Tanelorn.net

Pen & Paper - Spielsysteme => Star Wars => Thema gestartet von: Supersöldner am 1.11.2017 | 18:50

Titel: Die Neue Republik und denkende Droiden Staaten ?
Beitrag von: Supersöldner am 1.11.2017 | 18:50
Die Neue Republik und denkende Droiden Statten  ? Nehmen wir mal an das Imperium würde tatsächlich Besiegt und die Republik (Bäh und die Jedi (noch schlimmer ) kommen wieder. Ein Paar Jahre später finde sie am äußern Rand oder in den unbekannte Regionen  eine Droiden Zivilisation  die ein Paar dutzend Systeme umfasst . Was würde nun wohl Passiren  ? Krieg ? Bündnisse ? Handel ? Rechte für Maschinen ?
Titel: Re: Die Neue Republik und denkende Droiden Statten ?
Beitrag von: trendyhanky am 1.11.2017 | 18:53
Zitat
Was würde nun wohl Passiren  ? Krieg ? Bündnisse ? Handel ? Rechte für Maschinen ?

Das alles und noch viel mehr
Bau dir doch einfach verschiedene Droiden-Staaten (meinst du das mit "Statten"?), und jeder steht für eine deiner Optionen
Macht das Spiel bunter
Titel: Re: Die Neue Republik und denkende Droiden Staaten ?
Beitrag von: nobody@home am 1.11.2017 | 20:38
Im Star Wars-Universum scheint generell kein Organischer, und sei er sonst auch noch so ein großer Sympathieträger, irgendwelche Probleme damit zu haben, selbst recht offensichtlich intelligente Droiden als reine nützliche Gebrauchsgegenstände zu betrachten. Bestenfalls entwickeln sie sentimentale Gefühle für einzelne Droiden, die sie 'ne Weile um sich gehabt haben -- aber das ist auch nicht so viel anders, als wenn unsereiner doch ein bißchen einfach beispielsweise am vertrauten Auto oder PC hängt, und impliziert keinen grundsätzlichen Respekt vor "künstlichem Leben".

Von daher erscheint mir die Wahrscheinlichkeit recht groß, daß eine Droidenzivilisation ohne organische Besitzer von der Republik einfach als herrenloses Gut eingestuft und zum Übernehmen, Aufteilen und Ausbeuten freigegeben würde. Die betroffenen Droiden würden natürlich nicht erst gefragt, und wenn sie sich zur Wehr setzen sollten...nun, intakt wäre besser, aber zur Not haben sie ja noch ihren Schrottwert. Oder mit anderen Worten: ich halte den Konflikt für praktisch vorprogrammiert, und damit will ich bestimmt nicht den Droiden die Schuld zuschieben. :P

(Interessant wäre natürlich auch, wo diese Droidenzivilisation eigentlich herkommt. Sie wird sich ja wahrscheinlich nicht von selbst aus natürlich vorkommenden Hebeln, Zahnrädern, und Halbleitern entwickelt haben...)
Titel: Re: Die Neue Republik und denkende Droiden Staaten ?
Beitrag von: Tante Petunia am 1.11.2017 | 21:23
Die Droidenzivilisation kommt aus einer Welt, in der der erste T1000 nicht versagt hat.
Und ja: Dann ist der Konflikt wirklich vorprogrammiert.  :verschwoer: :muharhar:
Titel: Re: Die Neue Republik und denkende Droiden Staaten ?
Beitrag von: Althalus am 2.11.2017 | 11:15
Hängt wohl sehr stark von der Programmierung ab. Irgendwoher kommen die ersten Droiden ja - und je nachdem, wer sie programmiert hat, wird sich auch ihr Verhältnis zur Republik ergeben. Beispielszenarien:

1. Droidenfabrik der Separatisten: Horden von M1 - M3 Battledroids, Strategen, usw. Wenn die "Republik" hören, schalten die sofort auf Kampfmodus.
2. Überbleibsel eines Menschenvolkes: Die ersten Vertreter der NR werden als wiederkehrende Schöpfer angesehen, man unterwirft sich sofort freiwillig.
3. Schrottplanet mit Arbeitsdroiden: Gehen weiter ihrer Arbeit nach und kümmern sich nicht um die NR, haben auch kein Interesse außerhalb ihrer Funktionen.

Ansonsten wäre noch die Stargate Replikanten Variante eine Möglichkeit ...
Titel: Re: Die Neue Republik und denkende Droiden Staaten ?
Beitrag von: Cernusos am 23.02.2018 | 09:10
Denkt auch an das Abenteuer aus dem ARdI-SL-Set (SL-Schirm+Heftchen)
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Persönlichkeiten bei Droiden entsteht meist dadurch, dass man ihren Speicher nicht löscht und
sie dadurch auf Erfahrungen zurückgreifen können und daraus lernen.

Wird hingegen der Speicher gelöscht, bleiben die Grundfunktionen erhalten.
Bsp. ein Astromech weiß wie er seine Werkzeuge einsetzen kann und es seine Aufgabe ist
Dinge zu reparieren.
Titel: Re: Die Neue Republik und denkende Droiden Staaten ?
Beitrag von: Supersöldner am 23.02.2018 | 10:19
Na ja in einer Droiden Zivilisation würde der speicher nicht gelöscht werden.       Wie könnte man den die Endwicklung von Intelligenz beschleunigen um versklavte Droiden zu befreien ? Lässt sich vielleicht sogar ein Computer Programm schreiben das Droiden Aufstände auf ,,Normalen,, Welten aus löst weil es sie so zu sagen auf weckt und zum Kampf an stachelt ? 
Titel: Re: Die Neue Republik und denkende Droiden Staaten ?
Beitrag von: Cernusos am 23.02.2018 | 11:41
Also eine Intelligenz setze ich den Droiden mal vorraus. Aber ein Bewusstsein, das sich der Versklavung bewusst ist
und einen inneren Ansporn entwickelt dagegen vor zu gehen, das muss sich erst entwickeln. Und das passiert eben
erst wenn die ganzen Erinnerungen einen Charakter, eine Persönlichkeit formen.

Das "Befreien" würde im ersten Schritt eine Gehirnwäsche sein. Also eine Neuprogrammierung.
Für die Rebellion der Droiden benötigt es auch Kämpfer. Kämpfer werden oft die ersten Opfer,
also ist es nicht so schlimm wenn diese "nur Drohnen" sind und ein gereiftes Bewusstsein wäre
bei ihnen verschwendet.

Hach ich wäre so ein guter Droiden-Imperator! ;)  >;D
Titel: Re: Die Neue Republik und denkende Droiden Staaten ?
Beitrag von: Supersöldner am 23.02.2018 | 12:28
So wie die Fleischsäcke Droiden als Arbeiter und Soldaten einsetzen könnten die Droiden ja gefangene Fleischsäcke mit zb Bomben im Kopf versehen und sie dann zum Arbeiten oder Kanonen Futtre Leben zwingen .
Titel: Re: Die Neue Republik und denkende Droiden Staaten ?
Beitrag von: Lichtschwerttänzer am 23.02.2018 | 13:13
So wie die Fleischsäcke Droiden als Arbeiter und Soldaten einsetzen könnten die Droiden ja gefangene Fleischsäcke mit zb Bomben im Kopf versehen und sie dann zum Arbeiten oder Kanonen Futtre Leben zwingen .
wäre ziemlich ineffizient und gefährlich

Freiheit für die versklavten Proteinbeutel
Titel: Re: Die Neue Republik und denkende Droiden Staaten ?
Beitrag von: Supersöldner am 23.02.2018 | 13:14
Gefährlich von mir aus.  Aber Ineffizient gefangene Republik Soldaten zum Kampf zu Zwingen ?
Titel: Re: Die Neue Republik und denkende Droiden Staaten ?
Beitrag von: Lichtschwerttänzer am 23.02.2018 | 13:25
Ja,

Deren Motivation ist es nicht in die Luft gesprengt zu werdemn, sie hassen dich für ihre Behandlung.
Es sind erfahrene, im Feuer der Rebellion gehärtete Veteranen, gegen einen grausamen und brutalen Gegner(bestenfalls zumindest Offizier und Unteroffizierskorps).
Ihr Esprit de Coprs, Kameradschaft etc. sind für dich kein Asset sondern ihr schlimmster Nachteil.
d.h. sie werden jede Möglichkeit nutzen dich zu sabotieren, dir in den Rücken zu fallen und zurückzukehren
Titel: Re: Die Neue Republik und denkende Droiden Staaten ?
Beitrag von: Supersöldner am 23.02.2018 | 13:27
ja und dann macht ihr Kopf BUM .   Aber Zivillisten wehren wohl leichter zu Kontrollieren .
Titel: Re: Die Neue Republik und denkende Droiden Staaten ?
Beitrag von: Lichtschwerttänzer am 23.02.2018 | 13:47
Wenn es jedesmal bumm macht, wenn sie dir nicht schnell genug arbeiten, d.h. wenn bumm überhaupt noch  funktioniert


https://www.youtube.com/watch?v=l2UtjmV-EIo
Titel: Re: Die Neue Republik und denkende Droiden Staaten ?
Beitrag von: Supersöldner am 23.02.2018 | 14:04
man könnte die gefangenen Republik Bürger natürlich auch auf Panzer binden um diese vor Beschuss zu schützen.
Titel: Re: Die Neue Republik und denkende Droiden Staaten ?
Beitrag von: KhornedBeef am 23.02.2018 | 14:07
man könnte die gefangenen Republik Bürger natürlich auch auf Panzer binden um diese vor Beschuss zu schützen.
Ich kann nicht entscheiden ob es mehr nach Night Lords oder Necron klingt, aber du lebst in einem sehr warhammerigen Star Wars - Universum ;)
https://vignette.wikia.nocookie.net/warhammer40k/images/6/69/Necron_Flayed_Ones.png/revision/latest/scale-to-width-down/250?cb=20150202203021
Titel: Re: Die Neue Republik und denkende Droiden Staaten ?
Beitrag von: nobody@home am 23.02.2018 | 14:10
Die einfachste Methode für eine Droidenrasse dürfte sein, erst gar keine organischen Gefangenen zu machen. Die müssen dann doch nur wieder gefüttert, gewässert, mit einer genau passenden Atmosphäre versorgt und ihre ekligen organischen Abfallsprodukte irgendwie entsorgt werden, wenn man länger was von ihnen haben will -- und das ist erstens ineffizient und zweitens eigentlich schon der erste Schritt dazu, sich doch wieder selber zu ihren Dienern zu entwickeln.
Titel: Re: Die Neue Republik und denkende Droiden Staaten ?
Beitrag von: Talasha am 23.02.2018 | 14:11
Im Star Wars-The Old Republic-MMO gibt es in den tiefen von Nar Shaddaa eine Horde Droiden die dank viel zu seltener Gedächtnisspülung unabhängig geworden sind und sich von ihren BEsitzern los gesagt haben.
Titel: Re: Die Neue Republik und denkende Droiden Staaten ?
Beitrag von: Lichtschwerttänzer am 23.02.2018 | 14:11
man könnte die gefangenen Republik Bürger natürlich auch auf Panzer binden um diese vor Beschuss zu schützen.
ähnlich wie Dschinghis Khan und die SS

Hervorragendes Propaganda Material

und oh expect No Mercy because you deserve none
Titel: Re: Die Neue Republik und denkende Droiden Staaten ?
Beitrag von: Supersöldner am 23.02.2018 | 14:30
Solange die Republik Drodien nicht die selben rechte gibt wie organischen sehe ich keinen Grund warum Droiden die Organischen mit rechten aus statten sollten.    Warum sollten sie sie einseitig  als Intelligentes fühlendes Leben das einen wert hat an erkennen ?
Titel: Re: Die Neue Republik und denkende Droiden Staaten ?
Beitrag von: Supersöldner am 23.02.2018 | 15:55
Gegen Bio- und Chemie Waffen sind Droiden ja immun  aber bei der extrem großen Vielfalt an Organischen Rassen wehre es schwieg das aus zu nutzen denke ich mal.
Titel: Re: Die Neue Republik und denkende Droiden Staaten ?
Beitrag von: Lichtschwerttänzer am 23.02.2018 | 16:00
   Warum sollten sie sie einseitig  als Intelligentes fühlendes Leben das einen wert hat an erkennen ?
Politik, Ethik
Chemie Waffen sind Droiden ja immun 
Nein
Titel: Re: Die Neue Republik und denkende Droiden Staaten ?
Beitrag von: Supersöldner am 23.02.2018 | 16:02
Nein ? Giftgas und so ? aber sie atmen nicht .
Titel: Re: Die Neue Republik und denkende Droiden Staaten ?
Beitrag von: Lichtschwerttänzer am 24.02.2018 | 01:35
Denk mal an chemische Waffen gegen ihre empfindlichen Stellen, was ist nur mit dem Schmieröl los
Titel: Re: Die Neue Republik und denkende Droiden Staaten ?
Beitrag von: nobody@home am 24.02.2018 | 11:50
Oder um's mal so zu sagen:

(http://freefall.purrsia.com/ff900/fv00863.gif)
Titel: Re: Die Neue Republik und denkende Droiden Staaten ?
Beitrag von: Supersöldner am 7.02.2021 | 14:27
wie würde ein Droiden Reich wohl mit der Bedrohung durch Machtanwender   umgehen ?