Tanelorn.net

Pen & Paper - Spielsysteme => Weitere Pen & Paper Systeme => Fading Suns => Thema gestartet von: Waldviech am 1.06.2021 | 15:46

Titel: [Fading Suns] Die Anderen - unorthodoxe Kampagnen unter den Sterbenden Sonnen
Beitrag von: Waldviech am 1.06.2021 | 15:46
Ich fand den "Die Anderen" Threat zu Shadowrun eigentlich immer ganz witzig...und vor allem ebenso erhellend wie inspirierend. Also warum nicht was Ähnliches für Fading Suns vom Zaun brechen? Sicher hat FS keine so stark ausgeprägte "Standardkampagne" wie Shadowrun mit seinen Runnern, aber der Standard scheint unter den Sterbenden Sonnen scheint ja irgendwie der ritterliche Adelige mit seiner Entourage zu sein, der in den Known Worlds herumreist und allerlei Abenteuer erlebt - als Questing Knight manchmal sogar mit kaiserlichem Auftrag. Aber was für Kampagnentypen, an die man nicht sofort denkt, die aber trotzdem prima in die Welt der Sterbenden Sonnen passen, wären denn sonst noch so vorstellbar? Ich starte mal mit ein paar Beispielen:

Häresie war Ihr Hobby...
Die gesamte Truppe lebt auf Lemminkainen irgendwo in einer kleinen, beschaulichen Stadt am Rande von Mikkelshire - auf den ersten Blick in so etwas wie dem Auenland der Known Worlds. Die Gegend ist nett, idyllisch und scheinbar echt friedlich. Keiner der Spielercharaktere ist irgendwas besonders Wichtiges. Sie sind örtlich ansässige Freemen, kleine Landadelige, Dorfpriester und Ähnliches, was den eigenen Heimatplaneten oder auch nur den Kontinent niemals für länger verlassen wird. Ihr Leben besteht in der Masse aus den üblichen "pseudo-viktorianischen" Alltäglichkeiten, die auf Lemminkainen so Gang und Gebe sind. Allerdings werden die SC immer wieder in die diversesten Verbrechen mit hineingezogen. Hier ermordet mal ein siebter Sohn seine Mit-Erben um an das Vermögen seines Vaters zu kommen. Dort wird eine wertvolle, 800 Jahre alte Familienjagdbüchse gestohlen. Etc.pp. Wie der geneigte Leser sicherlich schon erraten hat, geht es hier darum, das allseits beliebte "Cosy Murder-Mysterie" im Stile von Agatha Christie nach Fading Suns zu übertragen :).

Anshok 90210
In einem gehobenen Viertel der Anshok City Region auf Delphi. An der Sankt Utena Akademie für gehobene Söhne und Töchter. Alle Spielercharaktere sind irgendwo zwischen 15 und 16, adeliger Abstammung und derzeit Internatsschüler an einer der renomiertesten Lehranstalten im Herrschaftsbereich des Hauses Hawkwood. Wenn sie nicht gerade trockenen Lehrstoff büffeln, sind sie mit all den Dingen beschäftigt, mit denen Teenager üblicherweise beschäftigt sind. Unfug mit Freunden, gewaltigen Zoff mit Feinden, erste Liebe und Herzschmerz - das volle Programm! Nur mit schickeren Schuluniformen und gelegentlichen Degenduellen bei Mondschein im Rosengarten der Akademie.

Titel: Re: [Fading Suns] Die Anderen - unorthodoxe Kampagnen unter den Sterbenden Sonnen
Beitrag von: Schalter am 1.06.2021 | 16:32
Zwei Ideen die ich mal hatte, erstere haben wir damals länger gespielt:

Deep Space Meins:
Der Klassiker bei FS-Kampagnen ist logischerweise das Herumreisen von System zu System. In dieser Kampagne aber sind die Charaktere fest vor Ort, auf einer Raumstation im Orbit von Byzantium Secundus. Die Station spiegelt Byz IIs Planetenoberfläche als kleiner Mikrokosmos wieder, denn hier ist alles baufällig und altgedient, wird aber gerade höchst aufwendig erneuert und renoviert. Dasselbe gilt für die Politik an Bord: Alle Fraktionen haben erkannt, dass die Kontrolle über diese Raumstation binnen weniger Jahre ökonomisch bedeutsam sein wird, und haben ein heimliches, erbittertes Tauziehen darum begonnen. Wer am schnellsten den Erneuerungsprozess vorantreibt, kontrolliert die meisten Bereiche, und wird schließlich siegen. Die einzigen Weitgereisten waren in dieser Kampagne NSCs von anderen Welten, die nach Byz II kommen - teilweise mit sehr unliebsamen Mitbringseln aus der Fremde!

Genrewechsel:
Wollte ich schon lange machen, vermutlich geeignet für RPG-Einsteiger: Die Spieler bekommen ein Low-Fantasy-Setting präsentiert, komplett mit Pergament-Landkarte voller Wälder und Trutzburgen. Sie kommen aus einem bäuerlichen Dorf unter Kontrolle einer altehrwürdigen Kirche. Klassische Fantasy-Rassen sind keine wählbar, aber Hexerei und Wunder gibt es hier (auch als Option für SCs). Die einzigen Nicht-Menschen sind die märchenhaften "Elfen" in einem der Wälder, die sich nie blicken lassen. Nach einigen Questen für ihr Adelshaus stellt sich heraus, dass die SCs Bewohner einer der Lost Worlds sind, welche ihre Technologie fast vollständig verloren hat und nicht einmal mehr weiß, dass es das Sprungnetz von einst noch gibt. (Die "Waldelfen" sind abgestürzte Ur-Obun!) Beim epischen Finale tauchen Raumschiffe auf, als das Empire die Sprungkoordinaten geknackt hat, und gegen die garstigen Feinde hilft, welche mittlerweile die Kolonie heimsuchen. Die SCs wechseln also das Genre von Low-Fantasy zu Sci-Fi, als sie die Gelegenheit bekommen, plötzlich das ganze Sprungnetz zu besuchen.
Titel: Re: [Fading Suns] Die Anderen - unorthodoxe Kampagnen unter den Sterbenden Sonnen
Beitrag von: Weltengeist am 1.06.2021 | 17:38
Im Grunde ist Fading Suns ja der ultimative Kitchen Sink, so dass man da so gut wie alles spielen kann (von WH40K-artigen Inquisitoren-Kampagnen über Zombieapokalpyse mit den Symbioten bis zu Star-Trek-artiger Suche nach neuen Welten). Trotzdem mal zwei Ideen, die vielleicht ein bisschen "typisch Fading Suns" sein könnten:

Reclamation Department
Diese Abteilung der Academy Interatta hatte es mir schon immer angetan: Sie ist dafür zuständig, verlorenes Wissen "wiederzubeschaffen". Damit befindet man sich natürlich ständig in Ruinen, auf zerschossenen Sternenschiffen, in vergessenen Archiven und im Kontakt mit alten KIs - und im Dauerclinch mit der Inquisition. Wenn ich nur daran denke, kriege ich schon wieder Lust, das zu spielen.

Artemis Odyssey
Die Heimatwelt des Sanctuarium Aeon ist auch eine berühmte Pilgerstätte. Als einen, öhm, lebenslustigen Decados der Fluch des Schöpfers für sein lasterhaftes Leben trifft, gelobt er eine Pilgerfahrt nach Artemis. Leider kann er auch unterwegs die Finger nicht von all den Versuchungen des guten Lebens lassen, und so kommt irgendwie immer etwas dazwischen - er und seine Begleiter geraten ständig vom Weg ab, und egal was sie tun, will es ihnen irgendwie nie gelingen, wirklich nach Artemis zu kommen und vom Fluch erlöst zu werden.

Titel: Re: [Fading Suns] Die Anderen - unorthodoxe Kampagnen unter den Sterbenden Sonnen
Beitrag von: Uwe-Wan am 1.06.2021 | 17:41
Reclamation Department
Diese Abteilung der Academy Interatta hatte es mir schon immer angetan: Sie ist dafür zuständig, verlorenes Wissen "wiederzubeschaffen". Damit befindet man sich natürlich ständig in Ruinen, auf zerschossenen Sternenschiffen, in vergessenen Archiven und im Kontakt mit alten KIs - und im Dauerclinch mit der Inquisition. Wenn ich nur daran denke, kriege ich schon wieder Lust, das zu spielen.

Klingt großartig! :d