Tanelorn.net

Pen & Paper - Rollenspiel => Pen & Paper - Allgemein => Pen & Paper - Umfragen => Thema gestartet von: Pyromancer am 8.01.2018 | 19:23

Titel: [Tanelorn-Rollenspiel-Preis 2017] Bestes übersetztes Regelwerk
Beitrag von: Pyromancer am 8.01.2018 | 19:23
Das ist der Abstimmungs-Thread für den Tanelorn-Rollenspiel-Preis Kategorie 2, für das beste ins Deutsche übersetzte Grundregelwerk.

Jeder hat eine Stimme; Wahlkampf, Wahlreden, Diskussionen usw. sind hier ebenso gerne gesehen.
Titel: Re: [Tanelorn-Rollenspiel-Preis 2017] Bestes übersetztes Regelwerk
Beitrag von: Swafnir am 10.01.2018 | 09:15
Hier gab es viele starke Veröffentlichungen. Hier zu gewinnen heißt dieses Jahr wirklich was.

Barbarians of Lemuria ist toll gemacht, für mich ist es aber nicht neu - das hab ich schon von Ulisses. Mythras wäre für mich auch vorne mit dabei, aber das sehe ich eigentlich als RQ6 an und das gabs ja auch schon 2016.  Das D&D5 Spielerhandbuch gefällt mir ausgesprochen gut, ebenso wie Die Liebe in den Zeiten des Seiðr, FFG Star Wars - Star Wars: Macht und Schicksal, 7te See 2nd und My little Pony - Tails of Equestria.

Meine Stimme hat aber Dungeon World bekommen: Das Buch sieht superschick aus, es enthält Zusatzmaterial, das Crowdfunding ist absolut vorbildlich gelaufen und damit haben System Matters endlich PbtA auch sprachlich nach Deutschland geholt.
Titel: Re: [Tanelorn-Rollenspiel-Preis 2017] Bestes übersetztes Regelwerk
Beitrag von: AndreJarosch am 12.01.2018 | 11:08
Mythras wäre für mich auch vorne mit dabei, aber das sehe ich eigentlich als RQ6 an und das gabs ja auch schon 2016.  Das D&D5 Spielerhandbuch gefällt mir ausgesprochen gut, ...

MYTHRAS ist nur eine Neuauflage von RuneQuest 6, aber D&D5 geht einfach so als "neues Spiel" durch?
Genau mein Humor.  :)
Titel: Re: [Tanelorn-Rollenspiel-Preis 2017] Bestes übersetztes Regelwerk
Beitrag von: Rumpel am 12.01.2018 | 11:23
MYTHRAS ist nur eine Neuauflage von RuneQuest 6, aber D&D5 geht einfach so als "neues Spiel" durch?
Genau mein Humor.  :)

Es geht ja drum, was erstmalig auf Deutsch erschienen ist. Und D&D5 ist gegenüber anderen D&Ds schon ein völlig neues Regelwerk, während Mythras eben nur eine gaaanz ganz leicht abgewandelte Neuauflage ist.
(Trotzdem kriegt die m.E. miese D&D5-Übersetzung ganz sicher nicht meine Stimme, schon gar nicht vor Mythras!)
Titel: Re: [Tanelorn-Rollenspiel-Preis 2017] Bestes übersetztes Regelwerk
Beitrag von: Swafnir am 12.01.2018 | 11:29
Es geht ja drum, was erstmalig auf Deutsch erschienen ist. Und D&D5 ist gegenüber anderen D&Ds schon ein völlig neues Regelwerk, während Mythras eben nur eine gaaanz ganz leicht abgewandelte Neuauflage ist.
(Trotzdem kriegt die m.E. miese D&D5-Übersetzung ganz sicher nicht meine Stimme, schon gar nicht vor Mythras!)

Genau so ist es. Und ziemlich genau so hab ich es auch geschrieben. Es geht nicht darum dass es das schon lange auf englisch gibt, sondern dass die Übersetzung schon aus dem Jahr 2016 ist > eben RQ 6.
Titel: Re: [Tanelorn-Rollenspiel-Preis 2017] Bestes übersetztes Regelwerk
Beitrag von: Swafnir am 12.01.2018 | 14:39
Genau so ist es. Und ziemlich genau so hab ich es auch geschrieben. Es geht nicht darum dass es das schon lange auf englisch gibt, sondern dass die Übersetzung schon aus dem Jahr 2016 ist > eben RQ 6.

Habs mir nochmal durch den Kopf gehen lassen MYTHRAS ist für mich eigentlich nur eine neue Auflage (mit minimalen Korrekturen) und keine neue Edition (wie D&D 5). Das wäre, als würden jedes Jahr die Nachdrucke von DSA oder Splittermond nominiert.

Hätte ich es letztes Jahr schon besser gekannt, hätte es meine Stimme bekommen  :d
Titel: Re: [Tanelorn-Rollenspiel-Preis 2017] Bestes übersetztes Regelwerk
Beitrag von: D. Athair am 12.01.2018 | 16:09
Naja. So sehr ich den Gedanken der Neuauflage verstehen kann, so sind doch Kriterien erfüllt, die Mythras zu einem neuen Spiel machen:

Es hat einen neuen Namen, ein neues Layout und einige neue Inhalte (auch wenn man die aufgrund der Baukasten-Funktion nicht unbedingt braucht). Letztlich verhalten sich für mich RuneQuest II, Legend, RuneQuest 6 und Mythras in etwa zueinander wie D&D 3, D&D 3.5 und Pathfinder.

Fazit: Mythras ist ne Neuauflage einer existierenden Veröffentlichung in Form eines neuen Spiels.
(Wenn Pyromancer das anders gesehen hätte, ware Mythras gar nicht als Auswahlmöglichkeit vorhanden. Ähnliches gilt für BoL.)
Titel: Re: [Tanelorn-Rollenspiel-Preis 2017] Bestes übersetztes Regelwerk
Beitrag von: trendyhanky am 12.01.2018 | 23:02
Da Mythras aber 2016 gar nicht in der Auswahl stand ist es doch fair dass es nun 2017 die Chance bekommt
Titel: Re: [Tanelorn-Rollenspiel-Preis 2017] Bestes übersetztes Regelwerk
Beitrag von: cyrion am 12.01.2018 | 23:06
 
Da Mythras aber 2016 gar nicht in der Auswahl stand ist es doch fair dass es nun 2017 die Chance bekommt

 :d
Titel: Re: [Tanelorn-Rollenspiel-Preis 2017] Bestes übersetztes Regelwerk
Beitrag von: trendyhanky am 12.01.2018 | 23:22
Warum Mythras?

Mythras hat Runequest/d100 zurück nach Deutschland geholt. Hier war seit 1991 nichts mehr auf Deutsch rausgekommen

Hinter Mythras steht kein Profi-Verlag sondern Leute, die es quasi als Hobby betreiben
Wenn man jetzt soetwas wie PG vergleicht ist es beachtenswert was hier geleistet wurde
Vor allem weil die RuneQuest-Gesellschaft mit weiteren Zusatzprodukten supportet

Mythras(Runequest 6) gilt international bereits jetzt als beste, definitive Runequest-Version

Sowohl das originale Regelwerk als auch die Übersetzung ist ein Liebhaberprodukt von Fans für Fans. Die Autoren hatten mit The Design Mechanism die Chance wahrgenommen endlich DIE Version zu machen, die sie immer machen wollten.
Und die RQ-Gesellschaft sind ebenfalls jahrzentelange Fans, die sich in der Freizeit für dieses Spiel stark machten

Hier geht es also nicht um Kapital, Profit oder Geldmacherei, sondern die ganze Mythras-Story ist grundsätzlich eine Fandom-Story

Was an Mythras besonders zu loben ist
1. es ist vollständig - man braucht keine weiteren Regelwerke, sondern dieses alleine reicht aus
2. es ist ein Baukasten - modular, man kann sich daraus was eigenes bauen
3. es kommuniziert dem Spieler, dass es ein Baukasten ist und dass er damit bauen kann, wie ihm beliebt. Zusätzlich mit Erklärungen wie die einzelnen Regeln gedacht sind, damit man auch weiß, wie man damit zu bauen hat. Dies geht fast in Richtung von Fate Core (Baukasten)

Und allein dieser abschließende Satz aus der Einleitung ist Gänsehaut
"Wir hoffen sehr, dass euch MYTHRAS gefällt. Wir haben es gern für euch gemacht"

In Anbetracht der Historie um Mythras (siehe oben) ist der Satz einfach nur wahr. Und genauso sehe ich auch die Arbeit der RQ-Gesellschaft. Dass sie es gern für uns gemacht haben

Soetwas muss gewürdigt werden
Titel: Re: [Tanelorn-Rollenspiel-Preis 2017] Bestes übersetztes Regelwerk
Beitrag von: Swafnir am 15.01.2018 | 11:30
Da Mythras aber 2016 gar nicht in der Auswahl stand ist es doch fair dass es nun 2017 die Chance bekommt


Dass die Runequest 6 - Fans letztes Jahr bei den Nominierungen gepennt haben, soll ein Argument sein?


Gebt MYTHRAS ruhig eure Stimmen, ich finds ja auch toll  :d. Ich hab nur geschrieben, warum ich was anderes gewählt habe.

Titel: Re: [Tanelorn-Rollenspiel-Preis 2017] Bestes übersetztes Regelwerk
Beitrag von: D. Athair am 15.01.2018 | 19:30

Dass die Runequest 6 - Fans letztes Jahr bei den Nominierungen gepennt haben, soll ein Argument sein?
Ham sie nicht. Das war - wegen der PDF (damals: The Design Mechanism) und der Probeauflage zur Spiel 2015 - in jenem Jahr nominiert. Als noch fast niemand das Spiel hatte. Letztes Jahr war RQ6 nicht nominierbar.
Titel: Re: [Tanelorn-Rollenspiel-Preis 2017] Bestes übersetztes Regelwerk
Beitrag von: Swafnir am 15.01.2018 | 19:36
Ham sie nicht. Das war - wegen der PDF (damals: The Design Mechanism) und der Probeauflage zur Spiel 2015 - in jenem Jahr nominiert. Als noch fast niemand das Spiel hatte. Letztes Jahr war RQ6 nicht nominierbar.

Das ist natürlich dumm gelaufen, verstehe.
Titel: Re: [Tanelorn-Rollenspiel-Preis 2017] Bestes übersetztes Regelwerk
Beitrag von: Amromosch am 15.01.2018 | 19:43
(Trotzdem kriegt die m.E. miese D&D5-Übersetzung ganz sicher nicht meine Stimme, schon gar nicht vor Mythras!)
Geht es hier denn um das beste Rollenspiel, das übersetzt wurde oder um das am besten übersetzte Rollenspiel?

Falls ersteres der Fall ist, dürfte die Qualität der Übersetzung doch eigentlich kaum von Belang sein, solange gewisse Mindeststandards erreicht wurden, oder?
Titel: Re: [Tanelorn-Rollenspiel-Preis 2017] Bestes übersetztes Regelwerk
Beitrag von: Megavolt am 15.01.2018 | 19:49
Geht es hier denn um das beste Rollenspiel, das übersetzt wurde oder um das am besten übersetzte Rollenspiel?

Asking the real questions here
Titel: Re: [Tanelorn-Rollenspiel-Preis 2017] Bestes übersetztes Regelwerk
Beitrag von: Pyromancer am 15.01.2018 | 20:03
Geht es hier denn um das beste Rollenspiel, das übersetzt wurde oder um das am besten übersetzte Rollenspiel?

Es geht um das beste deutsche Endprodukt. Wie gut das Original ist, ist irrelevant. Oft gibt es da ja große Diskrepanzen, weil das deutsche Produkt besser (mehr Inhalt, bessere Organisation, neue Illustrationen, Index, ...) oder eben schlechter (sinnentstellende Übersetzungen, fehlende Inhalte, neue Illustrationen, ...) ist.
Titel: Re: [Tanelorn-Rollenspiel-Preis 2017] Bestes übersetztes Regelwerk
Beitrag von: Amromosch am 15.01.2018 | 20:45
Es geht um das beste deutsche Endprodukt. Wie gut das Original ist, ist irrelevant. Oft gibt es da ja große Diskrepanzen, weil das deutsche Produkt besser (mehr Inhalt, bessere Organisation, neue Illustrationen, Index, ...) oder eben schlechter (sinnentstellende Übersetzungen, fehlende Inhalte, neue Illustrationen, ...) ist.
Danke für die Info