Tanelorn.net

Medien & Phantastik => Multimedia => Multimedia - Software & Betriebsysteme => Thema gestartet von: Aeron am 24.12.2009 | 11:26

Titel: Erfahrungen mit City Designer/Campaign Cartographer 3
Beitrag von: Aeron am 24.12.2009 | 11:26
Hallo,
bin kürzlich auf die Seite von ProFantasy (http://www.profantasy.com/products/default.asp) gestossen, wo Software zum Erstellen von Fantasy-Karten angeboten wird. Insbesondere hat es mir da sehr City Designer angetan, mit dem man Stadtkarten erstellt.
Da ich momentan eine Runde habe, in der zum Teil die Spieler auch für die Entwicklung eines Dorfes zuständig sind, bin ich am überlegen, ob ich es mir zulege.
Nun wollte ich fragen, ob jemand schon Erfahrung damit gemacht hat und es empfehlen kann oder nicht (entweder City Designer oder Campaign Cartographer)?
Titel: Re: Erfahrungen mit City Designer/Campaign Cartographer 3
Beitrag von: Grimtooth's Little Sister am 24.12.2009 | 11:58
Ich verwende es viel. Allerdings braucht es Geduld, um die Bedienung zu verstehen, vieles ist alles andere als intuitiv. Für wirklich grosse Karten, wie ich bei meiner Weltkarte merke, auch nicht so geeignet, weil es unheimlich Speicher frisst und man z.T. lange auf die Redraws warten kann. Und ohne die diversen Add-ons  bzw user-Sets zum Thema Symbole würde es (jedenfalls mir) schnell langweilig.

Empfehlen kann ich es für jeden, der viele eigene Karten braucht, vielleicht schon mit CAD-Programmen gearbeitet hat und über genug Speicher verfügt.
Titel: Re: Erfahrungen mit City Designer/Campaign Cartographer 3
Beitrag von: Akhorahil am 24.12.2009 | 12:08
Der CC3 ist für kleine Sachen sehr schön, für grossformatige empfehle ich eher FractalMapper oder FractalTerrains ( beide als Demoversionen erhältlich wenn man sucht ).

Zur Bedienung kann ich Grimmtooth`s zustimmen, es erfordert einiges an Geduld, auch wenn es einen schickes Video-Kanon als Tutorial auf der Seite zum Download gibt.

Titel: Re: Erfahrungen mit City Designer/Campaign Cartographer 3
Beitrag von: Aeron am 25.12.2009 | 17:16
Ok, danke - ich werd mir mal die Demo-Version vom FractalMapper runterladen. Mal schauen wie es läuft...
Titel: Re: Erfahrungen mit City Designer/Campaign Cartographer 3
Beitrag von: Auribiel am 17.03.2010 | 20:04
Aloha,

ich überlege, mir den Campaign Cartographer zuzulegen. Bislang haben mir die Demos und Bilder der Karten gut gefallen. Ich habe nur das Problem, dass ich nicht weiß, wo ich das Programm beziehen soll, da ich nur ungern bei ProFantasy bestellen würde und Amazon nur einige der Symbol-Erweiterungen verkauft. Kennt ihr einen deutschen Fantasy-Versandhandel, der den CC3 führt?

Lieben Gruß,

Auri
Titel: Re: Erfahrungen mit City Designer/Campaign Cartographer 3
Beitrag von: Waldgeist am 17.03.2010 | 20:37
Schau mal hier: http://www.tellurian.de/katalog/p-software.php


(EDIT: City Designer ist übrigens ein AddOn zum Campaign Cartographer, also entweder nur CC oder beides kaufen.)
Titel: Re: Erfahrungen mit City Designer/Campaign Cartographer 3
Beitrag von: Auribiel am 10.05.2010 | 21:34
Hab mir den CC3 und City Designer gekauft und bin gerade dabei, mich einzufinden. Jetzt bin ich aber auf zwei Probleme gestoßen, für die ich auf die Schnelle keine Lösung gefunden habe:

a) Wenn ich eine Karte als JPEG abspeichere, um sie über's Inet mit Mitspielern auszutauschen/zu besprechen, speichert er mir die Karte immer nur in einer so geringen Größe ab, dass man beim Zoomen alles nur noch verpixelt sieht. Die Auflösung auf der Original-Karte ist jedoch um einiges besser. Gibt es eine Option, die JPEG-Karte mit höherer Auflösung abzuspeichern? Bislang find ich keine Möglichkeit...

b) Edit: Problem hat sich grade gelöst... *Blindfisch bin*
Titel: Re: Erfahrungen mit City Designer/Campaign Cartographer 3
Beitrag von: Der Nârr am 15.02.2011 | 10:58
Ich habe mir den Campaign Cartographer nun ebenfalls gegönnt (als Download direkt bei Profantasy), da ich nicht so gerne per Hand zeichne und mich das Einscannen des Materials auch nervt.

Ich verzweifle jedoch an zwei Dingen:
a) Wie zur Hölle stelle ich das Ding aufs metrische System um? Das betrifft vor allem mein Raster. Die Symbole müssen ja für irgendeinen Maßstab gedacht sein, leider weiß ich nicht mal, welcher das sein soll.
b) Ich kann ein Grid auf die Karte "drucken", das ist da dann aber wirklich gemalt. Gibt es tatsächlich keine Möglichkeit, sich ein Grid einfach nur als Zeichenhilfe anzeigen zu lassen, das beliebig an- und ausschaltbar ist?

Ich habe beides erfolglos gegooglet – vielleicht kann mir hier ja jemand weiterhelfen?

(Ich finde es übrigens unglücklich, dass ein Thread zu einem Rollenspieltool nach Multimedia ausgelagert wurde. Hier taucht es nicht in der Übersicht aktueller Fäden auf der Startseite auf. Threads z.B. zu Charaktergeneratoren, D&D insider und sowas werden ja auch nicht in den Multimedia-Bereich ausgelagert.)
Titel: Re: Erfahrungen mit City Designer/Campaign Cartographer 3
Beitrag von: Waldgeist am 15.02.2011 | 11:23
Du kannst ein Raster einblenden lasse, das zeigt dann aber nur schwach graue Eckpunkte an. Mitunter muss man schon etwas Zoomen, um das dann tatsächlich auch sehen zu können.

Für die metrischen Einstellungen schaue ich noch mal zuhause nach. Allerdings werden Räume meist mit 1 = 1 Fuß gezeichnet. Entsprechend wäre als 3,33... = 1 Meter. Dann sollte das auch mit dem Maßstab der Symbole passen. Allerdings gibt es auch noch globale Einstellungen, nur muss ich dafür das Tool vor Augen haben.

Hast du dir schon das deutsche Handbuch zum Programm besorgt?
Kennst du schon die deutsche Group zu CC2/3?
Titel: Re: Erfahrungen mit City Designer/Campaign Cartographer 3
Beitrag von: Der Nârr am 15.02.2011 | 11:34
Ein deutsches Handbuch habe ich nicht. Wo gibt es das denn? Was ich bisher getan habe, ist mir die Tutorial-Videos (mit diesem Parot Island) anzusehen und ein paar Kurzanleitungen / Map Guides zu lesen bzw. die Map Guides auch im Programm nachzuvollziehen. In das Programm komme ich auch so langsam rein, aber manches ist mir einfach noch völlig unklar.
Auf die deutsche Mailinglist bin ich wohl mal gestoßen, allerdings mag ich Mailinglisten nicht so sehr.
Titel: Re: Erfahrungen mit City Designer/Campaign Cartographer 3
Beitrag von: Waldgeist am 15.02.2011 | 11:58
Deutsches Handbuch: http://www.profantasy.com/library/files/tech/german.zip

Und die deutsche Mailing-Liste ist echt super was die Beantwortung von Fragen angeht!
Titel: Re: Erfahrungen mit City Designer/Campaign Cartographer 3
Beitrag von: Der Nârr am 15.02.2011 | 12:49
Uff, das Handbuch ist schön umfangreich und damit wohl genau das, was ich brauche. Danke für den Link!

Mit der Gruppe überlege ich mir das dann noch mal, ob ich mich vielleicht doch überwinden kann. Jetzt aber erstmal das Handbuch durcharbeiten.
Titel: Re: Erfahrungen mit City Designer/Campaign Cartographer 3
Beitrag von: Bellethiel am 21.02.2011 | 11:09
Ich hatte das auch mal ausprobiert, jedoch festgestellt, dass ich mit Photoshop Ergebnisse erziele, die mir persönlich besser gefallen und seitdem bin ich darauf umgestiegen. Natürlich ist das mehr Arbeit, aber es ist ja nicht so, dass es nicht auch Spaß machen würde.

Titel: Re: Erfahrungen mit City Designer/Campaign Cartographer 3
Beitrag von: Eleazar am 29.01.2016 | 17:13
Ich habe zwei Fragen: Gibt es ein deutsches Handbuch für CC3?

Und falls nicht habe ich folgendes Problem: Ich arbeite gerade an einer Weltkarte (15.000 x 15.000 km / Overland metrisch) und möchte ziemlich fein arbeiten. Ziel ist es, eine Plastikplane auf Tischgröße o.ä. zu bedrucken.

Ich habe mit einer großen Vergrößerung gearbeitet und die Umrisse der Kontinente sind stellenweise recht fein. Dann habe ich mit dem Symbolmanager die Berge verkleinert, um viele von ihnen auf kleinem Raum (Inseln, schmalen Landzungen) anordnen zu können. Jetzt passiert aber folgendes:

Ich kann die Berge nur in "Zeilen" und "Spalten" in relativ großen Abständen setzen. Ziele ich daneben, flutschen sie eben auch eine benachbarte Position oder auf einen vorhandenen Berg. Dann sieht die Karte aber total blöd aus, weil die einzelnen Berge jetzt isoliert und nicht überlappend stehen. Bei den kleinsten Inseln rutschen die Berge nach unten oder oben ins Wasser.

Gibt es irgeneine Einstellung, in denen ich die Möglichkeit, Berge zu setzen, feiner einstellen kann?
Titel: Re: Erfahrungen mit City Designer/Campaign Cartographer 3
Beitrag von: Uthoroc am 30.01.2016 | 00:12
Ich habe zwei Fragen: Gibt es ein deutsches Handbuch für CC3?

(...)

Gibt es irgeneine Einstellung, in denen ich die Möglichkeit, Berge zu setzen, feiner einstellen kann?
Nein, ein deutsches Handbuch gibt es nicht.

Und wegen des Platzierens: Du musst den Snap abschalten. Der Button dafür ist rechts unten.
Titel: Re: Erfahrungen mit City Designer/Campaign Cartographer 3
Beitrag von: Eleazar am 30.01.2016 | 03:33
Vielen Dank, ich habe es probiert und jetzt geht es!  :)
Titel: Re: Erfahrungen mit City Designer/Campaign Cartographer 3
Beitrag von: Eleazar am 30.01.2016 | 17:36
Okay, ein weiteres Problem:

Ich möchte die Berge (Symbole) mit einem braunen und für die höheren Lagen mit einem grauen Hintergrund hinterlegen. Das mache ich mit dem terrain-mountain-sheet. Dann möchte ich ich diese braunen bzw. grauen Flächen soft in den Hintergrund übergehen lassen. Dafü nutze ich den Effekt edge fader inner. Jetzt geht das Grün des Untergrundes sanft in das Braun der ersten Ebene über. Aber der Übergang von Braun zu Grau funktioniert nicht, da beide wohl auf dem gleichen sheet liegen.

Wie kann ich den gleichen Effekt auch für das Grau anwenden?

Sicher könnte ich ein neues sheet adden, meinetwege "Hochgebirge", und den Effekt dort noch mal eintragen, aber wie kriege ich beispielsweise das terrain default mountain dark aus dem mountain-sheet raus und in ein neues Hochgebirgs-sheet rein?

Ich habe schon viel rumprobiert und Unsinn gemacht, aber noch nichts in der Art hingekriegt.
Titel: Re: Erfahrungen mit City Designer/Campaign Cartographer 3
Beitrag von: Uthoroc am 30.01.2016 | 18:06
Tatsächlich musst du dafür ein neues Sheet anlegen. Wenn du es TERRAIN MOUNTAIN 2 nennst, dann platziert das entsprechende Tool die Kontur auch auf dieses Sheet, wenn es dass aktuell ausgewählte ist.

Ansonsten kannst du eine bestehende Kontur mit Change Properties oder Move to Sheet auf das neue Sheet verschieben.
Titel: Re: Erfahrungen mit City Designer/Campaign Cartographer 3
Beitrag von: Eleazar am 9.01.2017 | 12:35
Und wieder ein paar Fragen:
Ich möchte eine farbige Weltkarte machen mit dem ganzen Spektrum an Landschaften (Eis bis Sandwüste) und auch den verschiedensten Kulturen.
Welcher Stil bietet sich an?
Welche Stile lassen sich z.B. bei den Stadtsymbolen gut kombinieren?
Dann möchte ich in jedem Fall auch Nomaden und Indianerkulturen einzeichnen. Gibt es irgendwo Tipis, Marterpfähle, Holzhütten, Rindenhäuser..., die stilistisch aber auch wieder zum Rest passen oder muss ich selber malen?
Beim Selbstmalen von Symbolen: Nehmen wir mal an, ich möchte die fertige Zeichnung eines Tipis mit 300 dpi scannen (ist das überhaupt eine gute Idee?). Wie groß in cm sollte dann die Zeichnung sein, wenn ich sie vergleichbar zu einem Einzelhaus / Hütte wäre?
Ich denke, dass ich den Schley-Stil bei den Gebäuden am ehesten per Hand  mit Wasserfarbe und Filzstift immitieren könnte. Auf die passende Größe in der Karte kriege ich das schon. ich möchte nur nicht zu viel Speicherkapazität verpulvern.
Titel: Re: Erfahrungen mit City Designer/Campaign Cartographer 3
Beitrag von: Grimtooth's Little Sister am 3.02.2017 | 07:00
Bei großen Weltkarten reicht höchstvermutensens wederder Speicherplatz im Compi noch die Auflösung des Programs. Da müssen die Kontinente alle einzeln. Hab jetzt Probleme meine Weltkarte so auseinander zu puzzeln dass ich sie überhaupt weiter bearbeiten kann.
Titel: Re: Erfahrungen mit City Designer/Campaign Cartographer 3
Beitrag von: Alex am 11.07.2017 | 12:11
Ich habe mir CC3+, DD und CD im Bundle gekauft.
Ganz schön anspruchsvoll die Steuerung, aber ich glaube es lohnt sich.
Momentan sehen die walls noch nicht so aus, wie ich will (finde keine Holzwände), aber sollte ich die Programme mal beherrschen, kommen sicherlich schicke Karten heraus. :)
Titel: Re: Erfahrungen mit City Designer/Campaign Cartographer 3
Beitrag von: Alex am 11.07.2017 | 13:26
Hier mein erster Versuch einer Taverne.
Deutlich besser, als das, was sich normalerweise zeichne. :)
Titel: Re: Erfahrungen mit City Designer/Campaign Cartographer 3
Beitrag von: Uthoroc am 12.07.2017 | 08:24
Sieht super aus! :)
Titel: Re: Erfahrungen mit City Designer/Campaign Cartographer 3
Beitrag von: Alex am 12.07.2017 | 08:26
Sieht super aus! :)
danke. :)
4 Stunden einlesen, 30 Minuten Arbeit. Geht eigentlich vom Aufwand her...
Titel: Re: Erfahrungen mit City Designer/Campaign Cartographer 3
Beitrag von: Alex am 12.07.2017 | 08:28
Sieht super aus! :)
nutzt du für deine Maps auch CC3+?
Titel: Re: Erfahrungen mit City Designer/Campaign Cartographer 3
Beitrag von: Uthoroc am 13.07.2017 | 09:48
Ja, sicher - nicht zuletzt weil ich für Profantasy arbeite. :D Ich mache zum Beispiel die ganzen Cartographer's Annuals (http://www.profantasy.com/annual/2017/), und ich zeichne als Freelancer Karten mit CC3+ und Add-ons. Ein paar meiner Arbeiten finden sich hier (http://www.mapsandmore.com/).

Ich benutze es aber auch für meine eigene Rollenspielrunden, wie zum Deadlands Reloaded (http://rpgmaps.profantasy.com/?p=3039) oder 13th Age (http://rpgmaps.profantasy.com/?p=3759).

(http://1zl0mp2pjotb1miw5i17vw1t.wpengine.netdna-cdn.com/wp-content/uploads/2015/07/mapposterprint.jpg)
Titel: Re: Erfahrungen mit City Designer/Campaign Cartographer 3
Beitrag von: Alex am 13.07.2017 | 14:39
Ja, sicher - nicht zuletzt weil ich für Profantasy arbeite. :D Ich mache zum Beispiel die ganzen Cartographer's Annuals (http://www.profantasy.com/annual/2017/), und ich zeichne als Freelancer Karten mit CC3+ und Add-ons. Ein paar meiner Arbeiten finden sich hier (http://www.mapsandmore.com/).

Ich benutze es aber auch für meine eigene Rollenspielrunden, wie zum Deadlands Reloaded (http://rpgmaps.profantasy.com/?p=3039) oder 13th Age (http://rpgmaps.profantasy.com/?p=3759).
Dass du für Profantasy arbeitest, beruhigt mich etwas, denn deine Karten sind so gut, dass ich mich gewundert hätte, wenn du "nur" ein Amateur gewesen wärst, der ab und zu was für seine Runde macht. Ich finde die Karten auf deiner Homepage sehr inspirativ, suche ich doch immer wieder nach "Verzierungen" um die Gebäude, Räume, Landschaften schöner aussehen zu lassen (wie bspw. der Dschungel).

Die Annuals muss ich mir unbedingt mal ansehen, aber momentan bin ich noch in der Suchen&Finden-Phase, bei der ich sehr viel lernen muss und manchmal etwas überfordert bin. Wenn man sich aber ein paar Tricks angeeignet hat udn die Grundlagen versteht, sind die Möglichkeiten immens und das Ergebnis ist immer gut. Daher hat sich die Anschaffung wirklich gelohnt.  :)
Titel: Re: Erfahrungen mit City Designer/Campaign Cartographer 3
Beitrag von: Timo am 3.09.2017 | 16:44
Wohl war, wenn ich jetzt nur noch 4 Klone mehr hätte von mir um mehr Hobbies "abzuarbeiten", hätte ich auch schon mehr CC3 Sachen gemacht.

Zur Zeit friemel ich ganz stark mit SceneSound herum, was das andere Programm neben CC3 ist, dass ich immer mal wieder für Rollenspielrunden nutze.

Eigentlich sollte ich ja das hier implementieren:
(http://i50.photobucket.com/albums/f337/Guyverthree/20170806_0944191.jpg) (http://s50.photobucket.com/user/Guyverthree/media/20170806_0944191.jpg.html)

(MikeSchleys Kickstarter inkl. Datenpaket für Kartensoftware)

Aber CC2 war so pissig mit Daten einfügen, dass ich mich einfach nicht mehr traue Fremddaten zu nutzen...

PS Ich hab mit Schrecken festgestellt, dass es Jahre her ist, dass ich ein Annual gekauft habe, das muss ich demnächst auch mal revidieren...

Titel: Re: Erfahrungen mit City Designer/Campaign Cartographer 3
Beitrag von: Timo am 25.09.2017 | 17:25
okay hab mir jetzt nochmal das Annual 2015 geholt und mein greiser Kopf hat auch schon gleich das erste Problem.

Ich fummel mit dem Ancients Realms Style rum und hab einen Wald mit den Symbolen umrahmt und möchte den füllen mit dem Walddrawtool, nur haben die Details eine andere Größe als die vorgefertigten Symbole, wie passe ich nochmal die Größe an?
Titel: Re: Erfahrungen mit City Designer/Campaign Cartographer 3
Beitrag von: Uthoroc am 27.09.2017 | 11:35
Grundsätzlich kann man die Symbolgröße für die Wald-Zeichenwerkzeuge über die Drawing Properties > Default symbol scale einstellen. Findest du als Icon auf dem File Toolbar oder im File Menü.
Titel: Re: Erfahrungen mit City Designer/Campaign Cartographer 3
Beitrag von: Timo am 27.09.2017 | 22:38
Ja hab ich selbst gefunden, aber bin trotzdem zu blöde zum exakt gleichen anpassen, hab das dann umgangen indem ich nur Templates benutzt habe.

Neues Problem, überlappende Biomzonen erzeugen kein FadeOut, ich hab das umgangen indem ich die getrennt gezeichnet habe, aber interessanter wäre es schon zB Grasland in Sumpf übergehen lassen zu können (wenn man zwei Flächen überlappen lässt, wirkt der Fadeout zwar zum Background auf dem sie liegen, aber der Bereich indem sie überlappen hat eine harte Kante).

Ich stelle fest, für Overlandmapping muss ich wieder von vorne anfangen mit lernen. Immerhin ist CC3+ nicht so pissig wie CC2  :d.

Apropos pissig, kann man jetzt problemlos eigene Bitmaps importieren (via Importfunktion) oder zerschiesst das verändern der Ordner immer noch die Dateizuordnung?
Titel: Re: Erfahrungen mit City Designer/Campaign Cartographer 3
Beitrag von: Uthoroc am 29.09.2017 | 11:12
Für getrennte Terrain Fades musst du einfach nur ein neues Sheet anlegen, dass mit demselben Name anfängt und die Sheet Effects kopieren. Wenn das normall TErrain sheet also TERRAIN heißt, das neue TERRAIN 2 oder TERRAIN SWAMP nennen. Wenn das das aktive Sheet ist, wird neues Terrain darauf platziert.

Man kann problemlos eigene Bitmaps importieren, und wenn du sie im CC3+ ProgramData Ordner platzierst (z.B. C:\ProgramData\Profantasy\CC3Plus\Bitmaps\MyBitmaps), dann ist es auch egal, wo du deine Karte auf dem Rechner hinschiebst.
Titel: Re: Erfahrungen mit City Designer/Campaign Cartographer 3
Beitrag von: Timo am 29.09.2017 | 19:57
Das neue Sheet fiel mir auch schon ein, danke. Das mit den Bitmaps hilft mir, danke.
Titel: Re: Erfahrungen mit City Designer/Campaign Cartographer 3
Beitrag von: Alex am 12.07.2018 | 13:09
Tavernen und ähnliches klappen bei mir super, aber der „moderne“ Kram kriege ich irgendwie nicht sexy.

Hier mal ein Bild einer Fabrikhalle aus unserer Zeit.
Hat jemand eine Idee, wie man die noch pimpen kann?

Ich verfüge über Dungeon Designer, City Designer und Cosmographer.
Titel: Re: Erfahrungen mit City Designer/Campaign Cartographer 3
Beitrag von: Timo am 15.07.2018 | 13:33
Ja, da sollte man eigene Bitmaps improtieren für, wenn du nichts mehr dazu kaufen möchtest(schäm dich ;) ) kannst du zB in den Dundjinni Foren danach suchen.

http://www.dundjinni.com/forums/forum_topics.asp?FID=14

Ansonsten halt :
Symbol Set 3 Modern https://secure.profantasy.com/products/ss3.asp

Annual 2012 hat HighSpace SciFi Bitmap Tiles


ps
@Uthoroc
Mein LogIn Problem hat sich übrigens gelöst indem ich das Passwort resetted habe, falls mal jemand anderes das Problem hat, kann sein, dass die profantasy Seite nach einem Update manche Sonderzeichen oder Sonderzeichen von dt. Tastaturen nicht mehr erlaubt im Passwort.


Titel: Re: Erfahrungen mit City Designer/Campaign Cartographer 3
Beitrag von: Alex am 15.07.2018 | 14:41
Grundsätzlich habe ich kein Problem auch was dazuzukaufen. Muss mir jetzt das 2008 annual kaufen um mein Sternenkarten zu pimpen. Das SymbolSet 3 ist ja einigermaßen erschwinglich, aber ich weiß nicht, ob es das besser macht.
Meine Fantasy-Tavernen sind bspw. sehr stimmig, aber der moderne Kram halt nicht. Ich dachte da eher an Schatten o. ä. die man noch reinmachen könnte (nur wo?).
Danke auch für den link …

Titel: Re: Erfahrungen mit City Designer/Campaign Cartographer 3
Beitrag von: Timo am 17.07.2018 | 14:18
Schatten an alle Bitmaps, wie bei allen Battlemaps ja sonst auch, die Wände mit kurzen Schatten, die Objekte mit längeren...

Hier mal das youtube Tutorial zu dem HighSpaceTiles Annual/monthly:
https://www.youtube.com/playlist?list=PL7A5037E0EE8A6B14

Da kannst du Tricks für deine Map lernen.
(auch ohne das Annual zu haben)