele.

Joran könnte über Dinge auf der Strasse schreiben, die von Interesse sein könnten. Ein Nachbar, der nach Hause kommt, den er befragt. Darauf antworte ich natürlich.
Oder Trudi, die gute Seele, die nach 20 Minuten nach draussen kommt, und dem 'armen Wartenden' auf einem kleinen Tablett Kaffee und 'ne Semmel bringt.

Oder drinnen, die Fragen: eine recht junge Ehefrau und ein recht reifer Sohn? Was ist wohl mit dem Bruder geschehen? Wo sind die anderen zwei Kindern des Professors? Sollte man sicher nicht direkt fragen, aber indirekt schon.
Auch könnt ihr das genähte Sofa beschreiben. Vielleicht ist das Porzellan angestossen? Der Teppich abgewetzt? Weshalb trägt die Frau des Professors keinen Schmuck?

Versteht Ihr, was Ihr alles machen dürft?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 3.10.2017 | 14:21
[/size] Doch. Der Wagen ist ganz flott. Aber... Ihr habt Euch mit dem Wagen vermutlich Zeit gelassen.
Ich hatte das nur nicht noch einmal extra aufgegriffen. Sorry.
Ich hatte auch ausdrücklich geschrieben, dass Anton den anderen Besuchern der Beerdigung einen Vorsprung lässt, damit man nicht vor ihnen am Ziel eintrifft. Darum ist er erst als letzter vom Parkplatz des Friedhofs abgefahren und tatsächlich bewusst langsam gefahren.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 3.10.2017 | 14:25
Bei uns hier ist das nicht nur eine Form von Partizipation, sondern trägt auch erheblich zur Zeitersparnis bei.
  :D :D :D
Wessen Zeit ist nur die Frage ...  :P

Im Ernst: Puklat und ich haben uns am Anfang damit auch schwer getan. Aber es schafft auch Freiraum für eigene Ideen. Wenn ich Euch mal alleingelassen fühlt, ruhig auf den SL schimpfen ... der ist diesbezüglich Kummer gewohnt!  >;D
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 3.10.2017 | 14:40
Wessen Zeit ist nur die Frage ...
Jeder Spieler, auch ich, profitiert davon.
Es geht einfach generell schneller, weil nicht Fragen gestellt werden, auf deren Beantwortung erst noch gewartet werden muss, bevor es weiter geht...
Man kann schlicht auf den Fakten des Schreibers zuvor aufbauen.

Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 3.10.2017 | 14:47
Ja, ja, schon gut! Du hast ja grundsätzlich recht.  ;)

Joran könnte über Dinge auf der Strasse schreiben, die von Interesse sein könnten. Ein Nachbar, der nach Hause kommt, den er befragt. Darauf antworte ich natürlich.
Oder Trudi, die gute Seele, die nach 20 Minuten nach draussen kommt, und dem 'armen Wartenden' auf einem kleinen Tablett Kaffee und 'ne Semmel bringt.[/font]
Ich warte mal noch ein bisschen. Trudi jetzt einfach aus dem Geschehen drinnen zu ziehen, fände ich nicht gut. Wer weiß schon, welche Rolle sie dort noch spielen soll?

Oder drinnen, die Fragen: eine recht junge Ehefrau und ein recht reifer Sohn? Was ist wohl mit dem Bruder geschehen? Wo sind die anderen zwei Kindern des Professors? Sollte man sicher nicht direkt fragen, aber indirekt schon.[/font]
Zwei Söhne? Da habe ich etwas überlesen... Ich dachte zwei Kinder: Leonhardt und Lydia.
Das Alter ist tatsächlich auffällig. Das älteste Kind kann nicht von dieser Frau stammen, was aber zu der Zeit nicht ganz ungewöhnlich ist: Der Krieg, Kindbettfieber etc. Interessant ist auch, dass Professor von Eisenstein schon mit 20 Jahren Vater geworden ist ... Für einen Akademiker vielleicht auch damals schon sehr jung, oder?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 3.10.2017 | 17:09
Drei Blagen: Leonhardt und Lydia, 42 und 40. Sowie Hubertus, 30.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 3.10.2017 | 17:12
By the way. Boo, bist Du noch dabei? Oder habe ich Dich bereits abgeschreckt?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 3.10.2017 | 17:33
Kennt denn einer der SCs schon Hubertus und Lydia bzw. weiß von deren Existenz? Die waren doch nicht auf der Beerdigung. Ich muss tatsächlich noch einmal IT nachlesen.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 3.10.2017 | 18:10
Nein, Lydia und Hubsi waren nicht auf der Beerdigung.
Doch jeder, der den Professor näher kannte, wusste auch um seine drei Kinder.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 4.10.2017 | 09:25
[...] Danach führt sie Euch eine Treppe hinauf in den Salon. "Hier entlang, bitte."

Der Tisch dort ist festlich gedeckt. Es gibt Kaffee, Tee, Semmeln mit Käse oder Wurst, Gebäck und Obst.

All jene, die auf dem Friedhof anwesend waren, sind auch hier versammelt. [...]
Schließt der vorstehende Satz auch Sebastian Ludwig ein? Davon war ich bisher ausgegangen, weil 'Bastian' auf dem Friedhof war. Er ist aber nur der Chauffeur und Helfer von Hironymus. Könnte sein, dass Hironymus ihn bei sich haben will, könnte sein, dass es ihm wie Anton geht und er in einem geparkten Auto rumsitzt ... Ich halte es für unwahrscheinlich, dass Bastian draußen warten muss, auch wenn es nicht Hironymus eigenes Haus ist, in dem der Leichenschmaus stattfindet. Vorsorglich frage ich aber einmal nach.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 4.10.2017 | 19:15
Der Bastian ist examinierter Rollstuhlfahrer-Führer...
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 4.10.2017 | 19:24
Okay, dachte ich mir. Ist auch ganz gut so.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 5.10.2017 | 19:03
Wenn der brainy mal einen brawny spielen möchte, dann bist Du ein weiterer Klassenprimus.
Ich rätsele noch immer ein wenig, was Du meinst ... Ist Dir Anton zu einseitig, von den Werten her zu sehr auf Kampf etc. angelegt? ... Hmmm, klar, das ist er. Aber dieses Abenteuer sollte auch "PULP" werden (ich meine mit vielen Monstern, jedenfalls in der Originalfassung?!?) und bisher ist Anton neben den Akademikern der einzige für die Drecksarbeit ... (Mal sehen, was Puklat noch entwickelt.)

Na, egal ...
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 5.10.2017 | 21:44
Von wegen egal. Nix da. Es beschäftigt Dich doch, Joran.

Der weitere Klassenprimus bezieht sich darauf, dass jeder der Gruppe seinen Char erstellt hat, ohne dass ich einen Fehler entdeckt hätte. Auch Du.
Mir waren früher Barbaren auch lieber als Gelehrte. 'N tumber Schläger stört nicht. Es wunderte mich nur.
Alles okay. Okay?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 6.10.2017 | 11:17
Klar! Alles okay!

Ich habe keine Präferenz für Schläger oder Gelehrte. Habe beides schon gespielt, vor allem als SL. Hier kommt aber nun die Erprobung, ob ich beides gleich gut kann ... Nach Abschluss des Abenteuers erwarte ich Dein neutrales und schonungsloses Urteil, Meister!

Wenn Dich die aktuelle Auswahl gewundert hat, werte ich das mal als positives Zeichen. Dann habe ich bei der Darstellung des Gelehrten vermutlich nicht allzuviel falsch gemacht!  ;)  Ich genieße es weiterhin, hier auf der Spielerseite zu sein und verschiedene Charaktere auszuprobieren. ... Ab jetzt keine langen Posts über das verworrene Seelenleben mehr, sondern die brutalen Fakten; keine Rückwährtsgewandtheit mehr, sondern Anpacken und Resultate sind angesagt. ... Und wenn Du schon PULP ankündigst, bin ich lieber so gut als möglich auf das Schlimmste vorbereitet.  :ctlu:

Vom alternden, introvertierten, mitunter entrückten Glehrten
über einen kurzen Ausflug zum jungen Schwärmer
nun zum auf den eigenen Vorteil bedachten, auch gewaltbereiten Arbeiter
decke ich bei Dir dann schon ein gewisses Spektrum ab. Ich finde, der SL darf gerne auch einmal resümieren, was er gut oder schlecht fand. Eine ehrliche Bewertung am Schluss des Abenteuers (wenn's leichter fällt per PN) würde mich wirklich interessieren. Zwar ist auch das natürlich nur eine subjektive Sicht, aber immerhin von jemand anderem als man selbst.   :)
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 6.10.2017 | 17:31
Joran, ich hab' an Deinem Spiel mal gar nichts auszusetzen. Mitunter an der Länge; inhaltlich nie. Und das mit dem Auszuprobieren ist sowieso 'ne gute Sache.

wenn Du schon PULP ankündigst, bin ich lieber so gut als möglich auf das Schlimmste vorbereitet.
Herrlich... Da lachen wir doch jetzt beide mal ganz herzlich drüber und stellen dann fest: Nein. Das bist Du nicht.
Aber es ist mit Sicherheit ein netter Versuch.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 6.10.2017 | 18:20
 ;D

Darum sagte ich sagte ja auch: "so gut als möglich" ...  :,,(
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 6.10.2017 | 19:17
Das Gesicht kommt mir bekannt vor. Wer ist das?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 6.10.2017 | 19:21
Arthur Miller ...   ;D

... also eigentlich zu jung. Aber es gibt ein paar unvorteilhafte Aufnahmen von ihm.


Edit: Ach ja, eine Weile habe ich auch über Gustav Stresemann nachgedacht ...

(http://igcseedexcelhistorynazigermany.weebly.com/uploads/4/2/9/3/4293111/812478856.jpg?225)

Hätte Dir das besser gefallen?  ;D
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 6.10.2017 | 22:04
Sehr genial, KAW. Du hast das Prinzip schnell umgesetzt. Glückwunsch.
Die Signaturen unter den Bildern lauten aber nicht A.H., oder doch?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: KAW am 6.10.2017 | 22:35
Danke, freut mich, wenn das soweit passt!
Mir macht es auf jeden Fall Spaß, da auch über den eigenen Charakter hinaus ein wenig kreativ zu werden :)

Ach, ich hatte gar keinen bestimmten Maler im Kopf. Aber wenn du das so handhaben magst (und die Familie einen Österreich-Bezug hat?), habe ich auch nichts dagegen.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 6.10.2017 | 23:02
Die Bider sind Dein Baby, KAW. Da spuke ich nicht herum.
Es gibt keine Vorgaben. Nur Überraschungen.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 7.10.2017 | 10:38
Das Foto von Stresemann hat für mich etwas Abstossendes. Und erweckt Unbehaglichkeit.
Jenes von Miller hat etwas Zwielichtiges. Und spiegelt Verschlagenheit wider.
Was immer Du vermitteln willst, Joran, ist es der eine oder der andere.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 7.10.2017 | 14:01
Yup, genauso habe ich das auch empfunden, Läuterer!

Nach längerem hin und her habe ich mich darum für Miller entschieden, auch wenn er auf dem Bild vielleicht etwas zu jung wirkt und nicht so groß und stark wie Anton. Bei Miller ist auch die Kleidung nicht so optimal. Aber ich habe nichts besseres ausmachen können. Ich denke, das geht schon so.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 7.10.2017 | 14:15
Hast Du eigentlich etwas von Boo gehört, Läuterer? Keine Meldung mehr im Forum, seit seinem letzten Post hier. Muss man sich Gedanken machen?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 7.10.2017 | 15:26
Hast Du eigentlich etwas von Boo gehört, Läuterer? Keine Meldung mehr im Forum, seit seinem letzten Post hier. Muss man sich Gedanken machen?
Nein und ja.
Ich habe nichts gehört; deshalb auch mein Post von Dienstag.
Und klar mache ich mir Gedanken. Aber was könnten wir tun? Ich habe, so dachte ich zumindest, anfänglich klar gemacht, worauf ich hier Wert lege.
Es bleibt uns nur abzuwarten und zu hoffen.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 7.10.2017 | 18:01
[...] Die Signaturen unter den Bildern lauten aber nicht A.H., oder doch?
Ach, ich hatte gar keinen bestimmten Maler im Kopf. Aber wenn du das so handhaben magst (und die Familie einen Österreich-Bezug hat?), habe ich auch nichts dagegen.
Ihr macht mich noch fertig mit Euren Andeutungen!
Läuterer, Du meintest mit A.H. den Anton? Oder meinst Du einen anderen Maler?
Und welchen Maler meintest Du, KAW?
Warum wäre ein Österreich-Bezug erforderlich? Der Verstorbene, dessen Haus Agathe gerade steht, stammt doch gebürtig aus Potsdam?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 7.10.2017 | 19:34
Ich musste gerade so sehr lachen, dass ich Kaffee gegen das Tablet geprustet habe.

Irgendwie dachte ich an einen eher unbekannten Maler, Joran.
Und KAW weiss genau, an wen ich dabei dachte.

Ich lasse Dich deshalb etwas mit Deiner Unwissenheit allein, Joran, und schmunzele vergnügt in mich hinein.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 7.10.2017 | 20:09
Ich sag ja schon, ihr macht mich noch fertig!!!  ;D

Zuerst habe ich gedacht, KAW selbst könnte gemeint sein?!? Dann habe ich gerätselt, welcher östereichische Maler gemeint sein könnte, aber wenn seine Bilder ja wenig geübt sein sollen, machte es keinen Sinn danach zu suchen. ... Dann fiel mir auf, dass die Initialen mit Anton Hempel übereinstimmen würden und ich hatte seinen Charakterhintergrund im Kopf ... aber welchen Sinn sollte das machen?!?

Arrrrgggg!!! ... Raus aus meinem Kopf!   :embarassed:
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 7.10.2017 | 20:50
Grübel, grübel und studier... schlechter Maler?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 8.10.2017 | 00:53
Nee, kein Grübeln mehr. Manche Insider muss man als solche akzeptieren.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: KAW am 8.10.2017 | 11:48
Ist kein Insider  ;D
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 8.10.2017 | 14:03
Ich bin wirklich überaus beeindruckt, KAW. So schnell hat das, was ich mir erhofft habe, noch niemand vermocht umsetzen. Noch nicht 'mal am Spieltisch.
Du hast es geschafft, dem Ganzen einen Anstrich zu geben und vor allem auch die Geschichte voranzutreiben. Und das auch noch in ganz wenigen Sätzen.
Congrats !
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 9.10.2017 | 19:00
Also, mir fällt natürlich ein A.H. aus Österreich ein, der auch ein paar Zeichnungen und Aquarelle angefertigt hat. ... Aber wo wäre da hier der Bezug?!? Und wieso solltet Ihr beide sofort an DEN denken, nur weil ein paar Portrait-Zeichnungen in dem Raum hängen?!? Zumindest das bliebe (falls DER A.H. gemeinst sein sollte) Euer Geheimnis und darf es auch gerne bleiben.  ;)

 :btt:
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 9.10.2017 | 19:37
Ha, ha. Um nicht zu sagen HH oder 88, wie es auch mitunter heisst.
Mein Gott er hat es.
Jener AH soll etwa 2.000-3.000 Aquarelle und Zeichnungen von Postkarten abgemalt haben.
Und das noch nicht einmal schlecht. Wäre er doch nur Maler geworden.

Wie sind wir da nur drauf gekommen?
Keine Ahnung. Vielleicht: zwei Verrückte, ein Gedanke?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 9.10.2017 | 19:40
Mondsänger, ich habe die Lizenz zum Abändern.
Pastor = Mann im Rollstuhl
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 9.10.2017 | 23:43
Man stelle sich den Pastor bitte optisch als eine Mischung aus
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/5/50/RAMmummy.jpg (https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/5/50/RAMmummy.jpg)
und
https://paulmellender.deviantart.com/art/Gollum-341817544 (https://paulmellender.deviantart.com/art/Gollum-341817544)
vor.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 13.10.2017 | 10:35
Das wäre jetzt eine Möglichkeit, Anton ins Geschehen einzubinden. Anton war im Krieg und hat nach den Krieg unter anderem Ambulanzwagen gefahren (so erwähnt in seiner Vorgeschichte), sein Wert für Erste Hilfe liegt bei 45 % ... nicht genial aber immerhin.

Wenn Agathe um diesen Teil von Antons Vergangenheit nicht weiß (warum sollte sie auch), so könnte es aber vielleicht der Professor wissen, z.B. könnte man sich in der Werkstatt anlässlich einer kleine Arbeitsverletzung zufällig darüber unterhalten haben ... Es liegt nahe, dass der Professor häufiger die Dienste von Anton in Anspruch nimmt als Agathe und ihn daher auch etwas besser kennt.

Ist aber absolut kein muss, Anton jetzt dazuzuholen, sondern nur eine Option. Warten und mitlesen ist für mich nämlich überhaupt kein Problem. Mir macht das ebensoviel Spaß und zeitlich passt das für mich ganz gut (wollte ja eigentlich pausieren). Ich lese in einer anderen Forenrunde auch ausschließlich mit, ganz ohne selbst zu spielen. Es liegt also ganz bei Euch, ob ihr Verstärkung wünscht oder mit dem derzeitigen Spiel, das der Beschreibung Eurer Charaktere zugute kommt, noch eine Weile fortfahren möchtet. Ihr macht das bislang super.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 13.10.2017 | 12:04
Ist bereits in Arbeit. Zwei Verrückte, ein Gedanke.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Mondsänger am 13.10.2017 | 16:14
Ich wollte mich übrigens mal zwischendurch dafür entschuldigen, so unregelmäßig zu posten. Ich bin gerade in den letzten Zügen einer LARP Vorbereitung. Die Veranstaltung startet kommenden Dienstag. Dementsprechend habe ich zig Dinge noch zu tun und komm zu nix. Bitte also nicht krumm nehmen. Ich habe hier sehr viel Spaß und sobald die LARP Ende kommender Woche vorbei ist, werde ich auch wieder regelmäßiger posten :-)
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 13.10.2017 | 16:43
Alles gut. Und wenn man dann die Gründe kennt, ist es noch besser.
Viel Spass auf dem LARP.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 14.10.2017 | 16:44
@Läuterer
Die Karte, die Du hier im Material-Thread eingestellt hast, ist von 1938. Interessant finde ich, dass da "Onkel Toms Hütte" verzeichnet ist. Was das wohl war?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 14.10.2017 | 17:06
Onkel Toms Hütte war ein Ausflugslokal, Eröffnung 1885, dessen Besitzer mit Vornamen Thomas hiess.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 14.10.2017 | 17:58
Ah, okay! Hab mir sowas ähnliches schon gedacht.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 20.10.2017 | 11:52
Ich bin in den nächsten Tagen voraussichtlich offline. Wenn sich die Möglichkeit ergibt, schaue ich vorbei.

Nach meinem Eindruck dürftest Du am Zug sein, Läuterer. Reicht jemand Riechsalz? Werden wir aus dem Wohnzimmer vertrieben? Erwacht die Witwe? Ich habe im Moment nichts weiter zu schreiben.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 20.10.2017 | 12:16
Ich wollte noch auf Mondsänger warten.
In der Zwischenzeit verfasse ich noch 2-3 Zeitungsartikel.
Alles soweit gut.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 20.10.2017 | 12:20
Unseren guten Boo hat wohl der Schlag getroffen.
Hoffentlich nicht.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: trondetreublatt am 22.10.2017 | 23:19
So, hallo zusammen und danke für das Willkommen!

Ich habe jetzt alles soweit gelesen und mich auf den Stand gebracht. Und wie es der Zufall will, hatte ich bereits vor dem Lesen die Idee, einen Arzt zu spielen, was ja jetzt ganz gut passen würde. Allerdings reicht da kein x-beliebiger Arzt, um mich plausibel längerfristig in die Geschichte einzubinden. Vielleicht habe ich ja den Herrn von Eisenstein zu Lebzeiten behandelt - und war evtl. sogar mit ihm befreundet? Und bin nun sehr überrascht über seinen plötzlichen Tod, da mir keine lebensbedrohliche Erkrankung bekannt war...?

Vom Hintergrund her dachte ich an einen (evtl. jüdischen) Chirurgen, der sich im Weltkrieg als Feldarzt verdient gemacht hat. Durchaus auch Anhänger der Eugenik oder Rassenhygiene, die ja gerade sehr en vogue war - wenn das keine etwaigen Sensibilitäten meiner Mitspieler verletzt.

Ach, noch eine Frage am Rande: ist Elfie jetzt 48 oder eine "ältere Dame"?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 23.10.2017 | 01:24
Deine Ideen zum Char sind allesamt prima und abgenickt, trondetreublatt.
Mit der CoC7 Charakter-Erschaffung bist Du vertraut?
Sollten sich Fragen oder Probleme ergeben, gerne hier im Smalltalk ansprechen.

Ich denke, Dein Char könnte seine Aufwartung machen, um sein Beileid auszusprechen. Gleich hier und jetzt. Er hatte noch einen wichtigen, unaufschiebbaren Termin... Und verpasste somit die Beisetzungsfeierlichkeiten.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 23.10.2017 | 01:32
ist Elfie jetzt 48 oder eine "ältere Dame"?
Das eine schliesst das andere nicht aus. In den 20ern war man mit 48 sicher eine reifere bzw. ältere Dame.
Und jemanden als ältere Dame zu bezeichnen hängt sicherlich auch von der Perspektive des eigenen Alters ab.
Ich würde mich selbst kaum als älteren Herrn bezeichnen wollen. Aber das ist etwas gänzlich anderes.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: trondetreublatt am 23.10.2017 | 01:50
Mit der CoC7 Charakter-Erschaffung bist Du vertraut?

Nicht direkt vertraut, aber die Schnellstartregeln scheinen unkompliziert genug zu sein.

Unaufschiebbarer Termin... in der Tat... so eine Notfall-OP macht sich eben nicht von selbst.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: trondetreublatt am 23.10.2017 | 11:09
Jetzt tun sich doch gleich Fragen auf, weil ich keine Definition der Fertigkeiten in den Schnellstartregeln finden konnte.

- ich vermute mal, dass "Medizin" auch chirurgisch-praktische Tätigkeiten abdeckt und nicht bloß theoretisches Wissen?

- als Mitglied einer schlagenden Verbindung weiß Dr. Degebach durchaus den Degen zu schwingen (Alliteration unbeabsichtigt) - fällt das unter "Handgemenge"?

Außerdem liebäugele ich mit Ruden oder Segeln als Hobby(fertigkeit). Wie würde das funktionieren? Schreibe ich das einfach als eigene Fertigkeit mit 20 hin?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 23.10.2017 | 11:58
Willkommen, trondetreublatt!

Mit der CoC7 Charakter-Erschaffung bist Du vertraut?
Nicht direkt vertraut, aber die Schnellstartregeln scheinen unkompliziert genug zu sein.
Hast Du gesehen, dass abweichend von den Schnellstarterregeln hier die Attribute bei ein paar Fertigkeiten positive oder negative Auswirkungen haben? Guckst Du hier (https://www.tanelorn.net/index.php/topic,103853.msg134532477.html#msg134532477)!
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: trondetreublatt am 23.10.2017 | 12:11
Danke, das hatte ich tatsächlich schon gesehen :-)
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 23.10.2017 | 12:19
- ich vermute mal, dass "Medizin" auch chirurgisch-praktische Tätigkeiten abdeckt und nicht bloß theoretisches Wissen?
Das Regelwerk schreibt nicht ausdrücklich, dass die Fertigkeit Medizin z.B. auch die Operation an inneren Organen etc. umfassen würde. Und man muss immer auch den Stand der Medizin in der Spielzeit berücksichtigen. Aber der Eingangssatz lautet:
Zitat
"Mit dieser Fertigkeit kann ein Investigator innere und äußere Verletzungen, Krankheiten, Vergiftungen u.ä. diagnostizieren und behandeln sowie allgemeine Gesundheitsempfehlungen abgeben. [...] "
Daher würde ich sagen, dass
- in jedem Falle nicht nur theoretisches Wissen abgedeckt ist, sondern die praktische Anwendung dieses Wissens normalerweise dazugehört,
- ggf. auch Operationen umfasst sein können, je nach Ausrichtung des Arztes und Art der OP.
Aber das ist nur meine unmaßgebliche Spieler-Meinung.

Ich denke, wenn Du einen Universitätsprofessor oder niedergelassenen Arzt spielst, ist der Erfahrungshorizont ein anderer, weil ggf. seltener bis nie wirklich OPs durchgeführt werden. Wenn Dein SC hingegen in einem Krankenhaus arbeitet, gehören OPs ggf. zum Alltagsgeschäft.
Als Militärarzt im WWI dürftest Du z.B. viel Erfahrung mit und wenig Skrupel in Bezug auf Amputationen haben! Da freuen sich die Mitspieler.  ;)

- als Mitglied einer schlagenden Verbindung weiß Dr. Degebach durchaus den Degen zu schwingen (Alliteration unbeabsichtigt) - fällt das unter "Handgemenge"?
Ich habe ein wenig Zweifel, ob man bei einer schlagenden Verbindung tatsächlich den effektiven Einsatz des Säbels als Waffe lernt. Es geht - so wie man es mir beschrieben hat - eher um feste Schlagabfolgen, die eingeübt werden. Dem Gegner soll schließlich nicht mehr passieren als der erwünschte "Schmiss". Daher kann man ggf. das Gewicht des Säbels besser beherrschen und ggf. ein Gefühl für die Waffe, jenachdem wie lange die Studentenzeit zurückliegt. Viel mehr würde ich als SL dem Spieler hierfür aber nicht zubilligen.

Die Frage stellt sich aber eigentlich nicht: Du darfst Die Punkte ja frei verteilen, kannst also Säbel als Waffe ausbilden und dafür bei anderen Hobby-Fertigkeiten ("Persönliche Interessen" (https://www.tanelorn.net/index.php/topic,103853.msg134532981.html#msg134532981)) Abstriche machen. Da hat uns Spielern der Läuterer ja im Rahmen der zu verteilenden Punkte alle Freiheiten gelassen. Extra-Boni aufgrund der jeweiligen Vorgeschichte gibt es hier nicht, sondern die sind in den Punktepauschalen enthalten.

Ich glaube, das fällt unter "Nahkampf - Spezialisierung Säbel". Handgemenge ist eine Spezialisierung von Nahkampf die wie folgt beschrieben wird:
Zitat
"Alle Arten von Kampf Mann gegen Mann – völlig ohne Waffen oder nur mit solchen, die jeder mit einer gewissen Hoffnung auf Erfolg benutzen
kann
, wie etwa Knüppel (bis hin zu Kricket- oder Baseballschlägern) oder Messer, aber auch zahlreiche improvisierte Waffen wie Flaschen oder Stuhlbeine.
Wenn Du den Säbel also nicht nur wie einen Knüppel einsetzen willst, müsstest Du hierfür eine extra Nahkampf-Spezialisierung "kaufen". Dabei hat z.B. Schwert einen Grundwert von 20 % im Unterschied zu Handgemenge 25 %, wenn ich das richtig sehe.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: trondetreublatt am 23.10.2017 | 13:53
Danke für die Hilfestellung, Joran. Wie das bei solchen Verbindungen genau abläuft, weiß ich leider nicht.
Hast du auch einen Tipp, was das Segeln als Fertigkeit angeht?

edit nach Sichtung eines entsprechenden Videos: Mensuren haben ja mit Fechten tatsächlich gar nichts zu tun. Wieder eine Illusion, die dahin geht...
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: trondetreublatt am 23.10.2017 | 16:27
So, ich hoffe der Charakter passt dann so. Habe mich bei den Fähigkeiten letztlich gegen Segeln und für "Turnen" (in Form von Springen) entschieden.

Der Schwerpunkt Kampfkraft ist vielleicht etwas stärker ausgefallen als notwendig gewesen wäre, aber nachdem ich hier hin und wieder dahingehende Andeutungen gelesen habe und Boos kampfstarker Charakter ja aktuell indisponiert scheint, ist es nun so.

Behold Soldier MD.!  :headbang:

nein... ganz so schlimm ist es auch nicht.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: trondetreublatt am 23.10.2017 | 17:40
So, Dr. Degebach betritt die Bühne.
Joran, ich hoffe, du findest meinen Versuch, dich in der Szene zu halten, nicht zu cheesy. Aber Lutz hat ja doch ne gewisse Menschenkenntnis und du siehst ja brauchbar aus, wenn man die Dame später auf den Divan hieven möchte oder ähnliches.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 23.10.2017 | 18:58
Ja, klar! Alles gut. Die SCs müssen zusammenfinden. ... Stör Du Dich umgekehrt nicht an der mürrischen Art von Anton!  ;)
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 23.10.2017 | 22:08
trondetreublatt, Dein Beitrag liest sich, als hättest Du bereits an so einigen Forenspielen zuvor teilgenommen. Sehr schöner Post.
Auch das mit dem Charakter Empowerment hast Du ja anscheinend schon voll verinnerlicht.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: KAW am 23.10.2017 | 22:48
Ich hatte in den letzten Tagen leider viel um die Ohren - tut mir Leid, dass ich nicht eher Muse zum Posten gefunden habe. Ist Agathe nun noch bei den beiden Männern oder mit den anderen hinausgegangen? Der Post von Läuterer liest sich für mich nach Ersterem und Agathe würde die alte Dame nur eher unwillig zurück lassen. Allerdings würde sie sich auch nicht gegen eine klare Anweisung eines Arztes versperren - daher die Nachfrage. Als Spielerin fällt mir ohnhin bei beiden Varianten genug Interessantes zu tun ein ;)
Wo ist eigentlich mein Mann?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 23.10.2017 | 23:33
Dein Mann ist mit den anderen wieder im Salon verschwunden.
Wenn Du möchtest, geh auch in den Salon. Momentan habe ich Dich noch ins Wohnzimmer geschrieben.
Agathe hat die Macht des freien Willens. Es liegt somit an Dir.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 24.10.2017 | 07:53
Ab Freitag Abend bitte die Zeitungsartikel mit ins Spiel einbeziehen.
Momentan ist das ja noch etwas schwierig.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 24.10.2017 | 08:13
Zwei Dinge sind mir an Deinem Char aufgefallen, trondetreublatt.
Als Oberarzt erscheint Lutz zu jung. Mach bitte 'nen stellvertretenden Oberarzt daraus. Das ist jetzt sicher kleinlich...

Such Dir für Latein 'nen schönen Ersatz.
Sprachen gibt es bei uns für umme. Das ist Grundlage und läuft über Bildung.

Ansonsten... gelungener Char. Vertrauensvoll sieht jedoch anders aus.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: KAW am 24.10.2017 | 08:15
Agathe hat die Macht des freien Willens. Es liegt somit an Dir.

Für Agathe ist die Frage eher, wie wehement der Doktor mit seinen Anweisungen ist. Aber wir können das sich gerne ingame ausspielen- ich schaue, dass ich am Abend poste (wenn ich nicht nur übers Handy online bin).
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: trondetreublatt am 24.10.2017 | 12:14
Zwei Dinge sind mir an Deinem Char aufgefallen, trondetreublatt.
Als Oberarzt erscheint Lutz zu jung. Mach bitte 'nen stellvertretenden Oberarzt daraus. Das ist jetzt sicher kleinlich...

Such Dir für Latein 'nen schönen Ersatz.
Sprachen gibt es bei uns für umme. Das ist Grundlage und läuft über Bildung.

Ansonsten... gelungener Char. Vertrauensvoll sieht jedoch anders aus.

Vertrauensvoll? War denn irgendwo von Vertrauen die Rede? :D

Für Sprachen haben die anderen Charaktere aber auch Punkte ausgegeben, wenn ich das richtig sehe. Naja, dem geschenkten Gaul... ich habe meinem Herrn Kriegsveteranen mal noch Überlebenskunst spendiert.

Ach, und schönen Dank für deine Einschätzung meines ersten Beitrags. Ich fühle mich geschmeichelt und hoffe, dass ich mich weiterhin dieser Lorbeeren würdig erweise  ;)

@KAW: auch an dich erstmal ein herzliches Hallo! Und was Agathe angeht: Der Doktor hat seine Anweisung einmal in die Runde gegeben und ist davon ausgegangen, dass ihr entsprochen wird. Ob nun eine junge Dame doch noch im Zimmer verblieben ist oder nicht, ist ihm nicht wichtig. Vielleicht wäre es sogar ganz gut, wenn Agathe der Frau Professor wieder beim Zuknöpfen behilflich ist...

Da fällt mir ein: wie alt ist Agathe denn eigentlich? Das steht sicher irgendwo, aber ich habe es irgendwie nicht gefunden...
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 24.10.2017 | 18:52
KAW, wie alt ist Agathe?

Joran, schöner Avatar. Aparter als Doc Savage allemal. Wer ist das jetzt?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 24.10.2017 | 19:04
Vertrauensvoll? War denn irgendwo von Vertrauen die Rede?
Nun, ein Arzt sollte Vertrauen erwecken. Dein Char sieht aus wie ein Psychopath aus einem Slasher Film. Der benutzt sein Skalpell sicher auf eine ganz eigentümliche Art und Weise und versteht sicher unter Luftröhrenschnitt keine lebensrettende Massnahme.

Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 24.10.2017 | 19:17
KAW + Mondsänger, hab ich völlig übersehen.
Fremdsprachen gibt 's bei uns gratis. Sucht Euch noch etwas anderes Schönes aus.

Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 24.10.2017 | 19:31
Joran, schöner Avatar. Aparter als Doc Savage allemal. Wer ist das jetzt?
Das ist auch Athur Miller :) , das "Bild" für Anton. Vielleicht ein wenig älter als das andere Bild, das ich schon eingestellt habe und damit etwas stimmiger, denke ich. Aber etwas weniger unsympathisch. Darum hatte ich mich bei Anton im SC-Thread für das andere entschieden. Ich mache meinen aktuellen Forenspiel-SC wieder zu meinem Avatar.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 24.10.2017 | 19:34
Nun, ein Arzt sollte Vertrauen erwecken.

Joran, schöner Avatar. Aparter als Doc Savage allemal. Wer ist das jetzt?

Oups!  ;D
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 24.10.2017 | 19:34
Ungewöhnlich aber konsequent. Gefällt mir.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 24.10.2017 | 19:37
Finde ich ganz nett beim Lesen des Forenspiels. Dann hat man immer gleich das passende Bild vor Augen. Und Doc Savage passte jetzt mal überhaupt nicht mehr.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 24.10.2017 | 19:38
Clive war ein Verrückter aus der Klapse, der sich zu viel Mythos Lines durch die Nase gezogen hatte. Was will man da erwarten?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 24.10.2017 | 19:40
Das war Deine Schuld! Nur Deine Schuld!!!  :P
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 24.10.2017 | 19:44
Das war Deine Schuld! Nur Deine Schuld!!!
Moi? Mais non. Muahahaha...
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: KAW am 24.10.2017 | 22:58
Herzlich willkommen Tronde!

Agathe ist 41 Jahre alt.

In dem Fall würde ich gerne Horchen dazu nehmen, das passt meines Erachtens sowohl gut zu Agathes Recherchen, als auch zu ihrem Interesse an Musik. Falls das nicht geht (weil Fremdsprachen eine Berufsfertigkeit ist), würde ich alternativ Englisch wählen (Agathe schätzt die englische Romantik und würde Mary Shelly und andere britische Autoren sicher gerne im Original lesen können).
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: trondetreublatt am 24.10.2017 | 23:52
Nun, ein Arzt sollte Vertrauen erwecken. Dein Char sieht aus wie ein Psychopath aus einem Slasher Film. Der benutzt sein Skalpell sicher auf eine ganz eigentümliche Art und Weise und versteht sicher unter Luftröhrenschnitt keine lebensrettende Massnahme.

Also ganz so drastisch hätte ich das nun nicht formuliert. Aber ich stimme dir zumindest insofern zu, dass er nicht gerade eine Schönheit ist und vielleicht auch nicht gerade ein Philanthrop. Aber wie und welche Luftröhren er so schneidet, werden wir wohl noch sehen...
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 25.10.2017 | 08:49
KAW, die Fertigkeit 'Horchen' ist absolut okay. Mach das.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 25.10.2017 | 10:34
Dann bekommt Anton jetzt "Berliner Dialekt/Gossensprache" als Zusatzfertigkeit?   8]
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 25.10.2017 | 11:53
Genau.
Berliner Dialekt + Gossensprache bekommt er gratis dazu.
Dafür verliert er gewiss: sichere Anstellung bei den Lohensteins.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 25.10.2017 | 12:54
Es zu können bedeutet ja noch nicht, es zu benutzen. Die Herren Professoren werden Anton ja auch nicht auf Latein anreden ... es sei denn sie wollen ihm deutlich machen, wo er im Gegensatz zu ihnen steht.

Aber für schlechtes Benehmen und Sprache braucht man zum Glück keinen Skill, den man Proben unterziehen müsste. Das kann Anton einfach machen...  :P
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: trondetreublatt am 25.10.2017 | 15:55
Also dieser Kommentar mit dem Psychopathen lässt mir irgendwie keine Ruhe... eigentlich wollte ich keinen abgedrehten Charakter, bzw. auch keinen der abgedreht wirkt.

Vielleicht sieht er am Ende doch etwas anders aus und ich hatte mich nur im Bild vergriffen...?

Sollte man Bilder hier eigentlich besser hochladen oder verlinken?

http://tinypic.com/atrqk5.jpg (http://tinypic.com/atrqk5.jpg)

EDIT: nach kurzem informieren über Urheberrechte gibt es nur den Link zu dem Bild... ^^
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 25.10.2017 | 18:32
tron? Wo ist mein Lieblings-Psycho geblieben?
Das Foto war doch mega geil. Der neue sieht nur bieder aus. Ich hätte gerne den alten wieder. Ja?
Wie er sich verhält und wie er aussieht, sind doch zwei Paar Stiefel.

Und ja. Fotos hier in der Öffentlichkeit besser nur verlinkt.
Aber mach es doch wie Joran und nimm ihn als Deinen Avatar.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 25.10.2017 | 18:35
KAW, wenn Du die Regale durchsuchen willst, dann bekomme ich drei Würfe von Dir.
Sei getrost, es ist nur ein Bib-Wurf dabei.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: trondetreublatt am 25.10.2017 | 18:45
tron? Wo ist mein Lieblings-Psycho geblieben?
Das Foto war doch mega geil. Der neue sieht nur bieder aus. Ich hätte gerne den alten wieder. Ja?
Wie er sich verhält und wie er aussieht, sind doch zwei Paar Stiefel.

Tja, ich fürchte jetzt hast du ihn verschreckt... er ist jetzt lieber undercover im Biedermeier-Modus.

Vielleicht wird es ja dafür umso dramatischer, wenn er später abdreht und zum "rotäugigen Skalpellschlitzer von Pankow" wird... ein kleiner Trost?

Zum Foto als Avatar: ist das nicht genauso öffentlich? Wahrscheinlich bin ich eh paranoid, was das angeht, aber hab da schonmal ne schlechte Erfahrung gehabt...
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 25.10.2017 | 19:38
Komm. Hol ihn zurück, tron. Der jetzige ist fad.

Ja. Mit dem Avatar könnte es ähnlich sein. Doch bei Fotos jenseits der 70 Jahre sind die Urheberrechte erloschen, soweit mir bekannt ist.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 26.10.2017 | 01:06
@trondetreublatt
Ja, mit den Bildrechten ist das so ein Problem. Darum stelle ich grundsätzlich nur links ein, keine Bilder. Beim Charakterbild (in dieser Runde) und dem jeweiligen Avatar habe ich die einzigen Ausnahmen gemacht. Zum einen handelt es sich um allgemein zugängliche Bilder von Personen des öffentlichen Lebens, deren Bilder einen geringeren Schutz genießen, und zum anderen sind sie sehr, sehr alt. Zudem erfolgt die Verwendung nicht zu kommerziellen Zwecken. Das 120 Jahre alte Gemälde dürfte ebenfalls unproblematisch sein. Ich bin aber in der Sache ganz Deiner Meinung und allgemein ebenfalls sehr zurückhaltend mit sowas.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: trondetreublatt am 26.10.2017 | 12:14
@Läuterer: nagut, wenn dir so daran gelegen ist, will ich mal nicht so sein. Ob allerdings mein Char dadurch länger überlebt, dass ich es mir mit dem SL nicht verscherze, da bin ich mir bei CoC nicht so sicher...

Es gibt aber wieder nur den Link zum Original, und das ist in Farbe. Also kein Ingame-Foto, sondern ein Eindruck davon, wie es wirkt, wenn man Dr. Degebach in personam gegenübersteht.

http://tinyurl.com/yapwvse3 (http://tinyurl.com/yapwvse3)

@Joran: gut zu wissen, dass ich nicht der einzige bin, dem es so geht. Dieses Bild ist aber leider nicht so alt, sondern offenbar von einem zeitgenössischen Schauspieler. Auf welches Gemälde beziehst du dich, habe ich was übersehen?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 26.10.2017 | 15:14
Du hast jedenfalls nichts übersehen, was für das Abenteuer wichtig wäre. In der Beschreibung meines Charakters kommt am Rande ein Gemälde vor, das ich zum "Aufhänger" für eine Charakterisierung von Anton gemacht habe. Guckst Du hier (https://www.tanelorn.net/index.php/topic,104002.msg134537422.html#msg134537422).
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: trondetreublatt am 26.10.2017 | 15:16
Ach, okay, das hatte ich tatsächlich gesehen. Ich kam nur vorhin gerade nicht drauf.

Aber es hat mich jetzt dran erinnert, mal den ganzen Hintergrund von Anton zu lesen. Beim ersten "auf den Stand bringen" war mir das nämlich zu viel.

Ich finde die Idee sehr gut, diese drei Fragen als Aufhänger zu benutzen. Und jetzt verstehe ich auch Antons Gedanken "verdammte Hände" beim Puls tasten :)
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 26.10.2017 | 16:07
Kann ich verstehen. Ich erzähle gerne Geschichten. Manchmal geht es mit mir durch ...  ;)

Schön, wenn es Dir gefallen hat.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 27.10.2017 | 08:59
Wenn wir nicht aufpassen, geht uns der Flow verloren. Und das wäre wirklich schade.
Daher wäre es sicherlich besser, auch dann weiterzumachen, wenn andere Spieler vorübergehend aussetzen. Mitunter dauert so eine Pause ja auch länger als beabsichtigt.
Das ist jetzt nicht als Vorwurf zu verstehen, sondern als eine nüchterne Feststellung.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 27.10.2017 | 12:19
Ich stimme Dir zu, Läuterer! Gleichzeitig bitte ich ausdrücklich darum, auch Anton bei Bedarf zu übergehen oder einfach mit weiterzuschreiben, wenn es bei mir eng wird und ich eine Weile nicht zum Schreiben komme. Damit habe ich überhaupt kein Problem. Ich hatte ja gleich zu Beginn angekündigt, dass es in diesem Quartal bei mir schwierig ist. Ich bemühe mich, am Ball zu bleiben, kann das aber sicher nicht immer schaffen.

Gerade im Augenblick halte ich es für ganz unproblematisch, weiterzumachen. Die SCs können sich zurückhalten und beobachten. Für keinen SC besteht eine Notwendigkeit, irgendwie aktiv einzugreifen. Alle Aufgaben können hier wohl auch von anderen SCs übernommen werden.

Nichts ist frustrierender, als wenn jemand spielen will, aber es nicht vorangeht. Andererseits sollte man vorübergehend abwesende Spieler vielleicht auch nicht mit einer Flut von neuen Posts überfordern. Einen gesunden Mittelweg gilt es zu finden. Und ich meine, bisher liegen wir dabei im unteren Bereich.

Es sollte auf jeden Fall in einem gemäßigten Tempo weitergehen, auch inhaltlich. Inhaltlich auf der Stelle zu treten reduziert auf Dauer alleine noch nicht die Zahl der Posts, die von den Pausierern gelesen werden müssen, sondern das macht es für die aktiven Spieler nur langweiliger und das Nachlesen für die Pausierer ebenso.

Meiner Meinung nach darfst Du uns also gerne ein wenig fordern und die Geschichte vorantreiben, Läuterer!

@KAW
Hast Du diesen Post gesehen? Er könnte zwischen den Posts zu Urheberrechten ein wenig untergegangen sein:
KAW, wenn Du die Regale durchsuchen willst, dann bekomme ich drei Würfe von Dir.
Sei getrost, es ist nur ein Bib-Wurf dabei.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 27.10.2017 | 12:52
Kurze Zeit später wird der Pastor in seinem Rollstuhl ins Zimmer geschoben.
Bastian steht unbewegt wie eine Statue hinter seinem Herrn und trägt einen unbeteiligten Gesichtsausdruck zur Schau.

Hieronymus stützt sich mit den Unterarmen auf den Armlehnen des Rollstuhls auf.
Er beugt sich vor. Sein Gesicht ist ausdruckslos, bleich und wächsern. Aber seine grossen Augen glänzen. Sie sind bewegt und zeugen von einem wachen, aufmerksamen Verstand.
Sein Profil hat etwas Raubvogel-artiges - einem lauernd-lüsternen Geier nicht unähnlich.
Sein Blick wandert abschätzend über die drei im Raum Anwesenden, ohne dass sich sein Kopf gross bewegen würde.
Die dünnen Lippen, die seine makellos weissen Zahnreihen nicht zu verbergen vermögen, werden von seiner Zunge geleckt, als sein Blick auf Agathe fällt und eine Spur zu lange an ihr haften bleibt.

Nur für einen Augenblick betrachte die mumienhafte Gestalt Anton abschätzend. Dann geht seine kurze Aufmerksamkeit über Dich hinweg, als seist Du gar nicht anwesend.
Ein einfaches Kopfnicken zur Seite "Du darfst Dich jetzt entfernen." und schon...

... wendet er sich Ludwig zu. Er lächelt wie ein Toter, dem eine Gesichtshälfte bereits von Ratten in der Gruft weggefressen wurde. Und dieses Lächeln hat etwas verächtliches. "Ihr schnelles Handeln hat meiner Schwägerin sicherlich das Leben gerettet."
Der Mann zeigt kaum Mimik unter seiner glatten, straffen Haut, die pergamentartig, durchscheinend erscheint.
Er blickt Dir von unten direkt in die Augen, als würde er durch sie hindurch blicken wollen. Ein starrer Blick. Kein Blinzeln.
Dann streckt er Dir seine dünnen, knochigen Finger entgegen und sein ledriger, sehniger Unterarm gleitet, wie ein morscher Ast, mit einem Rascheln, etwas aus dem schneeweissen Hemdsärmel hervor. "Danke, Doktor."
Deinen letzten Post verstehe ich nicht ganz, Läuterer:
Ist mit dem "Zimmer" das Wohnzimmer oder der Salon gemeint?
Weil Hieronymus Agathe betrachtet, gehe ich vom Wohnzimmer aus, aber im Wohnzimmer müssten doch vier Personen sein (Agathe, Ludwig, Anton und Elfi) bzw. zwei, nachdem Anton Elfi (im Post davor) in den Salon geführt hat.
Und im Salon müssten doch auch mehr als drei Personen sein, oder?

PS: Du bleibst Deinem Ruf treu. Deine NSCs sind nett wie immer! Ich schließe Hieronymus schon ins Herz...  :D
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: trondetreublatt am 27.10.2017 | 12:55
Ich habe auch das Gefühl, dass wir unsere vorherigen Posts etwas retconnen müssten, wenn das jetzt das Geschehen ist. Es liest sich für mich so:

- Elfi verlässt alleine (!) das Wohnzimmer
- Ludwig, Agathe und Anton bleiben zurück
- Hieronymus kommt hereingerollt
- Er spricht Ludwig an, bevor dieser Gelegenheit hat, sich an Agathe zu wenden

kommt das soweit hin?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Mondsänger am 27.10.2017 | 13:13
*melde mich aus der Conpause zurück*
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 27.10.2017 | 13:36
Absolut, tron.

Schön, dass Du wieder unter uns bist, Mondsänger. Ich hoffe Du hattest eine tolle Zeit und bist jetzt wieder voll dabei.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: trondetreublatt am 27.10.2017 | 13:43
Ein herzliches hallo auch von mir an den Mondsänger! Willkommen zurück kann ich kaum sagen, da ich ja der Neue hier bin  ;)

Leider bin ich jetzt aber erstmal 4 Tage weg und nicht sicher, ob ich da zum Posten kommen werde. Aber heute kommt erstmal noch was von mir.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 27.10.2017 | 16:44
wenn dir so daran gelegen ist, will ich mal nicht so sein. Ob allerdings mein Char dadurch länger überlebt
Du siehst das von der falschen Seite, tron.
Er überlebt dadurch keineswegs länger. Aber er stirbt jedenfalls auch nicht verfrüht. Gelle.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 27.10.2017 | 17:43
Ich habe auch das Gefühl, dass wir unsere vorherigen Posts etwas retconnen müssten, wenn das jetzt das Geschehen ist. Es liest sich für mich so:

- Elfi verlässt alleine (!) das Wohnzimmer
- Ludwig, Agathe und Anton bleiben zurück
- Hieronymus kommt hereingerollt
- Er spricht Ludwig an, bevor dieser Gelegenheit hat, sich an Agathe zu wenden

kommt das soweit hin?
Absolut, tron.
Nee, das lese ich ganz anders: Doc Ludwig hat doch Anton angewiesen, die schwächelnde Elfi zu begleiten. Das hat Anton dann mit zwiespältigen Gefühlen auch getan, Elfi seinen Arm angeboten und sie aus dem Wohnzimmer hinaus in den Salon geleitet. Dabei ist ihm (der ja neben ihr ging) Elfis weibliches Profil aufgefallen, als diese sich wieder in Positur für die Gäste brachte. Anton und Elfi haben also zusammen das Wohnzimmer verlassen. Sie sind auch im Salon angekommen, wo die Gäste auf Elfis Erscheinen reagiert haben. ... Unmittelbar vor dem Post, in dem Hyroniemus ins Wohnzimmer rauscht, waren Elfi und Anton also dort schon weg.

Auch nach nochmaligem Lesen kann ich Euch nicht folgen.  :(

Ich weiß jetzt z.B. nicht recht, woran ich mit Anton bin: Wenn Hieronymus Anton im Salon anspricht (was dem chronologischen Ablauf alleine entspräche), dann fordert er Anton im Ergebnis auf, nun das Haus zu verlassen. Spricht er ihn hingegen im Wohnzimmer an (was zur Anwesenheit von Agathe, aber nicht zum sonstigen Ablauf passt), dann könnte Anton den Hinweis von Hieronymus auch so verstehen, dass er zunächst nur das Wohnzimmer verlassen soll.

Edit: Naja, ist ja auch egal. Jetzt ist Anton jedenfalls im Salon, denn spätestens auf den Rausschmiss von Hieronymus hin, wäre er ja gegangen.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 27.10.2017 | 19:08
Okay. Bevor hier etwas falsch läuft und ich wohlmöglich die Chronologie durcheinander würfele...
Prinzipiell ist das wer-ist-wo sinnvoll. Prinzipiell. Hier ist es weniger wichtig.
Du kannst Dich auch zurück schreiben, indem Du Deinen früheren Post einige Zeilen hinzufügst.
Die Missachtung Hieronymus' für Deinen Stand bleibt indes vorhanden.
Ansonsten übernehme ich das und ändere meinen Post. Oder Deinen? Nein.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 27.10.2017 | 20:14
#58 abgeändert und angeglichen.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: trondetreublatt am 27.10.2017 | 21:53
Die Schattenseiten des Player Empowerment... aber ich finde, es funktioniert dennoch ganz gut und macht jedenfalls ne Menge Spaß  :)
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 27.10.2017 | 22:09
Schön zu wissen, wenn es allen Spass macht, tron.

MMn gibt es beim Empowerment keine Schattenseiten. So etwas wie jetzt ist ein ganz normales Missverständnis. Absolut okay.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: KAW am 28.10.2017 | 17:51
@KAW
Hast Du diesen Post gesehen? Er könnte zwischen den Posts zu Urheberrechten ein wenig untergegangen sein:

Danke, der Post zu den Würfeln ist tatsächlich untergegangen.

Bibliotheksnutzung:
Gewürfelt 1d100 : 35, Summe 35

Die anderen beiden Würfe:
Gewürfelt 1d100 : 65, Summe 65
Gewürfelt 1d100 : 27, Summe 27
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 28.10.2017 | 19:07
Dank an Euch beide, KAW und Joran.
Dann mache ich mit der Bib mal weiter.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 29.10.2017 | 13:23
Joran, bei Masks tut sich wieder etwas. Es ist allerdings fraglich, ob ich dabei mitmachen werde.
Guckst Du hier: A new edition of Masks of Nyarlathotep for Call of Cthulhu
https://www.chaosium.com/blog/a-new-edition-of-masks-of-nyarlathotep-for-call-of-cthulhu/ (https://www.chaosium.com/blog/a-new-edition-of-masks-of-nyarlathotep-for-call-of-cthulhu/)
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 29.10.2017 | 14:29
Ja, hatte ich auch schon gelesen, allerdings glaube ich auf irgendeiner anderen Seite der Chaosium-Homepage. Hab's aber nicht wiedergefunden.

So wie ich es verstanden habe, wird die Neuauflage aber ein ganz normaler "regulärer" Chaosium-Band. Dann kann man ja in jedem Fall zunächst die Reaktionen hierauf abwarten.

Ich denke, dieses Projekt war der Grund, warum die verbliebenen limitierten Ausgaben und das Compendium von Chaosium abverkauft wurden.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 29.10.2017 | 14:59
Au contraire.
Sixtystone Press ≠ Chaosium.
Sixtystone Press ist nur Lizenznehmer.

Der Masks Companion stammt von Sixtystone Press und wurde dazu benutzt, um die laufenden Kosten von yog-sothoth.com zu decken. Der gesamte Inhalt wurde von den Mitgliedern auf der YSDC Plattform zusammengetragen.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 29.10.2017 | 15:15
@Läuterer:

Ja, da hast Du recht. Aber ich meine es wie folgt gelesen zu haben: Chaosium hat damals das Crowdfunding zum Compendium mit einem höheren Beitrag unterstützt. Im Gegenzug erhielt Chaosium das Recht, eine bestimmte Stückzahl des Compendiums in einer eigenen Limitierten Auflage drucken / herausgeben zu dürfen (im meine 100 Stück). Und die verbliebenen 80 davon waren die, die Chaosium zuletzt über DriveThruRPG an die schnellsten Käufer veräußert hat. Ich habe mein Exemplar jetzt gerade nicht greifbar, um nachzusehen, was genau im Impressum steht. Aber ich bin mir ziemlich sicher, dass diese konkret veräußerten Bücher eine eigene Ausgabe von/für Chaosium war. ... Kann mich natürlich aber auch irren. Vor vier Monaten habe ich mal versucht, das weiter nachzuvollziehen, aber die Informationen über die verschiedenen Sonderausgaben des Compendiums und deren Namen waren etwas verworren.

@Mondsänger / @Läuterer
Hieronymus' Händedruck ist kräftig. Wesentlich kräftiger als seine äussere, zerbrechlich wirkende Gestalt vermuten lässt.

Dann wendet sich seine kratzende Stimme Agathe zu. "Frau? Lohenstein Sie. Interessieren sich für. Die Bibliothek meines. Bruders? Sind Sie. An. Astronomie interessiert?"

Er legt den Kopf fragend schief und die Halswirbel knacken leise aber hörbar. Er mustert Dich noch eindringlicher als zuvor.
Im Wohnzimmer

Ich bleibe neben Agathe stehen. Bei der Erwähnung von "Astrologie" lege ich kurz den Kopf schief und sehe Agathe fragend an.
Astrologie oder Astronomie?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 29.10.2017 | 16:01
Ups. Schnitzer.
Mondsänger bitte abändern.
Astronomie Astrologie
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 29.10.2017 | 16:23
Holla. Doc Savage Anton spricht berlinerisch.
Das ist recht mühsam. Hältst Du das durch?
Mollenfriedhof musste ich nachschlagen. Wäre nie auf Wampe, Ranzen, Schmerbauch etc. gekommen.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 29.10.2017 | 16:33
Nein, das halte ich sicher nicht lange durch und vermutlich ist es auch mehr schlecht als recht, weil ich selbst in Wahrheit keine Ahnung von diesem Dialekt habe. Für Anton (siehe Vorgeschichte) und die Küche war es aber passend, um sich mit der Hausangestellten Trudi gemein zu machen, fand ich. Nur Fluff.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 29.10.2017 | 18:12
KAW, nimm das mit der -Astrologie- bitte humorvoll auf und arbeite etwas von wegen "schwerhörig" in Deinen nächsten Post mit ein.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: KAW am 29.10.2017 | 19:35
Sorry, dass ich in den letzten Tagen nicht zum Posten gekommen bin. Ich hoffe, ich habe jetzt dennoch nichts von den in der Zwischenzeit geposteten Beiträgen übersehen.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 29.10.2017 | 19:58
Schöner Post, KAW. Da hat sich das bischen Warten doch gelohnt.
Ich habe mir erlaubt, Astrologie in ASTRONOMIE zu ändern.

War es sooo offensichtlich, dass Du gerade DAS Buch zuerst nimmst?

By the way. Glückwunsch zum zweiten Stern !!!
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 29.10.2017 | 20:20
@Mondsänger
Du hast mal ganz zu Beginn folgendes IT geschrieben:
[...] Ich kannte den Verstorbenen als Kollegen und fachlich versierten Mann. Es hat uns sogar eine Freundschaft verbunden. [...]
Beschränkt sich der Hinweis auf das Kollegenverhältnis und die fachliche Qualifikation auf eher zufällige Kontakte, weil man halt - wenn auch in ganz unterschiedlichen Fachbereichen - bei der selben Universität tätig war? Oder haben die beiden irgendwie fachübergreifend intensiver zusammengearbeitet?

Ist nicht wirklich wichtig. Aber ich bin einfach ein wenig neugierig, worin der fachliche Kontakt bestanden haben könnte, falls Du Dir dazu Gedanken gemacht haben solltest.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: KAW am 29.10.2017 | 20:26
Schöner Post, KAW. Da hat sich das bischen Warten doch gelohnt.
Ich habe mir erlaubt, Astrologie in ASTRONOMIE zu ändern.

War es sooo offensichtlich, dass Du gerade DAS Buch zuerst nimmst?

By the way. Glückwunsch zum zweiten Stern !!!

Vielen Dank1

Nein, das Buch klang für mich einfach am interessantesten, da der Titel am ungewöhnlichsten wirkte. Offensichtlich hervorgestochen hat es aber nicht, findet ich.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Mondsänger am 30.10.2017 | 09:37
@Mondsänger
Du hast mal ganz zu Beginn folgendes IT geschrieben:Beschränkt sich der Hinweis auf das Kollegenverhältnis und die fachliche Qualifikation auf eher zufällige Kontakte, weil man halt - wenn auch in ganz unterschiedlichen Fachbereichen - bei der selben Universität tätig war? Oder haben die beiden irgendwie fachübergreifend intensiver zusammengearbeitet?

Ist nicht wirklich wichtig. Aber ich bin einfach ein wenig neugierig, worin der fachliche Kontakt bestanden haben könnte, falls Du Dir dazu Gedanken gemacht haben solltest.

Ich glaube nicht, dass die beiden groß fachübergreifend gearbeitet haben. Dafür sind die Gräben dann wohl doch zu groß ;)
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 30.10.2017 | 13:10
Oups, nach dem letzten Post IT muss ich meine Vorstellung vom Professor revidieren! Damit hast Du mich überrascht, Mondsänger.

Aber ich bin fast schon beruhigt, dass Antons Chef ihn künftig in die Schranken weisen kann. Nur, ob Anton dann auch damit souverän umgehen könnte? Auch wenn er es vermutlich zunächst schlucken würde, in solcher Weise angeblafft zu werden, könnte Anton nachtragend sein und auf den rechten Moment warten ...

Ich habe so im Gefühl, dass das noch lustig wird!  ;D
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 30.10.2017 | 14:36
Herrlicher Post, Mondsänger.
Da kommt doch gleich mal Stimmung auf.
Und auch wie das Ehepaar interagiert, gefällt.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 31.10.2017 | 10:49
Joran, in der US Bucht schwimmen noch drei Tage die 'Masks of Nyarlathotep Anniversary Edition' für 60$ und 78$ Sofortkauf herum.
Check it out.

Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 31.10.2017 | 14:10
Ich habe unsere in game Posts überarbeitet.

Ganz oben in Fettschrift und Grossbuchstaben steht jetzt immer WO sich der Char befindet.
Bitte übernehmen.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 31.10.2017 | 15:14
Ich hätte folgende Idee: Könntet Ihr Euch vorstellen, im Profil Euren Char anzeigen ???

Das sähe dann so aus
Bsp.:

Agathe Lohenstein
Schriftstellerin, 41
Charakter für das Tanelorn-Forenspiel Spawn of Azathoth
[edit]

Unter Eurem Foren Namen - Profil-Einstellungen - Forumprofil - Signatur anklicken.
Dort Euren Char eintragen.

Fett: in eckigen Klammern b bzw. Backslash b
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: KAW am 31.10.2017 | 22:04
Ich finde die Idee super! Habe nur den Text ein bisschen geändert, damit auch User, die hier nicht mitspielen, verstehen worum es geht.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 31.10.2017 | 23:02
Klasse, KAW, dass Du das sofort umgesetzt hast.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 31.10.2017 | 23:03
@Läuterer: This seller doesn't offer international shipping.  :(
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 31.10.2017 | 23:07
This seller doesn't offer international shipping.
Stand nicht dabei, ich weiss.
Hast Du ihn angeschrieben und nachgefragt???
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 31.10.2017 | 23:11
Wenn man auf "Contact" klickt, steht es bereits unter den FAQ.

PS: Versuche morgen wieder zu schreiben. Stehe im Augenblick zu sehr unter Druck ...
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 1.11.2017 | 00:10
Wenn man auf "Contact" klickt, steht es bereits unter den FAQ.
Frag trotzdem mal nach.
Manche Verkäufer haben das schlicht als Standarteinstellung.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 1.11.2017 | 02:34
Sooo.
Ich habe mich erst einmal ausgetobt.
Die Bühne gehört Euch.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Mondsänger am 2.11.2017 | 08:38
Oups, nach dem letzten Post IT muss ich meine Vorstellung vom Professor revidieren! Damit hast Du mich überrascht, Mondsänger.

Aber ich bin fast schon beruhigt, dass Antons Chef ihn künftig in die Schranken weisen kann. Nur, ob Anton dann auch damit souverän umgehen könnte? Auch wenn er es vermutlich zunächst schlucken würde, in solcher Weise angeblafft zu werden, könnte Anton nachtragend sein und auf den rechten Moment warten ...

Ich habe so im Gefühl, dass das noch lustig wird!  ;D

Es freut mich, wenn der Post gefallen hat :-) Nach seinem Ausbruch hat der gute Herr Prof. aber auch erst einnmal Angst vor der eigenen Courage bekommen und die Eskalationsstufe etwas zurückgefahren.

Werde übrigens den Rest der Woche eher sporadisch zum Posten kommen, da ich auf die Anrufung (Cthulhu P&P Con) fahre und das das Internet angeblich eher schlecht ist. Nichtmal WLAN gibts da. Man fragt sich, wo Orgas solche Orte heutzutage noch ausgraben . . . . 
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: KAW am 2.11.2017 | 22:27
Mondsänger, falls ich zu viel über Hans geschrieben/bestimmt habe, gib mir bitte einfach Bescheid, dann editiere ich gerne.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 3.11.2017 | 12:59
@Läuterer:
Trudi erzählt von Krassimir und Kirill. Der Besuch fällt zeitlich vermutlich ungefähr mit Krassimirs Einweisung zusammen. Seither saß Krassimir bis gestern in der Irrenanstalt.

Wenn jetzt Hieronymus im Wohnzimmer im Plural von "den Ruskies" spricht, die sich gegen einen Besuch der Sternwarte sträuben könnten, ist es dann eine Überinterpretation anzunehmen, dass Hieronymus bereits von der Flucht aus der Irrenanstalt Kenntnis hat und weiß, dass sich Krassimir in der Sternwarte aufhält?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 3.11.2017 | 17:26
Wenn jetzt Hieronymus im Wohnzimmer im Plural von "den Ruskies" spricht, die sich gegen einen Besuch der Sternwarte sträuben könnten, ist es dann eine Überinterpretation anzunehmen, dass Hieronymus bereits von der Flucht aus der Irrenanstalt Kenntnis hat und weiß, dass sich Krassimir in der Sternwarte aufhält?
Ja.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 3.11.2017 | 17:29
Nochmals die Bitte aus POST #246, Euren Char im Profil anzuzeigen.

Das sähe dann so aus
Bsp.:

Agathe Lohenstein
Schriftstellerin, 41
Charakter für das Tanelorn-Forenspiel Spawn of Azathoth


Unter Eurem Foren Namen - Profil-Einstellungen - Forumprofil - Signatur anklicken.
Dort Euren Char eintragen.

Fett: in eckigen Klammern b bzw. Backslash b
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 3.11.2017 | 20:10
Ich empfinde die momentane Ausrichtung als sehr genial.
Zwei Stränge, die unabhängig voneinander Infos abschöpfen.
Ihr müsst sie dann halt irgendwann wieder bündeln.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 4.11.2017 | 12:40
Aus irgendeinem Grund habe ich mir Agathe zu Beginn deutlich jünger vorgestellt. Muss nochmal nachlesen, wie ich darauf wohl gekommen bin.


@Läuterer:
Aye, aye, Sir! Signatur geändert, Sir!
Wenn eine Frage erlaubt ist, Sir ... warum finde ich in IHRER Signatur keinen Hinweis auf das Forenspiel, Sir?   :P
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 4.11.2017 | 13:01
Wenn eine Frage erlaubt ist, Sir ... warum finde ich in IHRER Signatur keinen Hinweis auf das Forenspiel, Sir?
Absolut berechtigte Frage.


[edit] Done.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: KAW am 4.11.2017 | 23:16
Aus irgendeinem Grund habe ich mir Agathe zu Beginn deutlich jünger vorgestellt. Muss nochmal nachlesen, wie ich darauf wohl gekommen bin.

Ich habe sie mir ursprünglich auch jünger vorgestellt, vielleicht merkt man das bei der Hintergrundgeschichte auch noch. Nachdem ich das Alter meines Gatten gesehen habe, bin aber 10 Jahre gealtert ;)
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 4.11.2017 | 23:29
Heutzutage ist man doch jung im Herzen. Das ist was zählt.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 5.11.2017 | 04:42
Ich fand das mit der jüngeren Frau einen interessanten Aspekt und hatte das in Antons Beschreibung aufgegriffen ("Wenn der Professor seine jugendlich anmutende Gattin standesgemäß ausführt, ..."). Wenn Agathe älter ist als Anton, wird er sie vermutlich ernster nehmen. Vielleicht ist auch das besser so...

Dass die beiden bislang kinderlos sind, ist aber richtig, oder? Ich hatte hier einen Zusammenhang mit Agathes Alter und der infolgedessen vermutlich noch geringen Dauer der Ehe gesehen.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 5.11.2017 | 06:27
Hans ist 55 Jahre alt. Da passen die 41 für Agathe gut.
31 oder 21 wären jedoch auch hoch interessant - bzgl. der Hintergründe.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 5.11.2017 | 10:04
Ich möchte kurz auf die letzte Szene eingehen.

EIGENTLICH hätte ich dort die Situation eskalieren lassen müssen.
Dann wäre der Rest aber vermutlich für die Tonne gewesen und das Szenario wäre arg verfrüht mit einer Prügelei beendet worden.

Ich spreche jetzt nicht von der unangenehmen, vielleicht zu persönlichen Frage, auf welche hin Hieronymus das Zimmer verlässt.

Ich spreche hier von dem Andenken - dem SCHATZ - den Hieronymus seit 30 Jahren wie seinen Augapfel hütet und über seinem Herzen trägt...
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: trondetreublatt am 5.11.2017 | 11:07
Dr. Degebach fühlt sich jetzt jedenfalls schon ein bisschen als Gewinner - er ist eben nicht der angenehmste Zeitgenosse. Aber ich muss gestehen, dass ich auch als Spieler ein bisschen neugierig war, wohin so eine direkte Frage führt.

Falls des Doktors Holzhammermethode den Pastor zu einer für ihn eigentlich unpassenden Verhaltensweise gezwungen hat, um das Szenario nicht zu sprengen, entschuldige ich mich in seinem Namen.

Aber anscheinend hatte es ja gar nicht nur mit der Frage zu tun... (?)
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 5.11.2017 | 11:24
Alles problemlos gut, tron.

Es dreht sich i.d.T. um die 'Reliquie' von Hieronymus, die er dem Doktor nur zu lesen gab, aber nicht um in dessen Faust zerknüllt zu werden.

Mein Gedanke als SL war hierbei, dass ich die Wirkung des Textes nicht durch die abgehackte Sprechweise des Pastors kaputt machen wollte.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: trondetreublatt am 5.11.2017 | 11:28
Ach tatsächlich! Das hatte ich ja so nun wirklich nicht erwartet. Ich dachte, ich lese den Zettel dann eben später... so eine große Bedeutung hatte ich dem gar nicht zugemessen. Aber ich schätze, es macht Sinn. Ein abgegriffener Zettel, stets griffbereit in der Brieftasche. Interessant.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 5.11.2017 | 11:30
Zuletzt wirkte der Hieronymus fast schon menschlich. Ich hab' mich schon gefragt, wie das in Dein NSC-Schema passt, Läuterer ...  ;)

Hans ist 55 Jahre alt. Da passen die 41 für Agathe gut.
31 oder 21 wären jedoch auch hoch interessant - bzgl. der Hintergründe.
Klar passt das! Bei einem sehr große Altersunterschied wäre ich mal gespannt gewesen, wie sich das vielleicht im Charakterspiel ausgewirkt hätte.

Zum Thema MoN:
Ja, hatte ich auch schon gelesen, allerdings glaube ich auf irgendeiner anderen Seite der Chaosium-Homepage. Hab's aber nicht wiedergefunden.

So wie ich es verstanden habe, wird die Neuauflage aber ein ganz normaler "regulärer" Chaosium-Band. Dann kann man ja in jedem Fall zunächst die Reaktionen hierauf abwarten.

Ich denke, dieses Projekt war der Grund, warum die verbliebenen limitierten Ausgaben und das Compendium von Chaosium abverkauft wurden.
Da (http://www.foren.pegasus.de/foren/topic/28954-neuigkeiten-aus-der-redaktion-iv-quartal-2017/?p=528353) schau an!
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 5.11.2017 | 12:51
Zuletzt wirkte der Hieronymus fast schon menschlich. Ich hab' mich schon gefragt, wie das in Dein NSC-Schema passt, Läuterer ...
An alle. Joran bezieht sich hier auf einen Insider meiner P&P Runde, in der vor vielen Jahren eine Mitspielerin mir mal sagte, ich könne nur zwei Arten von NSCs spielen; die Arschlöcher und die Netten, wobei man aufpassen müsse, denn die Netten seien immer gefährlich.

Also Joran. Hast Du beim Eintritt in die Küche die Messer im Messerblock gezählt?

Wie heisst es doch so schön: Wünsch Dir nichts, was Du nicht händeln kannst.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 5.11.2017 | 22:13
Ach, die alte Furie in der Küche hatten wir doch gerade erst ... Das wäre Dir sicher viel zu langweilig! Meine Prognose lautet daher: Das Risikopotential von Frauen in Küchen ist gegenwärtig extrem niedrig! Ergo: Anton ist am sichersten Ort, den das Szenario derzeit zu bieten hat!  8)
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 6.11.2017 | 08:04
Du kennst mich mittlerweile gut, Joran.
Wie lang bist Du jetzt dabei, morgen nicht mehr mitgerechnet?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 7.11.2017 | 02:39
Mach doch! Mach doch!  :P
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 7.11.2017 | 04:49
Wie bereits geschrieben. Du kennst mich gut, Joran.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: KAW am 8.11.2017 | 00:12
Ich schaue, dass ich morgen Abend wieder zum Posten komme. Bin im Moment meist nur von unterwegs übers Handy online und da mag ich keine längeren Texte schreiben.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 8.11.2017 | 07:41
Bei sitzt bis Mitte nächster Woche vermutlich auch allenfalls etwas knappes drin.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 12.11.2017 | 13:06
Joran, ich gebe mir Mühe, Dich immer im Geschehen zu halten.
Du kannst Dich jetzt wieder einbringen, wann immer Du Zeit und Lust hast und auf das Wohnzimmer Bezug nehmen.
Hoffe, das passt.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 14.11.2017 | 08:00
War über das WE weg (2 Tage Old-School-D&D) und habe gerade auch bei der Arbeit ziemlich viel um die Ohren. Das Jahresende naht in großen Schritten. Ich versuche in den nächsten Tagen auf den aktuellen Stand zu kommen und schreibe dann. Versprechen kann ich aber nichts, weil meine Erkältung zudem noch immer nicht ganz überwunden/zurückgekehrt ist.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 14.11.2017 | 20:49
Ich wollte Dir nur eine Möglichkeit geben, Dich einzubringen, Joran.
Und Old School AD&D habe ich ewig nicht mehr gespielt. Das wird bei mir in diesem Leben wohl auch nichts mehr.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 15.11.2017 | 04:39
Ja, das hatte ich verstanden. Alles gut. Zum Ende des Jahres hin, wir es bei mir nur - wie jedes Jahr - aus Termingründen immer enger. Hinzu kommen andere Baustellen RL, weswegen ich ja eigentlich pausieren wollte. Ich versuche mich einzubringen. Meine Zurückhaltung also nicht falsch verstehen.

PS: Noch älter ... Old-School-AD&D. Ich habe es genossen.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: KAW am 15.11.2017 | 23:49
@ "Berlin 3866"

Ich frage mal ganz dumm nach: Ist das eine Adresse? Bzw. hat man Adressen 1927 in Berlin noch so angegeben? Ich frage mich, ob da mein Charakter vielleicht mehr weiß als ich als Spielerin oder ob Agathe das auch seltsam vorkommt?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 16.11.2017 | 07:30
Es gibt keine dumme Fragen, KAW. Höchstens dumme Antworten.
Das Ganze wirkt kryptisch und mysteriös. Das ist das Ziel.
Agathe ist mit Sicherheit ebenso verwirrt wie Du, d.h., die Frage ist jetzt etwas für das In Game.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 16.11.2017 | 07:48
Kurze, allgemeine Frage in die Runde.
Ist alles gut?
Gibt es Wünsche nach Verbesserungen?
Sind Änderungen erwünscht?
Ist der Rhythmus gut? Zu schnell oder zu langsam?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 16.11.2017 | 10:22
Aus meiner Sicht ist alles prima:
Wir haben uns noch nicht verzettelt. Der Plot erscheint (noch) übersichtlich.
Die NSCs sind gelungen.
Die Rolle abseits des zentralen Geschehens ist mir zunächst sehr recht. So in etwa hatte ich mir die Umsetzung eines "Dieners" vorgestellt. Und nützlich ist eine weitere Sicht der Dinge oder eine zweite Tür, die sich öffnen kann, vielleicht auch irgendwann.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 16.11.2017 | 12:23
Wir haben uns noch nicht verzettelt. Der Plot erscheint (noch) übersichtlich.
Das wird er sichtlich nicht. Ich passe da auf.

Die NSCs sind gelungen.
Rollenspiel-technisch überzeichnet, um den Charakter des NSCs besser zu beschreiben.

Was die zwei Handlungsstränge angeht, bediene ich diese auch gerne. Schliesslich bin ich ja auch der SL.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Mondsänger am 17.11.2017 | 10:14
Kurze, allgemeine Frage in die Runde.
Ist alles gut?
Gibt es Wünsche nach Verbesserungen?
Sind Änderungen erwünscht?
Ist der Rhythmus gut? Zu schnell oder zu langsam?

Aufgrund meiner Unerfahrenheit in Forenspielen kann ich dazu keine qualifizierte Aussage treffen ;-) Bisher gefällt es mir gut, auch wenn ich mitunter gefühlt Schwierigkeiten habe etwas sinnvolles beizutragen.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 17.11.2017 | 10:37
Bisher gefällt es mir gut, auch wenn ich mitunter gefühlt Schwierigkeiten habe etwas sinnvolles beizutragen.
Verständlich.
Solange es Dir Spass macht, freue ich mich. Und wenn nicht, dann gib bitte rechtzeitig Bescheid, damit ich etwas ändern kann.
Ansonsten kann ich nur sagen, dass Du einfach Deine Hemmungen ablegen und losschreiben solltest. Du kannst nichts falsch machen.

[ edit ] Toller letzter Post. Ich weiss gar nicht, was Du hast.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: KAW am 17.11.2017 | 22:40
Mir gefällt das Abenteuer bislang sehr gut, auch wenn ich leider nicht so viel Zeit zum Posten finde, wie ich gerne hätte. Hervorheben möchte ich, dass ich beinahe alle Beiträge wirklich stimmig und atmosphärisch geschrieben finde und die Charaktere interessant und einzigartig sind. Auch die Handlung hat schon mein Interesse geweckt.

Daher: Vielen Dank an alle für die schöne Runde bisher!
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: trondetreublatt am 18.11.2017 | 16:59
Bis jetzt kann ich auch nur sagen, dass es mir gut gefällt, und dass ich mich melden werde, wenn sich Wünsche auftun  :)

Ich bin übrigens gerade unterwegs, und in den ersten Tagen gab es Probleme mit der Internetverbindung, deshalb die längere Pause.

Noch ein kleiner Nachtrag zu etwas, dass ich erstmal nicht im Rahmen von Player Empowerment definieren möchte, da es zu weit führen könnte: wie sieht es aus mit Leichenschau etc. bei unserem lieben Professor? Ist er weitergehend untersucht worden, und hat mein Charakter die Möglichkeit, hier Informationen zu Tage zu fördern?

Ich hoffe doch, sein Körper ist nicht auf dem Obduktionstisch von diesem Idioten Weber gelandet...  ::)
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 18.11.2017 | 18:13
Noch ein kleiner Nachtrag zu etwas, dass ich erstmal nicht im Rahmen von Player Empowerment definieren möchte, da es zu weit führen könnte: wie sieht es aus mit Leichenschau etc. bei unserem lieben Professor? Ist er weitergehend untersucht worden, und hat mein Charakter die Möglichkeit, hier Informationen zu Tage zu fördern?
Prinzipiell passt das gut ins Player Empowerment. Mir geht's nicht zu weit. So etwas könnt Ihr problemlos anreissen.

Was die Leichenschau betrifft, da kommst Du bekanntlich zu spät. Er ist begraben. Helfen kann da nur noch eine Exhumierung.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 21.11.2017 | 15:51
@ "Berlin 3866"

Ich frage mal ganz dumm nach: Ist das eine Adresse? Bzw. hat man Adressen 1927 in Berlin noch so angegeben? Ich frage mich, ob da mein Charakter vielleicht mehr weiß als ich als Spielerin oder ob Agathe das auch seltsam vorkommt?
Ich würde annehmen, dass Berlin 3866 vielleicht eine Telefonnummer ist?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: trondetreublatt am 21.11.2017 | 16:16
Prinzipiell passt das gut ins Player Empowerment. Mir geht's nicht zu weit. So etwas könnt Ihr problemlos anreissen.

Gut, dann werde ich das Thema mal an mich reissen. 8] So war das doch gemeint?

Was mich zu meinem letzten Post mit dem Kommentar zum Gewitter bringt: wie ihr seht, übe ich das mit dem Humor noch. Also von sowas nicht irritieren lassen ;)
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 21.11.2017 | 18:15
Ich würde annehmen, dass Berlin 3866 vielleicht eine Telefonnummer ist?
Es sind so viele Sachen möglich. Okay die Möglichkeiten sind überschaubar.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 21.11.2017 | 19:33
Könnte es sein, dass gerade eine Verwechslungen vorlag?
Aber ich kann mich auch irren und lese etwas hinein, das gar nicht drin steht.

Trudi ist nicht Elfi.
Trudi ist die Haushälterin.
Elfi ist die Witwe und klappte zusammen.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Mondsänger am 22.11.2017 | 14:58
So. Bin jetzt auch mal dazu gekommen mein Profil abzuändern. Irgendwer muss ja immer der Letzte sein ;-)
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: trondetreublatt am 22.11.2017 | 16:27
Könnte es sein, dass gerade eine Verwechslungen vorlag?
Aber ich kann mich auch irren und lese etwas hinein, das gar nicht drin steht.

Zweiteres.

Zu Trudi sagte ich, sie habe sich von dem Schrecken erholt - da sie ja recht aufgewühlt war, als ihre Dienstherrin Elfi umgekippt ist.

Die Witwe Elfi hingegen frage ich wenig später, ob sie sich vom Ohnmachtsanfall erholt hat.

Hoffe, es ist jetzt etwas klarer?

EDIT: die Fleischpastete dampft nun in meinem Posting nicht mehr, da sie offenbar kalt ist. Danke an Joran für den Hinweis ;)

wesentlicheres EDIT: ich hätte nun doch einen Wunsch oder eher eine Frage anzubringen: ich hätte gedacht, dass wir zu Anfang dem Kennenlernen zwischen den SCs etwas mehr Raum geben und habe den Doktor ja auch schon ein, zwei Vorstöße in die Richtung machen lassen. Ist das von euch auch gewünscht? Wenn, dann würde ich vorschlagen, dass wir z.B. direkt jetzt in der Essensszene Tempo rausnehmen und ein paar Postings für "SC-Beschnüffeln" aufwenden.
Wenn ihr hingegen eher findet, wir sollten zunächst bei "flüchtige Bekanntschaft" bleiben, ist das für mich aber auch okay.
Mein Anliegen ist vor allem, das Thema mal anzusprechen.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 22.11.2017 | 18:00
EDIT: die Fleischpastete dampft nun in meinem Posting nicht mehr, da sie offenbar kalt ist. Danke an Joran für den Hinweis ;)
;D ;D ;D
Wir verstehen uns! Das ist ganz prima! Außerdem sehe ich, meine Posts werden tatsächlich noch gelesen ... zumindest die kurzen! Ich war mir in den letzten Abenteuern diesbezüglich nicht mehr immer ganz sicher...
Tja, was soll ich sagen, ich wollte nicht dauf Trudis Ankündigung, die Pastete kalt zu servieren, herumreiten, konnte es mir aber auch nicht verkneifen ... die Versuchung war im Moment des Schreibens zu groß ... ich nerdiger Pfennigfuchser, ich!

wesentlicheres EDIT: ich hätte nun doch einen Wunsch oder eher eine Frage anzubringen: ich hätte gedacht, dass wir zu Anfang dem Kennenlernen zwischen den SCs etwas mehr Raum geben und habe den Doktor ja auch schon ein, zwei Vorstöße in die Richtung machen lassen. Ist das von euch auch gewünscht? Wenn, dann würde ich vorschlagen, dass wir z.B. direkt jetzt in der Essensszene Tempo rausnehmen und ein paar Postings für "SC-Beschnüffeln" aufwenden.
Wenn ihr hingegen eher findet, wir sollten zunächst bei "flüchtige Bekanntschaft" bleiben, ist das für mich aber auch okay.
Mein Anliegen ist vor allem, das Thema mal anzusprechen.
Kennenlernen ist prinzipiell immer gut. Da Anton nicht im Zimmer ist und zudem nur ein Anhängsel seiner Arbeitgeber, scheidet er dabei allerdings zunächst aus. Es reicht, wenn man ihm Aufträge erteilt. Ernsthaft wahrgenommen zu werden, müsste er sich erst verdienen.   ;)
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 22.11.2017 | 19:27
wesentlicheres EDIT: ich hätte nun doch einen Wunsch oder eher eine Frage anzubringen: ich hätte gedacht, dass wir zu Anfang dem Kennenlernen zwischen den SCs etwas mehr Raum geben und habe den Doktor ja auch schon ein, zwei Vorstöße in die Richtung machen lassen. Ist das von euch auch gewünscht? Wenn, dann würde ich vorschlagen, dass wir z.B. direkt jetzt in der Essensszene Tempo rausnehmen und ein paar Postings für "SC-Beschnüffeln" aufwenden.
Wenn ihr hingegen eher findet, wir sollten zunächst bei "flüchtige Bekanntschaft" bleiben, ist das für mich aber auch okay.
Mein Anliegen ist vor allem, das Thema mal anzusprechen.
Gutes Thema.
Schön, dass Du uns darauf hingewiesen hast. Ich wäre i.d.T. dafür.
Dann nehme ich mich jetzt im Salon zurück und lass Euch machen.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 24.11.2017 | 16:51
Kommt Ihr alleine klar, oder braucht Ihr mich als Mod?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: trondetreublatt am 25.11.2017 | 02:48
Ich vermute, es ist einfach ein Problem des Timings: Mein Vorschlag kam gerade nach KAWs letztem Beitrag, der eine Reaktion der neu eingeführten Emilie erfordert. Und die will nun keiner spielen. Oder nur ich will sie nicht spielen und die anderen kamen einfach noch nicht dazu, kann auch sein. Es ist jedenfalls mein Eindruck, dass es deshalb gerade hängt.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 25.11.2017 | 11:06
Jeder darf anstossen, was ihn interessiert.
Jeder für sich oder alle gemeinsam. Ich habe damit keinerlei Problem.

Ich werde hier die Antworten so gestalten, dass sie dem Szenario dienlich sind und Red Herings rauslassen, die vieles nur durcheinander bringen.

Ihr werdet also nur Klärungen bekommen, aber nicht durch mich verwirrt werden.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: KAW am 26.11.2017 | 22:23
Ja, das hatte sich wirklich doof überschnitten. Aber ich habe Agathe jetzt zu den beiden Männern "zurückgeschrieben".
@Joran: Falls du zu uns stoßen möchtest, gib mir einfach Bescheid. Dann könnte Agathe ihn angesichts des interessanten Artikels zum Beispiel nach weiteren Zeitungen schicken.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 26.11.2017 | 22:55
Gute Idee, KAW.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 26.11.2017 | 23:19
KAW, gib mir mal bitte einen Würfelwurf.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: KAW am 26.11.2017 | 23:39
Gewürfelt 1d100 : 52, Summe 52


Jetzt bin ich gespannt :)
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 27.11.2017 | 08:38
Hoffentlich spannend genug...
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 27.11.2017 | 11:44
Ja, das hatte sich wirklich doof überschnitten. Aber ich habe Agathe jetzt zu den beiden Männern "zurückgeschrieben".
@Joran: Falls du zu uns stoßen möchtest, gib mir einfach Bescheid. Dann könnte Agathe ihn angesichts des interessanten Artikels zum Beispiel nach weiteren Zeitungen schicken.
Danke, KAW! Im Moment kommt mir die Nebenrolle aufgrund mangelnder Zeit ganz gut aus... Ich werde kurzfristig noch zur zum Zeitungsladen schreiben (sobald ich etwas Ruhe für den berlinerischen Dialekt habe, um passend zu erwidern  ;D) und ich habe auch die letzten Posts IT noch nicht nachgelesen. (Darum habe ich auch noch nicht verstanden, wo das Problem mit der Überschneidung liegt. Aber vielleicht habt ihr das ja auch schon ausgebessert?)

Spätestens, wenn es "nach Hause" geht, ist Anton als Chauffeur automatisch wieder dabei und präsentiere die Zeitungen, die er gekauft hat. Vielleicht ist ja noch etwas neues dabei? Anton kann ja nicht wissen, dass eure SCs (zumindest einen Teil der Zeitungen) bereits im Salon gelesen hat.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 27.11.2017 | 12:20
Das Problem war kein Problem, sondern nur eine kleine Hürde.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 29.11.2017 | 22:14
Puklat, Du warst heute online. Liest Du mit?
Wie sieht es bei Dir aus? Alles gut?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 1.12.2017 | 13:00
Keiner mehr daheim?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: trondetreublatt am 1.12.2017 | 15:08
Noch da!
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 1.12.2017 | 17:43
Es stockt gerade etwas. Wo hängt's?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 1.12.2017 | 17:58
Nur an der Zeit. Und das wird bis zum Jahresende immer enger werden...  :(
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 1.12.2017 | 18:31
Mir geht's ebenso.
Weihnachten und Silvester kommen immer so unerwartet im Jahr.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 1.12.2017 | 18:40
Es geht weniger um die Feiertage als um gesetzliche Fristen ...
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 1.12.2017 | 20:49
Schon klar.
War auch nicht bös gemeint.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 1.12.2017 | 23:27
Salü Sora.
Es war pures Glück, dass ich über den Orga Thread gestolpert bin und Deinen Eintrag las.

Nur aus Neugierde. Welches Szenario von Cthulhu hast Du denn gespielt?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Sora am 2.12.2017 | 16:04
Hallöle ^^ ,

ich kann mich nicht mehr so genau daran erinnern (ist immerhin schon 1 Jahr her!), da waren ich und 3 andere Mitspieler auf einer Ferieninsel (Spielte im Zweiten Weltkrieg) und dort war halt ein Mysterium mit einem Geisterstrand oder sowas ähnlichem.

Wie läuft den sowas ab das dass komplett über ein Forum läuft? Ich bin auch bei Drachenzwinge angemeldet und dort sind das ja so Teamspeak oder ggf. Spielrunden in echt. Und ich dachte das wäre hier eher so eine Alternative wo es mehr Auswahl gibt oder sowas ähnliches.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 2.12.2017 | 18:25
Die Frage ist, wie viel Zeit Du zu investieren bereit bist.
Das ist hier keine schnelle Nummer zwischendurch.
Hier wird nur geschrieben. Langsam und altmodisch.
Man liest und man antwortet. Alles als Textnachricht. Dadurch entwickelt sich das Spiel.
Immer noch Interesse?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: KAW am 2.12.2017 | 22:18
Es geht weniger um die Feiertage als um gesetzliche Fristen ...

Ist bei mir ähnlich (dazu kommen Sekretärinnen, die alle gleichzeitig krank sind, sodass auch noch Organisatorisches bei mir hängen bleibt..). Ich werde jetzt einmal nachlesen, was unter der Woche leider liegen gebleiben ist, sry.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 3.12.2017 | 21:22
Mein Bericht des Physikers ist abgeschlossen.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 3.12.2017 | 22:07
Joran, in der amerikanischen Bucht kann man gerade nach der Masks of Nyarlathotep Anniversary Edition fischen. Check it out.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: trondetreublatt am 4.12.2017 | 08:37
Kurzes googlen zum Inhalt meines letzten Beitrags hat leider keine sehr reifen Früchte getragen. Ich hoffe dennoch, die Wissenschaftsgeschichte damit nicht allzu sehr verdreht zu haben...
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 4.12.2017 | 10:54
Danke für den Hinweis, aber das Angebot, das ich gefunden habe, läuft über $ 125 + $ 30 Shipping für "gebraucht". Das ist mir zuviel. Vielleicht ist Dein Tipp schon weg ...
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 4.12.2017 | 18:45
Nope. Genau DAS war mein Tipp.
Ich wusste nicht, wieviel es Dir Wert ist.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 4.12.2017 | 21:20
Dit macht Feez.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 4.12.2017 | 23:24
Sora, noch Interesse?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 5.12.2017 | 18:36
Dit macht Feez.
... auch wenn jeder echte Berliner die Hände überm Kopp zusammenschlagen wird.

Anton mit seinem Gassenwissen quetscht Lewi jedenfalls aus wie eine Zitrone ...  ;)

Ich will doch noch die langen Beine kennenlernen!
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 6.12.2017 | 16:24
Was ich gerade in der Wohnzimmer Runde so faszinierend finde ist, dass es keine Skeptiker unter Euch zu geben scheint.
Vielleicht ist das ja alles grosser Humbug, was der Akademiker da so babbelt?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 7.12.2017 | 20:13
Joran, ich hab in der britischen Bucht gefischt, hatte Glück und habe meinen eigenen Masks of Nyarlathotep Companion heraus gefischt. Die Bloody Tongue Edition.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 7.12.2017 | 21:58
Na, herzlichen Glückwunsch. Da erwartet Dich ein ordentlicher Wälzer! Man kann hier und dort stöbern. Das wird Dir sicher gefallen.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: trondetreublatt am 9.12.2017 | 07:39
Was ich gerade in der Wohnzimmer Runde so faszinierend finde ist, dass es keine Skeptiker unter Euch zu geben scheint.
Vielleicht ist das ja alles grosser Humbug, was der Akademiker da so babbelt?

Hm, da habe zumindest ich für meinen Teil versäumt, die Gedanken meines Chars angemessen wiederzugeben. Er hält diese ganze Sternengeschichte eigentlich schon die ganze Zeit für ziemlichen Humbug. Zwar hat sich sein Freund Phillip offenbar viel mehr da hineingesteigert als ihm bekannt war, aber einem emeritierten Professor kann man ja seine Schrullen lassen... aber eigentlich gehört das gar nicht in den Smalltalk, ich hatte nur das Bedürfnis, auf deine Anmerkung einzugehen :-)
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 9.12.2017 | 08:43
Macht nichts. Wirf Deinen Skeptizismus doch schlicht in den Raum und ich mache dann etwas draus.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: trondetreublatt am 9.12.2017 | 08:48
Ach, zu spät gelesen. Stattdessen hat Dr. Degebach sich nun empfohlen. Ich hab das Gefühl, dass die Szene langsam ausgespielt ist... aber falls ich mich irre: noch ist er ja da und aufhaltbar ;-)
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 9.12.2017 | 09:00
Auch kein Problem.
Wenn Ihr möchtet, dann springen wir zum Samstag. Da könnte dann jeder seinen Interessen folgen.
Die Möglichkeit Sauerbruch zu treffen, die Sternwarte zu besuchen, Unterlagen über die Leichenschau einzusehen, die Heilanstalt aufzusuchen, das Buch zu überfliegen, die Mumien zu untersuchen...
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 9.12.2017 | 21:11
Habt Ihr Euch schon überlegt, wer was machen möchte?
Das wäre für mich recht hilfreich.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 10.12.2017 | 21:08
Wenn Anton noch etwas von Lewi erfahren kann, setzt er die Unterhaltung fort.

Andernfalls legt er die Zeitungen auf die Rückbank des Autos und findet sich dann wieder in der Küche ein, bis seine Dienste wieder benötigt werden.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: trondetreublatt am 11.12.2017 | 09:19
Also ich hatte vor, noch in der Klinik vorbeizuschauen, meinen Assistenten zur Sau zu machen und bei einem Kumpel in der Pathologie vorbeizuschauen, um vielleicht die Akte eines gewissen Prof. von Eisenstein in die Finger zu bekommen... dann Matratzenhorchdienst und Samstag morgen pünktlich in den CVB, zu einem Treffen mit meinem alten Idol :)

Soweit meine Vorstellungen.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 11.12.2017 | 09:46
Das hatte ich mir bei Dir bereits so gedacht, tron.
Erledige das aber besser alles am Samstag.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 12.12.2017 | 10:42
Joran, ich hab in der britischen Bucht gefischt, hatte Glück und habe meinen eigenen Masks of Nyarlathotep Companion heraus gefischt. Die Bloody Tongue Edition.
Und ich habe eben die limitierte Ausgabe von MoN im Neuzustand erworben. Bin schon gespannt, ob sie hält, was ich mir von ihr erhoffe. Zumindest ist mein Sammlerherz erfreut. Noch eine Kampagne, die ich dann in zwei englischen, einer deutschen und langfristig vermutlich einer weiteren deutschen Auflagen haben werde ... Meiner Frau wird's aus Platzgründen nicht gefallen, wenn sie das bemerken sollte. Auch deswegen mag ich die aus der Mode gekommenen Boxen, in denen man solche Dinge "zusammenfassen" kann.  ;)

Jetzt fehlen mir nur die willigen Spieler und die Zeit, um das gute Stück auch endlich einmal zu leiten. Das ist mir in den letzten 30 Jahren leider noch nicht gelungen.  :(

Hast Du eigentlich mal einen inhaltlichen Abgleich gemacht, Läuterer? Frank Heller (http://www.foren.pegasus.de/foren/topic/9528-unterschiede-ins-und-masks/?p=143275) hat zum Stand 2003 einmal erwähnt, die deutsche Ausgabe habe einige Fehler und Inkonsistenzen ausgemerzt. In der englischen Ausgabe von 2010 könnte da aber auch einiges korrigiert/verbessert worden sein. Ich ahne es schon, aber dennoch die Frage: Welche Ausgabe ist Dein persönlicher Favorit und warum?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 12.12.2017 | 19:10
Und ich habe eben die limitierte Ausgabe von MoN im Neuzustand erworben.
Meinen Glückwunsch zur erfolgreichen Jagd. War diesmal vermutlich eine günstigere Variante, als die aus den Staaten.

Den Masks 'Bloody Tongue Edition' Companion habe ich in England erworben.
Für 80£ - ursprünglich wollte der Verkäufer 100£.
Und die 100€ waren es mir wert.

Hast Du eigentlich mal einen inhaltlichen Abgleich gemacht, Läuterer? Frank Heller (http://www.foren.pegasus.de/foren/topic/9528-unterschiede-ins-und-masks/?p=143275) hat zum Stand 2003 einmal erwähnt, die deutsche Ausgabe habe einige Fehler und Inkonsistenzen ausgemerzt.
Also, ähm. Nein, um der Wahrheit die Ehre zu geben. Ich habe die deutsche Ed. zwar schon eine ganze Weile im Schrank, aber, ähm, noch nie reingeschaut. Das ist schrecklich und unverzeihlich, ich weiss.

Ich leite jetzt zum zweiten Mal aus der Complete Masks Ed. Wenn die Fehler hat, hat mich das weder gestört noch abgeschreckt, bzw. es wurde von mir berichtigt.

Ich leite ja eh mehr nach Gefühl, als nach dem Buch.
Aber es wäre sicherlich mal nötig, die engl. mit der dt. Ed. abzugleichen.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 12.12.2017 | 19:36
Ich habe die Masks jetzt in der Rezensions-Mangel (#100, New York); bald folgt London.

Wie ich dort bereits schrieb, greift die dt. Ed. auf Reiseführer und verschiedene alte Publikationen zurück und erweitert dadurch den Hintergrund der Kampagne.
- Terror Australis, Chaosium 1987- Green And Pleasant Land, GW 1987
- Ägypten, Laurin 1992
- The Cairo Guidebook, Chaosium 1995
- The London Guidebook, Chaosium 1996
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: KAW am 13.12.2017 | 23:01
Ich würde gerne zur Sternwarte schauen (was wäre denn Chtulhu, wenn die Gruppe sich nicht aufteilt... ;) ) Wenn sich am Abend die Möglichkeit ergibt, würde ich außerdem beginnen, ein wenig in dem mitgenommenen Buch zu lesen.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 13.12.2017 | 23:07
Das ist für mich okay so, KAW. Ihr müsst Euch aber auch nicht aufteilen.
Über das Schmökern darfst Du gerne noch kurz etwas in Akt 1 schreiben.


Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Puklat am 14.12.2017 | 09:43
Hallo Leute,
ich wollte noch mal vorweihnachtliche Grüße hier lassen.
Leider kam ich schon seit langem nicht mehr zum Mitlesen hier. Aber ich hoffe, dass sich das Anfang des neuen Jahres entspannt.
Es freut mich aber sehr, dass ihr hier weiterspielt und dass es wohl auch recht gut voran geht.

Ich wünsche euch allen noch viel Spaß hier beim Forenspiel. Und natürlich wünsche ich euch eine schöne Vorweihnachtszeit.

Ich schaue in den nächsten Tagen noch mal vorbei, aber zum Mitlesen komme ich wohl erstmal nicht. :(

Viele Grüße und noch viel Spaß
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 14.12.2017 | 10:16
Hallo Leute,
ich wollte noch mal vorweihnachtliche Grüße hier lassen.
Leider kam ich schon seit langem nicht mehr zum Mitlesen hier. Aber ich hoffe, dass sich das Anfang des neuen Jahres entspannt.
Es freut mich aber sehr, dass ihr hier weiterspielt und dass es wohl auch recht gut voran geht.

Ich wünsche euch allen noch viel Spaß hier beim Forenspiel. Und natürlich wünsche ich euch eine schöne Vorweihnachtszeit.

Ich schaue in den nächsten Tagen noch mal vorbei, aber zum Mitlesen komme ich wohl erstmal nicht. :(

Viele Grüße und noch viel Spaß
Liebe Grüße auch an Dich, Puklat. Ich freue mich schon auf Deinen Wiedereinstieg! Ich glaube, es wird für Dich nicht so schwer, auf den aktuellen Stand zu kommen ... ich habe mich gezügelt ...  ;)

Das ist für mich okay so, KAW. Ihr müsst Euch aber auch nicht aufteilen.
Über das Schmökern darfst Du gerne noch kurz etwas in Akt 1 schreiben.
Anton kann seine Chefin jedenfalls zur Sternwarte fahren und sie auch hinein begleiten, falls ihr etwas mulmig sein sollte. Vielleicht führt ja sie auch etwas mit sich, was er als Vorwand für seine Anwesenheit tragen könnte, z.B. eine Fotoausrüstung mit Stativ oder ähnliches?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 14.12.2017 | 10:31
Im Salon

Ich lächle bei den Worten des Arztes zu meinem Beruf. "Mister Wells erzählt in seinem Buch 'Krieg der Welten' zwar von Marsianern, wenn sie mich fragen, geht es ihm aber eigentlich um eine Parabel zu unserem Umgang mit den Wilden in Afrika. Insofern wäre noch zu klären, was uns die Entdeckung des Planeten 9 lehren soll?"
Es ist interessant, dass H.G. Wells den Roman 'Krieg der Welten' auch als eine böse Satire auf die Kolonialpolitik des Empire (hier die sich überlegen fühlenden Briten jedoch nicht in der Rolle der Eroberer, sondern als übertölpelte Ureinwohner) verstanden hat. Das war mir so nicht bewusst, liegt aber eigentlich schon auf der Hand, wenn man sich das Jahr der Erstveröffentlichung besieht. Immer wieder schön, wie viel man bei Rollenspielen vor historischem Hintergrund dazulernen kann. Ich liebe das!
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: trondetreublatt am 14.12.2017 | 16:12
Ich muss mich jetzt leider mal für ca. 6 Tage abmelden, da ich unterwegs sein und nur mein Handy zur Verfügung haben werde. Mit ein bisschen Glück schaffe ich noch meinen ersten Beitrag zu Akt 2 bevor es losgeht, aber vielleicht auch nicht. Ich hoffe, das wird kein allzu großes Problem, aber da die Chars sich ja trennen, sollte es gehen. Bis bald!
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 14.12.2017 | 19:45
Puklat, schön, dass Du ein Lebenszeichen aussendest.
Lass Dich weder in der Vorweihnachtszeit noch sonst wann stressen. Keep cool.
Und denk dran: ich halte Dir noch immer Deinen Platz hier warm.
Hoffentlich hast bald mal wieder etwas mehr Zeit.
Lass es Dir gut gehen.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: KAW am 14.12.2017 | 22:49
Es ist interessant, dass H.G. Wells den Roman 'Krieg der Welten' auch als eine böse Satire auf die Kolonialpolitik des Empire (hier die sich überlegen fühlenden Briten jedoch nicht in der Rolle der Eroberer, sondern als übertölpelte Ureinwohner) verstanden hat. Das war mir so nicht bewusst, liegt aber eigentlich schon auf der Hand, wenn man sich das Jahr der Erstveröffentlichung besieht. Immer wieder schön, wie viel man bei Rollenspielen vor historischem Hintergrund dazulernen kann. Ich liebe das!

Ja, ich habe das auch erst im Vorwort der neuen Übersetzung aus dem Mantikor-Verlag gelesen (die ich durchaus empfehlen kann) und mit dem Wissen im Hinterkopf fand ich die Geschichte gleich noch einmal interessanter.

Wenn Anton zur Sternwarte mitkommen möchte: gerne! Aber ich mag dich da auch nicht zu etwas drängen. Falls Anton lieber etwas anderes macht, soll mir das auch recht sein.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 15.12.2017 | 18:03
Wenn Anton zur Sternwarte mitkommen möchte: gerne! Aber ich mag dich da auch nicht zu etwas drängen. Falls Anton lieber etwas anderes macht, soll mir das auch recht sein.
Du drängst mich zu nichts, KAW. Wenn ich zeitlich nicht mithalten kann, fasse ich meine Posts einfach kurz. Mir hilft es da schon, dass Anton nebenherläuft, anstatt wie mein letzter SC hier als einer der Hauptprotagonisten im Zentrum des Geschehens zu stehen.

Anton soll von den Lohensteins in Anspruch genommen werden. Das ist ja sein Einstieg in das Abenteuer, sein Beruf. Er ist ein Diener / Mädchen für alles / Hans Dampf in allen Gassen. Immer wenn es darum geht, anzupacken, etwas zu reparieren, Dreck (welcher Art auch immer) wegzubesorgen, ist er gerade richtig. Er wird sich natürlich hier und da beklagen (bei Menschen seiner sozialen Schicht, nicht bei den Lohensteins selbst) oder in Selbstmitleid ergehen und sich auch so seine Gedanken machen, aber er hat es nicht anders verdient! Er ist entsprechend seinem eher schäbigen Charakter der Mann für's Grobe. Außerdem wird er dafür bezahlt.  ;D

Und darum solltet Ihr Euch auch nicht scheuen, ihn zu fordern, wenn man sich lieber selbst nicht die Hände dreckig macht. Keine Zurückhaltung: Ihr könnt ihn zu benutzen, um einen wehrfähigen Eindruck zu machen, andere mittels seiner Größen ein wenig einzuschüchtern, Dinge zu erledigen, deren genauen Ablauf ihr lieber garnicht wissen wollte etc. Mein Herz hängt nicht an diesem Charakter, es soll einfach ein wenig Spaß machen, ihn zu spielen. Dieses Abenteuer soll eher PULP werden. Ich rechne eigentlich damit, dass er das Abenteuer nicht übersteht.

Es ist auch zu erwarten, dass Agathe keine besonders gute Meinung von Anton hat, allenfalls Verständnis angesichts seiner Herkunft aus der Gosse. Jedenfalls hätte Anton mehr auch nicht verdient, würde ich sagen. Ihn gelegentlich in seine Schranken zu weisen und ihm seinen Platz in Erinnerung zu rufen, könnte sich als sinnvoll erweisen.

Den verkopften Philanthropen hatte ich zuletzt schon ...

Ja, ich habe das auch erst im Vorwort der neuen Übersetzung aus dem Mantikor-Verlag gelesen (die ich durchaus empfehlen kann) und mit dem Wissen im Hinterkopf fand ich die Geschichte gleich noch einmal interessanter.
Auf jeden FAll. Ich fürchte, dass die Fassung, die ich vor vielen Jahren einmal gelesen habe, sogar eine gekürzte Fassung war. Mal schauen, vielleicht besorge ich mir mal die von Dir angesprochene Ausgabe.

Die Geschichte des Kolonialismus und das Aufkommen der Menschenrechtsbewegungen finde ich enorm spannend. Das Aufeinandertreffen der (oft sehr faszinierenden) Kulturen und die dabei zutagetretende Unmenschlichkeit bieten einen sehr glaubhaften Hintergrund für Abenteuer, wie wir sie hier spielen. Der Hintergrund meines letzten Charakters war mit den Kongo-Gräuel und den Kautschuk-Baronen am Amazons verknüpft. Es war sehr interessant, sich da einiges anzulesen. Es gibt auch tolle Filme zu dem Thema, wie etwa "Der Schamane und die Schlange".
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 15.12.2017 | 18:25
Mein Schatz hat zu seinem Herrn gefunden, mein Schatz.
Das Hard Cover Companion liegt in meinen Händen, mein Schatz. Es gehört mir, mein Schatz. Nur mir allein. Keiner darf es auch nur ansehen, mein Schatz. Es ist meins, mein Schatz. MEINS.
Und es redet zu mir, mein Schatz. Es beklagt sich elendiglich, dass ich Spawn of Azathoth leite und nicht die Masks of Nyarlathotep. Wie es sich windet, jammert und zetert, mein Schatz. Ich könnte nicht umhin, es in die unterste Schublade meiner Bib zu sperren. Ich muss ihm beibringen, wer der Herr in diesem Hause ist, mein Schatz. Aber wenn es sich dort fürchtet, weil es so dunkel dort ist? Es ruft bereits nach mir, mein Schatz. Und ich höre kratzende Geräusche aus der Schublade, mein Schatz. Ich eile dich zu befreien, mein Schatz.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 15.12.2017 | 19:50
Na, dann such Dir einen ruhigen See unter einem hohen Berg, ergib Dich der Finsternis und lass es Dir Deinen Schatz blos nicht von irgend so einem Abenteurer klauen!

Ich wusste doch, dass das was für Dich ist! Wäre ich nicht davon ausgegangen, dass Du es schon hast, hätte ich damals versucht 2 zu bestellen ... Angeblich waren 2 erlaubt, wie ich nachher gelesen habe.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 17.12.2017 | 16:58
Na, dann such Dir einen ruhigen See unter einem hohen Berg, ergib Dich der Finsternis und lass es Dir Deinen Schatz blos nicht von irgend so einem Abenteurer klauen!
My home is my castle, ähm, Höhle.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 17.12.2017 | 17:15
Mal so ganz nebenbei.
Angestellte hatten doch seinerzeit auch schon freie Tage. Vielleicht hat Anton ja am WE frei.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 17.12.2017 | 22:35
Bei Erich Kästner's Erzählungen habe ich bei Hausangestellten nur immer was von einem freien Abend in der Woche in Erinnerung ... nachdem die Chefs gegessen haben.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 19.12.2017 | 19:15
Ich arbeite derweil an Agathes neuem Buch.
KAW, Du darfst ingame gerne darauf eingehen, bzw. auch eigene Ideen umsetzen.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 19.12.2017 | 19:41
KAW, Deine Beiträge zum Lesen des Buches auch gerne als Char Empowerment.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 24.12.2017 | 21:09
FROHE WEIHNACHTEN, Ihr Lieben.

Lasst es Euch gut gehen und habt ein entspanntes Fest, wo immer Ihr auch seid.

Und immer daran denken...
Man wird nicht dick zw. Weihnachten und Neujahr, sondern zw. Neujahr und Weihnachten.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 25.12.2017 | 14:34
Frohe Weihnachten an alle auch von mir!

Das Jahresende naht und ab der zweiten oder dritten KW 2018 wird alles besser. Dann bin ich auch wieder aktiver.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 1.01.2018 | 17:51
Ein Gutes Neues zusammen.

Mögen all Eure cthuluiden Ängste im Wahnsinn enden.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 1.01.2018 | 22:14
Amen!
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 1.01.2018 | 22:57
Na, alter Mann. Wieder Luft zum Atmen?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 2.01.2018 | 09:57
Naja, jetzt heißt es erst einmal die Rückstände aufarbeiten, die nicht an Fristen gebunden waren. Dann würde ich wieder von "Luft zum Atmen" sprechen. Aber ein Ende erscheint in zwei, drei Wochen greifbar.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 2.01.2018 | 10:32
Daumen hoch. Freut mich für Dich.

Meine Masks Kampagne läuft übrigens gerade wie 's Messer.
Wo ich den Cut setze, steht aber noch nicht fest.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 3.01.2018 | 09:25
Du hast die MoN über die Jahre doch nun schon einige Male geleitet. Hast Du so viele neue Spieler? Oder erlebt ihr die Kampagne mehrfach mit den gleichen Spielern?

Hat das MoN Compendium sich aus Deiner Sicht als hilfreich erwiesen?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 3.01.2018 | 16:24
Du hast die MoN über die Jahre doch nun schon einige Male geleitet. Hast Du so viele neue Spieler
Ich habe meine langjährige Rotte und die Gruppe, bei denen ich BtMoM als SL übernommen habe und für die ich das jetzt leite.

Somit habe ich das Ganze einmal selbst angespielt - der SL hat damals mitten in NY abgebrochen und leite die Kampagne jetzt ERST zum 2. Mal. Beim ersten Mal waren wir in Kenia fertig.

Nun. Das Masks Compendium habe ich seinerzeit für umme aus dem Netz gezogen und durchgeblättert. Nette Anregungen und mögliche Nebenszenarien. Alles recht hilfreich, aber nicht wirklich nötig. Trotzdem kann man sich da gut bedienen.

Zum Leiten hätte das PDF auch gereicht, aber ich bin halt auch ein Sammler. Handtaschen, Schuhe, Cthulhu. Du verstehst? Man braucht es nicht, aber man muss es einfach besitzen.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 3.01.2018 | 16:39
Ach ja. Momentan stehen wir in Masks2.0 in Ägypten.
Das ist in doppelter Hinsicht das heisseste Kapitel. Würde ich nach dem Buch spielen, bräuchte die Gruppe pro Spieltag 2-3 Särge. Aber ich bin ja 'nett'.

BEGRABEN! ist durch - ohne Verluste.
In TOMB OF ASH stecken wir gerade mitten drin.
Und THE MUMMY'S BRIDE aus 'Blood Brothers' wird noch folgen.

Wie gesagt. Killen könnte man die Chars bei Cthulhu ja stündlich, aber ich finde es gerade 'amüsanter' sie mehr mit dem Tod von NSCs zu überschütten - ein zufälliger Passant hier, ein Helferlein dort, und dann auch mal ein lieb gewonnener NSC...
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 3.01.2018 | 21:43
Agathe sollte mal nachsehen, ob ihr Mann einem Schlaganfall erlegen ist.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 7.01.2018 | 20:32
Hat sich das Interesse bereits gelegt oder spielen noch immer alle mit?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: KAW am 8.01.2018 | 00:35
Ich bin noch da und motiviert, wollte aber eigentlich noch auf ein Posting von Hans warten. Ansonsten folgt morgen Abend wieder ein Beitrag von mir.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 8.01.2018 | 07:57
Freud mich zu lesen, dass Du motiviert bist, KAW.
Bleibt zu hoffen, dass das bei trondetreublatt und Mondsänger auch so ist.
Joran ist bald wieder voll dabei.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Puklat am 10.01.2018 | 11:52
Hallo,
ich wünsche euch nur das Beste für 2018.

Hat noch jemand von euch das "Pax Cthulhu..." auf Kickstarter unterstützt und nun die Druckversion in Händen? Ich habe nur mal durchgeblättert und noch nicht gelesen (ohne Gruppe, eilt das auch nicht).
Aber vielleicht kann ja von euch jemand was dazu sagen. :)

Joran, hattest du das damals nicht auch "gekauft"?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 10.01.2018 | 12:50
Hallo Puklat,

auch Dir alles Gute für 2018.

Ja, bei dem Pax Cthuliana-Kickstarter bin ich auch dabei. Der Ansatz der Minikampagne sollte ja ein investigativer sein, was mich immer reizt, zudem in London der 20er, was mir auch entgegen kommt. Mir liegt allerdings bislang nur die pdf und noch nicht die Printversion vor. Weil
- ich lieber in einem Buch als auf dem Bildschirm lese,
- ich mich immer etwas überwinden muss, längere englische Texte zu lesen (einfach weil es mehr Zeit kostet) und
- die letzten Monate für mich allgemein sehr stressig waren,
habe ich noch nicht ernsthaft hereingesehen und kann also auch noch keine Bewertung dazu abgeben.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 10.01.2018 | 20:12
Salü Puklat, schön, dass Du Dich mal wieder hier meldest.
Und Dir auch ein Gutes Neues und nur das Beste für dieses Jahr.

Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 10.01.2018 | 20:16
Auf drivethrurpg.com gibt es eine ordentliche Rezension zu Pax Cthuliana. Take a look.

Nachdem Ihr Pax Cthuliana hier angesprochen habt, werde ich mir das Teil auch zulegen.
Ansonsten bin ich ehrlich gesagt nicht mehr geneigt, mich an Kickstartern zu beteiligen.

Pax Cthuliana
PDF + Hardcover $ 53.80, jetzt $ 27.90 !!!
Hätte ich das damals unterstützt, hätte ich € 55,00 gezahlt.

The Things We Leave Behind
PDF + Hardcover $ 59.90, jetzt $ 44.95 !!! Hab's mir damals für $ 60.00 gekauft.
Hätte ich das damals unterstützt, hätte ich $ 46.69 gezahlt.

Masks Of Nyarlathotep Companion
PDF + Hardcover £ 50.00
Zum Glück noch ein HC für £ 80.00 aus der brit. Bucht gefischt. Allerdings ohne PDF, dafür mit ordentlich Porto. Aber das war es mir wert.

Fear's Sharp Little Needles
PDF + Hardcover £ 36.00
Gibt es noch nicht auf dem Markt, aber ich habe Zeit.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 10.01.2018 | 22:52
Beobachtet habe ich das natürlich auch und dabei gemischte Gefühle.

Nun, bei einigen Kickstarter-Projekten gibt es Ergänzungen, die nur Backer erhalten.
Bei FSLN gibt es z.B. die "Under the Skin"-pdf. Keine Ahnung, ob man die auch beim späteren Erwerb noch bekommt.
In einem anderen Crowdfunding gab es als Bonus u.a. editierbare Charakterbögen, die man sonst hätte kaufen müssen (oder gabe es die außerhalb des Crowdfunding garnicht? ich bin mir nicht mehr sicher).
Bei einem Projekt gab es zusätzlich lose Drucke von großformatigen Karten.
Teilweise bekommt man ein HC auch nur im Crowdfunding und danach nur noch ein SC oder nur mit viel Glück eines der Überstücke. So war es bei Numenera: das HC mit Spielleiterschirm und diversen Kartendecks gibt es so nicht mehr und über den Umgang mit wenigen Überstücken konnten die Backer entscheiden. Jetzt gibt es nur noch SC und die Decks und den Schirm scheinbar garnicht mehr. Die Box wird nicht mehr nachproduziert.
In einem Crowdfunding, an dem ich teilgenommen haben, wurden auch solche Überstücke zuerst den Backern angeboten.
Manchmal bekommt man schöne Sonderausgaben (z.B. bei Runequest6 eine schöne Ausgabe im Schuber, die ich auf der letzten Spiel für € 150 Aufschlag angeboten gesehen habe).
... Naja, dann gibt es noch die namentliche Erwähnung, aber gut, das nicht wirklich ein "Mehrwert" und für mich von keiner ernsthaften Relevanz.

TTWLB kostete im Kickstarter £30 = approx US 46.69/ Eu 42.17. Ein etwaiger Preisunterschied dürfte auf Kursschwankungen beruhen.

Pax Cthuliana ist vermutlich ein Fall, in dem Restbestände der "limited hard cover edition" abgestoßen werden sollen. Das ist tatsächlich im Moment sehr günstig. Manchmal zahlen auch nicht alle Unterstützer und es besteht infolgedessen Liquiditätsbedarf ... (Oft betätigen sich die Anbieter ja auch erstmals als Verleger und es gibt Fälle von ausufernden, nicht vorhergesehenen Mehrkosten, die einen schnellen Verkauf im Anschluss erzwungen haben.) Ich weiß auch nicht, ob man zu dem von Dir genannten Preis bei DriveThruRPG auch den Soundtrack dazu bekommt, den die Backer bekommen haben?

Das MoN Compendium war deutlich günstiger, als man es später kaufen konnte, falls überhaupt ...

Bei dem letzten Reapers-Crowdfunding konnte man Miniaturen zu einem sehr günstigen Preis bekommen, jenachdem welche Auswahl man traf.

Zudem muss man feststellen, dass das von Dir angesprochene Problem nicht nur beim Crowdfunding auftritt: Der Eine Ring, wurde kürzlich vom Uhrwerk-Verlag verramscht. Das hat mich persönlich ehrlich gesagt mehr geärgert, als es ein Crowdfunding könnte. Und ich selbst habe bei Pegasus vor ein paar Jahren eine Reihe Cthulhu-Bücher stark reduziert gekauft (u.a. die Cthulhu-Now-Kampagnen, wenn ich mich recht entsinne), als das Thema für mich einige Jahre nur noch von untergeordnetem Interesse war. Unlängst wurde, meine ich, von C7 die Cthulhu Britannica-Reihe eingestellt und diverses Material stark reduziert angeboten. ... Könnte man sich auch ärgern. ... Früher habe ich z.B. eine Reihe Earthdawn-Bücher aus der ersten deutschen Auflage sehr günstig gekauft oder MERS-Bände oder SpaceGothic ... alles Dinge, bei denen ich gewartet habe und bei denen es mir nicht so wichtig war, wenn mir Lücken verblieben (SpaceGothic habe ich mir als Gesamtpaket überhaupt nur gekauft, weil ich mal einen Blick reinwerfen wollte und ich es beim Verlag auf der Spiel so extrem günstig bekommen habe).

Wer warten kann, hat in diesem Segment erfahrungsgemäß immer die Chance auf Preisreduzierungen ... oder eben auf erzwungenen Verzicht bzw. Wucher.

Aber ich meine, solcher Kritik an Crowdfunding liegt eine Fehlvorstellung zugrunde: Backer haben nicht das Privileg, in jedem Falle das Produkt günstiger als alle anderen zu bekommen. Sie ermöglichen das Projekt. Würden alle so denken wie Du, dann gäbe es diese Publikationen in den meisten Fällen überhaupt nicht. Kann man sagen: "Sei's drum!" Das ist jedermanns persönliche Entscheidung, ob er das eine oder andere Projekt unterstützen will, oder nicht. Mich befremdet darum ein wenig die oft anzutreffende Denke: "Man ist ja blöd, wenn man Unterstützer wird. Sollen das doch andere machen und ich sahne nachher günstig ab!" (überspitzt formuliert und nicht als persönliche Kritik gemeint)

Für mich steht - entsprechend dem Konzept von Crowdfundings - der Förderaspekt im Vordergrund:
Ich habe Pax Cthuliana unterstützt, weil mir verschiedene Aspekte hieran gut gefallen haben (Zusammentreffen mit "Prominenten" wie z.B. J.R.R. Tolkien; Investigatives Szenario ...). Mir erschien das spannend genug, dass ich eine Realisierung gerne gesehen habe und diese mit ermöglichen wollte.
Bei "The Dare" beispielsweise bin ich gespannt, wie dort Kinder eingesetzt werden, weil ich selbst gerne Kinder/Jugendliche als SCs verwende; sowas finde ich viel spannender als hochentwickelte und bestens ausgerüstete Charaktere. Vielleicht finde ich dort ein paar neue Ideen... (Ich mag ganz allgemein solche Geschichten wie "Stand by me" oder "Super 8", bei denen auch ein wenig Jugend-Nostalgie mitschwingt. In meiner letzten großen Runde mit vorgefertigten Charakteren waren die SCs zunächst Kinder und lernten sich so kennen, während die Geschichte ihren Anfang nahm. Dann gab es einen zeitlichen Sprung von einigen Jahren und als jugendliche Freude ging es dann zur Sache. Das hat mir als SL jedenfalls viel Spaß gemacht.)

Kickstarter ist kein Discounter. Wer mit einer solchen Erwartungshaltung an das Thema herangeht, hat die Idee des Crowdfunding falsch verstanden.

Viel kritscher stehe ich persönlich der zunehmenden Tendenz von solventen Verlagen gegenüber, Crowdfundings alleine zu nutzen, um dem Einzelhandel Geschäft wegzunehmen (so jedenfalls manchmal mein Eindruck). Aber das ist ein anderes Thema.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Puklat am 11.01.2018 | 11:28
Joran, hast du denn Hard- oder Softcover gewählt?

Mein Softcover kam noch im letzten Jahr. Ich bin mir unsicher, aber ich vermute mal, dass ich irgendwo meine Adresse bestätigen musste. Hast du das gemacht?

Viele Grüße
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 11.01.2018 | 12:49
Ich habe die "KS Limited Pax Cthuliana"-Ausgabe gewählt. Am 17.12.2017 habe ich eine Sendebestätigung per Mail via DriveThru erhalten. Es fehlten in der dort angegebenen Adresse die letzten Buchstaben des Wortes Straße und die Hausnummer, ebenso der Rest des Namens der Stadt ab dem zweiten Buchstaben, aber ich bin davon ausgegangen, dass das ein Übertragungsfehler nur in der Mail oder eine Anonymisierung ist, denn die Adresse wurde von mir korrekt hinterlegt. Postleitzahl stimmt auch. Hmmm, komisch...

Wann hast Du denn Deine Mail bekommen, Puklat? War bei Dir die Anschrift vollständig ausgeschrieben?

Edit:
Mir ist aufgefallen, der erste fehlende Buchstabe in der jeweiligen Zeile wäre immer ein "Sonderzeichen" gewesen, nämlich ein "ß" und ein "ü"... Die Anschrift wurde mir im Zuge des "Survey" allerdings korrekt und vollständig bestätigt. Bisher sind alle Sendungen im Zusammenhang mit Kickstarter oder bei Bestellungen über DriveThruRPG bei mir auch angekommen. Also hoffe ich mal, auf dem Paket steht die vollständige Anschrift und nur die E-Mail von DriveThruRPG war unvollständig. Ich habe aber mal über Kickstarter zurückgefragt.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Puklat am 11.01.2018 | 14:44
Hallo Joran,
ich habe gerade nochmal geschaut. In den Emails (sowohl in der Auftragsbestätigung (11.12.17) für den Druck), als auch in der Email mit der Versandbestätigung (15.11.17), war alles vollständig ausgeschrieben.
Der Versand hat dann allerdings wohl etwas gedauert. Wir waren ab dem 21.12. abwesend, das Päckchen stand dann im neuen Jahr vor der Wohnungstür. Also wird es ca. 5 bis X Tage gedauert haben, bis das Paket ankam.

Vermutlich war der RPGDriveThru nicht in der Lage Umlaute und Sonderzeichen zu verarbeiten. Ich hoffe, dass du dein Paket noch bekommst.

Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 11.01.2018 | 18:34
Habe schon eine Antwort. Es war tatsächlich wohl ein Problem mit der Übertragung von deutschen Sonderzeichen (Umlauten, ß ...) bei DriveThruRPG. Ich bekomme Ersatz, wenn das Buch nicht bis 18.01. da sein sollte.

Danke für's nachschauen!
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 12.01.2018 | 08:36
So. Neues Jahr, altes Thema.

Von fünf Spielern scheinen nur noch zwei dabei zu sein.
Möglicherweise irre ich mich damit ja auch - würde mich zumindest sehr freuen.

Trondetreublatt? Mondsänger? Seid Ihr noch dabei? Bitte kurz Bescheid sagen.

Nicht, dass das bei meinen Cthulhu Forenspielen etwas Neues wäre. Ist es nicht.
Es ist für mich aber nicht mehr frustrierend wie früher, dennoch bin ich verständlicherweise enttäuscht.

Ich habe das immer auf mich als SL bezogen und meine Art zu leiten. Am Genre liegt es wohl nicht, sonst würde sich zu Beginn keiner melden.

Also was tun?
Ich würde gerne weiter machen und mir nicht den Spass, den ich an unserem Spiel habe, nehmen lassen. Und ich würde auch gerne wieder leicht die Schlagzahl erhöhen wollen.

Soll ich noch einmal um neue Spieler in unserer Aquiese nachfragen?

Eure Meinung ist jetzt gefragt.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 12.01.2018 | 11:43
Weitermachen? - Ja, ohne Frage.

Schlagzahl erhöhen? - Ja, aber nicht mehr wie es ganz früher mal war, als Nyre noch dabei war. Jedenfalls nicht mehr mit so inhaltsreichen Posts wie damals. Das schaffe ich gegenwärtig zeitlich nicht mehr.

Weitere potentielle Spieler ansprechen? - Kannst Du machen, auch wenn ich wenig Hoffnung habe, dass das funktioniert. Moment mal, so bin ich selbst ja in Deine Gruppe gekommen ... Aber Eigeninitiative - wie bei Puklat - hätte mehr Chancen auf konstante Motivation. Vielleicht kommen die anderen aber auch noch wieder, denn Adventszeit, Weihnachten, vielleicht ein Urlaub, Jahresabschlussarbeiten, all sowas könnte hier im Weg gestanden haben.

Im Übrigen bleibe ich unverändert bei meiner bekannten Ansicht, dass das Konzept des Player-Empowerment insbesondere bei Forenspielen geeignet ist, bei vielen Spielern Langeweile aufkommen zu lassen. Die Auswahl der in Betracht kommenden Spieler, die das aktiv so mittragen, dass es bei schriftlicher Umsetzung langfristig erfolgreich ist, schätze ich persönlich eher gering ein. Player-Empowerment kann zu sehr schönen Szenen führen, keine Frage. Aber gerade im Forenspiel schätze ich das Risiko sehr hoch ein, dass niemand sich veranlasst sieht, einen Post beizutragen und der Fortgang zum erliegen kommt oder man sich in Belanglosigkeiten ohne Abenteuerbezug ergeht. Szenen strecken sich dadurch gefühlt sehr lange hin. Ich habe früher sehr intensiv versucht mich dem Player-Empowerment zu fügen, aber wen außer mir selbst interessierten schon die Vergangenheit von Clive, seine Gefühle und umfangreichen Überlegungen und Schlussfolgerungen ... oder der denkbare Schütze auf der anderen Straßenseite, den Cainnech von Matildes Zimmer aus durch das Fenster beobachtet hat ... oder die Männer, die sich durch den Flur dem Zimmer näherten ... oder die Dorfbewohner aus Irland, die ich als NSCs mit Potential zur Weiternutzung eingebracht habe (Geistlicher, Jäger und seine Frau, Cainnechs Freund, Cainnechs Schwestern, ...) ... Das hat alles nicht wirklich weitergeführt und war weitgehend sinnfreie Fleißarbeit von mir (auch wenn es mir damals auch Spaß gemacht hat).

Ich sah mich in manchen Situationen gehalten, Posts zu schreiben, um einen Anstoß zu geben, damit es irgendwie weitergeht, nicht weil ich meinte, etwas beitragen zu müssen. Wenn man als Spieler erst überlegt, was man denn mal schreiben könnte, anstatt auf eine konkrete Situation zu reagieren, von der der Spieler glaubt, dass sie SEINE Reaktion verlangt, werden die Spieler leicht träge. Vergleiche nur mal die Taktfrequenz und die Beteiligungsdichte im Santorium auf Herm (Durchsuchung der Ärztezimmer etc.) oder während des Hotelbrandes in London mit den Zeiten, in denen es ruhiger lief ... ich meine, da kann man ein System erkennen. Der alte Grundsatz hat unverändert Gültigkeit: Mit Speck fängt man Mäuse ...

Ich möchte ausdrücklich betonen: Das ist keine Kritik an Dir, sondern an der Tauglichkeit des Spielkonzeptes "Player-Empowerment" für Forenspiele. Ich habe bei Dir beide Konzepte in verschiedenen Phasen erlebt und weiß allgemein um Deine Stärken. Ich habe auch ruhige Phasen sehr genossen (z.B. den Thread mit Cainnechs Wache über Matildes Schlaf), wie Du weißt. Bei einer objektiven Analyse ergibt sich jedoch m.E. eine deutliches Bild. Und gerade für Neuankömmlinge in einer Forenrunde halte ich eine Erwartungshaltung in Richtung "Player-Empowerment" für sehr kontraproduktiv. Wenn es von selbst kommt, gut. Wenn nicht, sollte nicht darauf gewartet werden, auch wenn es Dir noch so sehr gefällt. Wenn die Spieler es nicht auf eigene Initiative "leben", dann kommt es auch auf Ermunterungen im OFF hin kaum dauerhaft.

Willst Du also neue Leute ins Boot holen, ist das für mich okay. Nur warte dann bitte nicht darauf, dass die etwas eigeninitiativ im Sinne von "Player-Empowerment" zur Geschichte beisteuern, sondern fordere sie als SL nicht (nur) im OFF, sondern stetig IT zum Schreiben heraus.

Aber das ist nur meine subjektive Wahrnehmung, mit der ich vielleicht auch falsch liege. Im Forenspiel kann man ja leider sehr schwer einschätzen, was die Mitspieler mögen und was sie stört.


Darum als ernst gemeinte Bitte an Mondsänger und Tondetreublatt:

Falls Mondsänger und Tondetreublatt aussteigen / ausgestiegen sein sollten, würde ich mich freuen, wenn sie das auch hier ausdrücklich mitteilen und kurz begründen würden. Nicht, weil man sie umstimmen oder über ihre Gründe streiten wollte, sondern damit man (damit meine ich SL wie auch die Mitspieler, die ebenfalls dazu beigetragen haben mögen) es künftig besser machen und aus etwaigen Fehlern lernen kann. Sonst bleibt es ein Rätselraten über Gründe. Das fände ich sehr schade, denn es interessiert mich wirklich, woran es liegt. Es gibt keine falschen oder peinlichen Gründe, sondern nur Gründe, ganz gleich ob sich das Interesse aktuell verschoben hat (spiele lieber wieder anderes Genre, z.B. Fantasy / SF), einfach die Zeit RL fehlt, man nur vorübergehend aus ganz anderen Gründen RL unmotiviert ist, ... Wenn einer sagt: Es war mir bei Euch zu langweilig oder Jorans Posts sind mir einfach zu lang, kann ich auch damit leben. Das ist alles okay. Nicht schön finde ich es, die Mitspieler / den SL im Ungewissen zu lassen, die sich dann naturgemäß (mehr oder minder intensiv) fragen werden, ob sie selbst Ursache eines Ausstiegs waren.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 12.01.2018 | 16:53
Gründe gibt es immer, wenn man nicht weitermachen kann oder will. Das kann ich zumeist nachvollziehen.

Woran das dann genau liegt, interessiert mich als SL immer. Man ist ja auch lernfähig und möchte sich entwickeln.
Wenn jetzt einer schreiben würde: Mensch, ich bin gerade frisch verliebt und hab' für's Forenspiel gerad' keen Kopp mehr, dann ist das für mich etwas, was ich verstehen würde.

Wenn jemand einfach nur hinschmeisst, ohne Kommentar, dann empfinde ich das, als Mann alter Schule, als unschön, um nicht zu sagen respektlos. Vielleicht bin ich da auch etwas altmodisch.

Also bitte einfach mal melden und klären.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 12.01.2018 | 19:46
Ich mache dann erst einmal weiter, bis wir mehr wissen.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: KAW am 12.01.2018 | 19:55
Schlagzahl erhöhen - können wir gerne probieren. Ich war zuletzt auch ein wenig zurückhaltend, um die abwesenden Spieler nicht zu sehr zu übergehen. Ich kenne das selbst, wenn man Stress hat und ein paar Tage nicht mitliest, ist die Schwelle zum Wiedereinstieg gleich viel höher, wenn man zunächst einmal viel nachlesen muss und nicht gleich reagieren kann. Vielleicht sollten wir da also zuerst Klarheit schaffen, wer noch dabei ist.

Gegen neue Spieler habe ich keine Einwände, auch wenn es aufgrund der bestehenden Beziehungen zwischen den Charakteren meines Erachtens nicht ganz so einfach ist, jemanden einfach zu ersetzen. Vielleicht also zusätzlich mal den abwesenden Spielern eine E-Mail (wenn vorhanden?) schicken um sicherzugehen, dass sie nicht mehr dabei sind?

Bez. Player Empowerment bin ich ein bisschen anderer Meinung, obwohl ich das Konzept vor diesem Rollenspiel noch nie probiert hatte. Die Möglichkeit, auch selbst zur Szene beitragen zu können und nicht auf Input warten zu müssen, finde ich aber sehr gut und gerade im Forenspiel sehr praktisch um Leerlauf zu vermeiden (auch wenn ich da selbst sicher noch mehr beitragen könnte). Von meiner Seite her gibt es daher überhaupt keine Kritik - ich denke, es ist einfach der normale Verlauf von Forenspielen im Internet, dass Spieler sich oft weniger verpflichtet fühlen als bei regelmäßigen Tischrunden mit Leuten, die man real kennt.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 12.01.2018 | 20:09
Wenn Du wüsstest, wie wenig sich manche Spieler selbst bei Tischrunden verpflichtet fühlen. Ich habe da schon Sachen erlebt, die würdest Du mir (vielleicht) nicht glauben.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 12.01.2018 | 22:00
Noch eine kurze Notiz zum Player-Empowerment.

Das ist in meinen Augen keine Pflicht, sondern die Kür.
Man muss es nicht machen, aber wenn man möchte, gehe ich gerne darauf ein. Auch ist es möglich, sich als Spieler etwas auszuleben, ohne dass der SL darin herumpfuscht. Da sind einige Varianten denkbar.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 12.01.2018 | 23:25
Also dann erst einmal herzlich willkommen hier im OFF, Czechbot.
Und danke für Dein Interesse.

Wir spielen hier nach den Ed.7 Regeln von Call of Cthulhu. Alles weitere wäre den Schnellstartregeln zu entnehmen, bzw. hier im Bereich [SoA] Regelwerk.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: trondetreublatt am 13.01.2018 | 14:42
Hallo zusammen!

Wie es aussieht, ist wohl eine Entschuldigung fällig. Tut mir wirklich leid, dass ich mich nicht mehr habe blicken lassen, das war keineswegs meine Absicht und es gibt von meiner Seite auch keine Probleme mit dem Spiel. Ich bin nach wie vor dabei. Die Erklärung für die Funkstille ist ziemlich banal. Denn auch wenn es vielleicht lächerlich klingt: ich hab's wohl irgendwie geschafft, die Benachrichtigungen für die SoA-Foren wieder abzuschalten. Und habe daher keine Emails mehr bekommen, wenn es hier weiterging. Das alleine ist natürlich eine schwache Erklärung, aber zum anderen geht auch gerade meine Zeit im Ausland zu Ende (heute abend ist Abflug) und da habe ich in den letzten 2 Wochen nochmal einiges unternommen und war viel unterwegs. Von daher hab ich mich über die Funkstille zwar gewundert, andererseits hat sie mir gerade aber auch ganz gut in den Kram gepasst. Insofern habe ich's mir erst mit Weihnachten und Neujahr erklärt (wie Joran es ja hier auch gemacht hat) und mir dann in der letzten Woche öfters mal gedacht "das ist aber wirklich komisch, kann eigentlich nicht sein, ich muss mal ins Forum schauen". Bis heute hat es dann gedauert, bis ich das dann auch tatsächlich mal gemacht habe.

Soviel zur Erklärung. Ich bitte um Entschuldigung und hoffe auf Verständnis.

Nun muss ich aber auch noch ein Aber anhängen: wie gesagt geht es heute ab nach hause, wo ein neuer Ausbildungsabschnitt für mich beginnt, in den ich mich auch erstmal einfinden muss. Ich werde versuchen, trotzdem hier aktiv zu sein so gut ich kann, aber wollte dennoch vorwarnen, nur für den Fall dass mein Aktivitätsgrad weiterhin zu wünschen übrig lassen sollte. Dann wisst ihr diesmal wenigstens, warum ;-)

Langer Rede kurzer Sinn: mea culpa, ich hoffe, ihr nehmt's mir nicht übel. :-)
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 13.01.2018 | 17:28
@trondetreublatt

Alles klaro, kein Problem! Schön, dass Du weiter dabei bist.

Wenn's im RL gerade mal nicht passt, einfach kurz einen Hinweis im OFF, dann wissen alle, woran sie sind. Das kennt jeder von uns.


@Läuterer und KAW
Eure beiden Posts haben sich vielleicht überkreuzt. Schläft Hans jetzt? Vielleicht lässt auch Du ihn noch einschlafen, Läuterer? Für die Antwort wüsste ich gerne, mit wem Anton primär spricht.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 13.01.2018 | 18:01
Schön zu lesen, dass Du noch dabei bist, trondetreublatt. Man macht sich halt so seine Gedanken.
Hoffentlich liegt die Situation bei Mondsänger ähnlich.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 13.01.2018 | 18:13
Du hattest Recht, Joran.
Der Post von KAW ging vermutlich raus, als ich am Schreiben war.
Ich nehme den Post erst einmal wieder raus, dann könnt Ihr hier weitermachen.

ICH MÖCHTE HIER AUCH MONDSÄNGER NICHT ERSETZEN ODER FAKTEN SCHAFFEN.
MEIN ANTRIEB WAR LEDIGLICH DIE STORY AM LAUFEN ZU HALTEN.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 13.01.2018 | 18:41
KAW, ich wollte die Reihenfolge der Posts verändern.
Entweder geht das nicht, oder ich kriege das nicht hin.

Folgendes:
Mach bitte einen Post, der nur ein X als Text beinhaltet, dann füge ich Deinen Inhalt dort ein.
Löschen oder verändern ist für mich als Mod kein Problem. Danke.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Mondsänger am 15.01.2018 | 16:38
Hallo zusammen. Ich habe es jetzt zum ersten Mal im neuen Jahr geschaffft mich hier vernünftig anzumelden und mein schlechtes Gewissen zu überwinden. Ich habe nach wie vor Interesse, aber ich finde kaum Zeit neben allem anderen. In keinem Fall möchte ich mein seltenes Posten als Qualitätsurteil verstanden wissen. Ich gebe zu, dass ich von der Form des Spiels etwas erschlagen bin, da mir mitunter *gefühlt* wichtige Infos entgehen. Aber das ist sicher nichts, an das man sich nicht gewöhnen kann.

Wie gesagt, generell ist die Lust noch da, mich weiter an der Kampagne zu beteiligen. Sollte man "on-again" "off-again" Stil aber stören (Interaktion zwischen den Chars, Motivation des Leiters etc.) bin ich auch nicht böse, wenn man mir das sagt, dann würde ich mich auch zurückziehen. Ansonsten freue ich mich weiter dabei zu sein.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: trondetreublatt am 15.01.2018 | 18:49
@Mondsänger: freut mich, dass du auch noch da bist :-) Was meinst du damit, dass du von der "Form" des Spiels erschlagen bist? Gerade was wichtige Infos angeht, finde ich es bei einem Forenspiel eher einfacher als am Spieltisch, die mitzubekommen, da man im Zweifel ja nachlesen kann... Es würde mich interessieren, was genau dir Schwierigkeiten macht.

@Läuterer: Eine Nachfrage zur Klärung: ich war bisher davon ausgegangen, dass Ludwig beim Militär unter Prof. Sauerbruch gelernt hat. Das heißt natürlich nicht, dass er direkt von ihm angeleitet wurde, aber ich dachte eigentlich schon, dass er ihn bei Visite gesehen, auch mal mit ihm gesprochen hat und auch schon mal - vielleicht als 2. Assistenz - dabei war, wenn der Meister operierte.

Kann sein, dass das in meinen bisherigen Posts einfach nur nicht deutlich wurde, kann auch sein, dass du anderer Meinung darüber bist und deine Darstellung bewusst so gewählt hast. Was von beidem ist es? Wäre eine Korrektur im Sinne meiner bisherigen Vorstellungen möglich/sinnvoll oder soll ich damit arbeiten, wie es jetzt da steht?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 15.01.2018 | 19:41
Hallo Mondsänger!
Schön, dass Du weiter dabei bist.

Ich kann Dein Problem schon nachvollziehen. Manchmal meint man, irgendwann etwas gelesen oder geschrieben zu haben, weiß aber nicht mehr sicher wo oder wann. Manchmal hat man Einzelheiten einfach nicht mehr im Kopf. Nachlesen kann dann auch schon einmal viel Zeit kosten, bis man die Stelle gefunden hat, die einen interessiert. Und der Umfang des Abenteuers steigt ja ständig.

Hinzu kommt, dass die Suchfunktion bei Tanelorn nur bedingt hilfreich ist, wenn der Suchbegriff mehrfach auftaucht, was bei einem Szenario naheliegt. Da muss man schon mal gut überlegen, welcher Begriff möglichst nur in dem gesuchten Post vorkam.

Hilfreich ist sicherlich ein "Notizzettel" in dem Thread zum eigenen SC. Puklat hat sich in der Vergangenheit die Mühe gemacht, ich hab's mir immer nur vorgenommen.

Etwas Zeit braucht man also für eine Forenrunde schon, wenn man nicht aneinander vorbeischreiben will.

Vielleicht können wir irgendeine Regel aufstellen, die der Selbstdiziplinierung hilfreich wäre? Nach dem Motto: Spätestens X Tage nach dem letzte eigenen Post IT bringt sich jeder Spieler auf den aktuellen Stand und gibt ein Lebenszeichen von sich?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 15.01.2018 | 20:14
Mondsänger, es freut mich, dass Du noch bei uns bist. Wirklich. Ich hatte schon düstere Gedanken.

Ich habe noch niemandem die Tür gewiesen. Und nur, weil jemand weniger Zeit erübrigen kann als andere, werde ich nicht damit anfangen. Du bist willkommen und Du bleibst willkommen. Da ändert sich nichts dran.

Es könnte helfen, sich im Char-Thread Notizen zu machen, wenn es zu viel werden sollte.
Noch ist es überschaubar, glaube ich zumindest.

Ich könnte auch zu den NSCs noch eigene Notizen hinzufügen - das wäre, glaube ich, nicht schlecht.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 15.01.2018 | 20:18
Ich wollte es Dir nicht zumuten, Läuterer, aber genau das habe ich auch schon gelegentlich gedacht! ;)

Wenn ich wieder etwas mehr Zeit habe, versuche ich mich vielleicht mal an einer Art "Index". Mal sehen, ob das Sinn machen könnte.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 15.01.2018 | 20:24
Ich werde das dann demnächst mal angehen. So schwer kann das ja nicht sein... hoffentlich.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 15.01.2018 | 20:30
trondetreublatt, ich kann mich gut daran erinnern, was Du über Sauerbruch geschrieben hattest.
Der Mann kann sich aber sicherlich nicht mehr an jeden erinnern, mit dem er mal zu tun hatte, besonders zu Kriegszeiten, auch wenn es vielleicht länger war.
Erinnere ihn einfach an die gemeinsame Zeit.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Czechbot am 15.01.2018 | 22:08
Hallo zusammen, ich versuche mich ein bisschen einzulesen und die Geschichte zu verstehen.
Wie läuft es mit der Charaktererstellung ab? CoC 7?
Danke für die Aufnahme. Ich freue mich auf ein gelungenes Spiel.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: KAW am 15.01.2018 | 22:24
Ich freue mich sehr, meinen Mann wieder zu haben :)
Wenn du Fragen zur Handlung hast, würde es mich auch nicht stören, diese hier im OOC zu klären. Am Spieltisch halte ich Handlung und ooc lieber getrennt, aber hier scheint es mir sinnvoller, wenn sich jeder auf seine Posts konzentrieren kann und nicht stundenlang herumsucht.

@Czechbot: Freut mich, dass du dabei bist! Wir spielen nach dem Schnellstarter der 7. Edition, dh die Charaktererstellung läuft doch recht anders ab. Der Läuterer hat in dem Topic https://www.tanelorn.net/index.php/topic,103853.0.html alles wichtige vermerkt.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 15.01.2018 | 23:18
Ihr kommt ja richtig gut ohne mich klar.

Und Rückfragen sind immer okay. Wer Zeit hat, antwortet zuerst, so wie eben jetzt und hier. Das stellt kein Problem dar.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 15.01.2018 | 23:23
Czechbot? Bereits eine Char-Idee?

Vielleicht einen Astronomen? Einen Psychotherapeuten? Oder auch etwas anderes. Was immer Dir gefällt.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: trondetreublatt am 16.01.2018 | 09:15
trondetreublatt, ich kann mich gut daran erinnern, was Du über Sauerbruch geschrieben hattest.
Der Mann kann sich aber sicherlich nicht mehr an jeden erinnern, mit dem er mal zu tun hatte, besonders zu Kriegszeiten, auch wenn es vielleicht länger war.
Erinnere ihn einfach an die gemeinsame Zeit.


War wohl wieder missverständlich: ich meinte gar nicht, dass er mich kennen sollte, sondern dass ich ihn kenne - und zwar nicht nur von Fotos, wie du es jetzt geschrieben hattest. Aber vielleicht ist es auch kleinlich von mir, darauf rumzureiten. Ich mache dann einfach weiter, wie ich es mir vorstelle :-)
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 16.01.2018 | 11:35
Ich habe mich bemüht, alle Infos und Merkwürdigkeiten, die Anton gesammelt hat, in einem Post zusammenzufassen ...

Um die Quellen leichter wiederfinden zu können, habe ich Links auf die betreffenden Posts gesetzt.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 16.01.2018 | 18:18
Sehr gelungene Zusammenfassung, Joran. Wirklich sehr gelungen. Danke.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 16.01.2018 | 18:24
Die ganzen Infos aus dem Salon fehlen natürlich (Tochter, Abschiedsbrief, Päckchen, Investitionen in die Sternwarte usw.), aber vielleicht hilft es ein wenig und man kann später auf diesen Post ggf. noch einmal als Erinnerungsposten zurückgreifen.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 16.01.2018 | 18:38
Kopier den doch gleich nochmal in Deinen Char-Thread hinein. Das würde super passen. Und man müsste nicht gross rumsuchen, wenn man näheres wissen will.


[ edit ] Der Link ist noch eleganter !!!
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 16.01.2018 | 18:40
Habe dort einen "Notizblock" angefangen und den Post verlinkt! Mal wieder: zwei Dumme, ein Gedanke ...  ;)
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 17.01.2018 | 12:26
trondetreublatt, ich ändere meinen Post noch ab.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: trondetreublatt am 17.01.2018 | 18:12
Wow, Joran, das ist ja mal ganze Arbeit! Vielen Dank dafür!
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 17.01.2018 | 19:25
Der schwer verletzte Pfleger, der den Ausbruch (bislang) überlebt zu haben scheint, könnte eine interessante Informationsquelle sein, falls/sobald der wieder ansprechbar sein sollte.

Sollten wir den in den folgenden Tagen mal ausfindig machen? Allerdings werden auch einige Reporter möglicherweise versuchen, an den heranzukommen. Dann wird er vielleicht abgeschirmt...

Wäre das etwas für unseren Arzt, trondetreublatt? Würde für Dr. Degebach eine Fertigkeitenprobe ausreichen, um Namen, Hospital und Krankenzimmer des Pflegers herauszufinden, Läuterer? Könnte er sich Zutritt zum Krankenzimmer verschaffen?

Mit Gassenwissen käme Anton vermutlich nicht weiter, um den Pfleger ausfindig zu machen, geschweige denn, an den heranzukommen ...
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 17.01.2018 | 19:33
Der schwer verletzte Pfleger, der den Ausbruch (bislang) überlebt zu haben scheint, könnte eine interessante Informationsquelle sein, falls/sobald der wieder ansprechbar sein sollte.
Yep. No prob.

Mit Gassenwissen käme Anton vermutlich nicht weiter, um den Pfleger ausfindig zu machen, geschweige denn, an den heranzukommen ...
Gassenwissen? Hat sich Anton vielleicht nach Midgard verirrt? Ich weiss es nicht.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 17.01.2018 | 19:43
Super Post, trondetreublatt. Das bietet mir jetzt Möglichkeiten en masse. Mal schauen, wie ich ihn reagieren lasse.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 17.01.2018 | 19:51
:)  Ach ja, MIDGARD ... Schöne Sache das! <Seufz>

"Leider" gibt es in der 7E ja keine solche Fähigkeit, sonst hätte ich sie dem Anton verpasst. Das liegt ihm im Blut: Halbseidene Kontakte, Hehler und Kleinkriminelle im Bekanntenkreis, ein paar Krankenschwestern, die er besser kennt, als sich gehört (Anton erwähnte irgendwo mal, dass er Krankenschwestern mag), ein paar Fahrer von Ambulanzen, die er von seiner eigenen früheren Tätigkeit noch kennt, möglicherweise auch ein paar Polizisten, mit denen er schon mal "Geschäfte" gemacht hat usw.

Hat eigentlich außer mir einer letztens die Dokumentation über die Gebrüder Sass in der ARD (http://www.daserste.de/information/reportage-dokumentation/dokus/sendung/tatort-berlin-106.html) gesehen (gibt es vermutlich noch in der Mediathek)? Die Geschichte kennt man ja, aber es war doch ganz nett, das nochmal zu sehen. Ein paar Aspekte waren mir auch neu. Für Anton dürften das Helden sein; vielleicht greife ich das künftig nochmal auf. ;)
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 17.01.2018 | 21:29
Antons Gassenwissen ist Dein Char-Empowerment. Es liegt doch nur an Dir, wen er kennt und wen nicht. Spiel doch einfach mit Deiner Phantasie.

Die Doku habe ich verpasst. Sorry.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: KAW am 17.01.2018 | 22:56
Bei mir ist die Arbeit gerade sehr stressig und ich komme erst sehr spät nach Hause. Bitte daher um Verständnis, falls ich erst am Samstag wieder einen Post schaffe.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 18.01.2018 | 10:25
Antons Gassenwissen ist Dein Char-Empowerment. Es liegt doch nur an Dir, wen er kennt und wen nicht. Spiel doch einfach mit Deiner Phantasie.
;D
Ich kannte Deine Antwort schon vorher! Und Du weißt, dass ich das nicht machen werde, weil ich mir nicht selbst meine Erfolge oder Misserfolge schreiben will. Das fände ich als Spieler langweilig. Auch wenn wir sonst doch sehr auf einer Linie liegen, in dem Punkt werden wir uns nicht mehr einig. Geht aber auch so.

Bei mir ist die Arbeit gerade sehr stressig und ich komme erst sehr spät nach Hause. Bitte daher um Verständnis, falls ich erst am Samstag wieder einen Post schaffe.
Keine Eile! Anton hat jetzt erstmal keine Puste mehr. Ich warte, bis Du wieder Zeit hast, KAW.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Puklat am 18.01.2018 | 11:59
;D
Ich kannte Deine Antwort schon vorher! Und Du weißt, dass ich das nicht machen werde, weil ich mir nicht selbst meine Erfolge oder Misserfolge schreiben will. Das fände ich als Spieler langweilig. Auch wenn wir sonst doch sehr auf einer Linie liegen, in dem Punkt werden wir uns nicht mehr einig. Geht aber auch so.

Joran, mal Hand auf's Herz, wann hat es jemals wirklich einen Erfolg gegeben, wenn wir ihn uns selbst geschrieben haben? Der Läuterer hat Mittel und Wege jeden selbst geschriebenen Erfolg auch wieder ins Gegenteil zu verkehren. Ich habe meiner Meinung nach immer mal wieder versucht "Erfolge" in meine Posts zu schreiben. Und wir beide wissen, wie es geendet ist. ;)
Hast du da ECHTE Erfolge gesehen? ;) :P
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 18.01.2018 | 14:14
Naja, kleine Teilerfolge vielleicht:

- Clive ist in seinem hohen Alter mit einer sehr anziehenden, jungen jung aussehenden, unbekleideten Frau in seinem Bett aufgewacht.

- Clive hat Hartmut/Hans/Hugh die Frau "ausgespannt".

- Cainnech hat Polizisten mit wenigen Worten zum Äußersten getrieben.

Das köööönnte man z.B. als kleine Erfolge werten! ... gleichzeitig aber wohl auch genausogut als Niederlagen.    :D
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 23.01.2018 | 12:12
"CVB" ist uns ja schon einen Tag voraus. Wechseln wir dann jetzt schon von "Am Kaiserdamm" in "In der Sternwarte"?

Oder erwartet uns noch irgendeine Überraschung in der Villa der Lohensteins? Können/sollten wir mit dem Rest des Tages selbst noch etwas in Angriff nehmen (z.B. Sternwarte oder das Haus der Witwe von Eisenstein oberservieren, falls Krassimir auftaucht, aus irgendwelchen paranoiden Gründen heraus zum Grab zurückkehren, ...)? Wieviel Uhr ist es bei der Heimfahrt in etwa, Läuterer?

Sich Lewi oder Trudi heute noch vorzunehmen, erscheint mir wenig sinnvoll. Lewi wollte im Moment ja nichts weiter sagen und Trudi dürfte noch genug Arbeit vor sich haben. Das erledigt Anton also eher an einem der kommenden Tage, zumal aus den beiden vermutlich eh nicht noch mehr herauszubekommen sein wird. Da ich keine konkreten weiteren Ansprechpartner sehe, wüsste ich jetzt nicht, was Anton an diesem Tag noch tun könnte ... außer das Auto zu waschen.

Wie sieht es bei Euch aus, KAW und Mondsänger? Wollt ihr noch jemanden kontaktieren?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 23.01.2018 | 12:37
@Läuterer:

Wir haben bisher noch nichts über die Ausrüstung unserer Charaktere gesagt.

Es steht zu befürchten, dass unsere SCs Krassimir etc. über den Weg laufen...

Wie sieht es also insbesondere mit Schusswaffen etc. aus. Wir wollen gemäß Deiner Ankündigung mehr in Richtung PULP spielen, aber in der Weimarer Republik wurde der private Waffenbesitz sehr restriktiv gehandhabt. Allerdings kamen die ersten umfassenden (den Besitz stark einschränkenden) Waffengesetze wohl erst 1928.1 Davor waren die Zustände nach dem Großen Krieg wohl eher chaotisch, allerdings gab es (wohl auch aufgrund des Versailler Vertrages) wohl schon vorher Bemühungen, den Waffenbesitz einzuschränken.

Wie willst Du solche Dinge handhaben, Läuterer? Sind einige SCs bereits bewaffnet? Müssen wir uns Waffen ggf. erst legal/illegal besorgen? Behelfen wir uns insgesamt mit anderen Gegenständen als Waffen (Brecheisen etc.), falls es mal Not tut?

Ich will Anton jetzt nicht aufrüsten, nur nach der allgemeinen Linie (PULP) fragen. Von mir aus können wir Schußwaffen außen vor lassen, sofern wir dann nicht von Anfang an auf verlorenem Posten stehen. ... Naja gut ... das tun wir vermutlich auf mit einer Knarre in der Hand.  :cthulhu_smiley:

1 vgl. hier: http://www.stephenhalbrook.com/law_review_articles/entwaffnung.pdf
Zitat
"Das 1928 Gesetz über Schusswaffen und Munition4 machte eine Erlaubnis für die Herstellung, die
Bearbeitung oder Reparatur von Schusswaffen und sogar das Wiederladen von Patronen erforderlich.
Eine Bewilligung waren ebenfalls nötig für den gewerbsmässigen Handel mit Schusswaffen. Der
Erwerb von Feuerwaffen und Munition erforderte einen Waffen- oder Munitionserwerbsschein von
der Polizei. Das Führen von Schusswaffen erforderte einen Waffenschein.

Von einer liberalen Regierung eingeführt, sicherte dieses Gesetz, dass die Polizei alle Waffenkäufe
registrieren konnte (wenigstens die legalen) und dass der Besitz und das Führen von Waffen von der
Polizei gutgeheissen werden musste."
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 23.01.2018 | 18:51
Ich habe als SL nie etwas gegen Schusswaffen gehabt.
Das vermittelt den Chars ein gutes Gefühl von Sicherheit. Wenn auch ein recht trügerisches, wie Du ja selbst bereits ausgeführt hattest.

Man sollte sich zuerst einmal überlegen, wie die Chars zu Waffen stehen und aus welchem Grund sie diese besitzen (könnten).
Ist ein solcher Besitz, z.B. durch den Beruf, logisch herzuleiten, ist der Waffenschrank voll. Ansonsten gibt es keinen Waffenschrank.
Das als Grundlage bedeutet, dass die Chars wohl erst mal nur mit Steinen werfen.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 23.01.2018 | 19:00
Herrlich.
Euer Gespräch im Auto ist 'ne Wucht. Das hat was lebendiges.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 23.01.2018 | 21:37
Kurz nach dem 'Großen Krieg' könnten alle irgendwie an Waffen gekommen sein, wenn man das will. Aber ich stimme Dir absolut zu! Anton hätte sicher nichts gegen Waffen in der richtigen Situation, aber Fäuste, Messer und Vorschlaghammer passen eigentlich mehr zu meiner Vorstellung von ihm.  ;)
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 25.01.2018 | 11:02
"Vielleicht noch fünfhundert Meter bis daheim..."

... als ... ?

Erwartungsvolle Spannung!  :)
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 25.01.2018 | 12:14
Du bist dran.
Gas-, Bremspedal, Lenkrad liegen in Deiner Macht.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 25.01.2018 | 13:12
Bääääh!  :P :P :P

Netter Versuch, aber: NEIN!
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 25.01.2018 | 13:49
Schäme er sich.
Okay, dann mach ich es.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 25.01.2018 | 17:28
Ei, fein! Wenn ich die Geräusche richtig deute, dann kann mein Chef ja jetzt endlich das hübsche "Maibach W5 Coupe (https://www.tanelorn.net/index.php/topic,103720.msg134537791.html#msg134537791)" kaufen!!!  :)
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 25.01.2018 | 17:55
Welch' famose Idee. Und noch dazu so selbstlos.
Der Kauf wäre für Anton mit Sicherheit die Einladung zum Stempeln gehen.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 25.01.2018 | 18:20
KAW
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 25.01.2018 | 19:47
By the way.
Der Unfallwagen ist NICHT auf Euer Auto aufgefahren.
Das nur als Einschub, um Unklarheiten zu vermeiden.

Euer Wagen steht sicher geparkt am Bordstein.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 25.01.2018 | 20:44
Ah, okay.

Sobald Anton sich um den Unfall kümmern kann, stups mich an oder beschreibe besser noch einfach, was er sieht oder bei seiner Selbstüberprüfung feststellt, denn sonst kann ich eigentlich nur schreiben, dass er sich zur Straße umsieht.

Zunächst warte ich mal ab, was die anderen schreiben.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Mondsänger am 26.01.2018 | 09:55
Lese ich das richtig, dass nachfolgende Autos den Unfall einfach umfahren und niemand anhält? Das wäre ja selbst heute herzlos, aber in den 20ern ja noch krasser. Oder lese ich das falsch?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 26.01.2018 | 11:12
Das lese ich auch so wie Du, Mondsänger!

Anton wird zu dem Verletzten gehen, aber ich habe vorher noch eine paar Fragen, weil ich persönlich die Situation schlecht einschätzen kann:

Klar, es gab noch keine Anschnallgurte, aber Autos waren damals meist nicht sooo schnell, insbesondere was das Beschleunigungsvermögen angeht (hier konkret für Dux Typ S: Höchstgeschwindigkeit 100 km/h, Fahrzeug der Luxusklasse bei einem moderaten Preis von 13.200 RM, Leergewicht 1720 kg oder mehr bei lediglich 50 PS / 37kW, 4 Zyl.). Anton ist ja eine Weile Fahrer einer Ambulanz gewesen. Erscheint es ihm als ein normaler Verlauf eines Unfalls im Stadtverkehr (die Wohnstraßen dürften damals gepflastert gewesen sein, was die Geschwindigkeit vielleicht auch zusätzlich limitiert?), dass der Fahrer trotz Lenkrad vor seiner Brust etc. bei solchen kfz mit "hoher" Karosserie durch die Windschutzscheibe fliegt? (Der Taxi-Unfall von Matilde und Clive verlief z.B. viel harmloser, obwohl das Taxi damals mit überhöhter Geschwindigkeit "gerast" ist; der Aufprall war damals aber vielleicht auch seitlich und nicht frontal, das erinnere ich gerade nicht mehr.)

Wenn das Auto deutlich schneller gefahren wäre (zur zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h s.u.), hätte uns das Motorengeräusch eines in keiner Weise schallgedämmten Wagens dann nicht schon vorher extrem auffallen müssen?

Ist es denkbar, dass ein weiterer beteiligter Unfallwagen, so schnell außer Sicht gerät? Oder ist auch das gänzlich unbegreiflich für Anton? Bei einem Frontalzusammenstoß wäre es wohl undenkbar, selbst wenn das andere Fahrzeug danach noch fahrtauglich gewesen wäre (zumal dann dessen Fahrer ähnlich maltretiert sein müsste wie der andere). Bei einem Auffahrunfall von hinten hätte der andere Wagen (jedenfalls bei einem Frontmotor) natürlich weiterfahren können, aber dann wären die Bremswirkung und damit die Kräfte, die auf den nun verletzten Fahrer wirkten, noch einmal deutlich geringer gewesen. Müssten wir den anderen Wagen nicht selbst dann noch sehen? Oder macht die Straße eine Kurve bzw. gibt es ein sonstiges Sichthindernis?


Mir ist klar, dass die Szene der Dramaturgie geschuldet sein kann und das wäre völlig in Ordnung. Ich erwarte keine wissenschaftliche Abhandlung, sondern nur eine Aussage,
- ob das nach der Lebenserfahrung eines Ambulanzfahrers nicht ein völlig irrealver Verlauf ist oder
- ob es Anton für ein "Unfallgeschehen" ganz normal vorkommt.

Merkwürdig bleibt in jedem Fall, dass der geschädigte Fahrer, auf den aufgefahren wurde, weiterfährt. Und für einen gezielten Angriff würde man vermutlich nicht vorneweg fahren?!? Das bleibt so oder so rätselhaft.


Hinweis am Rande aus Wikipedia (https://de.wikipedia.org/wiki/Zul%C3%A4ssige_H%C3%B6chstgeschwindigkeit):
Zitat
Im Jahr 1909 erließ der deutsche Kaiser das erste Kraftfahrgesetz für das Deutsche Reich, Vorläufer der Straßenverkehrsordnung und Straßenverkehrszulassungsordnung. Es galt ab 1910 für Fahrzeuge bis 5,5 Tonnen innerorts eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 15 km/h. Ab dem 1. März 1923 war per Reichsverordnung innerorts eine Geschwindigkeit von 30 km/h erlaubt. Diese konnte die höhere Verwaltungsbehörde auf 40 km/h erhöhen. Die erste Reichsstraßenverkehrsordnung von 1934 hob zwischenzeitlich alle Geschwindigkeitsbeschränkungen auf. 1939 wurden erneut Beschränkungen eingeführt, gültig auch auf den neuen Autobahnen. Es galten fortan 40 km/h in der Stadt; außerhalb 80 km/h für PKW und 60 km/h für Lastwagen und Busse.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 26.01.2018 | 13:12
Ein Auffahrunfall. [...] Die nachfolgenden Autos haben indes angehalten oder umfahren den Unfallort.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 26.01.2018 | 14:31
Steigen denn die Fahrer, die angehelten haben, aus, um dem Verletzten zu helfen?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 26.01.2018 | 17:19
Das lese ich auch so wie Du, Mondsänger!
Dees stimmet ja mol so nät!
Da sich heutzutage jeder an die Geschwindigkeitsvorschriften hält, war das anno dazumal sicher ebenso... Hüstel.

Der Fahrer hat 'nen hübschen Flug gemacht, kam aber nur bis auf die Motorhaube.

Der Wagen ist nicht aufgrund erhöhter Drehzahlen aufgefallen.

Die Strasse ist kerzengerade.

Da ein anderer Unfallwagen sicherlich auch beschäftigt worden ist, kommt eine ungesehene Unfallflucht innerhalb ein paar Sekunden nicht in Betracht.

Das bleibt so oder so rätselhaft.
Das ist in der Tat mysteriös.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: trondetreublatt am 26.01.2018 | 17:35
Nochmal ein Lebenszeichen von mir: ich bin im Moment doch deutlich stärker eingespannt als ich mir das vorher vorgestellt hatte, deswegen gibt es von mir leider (weiterhin) nur eine reduzierte Beteiligung... ich hoffe, dass sich das in den kommenden Wochen etwas einpendelt und ich dann doch auch mal früher heimkomme und noch Puste zum Posten habe (Post-Puste sozusagen).
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 26.01.2018 | 18:42
Alles klar, Läuterer. Danke.

Da sich heutzutage jeder an die Geschwindigkeitsvorschriften hält, war das anno dazumal sicher ebenso... Hüstel.
Zumal ein Polizist die Geschwindgkeit auch nicht messen konnte.
Ich weiß aber nicht, ob man das so mit heute vergleichen kann:
Bis 1923 (also 3 Jahre vor unserem Spiel) galten ja sogar noch 15 km/h innerorts! Tatsächlich gab es auch in den 20er viellerorts wohl sogar noch weitergehende Geschwindigkeitsbeschränkungen selbst für Pferdefuhrwerde (nur Schritt, nur Trab). Die Autos wurden dann offenbar entsprechend beschränkt (neben der faktischen Behinderung durch Pferdefuhrwerke), so dass 30 km für die schon ein Traum gewesen wäre. Daher waren Kraftfahrzeuge in solchen Orten offenbar noch länger unwirtschaftlich und Pferdefuhrwerke hielten sich.
Zudem wurde auf den Straßen ganz anders als heute "gelebt". In den 30ern und 40ern liefen die Hunde meiner Mutter noch ganz alleine durch Münster. Niemand wäre auf den Gedanken gekommen, sie könnten von einem Auto überfahren werden. Einer der Hunde stieg regelmäßig eigenständig in die Straßenbahn und kutschierte durch die Stadt. Ein anderer kam eines Tages mit einem Schild um den Hals zurück, auf dem stand: "Ich esse jeden Mittag bei Pinkus Müller!" (eine örtliche Brauerei und Wirtshaus). Meine Mutter spielte damals - wie alle Kinder - in der Innenstadt auf den Straßen. Autos waren eine Rarität. In den 20ern galt das sicher um so mehr. Die Straßen waren überwiegend aus Kopfsteinpflaster und mit Pferdemist verschmutzt. Schneller als 30 km/h zu fahren, dürfte daher tagsüber in der Stadt garnicht so einfach gewesen sein, könnte ich mir vorstellen. (Aber Münster ist natürlich auch nicht Berlin.)
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 29.01.2018 | 10:08
1) Haben die Lohensteins eigentlich schon ein Telefon, mit dem eine Ambulanz gerufen werden könnte?

2) Sollen wir die Threads der anderen auch mitlesen oder nur die jeweils betroffenen Spieler ihre "eigenen" Handlungsstränge?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 29.01.2018 | 19:36
zu 1.: Da gehe ich mal schwer von aus.

zu 2.: Das könnt Ihr halten, wie Ihr möchtet. Verboten ist es definitiv nicht.
Und alles, was nicht jeder mitbekommen sollte, wird von mir in einen Spoiler gesetzt.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 29.01.2018 | 19:43
KAW, ich weiss nicht, ob Du den Spoiler für Agathe gelesen hattest.
Ich habe ihn jetzt noch einmal direkt in den Text kopiert.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 30.01.2018 | 18:43
Oh je. Wenn der Hund zum Herrchen wird, dann muss sich Anton bald 'nen neuen Job suchen.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 30.01.2018 | 18:54
Medizinische Kenntnisse... Kein Wunder, dass in Antons Kriegszeiten so viele gestohlen sind.

Joran, ich hoffe Du kannst das besser, als Dein Char, sonst sei bitte, bitte nicht mein Erstversorger.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 30.01.2018 | 19:08
Ja, Anton kann besser Wunden verursachen als sie zu heilen. Keine Frage.

Aber er war im Krieg, hat dort Verletzte gefahren und danach eine Weile eine Ambulanz. Um ein Tuch auf eine Wunde zu drücken, dürfte es reichen ... zu viel mehr aber wohl nicht. Er ist kein Arzt oder Sanitäter. Etwaige innere Verletzungen, Schädeltrauma, Schädelbruch wird er kaum erkennen, geschweige denn behandeln können ... Und mehr als ein Tuch hat Anton garnicht zur Verfügung. Verbandskästen gab es damals in Autos eher nicht, soweit mir bekannt.

Also was soll er sonst tun, außer die Blutung zu stoppen versuchen und das Bild bewundern?  :cthulhu_smiley:

Aber ich kann gerne einen ERSTE HILFE-Wurf nachliefern: Wurf 67 bei einem Wert von 45 ... und jetzt kommst DU!  :P
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 30.01.2018 | 19:21
Oh je. Wenn der Hund zum Herrchen wird, dann muss sich Anton bald 'nen neuen Job suchen.
;D
Tja, Anton bemüht sich wohl, die Stelle nicht zu verlieren ... 'er war stets bemüht' ... das kennt man doch.

Anton ist kein besonders liebenswerter und verträglicher Mensch. Das habe ich immer schon gesagt. Sein Selbstbewusstsein und Gewaltbereitschaft werden ihm sicher früher oder später zum Verhängnis werden ... naja, nun, falls Du dem nicht zuvorkommst, Läuterer! Und letzteres steht wohl zu erwarten.

Schöner Post von Dir, Mondsänger!  :D
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 30.01.2018 | 20:03
Aber ich kann gerne einen ERSTE HILFE-Wurf nachliefern: Wurf 67 bei einem Wert von 45 ... und jetzt kommst DU!
Dass das mit der Ersten Hilfe nicht geklappt hat, hättest Du nicht noch belegen müssen.
Anton hat die Blutung ja wohl erst verursacht, da er den Fremdkörper nicht in der Wunde belassen hat.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 30.01.2018 | 20:24
Das Unfallopfer blutete ja trotz Fremdkörper auch vorher schon heftig aus dieser Wunde ... Hätte Anton die Scherbe drin gelassen, hätte er die Blutung keinesfalls stoppen können, weil er dann den Schnitt im Zweifel verschlimmert hätte. Aber ich bin auch kein Sani...

Aber: Misserfolg bleibt eben Misserfolg ... und Opfer müssen (auch der Kunst) gebracht werden ... wenn nicht hier, wo sonst?

Und schließlich: DAS war Player-Empowerment! Extra für Dich! Ich bin wieder über meinen Schatten gesprungen. Um Dir zu gefallen! Und Du kannst daraus machen, was Du willst. Jetzt will ich auch etwas Begeisterung von Dir sehen.  :)
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 30.01.2018 | 20:47
DAS war Player-Empowerment! Extra für Dich! Ich bin wieder über meinen Schatten gesprungen. Um Dir zu gefallen!
Ich BIN begeistert. Du bist wahrlich zu mir wie der Vater zu seinem behinderten Kind.
Hättest Du den armen Kerl nicht besser gleich erschiessen können?

[ edit ] Erschiessen bitte, in Ermangelung einer Pistole, streichen.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Puklat am 31.01.2018 | 09:58
Hallo nochmal von mir.
Joran, hast du inzwischen deinen Pax Cthulhiana Band bekommen?

Hast du inzwischen reinschauen können? Meiner liegt noch immer neben dem Bett, ebenso wie die noch immer nicht beendete "Lektüre" "Auf den Inseln"  :(

Momentan fehlt es wieder an der Gruppe .. also immer noch. Die Entfernung hat die "Auf den Inseln"-Gruppe leider doch nicht aushalten können. Und hier tut sich keine Gruppe auf. Immer hin haben wir feste Brettspielrunde(n). :)
Jetzt hat also erstmal Gloomhaven und Pandemic Legacy Priorität.


Was das Forenspiel angeht, fehlt mir dazu leider gerade die Zeit und die Ruhe dafür. Ich bin aber noch nicht vollständig verloren. ;)
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 31.01.2018 | 10:32
@Läuterer:
Dann hast Du die Rolle des aufmüpfigen Spätpubertierers? .... Hätte können ... sicherlich. Hätte, könnte, würde ... ein Leben im Konjunktiv. Außerdem wusst ich nicht, dass Du PULP als Leitlinie sooo auslegst.

Anton hat sein Bestes gegeben ... er kann nichts dafür, wenn das nicht viel ist! Die anderen wissen damit jetzt, woran sie sind, falls sie jemals auf den Gedanken kommen sollten, ihre SCs meinem Würfelglück auszuliefern! Ab jetzt kann ich immer sagen: Ihr habt es doch vorher gewusst!   :)

Spaß beiseite: Ich warte jetzt erst einmal, was weiter geschieht, bevor ich wiede etwas zu Anton schreibe.

@Puklat:
Ja, ich habe meinen Pax Cthulhiana-Band noch bekommen ... mit ewig langer Postlaufzeit, aber angesichts einer unvollständigen Adresse sowohl hinsichtlich Straße als auch hinsichtlich Stadt (jeweils Abbruch der Zeile ab dem ersten Umlaut) ist das der Post wohl nicht vorwerfbar.

Hereingesehen habe ich bisher nur oberflächlich. Was ich gelesen habe, gefällt mir. (Wie bei jedem Szenario will man immer etwas ändern/ergänzen/anpassen. Das ist normal.) Ich könnte mir gut vorstellen, das zu spielen, zumal es ja losgelöst von einem Regelwerk möglich ist. Ich könnte mir auch vorstellen, dass sich ein paar Bekannte dafür interessieren könnten (wegen der auftauchenden NSCs), nur müsste ich mich vorher ein wenig mit Hintergrundwissen zu diesen Personen rüsten, weil ich mich da in einer unterlegenen Position sehe.

Lektüre von "Auf den Inseln"? Ich dachte, Du hättest die Kampagne schon geleitet? Oder seid ihr noch mitten drin?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Puklat am 31.01.2018 | 16:16
Nee, auf den Inseln haben wir mit dem Prolog begonnen und standen dann nach zwei Spielabenden direkt vor der Abreise nach Borkum. Dan wollte ich die Zeit nutzen um das Abenteuer inkl. der Erweiterungsteile vorzubereiten. Das war aber schon so überwältigend, dass ich es gelassen habe. Ich fing damit an und dann waren dort so viele Termine und zeitliche Zusammenhänge drin, dass ich mir erstmal einen Terminplaner hätte nehmen müssen, das alles strukturieren müssen und dann schauen müssen wie das alles passt. Außerdem wäre das für die Charaktere ein wenig sehr holprig gewesen. Die waren schon recht schwer dazu zu bewegen überhaupt die geschenkte Fahrt nach Borkum anzunehmen.

Der Aufwand war mir dann zu viel dafür, dass ich vermutlich eh nicht zum Spielen gekommen wäre, da die Motivation (ob der Entfernung und vielleicht auch ob der Charaktermotivation) eher gering war. Sicherlich, hätte ich das forcieren können. Aber dann die wenigen und eher kurzen Tage an denen wir uns dann mal am gleichen Ort aufhalten mit einem Rollenspiel zu belegen, das ist dann auch schwer. Insbesondere wenn dann immer ein weiterer gemeinsamer, nicht-Rollenspieler-Freund außen vor wäre. Da sind Brettspiele vereinender.

Also ich bin noch nicht vollständig abgeneigt. Aber wenn dann müsste ich mich hinsetzen und das in Tabellenform alles klar aufschlüsseln wann was passieren sollte. So wie es da steht ist es zwar nett, aber zu viel Sandkasten zum selber bauen und rumspielen, als dass es für mich schnell auffindbar wäre. Und wenn ich unsicher oder schlecht vorbereitet bin, bin ich ein noch schlechterer Spielleiter. ;)
Wie gesagt, dann müsste es aber auch eine Gruppe geben, die mitspielen will. Das ist bisher nicht so recht gegeben :(
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 31.01.2018 | 17:06
Oh ja ... das Problem, genug Spieler gleichzeitig für das gleiche Spiel zu motivieren, kenne ich ja leider auch sehr gut. Vor allem kann ich mich nicht darauf verlassen, dass etwas - wenn ich es vorbereitet habe - dann auch tatsächlich gespielt und dankbar angenommen wird. Darum sinkt meist von Anfang an meine Motivation, Energie in etwas zu stecken, dessen Realisierung dann fraglich ist. Die Abneigung meiner Standard-Runde, sich einmal mit neuen Regeln etc. vertraut zu machen oder auch nur ein neues Spiel auszuprobieren, ist gefühlt mit dem Alter der Freunde und der Anzahl der Frauen in der Spielrunde gewachsen. Die Interessen klaffen zwischen den Geschlechtern leider weit auseinander (Spiele, bei denen man sich gegenseitig ärgert, wie Munchkin etc. kommen sehr unterschiedlich an). Nur eine der Frauen in meiner derzeitigen Spielrunde hat überhaupt schon Rollenspiele gespielt. Ein Teil der Gruppe ist zudem stark auf Fantasy fixiert. Es ist schwer ... ganz besonders wenn ich dort Rollenspiel angeboten habe. Ich nehme mir immer vor, das wiederzubeleben, scheitere damit aktuell aber an ähnlichen Motivationshürden wie Du.

Ein aktuelles Beispiel: Letztes WE haben wir erstmals gemeinsam das aktuelle "Eldorado" gespielt. Das Pärchen, dem wir es geschenkt haben, hatte es im Urlaub schon einmal getestet und nicht gemocht. Als wir es dann spielen wollten und ich ein paar Verständnisfragen gestellt habe, kam heraus, dass sie die Regeln garnicht richtig gelesen und infolgedessen viele Fehler gemacht haben, die den Spielfluss massiv störten und das Gleichgewicht aus den Angeln hoben. M.E. drängte sich das auch sofort auf (daher meine Fragen und Hinweise). Am WE lief Eldorado dann prima und hat allen (auch den beiden) Spaß gemacht.  ::)  Sowas deprimiert mich dann immer ein wenig, auch und gerade weil ich selbst auch nicht gerne Regeln lese. Wenn ich ein Spiel mit umfangreicherer Anleitung neu habe und mitbringe, lese ich mich trotzdem immer vorher gründlich ein, so dass ich den anderen den Ablauf möglichst schnell erklären kann. Da bin ich leider der einzige von uns. Aber wie gesagt, ob wir es dann spielen oder es in den ersten Minuten bereits auf Ablehnung stößt, bevor man es überhaupt richtig getestet hat, steht selbst dann noch auf einem anderen Blatt ... Seufz!

Aber genug geklagt.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Puklat am 1.02.2018 | 13:51
Naja, man muss es positiv sehen:
immer hin haben wir beide noch eine Brettspielrunde. Das ist mehr als ich vor 5 bis 10 Jahren noch zu hoffen gewagt hätte. Als sich so langsam die Rollenspieler in alle Winde verstreuten und nun das "Kinderkriegen" los ging, da habe ich jeden Moment damit gerechnet, dass es keine Brettspielrunden mehr gibt und ich auf meine deutlich jüngeren Halbgeschwister als Spielpartner angewiesen bin. Aber damals war dann jedes mal Looping Louie auch nicht mehr so cool. ;)

Jetzt habe ich eine Frau, die gerne Spiele spielt, eine Schwiegerfamilie, die z.T. auch gerne komplizierte (umfangreiche) Spiele spielt. Und meine entfernt lebenden Schulfreunde sind auch für Brettspiele fast jeder Art zu haben. Dazu kommen 1,5 regelmäßige Brettspielrunden hier in der Gegend. Das ist gut. Nur die Rollenspielrunde spielt nun ohne mich. Und eine neue Runde ist schwer zu finden und noch schwerer zu gründen. ;)
Aber vielleicht... dann mit 40, da werde ich dann vielleicht wieder spielen. :D

Aber wie gesagt: immer hin haben wir noch Brettspielrunden! :)
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 1.02.2018 | 18:34
Nun, ich könnte schon Rollenspielen. Nur die Bedingungen, unter denen das derzeit ginge, gefallen mir nicht.

Ich müsste dafür kompromissbereiter sein:
1) Wechsel auf die Spielerseite bei seichten Abenteuern
2) sporadische One-Shots mit meiner derzeitigen Spielerunde, was denen als Abwechselung durchaus gefallen könnte (wenn sie sich erst einmal darauf einlassen),
3) mit meinen Kindern spielen, was mich (noch) in meiner Bosheit beschneidet
Aber ich bin ein fieser langzeit SL, liebe Kampagnen, möglichst intensiv ausgearbeitete Charaktere mit sozialen Geflechten und herausfordernde Abenteuer. Das ist es, was ich gegenwärtig vermisse.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Puklat am 2.02.2018 | 09:02
Du lebst den Traum ;)
(wobei ich deine Arbeitszeiten nicht haben möchte)
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 2.02.2018 | 20:19
 :(
Ich bin etwas irritiert, sowohl hinsichtlich Deines Posts IT, Läuterer, als auch hinsichtlich der anschließenden Kommentierung desselben in einem IT-Thread (letztere ist wohl auch der fehlenden Like-Funktion geschuldet). Beides ist für meinen Geschmack der Atmosphäre und Motivation nicht so wirklich zuträglich. Solcher Klamauk ist i.O., gehört dann aber eher in den Smalltalk als in den IT-Textfluss eines Horror-Forenspiels. Es ist schon so schwer genug, eine angemessene Atmosphäre und Spannung aufzubauen. Da braucht es solcher Ausreißer nicht und das kenne ich eigentlich nicht von Dir. Wenn wir jetzt alle darauf einsteigen würden ... ?!?

Nur meine persönliche Meinung und kein Drama. Du bist der Boss, Läuterer.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: KAW am 2.02.2018 | 21:16
Da kann der Läuterer doch nichts dafür? fivebucks habe ich schon angeschrieben..
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 2.02.2018 | 21:57
Danke, für Deine ehrliche Meinung, Joran.

Der Kommentar liegt ausserhalb meines Handlungsrahmens.

Ich habe als Mod allerdings die Macht und kann jeden Post bearbeiten oder auch löschen.
Ich wollte aber zuerst einmal Eure Reaktionen abwarten.
Der Kommentar hätte in den Smaltalk Bereich gehört.

Weshalb das allerdings der Atmosphäre oder der Motivation abträglich sein soll, will mir nicht so gänzlich eingehen. Klamauk wollte ich mit dem Post nicht bedienen.
Wenn das Baby mit gelben Augen und gespaltener Zunge fauchen würde, wäre das zwar Horror und verstörend, aber ... nicht das, was ich transportieren wollte.

Ich setze das dann wohl besser für den Betreffenden in einen Spoiler.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 2.02.2018 | 22:00
By the Way:
Kommentare von ausserhalb sind immer willkommen und werden gern gelesen.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 3.02.2018 | 14:41
By the Way:
Kommentare von ausserhalb sind immer willkommen und werden gern gelesen.
Klar. Nur möglichst nicht IT sondern im Smalltalk. Gäbe es eine Like-Funktion, wäre ein entsprechendes Signal IT auch völlig unproblematisch. So fand ich es nicht so glücklich.

Bei Forenspielen liest jeder die Beiträge anders und sie haben auf jeden eine andere Wirkung. Also, wenn's allen anderen so gefällt, soll's nicht an mir scheitern. Ich kann mich anpassen.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 3.02.2018 | 18:17
Ich habe das Ganze überarbeitet. So trifft es wohl jedermanns Geschmack.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 10.02.2018 | 11:55
Leider hielten mich meine zwei real-existierenden Kampagnen, Masks und Spawn, etwas in Atem.
Komme aber sicherlich heute oder morgen dazu, dass es hier wieder gut weitergeht.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: trondetreublatt am 11.02.2018 | 20:48
Da es ja jetzt redigiert wurde, weiß ich nicht ganz genau, worum es geht bzw. den fraglichen Kommentar habe ich nicht gesehen. Aber falls mit dem Klamauk die übersetzte Babysprache gemeint war, wollte ich dazu kurz meinen Eindruck geben: ich habe das beim Lesen nicht als Klamauk verstanden, sondern einfach als ein seltsames, überraschendes Phänomen in der Spielwelt. Es ist vielleicht nicht gerade Horror, aber ich hätte das aus meiner Sichtweise schon unter "unerklärliche Dinge, die die Spielercharaktere verunsichern" verbucht und auch erwartet, dass es irgendeinen Intime-Grund dafür gibt. Bzw. wenn es meinem Charakter passiert wäre, hätte er sicherlich ziemlich irritiert darauf reagiert.

Andererseits komme ich auch langsam dahinter, dass der gute Doktor recht leicht zu irritieren ist...  :)
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 11.02.2018 | 21:37
So war es auch gemeint, tron.
Aber so wie es jetzt umgeändert wurde, passt es auch wunderbar. No Prob.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Mondsänger am 12.02.2018 | 11:09
Nur mal ne kurze Wortmeldung von mir. Sollte ich schon wieder was schreiben? Ich warte an sich auf eine "SL Ansage" bezüglich der Ambulanz, die ich gerufen habe in meinem letzten Post. Oder verstehe ich was falsch?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 12.02.2018 | 11:15
Dann nehme ich alles zurück und behaupte das Gegenteil.  ;)

Bei mir war es anders rübergekommen. Zumindest fand ein Außenstehender es so witzig, dass er es kommentiert hat, was sonst noch nie vorgekommen ist, soweit ich mich erinnern kann. Wie ich schon oben schrieb: Jeder liest Beiträge anders und manchmal kommen sie ganz anders an, als sie gemeint waren.

@Mondsänger:
Nein, wir beiden sind gerade nicht am Zug. Das sehe ich auch so wie Du. Du könntest ja allenfalls das kurze Telefonat (Notruf) beschreiben und ob/wie Du auf die Straße zurückkehrst. Das kann man auch überspringen oder in einem kurzen Satz abhandeln, glaube ich.

Warten wir ab, was sich bei Agathe weiter tut. Bisher nimmt nur sie die (realen oder eingebildeten) Veränderungen am Auto wahr.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: KAW am 12.02.2018 | 13:05
Ich schaue, dass ich heute Abend dazu poste und euch einbeziehe.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 12.02.2018 | 14:59
Mondsänger, komm wieder dazu und schreib schlicht, dass Du den Anruf gemacht hast.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 12.02.2018 | 15:08
Der Kommentar von Ausserhalb kam tatsächlich zum ersten Mal vor.
Der Post im IT war etwas unpassend aber auch überhaupt nicht schlimm. Da muss man kein Fass für aufmachen.

Ich finde es toll wenn die Leute mitlesen. Ich hatte fivebucks auch zum Mitspielen eingeladen...
Das Angebot steht noch.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 12.02.2018 | 19:56
Ach herrje, ich wollte auch kein Fass aufmachen, sondern nur sagen, dass nicht nur ich das als "lustigen Beitrag" empfunden habe. Hätte ich mal meinen Mund gehalten ...  :'(
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 12.02.2018 | 19:59
Nur ein kleines Fass. Jetzt Deckel drauf und vergiss es.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Mondsänger am 13.02.2018 | 11:18
Ok. Ich schreib dann heute oder Morgen wieder was. Danke für die Aufklärung :-)
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 13.02.2018 | 11:52
Mir ist klar, dass Anton Agathes Äußerung völlig falsch versteht. Da er aber nicht die gleiche Wahrnehmung hat wie sie, erschien mir dieses Missverständnis nur konsequent. Bin gespannt, ob und wie Agathe nun ihrerseits Antons Reaktion wahrnehmen / quittieren wird.

Was Doc Savage wohl von Anton halten würde?   ;D

Ich bin wirklich mal gespannt, ob Anton bessere Chancen hat bei Dir 'erfolgreich' zu bestehen, Läuterer, als der Doc. Anton hätte einige Entscheidungen jedenfalls ganz anders getroffen als Clive. Liegt in einer Neigung zur Gewalt und meinetwegen einem 'Hang zum Bösen' also (spieltechnisch gesehen) eine Chance? Oder macht das alles keinen Unterschied? Oder fällt Anton noch schneller und tiefer als Clive? ... Die Zeit wird es zeigen!
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 13.02.2018 | 16:44
Ich bin auch gespannt, Joran.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 13.02.2018 | 16:52
Wunderschöne Posts Ihr zwei, gekleidet in fliessenden Stoff aus Purpur.

Bitte jeweils einen Wurf auf geistige Stabilität, KAW und Joran. Oh köstlicher Verfall, umarme uns!
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 13.02.2018 | 17:13
Ich habe auf 1W100 eine 28 gewürfelt.

Bisher haben wir noch keinen Wert für gS und Du hast (wie schon zuvor in den anderen Runden mit anderen Regeln) Stress-Leisten eingeführt. Mir ist jetzt nicht ganz klar, ob wir uns in den normalen 7E-Regeln (die ich sonst noch nicht eingesetzt habe) oder in Deinen Hausregeln bewegen. Bitte interpretier den Wurf mal für mich!
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 13.02.2018 | 17:31
Mach ich.
Du hast übrigens Post.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 13.02.2018 | 17:40
Oh, dann schaue ich mal. Hatte ich nicht bemerkt.


Am Rande eine Frage, ohne eine lange Diskussion auslösen zu wollen, denn ich kann mit jeder Antwort leben:

Unterstellt, die Verletzungen des Autofahrers sollen Auslöser der gS-Probe sein (was vermutlich garnicht der Fall ist; ich erwarte eigentlich, dass noch etwas ganz anderes kommt), spielt es dann eigentlich eine Rolle, dass Anton sich in dieser aktuellen Situation sehr wohl fühlt? Oder anders gefragt, muss/kann man manchmal die Ereignisse, die eine gS-Probe auslösen, individuell nach den Charakterzügen eines SCs festlegen? Beispiel: Körperliche Verletzung infolge von Gewalteinwirkung lassen Anton eher ungerührt; dafür könnte er anfälliger für Ereignisse sein, die seinen Verstand überfordern (z.B. die hier von Agathe wahrgenommene Rückbildung von Schäden / Zeitverlangsamung)?

Eigentlich müssten wir vor einem Post, in dem wir das Seelenleben unseres SCs schildern, wissen, ob ihn etwas schockiert oder es ihn nicht weiter berührt, oder? Bei Clive hatte ich das Problem nicht, weil er sich über alles und jeden Gedanken gemacht hat und ihn eigentlich alles berührte. Anton ist eher abgestumpft, was Gewalt angeht. Da lehne ich mich dann vielleicht etwas (zu) weit aus dem Fenster, wenn ich schreibe, was ihn alles kalt lässt.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 13.02.2018 | 17:52
Gehe gleich noch auf Deine Frage ein.

Zum vorherigen Post.
Dein MA = 50, d.h. das ist Dein derzeitiger Wert für gSt
gewürfelt 28 ist absolut okay

In den Schnellstartregeln vom Weissen Rössl steht:
Wenn ein Stabilitätswurf fehlschlägt, erhält der SL für einen Augenblick die Kontrolle über den Charakter und bestimmt dessen nächste Handung, weil die übermächtige Angst ihn überwältigt. Möglicherweise stösst er einen Schrei aus oder krümmt den Finger am Abzug seiner Pistole...

So weit so gut.
Ob der Wurf gelungen ist oder nicht, hängt auch von der jeweiligen Abhärtung, der Art des Schreckens und dessen Intensität ab.
Die Rechnung ist nicht schwierig. Ich halte die Formel aber noch zurück.
Sicher kommt Ihr da bald selbst drauf.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 13.02.2018 | 18:13
Das ist ein weiterer interessanter und praxisrelevanter Aspekt, den Du da ansprichst: die Übernahme der Kontrolle über SCs durch den SL.

Dieser Regelmechanismus stößt ja auf ein geteiltes Echo (siehe beispielsweise diesen Thread bei der dLG: https://www.deutschelovecraftgesellschaft.de/forum/viewtopic.php?f=20&t=3465).

Auch wenn ich selbst in dem vorstehend verlinkten Thread geschrieben habe, dass die Übernahme für mich nicht immer, aber doch grundsätzlich ein No-Go ist, könnte ich hier damit problemlos leben. Es kommt immer auf die Art und Weise (respektvoller Umgang mit der "Schöpfung" eines Mitspielers, denn mehr hat er ja nicht) und die Umstände (handelt es sich um einen lange Jahre gespielten SC, der dem Spieler ans Herz gewachsen ist, den er sehr detailliert ausgearbeitet hat und intensiv spielt oder um einen "Wegwerfcharakter", der erst kurz im Einsatz ist?) an. Außerdem habe ich den damaligen Post aus meiner Sicht als SL und aufgrund meiner Erfahrungen in dieser Funktion geschildert. Als Spieler gehe ich selbst vermutlicher gelassener damit um, als ich es umgekehrt meinen Spielern zugetraut habe, wenn ich selbst SL war. Meine vorsichtigen Versuche als SL in diese Richtung führten immer zu negativen Ergebnissen. Darum bin ich da sehr zurückhaltend geworden.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 13.02.2018 | 18:18
Eigentlich müssten wir vor einem Post, in dem wir das Seelenleben unseres SCs schildern, wissen, ob ihn etwas schockiert oder es ihn nicht weiter berührt, oder? Bei Clive hatte ich das Problem nicht, weil er sich über alles und jeden Gedanken gemacht hat und ihn eigentlich alles berührte. Anton ist eher abgestumpft, was Gewalt angeht. Da lehne ich mich dann vielleicht etwas (zu) weit aus dem Fenster, wenn ich schreibe, was ihn alles kalt lässt.
Ich gehe hier mal davon aus, dass Ihr alle geistig gesund seid.
Ein Char mit MA 40 ist momentan ebenso fit wie einer mit MA 80.
Aber der mit MA 40 hat in seinem bisherigen Leben sicher mehr gelitten und ist anfälliger für seelische Nackenschläge. So interpretiere ich das zumindest.

Unterstellt, die Verletzungen des Autofahrers sollen Auslöser der gS-Probe sein (was vermutlich garnicht der Fall ist; ich erwarte eigentlich, dass noch etwas ganz anderes kommt), spielt es dann eigentlich eine Rolle, dass Anton sich in dieser aktuellen Situation sehr wohl fühlt? Oder anders gefragt, muss/kann man manchmal die Ereignisse, die eine gS-Probe auslösen, individuell nach den Charakterzügen eines SCs festlegen? Beispiel: Körperliche Verletzung infolge von Gewalteinwirkung lassen Anton eher ungerührt; dafür könnte er anfälliger für Ereignisse sein, die seinen Verstand überfordern (z.B. die hier von Agathe wahrgenommene Rückbildung von Schäden / Zeitverlangsamung)?
Boah. Das ist mal 'ne Frage.
Ich regele das nach den Werten. Ihr dürft das aber gerne so ausspielen, wie Ihr es möchtet.
Und Nachverhandlungen sind immer möglich.

Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 13.02.2018 | 18:25
Prinzipiell gibt es drei Verhaltensweisen, die in so einem Fall in Frage kommen.
Flucht - Erstarrung - Angriff

Im Zweifelsfall lege ich das fest. Aber nur das. Weiter greife ich nicht ein.
Was Ihr als Spieler dann daraus macht, ist wiederum Eure Sache.

Ich denke mal, dass das okay so ist.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 13.02.2018 | 18:38
Klar, okay!
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 13.02.2018 | 19:23
Kurze Frage in die Runde.
Wäre das so für Euch auch annehmbar?

Wenn ja, dann packe ich das unter Regelwerk mit hinein.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 13.02.2018 | 20:27
Bitte gerne! Hier findet man es kaum wieder...

Sollen wir jeder einen Wert für die variable gS (Ausgangswert = MA) bei unseren SCs eintragen? Oder verwaltest Du die gS lieber "verdeckt"?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 13.02.2018 | 20:35
Sollen wir jeder einen Wert für die variable gS (Ausgangswert = MA) bei unseren SCs eintragen? Oder verwaltest Du die gS lieber "verdeckt"?
Das werde ich unter Regelwerk für alle zu zusammen aufschreiben, inkl. Abhärtungen. Dann ist alles beisammen.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 13.02.2018 | 20:54
Keine Störungen? ... naja, wollen sehen ...  ;D
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 13.02.2018 | 20:55
Keine Störungen? ... naja, wollen sehen ...
Möchtest Du eine?
Ich bin für alles offen, sprich nicht ganz dicht.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 13.02.2018 | 21:13
Spannungskopfschmerzen ???
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 13.02.2018 | 21:30
Man muss ja nicht alles regeltechnisch abbilden...

Edit: Jedenfalls hat Dein Post im Regelthread im Moment eine Störung ... Da wird einem Übel beim Anschauen!
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: KAW am 13.02.2018 | 21:57
Gewürfelt 1d100 : 41, Summe 41


Die Regelung zur gSt passt für mich auch. Mein letzter Charakter starb, weil er Hastur sah und sein Gehirn zeronnen ist - im Vergleich scheint mir das alles hier sehr human zu sein ;)
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 13.02.2018 | 22:05
Edit: Jedenfalls hat Dein Post im Regelthread im Moment eine Störung ... Da wird einem Übel beim Anschauen!
Immer noch?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 13.02.2018 | 22:08
Die Regelung zur gSt passt für mich auch. Mein letzter Charakter starb, weil er Hastur sah und sein Gehirn zeronnen ist - im Vergleich scheint mir das alles hier sehr human zu sein
Einem GOO zu begegnen ist auch bei mir NICHT lustig. Ich steigere das hier behutsam.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 14.02.2018 | 00:51
KAW, Du bist damit auch erst einmal safe.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 14.02.2018 | 09:45
Immer noch?
Nein, jetzt ist alles prima!

Ich werde mich dann künftig auch noch mal an der Würfelfunktion des Forums versuchen. In der Vergangenheit habe ich das schon mal versucht, aber irgendwann frustriert aufgegeben.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 15.02.2018 | 13:27
Wollt ihr den Unfallwagen noch untersuchen, KAW und Mondsänger?

Anton hat eigentlichen keinen Grund dafür, außer vielleicht die unklaren Umstände, wie es überhaupt zu dem Unfall gekommen ist. Er hat die Veränderungen des Wagens, die Zeitverlangsamung etc. nicht wahrgenommen, sondern nur Agathe. Anton hat auch jede Menge andere Dinge im Kopf (vgl. Zusammenfassung der Informationen auf der Fahrt).

Der einzige Grund für Anton, den Wagen zu untersuchen, wäre wohl die Ausschau nach wertvoller Habe. Aber unter den Augen der Lohensteins und der ganzen Schaulustigen lässt sich die Situation des unbeaufsichtigten Wagens schlecht ausnutzen.

Anton wird sich allerdings ggf. an den Lohensteins orientieren, wenn er den Eindruck hat, dass diese noch seine Hilfe brauchen / Aufträge für ihn haben oder es unpassend sei, sie auf der Straße stehen zu lassen.

Wie geht es also weiter? Wir liegen einen Tag hinter tondetreublatt (CVB) zurück ... Schnitt und nächster Morgen (Frühstück oder Fahrt zur Sternwarte)? Weitere Ermittlungen auf der Straße? Weitere Ereignisse?

Macht es Sinn, wenn Anton noch an diesem Tag versucht, etwas über den Verbleib des Mädchens herauszufinden, Läuterer, oder ist es schon zu spät?
Als nächstes würde ich Anton versuchen lassen, die Anschrift von Krassimir Nebolowski und Kirill herauszubekommen. Vielleicht finde ich so das Haus in dem "Bonzenviertel", von dem die Rede war (möglicherweise wurde es noch nicht verkauft und es gehört noch immer Krassimir?). Es gab in Berlin damals schon jährlich aktualisierte Adressbücher: z.B. 1923 (https://digital.zlb.de/viewer/image/10089470_1923/1/LOG_0003/) und 1926 (https://digital.zlb.de/viewer/image/10089470_1926/1/). Da sollte dranzukommen sein. Vielleicht genügt schon ein nettes Gespräch mit der Telefonistin. ... Vielleicht wäre es gut, wenn ich das noch vor der Fahrt zur Sternwarte geklärt hätte, weil Anton dann ja eigener Wege gehen soll?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Mondsänger am 15.02.2018 | 15:32
Ich sehe ehrlich gesagt auch nicht, wie man den Wagen hier untersuchen kann. Der Spieler in mir will das natürlich. Der charaktere wahrscheinlich nicht. Oder schätzt du das anders ein, KAW?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: KAW am 15.02.2018 | 15:41
Agathe hat keine Ahnung von Autos aber ich würde heute Abend gerne noch einmal zu Agathes Wahrnehmungen posten, damit auch unsere Charaktere am selben Wissensstand sind.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 15.02.2018 | 23:20
Schreibt bitte noch kurz IT, wie Ihr den restlichen Abend verbringt.

Dann bitte noch OT, was Ihr für Samstag plant. Für die Optionen habe ich ja bereits die Threads begonnen. Andere Orte sind immer möglich.

Und dann springen wir nach vorne.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 18.02.2018 | 21:01
Anton versucht noch, an Adressbücher der letzten Jahre zu kommen, um nach der Anschrift des/der Russen zu suchen. Ich habe IT dazu schon geschrieben und warte man auf die Reaktion. Wenn das Mädchen ihm nicht Adressbücher im Hause der Lohensteins besorgen kann, versucht er es noch über die Telefonvermittlung. Sonst sucht er am Samstag morgen den Verlag auf, der die Bücher herausgibt.

Sofern er erfolgreich ist, wird er sich am Samstag zuerst an dieser Adresse umsehen und ggf. bei den Nachbarn etc. umhören.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 18.02.2018 | 21:41
Wurde abgespeichert.
Suche bitte auf Montag IT verschieben.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 19.02.2018 | 09:56
Okay! Aber meinst Du ich soll schon die Suche nach den Adressbüchern oder nur den Besuch des Hauses verschieben? Soll ich meinen letzten Post IT überarbeiten?

Vielleicht gibst Du Anton dann etwas anderes zu tun, während die Lohensteins die Sternwarte besuchen? ... Sonst muss ich mir etwas überlegen. Aber im Moment fällt mir für Anton nichts so wirklich passendes ein. Die anderen Spuren wird er schwer weiterverfolgen können. Für einen Besuch im Krankenhaus oder im Leichenschauhaus eignet sich eher Dr. Degebach. Die Sternwarte übernehmen sinnvollerweise die Lohensteins, die eingeladen wurden. Levi wird am Samstag nicht gesprächiger sein als am Freitag. Trudi hat Anton bereits ausgequetscht. ... Für alles andere fehlt mir eigentlich ein Ansatz: Die Anstalt wird auf Besucher wie Anton sicher nicht freudig reagieren, es sei denn er würde sich dort vielleicht zum Schein bewerben? Im Treptower Park dürfte Tage später kaum noch etwas zu finden sein, weil die Polizei alles interessante mitgenommen haben wird. Tauchen im Karpfenteich, an dessen Ufer Walter Heinzmann gefunden wurde, wäre sehr auffällig und rein spekulativ ... Außer Nebolowskis Haus habe ich im Augenblick angesichts der Größe von Berlin auch noch keine Idee, wie Anton das langbeinige Mädchen ausfindig machen sollte.

Ich bin daher für Ideen oder Aufträge offen, was Anton alternativ unternehmen könnte .... falls Anton nicht an der Sternwarte aufgrund unvorhersehbarer Ereignisse ohnehin festgehalten werden sollte.

Es wäre aber auch kein Problem, wenn Anton einfach im Wagen wartet oder seinen alltäglichen Arbeiten nachgeht.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 19.02.2018 | 10:15
Ah, meine erste Frage hat sich erledigt. Ich sehe gerade, dass Du meinen letzten Post IT gelöscht hast, Läuterer. Falls Du ihn noch hast und über die entsprechenden Moderatorenrechte verfügst, kannst Du ihn mir ja hier in diesen Post kopieren, damit ich ihn später recyceln kann.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 19.02.2018 | 11:43
Gelöscht?
Ich lösche hier nichts. Höchstens nach Rücksprache.
Sollte etwas fehlen, dann nicht meinetwegen.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 19.02.2018 | 11:46
Soweit ich das überblicke, ist alles da.
Der Post, der als letztes geschrieben steht, ist auch der letzte, den ich las.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 19.02.2018 | 12:18
Ja, stimmt, mein Fehler. Ich habe die Passage offenbar in den letzten Post nachträglich eingefügt. Ich dachte, es wäre ein eingener Post IT gewesen.

Also, soll ich das Ende überarbeiten?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 19.02.2018 | 18:13
Ganz wie Du möchtest.

Ich warte noch bis morgen auf IT Posts. Ansonsten mache ich Mi den Cut und wir springen auf Samstag.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 19.02.2018 | 19:00
Okay! Aber meinst Du ich soll schon die Suche nach den Adressbüchern oder nur den Besuch des Hauses verschieben? Soll ich meinen letzten Post IT überarbeiten?
Also, soll ich das Ende überarbeiten?
Ganz wie Du möchtest.
Das kann ich doch nicht entscheiden, weil ich nicht weiß, worauf sich Deine Regieanweisung bezog ... Entweder Anton soll erst am Montag nach Adressbüchern suchen (und nicht nur dann erst das Haus aufsuchen) oder das Mädchen antwortet ihm jetzt schon, ob es im Haus der Lohensteins solche Adressbücher gibt ... Vielleicht findet er ja auch einfach garkeine passende Anschrift in solchen Büchern. Dann hätte sich das ganze schon jetzt erledigt.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 19.02.2018 | 19:35
Verstehe was Du meinst. Ich schreibe etwas dazu.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: KAW am 20.02.2018 | 22:29
Schreibt bitte noch kurz IT, wie Ihr den restlichen Abend verbringt.

Dann bitte noch OT, was Ihr für Samstag plant. Für die Optionen habe ich ja bereits die Threads begonnen. Andere Orte sind immer möglich.

Und dann springen wir nach vorne.

Agathe würde (nachdem sie ihre Hand verarztet hat) heute noch in dem Buch lesen und dann Tagebuch über das Erlebte schreiben. Sofern sie ein (normales) Buch über Astronomie besitzt, würde sie auch darin noch ein wenig blättern um besser zu verstehen, was es mit der Sternwarte und der (angeblichen) Entdeckung auf sich hat. Morgen soll es dann zur Sternwarte gehen.
Ingame-Post folgt.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 21.02.2018 | 00:02
Ein, zwei Bücher über Astronomie sollten in der gut sortierten Bib Eures Hauses sicher zu finden sein.

Der Rest geht ebenso absolut in Ordnung.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 22.02.2018 | 18:36
Hat jemand eine Ahnung, welche Fonts die gleiche Grösse haben? Also wo i und m gleich viel Platz beanspruchen?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Jiyu am 22.02.2018 | 19:10
Courier:

mimimi
iiiiii
mmmmmm
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 22.02.2018 | 19:42
Vielen Dank, Jiyu. Ich wusste ja gar nicht, dass Du hier bei uns mitliest. Freut mich. Hoffentlich gefällt Dir auch das Spiel.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 22.02.2018 | 19:47
By the way. Ich werde die Fonts für ein Worte-Puzzle nutzten.
Suche... senkrecht, waagerecht, diagonal.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Jiyu am 22.02.2018 | 20:46
Vielen Dank, Jiyu. Ich wusste ja gar nicht, dass Du hier bei uns mitliest. Freut mich. Hoffentlich gefällt Dir auch das Spiel.
Bin leider nur sehr gelegentlich hier... hab es bisher auch nicht geschafft, das eigentliche Spiel zusammenhängend zu verfolgen. Wünsche euch auf jeden Fall weiterhin viel Spaß!  :ctlu:
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 24.02.2018 | 09:46
Das Puzzel ist fertig, KAW. Du darfst, wenn Du möchtest.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 24.02.2018 | 13:13
Das sieht doch schon gelöst aus???
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 24.02.2018 | 13:29
Ist dem so? Dann ist es ja gut.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 24.02.2018 | 13:36
Ja, gut ... ich habe auch noch etwas gefunden. Das war aber nicht viel gewichtiger als der bereits gelöste Rest. Aber vielleicht steht die Grippe im Moment auch meiner Konzentrationsfähigkeit zu sehr im Weg.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 24.02.2018 | 17:48
Gute Besserung Dir und allen anderen Kranken.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 25.02.2018 | 21:57
Heureka. Das Puzzel wurde von mir noch mal überarbeitet.
War doch mehr Aufwand als ich dachte.
Jetzt hat mein Rätsel auch noch den gewünschten Zielpunkt.
Viel Spass beim Knobeln.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 26.02.2018 | 18:25
Ich bin im Moment ganz froh, dass das Rätsel jetzt nicht in meine Zuständigkeit fällt, obwohl ich solche Sachen ja total mag... Aber mit einem brummenden Schädel kann ich mir das nicht lange ansehen. Bei manchen der bereits fettgedruckten Buchstaben brauche ich eine Weile, um das Wort zu entdecken, dem sie zugeordnet sind, z.B. das "L" in Spalte 4 / Zeile 8 (soll das markierte Wort "Iul" von links unten nach rechts oben sein?).

Das Gesamtformat 16 x 11 wirkt auf den ersten Blick eher willkürlich gewählt, enthält also vermutlich keinen Hinweis zur Entschlüsselung.

Sind die bereits hervorgehobenen Worte von Anfang an entsprechend markiert gewesen, also im Druck / der Handschrift (mir ist nicht klar, ob das Rätsel noch zur handschriftlich hinzugefügten Seite - siehe Post davor - gehören soll)? Oder wurde das Rätsel schon von einer dritten Person teilweise gelöst?
- Im ersten Fall dient die Hervorhebung als Hinweis oder umgekehrt der Verwirrung.
- Im zweiten Fall wäre interessant, von wem und warum das Rätsel nicht vollständig gelöst wurde.

Wie bei der Vorversion findet sich "Azathoth" recht leicht. Nur, wie sollte unseren SCs dieses Wort auffallen, wo sie den Namen überhaupt nicht kennen? Im Moment kann das also auch kaum der entscheidende Punkt sein. ... Vielleicht sagt unseren SCs der Name aber bald etwas und wir können ihn dann finden.

"Zielpunkt"? Könnte darauf hindeuten, dass man einen längeren Text in einer Schlangenlinie in dem Rätsel finden kann?!?

Im Moment fühle ich mich noch ratlos wie John Carter auf der Suche nach den "Neunten Strahl" ...

In den nächsten Tagen muss ich versuchen, die krankheitsbedingten Arbeitsrückstände aufzuarbeiten. Bin daher noch eine Weile kaum aktiv.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 26.02.2018 | 19:41
z.B. das "L" in Spalte 4 / Zeile 8 (soll das markierte Wort "Iul" von links unten nach rechts oben sein?).
Von links nach rechts. LGYHX, der Mythos Planet.

Das Ganze enthält einen allg. Ort und einen spez. Ort, der sich auf ersteren bezieht.

Die Buchstaben wurden auf eine Seite im Buch gedruckt.
Die dunklen und die roten Buchstaben sind von jemanden im Buch per Hand mit Tinte nachgezogen worden. In natura sieht das Ganze etwas krakeliger aus. Das Rätsel wurde somit bereits teilweise gelöst.

Wie bei der Vorversion findet sich "Azathoth" recht leicht. Nur, wie sollte unseren SCs dieses Wort auffallen, wo sie den Namen überhaupt nicht kennen? Im Moment kann das also auch kaum der entscheidende Punkt sein. ... Vielleicht sagt unseren SCs der Name aber bald etwas und wir können ihn dann finden.
Absolut. Der Rätsel Löser kannte das Wort wohl auch nicht.
Ich habe es aber eingefügt, da die Kampagne ja 'Spawn of Azathoth' heisst.
Ausserdem ist es ja auch ein Eigenbau.

"Zielpunkt"? Könnte darauf hindeuten, dass man einen längeren Text in einer Schlangenlinie in dem Rätsel finden kann?!?
Die Hilfe gebe ich Euch als SL, damit es lösbar ist. Und ein Schlangenlinien Text ist es nicht. Die Worte laufen alle horizontal, vertikal und diagonal - immer von links nach rechts.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 28.02.2018 | 13:00
Also, ich setze meine Spieler-Überlegungen mal in einen Spoiler, weil ich mir nicht sicher bin, ob wir anderen bei dem Rätsel helfen / mitdenken sollen:

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 28.02.2018 | 21:35
Schön, dass es sich nicht so einfach finden lässt.
Ich dachte schon, es sei zu einfach.

Die zwei gesuchten Begriffe sind etwa so einzuordnen wie Bodensee und Mainau.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 1.03.2018 | 08:35
Okay, dann lag ich ja mal wieder mit meinen Vermutungen falsch und kann den Gedanken an Sternbilder etc. verwerfen...  ;D
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 2.03.2018 | 08:46
Hallo, Mitspieler. Sollen wir die Foren-Runde einstellen?

Meine Motivation schwindet mit jedem Tag, an dem hier Stille herrscht.

Ausserdem weiss ich nicht, ob ich, wegen meines Alters, bei diesem Tempo das Ende der Kampagne noch erleben werde.

Ich würde das bedauern. Sehr sogar. Aber ich möchte hier auch nicht ständig den Motivations-Kasper spielen.

Gebt bitte Bescheid. Danke Euch.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 2.03.2018 | 09:47
Motivations-Kasperle? Motivations-Kapserle! Ja, bitte!  ~;D


Im Ernst:

Von mir aus kann es weitergehen. Eigentlich warte ich gerade tatsächlich eher auf einen Anstoß von Dir, Läuterer.

Verstehe was Du meinst. Ich schreibe etwas dazu.

IT bin ich m.E. nicht am Zug. Auf meine letzten Posts habe ich keine Reaktionen IT mehr erhalten bzw. OT den Hinweis, die Ermittlungsversuche sollten zurückgestellt werden.

In dem Rätsel ist mir noch nichts aufgefallen ... zu meiner Schande. Ich schiebe es auf meinen krankheitsbedingt wirren Verstand. Vielleicht kenne ich die Orte auch einfach nicht. Oder Du hast Dich doch nicht an die Regel zu den Leserichtungen gehalten. Vermutlich sehe ich aber einfach den Wald vor lauter Bäumen nicht.

Anton könnte sich jetzt nachts doch noch den Unfallwagen ansehen. Ich glaube aber eigentlich nicht, dass das irgendetwas bringen würde. Vermutlich ist es ein willkürlich getroffenes Fahrzeug. Anton könnte den Park besuchen, in dem die Leiche des Wachmanns gefunden wurde, aber was sollte er da schon noch finden, nachdem die Polizei und die Reporter schon alles auf den Kopf gestellt haben? Ähnliches gilt für die Lumpensammler ...

In der Sternwarte hat Anton keine weitere Funktion als den Fahrdienst. Da habe ich auch eigentlich nichts zu schreiben. Auch sonst sind die Aufgaben weitgehend sinnvoll nach Fähigkeiten und Möglichkeiten der SCs verteilt. Anton hat also bis Montag eigentlich nichts zu tun.

Bei Anton wollte ich mich zudem mit reinen Fluff-Posts, wie ich sie bei Clive noch umfangreich eingestreut habe, zurückhalten. Das erhöht nur den Leseaufwand für alle Beteiligten und interessiert niemanden wirklich.

Wenn ich irgendwo etwas schuldig geblieben bin, bitte mal kurz anstupsen! Dann schreibe ich was.

Btw: Hat Puklat Dir schon mitgeteilt, ob bzw. wann er wieder einsteigen würde?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 2.03.2018 | 16:47
Es richtet sich an niemanden im speziellen.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 3.03.2018 | 19:46
Das ich Dir noch einen Post schulde, ist in der Tat richtig, Joran. Der ist untergegangen.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 4.03.2018 | 08:28
Puklat hat sich noch nicht bei mir gemeldet.
Wann hatte er Dir denn geschrieben, dass er sich melden wollte?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 4.03.2018 | 12:33
Puklat hat sich bei mir nicht direkt gemeldet. Er hat aber letztes Jahr geschrieben, er wolle bis ca. Ende des Jahres 2017 aussetzen. Deswegen dachte ich, er stünde diesbezüglich mit Dir in Kontakt.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 4.03.2018 | 21:41
Nope.

Ich schreibe morgen etwas zu den beiden Kapiteln. Vielleicht nehmen wir dann wieder Fahrt auf.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Mondsänger am 5.03.2018 | 12:15
Hi,

 vielleicht ist das meine Unerfahrenheit, aber ich dachte wir hätten uns hier in diesem Smalltalk auf eine Überleitung auf den nächsten Tag geeinigt. Ich schaue seitdem hier jeden Tag vorbei, habe aber nicht registriert, dass es irgendwo weitergehen würde. Da ich das Buch IT noch nicht in den Händen hatte, habe ich auch nichts zu dem Rätsel geschrieben. Das nur mal als Stellungnahme zu meiner Schweigsamkeit.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 5.03.2018 | 16:30
Kein Ding. Wenn einer es verballert hat, dann ist es immer der SL.
Ich gelobe Besserung.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 5.03.2018 | 16:31
Nee, diesmal nehme ich Dich mal in Schutz, Läuterer.  ;)
Schreibt bitte noch kurz IT, wie Ihr den restlichen Abend verbringt.

Dann bitte noch OT, was Ihr für Samstag plant. Für die Optionen habe ich ja bereits die Threads begonnen. Andere Orte sind immer möglich.

Und dann springen wir nach vorne.
Die betreffenden Threads für den Folgetag mit den Anfangsposts vom Läuterer gibt es ja schon lange ... Also man kann schreiben.

Für uns (Mondsänger, KAW, Joran) wäre das der Thread "In der Sternwarte (https://www.tanelorn.net/index.php/topic,104896.msg134565778.html#msg134565778)".
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: KAW am 5.03.2018 | 23:31
Tut mir Leid, hatte leider die letzten Tage zu viele andere Sachen um die Ohren. Allerdings habe ich jetzt beim Nachlesen auch gesehen, dass Blumberg gesagt hatte, er sei immer spätabends in der Sternwarte anzutreffen. Wollen wir dh gleich zum Abend des nächsten Tages springen oder davor noch etwas anderes machen?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 6.03.2018 | 11:02
Leute, momentan ist der Wurm drin. Tut mir leid.
Gestern wollte ich schreiben, habe mich jetzt aber auch erwischen lassen.
Kopfschmerzen, Husten, Schüttelfrost und eine ungemein sonore, sexy Stimme.
Die Stimme dürfte so bleiben...
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 6.03.2018 | 20:15
Gute Besserung, Läuterer! Bei mir halten sich die letzten Reste der Grippe hartnäckig. Ich kenne langsam fast niemanden mehr, den es nicht erwischt hat.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Mondsänger am 7.03.2018 | 09:49
Auch von mir eine gute Besserung :-)
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: trondetreublatt am 7.03.2018 | 17:09
Auch von meiner Seite gute Besserung! Und sorry, aber ich komme im Moment zu gar nichts, auch nicht zum Forenrollenspielen :-/
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 7.03.2018 | 19:51
Vielen Dank.

Mein Immunsystem scheint nicht ganz so schlecht zu sein, wie ich dachte. Dritter Tag und die Halskrätze ist fast weg, der dicke Kopf vollends. D.h., ich gehe morgen wieder schaffen. Immerhin besser, als mich unter all die anderen Viren-Schleudern zu begeben, um ein Atest zu bekommen.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 10.03.2018 | 20:17
Die Königsallee ist ja eine super Adresse:

Zitat
Die Villenkolonie Grunewald entstand im Zusammenhang mit dem Ausbau des Kurfürstendammes zum Boulevard. Fürst Bismarck hatte auf diesen Ausbau großen Wert gelegt. Da er privat finanziert werden musste, durfte die dafür gegründete Kurfürstendamm-Gesellschaft als Gegenleistung 234 ha Grunewaldgelände für die Anlage einer Villenkolonie erschließen. Dies geschah im Jahr 1889, unter anderem durch die künstliche Anlage von vier Seen: Dianasee, Koenigssee, Herthasee und Hubertussee. 1889 wurde auch das Straßennetz angelegt, und die ersten Grundstücke wurden baureif gemacht und verkauft. 10 Jahre später, 1899 erhielt die Kolonie den Status einer selbständigen Landgemeinde. Allgemein wurde sie in Berlin die “Millionärskolonie” genannt.
Hier ließen sich Bankiers, Unternehmer, Professoren, erfolgreiche Künstler und Schriftsteller nieder und genossen bis zur Eingemeindung 1920 die Steuervorteile der Landgemeinde Grunewald.

Nebenbei:
Zitat
Koenigsallee 65: Gedenktafel für Walter Rathenau
 Die Villa wurde 1910 gebaut. Der Text der Gedenktafel am Zaun lautet:
 Dieses Haus erbaute
 und bewohnte von
 1910 -1922
 WALTHER RATHENAU
 Reichsaußenminister

Rathenau selbst hat das Haus gemeinsam mit seinem Freund Johannes Kraaz entworfen. Alfred Kerr schrieb über das “Jagdhaus”: “Es war beileibe weder schlicht noch ein Jagdhaus – sondern barg im Innern, was das Herz begehrte… Wilhelm kam hier oft vorbei, wenn er nach Potsdam fuhr,
 Walthers Freunde schoben ihm eine List unter: der Kaiser sollte beim Vorüberfahren aufmerksam werden und nach dem Besitzer des “Jagdhauses” fragen, das in brandenburgischem Spartanertum von den prunkreichen Villen des Grunewalds ruckartig abstach.”
Am 24. Juni 1922 wurde Walther Rathenau auf dem Weg zum Außenministerium in der Koenigsallee Ecke Erdener Straße im offenen Wagen von Rechtsradikalen ermordet. Auf einem kleinen Platz in der Kurve der Koenigsallee erinnert ein Gedenkstein an ihn.

https://www.berlin.de/ba-charlottenburg-wilmersdorf/ueber-den-bezirk/rundgaenge/kiezspaziergaenge/artikel.162262.php
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 11.03.2018 | 19:38
@KAW
@Mondsänger

Soll Anton jetzt am Samstag morgens für die Fahrt zur Sternwarte bereitstehen, wie ursprünglich geplant? Dafür könnte sprechen, dass wir dann wieder mit Dr. Ludwig Gotthold Degebach zusammentreffen (https://www.tanelorn.net/index.php/topic,104897.msg134603579.html#msg134603579) würden, so wie ich es verstanden habe.

Oder wollt ihr die Fahrt noch auf den Abend verschieben?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Mondsänger am 12.03.2018 | 13:45
Ich würde sagen, dass wir bei dem Plan bleiben, wie er IT ausgemacht wurde. Was ist deine Meinung @Kaw?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 14.03.2018 | 11:52
Ich habe mal den Anfang gemacht, damit es weitergeht. Die genaue Tageszeit habe ich offen gelassen, aber ich habe unterstellt, dass es auf der Hinfahrt zur Sternwarte jedenfalls noch hell ist.

Wenn ich etwas ändern soll, bitte einen Hinweis.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 16.03.2018 | 11:26
HALLOOOOO ?!

Bitte Lebenszeichen! Keine Zeit ist in Ordnung, nicht einmal eine kurze Meldung ist nicht so nett ... Letzteres kostet einen nur wenige Minuten und die anderen wissen, woran sie sind. Stellt Euch vor, Ihr habt als SL extra ein Abenteuer vorbereitet und die Spieler sitzen um den Tischer herum und schweigen Euch konsequent an.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Mondsänger am 16.03.2018 | 13:24
Ich denke, wir machen mit der Szene erstmal weiter. Ich habe meinen Post übrigens als "Goldene Brücke" gemeint, um zu ermöglichen, dass den Char auch mitkommen kann, wenn du das willst @Joran.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 16.03.2018 | 14:17
Eigentlich finde ich es nur konsequent, dass die Lohensteins ihren Chauffeur nicht zu so einer persönlichen Einladung, die ja hinter dem Besuch der Sternwarte steht, mitnehmen. Schon während der Beerdigung wurde die deutliche Kluft zwischen Proletarier (Anton) und Bürgertum sichtbar ... und das ist eigentlich genau das, was ich mir bei Antons Entwicklung vorgestellt hatte. Es wäre absolut stimmig, Anton nicht mit in die Sternwarte zu nehmen. Ich lese ja mit.

Viel lieber wäre ich mit Anton in der Zeit schon einmal zu dem Haus von Krazimir gefahren. Aber das läuft mir ja nicht weg und der Läuterer wird seine Gründe haben, das auf den Montag zu verschieben.

Ich überlasse es dem Läuterer: Wenn er meint, wir sollen uns nicht weiter aufteilen und Du sonst etwas verloren agierst, kann ich Anton mitgehen lassen. Ansonsten geht Anton in den Park. Was sagt die Regie? Wo ist KAW? Stößt die Gesellschaft aus dem CvB hinzu?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 17.03.2018 | 17:43
Ich warte erst mal.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 17.03.2018 | 18:51
Gut, dann gehe ich davon aus, dass nichts gegen eine Aufteilung (s.o.) spricht und schicke Anton in den Park.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: trondetreublatt am 18.03.2018 | 18:55
So, heute bin ich mal wieder dazu gekommen, was kleines zu schreiben. Sorry nochmal, zur Zeit sieht es mit Freizeit einfach sehr viel schlechter aus, als ich das vorher erwartet hätte. Ich werde versuchen, trotzdem etwas regelmäßiger und vor allem häufiger zu schreiben, kann aber leider nicht viel versprechen.
Jetzt gerade passt es ja von den Strängen glücklicherweise einigermaßen zusammen, wenn wir uns jetzt an der Sternwarte treffen.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 19.03.2018 | 11:35
Joran,
wenn ich eine Seite oder ein Bild in den Text (Wort) einbinden möchte, wie mache ich das hier?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 19.03.2018 | 12:50
@Läuterer
1. Bild einfügen
Wenn das Bild in dem Post sichtbar sein soll, wählst Du an der passenden Stelle des Posts im Editor das zweite Icon in der zweiten/unteren Zeile aus (ich würde sagen, das ist eine winzig kleine Mona Lisa) und der Formatbefehl "img" erscheint. In den Zwischenraum zwischen der zweiten und dritten Klammer fügst Du dann die Internetadresse des Bildes ein, das es sein soll, also hier mal zu demonstrationszwecken unvollständig:       img]www.internetadresse ...[/img

Die vorstehend genannte "Bild einfügen"-Funktion ist nur einsetzbar, wenn das Bild irgendwo im Internet verfügbar ist, entweder weil Du oder ein Dritter es eingestellt hat. Ein Problem stellen ggf. die Urheberrechte dar.

Anders als bei Hyperlinks (bei denen in der Mitte der markierte Test steht) fügst Du die Internetadresse also nicht nach dem Befehl img mit einem Gleichzeichen ein, sondern zwischen den beiden eingeklammerten Formatbefehlen.

2. Datei anhängen
Alternativ kannst Du auch die "Datei anhängen"-Funktion (unter dem Texteingabefeld im Editor) nutzen und eine auf Deinem Rechner gespeicherte Datei dem Post anfügen (siehe z.B. in dem nachfolgend verlinkten Post von KAW das Charakterportrait (https://www.tanelorn.net/index.php/topic,103931.msg134535231.html#msg134535231)). Der Nachteil ist, dass das Bild nicht direkt im Post sichtbar wird, sondern der Leser erst den entsprechenden Dateianhang öffnen muss. Dieses Vorgehen hat allerdings den Vorteil, dass das Bild auch dann als eigenständige Datei erhalten bleibt, wenn irgendwann die Internetadresse der Quelle mal wegfallen sollte.

3. Link oder Hyperlink
Als dritte Möglichkeit bleibt noch der schlichte Link auf das Bild auf einer anderen Internetseite.
Du kannst einfach die Adresse einfach in den Post kopieren, was automatisch als Link dargestellt wird, allerdings optisch nicht so schön ist.
Oder Du setzt anknüpfend an ein Wort in Deinem Fließtext einen Hyperlink mit der "Link einfügen"-Funktion rechts neben der "Bild einfügen"-Funktion in zweiten Funktionszeile des Editors. Bei Nutzung des "Link einfügen"-Buttons erscheint der url-Formatbefehl. Ohne die äußeren Klammern zur Demonstration auch hier:       url=www.internetadresse...]hervorgehobener Text, den man anklicken kann, um dem Hyperlink zu folgen[/url

Ich hoffe, dass ich Deine Frage richtig verstanden habe, bin mir aber nicht sicher. Sonst frag nochmal.

In diesem Post (https://www.tanelorn.net/index.php/topic,98573.msg134402248.html#msg134402248) hatte ich mal für Nyre Links zu verschiedenen anderen Posts gesetzt, in dem unsere Erfahrungen mit Einstellungen / Formatierungen gesammelt waren.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 20.03.2018 | 06:32
Vielen Dank, Joran. Das war sehr hilfreich für mich.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 20.03.2018 | 19:00
Ich möchte noch auf KAW warten.
Hoffentlich hat Sie bald mal wieder etwas Zeit.

Ich scharre bereits erwartungsfroh mit den Hufen.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 20.03.2018 | 19:26
Joran, hast Du mal wieder etwas von Nyre gehört?
Wenn Du noch Kontakt hast, dann grüsse Sie bitte herzlich von mir.
Sie darf auch gerne hier mal wieder vorbeischauen. Würde mich freuen.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 20.03.2018 | 19:50
Ich habe leider nur sehr gelegentlichen Kontakt. Seit dem letzten Umzug hat sie offenbar wesentlich weniger Freizeit. Da gibt es derzeit Dinge im rL, die verständlicherweise wichtiger sind.

Bei TIE ist Nyre vermutlich aus den gleichen Gründen vor kurzem aus der Forenrunde auf unbestimmte Zeit ausgestiegen. Kurz darauf hat TIE die Runde (vorerst) beendet, weil die Zahl und Verfügbarkeit der Spieler deutlich abgenommen hatte (wie das so bei Forenspielen ist). Ich hatte dort mitgelesen, weswegen ich den 'Cut' sehr bedauere. Ggf. geht es für TIEs Gruppe künftig woanders (vielleicht hier?) weiter. Jedenfalls denke ich, dass ich von Nyre künftig noch weniger hören werde, nachdem auch dieser lose Berührungspunkt weggefallen ist.

Im Moment ist m.E. daher kaum damit zu rechnen, dass Nyre hier wieder einsteigen könnte, falls Du das mit "vorbeischauen" meinst. Freuen würde ich mich natürlich auch sehr, aber meine Hoffnungen sind gering.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 20.03.2018 | 20:19
Nein. Ich hatte nicht mit einem Wiedereinstieg ihrerseits gerechnet. Ich bin auch niemand, der bis zur Selbstaufgabe andere bekniet. Wer nicht will, der hat schon. Klingt hart, ist auch so zu verstehen.

Da wir aber sehr intensiv gespielt haben, wäre ein gelegentlicher Kontakt über den Small Talk Bereich hier für mich wünschenswert gewesen.

Gleiches gilt für Blackdiablo und Puklat. Aber man kann halt auch niemanden zwingen.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 22.03.2018 | 10:22
Ich glaube, ich habe in einem meiner letzten Posts die Sternwarte falsch dargestellt. Es gab sie ja wirklich und ich glaube, dass sie 1926 gar keine Kuppel mehr hatte, sondern seit 1925 tatsächlich ein riesiges Teleskop (ohne Kuppel). Leider habe ich keine verlässlichen Bilder aus dem hier maßgeblichen Jahr gefunden.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 22.03.2018 | 13:01
Ich habe alle Fotos, die es braucht.
Ich wollte noch auf KAW warten. Samstag steige ich dann aber auf jeden Fall in den Thread ein. Und dann gibt es Fubabak.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 24.03.2018 | 16:11
Das letzte Lebenszeichen von Agathe liegt jetzt 5 Wochen zurück.
Ich befürchte, dass es das wohl leider war.
Wie wollen wir weitermachen?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 24.03.2018 | 17:16
Vielleicht kehrt KAW ja wieder zum Forenspiel zurück. Oder meldet sich hier nochmal. Am 05.03.2018 hat sie hier im OFF geschrieben, dass sie viel um die Ohren hat. Das war auch insgesamt ihr letzter Post auf Tanelorn. Vielleicht gibt/gab es einen ernsthaften Hinderungsgrund, wie das manchmal so ist im Leben. Im Forum angemeldet war sie gerade eben um 17.00 Uhr. Also vielleicht kommt da noch etwas.

Wenn wir nichts hören, solltest Du m.E. Agathe als NSC übernehmen und ihre Aktivitäten gehen (erst einmal) auf ein Minimum. Mit dem Buch näher beschäftigen könnte sich der Professor ... das passt wohl eher als Anton, der nur über eine geringe Schulbildung verfügt.

Wir sollten m.E. alle Sorge dafür tragen, das Spiel allgemein nicht mehr länger als eine Woche ins Stocken geraten zu lassen. Irgendein Post alle 2 oder 3 Tage sollte jedem möglich sein, sonst (Urlaub o.ä.) meldet man sich kurz ab und sagt, wann man wieder dabei ist.

Bei zu langen Pausen verliert man zuviel Informationen und hat das Gefühl, überhaupt nicht voranzukommen. Das Gefühl für die Geschichte geht jedenfalls mir dann verloren. Und eine PULP-Stimmung erst recht...

Ich wäre jedenfalls weiter dabei.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 24.03.2018 | 19:16
Gute Ansicht. Danke.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 26.03.2018 | 11:36
Gut, dann ...

Beim Professor, bei Dr. Degebach und bei Anton könntest Du jeweils weitermachen.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: KAW am 26.03.2018 | 23:44
Sorry für die lange Funkstille. Ich habe die letzten Wochen zu viel gearbeitet (und dabei keine Routinen, dafür aber ein paar besonders stressige Termine gehabt), aber ich weiß natürlich, ich hätte mich früher melden sollen. Zunächst dachte ich noch jeden Abend "morgen komme ich sicher früher heim und dann kann ich posten" und irgendwann ging dann einfach gar nichts mehr. Nachdem ich gestern endlich mal einen Tag frei hatte, kämpfe ich mich langsam wieder zurück, da ist einfach vieles liegen geblieben. Ich werde einmal nachlesen, was ich verpasst habe und dann wieder posten (falls ihr mich noch dabei haben wollt - ich habe mir jetzt noch gar nciht angesehen, was alles geschrieben wurde). Tut mir alles sehr Leid.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 27.03.2018 | 00:55
Freut mich, dass Du Dich meldest und noch dabei bist, KAW.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 27.03.2018 | 09:14
Hallo zurück, KAW!

Nachlesen sollte schnell gehen. Es ist nicht viel passiert.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 29.03.2018 | 10:50
Ich scharre bereits erwartungsfroh mit den Hufen.
Scharrst Du noch? Oder schreibst Du schon, Läuterer?   :P
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Mondsänger am 31.03.2018 | 16:51
Hi,

Kurze Meldung von mir: Ich komme wohl erst nach Oster dazu wieder zu posten.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 1.04.2018 | 15:27
Falls Anton im Park nichts findet, kann ich ihn auch einfach zum Auto zurückschreiben und wir brauchen das nicht ausspielen.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 1.04.2018 | 20:42
Du hast Recht, Joran. Es ist verdammt schwierig weiter zu machen, wenn man lange pausiert hat.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 2.04.2018 | 12:53
Das sollte als Zusammenfürung reichen.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: KAW am 2.04.2018 | 13:12
Danke. Das „du“ im 2. Post bezieht sich auf Agathe, oder?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 2.04.2018 | 13:31
Das DU habe ich absichtlich offen gelassen.

Entweder für Dich, KAW, oder für trondetreublatt.
Der Doc kommt raus, Du willst rein.

Du darfst es gerne aufgreifen. Würde mich freuen.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 2.04.2018 | 13:34
@Der Läuterer: Vielleicht ein Link am Ende von "Im Club von Berlin" zu dem ersten von Deinen neuen Posts in "In der Sternwarte", damit Trondetreublatt und etwaige Leser oder auch wir beim Nachlesen in der Zukunft den Übergang leichter finden?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 2.04.2018 | 13:36
Gute Idee. Mache ich.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 5.04.2018 | 04:42
tron, möchte Dein Doc in der Sternwarte bleiben, oder will er in den Park zu Anton gehen?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 6.04.2018 | 10:52
Ja, das mit "Blumberg" und "Krupp" hat mich zu Beginn auch verwirrt. War etwas unsicher, wieviele Personen denn anwesend waren. Auch wenn es vermutlich für das Abenteuer nicht wichtig ist, bin ich auf die Antwort gespannt.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 6.04.2018 | 15:14
Sofort oder in game?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 6.04.2018 | 17:01
Nein, nein, irgendwann "in game". Eilt ja nicht und wir wollen den Geschehnissen nicht vorgreifen.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 9.04.2018 | 21:14
Falls Du irgendetwas von mir erwarten solltest, meldest Du Dich, Läuterer? Ich meine, ich kann im Moment nichts sinnvolles schreiben.

Es ist völlig in Ordnung und sinnvoll erst den wichtigeren Handlungsstrang in der Sternwarte abzuarbeiten und nicht immer "durcheinander zu schreiben". Ich warte gerne und will nur nicht, dass man auf mich wartet, ohne dass mir das bewusst ist.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 12.04.2018 | 21:33
So Ihr Lieben.
Ich stehe gerade beruflich an einem Scheideweg.
Und es ist weniger Stress, als vielmehr Frust.
Habe viel zu reflektieren und zu planen gehabt.
Ich bin mir mittlerweile aber im Klaren, wohin die Reise für mich gehen wird.

Ich werde mich am Wochenende wieder voll in unser Forenspiel hinein stürzen.
Dann sollte der Kopf wieder frei sein.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 13.04.2018 | 12:16
Alles klar! Hast PN ...

Ich warte, gleich wie lange Du brauchst.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 14.04.2018 | 09:03
Joran, zweimal würfeln bitte.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 14.04.2018 | 18:57
Wurf 1:  18
Wurf 2:  39

Neuer Würfelsatz!  :)
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 17.04.2018 | 23:02
Schöne Bilder hast Du ausgegraben, Läuterer!
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Mondsänger am 19.04.2018 | 09:08
Kurze Meldung: Ich warte gerade mal auf eine Reaktion von KAW, da das ja eigentlich das Hauptinteresse ihres  Charakters ist.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: KAW am 19.04.2018 | 09:23
Post kommt heute oder morgen :)
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 20.04.2018 | 09:11
Oh, oh! Und Anton denkt an nichts Böses ... hmm, na ja, woran ein Schwerenöter halt so denkt ...

Schöne überraschende Entwicklung, Läuterer!

Sind Anton und die Besucher der Sternwarte zeitlich noch auf dem selben Stand?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 20.04.2018 | 19:31
Eigentlich wollte ich mich noch etwas in Diskussionen ergehen, Joran. Aber etwas Pep tut dem Spiel jetzt wohlmöglich ganz gut.

Ob Anton, sowie Agathe, Hans und Ludwig zeitlich noch auf dem selben Stand sind, ist für mich völlig unerheblich. Es geht um unseren Spass am Spiel. Wenn Du zurück willst, bist Du da.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 21.04.2018 | 00:50
Ich habe mich noch auf die Linsensuppe bezogen.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 21.04.2018 | 16:53
Nee, Anton ist im Park ganz zufrieden. Der interessante Fund und die Aussicht, vielleicht noch etwas mehr über die Auffindung des Opfers zu erfahren, keine Arbeit, die Sonne scheint, eine Frau mit der er sich unterhalten kann ... Was sollte er mehr wollen ... außer vielleicht etwas zu essen?   ;)
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 21.04.2018 | 16:56
Alles gut.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 26.04.2018 | 00:45
Was erweist sich denn nun als die "richtige" (oder jedenfalls aktuell zutreffende) Schilderung: Ist der Nebolowski ein "abjebrochener, abjehalftater Zwerch" oder ein 1,85 m großer Mann von kräftiger, robuster Statur mit gebeugtem, affenartigem Gang?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 26.04.2018 | 11:10
Yep. Die Diskrepanz ist mir bewusst.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 26.04.2018 | 12:17
Ja, mir ist selbstverständlich bewusst, dass Dir die Diskrepanz bewusst ist!  ;D

Aber was sehen die Lohensteins und Degebach denn jetzt vor sich (oder meinen sie zu sehen)? Den Hänfling oder den Kraftprotz? Beides erscheint mir im Moment denkbar, wenn ich nichts überlesen habe. Als bedrohlich werden von Dir ja vor allem die Augen geschildert ...

Erlöse mich also von meiner Neugier!  :P
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 7.05.2018 | 11:38
Schöner Post, Joran.
Und jetzt ab in die Sternwarte? Zu den Leuten auf der anderen Seite der Tür?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 7.05.2018 | 11:53
Danke! Meinst Du schon meinen neuesten Post (2 Minuten vor Deinem) oder noch die zweigeteilten vom 30.04./01.05.?

Wenn Du Anton so eine Schönheit kredenzt, kann er so schnell nicht aufgeben! Das hattest Du bei Anton doch nicht ernsthaft angenommen, oder?   ;D

Tatsächlich sehe ich nicht, wie Anton jetzt plausibel in die Sternwarte gelangen und da drin die anderen (hinter der verschlossenen Tür) finden sollte.

Wenn es dem Fortgang dient, schicke ich Anton dahin. Aber ich persönlich bin mit der aktuellen Situation noch ganz zufrieden. Vielleicht könnte der gegenwärtige Vorfall ein plausibler Grund sein, warum die Lohensteins künftig Anton zu manchen Anlässen mitnehmen, auch wenn es genaugenommen nicht standesgemäß ist?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 7.05.2018 | 12:18
Ich bezog mich i.d.T. bereits auf den jüngsten Post.
Kassandra und Anton wären dann auf der anderen Seite der Flügeltüren.
Alles schon vorbereitet...
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 7.05.2018 | 12:57
Na, wenn Kassandra Bischof mitkommen soll, dann lass sie doch einfach entsprechend reagieren (Sternwarte liegt auf ihrem Heimweg oder ihr Liebster/Bruder/Vater arbeitet in der Sternwarte und sie will bei ihm vorbeischauen o.ä.). Dann geht es in die von Dir geplante Richtung.

Falls Kassandra nicht nur als Kanonenfutter gedacht ist und ganz kurzfristig das zeitliche segnen soll, könntest Du sie nebst Bild-Link auch in die NSC-Übersicht aufnehmen ...
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 7.05.2018 | 14:37
Erledigt.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 7.05.2018 | 14:47
Danke!

Ich habe begonnen, Antons Notizbuch (https://www.tanelorn.net/index.php/topic,104002.msg134580267.html#msg134580267) ein wenig zu ergänzen ... Vielleicht ist das auch für die anderen Spieler hilfreich, um den Überblick zu behalten. Ergänzungsvorschläge sind immer willkommen.


Edit
@Der Läuterer: Welches ist eigentlich das genaue Todesdatum von Professor von Eisenstein?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 7.05.2018 | 18:56
Habe mich schon gefragt, wann Euch diese Kleinigkeit auffallen wird.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 7.05.2018 | 19:11
Oh, ich frage mich das schon eine ganze Weile, spätestens seit meiner ersten Zusammenfassung. Damals habe ich ja schon die zeitliche Unstimmigkeit zwischen dem Verschwinden des Wachmanns und dem Ausbruch des Russen angemerkt. Aber ich dachte, ich hätte einen entsprechenden Hinweis zum Todesdatum des Professors (ggf. verklausuliert im Sinne von 'vor X Tagen' in den Gesprächen im Wohnzimmer / Salon der Witwe) entweder überlesen oder es wäre vielleicht einfach nicht wichtig. (Mit meinen Spekulationen lag ich in der Vergangenheit ja nicht besonders gut. Darum wollte ich mich jetzt auch nicht verrennen.)

Das Todesdatum könnte ein weiterer Hinweis darauf sein, dass Nebolowski entweder schon früher die Irrenanstalt verlassen oder mit den Todesfällen nichts zu schaffen hat, WENN da Parallelen bestehen (die Leiche ist ja schon weg und kann nicht mehr untersucht werden). Für einen anderen Täter (vielleicht den zweiten Russen) sprechen auch die unterschiedlichen Täter-/Personenbeschreibungen, auf die Anton schon in seiner Zusammenfassung auf der Heimfahrt hingewiesen hatte.

Hier muss Anton also noch genauer zum Todesdatum recherchieren... Trudi sollte ihm diese Frage beantworten können.

Was die Statur von Nebolowski angeht, könntest Du den Anwesenden in der Sternwarte eine Beschreibung liefern.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Mondsänger am 8.05.2018 | 13:03
Kurze Meldung: Ich bin den Rest der Woche auf ner LARP. Melde mich danach in der Sternwarte zu Wort.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 8.05.2018 | 16:40
Na, wenn Kassandra Bischof mitkommen soll, dann lass sie doch einfach entsprechend reagieren (Sternwarte liegt auf ihrem Heimweg oder ihr Liebster/Bruder/Vater arbeitet in der Sternwarte und sie will bei ihm vorbeischauen o.ä.). Dann geht es in die von Dir geplante Richtung.
Zwei, drei Sätze als Übergang vom See zur Sternwarte wären ganz schön gewesen ... Aber so geht es auch.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 8.05.2018 | 17:30
Ich werde noch etwas zur Überleitung schreiben.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 12.05.2018 | 22:03
Weshalb nimmt Anton an, dass es, nur weil jemand Russisch spricht, alsbald unangenehm werden wird?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 13.05.2018 | 13:50
Ich habe angenommen, dass man Russisch zu dieser Zeit in Berlin eher selten hört. Anton weiß zudem, dass Kirill und Krassimir Nebolowski mit der Sternwarte in Verbindung zu bringen sind. Von Kirill hat er nichts weiter gehört. Aber Krassimir Nebolowski ist aus der Irrenanstalt ausgebrochen. Er ist auf der Flucht und schon das dürfte reichen, eine Gewaltbereitschaft als Möglichkeit in Betracht zu ziehen. Die Zeitungen warnen vor ihm und beschreiben ihn als gefährlich. Der Wachmann der Sternwarte wurde ermordet, was man - so versteht es Anton - in den Zeitungen offenbar Krassimir Nebolowski zuschreibt, auch wenn Anton die Zusammenhänge nicht recht verständlich sind. Daneben soll Krassimir weitere Menschen ermordet haben.

Aus Antons Sicht erscheint es naheliegend, dass dort Krassimir Nebolowski russisch spricht und er auf seine Entdeckung mit Gewalt reagieren würde.

Eigentlich habe ich nur diese gesammelten "Fakten" (oder Trugschlüsse / Fehlinformationen) herangezogen, um Antons Verhalten zu beschreiben. Aber ich kann das gerne auch umschreiben, wenn Du meinst, ich würde hier zu viel Spielerwissen einfließen lassen.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 13.05.2018 | 19:06
Alles gut, Joran. Ich wollte Dich doch nur ein ganz kleinwenig aufziehen.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: trondetreublatt am 13.05.2018 | 21:05
Kurzes Update: ich bin ab morgen abend für 2 Wochen im Urlaub. Melde mich vielleicht trotzdem zwischendurch vom Handy, spätestens aber danach.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 14.05.2018 | 14:52
Ja, LARPen habe ich auch ein paar Jahre lang gemacht.
Irgendwann war mir das dann doch zu unbequem...
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 15.05.2018 | 23:27
Ich glaube, Du hast das schon mal erzählt, aber ich hab's vergessen: Was waren das denn für LARPs? Fantasy oder Horror? Ersteres liegt bei Dir doch schon ziemlich lange zurück und zu letzterem gibt es doch LARPs eher selten und noch nicht so lange, oder?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 16.05.2018 | 00:16
Nur Fantasy-LARPs.
Das war zumeist echt super, wenn auch noch viel primitiver als heutzutage.
Meine Jack Russell Hündin kam in 2 Jahren auf 28 LARP Tage. Die kleine Ratte hatte sicher immer noch viel mehr Spass als ich. Jeder hat sich um sie gekümmert und ich konnte sie immer frei laufen lassen. Das Beste: sie hat mir meine Armbrustbolzen apportiert. Nun ja. Manchmal hat sie die Bolzen auch etwas zerkaut.
Die Jungs und ich haben häufig vor den anderen Spielern in einer Fantasie Sprache kommuniziert. Das war unglaublich schön, zumal Aussenstehende nur Bahnhof verstanden haben...
Schöne Erinnerungen.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 16.05.2018 | 10:01
Na, das hört sich doch nach einer guten Zeit an! In meinem Freundeskreis sind auch ein paar begeisterte LARPer. Für mich kann ich mir das allerdings nicht vorstellen ... Ich denke da bliebe zuviel Realität, Laienschauspiel, Dudelsackrock etc., um meiner Phantasie freien Raum geben zu können. Bilder, wie sie der Verstand malen kann, kann man nicht so einfach nachstellen. Vermutlich bin ich für LARPs zu introvertiert ... oder einfach zu alt. (Das Medium meiner Phantasie bleibt P&P. In diesem Jahr wird es eine Fortsetzung des letztjährigen Intensiv-Rollenspiel-Wochenendes geben. Alles sehr nette Spieler. Da freue ich mich ungemein drauf und hoffe, dass es sich ein wenig etabliert.)

Was mich angesprochen hat, war vor etwa zwanzig Jahren einmal ein Beitrag auf ARTE über die 'Society for Creative Anachronism' (SCA) in Kalifornien. Die SCA wurde interessanterweise mitbegründet von Marion Zimmer Bradley und Diana L. Paxson (wiki (https://de.wikipedia.org/wiki/Society_for_Creative_Anachronism)). Das schien mir ein Mittelding zwischen Reenactment und LARP. Da liefen auch keine Gummi-Orks und Elben mit angeklebten Ohren herum. Trainiert und gekämpft wurde meiner Erinnerung nach mit echten Metall-Waffen, wenn auch stumpf; die Sicherheitsauflagen betrafen die Rüstung. Vor allem wurden Mittelalterliches Handwerk, Musik etc. gepflegt ... überhaupt stand wohl eher im Vordergrund "Mittelalter zu leben". Das ganze wirkte nicht so nerdig. Die Mitglieder gingen von Kleinkindern bis deutlich ins Rentenalter (und Hunde werden wohl auch dabei gewesen sein), was ich um 1990 aus deutscher Sicht schon beeindruckend fand. Sowas würde mir ggf. noch gefallen, vermutlich aber eher noch reines Reenactment, aber das erfordert zuviel Platz, Kapital und Zeit.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: KAW am 18.05.2018 | 00:23
Habe ich das eh richtig verstanden, dass der Mann mit dem Bleistift im Mund auf Jorans Seite der Türe ist und Agathe ihn daher nicht sieht?

Ich bin im Übrigens über Pfingsten verreist, das erste Kajak-Wochenende dieses Jahr steht an :)
Das ist, wenn man so will, meine Art des Intensiv-Rollenspiel-Wochenendes. Tagsüber Abenteuer in der Natur (wenn auch diesmal ausnahmsweise ohne Campen), abends dann grillen, Bier und Rollenspiel. Ich habe unter anderem das CoC-Abenteuer "Electric Square Dance der Atom-Reptil-Bikini-Frauen – in 3D!" eingepackt und es liest sich noch verrückter als es klingt. Mal schauen, wie es ankommt.

Jedenfalls werde ich also vermutlich erst nächsten Mittwoch wieder zum Posten kommen und bis dahin allenfalls mal am Handy kurz hier reinschauen.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 18.05.2018 | 07:03
Ich habe versucht, es darzustellen. Hoffe es hilft.

__________| T |___________| T |________________________
                                               Mb                     |      O  O
                            Lu         Bl                            T St    O  O
                     Ag Ha                Kr                       T     O        An
__________      ___________       ___________ |____________
                  | T |                    | T |
T = Tür

Ag = Agathe, Ha = Hans, Ludwig
Bl = Blumberg
Kr = Krassimir Nebulowski
Mb = Mann mit Brille

St = Sternwartenführer
An = Anton, Kassandra & Hund
O = Besucher
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 18.05.2018 | 15:48
Danke für die Skizze! Sowas hilft immer ungemein!

Edit: Ich komme von Samstag bis Mittwoch vermutlich nicht oder kaum ins Internet. Weil ohnehin noch einige Spieler weg sind, würde ich sagen, ich melde mich Mittwoch wieder. Vielleicht schreibe ich gleich aber auch noch einen Post.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 18.05.2018 | 20:54
Gute Idee.
Na dann schon mal schöne Pfingsttage, Euch allen.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Mondsänger am 25.05.2018 | 09:36
Ich hab mal versucht ein bisschen Bewegung reinzubringen in die Situation. Mal sehen was draus wird ;-)
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 25.05.2018 | 18:22
Ich warte noch ein wenig ab, ob jemand sonst was schreiben möchte, bevor ich reagiere.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 27.05.2018 | 15:03
Sag bitte mal was zur Stabilität der Tür (IT oder OT), Läuterer.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 29.05.2018 | 21:41
Sag bitte mal was zur Stabilität der Tür (IT oder OT), Läuterer.
Ich habe meinen Beitrag nochmal ein wenig ergänzt. Jetzt könnten drei Männer die Tür einzurennen versuchen. Macht das Sinn? Holztür? Brandschutztür aus Metall? Gib meinen Augen Licht! ... nein, dass ist hier das falsche Bild! ... ;)
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 30.05.2018 | 09:45
Sag bitte mal was zur Stabilität der Tür (IT oder OT), Läuterer.
Etwa in der Art.
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/windfang-tuer-1920-holztuer-doppeltuer-bogen-rahmen-eingangstuer/737202288-240-2549
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 30.05.2018 | 12:56
Ich hatte mich soeben auf die Seite des geflügelten Zossen verirrt.

Irgendwie verstehe ich den Sinn mancher Umfragen dort nicht.
Zuerst fragt man 'Was wollt Ihr gerne haben?', dann kommt etwas heraus und dann heisst es 'Schön, dass Ihr abgestimmt habt, aber wir machen was ganz anderes.'

Die Welt verändert sich. Nur P. bleibt sich treu.
Das ist der feste Punkt im Universum, den Einstein einst suchte.


[ edit ] Bin manchmal echt doof. Es war natürlich Archimedis.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 30.05.2018 | 21:08
Es ist wie es ist. Aber die alten Threads bleiben immerhin erhalten. Wo sie stehen, ist mir dabei ziemlich egal. Wenn man dort keine neuen Runden will, ist das deren Entscheidung und sie machen dann aus ihrer Sicht alles richtig. Immerhin herrscht dort jetzt Ruhe ... Friedhofsruhe zwar, aber doch Ruhe. Jeder kann selbst seine Schlüsse daraus ziehen, wer da was verbockt haben mag oder auch nicht. Ich fühle mich in meiner früheren Kritik durch die Entwicklung bestätigt. Damit kann ich leben. Irgendwann einmal wird es vielleicht ein neues Team geben, unter dem Verbesserungen möglich sind. Sonst bleibt halt alles so, wie es jetzt ist. Soll mir auch recht sein.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 30.05.2018 | 21:25
Dazu ist nichts mehr zu sagen.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 30.05.2018 | 21:27
Was die Tür betrifft: das sollte eigentlich zu schaffen sein, selbst für Anton alleine, aber Hilfe wäre klüger, damit man die Tür möglichst in einem Anlauf aufbricht.

Am Boden und/oder der Decke könnten zwar Riegel vorgeschoben sein. Aber nach meiner Erfahrung liegen die meist auf der Seite, in die sich die Tür nicht öffnet. Damit kann ich aber auch falsch liegen. Selbst dann sollte man eine solche Tür aufbrechen können.

Anton hat 50 % Schließtechnik. Würde er sich zutrauen, dass Schloss zu knacken, ohne dass man drinnen etwas davon bemerkt? Das scheint mir doch eher abwegig, oder? Ich selbst würde an Deiner Stelle wohl keine nennenswerte Chance einräumen (mal ganz abgesehen von der Möglichkeit der bereits erwähnten Riegel). Macht PULP sowas eher möglich? Selbst wenn ja, wäre es vielleicht ein wenig ungünstig, seine Kunstfertigkeit beim Öffnen von Schlössern ohne Schlüssel so öffentlich unter Beweis zu stellen ...

Ein bisschen Reaktion von der Besuchergruppe oder Kassandra vielleicht? Antwortet irgendjemand auf Antons Fragen oder glotzen ihn alle nur stumm an? Vielleicht beschreibst Du dann letzteres kurz? Mir fehlt das Feedback IT...
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 30.05.2018 | 21:34
Klar kriegt er das hin.
Eintreten ginge jedoch schneller.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: KAW am 30.05.2018 | 22:50
Es ist wie es ist. Aber die alten Threads bleiben immerhin erhalten. Wo sie stehen, ist mir dabei ziemlich egal. Wenn man dort keine neuen Runden will, ist das deren Entscheidung und sie machen dann aus ihrer Sicht alles richtig. Immerhin herrscht dort jetzt Ruhe ... Friedhofsruhe zwar, aber doch Ruhe. Jeder kann selbst seine Schlüsse daraus ziehen, wer da was verbockt haben mag oder auch nicht. Ich fühle mich in meiner früheren Kritik durch die Entwicklung bestätigt. Damit kann ich leben. Irgendwann einmal wird es vielleicht ein neues Team geben, unter dem Verbesserungen möglich sind. Sonst bleibt halt alles so, wie es jetzt ist. Soll mir auch recht sein.

Sehr schade. Mich hat die Diskussion und deren Verlauf bei dem Topic wirklich gewundert. Ich lese erst seit Kurzem im Pegasus-Forum mit und hatte bisher immer den Eindruck, dass Judge sehr schnell reagiert, manchmal etwas patzig, aber insgesamt gab es doch meist rasche, hilfreiche Antworten. Die Diskussion rund um Foren-ABs fand ich umso befremdlicher - aber da kann man wohl nichts machen, außer hier im Tanelorn weiterzuspielen :)
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 1.06.2018 | 21:46
Nein, Schade finde ich das ganz und garnicht. Es wäre ein leichtes gewesen, sich auf die Redaktionstätigkeit zu konzentrieren und die Moderation insgesamt in bessere Händer zu geben. Das wollte man nicht. Dann sähe es heute dort noch immer ganz anders aus. Stattdessen hat man nur noch eine Werbetafel mit Regeldiskussionsecke.

Und gewundert hat mich der Verlauf des Umfrage-Threads auch kein bisschen. Die Umfrage hat Salz in alte Wunden gestreut, was man vielleicht nur wirklich ganz verstehen kann, wenn man ein paar Jahre dort war. Für mich war im ersten Augenblick klar, dass diese Umfrage nicht ganz friedlich ablaufen würde. Darum verstehe ich nicht ganz, warum sie überhaupt kam. Ich kann nur vermuten, man dachte, die alten Leute lesen nicht mehr mit, und wollte nach zwei Jahren eine Rechtfertigung für einen bestimmten Schritt haben, die dann ärgerlicherweise ausblieb. Aber das ist Kaffeesatzleserei, denn die Entscheidungen drüben verstehe ich schon lange nicht mehr.

Das Ergebnis ist okay, aber die mit der Umfrage verbundene Aussage der Moderation halte ich weiter für rüde: Vom ersten Post an wurde klargestellt, dass es die Mods nicht die Spur interessiert, was sich die Teilnehmer der Runden wünschen (bzw. angeblich unverschämterweise fordern). Diese Aussage kann ich einfach nur als gegen die betreffenden User gerichtet werten, etwas anderes fällt mir dazu nicht ein. Wie sehr man die Wünsche bestimmter User berücksichtig ist eine Sache, sie von Anfang an ausdrücklich zu ignorieren und als maßlos abzustempeln eine ganz andere.

Ich persönlich hatte früher nie ernsthafte Probleme direkt mit dem dortigen "Chef", habe das aber bei anderen mitbekommen. Es gibt sicherlich auch keine Probleme mit ihm, wenn es um Regelfragen o.ä. geht. Sowas ist wertungsfrei und erhitzt niemandes Gemüt. Aber "manchmal etwas patzig" beschreibt die frühere Situation leider ganz und gar nicht, sondern nur den aktuellen Zustand.

Er hätte m.E. vor dem letzten Bruch (vor dem schon Abwanderungstendenzen spürbar waren) an diversen Stelle seinen sog. "Kläffer" zurückpfeifen müssen. Es nicht zu tun, konnte man dann irgendwann auch nur noch als eine Aussage des Einverständnisses werten.

Aber auch ganz bestimmte User haben früher nach meinem Empfinden permanent im persönliche Umgang mit anderen Usern Grenzen überschritten, waren diesbezüglich nicht bereit, auch nur die kleinsten Kompromisse einzugehen, wurden nicht freundlich von der Moderation ermahnt, sondern dafür auch noch gelobt. Was den Mangel an Höflichkeit anging hatte jenes Forum aus meiner Sicht schon ein Alleinstellungsmerkmal im negativen Sinne.

Ich persönlich hatte eigentlich nur mit einem einzelnen Moderator heftige Probleme und die trug der dann auch noch in andere Foren hinter mir her, nachdem ich ihn beim Zossen blockiert hatte, weil alle PN-Diskussionen einfach völlig sinnfrei gewesen waren. Mehrmals wurde ich dann ohne erkennbaren Anlass bei der dLG per PN kontaktiert, was man dort technisch nicht verhindern kann. Zu dem Zeitpunkt hatte ich beim Zossen schon eine ganze Weile nicht mehr außerhalb des Forenspiels geschrieben und jeglichen Reibungspunkt tunlichst vermieden. Das war der Moment, in dem für mich dann Schluss war. Ich war ja immer versucht, einzelne der PNs offenzulegen, um zu zeigen, welches Sebstverständnis da herrschte von jemandem, von dem man eigentlich von Berufs wegen eine soziale Haltung erwartet hätte. Die Definition von Moderation, die man sich dort zurechtgelegt hatte und auch lebte war schon atemberaubend. Aber PNs sind halt persönlich.

Das ist natürlich nur meine persönliche Wertung: Die Moderation war für meinen Geschmack ein einziges Fiasko. Der ganze Unfrieden war völlig unnötig und destruktiv. Das hat ein sehr großer Teil der damals aktiven User so empfunden. Für mich hat das zu dem Schluss geführt, aktive User wollte man im Ergebnis garnicht haben, weil von der Seite auch die Verlagspolitik (evident zu niedrige Auflagenzahlen, kein Einschreiten gegen Verletzungen der Buchpreisbindung, spekulative Preistreiberrei selbst durch verlagsnahe Personen etc.), die Redaktion (keine Innovationen), die offenbar unzureichende Unterstützung von Projekten wie CW und CR seitens des Verlages usw. ab und an in Frage gestellt wurden. Die Fans wollte halt mal Erklärungen für bestimmte Entscheidungen hören, die niemand nachvollziehen konnte. Sowas wollte man moderations-/redaktionsseitig wohl nicht im Forum lesen und tatsächlich hat sich auch mancher User für meinen Geschmack irgendwann im Ton vergriffen. Ich glaube das hatte dann aber oft eine längere nichtöffentliche Vorgeschichte bzw. war Folge einer anhaltenden Frustration.

Wie die heutige Verlagspolitik zeigt, war die früher standhaft mit keinem besseren Argument als "das geht nicht anders und das entscheiden wir" verteidigte Haltung auch nicht zwingend. Denn die Auflagenzahlen wurden einfach mit der 7E heraufgesetzt mit der Folge, dass CoC plötzlich wieder in den Regalen des Einzelhandels sichtbar wurde. Ein Grundregelwerk ist erstmals wieder dauerhaft zu regulären Preisen verfügbar. Der Umsatz steigt, die Verfügbarkeit auch der vergriffenen 7E-Abenteuer verbessert wurde (es gibt jetzt sogar Nachdrucke, oh Wunder!) und die Preise sind gleichzeitig gesunken. Genau das war es, wonach ganz viele (auch ich) immer wieder gefragt hatten und was früher angeblich nicht möglich war. Kann ja sein, aber man hätte es halt gerne im Ansatz verstanden. Denn ich sehe keine sachlichen Grund, warum man das damals nicht auch schon hätte machen können, wenn man nur gewollt hätte.

Naja, es ist wie es ist. Heute wäre es im Forum vermutlich nicht anders als damals, wenn dort wieder eine rege Beteiligung existieren würde. Denn dann käme es früher oder später auch mal wieder zu einer sachlich-kritischen Frage. Andererseits hat sich die Szene verändert, weil viel mehr Material verfügbar ist. Der Austausch über Quellenmaterial, Handouts, von Fans geschriebene Abenteuer usw. haben sicher nicht mehr den Stellenwert wie früher. Engagement Einzelner ist nicht mehr so wichtig.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 1.06.2018 | 23:35
Beim Zossen ist mir das letzte Mal aufgefallen, dass meinem User-Namen ein * angehängt wurde, wenn man unten auf der Seite nachschaut, wer gerade auf der Seite aktiv ist. Ist das bei Dir auch so, Joran?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 3.06.2018 | 01:36
Das hat nichts zu sagen. Die Grundeinstellung scheint dort inzwischen bei der Anmeldung zu sein, dass man sich "unsichtbar" anmeldet. Nach dem Anklicken von "anmelden" ist das Häkchen in dem betreffenden Kästchen vorgesetzt. Das Auswahlfeld siehst Du aber vermutlich nur, wenn Du nicht noch "angemeldet bleiben" aktiviert hast. Das Sternchen sagt - nehme ich an - nur, dass Dein Name nur für Dich und nicht für andere User sichtbar ist.

Ich habe es IT Dir überlassen, ob die Tür schon richtig auf ist oder nicht.

Falls ich irgendetwas würfeln muss: W00 = 56
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 3.06.2018 | 02:11
Joran, der kleine Mann mit Brille befindet sich auf der anderen Seite der Türen. Nicht auf Deiner.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 3.06.2018 | 02:42
Ach, DER ist das. Hatte ich falsch verstanden. Ich ändere meinen Post ab.

EDIT

Ich habe den kleinen Mann jetzt "ignoriert", weil Anton ihn ja nicht sieht.

An welcher der diversen Türen im Raum rüttelt er denn jetzt, an der, vor der Anton steht? Nach meiner Erinnerung hatte er doch schon versucht, eine (die zur anderen Seite?) zu öffnen, oder?

EDIT

Frage hat sich durch Deinen letzten Post von selbst beantwortet.

Ich warte mal, ob jemand anders schreibt.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 4.06.2018 | 09:31
Sehr schade. Mich hat die Diskussion und deren Verlauf bei dem Topic wirklich gewundert.
Nur noch ein paar letzte Worte dazu aus akutellem Anlass: Die von Dir angesprochene Diskussion war deshalb so erhitzt, weil darin für die Alt-User eine Fortführung der früheren Haltung ablesbar war. Das fühlte sich nach "nachtreten" an. Wirklich verwunderlich ist da schon eher die Reaktion auf die Kulte-Umfrage, aber eben auch nur Ausdruck dafür, wie viel Frust und Verärgerung sich im Laufe der Zeit aufgebaut haben. Ich glaube nicht, dass man mit Werbung und einer Schwemme an sinnlosen Umfragen etwas so einfach (wieder-)beleben könnte, was tot ist. Aber wie ich schon früher sagte: Ich glaube, man hat im Moment genau das, was man auch haben möchte. Damit können auch alle leben, also ist es m.E. nicht schade, jedenfalls nicht für die User.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 4.06.2018 | 12:23
Kulte Umfrage ???
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Mondsänger am 4.06.2018 | 16:17
Mal kurz zu dem letzten Post: Stolpert Anton gerade in den gleichen Gang, in dem wir anderen auch stehen in der Sternwarte?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 4.06.2018 | 16:40
@Mondsänger
Ja, genau. Anton ist jetzt wieder mit dabei.

@Läuterer
https://foren.pegasus.de/foren/topic/29812-umfrage-welches-ist-dein-lieblingskult-b-die-abstimmung-bis-30618/?p=545124
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 4.06.2018 | 18:17
Alles wie gehabt - der Red dreht sich im Kreis und tritt dabei Umstehenden voll auf die Füsse.

Nur diesmal hat ein Sup genug Cochones und tritt zurück. Wo war der vor 3 Jahren?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 6.06.2018 | 11:27
Ich habe dann mal weitergemacht, damit der Fluss nicht ins Stocken gerät.

In dem Beitrag habe ich angenommen, dass Anton die Situation nicht sofort richtig einschätzen kann. Er sieht Blumberg auch als gefährlich an,
weil er der Gastgeber ist, der die Lohensteins in die Sternwarte gelockt hat,
weil er Krassimir kennt und sein "Chef" zu sein scheint,
weil Kassimir sich schwerlich ohne Blumbergs Wissen in der Sternwarte aufhalten kann (evtl. seit dem Verschwinden des Wachmanns), ...

Das widerspricht etwas den Bemühungen von Blumberg, Krassimir zu beruhigen, aber das alles hat Anton nicht mitbekommen.

Alles in Ordnung so, Läuterer? Änderungsbedarf?

Falls ein Wurf auf irgendwas erforderlich sein sollte: W100 = 15


EDIT:
Merkwürdig. Eben wurde ich direkt in den Editor zu diesem Beitrag (https://www.tanelorn.net/index.php/topic,104896.msg134623811.html#msg134623811) von Trondetreublatt geleitet, als ich den IT-Thread öffnete. Ich hätte den Beitrag editieren können...
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Mondsänger am 7.06.2018 | 09:06
Hi Läuterer,

Ich würde nach Jorans letztem Post erst einmal abwarten wollen, wie die Umwelt auf die Geschehnisse reagiert, ehe ich wieder was schreibe. Hoffe das geht in Ordnung.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 7.06.2018 | 13:34
Kann ich verstehen, Mondsänger. Allerdings könnte es auch ein Fehler sein, abzuwarten ... von wegen PULP und so. Manche Chancen verstreichen so ungenutzt. Als Anregung: Es gibt Seitentüren (siehe Skizze (https://www.tanelorn.net/index.php/topic,103720.msg134628874.html#msg134628874)) und Agathe und Hans stehen direkt neben einer davon. Dr. Degebach direkt neben den beiden. Möglicherweise sind die Türen nicht verriegelt und vielleicht auch nicht wesentlich stabiler als die Flügeltür. Die Lohensteins könnten sich langsam oder in beherzter Weise dorthin bewegen. Oder Prof. und/oder Dr. stürzt/stürzen sich auf Krassimir, wenn er/sie diesen infolge Antons Erscheinen für abgelenkt hält/halten. Oder, oder ...

Niemand weiß, was in dieser Situation letztendlich die richtige Entscheidung ist. (Vielleicht hätte Anton sofort Krassimir angreifen sollen. Nur hält er den vermeintlichen Kirill am Boden auch für gefährlich und sieht Krassimirs leuchtende Augen nicht. Sonst hätte er vermutlich versucht, Krassimir sofort niederzuwerfen.)

Abzuwarten, anstatt das vom Läuterer ausdrücklich gewünschte Player-Empowerment auszunutzen, ist manchmal auch eine Entscheidung. Die SCs warten dann eben auch ab. Ich wollte das nur mal so anmerkt haben ...  ;)

(Rückschauend denke ich manchmal, in früheren Runden hätte ich dem Läuterer vielleicht einfach weniger Spielraum für "Gemeinheiten" lassen sollen. Aber mit Player-Empowerment tue ich mich unverändert schwer. Außerdem lässt sich ein SL vermutlich auch dann nicht aufhalten ...)
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 8.06.2018 | 10:58
Mondsänger will abwarten. Was ist mit den anderen? Wollt ihr auch warten? Braucht ihr noch etwas Zeit für eine Reaktion?

Irgendwelche Regieanweisungen, Läuterer?

Ich warte mal bis morgen. Falls dann niemand schreibt, mache ich ggf. einfach weiter ... auch wenn es dadurch zunehmend einseitig wird.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: trondetreublatt am 13.06.2018 | 12:58
Ein schöner Beitrag, Joran! Sehr amüsant, wie du unser out-time Schweigen in in-time Atmosphäre umsetzt  ;D

Aber um das Problem mit dem Schweigen anzusprechen: zumindest bei mir selbst merke ich, dass ich mich mit dem Player Empowerment doch ziemlich schwer tue. Ich habe ja z.B. geschrieben, dass ich mich nach einer Waffe umsehe und dann tendiere ich halt nach wie vor dazu, zu warten, was der Spielleiter dazu sagt. Das ist jetzt natürlich nur eine Kleinigkeit... Aber ich weiß auch nicht, irgendwie habe ich das Gefühl, die Möglichkeit, frei etwas zu erfinden, lähmt mich im Moment eher. Deshalb das Fehlen von Beiträgen meinerseits in letzter Zeit.

Auch als Antwort auf deinen letzten Beitrag, Joran, weiß ich nicht so recht, was ich schreiben könnte. Ich habe das Gefühl, ich müsste ja erstmal erfahren, was jetzt mit Krassimir geschieht, nachdem Anton einen Knüppel auf dessen Schädel zerschmettert hat. Und das liegt ja doch irgendwie in des Läuterers Erzählgewalt... oder?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 13.06.2018 | 14:55
Ja, das Problem kann ich gut verstehen! Ich habe schon häufiger erwähnt, dass ich die Erwartung von PE persönlich meist eher als Belastung empfinde und eher etwas mehr gezogen werden muss. Man kann das aber natürlich auch als Herausforderung sehen und sich mehr oder weniger daran gewöhnen. Mit meinem letzten Beitrag habe ich dann mal bewusst die Grenzen ausgetestet ...  ;D

Der letzte Beitrag IT war von mir natürlich als schelmische Antwort auf die schwindende Taktzahl angelegt.  >;D

Ich kann den Post auch gerne zurücknehmen oder uns da wieder rausschreiben; das habe ich dem Läuterer auch schon direkt per PN geschrieben. Mich hat es halt in den Fingern gejuckt... ohne jemanden brüskieren zu wollen. OT zu drängeln, erschien mir zu platt und wenig geeignet, die Stimmung zu heben. Mein Ziel war es, auch ein Schmunzeln zu erreichen.

Was die Waffe für Ludwig angeht, würde ich allerdings sagen: Keine Antwort ist auch eine Antwort. Grundsätzlich ist das ein leerer Flur mit ein paar Türen, in dem wir stehen. Welche Waffe sollte es da geben? Darum hat Anton eine Tür zerschlagen.

PE sehe ich darum nicht als die einzige Ursache für Verzögerungen. Aber ich verstehe, was Du meinst und kenne das aus den früheren Runden. Forenspiele bedeuten aber immer auch ein wenig, denn eigenen inneren Schweinehund zu besiegen. Mir geht das nicht anders. Und ich beobachte das bei praktisch jeder anderen Forenrunde, die ich mir anschaue, immer wieder. Das scheinen mir dynamische Prozesse, die die Teilnehmer erfassen, in die eine wie in die andere Richtung. Wie heißt es so schön frei nach Thomas Alva Edison: Erfinden ist ein Prozent Inspiration, neunundneuzig Prozent Transpiration!"
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: fivebucks am 13.06.2018 | 16:12
@Spielleiter
Wie sieht es eigentlich- mit Stabilitätswürfen aus?
Ich meine ob des Bizarren Erscheinens von Krassimirs(?) Augen.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 13.06.2018 | 16:46
Oh, Schützenhilfe für das Grauen!  :d

Die anderen sind im Moment irgendwie SEHR stabil ... jedenfalls in körperlicher Hinsicht. So könnte man das auch ausdrücken.  :)

Und dafür, dass Anton als hartgesottener Proletarier und Kriegsveteran konzipiert wurde, hat er doch schon ordentlich Muffensausen bekommen.

Reicht Dir das denn noch nicht?   :cthulhu_smiley:
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 13.06.2018 | 22:14
Habe besagten Post in einen Spoiler gepackt und damit aus dem Spiel genommen.

Ich verstehe das richtig: Der kleine Mann, nennen wir ihn mal Kirill, hat ebenfalls (weniger stark) leuchtende Augen und dreht sich jetzt vom Rücken auf den Bauch?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 14.06.2018 | 07:19
Joran, Du musst Deinen Beitrag nicht aus dem Spiel nehmen.
Der war toll, so wie er war.

Ich möchte den Beitrag auch gerne wieder aufgreifen. Gefiel und gefällt mir gut.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 14.06.2018 | 07:28
Ich verstehe das richtig: Der kleine Mann, nennen wir ihn mal Kirill, hat ebenfalls (weniger stark) leuchtende Augen und dreht sich jetzt vom Rücken auf den Bauch?
Nennen wir ihn Kirill.
Er liegt auf dem Rücken, versucht seine Kleidung unter Deinem Schuh herauszuziehen, will sich aber nicht umdrehen. Und seine Augen leuchten kein bischen.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 14.06.2018 | 07:44
Wie sieht es eigentlich- mit Stabilitätswürfen aus?
Ich meine ob des Bizarren Erscheinens von Krassimirs(?) Augen.
Absolut richtig.

Im allgemeinen überlasse ich so etwas gerne den Spieler und ihrer Einschätzung ihres Chars. Das erhöht zumeist den Fluss und die Dynamik im Spiel; auch beim P&P.
Du darfst das Vertrauen, Initiative, Eigendynamik, Player Empowerment oder wie auch immer nennen.

Fakt ist, dass ich ungern andere gängele und so etwas meiner Art von Spielweise entgegen kommt.

In einem Forenspiel, besonders wenn nicht täglich gepostet wird, bremst jede Anfrage nach einem Wurf das Ganze zusätzlich aus.
Das ist eine simple Rechnung.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 14.06.2018 | 07:57
Deinen Standpunkt kann ich absolut nachvollziehen, trondetreublatt.

Jeder von uns hat irgendwann sicherlich mal ein Fighting Fantasy Buch gespielt. Man hat nur die Optionen, die einem geboten werden. Doch man würde gerne etwas anderes versuchen.

Das Buch ist Railroading. Das Interesse etwas anderes zu machen ist eher Sandbox.
Aber nicht nur die Sandbox des SL, sondern besonders die der Spieler.

Ich bereite die Bühne und stosse das Spiel an.
Die Spieler spielen ihren Char aus.
Ich lasse die Umgebung darauf reagieren.

Auch wieder sehr simpel.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 14.06.2018 | 10:37
Joran, Du musst Deinen Beitrag nicht aus dem Spiel nehmen.
Der war toll, so wie er war.

Ich möchte den Beitrag auch gerne wieder aufgreifen. Gefiel und gefällt mir gut.
Okay, Spoiler wieder entfernt.

Edit: Ich habe noch eine kleine Überleitung eingefügt, um Antons merkwürdiges Erlebnis abzuschließen. In Ordnung?


Der keine Mann windet sich am Boden...
"Ahhh. Meimme, ahhh, Mmase. Seh hab'mm meer dee Mmase gebrochemm."
... und versucht dann sein Jacket unter Deinem Schuh herauszuziehen.

Er hält sich die blutende Nase mit der Hand, doch der rote Saft tropft ihm zwischen den Fingern herunter.
"Stehmm Seh mmeecht so da. Helfemm Seh meer hoch."

Der kleine Mann streckt seinen rechten Arm Anton entgegen und erwartet offensichtlich, dass Du seine Hand ergreifst und ihm aufhilfst.
Und der Mann am Boden dreht sich langsam um.
"Pomoshch' oni mne."
"Pozhaluysta."

"Pozhaluysta! Pomoshch' oni mne."

Seine Augen sind wie gedimmte, schmutzige Scheinwerfer. Leuchtende Strahlen wie von zwei kleinen Grubenlampen.
"Pozhaluysta."
Nennen wir ihn Kirill.
Er liegt auf dem Rücken, versucht seine Kleidung unter Deinem Schuh herauszuziehen, will sich aber nicht umdrehen. Und seine Augen leuchten kein bischen.
Habe ich etwas vergessen oder überlesen? Wer liegt denn außer dem kleinen Mann mit zerbrochener Brille - nennen wir ihn Kirill - noch am Boden?

Krassimir ist doch nicht zu Boden gegangen ... jedenfalls nicht in meinem Post und ich glaube, Du hast das auch nicht geschrieben. Ich habe bewusst offen gelassen, ob der Hieb mit der Holzleiste überhaupt Auswirkungen auf Krassimir hat, um Dir dabei nicht vorzugreifen. Außerdem hat Krassimir ja wieder die Augenbinde auf, wenn mein Post unverändert stehen bleibt ...

Blumberg steht, der Doc steht, der Prof. steht vor seiner Frau ... da ist doch sonst kein anderer Mann?

Oder sind Deine Posts - quasi zurückversetzt - zeitlich vor meinem anzusiedeln? Nein, das kann auch nicht sein. Dann hätte Anton eine Reaktion erhalten und es gäbe dieses Phänomen garnicht; dann hätte Anton den Krassimir auch (zumindest noch) nicht angegriffen.

Hilf mir bitte mal, meine Leitung scheint gerade mal wieder zu lang zu sein ...
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 14.06.2018 | 13:22
Soweit okay und gut.

Antons Sinneswahrnehmung der jetzigen Situation passt gut in meine Konzeption des Unfalls von Freitag Abend.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 14.06.2018 | 14:34
@Läuterer

Schön!

Und jetzt noch die erbetene Erklärung, wer sich da am Boden umdreht und leuchtet ...  ;)


an alle anderen: Oh Gott! So tut doch etwas!!!  :cheer:
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 14.06.2018 | 18:46
Am Boden sass Krassimir. Er stand auf und drehte sich um, nachdem Du die Tür durchbrachst.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 14.06.2018 | 19:33
Ach so, danke Dir! Ich dachte, Krassimir würde noch stehen; das hatte ich nicht mehr richtig in Erinnerung. Dann passt mein Post nicht 100%ig, weil Anton sich unter dem Licht aus den Augen hindurchgeduckt hat. Aber das lasse ich jetzt einfach so stehen.

Wenn es Krassimir ist, der sich nun umdreht, schließe ich daraus, dass der Schlag mit der Leiste keinerlei ernsthafte Auswirkungen auf ihn hatte?

Nun, dann muss Anton sich jetzt überlegen, was er macht, denn nachdem die Leiste weg ist, hat er nichts wirkungsvolleres zur Verfügung, womit er Krassimir ausschalten könnte. (Bliebe vielleicht noch, sich einfach auf ihn zu werfen, um ihn am Boden zu halten? Oder Kirill als Geisel / Schild benutzen? Oder Fritzchen rufen und hoffen, dass er Krassimir an einer schmerzempfindichen Stelle beißt, was mir wenig erfolgversprechend erscheint? Ein großer Spiegel wäre jetzt als ein traditioneller Lösungsansatz für das Lichtproblem nett ... hat man aber nicht so in der Tasche ...)

Was ist mit der Augenbinde, die Anton ihm wieder übergezogen hatte? Hat Krassimir die erneut entfernt (was er natürlich kann)?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 14.06.2018 | 21:25
Frauen haben doch immer Puderdöschen, mit Spiegel im Deckel, dabei. Hab ich mal gehört.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 14.06.2018 | 21:41
Zu klein! Viel zu klein! Da müsste man ja schon zwei Taschenspiegelchen genau vor die Augen halten.

Es fehlt halt der polierte Schild, den der Held üblicherwiese zu einem Date mit einer Medusa mitbringt ... bei Licht vorzugsweise genau anderherum gekrümmt (konkav). Aber wenn man nicht ausnahmsweise den "First Avenger" spielt, ist man in dieser Zeit für solche Sachen einfach schlecht ausgerüstet.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 14.06.2018 | 21:42
Also, wer soll weitermachen?

Kann gut sein, dass ich erst am Sonntag wieder zum Schreiben komme.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 14.06.2018 | 22:18
Joran, Du darfst auch mal zwei Tage pausieren.

Der Vergleich mit der Medusa ist übrigens sehr, sehr treffend.



Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 15.06.2018 | 10:32
So, das war's von mir jetzt bis frühestens Sonntag.

Falls ein Wurf erforderlich ist: W100 = 10  (hey, im Moment würfel ich ausnahmsweise mal ziemlich gut)

Ich meine, jeder könnte jetzt irgendetwas unternehmen:
- aus dem Flur rennen,
- sich Kirill schnappen,
- Anton helfen, Krassimir zu fixieren und die Augen zu verbinden,
- eine der anderen Türen öffnen,
- sich Blumberg schnappen, der Anton und die Besucher weg haben wollte, aber nicht nach der Polizei etc. verlangt hat
- sich fragen, ob die Lohensteins und der Dr. auch unter "die Besucher" fallen oder nach Blumbergs Willen vielleicht dort bleiben sollen
- um Hilfe rufen,
- in Ohnmacht fallen,
- die Augen abwenden,
- magisch angezogen geradewegs tief in Krassimirs Augen blicken,
...

Rührt Euch mal!
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: trondetreublatt am 18.06.2018 | 23:13
Ich bin nicht sicher, ob das nun Pulp war oder etwas gänzlich anderes...

Also, wie funktioniert nochmal so ein Stabilitätswurf?

W100 = 66

Ludwig hat Mana 80.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 19.06.2018 | 10:03
Danke für den Post, Trondetreublatt. Ich denke schon, dass das Pulp ist ... und Selbstverstümmelung.  ;D  Jedenfalls ist es Player Empowerment und das ist ja gefragt.

Bislang hat der Läuterer uns nie Stabilitätsproben ablegen lassen, sondern die Darstellung uns überlassen. Dafür hat er unsere "Stressleisten" - glaube ich - insgeheim verändert. Man ahnt also vielleicht erst etwas später, dass man wirklich nicht mehr richtig tickt und man ein ernsthaftes Problem hat, wenn sich die Wahrnehmung in den Schilderungen des SL verändert. So stelle ich es mir jedenfalls vor und der Gedanke gefällt mir.

Auf diese Weise verhindert man vielleicht auch, dass man nach einem gelungenen Wurf einfach zur Tagesordnung übergeht.

Aber wissen kann das nur der Chef.

Was ist mit den anderen? Noch könnt ihr dem Läuterer zuvorkommen.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 21.06.2018 | 12:36
Hi Läuterer,

Ich würde nach Jorans letztem Post erst einmal abwarten wollen, wie die Umwelt auf die Geschehnisse reagiert, ehe ich wieder was schreibe. Hoffe das geht in Ordnung.

[...] da kann man wohl nichts machen, außer hier im Tanelorn weiterzuspielen :)

Reaktion der Umwelt liegt vor. Handlungsoptionen gibt es jede Menge. Was ist los? Wenn ihr vorübergehend nicht könnt, ist das okay, aber meldet Euch zumindest mal kurz im Smalltalk, damit wir wissen ob und wann ungefähr es weitergeht. So im Ungewissen in der Luft zu hängen, ist nicht schön.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 25.06.2018 | 20:52
Liebe Mitspieler.

Joran hat uns Möglichkeiten aufgezeigt, wie alles jetzt weitergehen könnte. Für diese Initiative gebührt ihm mein Dank. Das Ganze ist als Entscheidungshilfe gedacht gewesen und mit Sicherheit nicht als Gängelei. Ich weiss das, weil ich bereits eine Weile mit ihm spiele und das einschätzen kann.

Ihr hättet sicher auch noch weitere Ideen. Und ich bin gespannt, welche das sein könnten.

Niemand wird hier zu irgendwas gedrängt.

Wenn es also weitergehen soll, dann schreibt bitte. Ich würde mich freuen.

Wenn Ihr keine Lust habt weiter zu machen, aus welchen Gründen auch immer, dann ist das auch okay. Ihr könnt auch das offen schreiben.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 27.06.2018 | 13:03
So und nicht anders war es gemeint.

Ich würde mich freuen, wenn das Spiel wieder aufleben würde.

Den aktuellen Sachstand (vielleicht nicht mit allen Inhalten des Totenschmaus, an dem Anton nicht teilgenommen hat), habe ich chronologisch geordnet in Antons "Notizbuch (https://www.tanelorn.net/index.php/topic,104002.msg134580267.html#msg134580267)" mit Links zu den betreffenden Stellen zusammengefasst. Vielleicht ist das auch für Euch nützlich und zeitsparend.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: KAW am 27.06.2018 | 23:33
Ich habe nun endlich wieder einen Post geschafft. Auch wenn zuletzt leider eine denkbar unzuverlässige Spielerin war, würde ich diese Runde doch sehr gerne fortführen. Sie ist für mich etwas Besonderes und ich mag die cthuloide Atmosphäre, die in jedem Post mitschwingt.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 28.06.2018 | 00:09
Sehr schön! Danke für die Meldung.

Warten wir mal, ob auch Mondsänger noch in die die akute Konfrontation eingreifen will.

PS: Zur Erklärung meines langen Posts IT noch einmal kurz nachgeschoben ... Es gab auch einen inhaltlichen Bezug zu einen Post des Läuterers kurz davor, in dem K. etwas über den Stillstand der Uhren/Zeit 'faselt'. Ich weiß garnicht, ob ich schon darauf hingewiesen hatte.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 29.06.2018 | 10:26
Es ist nicht tot wenn sich was regt,
weil sich im Forum was bewegt.

Frei nach Lovecraft...
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Mondsänger am 4.07.2018 | 12:40
Hi zusammen,

Ich habe jetzt länger nachgedacht und ich denke, dass ich aus dem Forenspiel aussteigen will. Es tut mir sehr leid für all die Mühe, die ihr euch alle gemacht habt. Ich merke nur, dass diese Art von Spiel mir nicht zu liegen scheint und ich nicht die notwendige Mühe investiere, die das Spiel verdient hätte. Statt euch alle mit meinen langen Intervallzeiten zu nerven, mache ich lieber einen sauberen Schnitt und eine klare Ansage. Ich hoffe sehr, dass ihr mir den Schritt nicht krumm nehmt und trotzdem weiterhin Spaß habt. Und nochmal wie gesagt: Tut mir sehr leid, dass ich damit jetzt um die Ecke komme, aber mittelfristig ist es glaube ich für die Runde hier besser. :-(
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 4.07.2018 | 13:15
@Mondsänger

Das ist sehr schade, Mondsänger. Notgedrungen führt so etwas immer zu einem kleinen Bruch im Spiel, wenn Spieler und ihre Protagonisten wegfallen. Aber natürlich nimmt man Dir das nicht krumm. Du bist schließlich nicht der erste Spieler, der in den Runden, die ich mitgelesen habe oder in denen ich gespielt habe, ausgestiegen ist. Man kann nur wissen, ob einem etwas gefällt, wenn man es mal versucht. Und danke, dass Du Dich meldest. Tatsächlich machen sich viele nicht einmal diese Mühe, wie wir in der Vergangenheit erleben mussten.

Weil Du nicht der erste bist, der aus Foren-Runden aussteigt, würde mich interessieren, was genau die Gründe waren (gerne auch per PN). Für mich wären da viele Gründe vorstellbar und verständlich, z.B.:
- die Taktfrequenz (zu schnell / zu langsam),
- der innere Schweinehund, etwas schreiben zu müssen,
- der innere Schweinehund, alles lesen zu müssen,
- die Schwierigkeit, bei langer Spieldauer den Überblick über die Geschichte zu behalten,
- die konkrete Umsetzung (Sandbox, Player Empowerment),
- die Interaktion der Spieler,
- die meist fehlende "Dynamik" von Forenspielen, wenn es einmal zur Sache geht, weil eben nicht alle um einen Tisch sitzen,
- die Schwierigkeit, bei dem notgedrungen ständig zwischen den Posts unterbrochenen Handlungsfluss in die rechte Stimmung zu kommen,
- das konkrete Setting,
...

Weil ich selbst vielleicht mal eine Forenrunde leiten will, wäre ich ehrlich interessiert an Deiner Meinung und Deinen Gründen. Das Problem bei Forenspielen ist ja, dass man immer nur eine ganz subjektive und vage Vorstellung davon hat, was die anderen mögen / nicht mögen könnten, was sie sich wohl denken, was sie motiviert etc. Hilf uns/mir noch ein wenig, bevor Du verschwindest: Was hat Dir gefehlt? Was könnte man verbessern? Wie könnte man die Kommunikation verbessern, damit man rechtzeitig bei den Spielern wieder für "Spaß" an der Runde sorgen kann, bevor eine solche Entscheidung fällt? Gerne auch Kritik an mir / meiner Spielweise, wenn ich zu Deinem Entschluss beigetragen haben sollte. Ich habe da ein dickes Fell und bin bereit, dazuzulernen.

Ich habe mich gerade in dieser Runde bemüht, den Läuterer etwas zu unterstützen und mit meinen Zusammenfassungen (IT und in Antons Notizbuch) den Aufwand für die Mitspieler zu verringern, am Ball zu bleiben. (Sowas kostet immer Zeit. Der SL kann das meist nicht zusätzlich leisten; ich habe solche "Verwaltungsleistungen" des SL jedenfalls noch bei keiner Forenrunde, die ich mir angeschaut habe, gesehen. Beim SL bestünde auch immer die Gefahr, dass er durch die Auswahl und Formulierung der Notizen ungewollte Hinweise "zwischen den Zeilen" gibt. In einer früheren Runde habe ich mal einen umfangreichen NSC-Pool erstellt. ...) Wie Du lesen konntest, habe ich hier auch versucht, die Mitspieler ab und an zu pushen; war auch nur mal ein Versuch, nerven wollte ich damit nicht, sondern anfeuern. Ich hatte gehofft, solche Dinge könnten helfen. Haben sie leider nicht. Was könnte man sonst tun?

Wäre nett, wenn Du Dir etwas Zeit für die Antwort nehmen würdest. Es ist schließlich das letzte Mal. Ich habe verschiedentlich meine PnP-Spieler um Kritik und Verbesserungsvorschläge gebeten (Was hat gefallen und was nicht?) etc. Normalerweise kommt dann nur: "Alles prima, weiter so! Wüsste jetzt nicht, was ich sagen sollte..." Das hilft einem nicht, besser zu werden. Und jeder kann und möchte sich doch verbessern.

Wie gesagt: Gerne auch per PN.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 4.07.2018 | 13:45
Kein Problem, Mondsänger.
Obwohl ich es sehr schade finde, kann ich Deinen Entschluss verstehen.

Du hast es versucht. Es ist nicht Deine Art von Spiel. Das ist okay.

Alles im grünen Bereich.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 4.07.2018 | 13:56
Mondsänger, mich würde es auch interessieren, was Dich gestört bzw. Dir missfallen hat.
Einfach frei von der Leber. Nur keine Hemmungen.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: trondetreublatt am 4.07.2018 | 17:25
Mondsänger, ich finde es auch schade, dass du gehst. Du warst ja keineswegs der einzige, der zwischen seinen Posts mal etwas länger brauchte. Ich schaue da vor allem mich selbst an. Von daher denke ich nicht, dass du im Alleingang das Spiel verlangsamt oder ihm sonst irgendwie geschadet hättest. Aber gut, wenn du selbst merkst, dass es nichts für dich ist, kann man da wohl nichts machen. Ich wünsche dir alles Gute!
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: KAW am 4.07.2018 | 23:02
Schade, ich hätte gerne noch mehr über Hans erfahren und ich habe deine Postings immer sehr gerne gelesen. Ich hoffe, das Abenteuer hat dir bis hierin trotzdem Spaß gemacht und man liest sich einmal wieder!
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Mondsänger am 5.07.2018 | 10:37
Hallo zusammen,

Zunächst einmal danke für die freundlichen Worte :-). Ich möchte eingangs sagen, dass ich mich hier im menschlichen Miteinander immer wohl gefühlt habe. Ich habe bisher extra nichts genau zu den Gründen geschrieben, da ich nicht wusste, ob das jemanden interessiert, aber ich versuche es gerne in Worte zu fassen. Ich fange mal mit den "großen" Dingen an,  die es mir persönlich schwer gemacht haben

- Die Postintervallschwankungen: An manchen Tagen überschlugen sich die Postings, dann passierte wieder Wochen nichts, was es mir schwer gemacht hat ein dauerhaftes Engagement aufzubauen
- Die Dauer der Storyentwicklung: Durch das Medium bedingt braucht die Geschichte recht lang, um voran zu schreiten. Das machte es mir schwer, alles im Kopf zu behalten.
- Meine eigene Art der Forennutzung: Ich persönlich schaue in der Downtime meines Jobs ins Forum. Da fällt mir die Einstimmung auf das Spiel schwer und konzentriertes Nachlesen von Inhalten ist meistens auch nicht drin. Zuhause und am WE nutze ich so gut wie keine Freizeit für Foren, was zusammen mit den beiden oberen Punkten die Sache für mich schwer gemacht hat
- Das Verständnis von Player Empowerment: Bitte nicht falsch verstehen: Ich bin generell ein großes Fan des Konzepts im Rollenspiel. Als Neuling im Forenspiel hätte ich persönlich mir mehr Führung gewünscht, da ich mich zu unsicher fühlte um mit der Verantwortung gut umgehen zu können.

Daneben gibt es noch ein paar kleinere Dinge, die mich in Kombination mit den großen Punkten oben zu der Entscheidung gebracht haben

- Ich hatte immer latent ein schlechtes Gewissen, wenn ich nicht gepostet habe oder das Geschehen nicht voran gebracht habe. Was bei mir dazu geführt hat, dass ich manchmal aktiv vermieden habe ins Forum zu gucken
- Die stark gewünschte Form aus der Ich-Perspektive zu schreiben, liegt mir persönlich überhaupt nicht, da es überhaupt nicht meinen persönlichen Schreibstil entspricht. Ich hatte mir das Foren-RPG mehr wie eine gemeinsam geschriebene Geschichte vorgestellt und war deswegen wohl etwas enttäuscht, aber da kann ja niemand was für
- Geschriebener Dialekt oder Phonetik gefällt mir nicht, da es mir das Lesen schwer macht, was mir den Konsum unter den oben genanten Umständen sehr erschwert

Soweit meine Punkte. Es ist mir wichtig zu betonen, dass das alles sehr subjektive Wahrnehmungen sind und vor allem die "kleineren" Punkte an sich keine Dealbreaker sind. Für mich hat sich lediglich aus der Kombination aller Punkte auf die Dauer ein "ungutes Gefühl" entwickelt, wenn ich an das Forenspiel gedacht habe. Ich habe aufrichtig versucht meinen inneren Schweinehund hier zurückzupfeifen und mir en Ruck zu geben. Allerdings stellte sich das Gefühl immer wieder ein, weswegen ich mich am Ende dazu entschlossen habe, euch reinen Wein einzuschenken. Mir ist klar, dass das Ganze immer zu einem Bruch in der Geschichte führt. Ich denke aber auch, dass der Läuterer mehr als fähig ist, diesen Bruch in der Erzählung narrativ zu überbrücken und Hans "rauszuschreiben", denn die Beschreibungen und die aufgebaute Stimmung waren es, die mich immer wieder dazu gebracht haben zurück zu kommen.

Ich hoffe das macht es verständlich. Ich gehe auch nicht im Zorn oder sowas, bevor der falsche Eindruck entsteht. Ich werd auch weiterhin reinschauen, falls jemand hier ne Rückfrage an mich hat.




Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 5.07.2018 | 13:01
Toll, dass Du Dir die Zeit genommen hast, um zu antworten, Mondsänger.

Mir ist das Wohl und Wehe meiner Spieler sehr wichtig. Ich versuche immer so zu leiten, dass jeder möglichst seinen Spass hat. Mal mit mehr, mal mit weniger Erfolg.

Sicher wäre es einfacher für Dich gewesen, wenn Du Dich bereits früher geöffnet hättest.

Eine gleichmässige Post Frequenz wäre immer wünschenswert. Wie oft oder wie selten das stattfinden mag, ist Geschmacksache. Da gehen die Meinungen auseinander.
Ich habe versucht auf alle Spieler zu warten und dann weitergemacht.
Manchmal packt einen in solchen Fällen dann das schlechte Gewissen, wenn man nichts postet.

Mitunter kann es zäh werden im Spiel, ich weiss das. Man hat auch nicht immer Lust oder gerade andere Dinge im Kopf. Es ist deshalb nötig, einen etwas längeren Atem mitzubringen.
Und manchmal muss man seinem inneren Schweinehund auch mal in den Hintern treten.

Player Empowerment mag ich sehr gerne. Es ist mein Steckenpferd beim RPG. Viele Spieler mögen es nicht, oder wissen nicht, wie sie damit umgehen sollen. Und jeder, der es anzunehmen versucht, braucht dazu etwas Zeit. Die einen sind zu zaghaft, andere versuchen ihren Char in den Gott Modus zu heben.
Ich habe absolut Verständnis dafür, wenn jemand sagt 'Sorry. Ist nicht meins.' wenn er es zumindest mal versucht hat.
Bei meinen Runden funktioniert das nach anfänglichen Schwierigkeiten mittlerweile gut.

Die Ich-Form soll der Tiefe des Plots dienen. Das ist eine Form von Immersion - sich in den Plot fallen lassen.
Auch hier habe ich absolut Verständnis dafür, wenn jemand sagt 'Nee. Mag ich nicht.'

Die Sache mit dem Dialekt kann ich ebenfalls nachvollziehen. Auch eine Form von Immersion.
So etwas verursacht, verständlicherweise, einen wesentlich grösseren Zeitaufwand um auf diese Art zu schreiben. Wieder einmal ein Mittel, um die Tiefe des Plots zu verstärken.
Aber ich werde an Dich denken und zukünftig Übersetzungen auf Hochdeutsch hinzufügen.

Wir hatten in einem früheren Forenspiel einmal einen Mitspieler, dem es nicht gefiel, wenn ich Fotos den NSC-Beschreibungen hinzugefügt habe. Zumeist waren dies Fotos von Schauspielern.

Tja, jeder hat so seine Geschmäcker.

In jedem Fall Dir alles Gute, Mondsänger. Schön, dass Du uns hier eine Zeitlang begleitet hast.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 5.07.2018 | 19:43
@Mondsänger

Danke erst einmal für Deine ausführliche und ehrliche Aufstellung der Gründe.

Von einem Weggang im Zorn war hier sicher niemand ausgegangen.

Ich werde über Deine Hinweise noch öfters nachdenken und überlegen, wie man als SL oder als Spieler dem entgegenwirken könnte.

Manche Probleme kann ich persönlich sehr gut nachempfinden, wie etwa den Punkt "Player Empowerment". Es ist kein Geheimnis, dass ich persönlich bis heute meine Probleme damit habe, aber ich arrangiere mich und es ist kein No-Go für mich. Ich glaube aber, dass das Gefühl von zu wenig Führung für manchen frühere Spieler auch ein Problem war. Über Player-Empowerment habe ich andernorts unlängst eine längere interessante Diskussion geführt. Ich glaube viele sagen, dass sie es grundsätzlich mögen, um nicht als old-school zu gelten. Fragt man genauer nach, wird das Spielprinzip dann eher verwässert und es kommt etwas dabei heraus, was wir schon in den 80ern umgesetzt hatten, lange bevor es den Begriff gab. Ernsthaftes PE, das seinen Namen verdient, ist wirklich problematisch. Ich gebe offen zu, old-school zu sein und mit Player Empowerment und Sandbox sehr oft echte Probleme zu haben.

Als erstes ist mir aufgefallen, dass Dich die Ich-Perspektive abgeschreckt hat. Du bist nicht der erste, der damit Probleme hat. In einer anderen Forenrunde hat ein Spieler einmal versucht aus der Sicht eines außenstehenden Erzählers über seinen Protagonisten in dritter Person zu schreiben. Das haute nach meinem Empfinden überhaupt nicht hin, zumal dann auch noch die Zeitform nicht konsequent eingehalten wurde. Du müsstest das eigentlich mal im Vergleich ausprobieren. Ich stelle mir das sehr schwer vor und ich hatte mit dem Versuch in der anderen Forenrunde enorme Probleme schon beim reinen mitlesen. Eigentlich entspricht der Ich-Erzähler ja auch der Situation am Spieltisch bei PnP. Es ist interessant wie unterschiedlich und zugleich gewichtig da das Sprachempfinden ist. Wie gesagt, Du bist nicht der erste und mir ging es umgekehrt ja genauso. (Kennt einer von Euch zufällig ein Forenspiel, in dem man durchgehend eine andere Erzählform gewählt hat?)

Das mit dem Dialekt tut mir leid. Den habe ich ins Spiel gebracht. Ich hätte gedacht, man kann das alles noch ganz gut verstehen. Hättest Du etwas gesagt, hätte ich einfach eine dialektfreie Variante gedoppelt. Wäre für mich überhaupt kein Aufwand gewesen. Ich wollte ein wenig Antons proletarische Herkunft hervorheben und Berlin-Stimmung beisteuern, das war alles. (Was der Läuterer mit Immersion professioneller beschreibt.) Oft habe ich das ja auch nicht gemacht. Für Dich war es nur eines der kleineren Dinge, wie ich beruhigt zur Kenntnis nehme. Aber hätte ich gewusst, dass es jemanden stört, hätte ich mir die Arbeit vermutlich nicht gemacht. Ohne Dialekt wäre ich natürlich wesentlich schneller gewesen... Schade eigentlich. Außerdem hätte ich eher gedacht, andere Beiträge von mir würden abschreckend wirken, weil ... zu lange ... zu viel SC-Innenleben ... zu viel Fluff. Ich würde mir wie der Läuterer wünschen, dass bei solchen Dingen früher offen gesagt wird, was man nicht mag. Aber selber mache ich das ja auch meist nicht, muss ich zugeben, weil man höflich sein will.

Was das konzentrierte Nachlesen angeht, wollte ich mit meinen Zusammenfassungen eigentlich Hilfestellungen geben, weil ich das Problem gut kenne. Leider hat das nicht funktioniert.

Alles in allem kann ich Deine Gründe verstehen, Mondsänger. Danke nochmal für die Mühe!

@Läuterer: Ich schreibe IT spätestens am Wochende. Habe gerade sehr viel anderes im Kopf.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 6.07.2018 | 20:29
@Läuterer:
Anton wird jetzt weiter Krassimir fixieren. Ich denke, das wird ihn vollständig in Anspruch nehmen, bis Hilfe kommt.

Wenn Dir Anton zu hartgesotten erscheint, sag es mir. Dann ändere ich den Post. Aber ich habe Anton ja eher abgestumpft und nicht besonders mitleidvoll angelegt. Der "Stillstand" war für ihn eigentlich schlimmer, weil er sich da ausgeliefert / hilflos fühlte. Jetzt hat er jemanden, an dem er seine Aggressionen auslassen kann und er fühlt sich wieder als Herr der Lage, auch wenn das in Wahrheit unzutreffend sein mag.

Bin gespannt, was jetzt Hans zustoßen mag .... oder ob Du ihm noch eine Schonfrist gibst.  :ctlu:
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 6.07.2018 | 20:47
Ich habe Deinen IT Post noch nicht gelesen.
Aber frei von der Leber würde ich sagen "Passt schon."
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 6.07.2018 | 20:59
Gefällt.

Dein Post ist nicht übertrieben, Joran.
Pulpig, aber absolut im Rahmen.

Du hast mittlerweile Geschmack am Player Empowerment gefunden, ohne die Möglichkeiten dabei zu überreizen. Das gefällt mir besonders.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 8.07.2018 | 15:48
Okay, danke, Läuterer. Dann bist Du jetzt am Zug, würde ich sagen.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 8.07.2018 | 21:12
KAW, Du darfst das Ergebnis der Polizisten-Suche gerne auch bereits in Deinen Post mit einarbeiten.

Player Empowerment ist neu für Dich, deshalb versuche ich Dir da etwas Hilfe zu leisten.
Es ist absolut okay für mich, wenn Du so etwas als erfolgreiches Ergebnis abhandelst.

Du kannst bei so etwas auch mit Self-Defeating-Profecies arbeiten.
Sprich: Agathe sucht nen Polizisten, findet niemanden und kehrt dann wieder zur Sternwarte zurück.

Nur so als Beispiel.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 9.07.2018 | 12:41
Mir bleibt eigentlich nichts, als Anton auf die Ankunft der Polizei warten zulassen.

Krassimir dort unauffällig herauszubefördern, um ihn weiter zu untersuchen / zu befragen, erscheint angesichts der vielen Anwesenden und des Lärms ausgeschlossen. Anton würde wohl auch nicht auf die Idee kommen. Für ihn zählt zunächst einmal, die Gefahrenquelle zu beseitigen, indem man Krassimir zurück in die Anstalt bringt. Mit den Augen will er sicher nicht in Kontakt kommen und die sind ja nicht mehr verbunden.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: KAW am 9.07.2018 | 13:08
Ich schaue, dass ich heute Abend dazu komme, dir die Polizei zu schicken :)
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 10.07.2018 | 02:42
KAW, das war jetzt nicht als Arbeitsanweisung von mir gemeint.
Ich dachte dabei lediglich an spätere Posts von Dir.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: KAW am 10.07.2018 | 22:15
Kein Problem :)
Wenn du eingreifen magst, gerne. Ansonsten schreibe ich voraussichtlich morgen weiter, wie der Polizist mit Agathe zur Sternwarte kommt (und dort auf den verängstigten Verbindungsstudenten trifft?).
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 11.07.2018 | 18:35
Dank für den Schupo, KAW.

@Läuterer: PE hin oder her ... ich würde mir wünschen, dass Du nun lenkend eingreifst und die Szene vorantreibst, Läuterer. Mir erscheint der Ausgang dieser Szene zu wichtig, als dass wir Spieler das alleine und in eigener Regie gestalten sollten. (Gebranntes Kind scheut auch ein wenig das Feuer ... nach dem letzten Kontakt mit der Polizei in einem Londoner Krankenhaus bin ich hinsichtlich des Zugriffs auf NSCs als unterstützendes Element etwas zurückhaltender geworden.  ;) ) Ob die Polizei Krassimir erfolgreich wieder einbuchtet oder nicht, dürfte doch für den weiteren Verlauf des Abenteuers nicht unerheblich sein ... was tun wir sonst hier? Ich warte jetzt jedenfalls erst einmal auf eine Reaktion der Umwelt und einen Fortschritt der Szene. Anton hält Krassimir fest. Mehr kann er b.a.w. nicht tun.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 11.07.2018 | 20:22
Oh. Nein.

DAS lasse ich Euch nicht im Alleingang abhandeln. Das würde zu weit gehen.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 18.07.2018 | 22:47
Sorry, Joran, aber ich konnte einfach nicht widerstehen.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: trondetreublatt am 18.07.2018 | 23:30
Den letzten Post verstehe ich nicht so ganz... der junge Mann war doch bei KAW schon wieder weg? Oder bist du jetzt ein Stück in der Zeit zurückgesprungen, Läuterer?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 18.07.2018 | 23:33
Muss ich nochmal nachlesen.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 18.07.2018 | 23:46
Stimmt. So kann man das auch lesen.

Ich hatte es so interpretiert, dass er seinen Mut findet und doch noch zur Tat schreitet.

Ich warte mal auf KAW und Joran. Bei nicht gefallen schreibe ich es um. Wäre kein Ding.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 19.07.2018 | 19:53
Agathe zerrt vor der Tür der Sternwarte den jungen Studenten vom Fahrrad.

VOR DER STERNWARTE

Die Spaziergänger bewegen sich wie in Zeitlupe.

Den jungen Mann am Arm packend, ziehst Du ihn vom Fahrrad. Er verliert seine Schiebermütze und sein Rad fällt in den Kies.

"Helfen? Ihnen? Aber natürlich."

Der junge Mann mit dem blonden Schopf, vermutlich ein Student, fängt an zu schwitzen und zu stammeln.
"Ein... ein Messer? Gnäd'ge Frau."

"Wieder Tote? WIEDER? Ich... ich weiss nicht, ob... ob ich da behilflich sein kann... sein kann. Ich glaube, ich... ich... ich bin ungeeignet."

Halb ziehst Du ihn. Halb schiebst Du ihn.
"Nun ja. Ich bin... bin in einer... einer Verbindung. Und ja, ich... ich habe mich bereits geschlagen."

Dann scheint er seinen Mut gefunden zu haben.
"Ich... ich werde Ihren Gatten befreien... werde es versuchen... werde es zumindest versuchen."

"Bleiben Sie draussen. Hier sind Sie sicher. Versuchen Sie einen Schupo zu erwischen oder holen Sie sonst irgendwie Hilfe. Ich... werde mich reinschleichen."

Dann verschwindet der Blonde mit den Knickerbockers durch die Tür der Sternwarte.

Der blonde Stundent geht durch die Tür in die Sternwarte, wo Agahte kehrt macht und auf der Straße einen Schupo sucht.

VOR DER STERNWARTE

"Bitte!", flehe ich den Mann an, "Ich...sonst muss ich mich selbst darum kümmern. Aber ich kann doch gar nicht kämpfen!" Den Mann am Arm gepackt, schiebe ich uns beide zu der Sternwarte. "Und es ist ja nur ein Angreifer. Sie müssen ihn doch einfach nur überwältigen! Die anderen Männer werden Ihnen dann sogleich helfen. Glauben Sie mir, jemand wie Sie schafft das bestimmt problemlos!" Mit großen Augen blicke ich an. Noch immer ist es vor allem Angst und Verzweiflung, die aus mir spricht. Aber allmählich bekomme ich wieder genug von meiner Umgebung mit um zu bemerken, dass der Mann auf meine Angst und das Ergreifen seines Armes eher reagiert, als auf die anfängliche Verwirrtheit und Verzweiflung. Und da es um das Leben von Hans geht, scheue ich auch nicht zurück, das zu nutzen und meine Reize spielen zu lassen. Und es scheint zu funktionieren, der Mann geht tatsächlich in die Sternwarte. Langsam und vorsichtig zwar, aber immerhin.

Ich renne unterdessen wieder zur Straße und halte nach einem Polizisten Ausschau. Und tatsächlich vermeine ich an einer Straßenkreuzung, rund 150 Meter entfernt einen Uniformierten zu erkennen, der auf eine ältere Dame einspricht, deren Hut größer ist als der Hund, den sie an der Leine führt. Also eile ich auf die beiden zu, blicke jedoch immer wieder zurück zur Sternwarte, voller Angst, wie es wohl Hans gerade gehen mag.

Der Blonde ist drinnen und erreicht dann Anton. Agathe ist draußen beim Schupo.

Ich meine, alles ist so stimmig. Oder sehe ich den (möglichen) Fehler nur nicht?

Edit: In letzter Zeit finde ich es manchmal etwas schwer, auf den ersten Blick festzustellen, mit wem Du gerade sprichst, denn Du schreibst immer "Du", gleichgültig wer gemeint ist (ich meine, das war mal sogar bei zwei verschiedenen Spielern in einem Post so). Frührer ist mir das nicht so aufgefallen. Vielleicht liegt es an mir, vielleicht hast Du früher Deine Posts auch häufiger mit einem Satz eingeleitet, der Ort / Anwesende etc. beschrieb und damit eindeutig ergab, wer gemeint war. Aber hier wird ja eigentlich im Verlauf des Posts klar, dass Du mich und nicht KAW meinst.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 19.07.2018 | 20:17
Verstehe, was Du meinst, Joran.

Ich schreibe den/die Adressaten zukünftig oben rein.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: KAW am 19.07.2018 | 23:31
Oh, da habe ich wohl für Verwirrung gesorgt... Nachdem ich hier im Smalltalk den Eindruck hatte, dass ein Schupo gesucht wird, fand ich die Idee gut und habe einen herbei gezerrt. Gleichzeitig dachte ich mir, dass Schupo und Student gemeinsam wohl doch zu viel des Guten sind und wollte den Studenten wieder loswerden (bei dem hatte ich ohnehin von Anfang an das Gefühl, dass er mehr Großmaul als Held ist ;) ). Dabei habe wohl übersehen, dass der bereits in der Sternwarte war. Von mir aus also kein Problem, wenn er noch da ist und wir können gerne so weiter machen.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 20.07.2018 | 13:14
Ah, jetzt habe ich's auch wieder:
[...] Dann verschwindet der Schupo auch schon in der Sternwarte und ich bleibe zurück, blicke mich ein wenig ratlos um und überlege, was ich noch tun könnte, um Hans zu helfen. Vorsichtig bewege ich mich zur Tür der Sternwarte und lausche, ob noch Stimmen oder gar Kampflärm zu hören sind. In diesem Moment lässt mich ein Knacken hinter mir zusammenzucken. Ich fahre herum und blicke genau auf den Verbindungsstudenten, der sich offensichtlich gerade davon schleichen wollte. Mit hochrotem Kopf beginnt er eine Antwort zu stammeln, wird von mir jedoch jäh unterbrochen. "Verschwinden Sie! Verschwinden Sie und schämen Sie sich für Ihre Feigheit." Mit diesen Worten wende ich mich ab und würdige den Mann keines weiteren Blicks, als dieser sich nun mit schnellen Schritten entfernt. [...]

Das war vermutlich das Problem. Richtig, die Abweichung hatte ich gesehen, aber jetzt wieder vergessen.

PS: Fluchen und beleidigen darf Anton aber vereinzelt noch im Dialekt, oder? Der Inhalt ist ja ganz gleichgültig und auch offensichtlich, denke ich.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 20.07.2018 | 14:14
Rätsel:
Drei in einem Raum und zwei arbeiten.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 26.07.2018 | 18:41
Antons Werte:

Zitat
Konfliktbewältigung:

55  Nahkampf (Grundwert: 1/2 ST = 35*; Spezialisierung: Handgemenge + 20 anstelle Hobbyfertigkeit)

Wurf: 88

Der lausige Student hat Anton doch fest im Griff!

Jedenfalls unterstelle ich das mal bei dem Wurf.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 27.07.2018 | 18:51
Anton hat ein Problem.

Der Student ist durch seine steifen Arme Schraubstock-artig an Anton gefesselt.

Die 'Krankheit' greift jedoch nicht auf ihn über.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 30.07.2018 | 01:55
Sehr kreativ, trondetreublatt. Ich bin begeistert und gespannt, wo das noch hinführen wird.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 30.07.2018 | 23:22
Anton
IN DER STERNWARTE

Der Blondschopf drückt Dich mit seinem Gewicht nach unten.
"Lassen Sie Hans in Ruhe, Sie Mörder."
Mit seiner linken Hand schlägt er auf Dich ein wie ein kleines Mädchen.

Dann klammert er sich mit beiden Armen an Dich und versucht Deinen rechten Arm zu fixieren.

Ihr ringt miteinander. Der Student ist nicht kräftig. Aber hartnäckig.
[...]

Ich hatte das so verstanden, dass der Student Anton von Krassimir, den dieser auf dem Boden fixierte, herunterreißt und Anton danach unter dem Studenten auf dem Boden liegt. Ist das falsch?

Ludwig
IN DER STERNWARTE


Du ziehst mit höchster Kraft an dem Blondschopf, dessen Hände sich von Antons Arm partout nicht lösen lassen wollen. Mit dem Studenten ziehst Du auch Antons Arm zur Seite. [...] Du fällst auf den jungen Mann drauf und reisst gleichzeitig Anton mit zu Boden. Auf den kühlen Steinen schlägst Du wie besessen auf den armen Mann ein, bist seine hysterischen Schreie endlich verstummt sind und er blutend am Boden liegt.[/font][/size]
Ist Anton jetzt gefallen oder lag er schon auf dem Boden? Liegt noch irgendjemand auf ihm, ggf. der Student und der Doc? Oder umklammern "lediglich" noch die toten Arme des Studenten seinen rechten Arm?

Hilf mir mal!
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 31.07.2018 | 09:05
Hilf mir mal!
Zu Deinen Fragen: Ja und jein.

Ich habe kurz versucht ein Gerangel / Ringkampf zu umschreiben.
Da Anton kräftiger ist als der Blonde, richtet er sich wahrscheinlich wieder auf; vermutlich kniend.
Wenn Ludwig kräftig zieht, dann liegt er vermutlich wieder.

So meine Mutmassungen zur Situation.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 31.07.2018 | 13:31
Ich habe versucht zu schreiben, komme aber immer wieder an den Punkt, wo ich mir nicht sicher bin, ob ich in Deine Pläne eingreife? Gelingt es Anton etwa, seinen Arm dem Griff der toten Hände zu entwinden? … Ich übergebe daher den Griffel nochmal an Dich, Läuterer, bis ich eine Handlungsoption für Anton sehe. Den IST-Zustand nur nochmal zu beschreiben, macht wenig Sinn.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 31.07.2018 | 15:42
Geht klar. Ich werde noch etwas hinzufügen.

Du dürftest aber auch ruhig etwas schreiben.

Selbst wenn es meinen Vorstellungen widersprechen würde, wäre es fast immer akzeptabel.
---> Player Empowerment bring auch manchmal kleinere Nachteile mit sich.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 1.08.2018 | 16:23
Ich habe vorsorglich nach Abfassen meines Posts IT mal gewürfelt: 1W100 = 001 !

Falls es auf einen Wurf ankommt dürfte das Ergebnis dramatisch sein! Wie auch immer, schwant mir nichts gutes …

Mach daraus, was Du magst … einen zerschmetterten Schädel (Student oder Russe) … ein gebrochenes Genick (Student oder Russe) … einen gebrochenen Arm (Anton) … oder was immer Dir dazu einfällt.

Nun, ein guter Auftakt für das weitere Abenteuer könnte es jedenfalls sein.   :ctlu:

Edit:
Habe das Ende meines Beitrags - dem Wurf entsprechend - noch etwas ergänzt. Hoffe es gefällt. Sonst schreibe ich's um.
Ich sehe schon meinen nächsten SC im Knast landen ...
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 1.08.2018 | 17:06
Ich habe vorsorglich nach Abfassen meines Posts IT mal gewürfelt: 1W100 = 001 !
Machen wir es doch einfach zukünftig so.
Wer eine Aktion startet, bei der eine Fertigkeit benutzt wird, der schiebt gleich einen Wurf mit ein.

Keine Angst vor schlechten Würfen. Ich habe so noch NIE einen Char gekillt.

Ich sehe schon meinen nächsten SC im Knast landen ...
Hey, Moment mal. Ihr seid nicht in London und Anton ist kein Ire. Aber vielleicht Kommunist?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 1.08.2018 | 19:50
[/size] Hey, Moment mal. Ihr seid nicht in London und Anton ist kein Ire. Aber vielleicht Kommunist?
Oder vielleicht ein Mörder/Totschläger???
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 1.08.2018 | 20:26
Wunderbarer Pulp, Joran.

Die erste Hälfte... Super. Die zweite, nun ja, passt nicht.

Krassimir ist in den angrenzenden Raum geflohen und nicht mehr im Gang.
Das Zuschlagen der Tür, das war er.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 1.08.2018 | 21:47
Oh, Mist. Tut mir leid. Dann schreibe ich das alles nochmal um. So macht es keinen Sinn.

Ich hatte nachgelesen und mir schien das der letzte Stand zu Krassimir zu sein:

Währenddessen schiebt Krassimir seinen Körper mit beiden Beinen nach hinten, bis er mit seinem Rücken an die Wand stösst.

Aber die Tür … es war naheliegend, dass das Krassimir war.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 1.08.2018 | 22:23
Mach Dir keinen Kopf.
Dann rammst Du den Blonden halt gegen die Tür.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: KAW am 2.08.2018 | 00:06
Sry, ich war übers Wochenende weg und habe gestern DSA-Runde geleitet. Ich schaue, dass ich morgen Abend wieder zum Posten komme.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 2.08.2018 | 01:19
Hoffentlich hattest Du eine gute Zeit.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 2.08.2018 | 20:14
DSA 5? Leitet mein Sohn.

So, Post geändert. Ich sehe keine ernsthafte Handlungsoption für Anton. Mir fällt jedenfalls nichts sinnvolles mehr ein. Schon die letzte Variante des Posts war eher eine Verzweiflungstat und ich habe lange überlegt, was Anton noch machen könnte. Jetzt warte ich erst mal. Wahrscheinlich ist das auch besser so, als mein erster Entwurf, der auch zu weiteren Problemen geführt hätte.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 2.08.2018 | 20:35
Zitat
wie eine aufwallende Wand aus Gelbgas, die auf einen zurollt. Man kann sie nicht schlagen, man kann sie nicht greifen
Möh?
Was ist das denn für ein Zitat / Vergleich?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 3.08.2018 | 09:29
Anton war im Krieg. Aber nehme ich raus.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 3.08.2018 | 09:40
Nein. Nicht löschen.

Aber ich hab den Zusammenhang immer noch nicht geschnallt.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 3.08.2018 | 14:02
Ist egal, war nicht so wichtig. Wenn's unverständlich war, kann's weg. Ich habe im Moment nur sehr dürftigen Netzzugang. Wenn man einen Beitrag mehrmals schreiben muss, bis es klappt, bleibt schon mal ein Satz auf der Strecke, von dem man meint, man hätte ihn auch in dieser letzten Version geschrieben.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 7.08.2018 | 13:47
Ich frage mich gerade, wie unsere SCs wohl weiter vorgehen werden?

Nach dem gerade erlebten gescheiterten Versuch Krassimir festzunehmen und den Folgen (Student "verstümmelt", Kirill tot, der Doc zumindest temporär "infiziert") werden sie sich Krassimir vernünftigerweise nicht noch einmal unvorbereitet und schutzlos entgegenstellen. Waffen in Deutschland mit sich zu führen oder zu benutzen, dürfte nicht ganz unproblematisch sein, oder? Geschweige denn, sie gegen Menschen einzusetzen. Einmal ganz abgesehen von der Frage, wo man sie erwerben sollte. Zumindest zwischen 1922 und 1928 (mithin auch 1927) dürfte ein Verbot zum Erwerb von Waffen bestanden haben, danach Erwerb nur mit Waffenerwerbsschein.

Wikipedia (https://de.wikipedia.org/wiki/Waffengesetz_(Deutschland)) zum Waffenrecht:
Zitat
"Doch nur nach dem Ersten Weltkrieg in der demokratischen Weimarer Republik tauchte die Volkswehr im Rahmen der Novemberrevolution in Deutschland kurz auf. Die Siegermächte verlangten im Artikel 177 des Versailler Vertrags die Entwaffnung auch im zivilen Bereich. Dies wurde vom Deutschen Reichstag am 5. August 1920 beschlossen. Eine völlige Entwaffnung konnte jedoch nicht erreicht werden, da der Waffenbesitz nicht registriert war.

Die Registrierungspflicht erfolgte mit der ersten umfassenden Regelung des Waffenrechts im Gesetz über Schusswaffen und Munition vom 12. April 1928. Es löste das Republikschutzgesetz von 1922 ab, das nach dem Attentat auf Walther Rathenau erlassen worden war.

Das grundsätzliche Verbot des Erwerbs von Schusswaffen wurde aufgehoben. Erstmals wurden Waffen- und Munitions-Erwerbsscheine sowie eine Waffenschein-Pflicht zum Führen (Tragen in der Öffentlichkeit) eingeführt. Zudem regelte das Gesetz die Herstellung und den Vertrieb von Schusswaffen und Munition und enthielt Strafbestimmungen für Zuwiderhandlungen gegen die erlassenen Vorschriften. Durch die Einführung der Erwerbsscheine war es dem Staat jederzeit möglich, auf die Waffen der Waffenbesitzer zuzugreifen."

Konzentrieren wir uns nun auf einen anderen Ansatzpunkt?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 7.08.2018 | 17:11
Sollten Waffen, also Schusswaffen, benötigt werden, dann bietet sich dazu der Schwarzmarkt an.
Ich würde Anton zugestehen, etwaige Kontakte zu haben.

Abseits der möglichen Gewaltanwendung gäbe es noch einige Spuren zu verfolgen und zu klären.

Geht bitte vor, wie es Euch gefällt.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 8.08.2018 | 09:34
Ja, das meinte ich. Wir müssen uns ja nicht darauf versteifen, Krassimir einzufangen. Wichtiger wäre es wohl herauszufinden, was aus ihm gemacht hat, was er heute ist. Kirill steht jetzt allerdings nicht mehr als Informationsquelle zur Verfügung. Vielleicht findet Anton am Montag etwas in seinem Haus ...
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: KAW am 8.08.2018 | 22:06
Ich bin zur Zeit im Urlaub und über das Handy zu posten funktioniert nicht so gut wie gedacht (kurze Posts gehen, aber bei einem Foren-rpg mag ich auch auf Stil, Rechtschreibung usw achten). Dh bitte nicht wundern, falls ich erst am sa wieder poste.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 9.08.2018 | 13:10
Dann wünsche ich Dir einen entspannten Urlaub, KAW. Lass es Dir gut gehen und erhol Dich.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 11.08.2018 | 21:41
Super Post, trondetreublatt. Wirklich.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: trondetreublatt am 12.08.2018 | 11:03
Herzlichen Dank  :)
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 14.08.2018 | 23:47
Ein schönes Zusammenspiel von Euch beiden.

Es erscheint mir fast, als hättest Du, trondetreublatt, Spass am Player Empowerment gefunden.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 16.08.2018 | 15:21
Willkommen zurück, KAW. Das war aber ein Kurzurlaub.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 17.08.2018 | 18:25
Schreibt bitte unter IN DER STERNWARTE eine kurze Zusammenfassung der Wahrnehmung Eurer Chars.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 17.08.2018 | 19:51
Beispiel? Worauf willst Du hinaus? Eine Zusammenfassung der bisherigen Geschehnisse für die Polizei (also retrospektiv) oder die ganz aktuelle Wahrnehmung (also auf die Zukunft ausgerichtet)?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 17.08.2018 | 20:59
Kurze Zusammenfassung, was Euch in der Sternwarte widerfahren ist.
Nichts davor und nichts, was kommen könnte.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 18.08.2018 | 13:21
Für wen bestimmt? Anton würde gegenüber der Polizei, Kassandra, Blumberg, den Lohensteins, dem Doktor etc. im Zweifel jeweils unterschiedliche Fassungen erzählen.

Wenn die Polizei Adressat sein soll … ist Antons Versuch, sich unter die Besucher zu mischen, um nicht weiter beachtet zu werden, also bereits gescheitert?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 18.08.2018 | 18:09
Alles kurz für die Polente.

Heraus stehlen kann sich Anton vermutlich schon.
Ob das mit Kassandra und Hund einfacher wird, möchte ich aber deutlich in Frage stellen.
Versuchen kann man es aber sicherlich.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 20.08.2018 | 16:33
Herausstehlen soll sich Anton auch nicht. Einfach in der Menge bleiben und abwarten, ob die Polizei auf ihn zukommt oder ihn "übersieht". Aber dann schreibe ich mal was.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 20.08.2018 | 19:15
"Übersehen" wird man mit verborgen bleiben.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: KAW am 20.08.2018 | 23:28
Willkommen zurück, KAW. Das war aber ein Kurzurlaub.

Deswegen haben wir nochmal ein verlängertes Wochenende Kajakfahren drangehängt. Jetzt ist der Sommer aber endgültig vorbei und ich werde wieder öfter hier vorbeischauen :)
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 21.08.2018 | 10:08
"Übersehen" wird man mit verborgen bleiben.
Na, übertreiben wir es nicht.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 21.08.2018 | 11:42
Riskieren kannst Du es ja mal. Es gibt keine negativen Auswirkungen... ausser Du patzt.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 21.08.2018 | 11:51
Ist schon in Ordnung so. Verständlich, dass Anton nicht scharf darauf ist, mit der Polizei zu reden. Verständlich, dass das aber kaum umgänglich ist. Er will sich auch nicht verdächtig machen, also insbesondere nicht weglaufen, sondern einfach nur soweit möglich "unter dem Radar bleiben". Es liegt nur in seiner Natur, sich bei der Polizei nicht aufzudrängen. Aber natürlich wird er von den anderen erwähnt. Irgendwie fährt Anton seine Strategie, möglichst unwichtig zu erscheinen, dann auch in der Vernehmung weiter.

Habe mich IT versucht. Bei Änderungswünschen gib mir einen Hinweis ...
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 21.08.2018 | 11:59
Er könnte mit den anderen zusammen warten, und nachdem die ersten gegangen sind, die ihre Aussage gemacht haben, ebenfalls gehen, als sei er auch fertig. Und wenn er erwischt wird... dann muss der Hund kurz raus. PE.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 21.08.2018 | 12:25
Nee, ist ja kein Problem. Anton macht seine Aussage.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 21.08.2018 | 19:44
@KAW
Dein Post endet mitten im Satz. Sollte da noch etwas kommen?

Leider geht hier ab und zu mal was verloren ...
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: KAW am 21.08.2018 | 19:56
Danke, keine Ahnung, was da passiert ist. Ich habe den Teil jetzt gelöscht, da ich nicht mehr weiß, was ich da noch schreiben wollte - viel war es aber sicher nicht mehr.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 21.08.2018 | 21:47
So weit mir bekannt ist, können Texte nicht teilweise verloren gehen.

Entweder ist der ganze Post weg, oder eben nicht.

Nachdem früher öfters mal Posts verloren gingen, was immer sehr ärgerlich war, wenn man längere Texte nicht selbst gespeichert hatte, kommt das seit einiger Zeit nicht mehr vor.

Der Server wird täglich um 0300 gewartet. Das passt.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 24.08.2018 | 00:09
Kompliment. Kompliment. Sehr schön.

Es freut mich immens, wenn ich sehe, wie Ihr mein Konzept immer mehr verinnerlicht.

Kurze Frage dazu. War dieses Umgewöhnen auf das, was ich Player Empowerment nenne, eine arge Zumutung oder ist es nur etwas gewöhnungsbedürftig?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: KAW am 24.08.2018 | 00:15
Ich mag das Konzept als Spielerin, kann aber die Grenzen noch nicht so gut einschätzen und nehme daher im Zweifel lieber ein bisschen zu wenig Freiheit als zu viel. Als Spielleiterin würde es mir hingegen, denke ich, deutlich schwieriger fallen - vor allem bei Cthulhu/investigativen Plots, wo Details durchaus wichtig sein können und daher bewusst von mir festgelegt werden. Aber ich leite offizielle Abenteuer meist auch sehr nahe am Buch (zumindest solange die Spieler wie vorhergesagt agieren) - vielleicht liegt es daran. Ich finde es daher auch sehr faszinierend, wie du das hinbekommst und versuche, mir da ein wenig abzuschauen.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 24.08.2018 | 02:11
Vielen Dank für das Kompliment, KAW.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 24.08.2018 | 10:29
Du kennst meine Meinung, Läuterer ...  ;)

Ich mag es durchaus, mich im Fluff-Bereich ausleben zu können und vielleicht auch mal einen kleinen Nebenkriegschauplatz auf Charakterebene einzubauen (z.B. immer wieder aufgegriffene Kongo-Hintergründe von Clive in den früheren Runden). Ob die anderen Spieler das immer auch mögen, steht auf einem anderen Blatt. Jedenfalls führten ernsthafte PE-Schlenker bislang (in den früheren Runden) im Ergebnis zu nichts, wurde im Spiel also nicht wirklich von den Mitspielern oder Dir aufgegriffen. Das kann dann, wenn man sich mit solchen PE-Aktionen Arbeit gemacht hat und es wiederholt so läuft, domtivierend wirken, weitere Fäden im Wege von PE auszulegen, die dann im Zweifel doch niemand aufgreift. PE macht meines Erachtens nur Sinn, wenn es sich nicht auf den einzelnen Post beschränkt, sondern ernsthaft im weiteren Fortgang des Abenteuers Niederschlag findet. Damit meine ich ausdrücklich ein Aufgreifen durch Spielleiter und Spieler. Allerdings haben die Spieler den Nachteil, dass sie in der Regel nicht erkennen können, ob und wie man solche Nebenstränge sinnvoll in den Plot integrieren kann, ohne sich total zu verzetteln oder den Plot zu "zerstören". Und das Verzetteln (sei es durch mehrere mit einander verwobene Abenteuer oder durch PE oder sonstige Gründe) war m.E. bei den letzten Runden immer ein Problem auf Spielerseite: Viel zu viele Ansätze und Fragen, in denen wir uns verirrt hatten und irgendwann nicht mehr erkannten, wo es sinnvoll weitergehen könnte. Am Schluss war man eigentlich immer ratlos, was man irgendwie "besser" hätte machen können, was für mich dann leicht enttäuschend ist ... in etwa wie ein Film mit einem offenen Ende, das ich nicht verstehe.

(Ich nenne mal ein paar Beispiele für nicht aufgegriffene PE-Aktionen: (a) Cainnechs Festnahme, die ich mit "ausgeschmückt" und dramatisiert habe und die keinen weiteren Anklang im Sinne einer Fortsetzung mehr gefunden hat, obwohl ich mehrfach darum gebeten hatte. Der SC war einfach "weg". Das fand ich sehr schade. (b) Das schwarze Gespinst, das Clive in der Dorfstraße zu sehen glaubte und das er aus dem Kongo kannte. (c) Der Dorfpfarrer und sein zweifelhafter Charakter. (d) Die diversen NSCs die ich als Dorfbevölkerung eingebracht hatte. (e) Auf Herm die Träume der Spieler nach der Begegnung mit dem Jungen. Das war eine tolle Szene, die dann aber irgendwie "verpufft" ist, weil die Alpträume keine weitere Spielrelevanz hatten. Ich hatte gehofft, die würden dann von Dir auch irgendwie aufgegriffen. (f) In dem Nebenthread mit Nyre, in dem Cainnech über Matildes Schlaf wacht, hatte ich dir mehrere Brocken hingeworfen, von denen ich gehofft hattest, Du würdest sie aufgreifen: die Männer auf dem Flur, ein Mann mit Stock oder vielleicht auch Gewehr hinter einem Fenster auf der anderen Straßenseite, ... Aber es kam nichts. ... (g) Der Nagelfetisch und die anderen "Schätze" von Clive wurden nie in das Spiel integriert. Das hätte ich als SL vermutlich - ggf. in Abstimmung mit dem Spieler und ohne diese Hintergründe gleich aufzureiben - getan. (h) Selbiges gilt für die Seelenverbindung zwischen Clive under Afrikanerin. ... Solche Arbeit würde ich mir heute als Spieler nicht mehr machen, weil es im Ergebnis völlig nutzlos war. Die Zeit kann ich dann besser in die Ausarbeitung von Hintergründen eigener Abenteuer investieren. Darum beschränkt sich mein "PE" heute weitgehend auf Momentaufnahmen zur Situationsbeschreibung ohne weitere "Tiefe".)

Für den Spielfluss bewerte ich PE als gefährlich, weil das Risiko besteht, dass sich irgendwann alle zurücklehnen und nicht als "an der Reihe" betrachten. Meine Erfahrung ist bis heute, dass man die Spieler öfters mal ein wenig anschubsen bzw. durch den Handlungsfortgang "ziehen" muss, damit das Spiel nicht an Fahrt verliert und die Spannung verloren geht.

Darum bin ich weiterhin zwiespältig und würde einen Mittelweg präferieren. Etwas mehr "herkömmliche Leitung" fände ich oft nicht schlecht, ohne sagen zu wollen ich empfände das Konzept als "Zumutung". Ich würde eher sagen, die Umsetzung wäre - um mich wirklich zu überzeugen - verbesserungsfähig. Um letzteres zu schaffen brauchte es viel Engagement von allen Seiten. Das würde dann sicher Chancen auf tolle Spielerlebnisse bieten. Die traditionelle Form der Spielleitung erscheint mir dagegen zwar weniger innovativ und modern, aber dafür einfacher, schneller, durch einen vom Spielleiter beherrschen Spannungsbogen oft für die Spieler packender und im Ergebnis daher weniger riskant.

Natürlich ist das nur meine ganz subjektive Betrachtung und Analyse. Ihr mögt das trotz der gleichen Texte, die wir lesen, ganz anders empfinden. Und ich finde es auch interessant, das Konzept bei Dir immer wieder auszutesten. Vermutlich habe ich auch schon einiges davon für mich als Spielleiter adaptiert, in jedem Falle daraus eine Menge gelernt. Vollauf überzeugt hat mich PE als Spielleitungs-Konzept bislang noch nicht. Was nicht ist, kann noch werden ...
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 24.08.2018 | 20:44
Ich habe heute mein MoN Gamer Prop Set bekommen. Jetzt sollte ich wirklich langsam mal einen Versuch starten, meine Freunde von der Kampagne zu überzeugen ...
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 25.08.2018 | 00:21
Hau rein. Ich drücke Dir die Daumen. Ihr werdet Euren Spass haben.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 25.08.2018 | 09:06
Ich kann diesen Deinen Punkt der Demotivierung gut nachvollziehen, Joran. Und ich teile viele Deiner Ansichten. Du schreibst gerne ausführlich, ich dagegen versuche mich möglichst kurz zu fassen und Anregungen zu geben.

Ich versuche das mal mit einem Bild zu verdeutlichen.

M.M.n. ist es besser hin und wieder mal mit einen "Hey!" von einem Schneeball getroffen zu werden, als mit einem "Hiiilfeee!" unter einem Schneebrett begraben zu werden.

Einzelne Infos machen weniger Arbeit. Sowohl beim Schreiben, als auch beim Lesen. Und sollte es gerade nicht passen und es wird nicht aufgenommen, dann stört es keinen weiter und man kann den Punkt ein anderes Mal erneut einbringen.

Das Risiko des Zurücklehnens sehe ich anders. Da bin ich als SL schlicht gefordert. DAS ist meine Aufgabe.

Ich strebe beim Spiel ein Tennis Match an, keinen Marathonlauf unter Zusachauern. Ein krasses Beispiel, aber es soll den Kern meiner Herangehensweise verdeutlichen.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 25.08.2018 | 17:04
Was die Länge der Posts angeht, nähere ich mich Dir ja langsam immer mehr an.

Früher hast Du 'mal ausdrücklich gewünscht, dass wir die Posts mit Situations-/Umfeldbeschreibungen ausschmücken. Sowas lasse ich jetzt überwiegend wieder weg.

Was den Schneeball angeht, bin ich bei einem Forenspiel nicht ganz Deiner Meinung. Ich sehe einen Unterschied des Forenspiels gegenüber der Tischrunde gerade in der Möglichkeit, die Dinge etwas ausgefeilter zu beschreiben. Bei den diversen Erschwernissen einer Forenrunde gegenüber Tischrunden sehe ich persönlich diese Möglichkeit als die Chance bzw. den Vorteil der Forenrunde, nicht als Belastung. Aber das ist eine Geschmacksache und es wäre wohl schwer, genug Leute zusammenzubekommen, die das genauso mögen wie ich.

Was Dein Bild vom Tennismatch vs Marathonlauf angeht, dürften wir einer Meinung sein. Ich habe nur eben oft das Gefühl, dass Aufschläge direkt ins Aus geht und der Ball nicht wieder zurück kommt. Das liegt möglicherweise an der Besonderheit eines Forenspiels, weil der Leser vielleicht nicht immer erfasst, worauf es dem Schreiber gerade ankommt und was er gerne weiterführen würde.

Wie dem auch sei: PE erzeugt als Spielkonzept für mich unverändert ein wenig das Gefühl von Willkürlichkeit und dem Agieren im luftleeren Raum, weil es nun einmal in meiner Natur liegt, nach einer Aufgabenstellung zu suchen, die es zu lösen gilt. Wenn es so etwas gibt, kann PE eigentlich nur in die Irre führen. Wenn es die Aufgabenstellung nicht gibt, handelt es sich eher um ein Erzählspiel. Beides hat seine Berechtigung. Ich bin mir nie ganz sicher, was wir gerade spielen.

Aber ich spiele bei Dir ja auch, um neues/anderes auszuprobieren.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 25.08.2018 | 17:23
Versuch doch mal etwas vom PE ins Spiel einfliessen zu lassen, wenn Du Masks angehst.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 26.08.2018 | 13:13
Ich bin schon froh, wenn ich meine Spieler überhaupt zu einer "herkömmlichen" Runde CoC bewegen kann. PE erscheint mir dabei gegenwärtig nicht umsetzbar. Ende September / Anfang Oktober wird es ein "Testspiel" geben (drei CoC-Neulinge sind mit dabei). Wenn das gut läuft und die Spieler es wiederholen wollen, kann ich MoN ins Auge fassen. Und dann muss ich mich noch entscheiden, welche Ausgabe ich benutze...

Noch wähle ich aus, was sich für den Anfang und diese Spieler eignet: Besser erst einmal harmlos starten, also mehr Detektivarbeit und nicht zu abgefahren (wenig Mythos, nicht zu starke Schocker). Ich denke über "Häupter des Schreckens" (Terror Britannicus), "Pinselstriche" (NY-Band), "Narrenball" (eigentlich zu lang), vielleicht auch "In der Tinte" (SL-HB 3. Ed.) nach. Aber ich Liebäugle auch noch mit "Die schreckliche Welt des Paul Wagner", obwohl es NOW ist und den vorgenannten Kriterien nicht entspricht. Du merkst, ich bin noch etwas planlos.

Renzensiert hast Du glaube ich nichts von alledem.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 26.08.2018 | 16:02
Au contraire, mon frere.

Du musst bei mir immer nach dem Original Ausschau halten.
CRIMSON LETTERS, TATTERDEMALION und PAUL WEGENER sind drin.

Ich würde Dir empfehlen, Narrenball zu wählen und Carcosa wegzulassen.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 27.08.2018 | 12:36
Wenn noch einer etwas in dem Thread "In der Sternwarte" schreiben möchte, kann Der_Läuterer meinen Link gerne wieder ans Ende verschieben. Der dient nur der Übersichtlichkeit beim Nach-/Mitlesen. Ich wollte damit nicht Euren etwaigen Posts vorgreifen.

Einen entsprechenden Link habe ich auch in meinen letzten Post in "Am Kaiserdamm" (#46) vor dem Wechsel zum Thread "In der Sternwarte" nachträglich eingefügt.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 27.08.2018 | 13:09
Du hast alles im Blick, Joran. Danke Dir.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 27.08.2018 | 13:34
Sehr gelungene Gedanken von Anton, die Du da zu Papier gebracht hast, Joran. Klasse und danke.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: KAW am 27.08.2018 | 21:54
Ja, auch von meiner Seite vielen Dank - das ist wirklich hilfreich, um den Überblick zu behalten!
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 27.08.2018 | 22:40
Ihr spielt Euch wirklich schön die Bälle zu. Sehr schön.

Wie spät ist es wohl gerade? Sagen wir 1700?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 27.08.2018 | 22:55
Sollte hinkommen:

IN DER STERNWARTE
[...]
Es ist später Nachmittag, als Ihr alle die Sternwarte verlassen könnt.
[...]

Zwischen dem Verlassen der Sternwarte und jetzt dürfte nicht viel Zeit vergangen sein, im Grunde nur die Rückfahrt und das Abstellen des Autos in der Garage.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 28.08.2018 | 20:44
KAW. Irmi, kommt das von Irmtraud?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: KAW am 28.08.2018 | 22:33
Ich hatte eigentlich an Irmgard gedacht. Aber wir können auch gerne Irmtraud darauf machen.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 28.08.2018 | 23:35
Irmi hast Du eingebracht, also Irmgard.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 29.08.2018 | 01:44
Und rein mit Irmi in die NSC-Liste …   :)

Außerdem muss es noch ein junges Mädchen geben, dass der als rundlichen beschriebenen Irmi zur Hand geht. Anton hat ihr beim Abwasch (https://www.tanelorn.net/index.php/topic,104907.msg134593207.html#msg134593207) auf den Hintern gesehen …  ;D
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 29.08.2018 | 07:38
Name?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 29.08.2018 | 16:18
Bis jetzt: Mädchen!
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 29.08.2018 | 17:18
Mirjam.

Alter?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 29.08.2018 | 18:25
Volljährig, aber zu jung für Anton, den Schwerenöter!   ;)
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 29.08.2018 | 18:26
Sollten wir nicht zusehen Doktor Degebach und damit Trondetreublatt wieder einzubinden?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 29.08.2018 | 19:09
Sollten wir.
Ich hatte gehofft, trondetreublatt würde noch etwas über einen Arztbesuch schreiben. Aber das könnte auch als Rückblick gemacht werden.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 29.08.2018 | 19:11
By the way.
Ihr müsst noch kurz abklären, was Sonntag anstehen soll.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 29.08.2018 | 19:45
Ich würde Anton ja gerne so früh wie möglich in die Königsallee 133a schicken. Aber da darf er ja erst am Montag hin ...  :P

Folgendes steht allgemein noch auf meiner Liste (https://www.tanelorn.net/index.php/topic,104002.msg134580267.html#msg134580267):

Zitat
Für Montag geplant: Besuch der Adresse K. Nebolowski, Königsallee 133a, Grunewald;
Samstags, ggf. auch Sonntags Ausflug in den Treptower Park, um Fräulein Bischof wieder über den Weg zu laufen ...;

Sonstige Ermittlungsansätze:
- untersuchen, an welchem Tag genau Prof. von Eisenstein verstorben ist (insbes. vor oder nach Krassimirs Flucht aus der Anstalt?);
- aus Lewi und/oder Trudi weitere Informationen 'herauskitzeln'?
- Ggf. dem Prof. oder diesem Dr. Degebach den Finger zeigen: Erbringt eine Untersuchung des Fingers aus dem Treptower Park neue Erkenntnisse?
- Ggf. Blumberg einen "Besuch anderer Art abstatten": Was weiß er? Versucht er, Krassimir zu schützen, wie es den Eindruck macht? Wenn ja, warum? "Werkzeug" mitbringen!
- Was wurde aus den Leichen der Lumpensammler und des Wachmannes?
- Was hat es mit der Post aus Port Blair auf sich?
- Untersuchung von Kirills Leichnam? Was verursachte seinen Tod? Wurde er von Krassimirs Blick überhaupt getroffen?

Das meiste davon kann man Sonntags vermutlich eher schlechter als in der Woche erledigen. Der Finger wäre ggf. eine Option, falls Dr. Degebach sich mit ihm befassen soll/will.

So merkwürdig, wie sich Prof. Lohenstein verhalten hat, erscheint es mir auch denkbar, dass er uns am Sonntag beschäftigen wird ...   wtf?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 29.08.2018 | 21:40
Da habt Ihr ja Optionen. Jetzt müsst Ihr Euch nur noch entscheiden.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: KAW am 29.08.2018 | 22:24
Agathe hat vor, das Schreiben an Doktor Degebach zu formulieren und dann in ihrern Büchern nach Hinweisen auf das seltsame Leuchten und diese "Krankheit" zu suchen. Ein Tag "Hausruhe" tut ihr sicher gut (hoffentlich...).
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 30.08.2018 | 11:18
Mach das. Anton kann den Brief mit dem Finger überbringen.

Gibt Agathe das erbetene Buch eigentlich Hans? Ob es gut ist, wenn er in seiner jetzigen Verfassung darin liest?   :cthulhu_smiley:  Aber das ist natürlich Spielerdenken.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 30.08.2018 | 23:06
Habe den toten Prof den NSCs ebenfalls noch hinzugefügt.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 31.08.2018 | 09:22
Schön, den hatte ich schon vermisst und ... TATA! ... wir haben endlich das genaue Todesdatum.   ;)

Edit zur Erinnerung der Bedeutung dieses Datums: Professor von Eisenstein starb damit zwei Tage BEVOR Krassimir nach offiziellen Angaben aus der Irrenanstalt entflohen ist!
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 31.08.2018 | 09:57
Unglücklicherweise dachte ich, ich hätte sein Sterbedatum irgendwo bereits genannt.
Die Suche in 'Tod und Begraben' hätte ich mir getrost sparen können.

Leider weiss ich nicht mehr, was ich mir dabei gedacht habe, den Termin erst einmal aussen vor zu lassen. Es machte in meinen Augen aber Sinn.

Sei wie es ist. Der Prof starb zeitlich vor dem Ausbruch.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 31.08.2018 | 10:09
Wir können die Information IT ausblenden, wenn Du möchtest. Bislang ist das Datum ja nur OT aufgetaucht.

Nebenbei, wir haben HIER (https://www.tanelorn.net/index.php/topic,103720.msg134625064.html#msg134625064) schon einmal über das Thema Todestag gesprochen. Vielleicht ist das die Stelle, die Du im Hinterkopf hattest?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 31.08.2018 | 10:29
Nebenbei, wir haben HIER (https://www.tanelorn.net/index.php/topic,103720.msg134625064.html#msg134625064) schon einmal über das Thema Todestag gesprochen. Vielleicht ist das die Stelle, die Du im Hinterkopf hattest?
Wie um alles auf der Welt kriegst Du DAS immer wieder hin?
Wie schaffst Du es, das im Gedächtnis zu behalten bzw. zu finden? Ich bin baff.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 31.08.2018 | 10:52
It's a kind of magic !   8)

Aber manchmal ist es in Wahrheit ganz einfach. Wir hatten das schon mal im alten Forum bei Bildersuchmöglichkeiten, wo ich die Trivialität meines Vorgehens preisgegeben habe.

Naturgemäß prägt es sich bei mir ein - und nagt an mir - wenn Du mich mit meiner Wissbegier mal wieder zappeln lässt, wie in diesem Fall.   ;D
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 31.08.2018 | 11:12
Ich glaube, dass es das war. Das Zappelnlassen.

Die Chars sind am Kern der Sache dran, befinden sich im Hause des Toten, und stellen die eine Frage nicht.
Dann lasse ich meine Spieler i.d.T. zappeln.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 31.08.2018 | 13:36
Zumindest aus heutiger Sicht ist es aber auch sehr sehr ungewöhnlich, fast schon verdächtig, dass weder in der Todesanzeige, noch in brieflichen Benachrichtigung über den Todesfall / Mitteilung des Beerdigungstermins, noch in den Gesprächen bei der Beerdigung jemand den Todestag benennt. Neben der Todesursache ist dieses Datum doch DIE Information, die jeden Angehörigen/Freund/Beerdigungsteilnehmer ganz selbstverständlich interessiert und die darum doch eigentlich immer angeben wird, sofern das Todesdatum nicht ausnahmsweise unsicher ist.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 31.08.2018 | 19:28
Da muss ich Dir Recht geben.

Nächster Post kommt heute oder morgen.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: KAW am 31.08.2018 | 20:16
Bei mir voraussichtlich erst morgen.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: KAW am 1.09.2018 | 15:33
Gibt Agathe das erbetene Buch eigentlich Hans? Ob es gut ist, wenn er in seiner jetzigen Verfassung darin liest?   :cthulhu_smiley:  Aber das ist natürlich Spielerdenken.

Wenn er darauf besteht, dann schon. Aber so hatte ich ihn jetzt nicht verstanden.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 1.09.2018 | 17:12
Mal schauen, ob er sich das Buch holen kommt ...  :)

Ich habe das Ende meines letzten Post (Antons Abgang) herausgenommen, damit Anton noch auf Agathes Frage antworten kann.

Wenn Anton konkrete Vorschläge unterbreiten soll, was man tun könnte, kann ich das auch machen, aber ich sehe ihn nicht unbedingt als Führungsperson. Agathe ist zunächst einmal die Chefin. Er wird ihr von der geplanten "Inaugenscheinnahme" des Hauses von Krassimir vermutlich eher nicht berichten. Aber er könnte z.B. noch erzählen, dass er die Adresse herausgefunden hat.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 1.09.2018 | 18:51
KAW, das war mein Ernst.
Wenn Du Spielerinnen organisierst, leite ich DER CLUB DER WITWEN als Forenspiel.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 1.09.2018 | 18:55
Wo hast Du das denn angeboten?!?

Habe ich eigentlich schon erzählt, dass mein Geschlecht weibliche ist?  ;)

Nein, war nur ein Witz. Keine weitere Runde derzeit für mich machbar. Aber vielleicht darf ich ja dann still mitlesen?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 1.09.2018 | 19:05
Zu 1. Unter meinen Rezis.

Zu 2. Ich wusste es.

Zu 3. Keine weitere Runde. Erst wenn das hier ums Eck ist.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: KAW am 1.09.2018 | 20:28
Würdest du auch online, also via Teamspeak o.ä. leiten? Dann kann ich einmal in der Cthulhu-Gruppe auf der Drachenzwinge nachfragen, dort habe ich schon mit einigen sehr tollen Spielerinnen gespielt.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 1.09.2018 | 21:40
Habe ich noch nie gemacht. Ist eine Option.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 1.09.2018 | 22:46
Und sie haben dieses merkwürdige Buch aus der Bibliothek mitgenommen. Was wenn es um dieses Buch geht? Oder irgendewtas, was darin verborgen ist? ... Nun, vermutlich geht meine Phantasie mit mir durch. ... Sie haben recht.
Von dem Innenleben des Buches weiss Anton doch gar nichts, oder?

Für Dich ist es nur 'Teleskope machen noch keinen Astronomen' - ein Buch für Anfänger.

Gib Bescheid, wenn ich falsch liege.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 2.09.2018 | 10:09
Ja, das ist möglich. Ich habe das auch überlegt, als ich geschrieben habe, hatte aber keine Zeit das nachzusehen. Ggf. streiche ich die Passage noch.

Anton muss aber eigentlich auch nichts über den Inhalt wissen. Er hat ja spekuliert, dass etwas in dem Buch verborgen sein könnte. Dann wäre vielleicht nur "komisch" zu streichen?

Ich bin mir nicht mehr sicher, ob Agathe nicht auf der Rückfahrt etwas über den Inhalt des Buchs zu Hans gesagt hat, was Anton mitgehört hat. Ich meine das war so. Ich lese es bei Gelegenheit mal nach.

Auch hinsichtlich des Unfalls bin ich als Spieler etwas weit gegangen, denn Anton weiß auch diesbezüglich vermutlich nicht so genau, was nur er wahrgenommen hat und was auch Agathe (Agathe sah z.B. den Sprung im Spiegel, Anton nicht; Anton konzentrierte sich auf Wunde und Blut, Agathe nicht; hinsichtlich der Verwerfungen der Straße und der Verformungen des Blechs müsste ich auch noch einmal nachlesen).

Mein Ziel war, ggf. ein gemeinsames Handeln der SCs herbeizuführen. Wir sind jetzt nicht mehr so viele. Puklat scheint auch nicht mehr dazuzustoßen. Da wird es immer schwerer Untergruppierungen zu bilden, wie der soziale Stand es nahelegen würde und was ich auch gerne ausgespielt hätte. Ich bin weiterhin für alles offen.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 2.09.2018 | 11:57
Alles gut.
Ich werde das nochmal überprüfen.

Aber immer daran denken:
We don't go anywhere! We don't inherit anything! And we definitely don't read any books!
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 2.09.2018 | 14:24
IM AUTO

Während ich auf eine Antwort von Hans warte, blättere vorsichtig ich in dem Buch auf meinem Schoß, darauf bedacht, dass abgewetzte Material nicht noch weiter zu beanspruchen. Meine Gedanken sind ohnehin noch immer bei dem Leichenschmaus und so nehme ich erst nach einer Weile wahr, dass große Teile des Buches auf Lateinisch geschrieben sind, manche Passagen aber auch in fremdartigen Schriftzeichen verfasst sind. Ich versuche ein paar Brocken des Textes zu verstehen, vergeblich. Irritiert blicke ich die Blätter vor mir an. Der Titel klingt nach einem Einführungswerk und auch Dr. Alexander Roth hat nichts davon erwähnt, dass dieses Buch außergewöhnliche Sprachkenntnisse erfordert. Angestrent blicke ich daher auf die Schrift, bis die Symbole vor meinem Auge verschwinden. Dann zeige ich Hans eine der Passagen. "Hast du eine solche Schrift schon einmal gesehen?"

IM AUTO

Die angespannte Stimmung verweilt nicht im Font, sondern ergreift unvermutet auch von mir Besitz. Als hätten die beiden eine nicht materielle und dennoch spürbare atmosphärische Spannung aus dem Haus der Witwe mit in den Wagen gebracht, die nun leise knisternd auf die unausweichliche Entladung wartet.

Während der Fahrt muss ich immer wieder an das Gespräch mit Lewi denken: "... von Eisensteins uneheliches Kind und sein Verhältnis zu einer ... Minderjährigen? ... der Physiker Nebolowski, der offenbar für von Eisensteins finanzielle Misere verantwortlich ist, den Mann vielleicht erpresst hat ..." Und dann sind da noch die Gesprächsfetzen, die ich durch den Speiseaufzug und zuvor im Wohnzimmer mitbekommen habe ... "Wie war das mit der Tochter? ..."

"Und was stimmt mit diesem rüde Kerl im Rollstuhl nicht? ... Dann noch die Toten, nicht zu vergessen! ... Gibt es da wohlmöglich irgendeinen Zusammenhang? ... Es wäre verwunderlich, wenn es nicht so wäre ... Wenn Menschen gewaltsam oder unter mysteriösen Umständen ums Leben kommen, geht es meistens entweder um Geld oder um Gefühle ... Eifersucht, Hass, Liebe ... Hier scheint beides in Unordnung geraten zu sein: das Finanzielle und die Gefühle!"


Ich rutsche unruhig auf meinem Sitz hin und her. Seufzend gebe ich den untauglichen Versuch auf, durch eine Veränderung meiner Sitzhaltung das ungute Gefühl zu vertreiben. Mein Blick verweilt immer wieder auf dem Rückspiegel, durch den ich verstohlen die Lohensteins beobachte.

"Was kann schon an diesem Buch so besonders sein? Warum schaut sie nicht in die Zeitungen?"

Meine Stirn legt sich in Falten, als ich erfolglos versuche, durch den Rückspiegel einen Blick auf den Buchtitel zu erhaschen.

"Und der Professor bekommt die Zähne mal wieder nicht auseinander! ... Manchmal möchte ich ihn einfach nur packen und ordentlich durchschütteln, damit sein Verstand aufwacht und zurückkommt ... von wo auch immer er dann ist!"

Resignierend schüttele ich kaum merklich den Kopf.

"Das ist sicher kein guter Augenblick, um Klatsch und Tratsch zu verbreiten. Die Lohensteins wären vermutlich eher angewidert von solchen Reden über einen Toten. Die Konversation der Herrschaft unterliegt anderen Regeln als die Gespräche der Dienstboten bei der Arbeit. ... Aber letztendlich reden 'DIE' auch über ihren Arbeitstag und unsere Arbeit, SIND nun einmal die, für die wir buckeln. Da kommt es auch schon mal vor, dass man sich ein wenig Luft macht oder einen kleinen persönlichen Ausgleich für die Unbillen des Lebens schafft. ..."

Und doch gehen mir das Kind, das Geld und Nebolowski nicht aus dem Kopf. Ich werde das Gefühl nicht los, dass hier irgendetwas gar nicht gut läuft. "Ein Gefühl, dass mir im Krieg schon das eine oder andere Mal das Leben gerettet hat. ... Nur hat damals niemand über sowas geredet."

Schlussendlich bin ich darum über mich selbst verärgert und mahne mich zur Vernunft: "Ein uneheliches Kind kommt in den besten Familien vor ... schlechte Investitionen auch ... Vergiss es einfach! ... Du wirst Dich doch von Trudi mit ihrer Neigung zu Räuberpistolen nicht aus der Spur bringen lassen!!!"

IM AUTO

Eine zunehmende Unruhe erfasst mich, während ich durch die Buchseiten blättere und ich rücke intuitiv eine Spur näher zu Hans. Dennoch übt dieses Werk auch eine befremdliche Faszination auf mich aus, sodass ich immer weiterlese. Oder es zumindest versuche. "Herr Anton", sage ich schließlich, ohne jedoch den Blick von den Seiten zu heben, "Sprechen Sie eigentlich irgendwelche Fremdsprachen? Sie sind ja im Krieg vielleicht ein wenig herumgekommen?"

Im Auto

"Ich bedaure, Frau Professor! Auf der Volksschule hat man uns sowas nicht beigebracht ... und im Krieg ... nun ... da haben Franzosen nur eine andere Sprache verstanden, wenn Sie verstehen, was ich sagen will ... wir waren nun einmal nicht zum Reden dort, auch wenn zu Beginn manche glaubten, es ginge auf eine Urlaubsreise. Mit Kriegsgefangenen hatte ich auch nicht wirklich zu tun. ... Ich kann Ihnen da leider nicht behilflich sein."

Nachdem Agathe Lohenstein mich angesprochen hat, wäge ich erneut ab, ob ich nicht doch auf das Gespräch mit Lewi eingehen sollte. "Ich kann es wenigstens versuchen. Mal sehen, wie sie reagieren."

"Ich habe Ihnen die Zeitungen bereitgelegt. ... Da stehen ein paar Artikel drin ... die Sie vielleicht lesen sollten. Sie scheinen den seligen Herrn Professor von Eisenstein zu betreffen. ... Man redet hier in der Nachbarschaft darüber ... vielleicht nur Tratsch ... aber ich weiß nicht recht, mir scheint mehr dran zu sein ..."

"Dieser Physiker, Krassimir Nebolowski, hat in der Archenhold-Sternwarte gearbeitet bevor er ... nun ... vielleicht lesen Sie es besser selbst. ... Der Herr Professor von Eisenstein, Gott hab' ihn selig, soll so manchen Ärger mit diesem Mann gehabt haben. Man sieht ja jetzt, dass das ein übler Kerl zu sein scheint."

Anton war zumindest am Rande berührt, hat beobachtet, wie Agathe irritiert/beunruhigt in dem Buch gelesen hat, hat mitbekommen, dass es in einer fremden Sprache / Schrift verfasst ist (also der Umschalg nicht zum Buch zu passen scheint). Ob ihm in dieser Situation das gerade ganz besonders als merkwürdig aufgefallen ist oder umgekehr die anderen Ereignisse diese Umstände verdrängt haben, überlasse ich Deiner Entscheidung. Bislang ist Anton ja ein eher sehr akribischer Beobachter und saugt Informationen in sich auf. Er wirkt grobschlächtig und ist wenig gebildet, aber mit INT 60 auch nicht dumm. Ich bin ganz offen.

Auch kommen die Lohensteins selbst ja immer wieder auf das Buch zurück. Hans will es sich jetzt noch einmal ansehen etc. Bei einem ganz normalen Anfängerleitfaden erschiene das angesichts der ganzen Vorkommnisse doch ungewöhnlich, oder?

Vielleicht hilft Psychologie 50 bei der Entscheidung, ob Anton gemerkt hat, dass das Buch von Agathe als außergewöhnlich / bedrohlich / fremdartig empfunden wird?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 2.09.2018 | 16:41
Du kannst es nicht lassen. Sofort alle Textstellen gefunden. Respekt.

Wie ist Anton eigentlich zu dem Buch gekommen?
Agathe drückt ihm das Werk in die Hand. "Hier. Schau mal rein, Anton. Lesen bildet." ???

Mir ist das in dem Augenblick gar nicht so aufgefallen, aber das ist mehr Spieler denn Char.

Prinzipiell habe ich nichts dagegen.
Du solltest nur aufpassen, dass DEIN Intellekt nicht zu sehr in den Char einfliesst.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 2.09.2018 | 17:35
Wie ist Anton eigentlich zu dem Buch gekommen?
Agathe drückt ihm das Werk in die Hand. "Hier. Schau mal rein, Anton. Lesen bildet." ???
Verstehe ich jetzt nicht ganz.

Nein, Anton hat das Buch nicht gelesen. Agathe hat es ihm nicht gegeben. Anton hat nur im Rückspiegel beobachtet, wie Agathe auf der Autofahrt in dem Buch gelesen hat und beunruhigt war. Anton hat sich gefragt, was an dem Buch wohl so besonders sein mag. Er hat gehört, dass Agathe ihren Mann fragt, ob er so eine Schrift jemals gesehen habe. Und Agathe hat Anton wegen des Buchs gefragt, ob er Fremdsprachen beherrscht. Er hat das (zugegeben knappe) Gespräch der Lohensteins über das Buch im Auto mitgehört.

Also Anton weiß meines Erachtens nur, dass an diesem Buch aus dem Nachlass des Prof. von Eisenstein irgendetwas sehr merkwürdig / beunruhigend zu sein scheint, dass das Buch oder Teile davon in einer fremdartigen Schrift/Sprache verfasst sind, die die gebildeten Lohensteins weder verstehen noch überhaupt einordnen können. Mehr nicht.

Prinzipiell habe ich nichts dagegen.
Du solltest nur aufpassen, dass DEIN Intellekt nicht zu sehr in den Char einfliesst.
Da gebe ich Dir völlig recht.

Nur sehe ich das Problem, dass das Spiel darunter leiden könnte, wenn ich Anton jetzt "dümmer" spiele und auf die Rolle des Handlangers beschränke. Eigentlich war Anton weniger als Ermittler, sondern vor allem als (auch gewaltbereites) ausführendes Element geplant (Stichwort PULP). Von der ursprünglichen Konzeption (mehr Spieler: Boo ist weg, Mondsänger ist weg, ich habe keine Ahnung, ob Puklat noch zu uns stößt) sind wir inzwischen weit entfernt. Da erscheint es mir schwierig, die verbliebenen SCs auf solche Rollenschemen zu beschränken.

Inzwischen agieren unsere verbliebenen drei SCs ziemlich isoliert. Ich habe Bedenken, ob man das über eine ganze Runde so aufrechterhalten kann. Trondetreublatt hat z.B. im Moment nichts zu tun. Wenn er damit kein Problem hat, ist alles gut. Ich wollte die SCs irgendwie mehr zusammenführen. Das setzt aber Interaktionen voraus. Was soll Anton alternativ tun, um Interaktion zu schaffen? Agathe angraben? Über das Wetter reden? Das ist jetzt nicht ernst gemeint, soll nur das Problem verdeutlichen, das ich sehe.

Ich wollte Anton ursprünglich viel egoistischer, unsympathischer, proletarischer spielen. Mir selbst wird er eigentlich langsam zu nett.

In der Vorgeschichte von Anton habe ich ein wenig anklingen lassen, dass er seit Kindesbeinen einen gewissen Instinkt dafür entwickelt hat, wo sich Gefahren auftun. Das hat ihm im Krieg das Leben geretten ... so jedenfalls seine Überzeugung. Das habe ich jetzt ausgebaut. Mit den Zusammenfassungen (Bericht im Auto, Notizbuch im SC-Thread etc.) wollte ich verhindern, dass der Faden verloren geht.

Es ist ein grundsätzliches Problem, ob man dem überzeugenden Charakterspiel Vorrang einräumt oder dem Fortgang der Geschichte. Soll man sehenden Auges wichtige Informationen unerwähnt lassen und das Risiko in Kauf nehmen, dass nicht alle sie bemerkt / im Hinterkopf behalten haben? Das ist eine Wertungsfrage. Beide Wege sind in Ordnung.

Aber im Grunde ist richtig, was Du beanstandest.

Du entscheidest. Ich habe kein Problem damit, mich künftig zurückzuhalten. Andere Lösungen sind denkbar. Du könntest z.B. auch einen Pool der gesammelten Informationen in einem gesonderten Thread OT aufstellen o.ä.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 2.09.2018 | 19:20
Ich beanstande das gar nicht, Joran. Kein Gedanke.
Man sollte es nur nicht überbeanspruchen. Deshalb meine Meldung, dass Du das im Hinterkopf behältst.

Du nimmst mir hier auch einiges an Arbeit ab. Das weiss ich mehr als zu schätzen.

Versuch den Mittelweg zu finden.
Du wirst das schon hinkriegen. Ich vertraue Dir. Ich denke, dass weisst Du auch.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 2.09.2018 | 20:09
Dein Hinweis ist ja berechtigt. Ich sehe garkeinen Dissens. Nur die Suche nach dem idealen Weg.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 2.09.2018 | 20:47
Jetzt warte ich erst einmal KAWs Antwort ab.
Und vielleicht schreibt trondetreublatt noch etwas zu einem Arztbesuch.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: trondetreublatt am 3.09.2018 | 21:20
Nicht ganz ein Arztbesuch, aber vielleicht geht es ja ausreichend in die Richtung...

Ich muss mich mal wieder entschuldigen, aber gerade beginnt bei mir wieder eine heiße Lernphase.

Ich hoffe, ihr verzeiht meine unregelmäßigen Posts. Es macht mir wirklich Spaß, hier mit zu machen, aber irgendwie ist immer irgendwas...
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 4.09.2018 | 08:14
Ups.
Da hatte ich das hier doch im Spiel gepostet.

Interessant, wie Du mit der Situation umgegangen bist, KAW. Wirklich interessant.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 4.09.2018 | 08:57
Getrennte Schlafzimmer waren damals normal.
Hättest Du das gerne anders, schreibe ich es um.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 4.09.2018 | 18:21
@KAW
[...] Meine Mine erstarrt, während ich Anton lausche, wie er schonungslos ausspricht, was passiert ist. Kurz bin ich versucht, ihm zu berichten, wie auch für mich die Zeit stehen geblieben ist und zögere einen Augenblick, bevor ich antworte. [...]
Ich meine, Anton hat von dem Stillstand der Zeit in der Sternwarte noch niemandem etwas erzählt. Er hat nur das erwähnt, von dem er glaubt, dass alle es gesehen haben (das Leuchten der Augen, die "Mumifizierung"). Es sollen keine Informationen zurückgehalten werden, ich dachte mir einfach, Anton glaubt, Agathe hält ihn für verrückt, wenn er das mit der Zeit erzählt. Umgekehrt hat sie ja auch geschwiegen.

Soll ich das in meinem Post noch schnell ändern?


@Läuterer
Wie sieht es aus? Ist Anton schon in seiner Butze unterm Dach, als die Treppe sich "verändert"? Oder gibt es in der Villa ein eigenes Dienstbotentreppenhaus, wie in seeehr großen Häusern früher teilweise vorhanden? Oder ist Anton noch in der Küche bei Irmi, um den Auftrag des Professors auszuführen?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 4.09.2018 | 18:27
@trondetreublatt

Schön geschrieben. Aber sag mal, welches Exponat wird denn untersucht? Die eigene Hand (oder hatte sich die nicht erholt)? Etwas von Kirill? Etwas vom Studenten? Oder ist das ein Vorgriff auf den Finger, den Anton dem Doktor mit einem Brief von Agathe (sobald der geschrieben ist) bringen soll?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 4.09.2018 | 18:39
Joran, Du darfst das gerne IT noch nachtragen, wenn Du das möchtest.

Es wäre aber auch nicht schlimm, wenn Du das nicht machst.
Hier kommen immer viele Infos zusammen. Das alles auseinander zu pfriemeln macht oft unnötig viel Arbeit. Es kommt halt vor. Und ich überlasse es Dir.

Ich hätte jetzt vorausgesetzt, dass es im Haus einen getrennten Dienstboten-Trakt gibt. Etwa so wie im DAS HAUS AM EATON PLACE. Vermutlich hat Anton sein Zimmer über der Garage.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 4.09.2018 | 18:40
Schön geschrieben. Aber sag mal, welches Exponat wird denn untersucht? Die eigene Hand (oder hatte sich die nicht erholt)? Etwas von Kirill? Etwas vom Studenten? Oder ist das ein Vorgriff auf den Finger, den Anton dem Doktor mit einem Brief von Agathe (sobald der geschrieben ist) bringen soll?
Du bist aber auch neugierig.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: KAW am 4.09.2018 | 19:06
Joran, ich passe meinen Post am Abend an.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 4.09.2018 | 19:27
Schön geschrieben.
Das empfinde ich auch so.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: KAW am 4.09.2018 | 21:06
Joran, ich werde mein Posting doch so belassen. Anton hat immerhin gefragt, ob Agathe bei dem Unfall nicht auch etwas seltsames aufgefallen sei, was sie auf das Stehenbleiben der Zeit bezieht.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 4.09.2018 | 22:28
Ich werde zunehmend immer begeisterter von unserem Spiel.
Jetzt ist Musik drin...
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 5.09.2018 | 07:35
@KAW
Alles klar. Irgendwann werden sich die beiden dann auch austauschen, denke ich … falls Chef sie lange genug leben lässt …  ;)
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 5.09.2018 | 07:40
Joran, Du darfst das gerne IT noch nachtragen, wenn Du das möchtest.

Es wäre aber auch nicht schlimm, wenn Du das nicht machst.
Hier kommen immer viele Infos zusammen. Das alles auseinander zu pfriemeln macht oft unnötig viel Arbeit. Es kommt halt vor. Und ich überlasse es Dir.

Ich hätte jetzt vorausgesetzt, dass es im Haus einen getrennten Dienstboten-Trakt gibt. Etwa so wie im DAS HAUS AM EATON PLACE. Vermutlich hat Anton sein Zimmer über der Garage.
Nee, es ging mir nur darum, ob Anton auch in die Szenerie an der Treppe geraten soll oder nicht. Ich bin ohnehin davon ausgegangen, dass das nicht vorgesehen ist. Ich habe dann keine Pläne mehr für Samstag, es sei denn, Du hast noch was mit Anton vor.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 5.09.2018 | 07:43
Irgendwann werden sich die beiden dann auch austauschen, denke ich … falls Chef sie lange genug leben lässt …
Meinst Du "sie" Einzahl oder "sie" Mehrzahl?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 5.09.2018 | 12:20
Meinst Du "sie" Einzahl oder "sie" Mehrzahl?
Das, mein Lieber, kannst Du halten wie ein Dachdecker!   :P ;)
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 5.09.2018 | 12:21
Du bist aber auch neugierig.
Das, mein Lieber, fällt Dir reichlich spät auf!   :P ;)
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: trondetreublatt am 5.09.2018 | 16:06
@trondetreublatt

Schön geschrieben. Aber sag mal, welches Exponat wird denn untersucht? Die eigene Hand (oder hatte sich die nicht erholt)? Etwas von Kirill? Etwas vom Studenten? Oder ist das ein Vorgriff auf den Finger, den Anton dem Doktor mit einem Brief von Agathe (sobald der geschrieben ist) bringen soll?

Interessant, denn eigentlich dachte ich, ich wäre da recht eindeutig geworden. Aber wenn es unklar ist, kann es ja für den Moment gerne so bleiben :D
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 5.09.2018 | 16:10
Ein Spieler mit dem Humor nach meinem Herzen.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 5.09.2018 | 17:29
@trondetreublatt
Tja, nein, für mich ist es nicht ganz eindeutig. Gut, es war die Rede von Fingern im Plural (also wohl nicht der vom Wachmann) und eigentlich hat der Doktor nur seine eigene Hand. Soweit ich es mitbekommen habe, hat er nichts vom Studenten (dessen Finger haben geknackt, sind aber nicht abgebrochen oder?), und nichts von Kirill, nicht wahr? Der Schupo wurde (was mich noch etwas irritiert) nicht mumifiziert, wobei Luft und Speiseröhre möglicherweise ähnlichen Wirkungen ausgesetzt waren. Also können es eigentlich nur seine eigenen Finger sein. Aber das kreischende Geräusch beim Durchtrennen von Knochen ... dafür müsste man schon sehr gestört sein, wenn man dass so an sich selbst vollzieht, denke ich ... Das hat mich also etwas verunsichert. Außerdem dachte ich, Der Läuterer hätte irgendwo geschrieben, dass sich die Finger wieder zu regenerieren begännen, aber das habe ich wohl falsch in Erinnerung, jedenfalls habe ich es nicht wiedergefunden.

Na, werden schon noch sehen, was der Doktor für einer ist ...

Ein Spieler mit dem Humor nach meinem Herzen.
War ja klar, Du Lump!  :P
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 5.09.2018 | 22:21
Außerdem dachte ich, Der Läuterer hätte irgendwo geschrieben, dass sich die Finger wieder zu regenerieren begännen
Neee, hat er nicht.

War ja klar, Du Lump!
Lumpi. Ich bin ein gemeiner Hund.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: KAW am 8.09.2018 | 08:00
Ich bin heute wieder den ganzen Tag unterwegs und mag mobil nicht längere Posts schreiben. Der nächste Beitrag kommt daher von mir erst morgen.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 9.09.2018 | 17:12
Chef, ich halte weiterhin still und warte erst einmal ab, sofern Du nicht sagst, dass Anton den Schrei hört o.ä..

Brauchst also nicht auf mich warten.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 9.09.2018 | 17:56
Geht klar. Ich halte das Ganze kurz.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 10.09.2018 | 11:01
Du brauchst es nicht kurz halten. Alles gut! Ich lese gerne. Ich wollte mich nur melden, damit niemand auf mich wartet.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 10.09.2018 | 16:41
Ich bin ja schon mal gespannt wie ein Flitzebogen, was Agathe jetzt tun wird.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: KAW am 10.09.2018 | 22:19
Ich hoffe, ich habe mir mit dem Post nicht zu viel Freiheit herausgenommen. Falls Agathe es aus irgendeinem Grund nicht aus dem Raum schaffen sollte, gib mir bitte Bescheid, dann editiere ich.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 11.09.2018 | 00:28
Es ist eine Herausforderung. Aber das ist okay.
Ich muss jetzt etwas weiter gehen, als ich wollte.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 11.09.2018 | 18:42
Irgendwie muss ich gerade an eine Scheune in Irland denken ...

Lebe wohl, Agathe!    :embarassed:
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 11.09.2018 | 19:42
Lebe wohl, Agathe!
Ups. Nein! Oder doch? Wir werden sehen.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: KAW am 12.09.2018 | 22:47
Ich habe mich jetzt einmal kurz gehalten, damit ich nicht wieder vorgreife :)
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 12.09.2018 | 23:13
Mach Dir keine Sorgen, KAW. Ich mag es, manchmal auch überrascht zu werden.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 13.09.2018 | 11:21
Interessant, denn eigentlich dachte ich, ich wäre da recht eindeutig geworden. Aber wenn es unklar ist, kann es ja für den Moment gerne so bleiben :D
Aha, bei nochmaligem Lesen fällt mir die "verstümmelte Hand" auf, die Objektträger auf das Mikroskop legt. Du wolltest damit vermutlich zum Ausdruck bringen, dass nun etwas von der Hand abgetrennt ist. Ich hatte bisher die Formulierung einfach weiter gedeutet als eine Abtrennung von Teilen, weil Verstümmelung jede als nachteilig bewertete, radikale Veränderung der Gestalt durch äußere Einwirkung bezeichnet, wofür der Verlust von Funktionen ausreichen kann. Deshalb hatte ich schon die Veränderungen in der Sternwarte (Mumifizierung) als Verstümmelung gewertet. ... Aber die andere Deutung liegt in der Tat nahe und dann wäre es klar.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 13.09.2018 | 11:27
Ich frage jetzt nicht, ob der Rest des Hauses das alles hört, denn eine Antwort würde die Spannung zerstören.

Ich warte einfach, ob bzw. bis Du etwas schreibst, was Anton angeht, Läuterer.

Bis dahin braucht keiner auf mich warten. Ich lese gespannt mit.

(Bin auch nicht sooo begierig darauf, Anton da reinzuschicken ... PULP hin oder her ...   ;) )


Edit: bin kommendes WE auf'nem Con und werde dann sowieso nicht zum Schreiben kommen
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 13.09.2018 | 21:38
Ich würde ja sooo gerne jetzt etwas dazu schreiben, aber dann wäre die Luft raus.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 18.09.2018 | 21:25
Anton ist jetzt auch im Zimmer, Joran.
Wenn Agathe was gemacht hat, geht's weiter im Galopp.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: KAW am 18.09.2018 | 23:14
Ja, wird bei mir aber wahrscheinlich noch bis Do Abend dauern - da ist mir jetzt zu viel passiert, um schnell zwischendurch zu posten.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 19.09.2018 | 09:35
Anton ist jetzt auch im Zimmer, Joran.
Hmmm, Anton hat das Zimmer gemäß Deiner Beschreibung gerade mit der Fußwanne verlassen.

Ich tue mich auch ein wenig schwer damit, etwas zu schreiben, weil ich nicht weiß, was Anton gesehen hat, wie ER die Szenerie wahrnimmt und warum er überhaupt im Raum war, wie lange, in welcher Verfassung er Agathe vorgefunden hat (katatonisch, hysterisch, paranoid, ohnmächtig, ...). War Agathe nur ohnmächtig, wird Anton ganz andere Schlüsse daraus ziehen, als wenn sie sich wie eine Irre aufgeführt hat etc. Und auch sonst ergibt sich hieraus möglicherweise das weitere vorgehen: Auto aus der Garage holen, um ins Krankenhaus zu fahren? Oder in die Psychiatrie? Oder eher ein Krankenwagen? Oder doch nur ein Hausbesuch eines Arztes? Hat Hans eine Anweisung erteilt, was Anton tun soll? Oder wirkte alles eher harmlos, so dass das Ammoniak bereits ausreichend erschien? ...

Welche Bedeutung hatte die "Fußwanne"? Wurde sie nur umgestoßen? Oder hat Anton sie für irgendeinen Zweck (Erste Hilfe, Behandlung eines Schockzustandes, ...) benutzt?

Außerdem ... ist Agathe unbekleidet (so habe ich es gedeutet) oder im Nachthemd? Da wird Anton sich doch eher zurückziehen, sobald er nicht mehr gebraucht wird.

Im Augenblick weiß ich noch nicht recht, was ich schreiben soll oder könnte. Darum warte ich erst auf eine Schilderung von Dir, Läuterer, die mir ein Bild von Antons Wahrnehmungen verschafft, oder zumindest auf den Post von KAW. Falls Du nicht IT einen zurückgreifenden Post (z.B. könnte Hans Agathe schildern, was geschehen ist) einbauen willst, kannst Du mir vielleicht OT etwas an die Hand geben? Und falls Du KAW nicht spoilern möchtest ggf. eine PN?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 19.09.2018 | 10:23
Das WC ist nebenan und die Glastür ist kaputt. Anton bekommt alles mit.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 19.09.2018 | 10:26
Welche Bedeutung hatte die "Fußwanne"? Wurde sie nur umgestoßen? Oder hat Anton sie für irgendeinen Zweck (Erste Hilfe, Behandlung eines Schockzustandes, ...) benutzt?
Anton ist doch der Mann fürs Grobe.
Er durfte Agathes Kopf ins kalte Wasser tauchen.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 19.09.2018 | 20:01
Wozu das?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 20.09.2018 | 10:53
Wozu das?
Die Frage war ernst gemeint: Wollte Anton Agathe auf diese weise Wecken, weil sie bewußtlos war? Oder wollte er sie "herunterholen", weil sie von Sinnen war? Hatte sie hohes Fieber? Oder gab es einen anderen Grund?

Den Kopf gleich in eine Wanne mit kaltem Wasser zu tauchen, erscheint mir recht rabiat. Bei bewusstlosen hätte man doch eher ein wenig von dem Wasser ins Gesichts gespritzt? Bei Fieber eher einen nassen Lappen auf die Stirn gelegt?

Ich will nicht die Tatsache in Frage stellen oder ändern, nur verstehen, warum Anton das gemacht hat, um meinen nächsten Post darauf abstellen zu können. Mir fehlt noch der Eindruck, den Anton von Agathe vor deren Erwachen hatte.

Kleidung hat KAW geklärt. Anton wird sich angesichts dessen zurückziehen, bis Agathe sich angezogen hat. Oder gibt es einen Grund für ihn, zurückzukommen?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 20.09.2018 | 12:10
Joran, wieso jetzt so pietätvoll?
Anton hat Agathe doch schon die ganze Zeit in Unterwäsche gesehen.

Er hat sie festgehalten, als sie hysterisch wurde.
Er hat sie zurückgerissen, als sie durch die Glastür springen wollte.
Er durfte sie sogar ohrfeigen.
Er hat ihren Kopf unter Wasser gedrückt, damit sie ohnmächtig wurde.
Und er hat ihr Riechsalz gegeben, damit sie wieder zu sich kommt.

Hans hatte keine Chance gegen die Kräfte, die sie entwickelt hatte.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 20.09.2018 | 12:16
Geht doch!   :P

Jetzt kann ich die Situation einschätzen und mir überlegen, wie Anton weiter agiert.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 21.09.2018 | 13:32
Hat sich erledigt.

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 26.09.2018 | 18:16
Ich werte das Schweigen mal als Ablehnung. Den Post IT habe ich gekürzt. Anton spiele ich künftig weniger konfliktanfällig. Mit netten SCs habe ich ja Übung.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: KAW am 30.09.2018 | 21:23
Nein, keine Ablehnung, ich hatte nur die Woche sehr viel um die Ohren und einige überraschende Überstunden zu schieben. Persönlich gefällt mir der Ursprungspost besser (danke, dass du ihn stehen gelassen hat), weil er das Ganze interessanter macht. Ich werde einmal darauf antworten - falls du aber lieber beim neuen Post bleibst, gib mir Bescheid, dann editiere ich.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 30.09.2018 | 22:21
Alles klar. Habe den Post wiederhergestellt. Ich antworte in den nächsten Tagen, warte aber erst einmal, was vom Läuterer kommt, denn Anton wird sich jetzt ja zunächst einmal nur zurückziehen.

Zu klären bleibt am Sonntag ggf. noch, ob Anton den Finger aus dem See zum Doc bringen soll, wie angedacht.

Vielleicht kannst Du bei Trondetreublatt weitermachen, Läuterer? Ich glaube der Thread ist noch auf dem Stand Samstagmorgen.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 30.09.2018 | 22:23
Schön, dass sich das geklärt hat.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 1.10.2018 | 21:14
In Trondetreublatts letzten Post (Pathologie) ist von Sonntagmorgen die Rede. Ich hatte Samstag in Erinnerung ... so lautet auch die Überschrift des Posts. Wurde der Tag geändert und wir sind damit alle auf einem zeitlichen Stand oder ist die Überschrift richtig und der Doc hat noch den restlichen Samstag vor sich?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 1.10.2018 | 23:02
Deine Erinnerung trügt Dich nicht, Joran.

Samstag Observatorium, Samstag forschen und experimentieren, die Nacht durcharbeiten und übermüdet einschlafen.
Später Sonntag Morgen gerädert wieder aufwachen.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 2.10.2018 | 09:44
Ah, okay, danke für den Hinweis. Jetzt verstehe ich, wie es gemeint ist. Und jetzt wird mir auch verständlich, warum den Doc die Uhrzeit überraschen soll. Nach dem aktuellen Text betritt der Doc die Pathologie erst am Sonntag, kann also nicht schon am Samstag dort einschlafen. Das war mein Problem:

SAMSTAG, 17.09.1927

Früh am Sonntagmorgen liegt das pathologische Institut der Charité verlassen da.
Der imposante Ziegelbau lenkt den Blick unwillkürlich in die Höhe, wo er an stahlgrauen Wolken und Regenschleiern haften bleibt.
Ein lautloser Wind treibt das tote Laub über die verlassenen Gehwege. Ringsum ist alles still.

Nur die Schritte eines einsamen Spaziergängers klatschen durch die Pfützen, als er die Straße überquert und auf den Haupteingang zuhält. Ein Blick über die Schulter. Ein Schlüssel rasselt im Schloss. Es quietscht leise, als sich die schwere Flügeltür öffnet und mit einem vernehmlichen Klicken wieder schließt. Dann wieder Stille.

Eine Glühbirne erwacht flackernd zum Leben und schenkt dem Saal mehr Schatten als Licht. Ein Seziertisch, menschliche Skelette an den Wänden aufgereiht, eine kleine Sammlung präparierter Organe, einige Mikroskope. [...]

Wegen des Änderungshinweises am Schluss von Trondetreublatts Post dachte ich, Du hättest da vielleicht was "manipuliert" ...  :ctlu:
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: KAW am 2.10.2018 | 22:58
@Läuterer: Übernimmst du Hans? Ich würde ihn in dieser Szene nämlich gerne noch anspielen, mag da aber auch keine Selbstgespräche führen. Ansonsten können wir auch gerne zu einem späteren Zeitpunkt springen, dann handle ich das erzählerisch ab.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 3.10.2018 | 00:46
Keine Frage, KAW.
Natürlich werde ich Hans weiterspielen.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 6.10.2018 | 11:35
Ah! Die Entwicklung gefällt mir! Bin gespannt, was Hans erzählt, wenn er zum eigentlichen Punkt kommt!
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: KAW am 7.10.2018 | 08:49
Ich würfel mal auf Psychologie um zu sehen, ob Agathe Hans glaubt oder den Eindruck hat, dass er etwas verschweigt.

Psychologie 40
Gewürfelt 1d100 : 68, Summe 68
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 7.10.2018 | 11:15
Erklär mir bitte mal die Anwendung der Würfelfunktion, KAW. Oder gibt es einen Link zu einer Erläuterung? ... Das ist mir bis jetzt noch nicht gelungen.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 7.10.2018 | 11:19
@Läuterer: Na, da bin ich mal gespannt, wie Hans künftig mit Anton umgehen wird …  :d
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 7.10.2018 | 11:50
Ich glaube nicht, dass Mondsänger den Hans so gespielt hätte, wie ich es jetzt mache, aber ich mag es mitunter gerne lebhafter.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 7.10.2018 | 11:54
Ich würfel mal auf Psychologie um zu sehen, ob Agathe Hans glaubt oder den Eindruck hat, dass er etwas verschweigt.
Guter Einsatz der Fertigkeit, KAW.

Agathe hat den Eindruck, dass Hans die Wahrheit sagt.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 7.10.2018 | 19:07
Ob Du um Hans Kindheit weisst oder nicht, darfst Du handhaben, wie Du es möchtest, KAW.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: KAW am 8.10.2018 | 23:25
Danke, ich denke, Agathe weiß grob Bescheid, auch wenn sie es im Moment noch nicht anspricht.
Von mir aus können wir gerne zum Vormittag springen und ich würde dann den Begleitbrief zu dem Finger formulieren.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 9.10.2018 | 12:33
Ein Brief ist nicht erforderlich, wenn die Lohensteins den Finger persönlich übergeben können. Das macht es etwas einfacher.

Du wirst Dir etwas dabei gedacht haben, dass Anton seinen freien Tag hat. Der Sonntag bietet sich dafür ja auch an. Aber wäre es dann nicht sinnvoll, wenn Anton den Besuch der Königsallee 133a an eben diesem freien Tag unternimmt?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 9.10.2018 | 13:12
Anton darf auch zum Sanatorium mitfahren, wenn Du möchtest.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 9.10.2018 | 16:32
Nein, das ist schon okay.

Nur sollte er nicht den ganzen Sonntag herumsitzen. Er könnte auch nochmal in den Park, um nach Kassandra Bischof Ausschau zu halten, oder Elfi besuchen. Je nachdem, was Dir passt. Präferieren würde ich aber die Königsallee. Vermutlich könnte er auch alles drei schaffen, wenn er einen ganzen Tag zur Verfügung hat.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 9.10.2018 | 20:52
Joran, Du kannst Anton überall hin schicken. Ich mach was draus.
Du darfst mich gerne überraschen.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 10.10.2018 | 18:25
Dann bricht Anton zur Königsallee auf! => eigener Thread? Wenn ja, poste ich die Übergabe des Fingers an Hans/Agathe, sobald das im aktuellen Thread passt.

Bin in den nächsten Tagen etwas knapp an Zeit, schreibe aber irgendwann zwischendurch.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 11.10.2018 | 22:03
Hast Du Worte!!! Ich hatte eine Villa erwartet, kein Schloss!

Das schüchtert mich ja fast schon ein wenig ein.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 16.10.2018 | 20:21
Es gibt noch einige Bilder mehr von dieser berliner Jugendstilpalais (Villa Staudt, Ecke der Thiergarten- und Regentenstrasse), die wirklich beeindruckend war. Leider gibt es sie schon lange nicht mehr, wurde offenbar schon vor dem Krieg wieder abgerissen.
https://www.stadtbild-deutschland.org/forum/index.php?thread/1432-ehemalige-villa-staudt-tiergartenstra%C3%9Fe/

Das Gebäude beeindruckt dermaßen, dass ich ein wenig zögere, wie Anton darauf reagiert.

Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 16.10.2018 | 20:57
Das schüchtert mich ja fast schon ein wenig ein.
Weshalb fast? Und weshalb nur ein wenig?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 16.10.2018 | 20:59
Leider gibt es sie schon lange nicht mehr, wurde offenbar schon vor dem Krieg wieder abgerissen.
Soweit mir bekannt, wurde sie im Krieg zerbombt.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 16.10.2018 | 21:18
Beide Möglichkeiten wurden auf der von mir verlinkten Seite vertreten:

Zitat
Ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube, das Haus ist nicht englischen Bomben, sondern deutschen Spitzhacken zum Opfer gefallen. Das Gebiet um die Matthaeikirche wurde schon vor den Bombenangriffen groesstenteils geraeumt, um Platz fuer die geplante Nord-Sued-Achse zu schaffen.
https://www.stadtbild-deutschland.org/forum/index.php?thread/1432-ehemalige-villa-staudt-tiergartenstra%C3%9Fe/&postID=28599#post28599

Nur ganz nebenbei und ohne dass es hierauf IT ankommt (Du kennst meine Freude an der Recherche, Läuterer … ich kann oft nicht anders):

Ich bin mir nicht sicher, ob die beiden von Dir verlinkten Reliefe tatsächlich Leben und Tod darstellen. Ein Zitat aus der BERLINER ARCHITEKTURWELT 04/1901 (https://www.stadtbild-deutschland.org/forum/index.php?thread/1432-ehemalige-villa-staudt-tiergartenstra%C3%9Fe/&postID=79919#post79919) auf o.g. Seite beschreibt die Darstellungen wie folgt:

Zitat
  [...] Die Wandflächen zwischen den Fenstern des Hauptgeschosses der langgestreckten Front an der Regentenstraße sind mit sechs Reliefs geschmückt, von denen die beiden äussersten das Leben (Widemann) und den Tod (Vogel) durch schlanke Frauengestalten von edler Bildung symbolisieren. Die Darstellungen zwischen ihnen schildern in antikisierender, etwas an den strengen Geist der italienischen Frührenaissance anklingender Auffassung Krieg und Sieg mit den Gestalten von Bismarck und Moltke, deren Profilköpfe ungemein charakteristisch aus der Fläche des Sandsteins herausgearbeitet sind, [...]

Die beiden Reliefe Leben und Tod lagen danach nicht direkt nebeneinander, sondern umrahmten den Krieg.

Auf dem vierten Foto von oben in dem verlinkten Beitrag sieht man das Relief mit Bismarck. Das Relief links daneben zeigt u.a. eine Frau mit einer Sichel (links) und eine größer dargestellte Frau mit etwas in der erhobenen Hand, was ein Bund Ähren sein könnte. Das scheint mir das Relief "Leben" zu sein. Rechts neben dem Bismarck-Relief befindet sich allerdings nur ein schmales Relief, das ich nicht gut genug erkennen kann.

Danke für das kleine Schmuckstück, Läuterer! Es hat Spaß gemacht, nach ein paar Hintergrundinformationen zu suchen. Und vielleicht ergibt sich ja noch mehr.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: KAW am 20.10.2018 | 09:26
Sorry, bei mir ist es leider im Moment recht stressig bzw. bin ich kaum am PC (da ich für die Anwaltsprüfung lernen muss, die etwa dem 2. Staatsexamen in Deutschland entspricht). Ich werde aber schauen, dass ich heute oder morgen Abend einmal poste.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 20.10.2018 | 09:45
Na, da drücke dir die Daumen. Das war ne ziemlich blöde Zeit bei mir. Ich erinnere mich nicht gerne zurück ans Referendariat und das 2. Staatsexamen. Das war auch im Vergleich zum Repetitorium und 1. Staatsexamer eher der Tiefpunkt im Spaßometer. Danach wird es wieder besser!
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 21.10.2018 | 12:24
Festes Daumendrücken auch von mir, KAW. Nimm Dir die Zeit, die Du brauchst.
Und wenn Du Zeit und Lust hast, freuen wir uns über das, was Du schreibst.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: KAW am 22.10.2018 | 22:49
Vielen Dank für die aufmunternden Worte und euer Verständnis  :)
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 29.10.2018 | 20:30
Ihr dürft gerne einhaken.
Wenn nicht, dann schreibe ich die Tage noch etwas. Es ist etwas sparsam geworden.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: KAW am 29.10.2018 | 22:17
Danke, wenn du zum Kaiserdamm nichts mehr schreiben möchtest (Zeitungsnachrichten o.ä.) können wir von mir aus gerne in die Pathologie springen.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: trondetreublatt am 29.10.2018 | 22:58
Ich drücke dir auch die Daumen, KAW. Und ich muss auch lernen, für mein 3. Staatsexamen... ;-)

Ich fürchte, auch bei mir merkt man das.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 30.10.2018 | 10:14
Alles klar. Wir fahren den Takt dann mal eine Weile runter, schlage ich vor.

Ich schreibe in meinem Thread voraussichtlich in ca. zwei Wochen wieder. Dann entspannt sich auch meine Situation hoffentlich wieder.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 30.10.2018 | 10:22
Jeder wie er mag und Zeit hat.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 30.10.2018 | 12:39
BERLINER TAGEBLATT
Sonntag, 18. September 1927

X X X X X X X X X X X X X X X X X X X X X X X X X X X X X X X X X X X X X X X
X
X  ARCHENHOLD STERNWARTE VORÜBERGEHEND GESCHLOSSEN
X  -----------------------------------------------------------------------
X  [...]
X  Unglücklicherweise wurde die Absperrung, die der Sicherheit
X  der Besucher dienen sollte gewaltsam durchbrochen, wodurch sich der
X  Student Heinrich Seinfeld dann schwerste Verbrennungen zuzog.
X  [...]
X X X X X X X X X X X X X X X X X X X X X X X X X X X X X X X X X X X X X X X

Der Läuterer, wie er leibt und lebt! Klar, dass Anton wieder verantwortlich gemacht wird. Dankeschön!  ;D
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 30.10.2018 | 12:50
Wusste doch, dass Dir das gefallen würde.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 14.11.2018 | 21:31
Ich unterstelle, dass Anton die beiden Männer wiedererkannt hätte, wenn es sich um Polizisten aus der Sternwarte handeln würde, oder?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 15.11.2018 | 13:23
Absolut.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 15.11.2018 | 20:53
Meinst Du so 'ne Mütze, wie die Herren auf dem hier verlinkten Foto tragen?

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/8/89/Bundesarchiv_Bild_183-H29544%2C_Berlin-Wedding%2C_Polizei-Razzia.jpg
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 16.11.2018 | 08:39
Nein. Das hätte ich jetzt eher als Helm bezeichnet. Und ich hätte ihn auch gleich als Polizeihelm genannt.
Das was Du siehst ist eine graue Schirmmütze aus Stoff.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 16.11.2018 | 08:45
Ähnlich. Nur die hier ist aus der DDR.
https://www.ebay.com/itm/Alte-Schirmmutze-Jagermutze-Feldmutze-WK2-Mutze-Grose-55-/302938374723?ul_ref=http%253A%252F%252Frover.ebay.com%252Frover%252F1%252F711-53200-19255-0%252F1%253Fcampid%253D5336485121%2526customid%253Dclick_from_302938374723%2526toolid%253D10018%2526mpre%253Dhttps%25253A%25252F%25252Fwww.ebay.com%25252Fitm%25252FAlte-Schirmmutze-Jagermutze-Feldmutze-WK2-Mutze-Grose-55-%25252F302938374723%2526srcrot%253D711-53200-19255-0%2526rvr_id%253D1743177453049%2526rvr_ts%253D1b7a29b41670acc6c5c11b5bffe72c06&ul_noapp=true
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 16.11.2018 | 10:53
Joran, schau Dir doch das Kennzeichen bitte kurz an und überleg mal.
Aber bitte nicht googlen!!!
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 16.11.2018 | 20:09
Naja, mein erster Gedanke war natürlich "Reichswehr", also ein Sonderkennzeichen, so wie heute die sog. "Y-Reisen". Wunschkennzeichen, an Initialen orientiert, gab es damals ja nicht. Aber ich habe nicht nachgeforscht, ob es so ein Sonderkennzeichen für die Reichswehr damals gab (manchmal unterlasse ich das) und für mich machte das noch keinen rechten Sinn. Aber mit der Schirmmütze wird eher ein Schuh draus. Dann wäre aber eigentlich zu erwarten, dass die beiden vor der Tür Uniform tragen würden. Welchen Sinn würde es machen, in Zivil aufzutauchen und dann den Wagen gut sichtbar auf dem Grundstück zu parken (statt eine Straße weiter)? Jedenfalls kaum Geheimhaltung.

Wenn das Kennzeichen ganz offensichtlich sein sollte, sollte Anton es vielleicht eher identifizieren können, als ich ...? Aber das hieße: Posts neu schreiben. Das lasse ich mal.

Werden sehen, was sich noch ergibt.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 16.11.2018 | 20:45
Es gab i.d.T. das Sonderzeichen RW.
Und weshalb umschreiben? Anton war vom Auto fasziniert, nicht vom Nummernschild...
Es fiel ihm spät auf, oder gar nicht? Soll ja vorkommen.

Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 19.11.2018 | 09:47
Okidoki!

Anton ist zum Hauseingang geschlendert und hat die beiden Männer ja direkt angesprochen. Deren abweisende Äußerung im letzten Post greift das nicht auf, sondern hört sich eher so an, als wäre dies schon passiert, als Anton noch am Zaun beim Wagen stand. Kommt da noch eine Reaktion oder war das schon die Antwort auf Antons Frage? Im einen Fall würde ich abwarten, im anderen wäre ich am Zug.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 19.11.2018 | 23:02
Dein Zug.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 23.11.2018 | 08:09
Das Berlinerische fliesst ja nur so aus Dir raus, Joran.
Doch einiges verschliesst sich mir. Hilf mir mal bitte weiter.

Was bedeutet 'so’n Jewese'?
Was versteht man unter einem 'Sechser'.
Und 'eene Fuffzehn machen'? Salutieren?
Graf Kacke sagt mir auch nichts. Aber Graf Koks für nen Schwerreichen.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 23.11.2018 | 16:56
trondetreublatt, wenn Du noch da bist, dann mach Dich bereit.
Oder steig doch mit einem Post selbst wieder ein.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 25.11.2018 | 12:37
Das Berlinerische fliesst ja nur so aus Dir raus, Joran.
Doch einiges verschliesst sich mir. Hilf mir mal bitte weiter.

Was bedeutet 'so’n Jewese'?
Was versteht man unter einem 'Sechser'.
Und 'eene Fuffzehn machen'? Salutieren?
Graf Kacke sagt mir auch nichts. Aber Graf Koks für nen Schwerreichen.
Ich mache das nur in dem kleinen Nebenthread, weil Du gesagt hast, dass es Dir auch Spaß macht. Die Übersetzungen füge ich IT bei.

Edit: Jetzt alles klaro?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 25.11.2018 | 16:54
Mitunter ist ein Dialekt eine Fremdsprache.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 25.11.2018 | 18:17
Ja, das stimmt. Ich bin ja Westfale. Trotzem kannte ich bis auf die "Fünfzehn" alle von mir verwendeten Floskeln. Das liegt wahrscheinlich ein bisschen daran, was man so gelesen/geschaut/gehört hat. Bei Erich Kästner, der mich in meiner Kindheit in Buch und Hörspiel begleitet hat, kommt ja auch schon einiges vor ...

Aber keine Angst, das war nur nochmal ein kleiner Ausrutscher in den Dialekt, weil
- es mir Spaß macht,
- es in Situationen, wie der vorliegenden, eine gewissen Nähe zum Gegenüber suggerieren kann und
- hier kein anderer außer Dir beteiligt ist.
Ich werde mich sonst weiter zurückhalten. Vermutlich kommt ohnehin irgendwann jemand aus Berlin und korrigiert unsere jämmerlichen Versuche. Mir geht es nur um die Stimmung, nicht um absolute Korrektheit, die ich naturgemäß nicht leisten kann.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 25.11.2018 | 18:37
Meinetwegen musst Du Dich nicht zurückhalten.
Besonders wenn Dir das Spass macht... nur zu.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 29.11.2018 | 11:55
Der Link auf das Bild von Kassandra Bischof ist leider nicht mehr aktiv. Magst Du das ersetzen, Läuterer?
Ich glaube IT wurde das Bild ohnehin nicht verlinkt, sondern nur im NSC-Thread: https://www.tanelorn.net/index.php/topic,103913.msg134625060.html#msg134625060
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 29.11.2018 | 19:02
Boah.
Wie sah sie noch gleich aus?

Sie war jung und hühsch.
Nach landläufiger Ansicht demnach eine Frau ohne innere Werte.

Ich kann mich nicht erinnern. Hilf mir mal bitte.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 29.11.2018 | 19:29
Wir haben sie IT nur wenig beschreiben:
IM TREPTOWER PARK

"Ahhh, da bist Du ja. Komm!" Eine Frau mit langen dunklen Haaren und fast schwarzen Augen, vermutlich Anfang zwanzig, begrüsst den Hund überschwänglich mit fast kindlicher Freude.

"Hallo, Sie." Sie ist noch über zehn Meter von Dir entfernt. "Werter Herr?"

"Haben Sie meinen Hund aus dem Schilf befreit? Es tut mir unendlich leid für ihre Unannehmlichkeiten."
Das Bild hast Du meiner Erinnerung nach erst auf mein Fragen nachgeliefert. Darauf war sie ausnehmend hübsch. Aber das Foto war eher modern. Nimm einfach etwas anderes passendes. Ich glaube nicht, dass man das Foto nochmal wiederfindet oder die Person prominent war.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 29.11.2018 | 19:45
Ein russisches Model.

Ich bemühe mich, etwas aus den 20ern und in den 20ern zu finden.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 29.11.2018 | 21:13
1920er Stil.

https://poutperfection.files.wordpress.com/2012/06/grace-hollows-by-fiona-quinn-for-m2woman-magazine-3.jpg (https://poutperfection.files.wordpress.com/2012/06/grace-hollows-by-fiona-quinn-for-m2woman-magazine-3.jpg)
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 4.12.2018 | 14:19
Ich hab versucht ein Bild mit einem Offizier zu finden, der wenig Vertrauen weckt oder Freundlichkeit verheisst. Mit nem Schmiss oder so.
Habe bislang aber noch keinen gefunden.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 4.12.2018 | 17:01
Na, auf Fotos zeigt man sich halt von der Schokoladenseite, zumal in den 20ern die Fotographien meist sehr gestellt sind. Das bedeutet bei Offizieren in Uniform regelmäßig Orden (ggf. mit Hakenkreuz, was hier noch nicht passt) etc. Aber wäre da was für Dich dabei:

https://i.pinimg.com/originals/94/a6/4c/94a64c2cd03bf1fb28f201b098fbd748.jpg

https://www.pinterest.de/pin/538532067926992026/   =   https://i.pinimg.com/originals/d4/8b/53/d48b53262abdb1e1c6baef14246d609f.jpg

https://img.oldthing.net/18012/29411659/0/n/Foto-Ak-Soldat-in-Uniform-Standportrait-Kragenspiegel-Schulterklappe-Regiment-12-Reichswehr.jpg

http://www.akpool.de/ansichtskarten/26731790-foto-ansichtskarte-postkarte-reichswehr-soldat-in-uniform-standportrait-rmelabzeichen-schirmmuetze

Pionier zwischen 1919 und 1934:  http://www.warrelics.eu/forum/attachments/weimar-soft-headgear/297252d1327478255-reichswehr-caps-1919-1934-a-reichswehr_pionier.jpg?s=5c8aaa81b85d8fd3505b635f15d8c1b3

Ich kenne mich mit Uniformen etc. überhaupt nicht aus. Ich habe mal alles sofort ausgesondert, wo ein Hakenkreuz auftauchte oder das Revers auf einen General hindeutete etc. Ist nicht so einfach, wie man denken würde. Aber ich habe auch nur kurz geschaut.

Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 4.12.2018 | 17:04
Vielleicht hat Anton ja die "langen Beene" gefunden ... Würde das vom Alter her passen können?

An dem Gespräch, das Anton hört, ist die besagte Frau aus dem Fenster aber nicht beteiligt, oder? Die beiden Stimmen sind männlich?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 4.12.2018 | 17:24
Sehr schöne Fotos, Joran. Top.
Vom Typ her hätte mir der letzte eigentlich am besten gefallen.
Aber der erste ist so teigig. Scheint so verweichlicht. Der muss einfach ne miese Socke sein, um weiterzukommen. DER ist es.
Super Pick.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 4.12.2018 | 17:37
Vielleicht hat Anton ja die "langen Beene" gefunden ... Würde das vom Alter her passen können?
Könnte passen. Aber Du kennst mich. Muss nicht.


Das Gespräch, das Anton mitgehört hat, war zw. zwei Männern. Ja.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 5.12.2018 | 10:11
Ich versuche, am WE zu schreiben. Im Augenblick habe ich den Kopf nicht frei, um mir etwas gutes auszudenken.

Kann Anton an der Stimme / Sprache erkennen, welcher der beiden Gesprächsteilnehmer aus dem Haus gekommen ist, der aufbrausende oder der gerügte?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 5.12.2018 | 10:58
Anhand von Sprache und Auftreten ist mit Sicherheit der Herauskommende der Energische.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 5.12.2018 | 20:14
Welchen Rang sollte Anton denn wohl sinnvollerweise im Krieg bekleidet haben? Gefreiter? Oder stieg man mit der Zeit in einem gewissen Umfang automatisch auf?

Anton war nicht unbedingt ambitioniert und auch kein Held. Er war als Fahrer bei den Sanitätern und ggf. auch beim Nachschub etc.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 5.12.2018 | 21:08
Als Fahrer war man ohne Rang.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 5.12.2018 | 21:09
Müsste er nicht irgendein Handicap haben, um nicht in den Schützengraben zu müssen?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 6.12.2018 | 14:33
Ich hatte umgekehrt gedacht: Im WW1 war es ggf. noch eine Qualifikation, Erfahrung mit dem Lenken schwerer Fahrzeuge (Lkw etc.) zu haben. Ich habe das in der Vorgeschichte von Anton etwas beschrieben. Es wäre Anton aber durchaus auch zuzutrauen, dass er irgendwie getrickst hat, um nicht in den Graben zu müssen.

Im übrigen kann Sani ja ein sehr gefährlicher Job sein. Diejenigen Sanitäter, die nach vorne mussten, um Verwundete zu bergen, hatten oft sehr hohe Verlustzahlen, habe ich vor vielen Jahren mal gelesen. Da war man im Graben vielleicht sogar sicherer. Aber vielleicht stimmt das auch nicht.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 6.12.2018 | 14:35
Wie? Ganz ohne Rang? Gibt es das überhaupt beim Militär? Ich dachte, selbst der Koch hat irgendeinen Rang.

Wo findet man solche Infos? Schieb mal 'nen link herüber, falls Du einen hast.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 6.12.2018 | 20:14
Einfacher Soldat, im allgemeinen Sprachgebrauch als Schütze Arsch bezeichnet.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 6.12.2018 | 20:15
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Dienstgrade_des_Deutschen_Heeres_(Deutsches_Kaiserreich)
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 7.12.2018 | 11:52
Ich hatte umgekehrt gedacht: Im WW1 war es ggf. noch eine Qualifikation, Erfahrung mit dem Lenken schwerer Fahrzeuge (Lkw etc.) zu haben. Ich habe das in der Vorgeschichte von Anton etwas beschrieben. Es wäre Anton aber durchaus auch zuzutrauen, dass er irgendwie getrickst hat, um nicht in den Graben zu müssen.

Im übrigen kann Sani ja ein sehr gefährlicher Job sein. Diejenigen Sanitäter, die nach vorne mussten, um Verwundete zu bergen, hatten oft sehr hohe Verlustzahlen, habe ich vor vielen Jahren mal gelesen. Da war man im Graben vielleicht sogar sicherer. Aber vielleicht stimmt das auch nicht.
Ich habe erst ein paar Blicke in die verlinkten links geworfen und bin noch etwas mehr verwirrt. Vielleicht könnte er ja auch Kapitulanten-Anwärter gewesen sein? Ich lese mich in den nächsten Tagen mal ein.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 7.12.2018 | 13:07
Kapitulanten-Anwärter sagt mir rein gar nichts. Bist Du sicher, dass der Begriff stimmt?

Ein Kapitular hat etwas mit der kath. Kirche zu tun. Was genau, weiss ich nicht.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 8.12.2018 | 11:25
Ich muss die Fundstelle noch einmal raussuchen. Danach konnte man während des WW1 als Kapitulant vorgeschlagen werden, wenn man bereit war, seine Dienstzeit zu verlängern. Verbunden damit war wohl die Aussicht auf eine Unteroffizierslaufbahn. So konnte man auch vom normalen Soldaten aufsteigen.

Aber war nur so ein Gedanke. Ich schaue noch.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: fivebucks am 8.12.2018 | 13:56
Mich würden Agathes Gedanken ob der seltsamen Ereignisse um sie herum interessieren...
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 8.12.2018 | 15:40
Ich muss die Fundstelle noch einmal raussuchen. Danach konnte man während des WW1 als Kapitulant vorgeschlagen werden, wenn man bereit war, seine Dienstzeit zu verlängern. Verbunden damit war wohl die Aussicht auf eine Unteroffizierslaufbahn. So konnte man auch vom normalen Soldaten aufsteigen.
So etwas würde mich jetzt massiv überraschen und interessieren.
Du konntest im Krieg den Dienst doch nicht verlängern. Der Dienst dauerte, so lange der Krieg eben dauerte, bzw. man tot war oder verwundet wurde. Oder???
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: KAW am 8.12.2018 | 18:23
Mich würden Agathes Gedanken ob der seltsamen Ereignisse um sie herum interessieren...

Kommen, vermutlich aber erst im Lauf der kommenden Woche.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 9.12.2018 | 22:35
So etwas würde mich jetzt massiv überraschen und interessieren.
Du konntest im Krieg den Dienst doch nicht verlängern. Der Dienst dauerte, so lange der Krieg eben dauerte, bzw. man tot war oder verwundet wurde. Oder???
Ja, hat mich auch gewundert. Aber so habe ich es verstanden. Der Dienst im WW1 war gerade ausdrücklich erwähnt. Vielleicht war das im WW1 noch anders als im WW2? Keine Ahnung.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 16.12.2018 | 01:44
Ich habe nochmal über die KAPITULANTEN nachgelesen.
Es wird in den Beschreibungen nicht zw. Friedens- und Kriegszeiten unterscheiden, daher könnte ich mir vorstellen, dass das eher für Friedenszeiten galt, als die Männer nicht zum Kriegsdienst gezwungen und eingezogen wurden.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 16.12.2018 | 14:35
In der Fundstelle, die ich hatte, war ausdrücklich auch vom WW1 die Rede. Im Moment hält mich eine Erkältung fest im Griff und parallel laufen diverse Fristen zum Jahresende. Ich melde mich wieder, sobald ich in der Verfassung bin.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 16.12.2018 | 14:40
Es eilt nicht.
Solange es Euch noch Spass macht, ist alles gut.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 16.12.2018 | 23:38
Sehr schöne Reaktion von Agathe.
Kurz aber prägnant. Sehr passend.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 20.12.2018 | 22:37
Huch! Sowas! Anton ist unschuldig! Ich schwöre! Die beiden haben nur gerauft, mehr nicht!
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 20.12.2018 | 23:24
Sagst Du.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 21.12.2018 | 09:03
Ja, ja, Du schon wieder mit Deinen Andeutungen! Aber diesmal verunsicherst Du mich nicht!  :P
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 21.12.2018 | 09:55
Selbst der beste Arzt könnte so etwas nicht nach ein paar Stunden feststellen.

Aber die Mutter schon. Zumindest im Film Species.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Puklat am 23.12.2018 | 20:31
Hallo,
ich habe keinen OT-Bereich gefunden, daher schreibe ich einfach hier in den Smalltalk. Ich wünsche euch allen frohe Weihnachten, eine schöne erholsame Zeit und einen guten Start ins neue Jahr.
Ich habe leider immer noch keine Zeit und Ruhe hier sinnvoll mitzuschreiben.

Ich habe mich beruflich neu ausgerichtet und bin in einer sehr stressigen Zeit der Weiterbildung/Umschulung. Daher werde ich in den nächsten Monaten leider auch keine Zeit finden hier einzusteigen. Aber ich hoffe, dass ihr dem ganzen Forenrollenspiel noch eine Weile verbunden bleibt und ich dann irgendwann später dazukommen kann, auch wenn das dann wohl nicht mehr dieses Abenteuer sein wird.
Es freut mich auf jeden Fall, dass ihr hier noch aktiv seid. Ich wünschte ich hätte weniger Stress und könnte entsprechend hier sinnvoll mitschreiben.

Ich wünsche euch alles Gute.

Puklat
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 23.12.2018 | 21:41
Puklat,

Du glaubst gar nicht, wie aufrichtig ich mich darüber freue, dass Du hier mal Hallo sagst.

Joran und ich haben uns in losen Abständen, immer mal wieder darüber ausgetauscht, ob jemand Deine Scheinwerfer irgendwo hat aufleuchten sehen.

Schön von Dir zu hören und dass es Dir offensichtlich gut geht. Das freut mich.
Und ich hoffe für Dich, dass der Stress bald nachlässt und Du wieder etwas durchschnaufen kannst.
Wenn Du wieder Zeit hast, wird es in einer meiner Runden immer einen Platz für Dich geben, mein Freund.

Lass es Dir gut gehen, schaff was Du Dir vorgenommen hast, aber übernimm Dich nicht dabei.
Hab erholsame Feiertage und melde Dich ab und an mal wieder.

Alles Gute und mit den besten Grüssen zurück.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Puklat am 24.12.2018 | 11:08
Hallo,
freut mich, dass ich hier nicht ganz vergessen bin. ;-)

Der Hinweis mit dem "nicht übernehmen" ist gut. Aber wenn ich so zurückdenke kann ich den zumindest auch an Joran und dich zurückgeben. :-)
Joran ist vermutlich auch wieder dem Jahresendwahnsinn mit der Arbeit nahe. Ich hoffe, dass ihr alle ausreichend Zeit für eure Familien findet.

Ich habe mich vermutlich schon übernommen, aber immerhin gibt es zwischendrin immer mal wieder etwas erholsamere Phasen.
Rollenspiel- und Forentechnisch bin ich in den letzten Monaten komplett abgetaucht, da ich keine Zeit dafür hatte. Auch jetzt ist es nur ein kurzes Auftauchen. Ich hatte aber mal ein Lebenszeichen loswerden wollen. :)
Bei mir wird der Stress vermutlich noch mindestens ein Jahr anhalten, aber mit schwankender Intensität... DANN wird es aber bestimmt ;) besser.

Beste Grüße.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 27.12.2018 | 16:02
Selbst der beste Arzt könnte so etwas nicht nach ein paar Stunden feststellen.
Genau! Das Argument hatte ich auch noch in der Hinterhand, für den Fall, dass Du wider Erwarten Ernst gemacht hättest!
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 27.12.2018 | 16:10
Hallo,
freut mich, dass ich hier nicht ganz vergessen bin. ;-)

Der Hinweis mit dem "nicht übernehmen" ist gut. Aber wenn ich so zurückdenke kann ich den zumindest auch an Joran und dich zurückgeben. :-)
Joran ist vermutlich auch wieder dem Jahresendwahnsinn mit der Arbeit nahe. Ich hoffe, dass ihr alle ausreichend Zeit für eure Familien findet.

Ich habe mich vermutlich schon übernommen, aber immerhin gibt es zwischendrin immer mal wieder etwas erholsamere Phasen.
Rollenspiel- und Forentechnisch bin ich in den letzten Monaten komplett abgetaucht, da ich keine Zeit dafür hatte. Auch jetzt ist es nur ein kurzes Auftauchen. Ich hatte aber mal ein Lebenszeichen loswerden wollen. :)
Bei mir wird der Stress vermutlich noch mindestens ein Jahr anhalten, aber mit schwankender Intensität... DANN wird es aber bestimmt ;) besser.

Beste Grüße.

Hallo Puklat!

Schön von Dir zu hören. Ja, ich bin gegenwärtig a) langzeiterkältet und b) des Wahnsinns fette Beute im Büro.

Ich hatte Dir vor Monaten mal 'ne kurze PN im dLG-Forum geschrieben, um zu hören, wie es bei Dir aussieht. Aber dort wurdest Du dann auch nicht mehr gesichtet. Gut zu hören, dass es "nur" der Beruf ist. Und - wie Der Läuterer bereits erwähnt hat - bist Du bei uns nicht in Vergessenheit geraten, sondern warst immer wieder Thema.

Für Deine Neuorientierung drücke ich Dir ganz fest die Daumen und wünsche Dir auch hierfür ein erfolgreiches Jahr 2019.

Vielleicht finden wir ja mal wieder zu einer gemeinsamen Runde. Das würde mich freuen.

LG  Joran
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 3.01.2019 | 13:37
Du sprichst im NSC-Thread von einem Leutnant, IT trägt er eine schlichte Militäruniform. Wenn Du mit dem Wort "schlicht" zum Ausdruck bringen wolltest, dass er seinen Rang verheimlicht, indem er eine "falsche" Uniform ohne Rangabzeichen trägt, müsste ich meinen Post noch einmal korrigieren. Wenn "schlicht" den Gegensatz zur Parade-/Ausgehuniform beschreiben soll, sollte es passen.

Oder ist der neu auftretende Soldat garnicht "Stutzer" und ich habe die gleichzeitige Aufnahme in den NSC-Thread falsch gedeutet?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 3.01.2019 | 16:22
--- Dann wird abrupt die Tür aufgerissen. Ein Mann in schlichter Militäruniform tritt heraus.

Normale Uniform mit Mantel drüber. Der Mantel ist ohne Rangabzeichen. Ob man (Du) erkennen kann, was das nun für ein Rang ist, ohne Schulterklappen, ist durch mich nicht einzuschätzen.

Aber es ist seinem Auftreten nach kein gewöhnlicher Soldat, sondern ein Offizier.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 3.01.2019 | 16:26
NSC Stutzer ist derjenige, der die anspricht.
Das mit dem Leutnant war übereilt von mir zu schreiben.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 3.01.2019 | 22:30
Ich blicke im Moment nicht wirklich durch, woran man den Dienstgrad eines Leutnants bei der Reichswehr 1926 (nach der Neuordnung / Vereinheitlichung von 1921) erkennen konnte: an den Schulterklappen, an den Ärmelaufschlägen und/oder dem Kragenspiegel bzw. wie präzise der Dienstgrad jeweils durch einzelne der drei Elemente bezeichnet war.

Konnte ein Soldat den Rang eines (Unter-)Offziers tatsächlich schon nicht mehr erkennen, wenn dieser seinen Mantel trug (was im Feld regelmäßig der Fall sein dürfte)? Das erschiene mir irgendwie nicht militärischer Denkweise (klare Strukturen und Hierarchien) zu entsprechen. Aber ich war ja auch Zivi ...

Sag mir einfach, ob ich den Post IT ändern soll oder nicht. Wenn ich Änderungen vornehmen soll, bitte genauer, was alles? Sonst bleibe ich am Umschreiben dran. Ich habe mich sowieso schon schwer damit getan, wie sich Anton "melden" könnte, da er ja nun keinerlei Dienstgrad hatte, und bin daher auf die Anrede des Leutnants ausgewichen, um das Thema zu umschiffen. Wenn sich Anton weder mit einem Dienstgrad vorstellen noch den Leutnant mit seinem Dienstgrad ansprechen kann, dann lasse ich den militärischen Aspekt vielleicht besser ganz raus. Ich hab' im Moment keine Idee, wie ich's formulieren sollte.

Ist es überhaupt von irgendeiner Bedeutung, ob/dass Anton den genauen Dienstgrad seines Gegenübers NICHT erkennt?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 4.01.2019 | 09:49
Anton ist hier Zivilist. Da spielt der Rang des anderen für mich keine Rolle.
Ob man so einen Dienstgrad an der Offiziersmütze erkennen konnte, ist gut möglich. Ich kann es aber auch nicht genau sagen.

Ändern brauchst Du nichts. Alles okay.

Im Feld hatten die Mäntel natürlich ihre Dienstabzeichen deutlich erkennbar.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 4.01.2019 | 18:42
Anton ist Zivilist. Er versucht, auf Kameradschaft gegenüber einem Kriegsversehrten zu setzen. Kann funktionieren oder eben auch nicht. Wenn nicht, auch gut. Ist ja nicht so, als hätte er nicht schon ein wenig neue Informationen gewonnen.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Puklat am 4.01.2019 | 21:51
Hallo,
ich wünsche euch alles Gute für 2019 insbesondere Gesundheit.

Ich würde mich auch freuen vielleicht in das nächste Abenteuer wieder einzusteigen, aber dieses Jahr wird es noch stressig sein, danach vielleicht etwas weniger. Schauen wir mal.

Viele Grüße.
Puklat
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 4.01.2019 | 23:20
Wünsche ich Dir auch, Puklat, und allen anderen ebenso.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 4.01.2019 | 23:36
Puklat, Du hast eine PN.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 7.01.2019 | 12:05
Von mir natürlich auch nachträglich ein gutes neues Jahr!
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 7.01.2019 | 22:28
Joran, ich bin absolut fasziniert, wie Du das Tagebuch führst.
Das ist so knapp und scheint dabei so vollständig zu sein, dass ich absolut geflasht bin.
Absolut vorbildlich.
Schade, dass ich das nicht so gut hin kriege. Wirklich tolle Arbeit.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 7.01.2019 | 22:39
Ich mache einen neuen Thread auf und nenne ihn FÜRS PROTOKOLL.

Wenn Du Zeit hast, Joran, und Lust vorausgesetzt, dann übertrag doch bitte die Infos Deiner Notizen...

vor Sept. 1927
Sept. 1927 vor Eintritt der Chars
Freitag, 16. Sept.
Samstag, 17. Sept.
Sonntag, 18. September
etc.
jeweils in einen Post dieses Threads.

Nochmals meinen Respekt und meine Hochachtung für Deine Arbeit.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 7.01.2019 | 22:47
Joran. Ich will Dich nicht unter Druck setzen.
Aber für den Fall, dass Du Dein Material überträgst, steht jetzt schon ein Thread bereit.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 7.01.2019 | 22:55
Kein Problem. Mache ich in den nächsten Tagen.

Allerdings habe ich die Threads, in denen Anton nicht beteiligt war, ausgelassen. Ebenso weite Teile der Gespräche im Rahmen der Trauerfeier (Salon und Wohnzimmer), soweit Anton diese nicht aus der Küche über den Speiseaufzug belauscht hat. Hier habe ich vielleicht ein paar Infos mehr hereingenommen, als Anton tatsächlich direkt gehört hat, aber vollständig ist es wohl nicht.

Es gibt also wohl ein paar (Informations-)Lücken.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 7.01.2019 | 23:02
Das ist soweit auch egal, ob es zu 100% vollständig ist oder nicht.
Es kann ja jeder für sich weiter recherchieren.
Sollte ich noch etwas zu ergänzen haben, kann ich das ja nachtragen.

Und lass Dir Zeit. Es eilt nicht.


Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 9.01.2019 | 16:24
"Errrscheinen Sie, sonst weinen Sie!" konnte ich mir gerade noch verkneifen.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 9.01.2019 | 16:49
Na, mal schauen was das gibt ... und ob ich böse genug spielen kann, um da mitzumachen.   ;)

Jetzt muss ich mir überlegen,
- ob ich hingehe (ist eigentlich schon positiv entschieden) und
- ob ich den Lohensteins vorab etwas davon erzähle.

Da jedenfalls die Frau am Fenster und vermutlich auch mindestens ein weiterer Mann noch im Haus ist / sind, muss ich aber zunächst entscheiden, ob Anton verschwindet oder weiter das Grundstück ausbaldowert.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 9.01.2019 | 16:59
Schau mal hier, die originale Kassandra Bischof:
https://www.google.de/imgres?imgurl=http%3A%2F%2Fruanava.ru%2Fuploads%2Fimage%2Ffile%2F4395%2F13.jpg&imgrefurl=https%3A%2F%2Fwww.tanelorn.net%2Findex.php%3Ftopic%3D103913.0&docid=pS3sQ8RRQs3O8M&tbnid=dZ2OG5Mkpz3OnM%3A&vet=10ahUKEwiFhKXwh-HfAhWNKVAKHbCHDNkQMwh6KD8wPw..i&w=1920&h=1080&itg=1&bih=904&biw=1680&q=Ruanava&ved=0ahUKEwiFhKXwh-HfAhWNKVAKHbCHDNkQMwh6KD8wPw&iact=mrc&uact=8

PS: Der link hat nur für eine kurze Dauer funktioniert, aber wenn man bei Google in die Bildersuche geht und den Begriff "Ruanava" eingibt, findet man das Foto als Archiv Deines NSC-Posts!
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 9.01.2019 | 18:19
Schau mal hier, die originale Kassandra Bischof:
https://www.google.de/imgres?imgurl=http%3A%2F%2Fruanava.ru%2Fuploads%2Fimage%2Ffile%2F4395%2F13.jpg&imgrefurl=https%3A%2F%2Fwww.tanelorn.net%2Findex.php%3Ftopic%3D103913.0&docid=pS3sQ8RRQs3O8M&tbnid=dZ2OG5Mkpz3OnM%3A&vet=10ahUKEwiFhKXwh-HfAhWNKVAKHbCHDNkQMwh6KD8wPw..i&w=1920&h=1080&itg=1&bih=904&biw=1680&q=Ruanava&ved=0ahUKEwiFhKXwh-HfAhWNKVAKHbCHDNkQMwh6KD8wPw&iact=mrc&uact=8 (https://www.google.de/imgres?imgurl=http%3A%2F%2Fruanava.ru%2Fuploads%2Fimage%2Ffile%2F4395%2F13.jpg&imgrefurl=https%3A%2F%2Fwww.tanelorn.net%2Findex.php%3Ftopic%3D103913.0&docid=pS3sQ8RRQs3O8M&tbnid=dZ2OG5Mkpz3OnM%3A&vet=10ahUKEwiFhKXwh-HfAhWNKVAKHbCHDNkQMwh6KD8wPw..i&w=1920&h=1080&itg=1&bih=904&biw=1680&q=Ruanava&ved=0ahUKEwiFhKXwh-HfAhWNKVAKHbCHDNkQMwh6KD8wPw&iact=mrc&uact=8)
Wie hast Du das Bild wiedergefunden? Ich bin... hin und weg, hochgradig verblüfft, und vieles andere mehr.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 9.01.2019 | 18:23
Siehe obiges PS im editierten Post.

Leider habe ich noch keinen weiteren Link ausfindig machen können, aber mir das Bild jetzt zunächst einmal von Google kopiert. Die Bildqualität ist wohl schlechter als das Original, aber das Mädel gefällt mir besser als der Ersatz. Anton hat sich an ihr Gesicht gewöhnt ...  ;)
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 9.01.2019 | 18:28
Ich habe jetzt das meiste in "Fürs Protokoll" eingefügt.

Wenn ich die Zeit habe und mich aufraffen kann, fülle ich auch die Lücken, an denen Anton nicht beteiligt war / ist.

Ob ich das Notizbuch dafür aufgebe und künftig nur noch Protokoll führe, muss ich mal sehen. Zunächst habe ich das Notizbuch mal mit leicht veränderter Sichtweise fortgeführt. Das macht bis zu einem gewissen Grad Sinn für mich, um Charakterwissen von Spielerwissen trennen zu können. Der Nutzen einer zweiten Chronik ist tatsächlich aber wohl eher gering.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 9.01.2019 | 18:32
Ja, ich habe bereits mit viel Freude gesehen, dass Du sehr fleissig warst. Vielen Dank dafür.

Antons Notizbuch würde ich nicht aufgeben.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 9.01.2019 | 18:39
Da hat es der gute Anton wohl auf einen Jungbrunnen abgesehen.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 9.01.2019 | 18:56
IMMER!!!

Jederzeit bereit, ist seine Devise, wenn es etwas nettes abzuräumen gilt. Man muss sehen, wo man bleibt.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 9.01.2019 | 21:16
Ein Freund von mir, unser Alter, pflegt in diesem Fall immer zu sagen "Da weiss ich gar nicht, ob ich sie füttern oder ****** möchte."

Und ich antworte dann "Ich bin zu alt für diesen Scheiss."

Zumeist endet das Ganze mit "Trottellumme", gekontert von "Bastölpel".
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 9.01.2019 | 21:17
Sind wir zwei eigentlich wieder allein? Es ist so ruhig hier.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 9.01.2019 | 22:29
Die junge Frau mit den traurigen Augen.
https://xdesktopwallpapers.com/emily-ratajkowski-black-n-white-sad-face-closeup-23865.php
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 9.01.2019 | 23:20
Super! Ich pflege den link in meine Posts ein, wenn ich wieder an einem PC sitze. Du könntest ihn in den NSC-Thread packen und ggf IT (Parkszene).

Ich schätze, KAW steckt noch in der Prüfung oder Regeneration?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 10.01.2019 | 10:55
Man kann noch eine Stufe weiter gehen. Ich habe folgenden Link für das Bild von Kassandra Bischof in Antons Notizbuch und im Protokoll hinterlegt:
http://xdesktopwallpapers.com/wp-content/uploads/2013/06/Emily%20Ratajkowski%20Black%20N%20White%20Sad%20Face%20Closeup.jpg?type=download
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 10.01.2019 | 11:39
Schluck. Jetzt hats auch mich erwischt. Schmacht.

Dennoch. Eine angenehme Stimme ziehe ich dem Aussehen vor.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: KAW am 10.01.2019 | 12:57
Ich habe meine Prüfungen gestern erfolgreich zu Ende gebracht und mein Partner und ich fahren jetzt noch ein paar Tage weg. Ich werde erst einmal nachlesen, was so passiert ist und bin dann ab Montag wieder voll da.
Danke für eure Geduld!
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 10.01.2019 | 13:16
Freue mich zu hören, dass Du alles gut geschafft hast. Geniess Deinen Urlaub und erhol Dich gut.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 10.01.2019 | 14:26
Schöner Beitrag, Joran. Man kann fast fühlen, dass Du wieder mehr Zeit hast und die Anspannung sich gelöst hat.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 10.01.2019 | 23:04
Ich habe meine Prüfungen gestern erfolgreich zu Ende gebracht und mein Partner und ich fahren jetzt noch ein paar Tage weg. Ich werde erst einmal nachlesen, was so passiert ist und bin dann ab Montag wieder voll da.
Danke für eure Geduld!
Herzlichen Glückwunsch und erhole Dich jetzt erst mal von dem Stress! Ich kann mich noch gut erinnern ...

Schluck. Jetzt hats auch mich erwischt. Schmacht.

Dennoch. Eine angenehme Stimme ziehe ich dem Aussehen vor.
Aber die Stimme von dem Fräulein Bischof ist doch selbstverständlich AUCH angenehm!!! Was glaubst denn Du? Über eine unangenehme Stimme stand nichts in Deinen Posts.  ;)

Ich spreche hier, was das Fräulein Bischof betrifft, aber ohnehin nur für mich, nicht für Anton.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 10.01.2019 | 23:52
Muahahah.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 11.01.2019 | 10:17
Du Lümmel! Mir einfach so die Worte im Munde herumzudrehen ... Ich sollte wohl den Missbrauch Deiner Moderatorenrechte irgendwo melden, was?

 :P

Edit: Vielleicht schicke ich Dir auch einfach meine Frau auf den Hals, damit sie Dir die Leviten liest!
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 11.01.2019 | 11:54
Eine Nachbarin hat mir vor Jahren mal gesagt. "Ich wünsche Dir mal ne anständige Frau."

Woraufhin ich nur dachte "Ne unanständige wäre mir aber lieber."

Und mit der hat es dann doch auch 8 Jahre gehalten...
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 12.01.2019 | 13:01
Joran, d.h. ich bin jetzt dran, weil Du erst mal beobachten wirst.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 12.01.2019 | 14:20
Wie hättest Du es denn gerne? Eigentlich sollte Anton ja erst am Folgetag zur Königsallee fahren. Ich liege also jetzt schon vor Deinem Zeitplan.

Einerseits bin ich neugierig und würde Anton gerne weiter vorwärts schicken. Ich habe die Hoffnung, dass er sich möglicherweise irgendwie mit den im Haus verbliebenen (vermutlich 2) Personen arrangieren kann, eine Art (vorgeschobenen) Pakt gegen die Reichswehr vielleicht … Erster Antritt könnte sein:
- die Behauptung, Anton (August Pawerke) sei von einem Advokaten beauftragt, wg. eines Vermächtnisses den Kegel des Professors ausfindig zu machen oder,
- wenn dort 'Kajo' Blumberg herumläuft, das gemeinsame Erlebnis in der Sternwarte und der gefundene Finger.
Wenn ich jetzt nicht agiere, wirst Du die beiden vermutlich verschwinden lassen ...

Andererseits wäre das vielleicht auch unklug weiter vorzupreschen. Als Spieler würde ich annehmen, so leicht wirst Du es Anton nicht machen. Aber Anton weiß ja nichts von Dir.

Das Originalgebäude, von dem die Fotos stammen, stand meiner Erinnerung nach an einer spitz zulaufenden Weggabelung, hatte also einen eher dreieckigen Grundriss. Man konnte beide Häuserfronten jeweils von einer Straße aus einsehen bzw. drei Seiten, wenn man vor der "Spitze" stand. Wie ist es hier? Könnte Anton die andere Hausseite ebenfalls beobachten? Könnte er sich mit einigem Abstand vor die "Spitze" stellen und beide Längsseiten im Blick behalten? Liegt die Stadtvilla überhaupt an einer Kreuzung oder zwischen zwei Nachbarhäusern? Gibt es einen Garten mit oder ohne Zugang zu einer Straße? Vielleicht gibst Du mir auch als erstes eine Lagebeschreibung.

Also lege ich das jetzt den weiteren Fortgang mal in Deine Hände: Wenn Du die Szene an dieser Stelle beenden möchtest, kommst Du Anton zuvor und schreibst das Geschehen weiter. Dann kann Anton ggf. noch das Grundstück einer genaueren Inspektion unterziehen. Wenn nichts von Dir kommt (außer ggf. einer Beschreibung des Grundstücks), lasse ich Anton vermutlich zum Haus zurückkehren und klingeln und sehe dann, wie es weitergeht.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 12.01.2019 | 17:53
Das Gebäude wurde zufällig gewählt. Einfach weil es mir gefiel.
Ich möchte aber nicht zu viel ändern. Bau, Strassenverlauf etc. bleiben.
Das Ganze nur an der Königsallee.

Du stösst es an. Ich greife es auf.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Puklat am 14.01.2019 | 19:54
Hallo nochmal,
zeitlich geht es bei mir immer bergauf und bergab... jetzt kann ich gerade mal wieder hier im Smalltalk lesen, dafür wird es dann bald wieder so stressig, dass ich froh bin, wenn ich meinen eigenen Namen kenne. ;-) Daher war ich wieder mal abwesend.

Läuterer, deine PN ist angekommen. Ich werde sehen, was sich machen lässt, derzeit aber noch nicht. Ich melde mich, sobald ich absehen kann etwas mehr zeitliche Freiräume zu haben.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 14.01.2019 | 22:21
Alles soweit okay für mich, Puklat.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 15.01.2019 | 11:04
Ich habe im Protokoll den Sonntag überarbeitet (Ziffern 1-3 eingeschoben): https://www.tanelorn.net/index.php/topic,109257.msg134704553.html#msg134704553

Über den zeitlichen Ablauf bin ich mir wieder nicht ganz im Klaren ... ich glaube, ich hatte das schon mal im Smalltalk thematisiert, kann mich gerade aber nicht an die Antwort erinnern:
Ist Dr. Degebach am Samstag (erst nach der Sternwarte) oder am Sonntag (früh am Morgen vor Aufnahme des Geschäftsbetriebs) in die Pathologie der Charité gegangen? In diesem Post ( https://www.tanelorn.net/index.php/topic,104898.msg134662222.html#msg134662222 ) steht in der Überschrift Samstag, im ersten Satz jedoch Sonntag und es wird auch von den noch unbelebten Straßen gesprochen, was ebenfalls den Sonntag richtig erscheinen lässt.
Dann schläft Dr. Degebach ein. Hat er eine ganze Nacht dort geschlafen oder nur ein paar Stunden bis 11.35 Uhr? Oder ist Samstagabend 23.35 Uhr gemeint?
Dann kommt das Gespräch mit der Rezeptionistin, welches wieder darauf schließen lässt, dass Dr. Degebach bereits am Samstag in die Pathologie gegangen und sich (weil eingeschlafen) nicht wieder abgemeldet hat.

Vielleicht muss ich also Ziffer (1) noch auf den Samstag verschieben?!?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 15.01.2019 | 11:25
Nach der Sternwarte ging es für den Doktor in die Pathologie. Das war am gleichen Tag, also am Samstag.
Dann hat er dort geforscht und durchgearbeitet, ist morgens kurz eingeschlafen und dann etwa zu der Zeit aufgewacht, als Agathe in der Charité auftauchte.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 15.01.2019 | 13:07
Gut. Ich bringe das mit dem Text - inbesondere dem Einstiegssatz des Posts von Trondetreublatt, der schon auf Sonntagmorgen, bevor die Stadt erwacht, Bezug nimmt - zwar nicht in Deckung, aber ist ja auch egal. Ich passe das im Protokoll entsprechend an.

Edit: erledigt - 17.09.1927 Punkt (7) eingefügt und 18.09.1927 Punkt (2) geändert
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 17.01.2019 | 15:38
Super. Danke, Joran.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 25.01.2019 | 13:28
Nur ein kurzes Lebenszeichen ...

Ich fühle mich gerade an "Rosemaries Baby" erinnert, den ich schon seit einer ganzen Weile an der Seite liegen habe, um ihn mal wieder zu schauen. Toller Film, super Post.

Ich bemühe mich, in den nächsten Tagen wieder bei Anton weiterzuschreiben. Aktuell hatte / habe ich viele andere Dinge im Kopf.


PS: Ach ja, damit ist Anton aus der Nummer raus!  ;P
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 25.01.2019 | 18:22
Interessante Beobachtung, Joran.

Ich hatte bereits einige Zeilen geschrieben, als ich ebenfalls an den Film dachte...
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 25.01.2019 | 18:24
Ach ja, damit ist Anton aus der Nummer raus!
Aber Du bist doch das Grauen hinter den Sternen.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 27.01.2019 | 15:02
Ich habe im Moment Probleme, mich stabil anzumelden. Das scheint am Internet Explorer zu liegen. Darum stelle ich das Schreiben lieber erst zurück, bevor mir wieder ein Post abhanden kommt.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 27.01.2019 | 16:31
Schreib doch offline. Und schick es dann los.
Mache ich eh immer.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 29.01.2019 | 10:14
Tja, jetzt KANNST Du Schicksal spielen. Einen Glückswert haben wir ja nicht, der Anton in diesem Moment helfen könnte.

Und ... die Münze kann bei diesem Test NICHT auf der Seite stehen bleiben!  ;)

Falls Du wie Pontius Pilatus Deine Hände in Unschuld waschen willst, entscheide ich auch selbst über das Ergebnis.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 29.01.2019 | 11:24
Ich werde es interessiert lesen.


Ich habe eine Cthulhu Umfrage gemacht. Schaut mal rein, wenn Ihr Zeit habt.
https://www.tanelorn.net/index.php?topic=109479.new#new (https://www.tanelorn.net/index.php?topic=109479.new#new)
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 29.01.2019 | 20:57
Also Du wäschst ... ?


Edit:
Na, das werte ich dann mal als 'JA'.

Dann wasch Du mal Deine Hände und ich werfe real eine Münze!  ;)

Edit Edit:
Ich schreib mal ganz, ganz langsam weiter ...
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Puklat am 31.01.2019 | 21:36
Habe abgestimmt, aber mir fehlte "ich mag die Zeit [Gaslicht]" oder "ich mag die Zeit [1920er]" oder "Ich mag das grauen in der Gegenwart [NOW]".

Mich reizt die Zeit und eigentlich mag ich am meisten, dass irgendwo der Mythos lauern KANN aber er nicht zwigend da sein muss. Also was ich mag ist eigentlich das, was ich beim letzten Forenspiel hier erlebt habe. Vieles, was irgendwie Mythos sein kann, oder einfach Zufall. Dieses Unklare ist es. Ist das Spukhaus nun von einem Poltergeist besessen bzw. von einem magischen Wesen kontrolliert, oder ist das alles Einbildung? Ist das Fotomaterial defekt gewesen, oder war da wirklich ein Geistermädchen, das nur auf Fotosplatten sichtbar wird? Usw.
Sobald man weiß "Da ist das Monster der Woche", ist die Spannung weg. Gut, der Punkt muss auch erreicht werden, sonst wird die Ungewissheit zu sehr zur Qual, als dass es noch ein ein Spiel wäre, das man mit Freude spielt. Aber vielleicht wird klar, was ich meine.

Viele Grüße.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 1.02.2019 | 08:28
Danke fürs Abstimmen, Puklat.
Bei der Umfrage ging es mir nur um die Inhalte, nicht um den Hintergrund, aber da kann ich noch mal was nachschiessen.

Und ja, das Szenario empfand ich auch als interessant. Ihr seid auch recht weit gekommen. Leider kam dann die Falle.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 1.02.2019 | 10:10
Ich habe (noch) nicht abgestimmt. Bei einem Teil der Optionen kann ich mir unter dem Stichwort verschiedene Aspekte vorstellen. Wo ich dann das beispielhafte Abenteuer nicht oder nicht so genau kenne, weiß ich oft nicht sicher, wie das Stichwort von Dir gemeint ist. Oder mir fällt die Abgrenzung zwischen verschiedenen Punkten schwer, die sich für mich überschneiden, von Dir also wahrscheinlich anders gemeint sind, als ich sie verstehe.

Beispielsweise könnte ich jetzt "viel (Bibliotheks) Recherche" ankreuzen, weil ich gerne investigativ spiele. Aber andererseits ist der Begriff "Bibliothek" sehr angestaubt und nur eine von ganz vielen Möglichkeiten, wie man investigativ vorgehen kann. Einbruch, Observation, Verhör oder gar Folter, ... Recherche trifft daher vielleicht garnicht so sehr, was ich mag. Das Häkchen wirkt mir darum zu eng gefasst, denn ich würde sicher auch nicht mehrere Spielabende hintereinander damit verbringen wollen, in einer Bibliothek zu suchen und zu lesen.

Eigentlich könnte ich alles ankreuzen oder nichts, denn zu jeder Option kann ich mir ein spannendes Szenario vorstellen.

Ich finde die Thematik der Inhalte von Abenteuern, wie Du sie zur Wahl stellst, eigentlich auch garnicht so wichtig. Da tut Abwechslung sicher immer gut. Mir geht es viel mehr um den Fluff, das Charakterspiel, die Beziehungen zwischen den SCs und zu NSCs, die Sinnhaftigkeit des Settings (sei es auch, dass dieser im Wahnsinn selbst liegt).

Ich stimme Puklat darin zu, dass es das Horrorgefühl bzw. die Spannung abtöten kann, wenn man alles versteht und es auf ein Monster der Woche hinausläuft. Andererseits genügt es zur Entstehung von Spannung und Horror nicht alleine, völlig im Dunkeln zu tappen. Ich zucke dann irgendwann die Schultern und eine meiner Hauptmotivationen geht verloren. Als Spieler kann ich ab einem gewissen Punkt nicht mehr unterscheiden, ob der SL willkürlich tätig wird, ob ich irgendetwas besser machen könnte, ob ich ohnehin das Ende vorbestimmt ist. Wenn ich das Gefühl bekomme, ohnehin keine Entscheidungen auf einer irgendwie sinnvollen Verständnisebene treffen zu können, bemühe ich mich möglicherweise auch nicht mehr darum einen "richtigen Weg" zu finden, denn es ist ja ohnehin egal. Dann spielt man einfach vor sich hin, was für mich das Gegenteil von Spannung ist. Ich finde, man sollte den goldenen Mittelweg suchen, der den Spielern auch Erfolgserlebnisse auf den Zwischenetappen und einen gewissen Einblick darein verschafft, was gerade abläuft. Die Spieler sollten eine realistische Chance haben, gewisse reale Strukturen aufzudecken, auch wenn sich nicht bis ins letzte verstehen, was z.B. mythologisch dahinterstecken mag.

Wenn ich von den bisherigen Forenrunden mit Dir ausgehe, dann haben mir einzelne Szenen der Interaktion zwischen SCs und/oder NSCs am besten gefallen und werden mir lange in Erinnerung bleiben: die Unterhaltung mit der Rollstuhlfahrerin im Hotel vor dem Brand, die Konfrontation mit der Polizei im londoner Krankenhaus (z.B. auch die Vernehmung von Matilde), die Auseinandersetzungen mit Hans, der nächtliche Besuch in dem Museum (die Szenerie, die Katze, der Hausherr), die Begnung mit Ayana Kebede und natürlich die Schnitzeljagd mit Amanda im Böcklin Haus... Eine Einordnung dieser Foren-Abenteuer in die von Dir zur Wahl gestellten Optionen könnte ich nicht einmal sicher vornehmen. Ob ich mit Matilde "alleine gegen die Natur" angetreten wäre (wie vor meinen Einstieg wohl in NiN) oder gegen ein konkretes Mythoswesen antrete (wie in der Änderungsschneiderei) oder eine "Irrenanstalt besuche" (wie auf Herm) würde bei mir keine unterschiedliche Wertung erhalten.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 1.02.2019 | 10:56
Die von Dir genannten Szenen sind auch mir noch gut im Gedächtnis. Manches war wirklich intensiv. Auch viele Szenen mit Nyre.

Die Auswahl der Kriterien hat ganz klar mein eigenes Kolorit.
Und einige ähneln sich in der Tat sehr. Ich habe sie aber absichtlich nicht gut gemischt.

Folge doch einfach Deinem ersten Impuls und Deinem Gefühl beim Ankreuzen.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 1.02.2019 | 13:00
Na gut.

Ist mir wirklich schwer gefallen:

"Ausgrabungsstätten" und "alte Tempel / Begräbnisstätten" sind für mich nahezu deckungsgleich, kostet aber 2 von 7 Stimmen.
"exotische Länder" und "fremde Kulturen" hängen aus meiner Sicht auch eigentlich zwingend zusammen, kosten aber 2 von 7 Stimmen (wenn die Wahlmöglichkeit "Reisen" nicht auf die Reise selbst beschränkt sogar 3).
...

Ich hätte mindestens 10 Stimmen gebraucht.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 4.02.2019 | 10:52
@KAW
Ich glaube, es ist der Arzt selbst, der Agathe auf ihr Erinnerungsvermögen anspircht, nicht die Schwester.

Vielleicht ist das gleichgültig. Möglicherweise ist das ganze unverändert ein wirrer Traum von Agathe. Wenn der Szene allerdings eine weitergehende Bedeutung zukommt, vielleicht auch nicht?


@Läuterer
Habe meinen Beitrag IT ein wenig editiert. Nur Fluff.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 4.02.2019 | 12:37
Yep. Das sagt der Doc zu Agathe.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: KAW am 4.02.2019 | 12:58
Danke für den Hinweis, ich werde das dann am Abend editieren.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 4.02.2019 | 13:08
Danke für den Hinweis, ich werde das dann am Abend editieren.
Musst Du nicht.
Es könnte ja auch eine Wahrnehmungsstörung sein.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: KAW am 4.02.2019 | 21:58
Jetzt ergibt es hoffentlich mehr Sinn :)
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 4.02.2019 | 22:23
Joran, die uz Seite wurde dicht gemacht. Sie hatte zwei Wochen einen anderen Namen und ist jetzt gelöscht worden.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 5.02.2019 | 11:50
Ah, okay.

Noch konnte ich mich nicht für das Lesen am PC / Tablet bei RPG-Produkten erwärmen, auch wenn ich inzwischen einiges an pdfs aus Crowdfundings und als Bundle mit Büchern aus dem Ausland besitze. Ich bin angefangen "Mythic Britain" auf dem Tablet zu lesen, aber wie gesagt, da ich ohnehin bei der Arbeit dauernd am PC sitze, gefällt mir das Lesen am Tablet bislang nicht so gut.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 5.02.2019 | 14:21
Die PDFs machen das Herausarbeiten von Details für die eigene Runde, bzw. für Rezensionen um so vieles angenehmer und einfacher. Ich möchte es nicht mehr missen.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 5.02.2019 | 17:41
Ja, das ist natürlich ein Vorteil. Aber es setzt voraus, dass die pdf auch entsprechende Funktionen bietet, oder?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 5.02.2019 | 19:59
In den PDFs muss keine Funktion drin sein. Es genügt mir völlig, wenn ich Textstellen rauskopieren kann.
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Joran am 6.02.2019 | 12:53
Ja, das hilft natürlich schon, gelingt mir aber auch nicht bei allen pdfs ohne umständliche Umwege (z.B. Screenshot und anschließendes Zuschneiden des Bildes).
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: KAW am 17.02.2019 | 09:45
Soll ich irgendetwas würfeln um zu sehen, ob ich den Spoiler öffnen darf? Oder darf ich ihn einfach lesen?
Titel: Re: [SoA] Smalltalk
Beitrag von: Der Läuterer am 17.02.2019 | 14:59
Nein, Du musst nichts würfeln, KAW.
Der ist nur dazu da, damit Du den unteren Teil zuletzt liest.