Tanelorn.net

Pen & Paper - Spielsysteme => D&D - Dungeons & Dragons => OD&D/AD&D/Klone & OSR => Thema gestartet von: Alex Schröder am 30.04.2022 | 13:47

Titel: Rauchberg
Beitrag von: Alex Schröder am 30.04.2022 | 13:47
Ob es wohl Leute gibt, die an einem deutschen Megadungeon im Stile von Stonehell mitschreiben wollen? Ich habe mal einen Blogpost mit einer Übersicht und den Karten für den Eingangsbereich gezeichnet…

Updates:
Titel: Re: Rauchberg
Beitrag von: Rorschachhamster am 30.04.2022 | 15:33
 ;D Ja, gibt es!
Titel: Re: Rauchberg
Beitrag von: tartex am 30.04.2022 | 18:47
Kannst du hier updaten oder koordinieren?
Titel: Re: Rauchberg
Beitrag von: Alex Schröder am 30.04.2022 | 21:33
Aktuelles PDF (https://alexschroeder.ch/pdfs/rauchberg/Rauchberg.pdf), damit man sich ein wenig besser vorstellen kann, wohin die Reise gehen soll.
Titel: Re: Rauchberg
Beitrag von: Sidekick-Kai am 30.04.2022 | 21:38
Aktuelles PDF (https://alexschroeder.ch/pdfs/rauchberg/Rauchberg.pdf), damit man sich ein wenig besser vorstellen kann, wohin die Reise gehen soll.

Sieht recht interessant aus. Danke fürs Teilen.
Titel: Re: Rauchberg
Beitrag von: Olupo am 30.04.2022 | 22:28
Ich hätte auch Interesse mitzumachen.

Zwei Anmerkungen zum pdf:
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
Titel: Re: Rauchberg
Beitrag von: Alex Schröder am 1.05.2022 | 00:26
Schlangen verdauen die Knochen ihrer Beute

Perfekt, habe ich mich nämlich gefragt. Ich konnte mich nur noch daran erinnern, dass Eulen die Knochen und Haare hervorwürgen.

Was die Zusammenarbeit anbelangt: wo wollen wir das machen? Tendenziell bin ich für Chat im Discord (auf dem Grenzland Server von Wanderer Bill (https://betola.de/wandererbill/grenzland/) fühle ich mich daheim, aber bis jetzt haben wir auf Rorschachhamsters Server diskutiert), Dateien per E-Mail, evt. auch auf einem Rauchland Wik (https://campaignwiki.org/wiki/Rauchland/)? Ansonsten pflege ich sowieso alles in einer Versionsverwaltung (hier (https://alexschroeder.ch/cgit/rauchberg/)). Und dann Updates hier auf Tanelorn ist auch OK.
Titel: Re: Rauchberg
Beitrag von: Olupo am 1.05.2022 | 13:11
Was die Kommunikation angeht, habe ich keine Präferenzen. Im Zweifelsfall weißt du wo du mich findest.  ;)

Ich würde mir überlegen was mir zur Rauchbucht und, falls das eine Location ist, zum Ölsee einfällt.
Titel: Re: Rauchberg
Beitrag von: Sosthenes am 1.05.2022 | 14:19
Gibt's da irgendwelche interessanten Hintergrund-Eigenheiten? Hat ja eher ein nordisches Thema, wie sind denn da z.B. Goblins und Trolle so aufgestellt?
Titel: Re: Rauchberg
Beitrag von: Alex Schröder am 1.05.2022 | 15:00
Im Zweifelsfall wende ich mich an meine Halberds & Helmets Referee Guide (https://alexschroeder.ch/pdfs/Halberds-and-Helmets-Ref-Guide.pdf) wo es ein paar Sätze zum Pantheon, Kosmologie und den Monstern gibt. Tendenziell hätte ich aber nichts dagegen, mich an anderen Trollen zu orientieren. Meine Trolle sind auf alle Fälle nicht grün, hager, stinken, mit Löcher als Augen.
Titel: Re: Rauchberg
Beitrag von: Alex Schröder am 1.05.2022 | 19:19
Wir sollten ab und zu schreiben, was uns so umtreibt, damit wir Themen der anderen aufgreifen und einbauen können. Ich werde meine Ansichten auch nach und nach auf die Wiki (https://campaignwiki.org/wiki/Rauchberg/Hauptseite) kopieren

Was sich bei mir als Thema so einschleicht, und meine Interessen betrifft:

Die Goblins, die überall als Spione und Mörder unterwegs sind, beispielsweise mit eine Goblinjägerin mit einer goblinischen Mörderarmbrust +1 in Begleitung eines Unterberglöwen.

Sutr ist ein Balrog/Ifrit-artiger, gehörnter Dämonenherrscher in Muspelheim (siehe Diskussion von Sigelwara auf der englischen Wikipedia Seite). Feuer hat gute und schlechte Seiten und die Korruption bedeutet, dass die gute Seite zerstört wurde (Schwert und Peitsche gegen Lanterne und Feuerholz). Es gibt eine Möglichkeit, schon bald zu einer Feuerpeitsche +1 zu kommen.

Der Prinz der Asche ist ein Ifrit, ein Feurdämon. Mir schwebt unten eine Art Messingstadt vor. Wie schon so oft gesehen und nie gespielt.

Ghule nicht als Untote sondern als gestaltwandlerische Erddämone, welche so schwach sind, dass sie sich von Leichen ernähren. Vielleicht gibt es hier Möglichkeiten für Korruption und Mutation.

Ymir ist ein Frostriese in Jötunheim, der Ebene des Frosts, vielleicht so eine Art Ausgleich zu Sutr. Wenn wir gegen die Feuerwesen ziehen, ist bei Ymir und seinen Frostriesen vielleicht der Zweihänder +3 "Frostbrand" zu holen, oder ein Gürtel der Riesenstärke, so was in der Art, von dem alle Krieger und Zwerge träumen.

Wie in Moria gibt es eine alte, verlassene Zwergenbinge, und Zwerge, die viele Jahre später versucht haben, die Binge wieder zu finden. Auf ihren Spuren kann man sozusagen die Binge wieder finden und die alten Tore passieren.
Titel: Re: Rauchberg
Beitrag von: Rorschachhamster am 1.05.2022 | 19:47
Meine Trolle sind auf alle Fälle nicht grün, hager, stinken, mit Löcher als Augen.
Ach, manno... *tritt schmollend kleine Steine weg*  ;D

Ich wollte eigentlich nur den Goblinpfad machen, die Goblinstadt überlasse ich gerne jemand anderem.  :)

Achso, und Hels Stein ist ein Nonnenkloster und eine Begräbnisstätte für die an Alter und Krankheit (und anderen Gründen, die nicht ertrinken oder im Kampf gefallen sind) Gestorbenen. Respektiert von einfachen, armen Leuten. Ist vielleicht wichtig für die Rauchbucht.  ;D
Titel: Re: Rauchberg
Beitrag von: Alex Schröder am 1.05.2022 | 20:29
Werde die Wiki Seite updaten. Die Links habe ich alle im ersten Post gesammelt, damit man die in Zukunft einfacher findet.
Titel: Re: Rauchberg
Beitrag von: Olupo am 1.05.2022 | 22:48
Die ersten Zwerge stießen durch Zufall auf das "schwarze Gold" und erkannten schnell den hohen Nutzen des Öls und die Ergiebigkeit der Quelle.

Die Rauchbucht erhielt ihren Namen nicht durch die Nähe zum Rauchberg, sondern durch die Verteidungsanlagen der Zwerge. Diese leiteten im Verteidigungsfall Öl, von verschiedenen Stellen, in die Bucht und zündete es an. Die Kombination aus Feuer und giftigen, dichten Rauch war fast unmöglich zu überwinden. Diese Art der Verteidigung hatten ihren Preis, die toxischen Rückstände des Öls sorgen seit Jahrhunderten für ein Fehlen von normalem Maritimen Lebens. Niemand weiß wer die einstigen Angreifer waren, noch welche Schätze und Artefakte sie mit sich führten, denn es ist nicht bekannt ob jemals etwas davon geborgen werden konnte.
Seit längerem wohnen in den alten Anlagen Seeräuber und Gestrandete die weder den Nutzen der Anlage kennen, noch deren Geheimnisse. Die Nähe zu Hels Stein wird sehr geschätzt, da sich die Nonnen um die Kranken und Toten kümmern.
(Mein Gedanke dahinter ist das die Bucht der einzige Zugang auf dem Seeweg ist)

Der Ölsee liegt in einer Schlucht, die man über ein Pfad/Treppe am Rande der Spinnenlande betreten kann. In der Schlucht befinden sich die zum Teil noch intakten Förderanlagen der Zwerge. Es führen Rohrleitungen in das verlassene Zwergenlager. Der Tunnel in dem die Rohre verlaufen sind für Wesen in Zwergengröße gut passierbar.
(Die Schlucht könnte natürlich auch in den Spinnenlanden liegen.)

Achso, und Hels Stein ist ein Nonnenkloster und eine Begräbnisstätte für die an Alter und Krankheit (und anderen Gründen, die nicht ertrinken oder im Kampf gefallen sind) Gestorbenen. Respektiert von einfachen, armen Leuten. Ist vielleicht wichtig für die Rauchbucht.  ;D
Die Idee ist unerwartet, passt aber recht gut zu den Bewohnern der Bucht.  :)
Titel: Re: Rauchberg
Beitrag von: Alex Schröder am 2.05.2022 | 08:33
Bei mir sind Seiten 1 bis 8 bereit für Feedback, Lektorat, usw.
Rauchberg.pdf (https://alexschroeder.ch/pdfs/rauchberg/Rauchberg.pdf)

An der Seite 6 bin ich noch dran.
Titel: Re: Rauchberg
Beitrag von: Alex Schröder am 4.05.2022 | 10:36
Bei mir sind Seiten 1 bis 7 bereit für Feedback, Lektorat, usw.

Rorschachhamster hat einen ersten Wurf drinnen, Seiten 8 bis 10.

Ich habe mit dem Blut-Tempel angefangen, Seite 11.

Rauchberg.pdf (https://alexschroeder.ch/pdfs/rauchberg/Rauchberg.pdf)

Wer mitmachen will:

Alle weiteren Links und Notizen (https://campaignwiki.org/wiki/Rauchberg/)
Titel: Re: Rauchberg
Beitrag von: Alex Schröder am 7.05.2022 | 01:28
Heute einen ersten Wurf des Blut Tempels geschrieben (Seiten 13 und 14), sind also bereit für Feedback, Lektorat, Playtesting, usw.
Titel: Re: Rauchberg
Beitrag von: Alex Schröder am 8.05.2022 | 23:20
Heute vor allem Karten für die Ghullande oder Gräberstadt gemacht. Zwei Level habe ich, es sollten nochmal etwa so viele dazu kommen.
Rauchberg.pdf (https://alexschroeder.ch/pdfs/rauchberg/Rauchberg.pdf) Seite 16 und 17. Wer Raumbeschreibungen oder so liefern will, soll sich melden.
Titel: Re: Rauchberg
Beitrag von: Alex Schröder am 10.05.2022 | 08:18
Ist jemand daran interessiert, eine Playtest Runde zu leiten? Ich bin an Spielberichten interessiert.

Sutr Tempel (https://alexschroeder.ch/pdfs/rauchberg/Sutr-Tempel.pdf) nur für sich alleine.
Titel: Re: Rauchberg
Beitrag von: Sosthenes am 10.05.2022 | 11:38
Ich wär bereit für eine "Kontrollgruppe", bei Tests muss man ja versuchen das Original zu brechen ;) Also irgendetwas leicht abweichendes um zu sehen wie anpassbar das ist.

Man nehme White Box: Eastern Adventures (https://www.drivethrurpg.com/product/268199/White-Box-Eastern-Adventures) und geht von nordisch auf japanisch.
Titel: Re: Rauchberg
Beitrag von: Alex Schröder am 10.05.2022 | 13:16
Einmal mit Deities & Demigods darüber gefahren und es passt!  >;D
Titel: Re: Rauchberg
Beitrag von: Alex Schröder am 12.05.2022 | 17:55
Da fällt mir auf: nicht Ruins & Ronin (https://www.drivethrurpg.com/product/146256/Ruins--Ronin) von Mike Davison? Das habe ich sogar auf Papier daheim…  8)
Titel: Re: Rauchberg
Beitrag von: Sosthenes am 12.05.2022 | 18:41
Ich hätte noch Chanbara (https://www.drivethrurpg.com/product/232335/Chanbara) auf meiner Will-Spielen Liste gehabt, aber das ist zum einen noch ein bisschen options-gefütterter, und zum anderen nicht einfach kostenlos erhältlich, was für One-Shots immer ganz praktisch ist.

Und Ruin & Ronin war glaub' ich primär Suchen & Ersetzen, damit das was mir von den Fernost-Anpassungen noch am wenigstens gefallen hat. Gleiche Fähigkeiten wie bei S&W, gleiche Zauberlisten, Standard-D&D Monster alle noch drin (Goblins, Farbdrachen usw.).
Titel: Re: Rauchberg
Beitrag von: Alex Schröder am 13.05.2022 | 10:40
Ich hätte noch Chanbara (https://www.drivethrurpg.com/product/232335/Chanbara) auf meiner Will-Spielen Liste gehabt…

Ah, das ist vom Autor, der auch Flying Swordsmen geschrieben hat. Interessant. Jetzt musst du es nur noch tun.  ;D
Titel: Re: Rauchberg
Beitrag von: Rorschachhamster am 13.05.2022 | 23:20
Und Ruin & Ronin war glaub' ich primär Suchen & Ersetzen, damit das was mir von den Fernost-Anpassungen noch am wenigstens gefallen hat. Gleiche Fähigkeiten wie bei S&W, gleiche Zauberlisten, Standard-D&D Monster alle noch drin (Goblins, Farbdrachen usw.).
Hmm, warte mal, war da nicht ein ziemlich extensiver Monsterteil drin? Doch, aber ja, mit den ganzen normalen zusammen. Finde ich jetzt praktischer, als wenn nur die asiatischen Wesen alleine drin gewesen wären... oder nicht? So als Nachschlagwerk doch besser, wenn man die normalen Werte auch braucht. :think: Andererseits wäre eine "rein asiatische" Monsterliste vielleicht eher gut, um die SL nicht in Versuchung zu führen, den gleichen alten Scheiß zu machen...  :)
Wenn es um Asien geht, Flying Swordsmen (https://lordgwydion.blogspot.com/) ist umsonst (oder Chanbara kostet 5$), Beides Rechts in der Leiste. EDIT: Ich bin blind...  ::)
Titel: Re: Rauchberg
Beitrag von: Alex Schröder am 14.05.2022 | 01:08
So langsam tut sich etwas im nächsten Dungeon, den Ghullande (https://alexschroeder.ch/pdfs/rauchberg/Ghullande.pdf). Ob andere Leute ihre Sachen auch so schreiben?
Titel: Re: Rauchberg
Beitrag von: Rorschachhamster am 14.05.2022 | 08:07
 ;D Ich bin am Text kürzen...
Titel: Re: Rauchberg
Beitrag von: Alex Schröder am 14.05.2022 | 09:13
Haha, ja, muss mal schauen, wie ich das hinkriege. Evt muss ich die Karten ausdünnen und neu nummerieren. Oje!
Titel: Re: Rauchberg
Beitrag von: Alex Schröder am 18.05.2022 | 23:21
Der zweite Level der Ghullande (https://alexschroeder.ch/pdfs/rauchberg/Ghullande.pdf) ist testbereit.
Titel: Re: Rauchberg
Beitrag von: Alex Schröder am 22.05.2022 | 01:23
Der dritte Level der Ghullande (https://alexschroeder.ch/pdfs/rauchberg/Ghullande.pdf) ist testbereit. Ein paar der Monster könnte man auch noch verbessern, aber der Platz ist mir ausgegangen. Falls jemand eine stimmige Idee für einen Tausch hat.
Titel: Re: Rauchberg
Beitrag von: FaustianRites am 22.05.2022 | 10:15
Ich habe eben mal in das aktuelle pdf-Dokument geschaut. Eine kleine Anmerkung und vielleicht als Hilfe, für jene, die mit der Kurzfassung der Monsterstats nicht so vertraut sind: Zu den Erklärungen unter „Konventionen und Regelanpassungen“, würde vielleicht ein Beispiel einer Beschreibung in Tabellenform hier helfen, das dann die Strukturierung im Text aufzeigt.
Titel: Re: Rauchberg
Beitrag von: Alex Schröder am 22.05.2022 | 13:48
Zu den Erklärungen unter „Konventionen und Regelanpassungen“, würde vielleicht ein Beispiel einer Beschreibung in Tabellenform hier helfen, das dann die Strukturierung im Text aufzeigt.

Ich habe mal ein Beispiel in den Abschnitt Konventionen (https://alexschroeder.ch/pdfs/rauchberg/Konventionen.pdf) getan. Meintest du das?
Titel: Re: Rauchberg
Beitrag von: Gunthar am 22.05.2022 | 15:42
Einen Verbesserungsvorschlag für die Abenteuer: In den Räumen oder Gängen, bei denen eine Treppe zu sehen ist, eine Kurzreferenz  (zB -> U1 R21) in welchen Raum/Gang sie im anderen Geschoss führt, eintragen. Das macht die Suche leichter.
Titel: Re: Rauchberg
Beitrag von: Alex Schröder am 22.05.2022 | 17:49
Einen Verbesserungsvorschlag für die Abenteuer: In den Räumen oder Gängen, bei denen eine Treppe zu sehen ist, eine Kurzreferenz  (zB -> U1 R21) in welchen Raum/Gang sie im anderen Geschoss führt, eintragen. Das macht die Suche leichter.

Ja, habe ich schon mehrmals gehört, muss ich unbedingt mal machen.
Titel: Re: Rauchberg
Beitrag von: Alex Schröder am 22.05.2022 | 23:34
Ein Versuch, dies zu verbessern, für die vier Karten des Sutr Tempels (https://alexschroeder.ch/pdfs/rauchberg/Sutr-Tempel.pdf). Gelungen oder verwirrend? Die Buchstaben sind nirgends erklärt.
Titel: Re: Rauchberg
Beitrag von: FaustianRites am 24.05.2022 | 20:20
Ich habe mal ein Beispiel in den Abschnitt Konventionen (https://alexschroeder.ch/pdfs/rauchberg/Konventionen.pdf) getan. Meintest du das?

Super, das meinte ich :d. Das nordische Thema passt übrigens sehr gut.

Hast Du eigentlich schon eine Hintergrundgeschichte für den Berg? Ich hatte beim Lesen so einige Ideen...
Titel: Re: Rauchberg
Beitrag von: Gunthar am 24.05.2022 | 21:22
Ein Versuch, dies zu verbessern, für die vier Karten des Sutr Tempels (https://alexschroeder.ch/pdfs/rauchberg/Sutr-Tempel.pdf). Gelungen oder verwirrend? Die Buchstaben sind nirgends erklärt.
Ist schon einiges besser. Man müsste erklären, dass die Treppen und Schachte mit dem gleichen Buchstaben zusammengehören.
Titel: Re: Rauchberg
Beitrag von: Alex Schröder am 25.05.2022 | 08:53
Man müsste erklären, dass die Treppen und Schachte mit dem gleichen Buchstaben zusammengehören.

Damit hatte ich auch schon gehadert, jetzt aber hoffentlich eine gute Lösung gefunden, in dem ich das mit einer Kartenlegende gleich nach den Konventionen verbunden habe.
Titel: Re: Rauchberg
Beitrag von: Alex Schröder am 26.05.2022 | 12:51
Hast Du eigentlich schon eine Hintergrundgeschichte für den Berg? Ich hatte beim Lesen so einige Ideen...

Eigentlich will ich solche Infos auf das Minimum beschränken. Wenn man als Leser Ideen kriegt, ist das Ziel aus meiner Sicht schon erreicht. Wenn es allerdings zwei oder drei Sätze in der Einleitung sind, die alles noch viel besser machen, auf eine unerwartete und coole Art, dann habe ich nichts dagegen. Oder wenn dort etwas stehen würde, was man braucht, damit der Rest Sinn macht…

In einem Blogpost (https://alexschroeder.ch/wiki/2022-04-30_Hektodungeon_auf_Deutsch), den ich Ende April geschrieben hatte, habe ich das so zusammengefasst:

Zitat
Wir verwenden für kleine Karten das klassische “One Page Dungeon” Format, und bei volleren Karten das “Two Page Dungeon” Format, welches Stonehell ebenfalls verwendet.

Wir sparen uns all die Seiten von der Aussenwelt, die Kurzeinführungen, die Einleitung. Das hat Michael Curtis ja auch erst am Ende hinzugefügt, und ich bin mir nicht sicher, dass diese Seiten so viel Mehrwert bringen. Wir brauchen einzig ein paar Missionen für den Anfang.

Titel: Re: Rauchberg
Beitrag von: Wanderer Bill am 29.05.2022 | 08:54
Eigentlich will ich solche Infos auf das Minimum beschränken. Wenn man als Leser Ideen kriegt, ist das Ziel aus meiner Sicht schon erreicht. Wenn es allerdings zwei oder drei Sätze in der Einleitung sind, die alles noch viel besser machen, auf eine unerwartete und coole Art, dann habe ich nichts dagegen. Oder wenn dort etwas stehen würde, was man braucht, damit der Rest Sinn macht…

Ich bin großer Fan des minimalistischen Ansatzes. Bisschen Fluff wäre o.k., wenn es bewußt vage bleibt. Ortsnamen, die es in der Umgebung des Dungeons geben könnte, sollten suggestiv, oder besser evokativ sein (falls es das Wort im Deutschen gibt), aber nie konkret. In Gerüchten, und dem Raunen von möglichen Auftraggebern könnten auch implizite Settinghinweise sein, aber auch das am liebsten vage: "die Weisen von Vesturlandi halten den Rauchberg für einen vorgeschichtlichen Ort der spirituellen Reinigung" ... so dass man als Leser gar nicht anders kann, als zu fantasieren  ^-^
Titel: Re: Rauchberg
Beitrag von: FaustianRites am 29.05.2022 | 15:33
So, ich bin mal dazu gekommen etwas zu schreiben (Korrektur gelesen ist es noch nicht).
Titel: Re: Rauchberg
Beitrag von: FaustianRites am 29.05.2022 | 15:34
Möglicher Rauchberg Hintergrund: Enleitung

„Sie kamen aus dem Nichts und sie blickten zu den Sternen. Sie beteten zu ihren schwachen Göttern; denen von Wind und Regen, von Fruchtbarkeit und dem Alten, dem, der hatte nur ein Auge. Sie sagten, die Sterne wären die Augen der Götter und die Feuerschweife am Nachthimmel ihre Tränen. Sie sagten, sie selbst wären von feinem Haar und Haut, leichtfüßig im Lauf zur Quelle und verspielt im Geäst der tiefen Wälder. Doch ich sage Euch, sie sind hässlich und blind. Und sie raubten unser Geheimnis. Ihre Weltenesche brachten sie, um uns zu ersticken; um ihr Geschwür fortan in unsere Tiefen zu bringen. Sie laben sich an dem, was einst war, was wir schufen. Und sie kosten bis heute vom Blut unserer Göttin. Doch ich sage Euch, unsere Zeit ist gekommen und Ihre wird schwinden. Der glimmende Splitter ist erschienen, in der Tiefe. Das Herz hat sich uns offenbart. Unsere Alten sind dort unten und ihr Gefühl ist bei uns, stärker denn je. Also lasst uns beten:

Loki, heill Loki: ek kalla þik: þursǿgir: svarthyrar stillir ok fǿrir af ragna røkum:
Fenrir, heill Fenrir: ek kalla þik: helulfrinn: kjøptum blóðugr skal ljós lifa eta:
Hel, heill Hel: ek kalla þik: bani: skaltu hræðilegr hami þér upp súga lif ragna:
Jørmungandr, heill Jørmungandr: ek kalla þik: dreki: kjøptum eitugr skal lýs æn lif drepa:
Ek heila dýrð yðr æn mæð þursnafna máttugr ek álykja røkablót:
Ek kalla ragna røk“ (Text: Arckanum - Antikosmos)

Ein unbekannter Anhänger Hels.
Titel: Re: Rauchberg
Beitrag von: FaustianRites am 29.05.2022 | 15:35
Erstes Zeitalter:

Da war Rauch und Nebel, kein Sonnenlicht. Da war Feuer und Eis. Die Erde war offen und spie ihre schwarze Saat, von Verderben und Vernichtung. Die Meere urgewaltig und gelb von Schwefel. Nein, dieses Zeitalter war keine Zeit des Fleisches. Es war die Zeit der alten Götter, die Zeit des Antikosmos. Die Herzen der alten Götter waren hinabgestürzt in die Erde und ihre Gefühle formten die Welt. Sie herrschten von dort, aus dem großen Unteren; sie waren blind, doch sie starrten aus dem ewigen Feuer. Und Feuer sie brachten und Nebel und Säure und Eis. Ihre Namen waren Loki, Fenrir, Hel und Jörmungander. Mit ihnen kamen ihre Kinder, die heute als Jötnar bekannt sind. Die Alten waren im Feuer, doch ihr Gefühl war bei ihren Kindern; denn ihre Kinder litten; denn das Leid ihrer Kinder brachte den Alten Freude.
Titel: Re: Rauchberg
Beitrag von: FaustianRites am 29.05.2022 | 15:35
Zweites Zeitalter:

Die Kinder waren grausam in ihrem Leiden. Sie waren grausam in allem ihrem Tun. Sie lebten grausam, sie vermehrten sich grausam und sie starben grausam. Sie Welt der Alten formte ihre Körper und so bildeten sie die Geschlechter. Die Geschlechter der Jötnar. Sie wurden zu Riesen oder Bewohnern des Unteren. Ihre Formen waren vielfältig, doch hässlich. Sie waren gierig und sie führten Krieg. Doch eine Rasse trat besonders hervor. Das stämmige Volk war gierig und böse, es grub nach den Herzen der Alten. Und die Alten gaben ihnen einen Teil ihrer Essenz. In den tiefsten Höhlen fanden sie die Splitter des glimmenden Herzens.
Titel: Re: Rauchberg
Beitrag von: FaustianRites am 29.05.2022 | 15:36
Drittes Zeitalter:

Das glimmende Herz trug die Macht. Die schwarze Kunst der Erde, die Magie des Antikosmos. Das Geheimnis von Eisen und Stahl. So wirkten die Jötnar ihre Magie und schufen das Schwert. Der ewige Krieg der folgte war grausamer, als alles zuvor. Die Herzen der Alten brannten im Feuer und erfreuten sich am Leid ihrer schwindenden Kinder. Keiner weiß wie lange das dritte Zeitalter dauerte und keiner weiß, woher die erste Wurzel kam. War es die Träne eines neuen Gottes, die auf die Erde hinabsank? Mit den Wurzeln der Esche kamen die Asen und mit ihnen ihre Kinder. Anfangs blickten sie hinauf, sie riefen ihren einäugigen Gott an. Doch der Nebel verschluckte alles.
Titel: Re: Rauchberg
Beitrag von: FaustianRites am 29.05.2022 | 15:36
Viertes Zeitalter:

Tief drangen die Wurzeln der Esche in den Stein. Wind und Regen vertrieben den Nebel und die neuen Götter blickten auf die Welt. Das Auge des Walvaters gab der Erde den Tag und auch die Nacht. Die Kinder der Asen blickten hinauf und sahen die Sterne. Im Grün der Wälder und über den blauen Meeren formten sie ihre neue Kunst. Es war die Magie der neuen Schöpfung, die durch sie floss und durch sie wurden sie stark. Sie töteten die Kinder der Jötnar, drängten sie zurück in die fernsten Winkel; in die Kälte des ewigen Eises, in die Höhen der Berge und in die Dunkelheit der Erde. Doch die Kinder der Asen wurden gierig, wie die Kinder der Jötnar zuvor. Die Kinder der Asen stahlen das Geheimnis von Eisen und Stahl. Sie bemächtigten sich des Schwertes. Sie befleckten ihre Seelen und gierten nach Macht. Das vierte Zeitalter, das von Frieden geprägt war, neigt sich dem Ende zu, als die Kinder der Asen untereinander Krieg führen.

Und in der Erde sind die Gefühle der Alten noch stark. Sie schwelen in der Tiefe des großen Unteren. Manchmal dringt ein Splitter der Saat hinauf und öffnet die Erde. Es ist an diesem Ort, wo die Kinder der Alten den fauligen Atem vernehmen. Sie versammeln sich dort und sinnen nach Rache. Sie träumen von ihrer Welt. Sie träumen von der Zeit der alten Götter, der Zeit des Antikosmos. Sie träumen im glühenden Rauch des neuen Berges. Dem Berg, der über dem glimmenden Splitter thront. Dem pochenden Herz von Hel. Versunken dort in der Tiefe.
Titel: Re: Rauchberg
Beitrag von: Alex Schröder am 29.05.2022 | 16:34
Ich sehe mich da in einer ganz anderen Schreibtradition. Meine Texte liest man nicht zur Erbauung, liest sie nicht vor zur Unterhaltung, hört ihnen nicht zu voll Begeisterung. Im Gegenteil, jedes Wort wird auf die Waagschale gelegt, brauche ich es als Spielleiter, liefert es ein paar Minuten Szene am Tisch? Kann ich es weg kürzen, eine Zeile sparen, einen neuen Raum stattdessen bringen? Jedes Wort ist Ballast und ich überlege mir, es über Bord zu werfen. Was bringt das Wort? Kann man als Spieler dafür oder dagegen sein, es untersuchen, klauen, kaputt machen, eintauschen, verwerten? Welche Entscheidung am Tisch braucht dieses Wort? Wenn man es nur lesen oder hören kann, dann ist es eine andere Texttradition, ein Buch, ein Epos, eine Saga, ein Gedicht, eine Kurzgeschichte, und kein Megadungeon. Eine Kosmologie, ein Gedicht, eine Phrase, müsste auf ein oder zwei Zeilen Platz haben und so Biss haben wie diese Zeilen: “Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.”
Titel: Re: Rauchberg
Beitrag von: Variety am 29.05.2022 | 17:06
Eine Kosmologie, ein Gedicht, eine Phrase, müsste auf ein oder zwei Zeilen Platz haben und so Biss haben wie diese Zeilen: “Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.”

Das wäre doch eine Tanelorn-Challenge: "Die 2-Zeilen-Kosmologie"  :)
Titel: Re: Rauchberg
Beitrag von: Sosthenes am 29.05.2022 | 18:12
Eine Kosmologie, ein Gedicht, eine Phrase, müsste auf ein oder zwei Zeilen Platz haben und so Biss haben wie diese Zeilen: “Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.”

Tolkien als Beispiel für Kürze? Interessant ;)

Ich bin da etwas zwiegespalten. Bei "normalen" Abenteuern mag' ich's kurz und gut integrierbar, Megadungeons hingegen sind ja oft eine ganze Kampagne. Und innerhalb der unzähligen Levels gibt es durchaus Bedarf für Referenzen zu Geschichte und Kosmologie des Settings. Mit Stufe 13 bekomm' ich dann den Hammer des Stiergottes aus dem Hort der Golem-Chimäre. Huch, es gibt einen Stiergott?

Wobei mir Rauchberg mit seinem Nördeltümeln da wenig problematisch erscheint. Griechisch oder nordisch sind beides gute Referenzpunkte.
Titel: Re: Rauchberg
Beitrag von: Alex Schröder am 29.05.2022 | 18:51
Wobei mir Rauchberg mit seinem Nördeltümeln da wenig problematisch erscheint. Griechisch oder nordisch sind beides gute Referenzpunkte.

Bis jetzt bin ich mit der 2-Seiten Limite pro Dungeon Level ganz gut gefahren. In den Ghullande hat es einige Statuen mit Inschriften, und ein Rätsellösungswort ergibt sich entweder aus dem Hintergrundwissen der Spieler oder dem Lesen der Inschriften im Spiel. Will sagen, wenn man den Hintergrund auf den zwei Seiten so unterbringen kann, dass es bei der Erforschung des Dungeons cool ist, und den Spielern auch etwas bringt, dann bin ich dafür. Steht natürlich in ständiger Konkurrenz zu anderen Inhalten, die statt einer Exposition dort stehen könnten. Jedes Wort auf die Goldwaage, sage ich mir.
Titel: Re: Rauchberg
Beitrag von: Alex Schröder am 13.06.2022 | 15:14
Vierter Level von Ghullande (https://alexschroeder.ch/pdfs/rauchberg/Ghullande.pdf).

Erster Level von Goblinstadt (https://alexschroeder.ch/pdfs/rauchberg/Goblinstadt.pdf).

All das Zeug wurde noch kein einziges Mal angespielt, also wie immer mit Vorsicht zu geniessen… und wer es spielt, schickt mir bitte eine kurz E-Mail mit eurem Eindruck. In den PDFs steht die auf Seite 2.