Tanelorn.net

Pen & Paper - Rollenspiel => Pen & Paper - Allgemein => Pen & Paper - Umfragen => Thema gestartet von: Kaskantor am 18.07.2020 | 12:42

Titel: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Kaskantor am 18.07.2020 | 12:42
Hier kommt die ultimative Frage, nach eurem absoluten Lieblingsrollenspiel.
Egal welches System, Setting, Genre was auch immer.
Es geht auch nicht darum, welches System ihr am meisten spielt, sondern welches euch am besten gefällt.
Gerne mit Begründung, aber es geht natürlich auch ohne.
Wichtig, ich möchte hier nicht 3 oder eure Top 5 lesen, sondern wirklich nur die absolute Krönung für euch.

Bitte keine Eigenbauten, die sind meistens schwer nachzuvollziehen.
Ich selber bin noch etwas unschlüssig, deswegen lasse ich euch gerne den Vortritt:)
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Alexandro am 18.07.2020 | 12:52
Aller Zeiten? Das ist schwierig.

Ich mag Savage Worlds sehr gerne, hole für einen One-Shot immer gerne Fiasco raus und Feng Shui (beide Editionen) finde ich auch sehr gelungen.

Am Besten gefällt mir jedoch das System von Alternity (1st Edition): für SciFi jeglicher Art gibt es kein besseres System.
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: JS am 18.07.2020 | 13:06
Nicht "aller Zeiten", sondern "derzeit". Und der OP wollte 1 Nennung, nicht 4.
;)

Ich muß mich leider sehr zusammenreißen, um nicht auch 3-4 Rollenspiele zu nennen, aber aus dem Bauch heraus, ohne Bedenkzeit und frei von der Leber geschossen: Derzeit ist es D&D 5.
Ich mag die grundsätzlichen Mechaniken von D&D seit 3.0;
hatte mit 3.X und d20 einige der besten und vielfältigsten Rollenspieljahre meines Lebens;
mag den flexibeln Ansatz, der von Forgotten Realms über Eberron und Mittelerde bis hin zu Esper Genesis und Carbon 2185, Hellscapes, S&S sowie NeuroSpasta reicht;
mag die einfache Zugänglichkeit für Einsteiger und das trotzdem noch befriedigende Spiel für Fortgeschrittene;
und ich mag die aktuelle Produktpolitik mit den langen Kampagnen und fern der Buch- und Heftmassen der 3.X.

Daraus folgt freilich, daß auch Pathfinder 2 und OSR an dieser Spitze mitmischen (können). Ich glaube, diese Doppelnennung ist hier wegen der engeren Verwandtschaft möglich.
:)
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: schneeland am 18.07.2020 | 13:07
Gibt gerade keins - irgendeine Ecke stört überall.

Es gibt schon Sachen, die ich mehr mag als andere (aktuell Dungeon World, Beyond the Wall, Forbidden Lands, Dungeon Crawl Classics), aber eben keins, wo ich sage: das ist qualifiziert als Lieblingsrollenspiel (vor 10 Jahren wär's D&D3 gewesen).
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: JohnnyPeace am 18.07.2020 | 13:21
Im inneren verkrampfen ich mich etwas, wenn ich keine differenzierte Antwort abgeben darf, aber so solls ja nun mal sein:

DSA5 spiele ich derzeit absolut gerne mit meiner Runde.
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Erbschwein am 18.07.2020 | 13:27
Rolemaster.

Man kann mit Kleinen Veränderungen daraus ein Super Spiel machen. Durch Computer-Technik das Spiel machen.

Ich meine Rolemaster FRPG System. Das System gibt Dir den Vorschlag auch vor, zumindest Viele das System zu Verändern.
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Alexandro am 18.07.2020 | 13:31
Nicht "aller Zeiten", sondern "derzeit". Und der OP wollte 1 Nennung, nicht 4.
;)

Ich habe auch nur eins genannt: Alternity. Beschäftige mich gerade wieder viel mit dem System und merke, wie detailliert (und trotzdem elegant und platzsparend) da alles verregelt ist.

Das System ist das bessere D20. Und der Gamemasters Guide ist der beste Planetengenerator, der jemals in einem SciFi-System verregelt wurde (ja, auch besser als Traveller).
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Stahlfaust am 18.07.2020 | 13:37
Schwierige Frage, aber wenn ich mich für ein einziges Rollenspiel entscheiden müsste:

Arcane Codex.
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Coltrane am 18.07.2020 | 13:46
DCC ohne Frage.
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: 1of3 am 18.07.2020 | 13:49
Masks. Das beste, was PbtA zu bieten hat. (OK. Die letzten Playbooks werden zunehmend merkwürdig gimicky.) Und auf Superhelden steh ich sowieso. Aber das Grundregelwerk hat wirklich alles. Die Moves stimmen. Die Playbooks sind passend metaphorisch. Die Aufmachung ist gut. Den Text über das Setting kann man tatsächlich vorlesen und fertig. Labels und Einfluss sind hervorragende neue Erfindungen.
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Maarzan am 18.07.2020 | 13:56
Wenn ich eins wählen sollte: Rolemaster Classic als System der geringsten Störelemente. 
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: nobody@home am 18.07.2020 | 13:59
Fate, speziell in der Version seit Core. Schön, das mag insofern ein bißchen gemogelt sein, als sich das von vornherein ein gutes Stück weit als Baukasten versteht ;) -- aber es ist definitiv im Augenblick "mein" System, und im Gegensatz zu vielen anderen Fragen nach persönlichen Favoriten kann ich die hier klar beantworten, weil es nicht das erste ist, das für mich diese spezielle Position einnimmt, und ich also ein paar Erfahrungswerte habe. Außerdem kommt mir gerade die angesprochene Baukastennatur mit einfachen Grundregeln und genug Platz, Paßstellen, und insbesondere recht großzügig über das Zusatzmaterial verteilten Beispielen für eigene Erweiterungen (so überhaupt nötig) sehr entgegen; ein Teil von mir hängt einfach immer noch an der Idee vom einen, aber nicht zu komplizierten Rollenspielsystem für alles, und Fate ist für meinen persönlichen Geschmack schlicht das, was diesem Ideal bisher am nächsten gekommen ist.
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: hassran am 18.07.2020 | 14:06
Ich spiele AD&D (1e) (https://soundcloud.com/benjamin-aka-flann/ich-spiele-feat-hassran-beat-by-bielefeld-bass). :)

Warum, habe ich versucht hier (https://fantastisches-rollenspiel.de/2020/06/episode-1-wir-spielen-add-dmg/) länger auszuführen. Zusammengefasst, weil AD&D bislang der beste Modell-Bau-Kasten für Rollenspielkampagnen ist, der mir untergekommen ist. Nein, nicht der Beste, diese Ehre gebührt vermutlich Marc Millers Traveller. Aber AD&D steckt voll manischer Energie, während Traveller sehr viel...fokussierter wirkt.
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Rise am 18.07.2020 | 14:08
Fate, Fate und nochmal Fate.
Ganau das was ich seit Jahren suche. Narrativ, Flexibel/ Universell und absolut geeignet alles ab zu bilden was ich brauche.....

Fiction First :d :d :d
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Vargy72 am 18.07.2020 | 14:09
Derzeit und auch etwas länger ist OpenD6
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: ghoul am 18.07.2020 | 14:10
AD&D, egal ob 1E oder 2E. Damit kann ich fast jedes Setting spielen, das mir einfällt, und um alles zu leiten, was mir an  Settings einfäält, bräuchte ich ein Dutzend Klone, nicht ein Dutzend alternative Regelwerke.
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Imion am 18.07.2020 | 14:11
GURPS 4th Edition.
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: JS am 18.07.2020 | 14:21
Ich bin überrascht, wie unterschiedlich eure Vorlieben sind; es gibt ja fast keine Mehrfachnennung.
Sehr spannend.
Lustig wird es, wenn Kaskantor sich daraus dann eine Entscheidungshilfe basteln möchte.
 ^-^
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Kaskantor am 18.07.2020 | 14:31
Ja, bin bisher ziemlich überrascht.
Ein paar Klassiker fehlen noch, kommen aber bestimmt bald.

Bei mir könnte es in Richtung Savage Worlds gehen.
Fast aus den gleichen Gründen, wie bei den Fate-Vertretern. Mir gefällt nur SaWo ein Ticken besser, da es eher noch ein bisschen mehr Classic und weniger Meta durch Spieler ist.
Aber sicher bin ich noch nicht.

Ist wirklich eine schwierige Frage :)
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: JS am 18.07.2020 | 14:56
Oh, Gott, mußtest du gerade mit SaWo meine System-Nemesis nennen?
Aldaaa, du bist doch sonst so ein geschmackvoller und vernünftiger Systemist!
 ~;D
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Swafnir am 18.07.2020 | 14:57
Wirklich schwer. Ich würde aber dann wohl FFG Star Wars sagen.
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Kaskantor am 18.07.2020 | 14:57
Es ist ja noch nix entschieden  ;D
Und D20 ist gerade so extrem in aller Munde, da muss ich doch fast schon zwangsläufig was anderes wählen...

...wobei hab noch Star Wars Saga Edition im Schrank und Star Wars D6...

Ihr seht schon, ich bin wohl selbst nicht in der Lage...
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Marask am 18.07.2020 | 15:21
Bei mir sind es eher mehrere, nämlich so ziemlich alle System von Fria Ligan.
Allerdings hat genau eines momentan die Nase ein Stück vor: Savage Worlds Abenteuer Edition!
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: foolcat am 18.07.2020 | 15:41
Derzeit? Mal wieder GURPS.

Warum? Weil ich nach einem Jahr der Suche nach und Vergleichen von verschiedenen SciFi-Systemen für ein spezifisches Setting gemerkt habe, dass es das, was ich von einem Rollenspielsystem erwarte am besten abbilden kann. In einem nahezu beliebig wählbaren Detailgrad bei durchgehender Regelkonsistenz. Ich kenne GURPS seit den 90ern (damals in der Version 3.5) und bin von der 4. Edition sehr angetan. Wenn Steve Jackson Games einen auf Modiphius machen würde und alles für GURPS lizensierte, was nicht bei 3 auf den Bäumen ist, ich wäre ein glücklicher Camper.

Ja, GUPRS ist ein universeller Werkzeugkasten und die Vorbereitungsarbeit für GMs mag vergleichsweise höher sein. Dafür kann es aber alles.
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Kurna am 18.07.2020 | 15:42
Abenteuer 1880.

Ich bin allgemein ein Fan von Midgard (Abenteuer 1880 war ja früher Midgard 1880), aber bei Abenteuer 1880 merke ich noch stärker, wie sie nur sprudeln (und ich sie dann auch tatsächlich umsetze ;) ).
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Tom am 18.07.2020 | 15:51
Cthulhu.

Immer und immer wieder seit 1984.
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Slokmig am 18.07.2020 | 15:54
 :wf: :wf: Fate :wf: :wf:
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Ham's the R am 18.07.2020 | 15:56
Cthulhu.

Immer und immer wieder seit 1984.
Dito.
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: TEW am 18.07.2020 | 15:56
Shadowrun
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Gilgamesch am 18.07.2020 | 16:03
Fate Condensed

Schöne Detailverbesserungen seit Core und Accelerated! :headbang:
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Harry Du Bois am 18.07.2020 | 16:12
Aktuell Karthasys sprich Degenesis.
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Hotzenplot am 18.07.2020 | 16:14
DSA, seit 1984  :d

Aber inzwischen benutze ich bestimmte Spiele für bestimmte Zwecke. Deswegen ist diese allgemeine Antwort nicht so ausschlaggebend.
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: RPGFan am 18.07.2020 | 16:17
GURPS

Wenn man einmal die sehr hohe Einstiegshürde überwunden hat, kann man mit dem System alles genau so machen, wie man es will.
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Tegres am 18.07.2020 | 16:18
Aktuell Dungeon Crawl Classics. Ich habe zwar keine regelmäßige Runde, leite es aber sehr ausgiebig auf Cons und es ist einfach ein Spaßgarant mit hervorragenden Abenteuern.
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: CiNeMaNcEr am 18.07.2020 | 16:25
Unknown Armies, nichts macht mehr Lust/Laune/Spaß und führt zu den aberwitzigsten wie emotional kaputtesten Situationen.

Die höchsten Höhen und tiefsten Tiefen haben wir in der Gruppe überwiegend bei UA erlebt.
Die Bücher&Szenarien bereiten mir mehr Freude als jedes andere RPG Produkt beim Lesen, leiten und spielen (außer vielleicht Over The Edge und teilweise Cthulhu).
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Olibino am 18.07.2020 | 16:33
D&D 5e.
Ich finde es erstaunlich, wieviel einfacher und intuitiver D&D im Vergleich zu früheren Editionen geworden ist.

Ich probiere aber sehr gerne neues aus, und daher ändert sich mein Lieblingssystem doch recht regelmäßig.
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Boni am 18.07.2020 | 16:47
Ich bin gerade voll geflasht von HârnMaster 3. Ist eigentlich zu detailliert und verregelt für meinen Geschmack, aber an entscheidenden Stellen elegant genug, um für mich zu funktionieren. Und die Hintergrundwelt ist einfach eine der besten, die es gibt. Der Detailgrad und gerade die Dichte der spielrelevanten Details ist super, es bedient eine Art zu spielen, die ich gerne mag (low-power, low-fantasy mit starkten mittelalterlichen Übertönen) und als Historiker mit dem Schwerpunkt Mittelalter habe ich nciht an jeder Ecke das Bedürfnis, mich in Embryostellung auf den Boden zu werfen und zu weinen  ;D
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Xemides am 18.07.2020 | 16:59
Splittermond, Seit der WdS-Ausgabe Runequest heute mit dem Zusatz Glorantha.
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Lord Verminaard am 18.07.2020 | 17:03
Ich habe mein Repertoire an Spielen, die alle ihren Platz haben, aber das, was mich momentan (nach langer Zeit wieder) am meisten reizt, ist die World of Darkness. Ich spiele derzeit W:tA und lese V5, das mir sehr gut gefällt und das ich wohl bald mal leiten muss. Bin auch schon gespannt auf das neue Werewolf.
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Kaskantor am 18.07.2020 | 17:06
Die gute, alte Vampire Zeit. Haben wir zu seiner Zeit sehr viel gespielt. Wusste noch garnicht, dass es eine neue Werewolf Version geben wird.
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Vash the stampede am 18.07.2020 | 18:20
Ich müsste aktuell wohl Liminal sagen. Einfach, anpassungsfähig, wenig Regeln. Tut das, was es soll, in einem für mich richtigen Mass. Zudem ist es inspirierend durch sein Setting, selbst wenn ich es gleich mal für meine Ideen und Wünsche umgedeutet habe.
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Sphinx am 18.07.2020 | 18:37
Aktuell wirklich ganz einfach DnD 5e.

Trifft für mich recht gut den Sweet Spot zwischen Regel/Regelarm.
Weil es grad nicht mehr Mainstream geht als DnD, hat man unglaublich viel Auswahl an Welten/Homebrew/Offiziellem.
Da es so verbreitet ist wird es natürlich auch von jeder Digitalen Rollenspielplattform wie Roll20 / FoundryVTT unterstützt und man kann ohne fummeln direkt Spielen (dank Covid, grad wichtiger als sonst)
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Grey am 18.07.2020 | 18:57
Heroen (http://heroen.gerwinski.de). Allerdings wäre es wohl auch etwas peinlich, wenn nicht. ;)

(Zählt es noch als "Eigenbau", wenn es inzwischen ganz offiziell auf dem Markt ist?)
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Kaskantor am 18.07.2020 | 19:24
Da es offiziell zu erwerben ist, passt das :)
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Runenstahl am 18.07.2020 | 19:27
PbtA... im Zweifelsfall "Dungeon World". Ansonsten natürlich alle Eigenbauten von mir ;)
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: aikar am 18.07.2020 | 19:37
Schwierig, das hängt davon ab, was ich damit machen will.

Für längere Kampagnen D&D5, es hat einfach den besten Sweet-Spot mit dem praktisch alle meine Spieler gut können (und ich auch). Wäre wohl auch die Antwort, wenn ich mich partout auf eines festlegen muss.

Für One-Shots ohne Vorbereitung und/oder für Anfänger Turbo Fate, es ist schnell erklärt und verstanden und erlaubt praktisch alles  zu improvisieren. Ich würde es aber nie für Kampagnen heranziehen.


Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Mithras am 18.07.2020 | 20:06
Savage Worlds in der Gentlemans Edition weil es genau den richtigen Punkt trifft zwischen D&D, Gritty Kampfsystem und kompetenten Charakteren ohne Halbgötter zu werden.
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Marduk am 18.07.2020 | 20:18
Auch wenn ich es nie gespielt oder geleitet habe, gewinnt ganz knapp: Wraith the Oblivion... ich bin einfach ein Fan von Geisterheschichten und der Konflikt mit dem Schatten und der ganze Pathos von Wraith, resoniert einfach sehr gut mit mir.
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Moonmoth am 18.07.2020 | 21:15
Dungeon Crawl Classics. Es macht einfach Spaß und es hat Herz & Stil.
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Ludovico am 18.07.2020 | 22:38
Warbirds - schnelle und umfassende Regeln, perfekt auch für Anfänger, sympathisches innovatives Setting mit dennoch hohem Wiedererkennungswert (fliegende Inseln in einer Art Karibik, technischer Stand der 30er, 40er und Propellerflugzeuge).
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Doc-Byte am 18.07.2020 | 22:42
Shadowrun

Gute Antwort! Einfach nur "Shadowrun", ohne sich auf eine Edition festlegen zu müssen. ;D
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Sequenzer am 18.07.2020 | 22:43
Mhmm eigentlich  StarWars FFG / Genesys intuitiv genug ums auch mit Anfänger schnell spielen zu können genug Crunch zum basteln. Deckt dazu noch alle meine spiel modis gut ab seit ein paar Jahren eins meiner absoluten Lieblingssysteme 
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Rorschachhamster am 18.07.2020 | 22:47
Swords & Wizardry Complete

Ich meine, natürlich spiele ich das völlig verhausregelt, aber auch ohne.  ;D
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Urias am 18.07.2020 | 22:50
Aktuell Karthasys sprich Degenesis.

Unknown Armies, nichts macht mehr Lust/Laune/Spaß und führt zu den aberwitzigsten wie emotional kaputtesten Situationen.

Die höchsten Höhen und tiefsten Tiefen haben wir in der Gruppe überwiegend bei UA erlebt.
Die Bücher&Szenarien bereiten mir mehr Freude als jedes andere RPG Produkt beim Lesen, leiten und spielen (außer vielleicht Over The Edge und teilweise Cthulhu).

Es freut mich sehr, dass diese zwei Spiele hier genannt werden. Haben beide nen besonderen Platz in meinem Herz. Dennoch ist es bei mir: Vampire 5e. Einfach weil es das einzige ist, was ich momentan spiel und mich die neue Edition ziemlich zum Fanboytum hingezogen hat.
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Dark Stone Cowboy am 18.07.2020 | 22:52
Es springt nach wie vor zwischen D&D5e und Warhammer 2 ... ich würde im Moment eher zu D&D tendieren. Aber wenn ich mich WIRKLICH entscheiden müsste, eines davon für immer wegzuwerfen ... ich glaube, ich würde doch Warhammer 2 behalten ...

Also um den Thread zu beantworten: Im Moment ist es D&D5e. Es kann aber wechseln ...
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Tharsinion am 18.07.2020 | 23:03
Definitiv Stars without Number/Worlds without Number von Kevin Crawford (selbe Regelengine, deshalb nur ein Spiel).
Im Grunde ein oDnD Spiel nur ohne die Altlasten, die ich in meinen modernen Rollenspielen heutzutage nicht mehr sehen will: kein Klassensystem, kein HP-bloat, kein „zero to demigod“, kein „linearer Krieger, quadratischer Magier“, kein „ein Würfeltyp für alle Mechaniken, weil soooo elegant (und unsinnig...)“, riesiger Baukasten an SL-Tools, uvm.
Haben diesen März eine zwei Jahre laufende SWN Kampagne abgeschlossen und spielen zur Zeit WWN im Betatest. Hatte die letzten 10 Jahre davor nicht mehr so viel Spaß mit einem Rollenspiel :)
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: schneeland am 18.07.2020 | 23:07
kein „ein Würfeltyp für alle Mechaniken, weil soooo elegant (und unsinnig...)“

Ältere D&D-Versionen haben doch ohnehin mehrere Würfeltypen für verschiedene Mechaniken. Oder verstehe ich das gerade falsch?
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Crimson King am 18.07.2020 | 23:21
Ich komme aktuell nicht zum Spielen. Wenn ich jetzt eine Kampagne starten würde, wäre das wohl mit 13th Age nach einer gemeinsamen Settingerschaffung mittels Microscope.
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: HEXer am 18.07.2020 | 23:29
Shadowrun
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Blizzard am 18.07.2020 | 23:43
Mein derzeitiges Lieblings-RPG ist: Elyrion (1.5)

Das wundert mich selbst ein bisschen, denn an-und für sich habe ich kein Lieblings-RPG. Aber momentan spiele -besser gesagt: leite ich das am liebsten. Das hat jetzt nicht nur mit dem dazugehörigen Forenspiel zu tun (aber auch!) sondern viel mehr damit, dass das jetzt schon in 2 Tischrunden ziemlich eingeschlagen hat- und ich das so nicht erwartet hätte.
Ich muss aber auch sagen, dass ich die Welt von Elyrion mag und mir das Regelsystem (obwohl es einen W20 nutzt) trotzdem ganz gut gefällt.

Neben ein paar Kleinigkeiten stört mich eigentlich nur, dass die SCs (mal wieder) LTL-Charaktere sind-und ich das nicht so ganz passend finde für das Setting. Aber selbst da kann man entsprechend intervenieren und adaptieren.

Wäre diese Frage vor Corona gestellt worden, wäre meine Stimme vermutlich an Shadows of Esteren gegangen. Da sie aber jetzt erst gestellt wurde, geht meine Stimme wie gesagt an Elyrion. Das hat SoE durch Corona einfach überholt.
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Tharsinion am 18.07.2020 | 23:44
Ältere D&D-Versionen haben doch ohnehin mehrere Würfeltypen für verschiedene Mechaniken. Oder verstehe ich das gerade falsch?

Nein das verstehst du nicht falsch, ist eher einer der Gründe warum ich die 5e leider nicht genauso genießen kann. Glockenkurve bei Fertigkeitswürfen fühlt sich für mich einfach besser an als lineare Wahrscheinlichkeiten (z.b. d20).
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Morf am 19.07.2020 | 01:12
Cyberpunk 2020 R. Talsorian
- mit paar Hausregeln ;)
Seid 30 Jahren  :headbang:
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Sgirra am 19.07.2020 | 08:44
Aktuell definitiv Coriolis – ich liebe das Setting und die Regeln gefallen mir auch bei anderen schwedischen Spielen. 8)

Auf Platz 2 klettert gerade Cypher System und schickt sich an, Fate als generisches System für schnelle Runden abzulösen.
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Ravenking am 19.07.2020 | 09:16
Aktuell ohne Zweifel Spire - ich bin seit einer Weile total angefixt:
leichtgewichtige Regeln, die den erzählerischen Spielfluss super unterstützen. Ein absolut großartiges Setting mit einer coolen Mischung aus okkultem Fantasykram und cyber-/steampunkigen Elementen. Und jede Menge Drama und Action im Kampf der Widerständler gegen ihre grausamen Feinde.
Ich verbringe gerade definitiv zuviel Zeit mit Lesen, Wordbuilding, Vorbereiten und Leiten, weil ich mich einfach nicht losreißen kann...
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: TEW am 19.07.2020 | 10:13
Gute Antwort! Einfach nur "Shadowrun", ohne sich auf eine Edition festlegen zu müssen. ;D

Der Hauptgrund ist für mich da eh das Setting und der Hintergrund, das ist ja ohnehin (bis auf Details) editionsunabhängig. :)
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Shin Chan am 19.07.2020 | 10:50
Warhammer 2nd

Die Welt/das Setting find ich einfach genial.

Schade das Blizzard (die Firma, nicht unserer hier), das damals abgelehnt hat (Okay WoW ist auch toll geworden  ;) )
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Holycleric5 am 19.07.2020 | 11:10
Einige Rollenspiele habe ich einige Zeit lang gespielt, aber irgendwann das Interesse verloren (Pathfinder, D&D, Rolemaster, Ruf des Warlock)
Manche Rollenspiele holte ich mir, um zu schauen, warum es bei so vielen Leuten gerade "in" ist (Vampire: The Requiem, Savage Worlds, Shadowrun, Earthdawn, Fate, Runequest/Mythras, Hârnmaster, The Witcher)
Andere Rollenspiele haben zwar tolle Regeln, aber das Setting traf nicht meinen Geschmack (DSA, Midgard, Warhammer)

Trotzdem gab und gibt es ein Rollenspiel, das sich gehalten hat. Ein Rollenspiel, bei dem ich mich sowohl bei den Regeln als auch beim Setting nach wie vor zu Hause fühle:

Splittermond.

Ich besitze fast jedes Printprodukt, oft sogar jeweils die erste und die erratierte Ausgabe der erschienenen Bände (z.B. Die Regeln, Mondstahlklingen, Die Götter). Selbst bei den erschwinglichen Deluxe-Charakterbögen habe ich mehrfach zugeschlagen.

Der Grundmechanismus ist simpel: Wirf 2W10, addiere deinen Fertigkeitswert und erreiche bzw. übertriff die Schwierigkeit. (Diesen Mechnismus kennt man natürlich auch aus D&D, Fantasy Age oder Midgard)

Es sind oftmals die kleinen Details, die -teils im Grundregelwerk, teils mit den Erweiterungen- dazukommen:
- Statt einen zusätzlichen "Ausdauer"-Wert einzuführen (wie man es von DSA4, Midgard, Rolemaster [dort sind es Erschöpfungspunkte] oder Chivalry&Sorcery kennt), kann man bei Proben, die einen längeren Zeitraum in Anspruch nehmen (sogenannte "Erweiterte Proben"), maximal so viele Proben ablegen, wie die Summe der beteiligten Attribute beträgt.

- Statt jeden Charakter penibel über seine Barschaft buchführen lassen zu müssen und bei jedem Kauf von Gegenständen permanent zu radieren (was nur die allerärmsten Charaktere tun müssen), wird mithilfe der Ressource "Vermögen" ein Lebensstil gesetzt, der gleichzeitig ein gewisses Startvermögen bereitstellt.

- Statt Runden verwendet man in Splittermond einen fortlaufenden Zeitstrahl, auf dem die Dauer von Aktionen (vom Vorbereiten eines Zaubers über Laufen und das Angreifen mit einer Waffe bis hin zum aufstehen und aktiven Abwehren von Angriffen) in "Ticks" gemessen wird. So kann der Träger einer zweihändigen Waffe oftmals einen heftigen "Erstschlag" landen, könnte von mehreren Gegnern, deren schnellere Waffen er immer wieder abwehren muss, leicht in die Defensive gedrängt werden.

- Knapp 20 Magieschulen eröffnen insbesondere durch den Magieband viele unterschiedliche Magische Handlungen. Gezaubert wird mit Fokuspunkten (in anderen Systemen als Magie-, Zauber- oder Astralpunkte bekannt), die sich je nach Einsatz der Magiepunkte (erschöpft, kanalisiert, verzehrt) unterschiedlich schnell regenerieren. In 99% der Fälle entfällt sogar lästiges Tick-genaues Nachhalten der Wirkungsdauer.

- Meisterschaften schalten u.a. bestimmte Manöver frei (z.B. Umreißen, Klingenwirbel oder Schmetterschlag), beeinflussen Proben oder Aktivitäten Positiv (z.B. Weitspringer, Scharfe Sicht, Gerüchte aufschnappen) oder erlauben es, bestimmte Aktionen mit anderen Fertigkeiten durchzuführen (z.B. Ablenken oder Göttliche Strafe)


Auch habe ich mit der Welt von Splittermond endlich "mein" Setting gefunden: Lorakis

Die Welt ist groß, dank verschiedenartiger Landschaften und Kulturen sehr vielfältig (vom europäischen Mittelalter (Dragorea) über 1001 Nacht (Farukan) und Dschungel (Arakea) bis hin zu griechisch angehauchten Kulturen (Ioria)) aber trotzdem:

-  ist die Welt von der Karte her aus einem Gusss (da man stets dieselbe Gestaltung für die verschiedenen Landschaftsformen nutzt)
- Sind die Kulturen noch immer recht nahe beieinander, was die  Technologie betrifft (Im Gegensatz zu Pathfinder (Welt Golarion), wo man französische Revolution, futuristische Technik und Barbaren mehr oder weniger nebeneinander hat)
- Wird einem die Anlehnung an irdische Vorbilder in den Quellenbänden nie direkt unter die Nase gehalten /ins Gesicht gedrückt (Auf Nachfragen, z.B. in Foren bekommt man natürlich stets gesagt, an welchen irdischen Vorbildern man sich orientiert hat, aber selbst dann stellt sich oft heraus, dass teilweise mehrere Kulturen gleichzeitig Pate standen. (Anders als z.B. bei Midgard, wo klar gesagt wird: "Moravod: Irdisches Vorbild: slawisch"))
- Auch Anspielungen auf realweltliche Personen werden -sofern sie überhaupt existieren- sehr versteckt und behutsam eingebaut
(Negativbeispiel aus DSA: Phileasson Foggwulf und seine Weltumseglung im Abenteuer mit dem erstmal frisch klingenden Titel "Die Phileasson-Saga". Im Grunde ist es allerdings nur eine Umsetzung von "In 80 Tagen um die Welt", selbst die Namensähnlichkeit zum dortigen Protagonisten Phileas Fogg ist -wenn man sie einmal feststelt- ein (zumindest für mich) sehr großer Verlust an Immersion, bei dem gleichzeitig die "vierte Wand" durchbrochen wird.)
- Selbst in ausführlicher beschriebenen Städten (z.B. die Stadt Arwingen in der Arwinger Mark) werden nicht jedes Gasthaus und jede Straße namentlich erwähnt. Andere Städte erhalten manchmal nur Namen und Einwohnerzahl (z.B. Norwenfurt in der Arwinger Mark), manchmal sind sie nur auf der Karte zu finden (z.B. Kynwall oder Weißwasser (ebenfalls in der Arwinger Mark))
- Magie ist auf der einen Seite alltäglich (selbst Bauern beherrschen kleinere Zauber, z.B. für die Landwirtschaft, während man im Haus sein Geschirr auf magischem Weg abwäscht oder Schmied die Esse mit Magie befeuert), gleichzeitig gibt es z.B. jedoch in Midstad einen Konflikt zwischen den Gefolgsleuten des Tyrannischen Königs Finn (die u.a. dem Mondgott Yonnus anhängen) und den Hexen und Hexern, die der Göttin der Hexerei und des Schicksals Hekaria folgen.

Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Doc-Byte am 19.07.2020 | 21:24
Der Hauptgrund ist für mich da eh das Setting und der Hintergrund, das ist ja ohnehin (bis auf Details) editionsunabhängig. :)

Unterschreib ich so! Rein vom Regelwerk her, hätte ich sonst wohl aktuell eine andere Antwort gegeben. Aber das Setting punkte halt nach all den Jahren immer noch massiv.  8)
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: OldSam am 19.07.2020 | 23:26
GURPS4e, besonders da ich aktuell wieder eine laufende Runde habe :)
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Skeptomai am 19.07.2020 | 23:49
Plüsch, Power und Plunder.
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Klingenbrecher am 19.07.2020 | 23:54
Im Schatten des Dämonenfürsten ist für mich seid letztes Jahr das beste Rollenspiel
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: grannus am 20.07.2020 | 00:43
Ganz klar Dungeon Crawl Classics  :headbang:
Kein Spiel hat jemals die Flamme der Kreativität so in mir entfacht wie dieses Werk! Aber auch die deutsche Community trägt diese Fackel mit sich und es reißt einen einfach mit und davon!
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: TEW am 20.07.2020 | 01:08
Sind die Dungeon Crawl Classics nicht "nur" Abenteuermodule? Ich hab mir die noch nie genau angesehen, aber dachte das wäre so...
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: schneeland am 20.07.2020 | 01:14
Sind die Dungeon Crawl Classics nicht "nur" Abenteuermodule? Ich hab mir die noch nie genau angesehen, aber dachte das wäre so...

Das war mal so (zu D&D3-Zeiten), aber Goodman Games hat da schon länger ein eigenes Spiel (Link (https://goodman-games.com/dungeon-crawl-classics-rpg/)), das es in deutscher Übersetzung mittlerweile auch von System Matters gibt (Link (https://www.system-matters.de/spiele/dungeon-crawl-classics/)).
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Althalus am 20.07.2020 | 08:28
Mhmm eigentlich  StarWars FFG / Genesys intuitiv genug ums auch mit Anfänger schnell spielen zu können genug Crunch zum basteln. Deckt dazu noch alle meine spiel modis gut ab seit ein paar Jahren eins meiner absoluten Lieblingssysteme
This.
Wobei The One Ring seeehr knapp dahinter rangiert.
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Issi am 20.07.2020 | 09:14
Midgard 5
D&D 5 ist Platz 2

Edit.
Ok Begründung war gewünscht.
Dann also:
1. Wenig Würfel, schnelle Ergebnisse.
Hauptwürfel -1 W20!, selten W100
2. Große Auswahl an Zaubern,- + 3.(Kein doofes Memorieren, wie in anderen Systemen) "Nur was du dir früh morgens eingeprägt hast, kannst du diesen Tag sprechen."
(Woher soll ich denn im Vorfeld wissen, welche Zauber ich brauche-bin schließlich kein Hellseher.?)
Jeden Zauber, den eine Figur gelernt hat, beherrscht sie zu jeder Zeit.
4. Ich kann mir theoretisch jede (Buch/Film )Figur bauen und in die Welt einpassen.
Auch Mischfiguren aus Magie und Kampf sind möglich.
5. Die Welt ist nicht so zu geklatscht, und hat jede Menge Platz für eigene Ideen.
Zudem hat jedes Land einen Real Welt historischen Hintergrund, an dem man sich bezüglich Ideen orientieren kann.
6. Die Magie ist nicht so mega stark. Es ist eher bodenständige Fantasy.
7. Es gibt noch Kämpfe mit Schlagabtausch!
(Ich will im Rollenspiel nicht mit einem einzigen Wurf ermitteln, wer den Kampf gewonnen hat.- Das Hin und Her finde ich  gerade spannend. Auch die Krits)
Das macht den Kampf plastischer.
8. Ich kann gefühlt gut taktisch planen, und auch vorgehen.
(Da geregelt ist, wie weit Figuren sich bewegen können, und wie weit Zauber reichen)
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Nodens Sohn am 20.07.2020 | 09:15
Das Monster aus der Spätvorstellung
(orig.: It came from the late late late show)

Es ist zwar nicht das Spiel, das ich am häufigsten spiele, doch ist es das Spiel auf das ich mich am meisten drauf freue, wenn es zustande kommt!
Ich glaube, ich habe in keinem anderen Spiel so großartige, cineastische Abenteuer durchlebt, wie in diesem Rollenspiel!
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: PayThan am 20.07.2020 | 09:38
Mit Betonung auf Derzeitig: Traveller

Begründung: Ich habe gerade Sehnsucht nach "Sternenreisen" und da fühlt sich Traveller von allen mir bekannten SciFi Settings einfach am besten an.
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Crizzl am 20.07.2020 | 10:28
Ich habe tatsächlich zwei erste Plätze.  ~;D

1a: Fate - Für alles was Drama getrieben ist und eher eine starke soziale Komponete hat (Urban Fantasy, Now-Szenarien, Serienformate usw)

1b: Savage Worlds - Für alles was sich nach klassischeren und pupligern Rollenspiel anfühlen soll.

Runners up sind D&D5 sowie Der Schatten des Dämonenfürsten.
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Argovan am 20.07.2020 | 10:43
Es gibt ungefähr gut ein Dutzend Systeme, die ich echt liebe. Davon buhlen zur Zeit etwa drei bis vier um den Rang meines Lieblingsystems.

Derzeit gewinnt TORG Eternity. Ich liebe das Würfelsystem, das Zusammenspiel von Bonus- und Wertetabelle. Das Setting, in dem unsere Welt von Invasoren bedroht wird, die ihre eigenen Realitäten und Weltengesetze mitbringen, erlaubt Abenteuer mit sehr unterschiedlichem Flair.
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: unicum am 20.07.2020 | 10:56
Ich schliesse mich mal Issi an und sage Midgard 5, wobei es derzeit eher etwas am absteigenden Ast ist. Der Grund ist wahrscheinlich der das ich Midgard wieder etwas zu lange und zu oft gespielt/geleitet habe und ein sättigungseffekt eintritt.

Wenn meine derzeitige Kampange (midgard als SL) durch ist will ich auf alle fälle wieder etwas anderes spielen. Am liebsten Deadlands HellonEarth da hätte ich auch einige Ideen dazu.
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: tartex am 20.07.2020 | 11:21
TORG Eternity. Für mich wird es richtig spannend, wenn man mit allgemeinen Ideen für Abenteuern rangeht und sich ein wenig Gedanken macht, wie die in die Settings passen. Es kommt eigentlich immer was aufregenderes neues raus als erwartet.

Außerdem habe ich beim alten TORG die Möglichkeit extrem verkannt, wie cool es sein kann, die Realität der eigenen Nachbarschaft durch den Zerrspiegel eines anderen Kosmos darzustellen. Naja, damals hatte ich ja auch noch wenig von der Welt gesehen.

Dublin als Fantasy-Stadt macht schon mal viel Spass, wenn es im Keller der Stammpubs in einen Dungeon geht, oder man sich überlegt in was sich die Zentralen von Internet-Konzernen in einer Fantasy-Welt transformieren würden.

Außerdem hat die Cyberpapacy bei mir noch eine Stele in Österreich aufgestellt, damit uns die Kirchenpolizei in vertrauter Umgebung jagen kann.

Und wahrscheinlich schaue ich mir bald an, wie Tharkold noch nach Wien oder Berlin rüberreichen könnte.
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: rillenmanni am 20.07.2020 | 11:40
Ich spiele AD&D (1e) (https://soundcloud.com/benjamin-aka-flann/ich-spiele-feat-hassran-beat-by-bielefeld-bass). :)

Du bist aber nicht trve! :P Du spielst ja nach OSRIC statt nach PHB/DMG der 1E, so wie ich es versuche.

Mein aktueller Spitzenreiter ist immer noch DSA1 (Regeln und Welt nach Basis- und Ausbauspiel) weil ich - bei einfachen, unperfekten Regeln (Kämpfe gehen übrigens doch sehr flott!) - die Aufbruchsstimmung, Undefiniertheit, Weirdness und Naivität des Spiels sehr schätze, worauf ich mit meiner "Reloaded"-Reihe, einem Versuch eines "DSA-OSR" (!= OSR), einen Fokus legen möchte, bei gleichzeitiger Bereinigung von RR-Elementen.



Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: TEW am 20.07.2020 | 16:28
Das war mal so (zu D&D3-Zeiten), aber Goodman Games hat da schon länger ein eigenes Spiel (Link (https://goodman-games.com/dungeon-crawl-classics-rpg/)), das es in deutscher Übersetzung mittlerweile auch von System Matters gibt (Link (https://www.system-matters.de/spiele/dungeon-crawl-classics/)).

Alles klar, dankeschön! :)
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Just_Flo am 20.07.2020 | 18:18
Earthdawn 4.
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Arkam am 1.08.2020 | 19:08
Coriolis - Der dritte Horizont ist mein derzeitiges Lieblingsrollenspiel.
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Kaskantor am 30.08.2020 | 10:20
So langsam kristallisieren sich bei mir 2 Spiele heraus, mit denen ich mich aktuell viel beschäftige.

PF2 und Die Verbotenen Lande.
Eins davon könnte vielleicht auf den Thron kommen, aber es ist noch nichts entschieden.

Ein weiterer möglicher Kandidat, könnte überraschenderweise Liminal sein.
Allerdings bräuchte es da etwas mehr Fleisch auf den Rippen, was Zusatzmaterial angeht.
Bisher gibt es nur ein paar Cases und ein London-Quellenbuch.
Trotzdem, je mehr ich davon lese, desto besser gefällt es mir, alleine schon deswegen, weil es mal kein Fantasyspiel ist:)

Oh wie ich mich für meine Unentschlossenheit hasse. Von SaWo als Lieblingssystem bin ich übrigens weit abgerückt.
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Luxferre am 30.08.2020 | 21:58
HârnMaster als Spieler.
RuneQuest6 (als Basis für mein Homebrew) als SL.
„Derzeit“ ist aber recht dehnbar  >;D
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Megavolt am 30.08.2020 | 22:15
Ich weiß halt nicht mal, was das überhaupt ist, Hârnmaster, oder wie man das ausspricht mit dem â. Wenn ich jetzt auch noch frage, ob es da um Harn geht (was mir halt eigentlich total auf der Zunge liegt), dann wirke ich außerdem wie ein Depp.
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: schneeland am 30.08.2020 | 22:21
Nicht, dass ich Experte für das Spiel wäre, aber Dir kann möglicherweise mit diesem Link geholfen werden: http://columbiagames.com/harn/index.html (http://columbiagames.com/harn/index.html)
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Selis am 30.08.2020 | 23:36
bei mir ist es seit einigen Jahren FFG Star Wars.
Schnell, narrativ und flexibel aber genug Regeln um sich an etwas festhalten zu können und ich liebe die Möglichkeiten, die einem die Würfel anbieten können.
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Luxferre am 1.09.2020 | 06:57
Ich weiß halt nicht mal, was das überhaupt ist, Hârnmaster, oder wie man das ausspricht mit dem â. Wenn ich jetzt auch noch frage, ob es da um Harn geht (was mir halt eigentlich total auf der Zunge liegt), dann wirke ich außerdem wie ein Depp.

Ich bin aktuell sehr wenig online, werde Dir aber gern etwas zu HM schreiben ... später  >;D
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: HEXer am 1.09.2020 | 08:11
Und was der Lux momentan nicht beantworten kann, beantworte ich dir gerne. 8)

Kurz so viel: Wenn dus nicht kennst, hast du ne echte Bildungslücke.
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: CK am 1.09.2020 | 08:45
Und es geht sogar ausschließlich um Hârn.
Tolle Sachen - möchte das Zeug aus meiner Hârnsammlung nicht missen.
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Arkam am 1.09.2020 | 09:01
Dank einer aktiven Onlinerunde auf Discord und Problemen in unserer Coriolis Runde kam jetzt das Paranoia RPG auf Platz 1 meiner Lieblingsrollenspiele.

Gruß Jochen
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Marduk am 1.09.2020 | 09:24
Und es geht sogar ausschließlich um Hârn.
Tolle Sachen - möchte das Zeug aus meiner Hârnsammlung nicht missen.
Ist zumindest die am besten beschriebene Region. Ich mag aber auch den Rest von Venarive
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Kagee am 1.09.2020 | 09:39
GURPS  :w6: :w6: :w6: & FATE  :wf: :wf: :wf: :wf:

Weil:
Beide sind generisch/universell einsetzbar und haben keine Klassen/Level und gewürfelten Attribute
GURPS: Total komplex, genau und detailliert
Fate: Einfach, schnell und narrativ schön
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: hassran am 1.09.2020 | 09:42
Ich weiß halt nicht mal, was das überhaupt ist, Hârnmaster, oder wie man das ausspricht mit dem â. Wenn ich jetzt auch noch frage, ob es da um Harn geht (was mir halt eigentlich total auf der Zunge liegt), dann wirke ich außerdem wie ein Depp.

Nur ein Bild, das lässt sich dann deutlich differenzieren: Hârnmaster ist "Der Name der Rose: Das Rollenspiel".
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Irian am 1.09.2020 | 10:00
GURPS, der ideale Baukasten für ca. 95% aller Settings. 
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: CK am 1.09.2020 | 10:20
Ist zumindest die am besten beschriebene Region. Ich mag aber auch den Rest von Venarive
Stimmt - hatte schon total vergessen, dass ich auch den Festlandband habe!
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Luxferre am 1.09.2020 | 18:51
Und es geht sogar ausschließlich um Hârn.
Tolle Sachen - möchte das Zeug aus meiner Hârnsammlung nicht missen.

Tolle Sachen ist ja schon fast ein Defaitismus  >;D das Material ist großartig. Man kauf ein PDF (gefühlt zu teuer für die paar seiten) und dann kommts knüppeldicke. Sehr dichte Atmo, wirklich viel Inhalt, kein platzfüllendes Geschwurbel ... sondern spielbare Inhalte. Wenn man es bodenständig mag. Für mega-larger-than-life ist das nichts. Schaue mal im HârnMaster-Board (unter Coops, nicht Systeme  wtf? ), da haben wir einiges an Material durchgekaut. Und das AB 100 Bushels of Rye (https://www.tanelorn.net/index.php/topic,110366.0.html) versuchen wir sogar (A?)D&D tauglich zu machen.
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Kaskantor am 1.09.2020 | 20:04
Können wir dann langsam wieder  :btt:?
Danke:)
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: ArneBab am 2.09.2020 | 08:05
GURPS  :w6: :w6: :w6: & FATE  :wf: :wf: :wf: :wf:

Weil:
Beide sind generisch/universell einsetzbar und haben keine Klassen/Level und gewürfelten Attribute
GURPS: Total komplex, genau und detailliert
Fate: Einfach, schnell und narrativ schön
Mein eigenes (1w6), das von anfang an als Schnittstelle zwischen Fudge und Gurps geplant war, so dass ich Regeln aus beidem nutzen kann :-) :w6: (ich brauche ein Icon für einen Würfel, bei dem vor der 5 ein Minus steht :-))
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: bobibob bobsen am 2.09.2020 | 08:50
Bei mir ist es DW. Ich habe gerade eine Runde mit absoluten Anfängern am start und da bringt das so richtig Laune weil die nicht Vorbelastet sind.
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Robotnik am 2.09.2020 | 09:19
Warhammer Fantasy 2. Edition
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: T.Dorst am 19.10.2020 | 15:30
KULT - hat sich seit 20 Jahren nicht geändert.
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: tartex am 19.10.2020 | 15:37
KULT - hat sich seit 20 Jahren nicht geändert.

Das Spiel aber schon.
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: T.Dorst am 19.10.2020 | 16:19
Das Spiel aber schon.

Hat meine Begeisterung nicht gebremst. :)
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Feuersänger am 19.10.2020 | 16:27
Bei mir vermutlich wenig überraschend,

Pathfinder 1
um einige Krebswucherungen bereinigt, dafür erweitert um Path of War sowie ein paar 3.5-Importe.

Grund: hohes Powerniveau und echte Optionsvielfalt (nicht wie diese Phantom-Auswahlen von PF2); insgesamt hat die 3E halt immer noch ein einzigartiges Spielgefühl.

Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Ahab am 19.10.2020 | 16:29
Cthulhu.

Immer und immer wieder seit 1984.

Das. Mit der 7E als evolutionärem Zenit.  ^-^
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: aufiblue am 1.11.2020 | 14:42
Absolut ist schwierig, aber derzeit ist mein Lieblingsrollenspielsystem Aborea.
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Weltengeist am 1.11.2020 | 19:56
Vermutlich wenig überraschend, weil ich es ja hier an verschiedenen Stellen breitgetreten habe: Savage Worlds.

Warum? Weil ich endlich begriffen habe, dass mir Pulp am meisten Spaß macht und weil Savage Worlds dazu einfach passt. Weil bei Savage Worlds wirklich in jeder Spielsitzung irgendwas passiert, womit nun wirklich niemand gerechnet hat. Weil sogar ich mir die Regeln merken kann. Weil ich es als Spielleiter mit null Vorbereitung leiten kann. Und weil ich damit nahezu beliebiges Setting-Hopping betreiben kann.

Klar, ein paar Kröten habe ich dafür (wie bei jedem Regelwerk) schlucken müssen, aber die stören mich derzeit in der Praxis nicht halb so sehr, wie ich vermutet hatte.
Titel: Eure Lieblings-Rollenspiel-Systeme
Beitrag von: aufiblue am 10.11.2020 | 14:44
Von welchen Rollenspielsystemen seid ihr total beeindruckt und weshalb seid ihr das? Welches oder welche Systeme findet ihr sehr gut oder gar absolut gelungen? Welches spielt ihr am Liebsten mit eurer Gruppe? Welches ist aus eurer Sicht das Beste, das ihr je bespielt habt oder nur gelesen habt?

[Ich hoffe, dass dieser Beitrag nicht in der falschen Kategorie ist. Wenn doch, kann es gerne verschoben werden.]
Titel: Re: Eure Lieblings-Rollenspiel-Systeme
Beitrag von: Runenstahl am 10.11.2020 | 15:00
Als langjähriger Veteran habe ich so einiges gelesen und gespielt. Das perfekte System ist mir dabei bislang nicht untergekommen. Einige sehr gute Systeme kenne ich natürlich dennoch:

Fate - Fate erinnert mich ein bißchen an den Kommunismus. Auf dem Papier ein tolles Konzept, in der Praxis funktioniert es nicht. Zumindest die Fate-Varianten die ich kenne sind mMn unspielbar. Aber Fate hat der Szene tatsächlich viele neue Impulse gegeben und ist wie gesagt ein großartiges Konzept.

Powered by the Apokalypse - Aus dieser Familie habe ich einzig Dungeon-World mal kurz bespielt. Aber das ist tatsächlich ein großartiges Rollenspiel. Genauso wie Fate hat es neue Ideen ins Spiel gebracht, ist toll umgesetzt und dabei auch noch besonders gut und schnell Spielbar. Für meinen Geschmack sehr dicht an einem "Perfekten System" dran.

Vampire / Skyrealms of Jorune / Death Frost Doom (Abenteuer) und einige andere - Unabhängig vom System gibt es viele Werke die eine sehr dichte und gelungene Atmosphäre haben. Das ist ein Wert den man nicht unterschätzen sollte.

D&D 5e - Die mMn bislang beste D&D Version. Hier überzeugt vor allem die Bekanntheit, die digitale Unterstützung und die generell gute Spielbarkeit. Hat aber auch etliche Punkte die mich stören.
Titel: Re: Eure Lieblings-Rollenspiel-Systeme
Beitrag von: Crimson King am 10.11.2020 | 15:10
Es gibt bereits ein vergleichbares Thema: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel? (https://www.tanelorn.net/index.php/topic,115908.0.html)

Edit Hotze: Da beide Themen nahezu identisch waren, haben ich sie hier mal zusammengeführt.
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Radulf St. Germain am 15.11.2020 | 09:50
Ich bin ja was Regeln angeht sehr polyamorös. Aktuell mag ich Savage Worlds und Warlock! sehr gerne. Genesys würde ich auch mehr mögen, wenn man das online besser spielen könnte (custom dice).  ::)

Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Weltengeist am 15.11.2020 | 10:29
Genesys würde ich auch mehr mögen, wenn man das online besser spielen könnte (custom dice).  ::)

Das. Außerdem wäre es schön zu wissen, ob es jetzt den Rauswurf bei FFG überlebt oder ob es schiedlich-friedlich einschlafen wird... ;)
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Mithras am 15.11.2020 | 11:05
DCC und Savage Worlds, wird vermutlich auch ne ganze Weile so bleiben. Und mein Favorit vom Regelsystem her natürlich Hârnmaster.
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Megavolt am 15.11.2020 | 11:12
DCC ist aktuell mein Lieblingsrollenspiel, weil es ein Spaßgarant ist, weil es super interessant ist und weil es auf verschiedenen Ebenen ultra leicht zu handhaben ist.

Ich muss als "Regelsystem" Savage Worlds erwähnen. Selbe Begründung: Macht zuverlässig Bock, hat sehr interessante Aspekte und hat das mit Abstand leichteste Handling weit und breit.
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Kaskantor am 15.11.2020 | 11:17
Cyberpunk RED
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Radulf St. Germain am 15.11.2020 | 18:28
Das. Außerdem wäre es schön zu wissen, ob es jetzt den Rauswurf bei FFG überlebt oder ob es schiedlich-friedlich einschlafen wird... ;)

Ja, das war auch eine Spaßbremse für mich.
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: GornOfDagon am 16.11.2020 | 09:12
Blades in the Dark, weil...

...interessantes Setting, da ich Locke Lamora, Dishonored oder Peaky Blinders liebe
...simple Regeln, die aber alles Notwendige abdecken und ein rasantes Spiel ermöglichen
...schon nach kurzer Zeit ein dichtes Netzwerk von Intrigen und Verflechtungen unterschiedlicher Fraktionen entsteht
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: SirLittleDragon am 17.11.2020 | 17:19
Auch weiterhin Shadowrun 3.01D und DSA.
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: KhornedBeef am 5.01.2021 | 10:11
Leider noch keine Spielgelegenheit, aber es ist glaube ich das beste Spiel, das ich je gelesen habe. Da passt einfach alles zusammen, und trifft auch noch meine derzeitige Präferenz für einen Kompromiss zwischen regelleicht, taktisch und Erzählung fördernd. Nachteil: macht wirklich nur dark fantasy military fiction, was eine ziemliche Nische ist.

Band of Blades
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Morf am 10.01.2021 | 00:43
Leider noch keine Spielgelegenheit, aber es ist glaube ich das beste Spiel, das ich je gelesen habe. Da passt einfach alles zusammen, und trifft auch noch meine derzeitige Präferenz für einen Kompromiss zwischen regelleicht, taktisch und Erzählung fördernd. Nachteil: macht wirklich nur dark fantasy military fiction, was eine ziemliche Nische ist.

Band of Blades

Klingt spannend:
Wie ist die Welt/der bespielte Hintergrund beschaffen? Überzeugend als Konzept?
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: fivebucks am 10.01.2021 | 00:47
Weil wir es spielen: (Sixtees) Mage
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: tartex am 10.01.2021 | 11:42
Weil wir es spielen: (Sixtees) Mage

Was ist das? Mage in den 1960igern?

Gibt es da was offizielles dazu?
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Morvale am 10.01.2021 | 12:01
Im Moment Alien ich mag das Einfach könnte ich dauernd zocken und leiten und Star Wars von FFG. 
Dazu noch Iron Kingdoms, Mutant Jahr Null, Verbotende Lande  und Schatten des Dämonenfürsten ich mag einfach die Regeln und den HG von diesen Spielen.

Mit den Regen von Free League  :pray: habe ich wohl mein Lieblings Regelwerk gefunden
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: KhornedBeef am 10.01.2021 | 12:05
Klingt spannend:
Wie ist die Welt/der bespielte Hintergrund beschaffen? Überzeugend als Konzept?
Für mich persönlich sehr überzeugend. Beschrieben ist nur das Nötigste für die Kampagne (70 Seiten Ortsbeschreibung, einiges zu den göttlichen Chosen, die den größeren Konflikt und Teile des Spiels bestimmen), aber das, was da ist, spricht recht viel über die Welt und vermittelt mit kurzen in-universe-Erzählungen (ein Absatz am Kapitelanfang) eine Masse Atmosphäre.
Mein Pitch wäre: Der Herr der Ringe, aber Sauron bekommt den Ring und die Reiche der Menschen verlieren die letzte Schlacht, plus eine Menge Battlestar Galactica und Band of Brothers.
Edit: einer der genannten Touchstones ist noch The Black Company von Glen Cook, aber die Bücher kenne ich nicht.
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Rumpel am 10.01.2021 | 12:11
Ich liebe ja gerade Warlock (habe allerdings erst einen One-Shot damit geleitet). Das ist tatsächlich sehr nah an dem von DSA1, was ich zurückhaben will, ohne den ganzen At/PA-Blödsinn und die LP-Explosion und dafür mit extrem viel Flavour bei den Hintergründen.
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Thaddeus am 10.01.2021 | 12:53
FATE Core: Hat dem Rollenspiel unfassbar wertvolle Denkanstöße geliefert und ist, wenn man alte Zöpfe abschneidet, viel schneller und viel weniger meta spielbar, als oftmals behauptet. Außerdem: Malmsturm! Für mich persönlich ein absolutes Juwel unter den Rollenspielen!

PbtA: Tja, was soll man dazu sagen? Von der Innovationskraft her bestenfalls noch mit D&D von Gary Gygax vergleichbar, hat PbtA meiner Meinung nach nichts weniger als eine Revolution im Rollenspiel ausgelöst. Für mich ist das Konzept: Der SL würfelt nicht, sondern nur die Spieler, zu einem Kernparadigma in meinem Rollenspiel geworden.
Von PbtA abgeleitet: Blades in the Dark, obwohl ich das Setting total beknackt finde. Aber es gibt ja FitD, Band of Blades und Scum and Villany.

WFRP4E: Für mich das mit weitem Abstand beste Fäntelalter-Setting von Welt wo gibt, da kommt auch wirklich nichts auch nur in die Nähe (okay, ggf. Hârnworld). Habe sehr viel 1st, 2nd und ein wenig 3rd gespielt und hatte eigentlich die Nase voll. Zweihänder fand ich irgendwie ein lauwarmes Aufwärmen von 2nd, hat mich nicht überzeugt. 4th Sticht dagegen für mich als große Überraschung hervor. Den Regeln gelingt meiner Meinung nach ein wirklich gelungener Brückenschlag von klassischem/traditionellem RPG zu modernen erzählungsbasierten Systemen... Hut ab! Prädikat: Spielbar!
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Kardinal am 10.01.2021 | 13:04
Top 5, nur alphabetisch:

DCC
FATE
GURPS
Supers! RED
Warhammer FRP 4e
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: fivebucks am 10.01.2021 | 14:15
Zitat
Weil wir es spielen: (Sixtees) Mage

Was ist das? Mage in den 1960igern?

Gibt es da was offizielles dazu?

Nichts offizielles. Aber Ja; Mage: The Ascension im Berlin der 1960er Jahre.
Viele Zitate aus Agentenfilmen und Illuminatus bislang 4 Sessions online.
Macht echt Spaß.   ^-^
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Expacis am 10.01.2021 | 15:37
KULT: Divinity Lost

Grandioser Hintergrund und tolle Umsetzung im Rahmen von PbtA, mit ein paar sehr schönen Eigenheiten. Zwar auch nicht ganz perfekt, aber insgesamt bin ich sehr zufrieden damit. Mittlerweile mein Goto-System für Horror, aber auch in Bezug auf Urban Fantasy schlägt es mein sonst so favorisiertes City of Mist.
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Skeptomai am 6.02.2021 | 23:14
KULT: Divinity Lost

Grandioser Hintergrund und tolle Umsetzung im Rahmen von PbtA, mit ein paar sehr schönen Eigenheiten. Zwar auch nicht ganz perfekt, aber insgesamt bin ich sehr zufrieden damit. Mittlerweile mein Goto-System für Horror, aber auch in Bezug auf Urban Fantasy schlägt es mein sonst so favorisiertes City of Mist.

Dito. Es fehlen mir zwar die systemrelevanten Outties, aber bei WEitem kann man sagen, dass meine Vorrednerin daatt schon einshcustert.
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Boba Fett am 6.02.2021 | 23:53
Traveller
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Argovan am 15.02.2021 | 12:17
Gerade nach oben katapultiert hat sich 'Tales from the Loop'.

Es ist nichts, was wir ewig spielen werden. Und es wird den Spitzenplatz auch wieder räumen.

Aber momentan haben wir einen Heidenspaß, was natürlich auch damit zu tun hat, dass wir in den 80'ern aufgewachsen sind.

Davon abgesehen erweitert es tatsächlich nach gut 35 Jahren DSA, D&D & Co. meinen Horizont regelrecht, was man und vor allem auch wie man spielen kann.
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Nodens Sohn am 15.02.2021 | 12:23
Zur Zeit ist mein absolutes Lieblingsspiel:

Savage Worlds - Rippers
Was wohl sehr an der Spielergruppe liegt. So viel herzzerreisendes Drama hatte ich noch nie am Spieltisch. Für mich cineastisches Rollenspiel pur!
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: klatschi am 15.02.2021 | 13:13
FFG Star Wars bzw. Genesys (das eine ist halt das Universalrollenspiel mit leichten Änderungen)
Ich bin einfach mega begeistert von diesem Würfelsystem und den narrativen Möglichkeiten. Sehr einsteigerfreundlich, cineastisch, Regeln sind relativ leichtgängig (wenn man von seitenweisen Opportunity-Tabellen absieht) und wir haben ne fetzengaudi dabei, diese Triumphe zu den fürchterlichsten Zeiten zu interpretieren :-D

Das Foundry Modul ist sexy as hell und nimmt viel Arbeit ab. Kurzum: #1 aktuell.

(Dicht gefolgt von Coriolis / YZE bzw. alles aus dem Hause Fria Ligan (auch Symbaroum) und entsprechend bin ich heiß auf TOR 2nd edition :-D
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Radulf St. Germain am 19.02.2021 | 19:08
Genesys hat mir auch gut gefallen.  :d
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Ahab am 19.02.2021 | 19:30
Against the Darkmaster - trifft genau meinen Sweet Spot bez. Crunch, Spielgefühl und Nostalgie.
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Gunthar am 19.02.2021 | 19:46
Aktuell sind es 2 Systeme, obwohl es sicher besseres gibt: Midgard und D&D 5e
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: D. Athair am 9.03.2021 | 14:01
Puh ... bei erfolgreichen Praxistests würde ich wohl Mythras sagen.

Baukasten. Zuverlässiges, prozessorientiertes Regelsystem.

 Theoretisch kann man damit hochdetailiert und "realistisch" spielen ... man kann es aber auch zu einem Spiel eindampfen, das regelgeleitetes Spiel mit Freiform verknüpft (so in Richtung Maelstrom oder Liminal).

Mit Luther Arkwright und Mythic Britain hätte es auch gute Settings, die jeweils die ganze Palette an Grautönen anbieten.
Da ist auch genug Weirdness, Erdung, Preisgabe von Normativen, Histo Bezüge, Weltanschauung drin, dass es interessant wäre.


... faktisch arbeite ich dann doch lieber mit spezialisierten Spielen. Kram wie Geist: the sin-eaters 2nd, Liminal, Everway, OSR Essentials, Maelstrom, dream askew Engine (SL-loses pbta), ... auch wenn das alles z.Zt. auf Eis liegt.
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Ma tetz am 16.07.2021 | 12:23
Der Schatten des Dämonenfürsten dicht gefolgt von Dungeon Crawl Classics, weil sie beide meisterfreundlich sind und sehr klar sind, was die Designziele angeht.

Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: HEXer am 16.07.2021 | 12:37
Broken Compass
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Kurna am 16.07.2021 | 12:45
Als Spieler ist derzeit Vampire:tM wieder gab oben gelandet, wo wir zuletzt einige sehr schöne Sessions hatten, u.a. weil unsere SL einige RL-Ergebnisse sehr passend in unsere Geschichte eingewoben hat. Ich bin schon gespannt, wie das Hochwasser in NRW uns treffen wird.

Als SL ist mein Favorit weiterhin Abenteuer 1880. Da steht übermorgen endlich wieder eine Session echt am Tisch an. Ich freu mich schon.  :)
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Kaskantor am 17.07.2021 | 21:54
DCC
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Rumpel am 17.07.2021 | 22:01
RuneQuest: Roleplaying in Glorantha.
Hätte ich das mit der Absicht gelesen, es zu leiten, ich hätte es nie angefangen. Aber als Spieler mit wenig Vorkenntnis liebe ich es. Ja, die Regeln sind in vieler Hinsicht ein Ungetüm, es gibt viele Bereiche, die ich mir nie angesehen und nie geschnallt habe. Aber dann gibt es auch wieder so viele schöne Kleinigkeiten, die die Regeln in der Welt verankern und grundsätzlich und ganz allgemein dieses Gefühl, dass kein Teil der Charakterentwicklung jemals nur ein abstraktes Konstrukt (Stufe, irgendwelche Klassenfähigkeiten) ist, sondern dass man alles, was man lernt, so auch als Charakter in der Spielwelt lernt. Wenn ich einen Zauber lernen will, wende ich Zeit und Geld für eine Tempelspende auf ... nix XP. In der Kampagne macht das echt Spaß, wenn der Charakter sich quasi gemeinsam mit dem Spieler solche Ziele überlegt.

Und die Welt ist für mich eh der Hammer. Mythische Wucht plus leicht- bis mittelschräger Humor plus ein paar wirklich fremdartige Ausdeutungen klassischer Fantasy-Motive bei Aldryami, Mostali und Uz, das ist eigentlich genau meine Traumkombi.
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: schneeland am 17.07.2021 | 22:03
Ziemlich gleichauf: Broken Compass und Forbidden Lands (wenn ich mich für eins entscheiden muss, dann aktuell eher Broken Compass).
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: QuantizedFields am 17.07.2021 | 22:44
Ich kann mich nur schwer zwischen 13th Age und Against the Darkmaster entscheiden, aber ich glaube 13th Age ist ein winzig kleines bisschen weiter vorne :)
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: BBB am 17.07.2021 | 22:52
Ich glaube tatsächlich The Witcher.
Ich spiele derzeit zwar eigentlich gar nicht, aber ich liebe einfach diese Welt, die letzten drei Runden, die ich dazu hatte, waren fantastisch, und das Regelwerk macht einfach Lust drauf zu spielen.
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: klatschi am 18.07.2021 | 00:09
Ich verliebe mich gerade neu in d&d 5
Trotz aller Problemchen ist es a) Robust genug um schnell als GM zu agieren (z.B. über advantage / disadvantage) und b) die Online Unterstützung ist ein Traum.
Da ich gerade mit Curse of Strahd auch noch eins der beliebtesten Module leite merke ich das extrem (animierte Splashes, Karten mit Sicht und shit - meine Spieler erleben gerade ein Feuerwerk und ich persönlich habe weniger Vorbereitungsaufwand)
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Argovan am 18.07.2021 | 13:31
Jetzt wieder D&D 5E. Braucht man mal etwas, dann hat es ziemlich sicher schon jemand anderes bereits gemacht. Und es flutscht einfach.
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Tele am 18.07.2021 | 14:03
Hexxen 1733 ... coole Welt, schnelle Regeln, super Abenteuer, die in Städten und Regionen spielen, die ich kenne...dazu historische Persönlichkeiten. Einfach toll!
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Dr. Evil am 18.07.2021 | 15:23
Der absolute All-time-Klassiker für mich, der auch für Einsteiger ins Rollenspiel zahlreichen Möglichkeiten bietet, ist immer noch das gute alst "Warhammer Fantasy Roleplaying Game" der 1st Ed.
Auch wenn der Mechanismus etwas altbacken daher kommt, läuft er schnell genug um Erzählung als auch Action gut und gleichberechtigt nebeneinander laufen zu lassen. Und da die Regeln im Freundes- und Bekanntenkreis eigentlich seit Jahrzehnten geläufig sind, auch ohne große Vorbereitung als One-Shot immer wieder gerne genommen.
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Vecna am 18.07.2021 | 18:44
D&D5 (davor D&D 3.X, davor AD&D 2nd Edition), und im Gepäck meine Lieblings-Welten Midgard (in deutscher Sprache auch als Mythgart bekannt) (5e), Planescape (2e) und Eberron (3e).
Auch wenn D&D vor allem zum Selberbasteln animiniert, gehören m.E. die großen, ewigen Kampagnenwelten einfach dazu. Mit den genannten drei als meine Favoriten.
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: simius am 18.07.2021 | 21:32
Aktuell viel The One Ring und Space 1889. DSA 5 pausiert gerade.
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Laivindil am 18.07.2021 | 22:37
Unsere Runde hat sich in Ironsworn verliebt. Mal sehen, wie lange es trägt, das gemeinsame World Building kann ja gerne mal auseinander laufen.
Wir spielen die SL-lose Variante und sind begeistert.
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Zanji123 am 19.07.2021 | 08:43
einerseits Beyond the Wall da es ein einfaches, schlankes System ist mit dem man schnell eine kleine Kampagne bauen kann

aber jetzt auch Schatten des Dämonenfürsten: ebenfalls "schlank" bzw. relativ einfach zu lernen. Zich Möglichkeiten den Charakter zu bauen (jetzt nicht sooo mega offen da du deine Pfade wählst aber damit lässt sich einiges anstellen) und Magier sind nicht overpowered. Dazu mag ich das dark gritty horror image :)
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Ausfern am 4.10.2021 | 14:07
Derzeit ist es Symbaroum. Finde, es ist ein wunderschön-atmosphärisches Low- bzw. Dark-Fantasy Setting.
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Nodens Sohn am 4.10.2021 | 14:27
Cthulhu
- Weil alles passt!
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Drantos am 4.10.2021 | 19:58
D&D 4e

cu Drantos
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Ahab am 4.10.2021 | 20:04
Against the Darkmaster.  :headbang: Nicht nur vnach der Lektüre, sondern auch nach Spielerfahrung. Das wird wohl auch lange so bleiben.
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: NurgleHH am 4.10.2021 | 20:09
Immer noch Palladium Fantasy, wobei ich Conan 2D20 und Traveller auch noch genial finde
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Fezzik am 4.10.2021 | 20:35
Ein Mutant aus Labyrint Lord, Adventurer Conqueror King System, Lamentations of the flame Princess, Basic Fantasy RPG und Swords & Wizardry. Ein Hombrew D&D halt. Fast unkaputtbar und bewährt.
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Vecna am 4.10.2021 | 21:39
Ein Mutant aus Labyrint Lord, Adventurer Conqueror King System, Lamentations of the flame Princess, Basic Fantasy RPG und Swords & Wizardry. Ein Hombrew D&D halt. Fast unkaputtbar und bewährt.

Bei solchen Konglomeraten interessiert mich immer, wie man sie bei Spieler*innengesuchen kommuniziert.
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Sequenzer am 4.10.2021 | 21:53
Gerade L5R 4ed & StarWars FFG
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Sashael am 4.10.2021 | 22:02
So richtig verliebt hab ich mich derzeit in Broken Compass.
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Dr. Beckenstein am 4.10.2021 | 22:06
Gurps Infinite Worlds. All time favorite.
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Rumpel am 4.10.2021 | 22:18
Against the Darkmaster.  :headbang: Nicht nur vnach der Lektüre, sondern auch nach Spielerfahrung. Das wird wohl auch lange so bleiben.

Zwar bisher nur gelesen, aber abgesehen davon+1
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Gambit am 4.10.2021 | 22:31
D&D5. Vor ziemlich genau einem Jahr, hätte ich mich dafür noch für völlig bekloppt erklärt :)
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Swafnir am 4.10.2021 | 22:38
Ein Mutant aus Labyrint Lord, Adventurer Conqueror King System, Lamentations of the flame Princess, Basic Fantasy RPG und Swords & Wizardry. Ein Hombrew D&D halt. Fast unkaputtbar und bewährt.

Kannst du gerne mal anbieten. Würde ich gerne testen  :d
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Gunthar am 4.10.2021 | 23:01
Ein Mutant aus Labyrint Lord, Adventurer Conqueror King System, Lamentations of the flame Princess, Basic Fantasy RPG und Swords & Wizardry. Ein Hombrew D&D halt. Fast unkaputtbar und bewährt.
Das würde ich auch gerne sehen.
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Drantos am 4.10.2021 | 23:06
Zwar bisher nur gelesen, aber abgesehen davon+1

Euer ganzer Hype hat mir mal wieder 85 € aus der Tasche gezogen  ~;D

Die "Quick"-start Regeln sind auch klasse...140 Seiten  ^-^

cu Drantos
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Fezzik am 5.10.2021 | 05:31
Bei solchen Konglomeraten interessiert mich immer, wie man sie bei Spieler*innengesuchen kommuniziert.

Naja, Labyrinth Lord/ D&D Klon mit Hausregeln halt. :)
 
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Vargy72 am 5.10.2021 | 20:15
Derzeit Mechkrieger dt. die Erste.
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Ahab am 5.10.2021 | 23:16
Euer ganzer Hype hat mir mal wieder 85 € aus der Tasche gezogen  ~;D

So muss das.   ;D
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Klingenbrecher am 6.10.2021 | 06:13
Tiny D6
Tiny Dungeon

oder

Sword and Wizardry CL

Weniger ist bei uns aktuell einfach mehr
Titel: Re: Was ist derzeitig euer absolutes Lieblingsrollenspiel?
Beitrag von: Seraph am 6.10.2021 | 07:10
Schwierige Frage, aber vermutlich Cthulhu, weil es

a) für mich die beste Mischung zwischen Crunch und Narrativem bietet
b) es soooo viel Auswahl, Settings und Abenteuer gibt
c) die Horror-Atmosphäre aufgrund der Machtlosigkeit der Charaktere echt gut zur Geltung kommt