Tanelorn.net

Pen & Paper - Spielsysteme => Weitere Pen & Paper Systeme => Thema gestartet von: LushWoods am 26.09.2017 | 14:33

Titel: [Mecha] LANCER
Beitrag von: LushWoods am 26.09.2017 | 14:33
Falls Interesse besteht an dem Playtest für ein neues Mecha-RPG teilzunehmen ...
Das vollständige 268seitige Playtest Dokument gibt's hier zum Download:
https://drive.google.com/file/d/0B-VjHwZgQPqVbUtDeThuNXJtSk0/view
Titel: Re: [Mecha] LANCER
Beitrag von: LushWoods am 16.12.2017 | 10:38
Version 1.5 steht zum Download bereit.
Bin ziemlich gespannt auf die finale Version.

https://drive.google.com/drive/folders/0B2mQ7IPn-PsqNE9uYkp4Yjh6VUE
Titel: Re: [Mecha] LANCER
Beitrag von: Deep_Impact am 16.12.2017 | 10:40
Auf den ersten Blick interessant. Magst du vielleicht mal ein paar Eckpunkte des Settings und System zusammenfassen?
Titel: Re: [Mecha] LANCER
Beitrag von: Deep_Impact am 18.12.2017 | 09:09
Ich hab mir nur mal die ersten Seiten angelesen. Scheint doch eher klassische "Hard-Fiction Military Fiction" zu sein. So bezeichnet sich Battletech, die einzelnen Bestandteile sind natürlich diskutabel.
Das Universum scheint aber weniger aristoratisch geprägt zu sein und auch nicht in einem dauerhaften, allumfassenden Kriegszustand, sondern eher mit vereinzelten Krisenherden.

Sehe ich das richtig und andere Charaktere als Piloten sind nicht vorgesehen?

Beim drüberscrollen erscheint das Kampfsystem doch erstmal... umfangreich, auch wenn 16 Seiten nicht viel sind. Bin gespannt, wie sich die Mechs wohl bauen lassen, die scheinen ja die eigentlichen Charaktere zu sein.

(https://www.tanelorn.net/index.php?action=dlattach;topic=104015.0;attach=24605)
Titel: Re: [Mecha] LANCER
Beitrag von: LushWoods am 18.12.2017 | 09:26
Hi,

ich konnte bisher die Arbeitsversion auch nur überfliegen, geschweige denn anspielen.
Soweit ich weiß, sollen schon auch andere Charaktere später spielbar sein. Military-PostApoc-SciFi trifft's glaub ich ganz gut.
Wobei man das PostApoc auch mit NewDarkAge oder so gleichsetzen kann. Titanfall soll wohl der zentrale Ideengeber gewesen sein.
Eine umfangreiche Diskussion findet sich hier:
https://forum.rpg.net/showthread.php?816357-LANCER-a-mecha-RPG-from-the-creator-of-Kill-Six-Billion-Demons
Titel: Re: [Mecha] LANCER
Beitrag von: Deep_Impact am 18.12.2017 | 09:35
Hmm, 90% aller Menschen geht es super. Es existiert eine Zentralregierung, allgemeingültige Währung und sogar ein überlichtschnelles Informationssystem. Klingt nicht sonderlich Post-Apokalyptisch :)

Wobei ich auch nur 3 (von 300) Seiten Setting gefunden habe. In den Missionen scheint sich auch noch etwas zu verbergen.
Titel: Re: [Mecha] LANCER
Beitrag von: LushWoods am 18.12.2017 | 12:37
Kann auch sein das ich das irgendwie falsch in Erinnerung hatte. Oder in einer der ersten Versionen war's anders.
Wie auch immer, das System macht auf mich nen ordentlichen, wenn auch etwas fitzeligen Eindruck. Ich glaub für Tüftler, die jetzt nicht auf die Komplexität von Mekton oder so aufsteigen möchten, könnte das was sein.
Auch die Tatsache das sie so umfangreiche Playtest-Dokumente zur Verfügung stellen, finde ich durchaus positiv.
Titel: Re: [Mecha] LANCER
Beitrag von: Infernal Teddy am 18.12.2017 | 12:40
Auf RPG.net gibt es ein oder zwei lange threads zum thema Mechabau...
Titel: Re: [Mecha] LANCER
Beitrag von: Deep_Impact am 18.12.2017 | 13:13
War Mekton Zeta so kompliziert? Das war doch auch nur ein aufgebohrtes Interlock-System, wie CB2020. Aber vermutlich wurde das durch meine Erinnerungsfilter einfach reingewaschen.

Am Mittwoch hab ich Urlaub, vielleicht les ich mich mal etwas ein. Ein gutes Mecha-System suche ich noch immer. (https://www.tanelorn.net/index.php/topic,98695.msg134388322.html#msg134388322)
Titel: Re: [Mecha] LANCER
Beitrag von: Boba Fett am 18.12.2017 | 13:35
War Mekton Zeta so kompliziert?

Eigentlich nicht.
Titel: Re: [Mecha] LANCER
Beitrag von: LushWoods am 8.05.2018 | 08:24
Version 1.6 is online.
Wurde scheinbar einiges geändert und es gibt mehr Background Material.

https://twitter.com/Lancer_RPG
Titel: Re: [Mecha] LANCER
Beitrag von: Deep_Impact am 8.05.2018 | 08:27
Hab mich nicht weiter damit beschäftigt. Hat sich jmd. mal tiefergehend eingelesen?
Titel: Re: [Mecha] LANCER
Beitrag von: LushWoods am 9.05.2018 | 06:44
Hab die neue Version bisher nur überflogen. Ich hab aber definitiv vor mir das mal genauer anzusehen.
Ich bin immer noch beeindruckt davon, wie viel Material die hier zur Verfügung stellen.
Und zumindest an anderen Stellen im Netzt beschäftigen sich die Leute recht intensiv mit dem Spiel. Auch hören die Macher wohl recht genau auf die Erfahrungen der Playtester. Deswegen wurde die 1.6 auch so umfassend überarbeitet.
Titel: Re: [Mecha] LANCER
Beitrag von: LushWoods am 17.08.2018 | 09:24
Version 1.7 ist da. Bin immer noch gespannt ob und wie das mal "richtig" erscheinen wird:
https://twitter.com/lancer_rpg?lang=de
Titel: Re: [Mecha] LANCER
Beitrag von: LushWoods am 13.04.2019 | 19:59
Die Versandkosten sind von 80€ auf 25€ runter gegangen  ~;D
Titel: Re: [Mecha] LANCER
Beitrag von: Waldviech am 16.04.2019 | 21:46
Tja, da lohnt sich das Backen schon eher, zumindest wenn man das Teil auch gerne in der Toter-Baum-Variante hätte.  8)
Interessant finde ich ja, wie massiv viel da vorab schon für lau veröffentlicht wurde. Das ist ja mittlerweile nicht mehr nur das Vorab-GRW, sondern auch Teile von drei Fraktionsbänden und eine Kampagne. Da hat man erst einmal reichlich Material, um sich einzulesen. Was meiner Einer da bislang so zum Lesen kam, las sich auf jeden Fall interessant, gut durchdacht und würde, anders als ich das z.b. bei Battletech empfinde, wohl auch abseits der Mechs ein brauchbares Rollenspielsetting abgeben. 
 
Titel: Re: [Mecha] LANCER
Beitrag von: LushWoods am 17.04.2019 | 11:42
Und es is mittlerweile die siebte überarbeitete Version. Da stehen sehr viele Playtests dahinter.
Für mich sieht es im Moment auch verdammt gut aus. Ein relativ einfaches System als Basis und dazu viele taktische Möglichkeiten.
Eine ähnlich gute Umsetzung des Mecha-Themas habe ich für mich bisher nur bei Remnants gefunden. Allerdings ist das sehr auf sein Setting zugeschnitten und bei weitem nicht so detailliert geraten.
Ich freue mich auf alle Fälle auf LANCER, glaub das wird ein gutes Spiel.
Titel: Re: [Mecha] LANCER
Beitrag von: Scorpio am 17.04.2019 | 11:55
Sehr nice, bin beim Kickstarter als PDF-Backer dabei. :)
Titel: Re: [Mecha] LANCER
Beitrag von: Waldviech am 17.04.2019 | 14:08
Willkommen an Bord, sozusagen.  ~;D

Ich glaube ebenfalls, dass Lancer ein verdammt feines Spielchen wird - eben, weil es dies im Grunde schon ist.  😁. Geplaytestet wurde umfangreich und dem Settingmaterial merkt man an, dass einiges an Überlegungen eingeflossen ist. Im Grunde ist das ja so eine Art in sich schlüssig gestaltete "Kitchensink-Welt des Real-Robot-Genres", in der man Szenarien ala Gundam mit genau solcher Leichtigkeit unterbringen könnte wie solche im Stile von Patlabour. Ebenso funktionieren cyberpunkige Near-Future-Geschichten anscheinend genauso gut wie Adelshauskonflikte im Stile von Dune. Ich könnte mir auf irgendwelchen Grenzwelten sogar sowas wie "Saber Rider" vorstellen, ohne dass das total deplatziert wirkt (wobei Lancer, wenn ich das richtig sehe, keine Combiner-Mechs abdeckt).
Dazu kommen dann noch Anleihen beim Hyperion-Cantos oder Revelation-Space, wenn es um relativistische Raumfahrt, seltsame KIs und merkwürdige Mystik geht. Da merkt man schon, das Lanceruniversum ist reichlich vielseitig.
Titel: Re: [Mecha] LANCER
Beitrag von: Infernal Teddy am 17.04.2019 | 19:06
Ich hatte mir bereits eine vorherige Version von lancer angeschaut, lese gerade in die Aktuelle Version rein.

Ich werde mich nicht am Crowdfunding beteiligen, aber ich denke das wird ein Kauf wenn es bei Roland reinkommt.
Titel: Re: [Mecha] LANCER
Beitrag von: LushWoods am 27.04.2019 | 07:09
Ich hoffe ja langsam das sie etwas Fanart in's Buch mit aufnehmen  :o

https://pbs.twimg.com/media/D49bh73UIAAX1rg.jpg
Titel: Re: [Mecha] LANCER
Beitrag von: Waldviech am 27.04.2019 | 08:48
Whoa....das ist ja mal cool! Artwork in dem Stil hätte tatsächlich ganz immens was - wobei ich das Lancer-Artwork ohnehin schon nicht schlecht finde (Das Artwork war für mich sogar einer der Sellingpoints des Ganzen, wenn auch einer der kleineren).
Titel: Re: [Mecha] LANCER
Beitrag von: Uwe-Wan am 27.04.2019 | 10:50
Ich hätte gerne mehr Artwork im GRW/Playtestbuch. Oder wird da noch mehr kommen?
Titel: Re: [Mecha] LANCER
Beitrag von: LushWoods am 27.04.2019 | 13:52
Soweit ich verstanden habe sind die Vorab-Versionen bewusst Artwork-arm gehalten.

Das Verhalten den Fans und Backern gegenüber ist bei diesem Projekt bisher absolut vorbildlich. Ich hoffe nur das sie schneller Stretchgoals nachschieben.
Titel: Re: [Mecha] LANCER
Beitrag von: Waldviech am 27.04.2019 | 17:04
Ja, so langsam wird es mal Zeit für neue Stretchgoals. Ich persönlich hoffe ja auf Paperminis. Das dürfte sich für Lancer ziemlich lohnen.

Zitat
Soweit ich verstanden habe sind die Vorab-Versionen bewusst Artwork-arm gehalten.
Ja, das scheint das Konzept zu sein. Die Vorabversion bleibt optisch beim Charme einer selbst mit Word erstellten Seminararbeit, die ganzen Artworkgoodies kommen ins Endprodukt.
Titel: Re: [Mecha] LANCER
Beitrag von: Uwe-Wan am 7.05.2019 | 13:46
Macht jetzt jemand beim KS mit dem Hardcover-Pledge mit? Würde da ggf. ein Hardcover als Add-on nehmen. :think:
Titel: Re: [Mecha] LANCER
Beitrag von: LushWoods am 7.05.2019 | 20:22
Du meinst Hardcopy, oder?
Ich, aber ich glaube ich versteh nicht was du mit dem zweiten Satz sagen möchtest.
Titel: Re: [Mecha] LANCER
Beitrag von: Viral am 8.05.2019 | 06:49
ich mach da auch mit ;)
Titel: Re: [Mecha] LANCER
Beitrag von: tartex am 9.05.2019 | 13:37
Konnte nicht neinsagen, weil mir das Artwork so gut gefällt. Ich bezweifle zwar, dass ich dafür jemals eine Runde finden werde, aber die PDF-Fassung ist ja recht günstig.
Titel: Re: [Mecha] LANCER
Beitrag von: Waldviech am 11.05.2019 | 10:05
Juhu! Durch isses und das 400.000$-Stretchgoal ist auch noch geknackt worden. Jetzt bin ich immens gespannt auf das Endergebnis.
Was mich allerdings leicht irritiert hat, ist da die Galaxiekarte ein Bestandteil des letzten Stretchgoals war - und zwar, wenn ich das richtig verstehe, nicht im Sinne von "eine besonders tolle Galaxiekarte", sondern "überhaupt eine Galaxiekarte". Ich finde Karten eigentlich immer recht essentiell, vor allem wenn es um Settings geht, in denen militärische Konflikte eine fette Rolle spielen.
Titel: Re: [Mecha] LANCER
Beitrag von: LushWoods am 7.10.2019 | 08:43
FYI

GUN

https://mobile.twitter.com/Orbitaldropkick/status/1179816630467076097
Titel: Re: [Mecha] LANCER
Beitrag von: tartex am 7.10.2019 | 09:31
FYI

GUN
30467076097

Das war wohl zu spät gepostet?
Titel: Re: [Mecha] LANCER
Beitrag von: LushWoods am 7.10.2019 | 09:34
Wenn du auf den Link im Tweed klickst ... gibt's zumindest noch einen Eindruck.
Titel: Re: [Mecha] LANCER
Beitrag von: tartex am 7.10.2019 | 14:11
Wenn du auf den Link im Tweed klickst ... gibt's zumindest noch einen Eindruck.

Ich krieg nur 4 Sheets. Mit Lancer hat es aber sowieso nicht viel zu tun, außer den selben Erschaffer, oder?
Titel: Re: [Mecha] LANCER
Beitrag von: tartex am 27.11.2019 | 23:25
Die Lancer-PDF ist da. Das ist ja ein sexy Teil!!
Titel: Re: [Mecha] LANCER
Beitrag von: LushWoods am 28.11.2019 | 07:02
Uiuiui, auf alle Fälle.
Ich war ja letztens von Kill Six Billion Demons/Broken Worlds schon ziemlich begeistert.
Aber das hier toppt das noch.
Titel: Re: [Mecha] LANCER
Beitrag von: Waldviech am 28.11.2019 | 14:33
Vollste Zustimmung - das Büchli ist tatsächlich verflucht schick geworden und macht einen großartigen, ersten Eindruck. Was ich im GRW tatsächlich ein bisschen vermisse, ist sowas wie eine Karte der Union. Mal gucken, wann und in welcher Form die mal kommt.
Titel: Re: [Mecha] LANCER
Beitrag von: LushWoods am 29.11.2019 | 07:53
Ich meine da gibt's eine auf der Website zum Download ...  :think:
Titel: Re: [Mecha] LANCER
Beitrag von: Tapam am 16.12.2019 | 20:22
Ich habe mir jetzt auch Lancer geholt und schmöker abends manchmal rein. Für den Anfang die reinste Bild- und Wortüberflutung, ;D aber echt gut gemacht, wenn man sich eingelesen hat.

Hatte schon jemand Gelegenheit, das System zu testen?
Titel: Re: [Mecha] LANCER
Beitrag von: tartex am 16.12.2019 | 22:18
Also ich habe inzwischen auch einige Mängel (für mich und meine Gruppe) entdeckt.

Alle starten mit dem gleichen Mech-Frame ("Everest"), das sehr modifizierbar ist. Daran gibt es auch nichts auszusetzen, allerdings gibt es genau zu diesem Frame keine Abbildung. Das ist zuerst mal verwirrend. Auf Nachfrage bei Reddit, hat sich herausgestellt, dass es wohl Absicht ist, "um die Fantasie der Spieler nicht einzuschränken". Das hätte man einerseits im Regelwerk errwähnen, andererseits kenne ich das ""um die Fantasie der Spieler nicht einzuschränken" besonders aus 90iger-Jahre-Regelwerken, von den Stellen, wo die Designer scheinbar die Lust verlassen hat.

Meine Gruppe hat zwei Mech-Fans und zwei, die dem Genre gegenüber eher skeptisch sind. Der Vorschlag, es sollen doch alle im Netz ihr eigenes Everest-Artwork zusammensuchen, klingt jetzt nicht soooo hilfreich. Wer kein Genrefan ist, wird sich da eher nicht so leicht tun, außerdem wird dadurch erst wieder die ästhetisch runde Darstellung des Spiels aufgebrochen.

Glücklicherweiße gibt es aber dieses Stück Fanart:

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Ob die Everests jetzt alle 4 Arme haben, habe ich aber noch nicht durchschaut.
Titel: Re: [Mecha] LANCER
Beitrag von: Tapam am 17.12.2019 | 07:26

Ist doch super, wenn das bisher das einzige Problem ist.
Die Problematik mit dem EVEREST habe ich auch schon gesehen, finde ich aber nicht ganz so schlimm. So richtig verstehe ich nicht, warum sie das gerade so gemacht haben, aber bei der durchgehend passenden Ausgestaltung und stetigen Nachbesserung kann ich mir nicht vorstellen, dass sie das Artwork "aus Faulheit" weggelassen haben.
Ich habe auch schon ein paar Darstellungsweisen des EVEREST gesehen und finde sonst gut, wie er im Einleitungstext beschrieben wird: Jeder hat hier angefangen, aber nach den ersten beiden Missionen nutzt man ihn nicht mehr.  ;D

Ich bin auch nicht zwingend ein Mech-Fan oder -Kenner. Früher habe ich nur gerne mal Mechwarrior gespielt...bei maximalem Ruckeln....und letztes Jahr hatte ich das PC-Spiel zu Battletech ausgiebig getestet und ein AP zum zugehörigen Rollenspiel verfolgt.
In einem One- oder Fewshot würde ich das System gerne mal testen, wenn ich mich genauer eingelesen habe. :)
Titel: Re: [Mecha] LANCER
Beitrag von: tartex am 17.12.2019 | 12:13
Würde mich freuen, falls wir hier mehr Everest-Beispielsbilder verlinken könnten. Für mich wäre das echt hilfreich.

Aber keine Sorge: es gibt noch ein paar andere Probleme, auf die ich noch eingehen werde.

Ich freue mich aber schon wahnsinninng 2020 Lancer zu spielen.   :D
Titel: Re: [Mecha] LANCER
Beitrag von: Cynom am 7.02.2020 | 23:11
Ich bin super angefixt, seit ich Vorgestern über den Kickstarter gestolpert bin.

Kannst du noch mehr von deiner Runde berichten, Tartex? Spielt ihr noch?

Ich hab mir jetzt mal das kostenlose PDF runtergeladen und stöber durch. Sehr ungewöhnlich und löblich, dass sie das ganze Ding inklsuive Design + Artworks so frei anbieten. Das Ding trifft genau einen Nerv bei mir. Ich weiß noch nicht, ob ich es meinen Spielern schmackhaft machen kann, aber ich werd mir das GRW definitiv auch physisch besorgen, allein wegen des Sammelwerts.
Titel: Re: [Mecha] LANCER
Beitrag von: tartex am 8.02.2020 | 07:46
Kannst du noch mehr von deiner Runde berichten, Tartex? Spielt ihr noch?

Bei Youtube (https://www.youtube.com/watch?v=qlKETC8JwAY). Bisher erst eine Session.
Titel: Re: [Mecha] LANCER
Beitrag von: Excaleben am 8.02.2020 | 10:58
Ich hab das Spiel mal in mein Kampagnenportfolio aufgenommen jetzt müssen sich meine Spieler nurnoch dafür entscheiden  ::). Adam Koebels YT Videos schaffen es doch immer wieder mir Sachen schmackhaft zu machen  >;D
Titel: Re: [Mecha] LANCER
Beitrag von: Karnage am 10.02.2020 | 19:38
Ich bin super angefixt, seit ich Vorgestern über den Kickstarter gestolpert bin.

Kannst du noch mehr von deiner Runde berichten, Tartex? Spielt ihr noch?

Ich hab mir jetzt mal das kostenlose PDF runtergeladen und stöber durch. Sehr ungewöhnlich und löblich, dass sie das ganze Ding inklsuive Design + Artworks so frei anbieten. Das Ding trifft genau einen Nerv bei mir. Ich weiß noch nicht, ob ich es meinen Spielern schmackhaft machen kann, aber ich werd mir das GRW definitiv auch physisch besorgen, allein wegen des Sammelwerts.

Geht mir in allen Punkten ebenso :)

Gibt es schon einen Termin für die print Version?
Titel: Re: [Mecha] LANCER
Beitrag von: tartex am 18.02.2020 | 14:27
Was mir online fehlt ist irgendwie eine kritische Auseinandersetzung mit dem Hintergrund. Ich habe da irgendwie recht große Probleme reinzukommen, was mir sonst irgendwie so gut wie nie passiert. Liegt es am Schreibstil? Wird vorne im Buch (z.B. der Mechvorstellung) schon zu viel vom Hintergrund vorausgesetzt?

"Mud'n'Lasers" schön und gut, aber irgendwie scheint das nicht so richtig zum Setting einer positiven Utopie zu passen. Ja, man kann in den Randzonen sicher die gewünschten Scifi-Standards spielen, aber wie passt das zu Union? Muss man dem eigentlich fokusiertem Setting nicht doch großräumig ausweichen, wenn die Charaktere Eigeninitative zeigen sollen dürfen?

In einem Setting mit einer positiver Hegemonie kämpft mal wohl für diese, oder man nimmt automatische die Rolle eines Gesetzlosen? (Aber an den Rändern gibt es wohl auch Platz für Freibeuter.)

Die Alternative wäre Union als stalinistisches Wahnsinnsprojekt darzustellen - zumindest unter der perfekten Oberfläche -, aber das wäre auch schade. Der Elevator-Pitch des Settings ist ja gerade, dass es mal nicht dystopisch ist.

Um mich selbst zu zitieren:
Zitat
Naja, zumindest hat man mal wieder den Grund ein imperialistsches Setting zu spielen. Die Europäer im 19. Jahrhundert dachten ja vielleicht auch sie liefern Friede&Freude an alle aus. :slight_smile:

Aber meine eigentliche Frage war ja: irgendwelche Links zur Auseinandersetzung mit dem Setting (und weniger den Regeln, usw.)?
Titel: Re: [Mecha] LANCER
Beitrag von: Rabe am 18.02.2020 | 16:29
Ich habe den Eindruck gewonnen, dass das Setting sehr vielschichtig ist. Es wird vieles angerissen und in groben Strichen skizziert oder (vor allem im Spielleiterteil) beispielhaft beschrieben. Das lässt IMHO Freiraum für Kreativität und eigene Vorstellungen ohne das Setting zu verlassen.

Wenn du nur auf den Spielerteil schaust wird vieles dort nur angedeutet oder aus der Innensicht gezeigt.


In den Kernwelten ein Utopia, bzw. eine positive Welt, vergleichbar vielleicht mit Roddenberrys Föderation, wobei auch in den Kerngebieten politische Intrigen, oder zB. Polizei/Mecha-Szenarien  etc. denkbar sind.

Ausserhalb der Kernwelten ist die Union evtl. kaum bekannt und Jahrtausende alte Kolonien haben ganz eigene Kulturen geschaffen.
Wenn dann die Union oder ein Corpro-Staat sich einmischt haben Lancer unter Umständen recht viel zu tun. Und selbst wenn der Kontakt schon länger her ist und die "Segnungen der Union" wie Printertechnologie und Omninet schon länger verfügbar sind, muss sich die Kultur noch klange nicht angepasst haben. Besonders, wenn auch noch das nächste Blinkportal weit weg ist.
Hier darf man seinen Phantasien freien Lauf lassen. "Firefly" ist hier durchaus schon vorstellbar oder die Reise der klassischen Enterprise: "..um neue Welten zu erforschen, neues Leben und neue Zivilisationen."

Und dann gibt es noch die Randzonen oder dunkle Bereiche wie das "Long Rim", wo praktisch die Union nicht existiert oder höchstens partiell vorhanden ist.



Ich denke auch, dass es recht einfach ist, einen Schauplatz abzusondern. Wenn das nächste Portal 10 Lichtjahre entfernt ist, dauert es 10 Realjahre bis man woanders ist. Das ist länger als für die meisten Kampagnen benötigt. Wenn also SC abreisen, verlassen sie auch automatisch die Kampagne. Wenn man es etwas beweglicher halten will, dann hat das Blinkgate evtl. mit "Hyperraumschwankungen" zu kämpfen und steht nur zur Verfügung wenn es für die Kampagne passt (so ähnlich scheint es im Long Rim zu sein).

Und wieder ist es im Kernraum ganz anders, da sind unter Umständen Portale in wenigen Stunden zu erreichen und für die Reise zu anderen Planeten kann man Tage oder weniger rechnen.



Selbst wenn die Union im Großen und Ganzen alles richtig macht (und man sie nicht zum Wahnsinnsprojekt stempelt), kann man, anderer Meinung sein ohne gleich zum Gesetzlosen zu werden. Alleine auf interstellarer Ebene gibt es neben den beschriebenen großen 4 Corpro-Staaten auch noch andere große Mitspieler, wie die Handelsbaronien, oder die Aun, wobei letztere nicht einmal zur Union gehören. Und daneben nochmals unzählige kleinere (aber immer noch uU. mehrere Planeten übergreifende) Gruppen und Mächte. Legale bewaffnete Auseinandersetzungen zwischen diesen gibt es ja weiterhin (wo die Union unter Umständen garkeine Jurisdiction hat).

Wasw passsiert wenn ein Diaspora-Planet entscheidet, das er nicht zur Union gehören will ist auch mal eine interessante Frage. Solange die grundlegenden Pfeiler der Union nicht betroffen sind, hat die Union eigentlich keinen Anlass einzugreifen.
Titel: Re: [Mecha] LANCER
Beitrag von: tartex am 18.02.2020 | 18:26
Danke, Rabe! Das gibt mir doch eine Anregung.  :)

Interresant kömnte es sein, wenn die Kampagne zwischen Union und Außenwelt hin- und herwechselt.

Aber ich habe in meinem Post auch zwei Sachen durcheinangergeschmissen: wenn sich das Setting nicht festnageln lässt, ist das ja faszinierend, aber wenn die Präsentation, bzw. Kapitelaufteilung schwer handbar scheint, mag ein Problem existieren.
Titel: Re: [Mecha] LANCER
Beitrag von: Cynom am 18.02.2020 | 19:42
Findest du die Präsentation / Kapitelaufteilung unintuitiv? Fand ich eigentlich ganz okay, zumindest in dem kostenlosen PDF, das zum Download angeboten wird.

Hab jetzt auch mal einen one-shot Lancer geleitet und bin sehr angetan. Locker die Hälfte der Runde bestand aus dem Mecha-Kampf und ich hab auch nicht weniger erwartet. Das System find ich ziemlich gelungen, gerade auch die szenischeren Anteile für die "Downtime" außerhalb der Mechs.

Natürlich gibt es mit den Anfangsmodellen noch nicht so viele Modifikationsmöglichkeiten, aber durch die verschiedenen Vorteile usw. kann man sich schon recht individuelle und unterschiedliche Piloten zusammenstellen.

Was die Welt angeht bin ich noch nicht so tief rein.. für mich reicht das "Frontier"-Feeling völlig aus, ist ziemlich straight forward in meinen Augen. Gerade für das missionsbasierte Design und die Söldner-Attitüde kommt das gut.
Titel: Re: [Mecha] LANCER
Beitrag von: tartex am 18.02.2020 | 20:16
Was die Welt angeht bin ich noch nicht so tief rein.. für mich reicht das "Frontier"-Feeling völlig aus, ist ziemlich straight forward in meinen Augen. Gerade für das missionsbasierte Design und die Söldner-Attitüde kommt das gut.

Ja, aber das ""Frontier"-Feeling" ist quasi das Gegenteil zu dem, was das Settingkapitel beschreibt. Darauf wollte ich von Anfang an hinaus.
Titel: Re: [Mecha] LANCER
Beitrag von: Cynom am 18.02.2020 | 21:17
Ja, aber das ""Frontier"-Feeling" ist quasi das Gegenteil zu dem, was das Settingkapitel beschreibt. Darauf wollte ich von Anfang an hinaus.

Find ich überhaupt nicht. Kannst du das noch was genauer erklären?
Titel: Re: [Mecha] LANCER
Beitrag von: tartex am 19.02.2020 | 22:51
Inzwischen habe ich mir mehr von einem Überblick angelesen. Ich finde, es ist ein Fehler, dass die Zeitleiste vor dem Fließtext kommt. Die war mir nämlich zu mühsam.

Hat man mal die Konzepte Metropolitans, Cosmopolitans und Diasporans intus (S. 342ff.), wird es deutlich leichter.

Denn wie die zeitlichen und räumlichen Instanzen sind aufgebrochen, dank der Beschränkung auf Blinkgates und Unterlichtgeschwindigkeit bei Raumschiffen.

In der Hinsicht können mehrere Interpretationen von Union gleichzeitig existieren. Und SecComm ist die dystopische Variante, während die aktuellere ThirdComm utopisch ist.
Titel: Re: [Mecha] LANCER
Beitrag von: tartex am 28.02.2020 | 15:17
Innzwischen den zweiten Kampf mit Mechs bestritten - in der dritten Session. Und echt viel Spass gehabt. Da gibt es schon viele Combos, die ich als Spielleiter inzwischen ausprobieren will. Dabei bereite ich mich eigentlich gar nicht vor - oder zumindest nicht "ernsthaft" mit Stat-Lektüre oder sowas.

Ich copy & paste einfach eine Battlemap in Roll20, haue Hexfelder drauf, und das war es dann auch schon fast.

Letzte Session ging es um die Zerstörung einer Brücke, die von einer gegnerischen Übermacht benutzt werden sollte.

(https://lh3.googleusercontent.com/HnrXrr3uZqzfGjga6OqkpN40JLgEbF-ov5zHgOnY7Jm6j-0VP_RKiRxTp_if3k3NyR1odvSPj-T-vtvUENkyM2ULT4fKcwO_0wPeLT-1o7p_53GZGnK2saclvrRkmw1EXTgwuVQ9Sos_MY_HZH8dqncF1y4vauSr2WGmJVofQ8iYC8d_MY6gF6NkWMLZ84YZUFafTnk8f5EP4lNa5LsZc_3ns-JDsmg_TFlDkmZx3BsH_k1ReoJv1_RFOdlUJMFVtIOmMx2hoIoI9IMadknGXMVnpFJMuiTPWQWQqz6QOUtbF8bx0o75ViWrUosMDaFluEyUmC7gkLAlc-fzbSDgzwExDAXN7pro90qEtkv7q7LSVPrL5RvPkNtBQMe0R1mKVYmoXq07RT_Px4_3xIur2oPc8PDXbnhtSFCo34FqRfxJhu9w-yUeVzFIsKGo9auD0FOVI2Xn63-Gl2QudEXYt6Zj2CbEYbjjBJfRJHayHPOeKlxjJl2TvMdEgr0wFSUQcodAVnip2ucs1F5g0djAfSXNfe3MKaRvxRd49Vvc7na-7IMrIIrYDdo_ViPubfDIYc2W7wcFriqrLlYs11JKcVCzG8e5Sf4O3MlMCl-DPCY0IIRF_Z7-K5F2KzEheAl3T6ek4fLkXzlxwWFhMKeDKrbn7CD6K8Flmc3GtP9BHgq2EO4WR6l1Oe2C)

Improvisiert, aber trotzdem.
Titel: Re: [Mecha] LANCER
Beitrag von: Kane Bloodstone am 5.03.2020 | 18:19
Dank dem netten Hinweis von Uwe-Wan habe ich mir mal das Free-PDF geholt.
Das sieht wirklich sehr gut aus und macht beim querlesen schon Lust auf mehr.
Läuft wohl auf die Totholzversion hinaus. ::)

Leider ist ja kein Charakterbogen enthalten und ich habe DIESEN (https://drive.google.com/file/d/1bDD5KogwbBi5myjkFW0WWPRIM3ao_cUP/view?usp=sharing) über einen KS-Kommentar gefunden.
Kann mir jemand sagen, der Erfahrung mit dem Spiel hat, ob das die aktuellste Version ist?


Kane
Titel: Re: [Mecha] LANCER
Beitrag von: tartex am 5.03.2020 | 18:22
Also die meisten Leute benutzen wohl die offiziell supportete Website compcon.app (https://compcon.app/) für ihre Charakere.

Wir machen das zumindest so.
Titel: Re: [Mecha] LANCER
Beitrag von: Kane Bloodstone am 5.03.2020 | 18:26
Danke für den Link, damit lässt sich arbeiten. :d


Kane
Titel: Re: [Mecha] LANCER
Beitrag von: Supersöldner am 14.03.2020 | 12:48
könnte hier mal jemand ein ,Normales, Abenteuer beschreiben ? danke.
Titel: Re: [Mecha] LANCER
Beitrag von: tartex am 14.03.2020 | 19:41
könnte hier mal jemand ein ,Normales, Abenteuer beschreiben ? danke.

Die Spieler basteln die Mechs für ihre Helden zusammen, wobei sie vom Hintergrund/Setting wegen 3D-Printern eigentlich freie Wahl haben, der Spielleiter überlegt sich eine schicke Battle Map oder 3. Danach geht er ins NSC-Kapitel und sucht sich Material für die Encounter zusammen. Da die meisten NSC-Mechs sowieso nicht mit Zeichnungen dargestellt sind, ist 'Skinning' (statt 'Reskinning') eigentlich Pflicht. Dann hat man evtl. noch ein Template rauf, z.B. um aus einem Mech einen Panzer zu machen.

Vom Hintergrund selbst gibt es soviele Optionen im Setting, dass man eigentlich nicht viel sagen kann. Ich habe z.B. eine isolierte Randwelt mit 20.-Jahrhunder-Tech genommen, wo Mechs sehr selten sind und die SCs mit ihren Mech-Lizenzen (aus einem Raumschiffwrack, das auch einen "Mech-Printer" hat) gleich mal was sehr besonders. Ich muss zugeben ich habe mich ein wenig von Power Rangers inspirieren lassen, allerdings sind die SCs keine Teenager, sondern ein zusammengewürfelter Haufen aus Soldaten, entlassenen Strafkolonisten, Berufsverbrechen und mysteriösen Klonen. (Die allerersten Perry-Rhodan-Hefte spielen irgendwie auch rein, weil die SCs eine neue Macht in einer Welt voll Wüsten und lokal, verfeindeter Blöcken sind.)

Das Raumschiff ist frisch abgestürzt und wurde von "Union", dem 'guten', kosmischen Menschenreich geschickt. Es war 200 Jahre auf der Reise, um das lokale Blinkgate, sprich Sternentor, das schon vor mehr als 1000 Jahren ausgefallen ist zu reaktivieren. (Überlichtflug geht im Setting nur durch die Blinkgates.) Allerdings hat eine andere, noch nicht identifizierte Organisation das Blinkgate für eigene Zwecke reaktiviert, und es liegt eigentlich an den Spielern, ob sie jetzt zuerst den Planeten kontrollieren wollen, und sich mit den Stadtstaaten und lokalen Reichen auseinandersetzen, oder einen Weg zum Blinkgate im System suchen.

Seitdem die Spieler Mechs haben, haben wir eigentlich hauptsächliche Kämpfe damit gespielt, weil es recht spannend und taktisch ist, und es viel zu entdecken gibt. Man sollte dafür schon ein wenig ein Tabletop/CoSim-Nerd sein. Es erinnert mich ziemlich an D&D4. Das Spiel außerhalb der Mechs ist regeltechnisch sehr einfach und simpel, eine Mischung aus Shadow of the Demonlord und sehr verknapptem pbtA. Deshalb braucht man dafür auch nicht so viel vorbereiten, das geht sehr aus dem Stegreif. Der Spielleiter würfelt z.B. nie für die NSCs und die brauchen auch keine Werte.

Hier gibt es übrigens eine Youtube-Playlist mit unseren 3 Lancer-Sessions (https://www.youtube.com/playlist?list=PLagyRWO8ZNDno574p42r28tlIzDJVxS4S) bisher.
Titel: Re: [Mecha] LANCER
Beitrag von: tartex am 11.06.2020 | 14:15
Das Raumkampfsystem zu Lancer ist anscheinend in diesem VTT(?)-Kickstarter versteckt:

Role: A New Kind of Platform For The RPG Community (https://www.kickstarter.com/projects/role/role-a-new-kind-of-platform-for-the-rpg-community)

(https://ksr-ugc.imgix.net/assets/029/247/473/b82b3431eba43996879d2c992c80ff9a_original.jpg)

Zitat
Lancer: Battlegroup is a new, standalone rules system for the Lancer setting, designed for use at your tabletop and in digital, grid-free play. Blending Lancer’s deep unit customization and imbued story with tactical-narrative action, Battlegroup casts the players as pilots and officers in a battlegroup deployed to the front line; as the first tremors of interstellar war test Union’s integrity, you and your party members will face the enemy with new weapons and old tactics, thrown into combat with only one goal: survive, and return home.

Wenn ich das richtig verstehe, wird es nie unabhängig erscheinen. Seltsam, aber so steht es geschrieben. Für 20$ pledgt man für Lancer: Battlegroup zusammen mit Role.
Titel: Re: [Mecha] LANCER
Beitrag von: KyoshiroKami am 11.06.2020 | 14:19
Wenn ich das richtig verstehe, wird es nie unabhängig erscheinen. Seltsam, aber so steht es geschrieben. Für 20$ pledgt man für Lancer: Battlegroup zusammen mit Role.

Das siehst du richtig, die Sachen (auch das Masks-Supplement) werden nur über Role vermarktet. Jetzt geht das bei RPGs genauso los wie bei den Streaming-Diensten. Allein das ist schon ein Grund das nicht zu unterstützen.
Titel: Re: [Mecha] LANCER
Beitrag von: tartex am 11.06.2020 | 14:37
Ich denke ja sehr langfristig. 8]

Ich frage mich, ob diese Aussage in 10 Jahren so immer noch stimmt.

Und ja: ich habe gebackt.
Titel: Re: [Mecha] LANCER
Beitrag von: Karnage am 26.12.2020 | 22:27
Weiss jemand um den Status vom Lancer RPG? Wird es noch eine gedruckte Version für den regulären Handel geben?
Titel: Re: [Mecha] LANCER
Beitrag von: Karnage am 25.06.2021 | 20:06
Hat jemand schon Erfahrungen mit dem System gesammelt?
Titel: Re: [Mecha] LANCER
Beitrag von: Undwiederda am 25.06.2021 | 20:37
Abo
Titel: Re: [Mecha] LANCER
Beitrag von: Karnage am 21.08.2021 | 22:09
Das PDF und Hardcover gibt es nun im Online Store von Massif Press (https://massif.netlify.app/) - hat jemand schon dort bestellt und kennt die Versandkosten nach Europa / Deutschland (der Verlag sitzt wohl in USA / Oregon)?
Titel: Re: [Mecha] LANCER
Beitrag von: Toa am 22.08.2021 | 22:26
Das PDF und Hardcover gibt es nun im Online Store von Massif Press (https://massif.netlify.app/) - hat jemand schon dort bestellt und kennt die Versandkosten nach Europa / Deutschland (der Verlag sitzt wohl in USA / Oregon)?
Als ich es mal versucht habe, waren es $55, unabhängig von der Bestellmenge.
Titel: Re: [Mecha] LANCER
Beitrag von: Zanji123 am 29.08.2021 | 20:54
Als ich es mal versucht habe, waren es $55, unabhängig von der Bestellmenge.

55 Dollar NUR die Versandkosten!? Dafuq?