Tanelorn.net

Medien & Phantastik => Sehen, Lesen, Hören => Sehen => Thema gestartet von: Whisp am 11.03.2019 | 22:58

Titel: Der Prinz der Drachen- Netflix
Beitrag von: Whisp am 11.03.2019 | 22:58
Einfach nur toll...

Finde die Serie einfach nur cool. Tolle Charaktere, stimmiges Magie - System, Elfen aller Couleur,

5/5 Beuts
Titel: Re: Der Prinz der Drachen- Netflix
Beitrag von: Grubentroll am 15.03.2019 | 12:04
Bin auch sehr angetan.

Zwar etwas standard Fantasy, aber nette Charaktere die nicht zu einseitig angelegt sind.
Schön gemacht.

Titel: Re: Der Prinz der Drachen- Netflix
Beitrag von: DeadOperator am 15.03.2019 | 12:28
Ich bin auch extrem verliebt in die Serie. Ich mag besonders: Rayla, Amaya und Ezran. Ah, und natürlich Bait. Ohne bait funktioniert die Ganze Serie nicht  ~;D
Titel: Re: Der Prinz der Drachen- Netflix
Beitrag von: Sashael am 15.03.2019 | 15:28
Ah, und natürlich Bait. Ohne bait funktioniert die Ganze Serie nicht  ~;D
Der Chamäleonriesenfrosch?
Titel: Re: Der Prinz der Drachen- Netflix
Beitrag von: Grubentroll am 15.03.2019 | 15:42
Ich mag irgendwie alle in der Serie. Alle haben ihre guten und schlechten Seiten. Keiner handelt nur aus "WEIL ICH SO EVIL BIN"-Gründen.

Titel: Re: Der Prinz der Drachen- Netflix
Beitrag von: Selganor [n/a] am 15.03.2019 | 15:48
Naja, bei einigen muss man schon genauer hinschauen um ihre "guten Seiten" zu finden...
Titel: Re: Der Prinz der Drachen- Netflix
Beitrag von: Grubentroll am 16.03.2019 | 19:42
Ich nehme aber selbst Viron ab, dass er das alles zum Wohl des Menschenreiches macht. Bis hin zur Selbstaufopferung.

Und Claudia ist doch eigentlich auch ne nette, die für ihre Freunde an sich das Beste will.
Titel: Re: Der Prinz der Drachen- Netflix
Beitrag von: Whisp am 16.03.2019 | 20:09
Ich nehme aber selbst Viron ab, dass er das alles zum Wohl des Menschenreiches macht. Bis hin zur Selbstaufopferung.

Und Claudia ist doch eigentlich auch ne nette, die für ihre Freunde an sich das Beste will.

Und den Baby-Drachen liebt ;)

Titel: Re: Der Prinz der Drachen- Netflix
Beitrag von: Sashael am 17.03.2019 | 01:28
Und Claudia ist doch eigentlich auch ne nette, die für ihre Freunde an sich das Beste will.
Ein klitzekleines bisschen powercrazy ist sie aber schon.
Titel: Re: Der Prinz der Drachen- Netflix
Beitrag von: Erdgeist am 17.03.2019 | 09:25
Zieh mir die Serie jetzt auch rein. Alles in allem gefällt sie mir sehr gut; sie kommt aber etwas langsam in Schwung. Das Pacing könnte etwas flotter sein für meinen Geschmack.
Titel: Re: Der Prinz der Drachen- Netflix
Beitrag von: Luxferre am 9.05.2019 | 13:56
Ich fand beide Staffeln recht gelungen und sehr (sehr!) kurzweilig. Allerdings hatte ich in Staffel 2 mitunter das Gefühl, dass einige Episoden etwas dümmlich-infantiler daherkamen. Aber diesen Habitus kritisiere ich an sehr vielen asiatischen Comics/Filmen/Mangas. Nicht so meine Kragenweite.
Ansonsten schaut sich das wie eine liebevoll verfilmzeichnete Rollenspielkampagne.
Titel: Re: Der Prinz der Drachen- Netflix
Beitrag von: Grubentroll am 10.05.2019 | 11:00
Zieh mir die Serie jetzt auch rein. Alles in allem gefällt sie mir sehr gut; sie kommt aber etwas langsam in Schwung. Das Pacing könnte etwas flotter sein für meinen Geschmack.

Finde ich aber grad ganz gut.

GoT hat sich ja zB auch viel Zeit gelassen mit seinen Geschichten (bis umlängst.. :D )
Titel: Re: Der Prinz der Drachen- Netflix
Beitrag von: Sashael am 10.05.2019 | 11:04
Das Tempo zieht auch bei Prinz der Drachen noch an.  ;)
Titel: Re: Der Prinz der Drachen- Netflix
Beitrag von: Don-Lope am 10.05.2019 | 15:14
Tolle Serie.
Titel: Re: Der Prinz der Drachen- Netflix
Beitrag von: Scardon am 10.05.2019 | 15:53
Insgesamt fand ich die Serie bisher auch sehr unterhaltsam. Das könnte so durchaus eine Rollenspielrunde sein.

Was mich allerdings (gerade zu Beginn jeder Staffel) etwas abgetörnt hat, war die Optik. Ja, die Zeichnungen sind allesamt sehr schön. Allerdings sieht es alles zu sehr danach aus, dass es am Computer entstanden ist. Vor allem die Figuren wirkten zu unnatürlich auf mich. Die haben – besonders bei der Bewegung – für meinen Geschmack einen zu starken 3D-Modell-mit-Cell-Shading-Look. Gerade im Vergleich zu Avatar, das ja zumindest von den gleichen Autoren ist, fällt es sehr stark ab. Nach einer Weile hatte ich mich dann aber daran gewöhnt und konnte mich ganz auf die Story einlassen. Und die Hintergründe haben das Problem absolut nicht, die sehen ja stellenweise geradezu atemberaubend aus.

(Aktuell schaue ich übrigens gerade Wakfu und dabei hat mich der Artstyle direkt angesprochen. Ja, das sieht alles kindlicher und stilisiert-comichafter aus. Aber für meinen Geschmack auch stimmiger.)
Titel: Re: Der Prinz der Drachen- Netflix
Beitrag von: JS am 17.05.2019 | 15:54
Danke für den Tip, die Serie ist sehenswert.
Mein einziger Kritikpunkt ist die allzu moderne und daher unpassende Sprache der Jugendlichen. Ich finde, daß "wow", "sorry" und schlechte Kausalnebensätze in einer solchen Serie nichts zu suchen haben.
Titel: Re: Der Prinz der Drachen- Netflix
Beitrag von: KhornedBeef am 17.05.2019 | 16:10
Danke für den Tip, die Serie ist sehenswert.
Mein einziger Kritikpunkt ist die allzu moderne und daher unpassende Sprache der Jugendlichen. Ich finde, daß "wow", "sorry" und schlechte Kausalnebensätze in einer solchen Serie nichts zu suchen haben.
Welche Sprache sollten sie den sprechen? Als ob Jugendliche früher nicht auch schon ihren möglichst abgegrenzten Slang gehabt hätten ;)
Titel: Re: Der Prinz der Drachen- Netflix
Beitrag von: Grimtooth's Little Sister am 17.05.2019 | 17:02
Hmmm... klingt nach noch was was ich gucken muss. Dabei bin ich momentan eh schon ellenlang überall hinterher und kann grad nicht gucken. 
Titel: Re: Der Prinz der Drachen- Netflix
Beitrag von: JS am 17.05.2019 | 18:26
Welche Sprache sollten sie den sprechen? Als ob Jugendliche früher nicht auch schon ihren möglichst abgegrenzten Slang gehabt hätten ;)

Dir mag der Stil "wow, sorry, weil ist voll krass, alter, ey" in einer magisch-mittelalterlichen Welt gefallen, mir eben nicht.
;) ;) ;)
Titel: Re: Der Prinz der Drachen- Netflix
Beitrag von: KhornedBeef am 17.05.2019 | 18:39
Dir mag der Stil "wow, sorry, weil ist voll krass, alter, ey" in einer magisch-mittelalterlichen Welt gefallen, mir eben nicht.
;) ;) ;)
Ja, ok, muss ja nicht gleich "Fack ju Drache"-Niveau erreichen  ~;D
Titel: Re: Der Prinz der Drachen- Netflix
Beitrag von: JS am 17.05.2019 | 19:39
Hmja, naja, ich habe den Stil im zweiten Zitatteil ein wenig überzeichnet; aber nur ganz, ganz wenig...
 ::)
Titel: Re: Der Prinz der Drachen- Netflix
Beitrag von: Grubentroll am 9.12.2019 | 09:23
Letzter Tage kam da die dritte Staffel raus auf Netflix, und ich bin total begeistert.
Wirklich schöne Fantasy, die auch gut zuende gebracht wurde. Das hätte man auch locker realverfilmen können.

Ich hoffe, dass sie da nicht noch versuchen was draufzusetzen, der Cliffhanger deutet es ja an.
Titel: Re: Der Prinz der Drachen- Netflix
Beitrag von: aikar am 9.12.2019 | 10:03
Da jede Staffel bisher nach einer der Magiearten benannt war, rechne ich noch mit 3-4 weiteren Staffeln (je nachdem ob auch eine nach der dunklen Magie benannt wird). d.h Alles bisher war eigentlich nur eine (geniale) Einleitung.
Titel: Re: Der Prinz der Drachen- Netflix
Beitrag von: lowfyr am 9.12.2019 | 18:40
Da jede Staffel bisher nach einer der Magiearten benannt war, rechne ich noch mit 3-4 weiteren Staffeln (je nachdem ob auch eine nach der dunklen Magie benannt wird). d.h Alles bisher war eigentlich nur eine (geniale) Einleitung.

Angeblich sind insgesamt 7 Staffeln geplant. Würde ja passen. Und würde mich freuen. Mir gefällt die Serie sehr.
Titel: Re: Der Prinz der Drachen- Netflix
Beitrag von: Sashael am 9.12.2019 | 18:55
Da die Staffeln von PdD ungefähr halb so lang sind wie die Staffeln von Avatar von denselben Machern, hoffe ich doch sehr, dass sie dann wenigstens doppelt soviele davon machen. ;D
Titel: Re: Der Prinz der Drachen- Netflix
Beitrag von: Darius der Duellant am 9.12.2019 | 18:58
Hm, muss nicht sein.
Ich bevorzuge weniger, dafür aber gehaltvollere Staffeln.
1-2 weitere und gut ist es, dann erspart man sich auch Füller und Plots die sonstwohin führen.
Titel: Re: Der Prinz der Drachen- Netflix
Beitrag von: Grubentroll am 10.12.2019 | 15:01
Ich mag die Serie ja sehr gern, aber jetzt wäre halt ein guter Zeitpunkt um abzuschließen.

Ich hoffe sie versauen es sich nicht.

Titel: Re: Der Prinz der Drachen- Netflix
Beitrag von: Hotzenplot am 11.12.2019 | 09:47
Danke für den Serientipp. Habe vorgestern die ersten zwei Folgen mit meinem Sohnemann (5) geguckt (und dafür die Medienzeit für den Tag überzogen, ich Rabenvater  >;D).
Wir fanden es beide toll.
Titel: Re: Der Prinz der Drachen- Netflix
Beitrag von: Sashael am 11.12.2019 | 10:10
Vorsicht! Die Serie arbeitet meiner Wahrnehmung nach sehr stark mit Cliffhangern und ist auf Bingewatching optimiert. Da man als Eltern ja auch wissen will, wie es weitergeht, sind Medienkontingente da sehr schnell aufgebraucht. ;D
Titel: Re: Der Prinz der Drachen- Netflix
Beitrag von: Darius der Duellant am 11.12.2019 | 18:26
Eine Folge am Tag, dann übt man (also Papa und Sohn :D ) sich direkt in Geduld.
Titel: Re: Der Prinz der Drachen- Netflix
Beitrag von: Grubentroll am 12.12.2019 | 08:47
Bin mal gespannt, wie mein Siebenjähriger sich da machen wird.
Er liebt ja Drachen über alles, aber die sind am Anfang ja noch sehr spärlich.

Aber glaub, wenn er den kleinen Zym dann sieht ab Staffel 2 wird er nur noch das schauen wollen... :D

Nach Weihnachten weiß ich mehr.
Titel: Re: Der Prinz der Drachen- Netflix
Beitrag von: Kingpin000 am 12.12.2019 | 09:31
Bin mal gespannt, wie mein Siebenjähriger sich da machen wird.
Er liebt ja Drachen über alles, aber die sind am Anfang ja noch sehr spärlich.

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
Titel: Re: Der Prinz der Drachen- Netflix
Beitrag von: Dreamdealer am 12.12.2019 | 11:08
Bisher habe ich auch noch nicht die Befürchtung, dass die Serie endlos in die Länge zieht, anders ausgedrückt MEHR davon!!!
 
Für eine "Kinder"serie haben die Chraktere sehr viel Tiefe und es gibt auch interessante Entwicklungen gerade die von Soren
und Claudia fand ich sehr schön. Auch die Oberbösewicht-Raupe fand ich extrem cool. Selbst Viren ist grundlos so wie er ist,
sondern hat eine Motivation.
Titel: Re: Der Prinz der Drachen- Netflix
Beitrag von: Darius der Duellant am 14.12.2019 | 01:07
Bin mal gespannt, wie mein Siebenjähriger sich da machen wird.
Er liebt ja Drachen über alles, aber die sind am Anfang ja noch sehr spärlich.

Aber glaub, wenn er den kleinen Zym dann sieht ab Staffel 2 wird er nur noch das schauen wollen... :D

Nach Weihnachten weiß ich mehr.

Zumindest die letzten 1-2 Folgen der aktuellen Staffel halte ich für einen siebenjährigen für nicht altersgemäß.

IMHO wäre jetzt eigentlich ein guter Punkt gewesen um die Serie zu beenden, allerdings sind ja noch anderthalb Plots offen.
Ich hoffe sie belassen es bei einer einzigen weiteren Staffel.
Ja, die Serie ist gut, aber das liegt mMn unter anderem daran dass der Plot recht knackig vorangetrieben wird.
Weiter oben hat jemand "Avatar" erwähnt.
Das ist mMn ein guter Vergleich weil man da die Staffeln zum teil unnötig mit Füllfolgen (Strandepisode...) gestreckt hat.

Um den Beitrag auf ner positiven Note zu beenden:
Mir gefällt extrem gut, dass es bei den Figuren eine echte, spürbare Charakterentwicklung gibt, die in sich schlüssig und nachvollziehbar ist und die behutsam über mehrere Episoden hinweg hingearbeitet wird. Die Animationsqualität hat gefühlt auch noch mal zugenommen, die war in der ersten Staffel arg Überarbeitungswürdig. Viel zu wenig Animationsframes...
Titel: Re: Der Prinz der Drachen- Netflix
Beitrag von: 1of3 am 14.12.2019 | 18:07
Ich bin gerade bei 2x5 und finde es sehr interessant, wie ausgiebig Rawls zitiert wird.
https://de.wikipedia.org/wiki/Schleier_des_Nichtwissens
Titel: Re: Der Prinz der Drachen- Netflix
Beitrag von: Grubentroll am 16.12.2019 | 10:42
Zumindest die letzten 1-2 Folgen der aktuellen Staffel halte ich für einen siebenjährigen für nicht altersgemäß.
Weil?
IMHO wäre jetzt eigentlich ein guter Punkt gewesen um die Serie zu beenden, allerdings sind ja noch anderthalb Plots offen.

Wo siehst du da noch Plots offen? Die Bösen wurden besiegt, der kleine Drache ist wieder bei seiner Mami (was ja die Grundaufgabe von Anfang an war), Callum ist mit seinem Elfenmädchen zusammen, und der kleine Königssohn im Amt.
Klingt nach totalem Happy End für mich.

Ich hoffe sie belassen es bei einer einzigen weiteren Staffel.
Ja, die Serie ist gut, aber das liegt mMn unter anderem daran dass der Plot recht knackig vorangetrieben wird.
Genau das. Man langweilt sich einfach nie in der Serie.

Um den Beitrag auf ner positiven Note zu beenden:
Mir gefällt extrem gut, dass es bei den Figuren eine echte, spürbare Charakterentwicklung gibt, die in sich schlüssig und nachvollziehbar ist und die behutsam über mehrere Episoden hinweg hingearbeitet wird.
Sehe ich auch so.
Und finde es nach wie vor irre, dass Serien wie diese das schaffen womit sich so ein Riesenbrocken wie Star Wars so unfassbar schwer tut.
Titel: Re: Der Prinz der Drachen- Netflix
Beitrag von: Darius der Duellant am 16.12.2019 | 12:57
Achtung, dieser Beitrag enthält Spoiler zur aktuellen Staffel.


Die Gewaltdarstellung ist in der Schlachtfolge deutlich expliziter.
Der Monsterprinz der von Pfeilen gespickt wird, Viren der von seinem Sohn mit nem Schwert durchbohrt wird (auch wenn man "nur" den Effekt und die blutende Wunde sieht) sind beides Szenen die ich jemandem in dem Alter nicht unbedingt zeigen würde.

Was offene Plots angeht:
Der verzauberte Assassine dessen Lebensboot noch nicht auf den Boden gesunken ist sondern auf halber Höhe im Wasser schwebt, die Zukunft von Claudia und Viren sowie der sich nun verpuppende Raupendämon und eine Auflösung WARUM der Elf überhaupt im Spiegel gefangen ist.
Titel: Re: Der Prinz der Drachen- Netflix
Beitrag von: Lord of Badlands am 16.12.2019 | 13:17
MWn ist die Serie auf 7 Staffeln mit 3 Arcs geplant. Denke also das das mit Aaravos (so hieß der Elf glaub ich) noch auf jeden Fall kommen wird.

Sent from my R15 using Tapatalk