Tanelorn.net

Pen & Paper - Rollenspiel => Pen & Paper - Rollenspiel- & Weltenbau => Thema gestartet von: Flamebeard am 10.09.2018 | 10:52

Titel: Diskussion - Fagranc Projekt: "Agiles" Settingdesign
Beitrag von: Flamebeard am 10.09.2018 | 10:52
So, ich habe mal prophylaktisch einen Thread aufgemacht, in dem wir die Entwicklung nebenan kommentieren können, ohne den informationsgehalt im Projekt-Thread zu verwässern. Für Interessierte: Hier der Link (https://www.tanelorn.net/index.php?topic=108002) zum Projekt-Thread. Schonmal großen Dank an Whisp (https://www.tanelorn.net/index.php?action=profile;u=6301) für die super Idee und die Karte!
Titel: Re: Diskussion - Fagranc Projekt: "Agiles" Settingdesign
Beitrag von: Rumpel am 18.09.2018 | 11:18
Mal am Rande: Sieht im Moment sehr danach aus, dass Ossul die "Stadt der Abenteuer" wird, oder? Wechselhafte Geschichte, Potential für politische Reibereien zwischen Herrscherkaste und anderen mächtigen Fraktionen der Stadt, Dungeons drunter, kosmopolitisch durch Seehandel ...

Andere Baustelle: Bin ja ein großer Fan von Waldviechs SF-Elementen und vor allem von den Zwergen als Menschenabkömmlingen.
Titel: Re: Diskussion - Fagranc Projekt: "Agiles" Settingdesign
Beitrag von: Waldviech am 18.09.2018 | 13:29
Wenn ich so auf die Karte gucke, liegt Ossul ja auch vergleichsweise "zentral". Da bietet es sich IMHO wirklich an, daraus das Havena, Ankh Morpork o.ä. des Settings zu machen. Finde ich ne gute Idee!

(Und danke für die Blumen - ich schmeiß ja gerne Mal SF-Elemente in Fantasy 😁)
Titel: Re: Diskussion - Fagranc Projekt: "Agiles" Settingdesign
Beitrag von: Flamebeard am 18.09.2018 | 13:31
Ich finde die Geschichte von Ossul auch spannend. Da kann echt was draus werden, vor allem, wenn man bedenkt, dass nie ALLES von den Vorherrschern verschwinden wird. Und so langsam geht uns der Platz auf der Karte aus, da müssen wird dringend kreativ werden.  ;D
Titel: Re: Diskussion - Fagranc Projekt: "Agiles" Settingdesign
Beitrag von: SeldomFound am 18.09.2018 | 14:02
Wäre es möglich die Nebelmagier des Hexenkönigreiches mit den SF-Elementen im Einklang zu bringen?

Und generell: Ist es jetzt Fantasy mit SF-Elementen oder SF mit Fantasy-Elementen?

Ich würde es nämlich bevorzugen, wenn die Völker von außerhalb auch Magie für ihre Raumfahrt benutzen und Götter tatsächlich existieren und Einfluss auf die SF-Elemente haben.


Gesendet von meinem GT-I9301I mit Tapatalk

Titel: Re: Diskussion - Fagranc Projekt: "Agiles" Settingdesign
Beitrag von: Flamebeard am 18.09.2018 | 14:05
Wäre es möglich die Nebelmagier des Hexenkönigreiches mit den SF-Elementen im Einklang zu bringen?

Und generell: Ist es jetzt Fantasy mit SF-Elementen oder SF mit Fantasy-Elementen?

Ich würde es nämlich bevorzugen, wenn die Völker von außerhalb auch Magie für ihre Raumfahrt benutzen und Götter tatsächlich existieren und Einfluss auf die SF-Elemente haben.



Gesendet von meinem GT-I9301I mit Tapatalk

Deswegen hat Whisp den Thread ja angelegt. Wenn du das für eine gute Idee hältst, schreib' das so in den Projekt-Thread. Damit gilt es als etabliert. Ob das später noch geglättet wird, kann man ja immer noch gucken. Aber erstmal geht es darum, gute, schlechte und verrückte Ideen zu sammeln und zu schauen, wie das alles zusammen passen könnte.
Titel: Re: Diskussion - Fagranc Projekt: "Agiles" Settingdesign
Beitrag von: SeldomFound am 18.09.2018 | 14:09
Es wird leider für mich gerade schwierig eine Übersicht über die schon etablierten Fakten zu behalten. Darf ich da einfach ignorant drauflos schreiben?


Gesendet von meinem GT-I9301I mit Tapatalk

Titel: Re: Diskussion - Fagranc Projekt: "Agiles" Settingdesign
Beitrag von: Flamebeard am 18.09.2018 | 14:16
Ich sag' jetzt mal "Ja". Auch und vor allem, weil gerade in der Vergangenheit liegende Verbindungen von Völkern auch (lokaler) Folklore entspringen und allein schon deshalb nicht immer kongruent sind.
Titel: Re: Diskussion - Fagranc Projekt: "Agiles" Settingdesign
Beitrag von: Waldviech am 18.09.2018 | 14:21
Wäre es möglich die Nebelmagier des Hexenkönigreiches mit den SF-Elementen im Einklang zu bringen?

Und generell: Ist es jetzt Fantasy mit SF-Elementen oder SF mit Fantasy-Elementen?

Ich würde es nämlich bevorzugen, wenn die Völker von außerhalb auch Magie für ihre Raumfahrt benutzen und Götter tatsächlich existieren und Einfluss auf die SF-Elemente haben.



Gesendet von meinem GT-I9301I mit Tapatalk

Meine Five Cents hierzu:

Zu Punkt 1) Klar lässt sich das unter einen Hut bringen!

Zu Punkt 2) IMHO ist es beides - abhängig davon, wo man sich gerade im Setting befindet.

Zu Punkt 3) gute Idee - wobei die Weltraumfahrer Magie und Götter (aus Stilgründen ;) ) wohl anders nennen würden als Magie und Götter.
Titel: Re: Diskussion - Fagranc Projekt: "Agiles" Settingdesign
Beitrag von: Flamebeard am 18.09.2018 | 14:27
Zu Punkt 3) gute Idee - wobei die Weltraumfahrer Magie und Götter (aus Stilgründen ;) ) wohl anders nennen würden als Magie und Götter.

Stimmt, wahrscheinlich eher "Hochtechnologie" und "mächtige Entitäten". Aber das müssen die Planentenbewohner ja weder wissen noch verstehen.  :D
Titel: Re: Diskussion - Fagranc Projekt: "Agiles" Settingdesign
Beitrag von: SeldomFound am 18.09.2018 | 14:32
Stimmt, wahrscheinlich eher "Hochtechnologie" und "mächtige Entitäten". Aber das müssen die Planentenbewohner ja weder wissen noch verstehen.  :D
Ich mag das nicht, dass hat so etwas von "Wie haben die einzige Wahrheit, ihr dummen Planetenbewohner."

Es wäre besser, wenn die Weltraumreisenden nicht mehr wissen als die Planetenbewohner oder ignorant gegenüber andere Wahrheiten sind.

Sie kennen die Geheimnisse des Kosmos, aber nicht die der Vergangenheit oder des Totenreiches und sind genauso sehr Spielfiguren im Plan der Götter wie die Planetenbewohner.


Gesendet von meinem GT-I9301I mit Tapatalk

Titel: Re: Diskussion - Fagranc Projekt: "Agiles" Settingdesign
Beitrag von: Waldviech am 18.09.2018 | 14:43
Ich denke, was Magie und Götter angeht, ist das eher so eine Terminologiefrage. Ob ich ein Wesen wie Q nun missgünstiger Gott oder intergalaktische Nervensäge nenne, ändert wenig dran, dass ich als Sterblicher nicht wirklich weiß, was er will und kann - ganz egal, ob ich auf einem Pferd oder in einem Raumschiff sitze.
Titel: Re: Diskussion - Fagranc Projekt: "Agiles" Settingdesign
Beitrag von: Waldviech am 18.09.2018 | 21:01
OK, nun haben wir die SF-Background-Elemente besprochen. Aber was ebenfalls SEHR wichtig wäre - welchen "Techlevel" hat Fagranc jetzt eigentlich?
Grundsätzlich ist Fagranc ja als Fantasysetting angedacht - von daher sollte es natürlich reichlich vormodern zugehen. Ich würde ja jetzt so grob eine Art cineastisches Mittelalter vermuten. Irgendwo zwischen Robin Hood, Sindbad und der Marvel-Comic-Version von Conan. Also: Burgen, Ritter, Schwerter, Piraten und Barbaren, aber noch kein Schießpulver und Ähnliches und Im Übrigen auch keine Steampunk-Anleihen.
Titel: Re: Diskussion - Fagranc Projekt: "Agiles" Settingdesign
Beitrag von: Whisp am 18.09.2018 | 21:15
So, ich habe mal prophylaktisch einen Thread aufgemacht, in dem wir die Entwicklung nebenan kommentieren können, ohne den informationsgehalt im Projekt-Thread zu verwässern. Für Interessierte: Hier der Link (https://www.tanelorn.net/index.php?topic=108002) zum Projekt-Thread. Schonmal großen Dank an Whisp (https://www.tanelorn.net/index.php?action=profile;u=6301) für die super Idee und die Karte!

Kein Problem!
Ich finde es gerade super spannend (lese "nur" mit).

Was den SF-Bereich angeht: ich habe ja nie gesagt, dass es ein Fantasy Setting sein wird/soll/muss.
Auch SF ist möglich, oder auch so etwas wie bei Numenera. Alles ist drin, was man so "erdenkt".

Das ist eben der Kern der "Agilen" (Chaotischen?) Setting Entwicklung, entlehnt aus der Agilen Didaktik.

Ich bin weiterhin sehr gespannt.
Titel: Re: Diskussion - Fagranc Projekt: "Agiles" Settingdesign
Beitrag von: Rumpel am 20.09.2018 | 12:32
Ich muss gerade weniger posten, weil ich Probleme beim Tippen habe und die Hand-Ruinier-Sessions auf das Arbeiten beschränken muss. Lese aber mit und versuche, ab und an knapp beizutragen!
Titel: Re: Diskussion - Fagranc Projekt: "Agiles" Settingdesign
Beitrag von: Whisp am 22.09.2018 | 11:07
Ich denke wir sind an einem Punkt der Zusammenfassung angekommen, wo man einmal eine Übersicht braucht. Ich habe deswegen nun noch einmal etwas zu den Rassen geschrieben.

Spezies/Nationen sollten wir nun einmal ansehen...
Titel: Re: Diskussion - Fagranc Projekt: "Agiles" Settingdesign
Beitrag von: Flamebeard am 24.09.2018 | 13:00
Ich habe mal im Glossar zusammengetragen, was für Schlagworte wir bisher haben (Orte, Namen, Rassen, Ereignisse). Befüllt ist noch nicht alles, da ich das teilweise aus verschiedenen Posts zusammen suchen muss. kommt aber die Tage. Rassen und Nationen sind, da gebe ich Whisp recht, wohl das nächste große Thema. So bekommen wir eine geographische und kulturelle Struktur, in der wir uns austoben können.