Tanelorn.net

Pen & Paper - Rollenspiel => Pen & Paper - Allgemein => Pen & Paper - Umfragen => Thema gestartet von: RackNar am 16.10.2021 | 11:48

Titel: Eure liebstes Universalsystem [2021]
Beitrag von: RackNar am 16.10.2021 | 11:48
Bitte keine Grundsatzdiskussion über Universalsysteme ;-)


Also, was ich euer Favorit und warum?
Titel: Re: Eure liebstes Universalsystem [2021]
Beitrag von: Shadom am 16.10.2021 | 11:59
(Noch) Fate:
Fate kann alles... wenn man kein Problem damit hat, dass es narrative hochkompetente proaktive Charaktere sind, die sich fast nur seitwärts aber nicht aufwärts entwickeln. Außerdem sind alle Mitspieler halbe SLs und können verregelt viel an der Story rumschrauben, während sie gespielt wird. Sprich alles schmeckt extrem nach Fate was man damit macht. Da ich den Geschmack mag ist das super! Man kann schnell und leicht ein beliebiges Setting umsetzen, aber kann auch wenn man will super lange an Stellschrauben werkeln, um es "perfekt" zu machen. Ich merkte jedoch vor meiner Corona + Baby Zwangspause vom Rollenspiel schon eine leichte Übersättigung. Ich werde Fate immer mögen und auch immer mal wieder spielen, aber ob ich das für immer auf dem Teller haben will??


(vielleicht bald) Cortex Prime:
Cortex Prime ist ebenfalls narrativ, aber  viel genauer einstellbar als Fate. Alles ist modular. Wo Fate Knetmasse ist, in die man alles reinmodellieren kann, wenn man denn etwas aus Knetgummi möchte, ist Cortex Prime wohl eher Lego aus dem man alles zusammenbauen kann. Kleinteiliger, irgendwie auch traditionelleres Spielzeug, in der Planung durchaus kompliziert aber im Spiel mit dem Zusammengebauten, dann doch wieder simpel. Hier fehlt mir aber die Erfahrung. Dank der erwähnten Pause kam ich nur zum lesen und Let's Plays sehen, aber nicht zum spielen. Ich habe hier aber Hoffnung.
Titel: Re: Eure liebstes Universalsystem [2021]
Beitrag von: Morf am 16.10.2021 | 12:02
Savage Worlds Gentleman's Edition
Liest sich schnell, spielt sich schnell. Benötige nur 1 Buch.
Titel: Re: Eure liebstes Universalsystem [2021]
Beitrag von: Weltengeist am 16.10.2021 | 12:38
Savage Worlds, nach wie vor.

Warum? Weil es im Grunde ein traditionelles Rollenspiel ist mit klassischer Rollenverteilung, Battlemat etc. Weil es meinen Sweet Spot zwischen Crunch auf der einen und "nicht zuviel Regeln" auf der anderen Seite trifft. Weil die Regeln ausgiebig getestet sind und einfach funktionieren. Weil es ein pulpiges Spielgefühl fördert, was gut zu meinen Spielvorlieben passt. Weil es sich gefühlt leichter an verschiedene Welten anpassen lässt als die meisten anderen Universalsysteme, die ich ausprobiert habe. Weil es immer wieder zu Szenen führt, an die man sich noch Jahre später erinnert. Weil es haufenweise Material dafür gibt.
Titel: Re: Eure liebstes Universalsystem [2021]
Beitrag von: aikar am 16.10.2021 | 12:46
FATE. Weil es einfach für alles, was ich damit probiert habe, gut funktioniert hat. Von Postapokalypse über Space Opera und Märchen-Fantasy bis zu Cthulhu-Horror. Und der Bau von Charakteren und Gegnern geht einfach mit ein paar schnell improvisierten Notizen.

Andere Sachen, die ich probiert habe:
Bei Savage Worlds stören mich leider immer noch die explodierenden Würfel und der klassisch-komplexe Aufbau von (N)SCs macht das Improvisieren von Profilen schwerer.
GURPS ist mir einfach zu crunchy
Das Cypher-System liebe ich für Numenera, aber als Universalsystem ist es mir zu superheldig und die Machtkurve auf höheren Stufen zu extrem
Cortex Prime hat mich durch die ewige Crowdfunding-Wartezeit verloren. Vielleicht schau ich es mir irgendwann nochmal an.
Titel: Re: Eure liebstes Universalsystem [2021]
Beitrag von: YY am 16.10.2021 | 12:50
GURPS.

A) Weil ich mir aussuchen kann, wie viel von dem ganzen Crunch-Berg ich nutze und es auf jedem Detailgrad gut funktioniert.

B) Weil es insofern voll auf meiner Linie ist, dass ich oft etwas aus dem Bauch regele und hinterher beim Nachschlagen feststelle, dass der Schnellschuss zu 90% mit der "richtigen" Regel deckungsgleich war.


Edit: Rechtschreibung  ::)
Titel: Re: Eure liebstes Universalsystem [2021]
Beitrag von: Lorgalis am 16.10.2021 | 12:52
Rolemaster
Ich kann es nach Gusto anpassen, es ist crunchy, es hat einen W100 ohne Limit nach oben, es bildet meinen Spielstil ab und gibt mir Spieler- und SL-seitig genug Raum für Entfaltung.
Und es hat Krit-Tabellen  :headbang:
Titel: Re: Eure liebstes Universalsystem [2021]
Beitrag von: Selis am 16.10.2021 | 13:10
same as last year: Genesys (https://edge-studio.net/categories-games/genesys/)
Titel: Re: Eure liebstes Universalsystem [2021]
Beitrag von: Kaskantor am 16.10.2021 | 13:15
Fate

Wurde einfach schon alles wichtige zu gesagt, plus es ist eine schöne Abwechslung für mich, verglichen mit traditionellen Systemen alla D20.

Bei keinem anderen Spiel, lese oder höre ich einen Roman und kann mir vorstellen, den ziemlich zügig mit Fate umzusetzen.
Titel: Re: Eure liebstes Universalsystem [2021]
Beitrag von: 1of3 am 16.10.2021 | 13:16
PbtA.

Ist eher eine Sammlung von Konventionen, wie man Rollenspiele schreibt, als ein einzelnes Spiel, aber 4 - 5 Attribute, 2W6+Attribut, dezidierte Moves, Playbooks, sind mindestens so viel Struktur wie in einigen anderen Universalsystemen drin steckt. Also ja. Das Framework eignet sich hervorragend um gewisse Sub-Genres zu verregeln, also z.B. Teenie-Vampir-Werwolf-Dramen, Ältere Damen auf Verbrecherjagd oder Zauberschul-Fantasy. Je genauer man weiß, wie das Spiel werden soll, umso besser. Das Framework erlaubt es sich um gewisse Basics keine Gedanken zu machen und genau diejenigen Teile zu kodifizieren, die das angestrebte Spielerlebnis ausmachen.
Titel: Re: Eure liebstes Universalsystem [2021]
Beitrag von: Boba Fett am 16.10.2021 | 13:40
Genesys Roleplaying System (Nutzung der Star Wars EotE Würfel)
und
Silhouette Core - (Nutzung des Regelwerkes von Heavy Gear 2nd)

wobei ich nichts davon aktuell spiele oder leite.
Titel: Re: Eure liebstes Universalsystem [2021]
Beitrag von: schneeland am 16.10.2021 | 13:51
Als einziges echtes Universalsystem spiele ich im Moment Savage Worlds, insofern wäre es vermutlich das.

Falls auch Systemfamilien zählen, dann Year Zero und OSR (ungefähr in gleichem Maß).
Titel: Re: Eure liebstes Universalsystem [2021]
Beitrag von: JS am 16.10.2021 | 14:09
Tiny D6
Titel: Re: Eure liebstes Universalsystem [2021]
Beitrag von: Nodens Sohn am 16.10.2021 | 14:35
Savage Worlds, nach wie vor.

Warum? Weil es im Grunde ein traditionelles Rollenspiel ist mit klassischer Rollenverteilung, Battlemat etc. Weil es meinen Sweet Spot zwischen Crunch auf der einen und "nicht zuviel Regeln" auf der anderen Seite trifft. Weil die Regeln ausgiebig getestet sind und einfach funktionieren. Weil es ein pulpiges Spielgefühl fördert, was gut zu meinen Spielvorlieben passt. Weil es sich gefühlt leichter an verschiedene Welten anpassen lässt als die meisten anderen Universalsysteme, die ich ausprobiert habe. Weil es immer wieder zu Szenen führt, an die man sich noch Jahre später erinnert. Weil es haufenweise Material dafür gibt.

Dem schließe ich mich einfach an, weil ich es nicht hätte besser schreiben können!
Titel: Re: Eure liebstes Universalsystem [2021]
Beitrag von: Schalter am 16.10.2021 | 14:47
Dem schließe ich mich einfach an, weil ich es nicht hätte besser schreiben können!

Und auch nochmal +1 von mir!
Titel: Re: Eure liebstes Universalsystem [2021]
Beitrag von: Kardinal am 16.10.2021 | 14:56
GURPS, Supers! RED, FATE Core - je nach Bedarf und Publikum.
Titel: Re: Eure liebstes Universalsystem [2021]
Beitrag von: Fnord am 16.10.2021 | 15:08
GURPS.

A) Weil ich mir aussuchen kann, wie viel von dem ganzen Crunch-Berg ich nutze und es auf jedem Detailgrad gut funktioniert.

B) Weil es insofern voll auf meiner Linie ist, dass ich oft etwas aus dem Bauch regele und hinterher beim Nachschlagen feststelle, dass der Schnellschuss zu 90% mit der "richtigen" Regel decukungsgleich war.

Genau!
Titel: Re: Eure liebstes Universalsystem [2021]
Beitrag von: Haukrinn am 16.10.2021 | 15:27
Für genrespezifisches pbta, weil es mit sehr geringem Aufwand Genres und Tropes perfekt abbildet und eine wahre Storymaschine ist.

Ansonsten Fate Condensed. Nicht zu zäh wie Fate Core, crunchiger als das mir zu einfache Turbo Fate, und hat alles im Gepäch um vor beliebigen Settings spannende Abenteuer zu erleben.
Titel: Re: Eure liebstes Universalsystem [2021]
Beitrag von: aikar am 16.10.2021 | 15:28
PbtA.
Ich liebe PbtA, aber es ist für mich kein Universalsystem, sondern eher eine Spielfamilie wie 2D20. Ich kann nicht einfach "PbtA" nehmen und ohne große Vorbereitungen ein noch nicht unterstütztes Setting bespielen und das wäre für mich die Grundlage für ein Universalsystem.
Titel: Re: Eure liebstes Universalsystem [2021]
Beitrag von: YY am 16.10.2021 | 15:30
Ich kann nicht einfach "PbtA" nehmen und ohne große Vorbereitungen ein noch nicht unterstütztes Setting bespielen und das wäre für mich die Grundlage für ein Universalsystem.

Öhm...das geht mit den crunchigeren Universalsystemen erst recht nicht.

Nach diesem Kriterium müsste ein Universalsystem vor allem sehr abstrakt sein.
Titel: Re: Eure liebstes Universalsystem [2021]
Beitrag von: Haukrinn am 16.10.2021 | 15:33
Ich liebe PbtA, aber es ist für mich kein Universalsystem, sondern eher eine Spielfamilie wie 2D20. Ich kann nicht einfach "PbtA" nehmen und ohne große Vorbereitungen ein noch nicht unterstütztes Setting bespielen und das wäre für mich die Grundlage für ein Universalsystem.

Öh, doch. Genau das. Was (neben Simple World vielleicht) fehlt ist eine offizielle Variante, die sich präsentiert. Aber ich brauche jetzt für ein spielspezifisches PbtA nicht länger als für eine spielspezifisches Fate beispielsweise.
Titel: Re: Eure liebstes Universalsystem [2021]
Beitrag von: aikar am 16.10.2021 | 15:38
Öhm...das geht mit den crunchigeren Universalsystemen erst recht nicht.
Universalsysteme sind aber Baukästen, aus denen man sich die Mittel für jedes Setting raus suchen kann. Für PbtA gibt es das nicht.  Klar, ich kann mich an den bestehenden PbtA-Settings orientieren und dann meine eigenen Settingregeln, Playbooks etc. schreiben, aber dann sind wir eher schon im Bereich von angepassten Basissystemen wie 5e. Nach der Logik wäre jedes System, dass in mehr als einem Setting/Genre verwendet wird (5e, D20, 2D20, YZE, Pathfinder, AGE,...), ein Universalsystem und das sehe ich so nicht.

Aber ich brauche jetzt für ein spielspezifisches PbtA nicht länger als für eine spielspezifisches Fate beispielsweise.
Du erschaffst aus dem Stegreif neue für ein Setting passende Playbooks? Falls ja, Respekt, könnte ich nicht.

Aber da eingangs gebeten wurde
Bitte keine Grundsatzdiskussion über Universalsysteme ;-)
lasse ich es jetzt gut sein.
Titel: Re: Eure liebstes Universalsystem [2021]
Beitrag von: Imion am 16.10.2021 | 15:56
GURPS

Es ist durch mannigfaltige Optionalregeln nicht nur an verschiedene Settings sondern auch an Genres und Spielweisen anpassbar.
Titel: Re: Eure liebstes Universalsystem [2021]
Beitrag von: nobody@home am 16.10.2021 | 16:20
Fate. Genug Struktur zum dran Festhalten, genug Freiheiten zum fröhlichen Basteln, ein Detailgrad, der mir gerade entgegenkommt, und ein System, das tatsächlich recht gut auswendig in meinen Kopf paßt (was ich aus eigener Erfahrung von Hero oder GURPS so nicht behaupten könnte). Außerdem mag ich an Fate viele Einzelaspekte wie z.B. die recht klar vorgegebene Charakterstruktur, das Meilensteinsystem zur Weiterentwicklung, und sogar die 4WF-Würfelverteilung (zusammen mit der Tatsache, daß das normalerweise auch gleich der einzige Würfelwurf ist, den man im Spiel jemals braucht)...es kommen da, jedenfalls soweit es mich betrifft, einfach eine nette Anzahl von individuellen Pluspunkten in einem einzigen System zusammen.
Titel: Re: Eure liebstes Universalsystem [2021]
Beitrag von: Ahab am 16.10.2021 | 17:10
PbtA.

Ist eher eine Sammlung von Konventionen, wie man Rollenspiele schreibt, als ein einzelnes Spiel, aber 4 - 5 Attribute, 2W6+Attribut, dezidierte Moves, Playbooks, sind mindestens so viel Struktur wie in einigen anderen Universalsystemen drin steckt. Also ja. Das Framework eignet sich hervorragend um gewisse Sub-Genres zu verregeln, also z.B. Teenie-Vampir-Werwolf-Dramen, Ältere Damen auf Verbrecherjagd oder Zauberschul-Fantasy. Je genauer man weiß, wie das Spiel werden soll, umso besser. Das Framework erlaubt es sich um gewisse Basics keine Gedanken zu machen und genau diejenigen Teile zu kodifizieren, die das angestrebte Spielerlebnis ausmachen.

Genau das. Ich habe es nun in mehreren Inkarnationen gespielt und empfinde es als einen der unaufdringlichsten aber mächtigsten Regelkerne seit langem.

Dahinter (und nur für Fantasy) rangiert bei mir Against the Darkmaster.
Titel: Re: Eure liebstes Universalsystem [2021]
Beitrag von: Jiba am 16.10.2021 | 17:24
Genau das. Ich habe es nun in mehreren Inkarnationen gespielt und empfinde es als einen der unaufdringlichsten aber mächtigsten Regelkerne seit langem.

Schließe mich an. In einer engeren Definition von Universalsystem wäre Fate mein Lieblingsuniversalsystem. In einem weiteren Sinne wird aber selbst das von PbtA geschlagen.
Titel: Re: Eure liebstes Universalsystem [2021]
Beitrag von: Swafnir am 16.10.2021 | 18:54
MYTHRAS. Robuste Regeln, das Prozentsystem lässt sich leicht auf alles möglich adaptieren. Nicht sexy, aber sehr funktional.
Titel: Re: Eure liebstes Universalsystem [2021]
Beitrag von: NurgleHH am 16.10.2021 | 19:32
Immer noch das gute, alte BRP von Chaosium. Funktioniert gut, prozentbasiert und ausgewogen.
Titel: Re: Eure liebstes Universalsystem [2021]
Beitrag von: Undwiederda am 16.10.2021 | 19:57
Wenn ich eins nehmen würde dann Genesys
Titel: Re: Eure liebstes Universalsystem [2021]
Beitrag von: cyrion am 16.10.2021 | 20:40
MYTHRAS. Robuste Regeln, das Prozentsystem lässt sich leicht auf alles möglich adaptieren. Nicht sexy, aber sehr funktional.

dem schliess ich mich an
Titel: Re: Eure liebstes Universalsystem [2021]
Beitrag von: Doc-Byte am 16.10.2021 | 20:50
Ich bin alt(modisch), deshalb OpenD6 ftw. :w6::w6::w6:
Titel: Re: Eure liebstes Universalsystem [2021]
Beitrag von: Sosthenes am 16.10.2021 | 21:03
Theoretisch MasterBook (will leider keiner grade spielen).

Praktisch GURPS.
Titel: Re: Eure liebstes Universalsystem [2021]
Beitrag von: HEXer am 16.10.2021 | 21:35
Gildet Ubiquity?

Ansonsten D6 und Broken Compass.
Titel: Re: Eure liebstes Universalsystem [2021]
Beitrag von: PayThan am 17.10.2021 | 10:01
Ich liebe PbtA, aber es ist für mich kein Universalsystem, sondern eher eine Spielfamilie wie 2D20. Ich kann nicht einfach "PbtA" nehmen und ohne große Vorbereitungen ein noch nicht unterstütztes Setting bespielen und das wäre für mich die Grundlage für ein Universalsystem.

Wir benutzen dafür gerade recht erfolgreich die Ironsworn Regeln.

Die lassen sich ultra leicht anpassen.
Im Regelwerk selbst, sind dazu Vorschläge wie man so was anstellt.

Beispielsweise kann man die Ressourcen komplett weg lassen oder eigene schreiben.

Oder noch einfacher: Du tauschst Ressourcen gegen Rollen (Also Dieb, Kämpfer, Psioniker, Hacker, Straßensamurei usw...)

Jedes mal wenn der Char nachvollziehbar erklären kann wieso seine Rolle ihm auf einen Spielzug einen Vorteil bringen könnte, gibt es dann entweder +2 oder +1 & 1 Momentum bei Erfolg.

Simpel!

Weitere Vorteile sind dass es kaum ein PbtA gibt das die Story dank Orakel so extrem voranbringt.
Und man kann das ganze auch noch im Solo oder Coop Modus spielen.

Damit kann ich Theoretisch jeden Tag ein neues Setting & Genre bedienen, feine Sache oder ?

Ups!
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
Titel: Re: Eure liebstes Universalsystem [2021]
Beitrag von: Irian am 17.10.2021 | 10:04
GURPS.

A) Weil ich mir aussuchen kann, wie viel von dem ganzen Crunch-Berg ich nutze und es auf jedem Detailgrad gut funktioniert.

B) Weil es insofern voll auf meiner Linie ist, dass ich oft etwas aus dem Bauch regele und hinterher beim Nachschlagen feststelle, dass der Schnellschuss zu 90% mit der "richtigen" Regel decukungsgleich war.

Same for me.
Titel: Re: Eure liebstes Universalsystem [2021]
Beitrag von: Sgirra am 17.10.2021 | 10:41
Eigentlich habe ich hier zwei Favoriten, die aber beide nicht unter die engere Definition eines Universalsystems fallen: Year Zero Engine und PbtA. Zu letzterem gibt es zum Glück schon so viele Inkarnationen der verschiedensten Genres, dass es nicht schwer, etwas Passendes zu finden. Und mit Simple World (https://buriedwithoutceremony.com/simple-world) gibt es quasi schon die Universallösung. ;)

Letzteres hat immerhin die OGL, aus der man viel zaubern kann. Ich habe es schon für einen Eclipse Phase-Hack genutzt, eine Mitspielerin für eine Plüschtierkampagne, und im Grunde war es auch nicht mehr Aufwand als die Module aus einem Universalsystem rauszusuchen und anzupassen. Beide Systeme haben den Vorteil einer massiv robusten und eingängigen Grundmechanik, die mit Einsteiger:innen ebenso gut funktioniert wie mit erfahrenen Spieler:innen.

Bei "richtigen" Universalsystem war es sehr lange Fate und gerade Turbo oder Condensed hole ich immer wieder mal gerne hervor. Allerdings hat es mittlerweile an Reiz für mich verloren. Vielleicht habe ich es auch zuviel gespielt. ;D

Es wurde dann vom Cypher System überholt. Gerade für Oneshots ist es mittlerweile das System meiner Wahl. Die Charaktere sind kompetent, als SL muss ich nur ein paar wenige Entscheidung bezüglich verfügbarer Type, Descriptors und Foci treffen, und dann kann es losgehen. Als SL muss ich zudem nicht würfeln, was ich schon seit längerem sehr genieße; ich kann mich ganz auf das Narrativ konzentrieren. Und wenn es Werte für irgendwas braucht – sei es Gegner, Computersysteme, Flüche, Fahrzeuge –, dann ordne ich es einfach auf eine Skala von 1-10 ein, ohne irgendwo nachschlagen zu müssen. Ich leite damit viele Oneshots in den unterschiedlichsten Genres (auch ganz abgefahrenes Zeug) und meistens schlage ich kein einziges Regelbuch auf, sobald die Session läuft. Das mag ich!
Titel: Re: Eure liebstes Universalsystem [2021]
Beitrag von: Vargy72 am 17.10.2021 | 17:43
Immer noch OpenD6
Titel: Re: Eure liebstes Universalsystem [2021]
Beitrag von: Gilgamesch am 18.10.2021 | 08:50
Fate. PbtA betrachte ich nicht als Universalsystem.
Titel: Re: Eure liebstes Universalsystem [2021]
Beitrag von: grasi am 18.10.2021 | 09:05
Das Cypher-System.
Titel: Re: Eure liebstes Universalsystem [2021]
Beitrag von: Blechpirat am 18.10.2021 | 09:12
Fate. Für fast alles.
Titel: Re: Eure liebstes Universalsystem [2021]
Beitrag von: Sphyxis am 18.10.2021 | 10:09
Savage Worlds, nach wie vor.

Warum? Weil es im Grunde ein traditionelles Rollenspiel ist mit klassischer Rollenverteilung, Battlemat etc. Weil es meinen Sweet Spot zwischen Crunch auf der einen und "nicht zuviel Regeln" auf der anderen Seite trifft. Weil die Regeln ausgiebig getestet sind und einfach funktionieren. Weil es ein pulpiges Spielgefühl fördert, was gut zu meinen Spielvorlieben passt. Weil es sich gefühlt leichter an verschiedene Welten anpassen lässt als die meisten anderen Universalsysteme, die ich ausprobiert habe. Weil es immer wieder zu Szenen führt, an die man sich noch Jahre später erinnert. Weil es haufenweise Material dafür gibt.

Besser hätte ich es auch nicht formulieren können.
Also: Savage Worlds
Titel: Re: Eure liebstes Universalsystem [2021]
Beitrag von: Olibino am 19.10.2021 | 10:39
Bei mir ist es auch eindeutig PbtA.
Die Moves und der Würfelmechanismus und die Abwesenheit von Gummipunkten entspricht genau der Art wie ich am liebsten spiele.

Ich dachte bisher auch, dass PbtA kein Universalsystem ist. Aber wie ist denn Universalsystem eigntlich definiert? Es gibt einen Regelkern und für viele Genres jeweils eine spezifische Anpassung? Das trifft auf PbtA ja durchaus zu. Außer das der Regelkern kein eigenes separates Buch ist sondern in jedem Genrebuch enthalten ist. Das könnte man aber auch als spielerfreundliche Variante eines Univeralsystems bezeichnen, da man immer nur genau 1 Buch zum Spielen braucht, in dem der Regelkern schon eingearbeitet ist.
Titel: Re: Eure liebstes Universalsystem [2021]
Beitrag von: Sosthenes am 19.10.2021 | 10:51
d20, Fudge und FATE als es noch ok war haben auch gerne "reinfaktorierte" Regelwerke gehabt, also würde ich persönlich auch PffptaWorld oder die Heist-Variante zählen.

Achja, Fudge…
Titel: Re: Eure liebstes Universalsystem [2021]
Beitrag von: Marask am 19.10.2021 | 11:03
Savage Worlds Abenteueredition

Weil man mit nur einem kleinen Buch alles spielen kann :)
Titel: Re: Eure liebstes Universalsystem [2021]
Beitrag von: Chief Sgt. Bradley am 19.10.2021 | 11:22
Savage Worlds GER plus einiges aus der SWADE
Warum? Weil es hat alles was ich mir wünsche plus awesome :headbang:
Titel: Re: Eure liebstes Universalsystem [2021]
Beitrag von: Lichtbringer am 22.10.2021 | 21:11
Mein persönliches Lieblingssystem ist Fate. Und zwar aus vier Gründen:

1) Der Mechanismus der Aspekte sorgt sehr elegant dafür, dass Figuren handlungsrelevante Schwächen haben und handlungsrelevant scheitern können. Und das ist für ganz viele Geschichten unabdingbar.
Wenn Othello nicht eifersüchtig wird, gibt es keine Handlung.
Wenn Isildur den Ring einfach in den Vulkan schmeißt, gibt es keinen Ringkrieg.
Wenn Anakin Skywalker meint, er könne seine Frau schon ohne die Dunkle Seite retten, dann gibt es keine Episoden 4 bis 6.

2) Fate bricht alle Sachen runter auf vier Aktionen (eine mit zwei Unterpunkten) und vier Ausgänge. Und darüber werden nicht nur alle Taten der SCs abgedeckt, auch bspw. ein Raumschiff bildet man damit ab. Man kann den gesamten Regelkern auf eine Tabelle 4*5 zusammenbringen.
Es ist für mich als Naturwissenschaftler sehr befriedigend, dass es die Fate-Theorie-von-allem gibt. Und sie kommt mit vier Raumzeitdimensionen aus! So effizient ist das System.

3) Fred Hicks sagte einmal so schön, Fate simuliere durchaus, aber es simuliere, wie Fiktion funktioniert. Wenn man Fate kennt, sie man plötzlich die Aspekte in Filmen, Serien, Büchern usw.
Das mag ich auch deshalb, weil ich gerne Medienwelten adaptiere – Harry Potter, Nibelungenlied, im Westen nichts Neues, Firefly, Faust usw. (Einige meiner Adaptionen sind auch auf Faterpg.de veröffentlicht.)

4) Ich bringe gerne neue Leute ins Hobby. Und Harry Potter mit Turbo-Fate ist das beste Mittel, das ich je fand, um Neulinge ins Rollenspiel einzuführen.
Titel: Re: Eure liebstes Universalsystem [2021]
Beitrag von: Kaskantor am 23.10.2021 | 13:35
Gibt es für letzteres was schriftliches, was nicht in Blogform ist und was du teilen würdest?

Meine Tochter würde dafür sterben 😊
Titel: Re: Eure liebstes Universalsystem [2021]
Beitrag von: Shadom am 23.10.2021 | 16:05
Ich habe die Artikel mal in ein hässliches PDf gepackt
https://drive.google.com/file/d/1SiPAhQOwkpSZBHiOHtNacRcRLJhkThAB/view?usp=sharing
Titel: Re: Eure liebstes Universalsystem [2021]
Beitrag von: Kaskantor am 23.10.2021 | 23:23
Danke 👍🏻
Titel: Re: Eure liebstes Universalsystem [2021]
Beitrag von: aikar am 24.10.2021 | 10:04
Meine Tochter würde dafür sterben 😊
Das will wohl niemand hier  ;) aber aus persönlicher Erfahrung sage ich: Einfach Turbe Fate schnappen und los spielen. Mit höchstem Respekt vor Lichtbringers Adaption, aber für einen schnellen One-Shot braucht es nicht mehr als die Turbo Fate Basisregeln. Vor allem da (wahrscheinlich) eh alle SCs Hogwarts-Schüler:innen des selben Jahrgangs sein werden und zaubern können, genügt es nach Methoden und Aspekten zu unterscheiden (Bei anderen Fantasy-Settings ist es oft ein Problem die Balance zwischen zaubernden und nicht-zaubernden Charakteren zu finden).

Ein Szenario, dass ich für einen spontanen Harry-Potter-Abend mit Turbo-Fate improvisiert hatte:
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Titel: Re: Eure liebstes Universalsystem [2021]
Beitrag von: Megavolt am 24.10.2021 | 11:22
Savage Worlds, nach wie vor.

Warum? Weil es im Grunde ein traditionelles Rollenspiel ist mit klassischer Rollenverteilung, Battlemat etc. Weil es meinen Sweet Spot zwischen Crunch auf der einen und "nicht zuviel Regeln" auf der anderen Seite trifft. Weil die Regeln ausgiebig getestet sind und einfach funktionieren. Weil es ein pulpiges Spielgefühl fördert, was gut zu meinen Spielvorlieben passt. Weil es sich gefühlt leichter an verschiedene Welten anpassen lässt als die meisten anderen Universalsysteme, die ich ausprobiert habe. Weil es immer wieder zu Szenen führt, an die man sich noch Jahre später erinnert. Weil es haufenweise Material dafür gibt.
+1

Savage Worlds ist love, Savage Worlds ist life!

Ich füge hinzu: Weil die Kämpfe funktionieren (welches Rollenspiel kann das von sich schon behaupten?), weil es das Problem des Lebenpunkgefrickels gelöst hat, weil kämpferische Auseinandersetzungen ein ernstes Restrisiko behalten, weil man sich um Verletzungen und Wunden wirklich sorgt, weil man es is 7 Minuten erklärt und verstanden hat, weil die NSC ihre Sonderfertigkeiten im schmalen Statblock unterbringen, weil man nie blättern muss, weil es nicht gebalanct ist, weil es ein Zauberstab ist, um regelzerstörte Rollenspielsysteme, die einem die Tränen in die Augen treiben, zum Funktionieren zu bringen (looking at you, Shadowrun).

In der Praxis habe ich das allerdings letztes Jahr kaum gespielt, sondern stattdessen nur Spezialsysteme.
Titel: Re: Eure liebstes Universalsystem [2021]
Beitrag von: Kaskantor am 24.10.2021 | 11:24
Klingt echt cool.
Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich kaum Aktien in dem Universum habe…werde ich bei Gelegenheit mal nachholen müssen und dann lehne ich mir die Idee bestimmt mal aus.

Und Turbo-Fate ist die Tage auch bei mir eingeflattert:)
Titel: Re: Eure liebstes Universalsystem [2021]
Beitrag von: HEXer am 24.10.2021 | 13:10
weil es ein Zauberstab ist, um regelzerstörte Rollenspielsysteme, die einem die Tränen in die Augen treiben, zum Funktionieren zu bringen (looking at you, Shadowrun).

Shadowrun mit Shadowrun Regeln ist vielleicht scheiße, aber Shadowrun.
Shadowrun ohne Shadowrun Regeln ist vielleicht nicht scheiße, aber kein Shadowrun.

*unbeliebtmach*
Titel: Re: Eure liebstes Universalsystem [2021]
Beitrag von: Jiba am 24.10.2021 | 13:37
Shadowrun mit "The Sprawl"-Regeln ist ziemlich Shadowrun.
Titel: Re: Eure liebstes Universalsystem [2021]
Beitrag von: Haukrinn am 24.10.2021 | 13:39
Shadowrun mit "The Sprawl"-Regeln ist ziemlich Shadowrun.

Shadowrun mit Fate-Regeln auch. Und Shadowrun mit Shadowrun 4+ Regeln ist kein Shadowrun. 😎
Titel: Re: Eure liebstes Universalsystem [2021]
Beitrag von: HEXer am 24.10.2021 | 13:44
Hab Sprawl probiert und sehe es völlig anders. Kenne Fate und sehe es noch völlig andererser.

Aber mit SR4 (-6) geb ich dir recht. ;)

Aber solang ihr Spaß dran habt, is doch prima! 👍
Titel: Re: Eure liebstes Universalsystem [2021]
Beitrag von: JS am 24.10.2021 | 13:46
Scheint sich so ein wenig auf Fate, PbtA, Savage Worlds und Genesys einzuschießen hier.
Spannend, wie selten GURPS und BESM genannt werden.
Titel: Re: Eure liebstes Universalsystem [2021]
Beitrag von: HEXer am 24.10.2021 | 13:49
Schiff-des-Theseus-Frage: Ab welchem Grad der Modifikation (oder Erweiterung) eines Grundsystems ist es nicht mehr das eigentliche System?
Titel: Re: Eure liebstes Universalsystem [2021]
Beitrag von: KhornedBeef am 24.10.2021 | 13:56
Wenn du eine alltägliche Konfliktresolution nicht mehr auf Anhieb, aus Kenntnis des Grubdsystems, verstehst, vielleicht?
Würde ich aber direkt auslagern, das gibt nur Palaver.
Titel: Re: Eure liebstes Universalsystem [2021]
Beitrag von: Megavolt am 24.10.2021 | 13:56
Shadowrun mit Shadowrun Regeln ist vielleicht scheiße, aber Shadowrun.
Shadowrun ohne Shadowrun Regeln ist vielleicht nicht scheiße, aber kein Shadowrun.

*unbeliebtmach*

Ist Authentizität ein relevanter oder erstrebenswerter Wert?

Schiff-des-Theseus-Frage: Ab welchem Grad der Modifikation (oder Erweiterung) eines Grundsystems ist es nicht mehr das eigentliche System?

Ab der geringsten Modifikation. Der Ribbon gehört mir, das war leicht.  ~;D
Titel: Re: Eure liebstes Universalsystem [2021]
Beitrag von: Stahlfaust am 24.10.2021 | 14:04
Numenera hat mich aufgrund des Settings immer abgeschreckt, weswegen ich mich damit kaum beschäftigt habe.

Das Cypher System wurde hier im Thread mehrfach genannt, deswegen habe ich mich mal in die revised Edition eingelesen.
Aktuell dürfte Cypher mein Lieblings-Universalsystem sein   :headbang:
Titel: Re: Eure liebstes Universalsystem [2021]
Beitrag von: Gunthar am 24.10.2021 | 14:05
Interessant, dass niemand Cortex erwähnt.

Bei mir wären es Cortex, Open D6 und Genesys.
Titel: Re: Eure liebstes Universalsystem [2021]
Beitrag von: schneeland am 24.10.2021 | 14:06
Ist Authentizität ein relevanter oder erstrebenswerter Wert?

Wenn es darum geht, das Spielgefühl eines Originalsystems zu erhalten: auf jeden Fall (man kann m.E. lediglich darüber streiten, inwiefern manche Mechaniken Teil des Spielgefühls sind).
Wenn ich in ein Restaurant gehe und Spaghetti Carbonara bestelle, aber dann Fusilli mit einer generischen Schinken-Sahne-Sauce bekomme, schmecken am Ende vermutlich beide gut, sind aber deshalb nicht unbedingt austauschbar.

Ist aber m.E. eine Seitendiskussion, die vielleicht eher ihren eigenen Faden verdient hat.
Titel: Re: Eure liebstes Universalsystem [2021]
Beitrag von: Sgirra am 24.10.2021 | 14:46
Interessant, dass niemand Cortex erwähnt.
Habe ich versucht, hat für mich nicht funktioniert. Das liegt einmal an einem Poolsystem mit verschiedenen Würfeltypen, dann daran, dass es für mich nichts bietet, was meine bevorzugten Universalsysteme nicht besser machen würden. Aber ich freue mich, wenn es Leuten gefällt. :)
Titel: Re: Eure liebstes Universalsystem [2021]
Beitrag von: Gunthar am 24.10.2021 | 14:57
Habe ich versucht, hat für mich nicht funktioniert. Das liegt einmal an einem Poolsystem mit verschiedenen Würfeltypen, dann daran, dass es für mich nichts bietet, was meine bevorzugten Universalsysteme nicht besser machen würden. Aber ich freue mich, wenn es Leuten gefällt. :)
Liegt wohl auch daran, dass viele Cortex Classic nicht mehr kennen. Cortex Prime geht meines Erachtens ein bisschen zu weit. Bei Cortex Classic wirft man meistens nur 2 höchstens 3 Würfel. Bei Prime können da schnell mal 5 und mehr Würfel zusammenkommen.
Titel: Re: Eure liebstes Universalsystem [2021]
Beitrag von: aikar am 24.10.2021 | 22:34
Interessant, dass niemand Cortex erwähnt.
Ich hab Cortex (Plus) mit Marvel Heroic Roleplaying und Firefly getestet. War beides spaßig, aber richtig gezündet hat es nicht. Würfelpoolzusammenstellen ist einfach nicht mein Ding und Cortex (Plus) hat sich für mich immer wie der unelegantere, schwerfälligere Bruder von FATE angefühlt. Cortex Prime hat mich dann dazu noch durch die ewige Wartezeit auf das Crowdfunding verloren. Die Luft war da dermaßen raus, dass ich es jetzt, seit es da ist, noch nicht mal angeschaut habe.
Titel: Re: Eure liebstes Universalsystem [2021]
Beitrag von: Raven Nash am 25.10.2021 | 11:28
Im Moment ist mein liebstes "Universalsystem" D&D 5e. Liegt aber daran, dass ich eigentlich im Moment nur Fantasy spielen mag (SF interessiert mich so gar nicht und Horror funktioniert mit meiner Gruppe nicht). Warum 5e? Weil es sowieso drauf hinausläuft. Egal welches System, am Ende des Tages hat man Kämpfer, Dieb, Magier, Waldläufer. Und vielleicht irgendwas dazwischen - wenn man Glück hat.
Ich hab lange genug Systeme ohne Klassen und Stufen gespielt - aber das, was die Chars ausgemacht hat, war am Charblatt ohnehin nicht drauf. Also hab ich den Versuch mit 5e gemacht - und das haut im Moment einfach hin.
"Universal" deshalb, weil allein die Anzahl der Konvertierungen zeigt, was man damit eigentlich alles machen kann. Im Prinzip auf die gleiche Art wie mit GURPS, durch modulare Regeln oder solche, die ans Setting angepasst sind.
Und es ist - im Vergleich - deutlich weniger Arbeit als z.B. bei Genesys.
Titel: Re: Eure liebstes Universalsystem [2021]
Beitrag von: Hotzenplot am 25.10.2021 | 11:40
Für one- und fewshots ist mein Favorit seit Jahren PDQ# (jeweils auf das Setting passend von mir leicht modifiziert).
Titel: Re: Eure liebstes Universalsystem [2021]
Beitrag von: Sgirra am 25.10.2021 | 12:07
Liegt wohl auch daran, dass viele Cortex Classic nicht mehr kennen. Cortex Prime geht meines Erachtens ein bisschen zu weit. Bei Cortex Classic wirft man meistens nur 2 höchstens 3 Würfel. Bei Prime können da schnell mal 5 und mehr Würfel zusammenkommen.
Ich habe das alte Cortex gespielt, Firefly und Supernatural, aber es ging mir wie Aikar – es zündete einfach nicht. Aufgrund des aufgeräumten Designs habe ich dann Prime noch einmal eine Chance gegeben, mit dem gleichen Ergebnis. Manchmal ist man wohl einfach nicht systemkompatibel, ohne dass es einen handfesten qualitativen Grund gibt.
Titel: Re: Eure liebstes Universalsystem [2021]
Beitrag von: Gunthar am 25.10.2021 | 14:23
Ich habe das alte Cortex gespielt, Firefly und Supernatural, aber es ging mir wie Aikar – es zündete einfach nicht. Aufgrund des aufgeräumten Designs habe ich dann Prime noch einmal eine Chance gegeben, mit dem gleichen Ergebnis. Manchmal ist man wohl einfach nicht systemkompatibel, ohne dass es einen handfesten qualitativen Grund gibt.
Einige haben Genesys als ihr Lieblingssystem gewählt, können es aber nicht mit Cortex. Obwohl bei letzterem die Würfel und das Resultat schneller bestimmt sind als bei Genesys.
Titel: Re: Eure liebstes Universalsystem [2021]
Beitrag von: foolcat am 25.10.2021 | 23:03
GURPS.

A) Weil ich mir aussuchen kann, wie viel von dem ganzen Crunch-Berg ich nutze und es auf jedem Detailgrad gut funktioniert.

B) Weil es insofern voll auf meiner Linie ist, dass ich oft etwas aus dem Bauch regele und hinterher beim Nachschlagen feststelle, dass der Schnellschuss zu 90% mit der "richtigen" Regel deckungsgleich war.

Schließe mich dem an! GURPS ist (mKn) das System, welches Energie und die Auswirkung auf den (menschlichen) Körper am besten simuliert und über alle Tech Level—und Genres—am besten skaliert. Es bleibt auf jeder gewählten Detailstufe in sich konsistent.

Die Genrebücher (GURPS Fantasy, GURPS Space, etc.) und sonstigen Spielhilfen lassen sich für jedes Setting als Inspirations- und Referenzquellen heranziehen. 
Titel: Re: Eure liebstes Universalsystem [2021]
Beitrag von: D. Athair am 26.10.2021 | 00:54
... für mich funktionieren Universalsysteme als solche nicht.

Aber ich mag Spielfamilien, die für mich relativ generisch funktionieren:
... die BRP-Familie für klassisches simulationsfokussiertes Rollenspiel. OpenQuest wär da meine erste Anlaufstelle.
... Everway/Idee! aka 42 Ideen für spontanes assoziatives Rollenspiel mit Platz für alle möglichen Ideen im Worldbuilding.
... Savage Worlds für ausschließlich Hollywood Blockbuster Kram (Solomon Kane, Star Wars, ...) - was bzgl. meiner Interessen absolute Nische (aka Spezialsystem) ist
... OSR/BX+ (Old School Essentials) für Explorationsspiel und herausfordernde (eher strategische) Entscheidungen.


Das sind die, die ich klar benennen kann. Für pbtA/BelongingOutsideBelonging fehlt mir die Spielerfahrung.
Dasselbe gilt für OneDice, Fortune System (ne Fate Variante), Maelstrom (UK), ...
Wenn die mehr Spielzeit bekommen sollten, kann ich mir gut vorstellen, dass die sich zu den Familien gesellen.


Genesys ist bei mir durchgefallen ... und vermutlich gilt auch für andere Designs mit vergleichbarer Spielphilosophie (2d20).


Titel: Re: Eure liebstes Universalsystem [2021]
Beitrag von: Rumpel am 26.10.2021 | 01:07
... für mich funktionieren Universalsysteme als solche nicht.

Aber ich mag Spielfamilien, die für mich relativ generisch funktionieren:

Geht mir ähnlich ... irgendwie hat sich noch kein Universalsystem länger bei mir gehalten, und ich habe eigentlich immer nur Kampagnen in fester Kombination mit Settings gestartet.
Was bei mir allgemein gut funktioniert, sind BRP-Spiele, wobei ich da auch lieber eine spezifische Ausprägung habe (Mythras ist schon nah am Universalsystem, aber ich würde es halt längst nicht für alles nehmen, eigentlich nur für ein paar sehr spezifische Fantay-Flavours).
Gumshoe ist auch so eine Systemfamilie, mit der ich relativ zuverlässig bestimmte Sachen bespielen kann, aber auch nicht alles.

Alles, was in erster Linie Universalsystem ist, bereitet mir tendenziell Schwierigkeiten. Wobei ich diesen Freitag auf Spielerwunsch mal wieder einen Versuch mit Fate starten werde ...
Titel: Re: Eure liebstes Universalsystem [2021]
Beitrag von: aikar am 26.10.2021 | 08:55
Einige haben Genesys als ihr Lieblingssystem gewählt, können es aber nicht mit Cortex. Obwohl bei letzterem die Würfel und das Resultat schneller bestimmt sind als bei Genesys.
Diskutabel. Bei Genesys ist der Großteil des Pools fix basierend auf Attributen und Fertigkeiten. Da kommen höchstens noch Vor/Nachteile durch die SL dazu.
Bei Cortex (Plus/Prime) ist praktisch jeder einzelne Würfel Verhandlungssache. Ähnlich wie bei FATE-Aspekten, aber bei denen gibt es die Verhandlung nur im Nachhinein bei misslungenen Proben und nur wenn jemand bereit ist Punkte auszugeben, nicht bei jedem Wurf.

Ich habe FFG Star Wars (Genesys) eine Zeitlang gespielt und das ging deutlich flotter als bei den Cortex-Spielen.

Aber letztendlich ist es natürlich Geschmackssache. Wie man an den unterschiedlichen Meldungen hier gut sieht.
Titel: Re: Eure liebstes Universalsystem [2021]
Beitrag von: Grubentroll am 26.10.2021 | 09:30
Savage Worlds, nach wie vor.

Warum? Weil es im Grunde ein traditionelles Rollenspiel ist mit klassischer Rollenverteilung, Battlemat etc. Weil es meinen Sweet Spot zwischen Crunch auf der einen und "nicht zuviel Regeln" auf der anderen Seite trifft. Weil die Regeln ausgiebig getestet sind und einfach funktionieren. Weil es ein pulpiges Spielgefühl fördert, was gut zu meinen Spielvorlieben passt. Weil es sich gefühlt leichter an verschiedene Welten anpassen lässt als die meisten anderen Universalsysteme, die ich ausprobiert habe. Weil es immer wieder zu Szenen führt, an die man sich noch Jahre später erinnert. Weil es haufenweise Material dafür gibt.

Ich kann mich da an jeden Satz anschließen.

Regelleicht, aber in der Breite viel Substanz. Man hat fast automatisch interessante Charaktere durch die Edges und Hindrances. Extremst improvisationsfreundlich (ich leite fast nur komplett improv inzwischen mit viel "yes, but..." und fail forward..). Die Regeln passen in ein kleines Heft bei meiner guten alten Explorer's Edition und ich kann sie überall hin mitnehmen.

Und ja, man generiert mit dem System wirklich nette Situationen, das Ganze nimmt sich nicht zu ernst, wird aber auch nicht zu slapstick.

Ich guck gern immer wieder andere Systeme an, aber SW ist mein liebstes Universalsystem.
Titel: Re: Eure liebstes Universalsystem [2021]
Beitrag von: Raven Nash am 26.10.2021 | 09:33
Genesys geht - wenn man das umgekehrte Prinzip mal verstanden hat - sehr flott. Würfelpool ist faktisch eine Sache von Würfel-laut-Charblatt-hinlegen plus Schwierigkeit vom SL. Etwas länger kann dann die Interpretation dauern, wenn man Vor- oder Nachteile einsetzt.
Das Hauptproblem ist die Unzahl an Talenten, über die ein Char verfügen kann - bis der Spieler da entschieden hat, was er nun verwenden möchte, kann das bei 500XP+ schon dauern. Und hier liegt auch das Problem als Universalsystem: Inzwischen gibt es einen riesigen Wust an Talenten, verteilt über verschiedene Bücher, die man für ein Setting erst recht wieder einschränken muss.
Dazu noch die Karriere, die dann doch wieder ein verstecktes Klassensystem draus macht.

Zitat
Mythras ist schon nah am Universalsystem, aber ich würde es halt längst nicht für alles nehmen, eigentlich nur für ein paar sehr spezifische Fantay-Flavours
Ich hab Mythras hier - aber spielen würde ich es nie. Die Zeiten, ich denen ich mich im Kampf totwürfeln wollte, sind lange vorbei. Abgesehen davon, dass der Kampf weder besonders realistisch ist, noch besonders universell. Allein die Annahme, dass ein erfolgreicher Angriff eine zufällige Trefferzone trifft, ist die 80er Auffassung von "Realismus". Aber das ist off-topic.
"Universell" finde ich jedenfalls an Mythras nicht viel. Es ist halt Runequest ohne Glorantha.

Ich glaube generell nicht mehr an "Universal"-Systeme. Was genau soll "universal" sein? Wie man sieht, sind die meisten davon cinematisch bis Pulp, damit scheidet schonmal einiges an Settings aus. Auf der anderen Seite haben wir die Systeme für Buchhalter und Controller, die aber auch nur bestimmte Aspekte wirklich gut abbilden.
Da halte ich es für sinnvoller, sich ein System zu suchen, das einem für ein Setting und den eigenen Spielstil passend erscheint. Das kann dann auch für ein ganz anderes Setting geschrieben sein. Man könnte z.B. mit TOR auch ein x-beliebiges Wikingersetting bespielen.
Titel: Re: Eure liebstes Universalsystem [2021]
Beitrag von: aikar am 26.10.2021 | 12:40
Bitte keine Grundsatzdiskussion über Universalsysteme ;-)
:btt: bzw. auslagern.
Titel: Re: Eure liebstes Universalsystem [2021]
Beitrag von: Rumpel am 26.10.2021 | 13:19
Ich hab Mythras hier - aber spielen würde ich es nie. Die Zeiten, ich denen ich mich im Kampf totwürfeln wollte, sind lange vorbei. Abgesehen davon, dass der Kampf weder besonders realistisch ist, noch besonders universell. Allein die Annahme, dass ein erfolgreicher Angriff eine zufällige Trefferzone trifft, ist die 80er Auffassung von "Realismus". Aber das ist off-topic.

Kämpfe können bei Mythras auch ohne HP-Polster ganz schön ausarten, da gebe ich dir recht (müssen aber nicht. Das mit der "zufällgen" Trefferzone muss man aber relativieren, "Trefferzone wählen" gehört im Nahkampf in meiner Erfahrung zu den beliebtesten gewählten Effekten, d.h. ein großer Teil der Angriffe geht durchaus gezielt auf eine Zone.

Universell ist Mythras schon ziemlich, vielleicht nicht ganz so sehr wie GURPS oder Fate, aber mindestens vergleichbar mit Genesys und Savage Worlds. Wenn man sich die Bandbreite der veröffentlichten Settings ansieht, die ohne nennenswerte Zusatzregeln auskommen, jedenfalls: Planetary Romance/Retro Space Opera (Worlds United), High Fantasy, Sword & Sorcery, Postapokalypse, Urban Fantasy, "Star Trek", Thriller, Superhelden, jede Menge Historisches, Adaptionen wie Luther Arkwright ...
Titel: Re: Eure liebstes Universalsystem [2021]
Beitrag von: RackNar am 26.10.2021 | 13:29
:btt: bzw. auslagern.


Kann nur ein Moderator, oder? Dann bitte gerne.
Titel: Re: Eure liebstes Universalsystem [2021]
Beitrag von: schneeland am 26.10.2021 | 13:34
Kann ich mich gern nachher drum kümmern. Hier dann bitte solange bei den Lieblingsuniversalsystemen bleiben.

Die abgetrennte Diskussion zur Universalität von Universalsystemen findet sich nun unter: https://www.tanelorn.net/index.php/topic,120710.0.html (https://www.tanelorn.net/index.php/topic,120710.0.html).
Den Beitrag von Raven Nash habe ich stehen lassen, weil er auch spezifische Aspekte zu Genesys enthielt.