Tanelorn.net

Medien & Phantastik => Sehen, Lesen, Hören => Sehen => Thema gestartet von: Vash the stampede am 22.12.2018 | 20:29

Titel: Aquaman
Beitrag von: Vash the stampede am 22.12.2018 | 20:29
Wow. Ein sehr unterhaltsamer Film, mit tollen Bildern, sehr guten Action-Szenen, einer brauchbaren Geschichte, guten Schauspielern, einer Schurken-Montage-Szene (Yeah!), Humor und sogar ein wenig Herz. Klasse!

Einzig ein wenig Heavy Metal hätte drin sein können. Aber dafür gab es genialen Synthie-Pop als man das erste Mal nach Atlantis einfliegt mit dem wunderbaren sense of wonder Gefühl.
Titel: Re: Aquaman
Beitrag von: Kurna am 22.12.2018 | 21:18
Ich erlaube mir mal, meine Antwort aus dem Smalltalk-Thread hierhinzukopieren:

Zitat
Habe gerade Aquaman gesehen. Konnte man sich insgesamt gut anschauen.
War vielleicht einen Tick zu lang, etwas over the top und in manchen Punkten ziemlich vorhersehbar. Aber andererseits war er optisch gut gemacht (vor allem die Unterwasserwelten), hatte ein paar interessante Charaktere (Black Manta) und auch die Chemie zwischen Aquaman und Mera stimmte.
Zudem war er humorvoll genug um erträglich zu sein. (Ich bin aber nicht sicher, was Fans von Batman vs. Superman von ihm halten werden, auch wenn es jetzt noch nicht auf Thor 3-Niveau war. Noch mehr frage ich mich, was die von Shazam halten werden, dessen Trailer vorher lief und der ziemlich albern wirkte.)

Edit: Was ich auch interessant fand. In dem Kino (einem Multiplex) liefen am ganzen Abend nur zwei Vorstellungen von Aquaman (19:15 Uhr und 22:30 Uhr). Wobei die Einschätzung aber wohl auch richtig war, denn das Kino war kaum halb voll (in der früheren Vorstellung).  :think:

Edit2: Was mir aber auch gerade auffällt ist, dass sie sich mal wieder kein bisschen um die Kontinuität zwischen den Filmen kümmern, ähnlich wie schon zwischen Batman vs Superman und Justice League.
Ich packe das mal in Spoiler Tags:
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
Titel: Re: Aquaman
Beitrag von: Kingpin000 am 22.12.2018 | 21:21
Dem kann ich mich anschließen. So wie Black Panther nur größer und Unterwasser.


Aber dafür gab es genialen Synthie-Pop als man das erste Mal nach Atlantis einfliegt mit dem wunderbaren sense of wonder Gefühl.

Ich denke, das düstere Unterwasser-Setting mit den ganzen Neonfarben, war eher eine Art Cyberpunk. Deshalb auch die Musik aus der Richtung.
Titel: Re: Aquaman
Beitrag von: Kurna am 22.12.2018 | 21:39
Ein paar Story-Elemente haben mich auch an Ant-Man and the Wasp erinnert (wobei ich nicht glaube, dass da abgekupfert wurde).
Titel: Re: Aquaman
Beitrag von: Runenstahl am 23.12.2018 | 10:21
Hat mich nicht wirklich umgehauen. Schade, denn der Film hatte tolle Effekte und Darsteller.

Aber zu vieles machte keinen Sinn für mich oder störte mein Vergnügen:
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Für sich genommen alles Dinge über die ich leicht hinwegsehen kann wenn der Film mich fesselt... hier jedoch in der Häufung und in Kombination mit der sehr vorhersehbaren Story führte das zu einem (leider) sehr mauen Gesamtergebnis. Ich kann dem Ding nur 3 von 5 Zacken geben. Quasi einen Dreizack ;)
Titel: Re: Aquaman
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am 30.12.2018 | 19:02
Mich hat der Film gut unterhalten und die ganze Unterwasserwelt ist Echt beeindruckend.

Nur Black Manta war irgendwie überflüssig (war ja abscheidend auch hauptsächlich um ihn als Schurke für ein Sequel einzuführen), den hätte man mMn nicht unbedingt noch in den Film rein quetschen müssen, zumal er und Ocean Master so ziemlich die einzig namhaften Schurken sind die Aquaman hat.
Titel: Re: Aquaman
Beitrag von: gilborn am 30.12.2018 | 22:24
Aaaargh!
[Achtung Rant]

Was ich nicht kapieren kann:
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Auch kommt es mir in dem Film oft so vor, als wolle der Film von einem Moment auf den Anderen eine komplett andere Stimmung erzeugen oder er verändert die eigenen Prämissen von einem Moment auf den Nächsten.
Wissen die denn selber nicht was sie gerade für eine Stimmung erzeugen wollen?
Zeigen sie den Film denn keinem Testpublikum dem sowas auffallen könnte!?

Um noch was Positives zu sagen, DC lernt definitiv dazu und er hat mir nicht so schlecht gefallen wie man jetzt meinen könnte.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Ich finds nur so schade, es wäre nicht schwer es besser zu machen und so komme ich mir vor als würden mich als Zuschauer nicht für voll nehmen.
Titel: Re: Aquaman
Beitrag von: Data am 2.01.2019 | 10:49
Wie bei allen DC-Filmen war ich auch hier sehr begeistert. Geile Bilder. Epische Momente. Extrem geiler Scheiß. Hirn aus, Spaß an.

Einziger Wehrmutstropfen: Deutlich zuviel Witz. Aber das ausgegrenzt: Geil. Mehr brauch ich dazu nicht sagen. Fand ich sogar stärker als Wonder Woman. Nach Batman v Superman imho der beste DC-Streifen bisher.
Titel: Re: Aquaman
Beitrag von: Alexandro am 2.01.2019 | 17:41
Fühlte mich sehr gut unterhalten. Sehr gute Inszenierung (und ausnahmsweise auch gut ausgeleuchtet & ohne Wackelkamera) und sympathische Cast.

Sicherlich nicht der beste Superheldenfilm, aber der beste des DCEU (ja, besser als Wonder Woman). Bei Marvel gibt es ein paar die ich besser finde, aber ich finde gerade im Vergleich zu "Black Panther" (der ja eine sehr ähnliche Story hatte) macht Aquaman einiges besser.
Titel: Re: Aquaman
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am 2.01.2019 | 18:04
Bei Marvel gibt es ein paar die ich besser finde, aber ich finde gerade im Vergleich zu "Black Panther" (der ja eine sehr ähnliche Story hatte) macht Aquaman einiges besser.
Ich denke es hilf das Aquaman quasi mit Killmongers Ausgangssituation startet und Oceanmaster mit Black Panthers hilft.

Titel: Re: Aquaman
Beitrag von: Kowalski am 18.05.2019 | 03:47
Also man kann sagen was man will aber nach dem Film ist Aquaman sicher eine oder zwei Stufen über Batman was Bad-Assness angeht.

Wonder Woman ist auf der gleichen Ebene.
Nach diesem Film kommen einem die Jokes über Aquaman in TBBT schal vor.

Rund, nicht ganz kugelfest.
Nicht der klügste aber mit viel Herz.

Was CGI angeht so ziemlich 10 von 10 CGI Sternchen. Kann man 11 vergeben?
Einzig Black Manta fand ich etwas zu einfach gestrickt.
Da hätte es meiner Meinung nach etwas mehr intelligente Motivation geben können.
Kann aber sein die ganze Prämisse ist so ein wenig Grütze beim BM.
High Tech Pirat und so....

Gleichauf mit Wonder Woman, vielleicht etwas höher.
Besser als Justice League.
Mir gefiel die Prämisse von Batman vs. Superman besser.

Ich finde DC macht sich und das verkniffene das man bei Batman hat und das moralische das man bei Superman hat wird nicht mehr so sehr an die große Glocke gehängt.

Weiter so.
 :d
Titel: Re: Aquaman
Beitrag von: Undwiederda am 18.05.2019 | 06:51
War denn nicht Blackmanta so einfach gestrickt.
Also in den paar Comics die ich gelesen hatte, wirkte er auch da eher als der Denjenige, der Rache für den Tod seines Vaters will.
Titel: Re: Aquaman
Beitrag von: Blizzard am 18.05.2019 | 09:44
Hab'ihn jetzt auch vor einiger Zeit auf DVD gesehen. Gefiel mir in der Summe ganz gut. Das Setting ist klasse (Unter-Wasser-SciFi) und optisch gut und opulent umgesetzt. Das kann man sicherlich auch gut als Inspirationsquelle für andere submarine RPGs wie z.B. Polaris verwenden. Ich stimme allerdings auch mit den Kritikpunkten überein, die hier genannt wurden. Insbesondere zu viel Witz/Humor und zu over the top. Die ganze Welt geht an Arsch bzw. da ist einer der die ganze Welt vernichten will (und das auch schon phasenweise tut), aber mich lässt das kalt, weil ich ach so cool bin ? Und ich hau' in jeder Situation noch 'ach so nen coolen Spruch raus? Sorry, da fehlt es mir an der nötigen Ernsthaftigkeit und dadurch der Geschichte und der Handlung- die brauchbar ist, aber mehr auch nicht- immer wieder mal an Spannung. Ich habe nichts dagegen, dass Momoa (den ich echt mag) den coolen Superhelden raushängen lässt und auch mal nen locker-flockigen Spruch von sich gibt. Aber hier ist es einfach zu oft (unpassend) und too much. Da hier Dreizacke schon vergeben wurden, vergebe ich mal 7/10 Luftblasen, denn: Es ist nicht so, dass Aquaman dadurch total absaufen würde, aber da ist noch "Luft nach oben".