Tanelorn.net

:T: Information => Unsere Partner => Thema gestartet von: Hotzenplot am 31.03.2022 | 16:16

Titel: penandpaper.blog
Beitrag von: Hotzenplot am 31.03.2022 | 16:16
penandpaper.blog

(https://up.picr.de/43304297dd.png) (https://penandpaper.blog)
Titel: Re: penandpaper.blog
Beitrag von: Murphy am 31.03.2022 | 16:32
Penandpaper.blog beschäftigt sich mit philosophischen Themen rund um Pen & Paper, macht aber auch nicht-spoilernde Rezis.
Titel: Re: penandpaper.blog
Beitrag von: Murphy am 31.03.2022 | 16:35
Aktuell haben wir das Thema "GAMER SHAME" unter die Lupe genommen. Prahlen, geheimhalten oder irgendwas dazwischen?

Hier nachlesen, warum sich niemand mehr zu schämen braucht: https://penandpaper.blog/?p=227 (https://penandpaper.blog/?p=227)
Titel: Rezension: Tales from the Loop Mini-Kampagne
Beitrag von: Murphy am 3.04.2022 | 11:03
Aktuell haben wir die Mini-Kampagne "DIE VIER JAHRESZEITEN DER VERRÜCKTEN WISSENSCHAFT" aus dem TALES-FROM-THE-LOOP-Regelwerk unter die Lupe genommen.

Hier nachlesen, warum sie sich zu spielen lohnt: https://penandpaper.blog/tales-from-the-loop-die-vier-jahreszeiten-der-verrueckten-wissenschaft/ (https://penandpaper.blog/tales-from-the-loop-die-vier-jahreszeiten-der-verrueckten-wissenschaft/)
Titel: Re: penandpaper.blog
Beitrag von: Murphy am 14.04.2022 | 20:42
Wie merkt man brandneuen Spielern und Spielerinnen an, ob sie Feuer fangen werden, was Rollenspiel anbelangt?

Hier zwei Feststellungen, respektive Tipps, im neusten Blogartikel: https://penandpaper.blog/rollenspielmaterial/
Titel: penandpaper.blog Twitter
Beitrag von: Murphy am 20.04.2022 | 11:00
Hey! Folgt uns doch auf Twitter: https://twitter.com/PenandpaperB (https://twitter.com/PenandpaperB)

Dort gibt es fast täglich etwas, um über Rollenspiel nachzudenken.  :d
Titel: penandpaper.blog - Gedicht of the Day
Beitrag von: Murphy am 20.04.2022 | 19:22
Ein Gedicht, nur für dicht.

Auf Twitter immer das Neuste über den Penandpaper.blog

Auf dem Blog immer die grossen Texte über unser Hobby Rollenspiel.  ;D

(http://penandpaper.blog/wp-content/uploads/2022/04/PenandpaperblogGedicht.jpg)
Titel: Diskussionspanels am O:T:T, organisiert von penandpaper.blog
Beitrag von: Murphy am 22.04.2022 | 20:53

So! Es ist amtlich und offiziell: Vom 29. April bis und mit 1. Mai findet das ONLINE TANELORN TREFFEN O:T:T statt!


Bislang gibt es am 30.4. und am 1.5. Programm: https://www.tanelorn.net/index.php/topic,122155.0.html (https://www.tanelorn.net/index.php/topic,122155.0.html)

Murphy vom PENANDPAPER.BLOG moderiert folgende zwei Panels:


---

Thema: Rollenspiel, quo vadis?

Wie hat sich Rollenspiel in den letzten Jahren entwickelt und wo seht ihr die Zukunft des Rollenspiels?
Und welchen Einfluss hat das Internet auf das analoge Spiel, welches eigentlich Stift & Papier heisst? Zwischen Old School Renaissance und Virtual Table Top. Ein Gespräch darüber, welche Entwicklung das beste Hobby der Welt gerade durchläuft und wohin es geht.

Im Gespräch, die Tanelorner

Infernal Teddy
aikar

Moderiert von Murphy

Wo: Tanelorn-Discord
Wann: Samstag, 30. April, 19:30 Uhr
Dauer: ca. 1 Stunde

---

Thema: Gamist, Narrativist, Simulationist – so what?!

Alle lieben Rollenspiel! Aber aus unterschiedlichen Gründen.
Verschiedene Motivationen zu hören, neue Ansichten zu erfahren und Erkenntnisse zu gewinnen, ist die Idee dieser Podiumsdiskussion. Kein Streitgespräch über Rollenspieltheorie. Eine angeregte Unterhaltung über Leidenschaft aus unterschiedlichem Antrieb.

Im Gespräch sind folgende Tanelorner:

AlucartDante
tartex
aikar

Moderiert von Murphy

Wo: Tanelorn-Discord
Wann: Sonntag, 1. Mai, 15:00 Uhr
Dauer: ca. 1 Stunde

---
Titel: Podiumsdiskussion heute 19:30 am O:T:T
Beitrag von: Murphy am 30.04.2022 | 08:01

Heute ist es soweit!

Ab 19:30 wird mit Infernal Teddy und aikar über den Zusand des Rollenspiels diskutiert.

Reinhören! Im Tanelorn-Discord.


https://penandpaper.blog/online-tanelorn-treffen/ (https://penandpaper.blog/online-tanelorn-treffen/)
Titel: Einsichten aus der Diskussion am Online Tanelorn Treffen: Rollenspiel quo vadis?
Beitrag von: Murphy am 2.05.2022 | 21:07
Hier zum Nachlesen:
https://penandpaper.blog/zustand-und-zukunft-des-rollenspiels/ (https://penandpaper.blog/zustand-und-zukunft-des-rollenspiels/)

Dank gebührt Infernal Teddy und aikar!  :t:-Power
Titel: Fast jeden Tag Rollenspielleckerchen
Beitrag von: Murphy am 7.05.2022 | 08:45

Ein ganzjähriger Rollenspiel-Adventskalender – das ist unser Twitter-Account


Follow @PenandpaperB

Hier geht’s zum Kanal: https://twitter.com/PenandpaperB (https://twitter.com/PenandpaperB)
Titel: Re: penandpaper.blog
Beitrag von: Murphy am 9.05.2022 | 19:39

Neuer Artikel!

Rezension zu DER SÄNGER VON DHOL, dem legendären Cthulhu-Abenteuer.

https://penandpaper.blog/chtulhu-der-saenger-von-dhol/ (https://penandpaper.blog/chtulhu-der-saenger-von-dhol/)

Titel: Re: penandpaper.blog
Beitrag von: klatschi am 10.05.2022 | 00:43
Spannende Gedanken und mir ging es bei den Cthulhu Abenteuern, die ich geleitet habe, bisher oft ähnlich, z.B. „das Geheimnis des Schwarzwaldhofes“ oder die „Gaukler von Jusa“ - am Ende muss man fast die Zeit investieren und den Beteiligten die großen Zusammenhänge erklären, weil es einfach zu viel ist, als dass das die Charaktere alles herausfinden könnten.
Aber am Ende spielt man bei Cthulhu halt immer kleine Lichter… wer kann da schon den ganzen kosmischen Horror erfassen?
Titel: Re: penandpaper.blog
Beitrag von: Murphy am 10.05.2022 | 19:32
Danke, Klatschi. Ganz genau, das mit den kleinen Lichtern... Aber vielleicht müssen ja die Charaktere gar nicht alles wissen und verstehen, sondern einfach daran zu Grunde gehen. Die Spielenden jedoch, die informiert man doch besser, was das alles eigentlich sollte.  ;D
Titel: Re: penandpaper.blog
Beitrag von: Murphy am 16.05.2022 | 15:20

Unsere heutige Twitter-Frage: Wie sah Dein erster D20/W20 aus?

Meiner war pink mit hellblauen Zahlen...  ;D
Titel: Re: penandpaper.blog
Beitrag von: Murphy am 20.05.2022 | 19:26

Neuer Artikel in der Kategorie Nerd Stuff / Rollenspiel:

Wandern wie im Mittelalter
https://penandpaper.blog/wandern-wie-im-mittelalter/ (https://penandpaper.blog/wandern-wie-im-mittelalter/)

Titel: Fantasy Basel Getwitter
Beitrag von: Murphy am 25.05.2022 | 21:11
Morgen ist https://Penandpaper.blog (https://Penandpaper.blog) den ganzen Tag an der Fantasy Basel, The Swiss Comic Con, und twittert live auf

https://twitter.com/PenandpaperB (https://twitter.com/PenandpaperB)

Mal reingucken!  :t: :headbang:
Titel: Re: penandpaper.blog
Beitrag von: schneeland am 25.05.2022 | 21:51
Schöne Aktion das Wandern wie im Mittelalter! Ggf. würden ein paar Photos den Artikel vielleicht noch ein bisschen auflockern.
Titel: Re: penandpaper.blog
Beitrag von: Murphy am 26.05.2022 | 00:16
Keine Fotos, nur Schriftzeichen, die sich in Köpfen zu Bildern formen. So will es das Konzept.
Titel: Re: penandpaper.blog
Beitrag von: Murphy am 27.05.2022 | 17:44
Schöne Aktion das Wandern wie im Mittelalter! Ggf. würden ein paar Photos den Artikel vielleicht noch ein bisschen auflockern.

Diesmal dafür nur mit Bildern schneeland, extra für dich!  :d

Der PnP-Blog war an der Fantasy Basel (The Swiss Comic Con), wo auch die Rollenspiel-Community zugegen war.

Ein paar Eindrücke der Messe gibts im Video unter diesem Link: https://penandpaper.blog/fantasy-basel-2022/ (https://penandpaper.blog/fantasy-basel-2022/)

Titel: Was sind Elfen? Wie sind Elfen?
Beitrag von: Murphy am 3.06.2022 | 15:41

Neuer Artikel!

Basisartikel zu Elfen in verschiedenen Fantasywelten.

Und die Behauptung, dass sie die besseren Menschen sind, womit gar nicht jeder einverstanden ist.

https://penandpaper.blog/elfen-die-besseren-menschen/ (https://penandpaper.blog/elfen-die-besseren-menschen/)

Titel: Der perfekte CTHULHU-Einstieg
Beitrag von: Murphy am 10.06.2022 | 19:19

Rezension zur allerneusten Cthulhu-Anthologie EINSTIEGE INS ENTSETZEN:
https://penandpaper.blog/cthulhu-einstiege-ins-entsetzen/

Cover:
https://pegasusshop.de/media/image/3e/91/e9/9783969280607_01_web_600x600@2x.jpg
 (https://pegasusshop.de/media/image/3e/91/e9/9783969280607_01_web_600x600@2x.jpg)

#Cthulhu #Lovecraft #Rollenspiel #pnpde #penandpaper #ttrpg #TTRPGs
Titel: penandpaper.blog Moon Knight
Beitrag von: Murphy am 20.06.2022 | 14:39

Nerd stuff off-topic Blogartikel über die Mini-Serie Moon Knight:

https://penandpaper.blog/moon-knight/ (https://penandpaper.blog/moon-knight/)

Titel: Was ist der Matt-Mercer-Effekt?
Beitrag von: Murphy am 29.06.2022 | 18:39

Lies über eines der grössten neuzeitlichen Rollenspiel-Phänomene, welches
Critical-Role-Master Matthew Mercer gar nicht cool findet:

https://penandpaper.blog/matt-mercer-effekt/ (https://penandpaper.blog/matt-mercer-effekt/)

PENANDPAPER.BLOG


Titel: Cthulhu ist immer wieder derselbe Plot! Ist er das wirklich?
Beitrag von: Murphy am 11.07.2022 | 10:14

Das alterwürdige Rollenspielsystem Cthulhu (engl. Call of Cthulhu) wird öfter mal kritisiert: "Es ist auf Dauer langweilig und immer dasselbe."

Die Kritik ist nachvollziehbar, aber ist sie auch wahr?

Hier ist meine Einschätzung: https://penandpaper.blog/cthulhu-immer-das-gleiche/

Titel: Re: penandpaper.blog
Beitrag von: Murphy am 20.07.2022 | 19:19

Zwerge sind zähe Kraftpakete - und das wahrscheinlich klischierteste Volk in der Fantasy. Neuer Artikel auf PenAndPaper.Blog.

Jetzt lesen und schimpfen!
https://penandpaper.blog/zwerge-zaehe-muskelpakete/ (https://penandpaper.blog/zwerge-zaehe-muskelpakete/)

Titel: Re: penandpaper.blog
Beitrag von: The Forlorn Poet am 21.07.2022 | 00:56
Ich weiß ja nicht, ob die Zwerge mehr Klischee mit sich herumschleppen, als der gemeine Elf/Elb oder der gemeine Halbling. Selbst der gemeine Ork ist ja eigentlich fast überall komplett identisch. DSA klammern wir mal etwas aus ... aber DSA Orks sind ja nun auch nicht wirklich sehr orkisch ... was eigentlich heißt, dass sie nicht wirklich Orks sind. Die Klischees sind es doch, die die Fantasyvölker zu dem machen, was sie sind. Und wenn ich ehrlich bin, will ich meine Fantasyvölker auch nicht anders als bei z.B. Warhammer haben. Nennt mich engstirnig ... aber bei mir bricht die Immersion, wenn die Zwerge plötzlich pazifistische, schönheitsliebende Landwirte mit einem Hang zur Zuckerbäckerei wären und die Elben, Axtschwingende, sabbernde und die Menschheit überrennende Horden wären ...

Ich mag meine Klischees. Wenn ihr was neues wollt ... erfindet euch einfach ein neues Volk.  :korvin:
Titel: Re: penandpaper.blog
Beitrag von: Murphy am 21.07.2022 | 08:18

Ich mag meine Klischees.

Ich auch. Ich gehe auf dem Blog die typischen Fantasy-Wesen (in den bekanntesten Welten) durch. Auch, um etwas zu lernen. Die Zwerge sind die sich am wenigsten unterscheidenden Wesen in diesen Welten. That is all.  :d
Titel: Die besten Rollenspielpodcasts
Beitrag von: Murphy am 2.08.2022 | 10:26
Meine liebsten Rollenspielpodcasts in einer ausführlichen Liste:

https://penandpaper.blog/die-besten-rollenspiel-podcasts/ (https://penandpaper.blog/die-besten-rollenspiel-podcasts/)

Liebe Sommergrüsse, Murphy
Titel: Re: Die besten Rollenspielpodcasts
Beitrag von: Zed am 2.08.2022 | 11:36
Meine liebsten Rollenspielpodcasts in einer ausführlichen Liste:

https://penandpaper.blog/die-besten-rollenspiel-podcasts/ (https://penandpaper.blog/die-besten-rollenspiel-podcasts/)

Liebe Sommergrüsse, Murphy
Hey Murphy, Dein Service kommt gerade recht, da der geniale "Eskapodcast" ja nun leider beendet wurde. Einige RPG-Podcasts kannte ich noch nicht, und Deine Zusammenfassungen haben mich auf zwei Podcasts neugierig gemacht.

Nett sind auch noch für DnD-Einsteigende der "Kerkermeister"-Podcast und für RuneQuest-Einsteigende der "QuestLog" - hier insbesondere die Folge, die das Dickicht der RQ-Systemfamilie zu erklären versucht.
Titel: Re: Die besten Rollenspielpodcasts
Beitrag von: Megavolt am 14.08.2022 | 20:39
Meine liebsten Rollenspielpodcasts in einer ausführlichen Liste:

https://penandpaper.blog/die-besten-rollenspiel-podcasts/ (https://penandpaper.blog/die-besten-rollenspiel-podcasts/)

Liebe Sommergrüsse, Murphy

Super vielen Dank für unsere prominente Erwähnung, das hat das Team sehr gefreut.  :d Schöne Grüße vom Gernot soll ich ausrichten! :)

da der geniale "Eskapodcast"

Zu viel der Ehre, zu viel der Ehre. Dir auch nochmal tausend Dank für die ganzen Lobhudeleien, das geht immer runter wie Öl. :) Hattest du schon Loot bekommen von uns?
Titel: Warhammer Fantasy Role-play Einsteigerset
Beitrag von: Murphy am 18.08.2022 | 19:53
Das Einsteigerset von Warhammer Fantasy ist grossartig. Es bietet so viel für so wenig Geld und gibt einen tiefen Einblick in das, was Warhammer-Rollenspiel bedeutet.

Eine euphorische Liebeserklärung an die WFRP-Einsteigerbox:

https://penandpaper.blog/warhammer-fantaysy-einsteigerset/ (https://penandpaper.blog/warhammer-fantaysy-einsteigerset/)
Titel: STAR WARS Rollenspiel
Beitrag von: Murphy am 30.08.2022 | 19:40
Mein erstes Mal STAR WARS.

Ich wollte es nicht spielen. Doch die Macht war nicht mit mir.
Ein Erlebnisbericht von der Mini-Convention.

https://penandpaper.blog/mein-erstes-mal-star-wars/ (https://penandpaper.blog/mein-erstes-mal-star-wars/)

 :dftt:
Titel: Wie steht es ums Rollenspiel?
Beitrag von: Murphy am 1.09.2022 | 19:02

Wird hier im Tanelorn schon fleissig diskutiert...
Der Auftritt von Markus Plötz an der RatCon 2022 und was das für Branche und Szene des Rollenspiels heissen mag:

https://penandpaper.blog/wie-steht-es-nun-ums-rollenspiel/ (https://penandpaper.blog/wie-steht-es-nun-ums-rollenspiel/)

Titel: Re: penandpaper.blog
Beitrag von: Murphy am 10.09.2022 | 11:54

Solo-Abenteuer haben es schwer. Das hier macht Vieles richtig.
Es ist vielfach spielbar, hat tolle Anlagen und lässt Angsthasen (wie mich) verzweifeln.

Cthulhu: Allein gegen den Frost (Soloabenteuer)
https://penandpaper.blog/cthulhu-allein-gegen-den-frost/ (https://penandpaper.blog/cthulhu-allein-gegen-den-frost/)

Titel: Zwei Generationen von Rollenspielenden
Beitrag von: Murphy am 17.09.2022 | 17:14
Neuer Artikel, der unter anderem wegen Tanelorn entstand!

New School und Old School im Rollenspiel. Jetzt lesen!

https://penandpaper.blog/zwei-generationen-von-rollenspielenden/ (https://penandpaper.blog/zwei-generationen-von-rollenspielenden/)
Titel: OSR-Abenteuer Baphomets Sohn von Gazer Press
Beitrag von: Murphy am 24.09.2022 | 06:59

Baphomets Sohn ist ein OSR-Abenteuer des Wiener Verlages Gazer Press. Es ist düster und bedient Oldschool-Fantasy und Cthulhu-Bedürfnisse zugleich.

https://penandpaper.blog/rezension-baphomets-sohn/ (https://penandpaper.blog/rezension-baphomets-sohn/)

Titel: Plündern, Looten, Schätze stehlen!
Beitrag von: Murphy am 3.10.2022 | 17:22

Neuer Artikel zum Karneval der Rollenspielblogs.

Thema: Plündern, Looten, Schätze stehlen!

Warum wir looten oder nicht.

https://penandpaper.blog/pluendern-looten-schaetze-stehlen/ (https://penandpaper.blog/pluendern-looten-schaetze-stehlen/)

Titel: Re: penandpaper.blog
Beitrag von: Samael am 3.10.2022 | 18:46
Puh. Finde diesen Beitrag oberflächlich und problematisch.
Titel: Re: penandpaper.blog
Beitrag von: Murphy am 3.10.2022 | 18:58
Ja, dann hau in die Tasten und überrasche mit Problemlösung und Tiefgründigkeit. Das ist Deine Chance!
Titel: Re: penandpaper.blog
Beitrag von: Samael am 3.10.2022 | 20:26
Also sehe das Thema mal aus der XP=Gold - Linse. Hier ist Schätze erbeuten natürlich Haupt-Spielinhalt.

Dennoch sind alle deine Zuschreibungen

- Beutemacher sind böse und foltern
- Die Charaktere überfallen wehrlose Opfer wie Klöster oder Ladenbesitzer
- Die Spieler sind Powergamer und Taktikfans

überhaupt nicht zwingend zutreffend.
Titel: Re: penandpaper.blog
Beitrag von: Murphy am 4.10.2022 | 10:00
Also sehe das Thema mal aus der XP=Gold - Linse. Hier ist Schätze erbeuten natürlich Haupt-Spielinhalt.

Dennoch sind alle deine Zuschreibungen

- Beutemacher sind böse und foltern
- Die Charaktere überfallen wehrlose Opfer wie Klöster oder Ladenbesitzer
- Die Spieler sind Powergamer und Taktikfans

überhaupt nicht zwingend zutreffend.


- Beute machen, bzw. plündern ist "sich Dinge aneignen, die einem nicht zustehen, bzw. gehören". Das bedeutet, dass sich meist jemand dagegen wehrt. Sei es der "Feind", ein Drache oder wer auch immer. Feind ist immer relativ, denn du bist ja auch der Feind deines Feindes. Wenn sich jemand dagegen wehrt, bedeutet es Kampf und Gewalt. Was IRL ja nicht erstrebenswert ist. Ob du folterst, weiss ich nicht, habe ich nicht behauptet. Ich habe lediglich geschrieben, dass meine Spielenden nett sind und deswegen nicht foltern. Also nichts über dich.  ^-^

- "Die Charaktere überfallen wehrlose Opfer wie Klöster oder Ladenbesitzer" habe ich so niemals geschrieben, wenn du es richtig liest. Das sind lediglich die Assoziationen, die ich mit Plünderung in Verbindung bringe. Ich und nur ich ganz alleine, in meinem Kopf. Nicht die Charaktere.  ^-^

- "Die Spieler sind Powergamer und Taktikfans." Ja, ich schreibe, dass ich das glaube. Ich. Glaube. Vielleicht liege ich ja falsch? Ich will damit sagen, dass wer nicht für XP oder Gold spielt, auch nicht plündern muss. Also bestimmtes Mindset, bestimmte Spielart gleich bestimmte Tendenz. Ist so doch auch nicht komplett falsch. Wenn man Milestone-Level-up, anstelle von XP spielt, dann erledigt sich das fast ganz von alleine.  ^-^

Ich will dir nicht zu nahe treten, aber ich glaube, deine vorschnelle Interpretation war oberflächlicher und problematischer, als der Artikel an sich.
Titel: Re: penandpaper.blog
Beitrag von: Samael am 4.10.2022 | 21:00
Also eins nach dem anderen:

Du schreibst einen Blogartikel über "Loot" (ich sag ab jetzt lieber "Beute"/"Gold") im Rollenspiel.

Ich lese das aus der Warte von sagen wir "altem D&D", wo das zentraler Spielmotivation ist: Herausforderungen überwinden, um an Gold zu kommen und aufzusteigen. Übrigens bedeutet das NICHT zwangsläufig Kampf und Gewalt, weil das in der Regel ein Risiko ist, was gerne vermieden wird (geht natürlich nicht immer). Es ist auch nicht immer so, dass die Charaktere das jemandem WEGnehmen, manchmal liegt es einfach nur an gefährlichen Orten.

Dann kommst du mit Ladenüberfällen und Folter - auf was soll ich das jetzt beziehen? "Ist nur meine Assoziation, muss ja nichts mit dem Thema zu tun haben"? Ernsthaft? Warum schreibst du es dann überhaupt?

Und dann das Unwort Powergamer - ich verorte das ja eher in einer Zeit der "Charakterbauspiele" (sagen wir ab D&D 2.5 und alle folgenden Editionen), wo jemand einen Charakter wertebautechnisch optimiert soweit es geht und damit viel viel stärker wird als ein "Vanilla"-Charakter. Spätestens in der 3E war es erklärtes Designziel. Hier gab es aber gar kein Gold = XP mehr.....

Ich habe einfach den Eindruck der Artikel bewegt sich auf dem Niveau eines Besserspielerbeitrags der frühen 2000er. Die Zeit sollten wir eigentlich überwunden haben, oder?

Genereller Hinweis: Spielstile die einem fremd sind runtermachen kommt halt bei einem gewissen Teil des Publikums immer schlecht an.

Nicht falsch verstehen: Kritik ist natürlich erlaubt, aber dann sachlich und etwas kenntnisreicher bitte.
Titel: Re: penandpaper.blog
Beitrag von: Bospa am 5.10.2022 | 17:08
Witzigerweise ist der Working Title unserer W20 Eigenentwicklung tatsächlich Looten & Leveln.

Deine Assoziationen - vor allem die modernen - kann ich allerdings überhaupt nicht teilen. Ich denke dabei weder an Wikinger noch an moderne Pflastersteine oder dergleichen.

Ich fasse einfach mal kurz zusammen, was meine Spielgruppe und ich damit verbinden:

Leveln

Looten

Generelles

Auf den Schlips getreten fühle ich mich durch Deinen Artikel trotzdem nicht. Das ist Deine individuelle Sichtweise und die wird sicherlich auch von anderen geteilt werden. Ich persönlich finde lediglich, dass sie etwas zu kurz gesprungen ist. Aber ein konstruktiver Austausch hilf ja meistens weiter ;)

Just my 5ct.
Titel: Re: penandpaper.blog
Beitrag von: Murphy am 10.10.2022 | 19:19

Ich durfte Moritz Mehlem 10 Fragen zu Rollenspiel und OSR stellen.
Die Antworten sollte jede/r gelesen haben, zur Weiterbildung und weils Laune macht.

https://penandpaper.blog/10-fragen-an-moritz-mehlem/  (https://penandpaper.blog/10-fragen-an-moritz-mehlem/)

Titel: Re: penandpaper.blog
Beitrag von: Bospa am 10.10.2022 | 22:55
Ich durfte Moritz Mehlem 10 Fragen zu Rollenspiel und OSR stellen.

Wer ist Moritz Mehlem? Hab bisher nicht wirklich Notiz von ihm genommen ... ist aber auch nicht schlimm, denn:

Die Antworten sollte jede/r gelesen haben, zur Weiterbildung und weils Laune macht.

... wirklich weitergebildet haben mich seine Antworten nicht. Und Laune ... naja.

Aber das ist nur mein persönlicher Eindruck und wenn er in der Community so bekannt ist, dann ist das doch eine schöne Kooperation für Dich und pusht vielleicht Deinen Bloq :)
Titel: Re: penandpaper.blog
Beitrag von: Zed am 10.10.2022 | 23:05
Er taucht in einigen YT-Videos auf, insbesondere bei solchen zur Geschichte des Rollenspiels, zB bei Orkenspalter TV.
Titel: Re: penandpaper.blog
Beitrag von: Bospa am 10.10.2022 | 23:22
Danke Zed, Okenspalter sagt mir etwas, aber ich stelle fest, dass ich dann wohl doch nicht genug in der Szene drin bin, um Persönlichkeiten zu kennen.
Titel: Re: penandpaper.blog
Beitrag von: seanchui am 11.10.2022 | 07:39
Er taucht in einigen YT-Videos auf, insbesondere bei solchen zur Geschichte des Rollenspiels, zB bei Orkenspalter TV.

Na, nicht nur das :-). Er gilt in der deutschsprachigen Szene als "Old-School-Pabst", seit er damals maßgeblich an der deutschen Variante von "Labyrinth Lord", einem der ersten OSR-Derivate auf Deutsch beteiligt war. Mit der "Seifenkiste" betreibt er einen Blog, der sich dem Thema OSR auch in schöner, unprätentiöser Weise annimmt. Er ist Mit-Gründer und Mit-Organisator des GRT. Und er ist auch heute noch in der Verlagswelt aktiv, arbeitet z.B. häufig bei System Matters zu OSR-Themen mit.

Damit gehört er wohl tatsächlich zu den bekanntesten Namen der "Fan"-Szene, würde ich schätzen.
Titel: Homebrew: Selbstgeb(r)autes Rollenspiel
Beitrag von: Murphy am 20.10.2022 | 07:00
Neuer Artikel:

https://penandpaper.blog/homebrew-selbstgebrautes-rollenspiel/ (https://penandpaper.blog/homebrew-selbstgebrautes-rollenspiel/)
Titel: Re: penandpaper.blog
Beitrag von: Murphy am 28.10.2022 | 19:09
"Wie mag ich eigentlich Rollenspiel?", habe ich mich gefragt, und die Antwort niedergeschrieben, auch wenn sie bisweilen recht widersprüchlich anmutet:

https://penandpaper.blog/rollenspiel-kino-oder-simulation/ (https://penandpaper.blog/rollenspiel-kino-oder-simulation/)

Titel: Re: penandpaper.blog
Beitrag von: Murphy am 7.11.2022 | 17:06

Ein Hoch auf MAUSRITTER von System Matters!

https://penandpaper.blog/mausritter-deutsch-rezension/
 (https://penandpaper.blog/mausritter-deutsch-rezension/)
Neuer Artikel!

Titel: Die besten Rollenspielkampagnen
Beitrag von: Murphy am 13.11.2022 | 14:46

Kein Artikel für Tanelorner. Ist nur der Vollständigkeit halber hier drin. Bitte nicht lesen.

https://penandpaper.blog/beste-rollenspielkampagnen-aller-zeiten/ (https://penandpaper.blog/beste-rollenspielkampagnen-aller-zeiten/)

Titel: Penandpaper.blog – Everyone is John Rollenspiel
Beitrag von: Murphy am 25.11.2022 | 19:14

Komplettes Regelwerk auf nur einer A4-Seite?? Geht!
Everyone is John kann das. Ein Knallerspiel...

Artikel über Everyone is John mit Listen zu Szenarien, Obsessionen und Skills:

https://penandpaper.blog/everyone-is-john/ (https://penandpaper.blog/everyone-is-john/)

Titel: Der Prinz der Drachen (Animationsserie)
Beitrag von: Murphy am 1.12.2022 | 19:33
The Dragon Prince. Artikel in der Kategorie Nerd-Stuff.
Es gibt auch ein Rollenspiel davon, aber darum gehts hier nicht.

https://penandpaper.blog/the-dragon-prince/ (https://penandpaper.blog/the-dragon-prince/)
Titel: Mass Combat Rules 5e Compatible
Beitrag von: Murphy am 3.12.2022 | 18:58

Ich habe Massenkampfregeln für D&D gebraucht und mir welche ausgedacht.
Gibt es jetzt zum Herunterladen auf dem Blog: https://penandpaper.blog/mass-combat-rules/ (https://penandpaper.blog/mass-combat-rules/)