Tanelorn.net

Pen & Paper - Spielsysteme => DSA - Das schwarze Auge => DSA5 => Thema gestartet von: Hotzenplot am 23.05.2018 | 15:26

Titel: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Hotzenplot am 23.05.2018 | 15:26
Link zur Gameon-Website mit dem Havena Crowdfunding (https://www.gameontabletop.com/crowdfunding-83.html)

Ab heute, 23.05., ist das Crowdfunding für die neue Havena Spielhilfe gestartet.  :headbang:

Auch für mich hat Havena nach wie vor einen großen Nostalgiefaktor. Das DSA3-Havena (in der Albernia-Box) hat mir zwar nicht wirklich gefallen, aber ich hege große Hoffnungen in das CF, da ich fest daran glaube, dass Ulisses es richtig macht und so eine Art "neues altes" Havena liefert. Meine Erwartungen möchte allerdings auch nicht zu hoch ansetzen, auch wenn ein Ergebnis vom Maßstab der Gareth-Box natürlich großartig wäre.

Edit: Ich bin erschrocken über mich selbst, wie lange mein Finger über dem zweithöchsten Level gekreist ist.  ~;D

Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Uwe-Wan am 23.05.2018 | 15:35
Wer ist denn der Autor?
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Hotzenplot am 23.05.2018 | 15:42
Wer ist denn der Autor?

Anton Weste wird als erster genannt. Ich betreibe normalerweise kein Autoren-Fanboytum, aber der Name ist mir durch die Gareth-Box in Erinnerung geblieben. Aber es hängt ja auch nicht alles an einem Autor, denke ich.
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Hotzenplot am 23.05.2018 | 15:44
134 Backers
16 540€
collected of initial goal 20 000€ (or 83%)

Stand jetzt gerade, das Teil ist seit 14.00 Uhr offen. Krank.

Vielleicht schlägt Havena ja sogar Wege des Fi... äh der Vereinigung?
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Der Narr am 23.05.2018 | 15:48
Ich war vorab sehr interessiert, das sollte mein erstes Ulisses Crowdfunding werden. Leider bin ich wenig beeindruckt. Es wird also ein 128 Seiten Buch mit Plänen darin. Irgendwie fehlt mir da im Moment ein richtiger Teaser. Die Stretch Goals sahen nun auch nicht so spannend aus. Ich warte mal ab, was die späteren Stretch Goals noch bringen werden und vor allem was die Previews verraten werden, was man da eigentlich tatsächlich unterstützt (ich wüsste schon gerne mehr als "128 Seiten Buch mit Plänen"), auch wenn der Autor gut ist.

Irgendwie hatte ich auch mit einem fetten Box Set gerechnet und einer stärkeren Orientierung an Spielleiter.

Bei aktuellem Stand kann ich auch warten, bis das Softcover erscheint.

Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Hotzenplot am 23.05.2018 | 15:59
Kann ich verstehen, ich hatte auch auf so eine fette Box gehofft.

Von den genannten Inhalten interessieren mich vor allem folgende:
•Details zur Unterstadt mit einer eigenen Karte
•Wesenszüge für die Bewohner der einzelnen Stadtteile
•Wissen über die drei Meeresgötter Efferd, Charyptoroth und Numinoru, deren Kulte um die Vorherrschaft in Havena ringen
•Die wichtigsten Meisterpersonen der Stadt

Fokusregeln zum Schwimmen brauche ich nicht wirklich. Aber die o. g. Punkte können, gut umgesetzt, ein tolles Spiel in der Stadt ermöglichen. Gerade die unterschiedlichen Fraktionen der Kulte könnte Anton Weste ja ähnlich umsetzen wie die Fraktionen in Gareth (nur nicht so viele natürlich). Aber wie gesagt, ein Vergleich mit der Gareth-Box wäre gewissermaßen unfair.

Allerdings: Es muss eine deutliche Steigerung zu den bisherigen Regionalspielhilfen unter DSA 5 stattfinden, die mich bisher nicht wirklich anfixen konnten.

Edit: Das Artwork gefällt mir schon recht gut.
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Bildpunktlanze am 23.05.2018 | 16:09
In der Tat fehlt ein attraktives Strechgoal im 30T Bereich....hmm...
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: tartex am 23.05.2018 | 16:21
Also wirklich begeistern tut mich eigentlich nur das Numinoru-Zeug.

128 Seiten sind ja jetzt nicht soo viel. Ich hoffe, dass noch mehrere Mini-Abenteuer oder eine Anthologie dazu kommt. Das war ja bei WdV dann ja eigentlich auch das Interessante (auch wenn die ja noch niemand zu Gesicht bekommen hat.)
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: rillenmanni am 23.05.2018 | 17:14
Also, als ordentliches Stretch Goal muss natürlich eine Ausarbeitung meiner Skizze der Komplettüberarbeitungen von Jüngling am Strand (und von Nurinais Ring) an den Start! :)

https://asboran.de/2016/03/23/dsa-klassiker-zum-wiederentdecken-teil-4/ (Rillizibers Teile)

Ich packe mir allerhöchstens das PDF drauf, um an die digitalen DSA1-Havena-Dateien heranzukommen. Gedruckt habe ich sie ja schon seit ich noch klein gewesen bin.
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Zohltan am 23.05.2018 | 17:30
Bei aktuellem Stand kann ich auch warten, bis das Softcover erscheint.

Puh. Da bin ich jetzt irgendwie auch... ich dachte nicht, dass es sich nur um ein 128 Seiten Büchlein handelt. Aktuell ist ja das Layout und die Schrift nicht gerade vorteilhaft, so dass der Inhalt ja nochmal ein wenig runter geht. Minus die Regeln eben... Hatte mit was anderem gerechnet, als von der Garethbox TM gesprochen wurde...
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Andhur am 23.05.2018 | 17:41
Ach, was soll der Geiz. Ist ja für einen guten Zweck!  :d

Ich hoffe ja noch auf das Stretch Goal "Havena-Handtuch". >;D
...für den gepflegten Badeurlaub 2019.
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Zohltan am 23.05.2018 | 17:48
Ach, was soll der Geiz. Ist ja für einen guten Zweck!  :d

Für den Guten Zweck ist System Matters!   :headbang:

Ulisses ist das Großkapital  :Ironie:
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Kreggen am 23.05.2018 | 18:00
Na holla. 109% erreicht am ersten Tag, nach knapp 4 Stunden. DSA halt. Ich wollte auch mitmachen und hatte auf eine coole Stadtbeschreibung mit allem HickHack gehofft. Mal sehen. Das Artwork geällt zumindest. Vielleicht lege ich neben dem Buch noch einen Satz Würfel und die Stadtkarten drauf, leider sind die dann nicht als PDF dabei. Aber Heldenbrevier, Abenteuer, Retrobox und Soundtrack brauch ich nicht.
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Marask am 23.05.2018 | 18:06
Hab ich nicht, auch hier im Forum, gelesen, dass Ulisses sicherlich nieeemals nicht "reguläre" DSA-Produkte krautfunden würde? :D
Nun ist es also doch schon weit...Wobei ich den Versuch der Erklärung seitens Ulisses, warum sie das per CF bringen, löblich finde :)
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Bildpunktlanze am 23.05.2018 | 21:44
Jetzt  gleixh 30000 Tacken .Sowas kann man nicht oft wiederholen. Bin gespannt ob es in Zukunft noch ein weiteres DSA CF in diesem Format soweit bringen kann...

Edith meint: Eine DnD 5e OGL Version von Aventurien vielleicht...
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Aedin Madasohn am 23.05.2018 | 21:52
Sowas kann man nicht oft wiederholen. Bin gespannt ob in Zukunft noch ein weiteres DSA CF in diesem Format soweit bringen kann...

solange wie "128 Seiten" auch 128 Seiten Aventurien-feeling liefern, wird der Fandom alles an Text (ingame/Beschreibungen/Abenteueraufhänger etc.pp) schlicht molochartig verschlingen  ;)
Probleme werden sich erst dann einstellen, wenn halt grottig schlecht am Publikum vorbei geschrieben wird.

Solange fandom-Aventurien drin ist, wird der Gaul noch einige Strecken vor sich haben bis zur Rente  ~;D
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Uwe-Wan am 23.05.2018 | 22:25
Wieso ist das denn keine Box? Oder wird es das noch als Stretch Goal geben? Wäre cool.
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Jens am 24.05.2018 | 06:47
Jetzt  gleixh 30000 Tacken .Sowas kann man nicht oft wiederholen.
Ich denke schon, denn auch wenn ich mich jetzt nicht so brennend für Havena begeisterte wie andere hier, gibt es genug Fans die sowas regelmäßig finanzieren werden. Und je mehr Leute davon mitbekommen, desto mehr werden auch mitmachen (nicht alle, aber immer wieder einige mehr).

So lange Ulisses einigermaßen pünktlich abliefert und die "Ich will aber eine besondere Limited Edition haben" Kunden bedient, wird der Rubel rollen. Und ich mache halt mit, wenn etwas interessantes kommt.

Mit weiteren Fundings warte ich aber, bis ich mein erstes Produkt davon in der Hand habe oder aber etwas mich kauftechnisch so triggert, das ich nicht warten kann.

Wobei das auch wieder doof ist, weil ja NACH einem Crowdfunding das Warten erst BEGINNT... :-\
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Just_Flo am 24.05.2018 | 07:15
Havena? Total irrelevant für mich. Brauche ich nicht. Werde ich wohl nie bespielen. Aber die PDF-Version von allem ist schon gebackt.
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Hotzenplot am 24.05.2018 | 11:00
Stand jetzt:
327 Backers
35 590€
collected of initial goal 20 000€ (or 178%)

Bin mal gespannt, was noch für Stretchgoals kommen. Silvanas Befreiung PDF ist schon mal dabei und die benötigten 40000 € für das auf DSA5 geupdatete Abenteuer in Buchform wird mit Sicherheit auch geknackt. Darauf bin ich sehr gespannt! Keine Ahnung, ob ich das jemals spielen werde. Aber eine Havena-Kampagne kann ich mir durchaus vorstellen. So in 4-7 Jahren, wenn ich meine aktuelle Großkampagne alle geleitet habe.  ~;D
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: tartex am 24.05.2018 | 12:21
Meine Wunsch: Das Abenteuer beginnt!/Graubarts Haus auch noch upgedatet.

Tödlicher Wein als zweite alte Havena-Anthologie ist wohl auch noch Pflichtprogramm. Und Das Haus des Mantikors gehört ja irgendwie auch noch dazu. (Nicht, dass ich die nochmals brauche.)
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Bildpunktlanze am 24.05.2018 | 13:10


So lange Ulisses einigermaßen pünktlich abliefert und die "Ich will aber eine besondere Limited Edition haben" Kunden bedient, wird der Rubel rollen. Und ich mache halt mit, wenn etwas interessantes kommt.


Du meinst das Ulisses zusammen mit dieser kernKundschaft gemeinsam in den Sonnenuntergang schippern werden..da könntest Du recht haben.

Leider bin ich selbst zu alt um die sich daraus ergebenen Rollenspieltrödelläden nach Wohnungsauflösungen noch erleben zu dürfen ;-)
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Der Narr am 24.05.2018 | 16:10
Was mich ein wenig abturnt ist, dass bei der Hafenmeister-Pledge das Abenteuer Grauen aus dem Nebel nicht mal als PDF dabei ist.

Ich glaube am Ende fahre ich am besten, einfach die 30-Euro-Pledge für alle PDF zu nehmen und das eigentliche Buch ggf. später separat zu kaufen, wobei ich auch die Karten gerne hätte :-/. Aber auch da ist es womöglich günstiger, Buch + Karten separat zu kaufen, als zu der 60 Euro Pledge dann das Grauen aus dem Nebel Abenteuer separat zu kaufen (falls vom Buch später eine Softcover Ausgabe kommt, da ich bisher von DSA 5 nur Softcover habe und ich in meiner Sammlung eigentlich ungern jetzt ein Hardcover herausragen hätte finde ich eh etwas schade, dass es die Option nicht gibt).

Mich hätte eine Pledge gereizt für die eigentlichen Druckwerke, also Grundbuch + Karten + Abenteuer, ohne den ganzen Merchandise (wozu ich auch das Heldenbrevier zähle). Ich finde die Vorstellung, so etwas haben zu wollen, eigentlich auch gar nicht so abwegig und bin etwas überrascht, dass man daran nicht gedacht hat. 

Das finde ich alles nervig, kann ich nur beobachten und 48 Stunden vor Ende dann in Excel ausrechnen mit welchem Angebot ich am günstigsten wegkomme :P. Habe mir jedenfalls mal einen Termin für den 11. Juni im Kalender gemacht und bis dahin raus aus dem Crowdfunding :P.
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Wellentänzer am 24.05.2018 | 17:08
Den Post vom Narr finde ich total nachvollziehbar. Ich habe den Hafenmeister plus Abenteuer genommen. Freu mich drauf und hoffe, dass die Spielhilfe so cool wird wie Gareth. Ansonsten finde ich es ehrlich gesagt klasse, dass Havena im Vergleich nicht ganz so monumental ausfällt wie Gareth. bei Gareth habe ich nämlich immer mal quergelesen, aber insgesamt war mir das ein zu dickes Brett. Havena passt deutlich besser zu meinen Bedürfnissen.
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Jens am 24.05.2018 | 17:28
Es ist ja nur eine Stadt, keine ganze Regionalspielhilfe. Aber auch deutlich zu dick dafür, einfach eine Stadtbeschreibung in einer solchen zu sein. Eigentlich gar nicht übel - wenn man die Stadt mag.
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Aedin Madasohn am 24.05.2018 | 17:34
ja, Havena hat schon Potential. Ein eigenes Buch mit rund 120 Seiten Input lassen sich da schon füllen.
ist halt DSA. Da darf es auch schon mal seeeehr ins Detail gehen
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Iona am 24.05.2018 | 17:57
Ich habe die alte Havena-Box (die ich lediglich mal ausgeliehen hatte und daher nicht besitze) in guter Erinnerung und sehe sie sogar als durchaus auch in anderen Systemen einsetzbare Stadtbeschreibung.

Daher bin ich auch beim PDF-Bundle dabei in der Hoffnung, dass dies bei der Neuauflage ähnlich möglich ist :)
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: TeichDragon am 24.05.2018 | 18:08
Die Gareth-Box ist während des Entstehungsprozesses auch etwas.... "ausgeufert"
Das war vorher nie so geplant.

Teaser kommen übrigens noch, sagt Ulisses-Philipp.
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Hotzenplot am 25.05.2018 | 09:21
Das finde ich alles nervig, kann ich nur beobachten und 48 Stunden vor Ende dann in Excel ausrechnen mit welchem Angebot ich am günstigsten wegkomme :P. Habe mir jedenfalls mal einen Termin für den 11. Juni im Kalender gemacht und bis dahin raus aus dem Crowdfunding :P.
Nette Idee. Für mich selbst ist das allerdings nicht so sehr ein Rechenexempel. Aber ich kann es verstehen, wenn man lieber genau den Kosten-Nutzen-Faktor errechnen will. Die Havena-SH ist auch erst das zweite CF, wo ich ein bisschen mehr Geld investiere. Das erste, wo ich das gemacht habe, war Mutant Year Zero. Da habe ich auch mehr so aus dem Gefühl relativ hoch angesetzt und bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden, ohne jemals genau nachgerechnet zu haben.
Ich habe den Schatzsucher genommen und ein paar von den Extras (z. b. mehr Würfel und die Retro-Box) noch hinzugenommen. Das passt ganz gut zu dem Ergebnis, was ich haben möchte inklusive einer Unterstützung für das Projekt.

Ich habe die alte Havena-Box (die ich lediglich mal ausgeliehen hatte und daher nicht besitze) in guter Erinnerung und sehe sie sogar als durchaus auch in anderen Systemen einsetzbare Stadtbeschreibung.
War zumindest damals auch so angedacht, als relativ frei verwendbare Fantasystadt. Ich glaube, das ist auch der Grund, warum da so einige Merkwürdigkeiten drin waren wie die Vampire und so.  ::) ;D
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Der Narr am 25.05.2018 | 09:43
Mich stecken halt diese CF-Hypes nicht so an und an epischen Sammlerausgaben habe ich kein Interesse. Ich suche mir die Sachen raus, die ich gebrauchen kann bzw. mich interessieren. Und dann möchte ich dafür auch nicht mehr ausgeben als nötig. Ich bin ehrlich gesagt auch ein wenig gespannt, was da am Ende bei rauskommt. Ich möchte anmerken, dass ich so auch noch nie bei einem Crowdfunding vorgehen musste bzw. das war auch noch nie nötig, weil ich sonst immer sehr schnell eine Stufe sah, die genau richtig für mich war, meistens sowas wie "das eigentliche Teil gedruckt und alles andere als PDF dazu" :-/.

Der Witz ist, dass ich gar kein Interesse an den Zusatz-Abenteuern gehabt hätte, wenn die nicht durch das Crowdfunding mitfinanziert würden :P.
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Exar am 25.05.2018 | 13:17
Ich bin zwar grundsätzlich interessiert an der Box, aber die verschiedenen Stufen gefallen mir bislang nicht so recht.
Manches finde ich gut, andere Dinge brauche ich nicht.

Ein modularer Aufbau wäre klasse, falls irgendwie umsetzbar.
Ich picke mir die Teile raus, die ich will und der Endbetrag setzt sich aus der gesamten Menge zusammen.
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: TeichDragon am 26.05.2018 | 15:07
Meine Wunsch: Das Abenteuer beginnt!/Graubarts Haus auch noch upgedatet.

Tödlicher Wein als zweite alte Havena-Anthologie ist wohl auch noch Pflichtprogramm. Und Das Haus des Mantikors gehört ja irgendwie auch noch dazu. (Nicht, dass ich die nochmals brauche.)

Die Neuauflage alter ABs ist halt eine fiese rechtliche Frickelage, die leider nicht immer klappt.
Deinen Wunsch kann ich gut verstehen, aber das ist halt nicht so einfach.
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: tartex am 27.05.2018 | 00:11
Die Neuauflage alter ABs ist halt eine fiese rechtliche Frickelage, die leider nicht immer klappt.

Mein einziger Wunsch war Graubarts Haus (der Solo-Einstieg zu Silvanas Befreieung) und nachdem es denselben Autor wie Silvanas Befreiung hat und aus dem selben Buch stammt, kann das doch nicht so schwer sein, oder?
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Just_Flo am 27.05.2018 | 09:15
Die Antwort kann dir nur der Autor geben ...
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: tartex am 27.05.2018 | 11:10
Die Antwort kann dir nur der Autor geben ...

Ja, allerdings ist Kiesow doch schon einige Jahrzehnte nicht mehr ansprechbar. Außer vielleicht für Hadmar von Wieser, wenn der mal wieder einen Eso-Trip hat.  ;)
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: TeichDragon am 27.05.2018 | 13:13
Sachen von Kiesow sollten kein Problem sein....
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Hotzenplot am 29.05.2018 | 08:40
Stand jetzt:

596 Backers
65 042 € (325%) Amount raised


Neue Abenteuer sind jetzt dabei, finde ich super. Und die Abenteuerskizze von Anton Weste wird sicher auch noch geknackt in den nächsten Tagen.
Ich freu´ mich nach wie vor drauf. Vielleicht aktiviere ich sogar meinen Bruder nochmal für eine Mini-Runde in Havena, schließlich haben wir dort 1985 angefangen.  :headbang:
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Tyloniakles am 29.05.2018 | 09:05
So ein Sword&Sorcery-Havena mit Blades in the Dark oder Dungeon World bespielen. Hmja.

Ich hoffe, dass sie auch ein paar weird things drin lassen. Anton Weste liefert eigentlich immer gute Sachen ab.
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Exar am 29.05.2018 | 10:12
65 042 € (325%) Amount raised

Und da behaupten alle immer, DSA5 sei so unbeliebt.  :o
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Just_Flo am 29.05.2018 | 10:23
Also bitte nur 325% früher in der schlechten alten Zeit wären das sicher 3 250% oder gar 32 500% geworden. Also damals, als Corwdfounding nicht notwendig war ...

Und jetzt ernsthaft: Dies ist eine coole super Sache.
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Hotzenplot am 29.05.2018 | 10:23
Ich hoffe, dass sie auch ein paar weird things drin lassen. Anton Weste liefert eigentlich immer gute Sachen ab.

Das ist auch meine Hoffnung. Die damalige Albernia-Spielhilfe (die Box) war ja sehr - gutbürgerlich bis nüchtern. :)

 
Und da behaupten alle immer, DSA5 sei so unbeliebt.  :o

Ich weiß nicht, behaupten das noch welche? Sind diese Stimmen nicht längst verstummt? Es gibt noch ein paar "Ewiggestrige", die in den Foren rummeckern, aber das war ja schon immer so.
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: First Orko am 29.05.2018 | 10:26
Bin ja ziemlicher Havena-Fan - und zwar nur auf Basis der Infos in der Albernia-Box und den "Der letzte Held" - Fanerweiterungen.
Ehrlicher Rat der Profis: Sollte ich mir die Neuauflage der Retro-Box gönnen oder doch besser "Versunkene Geheimnisse", bzw beides? Oder anders gefragt: Kann jemand auch ohne nostalgische Gefühle Spass an der originalen Box haben...?
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Exar am 29.05.2018 | 10:28
Ich weiß nicht, behaupten das noch welche? Sind diese Stimmen nicht längst verstummt? Es gibt noch ein paar "Ewiggestrige", die in den Foren rummeckern, aber das war ja schon immer so.

Den Eindruck hatte ich zumindest in Foren, mit anderen Spielern und auf Cons.
Womöglich ist das aber nur deshalb, weil die halt alle gerne meckern.  ;D
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Hotzenplot am 29.05.2018 | 10:38
Bin ja ziemlicher Havena-Fan - und zwar nur auf Basis der Infos in der Albernia-Box und den "Der letzte Held" - Fanerweiterungen.
Ehrlicher Rat der Profis: Sollte ich mir die Neuauflage der Retro-Box gönnen oder doch besser "Versunkene Geheimnisse", bzw beides? Oder anders gefragt: Kann jemand auch ohne nostalgische Gefühle Spass an der originalen Box haben...?
Mmh, nicht so einfach zu sagen. Aus dem Bauch heraus: lass es, ist dafür zu teuer. Oder hole dir dann für weniger Geld eine gebrauchte Original-Box, wenn die neue raus ist. Alternativ kann ich dir die Original-Box mal zum nächsten Treffen mitbringen und du schaust rein. Dann kannst du dir noch überlegen, ob du das Teil (nach-)kaufst.

 
Den Eindruck hatte ich zumindest in Foren, mit anderen Spielern und auf Cons.
Womöglich ist das aber nur deshalb, weil die halt alle gerne meckern.  ;D

Verstehe. Ja, der Eindruck entsteht auch schnell. Aber ich glaube, wenn in ein paar Jahren dann doch die meisten umgestellt haben, wird man das genauso vergessen wie das Gemecker der Editionswechsel davor.
Ich glaube auch, dass ein Großteil des MIMIMI gar nicht unbedingt aufgrund der Regeländerungen aufgrund des Editionswechsels erfolgt, sondern wegen der Änderungen im Umgang mit dem Setting inkl. Metaplot und Hintergrund allgemein.
Deswegen bin ich gespannt, wie die neue Havena-Spielhilfe aufgenommen wird. Die Gefahr, potenziell Alt-Fans und Nostalgiker zu "verärgern" ist ja groß.  8]
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: TeichDragon am 29.05.2018 | 10:54
Bin ja ziemlicher Havena-Fan - und zwar nur auf Basis der Infos in der Albernia-Box und den "Der letzte Held" - Fanerweiterungen.
Ehrlicher Rat der Profis: Sollte ich mir die Neuauflage der Retro-Box gönnen oder doch besser "Versunkene Geheimnisse", bzw beides? Oder anders gefragt: Kann jemand auch ohne nostalgische Gefühle Spass an der originalen Box haben...?

Ich würde auch behaupten, ohne eine gewisse Portion Nostalgie wirst Du nicht sooo viel Spaß an der alten Box haben.
Das Ding ist halt von 1985 (bzw. 86 in zweiter Auflage), das merkt man schon.
Hol dir lieber die neue SSH und guck Dir die Box mal bei jemand anders an.

Funfact: Ich hatte nicht mehr auf dem Schirm, das man lt. der alten Box bei der Zufalls-Begegnungstabelle in Havena auf Oger, Trolle oder Höhlenspinnen treffen kann. WTF???
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: First Orko am 29.05.2018 | 10:55
Danke für die Einschätzungen, entspricht auch in etwa meiner Intuition.

@Hotze: Wegen des Angebots zur Ansicht melde ich mich ggf. nochmal vor dem Treffen  :d
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: tartex am 29.05.2018 | 11:10
Funfact: Ich hatte nicht mehr auf dem Schirm, das man lt. der alten Box bei der Zufalls-Begegnungstabelle in Havena auf Oger, Trolle oder Höhlenspinnen treffen kann. WTF???

Wurde im Tanelorn schon  vor ein paar Jahren ausgiebig diskutiert. (https://www.tanelorn.net/index.php/topic,82666.msg134340861.html#msg134340861)

Hier ging das Brainstorming dann fröhlich weiter (https://www.tanelorn.net/index.php?topic=102322.0).
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: rillenmanni am 29.05.2018 | 14:58
"Nostalgie" ist auch wieder so ein Wort, Orko Prime. Mit der Havena-Box zu spielen, verleiht eben ein ganz anderes Spielgefühl. Du musst mit spartanischen Informationen zurecht kommen. Die beiden Hefte verleihen dem ganzen einen etwas "ortsbasierten" Touch, weil Grundriss auf Grundriss folgt. Und die Hintergrund-Info ist halt DSA1-Info - die lässt jeden kotzen und rufen "DSA1 ist soo scheiße! Die hatten ja alle keine Ahnung vom Hintergrund!", der nicht den Schritt neben seine weitere DSA-Sozialisation schafft und akzeptiert, dass die Dinge eben anders waren (nicht schlechter) und auch anders sein sollten, wenn man sich entschließt, DSA1 zu spielen.

Bei mir sitzt das Geld offensichtlich lockerer als beim Plotzenhotz.:) Daher wäre meine Frage für Dich: Hast Du die Zeit für ein Dutzend rattenscharfer Havena-Abende?

Falls ja, dann würde ich Dir raten: Hole Dir die DSA1-Box (ob im Kraut oder bei ebay), hole Dir die beiden DSA1-Havena-Abenteuer-Bände, deren Abenteuer teils tatsächlich OK sind, versinke ein bisschen in allem und dann ran ans Spiel!

Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: tartex am 29.05.2018 | 15:12
Und die Hintergrund-Info ist halt DSA1-Info - die lässt jeden kotzen und rufen "DSA1 ist soo scheiße! Die hatten ja alle keine Ahnung vom Hintergrund!", der nicht den Schritt neben seine weitere DSA-Sozialisation schafft und akzeptiert, dass die Dinge eben anders waren (nicht schlechter) und auch anders sein sollten, wenn man sich entschließt, DSA1 zu spielen.

Also für mich war die Havena-Box die klare DSA2+isierung von Aventurien und schon viel zu weit weg vom Havena der Basix-Box. Statt Monster und Moder gab es die Aufflistung so ziemlich aller Zunftvorstände mit Namen. Highlight war dann ein Vampir, der keine anderen Vampire erzeugen konnte, weil das "zu heftig" wäre, und ein Papagei der mal ein Prinz war, aber sich wohl nie zurückverwandeln würde können. Brauchbare Plothooks gab es in der ganzen Box beinahe weniger als im ersten Absatz vom Buch der Abenteuer.

Die Anthologien verzichteten auch auf so gut wie jedes fantastische Element. Stattdessen durfte man wie TKKG fiese Dealer in der Schule ausheben oder einen verlorenen Schoßhund suchen.
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Hotzenplot am 29.05.2018 | 15:22
Naja, du bist halt ein Verfechter der ersten Stunde. Ich sehe das anders. Mit dem "Abenteuer-Großband" hatte ich damals viel Spaß, obwohl mir tatsächlich das mit dem Schoßhund als cooler Junge zu uncool war. ;)
Die Box fand ich damals halt auch gut, nur eben heute nicht mehr zeitgemäß. Dass ich mir die Retro-Version hole, ist wirklich reiner Nostalgiefaktor, zumal ich das alte Ding ja noch hier rumfliegen habe.
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: tartex am 29.05.2018 | 15:27
Naja, du bist halt ein Verfechter der ersten Stunde.

Ich sehe mich eher als Verfechter von Fantasy und Sense of Wonder in der Fantasy. Aber Sword&Sorcery geht schon auch.  Und gritty auch.

Aber Fäntelaltermarkt ist nicht so meines.

Und wir haben auch lange mit der Box gespielt, aber geflasht hat es mich halt nicht mehr, trotz Abhängen in Esche&Kork, und bin dann als Spielleiter mit DSA2 von DSA zu Marvel Super Heroes (und dann Shadowrun und dann TMNT und Talislanta) übergewechselt.
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Greifenklause am 29.05.2018 | 15:29
Für meinen "Havena Noir"-Plan (inkl Lichtspielhaus und angedeuteten Orkrassismus*) werde ich jedenfalls alle Produkte über Havena ausnehmen und neu verwerten, insbesondere die DSAblau und DSArot-Produkte bzw die alte Box betreffend Havena.**

* Ne Halbelfengeheimpolizei muss auch noch rein. Einfach mal alte Bälle aufnehmen und ganz anders als gesetzt zurückspielen.

EDIT
** Nicht mit einer "Alles muss rein"-Mentalität. Eher mit einem "gehobenem Looting-Ansatz".....
Man sollte Hintergrundregelwerke viel öfter looten als "original" spielen.
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Hotzenplot am 4.06.2018 | 09:33
So, nach 1,5 Wochen dieser Zwischenstand:

793 Backers
87 110 € (436%)

Bin jetzt noch von Schatzsucher auf Küstenschmuggler umgestiegen. Dort gibt es die normale Buchvariante und nicht deluxe. Ich kann mit den Deluxe-Covern nichts anfangen. Fand die schon zu DSA4-Zeiten schlechter als die "normalen".
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Boba Fett am 4.06.2018 | 09:53
Hotze, schriebst Du nicht letztens, dass Du nicht mehr DSA sammeln wolltest? ;)
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Exar am 4.06.2018 | 10:35
Hat das entsprechende Thema nicht den Untertitel "und warum ich wieder angefangen habe"? :D
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Hotzenplot am 4.06.2018 | 10:41
Hotze, schriebst Du nicht letztens, dass Du nicht mehr DSA sammeln wolltest? ;)

Hat das entsprechende Thema nicht den Untertitel "und warum ich wieder angefangen habe"? :D

So ist es. Boba, du bist nicht up to date ^^
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Boba Fett am 4.06.2018 | 10:45
So ist es. Boba, du bist nicht up to date ^^

So ist das im Alter... ;)
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Greifenklause am 4.06.2018 | 11:03
Als du noch mein Namenspate warst, warst du fitter, Boba Fett!
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Hotzenplot am 6.06.2018 | 08:25
Oh man, jetzt gibt's Plüschis als Bonus. Von sowas halte ich ja gar nichts. Die T-Shirts sind genauso unnötig. Was kommt als nächstes? Wieder ein Badetuch? Nicht, dass ich was gegen die Produkte als solches habe, kann sich gerne jeder kaufen, aber bitte nicht als Bonus beim CF. Ich habe an einem ROLLENSPIEL-CF teilgenommen und will ROLLENSPIEL-Produkte haben.

Link zur Gameon-Website mit dem Havena Crowdfunding (https://www.gameontabletop.com/crowdfunding-83.html)
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Faras Damion am 6.06.2018 | 08:49
So unterschiedlich ist man. Ich habe mich über die Plüschtiere gefreut. Dafür kann ich mit Lesezeichen, Postern und Heldendokumenten gar nichts anfangen.

Der Yo'nahoh ist das einzige physische Produkt, dass ich kaufen werde und wird ein Geschenk für die Blutige See/Bahamuths Fluch Spielleiterin. :)

Aber allgemein gesprochen denke ich, dass gerade so neues Zeug wie Plüschtiere sehr gut an Crowdfundings getestet werden können. Keine Ahnung, wie die Produktionskosten inklusive Festkosten sind, aber der Lagerraum-pro-Item ist sehr groß, daher sollte man eine sinnvolle Anzahl auf Vorrät legen.
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Hotzenplot am 6.06.2018 | 10:09
Aber allgemein gesprochen denke ich, dass gerade so neues Zeug wie Plüschtiere sehr gut an Crowdfundings getestet werden können. Keine Ahnung, wie die Produktionskosten inklusive Festkosten sind, aber der Lagerraum-pro-Item ist sehr groß, daher sollte man eine sinnvolle Anzahl auf Vorrät legen.
Ja, kann ich auch verstehen. Ist ja jetzt auch keine Katastrophe. Am meisten hoffe ich eben auf Abenteuer, Zusatzspielhilfen und sowas in der Art.
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Exar am 6.06.2018 | 10:27
Ich persönlich halte davon zwar auch nicht viel, aber so ein Zeug kann man meist wunderbar verschenken.
Irgendwer findet sich immer, dem man damit eine Freude machen kann oder sich bedanken.
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: rillenmanni am 6.06.2018 | 10:58
Aber dafür macht man (?), mache ich nicht am Krauti mit. Ich will Rollokram. (Oder meinethalben eine alte Unterhose von Reinhold H. Mai von 1985, einem der wahren Helden, die sich um Havena verdient gemacht haben. :)) Ich will, dass jemand für mich Infos verzapft. Spielmaterialien.

Das ist noch ein Grund, weshalb ich mich bei solchen Sachen vornehmlich mit PDF begnüge: Man wird nicht mit dem ganzen Kram zugemüllt.
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Uwe-Wan am 6.06.2018 | 12:09
Handtücher sind doch bombe, vgl. das kultige Cro-Mags-Teil: https://www.merchlimited.com/products/cro-mags-aoq-beach-towel
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: tartex am 6.06.2018 | 12:18
Ich persönlich halte davon zwar auch nicht viel, aber so ein Zeug kann man meist wunderbar verschenken.
Irgendwer findet sich immer, dem man damit eine Freude machen kann oder sich bedanken.

Und dann weinen die Leute heimlich zu Hause, weil sie mehr Spielzeug gekriegt haben, als in ihr Haus passt. Und im Endeffekt verrottet alles. Habe das von einem Freund von einem Freund gehört...
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Ginster am 6.06.2018 | 12:34
No one can win against kipple.
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Exar am 6.06.2018 | 12:36
Und dann weinen die Leute heimlich zu Hause, weil sie mehr Spielzeug gekriegt haben, als in ihr Haus passt. Und im Endeffekt verrottet alles. Habe das von einem Freund von einem Freund gehört...
Zuviel von allem möglichen Kram haben wir doch alle.
Nach dem Prinzip dürfte ich eigentlich gar nichts mehr kaufen. :D
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Hotzenplot am 6.06.2018 | 14:17
Es gibt also demnächst auch einen pile of shame mit Plüschis?  >;D
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Engor am 6.06.2018 | 15:13
Ich sehe das insofern gespannt, dass ich abseits der Basissachen (Regionalspielhilfe, Kartenwerk, Abenteuer, Heldenbrevier) irgendwo ein ordentliches Mittelding zwischen für mich vollkommen unnützen Sachen (T-Shirts,Plüschtiere) und alten bzw. überarbeiteten Sachen (alte Box, Roman, Silvana-Heldenwerk, überarbeitetes Abenteuer) und neuen Sachen (Zusatzheft, Auf ins Abenteuer-Heft) erkenne.
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Boba Fett am 6.06.2018 | 15:21
Oh man, jetzt gibt's Plüschis als Bonus.
...
Was kommt als nächstes?

Ein LEGO-Modell der Prinzessin Emer Brücke...
-scnr-

(wobei ich das sogar haben wollen würde)
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Weltengeist am 6.06.2018 | 16:49
Ein LEGO-Modell der Prinzessin Emer Brücke...
-scnr-

Bring mich nicht auf Ideen... ~;D
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Boba Fett am 6.06.2018 | 16:54
Bring mich nicht auf Ideen... ~;D

Mach doch, mach doch!
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Hotzenplot am 6.06.2018 | 17:00
LEGO-Modelle von bestimmten Örtlichkeiten gingen bestimmt wie verrückt. Arras de Mott als ikonischer Ort der G7 ginge bestimmt weg wie warme Semmeln.  :headbang:
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Faras Damion am 6.06.2018 | 17:41
Bring mich nicht auf Ideen... ~;D

Klick mich:
http://www.ulisses-spiele.de/neuigkeiten/2015-05-22-dsa-lego-die-anleitung-fuer-den-magierturm/ (http://www.ulisses-spiele.de/neuigkeiten/2015-05-22-dsa-lego-die-anleitung-fuer-den-magierturm/)

 ;D
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Weltengeist am 6.06.2018 | 18:21
LEGO-Modelle von bestimmten Örtlichkeiten gingen bestimmt wie verrückt. Arras de Mott als ikonischer Ort der G7 ginge bestimmt weg wie warme Semmeln.  :headbang:

Ihr wisst aber schon, dass für Lego Ideas "weggehen wie warme Semmeln" heißt, dass es sich ein paar hunderttausend mal verkaufen müsste? ;)
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Hotzenplot am 7.06.2018 | 13:24
Ihr wisst aber schon, dass für Lego Ideas "weggehen wie warme Semmeln" heißt, dass es sich ein paar hunderttausend mal verkaufen müsste? ;)

Na, ich meinte eher so in Spielerkreisen. Dass das die Marke LEGO kaum interessieren dürfte, ist klar. Naja, ich bastel mir mein Arras de Mott dann selbst. Genug LEGO habe bis dahin vermutlich in Reichweite.

@Topic:
https://www.gameontabletop.com/crowdfunding-83.html

Kurz vor der 100.000 Euro Grenze.

891 Backers

99 173 € (496%)
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Ninkasi am 7.06.2018 | 16:57
Das Havena Crodfunding packt micht jetzt nicht sonderlich. Finde es auch recht überflüssig. Havena zieht natürlich am meisten von der Nostalgie her, die 100.000 überraschen da nicht. Nun ja mit dem gedruckten Buch bin ich jedenfalls dabei.
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Hotzenplot am 11.06.2018 | 14:02
Drei Tage vor dem Ende sieht es heute so aus:

1 126 Backers

130 954 € (655%)

Finde ich schon eine sehr gute Quote. Die Nordcon scheint wohl auch nochmal richtig was gebracht zu haben.

Die noch erreichbare Retroauflage von Tödlicher Wein (bei 133.000 €) löst natürlich wieder DSA-Nostalgie aus: Kinderzimmer, mein Bruder und ich jeweils auf unseren Betten hockend und der "Tödliche Wein" killt fast seine beiden Helden. Nur fast, sonst hätte ich wieder auf´s Maul bekommen. Prioritäten und so. ^^

Edit: Die letzten beiden Spielhilfen, die möglicherweise noch erreicht werden, über Charpytoroth bzw. Numinoru klingen auch sehr interessant.
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Hotzenplot am 12.06.2018 | 16:35
Update:
22 Stunden vor Ende

1 246 Backers
147 777 € (739%)

Hört sich doch ganz gut an und stimmt positiv für die Zukunft. Ich glaube zwar kaum, dass die "normalen" RSH als CF kommen, aber für ein paar Highlights könnte ich mir das vorstellen.

Ich gehe übrigens schwer davon aus, dass mein Namensvorschlag für den albernischen Katzenhexer aus Havena einen Weg ins offizielle Aventurien findet. Ich hatte auf Facebook mit "Muschirik" abgestimmt.
VOTE FOR MUSCHIRIK! (Facebook-link) (https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=10156803500134063&id=38868149062)
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Zohltan am 12.06.2018 | 16:48
In der DSA Community ist auf jeden Fall noch ne Menge Geld drin.

Ich finde es beeindruckend wie viel Geld in das CF fließt. Ich glaube zwar auch nicht, dass man jetzt viele CF nacheinander macht, aber es wird ja einen Grund haben, warum man sich dann für das Havena CF umentschieden hat, nachdem man den Band erst regulär raus bringen wollte...

Freu mich für Ulisses.
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Aedin Madasohn am 12.06.2018 | 17:09
naja, immerhin stellt ein CF mit seinen goals ja auch eine echt aussagekräftige Antwort für "was wollt ihr?" dar.
tönen im Forum/Facebook "was" man gerne hätten und anschließend kaufen, wenn es im Laden bereitliegt, sind ja zwei verschiedene paar Schuhe  ;)
hier wird klar Farbe bekannt

wenn Nostalgieprodukte, Badehandtücher, Retrotext-PDFs und die soundsovielte Behandlung einer Erzdämonin (Wege der Magie, HA, Traktatum...) ziehen,
ja dann soll ein jeder doch glücklich werden mit seiner Sammelleidenschaft  :d

Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Hotzenplot am 13.06.2018 | 12:03
Wow, innerhalb von ca. 20 Stunden 30TSD Euro drauf. Hammer. Hätte nicht gedacht, dass es doch so viel wird. Hat ja schon fast WdV-Potenzial.

Stand jetzt (12 Uhr)
1 466 Backers
179 686 € (898%)

https://www.gameontabletop.com/crowdfunding-83.html

Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Ninkasi am 13.06.2018 | 12:51
Viel Geld reingekommen, aber die Ziele und Prämien: Gähn.
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Hotzenplot am 13.06.2018 | 13:02
Viel Geld reingekommen, aber die Ziele und Prämien: Gähn.
Für mich kann ich sagen: zum Glück nur teilweise gähn  ;)

Gähn: Plüschis, Desktophintergründe, Poster, Fanaufkleber (wtf) (also eigentlich alles an klassischem Fanboywanking-Zeug)

Hurray: Spielhilfen, Abenteuer, Romane (in der Reihenfolge)

Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Jens am 13.06.2018 | 13:18
Och ich würde mich schon über ein Plüschi von Charyptoroth freuen... Ich würde nur keins kaufen.
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Uwe-Wan am 13.06.2018 | 13:46
Viel Geld reingekommen, aber die Ziele und Prämien: Gähn.

Ging mir leider auch so.
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Faras Damion am 13.06.2018 | 14:06
Ich bin mehr als zufrieden.

Stadtbeschreibung(Pdf) + 7x Pdf-Kurzabenteuer + 1x Ebook + digitales Stadtkartenset + Ingame-Zeitung + ein paar Minispielhilfen
(plus weiteres Zeug, dass ich nicht brauche wie die digitale Retrobox)

Für 30 Euro gefällt mir das.  :)

Wenn man kein Totholz braucht, ist man bei den Ulisses Crowdfundings gut aufgehoben. :)
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Teylen am 13.06.2018 | 14:06
An dem Tentakel-Plüschi bin ich auch jenseits des CF interessiert.
Hoffe das es so erscheint und ich es dann neben meinen Drachling setzen kann  ;D
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Hotzenplot am 13.06.2018 | 14:11
Ich bin mehr als zufrieden.

Stadtbeschreibung(Pdf) + 7x Pdf-Kurzabenteuer + 1x Ebook + digitales Stadtkartenset + Ingame-Zeitung + ein paar Minispielhilfen
(plus weiteres Zeug, dass ich nicht brauche wie die digitale Retrobox)

Für 30 Euro gefällt mir das.  :)

Wenn man kein Totholz braucht, ist man bei den Ulisses Crowdfundings gut aufgehoben. :)

Ja, das ist wirklich ein tolles Preis-Leistungsverhältnis.  :d

Ich "brauche" immer noch ein echtes Buch in der Hand, deshalb habe ich mich für die Printversionen entschieden. Aber selbst dann ist das Preis-Leistungsverhältnis gut.
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: rillenmanni am 13.06.2018 | 14:19
Ich habe heute auch die 30-Euro-PDF-Option gezogen. Und dazu noch den Tödlichen Wein (PDF) für 5 Euro - das ist exakt der Preis, den das PDF bislang gekostet hat. (Erstaunlich, dass ich das noch nicht als PDF hatte.) Anders als bei Faras waren bei mir aber die Retro-PDFs ausschlaggebend.  :) Meine gute, alte Box habe ich ja eh, auch wenn die Inhalte schon teils arg durchgenudelt sind. Daher ist das PDF ja so wichtig.

Die preiswerteste Backer-Option lohnt sich wirklich.
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Hotzenplot am 13.06.2018 | 14:41
Ja, der Nostalgiefaktor war für mich natürlich auch wichtig. Ich denke mal, ganz ohne den wäre das CF auch nicht so erfolgreich gewesen.

Übrigens: Das Crowdfunding ist beendet.

Endstand:
1 519 Backers
187 446 € (937%)

Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Faras Damion am 13.06.2018 | 14:47
Ein bisschen Auswertung:

187446 Euro
1519 Backer

Heißt ca. 125 Euro pro Backer.

Rechnet man das Geld für Widmung und Spielrunden raus, landet man immer noch bei 120 Euro /Backer.

Es wurden 1623 Pakete von 1519 Backern gekauft. Entweder wurden Pakete für Freunde mitbestellt oder mehrere Pakete für sich selbst, zum Beispiel die physikalische und digitale Version.

129330 Euro werden über die Pakete umgesetzt, d.h. ca. 58116 über Zusatzprodukte, d.h. ein Drittel der Gesamtsumme. Dabei gibt es 22 Zusatzprodukte zwischen 4 und 50 Euro.

Beliebtestes Paket war das über 60 Euro (Stadtbeschreibung, Brevier, Stadtkarten (gedruckt+pdf)), gefolgt von 150 Euro (Deluxe-Stadtbeschreibung plus jede Menge Zeugs, teuerstes Paket ohne Teilnehmerbeschränkung) und 30 Euro (Totholz-Stadtbeschreibung).

Immerhin 135 Leute waren am Retropaket interessiert.
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Ninkasi am 13.06.2018 | 16:39
Hurray: Spielhilfen, Abenteuer, Romane (in der Reihenfolge)

3-4 Abenteuerskizzen/Kurzabenteuer als Pdf, der Rest ist für mich alte Kamelle oder Spielhilfen, wo ich mich frage, ob die nicht woanders hingehören oder nicht sowieso ins Buch. Die Handouts könnten vielleicht gefallen, mal sehen.
Eigentlich freue mich nur auf den Zusatz "Silvanas Befreiung revised" :)

Wer kein gedrucktes Buch wollte, der war natürlich mit der 30-Euro-PDF-Option gut bedient.
Schön jedenfalls, das Rollenspielprodukte sich verkaufen.  :d
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Zohltan am 13.06.2018 | 16:55

Heißt ca. 125 Euro pro Backer.


Wer aber mehr drin gewesen, wenn man sich die Kommentare quer liest. Einige (?) haben mit dem Geld haushalten müssen, auch wegen CF Vampire und der Deluxbestellung vom Kompendium 2. CF WdV war jetzt auch ziemlich nah dran. Für Sammler war es dann schon hart.

Man kann nur mutmaßen, wie viel es plus wäre, aber hier kann man sicherlich noch sehr gut auf Seiten von Ulisses optimieren.

Freue mich jedenfalls für das super 30 EUR PDF Angebot. Das lohnt sich eigentlich immer. Ich finde es immer noch krass, ich meine, da ich 30 EUR bezahle müssen ja andere noch sehr viel mehr als 125 EUR ausgegeben haben. 
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Hotzenplot am 13.06.2018 | 17:36
Schön jedenfalls, das Rollenspielprodukte sich verkaufen.  :d

Freue mich jedenfalls für das super 30 EUR PDF Angebot. Das lohnt sich eigentlich immer. Ich finde es immer noch krass, ich meine, da ich 30 EUR bezahle müssen ja andere noch sehr viel mehr als 125 EUR ausgegeben haben.

Ich habe in den letzten Tagen fast 700 Euro für Rollenspielprodukte ausgegeben, ein großer Teil davon DSA (CF und einiges Zeug, was ich noch nicht hatte). Muss wohl mal wieder ein Konsumknebel für den Hotze her  ~;D
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Wellentänzer am 13.06.2018 | 17:41
Ich habe in den letzten Tagen fast 700 Euro für Rollenspielprodukte ausgegeben, ein großer Teil davon DSA (CF und einiges Zeug, was ich noch nicht hatte). Muss wohl mal wieder ein Konsumknebel für den Hotze her  ~;D

Wow. Ich habe mich die Tage auch gekniffen. Das Crowdfunding summiert sich ganz schön. Bei mir haut das letzte Dingens für Vampire oWoD krass rein. Da wurden noch mal alle noch fehlenden Bücher in einen Abwasch gepackt, weil ja die 5th Edition am Horizont dräut.
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Weltengeist am 13.06.2018 | 17:45
Ich habe in den letzten Tagen fast 700 Euro für Rollenspielprodukte ausgegeben,

Hach, immer wenn ich glaube, ich hätte richtig viel Geld verblasen (350 € in drei Wochen), kommt ihr und zeigt mir, dass es andere noch viel härter trifft... ;D
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Kreggen am 13.06.2018 | 18:26
Nunja,  wenn nicht eine neue Brille am Horizont dräuen würde, hätte das Havena-Ding mehr gesehen als "nur" 105 €, und da sind schon 35 € für ein Plüschi mit drin.
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Roach am 13.06.2018 | 20:43
Kickstarter ist auch für mich ei Euronengrab. In den letzten Monaten (seit 1.1.) habe ich gepledgt:

- Keyring RPG-Boxed - 300 SEK
- Wild Hunt - PDF version - 9 GBP
- Charactable - GM board + Powerbank + USB Hub - etwa 138 GBP
- Elder Dice - ca. 150 USD
- Torg Eternity the living land - digital 40 USD
- Uprisig - digital - 20 USD
- Fate Core - deutsche welten digital - 20EUR
- Fate Würfel - 50 USD*
- Tachyon Squadron -  digital - 12 USD*
- Vault of K'Horror - digital - 5 USD*
- Acute Paranoia - digital - 40 GBP*

Die Projekte mit * laufen noch,. Wenn ich nicht schon so viel in Projekte gesteckt hätte, wäre ich bei Havena - wieder mir dem Digi-Level, in Versuchung gekommen. Aber etwa 50 Euronen im Monat sndf mMn mehr als genug...
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Megavolt am 13.06.2018 | 20:58
- Fate Würfel - 50 USD*

Fate Würfel aus Gold?
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Roach am 13.06.2018 | 21:13
Fate Würfel aus Gold?

Ein Paket mit 12 Sets - wenn ich 'mal auf einer Con Fate leite, habe ich so Würfel für Neulinge, die anders als die 'Mystic Rose'-Würfel klassischer assehen
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Megavolt am 13.06.2018 | 21:14
Ein Paket mit 12 Sets - wenn ich 'mal auf einer Con Fate leite, habe ich so Würfel für Neulinge, die anders als die 'Mystic Rose'-Würfel klassischer assehen

Sehr respektabler Ansatz, aber sind 12 Sets nicht zu viele?
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Jens am 14.06.2018 | 10:11
Kommt drauf an, was du damit vorhast.

In Sachen Ausgaben für CF bin ich aber nur 10% Hotze...
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Roach am 14.06.2018 | 10:57
Bei 12 Sets habe ich auch Reserve, wenn auf einer Con bjemand gleich einen Satz haben will. Ich habe auch für andere Systeme meist eine Reihe Poly-Sets (W4 W6 W8 W10 W% w12 W20) dabei, die ich bei Interesse gegen  (ca. ) Selbstkostenpreis abgebe - u.a. habe ich da letztens einen blau-pearlescent Satz für gut 3 Euronen abgegeben (incl. einem kleinen Samttäschchen für die Würfel). Als 7er Set zahlt man idR mW ab 5 Euri 8)
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Teylen am 14.06.2018 | 11:09
Kickstarter ist auch für mich ei Euronengrab. In den letzten Monaten (seit 1.1.) habe ich gepledgt:
You sweet summer child ;)

GameOnTabletops
€90 - Wege der Vereinigung
€650 - Vampire Jubiläumausgaben

Dazu kommt die V5 Vorbestellung bei ich bei allen Editionen, sämtlichen Merchandise zugegriffen habe und das normale GRW sowie die Würfel zweimal haben werde. Ebenso kommt noch Kickstarter mit 17 Projekten zwischen $10 und $250 dieses Jahr hinzu.

Aktuell bin ich in einem ziemlich kompletten Crowdfunding-Stop weil ich noch irgendwie den Flug und Hotel zur GenCon finanzieren muss.
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Grubentroll am 14.06.2018 | 11:50
Wo stellt ihr all diese Sachen bloß hin? :D
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Teylen am 14.06.2018 | 11:54
In Billy-Regale und den Schreibtisch :headbang:
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Zohltan am 14.06.2018 | 11:56
Ich habe in den letzten Tagen fast 700 Euro für Rollenspielprodukte ausgegeben, ein großer Teil davon DSA (CF und einiges Zeug, was ich noch nicht hatte). Muss wohl mal wieder ein Konsumknebel für den Hotze her  ~;D

Wow, Respekt!

Das könnte ich hier nicht rechtfertigen. Insbesondere, da ich mir (eigentlich) das Ziel gesetzt habe nur Dinge zu kaufen, die ich auch bespielen will ohne will  :-[

Und da ich nicht so viel Zeit und Platz habe... wird es immer weniger an Material. Meist eben dann doch PDF's und die sind dann eher billiger.

(System Matters ist was anderes, da es sich hier natürlich um eine Ausnahme handelt... aber ich bespiele auch viele von den Sachen) 
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Hotzenplot am 14.06.2018 | 13:07
Das könnte ich hier nicht rechtfertigen. Insbesondere, da ich mir (eigentlich) das Ziel gesetzt habe nur Dinge zu kaufen, die ich auch bespielen will ohne will  :-[
Du wirst dich wundern, aber genau das ist auch meine Prämisse. Da ich DSA und Splittermond aber tatsächlich spiele (letzteres leider zu selten), ist da erstmal meine Sammlungsaufstockung "gerechtfertigt". ;D Außerdem habe ich vor allem wegen dem Hausbau mein jährliches Budget extrem runter geschraubt und meinen Schrank auch schon ausgedünnt. Das heißt, ich muss jetzt eine Weile stark darben. ^^

Das Havena-Zeug, um mal wieder etwas zum Thema zurück zu kommen, wird von mir aber mit Sicherheit irgendwann mal bespielt. Kann auch erst in 5 Jahren sein, aber die Stadt hat mich schon immer gereizt und allein aus den Nostalgiegründen werde ich versuchen, dort nochmal eine städtische (Mini-)Kampagne aufzuziehen. Ich bin schon am überlegen, ob ich das noch in meine Aventurien-Kampagne einbinde, aber das würde den Rahmen wohl endgültig sprengen.
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Megavolt am 14.06.2018 | 14:03
You sweet summer child ;)
Haha  ~;D

Mir fällt auf, dass ich in der Tat ebenfalls zehn Sets Reserve-Savage Worlds Würfel besitze, und die zweite Hälfte dieser Sets kommt daher, dass ich erst nur Würfel für Neuspieler und Würfelvergesser haben wollte, später aber dann lieber gescheite, schicke und teure.

Ich sehe also quasi nur den Balken in meinem eigenen Auge nicht. :D
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Calris am 5.08.2018 | 20:20
Wo stellt ihr all diese Sachen bloß hin? :D

DAS ist für ich auf jeden Fall auch ein größeres Problem als die reine Finanzierbarkeit :)
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Ninkasi am 19.10.2018 | 17:37
So, Buch ist angekommen. Auf dem ersten Blick gefielen mir die Karten früher besser (vielleicht sollen wir alle die extra Karten kaufen?), ansonsten wieder top DSA5 Aufmachung. Silvanas Befreiung, auf das Nostalgiegelese freu ich mich am meisten.  ^-^
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Maischen am 20.11.2018 | 19:26
Warten eigentlich noch andere auf ihr gedrucktes Buch?
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Hotzenplot am 20.11.2018 | 19:46
Warten eigentlich noch andere auf ihr gedrucktes Buch?

So, wie ich es im Orkenspalter gelesen habe, wohl nur noch die, wo was schief gegangen ist. Das ist jetzt definitiv nicht mehr normal, wenn du noch wartest. Schreib am besten Ulisses an.
Die email-Adresse lautet: crowdfunding@ulisses-spiele.de

Bei mir hat es ja auch gehakt und ich hatte nach meiner Meldung dort die Printprodukte innerhalb von 2 Tagen.
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Maischen am 20.11.2018 | 19:48
Danke für den Hinweis, Hotze! Dachte ich’s mir doch.
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: korknadel am 21.11.2018 | 08:57
Silvanas Befreiung, auf das Nostalgiegelese freu ich mich am meisten.  ^-^

Ist das das alte Abenteuer auf DSA5 konvertiert oder völlig neu "interpretiert" oder einfach das Original noch mal als Heft gedruckt?
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Ninkasi am 21.11.2018 | 09:28
Es gibt wohl das alte Original und eine neue regelangepasste Variante, ob da viel neu interpretiert ist wage ich zu bezweifeln, aber da schau ich demnächst mal rein deswegen.
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Faras Damion am 21.11.2018 | 10:39
Ist das das alte Abenteuer auf DSA5 konvertiert oder völlig neu "interpretiert" oder einfach das Original noch mal als Heft gedruckt?

Es gibt ein paar zusätzliche Hintergundinfos und kleinere Änderungen, um die Logiklöscher zu stopfen. Engor hat das hier super zusammen gefasst:

https://engorsdereblick.wordpress.com/2018/11/20/rezension-silvanas-befreiung-heldenwerk/
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: korknadel am 21.11.2018 | 11:06
Es gibt ein paar zusätzliche Hintergundinfos und kleinere Änderungen, um die Logiklöscher zu stopfen. Engor hat das hier super zusammen gefasst:

https://engorsdereblick.wordpress.com/2018/11/20/rezension-silvanas-befreiung-heldenwerk/

Danke!

Aus der Rezi:

Zitat
Bei Ulrich Kiesow wird lediglich lapidar angemerkt, dass es sich bei Haken-Jo und Basil um „sehr gefährliche Schurken“ handelt, die Lösegeld erpressen wollen. Nun haben beide eine gemeinsame Hintergrundgeschichte erhalten und auch ihr „Geschäftsmodell“, eine Mischung aus Schmuggel, Erpressungen und Sklavenhandel, wird erläutert. Das ist im Großen und Ganzen jetzt endlich plausibel,

Da versteh ich die jungen Leute immer nicht. Inwiefern werden Schmuggler, Erpresser und Sklavenhändler jetzt plötzlich plausibler, bloß weil man ihre Hintergrundgeschichte kennt. Also wenn ich lese, dass es sich bei zwei Typen um "sehr gefährliche Schurken" handelt, die gerade eine Frau entführt haben, um Lösegeld zu erpressen, dann ist das für mich vollkommen plausibel. Man würde sie ja wohl kaum als "sehr gefährliche Schurken" bezeichnen, wenn sie nicht früher schon erpresst, geschmuggelt, gesklavenhandelt, gemordet, geraubt, etc hätten. Impliziert so ein Begriff denn nicht schon ausreichend die Hintergrundgeschichte?

Nein, bitte Hauptsache viel und möglichst unnötig labern und erklären, dann erst dann fühlen wir uns in unserem Aventurien zu Hause, gelt, denn das Spielleiten kann ja schließlich nur Spaß machen, wenn ich über einen NPC, der die Gruppe maximal zwanzig Minuten lang beschäftigt, mindestens eine Romantrilogie an Infos gelesen habe ... Nee, Leute, da bleibe ich bei Kiesows Silvana.
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Ninkasi am 21.11.2018 | 11:11
Danke für den link.

Und da nun auch Goblins mittlerweile für "spielbare" Spielercharaktere herhalten, finde ich Piraten mit Goblins/Orks auch nicht mehr so abwegig, wie zwischendurch mal gedacht.
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Faras Damion am 21.11.2018 | 11:17
(...)
Da versteh ich die jungen Leute immer nicht. Inwiefern werden Schmuggler, Erpresser und Sklavenhändler jetzt plötzlich plausibler, bloß weil man ihre Hintergrundgeschichte kennt. (...)

Wenn man die Schurken einfach erschlägt, braucht man nicht mehr Infos. Wenn man sie allerdings überreden oder austricksen will, aber schon.   ^-^ Die Heldenwerk-Reihe hat übrigens immer 16 Seiten, da stehen keine Romane drin.  :)
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: korknadel am 21.11.2018 | 11:30
Wenn man die Schurken einfach erschlägt, braucht man nicht mehr Infos. Wenn man sie allerdings überreden oder austricksen will, aber schon.   ^-^

Echt jetzt? Ohne detailliertes Psychogramm von den Schurken kann eine SL keinen Überredungs- oder Austricksversuch der Spieler handeln?
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Rumpel am 21.11.2018 | 11:38
Wenn man die Schurken einfach erschlägt, braucht man nicht mehr Infos. Wenn man sie allerdings überreden oder austricksen will, aber schon.   ^-^ Die Heldenwerk-Reihe hat übrigens immer 16 Seiten, da stehen keine Romane drin.  :)

Finde ich jetzt auch nicht plausibel. Die SC kennen die Hintergrundgeschichte ja eh nicht. Es wird schon eher andersrum ein Schuh draus: Wenn ich als SL auch keine genaue Vorstellung vom Hintergrund des üblen Schurken habe, lässt sich leicht entscheiden, dass der Austricksversuch des Helden gerade voll ins Schwarze trifft - ja, Haken-Jo hat wirklich schlimme abergläublische Angst vor Elfen, er hat vielleicht sogar schon ganz schlechte Bannbaladin-Erfahrungen gemacht, jetzt, wo der Spieler so was andeutet! Wenn ich die Hintergrundgeschichte von Joe dagegen kenne und jetzt darauf warte, dass ein Spieler zufällig ein irgendwo passendes Stichwort bringt ... wohl eher nicht.

Nee, üble Schurken reicht mir auch vollkommen. Rest ist von mir aus erlaubt, aber wird leicht zu Ballast. Es gibt andere Kontexte, da braucht man so was - wenn das Szenario von mir aus um verwickelte Familienzwiste geht - aber nicht für Haken-Jo!
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Faras Damion am 21.11.2018 | 11:38
Echt jetzt? Ohne detailliertes Psychogramm von den Schurken kann eine SL keinen Überredungs- oder Austricksversuch der Spieler handeln?

Klar kann man das, genauso wie man einen Dungeon aus dem Ärmel schütteln kann.  ^-^
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Faras Damion am 21.11.2018 | 11:43
(...) Die SC kennen die Hintergrundgeschichte ja eh nicht. (...)

Man kann vorher im Dungeon mehr über die Chefs erfahren, indem man Orks und Goblins befragt. Meine Spieler würden versuchen, mehr Hintergründe herauszufinden (ob mit Überreden, Bedrohen oder Folter) und das Finale dementsprechend zu vereinfachen. Eure nicht?
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Rumpel am 21.11.2018 | 11:53
Man kann vorher im Dungeon mehr über die Chefs erfahren, indem man Orks und Goblins befragt. Meine Spieler würden versuchen, mehr Hintergründe herauszufinden (ob mit Überreden, Bedrohen oder Folter) und das Finale dementsprechend zu vereinfachen. Eure nicht?

Ja, vielleicht ... so falsch sind die Zusatzinfos wahrscheinlich auch nicht. Ich stoße mich allerdings wie korknadel extrem an der Haltung "Wenn da keine ausgiebige Erklärung steht, dann ist es nicht plausibel."  Das ist doch genau diese komische Erwartung, die dazu führt, dass in großen Franchises wie Star Wars oder Star Trek noch jede Pupsbemerkung drei Filme zur Ausarbeitung nötig macht, damit es nur ja keine "Erklärungslücke" gibt.
Dabei gibt es daran, dass zwei Leute gefährliche Schurken sind, nichts zu erklären, weil es eben kein bisschen unplausibel ist, im beschriebenen Kontext zwei gefährlichen Schurken über den Weg zu laufen. Du brauchst auch nicht die Produktionsgeschichte eines PKWs, damit plausibel wird, dass er auf der Straße fährt.

Also von mir aus mag das Abenteuer mit den Hintergrunderläuterungen durchaus bereichert sein; aber das etwas fehlt oder die ganze Sache keinen Sinn ergibt, nur, weil es keine Aufklärung über den genauen Charakter der gefährlichen Schurkenhaftigkeit der beiden gibt, oder dass man ohne genaue Aufklärung nur die Option hätte, die beiden zu erschlagen, das möchte ich in Abrede stellen.
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Hotzenplot am 21.11.2018 | 11:53
Ach, die Überarbeitung von Silvanas Befreiung ist doch nebensächlich. Viel wichtiger ist, das insgesamt eine meinem Ersteindruck nach sehr gelungene Spielhilfe herausgekommen ist.  :headbang:
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Roach am 21.11.2018 | 15:22
Das Problem im Originalabenteuer war ja eher, dass Silvana Mutter ein „armes, als Mütterlein“ war und die beiden eigentlich nicht genug Geld besaßen, um eine Entführung mit Erpressung bezahlen zu können. Die Leute haben sich dann immer gewundert, wieso jemand (in modernen Umständen gesprochen) jemanden entführen sollte, der von Sozialhilfe lebt und dann noch ein Lösegeld erpressen. Und das in einer Stadt, in der es sicher lohnender Ziele gäbe.
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: rillenmanni am 21.11.2018 | 15:34
Naheliegend ist ja, Silvana (und andere) als Sklavin zu verkaufen. Das mit den Piraten und dass diese Sklavenhändler bedienen, steht doch mW schon im Original drin. Oder hatte ich das vor 8 Jahren beim Leiten einfach spontan hinzugedichtet, nachdem die Helden allesamt überwältigt worden waren? :)
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Hotzenplot am 21.11.2018 | 15:55
Neee, hatten die nie vor. Silvana lag doch lasziv räkelnd auf dem Bett herum, während sich die vermeintlichen Bösewichte im Dungeon rumgedrückt haben. Da steckt in Wirklichkeit was ganz anderes hinter. Ich gehe davon aus, dass die Oma ein fieses Alien ("die Alten" -> die Alte!) war, dass Silvana für perfide Experimente nutzen wollte. Deswegen auch die nachträgliche Medienmanipulation. Da wurde doch glatt das Originalbild (Pirat sortiert Sockenschublade, Ork hilft Silvana beim Anziehen) ausgetauscht, so dass man denken könnte, die Alte wurde bedroht. Frühe aventurische Fake-News!
Die Händler (von wegen Piraten und Schmuggler) haben Silvana nur befreit und sich so gut wie möglich vor marodierenden Räubern (später angeblich "Die Helden") zu schützen, was tragischerweise misslang.
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: rillenmanni am 21.11.2018 | 16:14
Neee, hatten die nie vor. Silvana lag doch lasziv räkelnd auf dem Bett herum, während sich die vermeintlichen Bösewichte im Dungeon rumgedrückt haben. Da steckt in Wirklichkeit was ganz anderes hinter. Ich gehe davon aus, dass die Oma ein fieses Alien ("die Alten" -> die Alte!) war, dass Silvana für perfide Experimente nutzen wollte. Deswegen auch die nachträgliche Medienmanipulation. Da wurde doch glatt das Originalbild (Pirat sortiert Sockenschublade, Ork hilft Silvana beim Anziehen) ausgetauscht, so dass man denken könnte, die Alte wurde bedroht. Frühe aventurische Fake-News!
Die Händler (von wegen Piraten und Schmuggler) haben Silvana nur befreit und sich so gut wie möglich vor marodierenden Räubern (später angeblich "Die Helden") zu schützen, was tragischerweise misslang.

Ja, so war's nämlich in echt!
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Grubentroll am 21.11.2018 | 16:17

Nein, bitte Hauptsache viel und möglichst unnötig labern und erklären, dann erst dann fühlen wir uns in unserem Aventurien zu Hause, gelt, denn das Spielleiten kann ja schließlich nur Spaß machen, wenn ich über einen NPC, der die Gruppe maximal zwanzig Minuten lang beschäftigt, mindestens eine Romantrilogie an Infos gelesen habe ...

Ich bemängele auch hier mal wieder die Schwatzhaftigkeit moderner Rollenspiele die jedwege Fantasie, Kopfkino und Mystik im Keim erstickt.

Da wünsch man sich oft die Zeiten zurück, als anscheinend gerechnet wurde dass eine gedruckte Seite samt layouten so und so viel Geld kostet.
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: Faras Damion am 21.11.2018 | 16:25
Neee, hatten die nie vor. Silvana lag doch lasziv räkelnd auf dem Bett herum, während sich die vermeintlichen Bösewichte im Dungeon rumgedrückt haben. Da steckt in Wirklichkeit was ganz anderes hinter. Ich gehe davon aus, dass die Oma ein fieses Alien ("die Alten" -> die Alte!) war, dass Silvana für perfide Experimente nutzen wollte. (...)

Die echte Bösewichtin ist Sylvana. Die hat nämlich die Entführung inszeniert, um die Untermieter loszuwerden und in einer Edelsanierung den Keller zu Luxusappartements umzubauen.  8)
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: rillenmanni am 21.11.2018 | 17:13
In Wahrheit sind die Helden die Bandenchefs, haben u.a. Silvana entführen lassen, dann aber abends viel zu viel zu viel gesoffen und sich im Spaß des Rausches einer Gesichts-OP unterzogen ("Ich will aussehen wie Hal!" ... "He, wieso bin ich eine Frau?!") und schließlich das Gedächtnis verloren. Jetzt stoßen sie auf die Szenerie und befreien natürlich die Maid, wozu sie all ihre Schergen erschlagen.
Titel: Re: Havena Crowdfunding Thread
Beitrag von: tartex am 21.11.2018 | 18:13
Ahhhh. Jetzt aber ernsthaft: Silvana wurde deshalb entführt, weil im oberen Stockwerk des Hauses die Karte zu Nahemas Turm versteckt war. Der Sohn des alten Mütterleins, der berühmte Pirat Graubart (und vermutlich Komplize von Haken-Joe und Roter Basil) ist inzwischen verstorben und kann nicht zur Verantwortung gezogen werden.

Natürlich: wer zu spät geboren ist und Silvanas Befreiung nur via DSA2 kennengelernt hat, der kann es kaum besser wissen.

Aber alle DSA1-Spieler, die da nicht durchblicken, sollten von der Rollenspiel-Polizei zumindest ermahnt werden!

 >:(