Tanelorn.net

Medien & Phantastik => Andere Spiele => Table Top => Thema gestartet von: Deep_Impact am 24.04.2018 | 14:24

Titel: [Erzählt mir von] Summoners
Beitrag von: Deep_Impact am 24.04.2018 | 14:24
Gerade bei DICED entdeckt. Das Konzept, dass man einen Beschwörer spielt, der dann Rescourcen erobern muss, um Kreaturen zu beschwören finde ich reizvoll.
https://youtu.be/P5BHRLa73dE?t=14m55s

Betaregelwerk:
http://neverrealm.de/summoners/

Shop:
http://neverrealm.de/shop/obsidianpirscher/
Hat schon jemand gespielt oder sich das angeschaut.

(http://neverrealm.de/wp-content/uploads/2018/03/Obsidianpirscher_1.jpg)(http://neverrealm.de/wp-content/uploads/2016/02/NR82041-3.jpg)(http://neverrealm.de/wp-content/uploads/2017/08/Armeedeal-Wasser-Adept.jpg)(http://neverrealm.de/wp-content/uploads/2018/03/Summoners-Luftelementar-klein-1.jpg)
Titel: Re: [Erzählt mir von] Summoners
Beitrag von: 10aufmW30 am 13.09.2021 | 15:31
Hat das mal wer gespielt?

Klingt echt interessant, die Anzahl der Miniaturen ist überschaubar und vermutlich auch mit ähnlichen Minis (Proxies) gut zu machen.

Bei den Diceonauts, gab letztes Jahr einen Podcast dazu und bei den Teilzeitheiten einen Artikel, beides sehr überzeugend.
https://open.spotify.com/episode/12u4XAHMUYNWXpMFXYgLJ6?si=_tnMzgSLSnWjfutYe7CBzQ&dl_branch=1

Die Einsteigerboxen 35 / 65€ sind bezahlbar, aber vermutlich müsste man gleich zwei Fraktionen bereitstellen ...
Titel: Re: [Erzählt mir von] Summoners
Beitrag von: Hellcat am 28.09.2021 | 14:26
Ich hab's bisher fünf Mal gespielt (heute steht das sechste an) und finde es recht kurzweilig. Gereizt hat mich insbesondere, dass man im Vorfeld eben keine Armeeliste aufstellt, sondern zu Beginn wirklich nur den Beschwörer auf dem Feld hat und dann komplett flexibel auf das reagieren kann was auf dem Feld passiert.

Spielerisch ist es sehr kurzweilig, man hat durch die abwechselnde Zugreihenfolge wenig Leerlauf (kann schon mal vorkommen, ist aber nicht so wie bei Warhammer wo man 15 Minuten rumsitzt und zuschaut wie der Gegner seine Minis über die Platte schiebt) und durch die Reaktionen auch einen taktischen Tiefgang (pariert man lieber einen Angriff, auch wenn man später dann eine Aktion weniger zur Verfügung hat).
Titel: Re: [Erzählt mir von] Summoners
Beitrag von: 10aufmW30 am 28.09.2021 | 14:32
Hast du eine der zwei Einsteigerboxen verwendet (35 & 65€) oder bespielt ihr das mit Bestandsminis?
Titel: Re: [Erzählt mir von] Summoners
Beitrag von: Hellcat am 28.09.2021 | 15:23
Ich hab mir die Adeptenstarter (das sind die zu 65,-€) besorgt, letztenendes kann man das aber auch mit Bestandsminis machen. Die Adeptenstarter bilden aber zumindest einen soliden Grundstock, da hat man alles auch für größere Spiele braucht. Die Novizenstarter überzeugen mich nicht so wirklich, aber wahrscheinlich ist das auch eine Frage wie viel man für Minis ausgeben will.

Wenn du mit Bestandsminis spielst solltest du nur drauf achten, das die Basegröße stimmt. Andernfalls wird es schwierig, wenn man gegen andere Spieler spielen will und die Bases unterschiedlich groß sind.
Titel: Re: [Erzählt mir von] Summoners
Beitrag von: Hellcat am 29.09.2021 | 10:44
Ansonsten findet man hier (https://www.tabletopwelt.de/index.php?/forum/719-summoners/)das offizielle Forum. Wobei da nicht so viel los ist, das meiste läuft halt über Discord. Andererseits hat es in den letzten Wochen noch mal einen Schwung neuer Spieler gegeben, vielleicht ändert sich das mit der Aktivität im Forum ja noch.