Tanelorn.net

Einsteiger => Einsteiger => Thema gestartet von: Hotzenplot am 28.02.2018 | 12:33

Titel: Splittermond leiten: Womit fange ich an?
Beitrag von: Hotzenplot am 28.02.2018 | 12:33
Moin,

der Hotze steht wie der Ochs vorm Berg. Die Qual der Wahl: Ich will Splittermond demnächst mal in meiner Heimrunde bzw. einem Mix an SpielerInnen testen.

Ich habe SM bisher nur einmal gespielt, bin also nicht der sattelfesteste Regelfuchser zurzeit.

Schnellstarter Einsteigerbox kommt nicht in Frage.

Welches Setting würdet ihr als leicht zugänglich bezeichnen?
Welches Abenteuer bietet sich an?
Wie habt ihr das als Neulinge (damals  :korvin:) gemacht?
Charaktere gemeinsam mit dem SC-Generator machen oder lieber zu Fuß rechnen und dabei lernen?
Worauf muss man als SL-Neuling in SM achten? Gibt es Stolpersteine?



Edit: Wichtig auf jeden Fall- das Wiki -> www.splitterwiki.de
Titel: Re: Splittermond leiten: Womit fange ich an?
Beitrag von: Mr.Renfield am 28.02.2018 | 12:43
Schnellstarter kommt nicht in Frage.

als verständnisfrage: wieso nicht?
Titel: Re: Splittermond leiten: Womit fange ich an?
Beitrag von: Selganor [n/a] am 28.02.2018 | 12:44
Ich hatte ja keine schlechten Erfahrungen mit dem GRT-Abenteuer "Die Nacht der Toten" gemacht. (Bin nur leider aus Zeitgruenden nie damit fertig geworden :( )

Aber das ist ja auch ein Schnellstarter. Warum kommt der denn nicht in Frage?

Fuer eine erste Testrunde (ob Splittermond ueberhaupt was fuer die Gruppe ist) wuerde ich noch nicht mit Charaktererschaffung anfangen sondern erstmal vorgefertigte Charaktere nehmen.
Bauen kann man dann selbst immer noch wenn man feststellt, dass einem das System und Setting liegt.

Titel: Re: Splittermond leiten: Womit fange ich an?
Beitrag von: BobMorane am 28.02.2018 | 12:55
Welche Bücher hast Du denn?

Die Einsteigerbox bietet eine abgespeckte Version der Regeln. Ansonsten hat die noch eine nette Einsteigerkampagne mit der ich auch als regelerfahrener Spieler Spaß hatte.

Dragorea ist natürlich am nächsten dran was man auch aus anderen Spielen kennt aka "europäisches Fäntelalter". Da gibt es auch reichlich Material Selenia und Arwinger Mark als Setting und ein paar Abenteuer. Die Mark könnte vielleicht ein guter Einstiegspunkt sein, mit einer gut aber nicht ausufernd beschriebenen Region. Mit den Abenteuern aus der Einsteigerbox spielen insgesamt 6 Abenteuer in der Mark(3 aus der Einsteigerbox, 2 aus der Arwinger Mark und Das Geheimnis des Krähenwasser).

Ansonsten finde ich Fluch der Hexenkönigin auch ein schönes Abenteuer. Im Reiseteil stellt es Dragorea, die Kristallsee und Ioria vor und bietet noch einen Splittermondtypisches Element mit einem Ausflug in die Feenwelt.

Wenn ihr es euch bei der Charaktererschaffung einfach machen wollt arbeitet mit den Modulen und schiebt danach einfach ein paar Fertigkeitspunkte um, wie es besser ins Konzept passt. Das mache ich in meinen Runden nur so.
Titel: Re: Splittermond leiten: Womit fange ich an?
Beitrag von: Quendan am 28.02.2018 | 12:57
Ich würde entweder Archetypen nehmen oder einfach die Modulgenerierung (mit leichter Anpassung am Ende) machen. Kein Selbstbau mit komplett freier Punkteverteilung, sondern wirklich Module. Das ist nämlich sehr simpel und einfach zu machen.

Ich würde es auch von Hand machen, da man so mehr von den dahinterliegenden Sachen mitkriegt als wenn man durch Genesis klickt.

Als Abenteuer würde ich auch bei den vollen Regeln durchaus "Die Nacht der Toten" empfehlen, das ist nicht so schwierig zu konvertieren (auch als unerfahrener SL kann man fast alle Werte einfach 1 zu 1 übernehmen). Daneben ist aus "Die Arwinger Mark" noch "Zwist der Geschwister" denkbar, wenn eher weniger ernste Stadtabenteuer bei deinen Spielern ankommen. "Bis zum Hals" aus "Dakardsmyr" kennst du ja, das kann auch taugen (wenn du die Recherche abkürzt :P ;) ). Explizit als kurzes Startabenteuer geeignet ist "Gejagt" aus "Unter Wölfen", das ist recht kurz und wieder städtisch (Entführungsfall aufklären). Zu guter letzt, wenn es was längeres sein darf, würden auch die beiden ersten Abenteuer perfekt passen: "Das Geheimnis des Krähenwassers" (eher linear, verschiedene Spielbereiche nacheinander; ist auch als Einsteigerabenteuer konzipiert) und "Der Fluch der Hexenkönigin" (etwas mystischer, mehr Freiheit, mehr SL-Aufwand).

An kleinen Abenteuern sind noch "Der Zorn der Natur" (Gotor = Dschungel) und "Feuer und Flamme" (Farukan = Orient) geeignet, die es erstmals im Mephisto zu kaufen gab. Beide gibt es auch für wenige Euro als PDF in unserem Webshop.
Titel: Re: Splittermond leiten: Womit fange ich an?
Beitrag von: BobMorane am 28.02.2018 | 13:00
In Feindschaft verbunden ist noch ein Abenteuer aus der Mephisto, welches in Dragorea angesiedelt ist. Gibt es auch als PDF im Uhrwerkshop.
Titel: Re: Splittermond leiten: Womit fange ich an?
Beitrag von: Hotzenplot am 28.02.2018 | 13:10
Warum kein Schnellstarter: Okay, ich meinte auch eher die Einsteigerregeln insgesamt. Wenn ich Einsteigerregeln spiele, habe ich immer das Gefühl, ich spielte ein halbes Rollenspiel. Entweder ganz oder gar nicht.  ;D
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Danke für die ausführlichen Infos.

@Selganor:
Also Archetypen. Hört sich ganz gut an. Die Archetypen aus den Einsteigerabenteuern (ich nehme an, da gibt´s welche?) sind aber vermutlich nicht 100% kompatibel mit den "normalen" Abenteuern?

@BobMorane:
Ich habe eigentlich alles.
Dragorea hört sich gut an, Arwinger Mark als Settingbuch ebenso. Hexenkönigin ist jetzt auf der Merkliste, danke.

@Quendan:
Danke, das ist hilfreich.
Weniger ernst liegt mir selbst nicht so und Darkardsmyr wäre mir zu gnomenlastig  ;D. Das Abenteuer ist schön, keine Frage, aber ich will lieber in einem Setting anfangen, wo die Rassen relativ fantasytypisch durchmischt sind. 
Zitat von: Quendan
(wenn du die Recherche abkürzt :P ;) ).
Ich schreie einfach zwischendurch "INI!" ~;D

SL-Aufwand finde ich nicht schlimm, deshalb tendiere ich zu freieren Abenteuern. Es muss auch nichts Kurzes sein, denn ich gehe mindestens von einem few-shot aus.


Titel: Re: Splittermond leiten: Womit fange ich an?
Beitrag von: Rumpel am 28.02.2018 | 13:13
Dragorea hört sich gut an, Arwinger Mark als Settingbuch ebenso. Hexenkönigin ist jetzt auf der Merkliste, danke.


Ich kenne SpliMo ja in erster Linie vom Lesen - aber ich meine mich zu erinnern, dass in Arwinger Mark ein sehr schönes, atmosphärisches Schatzsuche-Sumpf-Abenteuer mit nem gelungenen Twist drin war. Am Ende kippte der Text dann zwar in totales Railroading, bei dem noch dazu von einer eher unsinnigen Entscheidung der SC ausgegangen wird, aber mit dem vorhandenen Material müsste sich dem leicht abhelfen lassen. Habe ich vom Lesen her auf jeden Fall in sehr guter Erinnerung und war mein Kandidat für den Start einer SpliMo-Kampagne (die dann doch nicht zustande kam).
Titel: Re: Splittermond leiten: Womit fange ich an?
Beitrag von: Mr.Renfield am 28.02.2018 | 13:19
Als Abenteuer würde ich auch bei den vollen Regeln durchaus "Die Nacht der Toten" empfehlen,

eines meiner lieblingsabenteuer, falls es ums (kampf-)regeln kennenlernen geht, würde ich jedoch mit der bestie von krahorst anfangen da da darin
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
"didaktisch sinnvoll" eskaliert wird.

"Zwist der Geschwister"

dieses abenteuer gefällt mir überhaupt nicht (kann die gründe bei bedarf gerne darlegen, das wird aber nicht ohne rant abgehen).. aber sofern man das überarbeitet und nicht davor scheut, eine zeitlang 2 gruppen parallel zu bespielen
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

EDIT: 1. wieso geht die vorschau nicht, wenn zwischendurch neue beiträge kamen? naja, hoffe mal, alle tags sind richtig gesetzt. 2. bestie von k habe ich bisher immer mit "vollen" (minus meiner hausregeln) geleitet.

Titel: Re: Splittermond leiten: Womit fange ich an?
Beitrag von: BobMorane am 28.02.2018 | 13:22
Gern geschehen

Wenn noch Fragen hast immer her damit.

Wenn ich nicht ganz fies daneben liege sollten die Archetypen aus den letzten Schnellstartern voll Regelkompatibel sein. Ansonsten gibt es noch die Archetypen aus dem Regelwerk, die sind es auf jedem Fall.
Titel: Re: Splittermond leiten: Womit fange ich an?
Beitrag von: Quendan am 28.02.2018 | 13:24
Also Archetypen. Hört sich ganz gut an. Die Archetypen aus den Einsteigerabenteuern (ich nehme an, da gibt´s welche?) sind aber vermutlich nicht 100% kompatibel mit den "normalen" Abenteuern?

Im GRW findest du sieben Archetypen nach den vollen Regeln. Die aus den Schnellstartern sind nicht  1 zu 1 kompatibel, ja.

Zwei weitere Archetypen sind in Bestienmeister, die aber teils natürlich nur mit den Sonderregeln aus dem Buch Sinn ergeben, das würde ich für den Start weglassen.

Titel: Re: Splittermond leiten: Womit fange ich an?
Beitrag von: Hotzenplot am 28.02.2018 | 14:25
Ich kenne SpliMo ja in erster Linie vom Lesen
Frag mich mal  8)

- aber ich meine mich zu erinnern, dass in Arwinger Mark ein sehr schönes, atmosphärisches Schatzsuche-Sumpf-Abenteuer mit nem gelungenen Twist drin war.
Okay, schaue ich mir mal an. Da ich mir die Arwinger Mark nach den Antworten hier ohnehin schon mehr oder weniger ausgesucht habe, passt das ja.

Zwei weitere Archetypen sind in Bestienmeister, die aber teils natürlich nur mit den Sonderregeln aus dem Buch Sinn ergeben, das würde ich für den Start weglassen.
Warum? Sind die Bestienmeister-Sonderregeln so komplex oder meinst du, die würden am Anfang zu sehr verwirren?
Titel: Re: Splittermond leiten: Womit fange ich an?
Beitrag von: Eliane am 28.02.2018 | 14:33
Ich hab mit meiner Runde gespielt:

- Zwist der Geschwister (Aufhänger für Seelequalen)
- Die Bestie von Krahorst (auf dem Weg zu Seelenqualen)
- Seelenqualen (Raspatan Meiler ist der Aufhänger für die Reise nach Bryntal, seine Großnichte Iriane Dunkelwald in Bryntal wird heiraten)
- Nacht über Tannhag (da sind wir gerade dran, auf dem Weg nach Bryntal)
- Abenteuer in Bryntal aus der Einsteigerbox (wir sind auf dem Weg dahin, zur Hochzeit von Iriane)

Das Geheimnis des Krähenwassers werde ich versuchen noch einzubinden, weil ich es damals übersehen hatte.
Ansonsten fange ich an, erste Abenteueraufhänger einfließen zu lassen, die meisten vom Selenia-Band inspiriert.
Titel: Re: Splittermond leiten: Womit fange ich an?
Beitrag von: Jiyu am 28.02.2018 | 15:06
Das Geheimnis des Krähenwassers ist definitiv auch ein schönes Abenteuer in der Anfangsphase. Der Titel spoilert allerdings schon, ich würde ihn den SpielerInnen nicht nennen.
Titel: Re: Splittermond leiten: Womit fange ich an?
Beitrag von: Quendan am 28.02.2018 | 15:09
Warum? Sind die Bestienmeister-Sonderregeln so komplex oder meinst du, die würden am Anfang zu sehr verwirren?

Die sind durchaus komplex bzw. sehr auf ein Spezialgebiet fokussiert: Abrichten von Tieren, mit denen man rumreist.

Das ist, wenn man die grundsätzlichen Regeln drauf hat, kein Problem. Aber wenn man selbst die gerade lernt, würde ich das nicht direkt mit reinbringen.
Titel: Re: Splittermond leiten: Womit fange ich an?
Beitrag von: Dreamdealer am 28.02.2018 | 16:00
Sind ja ähnlich gestrickt, daher rate ich zu "Die Bestie von Krahorst" einfaches Einstiegsabenteuer mit genügend Action und wenig Sozialquatsch  >;D
"Zwist der Geschwister" ist die totale Straßenbahn* und nicht zu empfehlen. Seelenqualen okay, aber nicht so knackig kurz wie die Bestie. Zu den
anderen kann ich noch nix sagen.

*pures Railroading in der Stadt
Titel: Re: Splittermond leiten: Womit fange ich an?
Beitrag von: Eliane am 28.02.2018 | 16:13
Zwist der Geschwister - kann man sicherlich aufbohren, in dem man ein paar Zusammenstöße zwischen den Parteien einfügt. Meine Spieler haben sich halt null für das ganze Drumherum interessiert und Interaktion ohne Waffen ist nicht so ihrs - womit das Abenteuer nicht so gut geeignet war.
Titel: Re: Splittermond leiten: Womit fange ich an?
Beitrag von: Mr.Renfield am 28.02.2018 | 18:42
ok, wenns dann doch um den zwist der geschwister geht: der punkt der mich am meisten stört, ist daß es eigentlich um ebenjene geschwister geht und die scs nur zufällig angeheuerte handlanger sind - und zumindest mir auch kein grund ersichtlich ist, warum sie für die eine (gescriptete) partei statt für die andere tätig sind, die ihre nsc-handlanger dabei hat. eigentlich wäre das ein 2 runden abenteuer in jeder runde eines der geschwister (ob als echter sc oder als fake-sc (also wird von vorher gebrieften spielern gespielt, damit den anderen leuten nicht auffällt, daß es nsc sind) sei geschmackssache. danach bleibt das abenteuer immer noch unglaubwürdig und voller logiklöcher, aber zumindest von der konstellation her interessant.
Titel: Re: Splittermond leiten: Womit fange ich an?
Beitrag von: Hotzenplot am 28.02.2018 | 19:22
@Quendan:
Okay, passt dann auch ohne. Ich habe auch keine Lust, ein ganzes Buch zu lesen nur für die Eventualität, das ein SC sowas möchte.  >;D

@Dreamdealer
Ja, aber es geht ja nicht (nur) um mich, sondern um die Spielrunde. Und ich kann mir da schon einige vorstellen, die es nicht ganz so hart actionlastig haben wollen und einen Sozialcharakter spielen möchten (was bei SM ja auch echt super geht).



Habe gerade gemerkt, dass ich ausgerechnet die Arwinger Mark nicht habe. Und die gibt es offenbar auch nicht als PDF. Habe ich mir jetzt als Totholz bestellt. Dann werde ich mich erstmal allgemein in Selenia einlesen und mir "Der Fluch der Hexenkönigin" gönnen.
Titel: Re: Splittermond leiten: Womit fange ich an?
Beitrag von: Jiyu am 28.02.2018 | 19:32
Habe gerade gemerkt, dass ich ausgerechnet die Arwinger Mark nicht habe. Und die gibt es offenbar auch nicht als PDF.

Doch, aber als kostenloser Download auf splittermond.de (http://splittermond.de/wp-content/uploads/2015/01/Splittermond_Die-Arwinger-Mark.pdf), nicht im Uhrwerk-Shop...
Titel: Re: Splittermond leiten: Womit fange ich an?
Beitrag von: Hotzenplot am 28.02.2018 | 20:06
Doch, aber als kostenloser Download auf splittermond.de (http://splittermond.de/wp-content/uploads/2015/01/Splittermond_Die-Arwinger-Mark.pdf), nicht im Uhrwerk-Shop...
:o
Splittermond-Angebotsverteilung 1 - Hotzenplotz 0  :ctlu:

Danke dennoch für den Tipp, hab es mir runtergeladen.
Titel: Re: Splittermond leiten: Womit fange ich an?
Beitrag von: Iona am 28.02.2018 | 20:11
:o
Splittermond-Angebotsverteilung 1 - Hotzenplotz 0  :ctlu:

Danke dennoch für den Tipp, hab es mir runtergeladen.

:D Genau wegen des Downloads ists von der Totholz-Liste runtergeflogen ;)

Ich empfehle übrigens sehr das "Geheimnis des Krähenwassers", bevor du deine Leute den "Fluch der Hexenkönigin" ergründen lässt :)
Titel: Re: Splittermond leiten: Womit fange ich an?
Beitrag von: suppenhuhn68 am 28.02.2018 | 21:40
Dann klinke ich mich hier auch mal ein ...

...
Ich empfehle übrigens sehr das "Geheimnis des Krähenwassers", bevor du deine Leute den "Fluch der Hexenkönigin" ergründen lässt :)

.... warum, wenn man fragen darf?

Titel: Re: Splittermond leiten: Womit fange ich an?
Beitrag von: Horadan am 28.02.2018 | 21:40
...
An kleinen Abenteuern sind noch "Der Zorn der Natur" (Gotor = Dschungel) und "Feuer und Flamme" (Farukan = Orient) geeignet, die es erstmals im Mephisto zu kaufen gab. Beide gibt es auch für wenige Euro als PDF in unserem Webshop.
Wenn ich hier mal kurz einhaken darf (weil fehlt mir noch): Wo ist denn "Feuer und Flamme" im Webshop? Hab's gerade nicht gefunden ...
Titel: Re: Splittermond leiten: Womit fange ich an?
Beitrag von: Blizzard am 28.02.2018 | 22:21
Warum kein Schnellstarter: Okay, ich meinte auch eher die Einsteigerregeln insgesamt. Wenn ich Einsteigerregeln spiele, habe ich immer das Gefühl, ich spielte ein halbes Rollenspiel. Entweder ganz oder gar nicht.  ;D
Also dann will ich auf meine alten Tage (:korvin:) hierzu auch noch ein paar Worte verlieren. Ich persönlich kann die Schnellstarter nur empfehlen zum Einstieg. Mit denen habe ich nur gute Erfahrungen gemacht, was Anfänger-/Demorunden anbelangt. Die Einsteiger-Box konnte ich inzwischen auch in Augenschein nehmen, habe sie aber noch nicht getestet. Halte sie aber ebenfalls für geeignet zum Einstieg. Ich persönlich würde bei SpliMo nicht gleich mit der Tür ins Haus fallen, und entweder mit einem der Schnellstarter oder der Einsteiger-Box anfangen. Die vereinfachten Regeln sind ein wahrer Segen genau richtig zum Einstieg -ganz besonders in Anbetracht der Tatsache, dass Splittermond einen später (mit GRW & Zusatzbänden) fast erschlägt, was Komplexität und Optionen anbelangt.

Und wenn du die Grundregeln (vom Schnellstarter) einigermaßen drauf hast -und es dir zu wenige sind oder du sie "zu weich" findest, dann kannst du die immer noch ergänzen mit Regeln aus dem GRW und anderen Zusatzbänden (nicht dass man Mondstahlklingen zwingend bräuchte...). Die Erfahrung habe ich erst jüngst heute wieder gemacht. Bei SpliMo sollte man behutsam zulegen, was Regeln & Optionen anbelangt, sonst hat man sich recht schnell übernommen und verliert den Überblick (ja, auch die Spieler). Und vor allen Dingen sollte man nicht versuchen, alles-auch wenn das theoretisch möglich ist-bei SpliMo über Ticks& Meisterschaften zu regeln. Sonst: ~;P

"Weniger ist mehr," oder aber das K.I.S.S.-Prinzip wirken bei SpliMo (in einigen Bereichen) wahre Wunder.

Zum Thema Einstiegsabenteuer:

-Die Bestie von Krahorst ist solide, aber nicht mehr. Aber als Einstiegsabenteuer brauchbar. Muss ggf. etwas aufgepeppt werden.
-Nacht der Toten: Ein gutes Abenteuer, aber imho als Einstieg ungeeignet wegen der (zu) starken Gegner, der Feenthematik und dicker Spoilergefahr im Titel
-Kettenrasseln aus der Einsteigerbox ist auch ok, bietet etwas mehr Futter als die Bestie von Krahorst.
-Nacht über Tannhag & ein Licht in dunkler Nacht fand ich ganz nett als Auftaktabenteuer

Unabhängig davon, was du letzten Endes leiten wirst @Hotze, bin ich auf deine ersten Eindrücke gespannt. 8]
Titel: Re: Splittermond leiten: Womit fange ich an?
Beitrag von: Iona am 28.02.2018 | 22:23
Dann klinke ich mich hier auch mal ein ...

.... warum, wenn man fragen darf?

Schlicht aus sehr guter Erfahrung :)

Ich habe vor einer Weile mit mehr oder weniger kompletten Pen & Paper-Neulingen eine Splittermondrunde gestartet.
In Arwingen haben wir zunächst den "Zwist der Geschwister" gespielt, der mit der Gruppe sehr gut funktionierte, weil ich einen SC mit der Familie der Geschwister verknüpft habe. Aber das Szenario sehe ich aber als optional. Es ist ein netter Einstieg und man lernt die Stadt kennen. Meine Truppe hatte sehr viel Spaß!

Sehr gut ist aber vor allem, dass man in dem Zusammenhang schon NSCs kennen lernt, die dann beim Krähenwasser vorkommen (können). Zusätzlich habe ich hier aber auch schon einen NSC angelegt, der dann später in der "Hexenkönigin" noch eine Rolle spielte.
Ohne zu viel zu spoilern: Einer der NSCs ist aus Ioria und kehrt vermutlich ja auch dahin zurück. Meine Spieler lieben zumindest diese kleinen Wiedersehensmomente.

Zu dem Zeitpunkt habe ich schon erste Elemente aus dem Nachfolgeabenteuer (Krähen) einfließen lassen. Danach gab es einen Abstecher nach Krahorst zur Bestie und eine kurze Erkundungstour in den Sumpf.

Als die Gruppe dann wieder nach Arwingen kam, begann dann das "Geheimnis des Krähenwassers".
Auch wenn das Abenteuer linear ist, finde ich es sehr gut, um eine (Anfänger-)Gruppe an verschiedene Elemente der Regeln und auch die Welt heranzuführen. Trotz der Linearität hatte ich allerdings nie das Gefühl, die Gruppe in eine Richtung drängeln zu müssen. Das ergibt sich in dem Abenteuer recht natürlich.

Dazu finde ich den "Fluch der Hexenkönigin" eher für eine Gruppe geeignet, die schon ein klein wenig was von der Welt mitbekommen hat. Das mag natürlich Geschmackssache sein, aber für mich war das stimmiger, dass sich eine etwas erfahrenere Truppe - sowohl auf Spieler- als auch auf Charakterebene - diesem Problem annimmt.
Titel: Re: Splittermond leiten: Womit fange ich an?
Beitrag von: Quendan am 28.02.2018 | 22:45
Wenn ich hier mal kurz einhaken darf (weil fehlt mir noch): Wo ist denn "Feuer und Flamme" im Webshop? Hab's gerade nicht gefunden ...

Öhm ... ja. Gute Frage. Ich check das morgen im Büro mal. Dachte das wäre verfügbar, finde es aber auch gerade nicht. wtf?
Titel: Re: Splittermond leiten: Womit fange ich an?
Beitrag von: Luxferre am 1.03.2018 | 08:00
Wieso wird hier eigentlich nicht "Türme im Eis" genannt?
Es ist halbwegs übersichtlich und in einer Handvoll kurzer Sessions zu schaffen. Besonderes Bonbon ist der (geschichtlich äußerst relevante) Bezug zu den Splitterträgern.
Titel: Re: Splittermond leiten: Womit fange ich an?
Beitrag von: Hotzenplot am 1.03.2018 | 08:30
Also dann will ich auf meine alten Tage (:korvin:) hierzu auch noch ein paar Worte verlieren.
Euer Rat ist mir teuer, Meister!  :pray:
Ich persönlich kann die Schnellstarter nur empfehlen zum Einstieg. [...] Bei SpliMo sollte man behutsam zulegen, was Regeln & Optionen anbelangt, sonst hat man sich recht schnell übernommen und verliert den Überblick (ja, auch die Spieler). Und vor allen Dingen sollte man nicht versuchen, alles-auch wenn das theoretisch möglich ist-bei SpliMo über Ticks& Meisterschaften zu regeln. Sonst: ~;P
Sicher hast du da ganz allgemeingültig recht. Aber ich habe bei Schnellstartern aka Einsteigerboxen etc. einfach immer ein schlechtes Gefühl. "Heute Mittag hinter der Turnhalle - aber ohne Treten!" hat mich schon damals nicht überzeugt.  8) Ich bin lieber am Anfang öfter ziemlich verwirrt und handwedele, als dass ich mir erst Regeln aneigne, die ich später wieder umschmeißen muss, weil ich dann richtig spielen/leiten will.
Also: Danke nochmals für die Empfehlung, ich weiß das wirklich zu schätzen. Aber ich bin dieser Teenie, dem die Mutter sagt "kein Knutschen beim ersten Date" und später ist die Hose aus. Heiße Herdplatte und so.

"Weniger ist mehr," oder aber das K.I.S.S.-Prinzip wirken bei SpliMo (in einigen Bereichen) wahre Wunder.

Wie meinen?

Unabhängig davon, was du letzten Endes leiten wirst @Hotze, bin ich auf deine ersten Eindrücke gespannt. 8]
Danke. Ich hoffe, ich komme spätestens im April dazu. Ist natürlich auch die Frage, wie schnell ich eine Runde zusammen bekommen. Außerdem werde ich eventuell @Madis als erfahrenen SMler mit an Bord haben. Ich werde auch noch ein paar andere Tanelornis ansprechen, die in der Nähe von Paderborn sind.

Dazu finde ich den "Fluch der Hexenkönigin" eher für eine Gruppe geeignet, die schon ein klein wenig was von der Welt mitbekommen hat. Das mag natürlich Geschmackssache sein, aber für mich war das stimmiger, dass sich eine etwas erfahrenere Truppe - sowohl auf Spieler- als auch auf Charakterebene - diesem Problem annimmt.
Danke für den Tipp. Anhand der Hinweise bin ich tatsächlich geneigt, die Hexenkönigin hintenan zu schieben.

Noch bin ich sowieso gerade mal am Anfang von der Arwinger Mark und habe kapiert, dass die Autoren da nur ein Moor reingebaut haben, damit sie aus den Arwingern Whiskeysäufer machen können. Was da wohl immer auf dem Schreibtisch stand? Ich hoffe, es gibt auch irgendwo eine Zuckerrohrplantage, wo Melasse abfällt  :headbang:

Zurzeit ist mein Plan, nach dem Lesen des Settings mal ein Testspiel alleine aufzuziehen. Ich setze mich allein an die Tickleiste und mache quasi Self-SM mit ein paar Archetypen. Danach ballere ich euch mit Fragen zu.  >;D
Titel: Re: Splittermond leiten: Womit fange ich an?
Beitrag von: BobMorane am 1.03.2018 | 09:57
Zurzeit ist mein Plan, nach dem Lesen des Settings mal ein Testspiel alleine aufzuziehen. Ich setze mich allein an die Tickleiste und mache quasi Self-SM mit ein paar Archetypen. Danach ballere ich euch mit Fragen zu.  >;D

Self-SM  :o
Als gängige Abkürzung für Splittermond hat sich SpliMo etabliert, um sich vom Fesseln und Auspeitschen abzugrenzen.  :P Das kannst natürlich auch machen, da brauchst Du aber keine Tickleiste für.
Titel: Re: Splittermond leiten: Womit fange ich an?
Beitrag von: Jiyu am 1.03.2018 | 10:05
da brauchst Du aber keine Tickleiste für

Aber eine Peitsche hat doch eine WGS von 15 Ticks...?  >;D
Titel: Re: Splittermond leiten: Womit fange ich an?
Beitrag von: Hotzenplot am 1.03.2018 | 10:07
Da ich das auch in socialmedia postuliere, ist das natürlich reines Clickbaiting. Funktioniert ja, wie man sieht  ~;D
Titel: Re: Splittermond leiten: Womit fange ich an?
Beitrag von: Silent Pat am 1.03.2018 | 10:08
Self-SM  :o
Als gängige Abkürzung für Splittermond hat sich SpliMo etabliert, um sich vom Fesseln und Auspeitschen abzugrenzen.  :P Das kannst natürlich auch machen, da brauchst Du aber keine Tickleiste für.


Ich finde es ja immer noch schade, das wir unsere Splittermond-Supportgruppe nicht "Bund der SplitterMondler" genannt haben...
Titel: Re: Splittermond leiten: Womit fange ich an?
Beitrag von: Hotzenplot am 1.03.2018 | 10:30
@Pat: Gnhihi, danke für die Idee. Ich weiß schon mal, wie ich meine Runde nennen werde.

 :btt:

Habe mir soeben noch das PDF von Geheimnis des Krähenwassers geholt und werde hoffentlich in den nächsten Tagen die Arwinger Mark durchhaben. Anschließend lese ich Krähenwasser, dann Hexenkönigin und schmökere bei allen WTFs in meinem Kopf im GRW. Danach wird es ein Self-SM geben und dann hoffentlich die Runde.

Titel: Re: Splittermond leiten: Womit fange ich an?
Beitrag von: Iona am 1.03.2018 | 10:36
@Hotze: wenn du magst und wir einen Termin finden, können wir das mit dem Kampf mit Tickleiste auch online üben. Online-SpliMo - du weißt ja :D
Ich habe das tatsächlich mit einem sehr visierten Regelkenner auch vor dem ersten Spielleiten gemacht ;)
Hat mir geholfen!
Titel: Re: Splittermond leiten: Womit fange ich an?
Beitrag von: Quendan am 1.03.2018 | 11:28
Öhm ... ja. Gute Frage. Ich check das morgen im Büro mal. Dachte das wäre verfügbar, finde es aber auch gerade nicht. wtf?

Hab nachgeschaut, das scheinen wir schlicht vergessen zu haben. Setzen wir uns in den nächsten Wochen dran. :)
Titel: Re: Splittermond leiten: Womit fange ich an?
Beitrag von: Hotzenplot am 1.03.2018 | 11:47
@Hotze: wenn du magst und wir einen Termin finden, können wir das mit dem Kampf mit Tickleiste auch online üben. Online-SpliMo - du weißt ja :D
Ich habe das tatsächlich mit einem sehr visierten Regelkenner auch vor dem ersten Spielleiten gemacht ;)
Hat mir geholfen!

Ja, gerne und danke für das Angebot. Ich melde mich auf jeden Fall.

Titel: Re: Splittermond leiten: Womit fange ich an?
Beitrag von: Mr.Renfield am 1.03.2018 | 12:57
Wieso wird hier eigentlich nicht "Türme im Eis" genannt?

in meinem fall: weil ichs noch nicht kenne, aber mir verboten wurde, es zu lesen, bis die potentielle sl entscheidet, es doch nicht zu leiten ;-)
Titel: Re: Splittermond leiten: Womit fange ich an?
Beitrag von: Blizzard am 1.03.2018 | 19:02
Wieso wird hier eigentlich nicht "Türme im Eis" genannt?
Es ist halbwegs übersichtlich und in einer Handvoll kurzer Sessions zu schaffen. Besonderes Bonbon ist der (geschichtlich äußerst relevante) Bezug zu den Splitterträgern.
Weil das für HG 2-Charaktere ist?! Und auch das mit der "Handvoll kurzer Sessions" kann ich nicht unterschreiben. Ich habe das Abenteuer für HG 1-Charaktere geleitet (entsprechend modifiziert) und wir waren nach 3 Sessions à 8 Stunden Spielzeit noch nicht durch. Natürlich kann man das so machen, und das ganze Ding auf HG 1 anpassen. Würde ich aber wohl nicht mehr machen, weil es schon mit Aufwand verbunden ist und man imho einfach an vielen Stellen merkt, dass das Abenteuer eigentlich für höherstufige Charaktere konzipiert worden ist.

Euer Rat ist mir teuer, Meister!  :pray:
Zu viel der Ehre . Es gibt mit Sicherheit Tanelornis, die SpliMo öfter als ich geleitet und demnach auch mehr Erfahrung mit SpliMo haben-wie z.B. der Weltengeist. ;)
 
Zitat
Wie meinen?
KISS-Prinzip (https://de.wikipedia.org/wiki/KISS-Prinzip)

@Hotze: Das mit dem Self-SL zum Ausprobieren der Tick-Leiste halte ich für keine schlechte Idee, um mal ein Gefühl für die Tick-Leiste und den Ablauf zu bekommen. Hier noch ein weiterer Tipp: Es beschleunigt & vereinfacht die Kämpfe ungemein, wenn du:
a) nicht alles über Ticks abrechnest oder laufen lässt (ich wiederhole mich; Stichwort: Handwedelei) und
b) Die Spieler die Meisterschaften, Stärken und Zauber ihrer Charaktere gut kennen und genau wissen, wie sie funktionieren. Das macht es auch für dich als SL einfacher & angenehmer zum Leiten.

...und Darkardsmyr wäre mir zu gnomenlastig  ;D.
Das wundert mich jetzt etwas...die Stadt der Giftmischer & Tränkebrauer müsste doch eigentlich genau dein Ding sein... >;D




Titel: Re: Splittermond leiten: Womit fange ich an?
Beitrag von: Horadan am 1.03.2018 | 20:48
...
In Arwingen haben wir zunächst den "Zwist der Geschwister" gespielt
...
Danach gab es einen Abstecher ... in den Sumpf [bei uns "Seelenqualen"].

Als die Gruppe dann wieder nach Arwingen kam, begann dann das "Geheimnis des Krähenwassers".
...
So lief das bei meiner neuen SpliMo-Runde übrigens auch (und sehr gut).  :d

Jetzt Mondsplittern wir gerade weiter - gerade wurde "Drachenpakt" abgeschlossen, als nächstes geht es wohl zu"Vangaras Prüfung".

Die "Mondsplitter"-Abenteuer lassen sich echt mit wenig Aufwand vorbereiten und auch mit den "vollen" Regeln ziemlich direkt bespielen.  8)

@Quendan: Danke  :D  :btt:
Titel: Re: Splittermond leiten: Womit fange ich an?
Beitrag von: Greifenklause am 2.03.2018 | 09:15
@Hotze:
Ich habe früher (DSA4.1-Veteran) das Nachblättern während der Kämpfe gehasst.
Bei Splittermond macht uns das erstaunlich viel Spaß bzw wenig Stress.

Wir hatten letztens im Kampf die Frage, ob ein bestimmter Zauber gegen die Schadensresistenz des (recht toughen) Gegners ginge.
Als ich mal gerade nichts zu tun hatte als Spieler habe ich es nachgeschlagen und dem SL mitgeteilt, dass die nicht gilt.
Er hat das schnell geschluckt und der Gegner segnete auch bald das Zeitliche.
Besiegt durch Regeln. In meinen bisherigen Systemen hätte mich das gestört. Hier irgendwie weniger.

Ich kann das nicht in Worte fassen. Vielleicht so: Der starke Fokus aufs Balancing ist wahrscheinlich unsere Kuscheldecke. Wenn man dann eine von der Erstannahme abweichende Antwort im Regelwerk findet, geht man vielmehr als sonstwo davon aus, dass diese Antwort gut durchdacht und verknüpfter Bestandteil der "Balancing-Kuscheldecke" ist.

Deshalb gräme dich nicht, wenn du eine Regel nicht weißt oder ein Spieler eine überraschende Meisterschaft aus dem Hut zaubert.
Das ist hier nicht sooo schlimm.

Disclaimer:
Trollstime ist sich bewusst, dass dies eine Aussage basierend auf subjektiven Erfahrungen und Geschmacksempfinden ist.
Titel: Re: Splittermond leiten: Womit fange ich an?
Beitrag von: BobMorane am 2.03.2018 | 12:12
Binde deine Spieler in die Verwaltung der Tickleiste mit ein. In Demorunden manage ich häufig die Tickleiste für alle Spieler. In meinen Heimrunden übernehmen die Spieler zumindest ihre Figuren, teilwesie auch die Gegner.
Titel: Re: Splittermond leiten: Womit fange ich an?
Beitrag von: Jiyu am 2.03.2018 | 14:40
Binde deine Spieler in die Verwaltung der Tickleiste mit ein. In Demorunden manage ich häufig die Tickleiste für alle Spieler. In meinen Heimrunden übernehmen die Spieler zumindest ihre Figuren, teilwesie auch die Gegner.
+1. In unserer SpliMo-Runde übernehmen wir Spieler die komplette Verwaltung der Tickleiste, das entlastet den SL deutlich.
Titel: Re: Splittermond leiten: Womit fange ich an?
Beitrag von: Iona am 2.03.2018 | 14:52
+1. In unserer SpliMo-Runde übernehmen wir Spieler die komplette Verwaltung der Tickleiste, das entlastet den SL deutlich.

Japp, so läuft das bei uns auch :) Meist sitze ich auch zu weit weg. Klappt hervorragend!
Titel: Re: Splittermond leiten: Womit fange ich an?
Beitrag von: Greifenklause am 2.03.2018 | 15:02
Das Verrückte an einer Tickliste ist ja auch, dass auch die was zu tun haben, die gerade nichts zu tun haben und sei es nur die Smaragde weiter zu setzen.
Das sorgt für psychologisch weniger Langeweile.

Disclaimer:
Trollstime verwendet keine Edelsteine, sondern Würfel.
Titel: Re: Splittermond leiten: Womit fange ich an?
Beitrag von: BobMorane am 2.03.2018 | 18:45
Ach Mist gread den Disclaimer gelesen.  :-\ Da wolte ich schon los deine Klunker klauen.
Titel: Re: Splittermond leiten: Womit fange ich an?
Beitrag von: Schlangengott am 1.09.2019 | 02:55
Also was du unbedingt brauchst um schnell alles mögliche bei Splittermond nachzuschlagen ist Splitterwiki, einfach auf Google splitterwiki eingeben, dann den Begriff, also meinetwegen Illusionsmagie...dauert so 4 Sek. bis sich die Seite aufgebaut hat, aber ich wäre komplett gekillt gewesen, mit 6 Spielern von denen keiner die Regeln kennt. Splitterwiki hat mein Leben da endlos erleichter.

Jetzt kenne ich so die Regeln von Splittermond viel besser, dank Splitterwiki und einfach schnell online nachschlagen, anstelle von tausend Jahren suchen. Wird auch immer aktualisiert...

www.splitterwiki.de
Titel: Re: Splittermond leiten: Womit fange ich an?
Beitrag von: Hotzenplot am 1.09.2019 | 10:36
Danke, ergänze ich oben.
Titel: Re: Splittermond leiten: Womit fange ich an?
Beitrag von: Schlangengott am 1.09.2019 | 12:02

Also anstelle eines Spielleiterschirm hatte ich immer meinen Laptop vor mir stehen...oder wenn du genug Platz hast, kannst du den Spielleiterschirm um den Laptop herum dekorieren...am Ende hatte ich ne Menge Seiten geöffnet, aber egal...

...manchmal wird man bei Werten von Kreaturen zwar auf eine Buchseite unten verwiesen bei Quellen, weil von den Kreaturen alles außer die Werte angezeigt wird, aber wissen wo es steht, ist ja dann auch gut...
Titel: Re: Splittermond leiten: Womit fange ich an?
Beitrag von: Baron_von_Butzhausen am 3.02.2020 | 11:53
Hallöle,

ich habe Gestern das erste Mal Splittermond überhaupt geleitet. Nie gespielt.

Ich habe den Schnellstarter mit dem Abenteuer "Die Federn des Feiglings" geleitet und war sehr begeistert. Ich hatte auch "Die Nacht der Toten" gelesen, das schien mir aber für ein erstes Abenteuer nicht geeignet.

Das gewählte Abenteuer hat einen starken Orient Flair. Es bietet Reise, Stadt, Intrigen, Einbruch und Kämpfen. Kann ich nur empfehlen für einen ersten Ausflug nach Lorakis.


Grüße
Andreas