Tanelorn.net

Pen & Paper - Rollenspiel => Pen & Paper - Rollenspiel- & Weltenbau => Pen & Paper - Eigenentwicklungen => Thema gestartet von: Doc-Byte am 10.03.2018 | 01:07

Titel: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Doc-Byte am 10.03.2018 | 01:07
Stand: 10.07.2021

Moin Leute,

dank des Feedbacks einiger von euch im „Eigenbau-RPG-Regelwerk“ Thread ist mir klar geworden, dass ich dringend den Eingangspost hier im Star Reeves Thread überarbeiten muss. Vor allem auch, weil er ursprünglich unter einer etwas anderen Ausgangslage erstellt wurde, denn damals ging es mir darum, meine Settingregeln für das Match-System zur Diskussion zu stellen. Inzwischen habe ich das komplette Regelwerk in mein Star Reeves Basis-Handbuch integriert und es geht mir längst schon um das komplette Star Reeves Rollenspiel inklusive Regelwerk, aber auch Setting und Kampagne / Abenteuerabschnitt.

Deshalb packe ich den ursprünglichen Eingangspost zwecks Archivierung in Spoilertags ans Ende und fange hier nochmal komplett neu an. :) Da es im oben erwähnten Thread einige Fragen / Bedenken bezüglich des Lizenz-Themas gab: Alles was ich mit dem Match-System angestellt habe ist mit Dammi von Pro-Indie abgestimmt und ich habe auch die Freigabe bekommen, das zusätzliche (Regel)Material aus den anderen euqinox Bänden zu verwenden, was sich in Star Reeves findet.

Vielleicht fange ich noch mal kurz ganz am Anfang an: Vor inzwischen 10 Jahren gab es im benachbarten B! Forum einen Thread, wo man überlegte, ein deutsches Setting für Savage Worlds zu entwickeln. Zufällig hatte ich zu diesem Zeitpunkt beim Hören des Saber Riders Soundtracks die Grundidee zum Star Reeves Setting. Diese habe ich im SW-Thread gepostet, obwohl ich das damals (und auch später) gar nicht gespielt habe. Die Idee kam gut an und ich habe das Projekt weiter verfolgt. Als ich mir dann das Savage Worlds Regelwerk zugelegt habe, musste ich aber leider feststellen, dass ich damit nicht zurecht kam. :-[ (Heute würde ich es vielleicht anders bewerten, aber damals war es mir als Shadowrunspieler zu „reduziert“.) Daraufhin wollte ich OpenD6 verwenden und hatte sogar angefangen, das Regelwerk zu übersetzen. Das wurde mir aber irgendwann zu viel Arbeit und so blieb Star Reeves zunächst ein Settingbau-Projekt. 2018 hab ich dann das Match-System entdeckt, fand es toll und es war sogar dank CC-Lizenz für mich nutzbar. 8) Seitdem arbeite ich sehr intensiv an Star Reeves, was vorher auch mal lange Pausen hatte, wobei viel Zeit aber auch ins Übertrage und Anpassen der Regeln und das Layout (was gleich 2x erstellt wurde) geflossen ist.

2019 habe ich zur Spiel in Essen ein Probeexemplar des damaligen Standes drucken lassen. Das war noch mit Open Office erstellt und der Druck war als Test mit einem „Farbsparmodus“ gedruckt und daher etwas blasser. Kurz zuvor war ich auch auf das Thema „Stock Art“ aufmerksam gemacht worden und so kamen die ersten Illustrationen ins Buch.

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Dammi hat mir auf dieser Spiel dann den Affinty Publisher empfohlen und es gingen wieder ein paar Monate ins Land, in denen ich das Layout damit neu gemacht habe. (Parallel aber auch immer am Settingteil gearbeitet habe.) Eigentlich hatte ich mir Anfang 2020 vorgenommen, nach einigen Jahren Auszeit wieder auf die eine oder andere Con zu fahren und Star Reeves etwas vorzustellen / zu testen. - Gut, wir kennen ja den Verlauf, denn 2020 ab dem Frühjahr genommen hat... :-\ Und Onlinerunden waren keine rechte Option für mich.

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Wie auch immer, spannender ist natürlich der aktuelle Stand. Dazu zitiere ich vielleicht einfach mal die erste Seite aus dem Buch:

Hinweis zum (Beta)Status

Die hier vorliegende Version des Star Reeves Rollenspiels stellt noch nicht die finale Fassung dar. Es handelt sich vielmehr um eine „Betaversion“, die noch ein paar Baustellen enthält. Im Einzelnen sieht der Status folgender Maßen aus: Das Setting ist dahingehenden komplett, dass es keine Lücken enthält, die auf jeden Fall noch gestopft werden müssten. Es kommen zwar noch hin und wieder Ergänzungen dazu, aber bei diesen Handelt es sich um Erweiterungen.

Das Regelwerk ist vorläufig fertig gestellt, die am Match-System vorgenommenen Modifikationen müssen sich allerdings noch im Playtesting beweisen und könnten sich daher ggf. noch ändern, sollte sich dies als notwendig herausstellen. Lediglich im Ausrüstungskapitel werden noch ein paar Ausrüstungsbeispiele mehr angestrebt.

Baustelle ist noch das Spielleiter Kapitel. Dies betrifft Feinheiten der Einführungsepisode, den Wunsch nach deutlich mehr Plotaufhängern und vor allem die Nu Texas Kampagne, die bisher zwar komplett umrissen, aber nur in Grundzügen ausgearbeitet ist.

Formal fehlt dieser Textversion noch ein vollständiges Lektorat und das Layout ist, wenn auch nahe am angestrebten Endergebnis, als Arbeitsversion zu betrachten.

Ach ja, das Thema „Karten“ ist auch noch nicht endgültig durch und es gibt Pläne für Verbesserungen bzw. Ergänzungen. Es fehlen bspw. noch die Karten für die Schauplätze der Einführungsepisode.

Abschließender Hinweis: Da dieses Buch aktuelle fast ausschließlich sog. Stock Art nutzt, sind die Abbildungen von nicht-menschlichen Spezies nur als Annäherung an die Spezies im Star Reeves Setting zu sehen.


Zusammengefasst gesagt: Star Reeves ist vollumfänglich spielbar und es gibt auch schon Material für mögliche Abenteuer (hier „Episoden“ genannt).

Die spannendste Frage ist jetzt natürlich, wie ihr mir konkret mit Feedback (oder anders) helfen könnt. Mir ist klar geworden, dass ich hier konkrete Punkte formulieren muss, damit das Feedback zielführend ist. :D

1) Thema Regelwerk: Das Regelwerk ist natürlich weitgehend bewährt, da es schon von equinox einsetzt worden. Aber ich habe ein paar Änderungen vorgenommen, die bisher nicht durch ein ausgedehntes Playtesting gegangen sind. Wer equinox gespielt oder das Regelwerk gelesen (oder natürlich vielleicht sogar eine Runde Star Reeves geleitet / gespielt :)) hat, kann mir sehr gerne sein Feedback zu diesen Änderungen geben. Konkret ist die größte Änderung die Einführung des Booster-Systems, mit dem ich Psioniker, Modifizierte und „Normalos“ ausbalancieren möchte. Das Thema Psi-Kräfte (anwenden) habe ich in diesem Zuge auch leicht abgeändert. (Stichwort „Basiskräfte“) Ansonsten sind die „Taktischen Raumkämpfe“ eine größere Erweiterung von mir. Viel mehr habe ich dann – abgesehen vom Austausch der Spezies – gar nicht an Regeln verändert oder ergänzt: Die Pfadkräfte wurden von Lebenswegfertigkeiten abgelöst, das Verbrennen von Karma eingeführt und der Autoritätsgrad sowie Gruppenpunkte ergänzt. Zum Thema „Booster“ gehören natürlich auch die Gadgets, die sich wiederum mMn sehr gut mit den Märkte-Regeln ergänzen, die aus dem Pirate's Guide von equnox stammen.

2) Setting: Das Setting ist zwar (soweit es ein Basisbuch abdecken kann) weitestgehend abgeschlossen, aber natürlich ist Feedback auch zu diesem Thema willkommen. Vieles in diesem Buch kam überhaupt erst durch Feedback zustande / als Idee auf. Die „Steckbriefe“ bspw. sind ja kürzlich erst in diesem Thread hier als Idee aufgekommen und innerhalb einer Woche noch in den 2. Probedruck integriert worden. :d

3) Layout / Erscheinungsbild: Hier ist nicht alles final, aber weitgehend wird das Layout so bleiben, wie es jetzt ist, falls sich nicht grundlegend etwas an den Rahmenbedingungen verändern sollte. (Jemand wollte Star Reeves wirklich professionelle veröffentlichen, fiele mir da eigentlich nur als Anlass ein... ;D) Aber Hinweise, wie ich Details verbessern kann oder wo ich vielleicht etwas übersehen habe sind willkommen. Im Bereich „persönlicher Geschmack“ werde ich natürlich sicherlich nicht auf alles eingehen können, aber bei handwerklich-technischen Fragen bin ich lernwillig. :)

4) Einführungsepisode, Plotaufhänger, Kampagne: Feedback willkommen, konkrete Unterstützung bei der Kampagne ggf. sogar auch; einfach ansprechen. Was ich super fände wäre, wenn jemand Lust und Talent hätte, zwei Lagepläne / Skizzen für die Einführungsepisode zu erstellen und zur Verfügung zu stellen. Ich überleg schon lange, ob ich mir ein Kartentool dafür zulegen soll, bin aber unentschlossen. Für eine derartige Karte wäre natürlich unerlässlich, dass eine kommerzielle Nutzung prinzipiell erlaubt / möglich wäre, um auf jeden Fall auf der sicheren Seite zu sein. (Die Sektorkarte ist auch so ein Thema beim Stichwort „Karten“, wenn die jemand besser als ich hinbekommt; give me a call... 8])

5) Playtesting: Falls jemand Star Reeves gerne mal in seiner Spielrunde ausprobieren möchte, würde ich mich natürlich über Feedback freuen, wie es ggf. gelaufen ist. Die Einführungsepisode wäre da eine Option, auch wenn ich gerne noch zwei Lagepläne der Schauplätze ergänzen würde und vermutlich hier und da eine Schraube nachgestellt werden muss. (Die Episode wurde bisher 1x von einem Anderen als mir getestet und danach bereits in einigen Punkten überarbeitet.) Aber mit den Plotaufhängern kann natürlich auch selbst was erstellt werden. Generell denke ich, durch die Wahl des Grundthemas der „Gesetzeshüter“ kann man mit Star Reeves sehr viele Krimiserien aus dem TV (oder auch Romane) im SF-Gewand ausschlachten, was ich als praktisch empfinde. Die Skandinavier liefern da ja viele gute Vorlagen. ;)

6) Lektorat: Ich musste in der letzten Zeit mit Erschrecken feststellen, dass im Star Reeves Basis-Handbuch noch eine Menge kleiner, aber peinlicher Fehler der Kategorie Typo & Co. stecken. :-[ Ich behebe die, wo immer ich sie zufällig sehe, aber ein echtes Lektorat habe ich tatsächlich erst als letzten Schritt vor der „richtigen“ Veröffentlichung geplant; in der Hinsicht halte ich dann doch die übliche Reihenfolge der Arbeitsschritte ein, wenn ich schon das Layout ohne finale Textversionen mache... ;D Falls ihr Star Reeves lest und euch derartige Fehler auffallen sollten, könnt ihr mir die natürlich gerne melden, wenn ihr möchtet. Am einfachsten ginge das für euch über die Kommentarfunktion im Acrobat Reader. (Ob andere PDF Reader die auch haben, kann ich nicht sagen.) Für mich ist das natürlich etwas aufwendiger im Vergleich zu einer Auflistung, aber total okay. :)

7) Sonstiges: Viel mehr bleibt momentan gar nicht. Sollte sich hier ein Zeichner finden, der von Star Reeves begeistert ist und ein neues Logo oder sogar Bilder der Spezies anfertigen möchte... ;) Ich kann derzeit aber nicht viel Bezahlung bieten, von daher ist das wohl eher unwahrscheinlich.

Wohin soll die Reise letztlich gehen?

Mein derzeitiges Ziel ist die „Fertigstellung“ und Veröffentlichung von Star Reeves, am liebsten natürlich im laufenden Jahr. (Wird nach 10 Jahren auch mal Zeit, oder? ;)) Aktuell gehe ich davon aus, es alleine oder maximal mit freiwilligen Helfern fertig zu stellen. Dementsprechend wird es erst mal ein Low-Budget-Projekt bleiben, was vor allem „Stock Art“ bedeutet. Falls sich an dieser Voraussetzung was ändern sollte (wer würde schon zu einer professionellen VÖ „nein“ sagen? :d), kann sich das alles natürlich u.U. ändern, in dieser Richtung ist derzeit aber absolut nichts angedacht.

Zudem bedeutet der Status als Hobbyprojekt, dass ich die geplante Kampagne wahrscheinlich beschränken muss. - Auch vor dem Hintergrund, jetzt schon fast 400 Seiten gefüllt zu haben. - Eigentlich sollte eine vollständige Kampagne ins Basis-Handbuch. Ich denke aber, ich werde das leider so weit verkürzen müssen, dass zwar alle Grundlagen enthalten sind, damit man daraus die Kampagne selber ausgestalten kann, ich aber nicht so sehr in die Tiefe gehen kann, wie ursprünglich geplant. :( D.h. die Kampagne wird mehr SL-Eigenarbeit erfordern und dadurch leider auch weniger einsteiger-SL-freundlich sein, als ich mir wünschen würde. - Falls ich in Hinblick auf die Kampagne etwas externe Unterstützung fände, könnte man sicherlich überlegen diese im Basis-Handbuch auszubauen. Käme sogar sehr viel Material zusammen, könnte hingegen u.U. eine Mischung aus Nu Texas Quellenbuch und Kampagne eine denkbare Option für die Zukunft sein. Aber auch hier ist aktuell nichts geplant.

Konkret sieht mein momentaner Plan für die Veröffentlichung noch immer so aus, dass ich das PDF kostenlos veröffentlichen veröffentliche will und dann mal weiter sehe, ob sich genug Interessenten für eine gebundene Ausgabe finden. Das würde ich dann nach aktuellem Stand als Sammelbestellung zum Produktionskostenpreis (ggf. plus Porto/Verpackung) anpeilen. Aber so ein Hardcover muss dann wirklich die fertige Version enthalten, ohne den Beta-Status. Daher wird auch das wohl noch etwas dauern. - Das eBook kann ich ja leicht auf dem jeweils aktuellen Stand halten.

Das eigentlich Erste als Schlusswort

So jetzt habe ich extrem viel „geredet“ aber bin nicht auf das Wesentliche eingegangen, was bei einem neuen Rollenspiel eigentlich als erstes Interessant ist: An wen richtet sich das Star Reeves Rollenspiel eigentlich?

Star Reeves entstand aus einer Hauptmotivation heraus: Ich habe mich gefragt, warum viele SF-Settings (aber auch andere) eigentlich immer so düster, dystopisch oder postapokalyptisch sein müssen? Ich wollte dem eine grundsätzlich positive Zukunftsvision entgegen setzten. Durch Feedback wurde die Utopie dann etwas weniger perfekt, dafür aber mit Ansatzpunkten für Konflikte und somit Geschichten ausgestattet, ohne den Grundgedanken aus den Augen zu verlieren.

Auch den Gedanke, mal die Seiten zu wechseln (ich erwähnte ja, dass ich aus der Shadowrun Ecke komme ;)), fand ich interessant. Dabei war das Ziel auch hier ausdrücklich wirklich die „Guten“ zu spielen und nicht irgendwelche korrupten Cyperpunkcops oder Vertreter einer „bösen“ Regierung a la Galactic Empire. - Auch hier natürlich mit der Option auf Kratzer im Lack, weil perfekte Helden auf Dauer langweilig werden können.

Das Star Reeves Setting selbst bedient sich vieler Westernmotive, wie der „Space Western“ Zusatz im Name schon verrät. Es steckt aber auch Space Opera und sogar eine Prise Cyberpunk in diesem Setting. Hier und da mag es auch eine gewisse Nähe zu Star Trek geben (8]), aber das ist irgendwie auch nicht so verwunderlich, da Star Trek ja auch Space Western und sehr „opernhaft“ ist. Insgesamt liegt der Fokus nicht auf überzogenem Realismus (wohl aber Plausibilität!) sondern einer cineastischen Welt und auch Spielweise.

Dem trägt auch das gewählte Match-System als Regelwerk Rechnung, das genau so ein actionreiches, cineastisches Spiel unterstützt. Dabei bedient es sich auch etwas an der narrativen Ecke, bleibt im Kern aber bei der klassischen Spieler-SL-Trennung. Das Match-System versucht mit wenigen harten Regeln auszukommen und ist mMn tatsächlich sehr flexibel und anpassungsfähig. (Ich meine, ich hab immerhin ein komplett neues Setting drauf geschraubt... ;))


Ich hoffe, ich konnte hiermit einige offene Fragen klären. :) Zum Schluss noch zwei Links:

Die Fassung des 2. Textdrucks (enthält Seitenangaben bei den Verweisen im Text): https://www.dropbox.com/s/sklj49n1gyqee4u/Star%20Reeves%20-%20Das%20Space%20Western%20Rollenspiel%20-%20Playtesting%20Edition.pdf?dl=0

Die (jeweils) aktuelle Fassung: https://www.dropbox.com/s/qldwiftfuwcxdyp/Star%20Reeves%20-%20Das%20Space%20Western%20Rollenspiel.pdf?dl=0


"Ich bedanke ich für die Aufmerksamkeit bis hier her, den Support (besonders auch dem im oben erwöhnten Thread!) durch euch und freue mich auf eurer Feedback, wenn ihr mögt. :)"
-Marshal


(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
Titel: Re: [Star Reeves] Space Western mit modifiziertem Match-System (Equinox) als Basis
Beitrag von: Jukibu am 12.03.2018 | 06:15
Schön zu sehen, dass neben Equinox noch mehr Space Abenteuer entstehen, die sich dem Match System bedienen. Ich bin gespannt, was für Kräfte und Mods du einführen wirst.

Wir spielen schon seit einigen Jahren mit dem Match System und sind äusserst zufrieden. Es braucht anfangs ein wenig Arbeit, um es auf die eigene Gruppe masszuschneidern, aber genau das macht es für uns so attraktiv.

Hast du dein Setting mit diesen Regeln schon bespielt? Bei bestimmten Fragen oder Problemen kann ich dir gerne unsere Erfahrungen mitteilen. Ansonsten lese ich auch interessiert deine Erfahrungsberichte. Es wäre spannend zu sehen, wie sich eine andere Gruppe das System zurechtlegt.

Titel: Re: [Star Reeves] Space Western mit modifiziertem Match-System (Equinox) als Basis
Beitrag von: Doc-Byte am 13.03.2018 | 00:13
Ich bin gespannt, was für Kräfte und Mods du einführen wirst.

Sagen wir mal so, da ich langjähriger Shadowrun Spieler bin, wird es ein wenig in diese Richtung gehen, aber ich möchte möglichst nicht so eine Rüstungsspierale mit x Boni einführen. Psikräfte und Körpermods sollen dem Star Reeves Setting Farbe verleihen, es aber nicht dominieren. Das Shadowrun Anarchy Regelwerk stand ja schon etwas Pate für die "Booster".

Wir spielen schon seit einigen Jahren mit dem Match System und sind äusserst zufrieden. Es braucht anfangs ein wenig Arbeit, um es auf die eigene Gruppe masszuschneidern, aber genau das macht es für uns so attraktiv.

Es ist auf jeden Fall sehr flexibel. Ich glaube, das Schwierigste ist tatsächlich, die Einfachheit nicht mit zuvielen Extraregelungen zu zerstören. Witziger Weise stelle ich immer wieder fest, dass die Regeln schon eine Lösung parat haben, wenn ich glaube, ich müsste irgendwas mit neuen Mechaniken regeln. Das Match System ist echt gut durchdacht und wenn wirklich mal was fehlt, hilft meistens ein Blick und die OpenD6 Regeln.

Hast du dein Setting mit diesen Regeln schon bespielt?

Ich arbeite erst seit kurzem an den Regeln. Vorher wollte ich OpenD6 benutzen, aber das uferte irgendwann zu sehr aus, mit der kompletten Übersetzung der Regeln. Die Anpassung der Match Regeln läuft eigentlich echt gut, aber um das zu leiten muss ich die natürlich selber vernünftig drauf haben. Das wird von Tag zu Tag besser. Evtl. habe ich die Gelegenheit, Anfang April auf meiner Haus-Convention mit den Jungs von früher eine Runde probezupielen.

Es wäre spannend zu sehen, wie sich eine andere Gruppe das System zurechtlegt.

Aktuell arbeite ich an einem leicht erweiterten Raumkampfsystem, dass sich thematisch an Star Trek anlehnt: Ein Kommandant, ein Pilot, ein Bordtechniker für das "Energiemanagement", ein EloKa Operator und ein Bordschütze. Das passt sich gut darin ein, Schiffe wie Charaktere zu behandeln. Ziel ist es, möglichst alle Spieler im Raumkampf zu beschäftigen.
Titel: Re: [Star Reeves] Space Western mit modifiziertem Match-System (Equinox) als Basis
Beitrag von: Jukibu am 13.03.2018 | 07:11
Aktuell arbeite ich an einem leicht erweiterten Raumkampfsystem, dass sich thematisch an Star Trek anlehnt: Ein Kommandant, ein Pilot, ein Bordtechniker für das "Energiemanagement", ein EloKa Operator und ein Bordschütze. Das passt sich gut darin ein, Schiffe wie Charaktere zu behandeln. Ziel ist es, möglichst alle Spieler im Raumkampf zu beschäftigen.

 :d Sehr cool.

Das Match System bietet ja einen gewissen Einstieg in die Richtung, mit den verschiedenen Kontrollstationen auf Schiffen. Aber ich bin gespannt, was du draus machst!
Titel: Re: [Star Reeves] Space Western mit modifiziertem Match-System (Equinox) als Basis
Beitrag von: Doc-Byte am 14.03.2018 | 19:04
Ich hab noch so meine Schwierigkeiten mit dem erweiterten Raumkampfsystem. Das Ballancing macht mir Sorgen. Außerdem versuche ich es möglichst einfach zu halten, gleichzeitig aber auch möglichst alle Spieler in den Raumkampf einzubinden. Vielleicht sieht es aber auf dem Papier komplexer aus, als es letztlich wirklich ist.

Mein Eintwurf ist momentan sehr von Star Trek geprägt, was aber mehr daran liegt, dass ST einfach ein gutes Beispiel für Raumkampf als Zusammenarbeit der Brückencrew ist. - Oh, und die Regeln sind maximal für Schiffe der Größenordnung "Transporter" gedacht.

10. Raumschiffsregeln & Raumkampf

Generelles zum Raumkampf
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Regelmechanismen
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Aktionen des Bordtechnikers im Kampf
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Kritische Treffer
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Aktionen des Operators im Kampf
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Aktionen des Bordschützen im Kampf
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Aktionen des Piloten im Kampf
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Die erweiterten Schiffsregeln sind auch mit den neuen Gruppenregeln verknüpft. Das ist dann die nächste Baustelle.  ;)

11. Gruppenressourcen

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

11.1 Gruppenentwicklung

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Titel: Re: [Star Reeves] Space Western mit modifiziertem Match-System (Equinox) als Basis
Beitrag von: Jukibu am 19.03.2018 | 09:06
Das ist doch schon einiges. Ich finde das Match System bietet durch sein simple Grundstruktur einen wunderbaren Baukasten, um genau solche Dinge damit zu basteln. :d

Bei uns in der Gruppe handeln wir Kämpfe meist nicht so detailliert und langdauernd ab. Wenn es zum Raumkampf kommt müssen alle Stationen auf einem Schiff besetzt sein, ansonsten gibt es die entsprechenden Nachteile. Falls Spieler an den Stationen etwas cooles tun wollen, zum Beispiel den Piloten durch das Berechnen von optimalen Ausweichmanövern unterstützen, dann können sie das tun - und es gibt die entsprechenden Vorteile.

Anonsten wird viel durch "story telling" gemacht. Erleidet man einen Treffer, hat der seiner Schwere entsprechend Auswirkungen auf dem Schiff, und um die muss man sich kümmern. Leitungen bersten, Feuer brechen aus, Systeme fallen aus, etc. Auch sind unsere Charaktere nicht immer einer Meinung, und sie tun längst nicht immer nur nützliches.  ;D
Titel: Re: [Star Reeves] Space Western mit modifiziertem Match-System (Equinox) als Basis
Beitrag von: Doc-Byte am 19.03.2018 | 20:58
Jepp, das Match System kann man wirklich leicht modifizieren. Meine Sorge ist dabei tatsächlich in erster Linie, daß ich es zu kompliziert / komplex mache. Im Raumkampf wollte ich tatsächlich allen Spielern Handlungsmöglichleiten geben. Ich erinner mich noch an Star Wars D6, wo das so halbwegs funktionierte, aber für die ggf. übrig gebliebenen Spieler waren die Raumkämpfe dann eher langweilig. Evtl. kann ich den Regelanteil ja noch etwas runterschrauben und es etwas erzählerischer machen. Aber das schöne am Match System ist ja, daß man den Kampf im Zweifel auch einfach als Konfrontation abkürzen kann. So kann man sich den detailierten Kampf für besondere Momente aufheben und es wird nicht nach dem x-ten Kampf des Tages langweilig.


Momentan arbeite ich an den Körpermods. Das fällt mir trotz (oder vielleicht gerade wegen) 25 Jahren Shadowrun überraschend schwer, aber ich denke, ich habe jetzt einen Weg gefunden, der zu Star Reeves paßt. Als nächstes stehen die Psi-Kräfte auf dem Program, mit dem selben Problem, mich aus der Shadowrun Blickweise zu lösen. Mal sehen, was ich direkt von Equinox an Kräften übernehmen kann. Das Grundgerüst habe ich ja schon ausgetauscht.
Titel: Re: [Star Reeves] Space Western mit modifiziertem Match-System (Equinox) als Basis
Beitrag von: Dammi am 20.03.2018 | 13:58
Das Match System ist echt gut durchdacht und wenn wirklich mal was fehlt, hilft meistens ein Blick und die OpenD6 Regeln.

Danke für das schöne Kompliment. :D
Titel: Re: [Star Reeves] Space Western mit modifiziertem Match-System (Equinox) als Basis
Beitrag von: Doc-Byte am 20.03.2018 | 22:35
Danke für das schöne Kompliment. :D

Danke das wir mit dem Match System "herumspielen" dürfen.  :d
Ich wollte dir eine PN schreiben, daß ich hier im Forum einen Star Reeves Thread eröffnet habe, aber ich habe erst mit diesem Post die "Sub Five" Gruppe verlassen.  :headbang:
Titel: Re: [Star Reeves] Space Western mit modifiziertem Match-System (Equinox) als Basis
Beitrag von: Doc-Byte am 20.03.2018 | 23:15
Und wo ich beim Stichwort "herumspielen" bin, gleich mal ein paar weiter Puzzlestückchen aus der Werkstatt:

Aktueller Stand zum Thema Booster

3. Booster
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

4. Psioniker
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Befleckung / Erschöpfung
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
Anmerkung: Ich überlege noch, den Modifikator auf die Kraftstufe individuell für jede Kraft festzulegen, was so seine Vor- und Nachteile hat... - Welche Überraschung.  :o

5. Modifizierte
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

6. Gadgets
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Beispieler für Körpermods (Die Upgrades bekommen noch ausformulierte Beschreibungen.)

Neurales Computerinterface
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Kybernetische Augen
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Kybernetische Ohren
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Smartskin
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Sensorsystem
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Kybernetischer Arm
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Kybernetische(s) Bein(e)
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Genmods
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Diese Körpermods sind noch ein wenig in der Entwicklungsphase, aber die Richtung ist damit entschieden. Grundsätzlich Veränderungen an diesem System plane ich aktuell nicht. Nur Feintuning.

PS: Wo ich eh gerade dabei bin, kann ich ja auch die anderen drei neuen Regeln schnell noch in den Raum werfen:

7. Dem Schicksal ein Schnippchen schlagen
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

8. Mehr Mitsprache für Spieler bei der Weltgestaltung
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

9. Autoritätsgrad
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Die letzte Regel würde ich dabei als relativ spezifisch für das Star Reeves Setting beschreiben, während man die anderen beiden mMn auch für andere Settings einsetzen könnte.

PPS: Vergessen zu erwähnen...

1. (Psi)Kräfte
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

2. Karmawert
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Allgemeines:

Die folgende Regeln, Konzepte, etc. entfallen im Star Reeves Regelwerk:
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Die folgenden Begriffe und Regeln werden im Star Reeves Regelwerk abweichend vom Equinox Regelwerk verwendet:
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
Titel: Re: [Star Reeves] Space Western mit modifiziertem Match-System (Equinox) als Basis
Beitrag von: Doc-Byte am 27.03.2018 | 16:56
Ich hab irgendwie gerade ein kleines Problem. Ich überlege seit Tagen, wie ich so eine Art Augments (http://de.memory-alpha.wikia.com/wiki/Augment) nach Star Trek Vorbild mit den Regeln am besten umsetzen kann. Das Problem ist, dass es sich um historische Genexperimente handeln soll, aus denen sich eine eigene Subspezies entwickelt hat. (Die Kultur wird dann mehr so in Richtung Mandos (http://jedipedia.wikia.com/wiki/Mandalorianer) gehen.) Ich bin unsicher, ob ich das über Booster und Körpermods abbilden soll oder der Spezies einfach so ein paar Verbesserungen zugestehe. In allen Fällen entsteht aber das Problem, dass ich auch eine Schwäche einbauen muss, damit nicht jeder Spieler einen "Up" (Arbeitsbegriff) spielt und keiner mehr eine "normale" Spezies nimmt. Meine Überlegung geht momentan dahin, dass Ups grundsätzlich keine Psi-Fähigkeiten entwickeln können, aber da Psioniker auch selten bleiben sollten, ist das vielleicht keine effektive Einschränkung. Und reine Fluff Einschränkungen werden ja bekanntlich von Spielern gerne mal "übersehen".  ;)

Die Alternative wäre natürlich, das ganze Konzept einfach nur als Kultur umzusetzen und zu sagen, dass sich die genetischen Verbesserungen über Jahrhunderte wieder verwässert und letztlich ganz verloren haben. Das fände ich aber wiederum auch etwas schade in Hinblick auf die Vielfälltigkeit im Setting.

Eine andere Überlegung wäre, die Fertigkeitsboost wieder zurück zu holen. Das hab ich ja bei den Körpermods eh schon überlegt. Da fehlt mir aber bisher noch eine Begrenzung, damit das nicht zu stark wird.


Axo, wichtiger Hinweis: Ich hab mich noch nicht so ganz entschieden, ob es nur terranische Ups geben soll, ich neige aber dazu, dass auch die anderen Gründungsmitglieder des Terranischen Sternenbundes Ups entwickelt haben, als man sich noch gegenseitig bekämpfte. Als man die nach dem Zusammenschluss nicht mehr brauchte, habe sich die Ups aller Spezies zusammen getan und zuerst gegen ihre Heimatwelten gekämpft und sich dann letztlich auf einen eigenen Planeten zurückgezogen.
Titel: Re: [Star Reeves] Space Western mit modifiziertem Match-System (Equinox) als Basis
Beitrag von: Doc-Byte am 18.10.2018 | 20:03
Es hat eine Weile gedauert, aber es gibt ein größeres Update (https://www.dropbox.com/s/asmg20duwzo5qtn/Star%20Reeves%20-%20Preview.pdf?dl=0).  :headbang:

Leider bin ich mit dem Regelteil noch nicht so recht weiter gekommen, aber am Hintergrund hat sich dank Feedback drüben im B! Forum wieder einiges getan und es wird auch noch mehr dazu kommen. An Feedback zu meiner Adaption des Match Systems bin ich weiterhin sehr interessiert. - Also, wenn da wer Erfahung mit hat...  :)
Titel: Re: [Star Reeves] Space Western mit modifiziertem Match-System (Equinox) als Basis
Beitrag von: vanadium am 27.11.2018 | 19:02
€dit: Hier (https://abload.de/img/kartegjsfl.jpg) ist noch eine Arbeitsskizze, mit dem neu entdeckten Map-Tool. Natürlich in keinster Weise irgendwie maßstabsgerecht, aber immerhin ein grober ir

Der Link zum Bild tut nicht!
Titel: Re: [Star Reeves] Space Western mit modifiziertem Match-System (Equinox) als Basis
Beitrag von: Doc-Byte am 10.12.2018 | 15:47
Moin!

Sorry für die verspätete Antwort.  :-[ Es gab einige massive Fortschritte bei Star Reeves, die aber auch arbeitsintensiv waren. - Und dann hat noch ein gewisser Vorweihnachtsstreß zugeschlagen.  :santa:

Nach Rücksprache mit @Dammi habe ich das komplette Equinox Regelwerk / Match System überarbeitet und ein settingunspezifisches Regelwerk extrahiert. Das habe ich einem Testleser drüben im B! Forum gezeigt, der mir zuletzt massiv mit Settingfeedback geholfen hat. ( Was teilweise auch nur darin bestand, Dinge mal aufzuschreiben, die ich viel zu lange nur im Kopf hatte.  :d ) Daraus hat sich inzwischen eine länger Liste mit Fehlern und Änderungsideen ergeben, die ich noch einarbeiten muss, bevor ich das Regelwerk dann an das Star Reeves Setting anpasse bzw. mit dem Settingdokument zusammenführer.

Bei letzterem hat gab es auch ein paar inhaltliche Ergänzungen und eine optische Aufwertung, die aber nicht zwangsläufig die finale Aufmachung repräsentieren muss: [Link nicht mehr aktuell]

Was den Link zur Karte betrifft: Da hat mir besagter Testleser auch super weiter geholfen. Es gibt einen neuen Kartenentwurf, der letztlich auch das Planetencode System mehr oder weniger durch Symbole ersetzt und die Reisezeitentabelle überflüssig oder wenigsten sekundär machen soll. Aufgrund der Arbeit am Regelwerk bin ich aber noch nicht dazu gekommen, mich soweit in das Grafiktool einzuarbeiten, dass ich diese Karte selber reproduzieren bzw. weiter ausbauen kann. Ich hab lediglich Brainstormartig wild drauf rumgemalt und die Themen "Planetencode / Grafiken" und "Reiserouten" auch noch nicht abschließend behandelt. Deshalb gibt es nur eine Vorschau, die aktuell etwas "wild" aussieht:

[Link nicht mehr aktuell ]

Btw, die Karten im Settingdokument stammen auch mehr oder weniger von besagtem Tester.  :d

Star Reeves macht momentan echt gute Fortschritte, es gibt aber auch noch einiges zutun. Nachdem mein Tester ( wiedermal  ;D ) sogar mein Einführungsszenario auf einer Con geleitet hat, gibt es auch bei dieser Baustelle einiges an Feedback auf- und einzuarbeiten. Aber aktuell kämpfe ich noch mit den versteckten Fallstricken der Regelwerksanpassung. Wenn das erstmal rund läuft, habe ich einen riesen Schritt gemacht.

Titel: Re: [Star Reeves] Space Western mit modifiziertem Match-System (Equinox) als Basis
Beitrag von: Doc-Byte am 10.04.2019 | 17:59
Nach langer Zeit (und einer Menge Arbeit) endlich ein großes Update:


Ich habe einen Auszug von Star Reeves ohne Regelteil und mit gekürztem Spielleiterabschnitt als Taser Dokument erstellt:

https://www.dropbox.com/s/1sf9sraucjh5kt2/Star Reeves - Das Space Western Rollenspiel - Teaser.pdf?dl=0 (https://www.dropbox.com/s/1sf9sraucjh5kt2/Star Reeves - Das Space Western Rollenspiel - Teaser.pdf?dl=0)

Enthalten ist das komplette Setting und das Einführungsszenarium. Letzteres ist zwar überarbeitet, braucht aber noch etwas mehr Zuwendung. Was generell bei Star Reeves noch fehlt, sind mehr Ausrüstungsbeispiele und das Spielleiterkapitel mit Plotaufhängern und Kampagne muss noch deutlich überarbeitet/erweitert werden.

Anmerkung: Das Layout ist nicht final, da es der Inhalt auch noch nicht ist und das Lektorat erfolgt logischer Weise auch erst als letzter Schritt, wobei ich natürlich jetzt schon alles ausbesser, was ich "nebenher" so entdecke.

Da mir das Feedback von anderen Foristen bis zu diesem Zeitpunkt schon enorm viel gebracht und zur Entwicklung von Star Reeves beigetragen hat, würde ich mich natürlich weiterhin sehr darüber freuen. Als nächster großer Schritt steht für mich jetzt das Playtesting an, aber das sehe ich relativ entspannt, weil die Regeln ja nur modifiziert und nicht komplett neu sind. Das Grundgerüst sollte also funktionieren und es geht (hoffentlich) nur um die Feinabstimmung.


Kritik, Anregungen und Tips willkommen. - Feuer frei! ;D
Titel: Re: [Star Reeves] Space Western mit modifiziertem Match-System (Equinox) als Basis
Beitrag von: Fillus am 15.04.2019 | 10:49
Da ich mich aktuell in Equinox einlese, kommt mir das hier auch ganz gelegen und werd es im Anschluß direkt mal hinterher vertilgen.

Ich sage brav Danke, für's zur Verfügung stellen und die Arbeit die dort reinsteckst. Vom Thema her, genau mein Ding. Es wird noch dauern, bis ich was dazu sagen kann. Werde dann aber gerne etwas Feedback geben, wenn es gewünscht ist.

Titel: Re: [Star Reeves] Space Western mit modifiziertem Match-System (Equinox) als Basis
Beitrag von: Doc-Byte am 16.04.2019 | 22:52
Moin Fillus

Sorry für die lange Antwortzeit, aber mein Rechner macht gerade irgendwie Ärger und ich bin nicht früher ins Forum gekommen.  >:(

Also, Feedback wäre natürlich super, weil ich genau dafür ja hier poster.  :) Du hast gerade ein "Upgrade" bekommen. Ich schick dir über PN den Link zur "Vollversion" von Star Reeves inklusive Regelteil. Wenn du dich gerade in Equinox einliest, dürfte dir der Großteil davon vertraut vorkommen. Das Dokument hat auch schon den geänderten Hintergrund, mit dem man jetzt alles gut lesen können sollte. Die dunklen Ränder waren ja echt nicht so optimal, aber ich bin erst vorgestern auf eine Lösung gekommen. Dazu gibt es gleich noch einen neuen 6. Beispielcharakter.  :D

---

Allgemeine Info: Das oben verlinkte Teaser Dokument bekommt natürlich auch ein entsprechendes Update, soblad mein Rechner wieder das macht, was ich von ihm erwarte und ich die Zeit dafür habe. Es könnte daher evtl. noch bis zum Wochenende dauern.
Titel: Re: [Star Reeves] Space Western mit modifiziertem Match-System (Equinox) als Basis
Beitrag von: Fillus am 17.04.2019 | 15:53
Erstklassig :)
Titel: Re: [Star Reeves] Space Western mit modifiziertem Match-System (Equinox) als Basis
Beitrag von: Doc-Byte am 17.04.2019 | 20:51
Wie gesagt, das SL Kapitel muss ich noch überarbeiten / ergänzen und ich hätte auch gerne mehr Ausrüstungsbeispiele, aber ansonsten ist Star Reeves bis auf finales Layout und Lektorat (sowie Feinschliff) weitestgehend "fertig", was sich aber nach den ersten Bewährungsproben durchaus noch ändern dürfte, schätze ich mal.  ;)
Titel: Re: [Star Reeves] Space Western mit modifiziertem Match-System (Equinox) als Basis
Beitrag von: Doc-Byte am 23.04.2019 | 22:05
Es hat etwas länger als gedacht gedauert, aber hier ist auch das Update für das Teaserdokument (https://www.dropbox.com/s/1sf9sraucjh5kt2/Star%20Reeves%20-%20Das%20Space%20Western%20Rollenspiel%20-%20Teaser.pdf?dl=0) mit dem helleren Hitnergrund ein ein paar Fehlerausbesserungen. (Selber Link wie vorher.)
Titel: Re: [Star Reeves] Space Western mit modifiziertem Match-System (Equinox) als Basis
Beitrag von: Doc-Byte am 18.07.2019 | 23:25
Nach längerer Pause mal wieder ein kleines Update: Heute gibt es Positives und Negatives zu vermelden. Auf der Pro-Seite sind meine Handouts heute angekommen:

(https://abload.de/img/handoutsa3jcz.jpg)

Beispielcharaktere, Beispielschiff, Cheat Sheets und Spieler(sektor)karte. - Auf der Contra-Seite habe ich heute eine nette Mail von der Druckerei erhalten, wo ich das komplette Star Reeves PDFs als Beta-Version zwecks Playtesting zu einem Buch verarbeiten lasse und erfahren, dass der angegebene Liefertermin nicht eingehalten werden kann. - Klasse, sich einmal im Leben wie ein echter RPG Publisher fühlen!  ;D

Das bedeutet aber auch, dass ich übermorgen nicht, wie angepeilt, mit einer Hardcopy von Star Reeves zur Feen Con anreisen kann und eine evtl. Testrunden daher nur mit dem Netbook erfolgen könnte, was natürlich hin Hinblick darauf, dass ich da gerne den potentiellen Testspielern was anfassbares vorzeigen können wollte, mehr als subotimal ist. - Aber gut, ich hätte den Druckauftrag ja auch mal ein, zwei Wochen früher raushauen können. Soviel hat sich am Inhalt in der Zeit nicht verändert.

Naja, hab ich wenigtens einen guten Grund, dieses Jahr noch mehr Cons nach der Feen ins Auge zu fassen. :d
Titel: Re: [Star Reeves] Space Western mit modifiziertem Match-System (Equinox) als Basis
Beitrag von: Doc-Byte am 26.07.2019 | 00:58
Moin, moin

Heute ist dann mit einer halben Woche Verspätung meine "Playtesting Edition" von Star Reeves angekommen. Dabei handelt es sich um ein echtes Unikat, denn die Auflage beträgt exakt "1".  :D Mein erster Eindruck von der Verarbeitung und Qualität ist sehr positiv, nur das Lesebändchen hat nicht die Farbe, die ich meine angegeben zu haben, aber das ist echt Haarspalterei. Der Druck ist "tonerotimiert" aka Spardruck und daher etwas blasser. Eine finale Version würde ich wohl eher mit voller Tonerstärke in Auftrag geben, aber es ging mir ja erstmal um den Gesamteindruck und der wirkt mit dem Schwarz sogar recht edel auf mich. Das Papier in 120g fühlt sich auch gut an, aber viel mehr Seiten sollten es besser nicht werden, sonst wird das Buch echt dick und auch schwer.

Beim Umschlag habe ich "natürlich" einen Anfängerfehler gemacht und nicht genug Platz zum Rand gelassen, aber der ist eigentlich eh nur provisorisch. Das eigentliche Cover für die finale Fassung sieht man auf Bild 5 und das letzte Bild zeigt das geplante Backcover. - Aber das Mattschwarz hat irgendwie auch was, auch wenn es an Traveller erinnert, womit Star Reeves nun wirklich nix zutun hat.  :think:

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Als nächstes gilt es neben dem Playtesting (klar) den Inhalt fertig zu stellen. Primär das SL Kapitel inklusive Kampagne und auch das Ausrüstungskapitel, wo noch einige Beispiele mehr schön wären. Dann kann das finale Layout erfolgen. (Evtl. arbeite ich mich dafür noch in Scribus ein, aber ich habe das Gefühl, das würde die Arbeit für mich sehr in die Länge ziehen, denn damit kenne ich mich aktuell praktisch Null aus...) Zum Schluss steht noch das finale Lektorat an, das ist momentan nur oberflächlich erfolgt, weil die Texte teilweise noch nicht final sind. ( Wer Fehler entdeckt möge daher bitte großzügig darüber hinwegsehen oder - besser noch - mir selbige mitteilen.  :) )

Wer mir helfen möchte (gerne natürlich auch in Form von Playtesting) oder sich generell für Star Reeves interessiert, kann von mir das vollständige PDF erhalten. Ich verwende zwar als Basis das Match Systen, habe aber doch einiges angepasst, was gründlich getestet werden muss. (Das Match System / Equinox Regelhandbuch zu kennen wäre zwar mMn vorteilhaft, ist aber auch nicht zwingend erforderlich.) Es wartet also noch Arbeit auf mich, bevor ich an eine finale Fassung denken kann. - Also, ernsthaft denken.  ;)

Axo, für Ergänzungsvorschläge bin ich natürlich immer prinzipiell offen, aber ich muss halt im Einzelfall auf die Urheber- bzw. Nutzungsrecht achten. Bei Ausrüstung bspw. wäre das wegen CC-Lizenz weniger ein Problem als bei Hintergrundvorschlägen. (Ich habe zwar ganz zu Anfang von Star Reeves zwei oder drei Konzepte - etwa die Leerenpilger - von anderen "Forums-Bainstormern" übernommen, diese allerdings dann neu geschrieben und angepasst.) Gerade bei Ausrüstungsbeispielen bin ich noch etwas mau aufgestellt, schwanke aber auch zwischen "Cool Stuff Marke Star Wars n' Trek" und "bitte kein Gear-porn-rpg a la Shadowrun".  :think:

Momentan bin ich einfach noch leicht geflasht, mein erstes eigenes RPG (als Betaversion) tatsächlich in den Händen halten zu können. - Und es sieht nicht mal total besch… aus.  8)
Titel: Re: [Star Reeves] Space Western mit modifiziertem Match-System (Equinox) als Basis
Beitrag von: Doc-Byte am 15.09.2019 | 22:13
Es tut sich mal wieder was: Inzwischen habe ich ein paar Veränderungen auf Grundlage des Probedrucks vorgenommen und das neuste Feedback eingeabeitet. In den nächsten Tage wird es hoffentlich endlich mit dem SL Kapitel voran gehen, das bisher teilweise eher aus Stichpunkten besteht. Weiterhin würde ich mich natürlich über jeden freuen, der mir Feedback zukommen lassen oder sogar probespielen möchte. Einfach "hier" rufen und ich melde mich über PN.  :)

PS: Testlesen verpflichtet selbstverständlich nicht zu irgendeiner Form von Feedback, ihr dürft gerne auch einfach so reinschauen, ich verlinke das komplette Dokument momenten nur nicht so gerne öffentlich, solange ich noch daran arbeite. Daher das mit der PN.  8]

Titel: Re: [Star Reeves] Space Western mit modifiziertem Match-System (Equinox) als Basis
Beitrag von: Nomad am 15.09.2019 | 22:15
Sehr interessant bisher.  :d
Titel: Re: [Star Reeves] Space Western mit modifiziertem Match-System (Equinox) als Basis
Beitrag von: Doc-Byte am 16.09.2019 | 21:04
Kaum hat man ein Update hochgeladen, findet man wieder neue Tipfehler... Also gleich nochmal von vorne das Spiel. Jetzt sollen alle von mir Angeschriebenen aber auf das aktuellste Dokument zugreifen können. (Upload 16.9. gegen 21h) Evtl. komme ich in den nächsten Tagen nicht dazu, hier auf mögliche Beiträge einzugehen, das soll nicht anzeigen, dass mich Feedback nicht interessiert. - Ganz im Gegenteil!  :d
Titel: Re: [Star Reeves] Space Western mit modifiziertem Match-System (Equinox) als Basis
Beitrag von: Doc-Byte am 29.09.2019 | 22:11
So, ab morgen stehe ich hier wieder uneingeschränkt zur Verfügung, nachdem Star Reeves 2 Wochen pausieren musste. Just 2 let u know.  :)
Titel: Re: [Star Reeves] Space Western mit modifiziertem Match-System (Equinox) als Basis
Beitrag von: Fillus am 10.10.2019 | 17:48
Pausen sind wichtig, frohes schaffen. :)
Titel: Re: [Star Reeves] Space Western mit modifiziertem Match-System (Equinox) als Basis
Beitrag von: Doc-Byte am 10.10.2019 | 18:34
Tatsächlich hab ich gestern ein kleines Update inhaltlicher und auch optischer Art unter dem per PN versendeten Link online gestellt. Manchmal sind auch Rückschläge in Wahrheit Fortschritte. Sonntag hatte ich überlegt, einen zweiten Probedruck anfertigen zu lassen, um dünneres Papier, dafür aber Druck ohne Sparmodus und evtl. die Paperbackausführung zu testen. (Und natürlich das überarbeitete Layout nach dem ersten Probedruck.) Da ich aber wiedermal Probleme mit der Erzeugung der Druckdatei hatte (Transparenzen sind wohl echt was für Layoutprogramme, nicht für Textverarbeitungsprogramme...), hat sich das so verzögert, dass ich die Sache abgebrochen habe. - Tja, Montag und Dienstag hab ich dann eine "größere" Überarbeitung vorgenommen, was den Druck schon wieder überholt hätte, noch bevor er überhaupt ausgeführt worden wäre. Jetzt bin ich da etwas zurückhaltender mit dem Thema 'neuer Probedruck'.  ;D (Wäre zur Spiel halt irgendwie nice gewesen, mehr aber auch nicht.)

Konkret habe ich in erster Linie mal einen (kurzen) Abschnitt zum Thema "Rechtsverstöße" erstellt, was vielleich ganz sinnvoll ist, wenn man die Ordnungshüter verkörpert und sowas verfolgen soll.  ;) ( Hoffentlich merkt keiner, dass ich mich da vom OpenD6 Spaceships Buch habe - ähm - inspirieren lassen. 8] )

Naja und jetzt hab ich mir gedacht, ich mach das Buch endlich mal ordenlich und setze Textmarken, um die Platzhalter bei den internen Verweisen langsam mal durch die Seitenzahlen zu ersetzen. Und den Index könnte ich wenigstens mal anfangen. Ich überleg nur noch, ob ich den (erstmal) nur für den Regelteil anlege oder ob ich auch Verweise auf die Settingbeschreibung ins Stichwortverzeichnis aufnehmen soll? Eigentlich findet man da alles ganz gut über das Inhaltsverzeichnis, wobei das in der Printform natürlich nur eine Ebene nach unten ginge, während das PDF alle Lesezeichenebenen enthält...

Man merkt, ich bin momentan tatsächlich (auch) mit "technischen" Dingen befasst. Dazu gehört auch, dass noch ein paar Bodenpläne zur Verdeutlichung von Regelpassagen und für die Einführungsepisode fehlen und ich gerade überlege, tatsächlich in einen Karteneditor zu investieren. Mal sehen...

Ansonsten sieht Star Reeves immer runder aus, da ich auch die Verzahnung mit dem Regelwerk ein wenig optimiert habe. Da wollte ich aber auch nochmal über ein paar Dinge drüber schauen. Also, insgesamt ist das Projekt auf einem guten Weg. Jedenfalls, was die Dinge angeht, die im Rahmen meiner Möglichkeiten liegen. Wer gute Pläne/Karten zeichen oder Illus anfertigen kann und Interesse hätte, sich bei Star Reeves einzubringen, kann gerne "hier" schreien.  ;) Ich würde auch nicht darauf bestehen, die Kampagne in absoluter Eigenregie auszuarbeiten, ich weiß, dass andere das durchaus besser können als ich. Zumal ich eh etwas unschlüssig bin, wie viel Details dazu wirklich nötig / erwünscht sind? Abentuerautor(en) könne sich auch gerne melden, da müssten wir halt nur ggf. das Thema "Nutzungsrechte" klären, die der Grund dafür sind, dass ich aktuell alles alleine mache.

Oh, und wer Star Reeves selber anspielen will und mir vielleicht auch noch Feedback aus einer Testrunde zukommen lassen möchte; sehr gerne!  :)


Soviel als kleines Statusupdate.
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel - Open Beta
Beitrag von: Doc-Byte am 27.10.2019 | 01:29
Wichtiges Statusupdate: Open Beta is live!

Es ist endlich soweit. Nach persönlicher Rücksprache mit @Dammi auf der Spiel in Essen kann ich jetzt das komplette Star Reeves E-Book öffentlich zugänglich machen. Da der Regelabschnitt ja nicht nur auf dem Match-System(tm) basiert, sondern in weiten Teilen sogar mit dem equinox(tm) Regelhandbuch identisch ist, wollte ich mich lieber doppelt absichern, dass das in der Form alles cool ist. Nachdem dies jetzt erfolgt ist, kann ich die "Playtesting Edition" von Star Reeves hiermit öffentlich für alle Intressenten verlinken.  8)

https://www.dropbox.com/s/sklj49n1gyqee4u/Star%20Reeves%20-%20Das%20Space%20Western%20Rollenspiel%20-%20Playtesting%20Edition.pdf?dl=0

Es handelt sich bei diesem Dokument um die aktuelleste Beta Fassung. Das Datum auf der Titelseite zeigt die letzte Überarbeitung an. Updates lade ich unter dem selben Namen hoch, so dass sie über den o.g. Link erhältlich sind.

Zum Status:

Aktuell gibt es noch zwei große Baustellen. (Oder vielelicht eine mittlere und eine große.) Zum einen bin ich mit den Ausrüstungsbeispielen, konkret dem Umfang, noch nicht so ganz zufrieden und bin im Umgang mit dem Thema "Tags" noch etwas ungeübt. Deshalb sehe ich dieses Kapitel als überarbeitungsbedürftig an. Zum anderen ist das Spielleiter Kapitel noch eine große Baustelle. Die Einführungsepisode braucht noch etwas Feinschliff (u.a. Gegnerwerte und idealer Weise Bodenpläne / Sizzen) und vor allem die Kampagne muss noch weiter ausgearbeitet werden.

Ansonsten stehen noch "technische" Dinge auf der to-do Liste: Der Index fehlt noch und ich habe bisher keine Seitenzahlen bei den Verweisen im Text angelegt. Das Layout hat natürlcih auch noch hier und da Schwächen (evtl. steige ich auch noch auf ein echtes Layout Programm statt Office um), aber so lange die Texte nicht final sind, macht es auch relativ wenig Sinn, da zu weit ins Detail zu gehen. - Das gilt entsprechend natürlich auch für das Lektorat. Ich besser zwar laufend alles aus, was mir auffällt, aber das richtige Lektorat findet erst statt, wenn die Texte final sind.

Playtesting, Feedback & Co.

Ich freu mich grundsätzlich über jedes konstruktive Feedback zu Star Reeves. (Tatsächich sind viele Verbesserungen bisher rein durch Feedback zustande gekommen.) Ich kann sicher nicht immer alles (sofort) umsetzen, aber ich les mir alles durch und mache mir auch Notizen dazu, um mir Anmerkungen ggf. auch für eine spätere Überarbeitung zu merken. Wer darüber hinaus Star Reeves Playtesten möchte, kann dies mit dem verlinkten E-Book problemlos tun, da das Regelwerk vollständig enthalten ist. Auch hierzu würde ich natürlich alles an Feedback annehmen. Ihr dürft mir darüber hinaus aber auch einfach nur eure Meinung zu Star Reeves mitteilen.

Weitere Unterstüzung

Star Reeves war ursprünglich von mir mal als Community Projekt angedacht, aber als es konkreter wurde, habe ich das bewusst alleine weiter geführt. Der Grund liegt ganz einfach darin, dass ich damals keine Möglichkeit gesehen habe, sicher zu gehen, dauerhaft die Nutzungsrechte an Beiträgen anderer zu haben. Aber natürlich möchte ich die Beteiligung andere an Star Reeves nicht grundsätzlich ausschließen. Manche Dinge (zeichnen bspw. ganz sicher!) können andere bestimmt besser als ich. Wer da Ideen hat, kann sich gerne bei mir melden.


Ich möchte mich noch einmal ausdrücklich bei allen bedanken, die bisher öffentlich oder privat mit ihrem Feedback zur Weiterentwicklung von Star Reeves beigetragen haben. Danke Leute und bitte weitermachen!  :)
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel - Open Beta
Beitrag von: Doc-Byte am 15.12.2019 | 00:30
Ich hätte mal eine allgemeine Frage in die Runde: Wie hoch ist hier tendenziell eigentlich das Interesse an Eigenentewicklungen? Ich hab bei den letzten "allgemeinen" Threads mehr und mehr den Eindruck gewonnen, das eigenen bzw. generell neue RPGs bei vielen der "systemübergreifend Interessierten" hier im Forum generell einen schweren Stand haben, weil man eigentlich am liebsten bei seinem bevorzugten System bleiben würde und eigentlich eh lieber gleich reine Settings ohne Regelwerk, das man dann eh nicht verwenden will, hätte. Deshalb frage ich mich, ob ich hier bei der falschen Zielgruppe unterwegs bin. - Mal davon abgesehen, dass es Sience Fiction ja eh immer schwerer als Famtasy hat.

Ich bin wirklich der letzter, der glauben würde, das Rad in "jetzt neu und viel besser" erfunden zu haben. Tatsächlich habe ich die Hälfte des "Rads" ja nichtmal selbst erfunden. Aber gerade deshalb würde ich mich über Feedback freuen, weil nur so kann ich wirklich besser werden. Aber wenn ich manche Aussagen hier im Forum lese, habe ich das Gefühl, ich kann eigentlich eh nur "alles" falsch machen, egal was ich tu und das finde ich irgendwie schade.

Nicht, dass ich hier falsch verstanden werde: Ich werde weiter an Star Reeves arbeiten, weil es mir Spaß macht, ich das Setting (logischer Weise) toll finde und auch das Regelwerk mag. Aber vielleicht bin ich damit einfach im falschen Forum unterwegs? Was jetzt einfach nur eine neutrale Feststellung sein soll. Das Konzept "real life" und Zeitmanagment ist mir auch vertraut.  ;)

---

Was den momentanen Status angeht, da hat sich nicht ganz so viel verändert, aber ich habe den Black Friday genutzt, um mir ein echtes Layout Programm anzuschaffen, was aber natürlich Einarbeitung erfordert. Aber es macht dann natürlich nur bedingt Sinn, an nicht-inhaltlichen Dingen im derzeitigen Office Dokument (Stichwort Seitenverweise, Index, etc.) zu arbeiten. Deshalb ist die Überlegung gerade, nochmal eine aktuelle Fassung als Hardcopy zum Spieltesten anzufertigen und die Ergebnisse davon dann in Ruhe mit dem neuen DTP Programm einzuarbeiten. - Was aber voraussetzte, dass ich überhaupt nochmal ein PDF X-1a exportiert bekomme, was beim letzten Mal schon schwierig genug war...

Ansonsten werde ich wohl auch noch ein Tool für Bodenpläne erwerben, aber ich hab mich noch nicht für eins entschieden. Zumal ich derzeit eh nicht allzu viele Pläne auf der to-do Liste habe.

---

Hm, okay, Vielleicht liest hier ja doch noch wer mit. Das die aktuelle Jahreszeit eh noch weniger Zeit lässt als sonst schon, is eh klar. Aber ich wollte nicht den Eindruck aufkommen lassen, ich hätte Star Reeves vergessen. Ich verarbeite nur gerade gedanklich die Eindrücke diverser Threads in den letzten Tagen/Wochen hier.  :)
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel - Open Beta
Beitrag von: Doc-Byte am 1.02.2020 | 22:40
So, ich mach mich langsam mit dem Affinity Publisher vertraut. Inzwischen bin ich so weit, dass ich grundsätzlich in der Lage bin, das alte Layout zu reproduzieren. Bzw. ein Layout zu erzeugen, was in dieser Tradition steht. Aber es wird auf jeden Fall einiges an Zeit kosten, mich da richtig einzuarbeiten und die komplexen Abschnitte kommen ja alle noch...

Alt: https://www.dropbox.com/s/56okcdadd2webjt/Star%20Reeves%20OO-Test.pdf?dl=0
Neu: https://www.dropbox.com/s/vkxf3ye23jl212y/Star%20Reeves%20AP-Test.pdf?dl=0

Ich werde aber wohl wieder auf die/eine aufgehellte Version des Hintergrundes zurückgreifen, sonst kommt das alte Problem mit dem Kontrast zum Text in den Randbereichen wieder hervor. - Oder vielleicht kann ich mit dem AP ja auch an der Tranparenz der Grafik drehen. :think: Geht ja jetzt alles. 8)

---

Ansonsten wäre genau jetzt eine super Gelegenheit für konstruktives Feedback ( ;)), da ich bei der Übertragung in die neue App eh jeden Textteil "in der Hand" haben werde. Zur Erinnerung: https://www.dropbox.com/s/sklj49n1gyqee4u/Star%20Reeves%20-%20Das%20Space%20Western%20Rollenspiel%20-%20Playtesting%20Edition.pdf?dl=0  8]
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel - Open Beta
Beitrag von: Fillus am 17.03.2020 | 17:12
Die Zeit ist ein Dieb!

Ich lese hier immer fleißig mit und bin weiterhin sehr interessiert an den Fortschritten. Im allgemeinen verändert es sich meist schneller als ich es lesen kann. Mein Problem Star Reeves ist gerade eigentlich, das ich nicht so viel am Bildschirm lesen kann. Überlicherweise drucke ich mir dazu dann viel aus, was aber bei der Version echt viel Tinte verbraucht.

Zu den beiden Tests oben, kann ich auf die schnelle sagen, das mir das neue zu dunkel erscheint. Aber sicherlich Geschmackssache.

Ich bleibe bei Star Reeves am Ball, habe auch immer wieder was gelesen, aber noch nicht am Stück (Bildschirm halt). Weswegen ich mich mit einer fundierten Meinung noch schwer tue.

Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel - Open Beta
Beitrag von: Doc-Byte am 17.03.2020 | 21:27
Im allgemeinen verändert es sich meist schneller als ich es lesen kann.

Es gab zu Jahresbeginn etwa 2 Monate Pause, weil mich wieder mal die verdammte Minecraft Sucht erwischt hattte. :-[ Aber aktuell sitze ich an einer größeren Überarbeitung. Tatsächlich haben mich einige der Diskussionen hier im Forum aus den letzten Monaten dazu bewogen, ein paar Abschnitte zu überarbeiten bzw. zu ergänzen. Dazu kommen ein paar neue Ergänzungen zum Setting ("Universelle Kirche der Kinder der Erbauer", ich schau dich an!  ;)) und aus dem neuen Elite Paths Buch von equinox  kann ich drei, vier Ergänzungen zu den Raumfahrtregeln adaptieren.

Was ich über den Haufen geworfen habe, ist der Plan, nur noch mit dem neuen Layout / Programm zu arbeiten. Da würde einfach zu viel Zeit vergehen, bis ich alles neu gemacht habe und ich möchte die neuen Inhalte zugänglich machen. Deshalb gibt es in den nächsten Tagen ein Update der alten Office Datei (natürlich als PDF), was mir mehr Ruhe verschafft, das neue Layout dann ohne Stress umzusetzen.

Mein Problem Star Reeves ist gerade eigentlich, das ich nicht so viel am Bildschirm lesen kann. Überlicherweise drucke ich mir dazu dann viel aus, was aber bei der Version echt viel Tinte verbraucht.

Das war auch mit ein Grund für meinen Probedruck bei der Onlinedruckerei. Selber drucken macht bei dem Layout echt wenig Sinn. Ich könnte evtl. eine reine Textversion ohne (Hintergrund)Grafiken erstellen, aber das liest sich dann natürlich am Bilschirm noch unangenehmer und wäre wirklich nur als printerfriendly zu verwenden. Wobei das schon etwas aufwendig ist. Noch ein Argument für das DTP Programm, da kann ich die Hintergründe einfach auf eine eigene Ebene legen und bei Bedarf ausblenden.

Zu den beiden Tests oben, kann ich auf die schnelle sagen, das mir das neue zu dunkel erscheint. Aber sicherlich Geschmackssache.

Nee, du hast schon absolut Recht mit der Helligkeit und ich hab es auch schon geändert. Nur hab ich leider grade nix Gescheites zum Vorzeigen im neuen Layout. Aber bei der Überarbeitung des alten Dokumentes kommt auch dieser aufgehellte Hintergrund zum Einsatz.

Ich bleibe bei Star Reeves am Ball, habe auch immer wieder was gelesen, aber noch nicht am Stück (Bildschirm halt). Weswegen ich mich mit einer fundierten Meinung noch schwer tue.

Kein Problem, gemächlich aber fundiert ist immer besser als ein Schnellschuss.  :)
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel - Open Beta
Beitrag von: Doc-Byte am 9.04.2020 | 16:00
So, es ist mal wieder Zeit für ein kleines (oder in dem Fall eher größeres) Update. Ich hab eine ganze Reihe von kleineren und größeren Überarbeitungen und Ergänzungne an Star Reeves vorgenommen. Wie schon gesagt, arbeite ich mometan doch noch mit Office, um mich mit weniger Zeitdruck in das neue Programm einarbeiten zu können. Ich hab aber dieses Update auch genutzt, um ein paar Dinge für das neue Layout zu testen. Das soll nicht genau so werden, aber ähnlich. Inhaltlich hab ich tatsächlich auch ein paar Punkte verändert bzw. ergänzt, die ich für mich persönlich aus diversen allgemeinen Diskusionen in diesem Forum der letzten Monate gezogen habe.

Es gibt noch einen größeren Punkt im aktuellen Text, den ich nach Rücksprache mit Dammi von Pro-Indie noch abändern werde, der betrifft aber nicht die konkreten Spielmechanismen (oder gar das Setting). Da ich da aber noch etwas mit kämpfe, stelle ich euch aber schon mal das momentane Update zur Verfügung.

Ansonsten gilt weiterhin: Letzte große Baustelle ist nach wie vor die Einführungsepisode, die Plotaufhänger und die Kampagne. Alles in Grundzügen angelegt und vorhanden, aber es fehlen halt noch Details.

Ich hab die aktuelle Fassung von Star Reeves unter dem bekannten Link online gestellt: https://www.dropbox.com/s/sklj49n1gyqee4u/Star%20Reeves%20-%20Das%20Space%20Western%20Rollenspiel%20-%20Playtesting%20Edition.pdf?dl=0

Über Feedback freu ich mich natürlich immer. Ohne Feedback wäre ich nie so weit gekommen, wie ich es jetzt schon bin.  :)
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel - Open Beta
Beitrag von: Fillus am 10.04.2020 | 08:48
Großartig, Danke!

Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel - Open Beta
Beitrag von: Doc-Byte am 3.05.2020 | 02:12
Es wird echt Zeit, dass ich mich in den Affinty Publisher einarbeite, meine Word Datei fällt langsam auseinander. Um die paar Updates der neusten Version vorzunehmen, musste ich jetzt zwei Tage mit dem Dokument kämpfen, von denen ich gefühlt 3/4 der Zeit immer und immer wieder die selben kaputten und verschwundenen Bilder erneuert habe. Dazu dann diverse Abstürze, die zum Glück zu fast keinen inhaltlichen Verlusten bei den gerade eben ergänzten Inhalten geführt haben, die ich dann gleich nochmal tippen durfte... Ich hab echt keinen Bock mehr auf Office! - Hier ist nicht zufällig jemand anwesend, der viel Zeit über und Spaß daran hat, mit dem Affintiy Publsher zu arbeiten, oder?  ;D

Naja, wie dem auch sei, es gibt ein kleines Update unter dem altbekannten Link: https://www.dropbox.com/s/sklj49n1gyqee4u/Star%20Reeves%20-%20Das%20Space%20Western%20Rollenspiel%20-%20Playtesting%20Edition.pdf?dl=0

Aber wie lange das noch so weitergehen kann, weiß ich echt nicht. Nach dem PDF Export sind beim Speichern der Textdatei schon wieder zwei oder drei Bilder kaputt gegangen und ich hab echt keine Lust mehr, die jedes Mal erstmal neu einzufügen, bevor ich die eigentliche Arbeit am Inhalt vornehmen kann. Ich meine, klar, da eh ein neues Layout geplant ist, ist es eigentlich unsinnig, das alte wieder und wieder in Ordnung zu bringen, aber ich möchte für euch und mich halt auch ein schönes PDF haben...  :-\


€dit: Kleine Optimierung vorgenommen.
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel - Open Beta
Beitrag von: Doc-Byte am 25.05.2020 | 21:00
Alea iacta est!

Ich habe den Punkt erreicht, wo die ständigen Abstürze von Office und das andauernde Wiederholen der gleichen Schritte aufgrund fortwährender "Datenverluste" einfach einen Zeitaufwand erreicht haben, der denjenigen der Einarbeitung in den Affinity Publisher übersteigt und somit habe ich jetzt endgültig den Rubikon überschritten. Es wird sicher noch ein langer Marsch, aber einer, der vorwärts führt und nicht ständig drei Schritte vor und zwei zurück.

Hier mal ein Sneak Peek, in welche Richtung es (mehr oder weniger) gehen wird: https://www.dropbox.com/s/umt29p9q08xrwj0/Preview%20Star%20Reeves%20AFPub.pdf?dl=0

Die Änderungen sind relativ dezent im Vergleich zum alten Layout. Eigentlich ist das mehr eine Verfeinerung des alten Konzeptes. Alles wirkt mMn einfach etwas aufgeräumter. Und natürlich macht Affinity die Arbeit theoretisch auch um einiges leichter, auch wenn ich für diese ersten Seiten jetzt zwei Tage gebraucht habe (und die "Seitenvorlagen" waren schon vorher fertig). Der Spaß geht dann natürlich weiter unten im Regelteil mit den ganzen Tabellen erst so richtig los...

Es wird also nicht von heute auf morgen gehen, aber das alte Dokument sollte es so lange weiterhin tun: https://www.dropbox.com/s/sklj49n1gyqee4u/Star%20Reeves%20-%20Das%20Space%20Western%20Rollenspiel%20-%20Playtesting%20Edition.pdf?dl=0 (Nur zur Erinnerung.  ;D)
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel - Open Beta
Beitrag von: Shihan am 26.05.2020 | 09:36
Das sieht doch gut aus! Hat schon seinen Grund, warum Word nur für Briefe, nicht aber für längere Dokumente gedacht ist  ;)

Ein kleiner Tipp: Versuch mal, den Hintergrund auf den Textseiten (der grundsätzlich gut aussieht) ein wenig heller zu machen, damit der Lesekontrast zwischen den Texten und dem Hintergrund höher wird. Ich könnte mir vorstellen, dass das gut aussieht!
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel - Open Beta
Beitrag von: Doc-Byte am 26.05.2020 | 17:05
Das sieht doch gut aus! Hat schon seinen Grund, warum Word nur für Briefe, nicht aber für längere Dokumente gedacht ist  ;)

Die reine Länge ist es nichtmal, es sind die großen Grafikdateien, die den maximal zuweisbaren Zwischenspeicher überschreiten.  :-\

Ein kleiner Tipp: Versuch mal, den Hintergrund auf den Textseiten (der grundsätzlich gut aussieht) ein wenig heller zu machen, damit der Lesekontrast zwischen den Texten und dem Hintergrund höher wird. Ich könnte mir vorstellen, dass das gut aussieht!

Das mit dem Hintergrund ist ein längeres Thema. Im Vergleich zu früher hab ich den schon ein gutes Stück heller gemacht. Ich arbeite auf einem 24'' Bildschirm, der relativ hell eingestellt ist. Da kann ich den Text gut lesen. (Wobei ich natürlich auch viel in den Abendstunden an dem Text sitze, wo es auch dunkler ist.) Bei Sonnenschein auf einem 10'' Tablet wirkt das Bild vermutlich anders.  :think: Was ich machen kann und tatsächlich auch schon getestet habe, ist, die Hintergrundgrafik leicht transparent zu machen. Dann gehen aber die feineren Details des Hintergrundes verloren, was auch wieder nicht so schön ist.

Ich glaube aber, der neue Font ist auch schon mal etwas besser zu lesen. Bzw. vielleicht auch schon von Haus aus optimaler eingestellt. Und das, obwohl ich bei der Größe nochmal von 10 auf 9 runter gegangen bin. Müsste eigentlich mal eine Seite ausdrucken und schauen, wie es auf Papier ausschaut. Der Hauptgewinn vom Affinity Publisher ist ja, dass ich wieder ein PDF nach den Anforderungen der Onlinedruckerei erstellen kann.  8)

Wenn ich bis Juli mit dem neuen Layout fertig sein sollte, wäre das ja ein schöner "Jahrestag".  ;D

(https://abload.de/img/starreevesplaytestingh1j01.jpg)
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel - Open Beta
Beitrag von: Doc-Byte am 30.05.2020 | 18:50
Wieder Erwarten (wobei, so unerwartet eigentlich auch wieder nicht), macht es mir gerade enorm Spaß, das Layout nochmal auf einen neuen Level zu bringen. Die Erwartung, dass der Regelteil arbeitsintensiv wird, hat sich allerdings leider bestätigt. Heute hab ich rund eine Stunde an der "Perfektion" einer einzigen Tabelle gefeilt, was sich aber mMn echt gelohnt hat. Ich feier den Affinity Publisher gerade total, aber ich fürchte, wenn ich am Ende der ~300 Seiten angekommen bin, hab ich so viel dazu gelernt, dass ich die ersten 100 bis 200 Seiten nochmal in "neu und besser" layouten kann...  ;D

Anyway, rund 1/3 ist jetzt im neuen Look "fertig" (Feinschliff erfolgt natürlich noch.) und unter dem bekannten Link einzusehen: https://www.dropbox.com/s/umt29p9q08xrwj0/Preview%20Star%20Reeves%20AFPub.pdf?dl=0
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel - Open Beta
Beitrag von: Doc-Byte am 6.10.2020 | 18:13
Ich glaube, ich könnte etwas Motivationsschub brauchen. Ich bin am 'SL-Hinweise' Kapitel hängen geblieben und finde einfach keinen Einstieg in die Überarbeitung davon. Vielleicht schaffe ich es ja heute, aber ich hab schon öfters angesetzt und wieder abgebrochen. Ich will aber auch nicht erstmal den Rest übertragen, weil ich besser damit zurecht komme, den Text nach und nach durchzuarbeiten. Deshalb bin ich bei etwa 2/3 des Textes hängen geblieben, obwohl das neue Layout mMn wirklich um einiges eleganter als das alte daher kommt...  :-\
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel - Open Beta
Beitrag von: Doc-Byte am 11.10.2020 | 22:37
Ich habs tatsächlich geschafft, mich nach 3 ( :o) Monaten durch dieses eine Kapitel zu kämpfen, dass mich geistig blockiert hat und danach ist es gestern ein wenig eskaliert und ich habe 22 Seiten am Stück ins neue Layout überführt. :headbang:

Direkt mal den bekannten Link (https://www.dropbox.com/s/umt29p9q08xrwj0/Preview%20Star%20Reeves%20AFPub.pdf?dl=0) mit einer aktuellen Textversion aktualisiert.  ~;D

Jetzt sind es nur noch ca. 60 Seiten (im alten Layout)...  ^-^
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Doc-Byte am 18.12.2020 | 21:20
N'abend zusammen

Eine Woche vor Weihnachten habe ich ein vorgezogenes Präsent: Die überarbeitete Fassung von Star Reeves enthält jetzt endlich (wieder) den kompletten aktuellen Inhalt. Ich hab zwar bei den Anhängen für den Moment etwas getrickst, aber immerhin ist der Text vollständig. 8)

Das eBook findet sich jetzt wieder unter der alten Adresse: https://www.dropbox.com/s/sklj49n1gyqee4u/Star%20Reeves%20-%20Das%20Space%20Western%20Rollenspiel%20-%20Playtesting%20Edition.pdf?dl=0

(Leider hab ich noch Probleme, das Inhaltsverzeichnis in PDF-Lesezeichen zu exportieren, aber ich arbeite dran.)
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Doc-Byte am 29.12.2020 | 22:05
Ein kleines (oder vielleicht auch etwas größeres) Update: Nach Rücksprache mit Dammi von Pro-Indie habe ich die neuen Regeln zum Thema "Märke" aus dem Pirate's Guide von equinox übersetzt, für Star Reeves adaptiert und in die aktuellest Fassung integriert. (Update wie gewohnt unter dem bekannten Link (https://www.dropbox.com/s/sklj49n1gyqee4u/Star%20Reeves%20-%20Das%20Space%20Western%20Rollenspiel%20-%20Playtesting%20Edition.pdf?dl=0) von oben.) Die Regeln fügen sich mMn perfekt in meine Überarbeitung des Match-Systems ein und schließen eine kleine Lücke, die ich beim Thema "Gadgets" noch etwas "weich" formuliert hatte.
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Doc-Byte am 23.02.2021 | 22:20
Lange hat's gedauert, aber heute habe ich die letzte(n) Seite(n) aus der alten Datei ins neue Layout überführt. Damit sind jetzt alle alten Inhalte übertragen (und zwischenzeitlich ein paar Ergäzungen hinzugekommen). Jetzt geht es als nächstes an den Feinschliff, denn mir sind schon ein paar "Problemstellen" aufgefallen.

Im Wesentlich bleibt jetzt (inhaltlich) tatsächlich nur noch das SL-Kapitel mit der Kampagne als große Baustelle. Und die Karte würde ich beim nächsten großen Updateschritt gerne überarbeiten, aber das ist bisher an meinem Zeichentalent gescheitert...

Der Link (https://www.dropbox.com/s/sklj49n1gyqee4u/Star%20Reeves%20-%20Das%20Space%20Western%20Rollenspiel%20-%20Playtesting%20Edition.pdf?dl=0) zur aktuell(st)en Fassung ist natürlich derselbe geblieben.


PS: Die PDF Lesezeichen werde ich in den nächsten Tagen vervollständigen, das ist leider recht aufwendig mit dem Affinity Publisher, aber immerhin kann der das jetzt übrhaupt mal.
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Doc-Byte am 26.02.2021 | 23:04
So, die PDF Lesezeichen sind jetzt auch komplett. Schaut doch mal vorbei (https://www.dropbox.com/s/sklj49n1gyqee4u/Star%20Reeves%20-%20Das%20Space%20Western%20Rollenspiel%20-%20Playtesting%20Edition.pdf?dl=0). 8]
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Doc-Byte am 7.03.2021 | 17:19
In rund 6 1/2 Wochen wird Star Reeves - man mag es kaum glauben - 10 Jahre alt! :o Zu diesem Anlass möchte ich einen weiteren großen Schritt machen, nachdem die Überführung ins neue Layout nun abgeschlossen und das SL Kapitel inhaltlich die letzte große Baustelle ist. Die nächsten Wochen möchte ich erster Linie für einen weiteren Durchgang Lektorat und etwas Finetuning am Layout nutzen, sowie möglichst die Sektorkarte verbessern. (Das Konzept dafür liegt schon vor, aber für die praktische Umsetzung könnte ich drignend etwas Hilfe brauchen.:)) - Oh und falls jemand schon immer mal an einer Space Western Kampagne mitarbeiten wollte... ;)

So jetzt genug der Worte und zum Schluss noch ein kleines Bild als Teaser:

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Shipwright Tom am 27.03.2021 | 23:41
Interessantes Projekt ;).
Mir gefällt der Ansatz eines positiveren Szenarios.
Ich werde mir das Regelwerk mal näher ansehen :d.

Ein paar Bemerkungen schon mal:
1. Ich würde vll. eine kleine, möglichst kurze, vll. sogar stichprobenartige Zusammenfassung im ersten Post hinterlegen, damit Interessierte einen kurzen Eindruck davon bekommen (und eventuell mehr Interesse geweckt wird).
2. Wie ich der Einleitung entnehme ist das System zwar extra für Modifikation und eigene Ausgestaltung gedacht, dennoch wäre es ganz hilfreich, bereits zu Beginn einen Eindruck/Überblick zu vermitteln, welche Art von Technologien, Aliens, Topics usw. im Standardsetting verwendet werden. Dies würde die Vergleichbarkeit mit anderen Systemen erleichtern.

Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Doc-Byte am 28.03.2021 | 01:09
Huch, ich hab zufällig genau in dem Moment ins Forum geschaut, wo dein Post ganz oben in den neuen Beiträgen steht. - Oder war das schon eine Eingebung? ;D

Ich arbeite in diesem Moment eigentlich gerade am Feinschiff einer kleinen (aber sehr feinen) Erweiterung zum Thema Charaktererschaffung und Setting(aus)gestaltung aus fluffiger Sicht. (Erstelle genau genommen nur noch ein paar Beispiele, sonst bin ich ziemlich damit durch.) Da es sich dabei um eine Neufassung eines Kapitels aus dem equinox Settingbuch im Star Reeves Gewand handelt, muss ich aber dann noch mit @Dammi abklären, ob ich die finale Fassung so veröffentlichen kann.

Mir gefällt der Ansatz eines positiveren Szenarios.

Das war tatsächich von Anfang an eines der zentralen Elemente und ist es bis heute auch geblieben. Am Anfang war das Setting sogar etwas zu "glatt", wurde mir durch ein paar Kommentare zu verstehen gegeben, deshalb habe ich mehrere Ecken und Kanten eingebaut, aber das Kernsetting hat nach wie vor eine positive Grundausrichtung. Es gibt zwar offene, weniger offene und auch kalte Konflikte, aber die sind einfach erforderlich, damit man eine interessante Geschichte aufbauen kann. Die Grundstimmung ist aber trotzdem positiv gehalten. - Wie der Untertitel schon sagt: Es ist halt Wilder Westen im Weltraum. ;)

Ich werde mir das Regelwerk mal näher ansehen :d.

Das Regelwerk basiert auf dem Match-System von equinox, wurde von mir aber modifiziert und an Star Reeves angepasst. Das Setting entspringt meiner eigenen Idee, berücksichtigt nach nunmehr knapp 10 Jahren aber auch einiges an Feedback und Input von Usern aus dem benachbarten B! Forum. - Das hab ich in dem Buch selbst auch entsprechende ausgeführt, um nur meine eigenen Federn für mich zu beanspruchen.  :)

1. Ich würde vll. eine kleine, möglichst kurze, vll. sogar stichprobenartige Zusammenfassung im ersten Post hinterlegen, damit Interessierte einen kurzen Eindruck davon bekommen (und eventuell mehr Interesse geweckt wird).

Der erste Post wurde damals noch mit dem Gedanken verfasst, nur Settingregeln für das Match-System zu schreiben und in dem Buch zu veröffentlichen. Durch die Creative Commons Lizenz war es aber möglich, ein vollständiges Regelwerk auf dieses Basis zu erstellen und der Fokus dieses Threads hat sich dadurch verschoben. Ich glaube, das ist tatsächlich ein Problem, wenn jemand den Startpost als Einstieg liest. Ich hatte sogar schon kürzlich überlegt, ob es nicht besser wäre, als sauberen Neustart den Thread hier zu beenden und einen komplett neuen zu eröffnen. Ich glaube nämlich, viele User hier, die Star Reeves potentiell ansprechen könnte, habe ich durch die etwas holprige Thread-Historie schon direkt am Anfang verloren.

2. Wie ich der Einleitung entnehme ist das System zwar extra für Modifikation und eigene Ausgestaltung gedacht, dennoch wäre es ganz hilfreich, bereits zu Beginn einen Eindruck/Überblick zu vermitteln, welche Art von Technologien, Aliens, Topics usw. im Standardsetting verwendet werden. Dies würde die Vergleichbarkeit mit anderen Systemen erleichtern.

Hm, das ist ein komplexer Punkt. Ich habe auf das "virtuelle" Backcover unter anderem diesen Satz geschrieben:

»Saber Rider and the Star Sheriffs trifft mit einer Priese Cyberpunk gewürzt auf Star Trek.«

Ich glaube, das beschreibt den Grundgedanken sehr gut. Worum sich das konkrete Setting dreht, umschreibt der Abschnitt "Zeitgeschichte" auf Seite 6 und 7 relativ komprimiert. "Die Bewohner der Milchstraße" (Seite 11ff.) stellt die Menschen und Nicht-Menschen auf fluffiger Ebene vor. (Die Zweiteilung nach Setting und Regeln des Buches ist u.a. der unterschiedlichen Lizenz geschuldet.) Die wichtigsten technologischen Grundlagen und Setzungen finden sich auf Seite 63ff. bzw. wird das ganze Konzept zum Thema Weltraumreisen ab Seite 70 vorgestellt. Die Stimmung des Settings wird eigentlich über den gesamten Settingtext transportiert: Kulte, Kulturen, Organisationen & Gruppierungen sowie Antagonisten stechen da besonders hervor. - Und natürlich das gesamte Kapitel über den Nu Texas Sektor selbst, den Ort, wo die Handlung angesiedelt ist.

Ich glaube tatsächlich, der kurze Medienhinweis trifft den Grundtenor ganz gut, auch wenn sich die Details natürlich unterscheiden: "Saber Rider and the Star Sheriffs, Galaxy Rangers, Captain Future, Serenity bzw. Firefly, Cowboy Bebop, Earth 2, Outland oder Moon 44. Und natürlich auch Star Trek!"

---

Okay, das ist jetzt etwas länger geworden. Ich hoffe, das ist nicht zuviel wall of text. Danke auf jeden Fall schon mal für deinen Ersteindruck! :)
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Supersöldner am 28.03.2021 | 10:40
eigenedwicklungen sind wichtig. scheint auch sehr Interessant zu sein. Aber wird es nicht etwas zu leicht wenn die SC als Top Agenten ein paar Gangs am Rand des Menschen Raumes herum schuppsen ? 
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Waldviech am 28.03.2021 | 11:58
Ich denke,  in solchen Fällen greift dann der Western-Aspekt: Klar sind die SC sowas wie "Top-Agenten", aber sie sind Top-Agenten allein am Rande des bekannten Weltraums und die letzte Hoffnung aufrechter, aber eingeschüchterter Kolonisten gegen eine Übermacht skrupelloser Outlaws. Man kennt das ja aus einschlägigen Wildwest-Filmen: der "einsame" Marshal und seine Posse vertreten zwar Recht und Gesetz, sind aber nur zu oft eigentlich in einer Art Underdogrolle.

@Doc-Byte:
Sage mal, kann Deine "Dammi-Connection" nicht dabei helfen, das Star Reeves genau die schicke Printversion kriegt, die es verdient? Zumindest ich finde, das wäre dann eine fette Party in den großen molekularen Wolken des galaktischen Kerns wert!

https://youtu.be/epGCIKIQMOQ  ~;D >;D >;D
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Supersöldner am 28.03.2021 | 12:48
Mh. Ein Mann des Gesetzes kam von irgend wo her er hatte die Kraft wie ein Wolf und ein Bär . 
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Waldviech am 28.03.2021 | 12:50
Ich sehe, Du hast das Prinzip verstanden. ;)
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Doc-Byte am 28.03.2021 | 22:02
Aber wird es nicht etwas zu leicht wenn die SC als Top Agenten ein paar Gangs am Rand des Menschen Raumes herum schuppsen ?

"Top Agenten" ist etwas übertrieben. Es ist eine vor gerade mal 10 Jahren aufgestellte Truppe, die alles fliegt, was nicht schon beim Verlassen des Docks auseinanderbricht und aufgrund der chronischen Unterbesetzung aufnimmt, was an Personal zu bekommen ist. Das große Geld, die glitzernden Raumjäger und schicken Uniformen gehen an die Marine, damit sie mit den großen Jungs spielen kann. ~;D

Ich denke,  in solchen Fällen greift dann der Western-Aspekt: Klar sind die SC sowas wie "Top-Agenten", aber sie sind Top-Agenten allein am Rande des bekannten Weltraums und die letzte Hoffnung aufrechter, aber eingeschüchterter Kolonisten gegen eine Übermacht skrupelloser Outlaws. Man kennt das ja aus einschlägigen Wildwest-Filmen: der "einsame" Marshal und seine Posse vertreten zwar Recht und Gesetz, sind aber nur zu oft eigentlich in einer Art Underdogrolle.

Im Nu Texas Sektor sind aktuell 10 Star Reeve Squads im Einsatz. Bei 42 bewohnten Planeten und diversen Raumstationen bedeutet dies, das zu einem gegebenen Zeitpunkt im Schnitt auf jedem 5. Planeten Star Reeves im Einsatz sind. - Wie gesagt, Planeten!

Also ja, sie sind ziemlich in der Unterzahl. ;D

Zudem bietet die Kampagne ja auch ein paar Gegenspieler der fieseren Art mehr @ Supersöldner.

@Doc-Byte:
Sage mal, kann Deine "Dammi-Connection" nicht dabei helfen, das Star Reeves genau die schicke Printversion kriegt, die es verdient? Zumindest ich finde, das wäre dann eine fette Party in den großen molekularen Wolken des galaktischen Kerns wert!

Ich glaube, so gut ist die Connection dann auch wieder nicht. :think:


Aber im Ernst: Es gibt für eine Printversion (in Eigenregie) im Prinzip ein große Hürde und zwar die Kamapgne in eine vernüftig ausgearbeitete Form zu bringen. Alles andere sind Detailfragen. Würde ich das PDF bei einer deutschen Onlinedruckerei im Digitaldruck als schickes Hardcover in Auftrag geben, wäre das gar nicht mal so extrem teuern. Ab 10 Exemplaren lägen die Druckkosten pro Buch bei 20 bis 25 Euro. Aber bevor ich sowas privat anginge, müsste das Buch natürlich wirklich feritg sein, was besagte Kampagne mit einschließt. :-\

Aber einen Probedruck für mich selbst und zum Vorstellen des Systems, wenn irgendann mal wieder Treffen außerhalb des Internets möglich sein werden, wird es auf jeden Fall im April zum 10. Geburtstag von Star Reeves geben! :d
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Waldviech am 28.03.2021 | 22:14
Zitat
Aber bevor ich sowas privat anginge, müsste das Buch natürlich wirklich feritg sein, was besagte Kampagne mit einschließt.
Versteht sich selbstverfreilicht. :)

Zitat
Ich glaube, so gut ist die Connection dann auch wieder nicht.
Aber sie ist da - und ich find den Gedanken, ob man das Ganze nicht bei einem Verlag rausbringt jetzt durchaus ne Überlegung wert.  :d
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Doc-Byte am 28.03.2021 | 23:32
...ich find den Gedanken, ob man das Ganze nicht bei einem Verlag rausbringt jetzt durchaus ne Überlegung wert.  :d

Klar, würde die Möglichkeit bestehen, würde ich nicht 'nein' sagen, aber dafür müsste ich echt noch ein paar Schippen nachlegen. Bzw. bräuchte realistisch gesehen wohl Mitstreiter.
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Waldviech am 28.03.2021 | 23:54
Da würde ich Dein Licht und das Deiner Mitstreiter mal nicht unter den Scheffel stellen. Star Reeves sieht jetzt schon einen ganzen Schlag professioneller aus als manche kommerzielle Publikation.  :d
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Doc-Byte am 29.03.2021 | 00:33
Da würde ich Dein Licht und das Deiner Mitstreiter mal nicht unter den Scheffel stellen. Star Reeves sieht jetzt schon einen ganzen Schlag professioneller aus als manche kommerzielle Publikation.  :d

Es sind die Details, die letztlich den Unterschied ausmachen. ;) Was Star Reeves als Hobbyprojekt verrät, sind hier und da unsaubere Stellen im Layout, weil das ein Amateur (*hust* also me) und kein Profi gebaut hat. Dann besteht das Artwork aus Stock Art und auf professionellem Level sollten wenigstens die Bilder der nicht-menschlichen Spezies dann Auftragsarbeiten sein, die mehr als nur 'ungefähr passend' den Beschreibungen im Text entsprechen. Und die Sektorkarte ist halt das Beste, was ich mit etwas Hilfe hinbekommen habe, könnte aber deutlich besser aussehen, wenn jemand wirklich mit den Grafiktools umgehen kann. - Ganz zu schwiegen von 2 noch immer komplett fehlenenden Bodenplänen in der Einführungsepisode. Und wenn man es wirklich professionell aufziehen wollte, bräuchte Star Reeves natürlich auf jeden Fall ein 'echtes' Cover(motiv) und ein überarbeitetes Logo wäre fein. (Alleine aus Gründen der Sicherheit in Sachen Urheberschaft.) Was das Thema Lektorat angeht, ist das so eine Sache. Ich finde noch immer erschreckend offensichtliche Tippfehler im Text, aber andererseits finde ich auch in nicht näher gennanten, professionell veröffentlichen Büchern hier und da den einen oder anderen Fehler. :think:
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Waldviech am 29.03.2021 | 00:50
Ja, klar - irgendwas ist ja immer - vor allem, wenn man weitgehend alleine oder in sehr kleinen Grüppchen an der Sache werkelt. Aber bei vielen dieser Punkte kann es potentiell durchaus helfen, mal bei einem Verlag die Tür einzutreten. Darüber kommt man dann ggf. an Leute, die wirklich professionell layouten können oder die professionelle Illustratoren sind. Wie gesagt: Den Versuch ist es wert.
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Doc-Byte am 29.03.2021 | 16:42
Jo, mal schauen. Unter alle dem schönen Layout und den bunten Bildern muss am Ende des Tages noch immer das Setting überzeugen. - Ich persönlich finde, das tut es, aber da bin ich natürlich auch voreingenommen. ;D
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Supersöldner am 29.03.2021 | 16:47
also ich würde im laden anrufen und eins Bestellen wenn es das den als fertiges Buch das ganz normal und ohne irgendwelche Umwege über den Normalen Handel zu bekommen ist   geben sollt.
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Waldviech am 29.03.2021 | 17:23
Zitat
Ich persönlich finde, das tut es
Da bist Du nicht alleine :)
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Supersöldner am 29.03.2021 | 17:32
vielleicht wird es ja sogar noch vor Waldviech s Buch über Umwelt Agenten fertig . und kann helfen die Wartezeit zu überbrücken.   
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Waldviech am 29.03.2021 | 18:23
Da ist Star-Reeves definitiv weiter. Du kannst ja jetzt schon ein sehr umfangreiches Playtest-PDF runterladen. :)
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Supersöldner am 29.03.2021 | 19:28
Supersöldner Glaubt nicht an PDF.
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Doc-Byte am 29.03.2021 | 22:49
vielleicht wird es ja sogar noch vor Waldviech s Buch über Umwelt Agenten fertig .

Umwelt Agenten? Ist das eine Referenz an die "Umwelt Ninjas" von dir oder hab ich was überlesen? Da fällt mir doch gleich eine kleine Passage zu ein:

Zitat von: Gaia Galactica
Gaia Galactica, auch unter dem Kürzel G² bekannt, ist eine radikale Organisation, die aus der Shami Kultur hervorgegangen ist. Die Mitglieder dieser Untergrundgruppierung engagieren sich auch auf fremden Planeten für die Ideale der Shami und manche von ihren schrecken nicht einmal vor Anschlägen zurück. Zum besonderen Feindbild von G² gehören die großen Konzernimperien. Der Terranische Sternenbund hat G² nach einer Reihe von Zwischenfällen als terroristische Vereinigung eingestuft.

~;D
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Waldviech am 30.03.2021 | 00:05
Zitat
Umwelt Agenten?
Wenn ich nicht ganz irre, dann dürfte es das hier sein:
https://www.tanelorn.net/index.php/topic,110971.0.html
rollsomedice und meiner einer planen da tatsächlich was. :). Allerdings ist da in vielerlei Hinsicht noch etliches in der Schwebe.
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Waldviech am 30.03.2021 | 00:23
Zitat
Gaia Galactica, auch unter dem Kürzel G² bekannt, ist eine radikale Organisation, die aus der Shami Kultur hervorgegangen ist. Die Mitglieder dieser Untergrundgruppierung engagieren sich auch auf fremden Planeten für die Ideale der Shami und manche von ihren schrecken nicht einmal vor Anschlägen zurück. Zum besonderen Feindbild von G² gehören die großen Konzernimperien. Der Terranische Sternenbund hat G² nach einer Reihe von Zwischenfällen als terroristische Vereinigung eingestuft.
Jupp, die finde ich cool! Ich glaube, bei mir würden die auch noch einen großen Schuss RAF mit abkriegen. 

Und falls Inspiration für später gewünscht ist:
Irgendwo im Sagittarius-Arm, in unerforschtem Gebiet, könnte so etwas wie der Compact aus dem Chanur-Zyklus (https://en.wikipedia.org/wiki/The_Chanur_novels) passen. Sowas wie eine eher wackelige "Föderation" verschiedener Alienrassen, die teils friedlich interagieren und teils gegeneinander intrigieren - und zwar auf eine Art, bei der allein das pure Auftauchen menschlicher Schiffe das diffizile Gleichgewicht der Mächte beeinflussen könnte. Naturgemäß wäre dieses Gebiet erst einmal ziemlich weit weg von den bekannten Territorien, so dass den Terranern gegenwärtig vielleicht nicht viel mehr als verstümmelte Funksignale und Gerüchte aus Schall und Rauch bekannt sind.

Was ich auch noch ganz hübsch fände, und zwar im Grunde nur weil ich persönlich ein Fan des fraglichen Subgenres bin, wäre irgendwo ein Planet im Stil von Darkover, Pern und Konsorten - prinzipiell könnte man sicherlich Yucatán dazu aufbohre, wobei mir da die menschlichen Bewohner fehlen würden.
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Doc-Byte am 30.03.2021 | 01:05
Wenn ich nicht ganz irre, dann dürfte es das hier sein:
https://www.tanelorn.net/index.php/topic,110971.0.html

Ach so, das war gemeint! Das hatte ich tatsächlich gesehen, aber aus dem Blick verloren.

Jupp, die finde ich cool! Ich glaube, bei mir würden die auch noch einen großen Schuss RAF mit abkriegen.

Kann man sicherlich machen. :d
 
Und falls Inspiration für später gewünscht ist:
Irgendwo im Sagittarius-Arm, in unerforschtem Gebiet, könnte so etwas wie der Compact aus dem Chanur-Zyklus (https://en.wikipedia.org/wiki/The_Chanur_novels) passen. Sowas wie eine eher wackelige "Föderation" verschiedener Alienrassen, die teils friedlich interagieren und teils gegeneinander intrigieren - und zwar auf eine Art, bei der allein das pure Auftauchen menschlicher Schiffe das diffizile Gleichgewicht der Mächte beeinflussen könnte. Naturgemäß wäre dieses Gebiet erst einmal ziemlich weit weg von den bekannten Territorien, so dass den Terranern gegenwärtig vielleicht nicht viel mehr als verstümmelte Funksignale und Gerüchte aus Schall und Rauch bekannt sind.

Könnte man prinzipiell umsetzen, allerdings treten die Terraner im Star Reeves Universum ja nicht mehr alleine auf, sondern als Teil des Sternenbundes. :think: Im Prinzip gab es ja auch schon eine gewisse "Einmischung" der Terraner im Perseus-Arm, bevor die Neuen Grenzwelten entstanden, aber das steht im SL Kapitel. Lesen auf eigene Verantwotung. ;) Deinen Vorschlag könnte man evtl. einfach zeitlich etwas früher ansiedeln, wenn man ein ähnliches Szenarium spielen möchte.

Was ich auch noch ganz hübsch fände, und zwar im Grunde nur weil ich persönlich ein Fan des fraglichen Subgenres bin, wäre irgendwo ein Planet im Stil von Darkover, Pern und Konsorten - prinzipiell könnte man sicherlich Yucatán dazu aufbohre, wobei mir da die menschlichen Bewohner fehlen würden.

Ja, Yucatán und auch Thera gehen etwas in diese Richtung. Verschollen Siedlerschiffe gibt es auch mehr als eins. - Tatsächlich habe ich inzwischen etwas das Gefühl, dass es im Bereich des Nu Texas Sektors da eine fast schon unstimmige Häufung gibt. :think:
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Waldviech am 30.03.2021 | 10:26
Zitat
Könnte man prinzipiell umsetzen, allerdings treten die Terraner im Star Reeves Universum ja nicht mehr alleine auf, sondern als Teil des Sternenbundes.
Stümmt wohl - ich weiß aber gar nicht, ob das so ausschlaggebend wäre. Im Zweifel reicht ja schon das Prinzip "Fremde Schiffe".

Zitat
Deinen Vorschlag könnte man evtl. einfach zeitlich etwas früher ansiedeln, wenn man ein ähnliches Szenarium spielen möchte.
Interessante Idee - (wobei Space-Opera ja meistens auch den Vorteil hat, das man sie dank riesiger Galaxis beliebig erweitern kann :D)

Zitat
Verschollen Siedlerschiffe gibt es auch mehr als eins. - Tatsächlich habe ich inzwischen etwas das Gefühl, dass es im Bereich des Nu Texas Sektors da eine fast schon unstimmige Häufung gibt.
Hmmm...ob das mit der noch weitgehend unerforschten Hintergrundstrahlung zu tun hat, die von den im Nu Texas Sektor reichhaltig vorhandenen PLOTonium-Vorkommen verursacht wird?  ~;D
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Supersöldner am 30.03.2021 | 10:30
vielleicht ist diese Häufung ja kein Zufall.   Gibt es Gruppen/Personen die der Jagd auf die  Weltraum Gesetztes Hüter  ihr Leben widmen ? Vorschlag/ Auf einem Neu entdeckten Planeten suchen die SC nach verschwunden Forschern. in der Tausenden von Jahren Alten Alien Ruinen erkennt deren KI (die alle unbefugten ausschaltetet) die Sc bzw deren Organisation und bezeichnet sie als Gesetztes Bringer.      Stellte ihnen Prüfungen die mit sonderbaren Ausrüstung s zeug belohnt werden.  Hat später vielleicht sogar Quest wie das sie Infos über einen Piraten Planeten sammeln der Ki bringen. 
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Waldviech am 30.03.2021 | 11:34
Da würde mich stark interessieren, warum die besagte KI friedliche Wissenschaftler ausschaltet, wenn sie schon in der Lage ist, moderne Polizisten zu erkennen. Das deutet für mich dann doch drauf hin, daß die Erbauer der besagten KI ein eher fragwürdige Moralvorstellungen hatten...

Aber wenn es um Inspirationen für Star Reeves geht, nutze ich mal wieder die Gelegenheit, interessantes Zeugs aus dem Bereich "Old Time Radio" vorzustellen, das echt gut zu Star Reeves passt. Da Star Reeves mit einem Space-Western-Ansatz sowieso den Vibe "guter alter Space-Opera" versprüht, findet sich da tatsächlich EINIGES.

The Potters of Firsk (https://youtu.be/AILhAJKVqPE)
Die Vertonung einer Kurzgeschichte von Jack Vance zum Thema "Astronauten und vormoderne Aliens", die einen Keramikherstellung mit völlig neuen Augen sehen lässt.

The Martian Deathmarch (https://youtu.be/bfCJJ1g1WFc)
Eine gut gemachte aber verdammt bittere Sci-Fi-Analogie zum Umgang mit Native Americans. Ich halte die Terraner in Star Reeves zwar für zu anständig um sowas durchzuziehen, aber wer weiß, ob die Star Reeves weit draußen nicht einmal mit einer wirklich fiesen lokalen Planetenverwaltung konfrontiert werden.

Space Patrol: The City of the Sun (https://youtu.be/OkALs0HNQv8)
Ein typischer Fall für die Star Reeves! Zur Entwarnung: überraschenderweise ist das Hörspiel selbst weit weniger albern als man von einer 50er-Jahre-Sci-Fi-Show für Kinder erwarten würde. Man muss nur über die Frühstücksflockenwerbung hinweg kommen...

Mr. Costello, Hero (https://youtu.be/pLJBSXhtnB0)
Gut gemachte Story zum Thema "Wie gleitet eine kleine, entlegene Raumkolonie in eine totalitäre Diktatur ab?". Bietet zudem einen interessanten wahnsinnigen Schurken für Star Reeves.

Green Hills of Earth (https://youtu.be/i3HTy9OewpI)
Enthält zwar kein Verbrechen, illustriert aber ganz gut, wie Raumfahrerkultur in Star Reeves aussehen könnte...

Lulungomeena (https://youtu.be/ZtrkuytuvDo)
Noch eine "Alltagsgeschichte", wie sie im Star Reeves Universum vielleicht stattfinden könnte: Ein Raumkreuzer, Besatzungsmitglieder mit mysteriöser Vergangenheit...und ein "Star Reeve" an Bord.

If you was a Moklin (https://youtu.be/AVFa9hKRQB8)
Irgendwo auf einem friedlichen kleinen Planeten in einem friedlichen kleinen Handelsposten stellt die Besatzung plötzlich fest, dass einem auch wirklich nette Aliens unheimlich werden können...

Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Supersöldner am 30.03.2021 | 13:13
das jeder der kein Gesetzes Hüter ist als Eindringling eingestuft  wird hätte doch nichts mit Moral zu tun. Sondern mit Sicherheit.
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Doc-Byte am 30.03.2021 | 22:48
Hmmm...ob das mit der noch weitgehend unerforschten Hintergrundstrahlung zu tun hat, die von den im Nu Texas Sektor reichhaltig vorhandenen PLOTonium-Vorkommen verursacht wird?  ~;D

Ich schiebs einfach auf das Bermudadreieck, wird schon keinem auffallen. ;D

vielleicht ist diese Häufung ja kein Zufall.   Gibt es Gruppen/Personen die der Jagd auf die  Weltraum Gesetztes Hüter  ihr Leben widmen ? Vorschlag/ Auf einem Neu entdeckten Planeten suchen die SC nach verschwunden Forschern. in der Tausenden von Jahren Alten Alien Ruinen erkennt deren KI (die alle unbefugten ausschaltetet) die Sc bzw deren Organisation und bezeichnet sie als Gesetztes Bringer.      Stellte ihnen Prüfungen die mit sonderbaren Ausrüstung s zeug belohnt werden.  Hat später vielleicht sogar Quest wie das sie Infos über einen Piraten Planeten sammeln der Ki bringen.

Also, ich glaube dem Thema "KI" habe ich schon sehr viel Raum gewidmet, das sollte man auch nicht überdehen. :think:

Aber wenn es um Inspirationen für Star Reeves geht, nutze ich mal wieder die Gelegenheit, interessantes Zeugs aus dem Bereich "Old Time Radio" vorzustellen, das echt gut zu Star Reeves passt. Da Star Reeves mit einem Space-Western-Ansatz sowieso den Vibe "guter alter Space-Opera" versprüht, findet sich da tatsächlich EINIGES.

Interessant, das werde ich mir mal näher anschauen. Muss bloß noch diese Kapitel fertigstellen, was ich eigentlich in etwas kürzerer Form neufassen wollte. - Hat echt super funktioniert, ich glaube, meine Fassung ist fast länger als das Original... (https://www.smiliemania.de/smilies/lachende-smileys/lachende-smileys-008.gif.pagespeed.ce.HNuyl044ra.gif)


Btw, wo wir gerade beim Thema "old school" sind, hier mal was, um in die passende Stimmung für Star Reves zu kommen: https://youtu.be/3qRO7YCHcjo  :headbang:
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Waldviech am 30.03.2021 | 23:13
Oh, sowas kenne ich - das bewährte Prinzip "10 Seiten schreiben - 5 Seiten einkürzen".  :cheer:

Bei den Hörspielen wünsche ich dann mal viel Spaß beim Lauschen. Die Teile sind mit ihren 25 bis 30 Minuten Länge tatsächlich angenehm kurz und eignen sich gut für Busfahrten und Mittagspausen. Man muss hie und da natürlich mit in Betracht ziehen, dass die Teile durchweg aus den 1950ern stammen.

Falls was "Moderneres" gewünscht ist: die Reihe Alien Worlds (https://youtu.be/BqTcb-wmBt4) ist von 1979 bis 1980 und zeitlich daher einen ganzen Schlag näher an Saber Rider und Konsorten.
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Waldviech am 31.03.2021 | 16:34
Und nur aus Spaß an der Freude zum Thema Sword&Planet ein paar fixe Ideen, die man vielleicht - vielleicht aber auch nicht - gebrauchen könnte. Ich setze den Krams mal in Spoiler - für den Fall, dass es besser ist, ihn in einem eigenen Threat zu diskutieren:

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Doc-Byte am 31.03.2021 | 16:39
Oh, sowas kenne ich - das bewährte Prinzip "10 Seiten schreiben - 5 Seiten einkürzen".  :cheer:

Naja, das Problem ist, es gibt den Text von equinox, den ich zwar in angpassert Form als Vorlage nutze, zusätzlich schreib ich aber x Anmerkungen dazu, wie man diese eher allgmeine "Anleitung" zur Gestaltung von Charakteren und Schauplätzen für das offizielle Star Reeves Setting anwenden kann. Am Ende kommt dann ein Text dabei heraus, der zwar einen doppelten Nutzen einbringt, dafür aber entsprechend länger ausfällt.

Dafür konnte ich Beispiel aber teilweise verkürzen, indem ich auf vorhandene Kapitel von Star Reeves verweise. Zudem fand ich es ganz praktisch, dass Star Reeves Settingbeschreibung und Reglewerk im Gegensatz zu equinox in einem Buch vereint, u.a. weil es genau dieses Verweisen / Verzahnen für mich persönlich einfacher macht.

Ach ja, besagtes Kapitel ist inzwischen übrigens "fertig", ich muss nur noch mal drüberlesen und sehen, ob alles stimmig ist.

Man muss hie und da natürlich mit in Betracht ziehen, dass die Teile durchweg aus den 1950ern stammen.

Was ja nicht schlecht sein muss, man spricht ja umsonst vom "Golden Age of Science Fiction".

Falls was "Moderneres" gewünscht ist: die Reihe Alien Worlds (https://youtu.be/BqTcb-wmBt4) ist von 1979 bis 1980 und zeitlich daher einen ganzen Schlag näher an Saber Rider und Konsorten.

Notiert. :)
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Waldviech am 31.03.2021 | 16:43
Zitat
Was ja nicht schlecht sein muss, man spricht ja umsonst von der "Golden Age of Science Fiction".
Ne, ich finde das absolut nicht schlecht! Ganz im Gegenteil :). Gut, einigen merkt man das Alter mehr an als anderen. Hierfür zum Beispiel würde man heute vermutlich Prügel beziehen: https://www.youtube.com/watch?v=AH_rXqnkR2M  ~;D
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Doc-Byte am 31.03.2021 | 17:43
Und nur aus Spaß an der Freude zum Thema Sword&Planet ein paar fixe Ideen, die man vielleicht - vielleicht aber auch nicht - gebrauchen könnte. Ich setze den Krams mal in Spoiler - für den Fall, dass es besser ist, ihn in einem eigenen Threat zu diskutieren: ...

Das würde grundsätzlich sogar funktionieren. Wobei ich da wahrscheinlich eine etwas andere Setzungen wählen würde. Vielleicht an diesen "Wächter" vom ST:Voyager Pilot abgelehnt: Eine Konstruktion, die (Siedler)Raumschiffe einfängt, die sich in System x verirren und die Besatzungen stranden auf diesen 3 Monden. (Persönliche Sprungtore auf der Station, die aber nur in eine Richtung zu den Planeten führen?) Auf diese Art könnte man nämlich die vorhandenen Spezies als Bewohner verwenden. Ich denke, abgeschnitten von der Außernwelt ist es durchaus glaubhaft, wenn diese ehemaligen Raumfahrer innerhalb weniger Jahrhunderte ihren Techlevel einbüßen. - Und eine oder auch zwei einheimische Spezies kann man ja trotzdem jederzeit ergänzen.

Warum die Welten letztlich doch bekannt wurden, kann man auch relativ leicht erklären: Technologischer Fortschritt. Die früheren Siedler kamen in Schläferschiffen, die späteren (Wieder)Entdecker besaßen aber modernen Sprungantriebe, die der Wächer nicht festhalten kann. - Oder irgendwer hat sich später schlicht den Fluchtweg freigeschossen, denn Siedlerschiffe sind in der Regel nicht bewaffnet.

Hierfür zum Beispiel würde man heute vermutlich Prügel beziehen: https://www.youtube.com/watch?v=AH_rXqnkR2M  ~;D

Ähm... ja! >;D
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Waldviech am 31.03.2021 | 17:52
Das hat was! Ggf. könnte man die Wächter sogar dafür hernehmen, in einigen der Kulturen als "Götter" zu fungieren. Dann hätte man nämlich noch den Fantasy-Topos der real existierenden Götter hübsch mit einer SF-Erklärung untermauert.
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Doc-Byte am 31.03.2021 | 18:03
Ah, jo. Ich dachte an eine automatische Station, aber mit einer Besatzung könnte man das natürlich tatsächlich machen. - Wobei die Besatzung wiederum ja auch aus Androiden bestehen könnte (was nicht automatisch eine KI bedingt @ Süpersöldner ;)). Dann würden sogar über Jahrhunderte die "Götter" ihr Erscheinungsbild nicht verändern.

Und es gäbe eine weitere Möglichkeit, warum sich die Welten geöffnet haben: Den Maschinen gehen die Ersatzteile aus und lassen sich vor Ort nicht reproduzieren. Bevor am Ende kritische Systeme ausfallen, kooperiert man lieber mit den fremden Sternenfahrern.

Vieleicht wurden die Anlagen ja auch von einer einheimischen Spezies gebaut, nachdem bzw. bevor man sich aus "Plotgründen" von der modernen Technologie abgewendet hat und nur einen Wächer im Orbit zurückließ, der potentielle Angreifer aus dem All abwehren soll, während man am Boden zurück zur Natur kehrt oder so in der Art.
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Doc-Byte am 2.04.2021 | 19:56
Kleiner Semi-OT-Einschub:

Also, diese 3-Planeten Geschichte ist echt spannend und ich hab dazu inzwischen tatsächlich ein paar Ideen. Ich würde so ein Setting aber ggf. in der Ausdehnungszone und nicht in den Neuen Grenzwelten ansiedeln. - Vielleicht wird es ja irgendwann mal das erste Star Reeves Quellenbuch. ;D

Jetzt hast du mich echt dazu gebracht, ein uraltes Projekt auszugraben. Leider käme in Bezug aus Star Reeves wohl nur ein X-over in Frage, denn verbinden möchte ich das nicht wirklich. Aber das Sonnensystem könnte durchaus als Inspirationsquelle dienen: https://abload.de/img/zenturi_system_v13szk23.jpg

(Weltbeschreibung (https://www.dropbox.com/s/j3qi8f7ggxgx2sp/Tar%27nam%20-%20Weltenbuch.pdf?dl=0) für Interessierte) - Kein Star Reeves Bezug!
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Waldviech am 2.04.2021 | 20:19
Freut mich, dass es gefällt!  :) Wenn ich morgen dazu komme, schick ich nochmal ne kleine "revised Version" online.  :)

Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Doc-Byte am 3.04.2021 | 13:28
Ein paar Konzeptgedanken außerhalb der Neuen Grenzwelten:

Ich würde mir das mit diesen 3 Planeten so vorstellen, dass es nur eine (oder maximal 2) einheimische Spezies gibt. Diese hat mit der Zeit einen Techlevel vergleichbar zu unserem realen erreicht und wurde dann von einer anderen Spezies aus dem All angegriffen. Der Angriff konnte durch zahlmäßige Überlegenheit abgewehrt werden und die überlebenden Angreifer wurden (zunächst als Gefangene) irgendwo auf einer der 3 Welten angesiedelt.

Mit der erbeuteten Technik wurde die Wächterstation errichtet und automatisiert. Dann hat man sich von der modernen Technik angewandt, weil man den Vorstoß in den Weltraum als zu risikoreich betrachtete. Über die Jahrhunderte wurde die Technologie immer mehr zurückgedrängt, was fast schon religiöse Züge annahm.

Da dieses System in der Ausdehnugnszone liegt und dazu aus der Ferne gesehen relativ vielversprechend für Siedler erscheint, kamen während der Entstehungszeit der Ausdehnugnszone immer wieder frühe Siedlerschiffe in diesem System an, aber die Wächterstation konnte sie alle abfangen und die Besatzungen (weitgehenst von ihrer Technik getrennt) auf die Planeten senden. So kamen einige bekannte Spezies aus den Kernwelten in dieses System, verloren aber ihren Techlevel.

Mit der Zeit gingen der Wächterstation aber die Ersatzteile aus und so sah sich die Maschinenbesatzung irgendwann gezwungen, mit den Außenweltlern Verhandlungen aufzuhmen. Dabei erwischten sie ausgerechnet einen Konzernscout und so bekamen die Konzerne einen Fuß in die Tür, bevor der Sternenbund von dem System erfuhr und immerhin 2 der 3 Welten noch zu Protektoraten erklären konnte.

Da die drei Planeten über zahllose, noch immer funktionierende Tor der Erbauer untereinander verbunden sind, ist eine totale Isolation einzelener dieser 3 Welten natürlich nicht möglich und eine Öffnung wohl nur eine Frage der Zeit, aber für den Moment gibt sich der Sternenbund alle Mühe, die Situation in halbwegs geregelte Bahnen zu lenken und die Ausbeutung der einheimischen Bevölkerung zu verhindern.
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Waldviech am 4.04.2021 | 11:36
Cool! So I'm Detail könnte ich mir vorstellen, dass der Urgrund für die ganze Situation schon etliche Jahrtausende her ist. Und was ich mir auch vorstellen könnte, ist die Fehlfunktion der Wächterstation durchaus apokalyptischer zu designen. Die Invasion hinterließ die drei Planeten in einer Art postapokalyptischem Stadium - aus dem sie sich wieder hätten herausarbeiten können. Allerdings war die (defekte) Wächterstation darauf programmiert, nach bestimmten Technosignaturen zu suchen und diese zu vernichten. Für die Bewohner der drei Planeten bedeutet dies: wird eine bestimmte Masse ausreichend weit entwickelter Technologie aktiviert, erfolgt ein Orbitalschlag. Für die Planetenbewohner entstand dadurch irgendwann der Eindruck: Beschäftigen wir uns mit bestimmten "verbotenen" Wissenschaften, erfolgt die Strafe der Götter! Für einige Kulturen war die Lösung, Technologie über einem bestimmten Niveau zu meiden. Andere versuchen, sie irgendwie zu substituieren - etwa durch die Weiterentwicklung psychischer Kräfte oder, wie im Falle der Adelsschicht von Aresh, seltsame Biotechnologie.
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Waldviech am 4.04.2021 | 12:24
Und nebenbei, für die Quellensammlung:

Auch die klassische Reihe "Tom Corbett, Space Cadet (https://www.scifimike.com/sf-radio-tom-corbett-1.html)" kann man sich online anhören. Die Reihe ist mehr als nur ein bisschen inspiriert von Heinleins "Space Cadet" und haut in die selbe Kerbe wie "Space Patrol", d.h. es geht ebenfalls um interplanetare Gesetzeshüter und ihre zahlreichen Abenteuer. Interessanterweise wird man auch hier von Frühstücksflocken heimgesucht (diesmal nicht von Chex, sondern von Kelloggs). Es muss also irgend eine geheime Verbindung zwischen Space-Lawmen und Frühstücksflocken geben.

Da wäre ich fast versucht, Star-Reeves-Spieler auch damit zu konfrontieren.  ~;D. 
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Supersöldner am 4.04.2021 | 14:27
Gibt es eigentlich auch eine Gegen Bewegung zu den Star Reeves ? Vielleicht eine Sekte oder ein Krimineller Konzern (oder wer ganz anders) die versuchen Gesetzlosigkeit und Korruption zu verbreiten ? Für die wehren die Star Reeves dann so was wie Terroristen oder Ketzer    und Müssten bekämpft werden.
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Waldviech am 4.04.2021 | 16:00
“Gegenbewegungen“ wären im Prinzip nichts Anderes als die eh schon in ausreichender Menge vorhandenen Unterwelt-Syndikate, Piratenbruderschaften und sonstigen Outlaws.
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Supersöldner am 4.04.2021 | 16:05
Ne. Den geht es ja mehr so ums Geld. Nicht darum alles was die SR Leute wollen nicht zu wollen und sogar zu verhindern.
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Doc-Byte am 4.04.2021 | 20:50
Und was ich mir auch vorstellen könnte, ist die Fehlfunktion der Wächterstation durchaus apokalyptischer zu designen.

Die Details sind sicherlich persönliche Geschmacksfrage. Das müsste man dann klären, wenn man das Setting näher ausarbeitet.

Da wäre ich fast versucht, Star-Reeves-Spieler auch damit zu konfrontieren.  ~;D. 
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

*lol*

Ne. Den geht es ja mehr so ums Geld. Nicht darum alles was die SR Leute wollen nicht zu wollen und sogar zu verhindern.

Am Ende des Tages geht es doch irgendwie (fast) immer ums Geld. Ansonsten empfehle ich diese Anmerkung:

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Waldviech am 4.04.2021 | 23:38
Zitat
*lol*

 ~;D

Das ganze Ausmaß des Grauens:

(https://www.mrbreakfast.com/ucp/393_243_ucp.jpg)

(https://i.pinimg.com/originals/7c/a5/ef/7ca5ef704084b269917b075b12af39c6.png)
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Supersöldner am 5.04.2021 | 10:32
Keine klare Gut/Böse Trennung. Ok. aber dann ist die Sache mit dem Wolf und dem Bär eindeutig doch nicht die isperazion dazu.
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Waldviech am 5.04.2021 | 10:49
Naja, es passt halt nicht alles immer zu 100 Prozent. Außerdem ist die Motivation der Bravestarr-Schurken ja auch nicht, einfach nur böse zu sein und Unfrieden um seiner selbst Willen zu stiften. Denen geht es um Geld, Kerium und, in Stampedes Fall, die Machtübernahme auf New Texas. Das ist schon ein wenig was anderes als "Ich bin gegen die Ordnungshüter, weil ich einfach mal anti bin."
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Doc-Byte am 6.04.2021 | 17:45
+++News+++News+++News+++

Mit dem 14-seitigen Kapitel "Personen & Schauplätze" (S.116ff.) erhält Star Reeves ein fettes Update. 8)

Get your latest playtesting edition now: https://www.dropbox.com/s/sklj49n1gyqee4u/Star%20Reeves%20-%20Das%20Space%20Western%20Rollenspiel%20-%20Playtesting%20Edition.pdf?dl=0 :cheer:
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Waldviech am 6.04.2021 | 21:08
Juju, neuer Lesestoff!  :d
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Doc-Byte am 7.04.2021 | 17:59
Keine klare Gut/Böse Trennung. Ok. aber dann ist die Sache mit dem Wolf und dem Bär eindeutig doch nicht die isperazion dazu.

Also, sollte sich das "dazu" auf Star Reeves allgemein bezeihen, so findet sich die Aussage zum Thema "Inspiration" direkt auf Seite 1... (https://foren.pegasus.de/foren/public/style_emoticons/default/ph34r.png)
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Doc-Byte am 13.04.2021 | 19:25
Mini-Update: Ich hab zwei kurze Passagen überarbeitet, damit RAI und RAW übereinstimmen.
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Supersöldner am 15.04.2021 | 14:27
in einen setting wo die SC letztendlich Gesetzeshüter sind mach ich gern so was wie eine Liste der 10 Meistgesuchten Verbrecher. Ob sie die nun suchen ,deren Komplizen treffen vor ihnen Fliehen,Gerüchte über sie sammeln,oder es diese 10 nur als Hintergrund Gibt so füllt es die Welt und den Gesetzes Aspekt mehr. 
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Waldviech am 15.04.2021 | 15:16
Hmmm....die Idee hat was für sich. Falls Vorschläge gewünscht sind, werfe ich mal ein:

Henry Clay
Henry Clay ist ein typischer, freischaffender Weltraumhändler, wie man ihn überall in den New Territories antreffen kann. Ein Freelancer, wie er im Buche steht. Es gibt kaum einen Raumhafen, den der leicht korpulente Spacer noch nicht betreten hätte. Und es gibt kaum einen, aus dem man ihn irgendwann in den letzten 20 Jahren nicht schon einmal rausgeworfen hat. Es ist nicht so, dass Henry Clay bösartig wäre. Absichtlich kriminell ist er eigentlich nur, wenn es um Kleinigkeiten geht. Ein bisschen Bestechung hier, ein paar kleine Notlügen da. Nichts, was wirklich gewalttätig wäre. Man könnte ihn sogar als regelrecht nett bezeichnen. Es ist lediglich so, dass er es schafft, mit seinen zahlreichen, ausgefallenen und exotischen Ideen, schnell an viel Geld zu kommen immer und immer wieder Chaos in geradezu epischem Ausmaß zu stiften. Unter anderem:
- brachte er den interstellaren Markt für die ehemals sündhaft teuren Kometentulpen von Orbrax IX versehentlich zum Kollabieren, indem er sie auf dem äußerst jungen und gerade erst Leben entwickelnden Planeten Tarsax III anpflanzte, wo sie unkrautartig wucherten. Die Tulpen, die er daraufhin in rauhen Mengen auf den Markt warf, ließen den Tulpenpreis ins Bodenlose fallen und mehrere Konzerne, die sich auf den Handel mit den wertvollen Tulpen konzentriert hatten, zusammenbrechen.
- sorgte er versehentlich für die berüchtigte Rosarote Seuche auf Hendersons Moon, die die dortige Bevölkerung binnen eines Jahres um 75% anwachsen ließ. Er hatte schlicht übersehen, dass das wirklich wirksame Aphrodisiakum, dass er jenseits des bekannten Raumes von einem mysteriösen Händler erstanden hatte, auf Basis ansteckender Viren funktionierte. Unter den Minenarbeitern, die sein Aphrodisiakum erwarben, brach kurz darauf eine regelrechte Lustpandemie aus. Die Behörden benötigten acht Standardmonate um einen Impfstoff gegen die grassierenden Orgien zu entwickeln.
- vernichtete er unbeabsichtigt die gesamte Quintotrikal-Ernte des Agrarplaneten McDonalds Boone, weil die kleinen bunten Flauschenager, die dort als Haustiere an Kinder verkauft hatte, sich explosionsartig vermehrten und sich bevorzugt von Quintotrikal-Körnern ernährten.
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Supersöldner am 15.04.2021 | 15:27
also besonders Ruhmvoll würde ich mich nicht Grade fühlen wenn ich den erschie0e oder verhafte.
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Waldviech am 15.04.2021 | 15:30
Dafür wärst Du umso ruhmvoller, wenn Du es schaffst, das Debakel, dass er nun wieder angerichtet hat, zu bereinigen.  ~;D
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Supersöldner am 15.04.2021 | 15:42
ich dachte mehr an einen Piraten der Gesetzeshüter Jagd ihr Blut trinkt ihr Fleisch isst und ihre Ohren als Trophäe sammelt. Einen Terrorist der im Namen der Wakanimischen Freiheit Energie (nein niemand weiß was das ist ) Anschläge verübt oder den berühmtesten Schmuggler aller Zeiten.
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Doc-Byte am 15.04.2021 | 20:31
Henry Clay [...]

(https://www.smiliemania.de/smilies/lachende-smileys/lachende-smileys-008.gif)

Das ist definitiv ein Charakter im wörtlichen Sinne! Vielleicht nicht gerade ein Fall für die meistgesuchten Verbrecher des Sektors, aber ne witzige Idee.

Bisher besteht die Riege der Gegenspieler in der Tat mehr aus Orgaisationen denn aus Individuen, aber das neue Kapitel zu "Personen & Schauplätzen" bietet eigentlich genau das passende Werkzeug, um solche Figuren wie Henry Clay ins Spiel zu bringen.
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Doc-Byte am 18.04.2021 | 16:33
So, ich näher mich langsam dem selbstgewählten "Abgabetermin" am kommenden Donnerstag. Auch wenn ich das SL-Kapitel noch mit mehr Details füllen will, ist Star Reeves soweit vorzeigbar, dass ich nach gut 1,5 Jahren einen weiteren Testduck mit dem neuen Layout und deutlich erweitertem Inhalt in Auftrag geben kann bzw. anlässlich des 10. Jahrestages von Star Reeves will.

Gestern hab ich noch mal ein paar neue Illus bei Drivethru bezogen (und in das Buch integriert), die zwar ebenfalls Stock Art sind, mMn aber echt gut zu Text und Gesamtbild passen.

Das mit den "10 Persönlichkeiten" finde ich übrigens spannend. Ich überlege gerade, ein paar interessante Einzelpersonen im Rahmen der Plotaufhänger vorzuschlagen. Ich weiß nur nicht, ob es diese Idee noch in den Testdruck schafft. Aus Produktionsgründen muss ich zusätzliche Seiten immer als 4er Schritte erstellen und ich denke mal, 4 Seiten würden diese Personen dann doch wieder nicht füllen. - Also, jedenfalls nicht so spontan aus dem Ärmel geschüttelt.

Eigentlich wollte ich auch gerne noch zwei Lagepläne für die Einführungsepisode erstellen, aber ich finde keinen rechten Zugang zu der Thematik und hab es geistig schon mehr oder weniger nach hinten verschoben.  :-\

Naja, mal sehen, ob sich die Lage in den nächsten 3 Tagen nochmal grundlegend ändert und ich den Probedruck dadurch verschieben, aber geplant ist eigentlich der 22.4. 8)
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Waldviech am 19.04.2021 | 15:30
Ich drücke dann mal sämtliche Däumchen für den großen Tag!  :d :d :d

Und falls noch weitere Ideen zu weithin gesuchten Straftätern gewünscht sind:

Flester Cremple

Geschniegelt, gebügelt und nie ohne einen unsäglich stinkenden E-Dampfer zwischen den makellosen Fangzähnen anzutreffen - das ist Flester Cremple. Ein kleines, pelziges Alien von Welt. Trifft man ihn in den feinen Salons großer Passagierkreuzer oder exklusiver Hotels, dann hält man ihn für eines dieser typischen, überfeinerten Greenhorns von den Kernwelten, die nur einmal - in gehobener Atmosphäre freilich - ein wenig Frontier-Atmosphäre schnuppern wollen. Das ist Fassade. Tatsächlich ist Flester Cremple nicht nur auf einem abgelegenen Grenzplaneten aufgewachsen, er stammt auch von einer regelrechten Dynastie gewalttätigen Abschaums ab. Und Flester ist, Tuxedo hin und Goldrandmonokel her, der größte Abschaum in seiner Ahnenreihe des Abschaums. Seine Spezialität bezeichnet er süffisant als "interplanetare Entmietung". Immer wieder kommt es im Nu-Texas-Sektor vor, dass sich freie Kolonisten bereits auf Landstrichen angesiedelt haben, die Großkonzerne gerne hätten. Und fast ebenso oft kommt es vor, dass diese besagten Kolonisten ihren Grund und Boden partout nicht verkaufen wollen. In solchen Fällen kommen Flester Cremple und seine Männer ins Spiel! Er und seine perfiden Mietlinge schickanieren die Kolonisten so lange, bis sie freiwillig ihre Sachen packen. Dabei ist Flester absolut kein Mittel zu dreckig. Überfälle auf abgelegene Farmen und Minen. Schüren ethnischer Konflikte über Agitatoren. Der Einsatz von Biowaffen gegen Viehbestand . ja sogar das Umlenken kleinerer Asteroiden, um über "atomare Winter" Ernten zu vernichten. All das hat Flester schon einmal verbrochen. Dabei ist das strategische Geschick Flester Cremples schon fast bewundernswert. Hat er vor, eine Kolonie zu "entmieten", dann geht er mit einem generalstabsmäßigen Planungstalent an die Sache heran, um das mancher Offizier im gehobenen Dienst ihn beneiden würde. Dieses Planungstalent ist es auch, das, zusammen mit einflussreichen Freunden in den Direktorien mehrerer interstellarer Konzerne, dafür sorgt, dass Flester Cremple den Behörden bislang immer und immer wieder entwischen konnte.

Queen of Hearts

Auf nahezu allen Grenzplaneten ist sie Legende - die enigmatische Queen of Hearts. Niemand kennt ihren wahren Namen und niemand ihre korrekte Spezieszugehörigkeit. Wann immer sie auftaucht, erscheint sie in Form einer gutaussehenden Frau irgend einer humanoiden Spezies. Mal als glitzernder, weiblicher "Kartenhai" in den Casinos verruchter Raumstationen. Mal als verwegene Freelancer-Kapitänin auf verstaubten Weltraumbahnhöfen. Immer atemberaubend charmant und eine Reihe gebrochener Herzen hinterlassend. Die Queen of Hearts ist, soweit sich das sagen lässt, die geschickteste Meisterdiebin auf allen Frontierplaneten. Sie war es, die die Spielbank von Montesino leergeräumt, die Formel des Krebsmedikamentes Viton-X entwendet und das goldene Totem von Qu-Vang-Do aus der Kunstsammlung des Großranchers J.R.R. Kruuger stahl. Und das sind nur ihre aufsehenerregensten Coups. Die Liste ihrer Verbrechen ist etliche Seiten lang. Ihr Name rührt daher, dass sie nach jedem ihrer Verbrechen die Spielkarte der Herzkönigin am Tatort hinterlässt. Für die Star Reeves besonders unangenehm ist, dass die Queen of Hearts auf den Grenzplaneten so etwas wie eine Volksheldin ist. Fast jedes Mal stellte sich heraus, dass ihre Opfer selbst erheblichen Dreck am Stecken hatten und fast jedes Mal kam der Diebstahl, den die Queen of Hearts begangen hatte, irgend einer Gruppe von Benachteiligten zu Gute. Sei es, dass, wie im Falle des Diebstahls des Goldenen Totems, der Eingeborenenstamm, dem das Totem eigentlich gehörte, es auf geheimnisvollen Wegen zurückbekam. Sei es, dass die geheime Medikamentenformel plötzlich als Open-Source-Text im Cybernetz auftauchte. Sei es, dass die Waisenhäuser der Montesino-Raumstation nach dem spektakulären Bruch in die Spielbank plötzlich anonyme Spenden in atemberaubender Höhe erhielten - während geheime Unterlagen, die belegten, dass die Spielbankdirektion in üble Drogengeschäfte verwickelt war, plötzlich bei den Star-Reeves auf dem Schreibtisch lagen. Die Gerüchteküche kocht natürlich. Es gibt Behauptungen darüber, dass die Queen of Hearts die letzte einer uralten Rasse von Formwandlern sei. Oder darüber, dass sie eigentlich eine hochrangige Sternenbundagentin wäre, die den Menschen dort hilft, wo die offiziellen Behörden es nicht können. Für die Star-Reeves ist dies ein reines Ärgernis. Denn so heroisch die Queen of Hearts auch sein mag - sie begeht Verbrechen in Serie!
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Doc-Byte am 19.04.2021 | 19:09
Flester Cremple

Das ist definitv ein sehr schönes Western Motiv. :d

Queen of Hearts

Die Figur ist auch super spannend. Eine Mischung aus Kate Huley (Beziehung von Beispielcharakter Bo'kan Gorn, S.330) und Raehry Dawn (Beispiele für wichtige Persönlichkeiten, S.122) und eine weitere Person, die man in Gerüchten mit der Vanderdecken (Beispielschiff, S.249f.) in Verbindung bringen könnte. ;D


...Hm, vielleicht muss ich doch noch ein paar solcher Figuren ins Buch packen. Dabei hatte ich doch gestern schon das Cover fertig gemacht... :o
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Waldviech am 19.04.2021 | 23:16
Naja, kann ja auch in die nächste Version. :)

Die Queen of Hearts hat vom Namen her übrigens auch einen, wenn auch sehr vagen, Westernbezug... Kurz vor der Namensfindung lief bei mir der Song hier (https://youtu.be/P0DK-0fIKCw), und der rangiert wohl unter Country. Ansonsten würde ich mir das gute Mädel halt denken wie eine Mischung aus Maverick und Katzenauge.
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Doc-Byte am 19.04.2021 | 23:48
Naja, kann ja auch in die nächste Version.

Bis auf meinen kleinen Zahlentick gibt es jetzt aber auch wieder keinen echten Grund, warum ich das Ding diesen oder erst nächsten Donnerstag zum Drucker senden sollte. :think:

Ich überleg gerade, an welcher Stelle im Buch ich solche Persönlichkeiten am besten unterbringen könnte. Bei den Antagonisten bzw. direkt dahinter? Der Beschreibung des Nu Texas Sektors? Den Plotaufhängern im SL-Kapitel?

Je weiter hinten ich das einbaue, umso weniger Arbeit macht es, weil ich ja alle Seitenangaben der Bilder im Impressum von Hand ändern muss. 8]

Die Queen of Hearts hat vom Namen her übrigens auch einen, wenn auch sehr vagen, Westernbezug... Kurz vor der Namensfindung lief bei mir der Song hier (https://youtu.be/P0DK-0fIKCw), und der rangiert wohl unter Country.

Ich musste bei der Karte etwas an den Joker denken. ;D

Ansonsten würde ich mir das gute Mädel halt denken wie eine Mischung aus Maverick und Katzenauge.

Ich hab gerade irgendwie 'Fiona Glenanne (https://burnnotice.fandom.com/wiki/Fiona_Glenanne)' vor Augen, k.A. warum. :think:

---

Hab auch schon ne grobe Idee, für noch eine Persönlichkeit, aber das muss noch etwas reifen. Irgendwas mit einem Adeligen aus dem Imperium. Vielleicht ein Hochstapler? :think:
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Waldviech am 20.04.2021 | 00:14
Hochstapler wäre super! Vielleicht in Verbindung mit Heiratsschwindler.

Was auch noch fehlt, wäre der einsame, namenlose Gunslinger....allerdings in der bösen Variante. Der Typ, bei dem jeder weiß, dass es Leichen gibt, wenn er in die Stadt kommt und bei dem die Musik im Saloon sofort stoppt, wenn er auch nur erwähnt wird. Und da Star Reeves ja auch Sci Fi ist, könnte ich mir da ganz hervorragend eine Entität wie den Zeiram (https://aliens.fandom.com/wiki/Zeiram) vorstellen:

DER FREMDE ist eine stets verhüllt auftretende Gestalt, deren Spezies niemand kennt und dessen Antlitz stets unter einem breitkrempigen Hut verborgen ist. Einige sagen, er spricht nur selten. Einige sagen, er spricht nie. Alle sagen, er ist der Tod selbst. Es heißt, niemand hätte jemals ein direktes Duell mit DEM FREMDEN überlebt. Er ist schwer bewaffnet mit einem ganzen Arsenal bizarrer Waffen, die er ohne zu zögern für die kaltblütigsten Morde verwendet. Er ist sich nicht zu schade, als Mietling, Auftragskiller und Kopfjäger für Gangsterbosse zu arbeiten, kommuniziert aber nur über anonyme Mittelsmänner im Cybernet und niemals direkt. Die Bezahlung, die er verlangt, ist stets bizarr. Radioaktive Isotope von bestimmten Planeten. Organe bestimmter Lebensformen. Oder schlicht mehrere Hektoliter Blut. Opfer, die er nicht abknallt, enden oft als mumifizierte Leichen, deren komplettes Nervensystem sich in schwarzen Kristall verwandelt hat. Legenden besagen, dass man DEN FREMDEN schlicht nicht töten kann. Warum das so ist, darüber variieren die Geschichten. Die einen behaupten, er wäre eine unsterbliche Krull-Biowaffe, die anderen, er wäre ein biomechanischer Killbot aus einer anderen Galaxis und wieder andere, er wäre ein obskurer Dämon aus der terranischen Mythologie namens "Samiel, der dunkle Jäger".

Zitat
Je weiter hinten ich das einbaue, umso weniger Arbeit macht es, weil ich ja alle Seitenangaben der Bilder im Impressum von Hand ändern muss. 8]
Dann wäre ich total schmerzbefreit und würde ganz am Ende das kleine Kapitel "Star-Reeves Most Wanted" anfügen.  :)
Zitat
Ich hab gerade irgendwie 'Fiona Glenanne' vor Augen, k.A. warum.
Ich muss mich outen - ich kenne die Serie nicht. Aber nach dem Wiki-Eintrag: Ooooh Ja!
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Doc-Byte am 20.04.2021 | 00:54
Was auch noch fehlt, wäre der einsame, namenlose Gunslinger....allerdings in der bösen Variante. Der Typ, bei dem jeder weiß, dass es Leichen gibt, wenn er in die Stadt kommt und bei dem die Musik im Saloon sofort stoppt, wenn er auch nur erwähnt wird. [...]

Hm, das ist schon recht extrem. Vielleicht ein einzelgängerischer Mendel? So eine Mischung aus Boba Fett und Django? :think:

€dit: Oder natürlich ein Vagabund!

Dann wäre ich total schmerzbefreit und würde ganz am Ende das kleine Kapitel "Star-Reeves Most Wanted" anfügen.

Für das alte D6 Star Wars RPG von WEG gab es mal einen Band namens: "Wanted by Cracken" Da bin ich ja gedanklich schon gleich wieder beim Ostereier verstecken, was den Kapitelnamen angeht. ;D

  :)Ich muss mich outen - ich kenne die Serie nicht. Aber nach dem Wiki-Eintrag: Ooooh Ja!

Na wenn das so ist... https://youtu.be/OuFWm9dJZtg  >;D
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Waldviech am 20.04.2021 | 10:29
Zitat
Hm, das ist schon recht extrem.
Ja - das war gestern Abend aber auch der Sci-Fi-Vorlage geschuldet. Der Zeiram ist schon ein ziemlich perverses, praktisch untötbares Urvieh, vor dem Terminator, Predator und das Giger-Alien wahrscheinlich schreiend weglaufen würden - und zwar gleichzeitig. Für Western stimmiger wäre natürlich, wenn DER FREMDE nur diesen Ruf hätte, der sich dann in der Realität allerdings als total überblasen herausstellt. (Natürlich ist der Typ echt exzentrisch und eine Killermaschine - aber: Nein, ihm wachsen keine abgetrennten Gliedmaßen nach und sein Hut ist auch keine fliegende Killerdrohne...)

Zitat
Na wenn das so ist... https://youtu.be/OuFWm9dJZtg 
Ah, noch eine Serie für die Liste  ;D
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Doc-Byte am 20.04.2021 | 21:51
So, hier mal eine Liste der 3 überarbeiteten und 3 eigenen Persönlichkeiten für die Fahndungsliste:

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Ich denke, das kann ich bis Donnerstag noch im Buch unterbringen.  8)
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Waldviech am 20.04.2021 | 22:06
Yeah, großartig!!!  :d :d :d
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Doc-Byte am 21.04.2021 | 00:39
So, in einer Hauruck-Aktion hab ich den Text fertig gestellt. Bei der Version, die zum Drucker gehen soll, muss ich jetzt "nur noch" alle Seitenverweise von Hand setzen, denn leider hat der Affinity Publisher diese Funktion noch immer nicht drauf.

--> https://www.dropbox.com/s/sklj49n1gyqee4u/Star%20Reeves%20-%20Das%20Space%20Western%20Rollenspiel%20-%20Playtesting%20Edition.pdf?dl=0

Das Cover muss ich auch noch an die 4 Extraseiten anpassen, auch wenn das nur etwa 0,3mm rum beim Buchrücken ausmacht. Aber es soll ja auf jeden Fall vernünftig werden. Better safe than sorry. :d
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Supersöldner am 21.04.2021 | 08:43
hört sich für mich immer mehr so an als sei das setting eine Komödie oder so.
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Doc-Byte am 21.04.2021 | 21:07
Okay, ein letzter Feinschliff bei den Steckbriefen ist erfolgt. Das eBook in aktuellster Fassung ist auch schon online. Jetzt nur noch die Seitenzahlen bei den Verweisen im Text einfügen und ein PDF als Druckdatei exportieren, dann kann es los gehen.
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Doc-Byte am 23.04.2021 | 19:31
Ich glaub, ich hab's auf dem letzten Meter verbockt. :-\ Das "digital" PDF ist super, aber bei der "print" Version ist bei den Anschnitten irgendwas schief gelaufen. Leider war ich gestern nach nochmal guten 2h Seitenverweise von Hand setzen nicht mehr richtig fit im Kopf und dachte mir: Die werden ja eh abgeschnitten. - Tja, werden sie innen aber gar nicht, weil das Buch ja immer aus Doppelbögen besteht! Man wird den "Grafikfehler" beim Seitenhintergrund als wohl sehen können, auch wenn ich jetzt noch etwas hoffe, dass er größtenteils in der Falz verschwindet.

Naja, et is wie et is. Zum Glück besteht die Auflage ja nur aus 3 Exemplaren und für's nächste Mal hab ich wieder was gelernt: Im Zweifel besser mal ne Nacht ausschlafen, bevor man übermüdet irgendwelche Spontanentscheidungen trifft. :d

Übrigens, aktuell enthält auch das eBook alle Seitenverweise. Ein Gelegenheit, die vermutlich nicht so schnell wiederkommt, als schnappt euch die Version 22.04.21-beta (https://www.dropbox.com/s/sklj49n1gyqee4u/Star%20Reeves%20-%20Das%20Space%20Western%20Rollenspiel%20-%20Playtesting%20Edition.pdf?dl=0)! 8]

Ich muss jetzt erst mal zwei, drei Tage Abstand nehmen, die letzte Woche war doch sehr "Star Reeves intensiv". Aber natürlich ist das längst nicht das Ende der Reise. Ich melde mich allerspätesten zurück, wenn die Bücher da sind. Ich rechne so gegen Ende der übernächsten Woche damit. 8)
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Doc-Byte am 6.05.2021 | 23:06
Heute hab ich ein kleines "Überraschungspaket" erhalten. Gestern war der Stand noch "In Produktion" mit einer Auslieferung Anfang nächster Woche und dann stand das vor der Tür:

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Leider sind die Fotos mies geworden, weil das falsche Objektiv auf der Kamera war, aber ich kann versichern, dass die Bücher im Original verdammt cool geworden sind. Hier und da sind die Bilder etwas dunkel, aber das dürfte der Papiersorte geschuldet sein. Wichtiger ist, dass man wirklich alles sehr gut lesen kann. Und die befürchteten Anschnitte sieht man tatsächlich nicht (beim Durchblättern). - Glück gehabt. :)

Einziger "Negativpunkt": Die Dinger sind ziemliche Ziegelsteine geworden. ;D (Da könnte ein Profi-Layouter aber sicher noch einiges rausholen.)
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Morf am 7.05.2021 | 00:01
Sehr nice  :headbang: gratuliere!
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Doc-Byte am 7.05.2021 | 16:07
Merci  :)
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Waldviech am 7.05.2021 | 16:16
Sieht so auf den Fotos wirklich großartig aus :)
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Doc-Byte am 7.05.2021 | 16:40
Ich müsste die Bilder eigentlich noch mal neu machen. (Oder gleich ein Video aufnehmen.) Die 25mm (MFT) Festbrennweite war auf die Entfernung definitiv das falsche Objektiv.  ^-^

Ich hab bei diesem Testdruck jetzt 100g/qm Papier statt 120 wie beim ersten Mal ausgewählt. Da macht das Buch natürlich immer noch etwas dicker und schwerer. Die Seiten fühlen sich auch immer noch ein wenig wie dünne Pappe statt wie Papier an, sind aber entprechend auch robust und die andere Seite scheint nur (leicht) durch, wenn man das Blatt gegen das Licht hält.

Ich könnte noch auf das "normale" 80g Papier runter gehen, aber die Fadenheftung wird von der Druckerei eigentlich erst ab 90g empfohlen. Vielleicht würde das mit der Zusatzoption "kleiner Fadenheftung" funktionieren. Könnte ich ja in Erfahrung bringen. :think:

Leider bietet die Druckerei den Vorsatz nicht mehr in Schwarz an, das sah schon extrem edel aus, aber Weiß passt natürlich wiederum besser zu den hintern Seiten. - Dafür sind die Lesezeichen diesmal in der Farbe, die ich haben wollte. 8)

Beim Cover von Matt auf Hochglanz zu wechseln, war auch definitv die richtige Entscheidung. Sieht mega-gut aus. Bei den Innenseiten merkt man halt, dass es normales Papier ist und nicht für Bilder / Farbe optimiert. Dafür kann man den Text aber perfekt lesen und das steht ja an erster Stelle.

Stichwort Text: Da könnte ich tatsächlich noch etwas kompakter werden, glaube ich. Entweder mit der Schrift von 9 auf 8 runter gehen oder vielleicht eher noch nur die Zeilenabstände kleiner machen. Wobei man den Text in der aktuellen Form halt wirklich gut lesen kann und es wirkt trotzdem nicht wie eine Seminararbeit.

Ich müsste mich nur noch in die Feinheiten vom Affintiy Publisher einlesen. Beim Cover wäre es bspw. gut, das "T" und das "A" bei "Star" etwas enger zusammen zu ziehen.

Aber alles in allem bin ich echt sehr beigeistert von dem Ergebnis. 8)
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: flaschengeist am 7.05.2021 | 16:54
Sieht so auf den Fotos wirklich großartig aus :)

Finde ich auch, sieht sehr beeindruckend aus :d
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Doc-Byte am 25.05.2021 | 22:26
Also, ich hab das Buch jetzt mehrfach durchgeblättert und eine Handvoll Stellen entdeckt, die verbessert werden müssen. Darunter auch einige Formatierungsfehler. Soweit Nichts, was ich nicht erwartet hätte, aber was mich gerade wirklich extrem ärgert, ist, dass mir offensichtlich über Monate hinweg nicht aufgefallen ist, dass ich die falsche Kartenversion eingefügt habe. Nämlich dieser hier

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

statt der überarbeiteten Version.

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

 >:(
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Doc-Byte am 1.06.2021 | 22:47
So, der Motivationsakku ist langsam wieder aufgeladen und ich bin entschlossen, Star Reeves komplett fertig zu stellen. Leider werde ich dafür wohl gewisse Abstriche bei der Kampagne machen müssen. Es erscheint mir realistisch, dass ich (jedenfalls alleine) leider nur die Grundzüge der Kampagne anlegen und diese nicht detailiert ausgearbeitet anbieten kann. Zumal das Basis-Handbuch sich eh schon dicht an der 400-Seiten Marke bewegt. Vielleicht ist der bessere Plan, die Kampagne soweit auszuarbeiten, dass erfahrene Spielleiter genug Material an der Hand haben, um diese selbst umzusetzen und eine vollständige Ausarbeitung später in einem gesonderten Buch als Option im Hinterkopf zu behalten. (Wenn ich etwas vor mich hinträume, sehe ich da auch ein Nu Texas Quellenbuch vor meinem geistigen Auge...  ^-^)

Dazu sei gesagt, diese Überlegung basiert auf der Ausgangssituation, dass ich das Basis-Handbuch als 1-Mann-Unternehmung fertig stelle. Mit mehr (wo)manpower gäbe es natürlich erweiterte Optionen.

Aber grundsätzlich bin ich immer mehr von dem Probedruck begeistert und möchte jetzt wirklich ein fertiges Buch für alle Interessenten anbieten können. :)
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Waldviech am 1.06.2021 | 23:36
Das sind in der Tat tolle News!  :d
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Doc-Byte am 9.06.2021 | 22:39
Hey, ich wäre mal an eurer Meinung interessiert. Ich hab etwas herumgespielt und versucht, etwas umzusetzen, was ich schon länger im Hinterkopf habe. Und zwar wollte ich auf den ersten Blick ersichtlich machen, ob man sich gerade im Setting, Regel oder SL-Abschnitt befindet. In erster Linie soll das Spielern auf einen Blick zeigen: "In diesem Abschnitt hast du nix zu lesen!" 8] Setting und Regel getrennt zu markieren, ergab sich als Folge daraus.

Meine Frage an euch: Findet ihr die Umsetzung mit den Icons in der Seitenspallte hilfreich, okay oder eher störend? Ich selber bin noch etwas unsicher, ob es nicht eher ablenkt und etwas stört. Das kann aber auch daran liegen, dass die Icons neu sind und ich deshalb natürlich besonders fokussiert darauf bin. Mit der Zeit nimmt man die vermutlich nicht mehr als so herausstechen wahr, denke ich mal. Dennoch würde mich sehr eure externe Meinung zu dieser Frage interessieren. :)

Link zu dieser Testversion: https://www.dropbox.com/s/qldwiftfuwcxdyp/Star%20Reeves%20-%20Das%20Space%20Western%20Rollenspiel.pdf?dl=0

(Am besten kann man die Wirkung natürlich in der Zweiseitenansicht beurteilen.)
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Doc-Byte am 13.06.2021 | 22:54
Okay, nachdem ich jetzt ein paar Tage mit den neuen Icons im Dokument gearbeitet habe, hab ich mich an sie gewöhnt und finde sich auch sehr praktisch. Ich denke aber, dass ich die Größe wohl um 1/3 reduzieren werden.

Ansonsten hab ich zwei Seiten mit 4 weiteren Beispielen für Umgebungen ergänzt, weil ich mehrfach auf z.T. genau diese verwiesen habe, mir aber aufgefallen ist, dass die entsprechende Regelstelle dazu bloß bisher gar nix aussagt. Auch wenn das relativ selbsterklärend ist, fand ich diese Lücke irgendwie unvorteilhaft und habe sie daher geschlossen.

Nächste großes Ziel ist natürlich weiterhin das Thema "Kampagne". ^-^
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Doc-Byte am 29.06.2021 | 18:25
Hm, es gibt zwar noch nichts neues zum Thema "Kampagne", aber ich hab eine neue Baustelle eröffnet. - Oder sagen wir vielleicht treffender, Unterbaustelle. :D

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Doc-Byte am 10.07.2021 | 22:00
Ich habe den Eingangspost (https://www.tanelorn.net/index.php/topic,106112.msg134603644.html#msg134603644) komplett neu verfasst und inhaltlich auf den neusten Stand des Star Reeves Projektes gebracht. Wer sich für Star Reeves interessiert und speziell wer mich evtl. unterstützen möchte, ließt sich das am Besten noch mal durch. :)

Ich glaube, ein anständiger Eingangspost für diesen Thread war schon längst überfällig... :D
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Shadom am 11.07.2021 | 07:13
Also mir hat der Eingangspost sehr geholfen. Erst jetzt weiß ich wo du stehst.. denn X Seiten Thread zu lesen, nur um festzustellen, dass du vielleicht nur noch Layout Fragen hast..   :q


So ist das schon besser.


Leider bin ich keine große Hilfe. Match System habe ich nie gespielt und kann daher deine Regelmodifikationen nicht beurteilen.




Themen zu denen ich evtl. überhaupt was beisteuern kann:


1. Deine Abschnittsüberschriften und deine Orientierungsüberschriften (zum Beispiel "Worum geht's" oben auf Seite 1 und "Worum geht's!" links unten auf Seite 1):
Ich persönlich mag diese Schriftart nicht. Insbesondere für die seitwärts Orientierungshilfen finde ich sie supoptimal, weil zumindest ich 2-3 Sekunden länger brauche diese lesen zu können. Während ich das im Text verzeihen kann, ist das bei den für das schnelle durchblättern gedachte orientierungshilfen doof.
Außerdem:  Das z.B. Per aspera ad astra ein Unterpunkt von ein historischer Überblick ist... das sieht man in der Schriftform nicht. Die Größe ist bei dem gleichen Font zu unterschiedlich.
Meine Lösung: Pack für die Hauptüberschriften wie historischer Überblick und für die Orientierungshilfen eine andere besser lesbarere Schriftart rein.


2. Dein Stock Art ist insgesamt uper ausgewählt!! Hat weniger als die meisten Zusammenstellungen in Stil und Stimmung sehr verwürfelt zu sein. Hier und da ist es aber trotzdem passiert. So schön z.B. das Bild auf 212 ist. Es wirkt düster und könnte auch aus den Alien Filmen kommen. In einem "bunten" Setting wie Star Reeves wirkt es für mich fehl am Platz.


a). Manche Karten wie z.B auf Seite 74 sind für mich auch nach 2-3 Minuten förmlich noch unlesbar. Denk da bitte über ein redesign nach.


b). Ich an deiner Stelle würde auf einer Seite wie fiver.com ein paar Bilder in Auftrag geben. Das ist vergleichsweise günstig und wird qualitativ nicht besser sein als dein Stockart, aber eben wie für spezielles wie die Spezies dafür einfach "korrekt".


3. Gebe Star Reeves bitte NICHT umsonst raus! Nicht weil ich denke, dass du richtig Kohle verdienen kannst, sondern für das Spiel selber. Die Leute, die sich ein ein 350+ Seiten PDF ansehen, dass sie umsonst gefunden haben ist sehr gering! Auch mein Impuls wäre dann "Naja wenn es gut wäre hätte er ja wenigstens versucht Geld zu verdienen. Das ist den Aufwand vermutlich nicht wert." Nach allem was ich sehe ist es der Aufwand aber! Insoweit mach es einfach für 1-2 Euro auf Drivehtru oder itch.io. Es werden sich weniger Leute ansehen, aber viel mehr Leute spielen!

Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Doc-Byte am 11.07.2021 | 18:54
Also mir hat der Eingangspost sehr geholfen. Erst jetzt weiß ich wo du stehst.. denn X Seiten Thread zu lesen, nur um festzustellen, dass du vielleicht nur noch Layout Fragen hast..   :q

Nee, der Thread sollte definitiv nicht so angelegt  sein, dass man ihn komplett durchlesen muss, um auf dem aktuellen Stand zu sein, da stimme ich dir vollkommen zu! Der Eingangspost war echt ein Problem, weil ich ihn vor 3 Jahen unter anderen Ausgangsbedingungen verfasst habe. :-[

Leider bin ich keine große Hilfe. Match System habe ich nie gespielt und kann daher deine Regelmodifikationen nicht beurteilen.

Ich hab auch schon gemerkt, dass dieses System leider etwas an der breiten Aufmerksamkeit vorbei gegangen zu sein scheint, denn ich finde es echt gut. Auch equinox selbst hätte mMn mehr Aufmerksamkeit verdient gehabt. Ich hab es zwar nur als "Systemspender" verwendet und das Setting ist eins dieser postapokalyptischen Szenarien, denen ich Star Reeves entgegensetzen wollte, aber es war stimmungsvoll beschrieben und man hatte beim Lesen gleich Ideen fürs Spiel im Kopf. Ich fand es echt gut; schade dass es eingestellt bzw. auf Eis gelegt wurde. :(

1. Deine Abschnittsüberschriften und deine Orientierungsüberschriften (zum Beispiel "Worum geht's" oben auf Seite 1 und "Worum geht's!" links unten auf Seite 1):
Ich persönlich mag diese Schriftart nicht. Insbesondere für die seitwärts Orientierungshilfen finde ich sie supoptimal, weil zumindest ich 2-3 Sekunden länger brauche diese lesen zu können. Während ich das im Text verzeihen kann, ist das bei den für das schnelle durchblättern gedachte orientierungshilfen doof.
Außerdem:  Das z.B. Per aspera ad astra ein Unterpunkt von ein historischer Überblick ist... das sieht man in der Schriftform nicht. Die Größe ist bei dem gleichen Font zu unterschiedlich.
Meine Lösung: Pack für die Hauptüberschriften wie historischer Überblick und für die Orientierungshilfen eine andere besser lesbarere Schriftart rein.

Ich glaube, diese Schriftart wirkt am PC tatsächlich etwas anders, als auf Papier. :think: Wenn ich das Buch durchblätter, habe ich damit eigentlich keine Problem. - Aber ich weiß natürlich auch in und auswendig, was das steht. Ich denke, ich muss das Buch einfach mal ein paar Leuten in die Hand drücken und fragen, wie sie mit der Schriftart zurecht kommen. Theoretisch wäre es ja auch möglich, für eBook und Hardcover unterschiedliche Schriften einzusetzen. (Die Schrift der Kopfzeile wirkt auf Papier übrigens auch nochmal ganz anders.)

Die Kapitel und Unterkapitelüberschriften haben eine etwas andere Schriftgröße. Ich werde mal nachsehen, ob die alle korrekt eingestellt sind. Eine gute Schriftart zu finden, die zum einen zum Setting passt und die nötige Nutzungslizenz hat, ist gar nicht so einfach, wie man meinen würde, auch wenn es buchstäblich 100e Schriften im Netz zu finden gibt. :-\ Ich hab da schon eine Weile mit der Auswahl verbracht.

Bei der gewählten Schriftart kommt mMn so eine ganz gute Mischung aus einem "Old West" Look und SciFi Feeling zusammen, aber es soll natürlich dabei auch gut lesbar sein, klar.

2. Dein Stock Art ist insgesamt uper ausgewählt!! Hat weniger als die meisten Zusammenstellungen in Stil und Stimmung sehr verwürfelt zu sein. Hier und da ist es aber trotzdem passiert. So schön z.B. das Bild auf 212 ist. Es wirkt düster und könnte auch aus den Alien Filmen kommen. In einem "bunten" Setting wie Star Reeves wirkt es für mich fehl am Platz.

Oh, das ist interessant! Ich fand es eigentlich total passend, weil sich der blaue Grundfarbton des Bildes für mich super ins Layout und Farbschema des Buches einfügt.

Was ich vielleicht generell zu den Bildern sagen kann: Gedruck ist das alles noch mal "next level". Der Druck gleicht auch einiges an Stilunterschieden aus. Ich habe ja ein paar Bilder, die schon recht offensichtlich nach "Hochglanz CGI" aussehen. Der Druck (auf dem Standardpapier) nimmt diesen Glanzeffekt völlig raus und gleicht die gezeichneten und gerenderten Bilde dadurch sehr stark an. Leider sind die Bilder im Druck teilweise etwas dunkel geworden, aber hält man die Seiten in Licht, merkt man, dass alle Details erhalten sind. Dafür sind die Farben aber auch sehr, sehr satt und speziell die Gelb- und Rottöne knallen so richtig rein.

a). Manche Karten wie z.B auf Seite 74 sind für mich auch nach 2-3 Minuten förmlich noch unlesbar. Denk da bitte über ein redesign nach.

Die Karte auf Seite 74 ist ehrlich gesagt als Deko-Element gedacht. Sie findet sich im Anhang in doppelter Größe und ohne die bunten "Sterne" im Hintergrund. - Aber es handelt sich dabei auch um genau die angesprochene Sektorkarte, bei der ich an die Grenzen meiner Fähigkeiten im Grafikdesign gestoßen bin. Eine bessere Karte würde ich sofort nutzen, wenn ich eine hätte.

b). Ich an deiner Stelle würde auf einer Seite wie fiver.com ein paar Bilder in Auftrag geben. Das ist vergleichsweise günstig und wird qualitativ nicht besser sein als dein Stockart, aber eben wie für spezielles wie die Spezies dafür einfach "korrekt".

Ich behalte das im Hinterkopf. :) Das Budget ist halt wirklich sehr bescheiden. Damit sich so eine Investition rechtfertigt, muss für mich erstmal der Inhalt fertig sein, denn sonst wird Star Reeves nie über einen sehr kleinen Kreis hinaus Verbreitung finden, fürchte ich.

3. Gebe Star Reeves bitte NICHT umsonst raus! Nicht weil ich denke, dass du richtig Kohle verdienen kannst, sondern für das Spiel selber. Die Leute, die sich ein ein 350+ Seiten PDF ansehen, dass sie umsonst gefunden haben ist sehr gering! Auch mein Impuls wäre dann "Naja wenn es gut wäre hätte er ja wenigstens versucht Geld zu verdienen. Das ist den Aufwand vermutlich nicht wert." Nach allem was ich sehe ist es der Aufwand aber! Insoweit mach es einfach für 1-2 Euro auf Drivehtru oder itch.io. Es werden sich weniger Leute ansehen, aber viel mehr Leute spielen!

Das Problem ist, das ich zwei Grafiken bei drivethru erworben habe, deren Lizenz mir - soweit ich das sehe - die komerzielle Nutzung nur für ein Produkt erlaubt. Also PDF oder als Druck, aber nicht beides. (Das müssten die beiden Bilder auf Seite 11 und 12 sein.) Das Problem war mir bewusst, bevor ich die Bilder aufgenommen habe, aber ich fand sie einfach gut und passend und da ich in dem Abschnitt eh wenig Bilder habe, hab ich sie benutzt. Man könnte die im eBook natürlich durch was anderes ersetzen oder im Notfall als Freifläche lassen. Insofern ließe sich sicher eine Lösung finden.

Mein Gedanke war halt, wenn das PDF kostenlos ist, kann sich jeder ein Bild davon machen und dann entscheiden, ob er an einem Hardcover interessiert ist. Ich würde bei einem möglichen Druck eigentlich auch schon ganz gerne bei meiner bewährten Druckerei bleiben, denn die Qualität ist echt super. - Über drivethru wäre es natürlich erheblich einfacher für alle Seiten. Also, wenn die mal ne neue Druckerei in der EU finden... Aber das soll ja in Arbeit sein.
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Shadom am 12.07.2021 | 07:30
Lass es dir nicht wegen zwei Grafiken versauen!




Ansonsten:
Ich schau mir mal die Karte mal an, ob ich da was basteln kann. Habe früher ja als Kartenillustrator im Nebenjob gearbeitet.


Du hast da SEHR viele Infos in der Karte. Viele für Außenstehende gar nicht zu entschlüsseln.


Kannst du mir diese erklären (auch wenn ich manche erahne)? Brauchst du alle davon?


- Abkürzung FDMZ, MFSZ
- Verschiedene Farben für die Kreise um die Systeme
- Aufbau der Systemgrafik (Sonne-Planet {die auch noch Farbkodiert??)- Symbol?)
- Jeweils zwei sehr nah beieinander liegende Stundenzahlen bei den Wegen
- Unterschiedliche Farbe der Wege
- Unterschiedliche Kreisgröße
- Inwärts, Kernwärts, Randwärts, Auswärts
- die vielen Piktogramme in den Systemen
- Warum hat z.B. der Kreis von Bath/Manchester nicht nur zwei Namen sondern auch zwei Piktogramm gruppen
- verschiedene Farbkodierung der Systemnamen (Coober Pedy -> grüne Schrift | Lamesa -> graue Schrift)

Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Shadom am 12.07.2021 | 08:57
Habe mal angefangen was zu basteln.


https://imgur.com/a/wJiZ007

Für mehr brauche ich obige Infos.


(nicht wundern ich habe deine Karte gedreht/gespiegelt, da sie so für mich optisch besser wirkte... so wie ich es verstehe reicht es ja wenn sie in Relation zueinander richtig stehen)
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Doc-Byte am 12.07.2021 | 14:51
Ansonsten:
Ich schau mir mal die Karte mal an, ob ich da was basteln kann. Habe früher ja als Kartenillustrator im Nebenjob gearbeitet.

Das wäre super cool. :)

Du hast da SEHR viele Infos in der Karte. Viele für Außenstehende gar nicht zu entschlüsseln.


Kannst du mir diese erklären (auch wenn ich manche erahne)? Brauchst du alle davon?

Auf Seite 362 hab ich eine (grobe) Erklärung geschrieben.

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

- Abkürzung FDMZ, MFSZ
- Verschiedene Farben für die Kreise um die Systeme
- Aufbau der Systemgrafik (Sonne-Planet {die auch noch Farbkodiert??)- Symbol?)
- Jeweils zwei sehr nah beieinander liegende Stundenzahlen bei den Wegen
- Unterschiedliche Farbe der Wege
- Unterschiedliche Kreisgröße
- Inwärts, Kernwärts, Randwärts, Auswärts
- die vielen Piktogramme in den Systemen
- Warum hat z.B. der Kreis von Bath/Manchester nicht nur zwei Namen sondern auch zwei Piktogramm gruppen
- verschiedene Farbkodierung der Systemnamen (Coober Pedy -> grüne Schrift | Lamesa -> graue Schrift)

FDMZ = Frontier Demilitarized Zone
MFSZ = Manifestationssperrzone Odessa
RBE = Renewed British Empire

Die Farbe der Kreise steht für die 3 Stufen der Zugangsbeschränkung

Ja, die Sonnen und Planeten sind farbcodiert. Siehe Text oben oder vielleicht besser lesbar sauber formatiert im PDF.

Die Reisezeiten sind im Star Reeves Setting je nach Reiserichtung unterschiedlich. Das liegt an der Art, wie ich den Hyperraum definiere.

Die Farbe der Routen zeigt an, welche Kategorie diese Routen haben. (s. Text oben.)

Die Kreisgrößen sind tatsächlich rein dem verfügbaren bzw. für die Symbole nötigen Platz geschuldet.

Inwärts = Entlang eines Spiralarms Richtung galaktischem Zentrum
Auswärts = Entlang eines Spiralarms weg vom galaktischen Zentrum
Kernwärts = "Senkrecht" zu den Spiralarmen Richtung galaktischem Zentrum
Randwärts = "Senkrecht" zu den Spiralarmen weg vom galaktischem Zentrum

Die Piktogramme sind teilweise im Text erklärt, kann ich dir aber auch einzeln aufzählen. Bin nur gerade auf dem Sprung. :(

Bath und Manchester liegen im selben Sonnensystem. Es sind daher die Piktogramme für beide Planeten aufgeführt.

Die Farbe der Namen gibt die politische (nicht)Zugehörigkeit an.

---

Melde mich dann heute Abend zurück. :)
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Shadom am 12.07.2021 | 16:06

Okay.. da ist mir schon vieles klarer. Warum Shackelton Station so anders aussieht als anderen ist mir aber immer noch ein Rätsel.
Wenn du mir Geld für diese Karte bezahlen würdest, würde ich dir (nicht für meine Arbeit, sondern für das Ergebnis) als professionellen Rat geben, einige dieser Infos nicht in der Karte mit aufzunehmen. Sie ist deutlich überladen. Auch in schön wird das zu viel für das Auge sein.


Noch etwas was mir aufgefallen ist:
Stunden werden mit h für hours abgekürzt.
Die demilitarisierte Zone ist demilitarized.
Außenposten sind Outposts


Inwärts usw. ist aber deutsch
Sektor wäre ja auch eigentlich Sector
Hegemonie / Hegemony
Domäne / Domain
Red River Nebel / Nebula


Ich kann mit Englisch und auch mit Denglisch, aber die Mischung hier finde ich ungewöhnlich.





Ein paar Vorschläge:


- die Reisezeiten liegen recht nahe beieinander. Ist das für die Karte wirklich wichtig? Wie wäre es mit Kategorien ~ 1 Tag, ~  2 Tage, 3 Tage, ~ +3 Tage . Das würde die Karte vereinfachen. Oder ist Star Reeves ein Spiel wo es am Spieltisch wichtig ist schnell zu wissen ob man nun 41 oder 46 Stunden unterwegs ist.
- Die Einfärbung der Reiserouten finde ich richtig. Wenn man das wie mein erster Vorschlag mit den Kategorien macht,  sieht es auch einigermaßen gefällig aus.
- Allgemein weniger Farbkodierungen... Wenn jemand auch nur eine Farbschwäche hat, kann er nichts mit der Karte anfangen. Hier und da kann man das aber mit Formen wieder auffangen. Ich schau mal was machbar ist.
- Die Sonnen sehen alle (fast) gleich aus. Mir fallen da nur Shackelton und Albuquerque sowie Houston auf. Kannst du dir das auch schenken, die unterschiedlich zu machen in der Karte?
- Die zwei Orte in einem Systemsache funktioniert SO auf der Karte nicht gut. Um bei Bath und Manchester zu bleiben: Woher soll ich wissen welcher welcher ist.
- Auch bei Limes.. ist das jetzt die Station, die um den Planeten fliegt oder der Planet?
- Das Ampelsystem für die Zugangsbeschränkungen würde ich mir schenken. Rot sind nur Yucatan und Thera - Gelb nur Rivendel, Limes und Sydney. Der Rest ist eh grün. Dann lieber nur die roten und die gelben kennzeichnen.
- Ich würden den Kreisen gerne in der Umrandung wie in meinem Beispiel ein Muster geben. Dieses kann sich je nach politischer Zugehörigkeit unterscheiden. Dann haben wir uns noch eine Farbkodierung gespart.

Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Supersöldner am 12.07.2021 | 16:08
wird es auch genug Material geben um als andere Gruppen zu Spielen ?
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Doc-Byte am 12.07.2021 | 22:12
Okay.. da ist mir schon vieles klarer. Warum Shackelton Station so anders aussieht als anderen ist mir aber immer noch ein Rätsel.

Eigentlich sollte sie das nicht. Es kann sein, dass die Icons gekippt oder verzerrt sind, die ganze Karte wurde von mir reichlich laienhaft bearbeitet. An manchen Stellen kommen sich die Ebenen auch ins Gehege, was zu ungewollten Farbveränderungen führt. Jemand hier aus dem Forum hatte die Idee mit den gekapselten Systemen, die waren aber erheblich cleaner als meine Version.

Wenn du mir Geld für diese Karte bezahlen würdest, würde ich dir (nicht für meine Arbeit, sondern für das Ergebnis) als professionellen Rat geben, einige dieser Infos nicht in der Karte mit aufzunehmen. Sie ist deutlich überladen. Auch in schön wird das zu viel für das Auge sein.

Ursprünglich sollte die Karte eine ansehnliche Alternative zu öden Reisezeitentabellen sein. Der Look als Linienplan kam als Idee von jemandem, der mir Feedback gegeben hat und wir haben länger über die Karte gebrütet. Am Ende war dann auch eine Gedanke, dem Ganzen einen Ingame-Look zu geben, aber auch die Spielrelevanten Infos zu präsentieren. Wir hatten sogar über mehr Infos nachgedacht, aber das war mir dann auch etwas sehr viel.

Die Karte hat übringes in der Originaldatei A3 Format, es gab die Überlegung, die über eine Doppelseite zu ziehen. Das müsste man dann natürlich so berücksichtigen, dass in der Mitte nix in der Falz verschwindet.

Noch etwas was mir aufgefallen ist:
Stunden werden mit h für hours abgekürzt.
Die demilitarisierte Zone ist demilitarized.
Außenposten sind Outposts


Inwärts usw. ist aber deutsch
Sektor wäre ja auch eigentlich Sector
Hegemonie / Hegemony
Domäne / Domain
Red River Nebel / Nebula


Ich kann mit Englisch und auch mit Denglisch, aber die Mischung hier finde ich ungewöhnlich.

Naja, das komplette Setting ist ziemlich fröhlich englisch-deutsch-durchmischt. Das liegt vor allem daran, das viele Wildwest / US Referenzen enthalten sind. Die englischen Begriffe nutze ich primär bei Namen. Ansonsten hab ich mich vornehmlich am Deutschen orientiert. - In der Theorie... ;D

Aber der Hinweis ist berechtigt, denn es sollte wenigstens konsistent sein.

- die Reisezeiten liegen recht nahe beieinander. Ist das für die Karte wirklich wichtig? Wie wäre es mit Kategorien ~ 1 Tag, ~  2 Tage, 3 Tage, ~ +3 Tage . Das würde die Karte vereinfachen. Oder ist Star Reeves ein Spiel wo es am Spieltisch wichtig ist schnell zu wissen ob man nun 41 oder 46 Stunden unterwegs ist.

Naja, wegen der Reisezeiten hab ich die Karte ja ürsprünglich überhaupt erst erstellt. Die Zeiten sollten eigentlich einen Spielnutzen haben, aber ob es mir gelungen ist, diesen zu erzeugen, weiß ich nicht.

Beispielsweise ist es im Star Reeves Setting theoretisch möglich, dass eine Reise über mit einem "Umweg" über ein anderes System schneller als der direkte Weg ist. Meine Idee war auch, dass man über die Reisezeiten als Star Reeves bei einer Inspektion evtl. feststellen kann, dass die angebliche Route nicht zur Reisezeit passst (weil vieleicht ein Treffen mit einem Schmuggler erfolgte). Oder man kann abschätzen, wann mit Verstärkung zu rechnen ist. - Nur relativiert sich das etwas, weil ein guter Navigator (oder ein besseres Schiff) durchaus die Reise verkürzen könnte. Oder etwas geht schief und es dauert länger.

Trotzdem sind die Reisezeiten eigentlich Kernaussage der Karte und der Rest ist primär Beiwerk. Mein Feedbackgeber und ich hatten uns auch bewusst für Icons entschieden und gegen Planetencodes, wie Traveller sie bspw. verwendet. Die finde ich persönlich furchbar trocken und unglaublich unintuitiv.

-Die Einfärbung der Reiserouten finde ich richtig. Wenn man das wie mein erster Vorschlag mit den Kategorien macht,  sieht es auch einigermaßen gefällig aus.

Ich bin mir nicht sicher, wie du das mit den Kategorien meinst? Die Art der Route gibt ja zunächst nur mal darüber Auskunft, von wem sie genutzt wird und wer dort eigentlich nix zusuchen hat. Das bspw. die Routen vom Militär schneller (dafür aber tendenziell risikoreicher) sind, ist mehr ein Nebeneffekt. Es gibt auch viel mehr mögliche Routen, als in der Karte verzeichnet sind. Die offiziellen Routen sind immer eine Abwägung aus möglichst kurzer Reisezeit und Sicherheit der Route.

- Allgemein weniger Farbkodierungen... Wenn jemand auch nur eine Farbschwäche hat, kann er nichts mit der Karte anfangen. Hier und da kann man das aber mit Formen wieder auffangen. Ich schau mal was machbar ist.

Das Problem ist mir beim Druck aufgefallen, da hatte selbst ich hier und da fast schon Probleme. Eigentlich wären die "Kapseln" der Systeme auch in einer neutralen Farbe eingefärbt, von dem sich Schriftzüge und Icons gut abheben. Aber auch damit war ich handwerklich überfordert.

- Die Sonnen sehen alle (fast) gleich aus. Mir fallen da nur Shackelton und Albuquerque sowie Houston auf. Kannst du dir das auch schenken, die unterschiedlich zu machen in der Karte?

Naja, es wäre schon ein schönes Feature. Albuquerque sollte keine andere Farbe haben, das sind Fehler in den Bildebenen. Die abweichenden Systeme sind:

Houston - Roter Zwerg
MFSZ / Shackelton - Pulsar
Limes - Pulsar
Und auf der SL-Version der Karte gibt es ein Doppelstern-System aus einem Roten und Braunen Zwerg
Ach ja, das "Bermudadreieck" wird von 3 Schwarzen Löchern gebildet

- Die zwei Orte in einem Systemsache funktioniert SO auf der Karte nicht gut. Um bei Bath und Manchester zu bleiben: Woher soll ich wissen welcher welcher ist.

Das würde sich tatsächlich dann nur mit der Beschreibung aus dem Nu Texas Kapitel ergeben. Dass die "Kapselung" aber direkt erkennbar macht, dass die Planeten in einem System liegen, finde ich grundsätzlich praktisch. Man könnte ja den Weg der Vereinfachung gehen und einfach die Sybole beider Planeten in der Kapsel zusammenfassen. Das wäre dann einen Lösung im Ingamelook. Die Karte ist halt schon recht stark in Setting verankert, in dem Sinne, dass es ein Ingame-Äquivalent gibt.

- Auch bei Limes.. ist das jetzt die Station, die um den Planeten fliegt oder der Planet?

Limes ist die Raumstation.

- Das Ampelsystem für die Zugangsbeschränkungen würde ich mir schenken. Rot sind nur Yucatan und Thera - Gelb nur Rivendel, Limes und Sydney. Der Rest ist eh grün. Dann lieber nur die roten und die gelben kennzeichnen.

Klar wäre das die bessere Lösung! Der Grund, warum ich grüne Umrandungen verwende, ist, dass ich sonst keine Kapsel um die Systeme hätte. - Wie gesagt, eigentlich sollte die in einer neutralen Farbe sein, die sich vom Kartenhintergrund abhebt, klar als Einheit erkennbar ist und von der sich auch der Inhalt gut abhebt.

Warte, vielleicht geht noch der Link, den "Yney" mir mal gesendet hat... Jepp, geht noch!

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Ich glaube, das hilft mehr, als jede wortreiche Erklärung. :)

- Ich würden den Kreisen gerne in der Umrandung wie in meinem Beispiel ein Muster geben. Dieses kann sich je nach politischer Zugehörigkeit unterscheiden. Dann haben wir uns noch eine Farbkodierung gespart.

Wie gesagt, die Kreise waren meine Notlösung, weil ich echte Kapseln wie auf dem Bild oben nicht reproduzieren konnte, ohne dass es echt mies aussah. :-[
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Doc-Byte am 12.07.2021 | 22:20
wird es auch genug Material geben um als andere Gruppen zu Spielen ?

Gruppen im Sinne von innerweltlichen Gruppen? Dann prinzipiell ja. Da kannst mit der Settingbeschreibung auch was anderes als ein Star Reeves Squad spielen und es gibt ein paar Vorschläge zu alternativen Szenarien. Allerdings wirst du dann die meisten Plotaufhänger nicht oder nur mit Änderungen verwenden können und du müsstest die Kampagne deutlich umändern, um die Ereignisse ggf. für die Gruppe spielbar zu machen. - Wenn du eh immer eigene "Abenteuer" schreibst; kein Problem. Die Settingbeschreibung ermöglicht es dir auch was anderes zu spielen. Ob du allerdings Superschurken-Ninja-Attentäter ins Setting bekommst, möchte ich lieber nicht versprechen. >;D
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Waldviech am 12.07.2021 | 23:08
Och, auf besonders hoch entwickelten Planeten könnte ich mir sowas durchaus vorstellen...in VR geht da sicherlich Einiges.  ;D

Was ich mir allerdings tatsächlich vorstellen könnte, wäre eine Art "Spin-Off", das sich mit Vigilanten, Schlitzohren, Schmugglern und Ähnlichem beschäftigt - wobei ich da noch immer präferieren würde, auch da dann die vergleichsweise "guten" Halunken zu spielen. Also eher die mythologische Version von Jesse James als die historische. Da die Star Reeves notorisch unterbesetzt sind, ist da mehr als genug Platz für Einiges vorhanden. (Theoretisch selbst für Ninjas - aufgrund des klaren, thematischen Fokus würde ich mir die dann aber eher im Stil der Knights of Cydonia vorstellen: https://www.youtube.com/watch?v=G_sBOsh-vyI )
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Doc-Byte am 12.07.2021 | 23:29
Was ich mir allerdings tatsächlich vorstellen könnte, wäre eine Art "Spin-Off", das sich mit Vigilanten, Schlitzohren, Schmugglern und Ähnlichem beschäftigt - wobei ich da noch immer präferieren würde, auch da dann die vergleichsweise "guten" Halunken zu spielen. Also eher die mythologische Version von Jesse James als die historische.

Sag doch einfach direkt "Han Solo"! :P

Da die Star Reeves notorisch unterbesetzt sind, ist da mehr als genug Platz für Einiges vorhanden. (Theoretisch selbst für Ninjas - aufgrund des klaren, thematischen Fokus würde ich mir die dann aber eher im Stil der Knights of Cydonia vorstellen: https://www.youtube.com/watch?v=G_sBOsh-vyI )

Es gibt zwar keine Ninjas (als direkte Vorlage), aber ich flüster dir mal was ins Ohr: "Vagabunden" ist eine freie Übersetzung eines Japanischen Wortes... 8]

---

Ansonsten gibt es ja inzwischen einige alternative Vorschläge von mir, wenn jemand keine Star Reeves darstellen möchte. ;D

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Shadom am 13.07.2021 | 07:14
So ich habe mit der Karte hin und her gebastelt, um ein Design zu finden, was so viele Infos fassen kann und trotzdem funktioniert.
Ich würde gerne ein Beispielsystem in ein paar Varianten basteln. Bevor ich die Grafik selber erstelle.. kannst du mir das Raumstation Symbol schicken? Das ist ja wie ich das sehe das Logo des Spiels.


Außerdem:
Ich habe jetzt nochmal sowohl die 362 angeschaut und auch die einzelnen Systembeschreibungen durchgeblättert. Gibt es irgendwo einen Schlüssel welches Symbol genau was bedeutet? Was z.B. bedeutet die Büroklammer? Was der einfache oder doppelte Pfeil nach unten? usw.
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Supersöldner am 13.07.2021 | 09:25
also ist es durchaus Möglich Piratenkönig werden zu wollen.
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Waldviech am 13.07.2021 | 10:11
Allerdings. Aber das ist halt sehr ambitioniert, denn die derzeitigen Amtsinhaber werden was dagegen haben.  :)

(https://i.pinimg.com/originals/c9/a8/5b/c9a85b504dcd96e7d800d3220b80fe3f.png)

(https://anime.icrewplay.com/wp-content/uploads/2018/12/A2969-2301511948.1500094257.jpg)

(https://www.legaliondesetoiles.com/photo/art/grande/10152254-16544532.jpg?v=1528714621)
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: xplummerx am 13.07.2021 | 14:03
Piratenkönig werden wollen kannst du in jedem Rollenspiel.
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Doc-Byte am 13.07.2021 | 18:58
kannst du mir das Raumstation Symbol schicken? Das ist ja wie ich das sehe das Logo des Spiels.

Das Symbol für Raumstationen hat damals mein "Feedbackgeber" gebastelt. Bzw. die ganze Basiskarte stammt von diesem Forums User. Mehr hab ich auch gar nicht an Daten. Das steckt alles in einer einzigen Inkscape Datei (https://www.dropbox.com/s/iq6fo8dpjn42nym/Nu%20Texas%20Sektorkarte.svg?dl=0). (Muss mit Inkscape geöffnet werden, sonst fehlen Teile der Datei.) Ich hab das im Laufe der Zeit erweitert und dabei ein ziemliches Chaos in der Datei hinterlassen.

Ein richtiges Logo hat Star Reeves eigentlich nocht nicht. Oder besser gesagt, es hat ein vorläufiges Logo. Wiederum von jemandem anders erstellt und zur Verfügung gestellt. - Wie gesagt, mit Grafiken hab ich es leider so gar nicht. :(

Außerdem:
Ich habe jetzt nochmal sowohl die 362 angeschaut und auch die einzelnen Systembeschreibungen durchgeblättert. Gibt es irgendwo einen Schlüssel welches Symbol genau was bedeutet? Was z.B. bedeutet die Büroklammer? Was der einfache oder doppelte Pfeil nach unten? usw.

Nein, in der Inkscape Datei ist nur eine halbe Legende enthalten. Ich hab einige Symbole aus eine freien Datenbank gezogen und ein paar Sachen selber zusammengezimmert. Auch die nutze ich nicht, weil sie die beste Lösung sind, sondern die beste, die ich finden bzw. erstellen konnte. Im Begleittext wird das meiste genannt, aber nicht den exakten Symbolen zugeordnet. Das ist halt noch die vorläufge Lösung, in der Hoffnung, das später besser hin zu bekommen. :-\

Ich kann die aber grob sagen, was die Symbole abdecken:

Büroklammer = Verwaltungszentrum
Waage = Handelszentrum
Dollarzeichen = Finanzplatz
Sektglas = Freizeitzentrum / Vergnügungseinrichtungen
Koffer = Tourismusziel
Zahnrad = (Schwer)Industie
Gekreuzte Hämmer = Bergbau
Pflanzenblätter = Landwirtschaft / Nahrungsproduktion
Schneeflocke = Kalte Welt (redundant, wenn es in den Planeten kodiert wird)
Vulkan = Vulkanische Welt (redundant, wenn es in den Planeten kodiert wird)
Sonne = Heißes Klima
Wolke = Regenreich
Durchgestrichene Wolke = Trocken
Wasserstoffsymbol = Tankeinrichtungen
Anker = Raumhafen
Doppelanker = Raumhafen mit Serviceeinrihtungen
Gekzeuzte Schwerter = Militärstützpunkt
Gelbes v = dünne Atmosphäre
Rotes v = Vakuum
Gelbes a = Leicht bis mäßig reizende Atmosphäre
Rotes a = Toxische / saure Atmosphäre

- Analog fehlte eigentlich gelbes und rotes 'r' für radioaktiv bspw. in gelb für die beiden Felsenplaneten in der MFSZ - wäre einheitlicher, als das jetztige Radioaktivzeichen auf der Karte
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Shadom am 14.07.2021 | 11:16
Also ich gebe zu... das alles ist echt mehr Arbeit als gedacht.
Ursprünglich dachte ich, ich mache nur die Karte genauso einmal neu, aber es ist halt um meinen eigenen ästethischen Ansprüchen zu genügen echt viel Kram der da dran hängt.


Okay.. meine Vorschläge für neue Symbole:
Die Lizenzen erlauben alle Nutzung (mit Nennung)




Büroklammer = Verwaltungszentrum


-> https://game-icons.net/1x1/delapouite/virtual-marker.html
Eines der am wenigsten Aussagekräftigsten Symbole.. aber da habe ich nichts besseres gefunden




Waage = Handelszentrum
-> https://game-icons.net/1x1/lorc/scales.html




Dollarzeichen = Finanzplatz
-> https://game-icons.net/1x1/delapouite/money-stack.html




Sektglas = Freizeitzentrum / Vergnügungseinrichtungen
-> https://game-icons.net/1x1/delapouite/beer-bottle.html
Ich habe mit der Assoziation Sekt bei Western Probleme. Bier klingt eher nach Western :)



Koffer = Tourismusziel
-> https://game-icons.net/1x1/delapouite/suitcase.html


Zahnrad = (Schwer)Industie
-> https://game-icons.net/1x1/lorc/cog.html

Gekreuzte Hämmer = Bergbau
-> https://game-icons.net/1x1/delapouite/mine-wagon.html
So klein wie die Symbole sind, dachte ich das wäre eine Form des Kommunismussymbol

Pflanzenblätter = Landwirtschaft / Nahrungsproduktion
-> https://game-icons.net/1x1/lorc/wheat.html

Schneeflocke = Kalte Welt (redundant, wenn es in den Planeten kodiert wird)
Vulkan = Vulkanische Welt (redundant, wenn es in den Planeten kodiert wird)

Sonne = Heißes Klima
-> https://game-icons.net/1x1/lorc/sun.html

Wolke = Regenreich
-> https://game-icons.net/1x1/lorc/raining.html

Durchgestrichene Wolke = Trocken
-> https://game-icons.net/1x1/sbed/poison-cloud.html (heißt zwar Poison cloud, aber ist halt einfach eine durchgestrichene Wolke)



Wasserstoffsymbol = Tankeinrichtungen
-> https://game-icons.net/1x1/lorc/materials-science.html
Auch hier habe ich mich schwer getan. Etwas besseres habe ich aber nicht gefunden


Anker = Raumhafen
->  https://game-icons.net/1x1/lorc/anchor.html


Doppelanker = Raumhafen mit Serviceeinrihtungen
-> https://game-icons.net/1x1/lorc/anchor.html
der linke obere Teil wird aber ersetzt durch https://game-icons.net/1x1/lorc/auto-repair.html

Gekzeuzte Schwerter = Militärstützpunkt
-> https://game-icons.net/1x1/skoll/fn-fal.html (wenn du willst auch zwei gekreuzte.. würde ich aber nicht machen)
Habe nicht verstanden warum in Western /Sci Fi Schwerter noch Symbole sind

Gelbes v = dünne Atmosphäre
Rotes v = Vakuum
Gelbes a = Leicht bis mäßig reizende Atmosphäre
Rotes a = Toxische / saure Atmosphäre
Gelbes R
Rotes R


-> Ich würde hier Gelb gerne durch https://game-icons.net/1x1/lorc/hazard-sign.html
und Rot gerne durch  https://game-icons.net/1x1/lorc/interdiction.html ersetzen
dann jeweils der rechte Teil des Symbols überdeckt durch
a) Vakuum https://www.fe.infn.it/~barion/docs/vacuum/vacuum_symbols (seite 4 links oben das V mit dem - durch)
b) Toxisch  wieder die Wolke https://game-icons.net/1x1/sbed/poison-cloud.html dieses mal mit einem Schädel https://www.vecteezy.com/vector-art/93750-skull-silhouette-vectors (dritter von links oben)
c) Radioaktiv https://game-icons.net/1x1/lorc/radioactive.html




Sind natürlich nur Vorschläge, aber sorry.. ich finde die bisherigen Symbole nicht gut.


Beim Suchen ist noch das hier aufgetaucht: https://game-icons.net/1x1/skoll/allied-star.html++
Das würde ich dann für die Raumstationen nutzen?



Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Doc-Byte am 14.07.2021 | 17:03
Also ich gebe zu... das alles ist echt mehr Arbeit als gedacht.
Ursprünglich dachte ich, ich mache nur die Karte genauso einmal neu, aber es ist halt um meinen eigenen ästethischen Ansprüchen zu genügen echt viel Kram der da dran hängt.

Ich finde es toll, dass du dich der Karte angenomme hast, aber wenn es dir zuviel werden sollte, sag mir einfach bescheide und fühle dich nicht verpflichtet, das um jeden Preis durchzuziehen. :)

Grundsätzlich zu den Icons: Ich sehe deine Richtung. Da (weitgehend?) auf schwarz-weiß zu gehen, sorgt für Ordnung. Mir gefällt auch die Stilrichtung deiner Vorschläge. So Ding wie die Büroklammer waren einfach die beste Idee, dir mir kam. Wenn du zu einem Themenfeld eine besser Idee hast, musst du dich nicht zwingend an die Vorlage haltem.

Was ich noch sagen kann: Im Druck werden die Grafiken etwas dunkler. Deshalb ist ein zu dunkler Kartenhintergrund - zumal mit Icons, die einen hohen Schwarzanteil haben, evtl. problematisch und es wäre günstiger, den Hintergrund relativ hell zu halten, glaube ich.

Zitat
Büroklammer = Verwaltungszentrum

Jo, die Klammer war ja auch nur eine Notlösung. Ich denke das kann man schon nehmen. Oder etwas altertümlicher?

-> https://game-icons.net/1x1/lorc/quill-ink.html

Zitat
Waage = Handelszentrum

Dollarzeichen = Finanzplatz

Sektglas = Freizeitzentrum / Vergnügungseinrichtungen

Koffer = Tourismusziel

Zahnrad = (Schwer)Industie

Gekreuzte Hämmer = Bergbau

Pflanzenblätter = Landwirtschaft / Nahrungsproduktion

Sonne = Heißes Klima

Wolke = Regenreich

Durchgestrichene Wolke = Trocken

Die finde ich gut. :d

Zitat
Wasserstoffsymbol = Tankeinrichtungen
-> https://game-icons.net/1x1/lorc/materials-science.html
Auch hier habe ich mich schwer getan. Etwas besseres habe ich aber nicht gefunden

Hm, das ist natürlich nicht ganz so intuitiv. Mein Zeichen könnte man evtl. aus den Schildern für Gefahrguttransporter ziehen? Oder bei denem evtl. den "Würfel" in der Mitte durch ein "H" ersetzen?

Zitat
Anker = Raumhafen
->  https://game-icons.net/1x1/lorc/anchor.html


Doppelanker = Raumhafen mit Serviceeinrihtungen
-> https://game-icons.net/1x1/lorc/anchor.html
der linke obere Teil wird aber ersetzt durch https://game-icons.net/1x1/lorc/auto-repair.html

Ziemlich coole Idee für den "Doppelanker"!

Zitat
Gekzeuzte Schwerter = Militärstützpunkt
-> https://game-icons.net/1x1/skoll/fn-fal.html (wenn du willst auch zwei gekreuzte.. würde ich aber nicht machen)
Habe nicht verstanden warum in Western /Sci Fi Schwerter noch Symbole sind

Tradition! - Und Western Motiv. ;)

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Das Gewehr finde ich nicht so passend, es geht ja schließlich um Flottenstützpunkte. Da würde dann eher ein Raumschiff passen, aber wie gesagt, ich finde das Kavallerieabzeichen schon recht stimmig. :think:

PS: Ja, ich weiß, dass es Säbel und keine Schwerter sind, hab schließlich so ein Teil zuhause... :D

Zitat
-> Ich würde hier Gelb gerne durch https://game-icons.net/1x1/lorc/hazard-sign.html
und Rot gerne durch  https://game-icons.net/1x1/lorc/interdiction.html ersetzen
dann jeweils der rechte Teil des Symbols überdeckt durch
a) Vakuum https://www.fe.infn.it/~barion/docs/vacuum/vacuum_symbols (seite 4 links oben das V mit dem - durch)
b) Toxisch  wieder die Wolke https://game-icons.net/1x1/sbed/poison-cloud.html dieses mal mit einem Schädel https://www.vecteezy.com/vector-art/93750-skull-silhouette-vectors (dritter von links oben)
c) Radioaktiv https://game-icons.net/1x1/lorc/radioactive.html

Kann ich mir noch nicht so zu 100% visualisieren, klingt aber okay für mich. Hat dann halt eine einheitliche Linie, was gut ist.

Zitat
Sind natürlich nur Vorschläge, aber sorry.. ich finde die bisherigen Symbole nicht gut.

Ich finde auch nicht alle davon toll... Also, die wenigsten, wenn ich eherlich bin. ;D Auf dem Gebiet bin ich halt leider recht unbegabt. Schreiben kann ich besser. ;)

Zitat
Beim Suchen ist noch das hier aufgetaucht: https://game-icons.net/1x1/skoll/allied-star.html++
Das würde ich dann für die Raumstationen nutzen?

Hm, das sieht wie mein Star Reeves Stern aus. Aber theoretisch sind ja nicht alle Stationen immer Sternenbund Stationen... Was würdest du von sowas in der Art halten?

-> https://game-icons.net/1x1/delapouite/defense-satellite.html
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Shadom am 14.07.2021 | 19:00

Noch habe ich Lust. Hoffen wir mal, dass ich das zuende bringen kann, bevor das Strohfeuer ausbrennt  :d

Prinzipiell steuere ich auf einfarbige Symbole zu. Da das Vektor sind kann ich Größe und Farbe noch komplett ändern. Ich vermute am Ende werden die eher sehr hellgrau ohne eigenen Hintergrund sein. Mal schauen.Du kannst selbst auf der Game Icons Seite links schon die Farben anpassen.
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Doc-Byte am 14.07.2021 | 20:06
Noch habe ich Lust. Hoffen wir mal, dass ich das zuende bringen kann, bevor das Strohfeuer ausbrennt  :d

Das Problem kenne ich, wenn etwas zu lange dauert, sinkt die Motivation.

Zitat
  • Verwaltungszentrum: Schreibfeder ist für mich okay. Ich kenne dein Setting nicht so gut. Ich würde erstmal vermuten, dass das für die meisten Space Western Leute so antiquitiert ist, dass sie das nicht verstehen (da es diese Karte ja auch im Spiel gibt)
  • Tankeinrichtung: Ich kann aus dem Würfel gerne ein H machen. Das ist leicht
  • Militärstützpunkt:  https://game-icons.net/1x1/lorc/crossed-sabres.html ?
  • Stationen : Machen wir mir deinem Fund! Gut!

Hm, da hast du recht... Was wäre damit für die Verwaltung?

https://game-icons.net/1x1/delapouite/laptop.html

Immer noch ingame antiquiert aber näher am Setting als die Feder. :)

Okay, mit einem "H" an Stelle des Würfels finde ich das top. :d

Wie wäre es, die Säbel an eine Piratenflagge anzulehnen? Nur statt einem Totenkopf die Säbel mit dem hier zu kombinieren?

https://game-icons.net/1x1/delapouite/spaceship.html

Würde das nach Militärbasis / Luftgestützter Kavallerie aussehen? :think: Oder zu überladen?

Station: Finde ich gut! :)

Zitat
Prinzipiell steuere ich auf einfarbige Symbole zu. Da das Vektor sind kann ich Größe und Farbe noch komplett ändern. Ich vermute am Ende werden die eher sehr hellgrau ohne eigenen Hintergrund sein. Mal schauen.Du kannst selbst auf der Game Icons Seite links schon die Farben anpassen.

Ah, okay. Da vertraue ich mal auf deine Erfahrung. :)
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Shadom am 14.07.2021 | 20:25
Die Säbel als Pirattenflagge wäre schick, aber die Symbole werden klein sein. Das wird dann nciht mehr zu erkennen sein.
Dann lieber nur die gekreuzten Säbel






Verwaltung als Laptop.. ist okay.
Vielleicht sollten wir aber wirklich eher an eine Organisation denken?
https://thenounproject.com/term/management/145270/


Oder als "Staat?"
https://thenounproject.com/term/flag/1969772/


Oder als Komitee?
https://thenounproject.com/term/committee/3727986/

Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Doc-Byte am 14.07.2021 | 20:55
Dann lieber nur die gekreuzten Säbel

"Make it so." :d

Zitat
Verwaltung als Laptop.. ist okay. [...]

Hm, dann vielleicht ganz schlicht gehalten:

https://thenounproject.com/term/committee/1546156/

PS: Wegen der Größe: Die Karte kann von meiner Seite her auch über zwei Seiten gehen. Dann müssten halt nur ca. 2cm zu den Rändern (vor allem auch in der Mitte) frei von wichtigen Informationen gehalten werden.
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Shadom am 15.07.2021 | 14:57
Also was die Größe angeht:


Ich arbeite mit einer DinA4 in 300 DPI Datei. Mehr werde ich da auch nicht machen, das wäre sonst eine deutliche Mehrarbeit für mich.
300 DPI sind aber auch wirklich bestmögliche Druckqualität in professionellen Bildern.
Auf dem Bildschirm kann man da auch durchaus Din A3 draus machen. 150 DPI sind für einen Monitor mehr als genug. Die Mitte von Infos freihalten wird.. ähem kniffelig, da die Karte mit Infos überladen ist. 2 cm zum Rand... werden die beim Druck abgeschnitten oder warum?
Einen vollen DinA3 Druck.. mhh das wird nicht perfekt, aber du kannst ja mal sehen, ob das für dich reicht. Wenn man da ein wenig mit einem netten Rahmen (z.B. alles mit leichtem Relief umranden) arbeitet, dann klappt das vielleicht auch, insbesondere wenn du von einem Rand redest.




Ich zeige mal meinen aktuellen Zwischenstand:




Die Karte (https://ruhrunibochumde-my.sharepoint.com/:i:/g/personal/stefan_schloesser_ruhr-uni-bochum_de/ERlHUA_ABCZDg9KFka_qqtsB1HRAaGRNJ2oDAxmeBJPAuw?e=jRRoqi)


(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)


Ich bräuchte nun von dir Feedback:
a) ist der Hintergrund in Ordnung oder soll / muss ich einen neuen machen
b) Findest du die von mir favorisierte Layoutoption für die Systeme (abgerundetes Rechteck) in Ordnung?
Dabei bitte auch auf die Details achten ( Wie die Icons verteilt sind, wenn es viele oder weniger sind. Wie ein andersfarbiger Stern zu Geltung kommt. Ob die Planeten so okay wären.
Falls nicht.. gefällt dir der Kreis besser?
c) sind die Icons so alle abgenickt? Wenn wir die Systeme nicht allgemein noch größer machen, dann können die Icons nicht in den jeweiligen Layouts größer sein. Dein "heftigstes" System hat 7 Symbole. Ich kann nun maximal 8 (im Kreisdesign 7) unterbringen also nur 1 Puffer, falls du mal was änderst.


Ignorieren kannst du die Überschrift (das ist nur ein Platzhalter) genau wie der Schriftzug Legende. Beide haben noch nicht die richtige Schriftart usw.
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Doc-Byte am 15.07.2021 | 23:43
Ich arbeite mit einer DinA4 in 300 DPI Datei. Mehr werde ich da auch nicht machen, das wäre sonst eine deutliche Mehrarbeit für mich.
300 DPI sind aber auch wirklich bestmögliche Druckqualität in professionellen Bildern.
Auf dem Bildschirm kann man da auch durchaus Din A3 draus machen. 150 DPI sind für einen Monitor mehr als genug. Die Mitte von Infos freihalten wird.. ähem kniffelig, da die Karte mit Infos überladen ist. 2 cm zum Rand... werden die beim Druck abgeschnitten oder warum?
Einen vollen DinA3 Druck.. mhh das wird nicht perfekt, aber du kannst ja mal sehen, ob das für dich reicht. Wenn man da ein wenig mit einem netten Rahmen (z.B. alles mit leichtem Relief umranden) arbeitet, dann klappt das vielleicht auch, insbesondere wenn du von einem Rand redest.

Das mit A3 war ne Idee die wir mit der ersten Version hatten. Aber das war auch komplett vektorbasiert, als völlig frei skalierbar. A4 ist auch völlig okay. Die 2cm Rand sind im Grunde nur zur Bindung hin wichtig, weil da ein Teil der Karte in der Falz verschwindet. Ansonsten kann man etwas näher hin zum Rand gehen (aka sollten 5 bis 10mm Abstand für wichtige Informationen voll ausriechen), die Seiten haben ja eh noch an jeder Seite 3mm Anschnitt. - Btw, sollte man die nicht evtl. direkt bei der Grafikgröße berücksichtigen, damit man die Karte ohne Verzerrung über den Anschnittsbereich ziehen kann? - Der Punkt ist natürlich, wenn man nur links oder rechts mehr frei lässt, legt man sich automatisch fest, ob die Karte auf eine linke oder rechte Buchseite kommt, ist also tendenzell weniger flexiebel.

Zitat
Ich zeige mal meinen aktuellen Zwischenstand:

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Die Drehung ist für mich ziemlich gewöhnungbedürftig. Üblicher Weise wird die Milchstraße so dargestellt, dass die Erde bzw. der Orionarm "unten" und das galaktische Zentrum darüber liegt. Vgl. Wikipedia:

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Auf der gedrehten Karte liegt die Erde jetzt oben und das galaktische Zentrum unten. Das könnte evtl. den einen oder anderen Astronomen oder Physiker unter den Leseren trigger. ;D

Der Hintergrund ist grundsätzlich sehr ansprechend, meiner Erfahrung zeigt allerdings, dass die Blautöne im Druck irgendwie an intensivität verlieren. Ich hab etwas die Befürchtung, dass die Karte dann recht dunkel werden könnte. Politische Regionen, Grenzlinien und Hyperraumrouten heben sich evtl. auch nicht so stark davon ab, vor allem unter dem Aspekt, dass manche Farbtöne im Druck leider etwas schwächeln. Vielleicht ist ein etwas neutralerer Grundton in Hinblick auf die Lesbarkeit güsntiger?

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Wie gesagt, optisch finde ich das super schön, aber ich bin unsicher, ob es als Druck gut erkennbar ist. :think:

Zitat
a) ist der Hintergrund in Ordnung oder soll / muss ich einen neuen machen

Wie gesagt, optisch finde ich den toll, ich bin nur unsicher, ob er im Druck funktioniert. Es kommen ja noch Infos in die Zwischenräume der System. Die Ecken des Bermudadreiecks werden bspw. von Schwarzen Löchern gebildet. Was mir am meisten unbehangt ist aber echt, dass die Karte im Vergleich zu allen mir bekannten Darstellungen der Milchstraße auf dem Kopf steht. Star Trek hält sich auch an diese Konvention:

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Zitat
b) Findest du die von mir favorisierte Layoutoption für die Systeme (abgerundetes Rechteck) in Ordnung?

Das geht absolut klar. :d

Zitat
Dabei bitte auch auf die Details achten ( Wie die Icons verteilt sind, wenn es viele oder weniger sind. Wie ein andersfarbiger Stern zu Geltung kommt. Ob die Planeten so okay wären.

Auch die Details sehen für mich gut aus. - Axo, funktioniert das mit dem ggf. gelben oder roten Rand und der Codierung der politischen Zugehörigkeit bei den eckigen Systemen? Du wollte da ursprünglich mit einem Muster im Rand arbeiten, oder? Beim abgebildeten Teil des Sektors (der unter bzw. bei dir obere Teil) fehlt ja bewusst, gibt es eigentlich nur 5 Fraktionen: Sternenbund, Imperium, Konzernwelt, Unabhängige Welt und die eine Jodunwelt. Andere Fraktionen gibt es im gewählten Kartenausschnitt nicht.

Zitat
Falls nicht.. gefällt dir der Kreis besser?

Der Kreis scheint noch deine Idee mit dem Muster im Rand zu haben, aber ich finde die eckenigen tendenziell auch besser. :)

Zitat
c) sind die Icons so alle abgenickt? Wenn wir die Systeme nicht allgemein noch größer machen, dann können die Icons nicht in den jeweiligen Layouts größer sein. Dein "heftigstes" System hat 7 Symbole. Ich kann nun maximal 8 (im Kreisdesign 7) unterbringen also nur 1 Puffer, falls du mal was änderst.

Also, die Symbole sehen super aus! Ich merke aber gerade, dass ich evtl voreilig war, "eisig" und "vulkanisch" als Symbole abzuschaffen. "Heiß" ist ja erhalten geblieben. Man könnte ansonsten nämlich den Grundtypus "öder Welt" nehmen und über ein Icon definieren, ob es sich um eine heiße oder eine kalte Wüste handelt. Das würde natürlich in sofern besser passen, weil wir das mit sehr nass und sehr trocken auch so machen. Und wenn ich so darüber nachdenken - sorry  :) - ginge das mit dem alten Vulkansymbol auch für eine vulkanische Ödwelt. Auf diese Art könnte man auf einen Schlag 3 Planetentypen in einem Planetensymbol zusammenführen. Und da es drei unterschiedliche Typen sind, kommen sie auch nicht gleichzeitig vor, d.h. maximal 8 Symbole reichen auf jeden Fall pro System. - Tatsächlich könnte man sogar den "öde Welt" Typus in Kombination mit bsp. den Vakuum Symbolen auch für z.B. Dantes Inferno oder Coober Pedy verwenden, was eine weiter Reduktion der Planetenarten wäre. Das finde ich gerade spontan ziemlich elegant. ;D

Vorschläge:

Eisige Welt https://game-icons.net/1x1/lorc/frozen-orb.html
Vulkanische Welt https://game-icons.net/1x1/lorc/volcano.html

Da hatte ich eine Denkblockarde. So ist es viel einheitlicher und man braucht erheblich weniger Grundplanetentypen. :)
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Shadom am 16.07.2021 | 08:51
Das mit den zwei Symbolen schaue ich mir später an. Das sollte aber kein Problem sein.


Von Sternenkarten scheine ich nicht genug zu verstehen. Ich dachte mein Ausgangsbild wäre ein Bild, dass von der ERde aus geschossen wurde. Wi kann die Erde dabei sein? Den Orionnebel habe ich ja auch aus dem Kontext gerissen. Ich dachte nicht, dass der so wiedererkennbar wäre. Kannst du mir erklären, was ich da falsch gemacht habe?


Farben kann ich anpassen, dass ich kein Problem. Aber die grundlegende Struktur ist natürlich im Bild enthalten. Ich kann (noch) recht leich den Hintergrund wechseln.
Der Vorteil an den Bildern von NASA : Sie sehen hübsch aus und sind schnell "fertig", weil es sie eben schon gibt. Das Beispiel für deinen neutralen Hintergrund wird vermutlich einiges an hin und her erfordern. Außerdem ist der Fokus ein anderer. In deinem Beispiel werden viele Sterne einfach eingekreist und in Zonen unterteilt. Wir betonen aber einzelne Sterne.


Ich muss da mal in mich gehen und Alternativen überlegen.
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Doc-Byte am 16.07.2021 | 14:39
Keine Panik, ich klang da vielleicht kritischer, als es gemeint war. Ich melde mich nachher noch mal zurück, bin gerade nur schnell hier vorbeigedüst. :)

€dit: Okay, jetzt hab ich mehr Zeit.

Von Sternenkarten scheine ich nicht genug zu verstehen. Ich dachte mein Ausgangsbild wäre ein Bild, dass von der ERde aus geschossen wurde. Wi kann die Erde dabei sein? Den Orionnebel habe ich ja auch aus dem Kontext gerissen. Ich dachte nicht, dass der so wiedererkennbar wäre. Kannst du mir erklären, was ich da falsch gemacht habe?

Also, ich hab mich bei meiner Sektorkarte an die oben verlinkten Beispiele gehalten. Im Prinzip kannst du die Karte auf Seite 8 im Buch als Ausgangsbild sehen. Die Karte auf Seite 9 ist dann reingezoomt und die Sektorkarte ist ein weiterer Zoom in die Neuen Grenzwelten hinein. Dadurch kommt die Ausrichtung zum galaktischen Zentrum, dem Rand und zur Richtung der Spiralarme zustande.

Selbst Star Wars verwendet grundsätzliche diese Ansicht:

https://static.wikia.nocookie.net/starwars/images/d/d6/Miscellaneous_regions.jpg/revision/latest?cb=20110128191929
https://static.wikia.nocookie.net/starwars/images/4/4c/TFA_galaxy_map.png/revision/latest/scale-to-width-down/1000?cb=20180128001340

Deht man jetzt den Hintergrund so, dass der Red River Nebel rechts, statt links ist, gerät die Ausichtung durcheinenader, weil "innwärts" und "außwärts" dann vertauscht sind.

Zum Hintergrund hätte ich evtl. einen alternativen Vorschlag aus den NASA Archiven:

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Das hab ich aus diesem Bild ausgeschnitten: https://www.nasa.gov/image-feature/goddard/2021/hubble-spots-a-cosmic-cloud-s-silver-lining

Das Beispiel für deinen neutralen Hintergrund wird vermutlich einiges an hin und her erfordern. Außerdem ist der Fokus ein anderer. In deinem Beispiel werden viele Sterne einfach eingekreist und in Zonen unterteilt. Wir betonen aber einzelne Sterne.

Das Beispiel der Traveller Karte bezog sich nur auf den Hintergrund! Ein paar Zonen enthält die Nu Texas Sektorkarte zwar auch, aber die meisten davon liegen am Rand des Sektors. Die jeweiligen Grenzlinien hab ich übrigend mehr oder weniger willkühlich gezogen und die können im Detail verändert werden. Die Grundstruktur sieht so aus:

Der Kernwärtige Teil des Nu Texas Sektor im Zentrum der Karte.
Der Randwärtige Teil des Nu Texas Sektor wird nicht abgebilet und bleibt weitgehend ohne konkrete Vorgaben, damit ihn Spielrunden ggf. selbst gestalten können.
Inwärts macht der Red River Nebel einen Großteil der Grenze zum Grand Oklahoma Sektors aus.
Kernwärts grenzt der Sektor an die Ausläufer der Jodun Hegemonie.
Auswärts liegt die Krull Domäne.
Rand-Auswärts dann noch der Golden State Sektor.
Rand-Inwärts setzt sich der Nu Texas Sektor außerhalb der Karte fort.
Das Imperium bildet eine Enklave zwischen Badlands und Bermuda Dreieck in der Nähe der Entmilitarisieren Zone.
Das Bermuda Dreieck wird von drei Schwarzen Löchern begrenzt, zwei davon im Nu Texas Sektor und eins im Golden Staate Sektor.
Die Badlands erstecken sich aus dem Nu Texas Sektor heraus durch die Entmilitarisieren Zone bis hinein in die Krull Domäne.
Die Odessa Sperrzone liegt im Nu Texas Sektor am Rand des dargestellten Bereichs und in der Nähe zur Grenze des Golden State Sektors.


----


Bei deiner Vorschau ist mir nachträglich noch eingefallen, dass es wohl am sinnvollsten ist, wenn ich dir eine Liste mache, welche Sonne, Planeten und Icons zu einem System gehören. Dan musst du dir das nicht selber raussuchen.

Frage: Wäre es eigentlich möglich, die Kästen so breit zu machen, dass auf der "Systemseite" auch zwei Spalten entstehen? Dann kann man nämlich z.B. einen Gasriesen und einen Mond nebeneinander abbilden, damit man erkennt, dass es sich um den Mond eines Planeten handelt und nicht einen Himmelskörper, der um die Sonne kreist.


Ich hoffe, das klingt jetzt nicht so, als  ich würde ich an fixen Vorstellungen hängen, ich versuche einfach, so gut zu helfen, wie ich kann. :)
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Shadom am 17.07.2021 | 07:01
Damit es für andere Leser nicht verwirrend wird.. wir haben die Kartendiskussion erstmal in PNs ausgelagert.
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Waldviech am 17.07.2021 | 09:42
Dann bin ich mal echt gespannt auf das Endergebnis!  :d
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Doc-Byte am 18.07.2021 | 02:24
Dann bin ich mal echt gespannt auf das Endergebnis!  :d

Spoiler, das ist es nicht. ~;D

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Doc-Byte am 10.09.2021 | 22:22
So, es hat länger gedauert als gedacht, aber ich habe den Plotgenerator jetzt "fertig" gestellt und kann ihn in das Buch integrieren. Ihr könnt gerne ein wenig damit herumspielen, vielleicht habe ich ja irgendwas übersehen, was voll nicht hinhaut. Aber eigentlich schaut es für mich soweit funktional aus. :think:

--> https://www.dropbox.com/s/qyy8zm9xzhtnpy1/Plotgenerator.pdf?dl=0
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: HEXer am 10.09.2021 | 22:44
Kurzes Feedback: macht doch die Karte als Vektordatei und mit stilisierter Spiralgalaxie (zum Beispiel durch runterbrechen auf nur drei oder vier Farbtöne und -flächen. Dann könnt ihr damit so groß werden, wie ihr wollt…
Titel: Re: [Star Reeves] Das Space Western Rollenspiel
Beitrag von: Doc-Byte am 12.09.2021 | 17:01
Die alte Karte müsste im Original eigentlich eine Vektordatei sein, ich mach da bloß eine "normale" Grafikdatei drauß, bevor ich sie einbaue. :think:

---

Zum Thema Update: Der Plotgenerator findet sich jetzt auch in ansehnlicher Form auf Seite 303 im Star Reeves Basis-Handbuch.

(https://www.dropbox.com/s/qldwiftfuwcxdyp/Star%20Reeves%20-%20Das%20Space%20Western%20Rollenspiel.pdf?dl=0)