Tanelorn.net

Pen & Paper - Rollenspiel => Pen & Paper - Allgemein => Pen & Paper - Lets Plays, Podcasts & Blogs => Thema gestartet von: WaterBaron am 27.02.2021 | 00:35

Titel: Podcast: Das Gasthaus zum blutigen Hebel
Beitrag von: WaterBaron am 27.02.2021 | 00:35
Moin Zusammen,

wir wollen hier ebenfalls einmal unseren Podcast "Das Gasthaus zum blutigen Hebel" vorstellen. Alle 14 Tage quatschen wir über das ein oder andere Rollenspielthema. Dabei richten wir den Fokus nicht auf ein spezielles System oder Thema, sondern wollen mehr Facetten unseres Hobby aufgreifen.

Die Folgen findet Ihr dann entweder auf unserer Seite, bei Spotify oder auch via dem RSS Feed

Unsere Website findet ihr unter; https://gasthauszumblutigenhebel.de
RSS Feed: https://letscast.fm/podcasts/gasthaus-zum-blutigen-hebel-99dce81b/feed
Spotify: https://open.spotify.com/show/0JYxMreU4KDDIfPwk7Z7N1

Die ersten Folgen könnt Ihr auch schon anhören. Folge 0 und 1 sind bereits Online und Folge 2 kommt am am 27.02 Mittags. Sobald es etwas neues gibt gebe ich hier nochmal laut. Wir würden uns freuen wenn Ihr rein hört. Hinterlasst hier gerne auch Kommentare, Anregungen, etc.

Wir freuen uns auf Euer Feedback. 
Titel: Re: Podcast: Das Gasthaus zum blutigen Hebel
Beitrag von: Nme3005 am 27.02.2021 | 09:21
Ich fand folge 1 sehr gut.
Finde euch sympathisch :headbang:
Wechselnde systeme und wechselnde spielleitung bei gleichen personen findet man nicht so häufig.
Meine erfahrungen decken sich da großteils mit euren.
Auch wir spielen roll20 mit discord voice chat.

Titel: Re: Podcast: Das Gasthaus zum blutigen Hebel
Beitrag von: Settembrini am 27.02.2021 | 10:36
Witzig, voll die THemenkonvergenz, DORPCast hat das Thema neulich auch angepackt.
Titel: Re: Podcast: Das Gasthaus zum blutigen Hebel
Beitrag von: WaterBaron am 27.02.2021 | 12:39
Witzig, voll die THemenkonvergenz, DORPCast hat das Thema neulich auch angepackt.

Ja hab ich auch bemerkt. Wir haben die ersten Folgen vorab bereits produziert. Da liegt noch etwas mehr im Köcher.
Die ersten zwei sind aus dem August letzten Jahres  :) das zog sich etwas mit dem veröffentlichen da wir uns mit dem Schnitt, der Website, Datenschutz, etc erst schlau machen wollten bevor was schief läuft.


@Nme3005: freut mich hören  8) ich hoffe wir können den Sympathiefaktor beibehalten


————

Folge 2 ist bei Spotify schon zu finden. Die Website wird nachher noch um den neuen Eintrag und den link zum Player ergänzt
Titel: Re: Podcast: Das Gasthaus zum blutigen Hebel
Beitrag von: Ma tetz am 28.02.2021 | 13:52
Hat Spaß gemacht Euch zuzuhören.
Titel: Re: Podcast: Das Gasthaus zum blutigen Hebel
Beitrag von: WaterBaron am 28.02.2021 | 17:52
Moin Ma tetz,

Danke dir für die Rückmeldung  :) freut mich zu hören das es gefallen hat.

Dein Name kommt mir irgendwie bekannt vor. Hab ich dich mal in einer Schatten des Dämonenfürst-Runde dabei gehabt? Vll hab ich den Namen aber auch nur im Discord irgendwo mal gesehen
Titel: Re: Podcast: Das Gasthaus zum blutigen Hebel
Beitrag von: Fnord am 28.02.2021 | 18:41
Schöner Podcast, schön locker.
Titel: Re: Podcast: Das Gasthaus zum blutigen Hebel
Beitrag von: Ma tetz am 28.02.2021 | 18:51
Moin Ma tetz,

Danke dir für die Rückmeldung  :) freut mich zu hören das es gefallen hat.

Dein Name kommt mir irgendwie bekannt vor. Hab ich dich mal in einer Schatten des Dämonenfürst-Runde dabei gehabt? Vll hab ich den Namen aber auch nur im Discord irgendwo mal gesehen
Könnte sein, ich bin auch im Schatten des Dämonenfürsten Discord und habe da mal in einer Runde mitgespielt.
Titel: Re: Podcast: Das Gasthaus zum blutigen Hebel
Beitrag von: Blechpirat am 9.03.2021 | 18:09
Du könntest den Podcast noch bei rsp-blogs.de anmelden - https://rsp-blogs.de/mach-mit
Titel: Re: Podcast: Das Gasthaus zum blutigen Hebel
Beitrag von: WaterBaron am 11.03.2021 | 21:59
Du könntest den Podcast noch bei rsp-blogs.de anmelden - https://rsp-blogs.de/mach-mit

Danke für den Tipp. Schaue ich mir mal an
Titel: Re: Podcast: Das Gasthaus zum blutigen Hebel
Beitrag von: flaschengeist am 12.03.2021 | 07:14
Ich habe gestern zum ersten Mal euren Podcast gehört und zwar Folge 2 (Kampf im Rollenspiel). Es war schön, euch zuzuhören: Angenehme Sprechgeschwindigkeit, reibungsloser Sprecherwechsel, präzise Sprache ohne Redundanz und weitschweifiges "laut denken", gute Aufnahmequalität und auch inhaltlich wurde viel geboten. Bitte mehr davon!

Zwei Ergänzungen sind mir durch den Kopf gegangen:

1. Nach meiner Erfahrung eignen sich große Flipmats, die mit abwischbaren Folienstiften beschrieben werden können, um die meisten Vorteile von Battlemaps zu nutzen, und gleichzeitig den nachteiligen Aufwand deutlich zu reduzieren: Die Mat liegt bereits auf dem Tisch, daher muss der Tisch nicht ab sondern allenfalls bissel umgeräumt werden. Zudem kannst du auf die Schnelle verschiedenste Umgebungen skizzieren - einfach paar Wände und/oder Geländemerkmale aufmalen. Und anders als beim (stehenden) Whiteboard muss nicht auf die ästhetische Qualität passender Miniaturen verzichtet werden.

2. Virtual Tabletops wie Roll20 machen die Verwendung von Battlemats sehr komfortabel, wenn man ohnehin online spielen muss oder will (wobei der SL mehr Vorbereitungsaufwand hat, als mit Flipmats am Tisch).
Titel: Re: Podcast: Das Gasthaus zum blutigen Hebel
Beitrag von: WaterBaron am 12.03.2021 | 15:03
Ich habe gestern zum ersten Mal euren Podcast gehört und zwar Folge 2 (Kampf im Rollenspiel). Es war schön, euch zuzuhören: Angenehme Sprechgeschwindigkeit, reibungsloser Sprecherwechsel, präzise Sprache ohne Redundanz und weitschweifiges "laut denken", gute Aufnahmequalität und auch inhaltlich wurde viel geboten. Bitte mehr davon!

Zwei Ergänzungen sind mir durch den Kopf gegangen:

1. Nach meiner Erfahrung eignen sich große Flipmats, die mit abwischbaren Folienstiften beschrieben werden können, um die meisten Vorteile von Battlemaps zu nutzen, und gleichzeitig den nachteiligen Aufwand deutlich zu reduzieren: Die Mat liegt bereits auf dem Tisch, daher muss der Tisch nicht ab sondern allenfalls bissel umgeräumt werden. Zudem kannst du auf die Schnelle verschiedenste Umgebungen skizzieren - einfach paar Wände und/oder Geländemerkmale aufmalen. Und anders als beim (stehenden) Whiteboard muss nicht auf die ästhetische Qualität passender Miniaturen verzichtet werden.

2. Virtual Tabletops wie Roll20 machen die Verwendung von Battlemats sehr komfortabel, wenn man ohnehin online spielen muss oder will (wobei der SL mehr Vorbereitungsaufwand hat, als mit Flipmats am Tisch).

Moin Flaschengeist. Danke für deine Rückmeldung. Freut uns zu hören das er gefällt. Wir versuchen auch drauf zu achten uns nicht ewig im Kreis zu drehen. bevor das ganze mit Folge 0 und 1 gestartet ist haben wir schon mal etwas aufgenommen und ein Lehren draus gezogen.

Mit den VTT hast du vollkommen recht. Die sind gut und können einiges. Ich bin ehrlich: Die sind mir immer nicht so präsent. Ich leite, seit Corona, fast komplett ohne Battlemap/VTT sondern nur noch über das Theatre of Mind und mich schreckt die Vorbereitung die ich in eine coole Battlemap stecken müsste. Unterm strich ist das wahrscheinlich auch kein riesen ding wenn man das ein paar mal gemacht hat.

Die Flipmaps sind ein guter tipp. Die gibt es ja soweit in einigen Farben was durchaus ein guter Mittelweg ist. Bei meinem Zeichen Talent würde ich das zeichnen von einem Altar oder sowas aber sein lassen :) Hör gerne wieder rein.
Titel: Re: Podcast: Das Gasthaus zum blutigen Hebel
Beitrag von: WaterBaron am 13.03.2021 | 12:01
Moin Zusammen,

Folge 3 geht um 12.00 online unter dem Titel "Der Charakterbogen - Ein Liebesbrief an den Spielleiter". Wir quatschen hier dann über die verschiedenen Möglichkeiten,  was der Charakterbogen für uns ist und ein Sachen drum rum

Wir würden uns freuen wenn Ihr reinhört.

Grüße aus dem Gasthaus
Titel: Re: Podcast: Das Gasthaus zum blutigen Hebel
Beitrag von: flaschengeist am 14.03.2021 | 09:04
Bei meinem Zeichen Talent würde ich das zeichnen von einem Altar oder sowas aber sein lassen :) Hör gerne wieder rein.

Das Problem kenne ich, ein Baum ist halt eine Art X und ein Altar ein grobes Rechteck  ;D. Ist ästhetisch für mich persönlich aber weniger ein Problem, da ich den optischen Genuss vor allem aus halbwegs ansehnlich bemalten Minis ziehe.

Um bei VTT den Vorbereitungsaufwand für Battlemaps zu reduzieren, bedienen wir uns einfach den reichlich vorhandenen Vorlagen aus dem Internet, z.B. hier: https://www.reddit.com/r/battlemaps/
Titel: Re: Podcast: Das Gasthaus zum blutigen Hebel
Beitrag von: WaterBaron am 14.03.2021 | 19:10
Das Problem kenne ich, ein Baum ist halt eine Art X und ein Altar ein grobes Rechteck  ;D. Ist ästhetisch für mich persönlich aber weniger ein Problem, da ich den optischen Genuss vor allem aus halbwegs ansehnlich bemalten Minis ziehe.

Um bei VTT den Vorbereitungsaufwand für Battlemaps zu reduzieren, bedienen wir uns einfach den reichlich vorhandenen Vorlagen aus dem Internet, z.B. hier: https://www.reddit.com/r/battlemaps/

Hm reddit hatte ich da bisher ignoriert. Habe letztes Jahr überlegt mir einen Spieltisch mit eingebauten Fernsehen für die Battlemats zu machen. Bin da aber davon abgekommen weil ich nicht so wahnsinnig viele gefunden habe. Zugegeben meine Suche dauerte vielleicht 5 Minuten. Da wäre sicherlich mehr gegangen.
Ich hab aus England hier das Book of Battlemats. Die hatten auch so "Sticker". Also eher widerablösbare Folie mit Motiven. Davon habe ich ein paar hier. Coronabedingt kam das jetzt noch nicht so riesig zum Einsatz.

Bemalte Minis machen sehr viel her. Aber da bin ich auch vorbelastet das ich das ein oder andere Tabletop noch spiele. Da geht das malen ganz gut von der Hand.

Werde aber mal etwas bei Reddit schauen und mich mit dem ein oder anderen VTT nochmal auseinander setzen. Das ich wieder am Tisch spiele wird sicherlich noch etwas dauern.
Titel: Re: Podcast: Das Gasthaus zum blutigen Hebel
Beitrag von: WaterBaron am 28.03.2021 | 12:23
Moin.

Da verpenne ich glatt unseren eigenen upload von Folge 4

Diesmal quatschen wir über Belohnungen. Welche gibt es? Wieviel ist richtig? Kann es zuviel oder zu wenig geben? Oder auch ist Balancing ein Thema dabei?

Hier nochmal der RSS Feed

https://letscast.fm/podcasts/gasthaus-zum-blutigen-hebel-99dce81b/feed
Titel: Re: Podcast: Das Gasthaus zum blutigen Hebel
Beitrag von: Fnord am 28.03.2021 | 12:38
Ich wurde schon ungeduldig und durstig, endlich macht das Gasthaus auf.
Titel: Re: Podcast: Das Gasthaus zum blutigen Hebel
Beitrag von: WaterBaron am 28.03.2021 | 19:46
Ich wurde schon ungeduldig und durstig, endlich macht das Gasthaus auf.

Es hat definitiv nicht geschlossen  :) schön zu hören das du die Folge vermisst hast. Nicht so schön das du warten müsstest weil wir verpeilt haben bescheid zu geben  :P
Titel: Re: Podcast: Das Gasthaus zum blutigen Hebel
Beitrag von: WaterBaron am 10.04.2021 | 12:23
Moin. Das Gasthaus lädt zum neuen Stammtisch ein. Diesmal quatschen wir über das Rollenspiel "Der Schatten des Dämonenfürsten" von Schwalbe Entertainment in der deutschen Übersetzung von System Matters.

Wir hoffen ihr findet Gefallen an der neuen Folge und vielleicht wecken wir ja ein wenig Interesse bei Leuten die das Spiel noch nicht kennen.

Ihr findet das ganze unter: https://gasthauszumblutigenhebel.de

RSS Feed: https://letscast.fm/podcasts/gasthaus-zum-blutigen-hebel-99dce81b/feed

oder Spotify: https://open.spotify.com/show/0JYxMreU4KDDIfPwk7Z7N1
Titel: Re: Podcast: Das Gasthaus zum blutigen Hebel
Beitrag von: flaschengeist am 13.04.2021 | 21:39
Ich habe gestern zum ersten Mal euren Podcast gehört und zwar Folge 2 (Kampf im Rollenspiel). Es war schön, euch zuzuhören: Angenehme Sprechgeschwindigkeit, reibungsloser Sprecherwechsel, präzise Sprache ohne Redundanz und weitschweifiges "laut denken", gute Aufnahmequalität und auch inhaltlich wurde viel geboten. Bitte mehr davon!

Ich mittlerweile auch eure anderen Folgen gehört und bin nach wie vor sehr angetan  :d.
Zur letzten Folge über den Dämonenfürsten zwei Anmerkungen:

1. Es ist richtig, dass bei D&D 5 "Fullcaster" auch auf niedriger Stufe nicht am Rand stehen, nachdem ihre Slots aufgebraucht sind. Das liegt v.a. an den "Cantrips", deren Schaden mit dem Level skaliert. So mach z.B. der "Firebolt" zunächst 1d10, ab lvl 5 dann 2d10, ab 11 dann 3d10 und ab 17 dann 4d10.

2. Ich habe schon viel vom Dämomenfürsten gehört, was mich anspricht. Das freie Aushandeln bei der Ini gehört aber nicht dazu. Wenn jeder würfelt und die Reihenfolge dann für den Rest des Kampfes beibehalten wird, geht das sicher schneller, als die Reihenfolge von Fall zu Fall auszuhandeln.
Titel: Re: Podcast: Das Gasthaus zum blutigen Hebel
Beitrag von: WaterBaron am 13.04.2021 | 23:26
Moin Flaschengeist. Freut mich das wir nicht nachgelassen haben und dich mit den anderen Folgen vergrault haben. Ich hoffe wir behalten das bei :) Außerdem ist es schön zu hören das du Feedback loswerden wolltest.

Zu 1.) Mit den Cantrips hast du recht. Ich hatte nicht auf dem Schirm das die mitskalieren. Das macht den Caster in D&D5 sogar noch etwas attraktiver als hier beim Dämonenfürsten. Da ist irgendwann halt auch der letzte Zauberslot aufgebraucht und dir gehen dann die Zauber aus. Gibt über bestimmte Talente nochmal Optionen Zauber zurück zu bekommen. Aber das führt dann jetzt auch zu weit :) Tendenziell ist aber immerhin so das du jeden deiner coolen Grad 2 (oder was auch immer) Zauber dabei hast und dich nicht entscheiden musst. Sich einzuschränken muss nicht uncool sein. Ist einfach ein anderer Ansatz.

Zu 2.) Das stellst du dir schlimmer vor als es ist glaube ich :) Häufig ergibt sich aus der Kampfsituation schon wer zuerst handeln will oder wer als letztes. Ich spiele das jetzt über 1 Jahr und empfand das nicht Zeitaufwendiger als die Würfelvariante. Ist nur anders.
Es bietet so aber auch unkomplizierte Möglichkeiten schöne Kombinationen zwischen den Fähigkeiten/Zaubern der Figuren anzubringen. Vielleicht bringt der erste den fiesen Oger zu Fall, damit kann der Zauberer etwas einfacher sich zurück ziehen. Oder du wirkst einen Zauber womit du einen Fiesling bewegen darfst und der steht damit vor deinen zwei Kampferprobten Kriegern der Gruppe.

Mit gefällt das sehr gut so, das heißt aber nicht das ich sagen würde dass man das würfeln für die Ini abschaffen muss. Ist nur anders und bietet auch seinen eigenen Reiz.
Titel: Re: Podcast: Das Gasthaus zum blutigen Hebel
Beitrag von: Bilwiss am 14.04.2021 | 23:23
Ich find den Podcast auch super. Sehr sympathischer Cast.

Zur eigentlichen Folge. Der Schatten des Dämonenfürsten halte ich auch für ein sehr gutes System. Ist eines meiner Lieblingsysteme was die Mechanik angeht.
Das Setting ist mir persönlich aber zu sehr Horrorlastig und "dreckig".
Ich bin gespannt was Schwalb da mit Shadow of the Weird Wizard abliefert.
Titel: Re: Podcast: Das Gasthaus zum blutigen Hebel
Beitrag von: WaterBaron am 14.04.2021 | 23:53
Ich find den Podcast auch super. Sehr sympathischer Cast.

Zur eigentlichen Folge. Der Schatten des Dämonenfürsten halte ich auch für ein sehr gutes System. Ist eines meiner Lieblingsysteme was die Mechanik angeht.
Das Setting ist mir persönlich aber zu sehr Horrorlastig und "dreckig".
Ich bin gespannt was Schwalb da mit Shadow of the Weird Wizard abliefert.

Joa das Setting ist etwas eigen :) Muss man mögen. Ich bin ehrlich ich übernehme davon auch nicht immer alles. Meine Welt ist meist etwas weniger dreckig, aber die Horroraspekte gefallen mir ganz gut. Die habe ich aber auch nicht in jedem Abenteuer/Abend. Aber da kann man schöne Sachen mit machen. Wobei man sagen das richtig Horror an den Spieltisch zu bekommen auch nicht einfach ist.
Der Wizard wird sicherlich ganz interessant werden. Die Mechanik vom Dämonenfürsten ist in jedem Fall großartig und trifft meinen Nerv von genug Crunch um damit cool was machen zu können und nicht zuviel als das man 500 Seiten Regelwerk drauf haben muss. Wobei das ja als Spieler sonst genau meinen Nerv trifft.

Freut uns zu hören das wir sympathisch rüber kommen. Danke dir  8)
Titel: Re: Podcast: Das Gasthaus zum blutigen Hebel
Beitrag von: WaterBaron am 24.04.2021 | 11:35
Moin Zusammen

Unsere Folge 6 ist online. Reinhören könnt ihr über unsere Seite bereits. Über den Feed bzw Spotify gibt es das ganze dann um 12.00 auf die Ohren.

Diesmal quatschen wir über geheime Einzelaktionen. Was bringen Sie für das Spiel? Ist das der extra kick oder eher Gift für die Runde? Wie kann man seine Aktionen überhaupt vor den anderen Spieler:innen geheim halten?

Würde uns freuen wenn Ihr auch diesmal wieder beim Stammtisch dabei seid
Titel: Re: Podcast: Das Gasthaus zum blutigen Hebel
Beitrag von: WaterBaron am 8.05.2021 | 11:24
Moin Zusammen! Das Gasthaus öffnet seine Türen für den nächsten Stammtisch.

Diesmal geht es um das leiten der ersten Spielsitzung und unsere Checkliste die, zumindest uns, das erste Mal erleichtert hätten.

Habt Ihr noch andere Tipps? Lasst gerne hören falls ihr meint wir haben etwas essentielles vergessen.
Titel: Re: Podcast: Das Gasthaus zum blutigen Hebel
Beitrag von: WaterBaron am 22.05.2021 | 12:05
Mahlzeit zusammen. Das Gasthaus öffnet seine Türen auf heute wieder

In Folge 8 geht es um folgendes :

Wenn im Dungeon einfach mal wieder alles schiefläuft, der geliebte Charakter von einer Horde garstiger Monster die Hucke voll bekommt und die Trefferpunkte sich unaufhaltsam der 0 nähern, grüßt auch schnell mal der Sensenmann. Kein Spieler sieht seinen Charakter gerne das zeitliche segnen. Dennoch ist der Charaktertod ein wichtiges Spielelement. Heute versuchen wir, dieses irgendwie unschöne Thema einmal von mehreren Seiten zu beleuchten und dem Ganzen vielleicht auch einen positiven Aspekt abzugewinnen…

Hört gerne rein wenn wir heute über das Thema Charaktertod sprechen
Titel: Re: Podcast: Das Gasthaus zum blutigen Hebel
Beitrag von: T.Dorst am 31.05.2021 | 17:04
Oh, Ihr seid bisher leider völlig an mir vorbeigegangen. Da hör ich doch diese Woche direkt mal rein... Klingt gut.
Titel: Re: Podcast: Das Gasthaus zum blutigen Hebel
Beitrag von: Mhyr am 31.05.2021 | 17:59
Ach, ich muss jetzt auch mal endlich reinhören! Sobald mein Hörbuch (letzter Teil der Ulldart-Reihe) aufgehört wurde bin ich ganz Ohr!!  :headbang:
Titel: Re: Podcast: Das Gasthaus zum blutigen Hebel
Beitrag von: WaterBaron am 31.05.2021 | 18:55
Ach, ich muss jetzt auch mal endlich reinhören! Sobald mein Hörbuch (letzter Teil der Ulldart-Reihe) aufgehört wurde bin ich ganz Ohr!!  :headbang:

Tu dir keinen Zwang an  :) die Ulldartbücher haben mir damals auch gut gefallen. Die konnte ich eigentlich glatt nochmal vom Dachboden holen  :think:

Oh, Ihr seid bisher leider völlig an mir vorbeigegangen. Da hör ich doch diese Woche direkt mal rein... Klingt gut.

Den einen oder anderen Podcast gibt es ja da draussen  :) aber freut mich das du den Weg ins Gasthaus gefunden hast. Such dir nen Platz und lass mich gerne wissen wie es dir gefällt
Titel: Re: Podcast: Das Gasthaus zum blutigen Hebel
Beitrag von: WaterBaron am 5.06.2021 | 15:54
Gesinnungen bei Rollenspielcharakteren sind immer so eine Sache. Sie können das Spiel bereichern und mehr Tiefe bringen. Sie können für reichlich nervige Diskussionen sorgen oder gar ein Abenteuer kaputt machen. Sie können auch irgendwie einfach unter den Tisch fallen. Über Sinn, Unsinn und Umgang mit Gesinnungen im Rollenspiel handelt unser heutiger Stammtisch im Gasthaus zum blutigen Hebel…

Also Folge 9 ist damit online  :)
Titel: Re: Podcast: Das Gasthaus zum blutigen Hebel
Beitrag von: WaterBaron am 19.06.2021 | 11:37
Unsere Folge 10 ist online.

Es ist wieder an der Zeit für ein weiteres System-Review. Heute schauen wir uns das Regelwerk von Cthulhu (7. Edition) von Pegasus Press einmal genauer an. Ein Horror-Rollenspiel basierend auf den Werken von H.P. Lovecraft und beheimatet an der Amerikanischen Ostküste der 1920er Jahre. Ein sehr interessantes System, sowohl vom Setting als auch von der Regelmechanik her. Also kommt gerne zu uns an den Tisch und verschafft Euch einen (ersten) Eindruck…
Titel: Re: Podcast: Das Gasthaus zum blutigen Hebel
Beitrag von: WaterBaron am 3.07.2021 | 12:00
Unsere Folge 11 ist online

Heute soll es am Stammtisch um das Thema Ambiente bei einer Rollenspielrunde gehen – also um alles, was dazu beiträgt, die richtige Stimmung an den Tisch zu bringen. Wir sprechen über unsere Erfahrungen bei Dingen wie z.B. dem Spielort, dem Einsatz von Musik, Requisiten, Deko, Verpflegung und so weiter. Ganz nach dem Motto: Vieles kann, wenig muss – aber einiges sollte….

Viel Spaß beim reinhören
Titel: Re: Podcast: Das Gasthaus zum blutigen Hebel
Beitrag von: WaterBaron am 17.07.2021 | 13:10
Heute laden wir zur Folge 12

Diesmal geht es um die vorbereitende „Sitzung 0“ und warum sie aus unserer Sicht wichtig ist, um für alle Beteiligten eine spaßige und spannende Spielrunde zu schaffen.  Vielleicht ist ja noch die eine oder andere Anregung für Eure Runde dabei. Wir wünschen viel Spaß beim Reinhören
Titel: Re: Podcast: Das Gasthaus zum blutigen Hebel
Beitrag von: WaterBaron am 31.07.2021 | 14:40
Tipps für Spielleiter findet man ja in an sich jedem Regelwerk. Wir haben uns aber mal die Frage gestellt: Was können eigentlich die Spieler dazu beitragen, dass es ein runder Abend wird? Darum diskutieren wir heute am Stammtisch zur Abwechslung einmal einen bunten Strauß an Tipps für die Spieler. Vielleicht ist der eine oder andere ja auch für Eure Runde hilfreich…

Viel Spaß bei unserer Folge 13

Titel: Re: Podcast: Das Gasthaus zum blutigen Hebel
Beitrag von: boeseMuh am 4.08.2021 | 11:10
Heyho,

Ich höre euch regelmäßig auf meinen Fahrten zu Baustellen.

Euren Podcast finde ich sehr gut strukturiert und angenehm zum zuhören.
Bei eurer Fokussierung auf die Basics sind immer wieder gute, handfeste Tipps dabei, die man schnell umsetzen kann.

Hab mir wegen euch Schatten des Dämonenfürsten zugelegt und starte nächste Woche in die Geschichten aus dem Schatten. ;)

Titel: Re: Podcast: Das Gasthaus zum blutigen Hebel
Beitrag von: WaterBaron am 4.08.2021 | 20:10
Moin boeseMuh,

Vielen Dank für dein Feedback. Es freut uns immer riesig eine Rückmeldung zu bekommen. Wie die auch noch so ist wie bei dir geht das natürlich runter wie Öl :)

Ja der Dämonenfürst hat uns das ziemlich angetan und wird grade viel gespielt bei uns. Das hört man in den Folgen auch viel raus. Um so schöner das du aus dem was wir berichten Bock auf das System hast.

Ich wünsche euch viel Spaß bei der Kampagne. Die ist nett zu leiten. Falls du fragen hast meld dich gerne jederzeit
Titel: Re: Podcast: Das Gasthaus zum blutigen Hebel
Beitrag von: WaterBaron am 14.08.2021 | 15:27
Läuft die Kampagne noch in die richtige Richtung? Warum ist ein Spieler in der Runde in letzter Zeit so mies gelaunt? Gibt es etwas, was auf Spieler- oder Spielleiterseite anders gemacht werden sollte? Oder läuft vielleicht auch einfach alles richtig gut? Es bietet sich an, diese Dinge hin und wieder einmal in der Runde abzufragen. Aus unserer Erfahrung kommen bei einem Zwischenfeedback manchmal erstaunliche Dinge heraus, die die ganze Runde weiterbringen…

Also nehmt Platz an einem der Tische und lauscht der neuen Folge
Titel: Re: Podcast: Das Gasthaus zum blutigen Hebel
Beitrag von: WaterBaron am 28.08.2021 | 13:05
Zack da sind 14 Tage wieder um und eine neue Folge vom Podcast ist da

Heute wollen wir uns im Gasthaus einmal mit dem Rollenspielsystem „Ironsworn“ beschäftigen, das dankenswerterweise über den System-Matters-Verlag ins Deutsche übersetzt wurde. Es ist ein eher düsteres Fantasy-Setting, das über die pbta-Regelmechanik (bekannt aus z.B. Dungeon World) funktioniert. Ein Highlight sind vor allem die drei Spielmodi (Solo, Kooperativ, Klassisch) in denen Ironsworn dank der ausgefeilten Orakel-Tabellen gespielt werden kann.

Viel Spaß bei unserer 15. Folge
Titel: Re: Podcast: Das Gasthaus zum blutigen Hebel
Beitrag von: WaterBaron am 11.09.2021 | 13:57
Um das Thema „Ironsworn“ nicht nur in grauer Theorie zu belassen, werden wir in dieser Stammtischrunde von unserem begonnenen Abenteuer im Koop-Modus berichten. Unsere zwei unerschrockenen Abenteurer ziehen aus, um eine kleine Bergarbeitersiedlung von einem üblen Schrecken zu befreien. Nur mit mäßigem Würfelglück ausgestattet, warten viele unerwartete Wendungen und spannende Kämpfe auf die beiden. Wir wünschen viel Spaß beim Reinhören und „Kopfkino“ haben…
Titel: Re: Podcast: Das Gasthaus zum blutigen Hebel
Beitrag von: WaterBaron am 26.09.2021 | 12:05
Das Gasthaus öffnete gestern seine Türen für die nächste folge. Die Meldung ist uns allerdings durchgerutscht.

Für den „Notfall“ immer ein gekauftes Abenteuer im Schrank stehen haben, damit man bei Bedarf sofort losspielen kann? Ganz so simpel ist es in den meisten Fällen leider doch nicht. Wir beschäftigen uns in der heutigen Runde mit allerlei Punkten rund um gekaufte Abenteuer. Was sind z.B. die Vor- und Nachteile? Wie kann man solche Abenteuer vorbereiten? Welche klassischen Fallstricke gibt es? Viel Spaß beim Reinhören.
Titel: Re: Podcast: Das Gasthaus zum blutigen Hebel
Beitrag von: WaterBaron am 10.10.2021 | 01:51
Wer kennt sie nicht – die gute alte Zufallstabelle. Es gibt sie für so gut wie jede Situation oder Anforderung im Rollenspiel. Aber was unterscheidet eigentlich eine gute Zufallstabelle von einer schlechten? Und wann sollte man den Zufall ins Spiel bringen und wann vielleicht besser nicht? Damit befassen wir uns beim heutigen Stammtisch

Viel Spaß bei unserer Folge 18
Titel: Re: Podcast: Das Gasthaus zum blutigen Hebel
Beitrag von: Toht am 10.10.2021 | 07:09
Schöne Folge aber mMn etwas oberflächlich.
Es hätte durchaus gern ein paar Beispiele geben können welche Zufallstabellen ihr richtig gut findet und selbst benutzt. So blieb alles recht vage für mich.

Auf die nächste Folge bin ich gespannt was so eure Ansichten zu dem Thema Kampfsystem vereinfachen und beschleunigen sind. Wurde ja schon sehr viel drüber gesagt.
Titel: Re: Podcast: Das Gasthaus zum blutigen Hebel
Beitrag von: WaterBaron am 10.10.2021 | 09:41
Moin Toht. Danke für die Rückmeldung. Das mit konkreten Beispielen nehmen wir für uns auf.
Ich schau mal ob wir da über unsere Website was nachreichen. Angedacht ist bei zukünftigen Themen durchaus mal was zum Download anzubieten, wenn es das Thema denn hergibt. Primär angedacht für einen Block der sich mit Abenteuern beschäftigt, aber das kann man auf andere Sachen auch ausweiten
Titel: Re: Podcast: Das Gasthaus zum blutigen Hebel
Beitrag von: WaterBaron am 23.10.2021 | 15:30
Und weiter geht's mit der nächsten Folge.. Unserer Nummer 19

Kämpfe können im Rollenspiel manchmal in ein recht langwieriges und zähes „Schlagen“ und „Zurückschlagen“ ausarten. In dieser Folge entwickeln und besprechen wir einige Ideen, um Kämpfe aufzupeppen, sie schneller und/oder interessanter zu machen. Sei es durch veränderte Schadensmodelle, eskalierende Rahmenbedingungen oder auch durch alternative Settings.  Viel Spaß beim Reinhören
Titel: Re: Podcast: Das Gasthaus zum blutigen Hebel
Beitrag von: flaschengeist am 23.10.2021 | 16:09
Und weiter geht's mit der nächsten Folge.. Unserer Nummer 19

Kämpfe können im Rollenspiel manchmal in ein recht langwieriges und zähes „Schlagen“ und „Zurückschlagen“ ausarten. In dieser Folge entwickeln und besprechen wir einige Ideen, um Kämpfe aufzupeppen, sie schneller und/oder interessanter zu machen. Sei es durch veränderte Schadensmodelle, eskalierende Rahmenbedingungen oder auch durch alternative Settings.  Viel Spaß beim Reinhören

Das klingt nach einer besonders interessanten Folge, freue mich schon drauf, sie mir morgen reinzuziehen :d.
Titel: Re: Podcast: Das Gasthaus zum blutigen Hebel
Beitrag von: WaterBaron am 24.10.2021 | 14:46
Ich hoffe wir können die Erwartungen da erfüllen  :)lass gerne von dir hören ob es gepasst hat oder dir was fehlt