Tanelorn.net

Pen & Paper - Spielsysteme => Savage Worlds => Thema gestartet von: Master Li am 13.06.2010 | 05:48

Titel: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Master Li am 13.06.2010 | 05:48
Da ja immer mal wieder Beiträge auftauchen, die sachlich wenig zu bestimmten Themen beitragen, aber dennoch ausgesprochen werden wollen, starte ich hier mal analog zum DSA-Forum dieses Thema. Hier kann man mal gemütlich über SW ablästern oder es lobpreisen oder was einem sonst zum Thema  F!F!F! einfällt.


Nachtrag (13.6.)
Tippfehler in der Überschrift ausgebessert

Umgangsformen (soweit ich als Threadstarter mitreden darf):
Angriffe sollten lieber mit Humor als mit Ernsthaftigkeit gesehen werden. Wenn sich jemand hier wider Erwarten persönlich angegriffen fühlen sollte, möge er das bitte kurz und knapp schreiben. Ab diesem Punkt sollten die anderen Schreiber darauf Rücksicht nehmen.

@Moderation
Ich habe nichts dagegen, wenn Beiträge aus anderen Themen hier hereingeschoben werden.

Intention des Themas
Hier kann man sich auch mal gegenseitig ans Bein urinieren, ohne dass man gleich irgendwelche Tugendwächter rufen muss, die das ganze in Ordnung bringen. Es ist explizit Raum für unkonstruktive und destruktive Beiträge. Das soll aber konstruktive Beiträge nicht ausschließen, diese sind sehr erwünscht. Aber man kann eben auch mal den Frust, der in einem anderen Thema deplatziert wäre, hier ablassen. Deswegen ist es auch wichtig, dass hier nicht alles auf die Goldwaage gelegt wird und man auch Spitzen oder Seitenhiebe einfach mal so hinnehmen sollte, selbst wenn diese den eigenen Geschmack verfehlen.
Die Hausregeln gelten natürlich genauso wie überall, und nicht nur, weil ich daran nichts ändern könnte, sondern weil ich diese gut finde.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zornhau am 13.06.2010 | 07:40
Ich bin auch IMMER bereit, wie der Thread-Titel ja auch schon vorschlägt, über "Savage WOLRDS" abzulästern. Was ist das doch für ein SCHEISS-Spiel und alle, die es mögen sind IDIOTEN. Und die von "Savage WDOLRS" sind noch viel schlimmer!

Hingegen über "Savage Worlds" oder genauer: SAVAGE WORLDS gibt es ja eigentlich NICHTS abzulästern. Bestenfalls auf EXTREMST hohem Niveau - etwa so, wie wenn einem der eigene ORGASMUS, den man gerade eben hat, aus irgendwelchen Gründen nicht so ganz gefällt.

Wie gesagt: Das wäre dann SW-Ablästern auf extremst hohem Niveau.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Master Li am 13.06.2010 | 08:00
Wenigstens scheint Dich Dein Orgasmus nicht vom Schreiben abgehalten zu haben ;)... Zippfehler in der üBelschrift entfrent.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zornhau am 13.06.2010 | 08:14
Wenigstens scheint Dich Dein Orgasmus nicht vom Schreiben abgehalten zu haben
Ich habe gerade ZWEI GLEICHZEITIG, das gleicht mein Yin in meinem Yang aus, gibt mir die innere Ruhe, steigert mein postnatales Qi, und läßt mich dieses psychische Energie-Äquivalent einer sexuellen Wasserstoffbombe in Jing umwandeln, welches meine KAMPFKRAFT ins UNERMESSLICHE steigen läßt. (Einzige negative Nebenwirkung ist, daß einem die Haare am Sack zu Asche verschmurgeln - aber irgendwas is' ja immer...)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Callisto am 13.06.2010 | 08:28
Danke. Dieser Thread war höchste Zeit. Obwohl das (mit Lästern) im Titel fehlt.

Ich hoffe die Savages lassen hier die "Haters" ungestört "haten" Besser die machen das hier, als quer über alle Threads verteilt.  :)


@Zornhau:  :D
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Master Li am 13.06.2010 | 08:36
Lästern hinzugefügt...

@Zornhau: Deine Kampfkraft ist unermesslich und Du hast keine Haare am Sack... Kann es sein, dass Du hier in einem Video (http://www.youtube.com/watch?v=HPPj6viIBmU) zu sehen bist?
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Callisto am 13.06.2010 | 08:42
Ui, Lästern darf man jetzt. Sehr schön.

Also ich mag das Star Wars Kid.

Aber da grad kein gallespuckenden ätzenden Hateboys/girls anwesend sind, verschwind ich auch mal.

Doch ich wette, die kommen noch, und wenn sie hierherverschoben werden!
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zornhau am 13.06.2010 | 08:45
Dieses beklagenswerte "Star Wars Kid" hatte NIE eine Chance. Star Wars ZERSTÖRT alles kugelige im Universum! Kein Wunder, daß der Bursche NULL Power hat und mit Omas Gardinenstange zu kopulieren versucht.


Was ich hingegen in den 108 Kammern des SAVAGE SHAOLIN TEMPLE gelernt habe, sieht ganz anders aus:

Dieses Video (http://www.youtube.com/watch?v=MAhSSy4_7mc) zeigt meine seit dem ersten Uni-Semester ununterbrochen ausgeführte tägliche Routine im STÄHLEN meiner Hoden. - Auf STAHL wachsen keine Haare. Und da ich sie mir stets gut einöle rosten sie auch nicht.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Daheon am 13.06.2010 | 08:48
So, nachdem Zornhau jetzt endgültig alle Kinder und Mindervirilen verschreckt haben dürfte, bin ich echt gespannt, ob hier noch was läuft... ;)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Naga am 13.06.2010 | 08:50
Hingegen über "Savage Worlds" oder genauer: SAVAGE WORLDS gibt es ja eigentlich NICHTS abzulästern.

Eben, was kein Profil hat bietet auch keine Angriffsfläche.  ;D
Nein, das einzige, wovon sich SW wirklich von anderen Systemen unterscheidet sind die penetranten Fanboys - hier muß also beim Abschmacken angesetzt werden.
 :d
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zornhau am 13.06.2010 | 08:51
alle Kinder und Mindervirilen
Und kaum sagt man die Zauberworte, da kommt auch schon der Erste mit seinen kindischen und mindervirilen Schwanzlosigkeiten zu SW daher. *hex hex*

Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Callisto am 13.06.2010 | 08:59
@Zornhau: Tja, im DSA-Channel muss er die Leute auch Lästern lassen. Besser hier als woanders, oder? Vielleicht hast du heute aber auch nur nich genug Öl für deine Routine benutzt.

Aber das SW sich in nichts von anderen Systemen unterscheidet stimmt so nicht. Ich bitte um Erläuterung.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: ErikErikson am 13.06.2010 | 09:01
Na endlich ist dieser Thread da. Den predige ich schon seit Jahrzehnten.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Callisto am 13.06.2010 | 09:05
Nicht nur du  :D

Und hier vertreibt Dich auch nicht dein Spielleiter  ;D
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Thot am 13.06.2010 | 09:06
Darf man hier wirklich über SW lästern? Kaum zu glauben... wer macht die Probe aufs Exempel?
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: ErikErikson am 13.06.2010 | 09:07
Die negative Korrelation zwischen meinen DSA Witzen und den Lebenspunkten meines Kriegers war zu hoch.  :'( ;)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: ErikErikson am 13.06.2010 | 09:07
@Thot: Wen du das kalte Wasser testen willst, nur zu! Ein kleiner Schritt für dich, aber ein großer Schritt für die Tanelornische Befreiungsfront.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Callisto am 13.06.2010 | 09:07
Naga hat doch schon. Ich denke das war die Rache, weil DSA eine Zeitlang immer so leiden musste drüben im DSA-Channel.

Vielleicht sollte ich rübergehen, und darüber lästern  ;D
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zornhau am 13.06.2010 | 09:09
*hex hex* - Es kommen immer mehr! Super, bald haben wir sie ALLE! - Und dann...
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Callisto am 13.06.2010 | 09:10
@Thot: Wen du das kalte Wasser testen willst, nur zu! Ein kleiner Schritt für dich, aber ein großer Schritt für die Tanelornische Befreiungsfront.

Ja, dann hätt ich endlich mal was zu lachen  :D

@Zornhau: Dann zeigst du uns deine Bälle? Also ich bin dann aber weg.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Thot am 13.06.2010 | 09:11
Na, schön, dann versuche ich es mal. :)


Was soll dieser Quatsch mit den Extras? Eine Mechanik für alle, oder es sieht aus wie zusammengeflickt!

SW ist lächerlich zufällig! Ich meine 1/4 Paterwahrscheinlichkeit, wennn man etwas nur ein bisschen gelernt hat und nicht das metaphysische "Held"-Edge hat? Also bitte.

Und grobkörnig wie eine Kinderhand voll Schotter ist es auch.

Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Naga am 13.06.2010 | 09:14
Aber das SW sich in nichts von anderen Systemen unterscheidet stimmt so nicht.

Stimmt, wenn es nach den SW-Fanboys geht ist das natürlich das verschärfte Glückselement. Andere Systeme sind da einfach viel zu piensig. (Hmm... "Explodierende Würfel - Glücksspiel oder rollenspielerische Herausforderung?")

Und natürlich die Fahrzeug- und Massenkampfregeln im Grundregelwerk. Ganz ganz wichtig. Damit steht und fällt alles.  >;D


Zitat von: Kalischdo
Naga hat doch schon. Ich denke das war die Rache, weil DSA eine Zeitlang immer so leiden musste drüben im DSA-Channel.

Sowas, ich bin durchschaut!  ;D
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Master Li am 13.06.2010 | 09:17
SW ist lächerlich zufällig! Ich meine 1/4 Paterwahrscheinlichkeit, wennn man etwas nur ein bisschen gelernt hat und nicht das metaphysische "Held"-Edge hat? Also bitte.

Extras können nicht patzen.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Darkling am 13.06.2010 | 09:18
Macht nix, in diesem Thread muss man ja nicht denken vor dem posten, oder?
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Thot am 13.06.2010 | 09:18
Noch schlimmer! Sonderregeln über Sonderregeln!
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Master Li am 13.06.2010 | 09:22
Macht nix, in diesem Thread muss man ja nicht denken vor dem posten, oder?

Aber man darf auch vernünftige Sachen schreiben... habe ich im Titel vergessen zu erwähnen  ~;D

Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zornhau am 13.06.2010 | 09:23
Was soll dieser Quatsch mit den Extras? Eine Mechanik für alle, oder es sieht aus wie zusammengeflickt!
Extras sind IMMER BESSER!

Bei Autos muß man sogar für Extras auch noch EXTRA ZAHLEN! - Bei SW bekommt man die Extras im "all-inclusive maxx-immersive FUN-FUN-FUN"-Pack.

Für "Otto Normalspieler" ist ein Extra schon eine EXTRA-Wurst, aber in Sausage Worlds, sind diese Würstchen nur die BEILAGE zu den eigentlichen, fleischig-prallen SC-STAHLHARTWÜRSTEN.

SW ist lächerlich zufällig! Ich meine 1/4 Paterwahrscheinlichkeit, wennn man etwas nur ein bisschen gelernt hat und nicht das metaphysische "Held"-Edge hat? Also bitte.
Nicht "lächerlich zufällig", sondern hochgradig REALISTISCH!

Nimm z.B. mal Deinen Beitrag oben. - Der ist ein glatter kritischer Fehler. Patzer mit Doppel-Eins und trotz aller Bennies bei der Doppel-Eins geblieben.

Und wenn ich zumindest hier im SW-Unterforum Deine anderen Beiträgen anschaue, dann ist Deine Patzerwahrscheinlichkeit eher bei VIELFACHEN von 25% anzusetzen - das ist glücklicherweise ZWEIFELSFREI nachprüfbar.

Somit muß man sogar sagen, daß bei SW gegenüber realen Personen eine außerordentlich GERINGE Patzerwahrscheinlichkeit im System aufgenommen wurde - da spricht halt der US-amerikanische Optimismus aus den Regeln.

Und grobkörnig wie eine Kinderhand voll Schotter ist es auch.
Genau. Und das Zeug tut WEH, wenn man es von einem SAVAGE wie üblich FAST! und FURIOUS! entgegengeschleudert bekommt.

Auf den Groben Klotz der SW-H4t0rZ gehört halt auch ein Grobgranularer Regelkeil. - Paßt schon.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zornhau am 13.06.2010 | 09:25
@Zornhau: Dann zeigst du uns deine Bälle? Also ich bin dann aber weg.
Zeigen? - Nein! - Aber wenn Du nett bist, dann darfst Du sie mal halten - oder gar EINÖLEN. Das hält den STAHL so schön geschmeidig.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Callisto am 13.06.2010 | 09:26
Ach Thot hat doch alles richtig gemacht. Sinnhafte Kritik darfst du hier nicht erwarten.
Und ob Explodierende Würfel so realistisch sein, sei mal dahingestellt. Alleinstellungsmerkmal ist es jedenfalls nicht.

@Zornhau  :D Ich verzichte.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zornhau am 13.06.2010 | 09:30
Ach Thot hat doch alles richtig gemacht. Sinnhafte Kritik darfst du hier nicht erwarten.
Witzigerweise auch in KEINEM ANDEREN SW-betreffenden Beitrag der hier postenden H4t0rZ.

Und ob Explodierende Würfel so realistisch sein, sei mal dahingestellt.
Ist es! - Meine explodieren STÄNDIG!

@Zornhau  :D Ich verzichte.
Arrgh! Wo ich doch unter trockenen Bällen leide...
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Daheon am 13.06.2010 | 09:35
Zitat von Naga:
Zitat
Und natürlich die Fahrzeug- und Massenkampfregeln im Grundregelwerk. Ganz ganz wichtig. Damit steht und fällt alles.

Was fehlende Massenkampfregeln für Konsequenzen haben, konnte im SW-Board ja schon häufig beobachtet werden.  >;D

Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zornhau am 13.06.2010 | 09:36
Aber man darf auch vernünftige Sachen schreiben...
Vernünftige Sachen? Ihr wollt VERNÜNFTIGE SACHEN?

 (http://s1.hubimg.com/u/557184_f260.jpg)

Ihr könnt vernünftige Sachen doch garnicht ERTRAGEN!





Außerdem: *hex hex* - Wo bleiben denn die nächsten erwarteten Gäste ...
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Thot am 13.06.2010 | 09:43
 ~;D

[...]
Für "Otto Normalspieler" ist ein Extra schon eine EXTRA-Wurst, aber in Sausage Worlds, sind diese Würstchen nur die BEILAGE zu den eigentlichen, fleischig-prallen SC-STAHLHARTWÜRSTEN.

Genau, weil Spielercharaktere ja allein dadurch besser sind, dass sie SC sind. Das muss man nicht in der Spielwelt irgendwie herleiten können, das ist einfach total unlogisch und mit Absicht, und wer sich davon fühlt, ist halt doof.

Zitat
Nicht "lächerlich zufällig", sondern hochgradig REALISTISCH!

Nimm z.B. mal Deinen Beitrag oben. - Der ist ein glatter kritischer Fehler. Patzer mit Doppel-Eins und trotz aller Bennies bei der Doppel-Eins geblieben.

Erstens bin ich kein SC, sondern ein vom Spielleiter nur zu Deiner Erbauung gespielter Statist. Zweitens habe ich überhaupt keine Fertigkeitspunkte in SW gesteckt, womit das kein Patzer war, sondern ein normaler Fehlschlag. Und drittens käme ich (und auch der mich spielende SL) nie auf die Idee, für eine Internetdiskussion Bennies auszugeben.
 
Mal kurz den Partymodus off:
Zitat
Und wenn ich zumindest hier im SW-Unterforum Deine anderen Beiträgen anschaue, dann ist Deine Patzerwahrscheinlichkeit eher bei VIELFACHEN von 25% anzusetzen - das ist glücklicherweise ZWEIFELSFREI nachprüfbar.
[...]

Vorsicht. Über SW kann hier gelästert werden, über Personen nicht.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zornhau am 13.06.2010 | 09:50
Vorsicht. Über SW kann hier gelästert werden, über Personen nicht.
Das wäre ja das ERSTE MAL, daß bei einem Lästern über SW nicht gleichzeitig auch PERSONEN als Weichziele mitgemeint werden sollten.

Das habe ich in diesem Forum wirklich NOCH NIE erlebt. *Kalendertag rot anmalen geh*
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Master Li am 13.06.2010 | 09:51
Vorsicht. Über SW kann hier gelästert werden, über Personen nicht.

Ich habe das Eingangspost mit einer kleinen Ergänzung zu den Umgangsformen versehen.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Daheon am 13.06.2010 | 10:04
Zitat von Thot:
Zitat
Genau, weil Spielercharaktere ja allein dadurch besser sind, dass sie SC sind.

Ich bin ja auch ein besserer Spieler, allein weil ich SWler bin. Da decken sich wirklich mal Regel und Realität.   ~;D

Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Samael am 13.06.2010 | 10:38
Das wäre ja das ERSTE MAL, daß bei einem Lästern über SW nicht gleichzeitig auch PERSONEN als Weichziele mitgemeint werden sollten.

Zornhau, das nennt man Paranoia.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Abd al Rahman am 13.06.2010 | 10:54
SW ist scheiße! (Wenn man's nur alle 6-8 Wochen spielen kann...)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Ludovico am 13.06.2010 | 11:00
Na, schön, dann versuche ich es mal. :)


Was soll dieser Quatsch mit den Extras? Eine Mechanik für alle, oder es sieht aus wie zusammengeflickt!

Ich mag Extras. Ich mag Mooks. Ich mag es Charaktere zu spielen, die einfach besser sind, weil sie die Helden der Geschichte sind. Bei SW darfst Du wenigstens noch den Dorfluemmel spielen, der auf Abenteuer auszieht und dabei Horden von Orks und Jungfrauen schnetzelt. Ohne Extras ginge das nicht. Da musst Du von vornherein den stahlharten Ritter haben, der taeglich uebt.

Zitat
SW ist lächerlich zufällig! Ich meine 1/4 Paterwahrscheinlichkeit, wennn man etwas nur ein bisschen gelernt hat und nicht das metaphysische "Held"-Edge hat? Also bitte.

Gerade bei Slipstream hatten wir mit den Patzern und auch den Freakrolls verdammt viel Spass. Von daher betrachte ich das eher als Feature.

Zitat
Und grobkörnig wie eine Kinderhand voll Schotter ist es auch.

Und das ist gut so.


[/quote]
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Thot am 13.06.2010 | 11:19
Ich mag Extras. Ich mag Mooks. Ich mag es Charaktere zu spielen, die einfach besser sind, weil sie die Helden der Geschichte sind. [...]

:) Naja, das ist eine Mechanik, um das abzubilden. Aber wieso nicht eine nehmen, die mehr nach einem Guss aussieht? Aber das Thema hatten wir ja schon, und ich hab es ja auch nur als Testballon angeschnitten, um zu sehen, man hier wirklich lästern darf. Darf man nicht. ;)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Darkling am 13.06.2010 | 11:34
Aber das Thema hatten wir ja schon, und ich hab es ja auch nur als Testballon angeschnitten, um zu sehen, man hier wirklich lästern darf. Darf man nicht. ;)
Wenigstens wissen wir nun, dass Lästern für dich immernoch heißt, nicht drüber zu reden, geschweige denn zu diskutieren, sondern bloß mal eine kaum reflektierte Meinung abzulassen, ohne an Meinungen anderer dazu interessiert zu sein.
Außerdem haben wir gelernt, dass du nicht zwischen Lästern und Provozieren unterscheidest.
Nichts Neues, aber immerhin auch was, oder? :)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Humpty Dumpty am 13.06.2010 | 11:36
Thot, bei aller Liebe (ich nehme mir das als nach meiner Meinung neutraler Beobachter mal raus): in diesem Thread darf gelästert werden. Sich hinzustellen und das Gegenteil zu behaupten, weil Du Gegenwind bekommst, ist echt sinnlos. Wenn Du lästern willst: tu das, denn das ist hier explizit möglich. Die Möglichkeit, über Savage Worlds zu lästern, heißt aber parallel nach meinem Verständnis nicht, dass gleich die komplette Hausordnung ausgehebelt wird. Alleinig der Anspruch an Diskussionen, sich konstruktiv zu beteiligen, wird ein bisschen aufgeweicht. Siehe Darkling, der das offenbar (deutlich schärfer formuliert) ähnlich sieht.

Das gilt aber auch für Zornhau. Siehe bitte die Bemerkung von Samael. Vielleicht hätten die Spielregeln des Threads klarer herausgestellt werden sollen. Bei DSA hat sich das über die Jahre aber auch erst nach und nach ergeben. Vielleicht klappt das bei SW ja auch.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Der Nârr am 13.06.2010 | 11:45
Halloohooo.

Das hier ist ein BLUBBERTHREAD. Das Lästern ist eingeklammert, was doch so viel heißt, dass es erlaubt ist und jeder damit rechnen muss, dass hier auch wild gelästert wird. Es kann sich dann niemand beschweren, dass seine Gefühle verletzt werden, weil das Lieblingssystem ein wenig Kritik abbekommt. Ob nun gerechtfertigt oder nicht, hohes Niveau oder unterste Schublade.
Auch im DSA-Thread gab es Gegenwind zu Lästereien. Das ermöglicht es ja erst, die Blubber-Spirale immer weiter zu drehen - und gelegentlich sogar mal produktive Impulse zu liefern.

Ich bin jedenfalls froh, dass es diesen Thread nun gibt. Ich hoffe, er wird ähnlich interessant und spannend zu lesen, wie das Gegenstück im DSA-Bereich :D.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Thot am 13.06.2010 | 11:46
Och Kinner, so elaborat auf einen Nebensatz zu reagieren und dann auch noch einzelne Nutzer separat anzusprechen derailed the Thread, das war doch nun wirklich nicht nötig.

Zurück zum Thema: SW hat ausßerdem ein doofes Akronym. So!

Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zwart am 13.06.2010 | 11:49
Zitat
SW hat ausßerdem ein doofes Akronym. So!
Das ist allerdings irgendwie wahr.
Deshalb schreibe ich das öfter aus als das ich abkürze.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Bad Horse am 13.06.2010 | 11:51


Zurück zum Thema: SW hat ausßerdem ein doofes Akronym. So!


Wie willst du denn Star Wars sonst abkürzen?  :)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Village Idiot am 13.06.2010 | 11:51
Zitat von: Thot
SW hat ausßerdem ein doofes Akronym.

Das liegt daran, daß es soviele falsch machen. SAVAGE WORLDS ist wie MAX POWER, da ist jeder Buchstabe wichtig, vielleicht noch wichtiger, als der Vorhergegangene. ;D
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: ComStar am 13.06.2010 | 11:54
Mal ehrlich,

Es ist doch total wurscht ob ein SC anderen in der Spielwelt durch einen mechanismus überlegen ist (WildCard vs Extra) oder durch seine extremen Werte die ihn von der Masse abheben.

Bei zweiterem nervt mich nämlich viel eher der Kompetenzzuwachs während einer SC Kariere.
In so manchem System fängt man mit recht popeligen aber trotzdem den meisten NSCs überlegenen Werten an (als sagen wir mal 20 jähriges +/- ein paar Jahre) und lernt nach X XP soviel dazu das man mit vielleicht 22 sein Doktor in Kampfkunst und/oder Magietheorie sammt Nobellpreis fürs Buttkicking gratis verliehen bekommt.

Ich kann damit leben und ich kann mit der Wildcard vs Extra Unterscheidung leben, so what is halt nur n Spiel und als solches eine abstrakte Abbildung der Wirklichkeit, wenn überhaupt.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Master Li am 13.06.2010 | 12:02
Hab nochmal das Eingangspost etwas erweitert. Wenn noch was fehlt, oder jemand Kritik daran hat, einfach melden. Das Thema hier ist für uns alle da, und es darf sich auch jeder an der Gestaltung beteiligen, sofern es MIR passt  >;D
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Master Li am 13.06.2010 | 12:04
"SW" ist wirklich Banane. Früher habe ich immer Star Wars gelesen und mittlerweile lese ich bei SW in Star Wars-Themen immer Savage Worlds...

Nervt ungemein. Man sollte mal George Lucas bitten, seine Filme entsprechend umzubenennen.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Glgnfz am 13.06.2010 | 12:05
... genau! In "Raumschiff Enterprise".
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Master Li am 13.06.2010 | 12:07
Dann hätten wir wenigstens alle Nerds unter einem Namen versammelt und wir Rollenspieler wieder unsere Ruhe...
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Thot am 13.06.2010 | 12:26
Wobei, ein "SW SW" dürfte ja eigentlich gut funktionieren. Oder gibt's das gar schon?
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Falcon am 13.06.2010 | 12:27
Ich bin dafür einen "Rantthread aus fröhliche Blubberrunde mit Lästern für Fortgeschrittene" zu eröffnen, in denen alle Posts verschoben werden, die die Regeln dieses Threads brechen.

Ich bin ausserdem dafür, daß die Redaktion einen Ausschuss bildet, um das offensichtlich unausgereifte Regelwerk dieses Threads zu überarbeiten und der Öffentlichkeit in einigen Wochen die überarbeitete Version 2-Punkt-Korinthenkack mit Paragraphen und Unterparagraphen zur Verfügung zu stellen. Natürlich erst nach dem jede Regel in einerm seperaten thread (mit dazugehörigem Blubberthread!) von der Gemeinschaft durchgeprüft und durchdiskutiert und einem halbjährigen Feldtest unterzogen wurde.

Das entspräche dann dem Geist des Forums, sich das Leben selbst zur Hölle zu machen.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zwart am 13.06.2010 | 12:30
Zitat
Wobei, ein "SW SW" dürfte ja eigentlich gut funktionieren. Oder gibt's das gar schon?
Ja, das bietet sich tatsächlich an. Und man kann es eigentlich direkt aus der GE spielen.

Naja...fast. Ein paar Raumschiffe müsste man noch basteln. Aber es gibt auch schon paar Konvertierung. Keine Ahnung wie die sind.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Ein am 13.06.2010 | 12:32
Zitat
Wobei, ein "SW SW" dürfte ja eigentlich gut funktionieren. Oder gibt's das gar schon?
SW hat im GRW doch weder Gesinnungssystem noch Moral-Gauges, um den Einfluss der Dark Side abzubilden. Von daher, total ungeeignet.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Thot am 13.06.2010 | 12:33
[...]
Naja...fast. Ein paar Raumschiffe müsste man noch basteln. Aber es gibt auch schon paar Konvertierung. Keine Ahnung wie die sind.

Ja wie? Ich dachte, da sind alle Fahrzeugregeln drin, die man braucht? ;)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: ComStar am 13.06.2010 | 12:34
FahrzeugREGELN, ja
Fahrzeuge, nein.

 ::)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Callisto am 13.06.2010 | 12:34
Ach Falcon, deine Besorgnis in allen Ehren, aber bisher passt jeder Post ganz gut hierein. Obwohl deiner sich eher gegen das  :T: als gegen SW richtet. Das nennt man dann wohl Patzer.

Wobei für meinen Geschmack zuviel auf Star Wars rumgehackt wird.

Ich muss sagen, dass mit den Wild Die gefällt mir und wer findet, dass dadurch die Spieler immer besser als NSC's sind, tja, dem ist ein Detail wohl nicht bekannt: Wichtige NSC kriegen den auch. Da kann der SL gleich festlegen, wer nur Durchschnitt und wer wichtig ist. Und ich finde es gut, dass SC laut SW immer erst mal wichtig sind.

Und jetzt muss ich mich echt beherrschen um nicht einen abfälligen Kommentar in DSA abzulassen, das wäre nämlich wieder OT.

@Thot: Ja, Gegenwind ist wichtig, damit es vorangeht  :) War bei DSA nicht anders, und schau dir an, wie sie jetzt kuscheln.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Thot am 13.06.2010 | 12:35
SW hat im GRW doch weder Gesinnungssystem noch Moral-Gauges, um den Einfluss der Dark Side abzubilden. Von daher, total ungeeignet.

Gibt es denn keine Suchtmechanik in Savage Worlds?
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Village Idiot am 13.06.2010 | 12:35
Wirklich alle Fahrzeuge sollen ja erst in der Galapagos-Schildkröte-Knacker-Edition enthalten sein.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Callisto am 13.06.2010 | 12:36
Gibt es denn keine Suchtmechanik in Savage Worlds?

Was hat Sucht mit DarkSide zu tun?
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Thot am 13.06.2010 | 12:36
[...]
@Thot: Ja, Gegenwind ist wichtig, damit es vorangeht  :) War bei DSA nicht anders, und schau dir an, wie sie jetzt kuscheln.

Hey, ich bin wirklich der Letzte, der sich wegen Gegenwind ernsthaft beschwert. ;)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Falcon am 13.06.2010 | 12:36
@thot: *pock pock* Hallo, Hallooo?, ist jemand zu Hause?, denk nach McFly, denk nach (http://www.youtube.com/watch?v=3XAe0PDnics)

das ist ein Settingbaukasten, du hast ALLE Regeln um Fahrzuge in 2min zu bauen, aber nicht ALLE Fahrzeuge.


@Kalischdo: Nein, das richtet sich gegen die ORDNUNGSWUT der SW-Hasser, die leider auch einen großen Einfluss auf die Funktionsweise des Forums haben.
Wenn man sich also nicht gegen Lästern hier wehren darf, solltet ihr das in die Version 2-Punkt-Korinthenkack einbauen. Da könnt ihr dann auch einbauen zu wieviel Prozent man andere theman erwöhnen darf (Star Wars zu 12,5%?)
Zu wenig Humor im Läster? Bin halt nicht so gut darin.

ich sage jetzt schon, daß der Lästerthread in die Hose geht, weil die Beteiligten nicht die Strapazierfähigkeit mitbringen, wie die Lästerer im soliden DSA Thread.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Master Li am 13.06.2010 | 12:37
Ja wie? Ich dachte, da sind alle Fahrzeugregeln drin, die man braucht? ;)

In SW sind natürlich alle SW-Fahrzeuge drin.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Thot am 13.06.2010 | 12:38
Was hat Sucht mit DarkSide zu tun?

Das ist zumindest eine weit verbreitete Sichtweise der Dunklen Seite: Dass sie im Prinzp wie eine süchtigmachende Droge funktioniert, so dass man irgendwann den Kick durch die Kombination "Die Macht plus starke Emotionen" wegen jedem Mist haben will, sich also in alles reinsteigert. Damit liesse sich dann die Dunkle Seite abbilden. Wenn es eine solche Mechanik in Savage Worlds gibt. Gibt es?
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Naga am 13.06.2010 | 12:50
Ja, das bietet sich tatsächlich an.

Naja, Star Wars und Tod durch Freak Rolls geht in meinen Augen eher weniger zusammen.
Aber davon ab: Jo, warum nicht...
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zwart am 13.06.2010 | 12:55
hm?
Wir reden hier von Star Wars.
Das würde für mich bedeuten das man die Pulp-Schadensregeln nimmt, was wiederum bedeutet das WildCards eigentlich gar nicht sterben können.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Liftboy am 13.06.2010 | 12:57
Man MUSS aber nicht alles mit Savage Worlds spielen...

*Sich an seine geliebten D6 Star Wars Sachen klammer*
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Callisto am 13.06.2010 | 12:59
Man MUSS aber nicht alles mit Savage Worlds spielen...

*Sich an seine geliebten D6 Star Wars Sachen klammer*

Die nimmt dir doch keiner weg. Aber kann man mit D6 Star Wars auch Star Bunny Wars spielen? Ich glaube nicht! Deswegen SW ftw!
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: WitzeClown am 13.06.2010 | 13:00
@Kalischdo: Nein, das richtet sich gegen die ORDNUNGSWUT der SW-Hasser, die leider auch einen großen Einfluss auf die Funktionsweise des Forums haben.

Junge, du hast echt einen an der Waffel.  ~;P
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zwart am 13.06.2010 | 13:01
Zitat
Man MUSS aber nicht alles mit Savage Worlds spielen...
Nein, aber man kann. :)

und loslassen lohnt sich manchmal.
Meine Gruppe und ich waren auch skeptisch als wir unsere geliebten dicken, roten Regelbände von DSA nicht benutzen und stattdessen dieses kleine, braune Büchlein nutzen sollten. Inzwischen wollen wir gar nicht mehr zurück. :)


oh...äh..war das jetzt ein unanständiger und nerviger Missionierungversuch?
Wenn ja, entschuldige Liftboy. ;)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Bad Horse am 13.06.2010 | 13:01
Man MUSS aber nicht alles mit Savage Worlds spielen...

*Sich an seine geliebten D6 Star Wars Sachen klammer*

Puh, dann kann ich ja meine Ars-Magica-SW-Konversion ad acta legen...  :D
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Liftboy am 13.06.2010 | 13:02
Die nimmt dir doch keiner weg. Aber kann man mit D6 Star Wars auch Star Bunny Wars spielen? Ich glaube nicht! Deswegen SW ftw!

Ich habe doch garnichts gegen SW, ich würde sogar Savage Aventurien spielen, wenn ich Spieler dazu hätte!

Und was ist Star Wars Bunny Wars? wtf?
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Master Li am 13.06.2010 | 13:03
ich sage jetzt schon, daß der Lästerthread in die Hose geht, weil die Beteiligten nicht die Strapazierfähigkeit mitbringen, wie die Lästerer im soliden DSA Thread.

Normalerweise werden Unken von Falken gefressen und nicht nachgeahmt.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Liftboy am 13.06.2010 | 13:04
Nein, aber man kann. :)

und loslassen lohnt sich manchmal.
Meine Gruppe und ich waren auch skeptisch als wir unsere geliebten dicken, roten Regelbände von DSA nicht benutzen und stattdessen dieses kleine, braune Büchlein nutzen sollten. Inzwischen wollen wir gar nicht mehr zurück. :)


oh...äh..war das jetzt ein unanständiger und nerviger Missionierungversuch?
Wenn ja, entschuldige Liftboy. ;)

Du brauchst mich nicht mehr missionieren, dafür ist es viiiiiel zu spät, ich besitze immerhin drei Ausgaben der Gentleman Edition (eine für meine Spieler, eine für auf Cons und eine fürs Regal weil sie schick aussieht ;D). Und wie ich schon geschrieben habe, ich würde Savage Aventurien ausprobieren, meine Spieler nicht.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Liftboy am 13.06.2010 | 13:05
Puh, dann kann ich ja meine Ars-Magica-SW-Konversion ad acta legen...  :D

Ich wollte es ja nur mal erwähnen!  ;D
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Falcon am 13.06.2010 | 13:05
@MasterLi: Eben sie stoßen auf sie nieder und ZERREISSEN sie.

@WitzeClown: ja, vielleicht, sonst wäre ich wie du wohl nicht hier.
aber ich habe BEWEISE ;) :
http://tanelorn.net/index.php/board,378.0.html


SW benutze ich mittlerweile für nichts langfristiges mehr ohne es nicht vorher auszubauen (z.b. mehr Skills und mehr Skillpunkte). Grobkönigkeit ist immer scheisse.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Callisto am 13.06.2010 | 13:07
Junge, du hast echt einen an der Waffel.  ~;P

Oy, danke sein Edit hätt ich sonst gar net gesehen.

Ich glaube Falcon hat mit seinen Ausführungen unrecht.

Und was ist Star Wars Bunny Wars? wtf?
Das (http://tanelorn.net/index.php/topic,53835.0.html), aber willst du das wirklich wissen?
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Liftboy am 13.06.2010 | 13:08
Das (http://tanelorn.net/index.php/topic,53835.0.html), aber willst du das wirklich wissen?

Würde ich sonst fragen?  ;D

Ihr seid (positiv) verrückt!  :D
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Falcon am 13.06.2010 | 13:09
@Kalischdo: die Tatsachen leugnen macht sie nicht ungeschehen. siehe meinen letzten link ;)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Urizen am 13.06.2010 | 13:12
Da SW(StarWars) ja schon etwas länger da ist, (und die Anwälte von Herrn Lucas jede auch nur geahne TM-Verletzung zurück in die Steinzeit klagen) kann man sich ja einfach auf SaWo einigen (Bis es ein Prequel von SAW gibt, dass dann SAW0 abgekürzt wird und zu neuen Verwirrungen führt - wobei die wahrscheinlichkeit eines SaWo - SAW0 Rollenspiels hoffentlich geringer ist...)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Callisto am 13.06.2010 | 13:13
@Kalischdo: die Tatsachen leugnen macht sie nicht ungeschehen. siehe meinen letzten link ;)

Du weißt schon, dass du zu den Entwicklungen und der Notwendigkeit dieses Threads dein eigenes Scherflein beigetragen hast? Wollts nur mal so nebenbei erwähnen  ;)

@Liftboy: Tja, das erste Mal das ich SW SW gespielt hab. Von daher hat SW grundsätzlich Sympathiepunkte bei mir gut  :D
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zwart am 13.06.2010 | 13:14
Zitat
Da SW(StarWars) ja schon etwas länger da ist, (und die Anwälte von Herrn Lucas jede auch nur geahne TM-Verletzung zurück in die Steinzeit klagen) kann man sich ja einfach auf SaWo einigen (Bis es ein Prequel von SAW gibt, dass dann SAW0 abgekürzt wird und zu neuen Verwirrungen führt - wobei die wahrscheinlichkeit eines SaWo - SAW0 Rollenspiels hoffentlich geringer ist...)
;D
Guter erster Beitrag, Urizen.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Urizen am 13.06.2010 | 13:16
Meinen ersten Beitrag habe ich extra für eine solche Gelegenheit aufgespart...
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Thot am 13.06.2010 | 13:18
Und gibt es nun eine Suchtmechanik in Savage Worlds, oder ist es grässlich unvollständig?  ;D
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Liftboy am 13.06.2010 | 13:19
Savage Worlds ist Clean, ist doch auch was feines!  ;D
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Callisto am 13.06.2010 | 13:22
Und gibt es nun eine Suchtmechanik in Savage Worlds, oder ist es grässlich unvollständig?  ;D

tja, ohne die Walking Encyclopedia of SAVAGE WORLD, kommen Antworten halt nicht so schnell.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zwart am 13.06.2010 | 13:23
Naja...Süchte werden normalerweise über Handicaps abgebildet.

Das drückt den Einfluss und Verführungskraft der dunklen Seite natürlich nur sehr schlecht aus.
Ich würde das allerdings nicht in Regeln fassen wollen.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Liftboy am 13.06.2010 | 13:24
Naja...Süchte werden normalerweise über Handicaps abgebildet.

Das drückt den Einfluss und Verführungskraft der dunklen Seite natürlich nur sehr schlecht aus.
Ich würde das allerdings nicht in Regeln fassen wollen.

Aber eine Sucht ist was ganz rationales was immer gleich abläuft und in feste Regeln gehört!
*Empört*
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zwart am 13.06.2010 | 13:27
Das Sucht etwas rationales ist, würde ich verneinen. ;)

Aber wenn man Savage Trainspotting erleben möchte, müsste man dafür natürlich einen Mechanismus erfinden.
Den gibt es in dieser Form nicht, zugegeben. ;)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Naga am 13.06.2010 | 13:30
Savage Worlds ist Clean, ist doch auch was feines!  ;D

Jaja, fehlt nur noch der Band "SW Hausarbeit", der den Spielern grobe eine Einführung in das Setting gibt ("Hort des Grauens - die WG-Küche"), die zugehörige Ausrüstung (Vileda, Pril, der Besen) und natürlich entsprechende Edges (Wisch-und-weg, Superschrubber, extreme Saugkraft). Nicht zu vergessen die PPK, die dann alles enthält um das Setting interessant zu machen.

Oder um mal frei zu zitieren:
Zitat
Mmmnee, für die PPK sind die Spülbecken seehr wichtig und auch die anderen Elemente wie Putzwahn sind durchaus sinnvoll mit dem Hintergrund und der Kampagne verwoben. Das Problem ist halt, dass sich dieses interessante Gemisch erst erschließt, wenn man über das Putzsetting hinausblickt, sprich die PPK auch spielt.

Daher kann man Clean an Spieler, die die klassischen Elemente nicht reizen, nur empfehlen mit:
"Versucht es einfach, es lohnt sich. Es fängt als Putzkampagne an, aber eure Charaktere werden die Welt verändern."

(Konnte einfach nicht widerstehen...  ~;D)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Liftboy am 13.06.2010 | 13:31
Bei mir war es auch ironie, falls das nicht offensichtlich war...

@Naga: Solange das mit SW gespielt wird, spiele ich alles! ~;D
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Thot am 13.06.2010 | 14:01
Das Sucht etwas rationales ist, würde ich verneinen. ;)
[...]

Für den Betroffenen nicht, für den Betrachter von außen ist sie so rational wie ein Ottomotor.

Wie würde man so eine degenerative "Dunkle-Seite"-Mechanik mit SW bauen? Sie müsste ja die Voraussetzungen erfüllen:

1. Wenn man sich dem Suchtstoff aussetzt (Gefühle plus Machteinsatz), gibt's für den Spieler kurz eine Machteuphorie (aber dafür sind Spieler von Rollenspielen ja nicht anfällig).
2. Die Handlungsweise des Charakteres verändert sich durch das Benutzen.
2. Wenn man drauf verzichtet, ist das dem Spieler (!) unangenehm.

1. und 2. geht eigentlich gut mit "temporärer Bonus durch fiese Aktionen". Und 3. wäre dann "bei starker Gewöhnung wird der Verzicht die betreffenden Werte unters Ausgangsniveau senken".

Könnte funktionieren, was meint Ihr?


Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zwart am 13.06.2010 | 14:06
Das klingt doch als wenn man damit arbeiten könnte.

Nutzt man Kräfte der dunklen Seite "auf die böse Weise" gibt es Boni in Form von Machtpunkten und zusätzlichen Bennies. Und Bennies dafür das man Rachegelüsten, Hass und Gewalt frönt sind sehr einfach verdiente Bennies. Dadurch ist der Spieler ständig versucht der dunklen Seite nachzugeben und damit automatisch auch der Charakter. Verzichtet der Spieler darauf gibt es keine sehr einfach verdienten Bennies und Machtpunkte.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Callisto am 13.06.2010 | 14:08
Man kann doch einfach das Handicap "Hang zur Dunklen Seite" nehmen und kriegt dann eh immer Bennies wenn man das ausspielt, oder hab ich da was falsch verstanden? Dann muss man gar nix an SW ändern. Ich fänd das ok so.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Ein am 13.06.2010 | 14:10
Nur bildet beides nicht ab, dass man irgendwann von der Dunklen Seite verzerrt wird. SW kann halt eben doch nicht alles. ;)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Liftboy am 13.06.2010 | 14:10
Man kann doch einfach das Handicap "Hang zur Dunklen Seite" nehmen und kriegt dann eh immer Bennies wenn man das ausspielt, oder hab ich da was falsch verstanden? Dann muss man gar nix an SW ändern. Ich fänd das ok so.

So würde ich es auch machen, der Rest ist Rollenspiel und braucht keine Regeln!
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Ein am 13.06.2010 | 14:12
Ist nicht alles irgendwie Rollenspiel?
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Bad Horse am 13.06.2010 | 14:13
Mir fehlt da auch ein bißchen die Abwärtsspirale....

Ist nicht alles irgendwie Rollenspiel?
Nein, Fussball nicht.  ;)

...SW World Championship vielleicht aber doch.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Ein am 13.06.2010 | 14:14
Wieso die Würfeln doch garnicht, also muss es Rollenspiel sein!
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Humpty Dumpty am 13.06.2010 | 14:15
Ja, man sollte die WM mit Savage Worlds spielen.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Liftboy am 13.06.2010 | 14:19
Ist nicht alles irgendwie Rollenspiel?

Ja und Rollenspiel geht vor Regeln!  ;)

Hang zur dunklen Seite sollte übrigens noch einen Charisma Abzug von -2 geben!  8]

Wenn man wollte könnte man den Einfluss der dunklen Macht, ja auch mit Verwundungsstufen darstellen, jedes mal wenn man die Dunkle Seite der MAcht verwendet, muss man einen Spirit-Wurf machen, bei misslingen steigt der Wert für die dunkle Seite der Macht. (-1, -2, -3, komplett von der dunklen Seite verzerrt). Der Modifikator wird dann angewendet wenn der Charakter etwas gutes tut, bei bösen Aktionen gilt der Malus aber als Bonus, so wird man auf Dauer, zum bösen gezwungen um Erfolg zu haben.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Ein am 13.06.2010 | 14:21
@TAFKAKB
Wobei SW ja auch wieder keine Speed Lines unterstützt, wann soll dann die Wildcards ihre dramatischen Dialoge führen, die wir alle aus dem Fussball (Kickers) kennen?

Tja, da sehen wir's. SW kann nüscht.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zwart am 13.06.2010 | 14:22
Zitat
Mir fehlt da auch ein bißchen die Abwärtsspirale....
OK, führen wir einen Wert wie "Korrumpiertheit" ein.
Der beginnt bei 0.
Das Hintergrund-Talent "Guter Jedi" bringt +1 auf den Wert während "Hang zur dunklen Seite" -1 auf den Wert gibt.
Korrumpiertheit wird als Modifikator auf Willenskraftwürfe angewandt um nicht seinen (negativen) Gefühlen nachzugeben und um der dunkle Seite zu widerstehen. In entsprechenden Situationen kann ein solcher Wurf vom SL verlangt werden.
Wann immer ein Jedi Gefühlen wie Hass, Neid, Angst oder einem Hang zur Brutalität nachgeht kann der Spielleiter einen Wurf auf Willenskraft modifiziert um die Korrumpiertheit verlangen. Misslingt die Probe sinkt die Korrumpiertheit um einen Punkt.
Korrumpiertheit kann nur durch das Talent "Guter Jedi" steigen oder durch SL-Entschied. :)

Sind die Damen und Herren nun einigermaßen zufrieden?  ;D
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Ein am 13.06.2010 | 14:23
Bordmittel sind das aber nicht gerade.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: ErikErikson am 13.06.2010 | 14:23
Du hast einen Schreibfehler. Es heist "Garer"
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zwart am 13.06.2010 | 14:25
Zitat
Bordmittel sind das aber nicht gerade.
Da hast Du Recht.
Die Qualität liegt darin die Bordmittel bei Bedarf schnell und einfach erweitern zu können.

Ein solch zusätzlicher Wert ist auch nichts ungewöhnliches. Es gibt Reason bei Rippers oder Corruption bei Realms of Cthulhu, die einen ähnlichen Zweck erfüllen.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Liftboy am 13.06.2010 | 14:27
Bordmittel sind das aber nicht gerade.

Savage Worlds wurd nicht für Star Wars gemacht, na sowas?!  ;)

Der Trick ist man kann Savage Worlds einfach anpassen.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Ein am 13.06.2010 | 14:29
SW ist perfekt durch Gottes Hand. Jeder Versuch einer Erweiterung zeigt das schändliche Werk des Teufels, der unsere Seelen und Rollenspiele verderben will.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Liftboy am 13.06.2010 | 14:30
Na und, ich diene dann halt dem Teufel!  ;)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Callisto am 13.06.2010 | 14:31
Ja, deswegen mag ich auch die neuüberarbeitete Version der alten Filme nicht. Kein Orange mehr unter den Schwebeautos. Püh!
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zwart am 13.06.2010 | 14:31
Zitat
SW ist perfekt durch Gottes Hand. Jeder Versuch einer Erweiterung zeigt das schändliche Werk des Teufels, der unsere Seelen und Rollenspiele verderben will.
Ja, es gibt da tatsächlich zwei Strömungen unter den Savages die diesbezüglich immer wieder ein wenig in die Wolle kriegen.

Wirf mal Hellfrost oder Shaintar hier in den Ring und schau was passiert.  ;D
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Humpty Dumpty am 13.06.2010 | 14:33
Wirf mal Hellfrost oder Shaintar hier in den Ring und schau was passiert.  ;D
Hm, Hellfrost habe ich mir nur oberflächlich angeschaut. Sah ziemlich gut aus. Aber Shaintar? Das ist doch offensichtlich Schrott. Gibts da andere Meinungen zu? Würde mich echt wundern. Ist doch ein vollkommen uninspirierter, lieb- und seelenloser Klon generischer Fantasysettings. Übersehe ich was?
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Urizen am 13.06.2010 | 14:34
Ich sach nochmal: SaWo, oder muss ich erst dem George Lucas seine Anwälte vorbeischicken? SaWo!!! (Mal sehen wie weit ich mit meiner Mission kommen werde...) ;)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Callisto am 13.06.2010 | 14:35
Aber es geht doch gar nicht um den Breiapfelbaum  wtf? Da weiß doch keiner was gemeint ist.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Liftboy am 13.06.2010 | 14:35
Ich sach nochmal: SaWo, oder muss ich erst dem George Lucas seine Anwälte vorbeischicken? SaWo!!! (Mal sehen wie weit ich mit meiner Mission kommen werde...) ;)

SaWo klingt doof...  :-\
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zwart am 13.06.2010 | 14:37
Zitat
Hm, Hellfrost habe ich mir nur oberflächlich angeschaut. Sah ziemlich gut aus. Aber Shaintar? Das ist doch offensichtlich Schrott. Gibts da andere Meinungen zu? Würde mich echt wundern. Ist doch ein vollkommen uninspirierter, lieb- und seelenloser Klon generischer Fantasysettings. Übersehe ich was?
Nein, Du übersiehst nichts.

Ich zielte hauptsächlich darauf ab das in beiden Settings jede Menge neue Regelmechanismen und auch neue Talente eingeführt wurden und es immer wieder Debatten darüber gibt wie man sowas findet.

Ich persönlich bin übrigens auch eher der Minimalist der möglichst nichts Ändert und höchstens nur sehr sparsam neue Dinge einführt. Das sieht aber jeder anders was wirklich notwendig ist und was nicht.

Ich persönlich würde in meiner SW SW Konvertierung auf so einen Firlefanz wie ich vorgeschlagen habe verzichten.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Belchion am 13.06.2010 | 14:50
Wo wir gerade bei Settings sind: Gibt es eigentlich auch Settings und PPKs für Savage Worlds, die nicht einfach nur deprimierend, niederschmetternd und hoffnungslos sind? Wo die SC also mehr erreichen können, als den Weltuntergang für 2 Wochen aufzuschieben? (OK, vielleicht etwas übertrieben, aber das war immer so ein bißchen das Gefühl, das ich bei den Settings hatte) Irgendwie sind das alles Weltuntergangssettings á la Deadlands.

Oder taugen die SaWo-Regeln bloß für deprimierende Settings?
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zwart am 13.06.2010 | 14:52
Rippers, Runepunk, Nessascery Evil, Solomon Kane, Robin Hood, Savage Mars, 50 Fathoms, Pirates of the spanish main, Slipstream

Interessiert Dich da was besonders? :)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Urizen am 13.06.2010 | 14:53
SaW? SaVVo? TRPGFKASW (the role playing game formerly known as savage worlds)? Vielleicht muss man einfach ein synonym gebrauchen? Fierce World? Wild Globe? oder eindeutschen: Wilde Welt? Die WW abkürzung führt dann auch spätestens bei einer neuen Version (WW2) wieder zu den Nazi-Vergleichen, die ja an diesem Thread mitschuld sind...
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Callisto am 13.06.2010 | 14:53
Also Space Bunny Wars ist alles andere als deprimierend.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Markus am 13.06.2010 | 14:55
Shaintar hat AFAIK nicht sonderlich viele Fans.

@ Jedi
Es gibt auch noch die "guter/schlechter Ruf" Regel aus PotSM und (IIRC) Hellfrost, die man dafür als Vorlage nehmen könnte.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Liftboy am 13.06.2010 | 14:56
Also Space Bunny Wars ist alles andere als deprimierend.

Gibt es dazu ne PPK?  :o
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Whisper666 am 13.06.2010 | 14:57
Zitat
Der Trick ist man kann Savage Worlds einfach anpassen.

Vielleicht sollte man mal "Twilight" savagen, vielleicht wirds dann besser  ~;D
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Urizen am 13.06.2010 | 15:00
Wenn du dich mit dem Teufel einlässt, veränderst nicht du den Teufel, sondern der Teufel dich!
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Markus am 13.06.2010 | 15:03
Mal was, was mich wirklich nervt: Die Prävalenz von Settings mit dem geheimen Bösen mit dem geheimen Plan.
Weird War II, Deadlands, Slippstream, Rippers, Tour of Darkness, Sundered Skies, Necropolis, (Solomon Kane), (50 Fathoms), (Necessary Evil) immer und immer wieder "da ist das Böse und, oh, es gibt das was Wichtiges, was du noch nicht weißt"

Ich hätte gern mehr Settings in dem sich grundsätzlich vernünftige Leute aus nachvollziehbaren Gründen gegenseitig den Schädel einschlagen.

Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Whisper666 am 13.06.2010 | 15:06
Zitat
Ich hätte gern mehr Settings in dem sich grundsätzlich vernünftige Leute aus nachvollziehbaren Gründen gegenseitig den Schädel einschlagen.

Also "Tanelorn SW"?  ~;D
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Callisto am 13.06.2010 | 15:09
Gibt es dazu ne PPK?  :o

Wenn zero die schreibt ja
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Belchion am 13.06.2010 | 15:14
Rippers, Runepunk, Nessecary Evil, Solomon Kane, Robin Hood, Savage Mars, 50 Fathoms, Pirates of the spanish main, Slipstream
Rippers - Wir bauen uns Monsterteile ein, um Monster zu bekämpfen, und werden schließlich selbst zu Monstern?

Necessary Evil - Alle Helden sind tot, die Schurken kämpfen nur gegen die Außerirdischen, um ihre eigene Schreckensherrschaft zu errichten.

Solomon Kane - Das Setting klingt so düster, da möchte man den Weltuntergang einleiten, weil es dann angenehmer wird.

Runepunk - Überbleibsel der Menschheit? Klingt auch nicht gerade hoffnungsvoll.

Pirates of the Spanish Main, Savage Mars - Die Welt ist eher statisch, sie machen auf mich nicht den Eindruck, die Helden könnten groß etwas ändern.

50 Fathoms, Slipstream - OK, da scheint es wirklich mal darum zu gehen, die Welt zu retten. Und nicht ihren Untergang nur zu vertagen.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Humpty Dumpty am 13.06.2010 | 15:16
Mal was, was mich wirklich nervt: Die Prävalenz von Settings mit dem geheimen Bösen mit dem geheimen Plan.
Weird War II, Deadlands, Slippstream, Rippers, Tour of Darkness, Sundered Skies, Necropolis, (Solomon Kane), (50 Fathoms), (Necessary Evil) immer und immer wieder "da ist das Böse und, oh, es gibt das was Wichtiges, was du noch nicht weißt"

Ich hätte gern mehr Settings in dem sich grundsätzlich vernünftige Leute aus nachvollziehbaren Gründen gegenseitig den Schädel einschlagen.
Ja, das stimmt, ist aber auch kein Wunder. Auch auf die Gefahr, gevierteilt zu werden: dafür eignet Savage Worlds nun mal nicht sonderlich gut. Allein schon durch die Unterscheidung zwischen Extras und Mooks wird eine "Larger-Than-Life"-Komponente ins Spiel gebracht, die einem simulationistischeren Ansatz nun mal elementar zuwiderläuft. Vampire: The Masquerade wird sich deshalb mit SW vollkommen anderes entwickeln als mit einem anderen Regelsystem. Bei Werewolf würde aufgrund das aufgrund des tendentiell, ich sags jetzt doch einfach mal, "pulpigen" Charakters der Ausrichtung von SW hingegen deutlich besser funktionieren. Darin sehe ich aber den Grund, weshalb die SW-Settings so gestrickt sind wie sie sind. Und das geht ja auch vollkommen in Ordnung, denn es soll ja gerade FFF! sein.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Markus am 13.06.2010 | 15:19
@ TAFKAKB
Ich kann mir auch LTL wechselseitig die Köpfe einschlagen, siehe Battletech oder jede Menge Manga/Anime.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Humpty Dumpty am 13.06.2010 | 15:21
@ TAFKAKB
Ich kann mir auch LTL wechselseitig die Köpfe einschlagen, siehe Battletech oder jede Menge Manga/Anime.
Na klar! Aber umgekehrt wird es mit LTL schwieriger, eine gewisse emotionale Tiefe einzuziehen. Nicht unmöglich, aber schwieriger. Und deshalb sehen die Szenarien für SW so aus wie sie aussehen. Das heißt aber nicht, dass in Zukunft nicht doch mal jemand eine brillante Idee haben kann, wie man eher "forgige" Themen in SW umsetzen kann.

EDIT: "Simulationistischer" war die falsche Wortwahl. Sollen wir es "erwachsene Themen" nennen? Oder wie? Weißt Du, was ich meine? In der Literatur wäre das die Hochliteratur. Da aber Rollenspiele keine Literatur sind, lässt sich das schwer übertragen.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Thot am 13.06.2010 | 15:21
[...]
Ich hätte gern mehr Settings in dem sich grundsätzlich vernünftige Leute aus nachvollziehbaren Gründen gegenseitig den Schädel einschlagen.

Das ist eine schwer erfüllbare Forderung. Vernünftige Leute tun sowas ja nicht. :)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zornhau am 13.06.2010 | 15:22
Irgendwie ist das schade, daß dieser Thread so ein "Komposthaufen" ist.

Es waren hier ein paar interessante Themen drin (wie das mit den "Normalen Leuten in normalen Konflikten"), die zu schade sind, als daß sie hier  durch all die unausgegorene Soße, welche die meisten hier absondern, zugekleistert und vergessen werden sollten.

Ist das beim DSA-Blubber-Thread auch so, daß im Meer der 95% BLÖDSINNS-Beiträge die 5% Interessanten in der Güllegrube nach unten sinken und nie wieder hochkommen?
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Humpty Dumpty am 13.06.2010 | 15:24
Hm, von den letzten Beiträgen ist vor allem Dein Beitrag themenfremd, Zornhau. Und zudem außerdem der einzige aggressive Post. Bitte um Blick in den Spiegel.

EDIT: Noch mal konstruktiver: Mach doch zu den "interessanten" Themen einen neuen Thread auf und ignorier den Rest. So läuft das bei DSA auch.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: el-Pi am 13.06.2010 | 15:26
@thor: hast du dir mal unsere welt angeschaut? (OK, Politiker und andere Führer sind wahrscheinlich keine normalen Menschen ~;D :Ironie:)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Callisto am 13.06.2010 | 15:27
@Zornhau: Im DSA-Thread wurde teilweise seitenlang konstruktiv geredet und neue sinnvolle Threads eröffnet. Komposthaufen trifft es schon ganz gut. Und das tolle ist, die Pflanzen kann man wieder aussiedeln, der Mist bleibt hier  :)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zornhau am 13.06.2010 | 15:28
Hm, von den letzten Beiträgen ist vor allem Dein Beitrag themenfremd, Zornhau.
Themenfremd my ass!

Verglichen mit dem, was den Hauptteil der Beiträge hier ausmacht, war mein Beitrag mit der Nachfrage nach ähnlichen Zuständen im DSA-"Blubberthread" absolut thematisch passend.

Hingegen halte ich eine dergestalt AGGRESSIVE und persönlich attackierende "Zurechtweisung" - GERADE von Dir - für nicht nur themenfremd, sondern nur noch für grenzwertig tolerabel.

Und zudem außerdem der einzige aggressive Post.
Außer Deinem, oder denen von Thot, oder ...
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Belchion am 13.06.2010 | 15:29
Irgendwie ist das schade, daß dieser Thread so ein "Komposthaufen" ist.
Huh, das ist irgendwie der Sinn - man hätte ihn statt Blubberrunde auch Komposthaufenrunden nennen können. Die ernsthaften Themen werden im DSA-Gegenstück normalerweise von einem Interessierten als eigenständige Diskussion gestartet, wobei derjenige den Ausgangspost für seine Überlegungen zitiert.

Ich hätte gern mehr Settings in dem sich grundsätzlich vernünftige Leute aus nachvollziehbaren Gründen gegenseitig den Schädel einschlagen.
Dafür gibt es REIGN. Direkt um die Ecke in der ORE.  ~;D (Und, etwas ernsthafter: Dort werden gerade Settings mit ähnlichen Ansprüchen gesucht)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Markus am 13.06.2010 | 15:29
@ Zornhau
Mal abgesehen von der Wortwahl die ich nicht teile und auch nicht gut finde: Ja, ist im DSA-Blubberthread auch so, da sind echte Perlen drin. Macht aber nix. Wenn die Idee gut ist, kommt sie wieder, und sei es, dass irgendwer dazu einen Thread aufmacht.

@ Topic
- LTL ist relativ. Mit bspw. Gritty Damage hat sich das recht schnell erledigt, samt Edges, und Statisten-Regeln.
- Day after Ragnarok wäre so ein Fall. Wenn man sich den ganzen mystischen Schmu spart hat man ein feines PostApo-Setting, in dem Ressourcenkonflikte und ideelle Konflikte zu Gewalt führen.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Liftboy am 13.06.2010 | 15:30
@Zornhau:

Wie gesagt nimm dir einfach sas gute heraus und ignorier den ganzen anderen Mist halt!  ;)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Humpty Dumpty am 13.06.2010 | 15:36
Dann schnell ein paar Stichwörter aus Deinem Post, die auf mich entweder aggressiv wirken oder nach meinem Eindruck andere User herabsetzen:

"Komposthaufen" [...] all die unausgegorene Soße [...] die meisten hier absondern [...] zugekleistert und vergessen werden sollten [...] im Meer der 95% BLÖDSINNS-Beiträge [...] die 5% Interessanten [...] in der Güllegrube nach unten sinken und nie wieder hochkommen?

You see? Vermutlich nicht. Wer aber die Beiträge von 95% auf lediglich 4 Zeilen mit Güllegruben, Komposthaufen, Absonderungen, unausgegorener Soße vergleicht, ist in meinen Augen nicht nur tierisch arrogant, sondern auch enorm aggressiv. Wie gesagt: Ein Blick in den Spiegel tut da sehr gut.

Mein Tipp: Mach es wie von Liftboy empfohlen. Nimm Dir die für Dich interessanten Beiträge heraus und ignorier den Rest. Aber pinkel den Leuten nicht ans Bein. Ich werde mir das nicht gefallen lassen.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Humpty Dumpty am 13.06.2010 | 15:39
- Day after Ragnarok wäre so ein Fall. Wenn man sich den ganzen mystischen Schmu spart hat man ein feines PostApo-Setting, in dem Ressourcenkonflikte und ideelle Konflikte zu Gewalt führen.
Kenne Day after Ragnarok leider nicht. Kannst Du das empfehlen?
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Callisto am 13.06.2010 | 15:42
@TAFKAKB: Aber themenfremd war Zornhau trotzdem nicht. Der Spiegel ist IMMER eine gute Idee  :)


Und für guten Humus braucht man nun mal auch einen guten Komposthaufen, von daher hat dieser Thread schon seinen Sinn erfüllt. Aber du warst ja schon im DSA-Thread so furchtbar konstruktiv  ;). Ich will LÄSTERN, verdammt!
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Liftboy am 13.06.2010 | 15:43
Mach doch.

Achja die Regeln für Fallschaden für SW sind Murks!  ;)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zornhau am 13.06.2010 | 15:45
Huh, das ist irgendwie der Sinn - man hätte ihn statt Blubberrunde auch Komposthaufenrunden nennen können. Die ernsthaften Themen werden im DSA-Gegenstück normalerweise von einem Interessierten als eigenständige Diskussion gestartet, wobei derjenige den Ausgangspost für seine Überlegungen zitiert.
Ich habe ja nur nachgefragt, weil ich WIRKLICH den Eindruck habe, daß dieser Thread für die ganzen ekeligen MÜLL-Posts aus den anderen Threads, bei denen die Üblichen Verdächtigen (tm) mal wieder SW-Themen kaputttrampeln gegangen sind, gedacht ist.

So habe ich zumindest das hier verstanden (die Punkte, die den Müllhalden-Eindruck unterstützen, sind hervorgehoben):
Da ja immer mal wieder Beiträge auftauchen, die sachlich wenig zu bestimmten Themen beitragen, aber dennoch ausgesprochen werden wollen, starte ich hier mal analog zum DSA-Forum dieses Thema. Hier kann man mal gemütlich über SW ablästern oder es lobpreisen oder was einem sonst zum Thema  F!F!F! einfällt.


Nachtrag (13.6.)
Tippfehler in der Überschrift ausgebessert

Umgangsformen (soweit ich als Threadstarter mitreden darf):
Angriffe sollten lieber mit Humor als mit Ernsthaftigkeit gesehen werden. Wenn sich jemand hier wider Erwarten persönlich angegriffen fühlen sollte, möge er das bitte kurz und knapp schreiben. Ab diesem Punkt sollten die anderen Schreiber darauf Rücksicht nehmen.

@Moderation
Ich habe nichts dagegen, wenn Beiträge aus anderen Themen hier hereingeschoben werden.

Intention des Themas
Hier kann man sich auch mal gegenseitig ans Bein urinieren, ohne dass man gleich irgendwelche Tugendwächter rufen muss, die das ganze in Ordnung bringen. Es ist explizit Raum für unkonstruktive und destruktive Beiträge. Das soll aber konstruktive Beiträge nicht ausschließen, diese sind sehr erwünscht. Aber man kann eben auch mal den Frust, der in einem anderen Thema deplatziert wäre, hier ablassen. Deswegen ist es auch wichtig, dass hier nicht alles auf die Goldwaage gelegt wird und man auch Spitzen oder Seitenhiebe einfach mal so hinnehmen sollte, selbst wenn diese den eigenen Geschmack verfehlen.
Die Hausregeln gelten natürlich genauso wie überall, und nicht nur, weil ich daran nichts ändern könnte, sondern weil ich diese gut finde.

Bedeutet für mich: Das hier ist eine MÜLLHALDE, wo all die Rest-Beiträge, die andere Threads VERPESTEN aussortiert und endgelagert werden sollen.

Zusätzlich zur Müllhalden-Funktion dürfen sich die Scharen von "Möwen" einfinden, nach Belieben kreischen und sich gegenseitig um die Reste zanken.

Da dieser Thread absichtsvoll für UNKONSTRUKTIVE, ja bewußt DESTRUKTIVE Beiträge gedacht ist, sind natürlich KEINE Beiträge hier jemals wirklich "off topic", sondern ALLES ist "on topic", solange es nur wenig brauchbar und für die Nachwelt uninteressant ist.

Daher finde ich es schade, wenn dieser Thread die eigentliche Funktion des SMALLTALK-Threads übernimmt. Dieser ist nämlich für KONSTRUKTIVEN Smalltalk gedacht und wird so noch weniger genutzt werden, als es dieser STINKHAUFEN-THREAD hier augenscheinlich wird.

Ich will damit nicht sagen, daß nicht manche Beitragenden hier völlig ZURECHT ihre "neue Heimat" im SW-Unterforum mit diesem Thread bezogen haben. - Gerade die "professionellen" Thread-Zerschießer, die KEIN EINZIGES KONSTRUKTIVES Wort führen können, sondern nur ihr unsympathisches Dauernörgeln und Schlechtreden kultivieren, finden hier einen wirklich rundum adäquaten Platz für ihre Beiträge. - Statt sie aus einem "verwundeten" konstruktiven Thread herauszuschneiden und hierhin zur Kompostierung abzulegen, schreiben sie GLEICH in die große "Halde". Das ist gut so, denn dann unterliegt man nicht mehr der Erwartung, daß etwas Konstruktives oder auch nur Erträgliches von ihnen beabsichtigt wäre.

Aber ich finde es eben verdammt schade, wenn hier typische Smalltalk-Themen mit konstruktivem Inhalt und neuen Impulsen hier so in den Dreck gesetzt werden, statt im Smalltalk-Thread auf fruchtbarem Boden ausgebracht zu werden.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Humpty Dumpty am 13.06.2010 | 15:46
@TAFKAKB: Aber themenfremd war Zornhau trotzdem nicht.
Okay, "themenfremd" ist in einem Thread über prinzipiell alles vermutlich keine gute Wortwahl. Given  ;)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Samael am 13.06.2010 | 15:47
Zornhau, du bist nicht Savage Worlds. Lern das zu trennen und die ganzen schlimmen Buben mit ihren unsympathischen Angriffen treffen dich gar nicht mehr so arg und du wirst gelassener. Wäre gut für deinen Blutdruck UND das Forenklima.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Liftboy am 13.06.2010 | 15:47
@ZornhaU:

Findest du nicht das du das ein bisschen drastisch formulierst?
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Callisto am 13.06.2010 | 15:49
@Zornhau: Hmm... ich weiß grad gar nich ob der DSA-Channel überhaupt einen Smalltalkthread hat  wtf? Ich glaube nicht. Ich verstehe deinen Punkt, stimme dem teilweise sogar zu, kann mir aber fast nicht vorstellen, wie man als Mod die Möwen und die Brotkrumen voneinander trennen kann. Der Smalltalk allein hat ja nich so wirklich funktioniert, oder?

@Samael&Liftboy: So dramatisch hat er mMn gar nicht geschrieben.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: ErikErikson am 13.06.2010 | 15:52
Aber das schöne ist, hier darf man drstisch formulieren.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Callisto am 13.06.2010 | 15:53
Aber das schöne ist, hier darf man drstisch formulieren.

Oh, das kommt natürlich noch hinzu.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Samael am 13.06.2010 | 15:54
Da trägt wer seinen Titel zu Recht.  ::)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Humpty Dumpty am 13.06.2010 | 15:55
@Samael&Liftboy: So dramatisch hat er mMn gar nicht geschrieben.
Mir ist unklar, wie man anderen Leuten deutlicher seine Geringschätzung, seinen Hass und seine Verachtung ins Gesicht brüllen kann.

Aber das schöne ist, hier darf man drstisch formulieren.
Zumindest dann, wenn man nicht darum gebeten wird, dies zu unterlassen. Und da ich mich wiederholt angesprochen fühlen muss, bitte ich um Mäßigung. Ich habe keine Lust, mich mit Zornhau auseinanderzusetzen, wenn er in Rage verfällt, und bitte, das zu respektieren. So einfach ist das. Leider wird dieser Wunsch entgegen dem diesbezüglich eindeutigen und von Zornhau sogar zitierten Eingangspost ignoriert.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Callisto am 13.06.2010 | 15:58
Da trägt wer seinen Titel zu Recht.  ::)

Du bist ja nur neidisch, weil du keinen hast  ;)

@TAFKAKB: Vielleicht fühle ich mich, obwohl ich auch Blödeleien geschrieben habe, einfach nicht angesprochen davon? Und vielleicht musst du dich auch nicht angesprochen fühlen? Denk doch an den Spiegel, Zornhau wird immer vorgeworfen, er sei paranoid, aber vielleicht ist er da nicht der einzige? Ich meine, du hast doch konstruktiv geschrieben, also warum fühlst du dich angesprochen? Liegt das nicht eher daran, dass ihr euch gegenseitig schon früher hochgeschaukelt habt?
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Belchion am 13.06.2010 | 16:01
Ich habe dann die ernsthaften Teile mal vom Komposthaufen ins Smalltalkbeet verpflanzt.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Callisto am 13.06.2010 | 16:01
Ich habe dann die ernsthaften Teile mal vom Komposthaufen ins Smalltalkbeet verpflanzt.

Gute Arbeit! Und jetzt weiter lästern.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: ErikErikson am 13.06.2010 | 16:02
Mir ist unklar, wie man anderen Leuten deutlicher seine Geringschätzung, seinen Hass und seine Verachtung ins Gesicht brüllen kann.
Zumindest dann, wenn man nicht darum gebeten wird, dies zu unterlassen. Und da ich mich wiederholt angesprochen fühlen muss, bitte ich um Mäßigung. Ich habe keine Lust, mich mit Zornhau auseinanderzusetzen, wenn er in Rage verfällt, und bitte, das zu respektieren. So einfach ist das. Leider wird dieser Wunsch entgegen dem diesbezüglich eindeutigen und von Zornhau sogar zitierten Eingangspost ignoriert.

Der Blubberthread hat (für mich) eine ganz bestimme Funktion. Ein Ventil. Er soll verhindern, dass der Dampf in anderen Threads ausgelassen wird. Damit wir alle in relevanten Threads ruhiger diskutieren.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Markus am 13.06.2010 | 16:02
Re: Day after Ragnarok
http://atomicovermind.com/blog/?page_id=339

Mein Kurzreview:
+ sehr gute Ausarbeitung der Kriegs-/Konfliktparteien, eingängige und knappe Beschreibung sehr vieler Schauplätze
+ sehr gute Kampagnenvorschläge
- schlecht durchdachte Erweiterungsregeln
- Grundlegendes wie Loot-Tabellen und überhaupt fast alles, was den Bereich Survival angeht fehlen.

Das Problem dass ich damit und auch mit Deadlands habe: Wenn ich die Mystik rausschmeiße wird der halbe Band unnütz und ich muss sehr viel von Hand nacharbeiten. Wo sich dann recht schnell die Frage stellt, ob das den Aufwand wert ist, bzw. wofür ich das Setting überhaupt kaufe. Wenn ich in Deadlands die Great Rail Wars oder den Nord-Süd Konflikt oder die Indianerkriege ohne mystischen Hintergrund (meinetwegen mit Magie) spielen will, muss ich das _für mich_ Wichtige sowieso selbst erledigen.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Callisto am 13.06.2010 | 16:03
Der Blubberthread hat (für mich) eine ganz bestimme Funktion. Ein Ventil. Er soll verhindern, dass der Dampf in anderen Threads ausgelassen wird. Damit wir alle in relevanten Threads ruhiger diskutieren.

Ich hätte nicht gedacht, dass ich das mal schreibe, aber Erik hat in meinen Augen einen inhaltlich richtigen, stimmigen, sinnvollen Post verfasst.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Callisto am 13.06.2010 | 16:05
@Markus: Ich finde es ja zum Beispiel viel störender wenn mystischer Hintergrund und Magie nur schmückendes Beiwerk sind, die nichts zum Setting beitragen.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Humpty Dumpty am 13.06.2010 | 16:07
Der Blubberthread hat (für mich) eine ganz bestimme Funktion. Ein Ventil. Er soll verhindern, dass der Dampf in anderen Threads ausgelassen wird. Damit wir alle in relevanten Threads ruhiger diskutieren.
Aber das bedeutet doch bitte nicht, dass man sich anpöbeln lassen muss. Da liegt echt ein Missverständnis vor. Meine Güte. So viel Aggressivität wie Zornhau in seinen wenigen Post von sich gegeben hat, findet man im DSA-Thread auf 10 Seiten nicht. Unkonstruktiv? Ja, manchmal. Sachkonflikt? Auch. Kleinere Reibereien? Natürlich. Aber Beleidigungsoverkills sind mir nicht bewusst.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Humpty Dumpty am 13.06.2010 | 16:08
@ Markus: Danke für den Tip! Werde mir das mal bestellen und freu mich drauf. Allerdings sieht mir das Cover doch wieder schwer nach Pulp aus. Oder nicht?
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Callisto am 13.06.2010 | 16:12
Aber das bedeutet doch bitte nicht, dass man sich anpöbeln lassen muss. Da liegt echt ein Missverständnis vor. Meine Güte. So viel Aggressivität wie Zornhau in seinen wenigen Post von sich gegeben hat, findet man im DSA-Thread auf 10 Seiten nicht. Unkonstruktiv? Ja, manchmal. Sachkonflikt? Auch. Kleinere Reibereien? Natürlich. Aber Beleidigungsoverkills sind mir nicht bewusst.

Doch, da gabs auch schon üble Sachen! Gerade wenn neue User kamen und sich über uns böse Lästerschweine aufgeregt habt, ich hab jetzt leider keine Zeit, sonst würd ich selbst danach suchen. Und Zornhau hat ja eben nicht alle niedergemacht, er war mehr erstaunt über die Konstruktivität. Zumindest schätze ich das so ein. Klar musst Du Dich nicht beleidigen lassen. Aber ich hätte den Post nun echt nicht auf Dich gemünzt. *hug* Ist doch alles halb so schlimm.

Für heute sage ich auf wieder sehen, und lasst mir ja den Thread bestehen.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Humpty Dumpty am 13.06.2010 | 16:15
Naja, vielleicht Callisto. Ich hatte gedacht, dass ich gemeint sei. Zornhau, magst Du Dich erklären? Habe ich Deine Posts in den falschen Hals bekommen und war gar nicht gemeint?
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Markus am 13.06.2010 | 16:17
@ TAFKAKB
Nö, pulpig ist es IMO nicht. Aber wie gesagt, die Regeln sind Mist.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Humpty Dumpty am 13.06.2010 | 16:21
@ TAFKAKB
Nö, pulpig ist es IMO nicht. Aber wie gesagt, die Regeln sind Mist.
Lustig. Ist das also quasi die Umkehrung des Üblichen? Schaue gerne mal rein und hab es mir gerade direkt mal zusammen mit Realms of Cthulhu bestellt. Danke für den Tip!
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Ludovico am 13.06.2010 | 17:28
Eine Sache wuerde ich mir fuer SW auf alle Faelle wuenschen:
Optionale Regeln fuer Miniaturen- und Skizzenallergiker.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Kynos am 13.06.2010 | 17:33
Wie meinst Du denn, könnten solche Regeln aussehen? Hast Du Beispiele für Systeme parat, in denen es da funktionierende Regeln zu gibt?
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Darkling am 13.06.2010 | 17:48
So wie auf S. 71 GE?
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: alexandro am 13.06.2010 | 17:49
Eine Sache wuerde ich mir fuer SW auf alle Faelle wuenschen:
Optionale Regeln fuer Miniaturen- und Skizzenallergiker.
Biddeschön. (http://tanelorn.net/index.php/topic,43597.msg823889.html#msg823889)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Joerg.D am 13.06.2010 | 17:51
Naja, Kaffeebecher, der ja Ludovico war scheint da zu keinem Ergebnis gekommen zu sein.

Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Falcon am 13.06.2010 | 18:02
Zitat von: Zornhau
Ist das beim DSA-Blubber-Thread auch so, daß im Meer der 95% BLÖDSINNS-Beiträge die 5% Interessanten in der Güllegrube nach unten sinken und nie wieder hochkommen?
JA!
Denn nur in einer Zone frei von Ordnungswahn, dem Zerreissen von Threads, mundtot machen der User und minutiösen Schliessen und Öffnen von Threads können sich Themen frei entwickeln und driften um WIRKLICH kreative und innovative Impulse zu setzen.

Der DSA Blubberthread ist das beste Beispiel, bei dem es richtig produktiv vorwärts geht WEIL es keine engen Etiketten- und Gedankenschranken gibt.
Und so ziemlich sämtliche anderen Threads des Forums sind die anderen besten Beispiele, wie es NICHT funktioniert.
Das geht soweit, daß andere Themen zu ausgedörrten Staubwüsten verkommen, in denen nichts passiert. Der DSA Blubberhtread ist einer der wenigen lebendigem im DSA Board.

Also ein Hoch auf den SW Lästerthread.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Bad Horse am 13.06.2010 | 18:08
Äh, Falcon, ZH fragt mit dem zitierten Beitrag aber, ob die konstruktiven Beiträge im Geblubber untergehen. Und das ist - wenn ich das richtig verstehe - im DSA-Thread eben nicht der Fall.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Falcon am 13.06.2010 | 18:12
Ja, aber Zornhau ist nicht bewusst, daß man eben so einen Thread braucht um auch solche Ergebnisse zu bekommen. Das meinte ich.

Das diese Ergebnisse nicht untergehen, dafür ist jeder selbst verantwortlich.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Master Li am 13.06.2010 | 18:24
Kaum ist man ein paar Stunden bei Freunden, schreibt Ihr gleich 4 Seiten zusammen... scheint zumindest anzukommen der Thread.

Zum Thema Komposthaufen: Mir gefällt das ganz gut, wie das hier läuft. Es gibt keinen richtigen Faden, die Leute können auch mal Tacheles reden und dabei nicht offtopic gehen etcpp. Gerade in so losen Assoziationsketten sind dann natürlich auch mal sehr konstruktive Sachen zu finden. Da ist es aber an allen, dies auch zu bewahren und eventuell ein neues Thema zu erörtern, dass sich dann ausschließlich konstruktiv damit beschäftigt, was ja der Standard wäre.
Aber genau das, was ja manchen aufstoßt, nämlich die provozierenden Beiträge, die manche auch mal schreiben möchten, kann hier ein Ventil finden und demnach hoffentlich aus anderen Themen fern bleiben.
Außerdem muss sich niemand erst konkretes überlegen, um mal einen Gedanken in den Raum zu stellen, sondern kann auch einfach mal darauf los quasseln und wenn sich dann Konkreteres ergibt, ein eigenes Thema eröffnen.

Und insgesamt scheint der Thread ja ganz gut angenommen zu werden. Und einige Beiträge hier möchte ich sicher nicht in einem ernsthaften Thema wiederfinden und bin froh, dass diese hier eine Heimat gefunden haben.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Ludovico am 13.06.2010 | 18:38
Naja, Kaffeebecher, der ja Ludovico war scheint da zu keinem Ergebnis gekommen zu sein.



Man, in dem Regelwerk natuerlich und nicht aus dem Netz gezogen. Bin halt ein Markenschwein.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Harlan am 13.06.2010 | 19:41
Endlich eine Gelegenheit, Zwart mal die Meinung zu geigen.

Das ist nämlich der Wegelagerer, der hier und sontwo rumlungert, um mit unerreichter Panetranz ahnungslose Rollenspieler auf den Weg der Savages zu verführen. So ne Art Paladin des schlechten Geschmacks also. Dabei fällt mir ein, dass die Nazis auch Paladine hatten.

Aber wenn ich Zwart schon mit Goebbels vergleiche, was ist dann die GE?  - MEIN SPIEL ??

Ich bin jedenfalls auch auf diesen Zwart reingefallen, und hab mir diese GE gekauft, die er überall hypt. Und jetzt weiß ich auch, wieso der Typ so aufgekratzt ist. Es steht nämlich in dem Buch drin, wirklich wahr, auf Seite 202, dass man, bevor man SW spielt, als allererstes, sich selbst begeistert muss. Und: "Wenn Du selbst begeistert bist, dann kannst Du auch Deine Freunde mit dieser Begeisterung anstecken!"

Also Verstand aus, Begeisterung ran und nur noch von SW quatschen, und irgendwann glaubt man selbst daran und alle anderen finden es auch gut? Das ist doch der pure Faschismus!! Und offenbar gewollt.

Dieser Arme Wilde macht jedenfalls nur, was ihm gesagt wurde! Der ist total vergattert. Die GE ist also gefährlich, jugendgefährdend und so.

Wobei ich mal schwer vermute, dass Zwart und die meisten die jetzt noch mitlesen, die Blüte ihrer Jugend schon lange hinter sich haben und nur deshalb noch Fantasiespiele spielen, weil sie ihren Pimmel nie wieder unter dem schwellenden Bauch sichten werden. Und das macht das Eierölen so verdammt kniffelig. Aber was solls:

Rollenspieler tun es in Gedanken.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: ErikErikson am 13.06.2010 | 19:44
Hmm..amüsant. Melden muss ichs trotzdem.  ~;D
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Blutschrei am 13.06.2010 | 19:47
Blubberrunde, nicht Kindergarten...
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Harlan am 13.06.2010 | 20:11
Naja, Kindergarten ist für mich das ständige Nörgeln über die Leute, die von SW berichten, wenn andere das Rad neu erfinden wollen. Sie geben sich große Mühe mit der Erklärungsarbeit zB ggü eingefleischten DSA Fans. Das ist eine dermaßen mühselige Arbeit, dass ich dafür nur sagen kann: chapeau!

Und über Zwart bin ich so ja schließlich überhaupt erst zu dem Spiel gekommen und dafür ziemlich dankbar.

Was solls, ich finde es jedenfalls unfair, wenn man diesen Leuten, die bereit sind, sich den Mund fusselig zu reden, um die Mechanik von SW zu erläutern, als Fanboys etc. diffamiert. Gegen solche Unflätigkeiten kommt man meiner Meinung nach nur mit böser Satire an.



Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Bad Horse am 13.06.2010 | 20:16
Manche Leute wollen aber die Mechanik von SaWo nicht erklärt bekommen. Das mag traurig für sie sein, aber man sollte ihnen ihren Willen lassen. Schließlich verliert man als Fan von SaWo dadurch nichts. Oder?
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Visionär am 13.06.2010 | 20:18
Warum SaWo? Das Spiel heisst Sewage Worlds.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Kynos am 13.06.2010 | 20:19
Wer nichts erklärt bekommen möchte, soll sich aus den konstruktiven SW-Threads raushalten, statt immer und immer wieder unsachlich, destruktiv und provokativ zu trollen oder gar zu beleidigen.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Harlan am 13.06.2010 | 20:26
Ich seh das so: da stellt einer im Internet die Frage, wie er sein System X mit Hausregeln verändern kann. Dann schriebt einer zurück: "Du das ist gar nicht nötig, guckst Du hier, gibt es bei SW alles schon."

Das wollte der Frager vielleicht nicht lesen, aber erstens kann man das meist vorher nicht wissen und zweitens ist das hier ja öffentliche Kommunikation.

Die bleibt ja auch ne Weile im Netz. UNd wenn dann später mal jemand nachlesen will, wie man das System X verbessern will, lässt er es vielleicht auf einen Versuch mit SW ankommen.

Manchmal schreibt man eben nicht für den Frager, sondern für das Publikum.

Ich kann nicht jedenfalls nicht verstehen, was an der Antwort, "SW kann wahrscheinlich jetzt schon das, was Du erst erfinden willst" so unredlich wäre, dass man sie mit Empörung etc. kommentieren müsste.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Kynos am 13.06.2010 | 20:27
Das ist der Neid, weil sie alle komplizierte Nischensysteme spielen (DSA, SR, D&D, etc.), die dem Spaß im Weg stehen... ;)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Bad Horse am 13.06.2010 | 20:29
Warum SaWo? Das Spiel heisst Sewage Worlds.

Hm. Das trifft sich mit meiner Idee, mal besonders kleine Wesen zu spielen, gekoppelt mit der Geschichte der Unterstadt von Chicago...  ;)

@Harlan: Das ist gar nicht der Punkt. Es ist aber schon vorgekommen, dass jemand gesagt hat, "ich will kein SW", und dann noch fünfmal erklärt bekommen hat, warum er das vielleicht doch will. Das nervt dann. Alles andere nicht.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Kynos am 13.06.2010 | 20:32
Kleine Wesen? Da fielen mir Savage Worlds Low Life oder Ratten vom Projekt Kopfkino ein...
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Heretic am 13.06.2010 | 20:42
Necessary Evil - Alle Helden sind tot, die Schurken kämpfen nur gegen die Außerirdischen, um ihre eigene Schreckensherrschaft zu errichten.

Die Aussage ist SO eigentlich schlicht falsch...

@Seelenjägertee: Den Spoiler bitte nicht lesen!
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Boba Fett am 13.06.2010 | 21:32
Denn nur in einer Zone frei von Ordnungswahn, ...

Ich muss Dich enttäuschen:
Auch in diesem Thread gilt die Hausordnung!

Insofern in meiner Aufgabe als zuständiger Channelmod:
Zornhau, ich fordere Dich unmißverständlich und letztmalig auf, sämtliche Anfeindungen gegenüber den Usern zu unterlassen, die diesen Channel frequentieren und ihr Recht wahrnehmen, ihre Meinung zu äußern.
Es sind mehrere Meldungen dazu eingegangen, deren Ursprünge allesamt nicht soweit ahndungswürdig sind, um eine Aufstockung der Eskalationsebene zu rechtfertigen. Trotzdem ist dies eine Ermahnung! Unterlaß es.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Blutschrei am 13.06.2010 | 22:08
Warum eigentlich immer nur Zornhau...?
Bitte sagt mir, falls meine Beobachtungen falsch sind, was dadurch bedingt sien könnte, dass ich oft Zornhaus Meinung bin. Aber mir kommt es alles in allem doch so vor, als würden sämtliche andere Sticheleien unter den Teppich gekehrt werden, sobald sich Zornhau mit einem etwas SCHÄRFEREN WORT bemerkbar macht.

Was natürlich auffällt, ist das Zornhaus Kritik relativ offensichtlich und auf den Punkt gebracht ist, was meiner Meinung nach aber angenehmer ist als das Rumdrucksen und unterschwellig Sticheln.

Edit:
Warum überhaupt irgendwer, abgesehen davon, dass sich jemand kurzweilig wie ein getretener Hund gefühlt hat, weil die Kritik offensichtlich zutraf (sonst würde man da ja problemlos drüberstehn) gab es doch keine weiteren Probleme.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Whisper666 am 13.06.2010 | 22:12
Hm, ich bin ja grundsätzlich auch Zornhau-Fan, aber hier hat er sich deutlich im Ton vergriffen finde ich. Und dann im SW Smalltalkthread nochmal nachgetreten. Ganz schlechter Stil.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Boba Fett am 13.06.2010 | 22:19
Warum eigentlich immer nur Zornhau...?
Bitte sagt mir, falls meine Beobachtungen falsch sind, was dadurch bedingt sien könnte, dass ich oft Zornhaus Meinung bin. Aber mir kommt es alles in allem doch so vor, als würden sämtliche andere Sticheleien unter den Teppich gekehrt werden, sobald sich Zornhau mit einem etwas SCHÄRFEREN WORT bemerkbar macht.

Die Redaktion geht gegen alle Hausordnungsvergehen vor, die sie wahrnimmt.
Wir lesen aber auch nicht jeden Beitrag - dazu ist das Board zu groß.
Und es gibt Beiträge, die zwar de fakto nicht in Ordnung sind, die aber neutral bewertet Hausordnungskonform sind.
Da können wir dann auch nichts machen, außer User, die durch vermehrtem Verhalten "an der Grenze entlang" auffallen darauf anzusprechen.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Xemides am 13.06.2010 | 22:43
Harlan, es könnte einfach sein, dass diejenigen, die ihr System verbessern wollen, einfach nur genau das machen wollen: Teile ihres Systems zu ändern, aber trotzdem noch bei ihrem System bleiben wollen. Sie wollen eben nicht zu einem anderen System wechseln.

Ich mag zum Beispiel regellastige und simulationistische Spiele. Die machen mir Spaß. Ich mag viele Regeln für viele Situationen und feines Granulat.

Deshalb mag ich DSA, Midgard, Shadowrun oder Earthdawn.

Und deshalb mag ich Savoir äh SaWo oder Sw nicht.

Trotzdem halte ich kein System für perfekt, und trotzdem kann ich auf den Gedanken kommen, eines der oben genannten Systeme verbessern zu wollen.

Deshalb frage ich im Bereich meines Systems evtl. nach Vorschlägen für Hausregeln. Eben mit dem Hintergedanken, mein System weiter spielen zu wollen, nicht für ein anderes System geworben zu werden.

Wenn ich überlegen würde, zu Savage Worlds zu wechseln, würde ich möglicherweise im SW Bereich fragen, ob SW mein Problem löst und wie.

Und genau das hat z.B. mich einige Zeit lang genervt.

Wenn ich also frage: Wie kann man den Kampf bei DSA beschleunigen, will ich hören, wie man unter Beibehaltung der DSA-Regeln im Kern den Kampf beschleunigen kann, z.B. QVAT oder ähnliches. Ich will dann nicht lesen: Spiel Savage Worlds.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Whisper666 am 13.06.2010 | 22:59
Zitat
Wenn ich also frage: Wie kann man den Kampf bei DSA beschleunigen, will ich hören, wie man unter Beibehaltung der DSA-Regeln im Kern den Kampf beschleunigen kann, z.B. QVAT oder ähnliches. Ich will dann nicht lesen: Spiel Savage Worlds.

Das ist des Pudels Kern. Dieser momentane Trend, immer gleich alles "savagen" zu wollen, erinnert mich an die Zeit, als das D20 System grad neu rauskam und plötzlich alle jedes System, das nicht schnell genug auf die Bäume kam, auf D20 umgemodelt werden musste. Und selbst wenn es auf den Baum kam, wurde zumindest kurz gerüttelt.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: ErikErikson am 13.06.2010 | 23:00
Ich würde ja auf SW umsteigen, aber meine Spieler nicht. Das geht sicher vielen so, und wird nicht genug beachtet.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Whisper666 am 13.06.2010 | 23:05
Zitat
Ich würde ja auf SW umsteigen, aber meine Spieler nicht.

Bei mir ist es eher umgekehrt. Einer meiner Spieler in meiner aktuellen Warhammerrunde ist sehr angetan von dem System. Und normalerweise würd ich dem System auch durchaus ne Chance geben, aber ich hab einfach keine Kohle, um mir die Bücher zuzulegen ;)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Kynos am 13.06.2010 | 23:12
Seh ich das richtig, daß Zornhau wieder mal Nackenschläge kassiert, während sich (namentlich) ViSiONäR und WitzeClown (in anderen Threads) in Provokationen, wüsten Beschimpfungen und Beleidigungen ergehen dürfen, soviel sie wollen?

Wird hier mit zweierlei Maß gemessen?

Darf man hier also andere Nutzer beschimpfen und beleidigen, solange man sich hinterher damit rausredet, es sei nur ein Scherz gewesen? Oder dürfen das nur die Spezis der Moderatoren? Und ein wüst provozierender Moderator, der doch eigentlich um Deeskalation bemüht sein sollte, ist der brave Junge?

Muß man also die Entgleisungen der Offi-Spezis tolerieren, egal wie weit sie sich über die gesetzten Regeln hinaus bewegen, während man selbst bei jedem Wort aufpassen muß, daß es einem nicht böse ausgelegt wird?

Ich möchte die Forenoffiziellen um eine Stellungnahme dazu bitten, warum einige Nutzer (in diesem Fall Zornhau) für ähnliche Entgleisungen öffentlich ermahnt werden, während andere Nutzer (oben genannte ViSiONäR und WitzeClown beispielsweise) augenscheinlich machen können, was sie wollen.

Wenn dieses Posting verärgert klingt, ist der Eindruck richtig. Ich bin mit der Art und Weise, wie sich Zornhau und Heretic hier des öfteren äußern, auch nicht immer einverstanden. Aber sie sind hier bei weitem nicht die einzigen, die sich so verhalten, doch scheint es so, als hätten hier einige Moderationsfreunde Persilscheine in der Tasche.


Nachtrag: Nein, ein GASmasken-Smilie macht aus einer Nazi-Beleidigung einem anderen Nutzer gegenüber noch keine Ironie. Meiner Ansicht nach gibt es überhaupt keinen Smilie, der den Vergleich eines oder mehrerer Nutzer mit menschenverachtenden, faschistischen Mördern zu einem Scherz "entschärfen" kann.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Auribiel am 13.06.2010 | 23:36
Deshalb mag ich DSA, Midgard, Shadowrun oder Earthdawn.

Und deshalb mag ich Savoir äh SaWo oder Sw nicht.



Dann mal eine Frage von mir: Wenn dir SW nicht gefällt, wieso tummelst du dich dann mit deinen Posts und Aussagen im "Kann SW wirklich alles, was gesagt wird"-Thread?

Ich motze und unke vielleicht auch massiv im DSA-Thread in Bezug auf die aktuellen Regeln und aktuellen Entwicklungen von DSA, ich spiele aber auch seit 15 Jahren DSA und habe geschätzte 2000+ Euro in Form von Regelwerken, Abenteuern und Zusatzmaterial hier im Zimmer stehen - und bin daher in der Tat verärgert, dass man mir von offizieller Seite mein Lieblingssystem derzeit reichlich madig macht.
Aber auf die Idee, über ein System "abzulästern" oder herzuziehen, dass ich weder aktiv gespielt noch mit dessen Regelwerk ich mich wirklich ausführlich beschäftigt habe, käme ich garnicht.
Und selbst wenn ich das Regelwerk gelesen hätte und für unbrauchbar befunden hätte, dann würd ich's trotzdem einfach ad acta legen und mich auf die Systeme konzentrieren in die ich Geld und Zeit investiert habe und mich nicht im Forumsbereich zu System XYZ tummeln und dort über das System abzulästern und die Personen zu provozieren, die mehr Ahnung davon und viel Spaß damit haben.

Darüber kann ich wirklich nur den Kopf schütteln.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Bad Horse am 13.06.2010 | 23:42

Dann mal eine Frage von mir: Wenn dir SW nicht gefällt, wieso tummelst du dich dann mit deinen Posts und Aussagen im "Kann SW wirklich alles, was gesagt wird"-Thread?


Es ging in dem Thread ursprünglich darum, ob und wann SW als Allheilmittel empfohlen wird, und ob das immer so ganz passend ist. Da hat Xemides durchaus ein Recht, seine Erfahrungen zu äußern.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Whisper666 am 13.06.2010 | 23:45
Zitat
Dann mal eine Frage von mir: Wenn dir SW nicht gefällt, wieso tummelst du dich dann mit deinen Posts und Aussagen im "Kann SW wirklich alles, was gesagt wird"-Thread?

Weil dieser Thread durchaus SW-kritisch war/ist? Und da darf man sich dann aber auch als "nichtSWler" äußern. Zumindest solange man dabei sachlich bleibt.

Was gar nicht geht, und da gebe ich dir recht, ist, in einem Thread, in dem über bestimmte Aspekte des Systems diskutiert wird, seinen Senf dazuzugeben und allegmein zu lästern. Oder auch als völliger SW Nichtkenner sich zu dem System äußern und seine Aussagen auf Hörensagen gründen.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Humpty Dumpty am 13.06.2010 | 23:51
So sehe ich das auch. Bin ansonsten mal gespannt, wie sich Days of Ragnarok und Worlds of Cthulhu so machen. Der Mund ist wässrig und ich freu mich drauf.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Blutschrei am 13.06.2010 | 23:58
Ich habe mir eben zumindest mal die halbwegs aktuellen Systemsuchen im "Systemübergreifende Themen" angeschaut.
Ich finde den ununterbrochenen angeprangerten Savage-Hype dort garnicht. Dort wird ebenso Warhammer, Gurps, D&D... empfohlen.
Warum wird Savage Worlds wohl bloß mal öfter empfohlen als andere Regelwerke? Na? Richtig! Weil es generisch ist. Ich verstehe nicht, warum sich da manche Leute unglaublich genervt bei fühlen, wenn 2 mal im Thread Savage vorgeschlagen wird.

Zur "wie mache ich xy schneller" Sache. Natürlich wollen alle die eierllegende Wollmilchsau. Aber auch ich stand einmal vor dem Problem, dass ich das DSA-Regelwerk actionreicher, schneller machen wollte. Und habe die Frage nach Möglichkeiten dazu auch in einem Forum gestellt, vorerst mit der Annahme, an DSA zu modifizieren.
Siehe da, mir wurde Savage empfohlen, ich habe es mir angesehen und es war genau das richtige. Natürlich trifft es dann nicht jedermanns geschmack, aber ich weiss z.b. was für ein Stress es ist, am DSA-System zu modifizieren, wenn man ein ausgeglichenes System beibehalten will. Deshalb empfehle ich auch jedem, dem DSA zu langsam läuft Savage.
Es ist für mich ja dann auch nicht vorhersehbar, dass diese Person, der ich einen gut gemeinten Ratschlag gegeben habe wutentbrand, mit schäumendem Munde einen Urschrei loslässt und sich erstmal über den heraufbeschworenen "Savage Hype" ärgert.

Vielleicht solltet ihr einfach mal darüber nachdenken, warum euch die Person tatsächlich nochmal Savage empfohlen hat, bestimmt nicht aus reinem Böswillen.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Kynos am 13.06.2010 | 23:59
Also ich hab kein Problem mit Abneigungen gegen Savage Worlds. Es gibt ja auch Systeme, die mich nicht packen und trotzdem von mir aus auch gern in jeder "Systemanfrage" genannt werden dürfen. Wenn derjenige (egal bei welchem System) erläutert, warum das System passt, vielleicht sogar noch etwaiges Hintergrundmaterial nennt, am besten auch noch angibt, was am vorgeschlagenen System möglicherweise nicht passt, finde ich das sogar gut, auch um selbst über andere Systeme als mein bevorzugtes nachdenken zu können.

Und in Savage Worlds Threads sind mir mehr Teilnehmer lieber als wenige, solange beide Seiten konstruktiv und sachlich bleiben. Nur dann ist ein sinnvoller Austausch möglich, der zu neuen Erkenntnissen (auf das System bezogen) führen kann. Leider verhält es sich zu häufig so, daß man aus den entstehenden Diskussionen und Grabenkriegen eher auf den Charakter der Teilnehmer schließen kann, als auf ihr Fachwissen.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Whisper666 am 14.06.2010 | 00:28
Zitat
Vielleicht solltet ihr einfach mal darüber nachdenken, warum euch die Person tatsächlich nochmal Savage empfohlen hat, bestimmt nicht aus reinem Böswillen.

Das unterstellt ja auch keiner, ich zumindest nicht.
Aber:
Wenn ich zum Beispiel die Frage stelle "Die Kämpfe bei Shadowrun sind mit nicht actionreich genug, was kann ich da machen?", dann impliziert die Frage, das ich auch weiterhin Shadowrun zu spielen gedenke und lediglich bewährte Hausregeln aus anderen Gruppen hören möchte, weil mir das weiterhilft, das System, das ich mag, zu verbessern.
Der Rat zu einem Systemwechsel bringt mir dann erstmal gar nichts. Eigentlich nervt das dann nur. Wenn ich ein Alternativsystem suche, dann frage ich auch direkt danach.

Zitat
Weil es generisch ist.

Und genau das ist eine der Schwächen dieses Systems, bzw. dieser Art von Systemen. Sie können ne ganze Menge, und die direkt für diese Systeme erschienenen Settings mögen auch hervorragend funktionieren, das will ich gar nicht in Abrede stellen. Aber sie können eben nicht alles.
Shadowrun mag mit Savage Worlds durchaus funktionieren, aber es ist eben nicht Shadowrun, weil es nicht in die Tiefe zu gehen vermag, da es nicht speziell für dieses Setting kreiert wurde und dementsprechend auch nicht die spezielle Stimmung zu vermitteln imstande ist. Da kann man dann bestimmt nacharbeiten, aber warum soll ich mir diese Arbeit machen, wenn es doch ein entsprechendes, auf das Setting abgestimmtes System gibt?
Und wenn ich ein alternatives System empfehle, warum dann nicht erstmal beispielsweise Cyberpunk 2020?
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Auribiel am 14.06.2010 | 00:39
Es ging in dem Thread ursprünglich darum, ob und wann SW als Allheilmittel empfohlen wird, und ob das immer so ganz passend ist. Da hat Xemides durchaus ein Recht, seine Erfahrungen zu äußern.

Vielleicht wär's dann schlichtweg besser gewesen, den Thread garnicht erst im SW-Chan, sondern unter den systemübergreifenden Themen aufzumachen, da hier weniger das Problem SW selbst oder dessen Regelteile, sondern gefühlt das Verhalten einiger Fanboys angemerkt wird?

Nach wie vor: Wie würden denn die DSA-Liebhaber hier drauf reagieren, wenn alle vier Wochen jemand  in den DSA-Chan kommt von dem man hier im Board genau weiß, dass er selbst kein DSA spielt und eher negativ gegenüber DSA eingestellt ist und dort dann Themen aufmacht wie "Ist DSA wirklich so Railroad-lastig, wie man immer hört" oder "Kann das DSA-Kampfsystem überhaupt leisten, was es eigentlich soll?" - also immer hübsch mit irgendwelchen Spitzen unterlegt. Glaub das würd auch gewaltig auf den Zeiger gehen.
Wenn dann andere DSA-Nichtsogernmöger mit auf den Zug aufspringen reicht es dann zu sagen "ja aber in dem Thread ging es doch um Kritik!". <= Klar, wenn der von einem aufgemacht wurde, der eh kein Interesse an DSA hat, sondern (empfundenermaßen) nur schlechtreden und kritisieren wollte?

Da hielte ich es für ehrlicher und zielführender, wenn man im systemübergreifenden Chan einen Thread aufmacht mit "Nervige SW-Verweise" und sich dort seinen Frust von der Seele schreibt. Wirkt einfach weniger wie ein Angriff auf die, die sich gerne mit dem System beschäftigen.


[Edit]DSAler bitte als Beispiel verstehen, bei Bedarf durch D&Dler, SRler oder andere ersten. ;)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Blutschrei am 14.06.2010 | 00:41
Zitat
Shadowrun mag mit Savage Worlds durchaus funktionieren, aber es ist eben nicht Shadowrun, weil es nicht in die Tiefe zu gehen vermag, da es nicht speziell für dieses Setting kreiert wurde und dementsprechend auch nicht die spezielle Stimmung zu vermitteln imstande ist.

Meiner persönlichen Meinung nach, entwickelt ein System durch den Hintergrund und durch das, was SL und Spieler am Tisch bieten seine Tiefe. Durch das Setting, durch die Auslegung des Settings am Spieltisch und nicht durch Regeln. Es mag Fluff-Regeln geben, so passt das Pokerequip z.b. ganz gut zu Deadlands, da unterstützen die (jedoch ohnehin einfachen, dazu siehe unten) Regeln die "Immersion"TM.
Aber es gibt auch Systeme, die sind kompliziert, ohne solche Fluff-Regeln zu haben. Die Inkarnation dieser Systeme sehe ich eben in DSA und Shadowrun.
Ich habe sowohl Shadowrun alsauch Aventurien savaged gespielt und das Resultat war in Shadowrun doch sehr erstaunlich:

-Shadowrun nach Originalregelwerk:
Ich war mehr mit Tabellen und hunderten von Sonderregeln und Fähigkeitengruppen und dem ganzen Verwaltungs-Aufwand beschäftigt (das unbrauchbare Schadensmodeel sei noch genannt) dass von Atmosphäre, von der Tiefe des Settings GARNICHTS rüberkam.

-Im Vergleich: Savaged Shadowrun:
Dreckige Straßenatmosphäre, auch wenn an der Ausrüstung etwas abgespeckt worden war, es war Shadowrun, mit der Tiefe die es haben sollte, einfach weil sowohl SL alsauch Spieler einen minimalen Verwaltungsaufwand hatten und sich auf das Wesentliche konzentrieren konnten: Das Setting ausgestalten und die Spielrunde leben lassen.

In DSA war es aufgrund dessen, dass ich jahrelang das DSA-Regelwerk studiert habe nicht ganz so extrem aber die Erkenntnis war die gleiche, die Tiefe war in beiden fällen in Savage deutlich spürbarer als in den Originalregelwerken.


Zitat
aber warum soll ich mir diese Arbeit machen, wenn es doch ein entsprechendes, auf das Setting abgestimmtes System gibt?
Wenn mir DSA zu wenig actionreich ist, dann macht man sich weniger Arbeit damit, auf Savage umzusteigen als 200 Versuche zu unternehmen das Kampfsystem zu ändern. Aus eigener Erfahrung.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Markus am 14.06.2010 | 00:58
@ Whisper666
Mal von mir und meiner Reaktion ausgehend:
1. Wird explizit nach Hausregeln gefragt oder gesagt, dass man beim System bleiben möchte?
2. Wie viele Posts hat der Fragesteller, wie erfahren/versiert klingt er allgemein?

3. Eigenheiten des Problems: Was halte ich für eine gute Lösung?
4. Steht der Thread im Shadowrun-Bereich (nicht Allgemein, nicht SW)?

Danach entscheide ich pi mal Auge, ob ich ein anderes System empfehle. Wobei die Kriterien keine Ausschlusskriterien sind: So erfahren kann keiner sein/klingen, wenn er mit mehreren grundlegenden Designprinzipien seines jetztigen Systems unzufrieden ist und augenscheinlich ein komplett anderes Spiel spielen will empfehle ich durchaus auch einen Systemwechsel _außer_ der Threadersteller macht klar, dass er nicht (s)ein Problem lösen, sondern aus Spaß an der Freude was basteln will.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Whisper666 am 14.06.2010 | 01:30
Zitat
Nach wie vor: Wie würden denn die DSA-Liebhaber hier drauf reagieren, wenn alle vier Wochen jemand  in den DSA-Chan kommt von dem man hier im Board genau weiß, dass er selbst kein DSA spielt und eher negativ gegenüber DSA eingestellt ist und dort dann Themen aufmacht wie "Ist DSA wirklich so Railroad-lastig, wie man immer hört" oder "Kann das DSA-Kampfsystem überhaupt leisten, was es eigentlich soll?" - also immer hübsch mit irgendwelchen Spitzen unterlegt.

Unter den Von mir hervorgehobenen Gesichtspunkten würd mir das auch gewaltig auf den Sack gehen, da hast du sicherlich Recht.
Aber was ist, wenn ich jetzt als durchaus interessierter potentieller Neueinsteiger diese Fragen stelle, weil ich schon oft derartiges gehört hab und jetzt die Meinung von erfahrenen SWlern hören möchte? Dann wäe das doch in Ordnung, oder?

Zitat
Meiner persönlichen Meinung nach, entwickelt ein System durch den Hintergrund und durch das, was SL und Spieler am Tisch bieten seine Tiefe. Durch das Setting, durch die Auslegung des Settings am Spieltisch und nicht durch Regeln.

Das stimmt imho nicht ganz. Die Regeln leisten schon ihren Beitrag zur Stimmung. Das Schadenssystem von D&D, das es durchaus zulässt, sich im Alleingang einer Horde Orks zu stellen, fördert durchaus das "Heldenfeeling". Finde ich zumindest.

Zitat
1. Wird explizit nach Hausregeln gefragt oder gesagt, dass man beim System bleiben möchte?
2. Wie viele Posts hat der Fragesteller, wie erfahren/versiert klingt er allgemein?

3. Eigenheiten des Problems: Was halte ich für eine gute Lösung?
4. Steht der Thread im Shadowrun-Bereich (nicht Allgemein, nicht SW)?

Ums nochmal zu klären. Die Beispielfrage war "Wie gestalte ich SR-Kämpfe actionreicher". Diese Frage stelle ich natürlich ins SR-Unterforum. Und ich erläutere, dass ich nach Hausregeln suche. Dann darf ich doch davon ausgehen, dass damit klar ist, das ich auch weiterhin SR zu spielen gedenke, weil ich das Spiel trotz seiner Schwächen (und es hat schockierend viele Schwächen) liebe, weil es für mich hervorragend funktioniert, weil ich es toll finde, bei Proben gleich zwei Hände voll Würfel zu werfen.
Und wenn jetzt ein Mitglied des Forums SR Scheisse findet, bitte. Seine Meinung, die respektier ich. Und wenn ihm partout nichts brauchbares einfällt, ist ja auch nicht schlimm. Aber dann soll er sich doch bitte einer Antwort enthalten. Und mir nicht durch die Blume sagen "Dein geliebtes System ist kacke, nimm lieber das hier!" Das will ich dann nicht hören, und wenn SaWo 1000 Mal besser ist. Ganz einfach deshalb, weils  mir nicht hilft.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Kynos am 14.06.2010 | 01:46
Aber was ist, wenn ich jetzt als durchaus interessierter potentieller Neueinsteiger diese Fragen stelle, weil ich schon oft derartiges gehört hab und jetzt die Meinung von erfahrenen SWlern hören möchte? Dann wäe das doch in Ordnung, oder?
Also grundsätzlich sollte ich auch als Neueinsteiger neutrale Threadtitel wählen und im Thread selbst klarstellen, daß ich meine Informationen nur vom Hörensagen habe und mich nun näher informieren möchte. Normalerweise wird auf erkennbar nicht anklagend gemeinte Anfragen erstmal sachlich reagiert. Und dann kommt ein pissiger SW-Fan oder SW-Hasser daher und fängt an, unwirsch zu reagieren, sich an den anderen Nutzern abzureagieren oder unsachlich zu provozieren. Und dann geht der ganze Thread den Bach runter.

Im Hinblick auf diejenigen, die sich beschweren, daß bei jeder Systemanfrage früher oder später (meist früher) auch der SW-Hut in den Ring geworfen wird, muß ich sagen, daß ich nachvollziehen kann, daß bestimmte Mitglieder der SW-Gemeinde mittlerweile von solchen oben genannten von vorn herein auf Provokation oder Bashing abzielenden Threads und Postings so genervt sind, daß sie eben recht schnell nicht mehr sachlich und konstruktiv bleiben. Nicht gutheißen, aber nachvollziehen.

Allerdings muß ich auch sagen, daß ein "Spiel doch SW"-Posting in Unterforen zu anderen Systemen eigentlich nichts zu suchen hat. Manchmal muß ich jedoch auch sagen, daß ich in solche Threads durch die Aufstellung der aktuellsten Threads gelange und oftmals auch nicht genau drauf achte, in welchem Unterforum ich da nun gelandet bin. Werde das aber möglicherweise in Zukunft mehr beachten... je nachdem, wie sich meine Zukunft hier entwickelt.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Blutschrei am 14.06.2010 | 02:04
Zitat
Ums nochmal zu klären. Die Beispielfrage war "Wie gestalte ich SR-Kämpfe actionreicher". Diese Frage stelle ich natürlich ins SR-Unterforum. Und ich erläutere, dass ich nach Hausregeln suche. Dann darf ich doch davon ausgehen, dass damit klar ist, das ich auch weiterhin SR zu spielen gedenke...
Vielleicht kennt der Fragesteller das angebotene System ja garnicht? Das kann durchaus auch bei einer hohen Post-Zahl der Fall sein.
Oder zumindest könnte er ja nicht wissen, dass dieses System eben den geäußerten Wunsch genial umsetzt?

Grundsätzlich zu sagen "alle andern Systeme sind scheiße, ich will nur Shadowrun und setze mich mit keinem anderen Regelwerk auseinander" ist schlicht und ergreifend ignorant und beschränkt.

Und sollte all dies nicht zutreffen, dann ist die Sache mit einem ganz gechillten "hörmal, ich habe mich mit Sw auseinandergesetzt, es trifft nicht meinen Geschmack" oder einer etwas sachlicheren Argumentation gegessen. Wenn man auf den Ratschlag mit "Alter du idiot, ich hab keinen bock auf dein behindertes Savage" reagiert braucht man sich nicht wundern, dass die Threads "wegen der bösen savages" eskalieren.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Falcon am 14.06.2010 | 02:08
Ich träume ja noch von einer Welt in der ein System gleichzeitig das kann was GURPS und Savage Worlds können...


@Kynos:
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Blutschrei am 14.06.2010 | 02:18
Dann sollte man diesen empfindlichen Leuten doch einfach mal klar machen, dass wir hier in einem DISKUSSIONSforum sind und dass sie sich doch nicht bei jedem Dreck persönlich angegriffn fühlen sollen. Zumal das wohl auch Leute sind, die nicht "mal schnell neu ins forum" gekommen sind, sondern die das Klima und die Leute hier kennen.
Ich hab da einfach kein Verständnis für.

Natürlich sehe ich aber auch ein, dass es schwer ist, ein "gerechtes" Meldesystem zu erstellen und die Moderation nicht immer überall sein kann.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Kynos am 14.06.2010 | 02:30
Die Frage ist halt, warum immer nur die Leute zurückstecken sollen, die provoziert oder gar beleidigt werden. Wäre es nicht angebrachter, die Trolle abzumahnen, die bar jeder Konstruktivität einfach nur sticheln, stänkern, rumätzen und abzicken?


Edith: Was nützt das gerechteste Meldesystem, wenn die Reaktion der Moderatoren meistens bestenfalls ein Schulterzucken ist?
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Whisper666 am 14.06.2010 | 04:13
Zitat
Vielleicht kennt der Fragesteller das angebotene System ja garnicht?
Und vieleicht kennt er es ja doch? Vielleicht spielt er es ja parallel zu SR und teilt einfach nur die Meinnung nicht, das es SR adäquat ersetzen kann? Schonmal drüber nachgedacht?

Zitat
Grundsätzlich zu sagen "alle andern Systeme sind scheiße, ich will nur Shadowrun und setze mich mit keinem anderen Regelwerk auseinander"

Habe ich das gesagt? Nein, habe ich nicht. Meine Aussage war, wenn ich in einen SHADOWRUN(unter)forum eine klar formulierte SHADOWRUNfrage stelle, dann erwarte ich auch SHADOWRUNantworten. Und dann hab ich keine Lust, ständig irgendwelchen Leuten auseinanderzusetzen, dass ich kein Alternativsystem suche.

Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Odium am 14.06.2010 | 07:44
Seh ich das richtig, daß Zornhau wieder mal Nackenschläge kassiert, während sich (namentlich) ViSiONäR und WitzeClown (in anderen Threads) in Provokationen, wüsten Beschimpfungen und Beleidigungen ergehen dürfen, soviel sie wollen?

Wird hier mit zweierlei Maß gemessen?

Darf man hier also andere Nutzer beschimpfen und beleidigen, solange man sich hinterher damit rausredet, es sei nur ein Scherz gewesen? Oder dürfen das nur die Spezis der Moderatoren? Und ein wüst provozierender Moderator, der doch eigentlich um Deeskalation bemüht sein sollte, ist der brave Junge?

Muß man also die Entgleisungen der Offi-Spezis tolerieren, egal wie weit sie sich über die gesetzten Regeln hinaus bewegen, während man selbst bei jedem Wort aufpassen muß, daß es einem nicht böse ausgelegt wird?

Ich möchte die Forenoffiziellen um eine Stellungnahme dazu bitten, warum einige Nutzer (in diesem Fall Zornhau) für ähnliche Entgleisungen öffentlich ermahnt werden, während andere Nutzer (oben genannte ViSiONäR und WitzeClown beispielsweise) augenscheinlich machen können, was sie wollen.

Wenn dieses Posting verärgert klingt, ist der Eindruck richtig. Ich bin mit der Art und Weise, wie sich Zornhau und Heretic hier des öfteren äußern, auch nicht immer einverstanden. Aber sie sind hier bei weitem nicht die einzigen, die sich so verhalten, doch scheint es so, als hätten hier einige Moderationsfreunde Persilscheine in der Tasche.


Nachtrag: Nein, ein GASmasken-Smilie macht aus einer Nazi-Beleidigung einem anderen Nutzer gegenüber noch keine Ironie. Meiner Ansicht nach gibt es überhaupt keinen Smilie, der den Vergleich eines oder mehrerer Nutzer mit menschenverachtenden, faschistischen Mördern zu einem Scherz "entschärfen" kann.
+1
Ich würde mich auch über eine Stellungnahme freuen.

//Ich hab nicht jeden Post gelesen, aber irgendwie sind mir in letzter Zeit keine wirklich bösartigen Entgleisungen von Zornhau aufgefallen...
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Ebenezer am 14.06.2010 | 08:36
Zitat
Vielleicht kennt der Fragesteller das angebotene System ja garnicht? Das kann durchaus auch bei einer hohen Post-Zahl der Fall sein.
Oder zumindest könnte er ja nicht wissen, dass dieses System eben den geäußerten Wunsch genial umsetzt?

Grundsätzlich zu sagen "alle andern Systeme sind scheiße, ich will nur Shadowrun und setze mich mit keinem anderen Regelwerk auseinander" ist schlicht und ergreifend ignorant und beschränkt.

Und genau diese Arroganz dürfte es sein, die vielen Leuten auf den Zeiger geht.

Wir können, denke ich, bei den meisten Leuten die hier (=nicht systemspezifisches Rollenspielforum) posten davon ausgehen dass ihnen, wenn schon nicht das spezielle System, so doch zumindest die Existenz anderer Systeme bewusst ist. Davon ausgehend kann man auch annehmen dass sie fragen, wenn sie grundsätzlich ein anderes System wünschen.

Jemand der ungefragt andere Systeme in den Raum wirft erklärt damit implizit dass die andere Seite entweder ignorant (heh) oder systemblind ist. Genau diese Ansicht bestätigst Du ja auch oben.

Dass der Wechsel für Dich so gut funktioniert ist ist schön. Dennoch sollte es Dich nicht verwundern wenn andere Leute die implizite (wenn auch gut gemeinte) Beleidigung  sehen und entsprechend reagieren. Du kannst ja gerne mal versuchen im Mercedes-Forum auf die Frage: "Er zieht beim Anfahren nicht mehr richtig. Was für Tipps haben die Mercedes-Experten?" zu antworten: "Kauf Dir einen BMW, der zieht immer! Und nur Spießer würden einen Markenwechsel nicht in Betracht ziehen." und dann mal schauen auf wie viel brüderliche Liebe Du damit so stößt.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Yehodan ben Dracon am 14.06.2010 | 08:47
Wer nach Vorschlägen fragt, muss sich nicht wundern, wenn ihm auch unpassende gemacht werden. Dann heißt die Devise des Tages: Nicht drauf eingehen.

Wenn für langsames Stimmungsrollenspiel ohne Würfel und Minis ausgerechnet SW empfohlen wird, einfach diesen Post nicht beantworten, nicht kommentieren und als völlig sinnfrei ignorieren.

Erst durch die Reaktion darauf wird diesem Beitrag ein Gewicht beigemessen.

Denn meistens sind es ja die Reaktionen dieser Posts die als erstes eine angreifende Tendenz haben, weil sie den Vorschlag als völlig daneben "entlarven" wollen.

Der Fragesteller wird entweder selber wissen, dass SW nix für ihn ist, oder aber aus der Vielzahl der Stimmen, die anderes vorschlagen und SW links liegen lassen herauslesen können, dass es eine bedauernswerte Einzelmeinung war.
Und wenn sich der Fragesteller aufgrung einer einzelnen Meinung das Regelwerk dann kauft und enttäuscht ist, weiß er ja, wers empfohlen hat und ist beim nächsten Mal kritischer.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Xemides am 14.06.2010 | 08:47
Zitat von: Auribiel
Dann mal eine Frage von mir: Wenn dir SW nicht gefällt, wieso tummelst du dich dann mit deinen Posts und Aussagen im "Kann SW wirklich alles, was gesagt wird"-Thread?

Ich habe dort genau zwei mal gepostet. Das erste Mal bin ich auf die Vollständigkeit des Regelwerkes eingegangen und habe Beispiele für Vollständigkeit gebracht und die Frage gestellt, ob man diese Regeln überhaupt unbedingt braucht oder ob man ein Regelwerk nicht auch ohne diese Regeln als vollständig empfinden kann.

Und im zweiten Post habe ich zum einen eine an mich gerichtete Frage gestellt und auf eine allgemeine Frage zum "Fanboyhype" geantwortet.

Ansonsten halte ich mich aus dem SW Bereich weitestgehend in der Tat raus, aus genau dem Grund, dass mein Interesse nicht groß genug ist und ich kaum etwas sagen kann.

Zitat
Ich motze und unke vielleicht auch massiv im DSA-Thread...
Darüber kann ich wirklich nur den Kopf schütteln.

Aber genau das geschieht im DSA-Bereich doch auch ausreichend, dass dort Leute lästern, denen DSA überhaupt nichts mehr bedeutet, die es nicht mehr mögen und es bei Seite gelegt haben. Da frage ioch mich dann auch, warum können die DSA nicht einfach vergessen und uns DSA-Spieler in Frieden lassen.

Da kann ich also die selbe Frage stellen.

Zur der Problematik mit den Hausregeln noch einmal:

Wenn ich wie auch Whisper schireb nach Hausregeln frage, bedeutet das auch, dass die restlichen Regeln für mich so okay sind, wie sie dastehen. Nur weil mit der SR-Kampf vielleicht nicht actionlastig genug ist, mach ich vielleicht das Poolsystem trotzdem noch, oder das Magiesystem oder ähnliches. Oder ich mag vielleicht die aktive Parade nicht, wohl aber die 3W20-Probe.

Das letzte was ich dann will ist ein Hinweis auf ein anderes System, sei es weil es mir nicht gefällt, ich keine Lust/Zeit habe mich mit einem neuen System zu beschäftigen oder sonstigen Gründen.

Ich will einfach nur eine Hausregel und Meinungen dazu.

Natürlich kann man überall eine Disclaimer einfügen:

Nein, ich will nicht das System wechseln. Ich möchte weder SW noch GURPS noch sonstwas empfohlen bekommen. Auch wenn ich das System nicht kenne nicht. Oder ich kenne das System aber es gefällt mir nicht.

Oder Ähnliches. Aber wir sind doch nicht im Kindergarten, oder ?

Was ich hingegen für legitim halte sind hinweise auf SW wenn jemand ein neues System sucht oder Hinweise auf einzelne Lösungen aus einem anderen System.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Markus am 14.06.2010 | 08:55
Jemand der ungefragt andere Systeme in den Raum wirft erklärt damit implizit dass die andere Seite entweder ignorant (heh) oder systemblind ist. Genau diese Ansicht bestätigst Du ja auch oben.
Sehe ich nicht so. Und auch in Whisper666's Beispiel sehe ich nicht das große Problem, wenn ein anderes System empfohlen wird _ohne_ das Ursprungssystem zu bashen. Darauf kann (und IMO _muss_) man mit einem einfachen "Danke, ich suche aber eine Hausregel" reagieren, genauso wie man andere Hausregelvorschläge ablehnen kann, die nicht das liefern, was man wünscht. "Danke, nur Hausregeln" ist eine schlichte Klarstellung der Intention des Threadstarters, wie sie auch sonst dauernd getroffen wird bzw. erforderlich ist.
Ganz deutlich: Wer Rat sucht, und auf einen missliebigen Vorschlag mit Aggression reagiert ist hier im Forum falsch.

@ Whisper666
Mag sein, dass du keine Lust hast den Leuten das auseinanderzusetzen, aber mal ganz ehrlich: Wenn dir das zu mühsam ist, lös das Problem doch einfach im stillen Kämmerlein, da kommen dann keine ungebetenen Vorschläge.

Was natürlich nicht heißt, dass es ok ist, das Originalsystem zu bashen (sachliche Kritik muss erlaubt sein) oder gezeilt mit einem "Hehe, System X kann das viel besser" zu provozieren.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Markus am 14.06.2010 | 09:03
@ Xemides
FWIW, ich sehe dein Verhalten im SW Bereich genau so, wie du es beschreibst. Ich sehe da keinen Grund, dass irgendwer dich anmeckert.

Auch FWIW, bei DSA kommt ein großer Nostalgiefaktor dazu und eine nach wie vor unglaubliche große Verbreitung. Ich beispielsweise habe zwar meinen Frieden damit gemacht, dass ich mir dem Regelsystem und der in den meisten Abenteuern propagierten Spielweise nicht warm werde, würde aber grundsätzlich gerne mit den reichlich verfügbaren DSA-Spielern spielen.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Ludovico am 14.06.2010 | 09:09
Sogar Zornhau hat wiederholt gemeint, dass ein Spiel sich bei einem Systemwechsel vollkommen anders anfuehlt. SW Shadowrun spielt sich anders als Shadowrun 4.01. Von daher finde ich Systemwechselvorschlaege auch nur bedingt hilfreich und rechne es auch hoch an, wenn Fans wie Zornhau sogar teilweise davor warnen.

Komisch irgendwie, dass hier nicht folgende Frage gestellt wird (wahrscheinlich, weil sie schon in diversen Threads, die ich derzeit nicht suchen will, beantwortet wurde):
Ab wann ist ein Wechsel sinnvoll?

Zitat
Nach wie vor: Wie würden denn die DSA-Liebhaber hier drauf reagieren, wenn alle vier Wochen jemand  in den DSA-Chan kommt von dem man hier im Board genau weiß, dass er selbst kein DSA spielt und eher negativ gegenüber DSA eingestellt ist und dort dann Themen aufmacht wie "Ist DSA wirklich so Railroad-lastig, wie man immer hört" oder "Kann das DSA-Kampfsystem überhaupt leisten, was es eigentlich soll?" - also immer hübsch mit irgendwelchen Spitzen unterlegt.

Das passierte doch staendig und nahm erst mit dem Blubberthread ab. Ich denke da nur an Schwerttaenzers Auftritte.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: sir_paul am 14.06.2010 | 09:25
Ab wann ein Wechsel sinnvoll muss wohl jeder für sich entscheiden. Bei einigen sind es schon Kleinigkeiten die sie zur Verzweiflung bringen andere können auch mit den größten Krücken noch leben.

Ich denke nicht das man da eine allgemeingültige Regel erstellen kann...
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Joerg.D am 14.06.2010 | 09:39
Zitat
Komisch irgendwie, dass hier nicht folgende Frage gestellt wird (wahrscheinlich, weil sie schon in diversen Threads, die ich derzeit nicht suchen will, beantwortet wurde):
Ab wann ist ein Wechsel sinnvoll?

Wenn zum Beispiel das Originalsystem völliger Crab ist wie bei SLA Industries.

Unsere Savage SLA Runde rockt schon ganz gewaltig und die Massenkämpfe gehen total einfach.

Der Versuch des SL Fading Suns zu Savagen ist hingegen total in die Hose gegangen, da würde ich eher empfehlen, das Victorypoint System zu überarbeiten oder es mit der ORE zu versuchen, die mehr Regel-Tiefe erreicht.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Callisto am 14.06.2010 | 10:28
Ich geh doch auch nur in den DSA-Channel um im Blubberthread zu lästern...

Und wurde dafür auch schon böse attackiert (von einem neuen User, die DSA-Fanboys haben mich dann verteidigt  ;D ).

Ich find einfach, man darf das alles nicht so eng sehen. Es geht doch nur um ein Spiel.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Don Kamillo am 14.06.2010 | 10:35
Ich finde das goil... 10 Seiten Geblubber an nicht mal 1,5 Tagen... Weitermachen... nichts ist so ernst, als das man nicht drüber blubbern kann, nicht mal ein "innerer Reichsparteitag", wie es gestern so schön beim Fussball hieß... herzlich gelacht!
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Joerg.D am 14.06.2010 | 10:35
Ja, aber für Zornhau ist über SW lästern gleichbedeutend damit, kleine Katzen zu quälen.

(ich finde den Thread gerade nicht in dem er das geschrieben hat)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: ComStar am 14.06.2010 | 10:51
Ok, dann oute ich mich auch mal als SW Fan.

Aber trotz meines Fanstatuses fühle ich mich durch kritische Threads wie den "kann SW das wirklich alles..." Thread nicht angegriffen. Ich sehe darin, wie auch in den anderen "kritischen Threads", auch keinen der viel zitierten Angriffe auf SW.

Und wieso?

Weil ich mir als Fan diese Frage auch schon oft gestellt habe. SW wirkt für viele manche wie die ultimative Lösung auf alle RPG Probleme, was realistisch gesehen kaum wahr sein kann.
Trotzdem bietet es einer breiten Masse an Spielern genau das was sie gesucht haben und das auch noch so vielseitig, simpel und günstig.
Wenn man diese Vorzüge nun vollmundig und voller Begeisterung anpreist, kann das nüchtern betrachtet schon ein wenig wie ein religöser Eiferer der die Erlösung predigt wirken und man fragt sich: "Kann das denn überhaupt stimmen? Das kling zu gut um wahr zu sein. Irgendwo muss die Sache nen Harken haben."

Oder kurz gesagt nicht jedes kritische Hinterfragen ist ein Angriff auf das System und schon garkein Angriff auf eine EINZELPERSON oder eine Gruppe von Personen.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Whisper666 am 14.06.2010 | 10:53
Zitat
Wenn zum Beispiel das Originalsystem völliger Crab ist wie bei SLA Industries.

Krabben? Bei SLA Industries? Wär mir neu  ~;D
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Urizen am 14.06.2010 | 12:31
... Das will ich dann nicht hören, und wenn SaWo 1000 Mal besser ist. ...

Jaaaa, eine erster Schritt für die SaWo statt SW Partei!! Wohooo!!!!  ;)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Daheon am 14.06.2010 | 12:48
Bin zwar etwas spät dran, aber Nagas Post
Zitat
Oder um mal frei zu zitieren:
Zitat
Mmmnee, für die PPK sind die Spülbecken seehr wichtig und auch die anderen Elemente wie Putzwahn sind durchaus sinnvoll mit dem Hintergrund und der Kampagne verwoben. Das Problem ist halt, dass sich dieses interessante Gemisch erst erschließt, wenn man über das Putzsetting hinausblickt, sprich die PPK auch spielt.

Daher kann man Clean an Spieler, die die klassischen Elemente nicht reizen, nur empfehlen mit:
"Versucht es einfach, es lohnt sich. Es fängt als Putzkampagne an, aber eure Charaktere werden die Welt verändern."

(Konnte einfach nicht widerstehen...  jester)

kann ich nicht so unkommentiert stehen lassen.

Da bemüht man sich mal, alle Vorurteile und alles Feinddenken zu überbrücken und einem Unwilden Verständnis entgegenzubringen und die Sache so zu erklären, dass auch sein zivilisierter Verstand es begreifen kann, muss sich dafür gar Anfeindungen aus dem eigenen Lager anhören, da wird man direkt "frei" zitiert, d.h. das Wort wird einem im Munde herumgedreht und zu einem Witz gemacht. Ich bin schwer enttäuscht, menschlich und so...  :mimimi:

Hast ganz schönes Glück, du Schlange, dass mich das Zitieren (=Wahrnehmen) meiner Beiträge ähnlich beglückt wie Zornhau das Ölen seiner Stahlkugeln. ~;D

So, das war's schon, weitermachen. Und immer schön dran denken: "Fröhliche Blubberrunde"

Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Auribiel am 14.06.2010 | 13:23
@Xemides:

Zitat
Aber genau das geschieht im DSA-Bereich doch auch ausreichend, dass dort Leute lästern, denen DSA überhaupt nichts mehr bedeutet, die es nicht mehr mögen und es bei Seite gelegt haben. Da frage ioch mich dann auch, warum können die DSA nicht einfach vergessen und uns DSA-Spieler in Frieden lassen.

Da kann ich also die selbe Frage stellen.

Hypothetische Antwort:

Die meisten Leute, die DSA spielen, investieren im Laufe der Zeit massig Geld in das System. Der Metaplot entwickelt sich aber immer weiter und es besteht für jeden die Gefahr, dass er irgendwann einen Punkt erreicht, bei dem die eigene Vorstellung von Aventurien und die Weiterführung des Metaplots - somit auch die Gestaltung von RSHs und Abenteuer - sich zu weit voneinander entfernt haben. Wenn man sich dann anschaut, wieviel positive Erinnerungen und nicht ganz nutzloses Spielmaterial im Regal steht, kann ich mir gut vorstellen, dass man eben nicht bereit ist "kampflos von DSA wegzugehen". Man will ja die ganze Arbeit (vom Geld ganz zu schweigen), die man bislang ins Spiel in diesem System gesteckt hat, einfach so in den Müll werfen.

Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Xemides am 14.06.2010 | 13:41
Auribel, ganz ehrlich, der Metaplot ist keine neue Erfindung, der existiert spätestens seit dem Khom-Krieg. Die meisten dürften also seit Jahren wissen, dass sich Aventurien weiter entwickelt, und zwar in die vom Verlag verbestimmte Richtung.

Alleine Borbarad und die Folgen sind schon 10 Jahre als, das JdF weitere 5. Letzteres hatte wohl wie mir erzählt wurde, weil eine große Masse an Spielern sowas gefordert hatte.

Und die Regeln finde ich jetzt besser als alles, was ich über DSA1-3 gehöhrt hatte, wenn auch bei weitem nicht optimal.

Aber wir schweifen ab.

Eigentlich wollte ich nur darlegen, dass es auch im DSA-Bereich Leute gibt, die DSA einfach nur kapiuttreden wollen und kein gutes Haar daran lassen und an sich fragt, was sie dann überhaupt da wollen, siehe Schwerttänzer/Radul, den ich für so jemanden halte.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Blutschrei am 14.06.2010 | 13:49
Zitat
Und vieleicht kennt er es ja doch? Vielleicht spielt er es ja parallel zu SR und teilt einfach nur die Meinnung nicht, das es SR adäquat ersetzen kann? Schonmal drüber nachgedacht?
Vielleicht aber auch nicht. Vielleicht kennt er es auch und hat vergessen im Eröffnungsthread zu schreiben "Achtung, ich werde bei Systmwechselvorschlägen aggressiev" denn das ist durchaus keine übliche Reaktion.

Außerdem weiss ich nicht, was daran ein Systembash sein soll, wenn man ein anderes System vorschlägt. Man hebt ja nur die Stärken des neuen Systems hervor und zeigt im Gegensatz dazu Schwächen am alten System auf, ohne das Ziel zu haben dieses schlecht zu reden.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Kynos am 14.06.2010 | 16:53
Wenn für langsames Stimmungsrollenspiel ohne Würfel und Minis ausgerechnet SW empfohlen wird, einfach diesen Post nicht beantworten, nicht kommentieren und als völlig sinnfrei ignorieren.
Dem muß ich ja gleich mal widersprechen. SW steht langsamem und stimmungsvollem Rollenspiel imho nicht im Weg, denn das ist für mich eine Frage der Mitspieler und des bespielten Hintergrundes. Daß die Grundintention der Macher möglicherweise eine andere war, ändert für mich nichts daran, daß man SW auch stimmungsvoll, langsam und sogar ohne Würfel und Minis spielen kann. :)


Nachtrag: Ich habe gerade viel über das Thema "aus SR mach SW" nachgedacht, weil ich den Hintergrund mag, aber das System (als Spielleiter) salopp formuliert zum Würfel husten finde. Und ich glaube nicht, daß das funktioniert. Einen an SR angelehnten Hintergrund (also Cyberpunk mit Fantasy gemixt) könnte man im Handumdrehen aus dem Boden stampfen. Aber bei einer Conversion fürchte ich, würden viele Elemente, die SR für die Spieler interessant machen, einfach verloren gehen oder sich sehr ändern. Das Spielgefühl wäre einfach ein anderes, was aus SW-SR eben in meinen Augen keine gute Conversion machen würde.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Samael am 14.06.2010 | 16:57
ändert für mich nichts daran, daß man SW auch stimmungsvoll, langsam und sogar ohne Würfel und Minis spielen kann. :)

Ersetze in diesem Satz SW durch jedes bsher veröffentlichte RPG und er bleibt gültig. Was ihn Recht überflüssig macht, findest du nicht?
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: ErikErikson am 14.06.2010 | 17:03
Ich denke SW ist schon ein Regelsystem, das dem Zeitgeist entspricht. Es ist einfach, und viele arbeitende Leute haben einfach nicht die Zeit, sich was komplexes reinzuziehen. Ausserdem ist es recht fehlerfrei. Gleichzeitig ähnelt es dem klassichen RPG, das was jeder kennt (DSA, D&D) und wird damit massenkompatibel.

Es gibt relativ weinge andere Systeme, die dasselbe von sich behaupten können. Von einigen kleinen Systemen wie etwa den ganzen Retro D&D/DSA 1 Sachen, die für mich recht änlich zu SW sind, mal abgesehen. Die haben oft nicht die Community, und man findet eher schwer Spieler. Und andere Systeme, die ich nicht kenne.

Daher ist SW meinem Infostand nach das in dem oben genannten Bereich spielbarste System. Daher kann man es auch relativ bedenkenlos empfehlen, sobald etwas in der Richtung gewünscht ist.

Ob und wann das nicht mehr angebracht ist, darüber kann man streiten, aber ist da wirklich ein Thema?



Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Kynos am 14.06.2010 | 17:07
Was ihn Recht überflüssig macht, findest du nicht?
Nö, finde ich nicht. Denn die Aussage war ja (sinngemäß), mit SW könne man kein langsames Stimmungsrollenspiel betreiben. Da man das durchaus (wenn man will) mit nehazu jedem System machen kann, ändert nichts am Widerspruch. Außerdem bin ich der Meinung, daß manche Systeme von den Regeln her so sperrig sind, daß sie zumindest mir ein stimmungsvolles Rollenspiel vermiesen.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Samael am 14.06.2010 | 17:09
. Außerdem bin ich der Meinung, daß manche Systeme von den Regeln her so sperrig sind, daß sie zumindest mir ein stimmungsvolles Rollenspiel vermiesen.

Aha.

Bei SW kann man einfach Würfel und Miniaturen weglassen und du bei diesen "sperrigen" System die sperrigen Regeln nicht?
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Markus am 14.06.2010 | 17:23
@ Samael
Oft geht das leider nicht, weil dann weite Teile des Systems zusammenbrechen. Wenn mir bspw. bei DSA das Fertigkeitssystem zu sperrig ist oder der Kampf ist das eine größere, fundamentale Operation am System.
Würfel weglassen > Freeform kann ich immer spielen. Wenn's nur darum geht, wenig zu würfeln steht SW so schlecht nicht da.

Weiter oben sehe ich dich in völliger Einigkeit mit Kynos und verstehe deine Kritik nicht. Wenn du der Meinung bist, langsames Stimmungsrollenspiel sei mit jedem System möglich, dass ist es doch _überhaupt nicht_ überflüssig, wenn Kynos darauf hinweist, dass das auch für SW gilt. Speziell wenn er das in Antwort auf einen Post tut, der diese Möglichkeit für SW ausschließt.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Kynos am 14.06.2010 | 17:25
Jo. ;)

Und mal im Ernst: Mir fällt es total leicht, auf Würfel und Minis zu verzichten. Aber ich kenne genug Spieler, die da so ihre Probleme mit haben. Und nach meiner bisherigen Erfahrung sind sie bei einem eher "leichten" System wie SW eher dazu bereit, als bei Regelmonstern... vielleicht schwingt da bei vielen so ein Bißchen "500 Seiten müssen doch irgendwie ihre Berechtigung haben" mit, aber das zu ergründen, überlasse ich Soziologen oder wer auch immer für solche Sachen zuständig ist.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Master Li am 14.06.2010 | 17:30
Ich persönlich bevorzuge bei stimmungsvollem Spiel sogar SW. Würfellos spiele ich nicht, da kann ich also nicht mitreden. Aber SW bietet meiner Runde ein leichtes System, das weder bei der Charaktererschaffung noch beim Spielen selbst viel Aufwand benötigt. Die gewonnene Zeit kann man dann wunderbar in Flair und Stimmung investieren.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Samael am 14.06.2010 | 17:42
Markus, Kynos:

Fragt ihr mich jetzt ernsthaft warum ich Einwände habe, wenn jemand SW als geeignet für "langsames Stimmungsrollenspiel", weil man die Regeln ja weglassen kann empfiehlt?
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Darkling am 14.06.2010 | 18:00
Falls nicht die beiden, dann ich.
Wenn du sagst, dass sei eine Argumentation gewesen, die man auf alle Rollenspiele übertragen kann, dann schließt das doch SW mit ein, oder nicht?
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Samael am 14.06.2010 | 18:05
Man hätte statt SW mit der Argumentation auch "Käsekuchen" oder "Pizzaschachteln" empfehlen können. Warum nicht ein System, was sich Stimmungsspielerei auf die Fahnen schreibt und vernünftig unterstützt?
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Darkling am 14.06.2010 | 18:07
Aus dem gleichen Grund, aus dem man nicht SW empfehlen sollte, wenn jemand nach einem System für eine epische Kampagne fragt, bei dem die SCs kompetenzmäßig über der Durchschnittsbevölkerung liegen?  wtf?
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Samael am 14.06.2010 | 18:10
 wtf?
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Darkling am 14.06.2010 | 18:16
Halt, moment mal...
Für sowas ist SW gemacht, das hat es sich aiuf die Fahnen geschrieben, eigentlich sollte man es für sowas empfehlen!
Auch sollte man es empfehlen, wenn es um schnelle Kampfregeln geht, sprich wenn jemand drüber klagt, dass Kämpfe ihm mit seinem Haussystem zu langatmig sind.
Oder wenn ihm die Buchhaltung zu viel wird.
Oder wenn jemand lange Gerichtsszenen ausspielen will, denn das geht mit dem Massenkampfsystem klasse.
Etc.

Aber solche Empfehlungen will keiner hören.
Kommt man aber mit einer Binsenweisheit daher, dass man alle Rollenspiele - inklusive SW - ganz ohne Regeln zum drauflosfabulieren verwenden kann will das auch keiner hören.

Was denn nun?

Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Samael am 14.06.2010 | 18:16

Aber solche Empfehlungen will keiner hören.


Äh doch, eigentlich schon.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Ludovico am 14.06.2010 | 18:17
Ich denke, man kann mit SW Stimmungsspiel und Storytelling betreiben, aber seine Staerke ist das nicht. Ok, es ist leicht und grobkoernig, die Regeln stehen einem groesstenteils nicht im Weg und von daher steht es damit schon mal besser dar als die Schwergewichte wie DSA, die einen eher simulationistischen Ansatz verfolgen.

Aber ich finde, es gibt Systeme, die in dem Bereich staerker sind als SW, weil sie die Story staerker in die Regeln mit einfliessen lassen. Hier nenne ich halt FATE, was durch seine Aspekte gerade das macht.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: ErikErikson am 14.06.2010 | 18:24
Also Stimmungsspiel kann man auch mit sperrigen Regeln betreiben. Schließlich definiert sich Stimmungspiel mit dadurch, das man kaum Wert auf die Regeln legt. Ob ich nun komplexe oder einfache Regeln ignoriere, das macht nicht den Unterschied.

Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zwart am 14.06.2010 | 18:26
Erik, ich behaupte, wenn Du so etwas schreibst, das Du dann in noch keiner guten Stimmungsspielrunde gespielt hast. Die auch ein Regelwerk benutzt das ihren Spielstil unterstützt. :)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: ErikErikson am 14.06.2010 | 18:26
Bevor wir jetzt Stimmungsspiel definieren, geb ich dir mal lieber recht. Oder meinst du das Forge/Indy-Sach? Daran hab ich nicht gedacht, das hast du definitiv recht. Das hab ich auch noch nie gespielt, echt Schade.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Markus am 14.06.2010 | 18:35
Fragt ihr mich jetzt ernsthaft warum ich Einwände habe, wenn jemand SW als geeignet für "langsames Stimmungsrollenspiel", weil man die Regeln ja weglassen kann empfiehlt?
@Samael
Nein. So wie ich dich verstehe bist du der Meinung, dass das mit fast jedem System geht. Sehe ich ähnlich.
Das zu sagen hielte ich auch für besser, als ein konkretes System zu empfehlen. Aber wenn da jemand "SW" ruft, tja, mein erster und zweiter Gedanke wäre es nicht, aber es ist auch nicht offensichtlich falsch. Zumindest meiner Meinung nach.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Markus am 14.06.2010 | 18:41
Vielleicht zur Klärung: oWoD hat sich selbst für langsames Stimmungsspiel empfohlen, hatte aber das massive Problem, dass MinMaxing bei der Charaktergenerierung und Kampfskilling mühelos deutlich überlegene SCs geliefert hat. Da halte ich SW für den besseren Tip.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zwart am 14.06.2010 | 20:07
Ich glaube meine arme Gruppe wird unter meiner akuten Ansteckung von Star Wars-Wahn leiden....
erst wird mir hier im Thread die Idee von SW:SW eingepflanzt und dann sehe ich gerade diesen bombastischen Trailer (http://www.4players.de/4players.php/tvplayer/4PlayersTV/Alle/13903/55368/Star_Wars_The_Old_Republic/E3_Trailer_2010.html) zu Star Wars:The old republic.

Ich will das spielen! :o
Konvertierungsideen schreibe ich morgen in einem neuen Thread. Eine deutsche SW-Konvertierung fehlt bei Savageheroes.de sowieso noch. :)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: sir_paul am 14.06.2010 | 20:17
Ein deutsches SW:SW Juhuuu  :d
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Auribiel am 15.06.2010 | 19:33
Thema SW und Stimmungsspiel:

Ich finde, je weniger und je besser verständliche Regeln, desto besser das Stimmungsspiel. Und da ist SW weit besser geeignet (trotz des Miniaturenteils und Spielbarkeit mit Battlemaps) als einige kompliziertere Regeln, die ich kenne. Der Schwerpunkt des Spiels wird für Stimmungsrunden einfach zurück auf die Stimmung und weg von einem schwerfälligen Regelwerk gelenkt.


Mal weg vom Stimmungsspiel:
Was mir an SW gefallen hat war die Tatsache, dass man sich das System beim Durchlesen sehr schnell erschließen kann, ohne viel blättern oder nachlesen zu müssen, da habe ich bei einigen anderen Systemen schlechtere Erfahrungen gemacht (Gurps, Space Gothic, FATE). Was mich dafür bei SW:GE massiv stört, ist die mangelnde Unterteilung der Absätze bzw. Hervorhebung der Gliederung, das stört die sonst gut gelungene Übersichtlichkeit doch sehr.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: YY am 15.06.2010 | 22:30
Was mir an SW gefallen hat war die Tatsache, dass man sich das System beim Durchlesen sehr schnell erschließen kann, ohne viel blättern oder nachlesen zu müssen, da habe ich bei einigen anderen Systemen schlechtere Erfahrungen gemacht (Gurps, Space Gothic, FATE). 

Da hast du interessanterweise drei Systeme genannt, die sich alle aus unterschiedlichen Gründen nicht schnell erschließen.

FATE hat ungewohnte Konzepte/Regelansätze, wenn man von einem "klassischen" RPG kommt.

Gurps ist mMn ziemlich gut sortiert - aber ziemlich viel.

Das alte Space Gothic war auch viel, aber vor allem unübersichtlich/chaotisch sortiert...das neue kenne ich nicht.


Da punktet SW eben mit dem Einfachen:
Grobkörnige Regeln, brauchbar bis gut sortiert und ziemlich konventionelle Spielmechanik.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Markus am 15.06.2010 | 23:07
Naja, (kurzer Blick, ja ist der Blubberthread) das mit dem "brauchbar bis gut sortiert üben wir noch mal. _Jedes_ verdammte Mal muss ich das besch$§# Magie-Kapitel überblättern, wenn ich vom Kampf zu Verbündeten, Fahrzeugen, Erschöpfung oder sonst irgendwas sinnvollem will. Und jedes Mal ärgere ich mich, dass sie die Magieregeln nicht nach hinten gesteckt haben, die schaut mal 1x nach und gut ist, aber von den Sonderregeln zum Kampf oder zur Ausrüstung oder zu den Edges muss ich _ständig_.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Auribiel am 15.06.2010 | 23:49
@YY:

Ich ergänze um SR, ED und DSA.

Um's kurz zu machen: Ich kenne kein System, dass so einfach verständlich ist, wie SW bei gleichem Anwendungsspielraum. Und da ich als nicht mehr Studentin auch nicht mehr die Zeit/Lust habe, ein halbes Studium ins Lernen eines Regelwerks zu investieren, empfinde ich das als Vorteil. Zumal ich nicht verstehe, was ihr mit der Grobkörnigkeit habt. Mich stört sie nicht, mich stört eher die übermäßige Verfeinerung der aktuellen Systeme, die tw. schon ein halbes Studium voraussetzen, bis man das System flüssig spielen kann. :(
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zero am 15.06.2010 | 23:51
Also Space Bunny Wars ist alles andere als deprimierend.
Gibt es dazu ne PPK?  :o
Wenn zero die schreibt ja

*hüstel* ich krieg es ja nicht mal hin die runde des wintertreffens gescheit zu einer geschichte zusammen zu schreiben...
aber das setting das wir da gebaut haben find ich ziemlich geil ;)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Xemides am 16.06.2010 | 05:05
Zumal ich nicht verstehe, was ihr mit der Grobkörnigkeit habt. Mich stört sie nicht, mich stört eher die übermäßige Verfeinerung der aktuellen Systeme, die tw. schon ein halbes Studium voraussetzen, bis man das System flüssig spielen kann. :(

Zunächst mal ist die Grobkörnigkeit festzustellen, als reine Tatsache.

Der Rest ist Geschmackssache.

Wenn du diese Grobkörnigkeit magst, ist das sicher schön und sei dir überlassen. Mein Ding ist sie halt nicht, ich mag eher verfeinerte Systeme (DSA mal außen vor), die aber gar nicht mal aktuell sind. Denn Midgard, Earthdawn, Shadowrun, Runequest/BRPG sind vieles, aber ganz sicher nicht aktuell. Auch GURPS und HERO um mal Systeme zu nehmen, die ich nicht mal spiele, sind sicher sehr verfeinert, aber alles andere als aktuell.

Einzig Reign könnte man als aktuell bezeichnen, das ist aber nicht so verfeinert finde ich.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Thot am 16.06.2010 | 06:26
[...]. Auch GURPS und HERO um mal Systeme zu nehmen, die ich nicht mal spiele, sind sicher sehr verfeinert, aber alles andere als aktuell.

Nun ja... für manche sind sie es. Das ist wie mit Autos: Manche fahren lieber Diesel, andere Benziner. Aber zu sagen, das eine oder das andere sei "nicht aktuell" ist falsch, weil beide in ihrer Sparte weiterentwickelt werden.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Xemides am 16.06.2010 | 07:03
Nunja, haben sich GRUPS oder HERO denn so weiterentwickelt, dass sie sich wesentlich von ihren Ursprüngen entfernt haben ?

Ansonsten meine ich mit aktuell halt Systeme, die erst in den letzten Jahren entstanden sind, im Gegenteil zu jahrzehntealten Systemen.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Abd al Rahman am 16.06.2010 | 07:34
Die Grobkörnigkeit der Regeln sehe ich als Vorteil und Nachteil. Ein Vorteil ist sie bei nur selten stattfindenden Runden. Man kommt wesentlich schneller wieder ins Spiel. Man kann sich auch selten verwendete Regeln schneller merken etc. Bei meinen wöchentlichen Runden wäre mir die Grobkörnigkeit ein Dorn im Auge. Da bleib ich lieber bei Midgard (ok, und hoffentlich mal Fate in Zukunft - ich mag mal DFRPG spielen :) )
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Kynos am 16.06.2010 | 07:44
Die Grobkörnigkeit ist im Grunde schon ein Feature, das ich sehr mag. Das war früher vielleicht mal anders, aber mittlerweile mag ich sie im Grunde nicht mehr missen. Und für Leute, die eben nicht allzu viel Zeit ins Hobby stecken können, ist diese Grobkörnigkeit oftmals ganz gut, weil man sich nicht mit zuviel "Schnickschnack" rumschlagen muß.

Was ich an der Grobkörnigkeit aber am meisten mag, ist der wirklich extrem geringe Verwaltungsaufwand für den Spielleiter. Ich werde nicht müde zu betonen, daß ich ohne ein so verwaltungsarmes System wie SW heute keine wirkliche Lust mehr hätte, zu leiten. Ich empfinde die Balance aus "Einfachheit" und "Möglichkeiten" einfach für mich passend. Wer das nicht so sieht, sucht sich eben das für ihn passende System, feinkörniger ist ja nicht zwingend schlechter - außer (aktuell) für mich. :)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Abd al Rahman am 16.06.2010 | 09:19
Oh ja, der geringe Verwaltungsaufwand für Spielleiter ist ein echter Segen :)

Ansonsten: Ich spiel ganz gern hartwurstig. Lernmöglichkeiten werden erspielt, bzw. müssen unter allen Umständen plausibel in die Welt passen, ich mag differenzierte Fertigkeitensystem (auch wenn es Midgard hier nach meinem Geschmack etwas übertreibt) etc. Das bietet mir SW so nicht. Dasn mag sich ändern, sollte ich mal weniger Zeit für's Rollenspiel haben. Danach sieht es, unter anderem weil meine Frau auch Rollenspielerin ist, nicht aus :)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Tryxtalas am 16.06.2010 | 14:44
Was mir ans Savage Worlds besonders gefällt ist das man schnell und einfach Filmreife tricks abziehen kann wie diesen hier.

http://www.youtube.com/watch?v=Gx76jzfbDJU (http://www.youtube.com/watch?v=Gx76jzfbDJU)

Verstandstricks rules the world
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Auribiel am 16.06.2010 | 17:10
@Abd al Rahman:

Das mit dem erspielen von Lernmöglichkeiten kannst du bei SW aber auch haben - wenn die Gruppe zustimmt. Würde ich für die meisten Settings jedenfalls auch bei SW vorschlagen.


@Tryxtalas:

Danke, dass du mich dran erinnerst. Die Mind-Tricks finde ich auch genial bei SW. Die feste Regelunterfütterung für so etwas hat mir bei DSA einfach gefehlt.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: YY am 16.06.2010 | 18:29
Zumal ich nicht verstehe, was ihr mit der Grobkörnigkeit habt. Mich stört sie nicht, mich stört eher die übermäßige Verfeinerung der aktuellen Systeme, die tw. schon ein halbes Studium voraussetzen, bis man das System flüssig spielen kann. :(

Ich habe die Grobkörnigkeit ja als Vorteil aufgeführt  ;)

Das einzige hoch "verfeinerte" bzw. detaillierte System, das mir richtig gut gefällt, ist GURPS - weil ich mir da bei 90+% der Regeln denke: Genau so hätte ich das jetzt auch gemacht, wenn es die Regel nicht schon gäbe.

Je detaillierter die Regeln werden, um so mehr läuft man Gefahr, dem law of diminishing returns zum Opfer zu fallen und irgendwann einen Aufwand zu betreiben, der in keinerlei sinnvollem Verhältnis zur Bandbreite der Ergebnisse o.Ä. steht.
 
Da liegt SW wiederum richtig:
Es holt aus seinen grundsätzlich sehr simplen Regeln und Konzepten unheimlich viel raus.

Ansonsten meine ich mit aktuell halt Systeme, die erst in den letzten Jahren entstanden sind, im Gegenteil zu jahrzehntealten Systemen.

Die Frage dabei muss doch eigentlich nur lauten: Gibt es mittlerweile Systeme, die das, was der alte Schinken machen will, besser können?
Wenn das nicht der Fall ist, ist es doch egal, ob der beste Kandidat fünf oder dreißig Jahre alt ist und ob er sich in dieser Zeit wesentlich entwickelt/verändert hat.

Und:
Gerade bei den etablierten Regel- und Erweiterungsbergen von DSA, D&D oder GURPS braucht kein neuer Bewerber mehr ankommen - denen nimmt kein neues System mehr ihre Nischen und Spieler ab, und wenn es noch so gut ist.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Skasi am 16.06.2010 | 19:21
Was mir ans Savage Worlds besonders gefällt ist das man schnell und einfach Filmreife tricks abziehen kann wie diesen hier.

http://www.youtube.com/watch?v=Gx76jzfbDJU (http://www.youtube.com/watch?v=Gx76jzfbDJU)

Verstandstricks rules the world

Hm... ich habe diese Trick-Konzepte von Anfang nicht leiden können. 'Achtung, hinter dir!' oder Buch-an-Kopf mit würfelabhängigen, spielrelevanten Auswirkungen hat mir so gar nichts gegeben.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Kynos am 16.06.2010 | 19:26
Ist halt Geschmackssache, aber ich begrüße die Möglichkeiten, die sich für weniger kampflastigen Charakteren damit im Kampf auftun.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zwart am 16.06.2010 | 19:33
Jab, eindeutig, ich auch.
Aber es natürlich ein gewöhnungsbedürftiges Konzept und es dauert eine Weile bis es nicht mehr so leicht slapstick-artig angehaucht ist. :)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Abd al Rahman am 16.06.2010 | 19:37
@Abd al Rahman:

Das mit dem erspielen von Lernmöglichkeiten kannst du bei SW aber auch haben - wenn die Gruppe zustimmt. Würde ich für die meisten Settings jedenfalls auch bei SW vorschlagen.

Nicht so richtig. Wenn die Gruppe dann immer 3-4 Aufstiege vor sich her schiebt bevor sie wieder was lernen kann, funktioniert SW nicht mehr richtig.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Auribiel am 16.06.2010 | 22:35
@YY:

Zitat
Und:
Gerade bei den etablierten Regel- und Erweiterungsbergen von DSA, D&D oder GURPS braucht kein neuer Bewerber mehr ankommen - denen nimmt kein neues System mehr ihre Nischen und Spieler ab, und wenn es noch so gut ist.

In der Hoffnung dich richtig verstanden zu haben, dass du der Meinung bist, DSA & Co. wären unangreifbar: Ich stelle in letzter Zeit in meinem näheren (RL-) und ferneren (Foren-)Umfeld fest, dass es eine nicht gerade kleine Gruppe von Personen gibt, die sich geradezu auf die Savage Aventurien-Konvertierungen à la Zwart stürzen. Schlichtweg weil sie zuviel haben von den Regel- und Erweiterungsbergen und gerne zurück zum Wesentlichen kommen möchten... Spielspaß ohne Regelblätterei.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zwart am 16.06.2010 | 22:40
Das stelle ich übrigens mit einem lächelnden Blick auf die Downloadzahlen meines Drops auch fest. ;D

Aber trotz tausender Leute die es sich angesehen haben, wird maximal nur ein Zehntel davon das wirklich spielen. Bei DSA sind Bücher mit einer 1000'er Auflage eine streng limitierte Sonderedition die schnell weg ist.  Bei den meisten Systemen ist das die Gesamtauflage. Das muss man alles in Relation sehen.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Naga am 16.06.2010 | 22:49
Und wenn Savages deswegen in Aventurien einsteigen, dann steigert das vielleicht sogar noch den Absatz an Regional- und Themenbänden. Paßt doch.  ;D
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Kynos am 16.06.2010 | 22:54
Naja... also ich hab 1.5mal DSA gespielt (vor etwa... *hüstel* 25 Jahren) und bin dann wieder zu D&D zurück gekehrt... mich fixt auch Zwarts Savage Aventurien nicht mehr an... ;)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: YY am 16.06.2010 | 23:05
In der Hoffnung dich richtig verstanden zu haben, dass du der Meinung bist, DSA & Co. wären unangreifbar: Ich stelle in letzter Zeit in meinem näheren (RL-) und ferneren (Foren-)Umfeld fest, dass es eine nicht gerade kleine Gruppe von Personen gibt, die sich geradezu auf die Savage Aventurien-Konvertierungen à la Zwart stürzen. Schlichtweg weil sie zuviel haben von den Regel- und Erweiterungsbergen und gerne zurück zum Wesentlichen kommen möchten... Spielspaß ohne Regelblätterei.

Unangreifbar in dem Sinne, dass große Gruppen da enorme finanzielle und emotionale Investitionen getätigt haben und allein deswegen schon eine kaum überwindbare Hemmschwelle haben, zu einem Bewerber zu wechseln, der die gleichen Ziele verfolgt.

Ein "besseres" DSA/D&D könnte sich mMn nicht in der Form etablieren, wie es DSA/D&D in grauer Vorzeit getan haben.
Schon gar nicht bei denen, die bereits DSA/D&D begeistert spielen.

SW verfolgt andere Ansätze und ist deswegen in bestimmten Gruppen sehr erfolgreich.
Es versucht nicht, z.B. DSA "besser" zu machen als DSA selbst - und das geht auch nicht, weil DSA mittlerweile nicht seine eigene Nische hat, sondern seine eigene Nische ist

Die Leute, die du meinst, sind meiner Erfahrung nach meist die, die nur DSA kennen/kannten und anfangen, über den Tellerrand zu schauen - und dann merken, dass sie kein "richtiges" DSA spielen wollen, aber am Setting Spaß haben...

Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zwart am 16.06.2010 | 23:10
@YY
Full Ack,
wie man so schön schreibt. :)

@Kynos
Ach komm schon.
Vielleicht mal ne Skype-Runde im Wilden Aventurien? ;)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Abd al Rahman am 16.06.2010 | 23:10
Midgard ist sowieso das bessere DSA. Und das bessere D&D. Und das bessere SW. UndvElsa wäre die beesere Merkel, jawoll!
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Auribiel am 16.06.2010 | 23:11
Ich hatte eher den Eindruck, dass gerade Personen, die nicht nur DSA spielen, eher zur Konvertierung neigen. Also nicht die, die jetzt erst über den Tellerrand schauen, sondern die, die zuvor schon wussten, dass es andere/bessere/besser geeignetere Systeme gibt.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Auribiel am 16.06.2010 | 23:12
@Kynos
Ach komm schon.
Vielleicht mal ne Skype-Runde im Wilden Aventurien? ;)


Hat da wer Skype-Runde gesagt? Ich melde mich!  ;D
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Kynos am 16.06.2010 | 23:17
Die Leute, die du meinst, sind meiner Erfahrung nach meist die, die nur DSA kennen/kannten und anfangen, über den Tellerrand zu schauen - und dann merken, dass sie kein "richtiges" DSA spielen wollen, aber am Setting Spaß haben...
Also für DSA kann ich da nicht sprechen, aber in meinem Umfeld gibt es viele, die jede Menge unterschiedlichste Systeme ausprobiert haben und nun an SW hängen, weil es eben nicht so regelüberladen ist. Vermutlich gäbe es andere Systeme, die den Wunsch nach weniger Regelmoloch auch zu erfüllen in der Lage wären, aber oftmals ist SW der für alle Meinungen akzeptabelste Kompromiss.

Und ein Querschnitt durch die SW-Runden auf dem Nordcon, mit deren Spielleitern ich gesprochen habe, ergab (gefühlt) kaum DSA-Spieler, die sich in SW-Runden "verirrten", sondern ganz im Gegenteil größtenteils Leute, die schon einige Systeme hinter sich hatten. Wieviele davon sich nun eingehender mit SW beschäftigen werden, kann ich nicht sagen.

@Kynos
Ach komm schon.
Vielleicht mal ne Skype-Runde im Wilden Aventurien? ;)
Klar würde ich das mal ausprobieren... ist ja dann nicht mehr DSA, sondern "nur noch" Aventurien, das könnte vielleicht ganz witzig sein. ;)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: YY am 16.06.2010 | 23:23
Also für DSA kann ich da nicht sprechen, aber in meinem Umfeld gibt es viele, die jede Menge unterschiedlichste Systeme ausprobiert haben und nun an SW hängen, weil es eben nicht so regelüberladen ist.

Eben jene meinte ich mit denen, die den Blick über den Tellerrand vollzogen haben oder gerade dabei sind.

Und ein Querschnitt durch die SW-Runden auf dem Nordcon, mit deren Spielleitern ich gesprochen habe, ergab (gefühlt) kaum DSA-Spieler, die sich in SW-Runden "verirrten", sondern ganz im Gegenteil größtenteils Leute, die schon einige Systeme hinter sich hatten. Wieviele davon sich nun eingehender mit SW beschäftigen werden, kann ich nicht sagen.
Sag ich doch - glückliche freilaufende DSA-Spieler brauchen SW nicht.
Andere fangen mit DSA an und machen sich dann auf die Suche und wechseln letztendlich auf andere Systeme (hier: SW), weil DSA ihnen nicht gefällt...
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Blutschrei am 16.06.2010 | 23:24
Zitat
Ein "besseres" DSA/D&D könnte sich mMn nicht in der Form etablieren, wie es DSA/D&D in grauer Vorzeit getan haben.
Schon gar nicht bei denen, die bereits DSA/D&D begeistert spielen.

Naja, die sache aus grauer Vorzeit habe ich ja nicht mitbekommen aber ich würde das jetzt nicht so als "absolut" stehen lassen.
Ich kenne zwar tatsächlich die "in meinem Umfeld typischen" DSA-Spieler, die in jeder Hinsicht beratungsresistent sind und bei dem ersten Wort bezüglich eines anderen Settings gleich mal anfangen den Scheiterhaufen zu bauen, aber so sind dann doch nicht alle.

Ich kenne auch einige DSA-Spieler, die sich über ein DSA ohne 3w20, mit einer anderen Steigerungskurve, leicht zusammengefassten Regeln (also bei weitem nicht auf "grobkörnig" runtergebrochen aber man könnte doch tatsächlich das ein oder andere zusammenfassen), einem besseren Handwerkssystem, einer ernstzunehmenderen Hintergrundwelt etc zu haben wären und wenn es tatsächlich "besser" wäre auch den Umstieg wagen würden.
Und das sind keine Gelegenheitsspieler sondern wirklich leute, die auch mal ein paar Abende mit Charakterbau verbringen.

Das Problem sehe ich eher darin, dass ein solches System die Spieler nicht erreicht. Zuerst mal muss man überhaupt erfahren, dass es dieses Produkt gibt und ich schätze mal selbst hier haben nur wenige den Überblick über alle aktuellen Neuerscheinungen. Zudem kommt dann die DSA-Versessenheit einiger Rollenspielläden, was auch wieder dagegen sorgt, dass sich ein Spieler etwas anderes zulegt. Viele Spieler begeben sich auch ganz in die Abhängigkeit von ihrem Spielleiter und lernen die Rollenspielwelt nur über ihn kennen, da sie von Internetforen etc überhaupt nichts wissen oder es ihnen einfach zu viel Aufwand wäre hier nach solch einem System zu suchen.

Ich würde hier also nicht generell von einer "emotionalen Bindung" sondern eher von Marketing sprechen, was natürlich nicht ausschließt, dass es einige "Fanboys" gibt, die DSA niemals den Rücken kehren würden. (Fanboy hier wohlgemerkt ohne beleidigenden Charakter, siehe Fanboythread =) )


Edit:
Und denen habe ich das "über den Tellerrand schauen" beigebracht, mit regelmäsigem "aber wenn ich leiten soll, dann sucht euch ein System aus, das nicht DSA ist ;)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zwart am 16.06.2010 | 23:37
Wo hier gelästert werden darf...

Wisst ihr was ich doof finde?

Das Knight-Edge aus dem Fantasy-Companion und alle Edges die ähnlich funktionieren. Ich finde so sollten Edges nicht funktionieren.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: YY am 16.06.2010 | 23:39
Wie funktionieren die denn?

Ich habe den Fantasy-Companion aus massivem Mangel an Nützlichkeit nie erworben  :)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Auribiel am 16.06.2010 | 23:49
@YY:

Zitat
Sag ich doch - glückliche freilaufende DSA-Spieler brauchen SW nicht.
Andere fangen mit DSA an und machen sich dann auf die Suche und wechseln letztendlich auf andere Systeme (hier: SW), weil DSA ihnen nicht gefällt...

Genau das kann ich nicht bestätigen. Meine Runde hat sich lange Zeit tapfer geweigert etwas anderes als DSA zu spielen. Jetzt nachdem die Regeln auf SW umgestellt wurden, traut sich sogar eine Mitspielerin wieder zu meistern - was sie sich unter dem DSA-Regelwust auch nicht traute.

Und meines Eindrucks nach hätte ich jetzt Zwart und HdN auch nicht als Gelegenheits-DSA-Spieler bezeichnet. Immerhin hat Zwart ja auch schon einen der DSA-Autoren dazu bewogen, sich ins wilde Aventurien zu verirren und er schien seiner Aussage nach davon sehr angetan.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zwart am 16.06.2010 | 23:49
Zitat
Wie funktionieren die denn?
Naja, ist ein Hintergrundtalent, hat ein paar harte Voraussetzungen und man bekommt dafür typische Ritterausrüstung (Pferd, Rüstung usw.) und Charisma +2.
Talente für Ausrüstung finde ich einfach doof.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: YY am 16.06.2010 | 23:56
Meine Runde hat sich lange Zeit tapfer geweigert etwas anderes als DSA zu spielen. Jetzt nachdem die Regeln auf SW umgestellt wurden, traut sich sogar eine Mitspielerin wieder zu meistern - was sie sich unter dem DSA-Regelwust auch nicht traute.

Ganz knapp:
Runde ungleich einzelne Mitspieler ;)


Deinen zweiten Absatz verstehe ich absolut nicht bzw. kann den Inhalt nicht zuordnen  wtf?


@Zwart:
Genehmigt, das ist Plöööt  :)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Destroy all Monsters am 17.06.2010 | 00:10
Völlig OT:

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Auribiel am 17.06.2010 | 00:17
Ganz knapp:
Runde ungleich einzelne Mitspieler ;)


Deinen zweiten Absatz verstehe ich absolut nicht bzw. kann den Inhalt nicht zuordnen  wtf?

Jetzt geht's mir genauso, nur anders rum: Ich verstehe deinen ersten Absatz nicht.

Was den zweiten Absatz angeht: Ich hatte auch nicht den Eindruck, dass Zwart oder Herr der Nacht keine "echten" DSA-Spieler waren?
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Abd al Rahman am 17.06.2010 | 09:50
Naja, ist ein Hintergrundtalent, hat ein paar harte Voraussetzungen und man bekommt dafür typische Ritterausrüstung (Pferd, Rüstung usw.) und Charisma +2.
Talente für Ausrüstung finde ich einfach doof.

Naja, Charisma +2 ist ja schon ein Talent wert. Spielt man jetzt noch eine Ressourcenarme Kampagne ist die zusätzliche Ausrüstung scho nützlich. Aber auf der anderen Seite ist Adlig dann die bessere Wahl...
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Humpty Dumpty am 17.06.2010 | 09:54
@ TAFKAKB
Nö, pulpig ist es IMO nicht. Aber wie gesagt, die Regeln sind Mist.
Hm, lese gerade The Day After Ragnarok und mir gefällts bislang sehr gut. Allerdings ist das in meinen Augen ganz klar Pulp. Werde aber erst mal weiterlesen, bevor ich mich noch mehr aus dem Fenster lehne  ~;D

EDIT: Da gab es aber schon mal einen ewig langen Thread zu, wie ich gerade sehe. Zieh mir das nun mal rein.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zornhau am 17.06.2010 | 10:07
Zum Knight Edge im Fantasy-Companion:
Naja, Charisma +2 ist ja schon ein Talent wert. Spielt man jetzt noch eine Ressourcenarme Kampagne ist die zusätzliche Ausrüstung scho nützlich. Aber auf der anderen Seite ist Adlig dann die bessere Wahl...
Stimmt schon, Noble Edge wäre die "bessere" Wahl, weil man den Charisma-Bonus UND den Vorteil des Rich Edges zusammen erhält.

Aber: Knight ist ein PROFESSIONAL Edge und KEIN Background Edge. - Als Professional Edge kann man also problemloser während des Spielverlaufs "zum Ritter geschlagen" werden, während man ein Background Edge nur - je nach Wohlwollen des Spielleiters - mit Problemen noch nachträglich nehmen darf.

Ich halte das Knight Edge für völlig ÜBERFLÜSSIG, weil bei den meisten meiner Kampagnen Ritter auch IMMER Adelige sein müssen. Somit wäre ein Ritterschlag für einen Gemeinen eben genau diese besondere Begebenheit, nach der ein Charakter auch im späteren Spielverlauf ein Background Edge Noble erwerben dürfte.

Aber die FC-Edges sind sowieso größtenteils eher ... unüberlegt entworfen worden, finde ich.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zornhau am 17.06.2010 | 10:13
Talente für Ausrüstung finde ich einfach doof.
Kommt darauf an, WIE man sie auslegt.

Bei Deadlands Classic hatte ich das Belongings Edge wirklich GEHASST, weil man damit einen materiellen Gegenwert für die teuer erworbenen Edge-Punkte bekam, der einem einfach weggenommen werden konnte, während ein "normales" Edge eben eine Charakter-Eigenschaft darstellt, die dem Charakter nicht mehr zu nehmen ist.

Ich interpretiere solche Edges inzwischen anders: Wer sich ein Edge mit einer Ausrüstung oder ähnliche materiellen "Gegenwerten" nimmt, dem können sie NICHT MEHR GENOMMEN werden. - Bedeutet, daß er diese Gegenstände im Spiel zwar verlieren kann, aber daß er irgendwie zu plausibler Stelle wieder an dieselben oder gleichwertige Gegenstände kommt, ohne irgendwelche In-Game-Finanzresourcen oder ähnliches dafür aufwenden zu müssen.

Trotzdem mag ich solche "Besitztümer"-Talente eigentlich nicht.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: YY am 17.06.2010 | 19:17
Jetzt geht's mir genauso, nur anders rum: Ich verstehe deinen ersten Absatz nicht.

Du hattest geschrieben:
Genau das kann ich nicht bestätigen. Meine Runde hat sich lange Zeit tapfer geweigert etwas anderes als DSA zu spielen. Jetzt nachdem die Regeln auf SW umgestellt wurden, traut sich sogar eine Mitspielerin wieder zu meistern - was sie sich unter dem DSA-Regelwust auch nicht traute.

Woraufhin ich mich veranlasst fühlte, darauf hinzuweisen, dass diese eine Mitspielerin, die sich jetzt zu leiten traut, mit SW wohl glücklich(er) ist, das aber nicht unbedingt für den Rest der Runde gilt.

Bzw. andersrum, dass von dieser Mitspielerin wohl eher nicht der größte Widerstand gegen einen Systemwechsel kam.

Daher: Eine Aussage über deine ganze Runde zu machen, indem du gezielt eine Mitspielerin betrachtest, ist nicht unbedingt sinnvoll.
Natürlich kann es trotzdem sein, dass das so stimmt - aber dann würde ich mich (und meine Mitspieler ;)) schon fragen, warum sich dann Einzelne so standhaft geweigert haben, was anderes zu spielen?
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Kynos am 17.06.2010 | 19:19
Ich denke die eine Mitspielerin war kein Einzelfall in der Gruppe, sondern einfach nur ein besonders erwähnenswertes Beispiel. So verstehe ich das zumindest.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Abd al Rahman am 17.06.2010 | 22:00
Trotzdem mag ich solche "Besitztümer"-Talente eigentlich nicht.

Geht mir genauso. Eine Ausnahme ist z.B. wenn mit dem Talent unter anderem ein besonderer magischer Gegenstand verbunden ist, der bei Verlust auf irgendeiner Weise wieder ersetzt wird. Aber für profane Gegenstände, nein Danke.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Blutschrei am 18.06.2010 | 00:43
Zitat
Geht mir genauso. Eine Ausnahme ist z.B. wenn mit dem Talent unter anderem ein besonderer magischer Gegenstand verbunden ist, der bei Verlust auf irgendeiner Weise wieder ersetzt wird. Aber für profane Gegenstände, nein Danke.

Ich finde das Pferd mit eigenen Talenten aus Deadlands sehr passend als Talent. Und auch in anderen Settings habe ich nichts dagegen, schadet ja niemandem?
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Village Idiot am 18.06.2010 | 00:50
Wozu man das Edge einigermassen benutzen kann, ist einen "armen Ritter" zubauen. Also jemanden, der vom "Stand" her ein Ritter ist und das Wichtige an Ausrüstung und Reputation besitzt, jedoch nicht wirklich über Geld und politische Macht verfügt. Optimal ist es allerdings auch noch nicht wirklich und ein Professional Edge muss es dafür auch nicht sein.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: tartex am 18.06.2010 | 12:20
Was extrem bescheuert finde ist das Legendary Edge Followers: 5 Minions, die weg sind, wenn sie draufgehen?
WTF? Selbst beim Novice Edge Beastmaster wird ein getötetes Tier ersetzt und in 50 Fathoms haben wir in beinahe jeder Stadt soviele Leute recruited - ebenfalls schon auf Novice.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: JohnBoy am 18.06.2010 | 12:24
Was extrem bescheuert finde ist das Legendary Edge Followers: 5 Minions, die weg sind, wenn sie draufgehen?
WTF? Selbst beim Novice Edge Beastmaster wird ein getötetes Tier ersetzt und in 50 Fathoms haben wir in beinahe jeder Stadt soviele Leute recruited - ebenfalls schon auf Novice.
Ja, fande ich auch sehr befremdlich. Aber sowas erspielt man sich eh besser im Spiel.

Gruß
Johnboy
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zwart am 18.06.2010 | 12:33
Naja, ich sehe das eher so.
Diese Gefolgsleute die man für das Talent bekommt sind so eine Art Erweiterung des Charakters, wie ein zusätzlicher Arm oder ein Bein. Sie sind keine NSC, die vom SL kontrolliert werden oder auch nur ein Veto-Recht für die Handlungen hat. Das ist schon ein Talent wert, ein dritter Arm wäre es ja auch. :)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: JohnBoy am 18.06.2010 | 12:36
Wären das nicht einmalige Extras, würde ich dir sogar zustimmen. So aber kann ein glücklicher Blast dein Heroic Edge wegradieren... Ich finde da stimmt die Relation nicht ganz.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zwart am 18.06.2010 | 12:40
Ja, der Blast könnte Dir aber auch den dritten Arm wegsprengen. Das Talent wäre dann auch hinfällig.

Das Beastmaster-Viech wird ersetzt weil es eben nur ein Viech ist. Man kann es nicht ausschicken um Nachforschungen anzustellen, es kann nicht reden, kein Flugzeug fliegen oder Auto fahren. Es hat eben nicht die vielen, vielen Möglichkeiten die man mit fünf treuen Gefährten hat.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: JohnBoy am 18.06.2010 | 12:43
Du spielst jetzt auf die dauerhaften Verletzungen nach einem Incap Wurf an, oder?

Wenn ja: Da sehe ich ebenfalls noch Unterschiede. So ein paar Extras sind schnell weg, wenn eine Wildcard am Boden liegt, muss da schon mehr gelaufen sein.

Was aber nichts daran ändert: Kann ja jeder halten wie er mag, ich finde das Edge in der Form unpassend für den Rang. Würde mich aber bei Mitspielerin nicht stören ;)

Gruß
Johnboy
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Yehodan ben Dracon am 18.06.2010 | 12:45
Jedenfalls ist dieses Gefolgschafts Talent nichts anderes als ein Ausrüstungstalent nur halt mit Menschen.
Da müsste man genauso hausregeln, dass die immer wieder ersetzt werden.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: tartex am 18.06.2010 | 12:46
Da müsste man genauso hausregeln, dass die immer wieder ersetzt werden.

Genau so machen wir das auch.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zwart am 18.06.2010 | 12:49
Na gut, zugegeben, wir auch. ;D
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: tartex am 18.06.2010 | 15:44
Noch was: Charisma stackt zu hoch. +6 ist extrem. Besser, aber regeltechnisch nicht ohne DSA-Steigerungstabllen-Mist zu lösen: ab +3 steigern weitere Edges nur noch +1. Aber was dann machen mit Edges, die nur +1 Charisma geben?

Andererseits ist +4 oder +6 oder +8 eh schon fast egal, wenn man mit einer Steigerung bereits das Maximum erreicht.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zwart am 18.06.2010 | 15:49
Jab, das ist schon verdammt viel.

Allerdings ist +8 ein sehr theoretischer Wert. Denn das lässt sich nur mit drei Hintergrundtalenten erreichen.
Das höchste der Gefühle ist somit +6.
Und eigentlich finde ich es in Ordnung das der sehr attraktive Adlige einen sehr deutlichen Vorteil bei gesellschaftlichem Zeug hat.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Yehodan ben Dracon am 18.06.2010 | 15:57
Aber wenn das für Charisma geht, muss es das auch mit anderen Werten geben (Robustheit, Parade, Pace) sonst klingt es eigenartig...
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zornhau am 18.06.2010 | 16:16
Was extrem bescheuert finde ist das Legendary Edge Followers: 5 Minions, die weg sind, wenn sie draufgehen?
Da dürfte die D&D-like Name-Level-Eigenschaft "Attract Followers" die Vorlage gewesen sein.

Der Punkt, daß sie weg sind, wenn sie getötet werden, galt ja auch bei AD&D 1st. Ed. - Hatte man seine Followers verheizt, gab es KEINEN Nachschub.

Außerdem ist die konkrete Basis für dieses Edge natürlich die aus The Great Railwars stammende Follower-Regelung. Wer seine Follower umlegen läßt, der hat halt PECH gehabt. - Wer Two-Fisted genommen hat, und einen Arm verliert, ist auch gearscht.

Diese Gefolgsleute die man für das Talent bekommt sind so eine Art Erweiterung des Charakters, wie ein zusätzlicher Arm oder ein Bein. Sie sind keine NSC, die vom SL kontrolliert werden oder auch nur ein Veto-Recht für die Handlungen hat. Das ist schon ein Talent wert, ein dritter Arm wäre es ja auch. :)
Und OB das NSCs sind, über die der SL die Kontrolle hat! - Und ob!

Das Follower Edge gibt es z.B. auch bei hohen Fame bzw. Glory Werten in PotSM oder Hellfrost, und wenn die Glory bzw. der Fame runtergeht, dann werden sich die Follower LAUTSTARK und TATKRÄFTIG beschweren! - Und WER sorgt dafür? - Der SPIELLEITER, eben weil es normale NSCs sind.

Es ist nur so, daß deren anfängliche Loyalität beim SC liegt. Diese kann sich der SC auch durchaus versauen. - Wer seinen Henchman ständig zum "Fallen finden" über die Minenfelder hoppsen läßt, der darf sich nicht wundern, wenn dieser ihm mit der gesamten Beute abhaut.  - Und WER spielt den mißhandelten Follower so aus? - Der SPIELLEITER, weil es eben normale NSCs sind.



Was ich lieber als ein Edge hätte, wären normale Rekrutierungsregeln für ALLE SCs, auch schon ab Novice Rank. - Als Legendary Rank Edge (eben wie Name Level bei AD&D) braucht man für Gefolgsleute eigentlich KEIN Edge, sondern nur in-game ein wenig Rekrutieren ausgespielt, und schon hat man seine Leute um sich. - Manche Settings haben in den Settingregeln ja auch direkt Rekrutierungsregeln eingebaut. - Das halte ich für sinnvoller, als ein Legendary Rank Edge dafür aufzuwenden.

Meine SCs haben schon im Novice Rank immer wieder Gefolgsleute gehabt. - Gerade das, und die dadurch entstehende Notwendigkeit für Command Edges, macht aus SCs statt "Einzelkämpfern" eben echte ANFÜHRER. - Eben HELDEN!
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Markus am 18.06.2010 | 16:20
Darauf angesprochen hieß es im Pinnacle Forum mal sinngemäß, dass der davon betroffene Bereich klein genug ist, um das Balancing insgesamt zu wahren. (Streetwise, Persuasion, NPC-Reaction Table)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zornhau am 18.06.2010 | 16:24
Also ich hatte noch nie "Probleme" mit Charakteren, die Attraktiv, Adelig und auch noch Charismatisch waren.

So oft und so kritisch sind die Anwendungen von Persuasion, Streetwise und von Reaktion Rolls auch wieder nicht, als daß sie eine gesamte Kampagne komplett in andere Richtung lenken würden.

Wenn jemand so viele Edges, die nur auf zwei Fertigkeiten mit deren eh schon beschränktem Anwendungsbereich angewandt werden können, erworben hat, dann SOLL er doch für diese Investition auch SPÜRBAR die positiven Effekte erleben dürfen.

Persuasion mit +6 ist ziemlich gut. Das sind im Film die typischen "Faceman"-Charaktere oder die Femme Fatale, die sich ALLES erlauben kann.

Streetwise +6 bei einem Adeligen ist der "Salon-Löwe", der "Gewöhnlich bestens Informierte" über allen Klatsch und Tratsch bei Hofe.

Reaktionswurf mit +6 ist der Filmstar oder der Popstar, den sogar die Verkehrspolizisten um ein Autogramm bitten und ihn durchwinken, wenn er mal zu schnell gefahren ist.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: tartex am 18.06.2010 | 16:31
Also ich hatte noch nie "Probleme" mit Charakteren, die Attraktiv, Adelig und auch noch Charismatisch waren.

Ja. De facto kann man die Reaktionen ohnehin höchstens um 2 Stufen verbessern.

Was das eigentliche Loophole ist: superhohes Charisma + Connections: damit kann man (im richtigen Setting, z.B. Stadtkampagne) andauern NSC-Unterstützung anfordern. :D
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Markus am 18.06.2010 | 16:37
Mit Improved First Strike, Ambidextrous und Two-Fisted (auch 4 Edges) brauche ich keine Unterstützung! ;-)

Nachtrag: mit 4 Command Edges geht auch einiges.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zornhau am 18.06.2010 | 16:38
Darauf angesprochen hieß es im Pinnacle Forum mal sinngemäß, dass der davon betroffene Bereich klein genug ist, um das Balancing insgesamt zu wahren. (Streetwise, Persuasion, NPC-Reaction Table)
So ist es auch.

Wie gesagt, es sind nur zwei Skills und der Reaction Roll, den man eh nur macht, wenn der Spielleiter nicht vorher die NSC-Reaktion bereits festgelegt hat.

Mal den krassesten Fall betrachtet:
Attractive
Very Attractive
Noble
- drei Background Edges bei Charaktererschaffung
Charismatic
- gleich als ersten Level-Up

Macht schon +8.

In Settings wie DL:R oder im Pulp-Toolkit, gibt es noch ein Professional Edge, welches weitere +2 auf den Persuasion-Wurf gibt.
In Hellfrost gibt es "heroisches Charisma" von berühmten Helden mit bis zu +4 Charisma.

Bei Hellfrost wäre damit also +12 möglich. - Aber: Das hat VIER Edges und VIER Glory-Benefits gekostet! Das Äquivalent von 8 Edges!

Was das eigentliche Loophole ist: superhohes Charisma + Connections: damit kann man (im richtigen Setting, z.B. Stadtkampagne) andauern NSC-Unterstützung anfordern. :D
Schönes Loop-Hole: Das koste ja NOCH EIN Edge!

Also nochmal in etwas Investiert, was einem nur SEHR SCHMALSPURIGE Hochkompetenz verschafft.

Connections müssen auch erst einmal erreicht werden können. Und dann muß die Art der Connection auch zum aktuellen Problem passen. - Der Faceman, der mit seinen Kumpels über dem Amazonas-Dschungel abgestürzt ist, kann sich von seinen Connections zu allen Mafia-Familien an Ost- bis West-Küste der Staaten nicht viel kaufen, wenn er sich mit Anacondas und Kopfjägern herumschlagen muß.

Wie gesagt: VIELE Edges für EINEN Zweck ist ein hochspezialisierter Charakter, der auch nur einen Millimeter außerhalb seines Spezialgebiets ziemlich Probleme hat.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Auribiel am 18.06.2010 | 16:56
@YY:

Tut mir leid, dass die Antwort so lange auf sich warten ließ, aber es ist, wie Kynos sagt:

Ich denke die eine Mitspielerin war kein Einzelfall in der Gruppe, sondern einfach nur ein besonders erwähnenswertes Beispiel. So verstehe ich das zumindest.

Nur eine Mitspielerin hatte bedenken, da sie Angst hatte, ihre heißgeliebten Kampf-SFs ließen sich nicht ausreichend mit SW abbilden - interessanterweise allerdings war ihre Charakterumsetzung mit SW noch schneller im Kampf, als zuvor, was sie doch etwas überraschte.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: YY am 18.06.2010 | 18:43
was sie doch etwas überraschte.

Mich nicht  :P ;)

Ansonsten:
Dann habe ich den "tapferen Widerstand" gegen einen Systemwechsel wohl in den falschen Hals bekommen...


Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Humpty Dumpty am 19.06.2010 | 11:52
So, ich habe jetzt The Day After Ragnarok gelesen. Coole Idee, schön umgesetzt und erfrischend innovativ!!! Wunderbar. Gleich drei Dinge gingen mir bei der Lektüre durch den Kopf. Vielleicht mache ich da beizeigen mal Threads draus - oder jemand von Euch.

1. Savage Worlds ist ein Jungbrunnen an Ideen. Nach meinem Eindruck liegt das hauptsächlich daran, dass die OGL (oder wie die hieß) vom D20-System clever weiterentwickelt wurde und es mit Savage Worlds nun eine Plattform gibt, auf deren Basis man sich ohne die Notwendigkeit der kompletten Neuentwicklung eines Regelsystems inhaltlich austoben kann. Spitze!

2. Wenn ich mir die Settings von Savage Worlds anschaue, dann erkenne ich bei aller Heterogenität dennoch ein gewisses Maß an Grundgemeinsamkeiten. Das hatte jemand mal im Thread "Militär oder Pulp" auf einen Nenner zu bringen versucht, aber der Thread war sehr schnell in unüberbrückbaren Differenzen und Konflikten versunken. Am Gedanken, dass sich Savage Worlds trotz der erwähnten Settingheterogenität für eine bestimmte Grundtonalität anbietet, ist jedoch nach meiner Ansicht durchaus was dran. Ich muss mal schauen, ob ich das inhaltlich so zu fassen bekomme, dass eine sachliche Diskussion möglich wird. Momentan habe ich eher noch ein vages Gefühl.

3. The Day After Ragnarok war mir ja hier im Thread empfohlen worden. Ich kannte das vorher nicht und war im Gegenteil überrascht, dass mir solch eine Perle komplett entgangen war. Deshalb frage ich mich, ob mir vielleicht noch andere, tolle SW-Settings unbekannt sind.

Soweit meine Gedanken. Zum letzten mache ich vielleicht gleich mal einen Thread auf.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Master Li am 19.06.2010 | 14:46
2. Wenn ich mir die Settings von Savage Worlds anschaue, dann erkenne ich bei aller Heterogenität dennoch ein gewisses Maß an Grundgemeinsamkeiten. Das hatte jemand mal im Thread "Militär oder Pulp" auf einen Nenner zu bringen versucht, aber der Thread war sehr schnell in unüberbrückbaren Differenzen und Konflikten versunken. Am Gedanken, dass sich Savage Worlds trotz der erwähnten Settingheterogenität für eine bestimmte Grundtonalität anbietet, ist jedoch nach meiner Ansicht durchaus was dran. Ich muss mal schauen, ob ich das inhaltlich so zu fassen bekomme, dass eine sachliche Diskussion möglich wird. Momentan habe ich eher noch ein vages Gefühl.

Würde ich Dir erstmal zustimmen, aber ich denke, dass dies weniger dem System selbst zu schulden ist. Viele Autoren haben eine nette Idee. Diese soll nun schnell und einfach umgesetzt werden. Da bietet sich SW wegen der Lizenzpolitik, der Einfachheit und bestimmt nicht zuletzt der Popularität wegen an. Diese Ideen sind aber oft nicht bis ins kleinste elaborierte Welten, die perfekt ausgearbeitet sind, sondern oft nur gröbere Skizzen und Andeutungen.
Daraus entstehen dann eher einfach wirkende Settingbände, die man ein paar Mal spielen kann aber eben keine eigene Welt zum ewigen Kampagnenspiel bieten. Also ein Hauch von Pulp...

Aber es gibt eben auch hoch detaillierte Settings (Hellfrost), die in keinster Weise Probleme mit SW bereiten.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Humpty Dumpty am 19.06.2010 | 15:16
Würde ich Dir erstmal zustimmen, aber ich denke, dass dies weniger dem System selbst zu schulden ist. Viele Autoren haben eine nette Idee. Diese soll nun schnell und einfach umgesetzt werden. Da bietet sich SW wegen der Lizenzpolitik, der Einfachheit und bestimmt nicht zuletzt der Popularität wegen an. Diese Ideen sind aber oft nicht bis ins kleinste elaborierte Welten, die perfekt ausgearbeitet sind, sondern oft nur gröbere Skizzen und Andeutungen.
Daraus entstehen dann eher einfach wirkende Settingbände, die man ein paar Mal spielen kann aber eben keine eigene Welt zum ewigen Kampagnenspiel bieten. Also ein Hauch von Pulp...

Aber es gibt eben auch hoch detaillierte Settings (Hellfrost), die in keinster Weise Probleme mit SW bereiten.
Ja, das kann sein. Wäre so eine Art von Konsequenz aus dem ersten genannten Punkt
1. Savage Worlds ist ein Jungbrunnen an Ideen. Nach meinem Eindruck liegt das hauptsächlich daran, dass die OGL (oder wie die hieß) vom D20-System clever weiterentwickelt wurde und es mit Savage Worlds nun eine Plattform gibt, auf deren Basis man sich ohne die Notwendigkeit der kompletten Neuentwicklung eines Regelsystems inhaltlich austoben kann. Spitze!
Und ich stumme Dir zu: das Skizzenhafte verstärkt den Pulpcharakter. Doch vielleicht ist das auch der Grobkörnigkeit des Systems selbst geschuldet. Oder aber der Tonalität vieler Formulierungen (beispielsweise lesen sich die Arcane Backgrounds ziemlich pulpig, was entsprechende Assoziationen auslösen könnte). Hm, doch wie gesagt: so ganz klar habe ich das noch nicht. Vielleicht regen die Gedankenstücke ja zu weiteren Beiträgen an. Ist ja schließlich der Blubberthread hier  :D
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Master Li am 19.06.2010 | 15:26
Und was noch hinzu kommt, auch wenn es manche nicht hören wollen: Die Aufmachung der Bücher ist pulpig...  ~;D, das zieht halt auch (aber zum Glück nicht nur) dementsprechend Interessierte an.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zornhau am 19.06.2010 | 15:38
Meines Erachtens wäre es hilfreich, den im Normalfalle mehr MISSVERSTÄNDNISSE auslösenden Begriff "Pulp" oder "pulpig" wirkllch zu vermeiden.

Außer natürlich es geht im UNABSTREIBARE Pulp-Vorlagen wie Slipstream mit Pulp-Sci-Fi im Flash-Gordon-Stil oder DTA mit Two-Fisted-Action-Heroes als Vorlagen.

SW bietet definitiv CINEMATISCHE Elemente und diese braucht man eher in ACTIONBETONTEN Settings.

SW bietet definitiv TAKTISCHE Elemente, und diese braucht man eher in KAMPFBETONTEN Settings.

Daher findet man bei SW-Settings, die einen starken Gebrauch all dessen machen, was SW zu bieten hat, oft action-betonte, kampf-betonte Settings.

Verfolgungsjagden, Tricks, Kampfmanöver, Massenkampf - alles das sind Elemente, die SW zur Verfügung stellt, OHNE daß es dazu Zusatzbände, Ergänzungsregeln usw. bräuchte. Daher können sich Setting-Entwickler, die gerne solche Szenen in ihren Settings gespielt sähen, bei SW gleich aus dem GRW bedienen und brauchen dazu nicht einmal viele komplexe Anpassungen zu machen.

Daher sammeln sich solche Settings schon etwas bei SW. - Aber eben nicht nur!

Hellfrost ist z.B. SEHR UNTYPISCH für SW, weil es fast schon RuneQuest-Qualitäten mitbringt (auch bei der Härte des Settings selbst).

In Gaslight steht das Action-Element eher hinten, während stimmungsvolle soziale Tragik im Vordergrund steht.

Zur Überraschung mancher, die sich unter dem irreführend mit SW verbundenen Pulp-Begriff "unkaputtbare" Helden vorgestellt haben, hat sich Solomon Kane oder Sundered Skies als Total-Party-Killer erwiesen, weil in diesen Settings eben NICHT die für SW-Pulp-Settings typischen "Gefahrenminderungs-Regelschalter" gesetzt wurden.

So ist Necropolis mehr wie Engel - ethische, moralische Fragen stehen im Vordergrund, neben knallharter Taktik, und eher geringer Cinematik. - Ähnliches triff auch auf die anderen Weird Wars Settings zu, bei denen eben KAUM irgendwelche "unphysikalischen" überkandidelten Action-Einlagen vorgesehen sind.

Eine ähnliche Szene mit Nazi-Bad-Guys in DTA ist für die SCs sicher NICHT tödlich, während dieselbe Szene, mit derselben Anzahl an Gegnern in Weird Wars II für die SCs SICHER TÖDLICH wäre.

Was manche außer Acht lassen: SW ist ein GENERISCHES Regelsystem. Man kann es und man SOLL es anpassen.

Und hier wird oft übersehen, daß die WENIGEN Pulp-Settings eben die SW-Regeln BESONDERS "untödlich" machen, während die Weird Wars Settings sie eher normal tödlich halten, und solche Settings wie DL:R oder Solomon Kane sie sogar BESONDERS tödlich machen.

Ich finde, man kann eben gerade KEINEN Trend bei SW-Settings feststellen. - Diese sind so vielfältig, wie man es sich nur denken kann.

Von Modern Urban Horror ohne viel Cinematik und mit wenig Action wie in Pinebox, Texas, bis hin zu den Futurama-artig überkandidelten Action-Einlagen in Slipstream ist ein WEITER WEG.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zornhau am 19.06.2010 | 15:42
Und was noch hinzu kommt, auch wenn es manche nicht hören wollen: Die Aufmachung der Bücher ist pulpig... 
Ja, klar. - Wir hatten das Thema schon mal in all seiner EKELHAFTIGKEIT.

SW ist GENERISCH.

Um Pulp-Abenteuer mit SW spielen zu können, daß es halbwegs den Vorlagen entspricht, braucht man sogar PULP-SETTINGREGELN, weil es sonst zu tödlich wäre nur nach dem Grundregelwerk Pulp zu spielen zu versuchen. - Dafür gibt es ja gerade die DTA-Settingregeln, die TRES-Settingregeln, die Thrilling-Tales-Settingregeln und den Pulp-Toolkit mit noch mehr Vorschlägen Settingregeln für Pulp-SW zu erstellen.

Die Aufmachung zeigt eigentlich QUERBEET alle möglichen Settings von Fantasy über Western, 2. Weltkrieg, Sci-Fi, usw.

Dieses Herumreiten darauf, daß der Einband etwas "pulpig" wirke, daher müsse der Inhalt ja wohl ausschließlich ein Pulp-Rollenspiel sein, ist einfach BESCHEUERT.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Humpty Dumpty am 19.06.2010 | 16:05
Hm, vielleicht ist pulpig in der Tat nicht der richtige Begriff. Gaslight und Hellfrost kenne ich von den genannten Settings ansonsten noch nicht. Und ich folge auch der Argumentation von Zornhau. Allerdings bin ich bei Necropolis anderer Meinung. Vielleicht ist das auch schon der entscheidende Beurteilungsunterschied: die Frage, inwiefern sich ethisch-moralische Themen integrieren lassen. Oder allgemeiner: wie können SW-Settings nach den üblichen Kriterien von Hochliteratur gehaltvoll gestaltet werden?

Mal angewandt auf die ethisch-moralische Tiefe verschiedener Filmbeispiele: Johnny Mnemonic, Total Recall, Blade Runner und Gattaca behandeln solche Themen mit unterschiedlicher Anspruchsniveau. Ich mag alle vier Filme. Doch während ich mir bei Johnny Mnemonic und Total Recall wunderbar eine Umsetzung mit Savage Worlds vorstellen kann, gilt dies für Blade Runner und Gattaca eben weniger. Doch für Settingumsetzungen der letzten beiden würde ich halt eher ein forgigeres System verwenden. Und Necropolis ist nun einmal deutlich eher Total Recall als Blade Runner. Ist das nachvollziehbar? So richtig klar habe ich das nämlich immer noch nicht.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Kynos am 19.06.2010 | 16:18
Ich persönlich stecke Necropolis beinahe eher in die Wh40k-Ecke... und die hat bislang (zumindest meiner Meinung nach) auch nicht eben mit literarischen Juwelen geglänzt... :)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Humpty Dumpty am 19.06.2010 | 16:24
Ich persönlich stecke Necropolis beinahe eher in die Wh40k-Ecke... und die hat bislang (zumindest meiner Meinung nach) auch nicht eben mit literarischen Juwelen geglänzt... :)
Ja, das ist aus meiner Sicht auch deutlich eher machbar. Natürlich KANN man ein Setting wie Necropolis auch stärker mit ethisch-moralischen Fragen durchdringen. Aber es ist eben nicht darauf ausgelegt, sondern eher ein militärisches Actionsetting. Man KANN auch bei Total Recall mehr Augenmerk auf Fragen der persönlichen Identität legen. Das war in der literarischen Vorlage von Dick auch der Fall. Aber Total Recall ist ebenso als Actionfilm konzipiert wie Necropolis als actionorientiertes Setting ebenso wie Savage Worlds nach meinem Eindruck besser zu klassisch actionorientierten Settings für Taktikspiele passt. Naja, und dann isses halt wieder ein bisschen billig, weil Savage Worlds selbstredend auch so konzipiert wurde. Die Katze beißt sich in den Schwanz. Hm... später noch mal. Vielleicht küsst mich die Muse.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Master Li am 19.06.2010 | 16:33
Dieses Herumreiten darauf, daß der Einband etwas "pulpig" wirke, daher müsse der Inhalt ja wohl ausschließlich ein Pulp-Rollenspiel sein, ist einfach BESCHEUERT.

Read fail...

Erstens habe ich es durchaus ironisch formuliert, was auch an dem  ~;D hätte auffallen können. Und dass sich mehr Leute, die "Pulp" interessant finden, im Rollenspielladen um die Ecke SW anschauen als Immersionfreaks, ist ja wohl selbstverständlich. Wer sich natürlich im Vorfeld über ein System informiert, der sollte gerade bei SW schnell herausfinden, dass es eher wenig pulpig ist.

Bei Deiner Meinung zu "Pulp" als Begriff und der Bewertung von SW haben wir wohl die gleiche Meinung ;) 
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zornhau am 19.06.2010 | 16:34
Vielleicht ist das auch schon der entscheidende Beurteilungsunterschied: die Frage, inwiefern sich ethisch-moralische Fragen integrieren lassen.
Genauso, wie sich ALLES, wofür es nicht explizite Regeln BRAUCHT integrieren läßt: Man nennt dies ROLLENSPIEL.

Ethisch-moralische Frage habe ich schon als KERNTHEMA in Traveller Anfang der 80er lang und breit gehabt. Und dieser Themenkomplex ist es, der sich bei mir durch so gut wie ALLE meine Kampagnen zieht. - Dazu brauche ich aber keine artsy-fartsy-forgy Regelsysteme, die das Thema in Crunch fassen und dabei die Konzentration auf das Thema sogar noch SCHWÄCHEN.

Solche Themen wenden sich an die SPIELER, und damit gehören sie -  wie auch Horror - NICHT in Crunch gezwängt.

Oder allgemeiner: wie können SW-Settings nach den üblichen Kriterien von Hochliteratur gehaltvoll gestaltet werden?
Warum sollte man denn "die üblichen Kriterien der Hochliteratur" überhaupt auf Rollenspiel anwenden?

Ich mache das nicht. Und ich habe das auch nie gebraucht. Und ich halte das auch nicht für hilfreich, sondern eher noch mehr Verwirrungen, als es eh schon gibt, befördernd.

Mal angewandt auf die ethisch-moralischen Fragen auf Filmbeispiele: Johnny Mnemonic, Total Recall, Blade Runner und Gattaca behandeln solche in unterschiedlicher Tiefe. Doch während ich mir bei Johnny Mnemonic und Total Recall wunderbar eine Umsetzung mit Savage Worlds vorstellen kann, gilt dies für Blade Runner und Gattaca eben weniger.
Also Blade Runner klappt mit SW VORZÜGLICH. - Wie im Film, um es mal so zu sagen.

Ich mag alle vier Filme. Doch für Settingumsetzungen der letzten beiden würde ich halt eher ein forgigeres System verwenden.
Was sollte denn ein forgiges System irgendwie "besser" machen beim Umsetzen solcher Stoffe?

Wenn ich mir ein System mit Erzählrechteverteilung anschaue, dann ist nur das Gameplay ein anderes, aber das Setting ändert sich dadurch erst einmal nicht. - Ich kann mit PDQ, HeroQuest, The Pool oder Fate DASSELBE Setting bespielen, wie mit HEROSystem, GURPS, oder SW. - Und ich kann in ALLEN Regelsystemadaptionen gleichermaßen ethische Fragen thematisieren und zum Kernthema ganzer Kampagnen machen.

Ich finde Deine Unterscheidung nicht nachvollziehbar.

Und Necropolis ist nun einmal deutlich eher Total Recall als Blade Runner. Ist das nachvollziehbar?
Nein. Kein Stück.

Vor allem: Welches Total Recall meinst Du eigentlich? - Die Fernsehserie Total Recall ist ja extrem verwandt zu Blade Runner - und BEIDE sind sie Weiterentwicklungen der klassischen Hardboiled-Detective-Stories. Und daher auch voll und ganz im "grünen Bereich" dessen, was SW BESTENS unterstützt.

Total Recall, der Spielfilm, ist ein übles Mind-Fuck-Szenario, welches von SW regeltechnisch nicht so gut unterstützt wird, wie solche Geschichten wie Blade Runner usw.

Aber: WEDER Total Recall NOCH Bladerunner NOCH eines der anderen von Dir oben erwähnten Settings hat auch nur grenzwertige Verwandtschaft zu Necropolis!

Necropolis läßt sich nur mit KRIEGS-Settings vergleichen. Vietnamkrieg, 2. Weltkrieg, 1. Weltkrieg, US-Bürgerkrieg, usw.

Und hier habe ich mit Film-Vorlagen wie Apocalypse Now! in Necropolis die BESTEN Erfahrungen gemacht.

Necropolis ist viel näher an Engel dran als an Weird Wars II. - Und es ist KEIN "Hurrah, wir haben Krieg!"-Action-Setting. - Eher im Gegenteil! - Es ist ein ziemlich an die Nieren gehendes, moralisch ausgesprochen belastendes Setting, welches charakterlichen Tiefgang aus sich heraus schon von alleine hervorbringt, den man in anderen Settings erst "herauspressen" muß.

Du schätzt m.E. Necropolis (und SW) völlig falsch ein.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Master Li am 19.06.2010 | 16:37
Offtopic
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Humpty Dumpty am 19.06.2010 | 16:38
Genauso, wie sich ALLES, wofür es nicht explizite Regeln BRAUCHT integrieren läßt: Man nennt dies ROLLENSPIEL.

Ethisch-moralische Frage habe ich schon als KERNTHEMA in Traveller Anfang der 80er lang und breit gehabt. Und dieser Themenkomplex ist es, der sich bei mir durch so gut wie ALLE meine Kampagnen zieht. - Dazu brauche ich aber keine artsy-fartsy-forgy Regelsysteme, die das Thema in Crunch fassen und dabei die Konzentration auf das Thema sogar noch SCHWÄCHEN.
Das ist eine zirkuläre rhetorische Figur. Aber ich habe den Eindruck, dass ich es damit bewenden lassen sollte, um Eskalationen zu vermeiden. Du hast eine andere Meinung und mir ist der Ton zu aggressiv für einen inhaltlichen Austausch. Case closed. Vielleicht finden wir ja später noch mal in dieser Frage konstruktiver zusammen.

EDIT: Die Serie kannte ich bislang auch nicht.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zornhau am 19.06.2010 | 16:43
Das ist eine zirkuläre rhetorische Figur.
WTF???

Zur Serie: http://en.wikipedia.org/wiki/Total_Recall_2070 (http://en.wikipedia.org/wiki/Total_Recall_2070)

Diese Serie ist näher am Bladerunner-Thema als an Total Recall, vereint aber irgendwie doch beide Settings.

Es ist eine meiner Lieblings-Serien.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Callisto am 19.06.2010 | 16:45
Es ist eine meiner Lieblings-Serien.

Total Recall, I Claudius ... da passt doch was anderes auch noch rein  ~;D
Sorry für OT...

andererseits... gibts bereits ein Setting für Supernatural oder könnte man das ganz einfach mit den Grundregeln spielen?
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Pyromancer am 19.06.2010 | 16:47
Das ist eine zirkuläre rhetorische Figur.

Das war doch eines der letzten intelligenten Dinge, die von der Forge kamen: Fruitful void etc.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Darkling am 19.06.2010 | 16:58
andererseits... gibts bereits ein Setting für Supernatural oder könnte man das ganz einfach mit den Grundregeln spielen?
Wie du ja weißt kenne ich ja nur die erste Staffel, von daher bitte mit Vorsicht geniessen:
Prinzipiell würden wohl die Grundregeln reichen, aber ich würde dir dennoch deutlichst(!) zum Unisystem, genauer zu einer Runde aus Mundanen bei WitchCraft (kostenlos im Netz erhältlich) raten. Sam und Dean scheinen mir nämlich in ihrer Kompetenz nicht unbedingt so sehr über dem Durchschnittsmenschen zu liegen (wie es Wild Cards bei SW im Vergleich zu Extras nunmal tun), sondern sich von diesen nur dadurch zu unterscheiden, dass sie eine Ahnung haben, was da alles in der Nacht lauert. Außerdem sind da solche Nettigkeiten wie die Verwundbarkeit von Geistern gegenüber Salz ect. auch schon eingebaut. Und wenn ich mir dann auch noch Schutzsymbole oder ähnliches ins Gedächtnis rufe, dann funktioniert auch die Magie eher so wie bei WitchCraft als so wie die in der GE hauptsächlich als Battle Magic ausgerichtete Magie bei SW.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Callisto am 19.06.2010 | 17:00
Ne, statt Unisystem würde ich schon eher Cortex verwenden. Immerhin ist das das SPN-Sys. Aber ich hab mich halt gefragt ob es sowas auch für SW gibt.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Darkling am 19.06.2010 | 17:03
Dass du beim offiziellen System bleiben würdest war mir klar, aber ich lasse mir doch keine Gelegenheit entgehen mal wieder auf das grenzgeniale (und kostenlos und legal im Netz erhältliche!) WitchCraft samt seinem Unisystem-Regelunterbau hinzuweisen.  :D
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Callisto am 19.06.2010 | 17:05
Dass du beim offiziellen System bleiben würdest war mir klar, aber ich lasse mir doch keine Gelegenheit entgehen mal wieder auf das grenzgeniale (und kostenlos und legal im Netz erhältliche!) WitchCraft samt seinem Unisystem-Regelunterbau hinzuweisen.  :D

Aber nicht in diesem Channel  :smash:
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zornhau am 19.06.2010 | 17:09
Total Recall, I Claudius ... da passt doch was anderes auch noch rein  ~;D
Ja. - Strange Luck. Danger Man. Sharpe's Rifles. u.a.m.


andererseits... gibts bereits ein Setting für Supernatural oder könnte man das ganz einfach mit den Grundregeln spielen?
Also ICH würde Supernatural mit Low Life Settingband spielen. Das erscheint mit ein 1:1-100%-Perfect-Fit.  >;D
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Vash the stampede am 19.06.2010 | 17:09
Ich fand die Total Recall Serie, die vor Jahren mal auf Pro7 (oder war es Kabel1) lief, auch sehr gut. Dabei war sie in der Tat mehr Blade Runner denn Total Recall. Sie konnte zwar nicht immer überzeugen, wenn es um Effekte oder Aufbauten ging, aber die Geschichten waren gut und ähnlich wie Babylon 5 und andere moderne Serien auf eine durchgehende Geschichte ausgerichtet.

Aber wenn wir schon von genialen Serien sprechen: Space-Above & Beyond (zu deutsch: Space 2063) ist eine geile Serie, die sich sehr gut mit SW spielen ließ und ich mich sofort an den Tisch zerren würde. ;)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: alexandro am 19.06.2010 | 17:10
Supernatural geht mit dem Grundregelwerk ohne Probleme. "Hauptcharaktere" (Wild Cards) wie Sam und Dean können dort in einer Vielzahl von Situationen glänzen (z.B. wenn sie sich mal wieder als FBI-Agenten ausgeben), ohne dass sie massenhaft Skillpunkte auf Sachen ausgeben müssen, die nicht innerhalb ihrer "Kernkompetenzen" liegen.

Die Verwundbarkeit von Geistern gegen Salz (bzw. ihre Immunität gegen alles andere) ist auch in den Monsterregeln schon drin.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zornhau am 19.06.2010 | 17:11
Aber wenn wir schon von genialen Serien sprechen: Space-Above & Beyond (zu deutsch: Space 2063) ist eine geile Serie, die sich sehr gut mit SW spielen ließ und ich mich sofort an den Tisch zerren würde. ;)
Mach eine Conversion.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Darkling am 19.06.2010 | 17:11
Aber nicht in diesem Channel  :smash:
Oh doch und grade in diesem Thread!
Davon ab nochmal:
Prinzipiell reichen die Grundregeln aus um Supernatural (wie ich es bisher kenne) mit SW zu spielen. Es wäre allerdings, wenn man denn SW nehmen mag (wie fast immer) angebracht, sich über Settingregeln Gedanken zu machen. Man sei sich z.B. darüber bewusst, dass es sich um ein Setting ohne magische Heilung (die mir bekannt wäre) handelt, was es auch für Wild Cards schon deutlich tötlich macht als landläufig wohl so mit SW asoziiert wird.
Selber besitze ich es nicht, aber von dem, was sich so zu lesen findet sollte sich an dieser Stelle ein Blick in Realms of Cthulhu lohnen..
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Callisto am 19.06.2010 | 17:12
Strange Luck.
Jemand der eine meiner Lieblingsserien kennt ! Wow ! /me knuddelt Zornhau !

Zitat
Also ICH würde Supernatural mit Low Life Settingband spielen. Das erscheint mit ein 1:1-100%-Perfect-Fit.  >;D
Ein verlorener Pun, nehme ich mal an  ;)

Aber wenn wir schon von genialen Serien sprechen: Space-Above & Beyond (zu deutsch: Space 2063) ist eine geile Serie, die sich sehr gut mit SW spielen ließ und ich mich sofort an den Tisch zerren würde. ;)
Das würd ich allerdings auch zocken !

Supernatural geht mit dem Grundregelwerk ohne Probleme. "Hauptcharaktere" (Wild Cards) wie Sam und Dean können dort in einer Vielzahl von Situationen glänzen (z.B. wenn sie sich mal wieder als FBI-Agenten ausgeben), ohne dass sie massenhaft Skillpunkte auf Sachen ausgeben müssen, die nicht innerhalb ihrer "Kernkompetenzen" liegen.

Die Verwundbarkeit von Geistern gegen Salz (bzw. ihre Immunität gegen alles andere) ist auch in den Monsterregeln schon drin.
Fein! Danke!
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zornhau am 19.06.2010 | 17:22
Ein verlorener Pun, nehme ich mal an  ;)
Low Life. (http://www.blutschwerter.de/f320-savage-worlds/t19502-low-life.html)

(http://www.andyhopp.com/andyhopp_images/galleries/lowlife01.jpg)

"In the times when The Big Drink sank Agog City and the rise of the Skanks of Oorlquar, It was an Age uncrapped upon. And onto this Cone-Unnh destined to wear the pimped-up crown of the Dingdom of the Dong upon a troubled upper appendage. It is I, the Face Merchant, who alone can tell you this saga. Let me tell you of the days of Low Adventure..."
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Vash the stampede am 19.06.2010 | 17:32
Mach eine Conversion.

Dafür bin ich leider zu wenig in SW bewandert und zugegeben, ich bin derzeit kein Vorzeige-RSPler. Aber wer weiß: Niemand weiß was die Zukunft bringt. :D
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Markus am 19.06.2010 | 22:00
Nochmal zu Necropolis (und WWII, und ToD):
Das Problem ist, unabhängig von der regelseitigen Unterstützung moralischer Fragen enthalten alle drei auch vergleichsweise wenig Ratschläge für den Spielleiter, wie man solche Elemente integrieren kann. Das steht und fällt also mit der Genialität des Spielleiters.
Schaue ich mir dagegen im Vergleich das forgeige Duty & Honour an, gibt es da beispielsweise als kostenloses Supplement ein Regiment (http://www.omnihedron.co.uk/dutyandhonour/downloads/almanac-2.pdf) mit NSCs mit ordentlich Konfliktpotential mit dem auch ein mäßig begabter SL moralisch-ethische Themen einbringen kann.
Insofern ja, man kann das ohne Zweifel in Necropolis auch machen. System und Settingbeschreibung haben daran aber einen eher geringen Anteil. Insgesamt, und auch im Vergleich zu anderen Systemen.
(siehe auch: Godlike vs. Weird War II, unabhängig von der mechanischen Kritik an Godlike)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Kynos am 19.06.2010 | 23:21
Ja, da stimme ich zu, wenn man moralische-ethische Tiefe will, muß man bei den meisten mir bekannten Settings als SL schon selbst was tun. Es gibt häufiger mal mehr oder minder offensichtliche Ansätze, aber insgesamt eher halt nur leichte Inspiration statt Vorlage.

Andererseits: Nichts nervt den "Action-"Spieler (und SL) mehr, als sich durch 20 Seiten moralische Vorgaben/Intentionen zu quälen, die er in seinem Spiel gar nicht will. Und meiner Erfahrung nach neigen SL (und/oder Spieler) die diese Tiefe wollen dazu, sie auch ohne Setting-Vorgabe ins Spiel zu bringen.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Markus am 20.06.2010 | 00:34
Yo, da bräuchte man halt mal ein "Band of Brothers" Supplement.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zornhau am 20.06.2010 | 03:28
Yo, da bräuchte man halt mal ein "Band of Brothers" Supplement.
Diese Krankheit nennt man "Supplementitis".

Man könnte auch einfach die TV-Serie Band of Brothers anschauen und unter diesem Eindruck seine Spielrundenvorbereitung machen.

Dieses Vorgehen klappt auch bei anders gelagerten Serien-Stoffen wie Firefly oder Babylon 5 bestens.



Problem bei den Spielen, die mechanisch in Bereiche vordringen, die man nicht einmal bei der Endoskopie erreicht: Sie haben dort eigentlich NICHTS zu suchen!

Das ist die Domäne des freien Spielens, welches durch verkünstelte Mechanismen GERADE im sozialen Bereich völlig gekrampftes Handeln der Charaktere hervorbringt.

Regeln müssen NICHT ALLES, was in einer Rollenspielrunde so passieren kann, mit Regelmechanismen abwickeln lassen. - HIER liegt die eigentliche Balance-Frage bei Regelsystemen.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: carthinius am 20.06.2010 | 12:08
Regeln müssen NICHT ALLES, was in einer Rollenspielrunde so passieren kann, mit Regelmechanismen abwickeln lassen. - HIER liegt die eigentliche Balance-Frage bei Regelsystemen.
Aber warum gilt sowas denn immer nur in die eine Richtung und nicht in die andere?

Oder ausformuliert: Warum "darf" ich soziale und moralische Dinge nicht in Regeln fassen bzw. mit regeltechnischer Unterstützung zum Thema des Spiels machen, bei Kampf, Magie oder sonstigem Gedöns ist das aber erlaubt/erwünscht/ein Muss? Ich versteh das nicht. 
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Pyromancer am 20.06.2010 | 12:15
Aber warum gilt sowas denn immer nur in die eine Richtung und nicht in die andere?

Oder ausformuliert: Warum "darf" ich soziale und moralische Dinge nicht in Regeln fassen bzw. mit regeltechnischer Unterstützung zum Thema des Spiels machen, bei Kampf, Magie oder sonstigem Gedöns ist das aber erlaubt/erwünscht/ein Muss? Ich versteh das nicht. 

Das, was die Spieler machen sollen, das dürfen nicht die Würfel machen.

Wenn die Spieler moralische Entscheidungen treffen sollen, dann darf es keinen Regelmechanismus geben, der es dem Charakter mit einem gelungenen Würfelwurf erlaubt, die richtige moralische Entscheidung zu treffen.

Wenn die Spieler Gegnern mit dem Schwert verkloppen sollen, dann darf es keinen Regelmechanismus geben, der es dem Charakter mit einem gelungenen Würfelwurf erlaubt, den Gegner mit dem Schwert zu treffen.

Das ist doch eigentlich ganz einfach, oder?
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Harlan am 20.06.2010 | 12:46
Man muss schon unterscheiden zwischen den moralischen (=inneren) und den sozialen (=äußeren) Konflikten.

Was die moralischen Konflikte angeht, stimme ich Pyro und Zornhau zu - es ist Sache der Spieler, inwiefern es ihnen gelingt, ihren Figuren solche Tiefe zu verleihen.

Was die sozialen Konflikte angeht - nun, hierzu gibt es ellenlange threads zum Auswürfeln oder Ausspielen, also gerade zu der Frage, welche Funktion Regeln zu diesen Konflikten überhaupt haben. Geschmackssache?

Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: carthinius am 20.06.2010 | 13:04
Was die sozialen Konflikte angeht - nun, hierzu gibt es ellenlange threads zum Auswürfeln oder Ausspielen, also gerade zu der Frage, welche Funktion Regeln zu diesen Konflikten überhaupt haben. Geschmackssache?
Stimmt, das ist nicht SW-spezifisch. Ich bitte daher, den Einwurf zu ignorieren.  :D
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Auribiel am 20.06.2010 | 13:10
Na da hast du aber nochmal Glück gehabt, gerade wollt ich noch was dazu schreiben.  ~;D
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: carthinius am 20.06.2010 | 15:40
Na da hast du aber nochmal Glück gehabt, gerade wollt ich noch was dazu schreiben.  ~;D
Puh!  ~;D

Aber wenn du dazu noch was loswerden willst, gern PM oder mal schauen, ob es als Reboot irgend eines Threads zu dem Thema dienen kann.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: LordOrlando am 21.06.2010 | 09:22
Doch vielleicht ist das auch der Grobkörnigkeit des Systems selbst geschuldet. Oder aber der Tonalität vieler Formulierungen (beispielsweise lesen sich die Arcane Backgrounds ziemlich pulpig, was entsprechende Assoziationen auslösen könnte).
Stimmt schon - den 'schnoddrigen' Ton von SW mag ich persönlich auch nicht, vor allem wenn ich ein Setting wie Aventurien damit bespiele - obwohl die GE da im Vergleich zur EX schon wesentlich 'neutraler' daherkommt, ich mir aber dennoch eine 'generischere' Gestaltung wünschen würde - sprich: keine Halblinge in pulp detective story outfit etc.
Ich habe daher vieles übersetzt, aus Bennies wurden Schicksalswürfel, die Bezeichnungen für die einzelnen Mächte/Ausprägungen entnehme ich dem DSA Regelwerk usw. - ist viel Übersetzungsarbeit, da man halt noch viel 'Farbe' des gewünschten Settings selber reinbringen muss - aber dafür ist dann das Spiel angenehm flott, die Regeln leicht nachvollziehbar, ohne das man sich durch tausende Seiten GRW wälzen müsste. Die Grobkörnigkeit stört da nicht, der Tiefgang des Spiels ist, finde ich, mehr der differenzierten Ausgestaltung des Settings bzw. der SC/NSC geschuldet.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Abd al Rahman am 21.06.2010 | 11:56

"In the times when The Big Drink sank Agog City and the rise of the Skanks of Oorlquar, It was an Age uncrapped upon. And onto this Cone-Unnh destined to wear the pimped-up crown of the Dingdom of the Dong upon a troubled upper appendage. It is I, the Face Merchant, who alone can tell you this saga. Let me tell you of the days of Low Adventure..."

Das ist großartig  :loll:
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Village Idiot am 21.06.2010 | 15:39
LOW LIFE ist großartig!  O0
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Auribiel am 21.06.2010 | 21:05
Völlig zusammenhanglos, aber da es mir momentan massiv auffällt (und ihr könnt mich gerne hauen)... aber... ohne Zornhau ist es hier weniger F!F!F! als sonst.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Darkling am 21.06.2010 | 21:21
... ohne Zornhau ist es hier weniger F!F!F! als sonst.
Völlig richtig.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Bathora am 21.06.2010 | 21:24
Hunderprozentige Zustimmung. Also, mir fehlt er.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Callisto am 21.06.2010 | 22:07
Dann beschwert euch im Feedbackthread  ;)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Blutschrei am 21.06.2010 | 22:17
Sorry, ich habe die letzten beiden Folgen von "Gutes Tanelorn, schlechtes Tanelorn" leider verpasst, was ist denn mit Zornhau? oO
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Callisto am 21.06.2010 | 22:21
Sorry, ich habe die letzten beiden Folgen von "Gutes Tanelorn, schlechtes Tanelorn" leider verpasst, was ist denn mit Zornhau? oO

http://tanelorn.net/index.php/topic,37719.msg1135181.html#msg1135181

Guggst du da. Bei Fragen, dort fragen. Oder heut abend in den Chat kommen.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: tartex am 22.06.2010 | 00:42
Man kann dann ja mal zur Abwechslung ins andere Forum wechseln. Ohne Zornhau fällt die Quote.  ;D
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Abd al Rahman am 22.06.2010 | 09:28
Jo, ohne Zornhau macht es weniger Laune. Ich mag seine Beiträge (ok, meistens :D )
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: tartex am 22.06.2010 | 11:53
Ich rege mich of wahnsinning über Zornhau auf, aber ich bin froh, wenn ich überhaupt noch irgendwas empfinden kann.  ;D
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Humpty Dumpty am 22.06.2010 | 15:51
Ich würde da die Chance als extrem gering ansehen, denn das war ja ein extrem vergeigter Lizenzdeal von Pinnacle. Aber vielleicht kann man sich ja von Lizenz und Titel trennen und das ganz generisch für den deutschen Markt übersetzten? Sehr viel Zusammenhang mit dem WizKids-Spiel gibt es ja ohnehin nicht. Aber für eine solche Aktion bräuchten wohl sowohl Pinnacle als auch Prometheus seeeeeeehr viel Chuzpe.

Kann jemand erläutern, vielleicht sogar Tartex, wie und weshalb der Lizenzdeal vergeigt wurde? Find ich spannend.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: tartex am 22.06.2010 | 20:11
1. Gibt es WizKids gar nicht mehr. Wurden von Topps 2003 gekauft und 2008 dicht gemacht. Aber anscheinend hat wer anders inzwischen die Marke erworben? Siehe http://en.wikipedia.org/wiki/WizKids (http://en.wikipedia.org/wiki/WizKids)
2. Hat Pinnacle damals die Rechte an allen möglichen Marken erworben - für Savage-Worlds-Umsetzungen. Wiggy hat zuerst mal das komplette Rocketmen-RPG geschrieben. Das wurde aber nie veröffentlicht. Gibt es wohl noch auf irgendeiner Festplatte. In der Zwischenzeit wurde von Händlerseite aber Pinnacle klar gemacht, dass Pirates ein viel erfolgreicheres Produkt sein würde, deshalb wurde es vorgezogen. Auch MageKnight hatte für über ein Jahr einen eigenen Bereich im Pinnacle-Forum. Und selbst zu MechWarrior sollte es was geben. Ist alles noch in der Waybackmachine einsehbar (http://web.archive.org/web/20051217154858/www.peginc.com/forum/index.php). :)
3. War das dann irgendwann auf einmal alles aus dem Forum weg und wohl bevor WizKids komplett geschlossen wurde. Warum weiß im deutschen Sprachraum wohl höchstens Markus Finster aka Finsterling. Jedenfalls wurde weder aus den vielen angekündigten Produkten zu Pirates was, noch zu den anderen Produkten.  Irgendein schon geschriebener Erweiterungsband zu Pirates wurde/wird wohl zu einem Solomon Kane Titel umgemodelt. Leider habe ich vergessen, um was es sich dabei handelt.
4. Gibt es zugegebenermassen einige obskure Computerspiele zu WizKids-Produkten und einige davon sind IMHO erst nach dem Unterganz von WizKids erschienen.. Zumindst zu MageKnight und Rocketmen, glaube ich.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Falcon am 27.06.2010 | 12:51
nicht schwerwiegend genug? Es macht das Skillsystem doch überflüssig, weil es seinen Zweck nicht erfüllt.



Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Falcon am 27.06.2010 | 13:13
es passiert schon recht häufig, daß man z.b. gegen TN6 würfeln muss oder gegen die anderen genannten Fälle.
Und der einzige Sinn von höheren skills ist es ja bessere Chancen zu haben. Wenn man die dann nicht hat würde ich mich schon veräppelt vorkommen.

Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zwart am 27.06.2010 | 13:16
Ja.
Aber ist das wirklich eben "schwerwiegend genug" wenn man mit dem W4 eine 2,18% höhere Chance die TN zu schaffen? Für mich nicht.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Falcon am 27.06.2010 | 13:24
gut, sagen wir jede Stufe sinkt die % bei jedem TN um, sagen wir 1%
Ist das DANN schwerwiegend genug? Wie kaputt muss ein Skillsystem sein um "kaputt genug" zu sein?

(und die gefragten TNs kommen, wie gesagt, wirklich regelmäßig vor).

das es funktioniert ist doch das Mindeste, was man erwarten kann, oder? Ich finde ihr seid da ziemlich wohlwollend.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Akeshi am 27.06.2010 | 13:25
Und der einzige Sinn von höheren skills ist es ja bessere Chancen zu haben.
Nicht unbedingt. Skills werden oft auch vorwiegend gesteigert um die Voraussetzungen für bestimmte Edges zu erfüllen. Diese brigen dann feste Boni und sind wesentlich zuverlässiger als hohe Skills. Aber egal wie oft es erwähnt wird, manche Leute könen sich offensichtlich nicht damit abfinden, dass Kompetenz bei SW großteils auf Edges beruht und nicht auf Skills.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Falcon am 27.06.2010 | 13:27
und der Nächste argumentiert dann, daß der Chancenverlust beim Steigern der Skills für die Vorraussetzung der Edges bei der Stärke des entsprechenden Edges schon eingerechnet ist. ;D
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Akeshi am 27.06.2010 | 13:34
und der Nächste argumentiert dann, daß der Chancenverlust beim Steigern der Skills für die Vorraussetzung der Edges bei der Stärke des entsprechenden Edges schon eingerechnet ist. ;D
Ist es ja auch ;)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Eulenspiegel am 27.06.2010 | 14:28
Nicht unbedingt. Skills werden oft auch vorwiegend gesteigert um die Voraussetzungen für bestimmte Edges zu erfüllen.
Oft, aber eben nicht immer.

Und selbst wenn, ist das bescheuert:
Ich kaufe mir mit dieser Steigerung einen Nachteil, damit ich bei der nächsten Steigerung einen Vorteil bekomme.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Master Li am 27.06.2010 | 14:36
Man kauft sich keinen Nachteil.... ein w6 ist besser als ein w4, außer eben bei einer bestimmten Targetnumber.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Bathora am 27.06.2010 | 15:37
Ja, bei einigen Sonderfällen quietscht das Regelsystem ein bisschen im Gebälk, na und? 2% Wahrscheinlichkeitsdifferenz sind am Tisch nun wirklich nicht spürbar, und das gilt wohlgemerkt nur für bestimmte Sonderfälle. Ist ja nun nicht so, dass die Wahrscheinlichkeit grundsätzlich sinkt, wenn mann besser wird.
Die Frage ist halt: Reichen diese vollkommen irrelevanten 2% aus, um deswegen ein Fass aufzumachen?
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Master Li am 27.06.2010 | 15:40
Als Kritikpunkt innerhalb einer Rezension ist es schon gerechtfertigt, allerdings ist es beim Spielen imho vernachlässigbar.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: alexandro am 27.06.2010 | 15:55
Ich finde es sowieso Panne, Wahrscheinlichkeiten bis auf die Zehnte Nachkommastelle auszurechnen.

Am Tisch kommt das (aufgrund der natürlichen Ungenauigkeit der Würfel) ohnehin nicht zum Tragen.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Eulenspiegel am 27.06.2010 | 20:20
Klar, es ist jetzt kein riesengroßer Fehler, der das System unspielbar macht. Aber es ist nunmal ein Fehler, auf den er zurecht hingewiesen hat.

Und 2% sind Wahrscheinlichkeiten, die man durchaus noch bemerkt. (Aber selbst, falls es nur Wahrscheinlichkeiten wären, die man nur mit einem Casino-Würfel bemerken würde, fände ich es gut und richtig, in einer Rezension darauf hinzuweisen.)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: alexandro am 27.06.2010 | 20:49
Heißt einer deiner Spieler "Rain Man"?  :D

@Falcon: Allein dass der Autor behauptet "bei Pulp erholen sich die Helden innerhalb kürzester Zeit von scherwiegenden Verletzungen/kämpfen auch mit schwerwiegenden Verletzungen ohne Einschränkungen weiter" beweist recht eindrucksvoll, dass sich der Autor nicht einmal kursorisch mit dem Genre vertraut gemacht hat.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: ragnar am 27.06.2010 | 20:55
Wenn man pedantisch ist: Selbst wenn der Unterschied 0% wäre, könnte es einigen Wahrscheinlichkeitsästheten die Zehnägel aufrollen. Die höhere Fertigkeit sollte nunmal immer besser sein. Da wäre selbst ein "gleichauf" (nicht nur ein "etwas schlechter") fehl am Platze.

Das sowas im Spiel wirklich auffällt, wäre mir aber noch nie aufgefallen.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Eulenspiegel am 27.06.2010 | 21:16
Heißt einer deiner Spieler "Rain Man"?  :D
Das nicht. Aber wir sind schon relativ früh dazu übergegangen, bei einem efektiven Mindestwurf von 6 einen W4 anstatt eines W6 zu würfeln. (Wenn man die Fertigkeit auf W6 hat.)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Eulenspiegel am 27.06.2010 | 21:45
Falls mal ein Patzer kommt, kann man notfalls einen Bennie dafür ausgeben. (Ansonsten sind Patzer auch immer schöne Story-Ereignisse, die eine überraschende Wendung bringen.)

Und zum Raise: "Ein Spatz in der Hand ist besser als eine Taube auf dem Dach."
Meistens ist das Ereignis "geschafft <-> nicht geschafft" wichtiger als das Ereignis "ohne Raise geschafft <-> mit Raise geschafft".

Ein Raise ist eine schöne Zusatzsache, falls man ihn bekommt. Aber viel wichtiger als der Raise ist es, es überhaupt zu schaffen.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Markus am 27.06.2010 | 22:23
Was allerdings auch bedeutet, dass ihr nur 13% statt 16% Chance auf einen Raise habt.
Edit: UND 4% statt 3% Risiko eines Fumbles (Doppel-1).
Sehr schön, danke für das Argument. Das erledigt immerhin schon mal die "Wahrscheinlichkeitspuristen", weil es zeigt, dass der größere Würfel Vorteile hat, auch wenn die nicht in der Erfolgswahrscheinlichkeit selbst liegen.

In der Sache, ich sehe das wie Akeshi, entscheidend sind letztlich die Edges, bzw. die Voraussetzungen dafür.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Eulenspiegel am 27.06.2010 | 22:32
1) Niemand sagt, dass höhere Fertigkeiten keine Vorteile bringen.
Aber sie sind eben nicht streng monoton. Sie sind noch nichtmal einfach monoton.

Es gibt nunmal Situationen, in denen eine erhöhte Fertigkeit von Nachteil ist.
Und ich kann nur den Kopf darüber schütteln, dass einige Leute hier vehement diesen realen Fakt leugnen.

2) Natürlich sind Vorteile bei SW wichtiger als Fertigkeiten. Dass muss man nicht jeden 3. Post wiederholen.
Aber trotzdem ist es nicht sinnvoll, damit man sich bei der nächsten Steigerung einen Vorteil kaufen kann, sich bei dieser Steigerung etwas zu besorgen, was in bestimmten Situationen nachteilig ist.

Was ist daran so schwer zu verstehen? *Kopfschüttel*

Nachher kommt noch jemand und behauptet: "Es wäre auch aus Designtechnisher Sicht sinnvoll, um sich bei der nächsten Steigerung einen Vorteil kaufen zu können, diese Runde erstmal eine Fertigkeit oder ein Attribut zu senken."
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: alexandro am 27.06.2010 | 22:33
Und zum Raise: "Ein Spatz in der Hand ist besser als eine Taube auf dem Dach."
Meistens ist das Ereignis "geschafft <-> nicht geschafft" wichtiger als das Ereignis "ohne Raise geschafft <-> mit Raise geschafft".

Ein Raise ist eine schöne Zusatzsache, falls man ihn bekommt. Aber viel wichtiger als der Raise ist es, es überhaupt zu schaffen.
Genau. Deswegen ist es wichtig einen möglichst großen Würfel zu haben, um größere Chancen auf einen (normalen) Erfolg zu haben.

Wenn jemand sagt "Ich nehme lieber den kleineren, dann kriege ich mehr Raises" - meinetwegen. Wenn er dann keinen normalen Erfolg zustandekriegt soll er aber dann nicht rumjammern.

Übrigens ist ein Kritischer Fehlschlag kein "nettes Storyereignis", sondern ein komplettes Versagen des SCs auf der ganzen Linie. Normalerweise kann man gescheiterte Würfe (auch ohne Bennie-Einsatz) beliebig wiederholen, bei einem Kritischen verschärft sich die Situation so gravierend, dass die Situation deutlich schwieriger wird.

Einen "Patzer" gibt es bei SW nicht (auch wenn ich in Pulp-Settings die "1, regardless of wild die"-Regel als Patzer anwende - das sind dann kleine, amüsante Nebeneffekte, welche die Story interessanter machen, aber nichts über die QUALITÄT der Charakterhandlung aussagen).
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Markus am 27.06.2010 | 22:46
@ Eulenspiegel
Danke für die Belehrung. Mein Post war nicht an dich gerichtet sondern sollte schlicht meine Meinung zur Frage wiedergeben.
Ich empfände es als angenehm, wenn du die Größe hättest,
- auch die Wiederholung einer von zwei Personen geteilten Meinung zu "ertragen"
- nicht fälschlich zu behaupten, dass irgendwer Fakten leugnet
- dir *Kopfschütteln* und rhetorische Fragen zum Unverstand der anderen Forumsteilnehmer zu verkneifen.
Wie gesagt, ich empfände das als angenehm; aber ich habe mich damit abgefunden, dass das wohl nicht zu haben ist.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Eulenspiegel am 27.06.2010 | 22:57
Genau. Deswegen ist es wichtig einen möglichst großen Würfel zu haben, um größere Chancen auf einen (normalen) Erfolg zu haben.
Klar ist ein möglichst großer Würfel im großen und ganzen auch sinnvoll. Deswegen steigert man ja unter anderem auch Fertigkeiten.

Aber das ist eben nicht immer so. Es gibt eben auch Mindestwürfe, da ist ein niedrigerer Würfel sinnvoll.

Zitat
Wenn jemand sagt "Ich nehme lieber den kleineren, dann kriege ich mehr Raises" - meinetwegen. Wenn er dann keinen normalen Erfolg zustandekriegt soll er aber dann nicht rumjammern.
Dieser Fall kann natürlich auch eintreten.

Aber der Fall, der hier diskutiert wird, ist genau andersrum:
Ich nehme lieber den großen Würfel, damit bekomme ich mehr Raises. (oder ich nehme den kleinen Würfel, damit bekomme ich weniger Raises, aber die Erfolgswahrscheinlichkeit steigt.)

Designtechnisch sinnvoll ist es nunmal, dass wenn man etwas steigert, durch diese Steigerung nichts plötzlich schlechter wird. (Je nach Situation könnte ich auch damit leben, das bestimmte Schwellenwerte gleich bleiben anstatt besser zu werden. Aber schlechter werden sollte eigentlich vermieden werden.)

Zitat
Übrigens ist ein Kritischer Fehlschlag kein "nettes Storyereignis", sondern ein komplettes Versagen des SCs auf der ganzen Linie.
Klar, wenn man gerade auf einem Ego-Trip ist, ist ein "komplettes versagena uf der ganzen Linie" natürlich auch OT negativ.

Wenn man RPG aber spielt, um Spaß zu haben und nicht, um sein Ego aufzupolieren, dann kann ein "komplettes Versagen auf der ganzen Linie" auch durchaus ein interessantes Storyereignis sein, an dass man sich noch Wochen später erinnert.

Niemand erinnert sich später daran, wie du den Räuber-Extra mit einem Schlag enthauptest hat. Aber man erinnert sich auch noch Wochen später daran, wie du beim Angriff auf den Räuber-Extra das Gleichgewicht verloren hast und volle Breitseite in den Tümpel gefallen bist. Der Räuber hat sich vor lachen nicht mehr eingekriegt. (Und der SL entscheidet, dass dieser verwegene Räuber-Extra es aufgrund dieses Ereignisses verdient, zu einem WildCard befördert zu werden und den Namen "Little John" erhält.)
Du wolltest eigentlich zu einem Fest und musst nun (nachdem du Little John widerwillig dein ganzes Geld gegeben hast) versuchen, irgendwie an vernünftige Kleidung ranzukommen. (Weil so lassen sie dich sicher nicht hinein.)

Du siehst, wie "versagen auf der ganzen Linie" zu einem interessanten Storyereignis führen kann.

Zitat
Einen "Patzer" gibt es bei SW nicht (auch wenn ich in Pulp-Settings die "1, regardless of wild die"-Regel als Patzer anwende - das sind dann kleine, amüsante Nebeneffekte, welche die Story interessanter machen, aber nichts über die QUALITÄT der Charakterhandlung aussagen).
Auch Patzer sagen etwas über die QUALITÄT der Charakterhandlung aus.
Die Doppel-Eins bei SW ist ein Patzer.

@ Markus
1) Klar ertrage ich Wiederholungen. (Ich kann persönlich zwar nichts mit diesen QFT-Posts und den "+1"-Posts anfangen, aber ich habe mich noch nie darüber beschwert.)
2) OK, wenn du auch der Meinung bist, dass hohe Würfel in bestimmten Situationen Nachteile bringen, dann entschuldige ich mich für diesen Teil.
3) Andere Forumsteilnehmer schreiben davon, dass sie etwas "Panne" finden. Da finde ich *kopfschütteln* noch recht harmlos. (Und auch imho harmloser als der Rollaugen-Smiley.)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: alexandro am 27.06.2010 | 23:00
der Fall, der hier diskutiert wird, ist genau andersrum:
Ich nehme lieber den großen Würfel, damit bekomme ich mehr Raises. (oder ich nehme den kleinen Würfel, damit bekomme ich weniger Raises, aber die Erfolgswahrscheinlichkeit steigt.)
Lies dir nochmal die Berechnungen vom Fantastiker durch.

Da geht es ausschließlich um die Wahrscheinlichkeiten, einen TN von 8+ zu knacken (und die Abweichungen, welche bei derart hohen TNs auftreten).

Bei einem einfachen Erfolg ist der größere Würfel WIRKLICH besser (siehe die Wahrscheinlichkeiten (http://www.hackslash.net/?p=14) - die "Probleme" kommen erst bei TN 12 (-8 Malus auf den Wurf!) zum Vorschein).
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Eulenspiegel am 27.06.2010 | 23:06
@ Feuersänger
Der Schritt W10 -> W12 lohnt sich bei Attributen und wenn man Nahkampf steigert. (Da sich dadurch die Parade erhöht.)

Ansonsten lohnt sich der Schritt eigentlich nur, wenn man plant, bei der nächsten Steigerung auf W12+1 zu gehen.

Da geht es ausschließlich um die Wahrscheinlichkeiten, einen TN von 8+ zu knacken (und die Abweichungen, welche bei derart hohen TNs auftreten).
Es geht darum, einen TN von 6+ zu knacken.

Und eine Parade von 6 oder 8 ist durchaus üblich, wenn man gegen Kämpfer kämpft.

Aber auch, wenn man mal kein Werkzeug dabei hat und/oder die Umstände widrig sind, bekommt man schnell mal ein -2 oder ein -4 auf den Wurf.
Offiziell muss man zwar nur einen MW 4 schaffen. Aber der negative Modifikator sorgt dafür, dass ich (um den MW zu schaffen) eine 6 bzw. 8 würfeln muss.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: alexandro am 27.06.2010 | 23:14
Lies dir mal die Wahrscheinlichkeitsberechnungen für WILD CARDS durch, da glättet sich einiges und die Wahrscheinlichkeit ist zumindest (ab W6) gleichwertig zum nächsthöheren Würfel.

Ich sehe keinen Grund mich mit bizarren "corner-cases" zu befassen.

Wessen Idee war es übrigens in eurer Runde, den nächstniedrigeren Würfel zu nehmen?
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Eulenspiegel am 27.06.2010 | 23:35
Klar ist die Differenz bei WCs niedriger als bei Extras. Aber auch bei WCs sind sie vorhanden.

Ja, bizarr sind diese "corner-cases" bei SW in der Tat.

Keine Ahnung mehr, wessen Idee das war. Irgendwann war mal das Gespräch:
SL: "Macht mal eine um 2 erschwerte Wahrnehmungsprobe."
*S1 packt sich W4 und WildDie*
Eulenspiegel: "Hast du ein Glück. Ich habe Notice neulich erst gesteigert."
S3: "Tja, selber Schuld!"

Naja, zu diesem Zeitpunkt habe ich noch mit meinem W6 gewürfelt. Aber irgendwie war es dann gegen Ende des Abends klar, dass man auch mit einem "kleineren" Würfel würfeln darf, wenn man das will.
Und bei den Schwellenwerten (hauptsächlich MW6 mit W6 und MW8 mit W8) hat es sich dann im Laufe der nächsten Spielabende so eingebürgert. (Wir reden natürlich auch weiterhin auf unsere Würfel ein und bitten den W6 um Verzeihung, wenn wir ihn zur Seite legen. :))
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: drei am 28.06.2010 | 00:39
Mal von dem W4 vs W6 weg, mich würde interessieren wie ihr das an der oberen Ende der Leiter seht:
wie sinnig ist es, von W10 auf W12 zu steigern?

Abgesehen von Nahkampf rentiert sich das auch oft für Zauberer:

Ähnlich verhält es sich mit anderen Proben wo auf die 1 am Skillwürfel was unschönes passiert und es öfters irgendwelche Erschwernisse gibt. Autofeuer mit Innocent Bystander sei da erwähnt, wobei man im Fernkampf wohl genug andere Sachen zum steigern hat (wie Lieblingswaffe; so nen Effekt gibt's für Zauber halt nicht)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Markus am 28.06.2010 | 00:50
Das mit dem freiwillig eine Würfelstufe kleiner zu werfen ist IMO eine sinnvolle Hausregel für Leute, die das stört/die sich was davon versprechen.

@ Eulenspiegel
ad 2.) Da gibt es wenig zu meinen. Für einige wenige Kombinationen aus Zielzahl und Würfelgröße ist das so. Stochastischer Fakt.

@ alexandro
Ja, glättet sich, ist aber immer noch bei TN 6 und w4/w6, TN 12 w10/w12 um etwa 1% schlechter. TN 12 finde ich unproblematisch, aber TN 6 ist so selten nun nicht.

@ Feuersänger
Ohne die wunderschöne Antwort von drei kaputt machen zu wollen: Ja, lohnt sich im Vergleich zu Nichts-steigern immer. Sonst müssen wir halt darüber reden, was es für Alternativen gibt. Und da würde ich dann praktisch nie von w10 auf w12 steigern, außer (a) es ist Kämpfen oder (b) ich will in den Bereich w12+. Das aber auch primär deshalb, weil ich die Erfahrung gemacht habe, dass richtig schlechte Skills extreme Benniefresser sein können und deshalb eine breitere Fertigkeitsverteilung bevorzuge.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Falcon am 28.06.2010 | 00:58
ulkig finde ich, sobald jemand anfängt von seinen Freak Rolls zu berichten, kommen Leute an und rechnen auf 0,1% vor, daß das ja gar nicht passieren kann und nun fallen 2% nicht ins Gewicht.

Aber Scheiss auf die 2%. Es sind ohne viel Aufwand vermeidbare 2%. Auch wenn es nur 1% ist, man muss sich dann die Frage stellen ob der Designer kompetent genug ist, rechnerisch funktionierende Regeln zu schreiben, rein vom Prinzip.
Vielleicht finde ich in einem Designartikel was dazu.

diesen "oh, du hast Notice gesteigert? selber Schuld" - Kommentar hatten wir übrigens auch schon.

Zitat von: Alexandro
@Falcon: Allein dass der Autor behauptet "bei Pulp erholen sich die Helden innerhalb kürzester Zeit von scherwiegenden Verletzungen/kämpfen auch mit schwerwiegenden Verletzungen ohne Einschränkungen weiter" beweist recht eindrucksvoll, dass sich der Autor nicht einmal kursorisch mit dem Genre vertraut gemacht hat.
Ja, das stimmt. Da war ich zu voreilig mit der Verteidigung.

Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Darkling am 28.06.2010 | 05:41
Übrigens, quasi als Ergänzung zu der Wahrscheinlichkeitstabelle: *Klick* (http://cameralovesyou.net/swprob/swprob.rb)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: sir_paul am 28.06.2010 | 09:00
Bazüglich W10 auf W12. Ich laufe gerade bei einem Setting mit einer automatischen Waffe herum welche auch den Snap-Fire Abzug hat. Natürlich habe ich Rock&Roll, wenn ich also die Runde still stehe kann ich ganz ohne Abzug mit Autofeuer angreifen.

Sobald ich mich aber ein bisschen bewege und Autofeuer nutzen möchte habe ich einen Abzug von -4 auf meinen Schießen-Wurf (Rock&Roll gilt nicht mehr und Snap-Fire), da macht es schon einen Unterschied ob ich einen W10 oder einen W12 in Schießen haben.

Also denke ich mal, das es hier (wie fast bei jeder Steigerung) auf den Einzelfall ankommt.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: alexandro am 28.06.2010 | 09:21
ulkig finde ich, sobald jemand anfängt von seinen Freak Rolls zu berichten, kommen Leute an und rechnen auf 0,1% vor, daß das ja gar nicht passieren kann und nun fallen 2% nicht ins Gewicht.
Belege?

Ich kann mich noch an die Diskussionen erinnern und da war eher der Tenor "Dass der Würfel mehr als einmal explodiert ist sehr, sehr unwahrscheinlich". Ob die Wahrscheinlichkeit mit einem W6 einen TN von 12 zu knacken (und einen Instant-Kill zu produzieren) nun 2% oder 3% beträgt ist für das Beispiel komplett unerheblich, es ging nur darum zu belegen, dass es recht unwahrscheinlich ist.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Falcon am 28.06.2010 | 11:45
Meinst du, ich finde das noch so ohne Weiteres? Aber das weisst du ja ganz genau.
Ich kann mich noch an diverse Diskussionen erinnern, nämlich seit den SW Spielern die starke Zufälligkeit aufgefallen ist.

Aber ganz davon abgesehen, daß es im Grunde egal ist, ob ich sage "sehr sehr unwahrscheinlich" oder eine geringe Prozentzahl angebe, ist es ja hier nicht "sehr sehr unwahrscheinlich".
Es gibt sogar genug Rollenspiele, bei denen sich die Steigerungen im 1-3% Bereich bewegen (Runequest, oder Midgard z.b.)
 
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: ComStar am 28.06.2010 | 12:06
Ich denke auch, dass die Explodierenden Würfel das Spiel oder besser die Spielbalance nicht kaputt machen, da sie zum eine relativ selten vorkommen und zum anderen auch solche extremen Glückstreffer bzw Geistesblitze etc ja durchaus mal vorkommen können/dürfen.
Auch die Verschiebung der WK um 1-2% empfinde ich nicht als so dramatisch, da die meisten Würfel schon eine Abweichung in der Größenordnung produzieren dürften.

Hier vielleicht nochmal zur Erinnerung ein Link der etwas Aufschluss über die WK-Verteilungen bei SW geben dürfte:
http://tanelorn.net/index.php/topic,47005.msg900842.html#msg900842
Hier rechnet Master Li die WKs für verschiedene TNs und Würfel auf 0,1% vor.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: alexandro am 28.06.2010 | 12:21
Es gibt sogar genug Rollenspiele, bei denen sich die Steigerungen im 1-3% Bereich bewegen (Runequest, oder Midgard z.b.)
Das macht es nicht sinnvoller (Prozentersysteme sind sowieso die Pest(tm)).
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Falcon am 28.06.2010 | 12:32
gut, andere schlechte Systeme als Beispiel anzuführen bringt natürlich nicht viel.

Mir gehts schlussendlich nur darum: Alle Gegenargumente, die die Fehler im Würfelsystem mit ANDEREN Aspekten des Systems aufwiegen wollen ("aber die Egdes sind doch so wichtig" - "na dann gib halt mehr Bennies") ändern nichts an dem Fehler und sind allenfalls eine Verschleierung der Schwächen.
Zumal es sicher kein Aufwand gewesen wäre diese Fehler einfach NICHT zu machen. Oder wollen wir ernsthaft darüber diskutieren warum Fehler im Design besser sind als keine Fehler bei demselben Arbeitsaufwand?
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Bathora am 28.06.2010 | 12:56
Klar, wär schöner wenn es keine Fehler im Design gäbe.
Aber mal ehrlich - wie würdest du diese Fehler, die, so würd ich mal tippen, hingenommen worden sind, so wie sie 99% aller SW-Spieler hinnehmen, denn beheben ohne das System zu zerschießen? Ich mag das Würfelsystem so gern, dass ich diese unbedeutenden Fehlerchen einfach ignoriere. Und jede Behebung würde auf Kosten genau dieses Würfelsystems gehen. Fänd ich nen Scheißtausch.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Falcon am 28.06.2010 | 13:10
Es wäre ja vielleicht erhaltenswert, wenn es sein Designziel erfüllen würde.

bei SW wird gerne auch von Hensley angeführt, daß es wichtig ist, daß man, Sinnzitat: für NSCs nur 1Würfel würfelt und das Ergebnis ohne Zwischenrechnungen sofort abgelesen werden kann (z.b. es gibt keinen Angriffsbonus durch Geschick oder so).

Das ist nobel, aber die Umsetzung ist schwachsinn, denn es gibt Rechnerei OHNE ENDE. Die Situationsmodifikationen kann man wohlwollend noch übersehen (muss man aber nicht), aber dann stößt man trotzdem auf Dinge wie "Charismabonus" oder "+x auf" durch Edges oder die explodierenden Würfel, wo man aus dem Addieren gar nicht mehr herauskommt. Das ganze muss man dann noch gegen die Raises verrechnen. Beim Schaden benutzt man sowieso wieder mehr Würfel. Auch für JEDEN NSC.

genaugenommen habe ich nur ein klassisches System mit NOCH mehr Rechnen.
Zur Info: D20 nutzt auch nur 1W20 +Mods aber ohne explodieren und ohne Verrechnung mit dem Zielwert.

Da ist JEDE Menge Verbesserung nach oben offen. Ich kann mir hier in 2min. keine Lösung aus dem Ärmel schütteln aber ich hätte kein Problem das Würfelsystem gegen eines einzutauschen, daß die Designanforderungen wirklich erfüllt.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Bathora am 28.06.2010 | 13:15
Tja, das ist deine Meinung.
Ich habe aber nicht den Eindruck, dass die von einem relevanten Anteil der Spielerschaft geteilt wird.
Ich hatte noch nie ein Problem mit den Modifikatoren, und davon abgesehen kenne ich kaum ein System, das auf derartiges vollständig verzichtet. Und natürlich habe ich ein klassisches System - wo behauptet SW denn, was anderes zu sein? Nichts für ungut, aber ich kann nicht nachvollziehen, wie jemand mit deiner SW-Praxis ernsthaft Probleme mit den Modifikatoren haben kann. Einfaches Addieren und Substrahieren krieg sogar ich hin, und ich bin weit davon entfernt, eine Matheleuchte zu sein.
Und ja, D20 hat keine explodierenden Würfel. Dein Argument ist bitte was?
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: alexandro am 28.06.2010 | 13:27
Du solltest auch die haptischen Elemente nicht vergessen (schonmal versuch 20W20 zu werfen?)

Und bei D&D gibt es keine Verrechnung mit dem Zielwert? Damage reduction, anyone?
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Markus am 28.06.2010 | 19:26
d20 Vergleich
Der Unterschied ist, SW hat keinen BAB, der _immer_ addiert werden muss. Situationsmodifikatoren kommen in beiden Systemen hinzu (und sind wohl unumgänglich, wenn man Situationen berücksichtigen will.)
Aber genau dieser eine, immer anfallende Rechenschritt: Ergebnis + BAB/Fertigkeitswert wird bei SW dadurch vermieden, dass die Fertigkeitswerte Würfelstufen sind.
Und AFAIK muss in d20 bei einem Extremergebnis nachgewürfelt werden (ob da auch nochmal addiert wird oder so weiß ich grad nicht).
Aber ja, explodierende Würfel widersprechen dem Designziel. Wie Shane Hensley ja auch zugibt, er findet das einfach geil. (Und vor WotB war es auch wesentlich undramatischer.)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Heretic am 28.06.2010 | 19:33
Nur bei nat20 wird nachgewürfelt, und zwar um zu sehen, obs ein Crit ist.
Die nat1 ist bei Attacken immer ein Miss oder die gewürfelte -10, je nachdem, welches System man nutzt.

Aber d20 würd ich mittlerweile nur noch das Original
d20 Modern empfehlen.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Markus am 28.06.2010 | 19:45
Dankeschön
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Falcon am 28.06.2010 | 20:05
wie ich schon zeigte hat SW "BABs", die immer reingerechnet werden müssen. Charisma z.b. oder Kampfedges mit festen Boni.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: ComStar am 28.06.2010 | 20:15
Tja, das ist deine Meinung.
Ich habe aber nicht den Eindruck, dass die von einem relevanten Anteil der Spielerschaft geteilt wird. [...]

Tja aber möglicherweise von einem relevanten Anteil der Nichtspielerschaft.  ;)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Bathora am 28.06.2010 | 20:16
Die mir herzlich egal sein kann, oder meinst du nicht?  ;)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: ComStar am 28.06.2010 | 20:20
Ja vielleicht, aber jemandes Meinung mit dem Gegenargument, dass es den meisten Spielern egal ist, abzuwerten während es für die Nichtspieler durchaus relevant zu sein scheint, ist schon ziemlich... naja merkwürdig.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Pyromancer am 28.06.2010 | 20:25
wie ich schon zeigte hat SW "BABs", die immer reingerechnet werden müssen. Charisma z.b. oder Kampfedges mit festen Boni.

Nur haben halt die meisten SW-Charaktere weder ein Charisma ungleich null noch ein Kampfedge mit festem Bonus. Von daher gilt deine Aussage nur für sehr merkwürdige Definitionen von "immer".
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Bathora am 28.06.2010 | 20:46
Was die Qualität von SW-Regelmechanismen angeht, oh ja, da ist mir die Meinung von Nicht-SW-Spielern so dermaßen, total und absolut scheißegal, das gibt es gar nicht.  :) Ich finde auch so manchen Mechanismus von.... meinetwegen D20 reichlich Kacke, aber ich spiele es nicht, und erwarte auch nicht, dass irgendjemand meine Meinung dazu ernst nimmt.

Und insofern ist auch Falcons Exotenmeinung nicht wirklich beachtenswert. Er darf diese Meinung natürlich haben, aber wenn sie nur von Leuten geteilt wird, deren Meinung in diesem Zusammenhang irrelevant ist, ist sie nicht von Belang.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Markus am 28.06.2010 | 21:01
Nur haben halt die meisten SW-Charaktere weder ein Charisma ungleich null noch ein Kampfedge mit festem Bonus. Von daher gilt deine Aussage nur für sehr merkwürdige Definitionen von "immer".
+1. Sowas ist der Grund warum ich es nach Möglichkeit vermeide, mit Falcon zu diskutieren.

Für Fertigkeiten gilt:
SW: Würfelwurf + Situationsmod + Edge + Charisma, wovon die letzten drei optional sind.
Pathfinder: Würfelwurf + Ability-Bonus + Fertigkeitswert + Class Skill Bonus + Featbonus + Itembonus (+ Situation? gehen evtl. bei Skills über DC), wovon die ersten beiden zwingend vorkommen müssen, die anderen optional sind.
Nein, es ist kein großer Unterschied und ja, es gibt auch viele Systeme in denen nur der Fertigkeitswert zwingend addiert werden muss. Systeme ohne zwingende Modifikatoren sind nicht so häufig. Wenn dann sind es meist Poolsysteme. In der Kategorie: 1 Würfelwurf ohne zwingende Addition sieht es AFAIK etwas mager aus.
Aber, wie gesagt, keine große Sache.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Falcon am 28.06.2010 | 21:08
irgendwann wird das Argument mit dem Exotenstrohmann albern. Wer soll das denn glauben? Ich habe sicher nicht umsonst einen Blogeintrag verlinkt. Von den ignorierten Usern mit gleiche Meinung in diesem Thread mal abgesehen.
Wobei es ja nicht mal ein Argument ist, wieviele Leute angeblich etwas meinen.

Zitat von: Pyromancer
Nur haben halt die meisten SW-Charaktere weder ein Charisma ungleich null noch ein Kampfedge mit festem Bonus. Von daher gilt deine Aussage nur für sehr merkwürdige Definitionen von "immer".
wie spielst du und Markus eigentlich SW, so ganz ohne Edges?  ;D
Ganz ohne Attractice, Woodsman, Marksman usw.?

Wenn ihr wirklich der Meinung seid, daß man die Designvorgaben nicht hätte effektiver umsetzen können (unabhängig davon wie "geil" man explodierende Würfel findet), dann möchte ich auch nicht weiter gegen die Fanboywand laufen. Das habe ich mir schon bei DSA Spielern abgewöhnt.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Bathora am 28.06.2010 | 21:26
Nein, ich glaube nicht, dass die Designvorgaben effektiver hätten umgesetzt werden können. Das Spieldesign macht das, was es soll. Ob dir das gefällt oder nicht, das ist dann deine Sache.

Und das Fanboyargument - bitte. Das auszupacken ist echt kindisch. Du argumentierst hier auf verlorenem Posten, dass Savage Worlds umständlich wäre. Und da zeigen zahlreiche, zahlreiche Runden, dass es das nicht ist. Und wenn du dich auf den Kopf stellst und "Fanboy, Fanboy" schreist.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Pyromancer am 28.06.2010 | 21:54
wie spielst du und Markus eigentlich SW, so ganz ohne Edges?  ;D
Ganz ohne Attractice, Woodsman, Marksman usw.?

Nur, weil in meiner Runde die meisten Charaktere keine Kampftalente haben, die feste Boni geben, bedeutet das nicht, dass sie alle überhaupt keine Talente haben.   ~;P

Aber ich muss zurück zu meinen Fanboys und meiner hingerotzten Fantasy-Kampagne, sorry.

Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zwart am 28.06.2010 | 21:56
Ich denke ein Mod täte gut daran alles ab Post #339 (http://tanelorn.net/index.php/topic,53184.msg1141284.html#msg1141284) einschließlich, in den Blubberthread zu verschieben. :)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Falcon am 28.06.2010 | 22:26
@blubbern: nein, ab DIESEM Post bitte
http://tanelorn.net/index.php/topic,53184.msg1141443.html#msg1141443

in dem Feuersänger explizit verkündete, nicht auf den Threadtopic einzugehen. Im Gegensatz zu meinem Post 339 und Alexandros. Oder probieren wir wieder die Mundtotmaschine?

@Pyromancer: ach du meinst die meisten Spieler in deiner Runde. Das hättest du im letzten Post vielleicht sagen sollen. Da wären wir dann wieder bei nicht relevanten Spielermengen ;)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Bathora am 28.06.2010 | 22:32
Mundtotmaschine? Echt, Falcon, bitte. Das ist Verfolgungswahn. Ist doch total egal, wo diese Diskussion rumgeistert. Es will sie ja niemand löschen, Hergott noch eins.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Pyromancer am 28.06.2010 | 22:36
@Pyromancer: ach du meinst die meisten Spieler in deiner Runde. Das hättest du im letzten Post vielleicht sagen sollen. Da wären wir dann wieder bei nicht relevanten Spielermengen ;)

Meine Antwort in #401 bezog sich auf deine direkte Frage an mich in #399 und hat nichts mit der Allgemeingültigkeit meiner Aussage in #396 zu tun.

Und jetzt hör bitte auf damit. Danke.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Falcon am 28.06.2010 | 22:38
Das werden wir dann ja feststellen, ab welchem Post verschoben wird, oder?
Ontopic ist ontopic.

leider war das Thema Pulp und Würfelwahrscheinlichkeiten auch schlecht zu trennen, weil es ja derselbe Blogartikel war, aber ich wollte nicht extra einen anderen Thread dafür aufmachen und einen alten habe ich nicht gefunden.

ich habe übrigens NICHTS dagegen wenn die Posts ab #400 inkl. meiner gelöscht werden. Ich bin hier wohl der einzige, der überhaupt FÜR das Löschen von Posts ist.


@Pyro:
ich glaube jetzt wurde echt genug gestritten.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Master Li am 29.06.2010 | 06:26
Das ist nobel, aber die Umsetzung ist schwachsinn, denn es gibt Rechnerei OHNE ENDE. Die Situationsmodifikationen kann man wohlwollend noch übersehen (muss man aber nicht), aber dann stößt man trotzdem auf Dinge wie "Charismabonus" oder "+x auf" durch Edges oder die explodierenden Würfel, wo man aus dem Addieren gar nicht mehr herauskommt. Das ganze muss man dann noch gegen die Raises verrechnen. Beim Schaden benutzt man sowieso wieder mehr Würfel. Auch für JEDEN NSC.

Auch wenn es überspitzt formuliert ist, möchte ich in diesem Punkt dennoch Falcon teilweise zustimmen. Man muss relativ viel rechnen. Vor allem in einem Kampf mit vielen Extras kommt doch einiges an Kopfarbeit auf den SL zu. Man muss den Überzahlbonus verrechnen, Raises durchrechnen und dann noch den Schaden ermitteln, der wieder gegen Robustheit verrechnet wird. Es ist jetzt nicht so, dass nicht jeder halbwegs denkende Mensch das hin bekommt, aber es gibt was zu tun ;)*

Allerdings ist so etwas wie Charaismabonus und +x wegen Edge pillepalle, da es nur einen Wurf betrifft (bei einem Kampf mit Extras würfelt man ja locker mal 4 auf einmal). Hier kann ich den Kritikpunkt nicht nachvollziehen. Vor allem, da es ja gewählte Vorteile sind, über die man sich als Spieler freut, diese einsetzen zu dürfen.

Generell gibt es einige Designschwächen in SW, mit denen ich aber sehr gut leben kann. Zuviel Kopfarbeit in Metadiskussionen gesteckt, verleidet einem bei jedem System den Spielspass ;)

*Falls ich das richtig verstanden habe, findest Du d20 einfacher. Das widerspricht meinen Erfahrungen mit D&D 3.5. Da hast Du x Boni, die mal gelten, mal nicht (je nach Quelle). Und man muss deutlich größere Zahlen summieren. Außerdem muss man dann auch noch den Schaden von HP abziehen. Ich hatte immer mehr Denkleistung bei diesem System zu vollziehen als in SW.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Falcon am 29.06.2010 | 11:07
"+x auf" Edges kann auch jeden Wurf betreffen, z.b. Marksman oder persönliche Waffe u.A.
Und diese Edges können auch NSCs haben!

ich finde d20 nicht wirklich einfacher, es dauert schon länger allein wegen der Menge an HP, aber es ist auch nicht viel komplizierter. SW hat nur dadurch einen Riesenvorteil, daß die Wertespanne wesentlich geringer ist, und, wenn man grad nicht weiter weiss, nur Not noch raten kann, ein Mod wird entweder 2 4 oder 6 sein.

Bei den Verteidigern des niedrigen Rechenaufwands scheint mir vor allem wenig Praxiserfahrung durchzuschimmern. Vermutlich wird da nur nach dem Hörensagen und Lesen argumentiert.
Wenn man da aber sein Standardgefecht in 1-1,5 Std. mit 70Figuren mit Frenzy, Full Auto und AP Waffen mit weicher Birne um 3 Uhr morgens versucht durchzuwürfeln, und wie gesagt, JEDER NSCs braucht mind. 2 Schadenswürfel, dann kann das schonmal sehr zäh werden.

dieser Herr der irrelevanten Minderheit scheint das ähnlich zu sehen,
http://www.fantastiker.de/?p=287&cpage=1#comment-1069
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Heretic am 29.06.2010 | 12:02
d20 ist um einiges komplizierter als SW.
Vertraut mir Jungs, ihr wollt nicht, dass ich meine d20 Modern Bücher wälze...
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Bathora am 29.06.2010 | 17:17
Und lass mich noch selbst entscheiden, wie viel Spielpraxis ich habe. Kleiner Tipp: Du hast keine Ahnung. Und die Rezension zeugt so sehr von einem absoluten Verständnisproblem, was SW angeht, dass es nicht gerade überzeugend wirkt, sie wieder und wieder zu verlinken.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Boba Fett am 30.06.2010 | 14:11
Ich denke ein Mod täte gut daran alles ab Post #339 (http://tanelorn.net/index.php/topic,53184.msg1141284.html#msg1141284) einschließlich, in den Blubberthread zu verschieben. :)
@blubbern: nein, ab DIESEM Post bitte
http://tanelorn.net/index.php/topic,53184.msg1141443.html#msg1141443

Dann mach ich das doch mal und schubs es in den Blubberthread.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Harlan am 30.06.2010 | 14:36
Blubb ... Danke!
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: tartex am 30.06.2010 | 16:01
Ich will mal über meine momentane SW-Kampagne lästern. Thema Geschwindigkeit.

Als wir 50 Fathom spielten - mit Battlemat und Miniaturen - konnten wir Kämpfe mit 80 Beteiligten in unter 2 Stunden abwickeln. Der Spielleiter kannte die Regeln und wir hatten alle Spass und Spannung.

In der jetzigen Kampagne spielen wir ohne Battlemap und der Spielleiter hat keine Ahnung, wie man das Verhältnis WildCards/ Extras handaben sollte. Er ist schon von Parry/Toughness überfordert und könnte nie die Edges der NPCs einsetzen. Für einen Kampf mit 20 Charakteren brauchen wir locker 3,5 Stunden und die meisten Spieler blicken nicht hinter die Regeln und langweilen sich, weil sie nichts zu tun haben, bis sie wieder würfeln dürfen.

In der alten Runden konnten wir aber auch ohne Battlemap kämpfen, wenn wir zu faul zum Miniatureaufbauen waren.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: alexandro am 30.06.2010 | 16:27
wie ich schon zeigte hat SW "BABs", die immer reingerechnet werden müssen. Charisma z.b. oder Kampfedges mit festen Boni.
Die wenigsten Kampfedges geben IMMER Boni.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Auribiel am 30.06.2010 | 16:38
Bei den Verteidigern des niedrigen Rechenaufwands scheint mir vor allem wenig Praxiserfahrung durchzuschimmern. Vermutlich wird da nur nach dem Hörensagen und Lesen argumentiert.
Wenn man da aber sein Standardgefecht in 1-1,5 Std. mit 70Figuren mit Frenzy, Full Auto und AP Waffen mit weicher Birne um 3 Uhr morgens versucht durchzuwürfeln, und wie gesagt, JEDER NSCs braucht mind. 2 Schadenswürfel, dann kann das schonmal sehr zäh werden.

Mit Hinweis auf das von mir hervorgehobene:

(http://www.allmystery.de/dateien/mt2402,1263136611,facepalm.jpg)

Wenn man wirklich NACHTS und mit WEICHER BIRNE (deine Worte!) versucht ein Großgefecht mit 70 Figuren, Frenzy, Full Auto und AP-Waffen über die Bühne zu bringen, dann... sollte man sich nicht wundern, wenn einem die Zahlen wild durch den Kopf tanzen.

Dem möchte ich dann entgegen halten, dass man es mit klarer Birne und Abends um 21 Uhr bei SR(II) oder DSA4(.1) in keinster Weise einfacher hat - und das bei 15 Kampfbeteiligten, was etwa 1/5 weniger (N)SCs ist, als bei deinem Beispiel.
Und jetzt reden wir nochmal über Rechenaufwand bei SW und bei anderen Systemen, du bist dran!  ~;D
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Blutschrei am 30.06.2010 | 17:09
Zitat
Bei den Verteidigern des niedrigen Rechenaufwands scheint mir vor allem wenig Praxiserfahrung durchzuschimmern. Vermutlich wird da nur nach dem Hörensagen und Lesen argumentiert.
Wenn man da aber sein Standardgefecht in 1-1,5 Std. mit 70Figuren mit Frenzy, Full Auto und AP Waffen mit weicher Birne um 3 Uhr morgens versucht durchzuwürfeln, und wie gesagt, JEDER NSCs braucht mind. 2 Schadenswürfel, dann kann das schonmal sehr zäh werden.

Alles eine Sache der Übung. Für eingefleischte Tabletop-Spieler ist sowas Routine und wenn man keine Schlafmütze in der Runde dabei hat locker abzuhandeln.
Wenn jeder
-die Regeln kennt(!)
-eine Spielroutine gewöhnt ist (nicht dauernd fragt "bin ich jetzt dran?")
-aufmerksam ist

und nicht
-nach jedem Zug isst/aufs Klo rennt
-erst zu Beginn seines Zuges mal darüber nachdenkt, was er eigentlich machen will
...

Dann schafft man das bestimmt unter gegebenen Umständen in einer Stunde.

Meine (Tabletop-)Runde würde aber mit Sicherheit eine essenspause einbauen, dann fällt die Konzentration danach wieder leichter.

Mit meinen aktuellen rollenspielern möchte ich an sowas wiederum garnicht denken, da Regelkenntnisse quasi nicht vorhanden sind, dann kann man natürlich auch mal 5 Stunden an so einem Gefecht sitzen.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Hróđvitnir (Carcharoths Ausbilder) am 30.06.2010 | 21:29
Naja, unter diesen idealisierten Voraussetzungen funzt das mit vielen anderen Systemen aber auch. Die größte Bremse ist mMn die Unentschlossenheit von Spielern, die nicht wissen, was sie tun sollen.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: tartex am 30.06.2010 | 22:23
Wenn man da aber sein Standardgefecht in 1-1,5 Std. mit 70Figuren mit Frenzy, Full Auto und AP Waffen mit weicher Birne um 3 Uhr morgens versucht durchzuwürfeln, und wie gesagt, JEDER NSCs braucht mind. 2 Schadenswürfel, dann kann das schonmal sehr zäh werden.

Es gab mal den Tipp im Peginc-Forum einen der beiden Schadenswürfel für alle entsprechenden NSCs gemeinsam zu werfen und nur den zweiten für jeden einzeln. Wenn der gemeinsame natürlich hoch explodiert...
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Yehodan ben Dracon am 1.07.2010 | 07:35
Es gab mal den Tipp im Peginc-Forum einen der beiden Schadenswürfel für alle entsprechenden NSCs gemeinsam zu werfen und nur den zweiten für jeden einzeln. Wenn der gemeinsame natürlich hoch explodiert...

Grundsätzlich geht wohl SaWo davon aus, dass man mehrere Statisten gleichzeitig abhandelt. Es lebe die Würfelindustrie  ;D

Nun aber im Ernst: Nach welchen Kriterien teilt der eSeL dann die Würfel den einzelnen Statisten zu? Ich meine, ohne Willkür geht das ja nicht. Hier würden mich Eure Erfahrungen interessieren.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Master Li am 1.07.2010 | 07:38
Man sollte nur die gleichzeitig würfeln, die das gleiche Ziel betreffen oder für verschiedene Ziele verschiedenfarbige Würfel nehmen ;)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Falcon am 1.07.2010 | 10:05
Zitat von: Auribiel
Wenn man wirklich NACHTS und mit WEICHER BIRNE (deine Worte!) versucht ein Großgefecht mit 70 Figuren, Frenzy, Full Auto und AP-Waffen über die Bühne zu bringen, dann... sollte man sich nicht wundern, wenn einem die Zahlen wild durch den Kopf tanz
Das ist doch eine Standardsituation ;)

Aber wenn wir an dem Punkt sind, an dem als Gegenargument nur noch viel langsamere Systeme gelten, dann weiss ich ja wo wir sind.

vielleicht können sich manche wirklich nur schwer vorstellen, daß man bei gleichem Detailgrad auch ein schnelleres SW haben kann. Alle vorhandenen, unnötigen Nachteile von SW lassen sich nämlich nur noch mit dem Argument "aber ich finds besser so" rechtfertigen, wovon Shane Hensley ja auch AUSGIEBIG Gebrauch macht.


@tartex: gehen da nicht eine Menge Schadenswürfel bei verloren?
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Auribiel am 1.07.2010 | 11:55
Das ist doch eine Standardsituation ;)

Zumindest für dich, aber DU sagst ja selbst, dass die Birne schon weich war. Dann kannst du die mangelnde Rechenleistung nicht dem System anlasten. ;)

Zitat
Aber wenn wir an dem Punkt sind, an dem als Gegenargument nur noch viel langsamere Systeme gelten, dann weiss ich ja wo wir sind.

Ach bitte, setz das in Relation zu der Situation die du beschrieben hast.

Zitat
vielleicht können sich manche wirklich nur schwer vorstellen, daß man bei gleichem Detailgrad auch ein schnelleres SW haben kann. Alle vorhandenen, unnötigen Nachteile von SW lassen sich nämlich nur noch mit dem Argument "aber ich finds besser so" rechtfertigen, wovon Shane Hensley ja auch AUSGIEBIG Gebrauch macht.

Nein, was du willst ist wieder etwas, vor dem Zornhau (TM!) schon gewarnt hat: Hört auf, am System rumzuschrauben. Es wurde im Gegensatz zu vielen anderen Systemen, die auf den Markt geworfen wurden, auch wirklich Probe gespielt und es hat sich herausgestellt, dass es SO am besten funktioniert. Wenn man jetzt die von dir als Nachteile und Bremser bezichtigten Mechanismen entfernt, dann hat das Auswirkungen auf Spielmechanismen, an die du garnicht denkst.

SW IST schnell und es IST handlich. Aber wer es mit nicht voller Rechnerleistung ausübt, der sollte die langsame Geschwindigkeit nicht dem System anlasten. Zumal SW auch Optionen zur zusätzlichen (Systemkonformen) Beschleunigung bietet, vielleicht erstmal die ausschöpfen?

Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Harlan am 1.07.2010 | 11:57
Man sollte nur die gleichzeitig würfeln, die das gleiche Ziel betreffen oder für verschiedene Ziele verschiedenfarbige Würfel nehmen ;)

Andere Ansicht: guckst Du hier (http://tanelorn.net/index.php/topic,56047.msg1127649.html#msg1127649).

(dabei ging es zwar um den Trefferwurf, aber mit dem Schadenswurf könnte man es ebenso halten ...)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: tartex am 4.07.2010 | 17:42
Nun aber im Ernst: Nach welchen Kriterien teilt der eSeL dann die Würfel den einzelnen Statisten zu? Ich meine, ohne Willkür geht das ja nicht. Hier würden mich Eure Erfahrungen interessieren.

Nicht, dass wir es bis jetzt gemacht haben. Aber ich würde sagen: ein Würfel für alle auf der gleichen Initiativekarte und dem gleichen Stärkewert.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: tartex am 4.07.2010 | 17:46
@tartex: gehen da nicht eine Menge Schadenswürfel bei verloren?

Nein. Was gemeint war: für eine ganze Gruppe von gleichen Gegnern (z.B. alle 7 normalen Piraten), wird nur ein Stärkewurf gemacht, der dann für jeden einzelnen der Piraten gilt. Dann kann der Spielleiter einfach auf einmal die 7 Waffenwürfel werfen und addiert ebenbei jedem das gleiche Ergebnis des einzigen Stärkewurfs hinzu.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Lichtschwerttänzer am 4.07.2010 | 18:01
,

Ich halte das Knight Edge für völlig ÜBERFLÜSSIG, weil bei den meisten meiner Kampagnen Ritter auch IMMER Adelige sein müssen. Somit wäre ein Ritterschlag für einen Gemeinen eben genau diese besondere Begebenheit, nach der ein Charakter auch im späteren Spielverlauf ein Background Edge Noble erwerben dürfte.,
A in meinen nicht
B selbst wenn müssen sie nicht belehnt, reich etc sein
C selbst wenn heisst Adlig nicht automatisch Ritter und wenn sich der Adel eher als Ritteradel versteht ist Adel alleine nicht so viel wert.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Falcon am 4.07.2010 | 19:20
@tartex: ok, jetzt verstehe ich. Das klingt ganz gut.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: tartex am 4.07.2010 | 22:58
@tartex: ok, jetzt verstehe ich. Das klingt ganz gut.

Naja, wenn der Stärkewürfel anständig explodiert, gibt es ein Problem... 7 Piraten mit mindestens 30 Schaden in der gleichen Runde... Da bräuchte man wohl erst wieder eine Sonderregel gegen das Explodieren... Dann spielt man besser gleich mit dem alten Schadenssystem.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zwart am 7.07.2010 | 23:49
So, ein eigener Thread lohnt dafür wahrscheinlich nicht.

Findet außer mir noch jemand den ersten Plotpoint bei Rippers ziemlich bescheuert?

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Hallo? Das ist völlig beknackt und sinnlos noch dazu.
Oder habe ich wieder etwas überlesen?
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Don Kamillo am 8.07.2010 | 10:16
Apropos Rippers: Ich mag die Facebook Application irgendwie.  :)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Boba Fett am 8.07.2010 | 10:27
Ich kann mit Rippers noch zu wenig anfangen.
Irgendwie schwebt mir das der Van Helsing Film im Kopf rum, aber eben auch Cyberpunk...
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zwart am 8.07.2010 | 10:46
Dann schafft es das Setting doch die richtigen Assoziationen zu wecken. ;)

Van Helsing - nur das er Zombieasche schnieft um noch tougher zu sein
der neue Sherlock Holmes - der wegen Moriatys Geist zum Junkie wurde, weil dieser ihn so nervt
Dracula - nur das die Harkas hinterher ihrem Erzfeind das Herz herausschneiden und sich selbst transplantieren

naja gut...ist wohl nicht jedermanns Ding. :D
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Heretic am 8.07.2010 | 17:20
Wie mich diese Sache mit den Power Points ankotzt.
Joah, mit nur maximal 40 Punkten auf Legendary kann ich nicht mal Spiderman bauen, so wie er aus Marvels Wiki hervorgeht...

Wusstet ihr, dass der Kerl bis zu 10t(!) wuchten kann?
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: tartex am 8.07.2010 | 17:26
Wusstet ihr, dass der Kerl bis zu 10t(!) wuchten kann?


Ja, schließlich spielen wir seit 1987 FASERIP und Marvel Trumpf (http://www.worthpoint.com/worthopedia/marvel-super-top-trumpf-schurken-factory-set).  ;D
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Master Li am 8.07.2010 | 17:29
Früher waren es sogar 12,5 Tonnen, wurde dann wohl irgendwann gestreamlined :D
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Heretic am 8.07.2010 | 17:32
Der arme Spidey wurde gehobelt?
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: tartex am 8.07.2010 | 18:16
Die Stärketabelle in NE ist halt sehr unheroisch. Zumindest in der ersten Auflage (Hardcover). Der Flavortext der Beispielhelden spricht von Busen, die die rumwerfen könnten, aber die Regeln unterstützen das nicht.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Ludovico am 8.07.2010 | 18:35
Die Stärketabelle in NE ist halt sehr unheroisch. Zumindest in der ersten Auflage (Hardcover). Der Flavortext der Beispielhelden spricht von Busen, die die rumwerfen könnten, aber die Regeln unterstützen das nicht.

Kommt das nicht darauf an, was fuer eine Frau an diesem Busen haengt?
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Master Li am 8.07.2010 | 18:41
(http://autopixx.de/bilder/0c3Qmgfb/fette-frau-im-auto.jpg) In diesem Fall sollte das Gewicht des Autos vernachlässigbar sein.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Auribiel am 8.07.2010 | 18:42
 ~;D Der Verschreiber war gut!

Gibt's bei NE keine Setting-Rules, die das Problem klären könnten?
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: tartex am 8.07.2010 | 19:17
~;D Der Verschreiber war gut!

Gibt's bei NE keine Setting-Rules, die das Problem klären könnten?

Ich lass das mal so. Die Setting-Regel schraubt die Stärke zwar bis 1w12+x hoch, aber in Gegensatz zu anderen Superheldenspielen steigt die Tragleistung nicht exponential (so weit ich mich erinnere).
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Heretic am 8.07.2010 | 20:10
Die Stärketabelle aus der SWEX-Version von NE ist ok.
Ich sehe da kein Problem.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: AcE am 28.09.2010 | 15:33
Hey,

ich habe mir jetzt nicht alles durchgelesen, deshalb schonmal sorry, falls ich etwas wiederhole *g*


Ob Savage Worlds etwas für euch ist, hängt IMO maßgeblich davon ab, wieviele "Taktiker" ihr in der Runde habt. Überlege dir, ob und wie sehr die Spieler in deiner Gruppe taktische Herausforderungen mögen. Die Regeln von SW wirken klein und schlank, haben es vor allem im Kampf in sich und nicht umsonst hängt SW oft der "Brettspiel"-Geruch an. Entscheidend ist vor allem die Frage, wie wichtig euch Miniaturenkämpfe sind. Ohne Miniaturen geht SW manches verloren, da es dafür ausgelegt ist.

Wenn du das für dich mit ja beantworten kannst, dann probiere SW erstmal einige Monate aus, lasse dich nicht von frustrierenden Abenden enttäuschen, denn als SL ist es am Anfang nicht leicht das Spiel gut zu balancieren.

Wir sind in unserer Runde inzwischen von SW zum nWoD System abgekehrt, da es unseren Spielstil mehr unterstützt. Wir stellen Kämpfe nur da, wenn es die Situation absolut erfordert, ansonsten ist das Beschreiben und Erzählen wichtiger als Taktieren und Strategien ausdenken. Dazu machen immer mal wieder Abstecher zu Wushu, Engel und co., also zu Regelwerken die einen Erzählenden Spielstil stark unterstützen. Diese Systeme sind also evtl. gute Objekte um zu sehen, was am anderen Ende der Skala Taktik-Geschichtenerzählen liegt.

(Disclaimer: Das bedeutet nicht, dass man in SW nicht ein erzählbasiertes Rollenspiel spielen kann. Aber bei unserem Spielstil hat es das Regelwerk nicht gefördert (aber dabei geholfen zu sehen, was uns eigentlich wichtig ist). Man muss sich hier im Forum ja immer absichern ;-) )
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zornhau am 28.09.2010 | 17:24
Man muss sich hier im Forum ja immer absichern ;-) )
Stimmt, sonst fängt man sich gleich einen SW:EXen-Schuß ein!



Und noch ein Widerspruch: Man kann NICHT GLOBAL sagen, daß SW den taktisch orientierten Spielern eher liege oder diesen mehr zu bieten hätte, als erzählerisch orientierten.

Es kommt auf das SETTING an!

Bei den hoch-oktanigen ACTION-Abenteuern z.B. in Thrilling Tales (20er/30er-Jahre Pulp) oder Promythos (moderner Pulp) ist Taktik absolute NEBENSACHE! - Hier ist entscheidend, wie schnell einem Spieler COOLE Aktionen einfallen, wie sehr er auf Style-over-Substance abfährt, und wie CINEMATISCH er zu denken und zu schildern vermag.

Bei Weird-Wars-Settings kommt es ganz klar auf die Taktik, das umsichtige militärische Vorgehen an. Aber das ist halt in KRIEGS-Settings zu erwarten.

Bei Realms of Cthulhu nutzt einem weder Taktik noch cinematische Vorstellungskraft etwas, wenn man nach der härtesten Regelvariante spielt. Da ist nur Vorsicht und das Bewußtsein um den ständig lauernden schnellend Tod oder Wahnsinn oder beides(!) prominent. - Das ist WEDER für Taktiker, noch für Action-Einlagen-Spezialisten ausgerichtet.


Ich finde daher solche GLOBALEN Aussagen wie im Beitrag von AcE ziemlich ... uninformiert und ausgesprochen UNDIFFERENZIERT.

SW bietet nur das REGEL-System, aber WIE man damit spielt, das ist IMMER eine Frage des Settings und der GRUPPE! - Settingkonventionen setzen via Settingregeln unterschiedliche Schwerpunkte (siehe Style-over-Substance vs. minutiöser taktischer Planung). Und was eine Gruppe je nach Geschmack ihrer Spieler und ihrer "Gruppen-Chemie" mit den Regeln IN DER PRAXIS macht, ist noch einmal eine andere Sache.

Man kann somit Interessen wie taktische Herausforderungen nur in MANCHEN Savage-Settings als prominente Settingeigenschaft finden. In Space 1889: Red Sands ist das Spiel der Charaktere in einer eher "umständlichen" viktorianischen Kultur ganz klar im VORDERGRUND vor jeder taktischen Überlegung. In Weird Wars II ist das Bewältigen von taktischen Herausforderungen ganz klar das gesetzte Thema. In Hellfrost ist es das Aufgehen in einer phantasievollen nordischen Fantasy-Kultur, was durch Settingregeln prominenten Platz einnimmt. Spielt man Pirates of the Spanish Main, so ist weniger die Taktik, sondern mehr die coolen Aktionen an Bord, das Piraten-der-Karibik-Feeling und keine "solide Seefechts-Simulation" das Wesentliche.

Interessanterweise unterstützt Savage Worlds dadurch, daß es als REGELKERNSYSTEM, welches IMMER mit einem Satz an SETTINGREGELN versehen werden muß, konzipiert ist, alle diese doch recht unterschiedlichen Richtungen gleichermaßen bestens.

Das liegt daran, daß in den Settingregeln die "Schalter" gesetzt werden, welche eben die Prominenz der Kampfregeln, der Massengefechte, der Fahrzeugregeln, der sozialen Konflikte, der psychischen Zerrüttung, der hoch-oktanigen Action-Szenen STEUERN.

Ich habe in DL:R-Runden oft KEINE Kampfszene, weil es hier - wie in harten Western oft der Fall ist - schnell tödlich ist, und man mit gewitzter Vorgehensweise um Schießereien herumkommt.

Ich habe in Weird Wars II Runden STÄNDIG Kampfszenen, weil es als KRIEGS-Setting halt Kampf mit 2.Weltkriegswaffen als "Hauptattraktion" zu bieten hat.

Ich habe in Hellfrost als eine der SPANNENDSTEN und erinnerungswürdigsten Szenen einen Skaldenwettstreit (umgesetzt mit den Chase-Regeln) erlebt, der spannender war, als die meisten Kämpfe gegen Hellfrost-Gezücht.


Ich sehe in Savage Worlds ein Regelwerk, welches MEINEM SPASS, den ich aus unterschiedichen Quellen ziehe und den ich unterschiedlich zu erleben antrete, NICHT IM WEGE STEHT!

Und genau DAS ist die Eigenschaft von SW, die es eben so vielen Gruppe mit so vielen unterschiedlichen Stilen das Spiel zu spielen erlaubt, mit SW IHREN SPASS zu haben, auf IHRE WEISE.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: AcE am 28.09.2010 | 20:12
Zitat
Und noch ein Widerspruch: Man kann NICHT GLOBAL sagen, daß SW den taktisch orientierten Spielern eher liege oder diesen mehr zu bieten hätte, als erzählerisch orientierten.

Es kommt auf das SETTING an!

Ich habe damit gerechnet... jedesmal dasselbe *g*

Setting hin oder her, das Regelsystem ist das gleiche.

Das Spiel liegt taktisch orientierten Spielern zwar nicht eher, aber spielt dort seine Stärken aus. Will man am Spieltisch hauptsächlich gemeinsam Geschichten erzählen gibt es Regelwerke die diesen Spielstil möglicherweise besser unterstützen. Das sollte man dann mit seiner Gruppe ausprobieren. Für DEINEN SPASS reicht SW offensichtlich aus. das muss aber nicht bei jedem so sein und ist auch nicht bei jedem so.

Klar, kann man einfach auf Kämpfe, Würfe etc. verzichten - Dann braucht man aber vielleicht auch kein SW, denn da liegt der Schwerpunkt des Regelsystems. Kämpfe werden in SW aber erst interessant, wenn wirklich viele Beteiligte auf dem Feld stehen und dann wird es eben taktisch. Will man Kämpfe z.B. erzählerisch abhandeln, dann sind Systeme die einfach nur Konflikte lösen, wie z.B. Wushu, Engel, mit Abstrichen die nwod besser geeignet.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Prisma am 28.09.2010 | 20:36
Stimmt, sonst fängt man sich gleich einen SW:EXen-Schuß ein!
Was ja mal wieder vorzüglich bewiesen wurde.


Und noch ein Widerspruch: Man kann NICHT GLOBAL sagen, daß SW den taktisch orientierten Spielern eher liege oder diesen mehr zu bieten hätte, als erzählerisch orientierten.
Doch, kann man sehr gut. Die Akzeptanz dieses gerechtfertigten Arguments wird bloß von den Savages hartnäckig verweigert. Was an sich nicht verwundert, denn schon die bloße Akzeptanz dieses Arguments wäre ein Eingeständnis, dass die gepriesene Eier-legende-Wollmilchsau Savage Worlds, gar keine wäre. Und das darf ja nicht sein, also dreht man sich so lange im Kreis, bis der andere keine Lust mehr hat. ;)

Und genau DAS ist die Eigenschaft von SW, die es eben so vielen Gruppe mit so vielen unterschiedlichen Stilen das Spiel zu spielen erlaubt, mit SW IHREN SPASS zu haben, auf IHRE WEISE.
Womit die Eier-legende-Wollmilchsau wieder ihr Gesicht zeigt...
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Funktionalist am 28.09.2010 | 20:46
SW kann schon was.
Es gibt aber eine Menge Settings, die ich mit anderen Systemen bespielen würde.
(THS, Planescape, FadingSuns...)
Bei taktischen Settings würde ich SW allerdings mehr als eine Chance zugestehen, meine hohen Erwartungen zu erfüllen. Man ist halt schon durch die Richtung beeinflusst, aus der man kommt.
(The more you know...)

Aber das hier ist das SW-Board. Hier wird völlig On-topic Werbung gemacht, also was solls?
ZH spielt doch selbst Engel und er wird schon seine Gründe haben, dass er auch mal Lust hat, mit Arkanakarten Spaß zu haben (Oder savagest Du das auch, ZH?).

sers,
Alex
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Harlan am 28.09.2010 | 20:57
ich habe mir jetzt nicht alles durchgelesen, deshalb schonmal sorry, falls ich etwas wiederhole *g*

Ich habe damit gerechnet... jedesmal dasselbe *g*

Weißt Du, Mythforger hatte hier mal eine sehr konkrete Frage ("passt SW zu meinem Spielstil?") und hat darauf hier konkrete Antworten bekommen. Dein Beitrag zu seiner Frage ist ziemlich überflüssig, da er mitlerweile SW spielt. Was wolltest Du hier also noch sagen? Ich habe Deinen Beitrag gemeldet, weil ich finde, dass der - und alles was jetzt unweigerlich kommt - in die Blubberrunde gehört.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Tsu am 28.09.2010 | 20:59
Also, viel Aussage findet man in diesem Post auch nicht wirklich Prisma...

Die Frage die Ich stellen möchte ist, wa smuss denn ein System mitbringen um wirklich "storytelling" zu unterstützen? Und wenn Ihr das genannt habt, warum hat es SW nicht?

Für mich bedeutet ein gutes Storyteller System, da sich mir so wenig Gedanken wie möglich über die Regeln machen muss, und ALLES was sich in der Fantasie / der gemeinsamen Geschichte der Gruppe entwickelt schnell und unkompliziert abhandeln kann. Denn dadurch gerät das erzählen nicht ins stocken...

Also schauen wir uns doch SW mal an:

Gut, dann kommt als nächstes der erzählerische Part.
Zitat
Will man Kämpfe z.B. erzählerisch abhandeln, dann sind Systeme die einfach nur Konflikte lösen, wie z.B. Wushu, Engel, mit Abstrichen die nwod besser geeignet
Was gibt es denn für eine bessere erzählerischere Abhandlung als die Beschreibung von SW Tricks im Nahkampf und sie trotzdem regeltechnisch schnell abwickeln zu können? DAS ist ein System was Storytelling selbst im Kampf unterstützt.

Die Systeme die Du aufgezählt hast, müssen sich immer selber einschränken um einem storyteller gerecht zu werden. Blos nicht mehr als 4 Gegner in den Kampf schicken sonst sitzen wir noch Stunden da. Oder doch lieber Arkana Karten  benutzen, damit wer besser beschreibt gewinnt... jepp, das sind die Freiheiten die sich ein Storyteller wünscht...

Ich muss mich da leider entschuldigen, für mich wird storytelling oder erzählerisches Rollenspiel nie bedeuten, sich mit einem Regelwerk zufriedenzugeben, dessen Mängel ich mit "Storytelling" entschuldige... fangt endlich an die Möglichkeiten und Euch selbst zu entdecken.

P.S.: SO sieht ein Fanboy Post aus...
P.P.S: Und ja, die Frage steht immer noch im Raum:
Zitat
Die Frage die Ich stellen möchte ist, was muss denn ein System mitbringen um wirklich "storytelling" zu unterstützen? Und wenn Ihr das genannt habt, warum hat es SW nicht?

mfg

Tsu



Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Funktionalist am 28.09.2010 | 21:14
@TSU

Du möchtest ein Spiel haben, das dich dabei Unterstützt eine bestimmte Geschichte zu erzählen?
Wie wäre es denn mit "With great power"?
Je nach Phase in der Geschichte verschiebt sich das Spielgleichgewicht immer mehr zu den Helden. Da ergibt typische Comicheftspannungsbögen.
Nur als Beispiel für eine Regel, die aktiv das Erzählen einer Geschichte unterstützt.

sers,
Alex

Disclaimer:
Das ist jetzt wirklich sowas von OT, aber ich wollte trotzdem versuchen eine Antwort zu geben. Das ist weder ein Angriff auf SW noch ein Aufruf doch bitteschön besser zuspielen. (mMn bedeutet besser spielen, mit mir in der Runde zu spielen... aus meiner Sicht wird die dadurch einfach besser. :muharhar:)


Edit:
Im Op wurde ja gefragt, ob SW dem Poster gefallen könnte und die Antworten halfen ihm beim Einstieg. Die Antwort war ja nicht SW gefällt jedem, also verstehe ich den Tumult hier nicht.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Harlan am 28.09.2010 | 21:26
Na, Tumult ist was anderes, aber es gibt hier im Channel einen schmerzgeborenen Ort für jeden, der einfach mal irgendetwas über SW lsowerden will, ohne sich darum kümmern zu müssen, was Vorposter geschrieben haben oder (bewahre!) den Fragesteller interessiert. (http://tanelorn.net/index.php/topic,56062.0.html)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Funktionalist am 28.09.2010 | 21:28
Ist ja gemeldet und wird bald verschoben.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zornhau am 28.09.2010 | 22:44
Zur Off-Topic-Frage:
ZH spielt doch selbst Engel und er wird schon seine Gründe haben, dass er auch mal Lust hat, mit Arkanakarten Spaß zu haben (Oder savagest Du das auch, ZH?).
Nein.

Ich hatte drei ganz unterschiedliche Ansätze einer SW-Engel-Conversion ausprobiert und war mit KEINEM davon zufrieden. Nirgendwo kam das heraus, was ICH mir an adäquater Regelunterstützung für Engel vorstelle.

Die Arkana-Karten haben ein eigenes Problem: Es gibt KEINE Regeln! Damit FEHLT jegliches Regelsystem und somit bleibt als Basis für gemeinsames Spiel nur die "Gruppenchemie", also allein die Sympathielage der Beteiligten. Mögen sich alle, bekommt man die geilsten Spielrunden, die man sich vorstellen kann. Mögen sich auch nur zwei Leute in der Gruppe nicht, dann bekommt man die HÖLLE auf Erden statt einer befriedigenden Spielrunde!

Das ist ja der Grund, weshalb ich Engel GERNE immer mal wieder mit anderen Regelsystemen ausprobiert haben (u.a. HeroWars und Deadlands: Hell on Earth).

Es hat genau bei einem einzigen Regelsystem WIRKLICH GUT funktioniert: Barbarians of Lemuria.

Meine Engel-BoL-Conversion funktioniert BESTENS. Sie läßt mich mit wenigen, sehr einfachen, aber auch verläßlichen Regeln das Engel-Setting bespielen, ohne daß ich gleich mit jedem Mitspieler vorher ins Bett gegangen sein muß.

Savage Worlds hatte mir hier ZU VIELE DETAILS anzupassen geboten. Bei BoL kann ich wesentlich gröber und mehr aus dem Moment der Erzählung heraus spielen, weil es noch viel einfacher gestrickt ist, als SW.

Soviel zu dieser Off-Topic-Frage.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Funktionalist am 28.09.2010 | 22:51
Danke für die ausführliche Antwort, ZH.
Das deckt sich auch mit meiner Erfahrung: Engel steht und fällt mit der Gruppe, denn es ist eigentlich reines Freeform mit einer "Entscheidungshilfe".
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Auribiel am 28.09.2010 | 23:07
@Tsu+Zornhau:

+1 zur Möglichkeit, SW auch im Storytelling gut einsetzen zu können.


Das ist in meinen Augen sogar ein Vorteil von SW gegenüber anderen, regellastigeren Systemen.
Mag sein, dass es bessere Systeme gibt, aber SW ist dazu auch sehr gut geeignet.

UND:
Ein großer Vorteil von SW ist auch, dass mit SW:GE eine deutsche Übersetzung vorliegt, die von einigen anderen oben genannten Systemen mir jedenfalls nicht bekannt sind. Nicht jeder hat eine Gruppe, in der auch alle des Englischen ausreichend mächtig sind, um sich in ein Regelwerk einzulesen. Und manchmal hat man auch selbst keine Lust, sich gerade mit englischen Spezialbegriffen rumzuschlagen, um ein Regelwerk komplett zu durchblicken (und grad bei den Regeln steckt der Teufel ja manchmal im schwerverständlichen Detail!).
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Tjorne am 28.09.2010 | 23:24
Ist zwar nohc mehr OT, aber der Threadersteller scheint ja schon zufrieden zu sein... deshalb mal ganz freches Thread-Hijacking.

@Zornhau:
Kann man Deine Engel-BoL-Conversion irgendwo online finden? Wenn nicht, könntest Du das ändern? Ich mag Engel nämlich sehr (auch schon mit Arcana), und würde es gerne mal mit "richtigen" Regeln spielen - und ich traue da Deiner Umsetzung einiges zu.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zornhau am 28.09.2010 | 23:33
@Zornhau:
Kann man Deine Engel-BoL-Conversion irgendwo online finden?
Nein. Die kann man nur bei mir daheim und ab und an auf Cons, die ich besuche, spielen.
 
Wenn nicht, könntest Du das ändern?
Nein. - Das hat zum einen den Grund, daß ich für eine "vorzeigbare" Ausfertigung noch mehr Arbeit reinstecken müßte, als ich für eine SPIELBARE Ausfertigung aufgewandt habe. Und zum anderen bin ich mir nicht sicher, wie es LIZENZRECHTLICH aussieht, weil doch Feder&Schwert alle Rechte an Engel haben und Ulisses für BoL auf Deutsch die Rechte hat, und ich mir es nicht leisten kan von egal wem wegen solcher Urheberrechts- bzw. Lizenzfragen verklagt zu werden.

Daher wird man wohl noch länger auf eine von mir pubiizierte Fassung warten müssen.

Sorry.

Wenn das Rechtliche geklärt wäre, könnte ich mich vielleicht so arrangieren, daß ich auch die nötige Zeit für die Ausarbeitung aufbringen kann. - Aber zum aktiven Betreiben der rechtlichen Klärungen habe ich einfach momentan nicht den Nerv (es gibt jede Menge interessantere Themen als Lizenz- bzw. Urheberrecht).
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: AcE am 29.09.2010 | 09:25
Zitat
Die Frage die Ich stellen möchte ist, was muss denn ein System mitbringen um wirklich "storytelling" zu unterstützen? Und wenn Ihr das genannt habt, warum hat es SW nicht?

Bei UNS war es die klaffende Lücke zwischen Kampf und Erzählen. Sobald es zum Kampf kam, die Miniaturen aufgestellt waren, neigten die Spieler eher dazu zu taktieren, als Rollenzuspielen. Gerade nach Kämpfen hat man dass dann oft gemerkt, wenn die Spieler langsam wieder in ihre Rollen zurückgefunden haben.

Sicher mag das nicht bei jedem so sein und ZH spielt wahrscheinlich die perfekte SW Runde, aber man muss an der Stelle warnen, dass dies auch anderen so gehen könnte. Andere Systeme lösen das, in dem der Kampf noch mehr als bei SW einfach als abstrakter Konflikt abgehandelt wird so dass man auf taktische Überlegungen zugunsten von Beschreibungen besser verzichten kann. (Beispiel: Wushu :-) ) In SW ist der Kampf halt sehr eng mit Miniaturen verzahnt, weshalb Gruppen die zugunsten der Vorstellung (Achtung: Geschmackssache!) auf Miniaturen verzichten mit Systemen besser aufgehoben sind die darauf ausgelegt sind ohne Miniaturen gespielt zu werden.

Und ja, ich denke auch, dass wenn man SW Neulinge vor diesem Problem des Systems warnt und sich die SW-Fans diese Eigenschaft des Systems akzeptieren würden, es zu viel weniger Diskussionen und viel wenigern SW-Gegnern führen würde. Denn SW ist ein gutes System. Aber halt nicht für alle Zwecke das Optimale Werkzeug. :-)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Prisma am 29.09.2010 | 09:36
Ich stimme AcE im überwiegend zu.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Yehodan ben Dracon am 29.09.2010 | 09:50
Stimmt, die "Gefahren" der Visualisierung sind nunmal:

a) benötigter Zeitaufwand zum Aufbau von Kulisse, Battlemap etc.
b) benötigter Geldaufwand, soweit man "anspruchsvolle" Elemente verwendet (Zinnminiaturen, Terrain)
c) benötigter Transportaufwand für das "Gelände" und andere Ausrüstung
d) das Spiel verlagert sich vom reinen "Kopfkino" zum tatsächlichen optischen Eindruck, dadurch evtl. Störung der Immersion

Das ist bei SaWo so, das ist aber auch bei allen anderen RPG so, die man mit Visualisierungen nutzt. Es nutzt ja nichts, SaWo deswegen abzulehnen und zu DSA 4.1 zu wechseln und dann festzustellen, dass dort genauso wenig Unterstützung für "erzählerischen" Spielstil vorhanden ist, wie bei SaWo. Die Kampfregeln sind dort zwar detaillierter, sind aber auch nur mit Visualisierung in ihrer Tiefe sinnvoll verwendbar.

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Man sollte die Vorteile daher gegen die Nachteile abwägen und dann entscheiden, was am besten passt.

Viel wichtiger als das Verwenden von Miniaturen, das ja auch bei SaWo kein MUSS ist,  sind für die "Spielstilfrage" m.E. die Subsysteme: Verfolgungsjagden und Massenkampf werden über "Minispiele", die durch die Fähigkeiten der Charaktere beeinflusst werden dargestellt. Denn dies sind die wirklichen Regelelemente, die sich von anderen klassischen Rollenspielen unterscheiden. Sowas kann man mögen oder nicht.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Tsu am 29.09.2010 | 12:07
Ok, die Systeme die Ihr genannt habt, stellen also das Ganze ohne Miniaturen dar. Ich gebe zu das eine der grossen Stärken von SW der Kampf mit Miniaturen ist, aber die Grössenordnung die Kämpfe bei Engel, Wushu, nWod, Fate und Co einnehmen, dafür muss ich auch bei SW keine Minis auftsellen und kann das Ganze dann trotzdem erzählerisch immer noch schneller und auch erzählerisch kreativer abhandeln als jedes der genannten Systeme.

Wie bereits gesagt, man muss für solche Kämpfe mit minimalen Beteiligten (3-5 Gegner) keine Minis aufstellen, und dann sind auch ALLE Argumente die in den letzten Posts genannt wurden nichtig, warum SW das NICHT besser kann, als die typischen Storyteller Systeme. Im Gegenteil habe Ich die Option, im Gegenstaz zu Engel Arkana, Wushu, , nWod, Fate und Co... nur weil SW glänzt mit Minis, ist es kein Grund sie bei kleinen Gefechten zu Gunsten der Schnelligkeit und Co wegzulassen.

Ich habe immer noch kein Argument also, und die Thesis: "Mein KungFu ist besser als Deines" bleibt imer noch im Raum stehen...

@ Skuld:

Hm... das Empowersytsem von "With great power" hört sich wirklich interessant an, und könnte etwas sein, was wirklich storytelling unterstützt. Danke für den Hinweis, Ich versuch mal durch mein mächtiges GoogleFu mehr darüber herauszufinden...

mfg

Tsu - Savage Monk of the Cobra Dojo


Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Yehodan ben Dracon am 29.09.2010 | 12:11
Wie bereits gesagt, man muss für solche Kämpfe mit minimalen Beteiligten (3-5 Gegner) keine Minis aufstellen, und dann sind auch ALLE Argumente die in den letzten Posts genannt wurden nichtig, warum SW das NICHT besser kann, als die typischen Storyteller Systeme.

 :d
Und ich dachte schon, ich sei ein irre geleiteter Fanboi, der die Schwächen des Systems nicht erkennen will. So sehe ich das auch.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Boba Fett am 29.09.2010 | 12:18
Wie bereits gesagt, man muss für solche Kämpfe mit minimalen Beteiligten (3-5 Gegner) keine Minis aufstellen, und dann sind auch ALLE Argumente die in den letzten Posts genannt wurden nichtig, warum SW das NICHT besser kann, als die typischen Storyteller Systeme.

Vielleicht liegt das Problem darin dass die Bereiche, in denen die typischen Storyteller Systeme ihren funktionellen Schwerpunkt haben, eben nicht die Konfliktsituationen (Kämpfe) sind, sondern andere...

Und der Vergleich daher schwer möglich ist, weil man entweder Äpfel mit Birnen (unterschiedliche funktionelle Schwerpunkte) miteinander vergleichend bewerten muss,
oder sich auf einen funktionellen Schwerpunkt konzentriert, dann immer einen klaren Sieger findet (wie hier SW bei Konfliktresolution) - aber die Anhänger des anderen funktionalen Schwerpunkt den Standpunkt haben, dass dieser funktionale Schwerpunkt für sie nur eine untergeordnete Bedeutung hat, weil anderes viel wichtiger sei (eben der funktionale Schwerpunkt, den diese eben als wichtig ansehen)...

SW ist ein Rollenspiel mit dem man sehr gut taktisch spielen kann, egal ob mit oder ohne Miniatureneinsatz (besser geht "mit"). Wenn man aber keinen Wert auf Taktik legt, verliert diese Qualität an Gewichtung.

Boba
auch auch irre und geleiterter SW fanboi... ;)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Tsu am 29.09.2010 | 12:34
Vielleicht ist das wirklich ein Punkt in dem man in dieser Diskussion weiter kommt:

Weg vom Kampf, sondern schauen was sonst noch geboten wird. Das Beispiel von Skuld mit "With great power" fand ich zum Beispiel sehr passend.



Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Funktionalist am 29.09.2010 | 12:40
SW ist schlank, wenn gewürfelt wird und erlaubt deshalb Zeit für jeden möglichen Spielstil zwischen den Würfeln.
Es gibt aber einen Unterschied zwischen fördern, erlauben und nahelegen.

Wenn ein Mechanismus jeden Konflikt gleich gut lösen kann, dann hat man keine Scheu eben mal kurz die Würfel in die Hand zu nehmen, anstelle per SL fiat die Situation zu lösen.
Dann wird es einem ahegelegt, den Konfliktwurf auf der gerade aktuellen Ebene zu fordern und nicht einen Kampf vom zaun zu brechen, damit man gut würfeln kann. (VtM ich höre Dir Tapsen.)

SW hat coole Tabletopregeln für 20+ Gegner, sollide Regeln in kleineren Situationen (einfach die ohne Mini-Anwendung der obrigen), ein weiteres Konstrukt für ganz große und eine Reihe an Spezialregeln (Verfolgung, Luftkampf,...). Es löst diese Situationen dann maßgeschneidert und zur Zufriedenheit selbst einiger hartgesottener Taktiker.

Konflikte zwischen Organisationen, Darstellung von Königreichen, Einfluss der Chars über mehrere Größenordnungen hinweg, differenzierte Darstellung von Schaden (also nicht nur Wunden, sondern auch Furcht oder Verehrung) werden meines Wissens nach nicht gefördert, sind aber anscheinend hackbar.
Wenn es eine oWoD SW-Konvertierung gäbe, die es sich zur Aufgabe macht, die Intrigen FFF darzustellen und zwar über eine Variante des Kampfsystems, dann wäre SW noch einen Riesenschritt universaler.
Und ich fände das sehr sexy, denn dann könnte der Sabbatsiege ebenso erzählt werden, wie die Intrige.
Es würde jedenfalls einen storyorientierten Spielstil nahelegen, da jeder Konflikt direkt angegangen werden kann, auch wenn es hart auf hart kommt. Anders formuliert: die Zocker und Figurenschubser hätten keine Abneigung vor soz. konflikten mehr und so könnte sich die Story freier entfalten.

Würde ich es Faten, hätte ich über Szeneaspekte einen Einfluss auf die Machtverteilung zwischen den parteien.
Ein Aspekt "Gewalt liegt in der Luft" oder "Wer ist der Verräter?" gibt regeltechnisch dem Spielerleben einen starken Spin. Das wäre z.B. ein Storyförderndes Spielelement.
(Gleichzeitig würde ich von einem Sturm durch 30 Shovelheads absehen, da Fate in solchen Situationen nicht so wirklich glänzt, zumindest nicht, wenn sie taktisch erzählt werden sollen. Es funktioniert und macht Spaß, aber es geht mMn taktisch rockiger.)

Man braucht die Szeneaspekte und andere Storyregeln nicht, wenn die Gruppe so schon rockt. Mit ihnen rockt die Runde mMn aber noch mehr.
Aber alle Regeln in einem beliebigen Bereich gefährden immer die Immersion in diesem Bereich. Das einzige richtige Rollenspiel ist das der Kinder. Wenn wir noch Wettkampf und etwas Crunch wollen geht davon vieles kaputt. Aber manchmal brauchen wir Erwachsenen diese Regeln, um die Situationen genauer einschätzen und bewerten zu können...wie wir es ja auch im Leben tun.
Dann helfen Regeln, die unauffällig sind, wie SW im direkten Konflikt.

Wenn man nun keinen würfelwürdigen Konflikt in Intrigen sieht, sondern etwas, was man als Spieler leisten muss, so ist das in erster Linie eine Meinung und es gibt kein "besseres Spiel(!!!)".

Wie geschrieben, ein so schönes schnelles und dreckiges Konfliktsystem für polit. Grabenkämpfe wäre unendlich sexy!
Storytechnisch müsste das noch nichteinmal Einfluss haben. Solche Regeln braucht man nicht, die sind Zuckerguß für die einen und Gorgonzolaschokolade für anderen.
SW hat sie definitiv nicht.
(Bennies sind mMn die taktische Entsprechung zu strategischen Storyregeln. Aber es ging ja um den großen Rahmen.)

sers,
Alex
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Boba Fett am 29.09.2010 | 12:44
Meine Erfahrung:

SW gibt grundsätzlich ein optimistisches Spielgefühl.
Durch die Bennies, durch den Wildcard Bonus und durch die Tatsache, dass die Spieler von Beginn an durchaus kompetente Charaktere spielen, wird eine optimistische Stimmung erschaffen.
Man bekommt nicht das Gefühl, erstmal in eine gewisse Stufe hochspielen zu müssen, um überhaupt erst einmal etwas zu können und traut sich auch mehr zu, weil man idR bei einem Mißlingen durch einen Bennie immer noch was ausgleichen kann.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Tjorne am 29.09.2010 | 12:49
Den Ausführungen, Boba, kann ich zwar zustimmen, aber der Schlussfolgerung, das Spielgefühl sei optimistisch, nicht. In meiner Necropolis-Runde sind die Spieler (nicht nur die Charaktere) keineswegs immer davon überzeugt, etwas reißen zu können (insbesondere wegen des Penetrationsschaden-Malus gegen Untote und den Wunden-ignorierenden hohen Rephaim).
Manchmal meinen sie "zu zweit gegen 25 Zombies - das schaffen wir" und dann wieder "wenn ich als Scharfschütze mit einem hervorragenden Erflog treffe und das Skelett trotzdem nicht mal angeschlagen kriege, sollte ich wohl lieber weglaufen".
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Boba Fett am 29.09.2010 | 13:20
@Tjorne: Deswegen steht da auch "grundsätzlich", denn das bedeutet "mit Ausnahmen".
Bei Necro2350 liegt eine Settingspezifische dystopische Stimmung vor. Das ist so eine Ausnahme, die ja auch aus dem Setting heraus vorgegeben und erwünscht ist.
Und es gibt natürlich noch andere Faktoren, die das beeinflussen können.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Tsu am 29.09.2010 | 13:27
Da kann man ganz gut Realms of Cthulhu mit seinen gritty Regeln ins Gedächtniss rufen... das ist alles andere als optimistisch, sondern unterstützt durch aus das cthulhuide "OMG, ich habe gegen nichts übernatürliches eine Chance". Ich denke es ist wirklich Settingabhängig, wie sehr dieses optimistische Gefühl durchschlägt, denke aber auch das es in vielen Settings so vorhanden ist.

Zitat
Wenn es eine oWoD SW-Konvertierung gäbe, die es sich zur Aufgabe macht, die Intrigen FFF darzustellen und zwar über eine Variante des Kampfsystems, dann wäre SW noch einen Riesenschritt universaler.
Und ich fände das sehr sexy, denn dann könnte der Sabbatsiege ebenso erzählt werden, wie die Intrige.
Es würde jeden einen Storyorientierten Spielstil nahelegen.

Da ich es selber schon gespielt habe *g* : Das Massenkampfsystem von SW mit mehrere Parteien, und nicht als einzelnes Gefecht sondern als paralell laufendes System zur Kampagne, inklusive Einflussmöglichkeiten der Spieler durch aktionen zwischen den Sessions, als auch durch Einfluss der "Abenteuer" an sich. Dadurch lassen sich längerfristige politische Machtkämpfe sehr nett darstellen, wie zum Beispiel der anhaltende Kampf zwischen Camarilla und dem Sabbat in einer Stadt, der Kampf zwischen der Unterwelt und der Polizei oder aber politische Situationen in einem Rat. Just to invoke your Fantasy...

Zitat
Konflikte zwischen Organisationen, Darstellung von Königreichen, Einfluss der Chars über mehrere Größenordnungen hinweg, differenzierte Darstellung von Schaden (also nicht nur Wunden, sondern auch Furcht oder Verehrung) werden meines Wissens nach nicht gefördert, sind aber anscheinend hackbar.

Ein Punkt wo SW durchaus sparsam ist, sind die Zustände, die das Vanilla System von Haus aus bietet, hier gibt es nur Wunden, Shaken und erschöpfungsstufen... vergleicht man dies allerdings mit D&D so ist das echt wenig. Hier wurde die Vielfalt zu Gunsten der Übersicht und der schnellen Abwicklung eingeschränkt, trotzdem kann man dies durchaus als eine Schwachstelle von "SW" auslegen. An dieser Stelle ist es aber auch recht interessant zu erwähnen, das Funktionen wir furcht un Co, oftmals durch Settigspezifische Regeln nachgereicht werden. Beispiele dafür sind das Sanity System aus Realms of Cthulhu oder das Status- / Ruf System aus Hellfrost oder Iron Kingdoms. Je mehr man sih mit SW beschäftigt, um so mehr Bausteine entdeckt man, so das man immer weniger Punkte sieht, wo einem eine unterstützende Regel fehlt.


Zitat
Würde ich es Faten, hätte ich über Szeneaspekte einen Einfluss auf die Machtverteilung zwischen den parteien.
Ein Aspekt "Gewalt liegt in der Luft" oder "Wer ist der Verräter?" gibt regeltechnisch dem Spielerleben einen starken Spin. Das wäre z.B. ein Storyförderndes Spielelement.
(Gleichzeitig würde ich von einem Sturm durch 30 Shovelheads absehen, da Fate in solchen Situationen nicht so wirklich glänzt, zumindest nicht, wenn sie taktisch erzählt werden sollen. Es funktioniert und macht Spaß, aber es geht mMn taktisch rockiger.)

Hihi, da bin ich ja mal gespannt was meine momentane Leselektüre (Dresden Files, FATE) so alles an neuen Ideen bietet :D

mfg

Tsu
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Funktionalist am 29.09.2010 | 13:32
The more you know...
;D

Fehlt nur noch der direkte Soziale Konflikt.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Boba Fett am 29.09.2010 | 13:49
Fehlt nur noch der direkte Soziale Konflikt.

Ich hatte doch hier im Channel mal dazu was diskutiert und vorgeschlagen.
Thema war imho durch eine Überleung einer Fading Suns Conversion entstanden.
Ich finde es nur grad nicht...
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Yehodan ben Dracon am 29.09.2010 | 14:04
Es gibt noch einen Ansatz von mir da:http://tanelorn.net/index.php/topic,56348.0.html (http://tanelorn.net/index.php/topic,56348.0.html)

Über Ideen und Anregungen freue ich mich immer noch...
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Tsu am 29.09.2010 | 14:06
The more you know...
;D

Fehlt nur noch der direkte Soziale Konflikt.

Ok, als Beispiel für Dich bezüglich der Flexibilität von SW als Universalsystem *g*

Natürlich wird davon ausgegangen, das Du ein Setting spielst wo der direkte soziale Konflikt wichtig ist, nicht pur mit Rollenspiel gelöst werden kann/soll und auch häufiger vorkommt. Also, basteln wir uns ein soziales Konfliktsystem. Andere Settingspezifische Regelergänzungen, münzen oft bereits bestehende SW Systeme um, damit die Spieler nichts neues lernen müssen und das System genau schnell und sicher von der Hand geht... also legen wir los.

Soziales Konflitsystem für SW


So fertig. Was haben wir denn da rausgebracht, ein soziales Kampfsystem, bei dem kein spieler neue Regeln lernen muss, ich  nicht nur Kämpfe 1on1 austragen kann sondern auch Gruppendiskussionen und Co abwickeln kann. Natürlich kann es in solchen szialen situationen sogar weiterhin die normalen Kampfregeln geben wie Überzahl (3 Leute reden auf einen ein) oder freie soziale Angriffe wenn sich jemand aus einer Diskussion zurückziehen will, ergeben. Benutze ich Überzeugen, anstatt Provozieren und Einschüchtern, kann ich sogar neue Verbündete gewinnen. Wow, je mehr ich darüber schreibe desto begeisterter bin ich davon... abwehrhaltugen in diskussionen und co... Wow...

Tata, soziales Konfliktsystem, das sich in ein paar Sekunden auch auf Liebschaften und co ummünzen lässt. Und das alles mit bereits bestehenden SW Regeln neu interpretiert. Hast du sowas gemeint?

Anregungen habe ich mir geholt auf savagepedia.

mfg

Tsu
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: WeeMad am 29.09.2010 | 14:17
Sowas hier? Savagepedia Social Combat (http://savagepedia.wikispaces.com/Savage+Worlds+House+Rules#x3.0%20Game%20Rules-3.15%20Social%20Combat)
Edit: Da war ich deutlich zu langsam mit Post abschicken ;)


@Kampf und Erzählen: Ich finde SW hat hier Vorteile gegenüber D&D und DSA, weil es schneller ist. Wie sich der Miniaturen-Effekt auswirkt, hängt glaube ich eher an der Gruppe. Gegenüber Indiespielen wie z.B. Wushu oder freiem RSP hinkt SW hinterher, denn hier fordern (! nicht fördern) die Regeln Erzählen. Entsprechend unterschiedlich je nach Erfahrung, Gruppen und vorher gespielten Systeme wird man SW sicher unterschiedlich empfinden und einschätzen.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zornhau am 29.09.2010 | 14:27
Fehlt nur noch der direkte Soziale Konflikt.
Mir nicht.

Ich habe - insbesondere mittels HeroQuest - die Erfahrung gemacht, daß sich "Sozialer Kampf/Konflikt", wenn er ähnlich regeltechnisch aufbereitet ist, wie physischer Kampf/Konflikt ziemlich UNNATÜRLICH anfühlt.

Es gibt Elemente im Spiel, bei denen ich einfach das FREIE SPIEL DER WORTE bevorzuge und keine "sozialen Kampfmanöver" oder "soziale Toughness" haben möchte.

Daher reicht mir völlig aus, wenn - wie in SW - mittels sozialer Fertigkeiten, Edges und Charisma als Spielwert ein Charakter ein "soziales Profil" bekommt. Ich brauche hier aber KEINE "sozialen Wunden", KEINE "soziale Incapacitation" usw.

Genau diese "Niederlagen-Effekte" waren in HQ oftmals SEHR UNNATÜRLICH, wenig stimmig, nicht glaubhaft. - Da fängt man eine Diskussion mit Stammesältesten an und nach einem schwer mißlungenen Würfelwurf ist der Charakter "sozial sterbend"? - Also nee!

Gerade im sozialen Konfliktbereich ist es eben schwer mit vier Skills oder mit vierzehn oder mit vierzig wirklich ALLE RELEVANTEN Nuancen regeltechnisch einzufangen.

Es bleibt immer entweder eine Lücke, die so oder so vom Gruppenkonsens und der Spielleiterentscheidung gefüllt werden muß, oder man fühlt seinen Charakter "gespielt", d.h. mehr wie eine Art "soziale Tabletop-Figur", aber nicht wie einen Charakter als echtes Alter Ego des SPIELERS.

Ich MAG NICHT "gespielt" werden, sondern weiß hier eher das Lückenfüllen in der freien Gesprächsführung bei sozialen Konflikten zu schätzen.

Nirgendwo sonst bekomme ich nämlich im Pen&Paper-Rollenspiel die Chance wirklich intensiv in aktiver Rede mit anderen SCs und mit NSCs meinen Charakter darzustellen UND spielerisch zu überzeugen.

Für den physischen Kampf MÖCHTE ich Regeln haben, weil ich nicht meine Mitspieler niederschlagen möchte (außer solche, die es wirklich verdient haben). - Aber miteinander REDEN ist die GRUNDFESTE des Tischrollenspiels. Diese möchte ich mir nicht gerne regeltechnisch einschränken lassen.

Anders ist es bei der WIRKUNG der Rede. Hier reichen die obengenannten Charakteristika für einen SC oder NSC eben aus, um einen plausiblen, glaubwürdigen Verlauf eines sozialen Konflikts auf Basis weniger Skills, Edges, Hindrances zu erzielen.

Soziale "Zerrüttungs"-Skalen finde ich offengestanden BESCHEUERT. Einfach nicht nachvollziehbar. Bei psychischer Zerrüttung (Realms of Cthulhu, Deadlands, Tour of Darkness) habe ich das Problem nicht. Bei physischer Zerrüttung sowieso nicht. - Die physische Zerrüttung liegt im Offensichtlichen. Jeder kann sich problemlos vorstellen, daß und wie sehr jemand behindert wurde, der ein Messer in den Bauch bekommen hat. - Die psychische Zerrüttung ist sowieso völlig abseits von "realen psychischen Erkrankungen" oder dergleichen zu sehen. Sie ist ÜBERSTEIGERT, um HORROR-Elemente einzubringen, die abseits von noch leicht vorstellbarer körperlicher Zerrüttung eben die für den SPIELER schwerer vorstellbare psychische Ebene berühren.

Ein Charakter als soziales Wesen ist aber WESENTLICH komplexer als es solche Spielwerte wie Charisma, soziale Skills, usw. auch nur VOLLSTÄNDIG GENUG auszudrücken vermögen.

Wenn ein Charakter Beziehungen hat, braucht er dazu das Edge? Was ist mit Common-Knowledge-artigen Grundbeziehungen?

Wenn ein Charakter eine Familie hat, muß  er erst die Loyal Hindrance haben, um sich um sie zu sorgen? - Und: Wie bringt man einen Charakter dazu, sich von seiner Familie zu ENTFREMDEN (sozialer Konflikt)?

Gerade solche sozialen Konflikte, die STARK in die Fundamente des Charakterkonzepts eingreifen, sind in bislang ALLEN Regelsystemen, die ich so kenne, einfach für mich als Spieler UNBEFRIEDIGEND umgesetzt worden.

Houses of the Blooded regelt das so, daß man das Gefühl bekommt, einem wird der Charakter WEGGENOMMEN bzw. unter den Fingern MUTIERT. Und zwar mehr, als es der SPIELER noch für die IDENTIFIKATION mit seinem Charakter erträglich findet.

Und das ist es dann auch schon: Ein Charakter ist da soziale Alter Ego in der Spielwelt. Ein Charakter ist der Brennpunkt der Identifikation des Spielers innerhalb der Spielwelt. Bei äußeren Bedrohungen wie Kampf oder bei psychischen Abwärtsspiralen (die ja praktisch nur in Horror-Settings vorkommen), ist der Charakter an sich  - also dessen Existenz - gefährdet. Wird er getötet, ist der Charakter und der Spieler aus dem Spiel. Wird der Charakter wahnsinnig, ist er nicht mehr SPIELBAR! Der Charakter wird zum NSC und der Spieler ist aus dem Spiel.

Aber was ist bei sozialen Konflikten?

Der liebevolle Familienvater wird von einer NSC-Verführerin mit Edge "Fatal Attraction" so sehr eingewickelt, daß seine Frau sich scheiden läßt, er den Umgang mit seinen Kindern untersagt bekommt, und der deswegen zum Alkoholiker wird, der sich, nachdem die NSC-Verführerin ihn fallen läßt, als Geisterfahrer umbringt. - Tolle Wurst!

Das ist NICHT MEIN CHARAKTER!

Das ist das Gefühl, das sich mir bei solchen die sozialen Beziehungsgeflechte angehenden Konfliktsystemen einstellt.

Wenn ICH als SPIELER das möchte und für interessant und spielenswert halte, daß ich meinen SC auf eine soziale Abwärtsspirale setze, dann ist das ein Ding. Aber wenn es mir von den Regelmechanismen aufgedrückt wird und ich merke, wie ich mir mehr und mehr von meinem Charakter löse, weil ich eben KEINEN Frauenschläger, Kindesmißhandler, Alkoholiker spielen wollte, diesen Charakter aber eben NICHT AUS DEM SPIEL genommen bekomme (wie dies bei Tod oder Wahnsinn der Fall wäre), dann befriedigt mich das nicht nur nicht, sondern es gefällt mir eigentlich überhaupt nicht.

Und da ist es auch egal, ob ein soziales Konfliktsystem noch so detailliert umgesetzt ist oder ob es noch so im Einklang mit allen anderen Konflikten abläuft wie bei HeroQuest. - Es greift MIR zu sehr in MEINE FREIE CHARAKTERGESTALTUNG ein. Mehr und vor allem auf unangenehmere Weise als dies bei physischen Kampfsystemen oder Furcht-/Wahnsinns-Systemen der Fall ist.

Daher meine ich, daß SW solche Art sozialer "Kampfsysteme" wirklich NICHT braucht.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Tsu am 29.09.2010 | 14:59
Ich stimme da vollkommen zu, das mir persönlich so etwas nicht sein muss, aber es geht hier ja nicht um persönliche Preferenzen und Vorlieben, sondern das SW die Möglichkeit bietet, ohne das Rad neu zu erfinden oder das ein komplett neues Regelgerüst gelernt werden muss.

Die Möglichkeit in einem Regelsystem etwas umzusetzen, auf Grund seiner schönen universellen Art, hat nichts zu tun, mit persönlichen Vorlieben. Ich glaube auf jeden Fall, das sich bestimmt Spieler finden würden, die ein entsprechendes Setting gerne mit zusätzlichen sozialen Regeln verfeinern würden. 

mfg

Tsu

Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Yehodan ben Dracon am 29.09.2010 | 15:02
Den Ansatz des sozialen Kampfes verfolgt ja auch das A Song of Ice and Fire RPG von Green Ronin und wurde dafür doch reichlich gelobt. Insofern kann man mit SaWo da ganz kräftig klauen. Allerdings sollten solche Ergänzungen zum Rundenbeginn als Settingregel feststehen, damit man die entsprechenden "Kampf" Edges erstellen und auswählen kann.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: alexandro am 29.09.2010 | 16:15
Bei UNS war es die klaffende Lücke zwischen Kampf und Erzählen. Sobald es zum Kampf kam, die Miniaturen aufgestellt waren, neigten die Spieler eher dazu zu taktieren, als Rollenzuspielen. Gerade nach Kämpfen hat man dass dann oft gemerkt, wenn die Spieler langsam wieder in ihre Rollen zurückgefunden haben.
Na gut, wenn Spieler und SL unbedingt eine "Lücke" zwischen Taktik und erzählen finden wollen, dann finden sie wohl eine. Das hat aber nichts mit dem System zu tun, sondern eher mit der Geisteshaltung der Spieler (Minis = Tabletop = Böse yaddayaddayadda... :q).

Zitat
Sicher mag das nicht bei jedem so sein und ZH spielt wahrscheinlich die perfekte SW Runde, aber man muss an der Stelle warnen, dass dies auch anderen so gehen könnte. Andere Systeme lösen das, in dem der Kampf noch mehr als bei SW einfach als abstrakter Konflikt abgehandelt wird so dass man auf taktische Überlegungen zugunsten von Beschreibungen besser verzichten kann. (Beispiel: Wushu :-) )
Stichwort Wushu: Beschreibungen zu FORDERN ist nicht dasselbe wie sie zu UNTERSTÜTZEN. Wushu liefert den Spielern keinerlei Werkzeuge, welche ihnen dabei HELFEN eine Beschreibung zu gestalten. Deshalb erfordert Wushu auch eine erhebliche Konzentration, Chemie zwischen den Spielern und Begeisterungswilligkeit, damit die Runde funktioniert. Sind diese Grundvorraussetzungen nicht vorhanden, so hat man nur unmotiviertes Beschreibungs-Gehoppse, statt großes Ballett.

Wushu ist ein System, welches ARBEIT von den Spielern verlangt: Leistungen die nicht jeder bereit ist auf Abruf zu liefern. Wollen sich die Spieler keine Arbeit machen (z.B. weil sie von einem stressigen Tag im Büro kommen und keine Energie vdafür haben), dann lässt das System sie im Stich und die Runde implodiert.

Die Lektion die man aus Wushu ziehen kann ist folgende: prinzipiell kann man JEDES System mit ähnlich hoher Oktanzahl wie Wushu spielen, wenn die Spieler sich darauf einlassen und bereit sind, sich einzubringen.

OK, vielleicht gibt es ein paar die da Steine in den Weg legen, aber SW gehört sicher nicht dazu (enge Verzahnung zwischen Regeln und Geschehen in der Spielwelt erlauben es Beschreibungen unmittelbar mit Vorteilen zu belohnen). Man kann es auch in einer "beschreibungsfreien Zone" spielen, aber die Stärken des Systems kommen imo erst zutage, wenn man taktische Aktionen mit inspirierter Beschreibung KOMBINIERT und dann so richtig den Kampf rockt.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: WeeMad am 29.09.2010 | 16:44
@Zornhau: Ich verstehe deine Bedenken, was soziale Konflikte angeht. Ich finde aber, dass die vorgestellte Regel (bzw. die auf savagepedia) nicht Gefahr läuft einem Spieler vorzuschreiben, wie er seinen Charakter zu spielen hat.
Das Endergebnis eines solchen social combats ist doch nicht so unterschiedlich zu einem Ergebnis eines sozialen Konflikts, den man mit dem normalen Wurf auf Persuasion u.ä. erhalten hätte. Das ein angeschlagener Sozialkämpfer "struck dumb with awe and amazement or sputtering and red-faced with indignation" ist, lässt Interpretationsspielraum.
Und ein geschlagener Sozialkämpfer verlässt die "Arena", was man sicher auch problemlos anders interpretieren kann, nämlich das er keinen Einfluss auf das Endergebnis der Auseinandersetzung hat, egal was er tut.
Die verlorenen Verbündeten als Ergebnis können ebenso mit den normalen Regeln entstehen.

Allerdings gefällt mir eine Sache bei dieser Umsetzung nicht und da schlage ich in die gleiche Bresche wie Zornhau - der Ablauf des sozialen Konflikts wird durch die kleinteilige Abhandlung zerstückelt und dies stört den natürlichen Gesprächsfluss - es fühlt sich also seltsam an. Deshalb finde ich eine Umsetzung sozialer Konflikte mittels des Massenkampfsystems besser - hier kann man eine Weile normal diskutieren und beschreiben und dann macht man seinen "Battle Roll" und eine weitere Phase des freien Gesprächs folgt.

Sinn dahinter ist halt einfach eine solche Situation zu betonen und wenn man das regeltechnisch unterfüttert und durch die Regeln auch Spannung erzeugt, dann hilft das eben eher, als am Ende "nur einen" Persuasion Wurf zu machen. Zumindest hab ich die Erfahrung z.B. in einem Story DSA Abenteuer gemacht, in dem die Gruppe einen Praioten überreden musste Gnade vor Recht walten zu lassen.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Funktionalist am 29.09.2010 | 17:45
@Tsu
Dass so ein ähnlicher Ablauf die Basis sein soll, ist ja klar.
Aber shaken und Wunden? Das Schwierige an sozialen Kampfsystemen ist ja, wie Siege definiert, vermittelt und Veränderungen dokumentiert werden.

Dabei ist es nicht Ziel, nach jedem Satz zu würfeln, sondern ein System zu liefern, dass in wenigen Zügen die Situation entscheidet und genug Bezug zum Gespielten herstellt, dass es sich organisch in den Spielfluss einreiht.
Das Grundsystem von SW ist ein solches, schlankes System und würde sich eignen.
Leider sind die Ziele in sozialen Konflikten so vielfältig, dass shaken, wunde, wunde, wunde, tot sich einfach nicht natürlich anfühlt.

Ein intuitiver Weg sind "stakes" und sie werden von Spielern fast schon von alleine vorgeschlagen.
("ich versuche mal den Prinzen auf den Brujah zu hetzen, indem ich sein Geschenk runterputze.")
Die Übersetzung von Regelmechanismus in Charakterverhalten ist hier so schwierig, dass es kaum elegant gelöst werden kann.

Ein anderer ist es, die Richtung durch den Angreifer und die Auswirkungen durch den Unterlegenen bestimmen zu lassen.

Ein weiteres ist das binäre, das ich nicht will. (Verführenwurf ->Sex)

@ZH
Du sprichst wichtige Schwierigkeiten und dadurch Punkte an, an denen viele Systeme gescheitert sind.
Auch die Entfremdung, die Du ansprichst, ist etwas, das man vermeiden sollte, wobei dein Beispiel mit der Femme fatale für mich durchaus der Abgang eines SCs sein kann, der einen soz. Konflikt haushoch verliert.
Da muss man überlegen, ob man ein Spiel spielen möchte, bei dem man auch etwas verlieren kann.
Charaktertod als einzige Verlustkonsequenz ist langweilig!
(Das ist jetzt eine rein persönliche Wertung.=) )

sers,
Alex
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Prisma am 29.09.2010 | 18:06
Man sollte die Vorteile daher gegen die Nachteile abwägen und dann entscheiden, was am besten passt.
Prinzipiell bin ich Deiner Meinung. :) Allerdings könnte man sich fragen ob der Sinn des  „Passt SW zu meinem Spielstil“ Threads erfüllt wurde. Es wurde gesagt, dass man SW „ontopic beworben“ hat. Ich mir aber nicht vorstellen, das „Werbung“ den eigentlichen Zweck erfüllt hat – unabhängig davon ob der Interessent mit SW glücklich wird oder nicht – es sei denn der eigentliche Zweck wäre gewesen ihn zum SW spielen zu bringen. ;)   



der Geisteshaltung der Spieler (Minis = Tabletop = Böse yaddayaddayadda... :q)
Im Gegenteil, alles hat seine Berechtigung. Ich für meinen Teil spiele gerne mit als auch ohne, in der Regel aber präferiere ich ohne – das hängt auch davon ab was man macht und wozu man gerade Lust hat.
SW ist auch nicht „böse“ weil es Minis benutzt. Das hat niemand gesagt. SW ist aber nun mal nicht die Eier-legende-Wollmilchsau die alles super kann, wie es von den Savages suggeriert wird.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Darkling am 29.09.2010 | 18:15
Ich verstehe nicht, warum du ständig erzählst, SW würde als eierlegende Wollmilchsau angepriesen, denn den Eindruck habe ich nicht. Ja, SW wird oft und gerne empfohlen, aber das liegt daran, das SW einfach eine ganze Menge kann! In der Regel werden die Empfehlungen sogar mit Erklärungen unterfüttert, was man von den meisten Kritikpunkten, die so gerne wieder und wieder und wieder ins Feld geführt werden einfach nicht behaupten kann...
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Prisma am 29.09.2010 | 18:27
Ich verstehe nicht, warum du ständig erzählst, SW würde als eierlegende Wollmilchsau angepriesen,
Ein aktuelles Beispiel, wo es besonders offensichtlich ist, habe ich schon in Post #473 gegeben.

das SW einfach eine ganze Menge kann!
Ja und nein. Das ist umstritten (unter Savages natürlich nicht ;) ).
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Darkling am 29.09.2010 | 18:39
In Post #473 lese ich bloß ein argumentfreies, aber dafür um so trotzigeres "ist nich` so". Bitte stelle meine Sicht der Dinge doch mit einem Zitat samt Hervorhebung richtig, ja? Vielleicht übersehe ich ja bloß was, das für dich offensichtlich ist?
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Thot am 29.09.2010 | 18:52
Dass SW eine Menge kann, halte ich für unwiderlegbar,

Aber etwas nervt es schon, wenn jemand einfach mal nur sagt, dass es nicht alles kann, und dann von gewissen Seiten, sagen wir mal höflich, sehr energischer Widerspruch ertönt.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Darkling am 29.09.2010 | 18:54
Link?
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Tsu am 29.09.2010 | 19:20
Zitat
Aber etwas nervt es schon, wenn jemand einfach mal nur sagt, dass es nicht alles kann, und dann von gewissen Seiten, sagen wir mal höflich, sehr energischer Widerspruch ertönt.

Naja, wenn man fragt: Was kann es denn nicht? Und dann kommt keine Antwort.. nun, es tut mir leid, dann muss wohl erstmal die Annahme das der Wollmilchsauhetzer einfach argumentlos was geschrieben hat, für wahr angesehen werden.

Der einzige der bisher gute Punkte genannt hat war Skuld/DestruktiveKritik der wirklich en Punkt mit dem unmittelbaren sozialen Konfliktsystem aufgebracht hat. Vielleicht ist es auch besser anstatt sich mit fehlgeleiteten Wollmilchsauhetzern zu beschäftigen, die Frage mal in den Raum zu werfen, ob es ein System gibt welches das schön regelt (bisher wurde keines genannt, glaube ich) und ob man dieses System schön auf SW übertragen kann... oder ist es vielleicht gar nicht nötig, und die einfachste Art (jepp, ich meine gutes altes Rollenspiel pur) ist die beste?

mfg

Tsu - Fanboy
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Funktionalist am 29.09.2010 | 19:23
Ich traue mich nicht. ~;D

Alex - Fanboy

edit:
Die Massenkampfregeln sind eine sexy Variante für den politischen Anteil. :d
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Eulenspiegel am 29.09.2010 | 19:25
Vielleicht ist es auch besser anstatt sich mit fehlgeleiteten Wollmilchsauhetzern zu beschäftigen, die Frage mal in den Raum zu werfen, ob es ein System gibt welches das schön regelt (bisher wurde keines genannt, glaube ich) und ob man dieses System schön auf SW übertragen kann...
Dann will ich mal der erste sein:
Mein persönlicher Favorit, was "soziale Konflikte verregeln" angeht ist Dogs in the Vineyard.
Das hat einen wirklich schönen Mechanismus diesbezüglich. (Ansonsten ließe sich auch noch Primetime Adventures nennen.)

Aber wieso muss man immer gleich eine Alternative nennen, die das kann?
Manchmal ist man ja gerade deswegen enttäuscht, dass ein Spiel etwas nicht kann, weil man eben keine Alternative kennt, die man stattdessen benutzen kann.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Tjorne am 29.09.2010 | 19:31
Vielleicht ist es auch besser anstatt sich mit fehlgeleiteten Wollmilchsauhetzern zu beschäftigen, die Frage mal in den Raum zu werfen, ob es ein System gibt welches das schön regelt (bisher wurde keines genannt, glaube ich) und ob man dieses System schön auf SW übertragen kann... oder ist es vielleicht gar nicht nötig, und die einfachste Art (jepp, ich meine gutes altes Rollenspiel pur) ist die beste?

SIFRP wurde genannt.
Es regelt da mMn gut, aber man muss ein soziales "Kampfsystem" eben überhaupt erst mal wollen. Übertragbar... bin ich nicht sicher. Es ist doch etwas detaillierter als SW und Vereinfachung könnte wichtige Optionen wegfallen lassen... ich würd es mir jedenfalls nicht zutrauen, das zu übertragen.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Auribiel am 29.09.2010 | 21:12
Verbessert mich, wenn ich gerade falsch bin, aber wo fehlt denn bei SW etwas für soziale Konflikte, dass andere "Normal"-Systeme haben?

An Fertigkeiten sehe ich da Einschüchtern, Provozieren, Überreden und Umhören bei den Standard-Fertigkeiten. Nach Bedarf noch ein Verführen dazu (oder Provozieren entsprechend taggen). Dazu kommt die Möglichkeit jemand damit in den Zustand "Angeschlagen" zu versetzen (ihn quasi an die Wand zu labern, so zu bezirzen, dass man den Abdruck im Boden noch wochenlang sieht usw.) und damit einen regeltechnischen Teil, den man bei anderen Systemen (u.a. DSA, von wo ich komme) SO nicht hat.

Dazu noch diverse Talente und Handicaps wie Adlig, Anführer, Attraktiv, Beziehungen, Charismatisch etc.pp. mit der man soziale Situationen würzen und ausgestalten kann.

Und eine ordentliche Tabelle über die Grundhaltung von (N)SC gegenüber dem SC und wie sich das auf den Schwierigkeitsgrad eines Wurfes auswirkt.

Das ist mindestens so viel, wie die meisten mir bekannten Systeme aufweisen.
Wenn man natürlich SPEZIELL ein System mit EXTRA Sozialkampfsystem sucht und dann SW vorwirft, dass es GENAU diese Nische (wie fast alle anderen Rollenspielsysteme die zur Alternative stehen) NICHT bedient, dann frage ich mich, ob das nicht vielleicht ein wenig unfair ist. Denn als besonderes Sozialkampfsystem hat sicher kein SW-Fanboy SW je angepriesen. Es schneidet nur schlicht nicht schlechter als die Alternativen ab.

Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Funktionalist am 29.09.2010 | 23:08
Wer wirft das vor?
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Prisma am 30.09.2010 | 00:09
In Post #473 lese ich bloß ein argumentfreies, aber dafür um so trotzigeres "ist nich` so". Bitte stelle meine Sicht der Dinge doch mit einem Zitat samt Hervorhebung richtig, ja? Vielleicht übersehe ich ja bloß was, das für dich offensichtlich ist?


Die Diskussion, dass SW alles kann ist an sich mehrere Jahre alt. Früher wurde dieser Anspruch nicht erhoben, ja sogar verneint. Schon seit einiger Zeit sieht das aber anders aus. (Nein, ich werde nun nicht herumwühlen und einen Zitatkatalog zusammenstellen. Dafür ist mir meine Freizeit zu schade.) Ich dachte eigentlich, dass mein aktuelles Beispielszitat von Zornhaus Posting schon für sich gesprochen hätte. Denn da liegt schon alles drin:

Zitat
Und genau DAS ist die Eigenschaft von SW, die es eben so vielen Gruppe mit so vielen unterschiedlichen Stilen das Spiel zu spielen erlaubt, mit SW IHREN SPASS zu haben, auf IHRE WEISE.
Wenn man sich das ansieht, wird im Prinzip eine ganze Menge versprochen, eigentlich so ziemlich alles! Und es wird zur definitiven Eigenschaft von SW erklärt! SW kann das aber nicht halten. Wie auch? Kein System könnte das. Spaß haben mit unterschiedlichen Stilen? Bitte schön. Aber auf „ihre Weise“? Nein, definitiv nicht. Man muss schon den (Regel- und Lösungs-)Weg gehen, den SW bietet, sonst geht es nicht. Also kann man doch nicht „auf seine Weise“, also nahezu allumfassend, Spaß haben. Allein schon an dieser Stelle ist der, wie ich finde sehr offensichtliche, Beweis erbracht.

Zudem kommt sehr häufig vor, dass SW für alles mögliche empfohlen wird, ohne das ansatzweise hinterfragt wird, ob die Spielidee überhaupt transportiert wird. Das trifft, meines Erachtens, gerade auch auf die Conversions zu. Man soll das Setting konvertieren, nicht die Regeln. Einen gewissen Sinn macht es ja, denn warum sollte man ein Spiel in ein anderes Regelgerüst packen, wenn man die ursprünglichen Regeln behalten will? Doch genau hier liegt der Hund begraben. Conversions sind immer nur ein Kompromiss, die das Ursprungs-Spiel mit der SW-Mechanik simulieren wollen. Wenn mich nun bei einem feingranulierten Spiel einige Regeln nerven und ich es konvertiere, stelle ich fest, dass ich immer etwas vermissen werde, egal wie aufwändig die Conversion wird.   
Gerade beim „Feingranulat“ zu konvertierender Spiele wird das schnell deutlich. Ohne wertend zu sein läßt sich sagen: SW kann es nur oberflächlich machen, weil es immer etwas weglassen muss. Und durch dieses Opfer gewinnt es meistens an Geschwindigkeit gegenüber dem Original.
Doch egal mit welchen Toolkits, Zusatzpacks, etc.: Wenn ich, beispielsweise einen älteren Cyberpunk 2020 Charakter nach SW konvertiere, wird er definitiv reduziert. Beim Feingranulat, hat SW starke bis essentielle Probleme.
Schon wieder, kann man seinen Spaß, nicht „auf seine Weise“ haben.

Betreffend „trotzig sein“:
Die Savages lieben ihr System. Sehr schön, niemand macht ihnen das streitig. Schon gar nicht ich, ich war selber mal Savage. Aber so wie man es bewirbt, wird der Eindruck der Eier-legenden-Wollmilch-Sau suggeriert.
Vielleicht sollten die Savages ihr Lieblingsspiel zudem mal etwas entspannter betrachten... Was ist den in der Sache mit AcE passiert? Er hat sich nicht Pro-Wollmilchsau geäußert und hat dafür eine Faust voll Text in den Magen bekommen. Und so etwas ist mittlerweile nicht untypisch geworden. :(
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Auribiel am 30.09.2010 | 01:45
Wenn man sich das ansieht, wird im Prinzip eine ganze Menge versprochen, eigentlich so ziemlich alles! Und es wird zur definitiven Eigenschaft von SW erklärt! SW kann das aber nicht halten. Wie auch? Kein System könnte das. Spaß haben mit unterschiedlichen Stilen? Bitte schön. Aber auf „ihre Weise“? Nein, definitiv nicht. Man muss schon den (Regel- und Lösungs-)Weg gehen, den SW bietet, sonst geht es nicht. Also kann man doch nicht „auf seine Weise“, also nahezu allumfassend, Spaß haben. Allein schon an dieser Stelle ist der, wie ich finde sehr offensichtliche, Beweis erbracht.

Da hoffte ich ja noch, dass das nur Ironie ist....
Hat nicht jede Runde auf "ihre Weise" Spaß mit einem System? Und gerade Savage World bietet aufgrund der Fülle an Settings und zugehöriger Sonderregeln für annähernd jeden Geschmack und "jede Weise" das passende.
Außer natürlich man steht grundsätzlich nur auf Feingranuliertes. Dann kann man mit etwas gröberem Granulat einfach NIE zufriedengestellt werden. ;)
Das ist aber eine rein subjektive Geschmacksfrage, losgelöst von objektiven Betrachtungen des SW-Regelwerks.

Wer Vanilleeis hasst und nur auf Schokoeis steht, der wird natürlich nie was an Vanilleeis finden, selbst wenn man ihm von einer Eisdiele erzählt, bei der es das beste Vanilleeis überhaupt gibt. Ist das Vanilleeis daher also schlecht, weil die Schokoeis-Liebhaber es nicht mögen?

Zitat
Conversions sind immer nur ein Kompromiss, die das Ursprungs-Spiel mit der SW-Mechanik simulieren wollen. Wenn mich nun bei einem feingranulierten Spiel einige Regeln nerven und ich es konvertiere, stelle ich fest, dass ich immer etwas vermissen werde, egal wie aufwändig die Conversion wird.   
Gerade beim „Feingranulat“ zu konvertierender Spiele wird das schnell deutlich. Ohne wertend zu sein läßt sich sagen: SW kann es nur oberflächlich machen, weil es immer etwas weglassen muss. Und durch dieses Opfer gewinnt es meistens an Geschwindigkeit gegenüber dem Original.

Wo lässt SW etwas weg? Bei den Conversions die ich bisher gesehen habe, hat nie etwas gefehlt, es wurden allerdings Dinge zusammengefasst. Wenn ich bei meinem "Ursprungs-System" DSA z.B. diverse Wildnisleben-Talente habe, landen die bei SW eben alle unter einer oder zwei Fertigkeiten. Kann ich denn auf einmal bei SW keine Probe auf Wetterumschwünge im Gebirge (bei DSA Wettervorhersage) ablegen, weil es bei SW keine Talent Wettervorhersage gibt? Doch, es fällt nur mit unter Überleben.

Auch hier liegt es wieder an der Geschmacksfrage (und über den Punkt habe ich vor kurzem wild mit zwei guten Freunden und Liebhaber des DSA-Feingranulats diskutiert): Wer explizit feingranulierte Spielsysteme wünscht und ohne x-Fertigkeiten für jeden noch so klein beschriebenen Bereich des Chars nicht mit der Abbildung des Chars auf dem Charblatt zufrieden ist, der wird mit einem grobgranulierten System einfach nie glücklich werden.

Zitat
Doch egal mit welchen Toolkits, Zusatzpacks, etc.: Wenn ich, beispielsweise einen älteren Cyberpunk 2020 Charakter nach SW konvertiere, wird er definitiv reduziert. Beim Feingranulat, hat SW starke bis essentielle Probleme.
Schon wieder, kann man seinen Spaß, nicht „auf seine Weise“ haben.

Aus dem Grund empfiehlt es sich auch, neue Chars vor dem Hintergrund der Konvertierung zu machen. Aber das scheitert ja tw. sogar schon, wenn man von einer Edition des Regelwerks auf ein anderes umstellen will. Oder versuch doch mal bei DSA sinnvoll und ohne dass man an originärem Spielgefühl verliert einen Char von DSA3 auf DSA4 umzustellen. ;)

Zitat
Betreffend „trotzig sein“:
Die Savages lieben ihr System. Sehr schön, niemand macht ihnen das streitig. Schon gar nicht ich, ich war selber mal Savage. Aber so wie man es bewirbt, wird der Eindruck der Eier-legenden-Wollmilch-Sau suggeriert.
Vielleicht sollten die Savages ihr Lieblingsspiel zudem mal etwas entspannter betrachten... Was ist den in der Sache mit AcE passiert? Er hat sich nicht Pro-Wollmilchsau geäußert und hat dafür eine Faust voll Text in den Magen bekommen. Und so etwas ist mittlerweile nicht untypisch geworden. :(

War da nicht schonmal die Diskussion aufgekommen, wieso eigentlich Leute hier so wild bei den Savages mitdiskutieren, die eigentlich kein Interesse an Savage Worlds haben? Im DSA-Chan hier (und in anderen DSA-Foren) bekommt man immer recht schnell recht deutlich gesagt "spiel ein anderes System, wenn dir DSA nicht gefällt und kritisier hier nicht ein System, dass du selbst garnicht/garnicht mehr spielst". Hier wird diskutiert und nicht abgewürgt (immerhin schöner Pluspunkt), aber wundert es dich wirklich, dass du im SW-Bereich auf SW-Liebhaber triffst, die ihr System mögen und ggf. auch gegen Kritik von Personen verteidigen, die SW garnicht (mehr) spielen?
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Hróđvitnir (Carcharoths Ausbilder) am 30.09.2010 | 02:07
Ihr beiden redet ja sowas von einander vorbei...  ::) Lest doch mal die gegenseitigen Posts.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Auribiel am 30.09.2010 | 02:11
Wenn ich Prisma hier falsch verstanden habe, dann entschuldige ich mich bei ihm.

Lag vielleicht daran, dass ich das "ihr betet die eierlegende Wollmilchsau an, aber SW kann ja garnix" (mal leicht übertreib) nicht mehr hören kann.  :-[

Und das Problem Feingranulat vs. Grobgranulat ist doch nunmal ein rein subjektives, oder nicht?
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Hróđvitnir (Carcharoths Ausbilder) am 30.09.2010 | 04:06
Ich bin selbst Savage. Aber feingranuliert ist ein Spielstil, ebenso wie grobkörnig einer ist. Savage Worlds ist letzteres und kann ersteres naturgemäß nicht emulieren. Soll es auch nicht, will es ja auch gar nicht, aber deswegen ist es eben nicht in der Lage alles abzubilden, was sich da draußen tummelt.

Zitat
Wenn man sich das ansieht, wird im Prinzip eine ganze Menge versprochen, eigentlich so ziemlich alles! Und es wird zur definitiven Eigenschaft von SW erklärt! SW kann das aber nicht halten. Wie auch? Kein System könnte das.

Da hat Prisma ganz simpel recht: "Kein System könnte das." Du kriegst DSA 4.X nicht mit SW hin (warum auch?). Du kannst mit Zwarts Conversion ganz toll Aventurien bespielen, aber das fühlt sich nun mal ganz anders an, als Aventurien bespielen mit DSA 4.

Ist die Einsicht irgendwie ein Problem?
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Master Li am 30.09.2010 | 06:18
SW ist aber eine eierlegende Wollmilchsau... wenn man natürlich Veganer ist, nützt das einem wenig...

Meiner Erfahrung nach kann man mit SW viele Settings in vielen verschiedenen Spielgefühlen spielen. Von gritty bis pulpig, von romantisch bis taktisch, von bis, von bis. Das ist alles kein Problem und lässt sich zum Teil besser gestalten als mit vielen anderen Systemen. Insofern ist eine Kritik, die sagt, aber SW unterstützt kein erzählerisches Spiel komplett an die Wand gefahren. Das wird sehr wohl unterstützt, aber eben nicht in jeder Variante. Viele wollen beim erzählerischen Spiel schlanke, schnelle Regeln, die sich im Hintergrund halten, um mehr Raum zum Erzählen zu haben. Strike, 10 Points Savage Worlds. Andere wollen dabei ein System, dass eben auch soziale Konflikte in ein komplexes Regelsystem bringt. Hier ist Savage Worlds dann nicht total beknackt, aber es gibt bessere Alternativen dazu. Beim Thema Company Rolls verliert SW sogar vollständig.

Wer was feingranulares sucht, wird mit SW auch nicht glücklich. Aber nur weil SW nicht alles unterstützt, heißt das noch lange nicht, dass es nicht viele verschiedene Spielstile unterstützt. Und die Kritik, die so im Forum auftaucht lautet meist "Savage Worlds ist nicht gut für erzählerisches Spiel", "SW unterstützt nur cineastische Spielweisen", etc. Und das sind Aussagen, die erstmal falsch sind. Kein Wunder, dass dann Leute dementsprechend antworten.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Thot am 30.09.2010 | 06:36
[...]Aber nur weil SW nicht alles unterstützt, heißt das noch lange nicht, dass es nicht viele verschiedene Spielstile unterstützt.

Hm. Hat das jemand gesagt?
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Master Li am 30.09.2010 | 06:42
Hm. Hat das jemand gesagt?

Wozu ist das relevant?
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Yehodan ben Dracon am 30.09.2010 | 08:35
Ich glaube ja, dass Prisma Zornhaus Post zu "inquisitorisch" zerpflückt hat, als habe er eben nur auf diesen einen verräterischen Satz gewartet. Nicht aus Boshaftigkeit, aber vielleicht weil gerade bei dem Satz es "Klick" gemacht hat. Vielleicht hat Zornhau sich da ja einfach nur zu unklar ausgedrückt. Seine Posts sind LANG und sollten im GESAMTZUSAMMENHANG gelesen werden.

Selbst Zornhau , als äh ENERGISCHTEM Verteidiger von SW, hat NIE bestritten, dass sich ein Setting mit einer SW-Regel-Konvertierung definitiv anders ANFÜHLEN wird. Es mag also sein, dass Leute eben dieses Spielgefühl vermissen werden. Darüber sollte man sich vorher GEDANKEN machen.

Natürlich ist SW nur WEGEN seiner groben Granularität überhaupt auf vieles anwendbar. Dabei verzichtet man auf detaillierte Regeln, i.S. von stark simulierenden Einzelheiten. Es verlangt aber den Spielern auch ein eher "augenzwinkerndes" Verständnis der Regeln ab, denn die Regeln gelten eigentlich immer nur für ein technisch messbares Ergebnis. Der Weg dorthin ist eben Fluff (Ausprägung). Das sollte man wissen, BEVOR man "wechselt".

Der Punkt, warum SW FÜR MICH so eine emotionale Angelegenheit ist, ist der, dass es mir als DSA/WoD Erfahrenen irgendwie die AUGEN geöffnet hat, wie man an ein RPG noch herangehen kann. Es ist deswegen nicht zwingend BESSER als andere Systeme, in denen ja auch sehr viel logische Konsequenz und Herzblut stecken kann. Es stellt einem nur die Frage: "Brauchst Du das alles wirklich, um beim Rollenspiel Spaß zu haben?"
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Humpty Dumpty am 30.09.2010 | 08:57
@ Yehodan: Ich bemerke OPTISCH eine gewisse Beeinflussung durch führende SW-Vertreter  ~;D

Ansonsten hört doch einfach auf Lorom als Stimme der Vernunft. Der fasst das schon ganz gut zusammen. Ich finde es nicht schlimm oder ehrenrührig anzumerken, dass ein auf Miniaturennutzung getrimmtes Spiel wie SW eben genau dafür am besten geeignet ist. Das spricht SW ja nicht die Eignung ab, ohne Miniaturen gespielt zu werden. Selbstredend kann man mit SW auch erzählerisch agieren. Systeme mit spezifischerem Fokus, etwa FATE, sind da aber einfach etwas besser geeignet. Meine Güte, das sind doch vollkommen naheliegende Schlussfolgerungen. Beim Porsche Panamera beschwert sich doch trotz der 5 Türen auch niemand, dass ein Volvo Kombi mehr Stauraum bietet.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: evil bibu am 30.09.2010 | 08:58
ich finde man sollte sich von dieser pauschalen besser-schlechter-sichtweise lösen. bei der masse an regelwerken und settings und spielweisen und spielansichten die es in der zwischenzeit gibt kann man eigentlich nur noch subjektiv darüber empfinden. scheinbar vergessen das manche.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Master Li am 30.09.2010 | 10:34
Ich finde es nicht schlimm oder ehrenrührig anzumerken, dass ein auf Miniaturennutzung getrimmtes Spiel wie SW eben genau dafür am besten geeignet ist. Das spricht SW ja nicht die Eignung ab, ohne Miniaturen gespielt zu werden. Selbstredend kann man mit SW auch erzählerisch agieren. Systeme mit spezifischerem Fokus, etwa FATE, sind da aber einfach etwas besser geeignet. Meine Güte, das sind doch vollkommen naheliegende Schlussfolgerungen. Beim Porsche Panamera beschwert sich doch trotz der 5 Türen auch niemand, dass ein Volvo Kombi mehr Stauraum bietet.


Damit hat auch keiner ein Problem. Aber es kommt immer wieder jemand daher und sagt: "SW kann man nur mit Miniaturen spielen, ist halt ein Brettspiel" oder "Mit SW kann man nur taktisch spielen, es ist nicht für erzählerisches Spiel geeignet" oder "Für Pulp ist es ja ganz gut, aber sonst für nix"... Bei solchen Aussagen muss er halt auch damit rechnen, dass er Gegenwind bekommt. Wenn jemand differenziert darlegen kann, was ihm nicht gefällt oder einfach nur eine persönliche Meinung wiedergibt, dann ist das was anderes. Aber pauschale Aussagen, die damit dann auch einfach falsch sind, wecken halt die Gegenwehr derer, die das anders erleben.

Und dadurch, dass so etwas häufiger vorkommt, reagieren manche Savages auch etwas über, sobald diese Reizworte auftauchen... ist zwar nicht ideal, aber wenigstens menschlich  >;D
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Humpty Dumpty am 30.09.2010 | 10:49
Damit hat auch keiner ein Problem. Aber es kommt immer wieder jemand daher und sagt: "SW kann man nur mit Miniaturen spielen, ist halt ein Brettspiel" oder "Mit SW kann man nur taktisch spielen, es ist nicht für erzählerisches Spiel geeignet" oder "Für Pulp ist es ja ganz gut, aber sonst für nix"... Bei solchen Aussagen muss er halt auch damit rechnen, dass er Gegenwind bekommt. Wenn jemand differenziert darlegen kann, was ihm nicht gefällt oder einfach nur eine persönliche Meinung wiedergibt, dann ist das was anderes. Aber pauschale Aussagen, die damit dann auch einfach falsch sind, wecken halt die Gegenwehr derer, die das anders erleben.

Und dadurch, dass so etwas häufiger vorkommt, reagieren manche Savages auch etwas über, sobald diese Reizworte auftauchen... ist zwar nicht ideal, aber wenigstens menschlich  >;D

Okay. Aber selbst da kann man doch, wenn das Gegenüber nun kein vollkommener Hirni ist, mit ein bisschen gutem Willen und Kommunikationskompetenz doch auf das Gemeinte schließen und muss nicht jedes Wort auf die Goldwaage legen. Beispiel:
Zitat
SW kann man nur mit Miniaturen spielen, ist halt ein Brettspiel
Gemeint ist vermutlich: SW ist auf den Gebrauch von Miniaturen ausgelegt und funktioniert damit am besten. Auch fühlt es sich tabletoppiger an als andere Spiele. Der Vorwurf wird ja beispielsweise auch Warhammer 3 oder D&D4 häufig entgegengeschleudert. In der von Dir formulierten Absolutheit kommt das aber doch eigentlich nur von Pappnasen oder?

Auch für Pulp: aufgrund diverser Faktoren sehe ich ebenfalls eine Stärke von SW bei Pulpsettings. Dass man auch anderes spielen kann: klar. Wer sich jedoch die erschienenen Settings anschaut, wird eine gewisse Pulplastigkeit kaum übersehen können. Mein letzter SW-Abend war zwar historisch weitgehend korrektes Gaslight, aber der SL scharrt mit den Hufen und würde liebend pulpiger spielen, weil sich SW dafür einfach besonders gut eignet. Und so weiter.

Aber: wenn sich etwas für einige Dinge besonders gut eignet, bedeutet das im Umkehrschluss sowohl relativ als auch absolut, dass für gewisse andere Dinge eine geringere Eignung vorliegt. Und nach meinem Eindruck wollen viele, bisweilen als polemische Kritiker diffamierte Personen auf nichts anderes hinweisen. Vielleicht ist das aber auch ein Wahrnehmungs- und/oder Kommunikationsproblem. Siehe oben.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Yehodan ben Dracon am 30.09.2010 | 11:05
Ich werfe mal was in den Raum, um nicht als unkritischer Fanboi zu gelten:

Ich finde Steigerungen irgendwie komisch...Wie gehe ich mit einer Probe um, die alles oder nichts ergibt, bei der der Spieler drei Steigerungen erzielt? Was für Auswirkungen hat das? Ist das nicht eine Schwäche des Regelwerks?
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Tsu am 30.09.2010 | 11:10
Liefer mal nen Beispiel für so ne Probe, wa smeinst du mit "alles oder nichts" ?
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Harlan am 30.09.2010 | 11:14
Wer sich jedoch die erschienenen Settings anschaut, wird eine gewisse Pulplastigkeit kaum übersehen können.

Note2Self: Optiker aufsuchen (http://tanelorn.net/index.php/topic,56283.msg1134433.html#msg1134433)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zwart am 30.09.2010 | 11:15
@Yehodan
Ich erhöhe bei Steigerungen wenn es sich anbietet die Qualität.
Ansonsten hören meine Spieler inzwischen einfach auf zu würfeln wenn sie wissen das es egal ist wieviele Steigerungen erzielt werden.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Yehodan ben Dracon am 30.09.2010 | 11:18
Zum Beispiel:

In meiner Hellfrostrunde lauern den Charakteren fünf Orkschützen auf. Es soll auf Überraschung geprobt werden.
Wer eine Wahrnehmungsprobe (4) schafft, ist nicht überrascht und darf eine Aktionskarte ziehen. Wer es nicht schafft, bleibt
die erste Runde aktionslos. Wenn ich einen Charakter dabei habe, der eben genau für so etwas seinen Wahnrehmungswert hoch gesetzt hat und eine oder zwei Steigerungen erzielt, kann er es auch lassen, denn es hat keine Auswirkungen.

Oder unsere Skaldin versucht, einen niedergeschlagenen Bürgermeister, der schon alles hinschmeißen will, wieder aufzuheitern und ihm neuen Lebensmut zu geben. Sie wirft auf Überzeugen (Ihre absolute Flag mit Charisma +7), gibt sogar noch zwei Bennies aus, um den Wurf richtig hoch zu kriegen und erreicht drei Steigerungen. Und nun? Ich musste mir was ausdenken. Sie hat den Mann also nicht nur wachgerüttelt und von seiner Depression abgelenkt, sondern ihn dazu gebracht, das Methorn vor Ärger über sich selbst an die Wand zu werfen und eine mitreißende Rede vor dem Dorf zu halten. Aber hätte ich das bei zwei Steigerungen auch gemacht, oder schon bei einer?

DAS ist mein Problem: Wie skaliere ich die Erfolgsgrade vernünftig?
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zwart am 30.09.2010 | 11:25
Genauso wie man eine Probenmodifikation bei DSA bestimmt, nach Erfahrung und Gefühl. *g*

Es gibt aber eben auch Proben bei denen Steigerungen keinen Effekt haben. Da sehe ich persönlich aber kein Problem.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Pyromancer am 30.09.2010 | 11:26
DAS ist mein Problem: Wie skaliere ich die Erfolgsgrade vernünftig?

Die meisten Proben sind bei SW eben binär, es gibt nur "nicht geschafft/geschafft"; einige sind tertiär, da gibt es noch "geschafft mit Steigerung". Das steht aber auch alles bei der Fertigkeitsbeschreibung dabei.

Und dann ist es eben egal, ob der Charakter gerade auf die 4 kommt, oder 37 würfelt. Man kann das dann natürlich ein bisschen ausschmücken (mach ich auch so), aber einen mechanischen Effekt hat es eben nicht.

Den Vorteil, den der Charakter mit W12 und passendem Talent gegenüber dem Charakter mit W4 hat ist eben der, dass er die Proben öfter schafft; und nicht, dass er die Proben besser schafft.
 
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Yehodan ben Dracon am 30.09.2010 | 11:35
Also andere System, Reign z.B., haben ja ausdrückliche Regeln, dass z.B. bessere Würfe schnellere Ergebnisse liefern.
Oder es gibt eine konkrete Tabelle. Ich möchte halt nur, dass alle Steigerungen gleich viel "wert" sind, damit sich nicht der
Kundschafter mit hoher Wahrnehmung gegenüber der Skaldin benachteiligt fühlt.

Dass der o.g. Bürgermeister jetzt in allem auf die Skaldin hört und ihr mehr und mehr verfällt, wäre für mich eben so eine Skalierung aus dem Bauch heraus.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Humpty Dumpty am 30.09.2010 | 11:46
Note2Self: Optiker aufsuchen (http://tanelorn.net/index.php/topic,56283.msg1134433.html#msg1134433)
Nur von den Settings, die ich ich kenne: 50 Fathoms, Necessary Evil, Rippers, Low Life, Deadlands, Solomon Kane, Slipstream,  Necropolis, Runepunk, Realms of Cthulhu, Day After Ragnarok sind für mich Pulp. Natürlich muss man keines dieser Settings pulpig spielen. Aber das ist ja eh klar. Eine Diskussion darüber, ob nun Setting A, B oder C pulpig daherkommt oder nicht, kann ich mangels Ressourcen aktuell leider nicht führen.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Pyromancer am 30.09.2010 | 11:52
Also andere System, Reign z.B., haben ja ausdrückliche Regeln, dass z.B. bessere Würfe schnellere Ergebnisse liefern.
Und SW hat ausdrückliche Regeln, dass bessere Würfe im Normalfall gar nichts bringen.

Zitat
Oder es gibt eine konkrete Tabelle. Ich möchte halt nur, dass alle Steigerungen gleich viel "wert" sind, damit sich nicht der
Kundschafter mit hoher Wahrnehmung gegenüber der Skaldin benachteiligt fühlt.

Das kannst du als Hausregel natürlich einführen, ist aber von SW bei den meisten Proben eben nicht vorgesehen.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Master Li am 30.09.2010 | 11:55
Meine Beispiele waren überspitzt formuliert, eben als Beispiele. Außerhalb der Blubberrunde versuche ich mich aus solchen Diskussionen rauszuhalten, da es eigentlich nur Missverständnisse gibt. :D.

Aber: wenn sich etwas für einige Dinge besonders gut eignet, bedeutet das im Umkehrschluss sowohl relativ als auch absolut, dass für gewisse andere Dinge eine geringere Eignung vorliegt. Und nach meinem Eindruck wollen viele, bisweilen als polemische Kritiker diffamierte Personen auf nichts anderes hinweisen.

Eine geringere Eignung von "megamonstermässiggeil geeignet" kann aber immer noch "megamonstergeil" geeignet sein. Insofern ist das noch keine Möglichkeit der Kritik.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Master Li am 30.09.2010 | 11:58
Das andere Thema (Steigerungen): Es spricht nichts dagegen, das hauszuregeln, in meinen Augen funktioniert das aber auch so schon wunderbar. Und wenn etwas unglaublich toll gelungen ist, dann reicht es meistens schon, das besonders nett auszuformulieren, ohne regeltechnische Konsequenzen. Sozusagen ein Minispotlight für den Charakter.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Yehodan ben Dracon am 30.09.2010 | 12:00
Und SW hat ausdrückliche Regeln, dass bessere Würfe im Normalfall gar nichts bringen.

Gut, ich will ja nicht um jeden Preis so eine Abstufung haben. Aber ein Spieler sprach mich halt drauf an, (gerade, wenn mehrere die gleiche Probe machen dürfen, meist Wahrnehmung) dass es ja gar keinen  Unterschied mache, ob man die Probe "gerade so eben" oder "super" abgelegt hätte. Das sei für die, die jedenfalls GERADE in diesem Bereich ihre Fähigkeiten/Talente setzen wollen, etwas unmotivierend.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: alexandro am 30.09.2010 | 12:06
Zum Beispiel:

In meiner Hellfrostrunde lauern den Charakteren fünf Orkschützen auf. Es soll auf Überraschung geprobt werden.
Wer eine Wahrnehmungsprobe (4) schafft, ist nicht überrascht und darf eine Aktionskarte ziehen. Wer es nicht schafft, bleibt
die erste Runde aktionslos. Wenn ich einen Charakter dabei habe, der eben genau für so etwas seinen Wahnrehmungswert hoch gesetzt hat und eine oder zwei Steigerungen erzielt, kann er es auch lassen, denn es hat keine Auswirkungen.
Wer mehr Steigerungen erzielt, der bemerkt die Gefahr schneller und kann seinen Kameraden evtll. noch eine Warnung zurufen (sprich: jede Steigerung gibt einem der Kameraden +1 auf den Wahrmnehmungswurf).

Zitat
Oder unsere Skaldin versucht, einen niedergeschlagenen Bürgermeister, der schon alles hinschmeißen will, wieder aufzuheitern und ihm neuen Lebensmut zu geben. Sie wirft auf Überzeugen (Ihre absolute Flag mit Charisma +7), gibt sogar noch zwei Bennies aus, um den Wurf richtig hoch zu kriegen und erreicht drei Steigerungen. Und nun? Ich musste mir was ausdenken. Sie hat den Mann also nicht nur wachgerüttelt und von seiner Depression abgelenkt, sondern ihn dazu gebracht, das Methorn vor Ärger über sich selbst an die Wand zu werfen und eine mitreißende Rede vor dem Dorf zu halten. Aber hätte ich das bei zwei Steigerungen auch gemacht, oder schon bei einer?

DAS ist mein Problem: Wie skaliere ich die Erfolgsgrade vernünftig?
In dem Fall würde ich einfach eine Zahl an Erfolgen festlegen, welche der Charakter erreichen muss, um ein bestimmtes Ziel zu erreichen.
z.B. bei 3 Erfolgen wird der Bürgermeister aus seiner Depression wachgerüttelt, bei 5+ erlangt er neuen Lebensmut und hält ein mitreißende Rede vor dem Dorf.

Erfolge = erfolgreiche Würfe, d.h. für drei Erfolge braucht man drei Würfe mit einfachem Erfolg (ohne Steigerung) - Steigerungen zählen als zusätzliche Erfolge und erlauben es dem Charakter sein Ziel schneller (d.h. mit weniger Würfen) zu erreichen.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Pyromancer am 30.09.2010 | 12:19
Gut, ich will ja nicht um jeden Preis so eine Abstufung haben. Aber ein Spieler sprach mich halt drauf an, (gerade, wenn mehrere die gleiche Probe machen dürfen, meist Wahrnehmung) dass es ja gar keinen  Unterschied mache, ob man die Probe "gerade so eben" oder "super" abgelegt hätte. Das sei für die, die jedenfalls GERADE in diesem Bereich ihre Fähigkeiten/Talente setzen wollen, etwas unmotivierend.

Gerade bei Wahrnehmen-Proben ist es ja so, dass das im Grunde genommen eh "Gruppen-Proben" sind, d.h. wenn einer die Probe schafft, dann beschreibe ich als SL, was er wahrnimmt, und damit hat die ganze Gruppe diese Information.
Ich mach dass dann wegen der Psychologie so, dass ich sage, dass der SC mit dem extrem hohen Ergebnis eben noch ein paar Details zusätzlich bemerkt.

In dem Fall würde ich einfach eine Zahl an Erfolgen festlegen, welche der Charakter erreichen muss, um ein bestimmtes Ziel zu erreichen.
z.B. bei 3 Erfolgen wird der Bürgermeister aus seiner Depression wachgerüttelt, bei 5+ erlangt er neuen Lebensmut und hält ein mitreißende Rede vor dem Dorf.

Erfolge = erfolgreiche Würfe, d.h. für drei Erfolge braucht man drei Würfe mit einfachem Erfolg (ohne Steigerung) - Steigerungen zählen als zusätzliche Erfolge und erlauben es dem Charakter sein Ziel schneller (d.h. mit weniger Würfen) zu erreichen.
Stichwort Massenkampf-Regeln (die man ja auch für Gerichtsverhandlungen u.ä. nehmen kann/soll)! Also: Wenn's wirklich wichtig und spielentscheidend und auch mal für eine halbe Stunde zentral für die Handlung sein soll, dann bietet SW einen Mechanismus, wo auch die Anzahl der Steigerungen einen mechanischen Effekt hat. Bei einer normalen Wahrnehmungsprobe oder einem Überreden ist das halt nicht der Fall.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Humpty Dumpty am 30.09.2010 | 12:22
Eine geringere Eignung von "megamonstermässiggeil geeignet" kann aber immer noch "megamonstergeil" geeignet sein.
So ist es. Und deshalb würde ich Savage Worlds auch in vielen Fällen Systemen vorziehen, die sich gemäß der Eigenbeschreibung eigentlich besser eignen müssten. Das  liegt am gut gelungenen Savage Worlds und an der Vielzahl beschissener Rollenspielregelwerke gleichermaßen. Aber ein paar Ausnahmen mit cleveren Regeln gibts dann halt doch. Für mich zählen dazu etwa TSoY, D&D4, FATE und Primetime Adventures. Damit kann man halt nach meiner Ansicht bestimmt fokussierte Dinge besser machen als mit SW. Bedeutet das, dass SW damit ungeeignet oder gar schlecht ist? Nein! Die meisten SW-Runden dürften sogar besser damit fahren, das eventuell für diesen spezifischen Fall weniger geeignete SW-Regelwerk einem anderen vorzuziehen, weil über die Einarbeitung und Auseinandersetzung mit neuen Regelwerken ja immer reichlich Schweiß und Tränen einhergehen.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Yehodan ben Dracon am 30.09.2010 | 12:57
Danke für die Hilfe. Ich denke, es ist für den Spieler wichtig, dass er mit seinen besonders gut gelungenen Proben zumindest einen kleinen Vorteil hat. Die Idee mit der +1 für einen der anderen Charaktere ist schon mal sehr gut, gilt dann wie ein unterstützender Wurf ohne Ansage. Das verträgt das System sicher gut.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Darkling am 30.09.2010 | 13:14
Wir haben in unserer Runde übrigens die Hausregel, dass der höchste Wurf mit einem Bennie belohnt wird. Es ist egal, was für ein Wurf explodiert, stellt das Endergebnis den neuen Rekord -> Bennie.
Da bereitet jedes Höchwürfeln Spannung und Spaß... ;)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Prisma am 30.09.2010 | 16:06
"ihr betet die eierlegende Wollmilchsau an, aber SW kann ja garnix"
Das ist ja nicht der Fall. Die Fähigkeiten die SW mitbringt werden nicht bestritten, SW ist eben nur nicht die beworbene Wollmilchsau. Ich denke, mittlerweile dürfte es klar sein.



Ich glaube ja, dass Prisma Zornhaus Post zu "inquisitorisch" zerpflückt hat, als habe er eben nur auf diesen einen verräterischen Satz gewartet.
Keine Sorge, die Gerüchte, ich würde Zornhaus Mülltonne täglich nach Beweisen durchsuchen stimmen nicht... es passiert höchstens wöchentlich.  :Ironie:



Damit hat auch keiner ein Problem.
Wohl leider schon, wenn man so in den Foren mitliest. Zumindest entsteht der Eindruck.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Pyromancer am 30.09.2010 | 16:13
Wohl leider schon, wenn man so in den Foren mitliest. Zumindest entsteht der Eindruck.

Während hier jeder, selbst der allerhärteste, SW-Fanboy offen und entspannt preisgibt, neben SW noch eine Vielzahl anderer Systeme zu kennen und zu spielen und damit schon von Weitem die Unterstellung, irgendwer wolle SW als allseligmachenden Heiligen Gral des Rollenspiels verkaufen am praktischen Beispiel ad absurdum geführt wird nimmt sich die Haltung der ewig gleichen "SW kann das doch gar nicht!"-Brüller zutiefst verkrampft und spielspaßfeindlich aus.

Das ist zumindest mein Eindruck.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Tsu am 30.09.2010 | 16:27
Während hier jeder, selbst der allerhärteste, SW-Fanboy offen und entspannt preisgibt, neben SW noch eine Vielzahl anderer Systeme zu kennen und zu spielen und damit schon von Weitem die Unterstellung, irgendwer wolle SW als allseligmachenden Heiligen Gral des Rollenspiels verkaufen am praktischen Beispiel ad absurdum geführt wird nimmt sich die Haltung der ewig gleichen "SW kann das doch gar nicht!"-Brüller zutiefst verkrampft und spielspaßfeindlich aus.

Das ist zumindest mein Eindruck.

... Du hast das mit den fehlenden Argumenten vergessen...
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Yehodan ben Dracon am 30.09.2010 | 16:30
SW ist eben nur nicht die beworbene Wollmilchsau.

Also Deinen Eindruck teile ich nicht.
Interessanter wäre aber, ob es eben nur Dein Eindruck, also die Quintessenz der von Dir aufgenommenen Äußerungen zu SW ist, oder ob das tatsächlich jemand wissentlich so bewirbt. Letzteres wäre natürlich Blödsinn. Wie gesagt: Selbst Zornhau (trotz des von Dir zitierten Postings) erkennt an, dass eben bestimmte Spielstile von anderen Systemen besser als von SW unterstützt werden. Er würde diese Settings ausdrücklich nicht savagen. Er nannte ausdrücklich ArsMagica, wenn ich mich korrekt erinnere.

Daher würde mich wirklich interessieren, wer denn so eine eierlegende Wollmilchsau tatsächlich in SW sieht.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Darkling am 30.09.2010 | 17:04
Prisma, ich glaube in Sachen SW mit dir zu reden ist völlig zwecklos. Du wiederholst immer gleiche Aussagen und ignorierst alles, was an Argumenten dagegen kommt, ohne deine Behauptungen selber irgendwie zu unterfüttern.
Schade.  :(
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zornhau am 30.09.2010 | 17:05
Selbst Zornhau (trotz des von Dir zitierten Postings) erkennt an, dass eben bestimmte Spielstile von anderen Systemen besser als von SW unterstützt werden.
Nun einmal zu dem leider vom Zitierenden NICHT VERSTANDENEN Beitrag meinerseits.

Ich schrieb:
Zitat
Und genau DAS ist die Eigenschaft von SW, die es eben so vielen Gruppen mit so vielen unterschiedlichen Stilen das Spiel zu spielen erlaubt, mit SW IHREN SPASS zu haben, auf IHRE WEISE.

Ich schrieb NICHT:
Zitat
Und genau DAS ist die Eigenschaft von SW, die es eben ALLEN Gruppen mit ALLEN unterschiedlichen Stilen das Spiel zu spielen erlaubt, mit SW IHREN SPASS zu haben, auf IHRE WEISE.

Hier somit für die BÖSGLÄUBIGEN NICHTVERSTEHENWOLLENDEN noch einmal in der Bekloppten-Fassung:
Zitat
Und genau DAS ist die Eigenschaft von SW, die es eben so vielen, aber nicht allen Gruppen mit so vielen, aber nicht allen erdenklichen unterschiedlichen Stilen das Spiel zu spielen erlaubt, mit SW IHREN SPASS zu haben, auf IHRE WEISE.


@Yehodan ben Dracon: Auch Du bist auf Prismas böswillige FALSCHVERSTEHEREI reingefallen!
Selbst Zornhau (trotz des von Dir zitierten Postings) erkennt an, dass eben bestimmte Spielstile von anderen Systemen besser als von SW unterstützt werden.
Es gibt hier KEIN "trotz"!

Mein Beitrag, der zwar zitiert, aber offensichtlich NICHT GELESEN oder selbst wenn, dann NICHT VERSTANDEN wurde, sagt ZU KEINEM ZEITPUNKT und MIT KEINEM WORT irgendetwas davon, daß SW für ALLE und IMMER für ALLES auf JEDE WEISE eine IDEALE Lösung sei!

Und nochmal für diejenigen, die eh nicht des VERSTEHENS willig sind, in der Hoffnung, daß durch Wiederholung ein wenig das BETON in ihren Ablehnerschädeln durchdrungen werden kann:

Savage Worlds ist nicht für alle Arten von Rollenspielern ein ideales Rollenspielsystem.
Savage Worlds kann nicht alle Genres, Settings, Spielwelten gleichermaßen befriedigend unterstützen.
Savage Worlds kann nicht jede erdenkliche Spielstil-Ausprägung einer jeder Gruppe befriedigend unterstützen.


Aber:
Savage Worlds ist für SEHR VIELE Gruppen ein für ihre Interessen SEHR GUTES, für manche sogar ein ideales Rollenspielsystem.
Savage Worlds erlaubt es SEHR VIELE Genres, SEHR VIELE Settings, SEHR VIEL Spielwelten außerordentlich befriedigend zu unterstützen - oftmals bei Conversions sogar befriedigender als die jeweiligen Originalsysteme.
Savage Worlds erlaubt es SEHR VIELEN Gruppen GENAU IHREN Spielstil BESTENS unterstützt zu finden.

Savage Worlds erlaubt es SEHR VIELEN Spielern, SEHR VIELEN Gruppen, mit SEHR VIELEN unterschiedlichen Stilen so zu spielen, daß sie mit SW auf IHRE WEISE beim Spielen IHREN SPASS haben.

Das ist nicht "ALLES".

Aber es ist VERDAMMT VIEL!
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Humpty Dumpty am 30.09.2010 | 17:19
Zusammengefasst: Savage Worlds wurde clever designed und ist vielseitig.

Kann man das ernsthaft bestreiten?
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Joerg.D am 30.09.2010 | 17:25
Nein, es gehört zum Besten am Markt, wenn man es eher regelarm mag. Ein Top Produkt.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: tartex am 30.09.2010 | 17:30
Nach 5 Jahren Spielen wird aber auch Savage Worlds langsam fad.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zornhau am 30.09.2010 | 17:45
Nach 7 Jahren SW-Spiel kann ich KEINERLEI "Ermüdungserscheinungen" feststellen.

Das liegt aber auch daran, daß ich immer wieder auch ANDERE Regelsysteme verwende.

Wenn ich mich dann mit überkompliziertem Kram oder katastrophal schlecht organisierten Regeln herumgeschlagen habe, und wenn ich dann wieder eine SW-Runde leiten kann oder in einer mitspiele, dann empfinde ich das oft so: "Endlich wieder daheim!"

Als Spielleiter habe ich (außer mit BoL) sonst immer nur MEHR Arbeit und Streß um eine Runde zum Laufen zu bekommen bzw. während einer Spielsitzung allen Verwaltungskram zu erledigen, ohne daß ich dadurch komplett raus aus dem Geschehen gelange. Bei SW bin ich MITTENDRIN in dem, was gerade an Handlung abgeht. Da fühle ich mich NICHT als "Verwalter", sondern als MITSPIELER.

Als Spieler habe ich es in anderen Regelsystemen schnell SATT, wie KOMPLIZIERT Dinge geregelt sind, die in SW auf einfachste Mechanismen (Tricks, Willensduelle, Allgemeinwissen) zurückzuführen sind und dabei immer noch BEFRIEDIGENDER umgesetzt sind, als in den komplizierteren Regelsystemen. - Außerdem NERVT es mich zusehends mehr, wenn Regeln INKONSISTENT sind und man bei Handlung A Mechanismus Alpha verwenden soll, bei Handlung A' aber Mechanismus Omega! Es sind heute nicht mehr die 70er Jahre, wo man sich solche Schludrigkeiten noch hatte gefallen lassen.

Savage Worlds VERWÖHNT mich als Spielleiter und als Spieler.

Bei SW habe ich es warm, gemütlich und kann mich entspannt den Dingen widmen, weswegen ich überhaupt ein Regelsystem verwenden möchte.

Bei anderen Regeln fühle ich mich unkomfortabel, unnötigerweise genötigt mich mehr mit den REGELN als mit dem Spielinhalt zu befassen.

Daher ist für mich auch nach 7 Jahren Spielzeit keinerlei "Ermüdung" festzustellen, sondern SW ist für mich das KOMFORT-Paket unter den Rollenspielregelsystemen.

Auch im "verflixten 7. Jahr" ist für mich die LUST an und mit SW immer noch groß.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Master Li am 30.09.2010 | 17:56
So ist es. Und deshalb würde ich Savage Worlds auch in vielen Fällen Systemen vorziehen, die sich gemäß der Eigenbeschreibung eigentlich besser eignen müssten. Das  liegt am gut gelungenen Savage Worlds und an der Vielzahl beschissener Rollenspielregelwerke gleichermaßen. Aber ein paar Ausnahmen mit cleveren Regeln gibts dann halt doch. Für mich zählen dazu etwa TSoY, D&D4, FATE und Primetime Adventures. Damit kann man halt nach meiner Ansicht bestimmt fokussierte Dinge besser machen als mit SW. Bedeutet das, dass SW damit ungeeignet oder gar schlecht ist? Nein! Die meisten SW-Runden dürften sogar besser damit fahren, das eventuell für diesen spezifischen Fall weniger geeignete SW-Regelwerk einem anderen vorzuziehen, weil über die Einarbeitung und Auseinandersetzung mit neuen Regelwerken ja immer reichlich Schweiß und Tränen einhergehen.

Dann sind wir uns ja im Großen und Ganzen einig :D Jetzt fehlt nur noch ein Bier (http://fc00.deviantart.net/images3/i/2004/140/9/4/BEER_BEER_BEER_GO_GO_GO_hahah.gif)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Hróđvitnir (Carcharoths Ausbilder) am 30.09.2010 | 18:07
Savage Worlds ist NICHT für alle Arten von Rollenspielern ein ideales Rollenspielsystem.
Savage Worlds kann NICHT alle Genres, Settings, Spielwelten gleichermaßen befriedigend unterstützen.
Savage Worlds kann NICHT jede erdenkliche Spielstil-Ausprägung einer jeder Gruppe befriedigend unterstützen.

(Majuskeln eingefügt, wo notwendig. :)) Ansonsten: Genau. Es ist kein "Allheilmittel" und keine "Allzweckwaffe", aber es kann verdammt viel. Wer sich mit SW auseinandergesetzt hat, muß es nicht mögen, aber die (endliche) Breite an Möglichkeiten sollte nicht herabgesetzt werden. Eigentlich tut das doch auch niemand mehr.

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zwart am 30.09.2010 | 18:09
So, nachdem das Offensichtliche wiedermal festgestellt wurde, meine schockierte Frage.

Aktive Parade?!?!  :o Schneller?! Erkläre dich, Häretiker!
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Funktionalist am 30.09.2010 | 18:11
Der höhere trifft und macht Schaden?
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Hróđvitnir (Carcharoths Ausbilder) am 30.09.2010 | 18:21
Aktive Parade ist Opposed Roll mit Kämpfen und unterliegt denselben Regeln wie jede andere Kampfaktion, v.a. in Bezug auf Mehrfachaktionen. Wer nicht pariert, für dessen Gegner gilt der Standard-ZW von 4, und nicht der Parade-Wert. Es kommt viel häufiger zu Raises beim Angriff und damit zum Extra-Schaden-W6, auch Mooks Extras können gegen Wildcards mit Kämpfen D12 was reißen, und in Verbindung mit den Schadensregeln aus Moscow Connection wird Hellfrost erst richtig blutig und zeigt, was für harte Purschen wir sind. Und die Kämpfe kosten tatsächlich weitaus weniger Zeit, weil wir nur noch ungefähr die halbe Rundenzahl für einen Kampf brauchen. Der zusätzliche Roll dahingegen fällt zeitlich so gut wie gar nicht ins Gewicht.

Edges wie Block geben einen Bonus auf den Paradewurf.

Und jetzt reißt mich in kleine Fetzen, ich habs auf Wunsch unserer SL so geregelt. Ich bin schuld. Ich bin ein Ketzer. (Für alle Häresie-Geneigten: Testet es mal an.... >;D)

EDIT/ Diese kleine Regel war übrigens das entscheidende Argument, um unsere Skype-Aventurien-Runde, bei der ich Spieler bin, auf Zwarts System umzustellen.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Hróđvitnir (Carcharoths Ausbilder) am 30.09.2010 | 18:29
Feiser Doppelpost, aber Hihi. Jemand schreibt "aktive Parade" ins SW-Board und keiner antwortet in den ersten 5 Minuten. Alle in Ohnmacht gefallen. (Blubber)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Funktionalist am 30.09.2010 | 18:34
Auf den ersten BLick gefällt mir die Regel nicht...
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Joerg.D am 30.09.2010 | 18:36
Wieso sollte man in Ohnmacht fallen, wenn die Gruppe sich bei so etwas einig ist?

Du schreibst doch nicht, dass ich mit so etwas arbeiten muss, sondern nur, dass Du Spaß damit hast.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Master Li am 30.09.2010 | 18:37
Im Endeffekt machst Du die Kämpfe einfach blutiger. Klar, dass die dann kürzer sind. Wenn Ihr damit klar kommt, warum sollte jemand was dagegen haben?
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: tartex am 30.09.2010 | 18:46
Daher ist für mich auch nach 7 Jahren Spielzeit keinerlei "Ermüdung" festzustellen, sondern SW ist für mich das KOMFORT-Paket unter den Rollenspielregelsystemen.

Auch im "verflixten 7. Jahr" ist für mich die LUST an und mit SW immer noch groß.

Klar. Aber SW merkt man inzwischen auch schon das Alter an. Vom einstigen innovativen Herausforderer hat es sich zum über 3 Regelüberarbeitungen leicht fett ansetzenden Midlife-Crisis geplagten Mittelliga-Champion und -Platzhirsch entwickelt, der keine neuen Ideen notwendig hat. Noch jubelt er, doch in den hinteren Reihen flüstern sie, dass bald ein neuer Herausforderer kommen wird, der die guten Tricks von ihm abgeschaut hat, und ihm dann den Gnadeschuss verpasst.

Die Klasse von 2003 ist nicht mehr State of the Art. Im Vergleich zu 15 oder 25 Jahre alten Systemen steht sie natürlich immer noch gut da.

(Ich sage das jetzt mal fieser, als ich es empfinde, weil das ja der Lästerthread ist.)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Darkling am 30.09.2010 | 19:55
Klar, ein Baukasten verliert ja mit jedem neuen Werkzeug (sprich neue Settings oder neue crunchy bits) an Wert...Moment, was? o_0
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Prisma am 30.09.2010 | 20:27
Ich wurde nach einem Wollmilchsau-Beispiel gefragt, ich habe eines geliefert und es sogar erklärt. Und jetzt passiert genau das, was ich in Posting #473 gesagt habe: Man akzeptiert das Argument nicht und fängt an am Karussell zu drehen. Und schon heißt es: „das will man so nicht verkaufen“ (macht es aber trotzdem), „verkrampft“, „spielspaßfeindlich“, „zwecklos“, „Behauptungen werden nicht unterfüttert“, „bösgläubig“, „nichtverstehenwollen“, „bekloppt“, „auf Prismas böswillige Falschversteherei hereingefallen“.

Ich kann eigentlich schreiben was ich will, oder? Es macht keinen Unterschied.


@Pyromancer:
Von Entspanntheit kann hier nicht mehr ernsthaft die Rede sein, denn:

„Man muss sich hier im Forum ja immer absichern“

weil sonst:

Stimmt, sonst fängt man sich gleich einen SW:EXen-Schuß ein!

q.e.d. :(




Aber gut, ich wollte diskutieren nicht streiten. Aber wenn schon Beleidigungen, wie „bekloppt“ aufgefahren werden oder „böswilliger Vorsatz“ unterstellt wird , verzichte ich darauf.
In meiner Absicht lag es auch nicht jemandem die Laune zu verderben oder „spielspaßfeindlich“ zu sein, nur weil ich eine Ansicht vertrete, macht also am Besten ohne mich weiter.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Pyromancer am 30.09.2010 | 20:33
Klar. Aber SW merkt man inzwischen auch schon das Alter an. Vom einstigen innovativen Herausforderer hat es sich zum über 3 Regeüberarbeitungen leicht fett ansetzenden Midlife-Crisis geplagten Mittelliga-Champion und -Platzhirsch entwickelt, der keine neuen Ideen notwendig hat. Noch jubelt er, doch in den hinteren Reihen flüstern sie, dass bald ein neuer Herausforderer kommen wird, der die guten Tricks von ihm abgeschaut hat, und ihm dann den Gnadeschuss verpasst.
Und an dem Tag wird ein Fass aufgemacht und gefeiert. Es ist ja nicht so, dass wir SW so toll finden, weil es halt SW ist. Sondern wir finden SW so toll, weil es ein verdammt gutes System ist. Wenn jetzt ein System kommt, dass noch besser ist und das uns noch besser beim Spielen und Leiten unterstützt, dann ist das kein Grund zur Trauern - im Gegenteil!

Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: WeeMad am 30.09.2010 | 20:39
Aktive Parade ist Opposed Roll mit Kämpfen und unterliegt denselben Regeln wie jede andere Kampfaktion, v.a. in Bezug auf Mehrfachaktionen.

Ist die Parade dann also ne Aktion und wird zum MAP zugezählt?
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Pyromancer am 30.09.2010 | 20:42
Ich wurde nach einem Wollmilchsau-Beispiel gefragt, ich habe eines geliefert und es sogar erklärt. Und jetzt passiert genau das, was ich in Posting #473 gesagt habe: Man akzeptiert das Argument nicht und fängt an am Karussell zu drehen.
...
Aber gut, ich wollte diskutieren nicht streiten. Aber wenn schon Beleidigungen, wie „bekloppt“ aufgefahren werden oder „böswilliger Vorsatz“ unterstellt wird , verzichte ich darauf.
In meiner Absicht lag es auch nicht jemandem die Laune zu verderben oder „spielspaßfeindlich“ zu sein, nur weil ich eine Ansicht vertrete, macht also am Besten ohne mich weiter.

Weil dein Beispiel eben nicht zieht. Da steht nicht das, was du behauptest, dass da stehen soll. Aber trotzdem danke für das Gespräch (ernstgemeint!) und vor allem das Ende desselben.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Auribiel am 30.09.2010 | 20:44
Ich kann eigentlich schreiben was ich will, oder? Es macht keinen Unterschied.

Ja und zwar, weil man über Geschmack bekanntlich nicht streiten kann. Dir gefällt SW nicht (gut genug?), dafür andere Systeme. Ich brech mir einen aus der Krone, wenn ich versuche mit FATE warm zu werden (auch wenn ich den Ansatz gut finde, ich werd nicht warm damit). Heißt das jetzt, dass FATE schlecht ist? Nein, lediglich, dass meine Präferenz nicht zu FATE passt. Aber deshalb muss ich doch nicht versuchen andere Leute davon zu überzeugen, dass FATE nicht für jeden geeignet ist, nur weil es nicht für mich geeignet ist?

Aber genauso läuft es gerade bei deinem Diskussion und SW. Du diskutierst im SW-Chan mit Leuten, die SW sehr vermutlich mögen darüber, dass du SW nicht magst... was willst du denn als Ziel erreichen? Oder bin ich grad wieder auf dem Holzpfad?








Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Darkling am 30.09.2010 | 20:48
Weil dein Beispiel eben nicht zieht. Da steht nicht das, was du behauptest, dass da stehen soll.
+1

Aber trotzdem danke für das Gespräch (ernstgemeint!) und vor allem das Ende desselben.
Aber sowas von!
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Tsu am 30.09.2010 | 20:50
Ich denke auch,

mittlerweile haben alle erkannt das Prisma nichts an Argumenten liefern kann und ich denke wir können das leidliche, aber von anderer Seite doch recht informative Thema abschliessen...
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Funktionalist am 30.09.2010 | 21:00
Mich nervt das gegenseitige Frontmachen.

Dank SW habe ich meinen Werkzeugkasten reweitert und einige sehr interessante EInblicke in SPieldesign gewonnen.
Mal sehen, was sich davon auf ein w% unterwürfelsystem gewinnbringend übertragen lässt, denn ich muss da aktuell  aus nem Taschentuch einen Fallschirm nähen.
Die Edges und ihre Handhabung wird mit einfließen, sowie Feng Shui und Fading Suns... Dann muss ich nur noch auf ein Gewitter warten und Frankenstein darf auferstehen!

(MIt Fate hätte ich das in zwei Stunden geregelt...aber die wollen ja weder Fate noch SW.)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Tsu am 30.09.2010 | 21:08
Völlig OT in Bezug zu W100 / %

Eclipse Phase ist da als eher "neueres" W100 / % System vielleicht nen netter Ansatz für Dich... oder nen Anreiz wie die Charerschaffung funktioniert.wenn Du magst, kannst du ja mal nen Blick drauf werfen, dann das rollenspiel wird vom Verlag freundlicherweise als Hardcover und als kostenloses pdf unter CC Lizenz vertrieben...

HIER (http://www.mediafire.com/?m2omciy4ymd) kannst Du Dir das ganze anschauen und das Ganze völlig legal :)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Funktionalist am 30.09.2010 | 21:11
In Bezug auf w% ist es völlig on topic. ;D

Mein Post war eher so OT, aber da es in diesem System drei Erfolgsstufen und es ähnlich viele Modifikatoren wie bei SW gibt, haben mich gerade ZHs Ausführungen zu erweiteren Probensystemen inspiriert und ich habe da ein paar Ideen, wie man den Mutanten von System ein paar überzählige Beine abhacken kann.

In eclipse Phase schaue ich mal rein. Danke für den Link!

SO nun weiter savagen, bitte! ;D
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: WeeMad am 30.09.2010 | 23:47
Ich werfe mal was in den Raum, um nicht als unkritischer Fanboi zu gelten:

Ich finde Steigerungen irgendwie komisch...Wie gehe ich mit einer Probe um, die alles oder nichts ergibt, bei der der Spieler drei Steigerungen erzielt? Was für Auswirkungen hat das? Ist das nicht eine Schwäche des Regelwerks?

Man könnte einem Spieler erlauben seinen grandiosen Erfolg (z.B. mit 2+ Raises) nach Belieben selbst zu beschreiben (mit Vetorecht SL oder Vetorecht per Bennievergabe?). Wenn man's noch genauer will, darf der Spieler pro Raise einen weiteren für ihn positiven Effekt schildern. Ob man so ne Regelung mag ist natürlich sehr Geschmacksfrage.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Boba Fett am 1.10.2010 | 11:22
Ich habe den Teil der sich um die "Diskussions(un)kultur" dreht ausgeschnitte und separiert.

Ich möchte noch mal drauf hinweisen, dass dieser Channel in Sachen "fröhliches Blubbern" mit "Lästern" sich um SW als Produkt dreht und das "mit Lästern" nicht als Freifahrtsschein für jegliche Art von Lästereien zu verstehen ist. Das oben erwähnte abgeschnittene Thema (Lästern über andere User) hat hier definitiv nichts zu suchen und wird in diesem Channel und im Forum generell nicht als Hausordnungskonform bewertet.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Blizzard am 3.10.2010 | 11:34
So, dann will ich auch mal. Warum denn erst jetzt, werde einige Fragen. Ganz einfach: Ich habe mich lange (und aus gutem Grunde) aus dem SW-Channel rausgehalten, und den Thread vor Kurzem erst entdeckt. Eins vorneweg: SW ist für mich NICHT das Non-Plus-Ultra-Sytem, und nicht das (Rollenspiel)Ei des Columbus. Und bevor jetzt einige kommen und sagen:" Buuh, der will SW ja nur schlecht machen!":
1. ist dieser Thread dazu da, SW schlecht zu machen. Kurz gesagt: Lästern= gleich schlecht machen.
2. Schrieb ich bislang ja noch gar nichts Schlechtes über SW (keine Bange, das kommt noch >;D)
3. Können alle SW-Fanboys ihre blutdrucksenkenden Medikamente vorerst wieder wegpacken. ;)

Zugegeben, SW hat auch ein paar gute Eigenschaften. Da wären die ganzen zahlreichen Kaufsettings, die i.d.R. echt gut sind (z.B. Solomon Kane oder Sundered Skies). Das Regelsystem ist einfach, und für Anfänger sicher besser geeignet als so manches andere. Andersrum gibt es aber auch einige Dinge, die mir an SW nicht gefallen:
Da wären auch mal wieder Kaufsettings, allen voran Deadlands:Reloaded. Wie da das Original teilweise verhunzt wurde, ist IMHO eine Schande.
Das Regelsystem. Ich finde es doof, dass unter normalen Umständen jeder nur 1 Aktion pro Kampf hat. Das zieht Kämpfe unnötig in die Länge, und das bei einem System, das sich FFF auf die Fahnen geschrieben hat(grade unter dem Gesichtspunkt von F1). Gleiches gilt auch für die Regelung mit dem Shaken/Entshaken...das artet teilweise echt in Würfelorgien aus. SW ist zudem für den Einsatz mit Minis konzipiert worden. Klar, man kann auch ohne spielen-aber trotzdem. Und auch die Regelung mit den Wunden gefällt mir nicht, das ist mir (z.B. im Falle von Solomon Kane) einfach nicht tödlich genug. Bei SW habe ich immer das Gefühl, dass die Entwickler versucht hätten, das Spielsystem von 7teSee mit dem von Deadlands:Classic zu mischen, und ein halbgarer Mix dabei herausgekommen ist. Ein System, das in/an einigen Punkten nicht so recht weiss, was es will oder sein soll. Ich konnte deswegen auch den Hype nie nachvollziehen, der um SW gemacht wurde. Klar, wer früher mit DSA oder Rolemaster abgestraft war, für den war SW vielleicht wirklich sowas wie eine (spielerische) Offenbarung. Aber für mich ist es das aus den o.g. Gründen eben nicht.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: sir_paul am 3.10.2010 | 11:45
Ich finde es doof, dass unter normalen Umständen jeder nur 1 Aktion pro Kampf hat. Das zieht Kämpfe unnötig in die Länge

Denke ich nicht, dadurch das jeder nur eine Aktion pro Kampf hat gehen die Kämpfe wirklich schnell vorbei  ;D
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: alexandro am 3.10.2010 | 11:52
Ich habe tatsächlich festgestellt dass mehrere Aktionen pro Runde auszuwerten (z.B. 7th Sea, D&D3 auf höheren Stufen...) länger dauert. Es sind die gleiche Anzahl von Würfelprozeduren, aber sie sind auf EINEN Spieler konzentriert, während die anderen Spieler sich langweilen. Dadurch wird der Kampf träge und man muss sich immer wieder erst reinfinden. Bei einer schnellen Abfolge von Einzel-Aktionen hat man das Problem nicht.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Blizzard am 3.10.2010 | 11:53
Denke ich nicht, dadurch das jeder nur eine Aktion pro Kampf hat gehen die Kämpfe wirklich schnell vorbei  ;D
Ich hab das, wie gesagt, gegenteilig empfunden. Aber klar: Jeder empfindet das anders. ;)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Gawain am 3.10.2010 | 12:07
Ich hab das, wie gesagt, gegenteilig empfunden. Aber klar: Jeder empfindet das anders. ;)
Glaube er will dir sagen, dass du eigentlich eine Aktion pro Runde meinst...  ;)
---
Davon ab: Die Auslegung auf Minis finde ich auch unbestreitbar. Jedenfalls haben mir die bisher gespielten Runde mit ausgeprägten Mini-Einsatz mehr Freude bereitet als diejenigen in denen Minis nur Verhalten zum Einsatz kamen. Da wir aber auch vorher immer zumindest mit einer groben Skizze des Kampfschauplatzes gespielt haben, ist die Benutzung von Minis nur konsequent.

Generell habe ich auch die Erfahrung gemacht, dass die eine Aktion pro Runde als Grundlage den Kampf auf jeden Fall dynamischer, wenn auch nicht immer schneller macht. Wobei es ein wenig Eingewöhnungszeit gekostet hat, ähnlich wie bei den Shaken/Unshaken-Würfen. Das lief anfangs bei uns sehr, sehr sperrig; wird mittlerweile aber  zunehmend schneller und flüssiger.
Ist sicher viel Geschmackssache dabei, dennoch würde mich interessieren, wie oft ihr gespielt habt, bevor du deine Schlüsse gezogen hast. Gar nicht um dich auf Teufel komm raus widerlegen zu wollen, sondern um es mit unserem Gewöhnungsprozess vergleichen zu können.

Zu den Settings kann ich nicht viel sagen, da wir bisher nur Homebrew-Scifi und Aventurien mit SW bespielt haben.

Mir gewählt an SW einfach unheimlich gut, dass das System im Kern recht einfach gehalten ist, dabei aber ungeheuer flexibel daherkommt, so dass man viele, viele Dinge sehr unterschiedlicher Art mit derselben Regelprozedur abhandeln kann. Andere Systeme haben andere Stärken ohne Frage, im Moment reizt mich dieses Stärke von SW aber besonders. Hat sozusagen einen Nerv getroffen, im positiven Sinn.

Ich bezweifle übrigens, dass man SW nur positiv betrachten kann, wenn man von DSA und Rolemaster herkommt. Beides habe ich zwar lange gespielt, aber genauso auch Reign und andere Systeme. Nach wie vor denke ich ja, dass die Kompliziertheit von Rolemaster überschätzt wird, aber das ist ein anderes Thema.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: ErikErikson am 3.10.2010 | 12:10
Wenn ich an die Katastrophe letztens bei DSA denke (Megaspannender Kampf, inner halb von Sekunden an der Frage versandet, wie die Ausfallregeln gegen beidhändiger Kampf anzuwenden sind), dann muss ich sagen: SW ist ein sehr gutes System (im Vergleich mit den anderen großen).

Manche Sachen, wie die Ini, die von Blizzard erwähnten Punkte und die komischen Würfelwahrscheinlichkeiten sind negativpunkte. Aber allein daraus lässt sich gewiss kein Lästerthread machen.

Insgesamt finde ich das SW ein System ist, über das man sich eigentlich überhaupt nur sehr schwer streiten kann. Theoretisch.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Gawain am 3.10.2010 | 12:13
Spoiler, weil off-topic:
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Darkling am 3.10.2010 | 12:18
Übrigens: Man kann bei SW mehr als eine Aktion pro Runde durchführen...
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Master Li am 3.10.2010 | 12:21
Klar, wer früher mit DSA oder Rolemaster abgestraft war, für den war SW vielleicht wirklich sowas wie eine (spielerische) Offenbarung. Aber für mich ist es das aus den o.g. Gründen eben nicht.

Der Rest den Du geschrieben hast, ist Geschmackssache, wie die Aktionszahl pro Runde zeigt. Aber den Satz finde ich gewagt und auch ziemlich von oben herab. Nach dem Motto, wer vorher bei Bosch in der Kantine gegessen hat, wird auch mit Mensaessen glücklich. Meiner Erfahrung nach ist es eher umgekehrt. Viele die von SW begeistert sind, sind relativ lange Rollenspieler und haben eine Menge Systeme gesehen und oft auch gespielt.
SW schafft es, wie wenig andere Systeme, klassische Aspekte mit modernen zu kombinieren und daraus ein einfaches, schnell zu bespielendes und leicht zu administrierendes Regelwerk zu erschaffen. Aus diversen Gründen mögen manche Leute SW nicht,  wobei ich dahinter sogar oft eher eine Ablehnung eines imaginären Hypes sehe als tatsächliche Spielerfahrung (allgemein gesehen, jetzt nicht auf Dich bezogen). Das ist natürlich legitim und schadet auch niemandem.
Was ich mich allerdings immer wieder frage, warum muss man ein Statement zu einem nicht gemochten System abgeben. Nicht, dass ich Deine Ausführungen unnötig fände oder möchte, dass nur SW-Fans was sagen. Mich wundert nur, welche Motivation dahinter liegt, seine Zeit in einem Forum zu verbringen, das sich mit etwas beschäftigt, was einem nicht gefällt.

Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Yehodan ben Dracon am 3.10.2010 | 12:26
Naja dies ist die Lästerrunde und daher ist das legitim.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Master Li am 3.10.2010 | 12:37
Habe ich ja nix anders zu geschrieben ;)... Mich würde nur mal interessieren, wie so etwas kommt. Ich wache selten auf und denke mir, heute schreibe ich ins GURPS-Forum und erzähl denen mal, was ich von dem System halte  ~;D
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Gawain am 3.10.2010 | 13:13
Übrigens: Man kann bei SW mehr als eine Aktion pro Runde durchführen...
Denke, dass ist jedem, auch Blizzard, klar. Auch wenn eine andere Formulierung als "unter normalen Umständen" das vielleicht deutlicher gemacht hätte...

Ansonsten, was Master Li sagt.
Nochmals hinzugefügt, dass die Eingewöhnungszeit, bis man mit SW gut umgehen kann, meiner Meinung nach, trotz der anscheinenden Einfachheit, je nach Runde recht lang sein kann. Sicher gibt es Runden, die dem dann nicht die Zeit geben, die nötig wäre. Ich war überrascht, wie lange es bei uns gedauert hat, bis es halbwegs rund lief und die Stärken auch entsprechend genutzt wurden.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Terrorbeagle am 3.10.2010 | 13:16
Zitat
Mich würde nur mal interessieren, wie so etwas kommt. Ich wache selten auf und denke mir, heute schreibe ich ins GURPS-Forum und erzähl denen mal, was ich von dem System halte

Das ist ein Ergebnis des Hypes - Savage Worlds wird nun mal für ein "kleines System" (also alles, was nicht D&D oder hier zu Lande DSA ist) relativ aktiv gepriesen und gehypet. Ist sozusagen das gegenwärtige Modesystem. Das lädt etwas dazu ein, dazu eine Meinung zu haben, ob man es nun mag oder nicht.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zoidberg am 3.10.2010 | 13:42
Das ist ein Ergebnis des Hypes - Savage Worlds wird nun mal für ein "kleines System" (also alles, was nicht D&D oder hier zu Lande DSA ist) relativ aktiv gepriesen und gehypet. Ist sozusagen das gegenwärtige Modesystem. Das lädt etwas dazu ein, dazu eine Meinung zu haben, ob man es nun mag oder nicht.


SW hat Vor- und Nachteile. Ich glaube das wissen wir alle. In diesem Thread ist, finde ich, Lästern erlaubt, Blödsinn als Wahrheit hinstellen aber deshalb noch längst nicht.

Bei Blizzard dem offensichtlich nicht klar ist, daß man mehrere Aktionen pro Runde mit Malus durchführen darf, kann man davon ausgehen, daß er das System bisher nur durchgelesen aber nicht oder falsch gespielt hat bzw. wenn er es wußte, den Fact absichtlich unterschlagen hat. Kurzum, er hinter dem Keyboard einfach mal kurz rumstänkert ohne viel zu wissen.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Auribiel am 3.10.2010 | 14:37
+1

Zoidbergs Verdacht drängt sich mir da aber auch auf...
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: ErikErikson am 3.10.2010 | 14:47
Mehrere Aktionen pro Runde mit Malus? Das hat auch noch keiner erwähnt. Da bin ich wenig begeistert von. Hoffentlich nur für SC? 
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Darkling am 3.10.2010 | 14:49
Hoffentlich nur für SC? 
Nein, für alle. Warum stört dich das?
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Gasbow am 3.10.2010 | 14:51
Allerdings kann man im allgemeinen nicht die selbe aktion mehrfach duchführen.
Um mit einem schwert zweimal zuzuschlagen braucht es ein edge usw.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: ErikErikson am 3.10.2010 | 14:54
Zuviel Unvorhersehbarkeit und zu viel Komplexität für den GM.

Sagen wir, ich will nen Gegner angreifen um ihn schnell down zu kriegen. mach ich also zwei Angriffe, die klappen aber wegen den Mali nicht. Jetzt macht der Gegner auch noch zwei Angriffe, hat Glück und vermöbeltt mich. Zuviel Zufall, bei SW, wo eh schon viel Zufall drin ist.

Und der GM muss sich bei den für SW typischen Gegnerhorden ständig überlegen, wie oft die jetzt angreifen.  
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Gawain am 3.10.2010 | 14:56
Wie kann man die Multiple-Action-Option denn beim Regelwerk lesen übersehen? Ist gar nicht böse gemeint, ich bin echt irritiert. Springt einem doch häufiger ins Auge. Schon wenn man sich bei der Char-Erschaffung die Edges anschaut, stößt doch in der Regel auf einige Optionen die sich auf Mehrfach-Aktionen beziehen.

Natürlich gilt das für Extras und Wildcards gleichermaßen. Die Frage ist eben jedesmal, ob man sich die -2 erlauben kann oder durch kluges Vorgehen abfangen kann. Hinzu kommt, dass man natürlich auch noch seine Bewegung zur 1 Aktion hinzu hat.
Wenn nicht nur Blizzard das übersehen hat, muss ich meine Verteidigung, dass die Mehrfach-Aktion wohl allen klar ist, offenbar zurückziehen.
*verwirrt*

Nachtrag: Wie gesagt, in der Regel nicht 2x dieselbe Aktion. Wenn jemand 2 Waffen führt, kann er allerdings mit den entsprechenden Modifikatoren (falsche Hand etc.) 2x Angreifen.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: tartex am 3.10.2010 | 15:00
Statistenhorden müssen ja auch nicht irgendwelche extravaganten Manöver und Spezialattacken ausführen. Die stellen in der Regel durch ihre Anzahl eine Gefahr dar. Wenn dem Spielleiters sonst fad ist, kann er das ja machen, aber meiner Erfahrung nach ist das eher die Ausnahme.

Wild Attacks von Minionhorden finde ich z.B. beinahe schon unschön, wenn es sich nicht um Extremfanatikerhorden handelt. Liegt aber auch im Ermessen des Spielleiters.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: drei am 3.10.2010 | 15:00
LoL @ Thor/Erik, da keinen Smilie dahinter zu setzen... die Ironie werden ettliche übersehen.

PS: wah ich seh grade du hast drauf geantwortet. Und zwar entweder als Troll oder als komplett Unwissender. Falls unwissend würde ich dir raten zuerst das Regelwerk zu lesen und danach weiterzulästern. Die Multiaktionen sind fair und FFF! geregelt (wobei übermäßiges Luck nie auszuschließen ist) und ein wichtiger Bestandteil von SW.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Darkling am 3.10.2010 | 15:02
Sagen wir, ich will nen Gegner angreifen um ihn schnell down zu kriegen. mach ich also zwei Angriffe, die klappen aber wegen den Mali nicht. Jetzt macht der Gegner auch noch zwei Angriffe, hat Glück und vermöbeltt mich.
Soweit kann das aber doch für jedes System gelten.
Warum also
Zuviel Zufall, bei SW, wo eh schon viel Zufall drin ist.
Ich sehe nicht, wo das SW-spezifisch sein sollte.

Und der GM muss sich bei den für SW typischen Gegnerhorden ständig überlegen, wie oft die jetzt angreifen.  
Ob es Gegnerhorden gibt oder nicht lässt sich auch nicht so einfach verallgemeinern...  ::)


Meine Güte (mal weg von dir Erik), ich verstehe nicht, warum, um Kritik an SW zu äussern oder überhaupt erstmal zu finden so oft irgendwas in den Raum gestellt wird, was auf eine unüberschaubare Anzahl von RPGs angewendet werden kann, aber grade bei SW als Makel herausgehoben wird. Ich begreife es einfach nicht.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: alexandro am 3.10.2010 | 15:05
Zuviel Unvorhersehbarkeit und zu viel Komplexität für den GM.

Sagen wir, ich will nen Gegner angreifen um ihn schnell down zu kriegen. mach ich also zwei Angriffe, die klappen aber wegen den Mali nicht. Jetzt macht der Gegner auch noch zwei Angriffe, hat Glück und vermöbeltt mich. Zuviel Zufall, bei SW, wo eh schon viel Zufall drin ist.

Und der GM muss sich bei den für SW typischen Gegnerhorden ständig überlegen, wie oft die jetzt angreifen.

Den Glücksfaktor kann man abschätzen und vernünftig machen (z.B. wenn der Gegner schon Parade 7 hat macht es wenig Sinn auch noch den Mehrfachabzug zu nehmen) oder auf sein Glück vertrauen (und damit evtll. seine Aktion verschwenden - um so größer ist die Freude, wenn es trotzdem klappt). Man kann auch taktisch abwägen: wenn man seine Verteidigung schwächt (Wild Attack) bekommt man auch einen zusätzlichen Angriff ohne Abzug - das probate Mittel um einen Gegner schnell auszuschalten.

Natürlich kann der Wurf immer noch daneben gehen. Das ist normaler Teil jedes Rollenspiels. Der Glücksfaktor ist in jedem Regelwerk präsent, will man das nicht, so muss man komplett auf Würfel verzichten.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: tartex am 3.10.2010 | 15:06
Sagen wir, ich will nen Gegner angreifen um ihn schnell down zu kriegen. mach ich also zwei Angriffe, die klappen aber wegen den Mali nicht. Jetzt macht der Gegner auch noch zwei Angriffe, hat Glück und vermöbeltt mich. Zuviel Zufall, bei SW, wo eh schon viel Zufall drin ist.

Ich sehe das eindeutig als taktische Entscheidung, nicht als Glück. Man entscheidet sich für größeres Risiko und kann dabei mehr gewinnen. Wird ja niemand gezwungen mehrer Attacken mit geringerer Erfolgsaussicht auszuführen. Der Gegner nimmt dasselbe Risiko in Kauf.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Darkling am 3.10.2010 | 15:08
[...] wenn man seine Verteidigung schwächt (Wild Attack) bekommt man auch einen zusätzlichen Angriff ohne Abzug - das probate Mittel um einen Gegner schnell auszuschalten.
Ähm... genau genommen bekommt man keinen zusätzlichen Angriff, sondern ein Bonus von +2 auf seine Attacke(n), hat aber auch eine um 2 reduzierte Parade bis zu seiner nächsten Runde.  ;)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Blizzard am 3.10.2010 | 15:13
Was ich mich allerdings immer wieder frage, warum muss man ein Statement zu einem nicht gemochten System abgeben. Nicht, dass ich Deine Ausführungen unnötig fände oder möchte, dass nur SW-Fans was sagen. Mich wundert nur, welche Motivation dahinter liegt, seine Zeit in einem Forum zu verbringen, das sich mit etwas beschäftigt, was einem nicht gefällt.
Ich habe NICHT geschrieben, dass ich SW nicht mag. Ich habe lediglich geschrieben, dass SW für mich aus den besagten Gründen nicht das göttliche Rollenspiel ist, als das es von vielen angepriesen wird. Nicht mehr und nicht weniger. Und warum sollte ich meine (Frei)Zeit nicht im Tanelorn verbingen? Ich bin gerne hier. Vielleicht solltest du das mit dem GURPS-Forum mal machen.

Bei Blizzard dem offensichtlich nicht klar ist, daß man mehrere Aktionen pro Runde mit Malus durchführen darf, kann man davon ausgehen, daß er das System bisher nur durchgelesen aber nicht oder falsch gespielt hat bzw. wenn er es wußte, den Fact absichtlich unterschlagen hat. Kurzum, er hinter dem Keyboard einfach mal kurz rumstänkert ohne viel zu wissen.
Abgesehen davon, dass deine Unterstellungen haltlos und lächerlich sind:Ich habe den Fakt weder absichtlich unterschlagen, noch SW falsch gespielt. Man kann zudem weder "falsch" noch "richtig" spielen, aber das nur so nebenbei. Ich habe den Fakt mit dem Malus für Mehrfachaktionen einfach vergessen, weil es schon ne Zeit lang her ist, seit ich das letzte Mal SW gespielt habe. Und als rumstänkern kann man meine Ausführungen nicht bezeichnen-ganz im Gegensatz zu deinen. Du bist nämlich im Moment der einzige, der rumstänkert.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: ErikErikson am 3.10.2010 | 15:28
Ich finde nur, das der Zufalsfaktor in SW schon höher ist als bsp. bei DSA. Durch die explodierenden Würfel. Das gefällt mir auch. Aber wenn jetzt die Gegner auch noch zwei Attacken machen können, dann wirds mir mit dem Zufall zuviel.

Und die Gegnerhorden sind für mich ein Bonus von SW. So wie wir DSA spielen kann ich das nämlich vergessen. Und da will ich eben nicht immer überlegen müssen, wie oft die jetzt angreifen. Wenn ich drauf verzichte, dann fragen sich aber meine Spieler, warum ich auf diese taktische Option verzichte.

Aber ich muss mich schon wieder rechtfertigen. Das ist meist ein gutes Zeichen, das ich lieber die Klappe halten sollte. Das tu ich dann auch hiermit. 



Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Terrorbeagle am 3.10.2010 | 15:32
Zitat
Ich finde nur, das der Zufalsfaktor in SW schon höher ist als bsp. bei DSA. Durch die explodierenden Würfel. Das gefällt mir auch. Aber wenn jetzt die Gegner auch noch zwei Attacken machen können, dann wirds mir mit dem Zufall zuviel.

Ich bin nicht ganz sicher, weil ich von der Stochastik quasi keine Ahnung habe, aber SW verwendet doch in der Regel kleinere Würfel als DSA - wobei der Zufallsfaktor eigentlich kleiner sein müßte.

Interessanterweise war mein Eindruck von dem System auch ein ganz anderer - nämlich der von einer ausgeprägten Absehbarkeit und Voraussehbarkeit von Konfrontationen.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Gawain am 3.10.2010 | 15:33
Und da will ich eben nicht immer überlegen müssen, wie oft die jetzt angreifen. Wenn ich drauf verzichte, dann fragen sich aber meine Spieler, warum ich auf diese taktische Option verzichte.

Überlegen musst du das nur, wenn die Gegner 2 Waffen führen. Bei Extras ist die Überlegung meist trotzdem erledigt, weil sie ohne die entsprechenden Edges horrende Abzüge auf die 2. Attacke (die mit der "falschen" Hand) bekommen (-4) und auf die 1. ja auch schon die -2 der Mehrfach-Aktion. Damit ist ohne die zusätzlich Chance "Wild die" das nur in ganz seltenen (verzweifelten?) Fällen noch eine Überlegung wert.



Zur Zufälligkeit: In unserer Runde haben sich einige Mitspieler sehr an den explodierenden Würfeln und deren Unberechenbarkeit gestört. Gerade weil dadurch mehrfach Charaktere zu Tode kamen.
Dem lag aber mMn ein anderes Problem zu Grunde: Es gab kein vernünftig abgestimmtes, auf Zusammenarbeit basierendes taktisches Vorgehen und die Bennies flossen nicht in ausreichendem Maße.
Klappen diese beiden Dinge nicht, so ist meine Erfahrung, dass der Eindruck von starker Zufälligkeit durchaus aufkommen kann, weil die explodierende Würfel dann sehr harte Konasequenzen nach sich ziehen können.
Vieles hat aber mit einer gewissen "Einspielzeit" mehr zu tun als mit Macken des Systems.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: killedcat am 3.10.2010 | 15:49
Ich bin nicht ganz sicher, weil ich von der Stochastik quasi keine Ahnung habe, aber SW verwendet doch in der Regel kleinere Würfel als DSA - wobei der Zufallsfaktor eigentlich kleiner sein müßte.
So einfach ist das nicht. Wie weit der Zufall den Spielverlauf beeinflusst ist von viel mehr Faktoren abhängig, als von der Bandbreite des verwendeten Würfels. Z.B. wie die Würfel im Vergleich zu den Skillwerten dastehen. Bei Savage Worlds bestimmen die sog. "Freak Rolls", also immer wieder auftretende, plötzliche starke Abweichungen von der Norm, stark das Spielgeschehen. Zumindest war das in meinen zwei kleinen Runden der Fall. Da würfelst du die ganze Zeit um die 10 rum, als Plötzlich ein Minotaurus über 30 beim Schaden würfelt und der Spielercharakter mit Lederrüstung die 7 Wunden, trotz Bennies, nicht wirklich kompensieren mag.

Interessanterweise war mein Eindruck von dem System auch ein ganz anderer - nämlich der von einer ausgeprägten Absehbarkeit und Voraussehbarkeit von Konfrontationen.
"Gameplay-Experience may vary"  sollte auf der Packung jedes Rollenspiels stehen  ;D
Nein, besonders voraussehbar sind die Konfrontationen aufgrund der "Freak Rolls" nach meiner Erfahrung nicht. Aber das muss ja nix schlimmes sein. Ich war nur überrascht und frage mich ehrlich, wie andere mit den Freakrolls umgehen. Da gibt es doch bestimmt schon einen Thread dazu, den ich nur nicht finde. Kann mir den jemand posten?
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zwart am 3.10.2010 | 15:54
Also meiner einer geht mit Freak Rolls bei SW genauso um wie seiner Zeit bei Earthdawn. Man freut sich über das hohe Ergebnis. :)
Letztlich sind Freak Rolls fest in die Wahrscheinlichkeiten des Systems eingebaut. Anders kann man z.B. bestimmte Gegner nicht besiegen. Denn mit 2W8 auf 26 zu kommen ist nicht so einfach. *g*
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: killedcat am 3.10.2010 | 16:07
 ;)

Irgendwie wollte ich auf die Freakrolls GEGEN die Spieler raus. Da ja meist gegen viele Statisten gekämpft wird, sind die Chancen auf Freakrolls gegen die Spieler auch ohne den Wildcard-Würfel keine Seltenheit.

Edit: und Wildcard-Gegner können das ja locker toppen.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: alexandro am 3.10.2010 | 19:36
Zitat
Irgendwie wollte ich auf die Freakrolls GEGEN die Spieler raus. Da ja meist gegen viele Statisten gekämpft wird, sind die Chancen auf Freakrolls gegen die Spieler auch ohne den Wildcard-Würfel keine Seltenheit.
Kommt auf das Genre an.

In einem Horrorsetting beschreibe ich die fatalistische Aussichtlosigkeit, wenn der Charakter, total erschöpft, schließlich von Zombie#14 (nachdem 1-13 ihre Angriffe verkackt haben) niedergerungen wird.

Bei Pulp baue ich lustige Missgeschicke ein (auch Indy passieren die bescheuertsten Sachen), um das Ergebnis zu erklären.
usw.

@Erikson: man kann sowieso nicht planen wie die Angriffe der Gegner ausgehen (in keinem Rollenspiel), daher ist es sinnvoller sich Gedanken zu machen WIE man sich den Kampfstil der Gegner vorstellt und das dann in Regeln umzusetzen. Dann kann man sich zurücklehnen und sich überraschen lassen, wie erfolgreich die Gegnerhorden mit dieser Taktik sind.  ;)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: ErikErikson am 3.10.2010 | 19:40
@Erikson: man kann sowieso nicht planen wie die Angriffe der Gegner ausgehen (in keinem Rollenspiel), daher ist es sinnvoller sich Gedanken zu machen WIE man sich den Kampfstil der Gegner vorstellt und das dann in Regeln umzusetzen. Dann kann man sich zurücklehnen und sich überraschen lassen, wie erfolgreich die Gegnerhorden mit dieser Taktik sind.  ;)

Das ist absichtliche Falschversteherei. Ich will nicht planen wie die Angriffe ausgehen, sondern wie sie aussehen. Also ich will halbwegs einfach auszurechnende Wahrscheinlichkeit wissen, mit der ich treffe.

Das ist doch wirklich offensichtlich. Ich verstehe jetzt, warum es im SW Channel dauernd zu Streit kommt.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: alexandro am 3.10.2010 | 19:45
Zitat
Das ist absichtliche Falschversteherei. Ich will nicht planen wie die Angriffe ausgehen, sondern wie sie aussehen. Also ich will halbwegs einfach auszurechnende Wahrscheinlichkeit wissen, mit der ich treffe.
Das sind zwei unterschiedliche Sachen, die absolut nichts miteinander zu tun haben.

Die Wahrscheinlichkeitstabelle kennst du, oder?
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zornhau am 3.10.2010 | 19:51
Das ist absichtliche Falschversteherei. Ich will nicht planen wie die Angriffe ausgehen, sondern wie sie aussehen. Also ich will halbwegs einfach auszurechnende Wahrscheinlichkeit wissen, mit der ich treffe.
Ist Dir denn das Ausrechnen/Abschätzen von Wahrscheinlichkeiten bei SW zu kompliziert?

Gegner hat eine Parade von 6 (Kämpfen W8).

Genau 1 Angreifer:

Angreifer hat eine Kämpfenfertigkeit von W6. Angreifer trifft mit ca. 17% Wahrscheinlichkeit (1/6)gegen Parade von 6.
Ist der Angreifer ein Wildcard, so trifft er mit ca. 31% Wahrscheinlichkeit (1/6 + 5/6*1/6).

2 Angreifer (wie oben mit Kämpfen W6) mit Überzahlbonus +1:
Extra trifft mit 33% Wahrscheinlichkeit (2/6)
Wildcard trifft mit 56% Wahrscheinlichkeit (2/6 + 4/6*2/6)

3 Angreifer (wie oben mit Kämpfen W6) mit Überzahlbonus +2:
Extra trifft mit 50% (3/6)
Wildcard trifft mit 75% (3/6 + 3/6*3/6)


Ich finde es nicht so schwer hier die Wahrscheinlichkeiten einzuschätzen. Da sind andere Regelsysteme weit komplizierter rechnerisch zu handhaben (z.B. solche mit variabler Würfelpoolgröße und variablem Zielwert inklusive explodierender Würfel = Deadlands Classic).
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: killedcat am 3.10.2010 | 19:56
Kommt auf das Genre an....
Argl! Es geht mir nicht um die Erklärung der Freakrolls, sondern wie ich damit umgehen soll. Das konkrete Beispiel, das ich erleben durfte: der Spieler kämpfte gegen einen Minotaurus, der mal locker flockige 7 Wunden verursachte, was der Charakter trotz Bennies nicht kompensieren konnte (es wurden maximal 2 Wunden mit Schadenwegstecken behoben). Eigentlich wäre hier Spielende gewesen (one-on-one-Spiel).

Wie gehst du damit um?
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Darkling am 3.10.2010 | 19:57
Einen Bennie für den Wurf auf der Außer-Gefecht-Tabelle aufheben, so gehe ich damit um. ;D

(Und wenn man nicht will, dass der SC stirbt, dann könnte der Minotaure ja auch mit Betäubungsschaden zugehauen haben. Ist schließlich auch möglich...)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: alexandro am 3.10.2010 | 20:05
Argl! Es geht mir nicht um die Erklärung der Freakrolls, sondern wie ich damit umgehen soll. Das konkrete Beispiel, das ich erleben durfte: der Spieler kämpfte gegen einen Minotaurus, der mal locker flockige 7 Wunden verursachte, was der Charakter trotz Bennies nicht kompensieren konnte (es wurden maximal 2 Wunden mit Schadenwegstecken behoben). Eigentlich wäre hier Spielende gewesen (one-on-one-Spiel).

Wie gehst du damit um?
Falls der Spieler keinen Bennie für die Außer-Gefecht-Tabelle mehr übrig hat: den Spieler einen neuen Charakter machen lassen, während die anderen versuchen ihre Haut zu retten (geht ja schnell genug) oder einem der Hireling Wildcard-Status geben und dem Spieler diesen spielen lassen.

Sehe nicht, wo das Problem ist.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Roland am 3.10.2010 | 20:42
Wie gehst du damit um?

Zum einen sollte man sich klar sein, dass es bei Savage Worlds kritische Treffer gibt, die jeden Charakter töten können. Wenn man so nicht spielen will, helfen Hausregeln.

Zum anderen sollten man in den Settings, wo's etwas heldenhafter zugeht (und eigentlich auch in fast allen anderen), immer genug Bennies verteilen, damit sich die Spieler einen für die Außer-Gefecht-Tabelle (nicht fürs Wunden 'runterwürfeln) übrigbehalten können.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zoidberg am 3.10.2010 | 20:56
Ich habe den Fakt mit dem Malus für Mehrfachaktionen einfach vergessen, weil es schon ne Zeit lang her ist, seit ich das letzte Mal SW gespielt habe. Und als rumstänkern kann man meine Ausführungen nicht bezeichnen-ganz im Gegensatz zu deinen. Du bist nämlich im Moment der einzige, der rumstänkert.

Tipp vom Doktor ans Mimöschen: wenn man eine Regel nicht kennt dann entweder das System lernen oder Klappe halten. Eine Entschuldigung daß man falsche Dinge ins Board geschrieben hat ist natürlich auch erlaubt. (aber das ist wahrscheinlich von arroganten Typen wie Dir zuviel verlangt)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Humpty Dumpty am 3.10.2010 | 21:24
Tipp vom Doktor ans Mimöschen: wenn man eine Regel nicht kennt dann entweder das System lernen oder Klappe halten. Eine Entschuldigung daß man falsche Dinge ins Board geschrieben hat ist natürlich auch erlaubt. (aber das ist wahrscheinlich von arroganten Typen wie Dir zuviel verlangt)
Kannst Du erklären, was solch ein ätzender Tonfall soll? Und das bei Post Nummer 4. Nicht schlecht.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Master Li am 3.10.2010 | 21:39
Ich habe NICHT geschrieben, dass ich SW nicht mag. Ich habe lediglich geschrieben, dass SW für mich aus den besagten Gründen nicht das göttliche Rollenspiel ist, als das es von vielen angepriesen wird. Nicht mehr und nicht weniger. Und warum sollte ich meine (Frei)Zeit nicht im Tanelorn verbingen? Ich bin gerne hier. Vielleicht solltest du das mit dem GURPS-Forum mal machen.

Es drängte sich mir bei deinem Post der Verdacht auf, dass du SW eigentlich nicht so magst, das habe ich wohl falsch verstanden. Du darfst in jedem Forum sein, das Du besuchen kannst, das ist mir egal. Ich wollte nur mal die Beweggründe erfahren, etwas zu frequentieren, das man nicht leiden kann. Da das bei Dir ja gar nicht der Fall ist, kannst Du mir leider auch keine Antwort geben ;)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Auribiel am 3.10.2010 | 22:36
Hm... vielleicht wird hier nur deswegen soviel... OT-gelästert, weil es so wenig zum IT-Lästern gibt?

Mir wäre es jedenfalls lieber, hier würde sich mehr (begründet) über SW ausgelassen, anstelle nur immer (Pseudo?) am System kritisiert, nur um dann wieder zurückzurudern und in eine andere Richtung zu paddeln.


@Erik:

Die Mehrfachaktionen bei SW sind in meinen Augen ziemlich cool und etwas, dass es für mich gegenüber DSA deutlich gewinnen lässt. So unterschiedlich können Ansichten sein. ;)
Zumindest erscheint mir die grundsätzliche Erklärung für die entsprechenden Regeln bei SW weit geschmeidiger, als bei DSA für das dortige eher starre System.
Dafür gefällt mir bei DSA die aktive Parade besser (was andererseits das Kampfgeschehen auch wieder verlängert).

Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Terrorbeagle am 3.10.2010 | 23:43
Zitat
Mir wäre es jedenfalls lieber, hier würde sich mehr (begründet) über SW ausgelassen, anstelle nur immer (Pseudo?) am System kritisiert, nur um dann wieder zurückzurudern und in eine andere Richtung zu paddeln.

Nah. Die meisten Probleme laufen fast immer auf Geschmackssachen und persönliche Präferenzen hinaus, die dann eh für die Leute denen es gefällt fast zwangsläufig als eher kleinkariert oder an den Haaren herbeigezogen vorkommen. Den Leuten, die das System nicht mögen, kommt dann die entsprechende Abwehrreaktion überzogen und fanboyish vor. 
Und die drei, vier legitimen Kritikpunkte oder gar Lösungsvorschläge gehen dann im Getöse unter, oder noch besser, gut gemeinte Lösungsvorschläge werden an der Intention vorbei als Geläster wahrgenommen.

Das ist zugegeben kein spezifisches Problem von Savage Worlds, aber bei weitem nicht selten.

Beispiel gefällig?
Völlig ohne die Regeln auch nur zu streifen, geht mir das Marketing-Geblubber bei Savage Worlds derbst aufs Gemächt. Die beständige und repetitive Phrase vom Fast! (na ja... ) Fun! (höchst subjektiv) und Furious! (warum ein wütendes Regelwerk erstrebenswert sein soll, entzieht sich meiner Erkenntnis), die einen auf jeder Seite entgegen geplärt wird. Trotz der verbreiteten anderslautenden allgemeinen Meinung wird eine Aussage durch beständige Wiederholung auch nicht wahrer. Im Gegenteil; es verströmt das strenge Aroma von Arroganz und Überkompensation... um genau zu sein, wirkt es etwa so, als hätte man Werbepausen in den Text eingebaut.

Und ja,
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Auribiel am 3.10.2010 | 23:47
Und ja? Fehlt da ein Absatz?


Was das F!F!F! angeht... es ist ein Werbeslogan... was mich eher stört ist die Lahmarschigkeit, mit der Deutsche Produkte umgesetzt werden. Ich bin ja gerne bereit für Qualität auch zu warten, aber irgendwie ist Prometheus Games da ja kurz vor dem Scheintod... und jetzt mischt da noch Ulisses mit... gut Nacht -.- ...die mögliche Verbesserung von "fast keine Produkte" zu "massig fehlerhafte Produkte" ist auch nicht unbedingt optimal. :(


(Wobei letzteres eher meine ganz private Horrorvorstellung ist o.O)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Terrorbeagle am 3.10.2010 | 23:53
Ähm ja....


der letzte Satz hätte "Und ja, mir ist bewußt wie albern es ist, sioch von einem Marketing-Gag ärgern zu lassen."
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Humpty Dumpty am 3.10.2010 | 23:57
und jetzt mischt da noch Ulisses mit...
Inwiefern? Klingt spannend. Prometheus als Verlag ist, um mal der Wahrheit ins Auge zu blicken, zumindest inaktiv, vermutlich komplett am Ende. Sonst wären ja schon längst neue Produkte erschienen. Denn ohne Produkte kein Umsatz und ohne Umsatz kein weiterer Output. Wenn nun Ulisses da irgendwie einsteigen würde, fänd ich das klasse! Das ist nämlich einer der ganz wenigen, gutl geführten Rollenspielverlage. Wenn die bei Savage Worlds mitmischen, kann das - gerade im Vergleich zum Status Quo - eigentlich nur eine Verbesserung sein!
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Greifenklaue am 4.10.2010 | 00:02
Es wird wohl auf diese News  (http://www.rollenspiel-almanach.de/2010/10/03/assert-publishing-produkte-exklusiv-ueber-ulisses-spiele) angespielt: Prometheus übergibt den Vertrieb ihrer Produkte an Ulisses.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Humpty Dumpty am 4.10.2010 | 00:08
Es wird wohl auf diese News  (http://www.rollenspiel-almanach.de/2010/10/03/assert-publishing-produkte-exklusiv-ueber-ulisses-spiele) angespielt: Prometheus übergibt den Vertrieb ihrer Produkte an Ulisses.
Hm, Auslagerung des Vertriebs. Verstehe. Bin mal gespannt, wie lange sich Prometheus noch hält. Und wieso heißen die nun auf einmal Assert Publishing? Oder war das schon immer so? Komisch, das alles.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zornhau am 4.10.2010 | 00:53
Irgendwie wollte ich auf die Freakrolls GEGEN die Spieler raus. Da ja meist gegen viele Statisten gekämpft wird, sind die Chancen auf Freakrolls gegen die Spieler auch ohne den Wildcard-Würfel keine Seltenheit.
Was manche Leute (Falcon) bei SW als "Freak Roll" bezeichnen, sind in anderen Regelsystemen die kritischen Treffer.

In SW entsteht der kritische Treffer aber ANDERS als in anderen Systemen eben NICHT durch nur genau EINEN glücklichen Wurf, sondern durch eine KETTE an Würfen:

1. Trefferwurf muß überhaupt erst einmal geklappt haben. Hat er mit Steigerung geklappt und/oder wurde ein den Schaden erhöhendes Manöver verwandt, dann hat dies einen Einfluß darauf, wie gut Schritt 2 in der Kette klappt.
2. Schadenswurf muß hoch genug sein, um gegen einen Wildcard-SC ein Außer-Gefecht-Resultat mit nur einem Treffer zu erzeugen, also gleich oder mehr als 12+Robustheit an Schaden verursachen. Ansonsten ist es ja KEIN "Freak Roll"/Kritischer Treffer, sondern ein normaler Treffer, der den SC weiterhin aktionsfähig sein läßt.
3. Schaden Wegstecken muß scheitern (Wurf nicht geschafft oder keine Bennies mehr - keine Bennies mehr zu haben ist in SW IMMER eine KRITISCHE Spielsituation für den Charakter, da er dann wirklich deutlich verletzlicher ist, als normalerweise), oder er muß zu wenige Wunden wegstecken (2 Wunden gesoakt bei Angriff mit 6+ Wunden reicht nicht).
4. Konstitutions-Wurf bei Außer Gefecht muß scheitern. Dann erst treten ernste Folgen kritischer Treffer ein. Wird der Wurf mit Steigerung geschafft, so erholt sich der Charakter sofort und ist nur noch Angeschlagen. Daher ist hier das Ausgeben eines Bennies die sinnvollere Entscheidung, wenn man deutlich mehr als 4 Wunden auf einmal eingesteckt hat. Bei 6+ Wunden hat man nämlich bei Außer Gefecht immer noch nur 3 Wunden (also -3 Abzug auf den Konstitutions-Wurf), was man leichter mittels Bennie mit Steigerung packen kann, als so viele Wunden auf einmal zu soaken.

Zum Vergleich Midgard:
JEDER Angriff hat dort eine 5% Chance für einen kritischen Treffer. Wird dieser nicht kritisch pariert, dann gibt es den kritischen Schaden.
1. Kritischer Treffer
2. Keine Kritische Parade
Das reicht schon um auf der W%-Tabelle für die Kritischen Treffer würfeln zu dürfen. Ein Ergebnis davon, welches NICHT durch Spielerresourcen oder Charaktereigenschaften zu beeinflussen ist, ist der sofortige Tod des SC.
Hier liegt also bei JEDEM einzelnen Angriff durch noch so popelige Gegner eine Wahrscheinlichkeit von 4,75% vor, daß ein SC einen kritischen Treffer abbekommt und eine von ca. 0,5%, daß er einfach direkt stirbt, wenn ihn jemand angreift!

Zum Vergleich ein NICHT-Kritischer Treffer OHNE "Freak Roll" - Labyrinth Lord:
Ein Labyrinth Lord 1. Level Magier mit 3 Hitpoints wird angegriffen. Der Gegner macht W6+2 Punkte Schaden und trifft den ungerüsteten Magier mit 60% Trefferchance.
1. Bei einem Treffer (60% Trefferchance) ist der Magier sofort TOT (3 HP werden vom Minimumschaden bereits auf 0 = Tod reduziert.)
Hier reicht EIN Wurf aus, um über Weiterleben und Tod des SCs zu entscheiden.

Wann handelt es sich also um einen "Freak Roll"?

Freak Rolls, d.h. hoch explodierende Schadenswürfe, ALLEIN reichen in SW nämlich NICHT aus, um einen SC zu töten!


Das ist schon das normale SW-Regelwerk, wie es für die meisten Settings verwendet wird.

Um SCs tatsächlich mal schneller sterben zu lassen, braucht SW schon SONDERREGELN! Und zwar die Gritty Damage Regeln, wie sie kostenlos in The Moscow Connection oder kostenpflichtig in Realms of Cthulhu zu finden sind. - Nach diesen Regeln braucht es auch mehrere Würfe, bis ein SC stirbt, aber die Chancen sind deutlich GEGEN die SCs ausgerichtet.

Bei anderen SW-Settings ist es hingegen so, daß man bei noch so viel Schaden NICHT nach normaler Incapacitation-Regel sterben kann. Dies ist ganz markant bei Settings wie Pirates of the Spanish Main, Necessary Evil, Slipstream, Daring Tales of Adventure usw. der Fall. Hier ist ein Außer Gefecht gesetzter SC bei einem noch so harten Treffer stets nur bewußtlos und verwundet - dafür eben in den Händen seiner Widersacher (um sogleich mit der Szene "Flucht aus dem Gefängnis des Oberschurken" weiterzumachen).

Die Aussage, daß der UMGANG mit Incapacitation/Außer Gefecht GENRE- bzw. SETTING-abhängig ist, trifft bei SW grundsätzlich zu.


In der SW-GE sind die diesbezüglichen Abschnitte aus der Revised Ed. zum Umgang mit Außer Gefecht bei der Anpassung eigener Settings enthalten. In der SW:EX wurden sie herausgekürzt (leider - auch wenn sie in post-SW:EX-Settingprodukten wie Slipstream weiterhin verwendet wurden).

Daher sind solche Fragen wie die folgend zitierte auch immer NUR unter Kenntnis des Settings zu beantworten:
Argl! Es geht mir nicht um die Erklärung der Freakrolls, sondern wie ich damit umgehen soll. Das konkrete Beispiel, das ich erleben durfte: der Spieler kämpfte gegen einen Minotaurus, der mal locker flockige 7 Wunden verursachte, was der Charakter trotz Bennies nicht kompensieren konnte (es wurden maximal 2 Wunden mit Schadenwegstecken behoben). Eigentlich wäre hier Spielende gewesen (one-on-one-Spiel).

Wie gehst du damit um?
Minotaurus - da nehme ich mal Fantasy an.

In einem gritty Setting wie Hellfrost oder ähnlichem, da hat der SC nach dem nicht gesoakten Treffer für 7 Raises über der Toughness => 3 Wunden und Außer Gefecht (NICHT "7 Wunden"!) nunmehr 3 Wunden.
Das ist nach dem 2. Schritt, dem Schadenswurf und dem 3. Schritt, dem Schaden wegstecken.

Was im obigen Zitat leider unglücklicherweise übersehen wurde, ist der 4. Schritt, der Konstitutionswurf bei Außer Gefecht:
Eigentlich wäre hier Spielende gewesen (one-on-one-Spiel).
Nein, hier ist das Spiel noch lange noch nicht für den SC zuende!

Wäre ja noch schöner!

Der Konstitutions-Wurf gibt dem SC eine CHANCE sogar direkt in den Kampf zurückzukommen und die 7 Raises beim Schadenswurf einfach nur als 3 Wunden (mehr kann man eh nicht haben) und Angeschlagen zu überstehen.

Hier ist die Frage, was für ein Charakter sich mit einem Minotaurus im Nahkampf kloppt?

Ein Kämpfer hat sicher gute Konstitution und Wundabzugs-Minderungen (in Form von Talenten wie Schmerzunempfindlichkeit oder Hart im Nehmen).

Mal ein Beispiel: Schmerzunempfindlich (erspart -1 Abzug durch Wunden auf Eigenschaftswürfe) und Konstitution W10 für einen Kämpfer als SC-Wildcard.
Dieser SC erhält OHNE BENNIE-Einsatz(!) folgende Chancen:

18% - Nur Angeschlagen, kann weiteragieren.
41% - Außer Gefecht, handlungsunfähig, aber nicht tot!
39% - Am Verbluten, kann sich jede Runde zu stabilisieren versuchen (oder von Verbündeten oder Gegnern! stabilisiert werden), permanente Folgen schwerer Verletzungen, aber noch nicht tot!
2% - Sofortiger Tod.

Hätte er das Hart im Nehmen Talent, dann wäre er mit 40% nur Angeschlagen!

Wie bei SW üblich sind es die EDGES, die TALENTE, welche entscheidenden Einfluß haben.


Wie gesagt: Nur, weil jemand Außer Gefecht gegangen ist, ist das Spiel doch nicht vorbei!

Übrigens weder für Wildcards noch für Extras (diese sind nur "out of fight", aber erst nach der Schadensbilanz nach Ende der Kampfszene wird geschaut, ob und wie gut sie überlebt haben).


Nochmal zum Minotaurus gegen einen einzelnen SC:

Solch ein Gegner wie ein Minotaurus ist in den meisten Settings HART. Hart für eine gut ausgestattete Gruppe, HÄRTER für einen einzelnen SC. - Wenn dieser nicht GUT befähigt ist, dann SOLLTE er schlechte Karten gegen solch ein Monster haben!

Gut befähigt heißt: Gute Kämpfen-Fertigkeit, gute Parade, gute Stärke, gute Konstitution, gute Willenskraft, guter Verstand (um den Minotaurus austricksen zu können - fight SMARTER not harder!), sowie entsprechend seines Kampfstiles passende Talente wie die oben erwähnten Schmerzresistenz, Hart im Nehmen, aber auch  Block, Akrobat, Doppelschlag, usw. - halt je nach Stil des Kämpfers die passenden Talente.


Aber entscheidend ist immer noch das Genre!

In Antiker Sword&Sorcery will man überlebensgroße Helden spielen, die nicht einfach von jedem dahergelaufenen Monster umgelegt werden können. Daher gilt hier die Incapacitation-Regel von PotSM. Der Held wird Außer Gefecht geschlagen und vom Monster in seinem Labyrinth "für später" aufbewahrt. - Er kommt nach ein paar Stunden zu sich - mit seinen 3 Wunden natürlich! - und hat als erste Aufgabe: Wie entkomme ich als Verletzter dem Labyrinth ohne dem Monster über den Weg zu laufen? -

Das Abenteuer GEHT WEITER!

Anderes Genre, hartes D&D-like 08/15-Fantasy. Hier kommt es darauf an, was sonst so im Dungeon des Minotaurus an Gruppierungen vorhanden sind, welche Politik dort herrscht, welche Bündnisse dort aktiv sind.
- Der Minotaurus könnte den Verletzten einfach fressen. (Das ist der für das gemeinsame Spiel LANGWEILIGSTE Fall, den ein Spielleiter ohne viel Phantasie wählen wird.)
- Oder er könnte ihn eintauschen bei dem Necromanten, der gerne so frische Körper wie möglich für seine Experimente verwenden will (Szenario: Flucht aus dem Necromanten-Gewölbe).
- Oder der Minotaurus, der einen Deal mit dem Goblinstamm im 2. Level hat, tauscht den Verletzten dort gegen mehr leckere Nahrung oder andere Dinge (Jungfrauen usw.) ein. (Szenario: Sklave der Goblins - oder - Der Mann, den sie "Gobbo" nannten.)
- oder weitere interessante Dinge, die einem Spielleiter einfallen, der einen BEWUSSTLOSEN und WEHRLOSEN SC in die Finger bekommt.

Wie gesagt: Wer meint, daß das Umlegen von SCs wirklich IMMER die spannendste Sache ist, der sollte sich noch mal in Fantasy- bzw. Phantastik-Stoffe einlesen, um Anregungen für SPANNENDEREN Umgang mit außer Gefecht gesetzten Helden zu bekommen.


Ich finde allein schon die Frage nach dem Umgang mit solch einem Spielresultat seltsam. Ich weiß, daß es Rollenspiele gibt, in denen ein SC bei 0 Lebenspunkten halt tot ist. Daran ist regelgetreu nichts zu rütteln.

Aber das ist in den meisten Settings einfach LANGWEILIG.

Bei SW ist standardmäßig erst dann ein SC tot, wenn er seinen Konstitutionswurf in Schritt 4 VERPATZT hat, oder wenn er am Verbluten ist und dann seinen Wurf nicht gut genug schafft, oder wenn ihn ein NSC-Gegner BEWUSST (d.h. auf SPIELLEITER-WILLEN hin!) mit einem Gnadenstoß TÖTET.

Ansonsten bleibt er am Leben und in der Gewalt der Gegner. - Und das entspricht zumindest bei meiner Fantasy-Lektüre dem gängigen Ergebnis viele Kampfszenen in Romanen. Oft wird es erst DANN so RICHTIG SPANNEND, wenn der Held eben OHNE Rüstung und OHNE tolle Waffen und mit WUNDEN sich aus der Gewalt seiner Widersacher freikämpfen muß!

Solche Szenen kann ich in anderen Regelsystemen oft nur schlecht regelgetreu erreichen, ohne mit Beherrschungsmagie oder ähnlichen Tricks daherzukommen. - Bei SW sind diese literarischen und cinematischen Versatzstücke eingebauter Teil des Kampfsystems des Grundregelwerks.

Wer es blutiger und tödlicher haben will, der muß BEWUSST diese Teile durch brutalere wie die Gritty Damage Regeln ersetzen!

Out of the book ist SW hier mit SEHR GUTEN Überlebens-Chancen für die SCs ausgestattet, ohne daß der SC-Tot generell ausgeschlossen würde. - Die SCs sind HELDEN. Und als solche nicht nur kompetenter, sondern auch zäher als Ottohold Normal-Man@Arms.


Der Umgang mit solchen cinematisch orientierten Regeln will halt geübt sein, wenn man ansonsten nur "uncinematisches" SC-Abschlachten gewohnt ist.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zornhau am 4.10.2010 | 01:20
Völlig ohne die Regeln auch nur zu streifen, geht mir das Marketing-Geblubber bei Savage Worlds derbst aufs Gemächt. Die beständige und repetitive Phrase vom Fast! (na ja... ) Fun! (höchst subjektiv) und Furious! (warum ein wütendes Regelwerk erstrebenswert sein soll, entzieht sich meiner Erkenntnis), die einen auf jeder Seite entgegen geplärt wird.
Nur, weil Dein Englisch leider ungenügend ist, solltest Du nicht anfangen Dich durch "Verhöhnversuche" von WERBE-Slogans selbst vorzuführen.

Klar, englische Werbe-Slogans werden von den üblichen deutschen Kunden halt oft NICHT verstanden. Wie war das mit Douglas "Come in and find out"? - Eben.

Und da wundert es natürlich nicht, daß Fast! Furious! Fun! leider von vielen nicht so bildungsnah angesiedelten deutschen Rollenspielern massiv MISSVERSTANDEN wird.

Aber das ist nicht schlimm.

Denn obschon manche diesen FFF-Slogan mißverstehen, kann man mit SW auf die INDIVIDUELL EINZIGARTIGE Weise seinen Spaß haben, ohne auch nur einmal über FFF nachgedacht zu haben!

Wenn eine Schokolade auf gut Deutsch behauptet "Quadratisch. Praktisch. Gut." zu sein, dann kann man natürlich auch - so man zu viel Zeit und KEINE Ideen für etwas Sinnvolleres, das sich damit anfangen läßt, hat - hergehen und herumnörgeln:
"Also quadratisch finde ich nicht praktisch. Meine Jackentaschen sind eher längs, eher rechteckig. Wenn die Schokolade in die Handy-Tasche passen würde, ja DANN wäre sie praktisch. Nur, wo lasse ich dann mein Handy? - Und überhaupt! Quadratisch! Ich habe nachgemessen! Die ist ja überhaupt nicht quadratisch, sondern QUERformatig rechteckig! HA! Habe ich Euch erwischt! Hier einfach zu behaupten Quadratisch, aber ist ja nicht wirklich Quadratisch! - Und "gut"? Nun, ICH finde ja (Pseudo-)Quadratische Schokolade schmeckt nicht besser und nicht schlechter als andere Formen. Es gibt ja auch RUNDE Schokolade! Ist die deshalb irgendwie schlechter? Darf die nicht auch GUT sein? - Es ist ja wohl UNVERSCHÄMTES Fanboi-Getue, wenn Leute einfach behaupten diese komische Quadrat-Schokolade (ist KEIN Quadrat! I win!) sei irgenwie "gut"! - Die LÜGEN doch alle! Oder haben keine Ahnung. - Ach was! Die lügen UND haben keine Ahnung! - So ist das nämlich! - Quadratisch. Praktisch. Gut. - Pah! Ich weiß schon, was bei Euch nicht stimmt! Alles LÜGE! Ihr Schweine! - Schokoladengeometrie-Nazis! (Einen Vollmilch-Trauben-Nuß-Godwin dafür.)"

Wie gesagt, Werbe-Slogans wie Fast! Furious! Fun! sind eben für einen gewissen Teil der ... etwas anderen Bevölkerung, sozusagen ein "Ich bin doch nicht blöd!"-Signal, welche sie anregt - nicht immer, aber immer öfter - zu sagen "Na wartet! Hier werden sie geholfen!". Die Freiheit nehme ich mir, denn ich will so bleiben wie ich bin. Egal ob ein Verlag sagt: "Spielen sie, wir kümmern um uns die Details". Hauptsache diese Beschwerer haben eine Bühne für ihr "Think different", auch wenn das reine Leben sagen mag "Savage - the world is beautiful", müssen sie unter dem Banner "Defending world security" auftreten und "Bild, Dir Deine (=meine) Meinung" sagen.

Ich sage dazu nur ganz REAL,-  Besorg's Dir doch einfach (selbst)!
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Greifenklaue am 4.10.2010 | 01:33
Hm, Auslagerung des Vertriebs. Verstehe. Bin mal gespannt, wie lange sich Prometheus noch hält. Und wieso heißen die nun auf einmal Assert Publishing? Oder war das schon immer so? Komisch, das alles.
Es gab eine Vereinigung mit den Nornis-Machern, und seitdem heißt der Verlag Assert Publishing GmbH.

"Das Label Prometheus Games bleibt dabei jedoch für Rollenspiele und Brett-/Kartenspiele erhalten."

Das war Anfang 2009. (siehe hier (http://greifenklaue.rpg-bs.de/index.php?topic=151.0))

Edit: Zornhau, deine Ausführungen zur Schokolade versüßen mir die Nacht!
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zornhau am 4.10.2010 | 01:53
Edit: Zornhau, deine Ausführungen zur Schokolade versüßen mir die Nacht!
Es ist ja auch die Zeit des Schenkens.

Mir hat man für meinen Beitrag gerade eine MELDUNG geschenkt.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Callisto am 4.10.2010 | 01:56
Ich schenke dir auch, dass ich es lustig fand. Und nicht meldewürdig  :(
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Village Idiot am 4.10.2010 | 02:56
Fuck yeah!



Zornhau ist sooo groß!  :d

Und angeblich auch super süß und super sexy.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Tsu am 4.10.2010 | 02:57
Zitat
Wenn eine Schokolade auf gut Deutsch behauptet "Quadratisch. Praktisch. Gut." zu sein, dann kann man natürlich auch - so man zu viel Zeit und KEINE Ideen für etwas Sinnvolleres, das sich damit anfangen läßt, hat - hergehen und herumnörgeln:
"Also quadratisch finde ich nicht praktisch. Meine Jackentaschen sind eher längs, eher rechteckig. Wenn die Schokolade in die Handy-Tasche passen würde, ja DANN wäre sie praktisch. Nur, wo lasse ich dann mein Handy? - Und überhaupt! Quadratisch! Ich habe nachgemessen! Die ist ja überhaupt nicht quadratisch, sondern QUERformatig rechteckig! HA! Habe ich Euch erwischt! Hier einfach zu behaupten Quadratisch, aber ist ja nicht wirklich Quadratisch! - Und "gut"? Nun, ICH finde ja (Pseudo-)Quadratische Schokolade schmeckt nicht besser und nicht schlechter als andere Formen. Es gibt ja auch RUNDE Schokolade! Ist die deshalb irgendwie schlechter? Darf die nicht auch GUT sein? - Es ist ja wohl UNVERSCHÄMTES Fanboi-Getue, wenn Leute einfach behaupten diese komische Quadrat-Schokolade (ist KEIN Quadrat! I win!) sei irgenwie "gut"! - Die LÜGEN doch alle! Oder haben keine Ahnung. - Ach was! Die lügen UND haben keine Ahnung! - So ist das nämlich! - Quadratisch. Praktisch. Gut. - Pah! Ich weiß schon, was bei Euch nicht stimmt! Alles LÜGE! Ihr Schweine! - Schokoladengeometrie-Nazis! (Einen Vollmilch-Trauben-Nuß-Godwin dafür.)"

Leider viel zu lang für eine Signatur :)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Darkling am 4.10.2010 | 05:46
Ich schenke dir auch, dass ich es lustig fand. Und nicht meldewürdig  :(
+1

Das ist mal ein leckerer Start in die Woche, Danke Zornhau!  :d
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Xemides am 4.10.2010 | 06:42
Meine Güte (mal weg von dir Erik), ich verstehe nicht, warum, um Kritik an SW zu äussern oder überhaupt erstmal zu finden so oft irgendwas in den Raum gestellt wird, was auf eine unüberschaubare Anzahl von RPGs angewendet werden kann, aber grade bei SW als Makel herausgehoben wird. Ich begreife es einfach nicht.

Denk dir nichts dabei, bei DSA gescheiht das genau so oft.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Xemides am 4.10.2010 | 06:45
Falls der Spieler keinen Bennie für die Außer-Gefecht-Tabelle mehr übrig hat: den Spieler einen neuen Charakter machen lassen, während die anderen versuchen ihre Haut zu retten (geht ja schnell genug) oder einem der Hireling Wildcard-Status geben und dem Spieler diesen spielen lassen.

Sehe nicht, wo das Problem ist.

Das Problem könnte sein, dass der Spieler an seinem Charakter hängt und keinen neuen erschaffen will.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Master Li am 4.10.2010 | 06:48
Das Problem könnte sein, dass der Spieler an seinem Charakter hängt und keinen neuen erschaffen will.

Zornhau hat doch noch nette Alternativen angeboten... Ausbruch aus der Minotaurenhöhle, Ausbruch vom Nekromanten-OP-Tisch etc.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Darkling am 4.10.2010 | 08:03
Wer hat denn jetzt DSA gerufen?  wtf?
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Tryxtalas am 4.10.2010 | 08:17
@ Zornhau Schoko Beispiel

LOL made my Day Zornhau.

Toll jetzt habe ich Hunger auf Schokolade und nichts im Haus  ~;D (dafür muss mann doch auch irgendwie den bösen Savage Fanboy die Schuld geben können oder?  : )
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: evil bibu am 4.10.2010 | 09:24
@zornhau: ymmd!
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Laivindil am 4.10.2010 | 09:40
Wenn eine Schokolade auf gut Deutsch behauptet "Quadratisch. Praktisch. Gut." zu sein, dann [...]

(http://www.poker-freak.eu/de/images/poker-chips.jpg)

Wie gesagt, Werbe-Slogans wie Fast! Furious! Fun! sind eben für einen gewissen Teil der ... etwas anderen Bevölkerung, sozusagen ein [...]

(http://www.poker-freak.eu/de/images/poker-chips.jpg)

Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Darkling am 4.10.2010 | 10:01
@ Laivindil:
Wie geil ist das denn, Bennies zu verteilen?!?
 :d
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Eulenspiegel am 4.10.2010 | 10:23
Man kann Schokoladenwerbung auch bescheuert finden und die Schokolade selber trotzdem genial.

Was spricht dagegen zu sagen: "Ritter Sport mag ich und esse ich gerne. - Aber die Ritter Sport Werbung finde ich trotzdem bescheuert."
Wieso sollte das bei SW anders sein?
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Blizzard am 4.10.2010 | 10:38
Tipp vom Doktor ans Mimöschen: wenn man eine Regel nicht kennt dann entweder das System lernen oder Klappe halten. Eine Entschuldigung daß man falsche Dinge ins Board geschrieben hat ist natürlich auch erlaubt. (aber das ist wahrscheinlich von arroganten Typen wie Dir zuviel verlangt)
Du hast einen Doktortitel? Worin denn? Jedenfalls nicht im sachlichen argumentieren, das steht fest. Da hast du wohl die Prüfung nicht bestanden. Zudem habe ich keine falschen Dinge ins Board geschrieben. Dass jeder Beteiligte pro Kampfrunde erstmal nur eine Aktion hat, ist nicht falsch, da jeder unter normalen Umständen nur eine Aktionskarte erhält.

Kannst Du erklären, was solch ein ätzender Tonfall soll? Und das bei Post Nummer 4. Nicht schlecht.
Das würde mich auch interessieren. Ich sehe keinen objektiven Grund, der deinen ausfallenden (und beleidigenden) Tonfall rechtfertigen würde.

Es drängte sich mir bei deinem Post der Verdacht auf, dass du SW eigentlich nicht so magst, das habe ich wohl falsch verstanden. Du darfst in jedem Forum sein, das Du besuchen kannst, das ist mir egal. Ich wollte nur mal die Beweggründe erfahren, etwas zu frequentieren, das man nicht leiden kann. Da das bei Dir ja gar nicht der Fall ist, kannst Du mir leider auch keine Antwort geben ;)
Das hast du ganz offensichtlich falsch verstanden. Oder aber: Wer lesen kann...
Es gibt durchaus Systeme, die ich wirklich NICHT mag. SW zählt nicht dazu, allerdings auch nicht zu meinen Favoriten.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Abd al Rahman am 4.10.2010 | 10:39
Was mir bei SW nicht so richtig ins Bild passt, sind die Machtpunkte. Da hab ich ein Sytem, das den Verwaltungsaufwand gekonnt minimiert und somit mir als SL den Kopf für wichtige Dinge freihält, das dann aber auf der anderen Seite mich dazu zwingt Machtpunkte für NSC Zauberer mitzuschreiben. Hier gibt es einen bedauerlichen Bruch in der Systematik. Ein System, das hier mit Erschöpfungsstufen (also sowas wie Entzug bei Einsatz von Zaubern) arbeitet) wäre besser. Settings wie z.B. Hellfrost geben ja vor, wie es gehen könnte. Ich hoffe, dass hier in kommenden Ausgaben noch dran gearbeitet wird.  
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Roland am 4.10.2010 | 10:42
Man kann Schokoladenwerbung auch bescheuert finden und die Schokolade selber trotzdem genial.

Ansosnten wäre Ferrero längst pleite.

Wir hätten Savage Worlds auch staubtrocken machen können oder so zäh wie Gummi ...
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Laivindil am 4.10.2010 | 10:44
zwingt Machtpunkte für NSC Zauberer mitzuschreiben.

Ich gebe Dir Recht, die Mechanik in dem Punkt ist ein wenig unhandlich, aber mitschreiben? Ich habe dafür Glasperlen auf dem Tisch liegen, das erleichtert das Housekeeping deutlich. Demnächst werde ich mal die Solomon Kane-Magieregeln ausprobieren, die kommen ja ohne Machtpunkte aus (sind das die gleichen Regeln wie bei HF?); bin mal gespannt, wie  sich das so spielt.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Yehodan ben Dracon am 4.10.2010 | 10:45
Für Kenner:
"Die Geschmackspartikel entfalten sich am besten durch abwechselndes Lutschen und Kauen. Ich weiß nicht ob Sie da schon..."
"Da war mir weniger...aber das *würgendes Geräusch* das BRAUNE da...*Hand vor den Mund halt*"
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Abd al Rahman am 4.10.2010 | 10:47
Dass jeder Beteiligte pro Kampfrunde erstmal nur eine Aktion hat, ist nicht falsch, da jeder unter normalen Umständen nur eine Aktionskarte erhält.


Äh, doch, das ist falsch. Jeder beteiligte hat so viel Aktionen pro Runde, wie er sich zutraut (mit der Einschränkung: keine doppelten gleichen Aktionen). Die Karte sagt nur aus, wann er seine Aktion(en) hat.  
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Greifenklaue am 4.10.2010 | 11:02
Man kann Schokoladenwerbung auch bescheuert finden und die Schokolade selber trotzdem genial.

Was spricht dagegen zu sagen: "Ritter Sport mag ich und esse ich gerne. - Aber die Ritter Sport Werbung finde ich trotzdem bescheuert."
Wieso sollte das bei SW anders sein?
Ich glaub, genau das ist doch das Fazit von Zornhaus Schokobeispiele - außer dass man überall dran herumnörgelt.

Werbung sagt nicht die objektive Wahrheit und schon gar nicht die subjektive des einzelnen Wahrnehmers - schließlich ist die sowieso unterschiedlich.

Werbung muss flott sein und eingängig. "Quadratisch. Praktisch. Gut." Da weiß 80% der Bevölkerung soforrt, um was es geht - und das obwohl die Werbung nach meiner Wahrnehmung nicht groß gelaufen ist. Und auch "Fast! Fun! Furious!" ist alles andere als ein schlechter Slogan!
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Abd al Rahman am 4.10.2010 | 11:07
Ich gebe Dir Recht, die Mechanik in dem Punkt ist ein wenig unhandlich, aber mitschreiben? Ich habe dafür Glasperlen auf dem Tisch liegen, das erleichtert das Housekeeping deutlich.

Ja, bei nur einem NSC-Zauberer macht geht das. Stell Dir aber mal 3 vor oder einen einzelnen verrückten Wissenschaftler. Das wird dann mit Perlen schnell unübersichtlich.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Yehodan ben Dracon am 4.10.2010 | 11:10
Abgesehen davon erfüllt SaWo aus meiner Sicht die Versprechungen, eben weil ich aus dem Zielpublikum komme. 20 Jahre DSA, SR und WoD haben ihre Spuren hinterlassen.

SaWo ist Fast!, weil die Regelmechanismen einfach zu verstehen und anzuwenden sind und sich, trotz Miniaturen, schneller anfühlen.
SaWo ist Furious!, weil es durch WildCards und Bennies zu heldenhaftem Spiel mit einer Menge krachender Action anregt.
SaWo ist (für mich) Fun!, weil es viele haptische Elemente enthält und eher "spielig" als "erzählig" ist.

Auch wenn das nicht alle so sehen, so ist der Slogan nicht völlig unpassend, ebenso wie "Quadratisch. Praktisch. Gut." eigentlich passt, aber nicht jede hohe Erwartung erfüllen kann.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Teylen am 4.10.2010 | 11:15
Unabhaengig davon ob ein Werbespruch praegnant oder treffend ist gibt es Leute welche sie gut finden und es als motivator verstehen und solche fuer die der Slogan aufdringlich und demotivierend wirkt.
Letzteres sollte man imho akzeptieren, wenn man deswegen auch den Spruch nicht unbedingt aendern muss.

Die Uebersetzung von Furious mit "Wuetend" als negative, aggressive Emotion ist in dem Fall falsch.
Passender waere wohl stürmisch, leidenschaftlich, mitreißend oder ungezügelt.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Funktionalist am 4.10.2010 | 11:17
Wie wärs denn mit Schnell! Spannend! Spektakulär! abgekürzt als S3?
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Skiron am 4.10.2010 | 11:31
Was mir bei SW nicht so richtig ins Bild passt, sind die Machtpunkte. Da hab ich ein Sytem, das den Verwaltungsaufwand gekonnt minimiert und somit mir als SL den Kopf für wichtige Dinge freihält, das dann aber auf der anderen Seite mich dazu zwingt Machtpunkte für NSC Zauberer mitzuschreiben. Hier gibt es einen bedauerlichen Bruch in der Systematik. Ein System, das hier mit Erschöpfungsstufen (also sowas wie Entzug bei Einsatz von Zaubern) arbeitet) wäre besser. Settings wie z.B. Hellfrost geben ja vor, wie es gehen könnte. Ich hoffe, dass hier in kommenden Ausgaben noch dran gearbeitet wird.  

Mir wurde der Tipp gegeben um den Überblick über die Machtpunkte zu behalten einfach einen Würfel
dafür zu benutzen. Als Beispiel, Du hast 10 Machtpunkte für Deinen NSC Zauberer, Du nimmst einen D10
und immer wenn Du MP verbrauchst, drehst Du ihn auf die entsprechende Seite. Wenn Du mehrere NSCs mit
Arkanem Hintergrund hast, kannst Du einfach verschiedenfarbige Würfel benutzen.
(Bei einem Rollenspieler setzt ich mal einen Pott verschiedenfarbiger Würfel voraus *g*)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Yehodan ben Dracon am 4.10.2010 | 11:36
Wie wärs denn mit Schnell! Spannend! Spektakulär! abgekürzt als S3?

Ich dachte, mehrfach "S" seien in Deutschland nicht gern gesehen?  8]

Du nimmst einen D10 und immer wenn Du MP verbrauchst, drehst Du ihn auf die entsprechende Seite.

Empfehle ich nur, bei sehr aufgeräumten Spieltischen und nicht chaotischen Spielern. So ein Würfel kullert gerne mal durch die Gegend und dann weiß keiner mehr, was oben lag...
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Teylen am 4.10.2010 | 11:39
Ich dachte, mehrfach "S" seien in Deutschland nicht gern gesehen?  8]
Also eher:
Famos! Furios! Fesch!  8)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Yehodan ben Dracon am 4.10.2010 | 11:50
Wiener Schmäh? Dort gibts diesbezüglich aber keine Zensur, Die stehen noch zu ihrem... äh ...Landsmann  >;D
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Master Li am 4.10.2010 | 11:58
Das hast du ganz offensichtlich falsch verstanden. Oder aber: Wer lesen kann...

Egal wie oft man seine eigene Schuld auch zugeben mag, jemand kommt und streut nochmal Salz in die Wunde (http://fc04.deviantart.net/fs32/f/2008/232/6/3/_shakesalt__by_Helen_Baq.gif)  ~;D
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Master Li am 4.10.2010 | 12:01
SW ist einfach Krass!, Krass!, Krass!... Das Akronym spricht dann auch gleich die Frauenwelt an... Kinder, Küche...
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: alexandro am 4.10.2010 | 12:13
Das Problem könnte sein, dass der Spieler an seinem Charakter hängt und keinen neuen erschaffen will.
Dann dürfen halt NSCs den Charakter nicht mehr angreifen, sobald dieser keine Bennies mehr hat. ::) Oder man spielt mit der Setting-Regel, dass der Charakter nicht sterben kann.

Für jedes Problem gibt es eine Lösung (nicht nur bei SW).
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Funktionalist am 4.10.2010 | 12:14
@master li
Auch hübsch. ~;D

@Yehodan
Ich habe doch extra auf die mathematische Notation zurückgegriffen habe, um Potenzen (=Macht) zu verdeutlichen und die Godwinklippen zu umschiffen.
;D
Außerdem finde ich den Zusammenhang durch die Multiplikation passend, da hier die Veränderung eines einzigen Elementes enormen Einfluss hat, was die Vielseitigkeit, aber auch die Empfindlichkeit des SW-Regelwerks spiegelt.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: drei am 4.10.2010 | 12:20
Die Kritik mit den Machtpunkten mitnotieren ist auch in meinen Augen berechtigt. Klar kann man sich irgendwie aushelfen um nicht einen Bleistift zur Hand zu nehmen (ich empfehle hier eine Büroklammer am Heldenbogen, an einer einfachen Skala angebracht), aber das würde für Lebenspunkte u.ä. genauso gelten. Und die meisten die SW anspricht finden drei Wundstufen schneller zu verwalten als 20 Lebenspunkte. Also wäre ein Wegfallen von Machtpunkten nur konsequent gewesen.

Und falls jemand sagen will SW ist modular und man kann für sein eigenes Setting ja die Magieregeln aus Solomon Kane übernehmen: Ja man kann, aber default (und damit default für die meisten fertigen Settings) ist eben anders.
Abgesehen davon finde ich einen weiteren Würfelwurf auf ner Tabelle bei jeder 1 auf dem Skillwürfel einen eher langsamen Mechanismus für FFF!

PS: Ja, ich kann auch mit meinem Verrückten Wissenschlaftler aus Sundered Skies glücklich spielen, als auch in einem homebrew Setting mit Priestern (Deadlands Reloaded Blessed Regeln, gar nix zu notieren nötig) und Hexern (Solomon Kane angelehnte Regeln, aber ohne Backslashtabelle, dafür müssen sie immer Punkte mitschreiben um sich damit hässliche Warzen und andere schöne Dinge zu erwerben ;) )

PPS: lol Backslashtabelle, ich Nerd ich...
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Boba Fett am 4.10.2010 | 12:20
Nur, weil Dein Englisch leider ungenügend ist, ...

... von vielen nicht so bildungsnah angesiedelten deutschen Rollenspielern...

... Besorg's Dir doch einfach (selbst)!

Zornhau, ich denke, Du weisst selbst, dass Du aus der gegenseitigen Perspektive wahrscheinlich massiv an die Decke gegangen wärst, wenn Dir jemand sowas geschrieben hat.
Wohlwollend interpretiert kann man dies als humoreske Einlage wahrnehmen - weniger wohlwollend wird das schnell recht beleidigend und verletzend wahrgenommen.

Insofern weise ich darauf hin, dass es User gibt, die zweiteres wahrnehmen und bitte um Mäßigung.
Vielen Dank!

Ich möchte noch mal drauf hinweisen, dass dieser Channel in Sachen "fröhliches Blubbern" mit "Lästern" sich um SW als Produkt dreht und das "mit Lästern" nicht als Freifahrtsschein für jegliche Art von Lästereien zu verstehen ist.
Das oben erwähnte abgeschnittene Thema (Lästern über andere User) hat hier definitiv nichts zu suchen und wird in diesem Channel und im Forum generell nicht als Hausordnungskonform bewertet.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Darkling am 4.10.2010 | 13:10
Pssst, Boba, es ist zwar blöd, Pointen zu erklären, aber der letzte Satz ist (bis auf die Klammer) ein Werbeslogan von REAL gewesen.. ;)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Teylen am 4.10.2010 | 13:31
Das macht es nicht wirklich netter ^^;
Wenn wer schreibt: Ich bin doch nicht bloed (wie du), ist das auch net nett obwohl ein Media Markt Zitat.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Terrorbeagle am 4.10.2010 | 13:36
Nur, weil Dein Englisch leider ungenügend ist, solltest Du nicht anfangen Dich durch "Verhöhnversuche" von WERBE-Slogans selbst vorzuführen. (http://Nur, weil Dein Englisch leider ungenügend ist, solltest Du nicht anfangen Dich durch "Verhöhnversuche" von WERBE-Slogans selbst vorzuführen.)

Wäre es nicht so erschreckend amüsant, müßte ich eigentlich beleidigt sein. Kleiner Tipp: Wenn man versucht, die Sprachkenntnisse anderer Leute, insbesondere solcher, die man nicht kennt, sollte man sich vorher mit der Bedeutung der Worte vertraut machen. Dabei kann eine Kontextsuche (http://news.google.com/news?num=100&hl=en&lr=&safe=on&sa=N&tab=wn&q=%22furious%22) des verwendeten Wortes helfen. Denn wenn man versucht klugzuscheißen wenn man gerade Zerebralverstopfung hat, demontiert man doch etwas die eigene Glaubwürdigkeit.

Was ich persönlich viel alberner finde, ist das Sendungsbewußtsein mit der du als strahlender Ritter auftrittst, insbesondere wenn der besagte Stein des Anstoßes ausdrücklich als albern beschreibt. Aber wie ich schon sagte, bei den Freunden des Systems wird jede noch so alberne Kritik als kleinkariert wahrgenommen und mit der geschwellten Brust der Empörung abgewiesen.
Nur muß man dann nicht auch entsprechend kleinkariert reagieren.




Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Blizzard am 4.10.2010 | 13:50
Äh, doch, das ist falsch. Jeder beteiligte hat so viel Aktionen pro Runde, wie er sich zutraut (mit der Einschränkung: keine doppelten gleichen Aktionen). Die Karte sagt nur aus, wann er seine Aktion(en) hat.  
Man beachte das kleine Wörtchen erstmal in meinem Satz. ;)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Teylen am 4.10.2010 | 14:26
Dabei kann eine Kontextsuche (http://news.google.com/news?num=100&hl=en&lr=&safe=on&sa=N&tab=wn&q=%22furious%22) des verwendeten Wortes helfen.
Was hat die Wortsuche bei Google News mit einer Kontext Suche zu tun?
Man koennte es auch einmal direkt bei Googel (http://www.google.com/search?q=%22furious%22&hl=en&lr&tab=nw) probieren. Dort findet man vier Links zu Lexika sowie eine praktische Anwendung.
Alternativ kann man sich auch bekanntere Filme ansehen wie The Fast & Furious wo das "Furious" ebenfalls nicht fuer wuetend steht.

Zitat
Denn wenn man versucht klugzuscheißen wenn man gerade Zerebralverstopfung hat, demontiert man doch etwas die eigene Glaubwürdigkeit.

Und das magst du gleich mit dem Post demonstrieren?  wtf?

Zitat
Nur muß man dann nicht auch entsprechend kleinkariert reagieren.
Wieso probierst du es dann doch?
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Tsu am 4.10.2010 | 14:43
Nur, weil Dein Englisch leider ungenügend ist, solltest Du nicht anfangen Dich durch "Verhöhnversuche" von WERBE-Slogans selbst vorzuführen. (http://Nur, weil Dein Englisch leider ungenügend ist, solltest Du nicht anfangen Dich durch "Verhöhnversuche" von WERBE-Slogans selbst vorzuführen.)

Wäre es nicht so erschreckend amüsant, müßte ich eigentlich beleidigt sein. Kleiner Tipp: Wenn man versucht, die Sprachkenntnisse anderer Leute, insbesondere solcher, die man nicht kennt, sollte man sich vorher mit der Bedeutung der Worte vertraut machen. Dabei kann eine Kontextsuche (http://news.google.com/news?num=100&hl=en&lr=&safe=on&sa=N&tab=wn&q=%22furious%22) des verwendeten Wortes helfen. Denn wenn man versucht klugzuscheißen wenn man gerade Zerebralverstopfung hat, demontiert man doch etwas die eigene Glaubwürdigkeit.

Was ich persönlich viel alberner finde, ist das Sendungsbewußtsein mit der du als strahlender Ritter auftrittst, insbesondere wenn der besagte Stein des Anstoßes ausdrücklich als albern beschreibt. Aber wie ich schon sagte, bei den Freunden des Systems wird jede noch so alberne Kritik als kleinkariert wahrgenommen und mit der geschwellten Brust der Empörung abgewiesen.
Nur muß man dann nicht auch entsprechend kleinkariert reagieren.


(http://lh6.ggpht.com/_eTYS1DooOb0/TKnLeMYIbrI/AAAAAAAAAnc/odAObAUdsfI/SW_Hans.jpg)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Funktionalist am 4.10.2010 | 14:46
hehe, sehr schön!
Die Sozialdynamik, wie beim Fanmailaspekt der Bennieseinmal in umgekehrter Richtung auf das Subforum umgemünzt. ;D
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Private Baldrick am 4.10.2010 | 14:48
 :D

Hier wird gerade soviel Gülle auf den Acker gebracht, da weiß man als armes Pflänzchen gleich gar nicht, wo man zuerst keimen soll. Schön! Ein Paradies für Koprophile!
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Funktionalist am 4.10.2010 | 14:53
Ehrlich gesagt löst dieser Thread gerade den DSA-Lästerthread ab. Hier ist es einfach lustiger.

jaja, ich bin nur wegen des Blutes hier. ;D
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Tsu am 4.10.2010 | 14:57
hehe, sehr schön!
Die Sozialdynamik, wie beim Fanmailaspekt der Bennieseinmal in umgekehrter Richtung auf das Subforum umgemünzt. ;D

Wow, da sieht man mal, das mein "Post" nicht nur irgendein Spamm war, nein, es war die Umsetzung von Savage worlds Mechaniken in umgekehrter Effizienz auf ein anderes Medium.. der Anti-Bennie... Was mich übrigens wieder zu einem anderen Punkt bringt: Ich habe mal für ein jap. Fantasy Setting (ähnlich dem jetzt erschienenen Iron Kingdoms) einen Anti Bennie eingeführt, es war ein schwerzer Bennie den der Spielleiter dem Spieler gegeben hat und ihn so zwingen konnte einen Wurf zu wiederholen. Das ganze war noch ziemlich dicht an den Settingfluff verwoben... nur mal so als Gedanke in den raum geworfen... und da sage nochmal jemand mein Posting wäre nicht produktiv / kreativ...

:D

Hier wird gerade soviel Gülle auf den Acker gebracht, da weiß man als armes Pflänzchen gleich gar nicht, wo man zuerst keimen soll. Schön! Ein Paradies für Koprophile!

Ich habe ernsthaft gegoogelt um zu schauen ob es dieses Wort gibt... und ja, tatsächlich finden sich Einträge auf Wikipedia... Jepp, hier geht es schon derbe zu, da sist richtig... aber weisst Du was das auch bedeutet? Es bedutet, das sich hier viele Leute tummeln, die dieses System lieben <3 und sehr viele, die dieses System neiden. Kann es eine bessere qualitative Auszeichnung in einem Forum geben? *g* Unser forum ist halt F!F!F! ... Fast Furious Flamings!

Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Abd al Rahman am 4.10.2010 | 15:30
Man beachte das kleine Wörtchen erstmal in meinem Satz. ;)
Nein, das ist dann noch immer falsch. Ein Charakter hat erstmal so viele Aktionen pro Runde wie er sich zutraut. Der Grund ist einfach: Der Spieler muss sich ganz zu Beginn seiner Runde entscheiden wie viele Aktionen sein Charakter durchführen möchte (wegen dem Abzug für Mehrfachaktionen).

Er hat nicht erstmal eine Aktion und dann wird weiter gesehen.  Eine Aktion steht absolut gleichberechtigt neben Mehrfachaktionen. Es gibt keinen Default. Ein Spieler beschreibt was sein Charakter tun möchte. Daraus ergeben sich die Aktionen bzw. die Aktion.

Edit:

Oder meinst Du, dass meistens nur eine Einfachaktion durchgeführt wird?
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: evil bibu am 4.10.2010 | 15:37
Ehrlich gesagt löst dieser Thread gerade den DSA-Lästerthread ab. Hier ist es einfach lustiger.

jaja, ich bin nur wegen des Blutes hier. ;D

+1  ~;D
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: korknadel am 4.10.2010 | 15:48
@Abd Al Rahman:

Blizzard meinte, analog zu anderen Systemen, mit "erstmal", dass einem Spieler "zunächst" einmal eben nur eine Aktion zusteht, im Sinne von: "zustehen, ohne dass er dafür irgendwelche Einbußen hinnehmen muss". Und insofern hat er dies auch als "default" aufgefasst. Nach seiner Auffassung folgt eben erst hernach, dass man Einbußen inkauf nimmt, um mehrere Aktionen zu erlangen. Man könnte auch sagen: Ohne Malus bezeichnet die Norm, alles andere ist eben modifiziert (nämlich mit Malus versehen).

Das Regelwerk suggeriert dies bei entsprechender Leseweise auch: "Ein Charakter kann in einer Kampfrunde nur eine einzige Aktion [...] ohne Abzug ausführen. Mehr als eine Aktion in einer Runde ist aber auch möglich, ..."

In der Konsequenz stimmt natürlich, dass jeder von vornherein mehrere Aktionen hat, aber so, wie es hier formuliert ist, hat eben jeder Char "erst einmal" eine Aktion, und dann erst kommt das "aber auch".

Insofern besteht da, glaube ich, kein Grund für ... ja, was eigentlich?
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: drei am 4.10.2010 | 15:57
jupp, der Thread entwickelt sich irgendwie lustig grade, aber solange es jeder mit dem nötigen Humor nimmt bleibt es ja wohl auch lustig.

@Blizzard: da hat Abd al schon Recht. Denn erstmal kann ein Char soviel machen wie logisch ist, solange er nicht
oder

Das sind grad die Ausnahmen der Regel, dass man nicht auf eine Aktion beschränkt ist, die mir in den Grundregeln einfallen.

@korknadel:
mir fällt auf die schnelle kein Regelwerk ein, wo man ohne spezielle Sonderfertigkeiten/Talente ohne Abzug mehrere (volle) Aktionen in einer Runde macht. Insofern ist es schon komisch wenn das einem bei SW negativ auffällt.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Yehodan ben Dracon am 4.10.2010 | 16:00
Das Regelwerk suggeriert dies bei entsprechender Leseweise auch: "Ein Charakter kann in einer Kampfrunde nur eine einzige Aktion [...] ohne Abzug ausführen. Mehr als eine Aktion in einer Runde ist aber auch möglich, ..."

So habe ich das auch immer gesehen, so dass ich da Blizzard nichts vorwerfen kann, außer dass ich nicht vertsehe wo da der Nachteil liegt, wenn das alle gleichermaßen betrifft.

Insofern besteht da, glaube ich, kein Grund für ... ja, was eigentlich?

Ja, um was gehts eigentlich noch?
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: drei am 4.10.2010 | 16:06
Ich glaube es ging darum Blizzard zu zeigen, dass sein kritischer Post nur auf Unwissenheit und Unverständnis beruht. Damit er erkennt, dass SW tatsächlich das beste Rollenspiel ist, wie hier so oft lustig erwähnt wird. ;D
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Abd al Rahman am 4.10.2010 | 16:10
Nein, ernsthaft. Ich versetehe das noch immer nicht. Ich hab die SW-Regeln so noch nie verstanden. Meine NSC machen dort wo es Sinn macht immer Mehrfachaktionen. Je nach Situation. Ich bin bisher nie aif die Idee gekommen, dass das Regelwerk das anders sieht.

Und das Beste Regelwerk ist und bleibt Midgard. SW spiele ich nur aus Mitleid ;)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zornhau am 4.10.2010 | 16:13
Ein Charakter hat erstmal so viele Aktionen pro Runde wie er sich zutraut.
...
Es gibt keinen Default. Ein Spieler beschreibt was sein Charakter tun möchte. Daraus ergeben sie die Aktionen bzw. Die Aktion.
Stimmt.

Denn es gibt bei den Aktionen, die ein Spieler allesamt innerhalb EINER Runde vornehmen kann, ja nicht nur "mehrfachaktionsabzugsauslösende" Aktionen, sondern auch FREIE Aktionen.


Und je nach den Edges eines Charakters sind manche Aktionen bestimmter Art eben auch FREI, bzw. lösen keinen Mehrfachaktionsabzug aus, während sie für Charaktere ohne dieses Edge eben einen Abzug mit sich bringen. (Beispiel: Hellfrost-Edge "Disciple of Tiw (Kriegsgott)" - erlaubt ein Wunder zu wirken (Einsatz einer Power) und gleichzeitig im Nahkampf anzugreifen (Fighting) ohne Mehrfachaktionsabzug.)

Manche Powers können auch als ihren spezifischen Effekt bestimmte Aktionen zu Freien Aktionen machen (Beispiel: Speed - hier ist bei einem Raise Rennen eine freie Aktion).

Es gibt bei SW eben KEINE Beschränkung der Zahl an Aktionen, die ein Charakter pro Runde versuchen kann. Es gibt aber natürlich andere Rollenspiele, die tatsächlich diese Beschränkung auf genau EINE Aktion pro Runde haben (Barbarians of Lemuria z.B. - hier kann man NICHT mehrere Aktionen in einer Runde machen und sogar "reaktive Aktionen" wie eine aktive Parade kosten einen die Aktion für die laufende Runde, solange man noch nicht agiert hat, bzw. sind nicht mehr möglich, sobald man schon seine Aktion hatte).

Freie Aktionen erfordern (meist) keinen Wurf und erhalten auch keinen Mehrfachaktionsabzug.

Andere Aktionen erfordern einen Eigenschaftswurf oder zählen anderweitig als "volle, mehrfachaktionsabzugsauslösende" Aktion auch ohne Eigenschaftswurf (Rennen z.B.).

Beispiel: Ich gehe drei Schritte weit mitten zwischen die drei Gegner, ziehe mein Schwert und greife die beiden größeren mit dem Schwert ohne Rücksicht auf Verluste an und ziehe dem kleineren seinen Umhang über den Kopf. Sollten alle davon mindestens mal angeschlagen sein, dann bewege ich mich einfach weiter, ansonsten bleibe ich halt stehen.
 
SECHS Aktionen.

Aktion #1 - Freie Aktion: Bewegung 3"
Aktion #2 - Freie Aktion wegen des Quick Draw Edges: Waffe ziehen
Aktion #3 - Aktion mit -2 Mehrfachaktionsabzug: Rücksichtsloser Angriff mit Frenzy (1. Fighting-Wurf mit +2 Wild Attack -2 MAP = ohne Abzug)
Aktion #4 - Aktion mit -2 Mehrfachaktionsabzug: Rücksichtsloser Angriff mit Frenzy (2. Fighting-Wurf mit +2 Wild Attack -2 MAP = ohne Abzug)
Aktion #5 - Aktion mit -2 Mehrfachaktionsabzug: Agility-Trick (mit +2 wg. Acrobat Edge und -2 MAP = ohne Abzug)
Aktion #6 - Freie Aktion: Falls alle Gegner durch die obigen Aktionen angeschlagen sind, dann Fortsetzen der Bewegung um 3"

Hier sieht man also SECHS Aktionen in einer Runde, davon drei direkt gegen drei verschiedene Gegner gerichtet, sowie freie Bewegung - im Erfolgsfalle der gegen die Gegner gerichteten Aktionen - sogar durch die Gegner hindurch. - Effektiv sind von diesen "erzählerischen" sechs Aktionen aber nur ZWEI überhaupt Mehrfachaktionsabzüge auslösend. Somit gibt es hier nur ZWEI solcher MAP-relevanter Aktionen und damit nur genau EINMAL einen MAP-Abzug auf diese beiden Aktionen.

Was man auch sieht: Es sind die EDES, die hier die Erfolgs-Chancen bei einer Vielzahl an Aktionen bestimmen, nicht so sehr die Skill-Werte.
Zwei Kämpfen-Würfel OHNE Abzug (und mit Wild Die) gegen die Parry der Gegner, sowie ein Agility-Wurf OHNE Abzug (mit Wild Die) gegen die Agility des dritten Gegners. - Das ist nur möglich, weil dieser Charakter eben als mobiler Nahkämpfer die passenden Edges erworben hatte: Quick Draw, Acrobat, Improved Frenzy. Und es ist nur möglich, weil der SPIELER sich für die entsprechend sinnvollen Kampfmanöver (Wild Attack, Agility-Trick) entschieden hatte.

Hat jemand den Willen oft mehrfach in der Runde agieren zu wollen, dann kann er seinen Charakter über diese Edges GEZIELT dazu ausrichten. Das ist wie in anderen Kampfsystemen, wo man je nach Klasse schon bei niedrigeren Leveln mehrere Attacken pro Runde austeilen kann, oder wo man seinen Angriffsrang über das Optimieren von Attributswerten verbessern kann, so daß mehrere Aktionen in eine Runde passen.

Wenn man einen SW-Charakter auf möglichst VIELE Aktionen pro Runde ausgelegt hat, dann ist damit aber nicht gesagt, daß er diese auch wirklich umsetzen kann, wenn er ZU SPÄT in der Runde agieren kann. - So kann man auch einen Charakter auf SCHNELLES Handeln auslegen, der dann eben VOR dem vielfach Handelnden dran ist, und diesem mittels einer schnelleren Aktion seine ganze Handlungsfolge kippen lassen kann.

Es sind eben unterschiedliche Arten von Charakteren, die schnell Reagierenden, die oft und vielfältig Handelnden, die zähen Abwartenden, die trickreichen Vorteilssammler, usw.

Keine zwei SW-Charaktere sind wirklich identisch oder handeln in denselben Situationen wirklich identisch.

Und es gibt NICHT "Den einen wahren 'Build' (tm)" für einen bestimmten Charakter.

Gerade diese Gestaltungsvielfalt und die Freiheit der Möglichkeiten für JEDE Art von Charakter ist bei SW das Erfrischende.

Nicht nur die professionellen Kämpfer bekommen mehrere Attacken die Runde, während die Magier nur genauso schnell zaubern wie als Startcharaktere, sondern ein auf Mehrfachaktionen mittels Edges ausgerichteter Magier kann eben auch mehrere Dinge durchführen: Einen Gegner mittels Smarts-Trick austricksen, einen anderen so provozieren, daß er einen Vorteil (+2 gegen diesen Gegner) bekommt, und dabei noch einen dreifachen Bolt auf drei weitere Gegner jagen. - Je nach Setting und je nach Edges hat er hierfür die entsprechenden Boni oder Edge-Eigenschaften, welche ihm die MAP reduzieren oder wegfallen lassen. - Bei SW haben nicht nur die Kämpfer MEHRFACH Spaß in der Runde!
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: korknadel am 4.10.2010 | 16:18
Nachdem Blizzard eingestanden hat, dass er ein Detail vergessen und es versäumt hat, dieses hier darzustellen (nämlich, dass man bei Inkaufnahme von Mali mehrere Aktionen hat -- Blizzards Kritik war ja, dass man nur eine Aktion pro Runde hätte), hat er, um sich zu rechtfertigen und die Sache richtig zu stellen, gemeint, es stimme ja wohl immerhin, dass man erst mal nur eine Aktion hätte.

Darauf hielt es Al Rahman für nötig, ihn darauf hinzuweisen, dass auch dies falsch sei, und ich wollte nur klarstellen, dass es nicht falsch ist, sondern einfach eine andere Leseweise, dass man die Regeln nämlich durchaus so interpretieren kann, als wäre eine Aktion ohne Malus normal (default) und mehrere Aktionen bereits modifiziert, weil nur mit Malus möglich.

Dabei habe ich keine Silbe gegen SW argumentiert, ich wollte lediglich darauf hinweisen, dass man Blizzards Aussage nicht als falsch bezeichnen muss. Und ich habe mich bemüht, verständlich zu machen, wie Blizzard dieses "erst mal" in seiner Aussage sehr wahrscheinlich gemeint hat udn das durch ein Zitat aus dem SW GE versucht zu begründen.

Was nicht heißt -- und das habe ich ja auch geschrieben -- dass man die Sache nicht auch so sehen kann wie Abd Al Rahman.

Oh ich Unvorsichtiger, sollte ich tatsächlich in das Minenfeld des SW-Channels getreten sein. Dann Gnade mir Gott!  ;)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Selganor [n/a] am 4.10.2010 | 16:19
@korknadel:
mir fällt auf die schnelle kein Regelwerk ein, wo man ohne spezielle Sonderfertigkeiten/Talente ohne Abzug mehrere (volle) Aktionen in einer Runde macht. Insofern ist es schon komisch wenn das einem bei SW negativ auffällt.
Mir faellt da schon eins ein, aber das waere ja OT.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Yehodan ben Dracon am 4.10.2010 | 16:21
Oh ich Unvorsichtiger, sollte ich tatsächlich in das Minenfeld des SW-Channels getreten sein. Dann Gnade mir Gott!  ;)

Dann lenken wir doch mal vom Feuer ab: Was wäre denn der Nachteil, wenn es nur eine Aktion gäbe, dies aber für alle gilt?
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Abd al Rahman am 4.10.2010 | 16:22
Dann lenken wir doch mal vom Feuer ab: Was wäre denn der Nachteil, wenn es nur eine Aktion gäbe, dies aber für alle gilt?
Dynamik und Flexibilität gingen verloren. Genauso wie plausibilität der Handlungen.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zornhau am 4.10.2010 | 16:57
Dynamik und Flexibilität gingen verloren. Genauso wie plausibilität der Handlungen.
Kann ich nicht bestätigen.

Bei BoL sind die einzelnen Kampfrunden und die dort möglichen Handlungen halt knapper. Da bleibt weder in puncto Dynamik noch Flexibilität etwas zu wünschen übrig - und die Plausibilität der Handlungen ist auch stets gewahrt.

Eine AD&D 1st Ed. Kampfrunde ist 1 MINUTE lang und erlaubt nur genau EINE Aktion. Besonders plausibel ist diese Zeitdauer einer Kampfrunde nicht, hat aber für JAHRE Spielens keine merklichen Schwierigkeiten gemacht.

Eine Deadlands Classic Kampfrunde erlaubt bis zu fünf Aktionen, aber es ist VÖLLIG ZUFÄLLIG, ob man NULL, eine oder bis zu fünf Aktionen. Man kann eine Runde NICHT planen, sondern kann noch so sehr mehrere Dinge tun wollen, aber wenn man zu wenige Aktionen für diese Runde erwürfelt hat, dann geht das halt nicht.  - Interessanter Effekt: Charaktere, die FÜNF Aktionen haben und mit ALLEN fünf Aktionen OHNE ABZÜGE auch noch vor einem Charakter mit nur einer oder zwei Aktionen dran sind, können ausgesprochen UNPLAUSIBEL dermaßen viel unternehmen, während der Rest der Leute "rumsteht" und nichts tun kann und ihnen zusehen muß.

Die Umsetzung bei SW - welches ja auf der Deadlands Classic Regelbasis aufsetzt - hat durch EINE Aktionskarte und Mehrfachaktionen mit freien und mit abzugsauslösenden Aktionen die in DL Classic bekannten "Lähmungszeiten", in denen ein Charakter alles Interessante in der Runde SELBST machen konnte und alle anderen warten mußten, ABGESCHAFFT.

Bei SW ist es nun so, daß jeder EINE Aktionskarte hat, sich aber schon genau überlegen muß, wie viele Aktionen er denn nun auf diese eine Karte ausführen will, und ob er den PREIS des "Ausbremsens" seiner Mitspieler in Form von Abzügen bzw. gezielt für den SC gewählten Edges zu zahlen bereit ist.

Damit hat sich - in meiner Erfahrung des direkten Vergleichs von DL Classic mit DL:Reloaded - hier eine DEUTLICH flüssigere Kampfrundenabwicklung ergeben. Der Wegfall der oft völlig unplausiblen "Lähmungszeiten" für die Mitspieler wurde von allen Spielern, die beide Regelfassungen gespielt haben, SEHR begrüßt.

Ich sehe also bei den SW-Initiative und -Aktionsregeln ganz klar, daß Shane Hensley aus den offenkundigen SCHWÄCHEN des DL Classic Systems GELERNT hat und diese in einer für die Spieler befriedigenden Form beseitigt hat.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Greifenklaue am 4.10.2010 | 19:33
Zitat
Eine AD&D 1st Ed. Kampfrunde ist 1 MINUTE lang und erlaubt nur genau EINE Aktion. Besonders plausibel ist diese Zeitdauer einer Kampfrunde nicht, hat aber für JAHRE Spielens keine merklichen Schwierigkeiten gemacht.
Man konnte den einen Wurf ja auch als Schlagabtausch verstehen, so ging es mir jedenfalls.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Vash the stampede am 4.10.2010 | 19:47
Man konnte den einen Wurf ja auch als Schlagabtausch verstehen, so ging es mir jedenfalls.

+1 Auch wenn ich mich nicht auf AD&D, sondern auf den D&D-Clone Swords & Wizardry beziehe. Dort wird gesagt, das in dieser einen Minute ein Schlagabtausch stattfindet.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Blizzard am 4.10.2010 | 20:24
@korknadel: Danke. Ich hätte es selbst nicht besser formulieren können. :d

Ich hoffe, dass es nun klar geworden ist, wie ich "das" meinte. Falls nicht: Nochmal nachlesen in korknadels Post. Da steht es wunderbar erklärt drinnen.

Oder meinst Du, dass meistens nur eine Einfachaktion durchgeführt wird?
Nein, das meine ich nicht, denn das ist ja nicht das Selbe. Aber ich denke durch korknadels Post sollte klar sein, wie ich das meine. ;)

Vielleicht noch eine Anmerkung zu der Sache:Wenn ich das Kampfsystem von SW mit dem von Deadlands vergleiche (stammen ja beide vom selben Entwickler) dann gefällt mir das von Deadlands besser, weil da die Charaktere i.d.R. mehr Aktionen pro Kampfrunde haben-ohne Abzüge- weil sie von Grund auf mehr Karten ziehen (können).
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Tsu am 4.10.2010 | 20:29
Vielleicht noch eine Anmerkung zu der Sache:Wenn ich das Kampfsystem von SW mit dem von Deadlands vergleiche (stammen ja beide vom selben Entwickler) dann gefällt mir das von Deadlands besser, weil da die Charaktere i.d.R. mehr Aktionen pro Kampfrunde haben-ohne Abzüge- weil sie von Grund auf mehr Karten ziehen (können).

LoL? also, auch ich als alter deadlands spieler konnte dieses Manko schon immer nachvollziehen...

Zitat
Eine Deadlands Classic Kampfrunde erlaubt bis zu fünf Aktionen, aber es ist VÖLLIG ZUFÄLLIG, ob man NULL, eine oder bis zu fünf Aktionen. Man kann eine Runde NICHT planen, sondern kann noch so sehr mehrere Dinge tun wollen, aber wenn man zu wenige Aktionen für diese Runde erwürfelt hat, dann geht das halt nicht.  - Interessanter Effekt: Charaktere, die FÜNF Aktionen haben und mit ALLEN fünf Aktionen OHNE ABZÜGE auch noch vor einem Charakter mit nur einer oder zwei Aktionen dran sind, können ausgesprochen UNPLAUSIBEL dermaßen viel unternehmen, während der Rest der Leute "rumsteht" und nichts tun kann und ihnen zusehen muß.

Die Umsetzung bei SW - welches ja auf der Deadlands Classic Regelbasis aufsetzt - hat durch EINE Aktionskarte und Mehrfachaktionen mit freien und mit abzugsauslösenden Aktionen die in DL Classic bekannten "Lähmungszeiten", in denen ein Charakter alles Interessante in der Runde SELBST machen konnte und alle anderen warten mußten, ABGESCHAFFT.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zornhau am 4.10.2010 | 20:38
Man konnte den einen Wurf ja auch als Schlagabtausch verstehen, so ging es mir jedenfalls.
Aber das ist doch auch schon bei Kampfrunden von 6 Sekunden der Fall!

In 6 Sekunden führt man ja nicht nur EINEN "Schlag", sondern es handelt sich um eine ganze, komplexe Angriffs-, Eigensicherungs-, Verteidigungs-AktionsFOLGE!
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Funktionalist am 4.10.2010 | 20:40
Joa, die Leute aus dem oDnD Universum sind halt etwas gemächlicher... Die kennen ja auch keine aktive Parade. ;D
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Vash the stampede am 4.10.2010 | 20:41
Joa, die Leute aus dem oDnD Universum sind halt etwas gemächlicher... Die kennen ja auch keine aktive Parade. ;D

Warum auch? Das würde das Spiel ja noch gemächlicher machen. ;)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: drei am 4.10.2010 | 20:47
musste grad lachen als ich mir einen Paradewurf vorstellen wollte, der für eine ganze Minute gelten soll.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Funktionalist am 4.10.2010 | 20:53
Moment...moment...jetzt!... Oh, das war gut.... erstmal verschnaufen.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Abd al Rahman am 4.10.2010 | 22:43
Vor ettlichen Jahren (auf dem Amigo Spielefest war's) haben wir mal ein paar ambitionierten, aber halt nicht Profi-Schaukämpfern zugeschaut (nein, nicht die Tschechen. Bei denen merkt man, dass sie das beruflich machen). Die Kämpfer haben nach jeder Schlagfolge eine kurze Pause gemacht. Der noch junge Sohn eines recht bekannten Midgard-Autorenpärchens schaute sich das eine Weile an und rief dann irgendwann laut: "Jetzt weiß ich was die machen! Die warten auf die nächste Kampfrunde!!!"  :D
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Greifenklaue am 4.10.2010 | 22:49
Aber das ist doch auch schon bei Kampfrunden von 6 Sekunden der Fall!

In 6 Sekunden führt man ja nicht nur EINEN "Schlag", sondern es handelt sich um eine ganze, komplexe Angriffs-, Eigensicherungs-, Verteidigungs-AktionsFOLGE!
Hast du zum einen natürlich recht, aber die Minute macht es deutlicher.

Wobei beiden zueigen ist, dass ja der Munitionsverbrauch 1:1 geführt wird, lustigerweise wird das gerade im DnD-Board diskutiert (hier (http://tanelorn.net/index.php/topic,62552.msg1209065.html#msg1209065)).

Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: McCoy am 5.10.2010 | 10:17
War es nicht vielmehr so das die Kämpfe in Zeitlupe geführt werden weil sie dann stylischer wirken? Quasi in bullet time. Da kann so ein Schlagabtausch auch schon mal ne Minute dauern ;D
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Harlan am 5.10.2010 | 11:04
Ich sehe das eher als Designprinzip: intime = outtime
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: drei am 5.10.2010 | 15:29
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: McCoy am 6.10.2010 | 10:04
Wie genau nehmt ihr es eigentlich bei der Visualisierung (schönes Wort) mit Minis bei der Genauigkeit bei den Bewegungen.
Aus meiner Tabletoperfahrung habe ich noch die nicht immer schöne Erinnerung an Gemecker wenn man aus Versehen mal eine Mini einen halben Zoll zu weit geschoben hat oder so was. Nutzt ihr auch die GW"tm" Zollstöcke oder ähnliches?
Bin mir nicht sicher ob das dem erzählendem Aspekt nicht mehr im Wege steht als hilft und ich deswegen nicht lieber auf Mini verzichten sollte.
Außerdem hat es mich am Ende meiner Tabletop Zeit doch sehr genervt wenn ich meine dutzenden Minis zu ihren Positionen verschieben musste. (zugegeben hatte ich viele davon als Tyranidenspieler ;))
Und so oft kommen Massenschlachten wohl auch nicht vor, aber ich schrecke doch etwas davor zurück. Geht das nur mir so?

Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Laivindil am 6.10.2010 | 10:08
Ich benutze Battle Mats mit 1"-Raster.

Und wenn die Minis zum Einsatz kommen, ist es bei meinen Spielern fast aus mit Rollenspiel, dann wird's brettspielig.

Zum Thema Masse: wir hatten neulich die (gescheiterte) Eroberung einer Urwaldfestung in 2 Stunden durchgespielt mit ca. 40 beteiligten Minis. Das ist IMHO für SW definitiv KEINE Massenschlacht gewesen.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zwart am 6.10.2010 | 10:11
Um halbe Zolls bzw. einzelne Meter geht es bei uns eigentlich nie.

Auch das Herumschubsen (Falt)Figuren, in relativ normaler Anzahl von 20-30, über den Tisch (oder den Wohnzimmerboden) geht inzwischen leicht von der Hand. Wir wollen das nicht mehr anders.

Unser "Erzählen" unterstützt das sogar, weil sich die Szenerie eben für jeden Spieler gleich darstellt und auf dieser Basis dann sehr gut ausgeschmückt werden kann. Vorher ging das Erzählen immer eher in Nachfragen unter. Daran änderte auch Player Empowerment nichts, denn dann musste nicht nur beim SL sondern auch bei anderen Mitspielern nachgefragt werden. *g*

Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: McCoy am 6.10.2010 | 10:19

Und wenn die Minis zum Einsatz kommen, ist es bei meinen Spielern fast aus mit Rollenspiel, dann wird's brettspielig.

Das ist eben die Befürchtung die ich habe. Und da ich sogar der einzige in meiner potentielle Runde mit Tabletoperfahrung bin weiß ich nicht ob ich das nicht erst mal weglassen sollte mit den Minis und ggf später eher so als Möglichkeit vorschlage. Oder auch nicht wenns ohne gut klappt.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zwart am 6.10.2010 | 10:26
*umschau*
Aber SW ohne Minis? Das geht doch gar nicht! ....

>;D
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: evil bibu am 6.10.2010 | 10:27
*umschau*
Aber SW ohne Minis? Das geht doch gar nicht! ....

>;D

du schelm... ~;D
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: McCoy am 6.10.2010 | 10:34
Draußen vor meiner Tür stehen viele Menschen die Holz aufschichten und Forken, Fackeln und SaWo Grw's schwenken.

Muss ich mir Gedanken machen?
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Yehodan ben Dracon am 6.10.2010 | 10:35
Das ist eben die Befürchtung die ich habe. Und da ich sogar der einzige in meiner potentielle Runde mit Tabletoperfahrung bin weiß ich nicht ob ich das nicht erst mal weglassen sollte mit den Minis und ggf später eher so als Möglichkeit vorschlage. Oder auch nicht wenns ohne gut klappt.

Empfehlung: Mit Minis spielen, denn sie sind unabhängig vom System einfach eine Wucht, um Kämpfe dynamisch und weniger "handwedelig" zu machen. Und zusätzlich solltest Du bei den Beschreibungen mit gutem Beispiel vorangehen:

Schnell den Zollmaßstab angelegt und den Zombie herangeschoben und dabei erklärt: "Erschreckend schnell hinkt der untote Leib auf Euch zu. Der Verwesungsgeruch verschlägt Euch den Atem, als er mit seinen zerfetzten Händen nach Dir greift...[hier Würfel rollen lassen] aber Dich um Haaresbreite verfehlt."

Das steckt an.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: sir_paul am 6.10.2010 | 10:37
Draußen vor meiner Tür stehen viele Menschen die Holz aufschichten und Forken, Fackeln und SaWo Grw's schwenken.

Muss ich mir Gedanken machen?

Mist er hat uns entdeckt  >;D
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: ErikErikson am 6.10.2010 | 10:41
Also ganz ehrlich: Ob mit oder ohne Minis, sobald der Kampf anfängt, ist das Rollenspiel am Arsch. Bei fast jeder Gruppe wo ich je gespielt habe. Manchmal gings grade noch so, wennwenig gewürfelt wurde. Aber im Grunde hab ichs aufgegeben. Wenns Kampf gibt wird halt gewürfelt, taktisch agiert oder gehofft, aber nicht Rollenspiel gemacht. Habt ihr da andere Erfahrungen?
 
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Yehodan ben Dracon am 6.10.2010 | 10:45
Im Großen und Ganzen hast Du Recht Erik, aber wenn man hier und da ein wenig Text einbaut, dann war ich erstaunt, wie schnell das aufgegriffen wurde.

Das größere Hindernis waren dabei eher die Regeldiskussionen bei DSA 4.0, als die taktischen Anteile. Mit Savage Worlds mache ich dann hoffentlich bessere Erfahrungen was Immersion im Kampf angeht, da die Regeln sehr flüssig anwendbar sind.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: McCoy am 6.10.2010 | 10:52
** die noch glimmende Kleidung auschlag**

ok dann werd ich mich mit dem Gedanken wohl mal anfreunden  ;D müssen. und ich habe ja ne Menge Mini rumstehen, auch wenn die Kämpfe dann wohl hauptsächlich gegen fiese Käfer stattfinden werden  :P

@Thor: Kann sein muss aber nicht. Im hektischen Gefecht kann es recht schnell zu einer reinen Würfelorgie (ver)kommen, aber kommt auch immer auf die Spieler an ob die das lieber schnell von der Backe haben wollen oder lieber noch ausschmücken. Kenne beide Situationen.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Blizzard am 6.10.2010 | 11:02
Das ist eben die Befürchtung die ich habe. Und da ich sogar der einzige in meiner potentielle Runde mit Tabletoperfahrung bin weiß ich nicht ob ich das nicht erst mal weglassen sollte mit den Minis und ggf später eher so als Möglichkeit vorschlage. Oder auch nicht wenns ohne gut klappt.
Da kann ich dir aus eigener Erfahrung nur zu raten: Lass die Minis zumindest vorerst weg! Kannst es ja später mal mit Minis probieren, aber wenn es ohne klappt-auch gut oder: umso besser.Kommt aber natürlich auch ein bisschen auf deine Spieler drauf an...wir haben(auch wenn es lange her ist) SW immer OHNE Minis gespielt, und es hat prima hingehauen.

Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: LordOrlando am 10.10.2010 | 19:54
Ich hab eigentlich nur gute Erfahrungen mit Bodenplänen gemacht. Früher habe ich oft (recht unbeholfene) Bleistiftskizzen für den Kampf gezeichnet, jetzt habe ich vorgefertigtes Rasterpapier - während ich die Szenerie mit Buntstiften skizziere, beschreibe ich die Situation. Ich habe das ganze allerdings sehr vereinfacht, den Maßstab auf halbzoll runterskaliert (braucht weniger Platz am Küchentisch), als Figuren dienen Schach, Halma und sonstige Pöppel.
Wichtig ist halt, dass der Narrativ nicht durch Kampfvorbereitungen zusehr ins stocken Gerät, damit die Atmosphäre nicht abrutscht aufs Brettspiel. Für gut beschriebene, kreative Aktionen gibts zudem Bennies, das hilft auch das Ganze nicht auf Würfelei und Felderzählen verkommen zu lassen.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Boba Fett am 10.10.2010 | 19:57
Das ist eben die Befürchtung die ich habe. Und da ich sogar der einzige in meiner potentielle Runde mit Tabletoperfahrung bin weiß ich nicht ob ich das nicht erst mal weglassen sollte mit den Minis und ggf später eher so als Möglichkeit vorschlage.

Nimm doch einfach mal ein paar Probekämpfe vor, in interessanten Situationen mit der Option, dass die Spieler auch ihre henchmen spielen und frag danach, wie sie das finden.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zwart am 25.10.2010 | 09:43
Jetzt mal ehrlich.

Bei Hellfrost...
wieso ist die Macht Beben (Quake) im gleichen Rang eingestuft wie ein Gestaltwandel (Shape Change)?
Ich finde es wesentlich krasser sich in einen Drachen verwandeln zu können als ein Gebäude in der großen Schablone einstürzen zu lassen...

Das kann man auch als Drache.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Tsu am 25.10.2010 | 11:59
Vielleicht ist das so ein "Apfel vs Kartoffel" Ding?  :d

Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: drei am 25.10.2010 | 12:13
Wie du schon erkannt hast Zwart, beide machen im Prinzip das gleiche, nur mit anderem Trapping :P
Liegt wohl an der Grobkörnigkeit. Irgendwo müssen sich verschieden starke Mächte überschneiden. Ob das hier gut gelöst wurde... hast du für dich schon entschieden.

Edit: Wow, ein :P Smilie reicht nicht mehr um Sarkasmus zu kennzeichnen...
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zwart am 25.10.2010 | 12:34
Nein, nein.
Das ist nicht nur ein Trapping.

Ich schrieb das ein Drache auch ein Gebäude zerstören kann.
Aber er kann auch Feuer/Säure/whatever spucken, W10+W12+9 Schaden austeilen, Gegner mit seinen Flügeln einfach weg- und umpusten usw. usw. usw.

Die Frage bleibt einfach: Warum sollte ich Quake nehmen wenn ich Shapechange haben kann? Eine Macht die noch dazu wesentlich flexibler ist. Schließlich kann ich mich damit nicht nur einen Drachen, sondern auch in alles andere (sogar bspw. in eine exakte Kopie des Hoch Cynings) verwandeln.
Diese Frage stellt sich unser Druide im Moment und ich habe keine Antwort darauf. Nicht mal mit der Balancierung der Spruchlisten kann ich argumentieren, weil ja beide Mächte von Druiden erlernt werden können.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Yehodan ben Dracon am 25.10.2010 | 12:48
Vielleicht, weil man mit Quake ne höhere Reichweite hat (ich gehe vom Flächenschlag mit 24/48/96 aus) und sich nicht selbst in Gefahr begeben muss. Es GIBT schließlich Drachentöter da draußen...
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Village Idiot am 25.10.2010 | 13:00
Naja, ganz so riesig sind die unterschiede ja nun auch nicht. Nen Quake würfelt man gegen die handliche 4, shapechange zu nem Drachen dürfete mindestens um -6 oder gar -8 erschwert sein. In Drachen Gestalt muss man jedes Gebäude einzeln angreiffen, mit Quake kann alle Gebäude in der Schablone beschädigen, das kann schon recht vorteilhaft sein. Und wenn ich ich Quake nicht falsch verstanden habe, richtet er automatisch Schaden an den Gebäuden an, also muss man nicht den Schaden auswürfeln, was Quake zu einem effektiven Burgfried- und Wehranlagenknacker macht.
Klar der Shapechanger ist immer nur flexibel und so. Und vielleicht wirklich der bessere Zauber, aber so käsig, wie du Quake darstellst ist dieser zauber imho auch nicht.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zwart am 25.10.2010 | 13:03
Käsig ist der nicht, das stimmt natürlich.
Ich hätte es nur besser gefunden wenn entweder Shape Change erst auf Heroic oder Quake schon auf Seasoned oder gar Novice erlernt werden könnte.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Tsu am 25.10.2010 | 13:12

Reicht das?
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Village Idiot am 25.10.2010 | 13:15
Hmmm, vielleicht eine Rank Beschränkung bei Shapechanger, ähnlich der Version aus den GRWs?
Der zauber ist ja auch in schächeren versionen eigentlich zu cool und zu flexibel, als daß man ihn den Spielern erst spät geben sollte.

Quake auf Novice halte ich für zu mächtig. Damit ist jede Wehranlage oder Burg nur ein Zauber lang ein hindernis und nebenbei ist Quake noch ein veritabler Kampfzauber. Seasoned? Vielleicht!
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zwart am 25.10.2010 | 13:18
hm...ok.
Wir werden sehen. Vielleicht geht auch hier wiedermal Praxis vor Theorie.
Bis der Druide ein Veteran ist dauert es ohnehin noch etwas und dann werden wir mal sehen.

Ich denke da vielleicht wirklich erst mal zu mechanisch und vergesse dann bei diesen theoretischen Überlegungen oft die Spielwelt.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Funktionalist am 25.10.2010 | 13:32
Settings mit Quakezaubern haben auch entsprechende Burganlagen.
Wasserschlösser gewinnen da eine ganz andere Bedeutung...Und vielleicht gibt es auch entsprechende Schutzanlagen, die verhindern, dass bestimmte Bereiche behext werden können?
Im Rahmen von Jahre dauernder Ritualmagie dürfte das kein Setting sprengen.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Don Kamillo am 25.10.2010 | 14:03
Hmmm, ich frage mich gerade, was ich vom großformatigen Hellfrost halten soll...
Nur wegen der Karte ( die man auch zum download bereitstellen oder falten oder separat mitgeben könnte ) das Ganze groß zu machen, halte ich für eher lahm als Begründung.
Das kleinere format sieht doch richtig schick aus und ich halte es für absolut praktisch.
Je nachdem, wie viele PG davon gebaut hat, würde ich ne Neuauflage, wenn abverkauft, in der GE-Größe bevorzugen.

In jedem Falle freue ich mich auf den Fantasy-Companion.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Tsu am 25.10.2010 | 14:20
Zitat
Nur wegen der Karte ( die man auch zum download bereitstellen oder falten oder separat mitgeben könnte ) das Ganze groß zu machen, halte ich für eher lahm als Begründung.
Ach haben sie dir auch versucht diese Geschichte aufzuschwatzen?  wtf?

Diesbezüglich eine Geschichte von der Spiel 2010... sinngemäss, nicht wortgenau, aber tatsächlich stattgefunden.

Ich: "Hellfrost... nice... endlich... warte ... Moment mal... das ist ja... gross"
Prometheusmann: "Ja, es ist gross. Aber wegen den Karten haben wir von Necropolis gelernt und haben uns gedacht, so ist es besser. Man sieht die Karten besser"
Ich: "Aber ... im Spielerhandbuch von Hellfrost sind gar keine Karten drin..."
Prometheusmann: "Aber im Bestiary..."
Ich: "Nein, da sind auch keine drin..."
Prometheusmann: "Ach ne, ich meine das Weltenbuch"
Ich: "Ahh... den Gazeteer"
Prometheusmann: "Genau!"
Ich: "Da ist genau 1 Karte drin...in Worten: EINE... im Buchumschlag... und die gibts zum download"
Prometheusmann: "Ok, ich gebe es zu, es ist für uns ein enormer preislicher Unterschied beim Drucker"
Ich: "Ok, aber das deutsche Hellfrost kostet knapp 35€ .. das kleine Grundbuch kostet .. weniger?"
Prometheusmann: "JAAA! Ok, es ist so... wir kamen mit dem Layout nicht klar... wenn wir das grosse Layout nehmen ist die Sache in 1 Woche erledigt, um alles auf das kleine format umzulayouten hätten wir 5 Monate gebraucht."
Ich: "Oooookkkkaaay!"

*Fühlte sich verarscht und ist gegangen... hat natürlich vorher noch das Buch gekauft*

Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Funktionalist am 25.10.2010 | 14:21
rofl.

Der Verkäufer ist einfach nicht Savage genug aufgetreten. ;D
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Odium am 25.10.2010 | 14:36
Du meinst er hätte Tsu anschreien und ihm solange das Buch um die Ohren sollen, bis der eingesehen hätte das es DIE EINZIG RICHTIGE LÖSUNG IST!!!! ?
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zornhau am 25.10.2010 | 14:59
Diesbezüglich eine Geschichte von der Spiel 2010... sinngemäss, nicht wortgenau, aber tatsächlich stattgefunden.

Ich: "Hellfrost... nice... endlich... warte ... Moment mal... das ist ja... gross"
Prometheusmann: "Ja, es ist gross. Aber wegen den Karten haben wir von Necropolis gelernt und haben uns gedacht, so ist es besser. Man sieht die Karten besser"
Ich: "Aber ... im Spielerhandbuch von Hellfrost sind gar keine Karten drin..."
Prometheusmann: "Aber im Bestiary..."
Ich: "Nein, da sind auch keine drin..."
Prometheusmann: "Ach ne, ich meine das Weltenbuch"
Ich: "Ahh... den Gazeteer"
Prometheusmann: "Genau!"
Ich: "Da ist genau 1 Karte drin...in Worten: EINE... im Buchumschlag... und die gibts zum download"
Prometheusmann: "Ok, ich gebe es zu, es ist für uns ein enormer preislicher Unterschied beim Drucker"
Ich: "Ok, aber das deutsche Hellfrost kostet knapp 35€ .. das kleine Grundbuch kostet .. weniger?"
Prometheusmann: "JAAA! Ok, es ist so... wir kamen mit dem Layout nicht klar... wenn wir das grosse Layout nehmen ist die Sache in 1 Woche erledigt, um alles auf das kleine format umzulayouten hätten wir 5 Monate gebraucht."
Ich: "Oooookkkkaaay!"

*Fühlte sich verarscht und ist gegangen... hat natürlich vorher noch das Buch gekauft*
Interessant. Diese Geschichte kenne ich auch, nur mit anderen Akteuren, fast denselben Texten, und einem deutlich ANDEREN Ausgang.

Ich habe das Buch nämlich NICHT gekauft.

Es wird die Layout-Thematik sein, die hier den Ausschlag gab das lahmarschige Großformat der englichen Fassung beizubehalten.

Wenn man sich es mit ALLEN fähigen und motivierten Layoutern verdorben hat, dann kann man halt nur noch durch layouttechnisches Dünnbrettbohren irgendwas fertigstellen.

Einem aber die "Karten" (welch HOHN hier den Plural zu verwenden!) als "Begründung" aufzutischen, ist ja wohl schon ziemlich UNVERSCHÄMT.

Wie oben schon im Zitat: Es ist genau EINE Karte. Und dazu noch eine, die auch schon im Großformat im TAG-Original ZU KLEIN ist, um sie ohne Lupe verwenden zu können!

Statt wie früher bei deutschen Ausgaben üblich einen MEHRWERT zu schaffen und z.B. die knappen und kurzen Schnippsel zur Spielwelt im Players Guide mit vergrößerten Ausschnitten aus der Karte zu unterstützen und die "PDF-Freebies" z.B. zu Hedge Magic und Runen-Bennies einzubauen, wurde eben NULL Mehrwert geboten.

Eine fast 1:1-Ausgabe ohne Mehrwert, aber inklusive der alten "Kaffeeflecken" des Originals. Und das, wo das Manuskript schon ein Jahr lang rumlag! - Das ist in meinen Augen nicht einmal mehr Dünnbrettbohren.

Was wäre hier an MEHRWERT (der den Mehrpreis rechtfertigen könnte) MÖGLICH gewesen!

Für eine genauso dünne und mit lauter PDF-Nachreichungen bald als Zettelwirtschaft daherkommende Ausgabe wie die TAG-Originalausgabe braucht man nicht wirklich gutes Geld auszugeben. - Der QUALITÄTSGEWINN bei einer GUTEN deutschen Ausgabe muß OFFENSICHTLICH und SPÜRBAR sein, damit auch diejenigen, die das Original bereits haben, einen Anreiz haben sich die deutsche Ausgabe zuzulegen.

Sprachlich ... dubios und inhaltlich ohne Mehrwert - damit ist für mich das deutsche Hellfrost "too little, too late".
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Tsu am 25.10.2010 | 15:06
Ich muss sagen... ich kann damit leben...  für mich ist der Mehrwert der, das meine Gruppe 1-2 Personen hat, die einfach nicht gut genug Englisch können und sich wahnsinning auf die deutsche Ausgabe gefreut haben...

Aber mit einer Ankündigung kam ich absolut nicht klar... absolut nicht:

"Die Höhle des Ungezieferkönigs"

wtf?   wtf?  wtf?  wtf?  wtf?  wtf?  wtf?

Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Yehodan ben Dracon am 25.10.2010 | 15:09
Seufz...wo bleibt der Mut zur freien Übersetzung?

"Rattenfraß", "Die Schliche des Rattenkönigs", "Herr der Ratten", "Der Schwarm" was auch immer, wäre besser als das.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zwart am 25.10.2010 | 15:10
Nein! Das ist nicht wahr! Das darf nicht sein!

Ich bin wirklich nicht jemand der sich über schlechtere Übersetzungen aufregen würde und ein Hellfrost in A4..ja mei...ok. Aber das?!
Hallo?! PG geht's noch?
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: korknadel am 25.10.2010 | 15:14
Jetzt muss ich echt lachen.

Ungezieferkönig, wie geil ist denn das? Klingt herrlich pulpig und schlecht und ... regt die Phantasie an ... nur eben in die falsche Richtung.

Nicht mehr Drachentöter, nein, Kammerjäger sind hinfort die wahren Helden!
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Yehodan ben Dracon am 25.10.2010 | 15:16
Hat Kelly Bundy nicht mal nen Job als Werbemaskottchen für Ungeziefervernichtungsmittel gehabt?
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zornhau am 25.10.2010 | 15:16
Mal ein Vergleich:

TAG-Original von Necropolis als großformatiger Hardcoverband OHNE die PDF-Freebies und mit WINZIGEN Karten und jeder Menge Fehlern/Errata kostet 28,95 Euro (Sphärenmeister).
Deutsches Necropolis als kleinformatiger Hardcoverband MIT eingearbeiteten PDF-Freebies und mit GRÖSSEREN Karten und wesentlich WENIGER Fehlern/Errata kostet 29,95 Euro (Sphärenmeister).

TAG-Original des Hellfrost Players Guide als großformatiger, dünner Hardcoverband OHNE die PDF-Freebies kostet 24,95 Euro (Sphärenmeister).
Deutsche Ausgabe des Hellfrost Players Guide als großformatiger, dünner Hardcoverband OHNE die PDF-Freebies (und ohne daß klar ist, ob all die bekannten Errrata bereits eingearbeitet wurden) kostet 29,95 Euro (Spielkram).

Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zornhau am 25.10.2010 | 15:24
Nein! Das ist nicht wahr! Das darf nicht sein!
Naja, der "Ungezieferkönig" ist m.E. zwar ein Griff in die Mäusefalle, aber RICHTIG übel sind ganz andere "Übersetzungen".

Beispiel: "Weltenfrost" für Hellfrost. Das ist einfach eine FEHL-Übersetzung, weil eben nicht die gesamte Welt betroffen ist, sondern wirklich nur ein recht lokal begrenzter Bereich des Nordkontinents Rassilon. Der Südkontinent, der Ostkontinent usw. haben damit nichts am Hut (ebenso wie mit dem Syphoning). Da könnte man mal einen Hellfrost-FAN gefragt haben, der sich im TAG-Forum auskennt und die sonstigen Publikationen zu Hellfrost bereits KENNT.

Viele der hier im "Nachbar-Thread" diskutierten Begriffsübersetzungen sind überzeugender als die nunmehr "offizielle deutsche Übersetzung".

Wenn man sich die ersten drei Abenteuer anschaut, dann bekommen wir es also zu tun mit:
1. dem Ungezieferkönig
2. dem Unkrautkönig
3. dem Froschkönig.

(Kein Witz! Das sind bei den Abenteuern der unteren Rang-Stufen die jeweiligen Gegenspieler.)

Mal sehen, wann das Legenden-Rang-Abenteuer "Gegen den Gurkenkönig" kommt.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Timberwere am 25.10.2010 | 15:27
"Hanni und Nanni und der Ungezieferkönig"... Ohne Worte.

Aber auf deine Frage, Yehodan: Der Mut zur freien Übersetzung bleibt leider bei vielen "Kollegen" (ich nutze dieses Wort wieder mal seeehr frei) in dem Moment auf der Strecke, wo sie a) Angst vor dem Auftraggeber oder b) wegen der geringen Entlohnung keinerlei Zeit haben, sich auch nur eine Sekunde lang Gedanken zu machen. Da wird das Gehirn ausgeschaltet und auf Teufel komm raus runterübersetzt, sonst reicht es ja nicht für die täglichen Brötchen. Leider auch und gerade im Rollenspielbereich.

(Und ich hätte DOCH Visitenkarten mitnehmen und verteilen sollen. Aber dann hätte ich mich nur wieder geärgert, weil die Aufträge am Ende ja doch an irgendwelche Hausfrauen gehen. *seufz*)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Don Kamillo am 25.10.2010 | 15:30
Also Vermin & Ungeziefer halte ich jetzt nicht für sooo schlimm...

Man sollte dann eigentlich eher über das Original-Wort lachen, nur klingt es halt cooler...

Hmmm, hat das Hellfrost-Teil auf der Messe nicht EUR 34,95 gekostet?
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Tsu am 25.10.2010 | 15:33
Zitat
Hmmm, hat das Hellfrost-Teil auf der Messe nicht EUR 34,95 gekostet?

Hat es...
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Thot am 25.10.2010 | 15:34
Hm, ich finde, das klingt ein wenig, als sei PG kommerziell etwas ausgelaugt, was den Rollenspielmarkt angeht.  wtf?
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Don Kamillo am 25.10.2010 | 15:35
Hat es...
War nur als Frage, weil Zornhau geschrieben hat, online würde es 29,95 kosten...
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: korknadel am 25.10.2010 | 15:38
(Und ich hätte DOCH Visitenkarten mitnehmen und verteilen sollen. Aber dann hätte ich mich nur wieder geärgert, weil die Aufträge am Ende ja doch an irgendwelche Hausfrauen gehen. *seufz*)

Vor allem hättest Du Dich wahrscheinlich geärgert, dass Du grauenhaft bezahlt wirst, wenn Du doch einen Auftrag bekommst. Ich vermute mal sehr stark, dass man als Rollenspielübersetzer in den seltensten Fällen mehr als einen Bruchtei dessen bekommt, was man in der Belletristik verdient (ganz zu schweigen von Fachübersetzungen). Und bei den ganzen Termini muss man sich ja doch ziuemlich viel Zeit für so ein Regel- oder Quellenbuch nehmen. Und dann noch weniger dafür bekommen? -- Meins wär's nicht.

Und nochmal zu dem Ungezieferkönig: Ich finde Übersetzungsklopse im Fließtext, wenn zum Beispiel mal ein false friend reinrutscht oder eine Konstruktion nicht sauber aufgelöst ist, gar nicht so schlimm, aber bei der Höhle des Ungezieferkönigs handelt es sich ja um einen Titel!! Ich meine, da schaue ich doch zweimal drauf, und das ist auch nicht allein Sache des Übersetzers, sondern auch des Lektors, des Programmgestalters/Redakteurs, des Vertriebs -- irgendjemandem in so einem Laden muss doch auffallen, dass das nicht geht ...

Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Timberwere am 25.10.2010 | 15:40
Also Vermin & Ungeziefer halte ich jetzt nicht für sooo schlimm...

Naja, das ist ja das: Es ist nicht falsch, im Wörterbuch steht natürlich "Ungeziefer", wenn du "vermin" nachschlägst. Aber "Die Höhle des Ungezieferkönigs" klingt einfach so fürchterlich cheesy. Billiges 80er Jahre Trash-Movie, bei dem man jeden Trick als solchen erkennt und das nur unfreiwillig komisch ist. Also alles andere als das, was ich für ein ziemliches forderndes, düsteres Abenteuer erwarten würde.

(Genausowenig wie ich "Gespensterstaffel" für "X-Wing Wraith Squadron" gut fand. Das hatte genau denselben Effekt.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Tsu am 25.10.2010 | 15:45
War nur als Frage, weil Zornhau geschrieben hat, online würde es 29,95 kosten...

Hab nochmal geschaut, das Buch selber ist mit 34,95 betitelt, und damit ist das der korrekte Preis, die Rollenspielläden die es in den Onlineshops stehen haben, haben den Preis von der Vorabinfo. Diese war wesentlich tiefer angesetzt. Betrachtet den Preis aus den Onlineshops als Relikt alter Zeiten... zumal auch diese sich an den Buchbindungspreis halten müssen.

mfg

Tsu

Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Timberwere am 25.10.2010 | 15:46
Vor allem hättest Du Dich wahrscheinlich geärgert, dass Du grauenhaft bezahlt wirst, wenn Du doch einen Auftrag bekommst. Ich vermute mal sehr stark, dass man als Rollenspielübersetzer in den seltensten Fällen mehr als einen Bruchtei dessen bekommt, was man in der Belletristik verdient (ganz zu schweigen von Fachübersetzungen).

Naja, wenn ich so Projekte mache (für RedBrick Germany z.B. "Spielleiten" und Vermis "BARBAREN!" ins Englische, oder auch Everquest und World of Warcraft damals), dann mache ich das als Liebeswerk, obwohl es schlecht bezahlt wird. Einfach weil ich dann weiß, ich mach es selbst, also wird es entweder gut, oder wenn es schlecht wird, hab ich es wenigstens selbst verbockt und kann nur mich selbst dissen. Bei "Spielleiten" und "BARBAREN!" ist Dammi z.B. klar, dass ich es "nur so nebenbei" mache, d.h. wenn ich Zeit habe und gerade nichts besser bezahltes ansteht. Sobald was "Richtiges" reinkommt, werden die RPG-Sachen aufgeschoben. Das hat auch gut geklappt und beide Seiten waren/sind sehr zufrieden mit der Lösung. :)

Ich bin ja zum Glück vor allem Konferenzdolmetscherin und übersetze im prozentualen Vergleich gar nicht so viel, was die Zeitplanung etwas einfacher macht. :)

Aber sowas geht natürlich nur dann, wenn sich beide Seiten einig sind, dass die Zeit nicht so pressiert. Im Falle eines Hellfrost z.B. glaube ich nicht, dass Prometheus sich auf so einen Deal eingelassen hätte. Und wenn ich es wirklich als "echtes" Projekt bekommen hätte, wäre ich vermutlich nicht damit glücklich geworden, das ist wahr.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Thot am 25.10.2010 | 15:48
Naja, das ist ja das: Es ist nicht falsch, im Wörterbuch steht natürlich "Ungeziefer", wenn du "vermin" nachschlägst. Aber "Die Höhle des Ungezieferkönigs" klingt einfach so fürchterlich cheesy. Billiges 80er Jahre Trash-Movie, bei dem man jeden Trick als solchen erkennt und das nur unfreiwillig komisch ist. Also alles andere als das, was ich für ein ziemliches forderndes, düsteres Abenteuer erwarten würde.

(Genausowenig wie ich "Gespensterstaffel" für "X-Wing Wraith Squadron" gut fand. Das hatte genau denselben Effekt.

Hmnaja, das kommt dann aber eher daher, dass uns mit den deutschen Begriffen manchmal klarer wird, was da eigentlich steht.

Und ich finde "Cave of the Vermin King" als Titel keinen Deut weniger käsig.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Timberwere am 25.10.2010 | 15:49
Und ich finde "Cave of the Vermin King" als Titel keinen Deut weniger käsig.

"Lair of the Vermin Lord". Durch die Alliteration klingt es deutlich stimmungsvoller, wenn du mich fragst.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Yehodan ben Dracon am 25.10.2010 | 15:50
In den Höhlen des Rattenkönigs...das springt einem doch ins Gehör oder wie?
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: korknadel am 25.10.2010 | 15:59
@Vermin/Ungeziefer:

Das Problem dabei ist, dass dem Wort vermin Bedeutungen beigemischt sind, die das Wort Ungeziefer im Deutschen nicht hat. Deshalb klingt das im Deutschen dusslig, während es im Englischen cool klingt. Bei uns wird "Ungeziefer" nur in äußerst seltenen Ausnahmefällen (oder eigentlich eher gar nicht?) im Sinne von Abschaum, Pack, Geschmeiß, Gesindel, Gewürm, Gezücht benutzt. Diese Bedeutung von vermin im Englischen hat eine "moralische" Komponente.

Ungeziefer im Deutschen dagegen bezieht sich so gut wie ausschließlich auf Schädlinge und hat deshalb eine sehr konkrete, praktische, mitunter ökonomische Komponente. Zwar unterstellt man Stechmücken auch eine gewisse Boshaftigkeit, aber dennoch deckt sich Ungeziefer und Abschaum nicht völlig.

Und solche Bedeutungsbeimischungen und Assoziationen muss man beim Übersetzen eben beachten und darf nicht einfach nur sagen: "Das ist aber das richtige deutsche Wort dafür." In einem Fantasy-Abenteuer sollte eben nicht die Assoziation "Schädlingsbekämpfung, Parasitenbefall, Ernteausfall" geweckt werden (zumindest nicht in der Höhle des "Verminlords"), sondern die des Gewürms, des wimmelnden Verderbens ...
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Thot am 25.10.2010 | 16:05
@Vermin/Ungeziefer:

Das Problem dabei ist, dass dem Wort vermin Bedeutungen beigemischt sind, die das Wort Ungeziefer im Deutschen nicht hat. Deshalb klingt das im Deutschen dusslig, während es im Englischen cool klingt. Bei uns wird "Ungeziefer" nur in äußerst seltenen Ausnahmefällen (oder eigentlich eher gar nicht?) im Sinne von Abschaum, Pack, Geschmeiß, Gesindel, Gewürm, Gezücht benutzt. Diese Bedeutung von vermin im Englischen hat eine "moralische" Komponente.[...]

Im Deutschen auch. Ist aber nicht schick, es zu benutzen - weder im Deutschen noch im Englischen.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Thot am 25.10.2010 | 16:08
"Lair of the Vermin Lord". Durch die Alliteration klingt es deutlich stimmungsvoller, wenn du mich fragst.

Ich würde sagen, es klingt dadurch besser, dass es leicht antiquierte Begriffe benutzt.

"Höhle des Ungezieferherren" klingt auch nicht besser, trotz Alliteration.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zornhau am 25.10.2010 | 16:24
Zur Preisangabe: Ich bin etwas geschockt.

Ich hatte hier im obigen Beitrag den Preis aus dem Spielekram-Shop aufgeführt, weil dieser mir für das dünne(!) Hardcover auch plausibel erschien. Auf der Spiel war ich vom kurzen Durchblättern und Reinlesen in bestimmte Begriffe so wenig kaufmotiviert, daß ich nicht einmal mehr nach dem Preis gefragt hatte.

Die deutsche Ausgabe ist also 10 Euro teurer als die inhaltsgleiche englische Originalausgabe. - Das OHNE irgendwelchen MEHRWERT wie eingearbeitete Freebies etc. erscheint mir doch etwas ... vollmundig.

Gazetteer und Bestiary sind im Englischen nochmal 5 Euro teurer, also 29,95 Euro. Muß man sich dann für die deutschen Ausgaben von Weltbeschreibung und Kreaturenband auf 39,95 Euro einstellen?

Ich empfinde ja schon ca. 85 Euro für die drei englischen HF-Basis-Bände als VIEL ZU TEUER für ein Savage Setting, welches noch ca. 9 Euro für eine SW:EX-Ausgabe braucht - insgesamt also 94 Euro.

In der deutschen Fassung (die 5 Euro höheren Preise für die Gazetteer und Bestiary Ausgaben mal angenommen) wären das dann locker ca. 115 Euro für die HF-Basis-Bände, welche noch für 25 Euro die SW-GE brauchen - ingesamt also 140 Euro.

Dieser Preisunterschied gepaart mit der Sprachqualität im Stile der "Grusel-Schocker"-Heftromane (Die Höhle des Ungezieferkönigs) und unter Betrachtung des enormen "Übersetzungsüberhangs" bei im Englischen vorhandenen Produktumfang zu Hellfrost von inzwischen nicht nur drei, sondern schon VIER Hardcoverbänden, 16 Abenteuerbänden, 26 Region Guides und weiteren Bänden wie dem HF-Companion, Encounter-Book 2, etc. in Vorbereitung wird es wohl für mich und meine Gruppe(n) so bleiben, daß wir der englischen Fassung den Vorzug geben. (Das war bei Necropolis ANDERS! Aber da ist ja auch deutlicher Mehrwert in der deutschen Ausgabe zu finden.)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: korknadel am 25.10.2010 | 16:24
Im Deutschen auch. Ist aber nicht schick, es zu benutzen - weder im Deutschen noch im Englischen.

Dafür, dass man es in beiden Sprachen in dieser Bedeutung ("Gesindel, Abschaum") nicht benutzen sollte, habe ich es im Englischen schon erstaunlich oft gelesen (im Deutschen allerhöchsten in Propaganda-Texten aus der Nazi-Zeit).

Von daher ist das kein Argument, zumal auch der lexikalische Befund dagegen spricht. Bei vermin wird in jedem Wörterbuch neben "Ungeziefer" auch etwas wie Gesindel oder Abschaum angegeben, der Duden hingegen (Deutsches Universalwörterbuch) kennt unter Ungeziefer nur die Schädlinge. In einer anderen Bedeutung kommt es demnach nicht oft genug vor, um Eingang ins Wörterbuch zu finden, im Englischen aber sehr wohl.

Und deshalb ist die Assoziation im Englischen bei vermin einfach mal eine andere als im Deutschen bei Ungeziefer, auch wenn es eine Schnittmenge gibt. Und solche Dinge gilt es zu beachten. Auch wenn Dir diese Unterschiede vielleicht noch nicht begegnet sind, existieren sie dennoch.

Ich würde sagen, es klingt dadurch besser, dass es leicht antiquierte Begriffe benutzt.

"Höhle des Ungezieferherren" klingt auch nicht besser, trotz Alliteration.

Es klingt ja auch nicht jede Alliteration gleich gut, und solange Du das "Ungeziefer" drinlässt, hilft wahrscheinlich auch keine Alliteration der Welt, um daraus einen stimmungsvollen Titel für ein Hellfrost-Abenteuer zu machen :)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Odium am 25.10.2010 | 16:26
Wegen dem "Ungezieferkönig":
das ist doch genauso cheesy wie der Originaltitel und dessen Cover, da würd ich mal nicht PG für die Schuld geben :)

Ich erinnere mich noch als ich damals am 1.4 die Info über das Hellfrost Abenteuer "Lair of the Verminlord" gelesen habe. Ich dachte damals das sei ein Aprilscherz...

(Genausowenig wie ich "Gespensterstaffel" für "X-Wing Wraith Squadron" gut fand. Das hatte genau denselben Effekt.

Ich möchte die Gespensterstaffel   :D
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Thot am 25.10.2010 | 16:33
Dafür, dass man es in beiden Sprachen in dieser Bedeutung ("Gesindel, Abschaum") nicht benutzen sollte, habe ich es im Englischen schon erstaunlich oft gelesen (im Deutschen allerhöchsten in Propaganda-Texten aus der Nazi-Zeit).

Und in Texten aus der Zeit davor. Ich denke, dass die deutschsprachige Welt bedingt durch den Nazischock da einfach etwas weiter ist und Menschen als Ungeziefer zu bezeichnen bei uns daher als politisch unkorrekt daherkommt. Die Konnotation gibt es im Deutschen aber dennoch. Komm in mein Alter, dann hast Du alles schon gehört.  :D

Zitat
Es klingt ja auch nicht jede Alliteration gleich gut, und solange Du das "Ungeziefer" drinlässt, hilft wahrscheinlich auch keine Alliteration der Welt, um daraus einen stimmungsvollen Titel für ein Hellfrost-Abenteuer zu machen :)

Vor allem, wenn bereits das Original käsig ist.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: korknadel am 25.10.2010 | 16:36
Du denkst also bei "Ungeziefer" gleich an "Gesindel"?

Und was ist an "Lair of the Vermin Lord" käsig?"
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Thot am 25.10.2010 | 16:40
Du denkst also bei "Ungeziefer" gleich an "Gesindel"?

Als eine mögliche Nebenbedeutung, klar. Die Hauptbedeutung ist natürlich in beiden Sprachen auch die gleiche.

Zitat
Und was ist an "Lair of the Vermin Lord" käsig?"

Aeh, was denn bitte nicht?
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Master Li am 25.10.2010 | 17:15
Vermin klingt einfach cooler als Ungeziefer. Es ist ein gefälligeres, leichter zu sprechendes Wort. Die Bedeutung ist eigentlich annähernd gleich, da im Abenteuer keine besondere moralische Komponente zu Tage tritt.


Zu Hellfrost.: nachdem, was ich höre, bin ich froh, dass ich meine Vorbestellung schon vor 10 Monaten storniert habe...
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Yehodan ben Dracon am 25.10.2010 | 17:56
da im Abenteuer keine besondere moralische Komponente zu Tage tritt.

Nicht? Es geht doch um Gier, Geltungssucht und Neid. Der "Vermin Lord" ist auch gleichzeitig der Herr der Gelüste, sozusagen "Lord of the Flies". Also bei MIR wird es Moral geben und nicht zu knapp.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Grospolian am 25.10.2010 | 18:13
Zur Formatfrage neben der Tatsache mit der Gazetter Karte kommt hin zu, dass ja die Abenteuer auch abgedruckt werden sollen und sofern ihr euch entsinnt sind dort ja auch Freebees wie Faltminiaturen enthalten und es wäre ziemlich aufwendig die raus zukopieren, wenn das AB im GE Format daher kommen würde.

Nebenbei als ich das letzte mal nachgesehen habe stellte eine deutsche Übersetzung durchaus noch einen Mehrwert zur englischen Ausgabe dar ;)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Auribiel am 25.10.2010 | 18:15
Vermin ist für mich ganz klar mit Ratten (als Ungeziefer) besetzt. Was darin begründet ist, dass es im Marvel-Universum einen Superschurken Namens Vermin gibt, in Gestalt einer Werratte und im Abwassersystemen und in Begleitung von Ratten unterwegs.

Daher wäre mir beim englischen Titel auch zu aller erst einmal ein "Im Bau des Rattenkönigs" oder ähnliches eingefallen.


Ich hatte mich sehr auf die deutsche Übersetzung von Hellfrost gefreut - und mir daher bislang die englische nicht zugelegt. Aber der preisliche Unterschied - und vor allem die hakelige Übersetzung lässt mich jetzt doch zögern und zum englischen Original schielen.  :'(
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zornhau am 25.10.2010 | 18:32
Zur Formatfrage neben der Tatsache mit der Gazetter Karte kommt hin zu, dass ja die Abenteuer auch abgedruckt werden sollen und sofern ihr euch entsinnt sind dort ja auch Freebees wie Faltminiaturen enthalten und es wäre ziemlich aufwendig die raus zukopieren, wenn das AB im GE Format daher kommen würde.
Das ist etwas WIRR!

Die Faltfiguren in den Abenteuern sind KEINE "Freebies". Die müssen mitbezahlt werden und zählen zum echten MEHRWERT dieser PDF-Abenteuer!

Warum "müssen" die Hardcover-Bände denn zwangsläufig in einem Format abgedruckt werden, welches GANZ ANDERE Publikationen, Abenteuer-HEFTE, betrifft? Das ist doch UNSINN!

Vor allem: Sollen denn die FARBIGEN Faltfiguren, die man sich in den PDF-Abenteuern nach Belieben zusammenstellen können, wirklich nur PER HAND "Herauskopiert" werden können? - Wie BESCHEUERT ist das denn?

Diese Faltfiguren-Produkte sind als PDF-Produkte konzipiert und NUR so auch wirklich sinnvoll zu verwenden! - Allein die Anzahl der im Abenteuer auftretenden Kreaturen, stimmt NICHT mit der Anzahl bei den im Faltfiguren-Anhang vorkommenden Exemplare dieser Kreaturen überein. Man MUSS sich diese Figuren in den notwendigen Anzahlen über die Figure Flat Factory zusammenstellen und ausdrucken. Dies ist schon beim "Normalfall", also dem Spielen ohne Skalierungsänderungen der Begegnungen notwendig, und erst recht beim Hochskalieren, wenn man das Abenteuer mit erfahreneren SCs als den vorgesehenen durchspielen möchte.

Diese neue "Begründung" für das Großformat ist ja NOCH VIEL WIRRER als die geradezu bescheuerte mit der EINEN Karte, welche der angebliche "Grund" für das Publizieren der GESAMTEN Produktlinie in Großformat sein soll.

Hier wäre es langsam besser, wenn Offizielle und Supporter einfach NICHTS mehr zu dieser klaren Fehlentscheidung sagen würden, statt mit immer abstruseren "Begründungen" zu versuchen die Savages für dumm zu verkaufen.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: CaerSidis am 25.10.2010 | 18:39

..., statt mit immer abstruseren "Begründungen" zu versuchen die Savages für dumm zu verkaufen.

Den Eindruck habe ich leider schon länger, auch auf andere Themen bezogen...

Also bei dem Preis scheidet HF bei mir so und so aus. Wäre ein reines "mal rein lesen Produkt" bei mir gewesen. Aber net für das Geld.

Daß das Format und die sonstige Qualli nicht mehr passt ist ebenfalls schade.

Ich hoffe nur das PG wieder in die alte Spur an Quallität zurück findet, bis die Produkte raus kommen die mich interessieren, wobei eh fraglich ist ob die noch interessant sind bis sie endlich mal fertig sind.

Wenn nicht war SuSk wohl mein letztes PG Produkt. Schade eigentlich, man hätte so viel drauß machen können aus der SW Reihe.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zoidberg am 25.10.2010 | 18:42
na wenigstens ist es schon mal heraußen. Das findet Zoidberg schön-schön.  :d

Wahrscheinlich hat man den Namen Ungeziefer statt Ratten gewählt, weil man nicht den Hauptfeind des Moduls (also die Ratten) verraten wollte. Oder weils einfach das deutsche Wort für Vermin ist. Ich find das nicht so schlimm.

Wesentlich schlimmer finde ich daß ein anderes Format für die HF bücher gewählt wird. Das entzückt mich nicht, da die bisherigen deutschen SW Bücher hübsch im Regal aussehen und das kleine Format prinzipiell handlicher ist. Natürlich ist es ein teureres Drucksonderformat, aber ich hätt auch problemlos den Aufpreis dafür bezahlt.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zoidberg am 25.10.2010 | 18:49

Ich hoffe nur das PG wieder in die alte Spur an Quallität zurück findet, bis die Produkte raus kommen die mich interessieren, wobei eh fraglich ist ob die noch interessant sind bis sie endlich mal fertig sind.



Wenn nicht war SuSk wohl mein letztes PG Produkt. Schade eigentlich, man hätte so viel drauß machen können aus der SW Reihe.

Zoidberg würde hier and Ihrer Stelle nicht gleich desillusioniert die Flinte ins Korn werfen, bevor er die Qualität des Buchs nicht selbst beurteilen konnte. So ist z.b. interessant wie die vielen Spezialausdrücke und Eigennamen aus dem Hellfrost Universum übersetzt worden sind.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: CaerSidis am 25.10.2010 | 19:01
Wie gesagt Hellfrost interessiert mich eh nur "gaaaaanz wenig".

Warte seit Ewigkeiten auf Rippers und so wie es derzeit voran geht, warte ich wohl noch nen weiteres Jahr oder länger.

Sollte es auch Großformat haben und allerorten zu lesen sein, daß es subotimal übersetzt ist. Dann werd ichs wohl nur vieleicht kaufen und wie gesagt, bis dahin können sich andere Produkte von anderen Firmen aufdrängen....

Aber daß ist bei jedem wohl anders.

Sprich nicht jeder wartet schon gleich lange auf Produkte die ihn interessieren und jeder legt auf was anderes wert...
Für meinen Geschmack hat sich PG zuletzt zu viel "geleistet" als daß mich deren Produkte aktuell noch ernsthaft interessieren, oder daß ich Produkte wo ich nicht mal die Zeit zum Spielen habe, einfach kaufe, um sie mal anzuschauen und, um den Verlag damit zu unterstützen.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zornhau am 25.10.2010 | 19:08
@Caersidis: Auf der Spiel erzählte man am PG-Stand, daß es Ende Oktober eine "Überraschung" zu Rippers geben werde. Und daß die deutsche Übersetzung samt eingearbeiteten Companions fertig sei. Im Spielkram-Shop ist es für 10. Dezember als lieferbar gelistet. - Mal sehen.

Die deutsche Ausgabe des von vielen langerwarteten Rippers-Bandes dürfte die letzte Bewährungsmöglichkeit für PG sein. - Versauen sie es auch dieses Mal, dann ...
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Grospolian am 25.10.2010 | 19:20
Ich kann zumindest soweit trösten, dass Rippers wieder das GE Format haben wird.

Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Darkling am 25.10.2010 | 19:34
Ich nehme nicht an, das wir das mal ganz wohlwollend als Zusage für ein baldiges Erscheinen interpretieren dürfen...?  >;D
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Tigerbunny am 25.10.2010 | 19:35
Das... das... klingt ja TOLL! Das wäre ja... eine Sensation!!! Ich glaub, ich muß hyperventilieren....
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Darkling am 25.10.2010 | 19:36
Saulus, manchmal bist du gemein...  ;D
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Grospolian am 25.10.2010 | 19:40
Ich muss dich indirekt entäuschen, ich weiß zwar wie die Halloween-Überraschung aussieht, aber zum VÖ Datum kann ich selber nur Vermutungen anstellen ;)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Tigerbunny am 25.10.2010 | 19:42
Ich meine das ganz ernst. Ich würd mich ja riesig freuen...
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: CaerSidis am 25.10.2010 | 19:46
Dann sieht ja vieleicht doch nicht alles so trist aus :)

Wenn es dann noch passende Pokerchips zu Rippers gibt, dann ist ja fast alles "wie früher" zu Zeiten von Necropolis und SuSk als "die Welt noch in Ordnung war" ;)

Trotz allem Schade für die Leuts die sich auf HF gefreut haben.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Tsu am 25.10.2010 | 19:46
Halloween  Überaschung:

"Weil wir wollen, das die Rollenspielbücher einheitlich in Euren Regalen aussehen,  möchten wir verkünden, das das Rippers Schlächter Grundregelwerk auch im Grossformat rauskommt!"

 ~;D :d ~;D
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: CaerSidis am 25.10.2010 | 19:48
Böser Tsu  ~;D
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Tsu am 25.10.2010 | 19:57
Joa, ich bin ein böser Tsu...

Aber ok, bei dem ganzen Heat den Prometheus abbekommt, muss ich auch mal etwas dazu sagen: Der Grund weshalb die Gemüter so schnell so hoch kochen ist ganz einfach weil die Community Ihr System liebt  ;D Deswegen werden solche Fehler halt einfach aufgekocht. Im Herzen sind wir trotzdem dankbar, das sich jemand dem deutschen SW angenommenn hat...

... wenn man jetzt noch lernen würde, dass es wichtig ist, auch mal ein Ohr auf die Community zu haben und auf Leute die SW und bestimmte Settings seit JAHREN verfolgen, dann... ja... dann... ach ich beginne wieder zu träumen.

mfg

 :ctlu: Tsu :ctlu:
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: CaerSidis am 25.10.2010 | 20:04
Ich glaube Zornhau würde es anders formulieren. Erst mal kommt die Verantwortung des Verlages gegenüber einem tollen Produkt. Oder so ähnlich...

Wenn sie da schludern, dann ist Kritik wohl angebracht und auch teilweise der Ärger gerechtfertigt.

Ich habe trotz allem manchmal den Eindruck das die Leuts von PG gerne gehuldigt werden. Aber manchmal frage ich mich dann doch für was eigentlich?!

Letzlich wird sich die Sache aber von alleine regeln. Sie bieten ein Produkt und wollen dafür Geld. Überzeugt das Produkt nicht, wird es auf Dauer nicht gekauft. Ich hoffe nur daß es ausreicht um SW weiter zu führen, habe aber den Eindruck es gab schon ne reihe Leute die sehr gewillt waren den deutschen Produkten ne Chance zu geben obwohl sie ettliches auf englisch haben und ich befürchte daß hat sich bei einigen sehr stark geändert....
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Darkling am 25.10.2010 | 20:05
Nicht zu vergessen, dass PG ja qualitativ auch MÄCHTIG vorgelegt hat. Das Problem war und ist wohl eher, diesen Anfangsschwung nicht halten zu können.
Man könne jetzt davon anfangen, ob das ein Ausruhen auf alten Lorbeeren sei, aber ich denke, das wäre müssig..
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zornhau am 25.10.2010 | 20:22
Nicht zu vergessen, dass PG ja qualitativ auch MÄCHTIG vorgelegt hat. Das Problem war und ist wohl eher, diesen Anfangsschwung nicht halten zu können.
Was unter anderen daran liegt, daß sie das SW-Team der Produkte, die qualitativ einen echten Mehrwert gegenüber den Originalen boten und die somit auch für Besitzer der englischen Originalausgaben interessant waren, eben nicht mehr wollten. - Wenn man eben die Leute nicht mehr mitarbeiten lassen möchte, die sich für hohe Qualität ein oder gar beide Beine ausreißen, dann bekommt man halt Schluderkram.

Und DAS ist nun einmal etwas, was man sich immer dann sagen lassen MUSS, wenn man GELD dafür haben möchte.

Wenn reine Fan-Projekt schludrig sind, dann sind sie wenigstens kostenlos und man kann in dieser Beziehung nicht meckern. - Aber wenn jemand hier PRO FESSIA arbeitet, also FÜR GELD, denn nichts anders heißt professionell arbeiten, dann darf man für GUTES Geld auch GUTE Produkte erwarten.

Welcher kommerzielle Verlag würde denn von einem Kunden folgende "Begründung" für seine nur teilweise zufriedenstellend erfolgte Zahlung akzeptieren:
Verlag: "Das Buch kostet 34,95 Euro. Du hast mir aber nur 19,95 Euro bezahlt. Da fehlt noch was."
Kunde: "Nicht wirklich. Meine Geldbörse hatte gerade nur noch einen 20-Euro-Schein und das Bezahlen von mehr Geld hätte mir einerseits zuviel Aufwand verursacht und Resourcen gebunden, die ich für das Bezahlen anderer Produkte gebrauchen könnte, und zum anderen ist es ja auch für den Verlag besser so, denn so paßt das kleinere Geld besser zu dem anderen kleinen Geld, das ich für alle Folgeprodukte zu zahlen bereit bin."
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Auribiel am 25.10.2010 | 20:29
Njoa... aber wenn nur jedes halbe Jahr (positiv geschätzt) eine neue Publikation rauskommt... dann verläuft sich die Begeisterung einfach. Dabei ist JETZT der SW-"Hype", nicht in zwei Jahren. ;)


Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: sir_paul am 25.10.2010 | 20:41
Dabei ist JETZT der SW-"Hype", nicht in zwei Jahren. ;)

Der SW-Auf-Deutsch-Hype war vor 6-12 Monaten, die GE frisch draussen, coole Settings im kommen, der SW Setting Wettbewerb... Das waren noch Zeiten  8)

Jetzt ist die Luft zumindest aus der deutschen Edition ziemlich raus, die Anfangsbegeisterung konnte nicht genutzt werden. Alles in Allem Schade!
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Pyromancer am 25.10.2010 | 20:50
Jetzt ist die Luft zumindest aus der deutschen Edition ziemlich raus, die Anfangsbegeisterung konnte nicht genutzt werden. Alles in Allem Schade!

Also, ich bin noch begeistert - hab mir auch neulich erst Necropolis geholt.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: seb am 25.10.2010 | 21:01
@Caersidis: Auf der Spiel erzählte man am PG-Stand, daß es Ende Oktober eine "Überraschung" zu Rippers geben werde. Und daß die deutsche Übersetzung samt eingearbeiteten Companions fertig sei. Im Spielkram-Shop ist es für 10. Dezember als lieferbar gelistet. - Mal sehen.

Auf den 10.Dezember würde ich persönlich nicht viel geben. So weit ich mich entsinnen kann, war es letztes Jahr auch für den 10.12 drin. Da war ich noch gespannt ob der Termin wirklich stimmt.
Ich kann mich natürlich auch irren und Halloween bietet die Auferstehung des schon fast totgeglaubten Rippers. Am besten natürlich mit ordentlich Rippertech (Companion)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Humpty Dumpty am 25.10.2010 | 21:02
Nörgelt Euch doch nicht das eigene Produkt kaputt. Find ich vollkommen unnötig, so ein destruktives Fanboygeheule. Wir haben es im Rollenspielbereich eben nun mal nicht mit Superprofiverlagen zu tun, sondern mit Hobbyklitschen. Findet Euch damit ab, was anderes gibts nicht!
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Darkling am 25.10.2010 | 21:06
Aber eine "Hach, ich bin ja dankbar, solange sich überhaupt irgendwer bequemt, irgendwas an mich zu verkaufen, Qualität oder gar Quantität kann man da nicht verlangen, selbst wenn man es mit hart erarbeitetem Geld bezahlen muss"-Haltung wird auch nicht dazu führen, dass die Verlage plötzlich zur Besinnung kommen, an welchem Ast sie da sägen, oder?


Kleine Geschichte nebenbei: Ich habe grade was bei Spielekram gekauft, namlich OAI, weil ich befürchte, es über kurz oder lang sonst nichtmehr zu bekommen. Ausschlaggebend war allerdings die Versandkostenfreiheit. Die SW-Produkte, die ich grade gekauft habe habe ich stattdessen beim Sphärenmeister bestellt, übrigens auf englisch...
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: sir_paul am 25.10.2010 | 21:35
Nörgelt Euch doch nicht das eigene Produkt kaputt.

Naja, die Metaplot-Diskussionen bei DSA sind ja auch bei weitem konstruktiever  ;D
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Humpty Dumpty am 25.10.2010 | 21:36
Aber eine "Hach, ich bin ja dankbar, solange sich überhaupt irgendwer bequemt, irgendwas an mich zu verkaufen, Qualität oder gar Quantität kann man da nicht verlangen, selbst wenn man es mit hart erarbeitetem Geld bezahlen muss"-Haltung wird auch nicht dazu führen, dass die Verlage plötzlich zur Besinnung kommen, an welchem Ast sie da sägen, oder?
Naja, aber ich vermisse genau in diesem Channel bisweilen ein wenig das gesunde Augenmaß. Der Hang zu Maßlosigkeit und Extremen ist zwar ganz amüsant, aber eben nur bedingt diskussionstauglich.

Naja, die Metaplot-Diskussionen bei DSA sind ja auch bei weitem konstruktiever  ;D
Findest Du nicht? Es hüpfen zwar immer mal wieder die Besserspieler rein, aber insgesamt finde ich die Diskussion spannend und die Ergebnisse lesenswert.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Darkling am 25.10.2010 | 21:39
Naja, aber ich vermisse genau in diesem Channel bisweilen ein wenig das gesunde Augenmaß.
Erleuchte mich. Wie schaut das aus?
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: sir_paul am 25.10.2010 | 21:40
Naja, aber ich vermisse genau in diesem Channel bisweilen ein wenig das gesunde Augenmaß. Der Hang zu Maßlosigkeit und Extremen ist zwar ganz amüsant, aber eben nur bedingt diskussionstauglich.

Tut mir echt leid, aber Leute mit gesundem Augemass sind hier eher die Regel als die Ausnahmen, scheinbar liest du nur sehr selektiv hier sonst wüsstest du das.

Findest Du nicht? Es hüpfen zwar immer mal wieder die Besserspieler rein, aber insgesamt finde ich die Diskussion spannend und die Ergebnisse lesenswert.

Über 90% des Threads haben überhaupt nichts gebracht, es war nur Lustig mitzulesen. Ab und zu kommt da mal was konstruktieves. Aber das ist hier auch nicht anders... Des weiteren ist das hier der Blubberthread da wird man ja wohl noch ordentlich maulen dürfen!
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Humpty Dumpty am 25.10.2010 | 21:41
Tut mir echt leid, aber Leute mit gesundem Augemass sind hier eher die Regel als die Ausnahmen, scheinbar liest du nur sehr selektiv hier sonst wüsstest du das.

Über 90% des Threads haben überhaupt nichts gebracht, es war nur Lustig mitzulesen. Ab und zu kommt da mal was konstruktieves. Aber das ist hier auch nicht anders... Des weiteren ist das hier der Blubberthread da wird man ja wohl noch ordentlich maulen dürfen!
Jaja, Ihr dürft soviel maulen, wie Ihr wollt. Aber die Ausschließlichkeit finde ich tatsächlich auffällig. Man wird ja wohl noch ordentlich übers Maulen maulen dürfen!
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: ErikErikson am 25.10.2010 | 21:41
Tut mir echt leid, aber Leute mit gesundem Augemass sind hier eher die Regel als die Ausnahmen, scheinbar liest du nur sehr selektiv hier sonst wüsstest du das.

Genau, man denke nur mal an mich. Da braucht man gar nicht mehr lesen, da weiss man, das man Qualität bekommt. Das kann man praktisch ungesehen so übernehmen, wies geschrieben steht.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: sir_paul am 25.10.2010 | 21:43
Man wird ja wohl noch ordentlich übers Maulen maulen dürfen!

Ach du hast doch nur halbherzig gemault, das war doch wohl nicht dein bestes oder  ;D

@EE: Natürlich du hast rech...
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Humpty Dumpty am 25.10.2010 | 22:01
Ach du hast doch nur halbherzig gemault, das war doch wohl nicht dein bestes oder  ;D
Natürlich nicht! Wir werrden die nichtswürrrdigen Maden von Prometheus den Staub unserer Stiefel küssen lassen. Sämtliche Unpünktlichkeiten und sonstigen frrremdrrrassigen Einflüsse müssen bis zur Wurrzel ausgemerrzt werrden. Erst dann, wenn Savage Worlds auch in derrr doitschen Verrsion mit seiner beglückenden Saat die Sterrne befrruchtet, werrden wir überr die Galaxis herrrrrschen!
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Tsu am 25.10.2010 | 22:13
Zitat
„Mit zunehmender Länge einer Online-Diskussion nähert sich die Wahrscheinlichkeit für einen Vergleich mit Hitler oder den Nazis dem Wert Eins an.“

– Mike Godwin
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Darkling am 25.10.2010 | 22:15
Oder auch...
(http://www.geekosystem.com/wp-content/uploads/2010/05/worf-550x434.jpg)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Humpty Dumpty am 25.10.2010 | 22:22
Ihr seid ja putzig.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Auribiel am 25.10.2010 | 22:43
Nur zur Sicherheit:

Wieviele Seiten hat das Hellfrost-Spielerhandbuch? Ich lese bei der englischen Ausgabe hier etwas von... ca. 130 Seiten? Da finde ich ca. 27 Euro schon recht knackig. Wenn das im Deutschen auch nur so um die 130-150 Seiten sind, dann finde ich 34,95 Euro noch um einiges knackiger. Da fehlen immerhin noch zwei weitere Regelwerke, ehe mal Hellfrost überhaupt spielen kann. Ich bin nun nicht sooo knapp bei Kasse, aber das finde ich preislich doch ein bisschen... unverschämt?
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Hróđvitnir (Carcharoths Ausbilder) am 25.10.2010 | 23:14
Nebenbei als ich das letzte mal nachgesehen habe stellte eine deutsche Übersetzung durchaus noch einen Mehrwert zur englischen Ausgabe dar ;)

Ich habs deutsche HF noch nicht gesehen, insofern möchte ich allgemein bemerken, daß das so nicht stimmt. Es hängt immer an der Qualität der Übersetzung, vor allem, wenn sie einen Preisaufschlag von äähh, *kalkulier*, yadda yadda, um die 35% zumindest teilweise rechtfertigen soll.

Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Darkling am 26.10.2010 | 05:34
Wieviele Seiten hat das Hellfrost-Spielerhandbuch?
Um die 145, doch dafür ist auch drei mal der Charakterbogen abgedruckt...
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: ComStar am 26.10.2010 | 06:04
Ich weiss ja nicht woher die Preisinformationen stammen, aber im Verlagsshop ist das Buch für 29,95€ zu haben. (http://www.spielekram.de/hellfrost-spielerhandbuch-p-235.html) (zumindest, wenn es wieder lieferbar ist)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Master Li am 26.10.2010 | 06:17
Das ist die Seite von vor letztem Jahr... die wurde noch nicht aktualisiert....
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: ComStar am 26.10.2010 | 06:21
Ernsthaft? Son Mist...  >:(
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Grospolian am 26.10.2010 | 10:43
Ich vermute mal Christian hat es gestern nicht mehr geschafft den Artikel offiziell einzustellen ;)

Er ist ja auch noch auf nicht Lieferbar und mit dem vermerk Vorläufiges Cover eingestellt.
Habe ihm gerade ne Mail deswegen geschrieben.

34,95 ist der richtige Preis, was den dreifachen Charbogen angeht, da ist beim Drucker etwas schief gelaufen.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Master Li am 26.10.2010 | 10:46
... was den dreifachen Charbogen angeht, da ist beim Drucker etwas schief gelaufen.

Dann kann man ihn sich wenigstens 3 mal kopieren...
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: korknadel am 26.10.2010 | 10:47
Dann kann man ihn sich wenigstens 3 mal kopieren...

Scherzkeks  ;)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Humpty Dumpty am 26.10.2010 | 10:50
FFF? Fressen Ficken Fernsehen?

Sorry, vermutlich kanntet Ihr den schon. Mir ist er gerade erst aufgefallen. Köstlich.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Humpty Dumpty am 26.10.2010 | 10:54
Das Shirt zum Spiel (http://www.amazon.de/fressen-ficken-fernsehen-T-Shirt-T-Shirts/dp/B000NPC4MY)! Muss gerade Tränen lachen, sorry  ~;D
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zwart am 26.10.2010 | 10:57
hm...könnte ich mir als düsteres Gegenwartssetting um Hedonismus und seine Konsequenzen vorstellen.

Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Funktionalist am 26.10.2010 | 11:15
Jersey Worlds?
Savage Shore?
 :gasmaskerly:
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Harlan am 26.10.2010 | 11:18
Jetzt ist die Luft zumindest aus der deutschen Edition ziemlich raus, die Anfangsbegeisterung konnte nicht genutzt werden. Alles in Allem Schade!

Es wird immer mehr SW geben, als man spielen kann.

Findet ihr nicht auch krass, was es schon alles gibt? Wie viele Settings man noch entdecken kann, wenn man nur das spielen würde, was es heute schon gibt?

Da ist es mir fast egal wie schnell PG und Co. übersetzen. Die englischen Produkte sind einfach so gut, dass sie nicht generell schon durch eine Übersetzung eine Aufwertung erfahren. Im Gegenteil, es kann auch etwas verloren gehen (wichtige Settinginformationen (Sundered Skies - Glühwahnstufen und falsche Querverweise), Stimmung (Hellfrost - nach dem was ich hier gelesen habe) - und die ruckelfreie Kompatibilität mit den Originalen.

Was ich daher eigentlich lieber von PG lesen möchte, als die nächste schiefe Übersetzung ist ein Setting mit deutschem O-Ton. Darauf bin ich immer noch gespannt.



Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Master Li am 26.10.2010 | 11:19
Es ist ja nicht schwer die FFF zu verdrehen:

Frönen, Föhnen, Ficken
Ein Spiel über jugendliche Großstädter, die versuchen sich als Friseurazubis in einem Land zunehmender sozialer Kälte über Wasser zu halten und gleichzeitig eine Möglichkeit suchen, ihre sexuelle Identität zu finden

Verrückt, Verstockt, Verarscht
Ein Spiel über Sonderschüler mit Leseschwäche.

Fahren, Fliegen, Füße
Ein Spiel über Globetrotter in fremden Kulturen.

etcpp
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Humpty Dumpty am 26.10.2010 | 11:30
Es ist ja nicht schwer die FFF zu verdrehen:
Schon klar, aber Fressen Ficken Fernsehen ist ja tatsächlich etabliert. Google das mal  ;D
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Master Li am 26.10.2010 | 11:52
Google das mal  ;D

Vielen Dank, Ohne diese Hilfe hätte ich nie gewusst, dass es das schon gibt...  8]
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Village Idiot am 26.10.2010 | 13:37
Stünde auf dem T-Shirt FFF, statt 3F, dann wäre ich versucht einer von den Nerds zu werden, die mit Sprüche-T-Shirts auf Cons rumlaufen!  ;D Fressen, Ficken, Fernsehen ist doch auch toll, das sind gleich drei Dinge auf einmal - die Spaß machen! (Gut fernsehen, im Sinne von, "sich das Fernsehprogramm anschauen", wird immer weniger schön, aber man kann das ja auch weiterfassen.)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Humpty Dumpty am 26.10.2010 | 13:50
Stünde auf dem T-Shirt FFF, statt 3F, dann wäre ich versucht einer von den Nerds zu werden, die mit Sprüche-T-Shirts auf Cons rumlaufen!
Ja, das fand ich auch schade und hätte sonst ebenfalls zugeschlagen ~;D Wir werden in Kürze nen Wochenende durchspielen und dabei SW nutzen. Da wär das Shirt für alle Beteiligten ein Knüller und müsste selbstredend das ganze Wochenende über ohne Waschen ohne ähnlich nutzlosen Firlefanz getragen werden  ;D
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Don Kamillo am 26.10.2010 | 13:53
Hmmmm, werde bald ne ganze Zockwoche haben... mal sehen, vielleicht lasse ich da was drucken...
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Master Li am 26.10.2010 | 17:33
Passend zur deutschen Gentlemen's Edition:

http://www.spreadshirt.de/weiss-fressen-ficken-fernsehen-maenner-C4412A6439775

Alternativ für actionreiche Neuzeitkampagnen:

http://finsdorf.spreadshirt.de/fff-freiwillige-feuerwehr-finsdorf-A10884824
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Auribiel am 26.10.2010 | 18:50
Findet ihr nicht auch krass, was es schon alles gibt? Wie viele Settings man noch entdecken kann, wenn man nur das spielen würde, was es heute schon gibt?

Jupp, finde ich auch und ich finde die Vielfalt genial.

Zitat
Da ist es mir fast egal wie schnell PG und Co. übersetzen. Die englischen Produkte sind einfach so gut, dass sie nicht generell schon durch eine Übersetzung eine Aufwertung erfahren. Im Gegenteil, es kann auch etwas verloren gehen (wichtige Settinginformationen (Sundered Skies - Glühwahnstufen und falsche Querverweise), Stimmung (Hellfrost - nach dem was ich hier gelesen habe) - und die ruckelfreie Kompatibilität mit den Originalen.

Da gibt es leider das Problem, dass nicht jeder RPGler mit einem ruckelfreien Englisch ausgestattet ist und man die (guten!) englischen Produkte nicht jedem in die Hand drücken kann. Daher wären deutsche Übersetzungen gut gewesen.
Andererseits werd ich auch nicht jünger und bin einfach etwas ungeduldig. Wenn eine Veröffentlichung durch "Profis" länger braucht, als ich Laie zum Übersetzen "nebenher" bräuchte... ist die Geduld dann bissi kurz. Und gerade bei Hellfrost kann man mit dem Spielerhandbuch - wenn ich Zornhau da richtig verstanden habe - ja noch garnicht mit dem Spielen loslegen.

Zitat
Was ich daher eigentlich lieber von PG lesen möchte, als die nächste schiefe Übersetzung ist ein Setting mit deutschem O-Ton. Darauf bin ich immer noch gespannt.

DAS fände ich auch genial! Na vielleicht gibt's ja eine entsprechende Helloween-Überraschung. Um Ripper soll es sich dabei ja anscheinend nicht handeln?

Aber ich sumpf hier wieder raus aus dem Thread. ;)


Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Boba Fett am 26.10.2010 | 19:18

Findet ihr nicht auch krass, was es schon alles gibt?
Was mir noch völlig fehlt ist ein ernstzunehmendes SF Space Setting, quasi eine Version a'la Traveller, Battlestar, Firefly oder etwas in der Richtung...
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zwart am 26.10.2010 | 19:22
Zitat
Was mir noch völlig fehlt ist ein ernstzunehmendes SF Space Setting
Es gibt da 7000 Parsecs (http://www.blutschwerter.de/downloads/cat12-savage-worlds/dl389-7000-parsec-teaser-printer-friendly.html) ein Projekt von Volker Kamin, bei B! als Tannador unterwegs, der sich einem Setting dieser Art für SW versucht hat.

Mir persönlich fehlte da irgendwie das gewisse Etwas. Aber vielleicht ist es ja was für Dich. :)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zoidberg am 27.10.2010 | 19:18
Was mir noch völlig fehlt ist ein ernstzunehmendes SF Space Setting, quasi eine Version a'la Traveller, Battlestar, Firefly oder etwas in der Richtung...

Zoidberg meint: in Ihrer Auswahl liegt bereits der Hund und die Antwort auf die Frage begraben. Seit wann ist eines dieser dieser 3 SF settings "ernsthaft"? Vor allem die letzteren beiden sind ausschließlich unglaubwürdig und kääsig. (also "unernsthaft")

Während es ausreichend irgendwelche dahergelaufenen SF settings gibt, sind nur wenige heutzutage ernstzunehmen. Ausnahme: Transhumans Space. Ist aber leider schon belegt.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Thot am 27.10.2010 | 20:12
Transhuman Space mit einem Stufensystem spielen zu wollen, wäre auch ziemlich weit abseits des gefühls dieser Spielwelt. XD
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Funktionalist am 27.10.2010 | 20:15
Es wäre dann fast furious und fun (und das thema föllig ferfehlt)!
 ;O)

Savage Starwars würde einfach besser passen oder auch ein Savage Firefly...
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Tsu am 27.10.2010 | 20:36
Savage EP WILL come...

Es wäre dann fast furious und fun (und das thema Regelsystem föllig ferfehlt)!
 ;O)

Die Aussage ist doch schon sehr allgemein... vor allem da dies auf 99% aller Gurps Systeme zutrifft?  ~;D

mfg

Tsu

Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Funktionalist am 27.10.2010 | 20:41
@Tsu
Du hast recht, das Regelsystem wäre dann völlig verfehlt.
Aber ich würde THS auch am ehesten mit einem erzähllastigen System spielen, oder mit einem sehr fitten  und guten GURPS SL.
ABgesehen davon, bin ich auch wirklich kein GURPS-Jünger. ;D

Ebenso würde ich EP sehr politisch spielen wollen... also auch SW eher auf Minigameebene denn auf Tabletopebene verwenden.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Thot am 27.10.2010 | 20:44
Eigentlich passen die GURPS-Mechaniken zur Situationsauflösung ganz gut zu THS, aber was definitiv nicht passt, sind die Charakterpunkte. Ein echtes  THS-Rollenspiel müsste wahrscheinlich alles in Geld messen, auch körperliche Eigenschaften und dergleichen.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Funktionalist am 27.10.2010 | 20:44
Das könnte tatsächlich eher funktionieren.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zornhau am 27.10.2010 | 20:47
Für Traveller, Firefly, Serenity, BSG, Star Wars, Babylon 5, usw. gibt es ja schon oft mehrfache SW-Conversions.

Ein neues Sci-Fi-Setting für SW müßte etwas NEUES mitbringen. So wie das leider wohl nur Vaporware bleibende Red Rising (so etwas wie "The Red Star"-Setting in Space).

Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Tsu am 27.10.2010 | 20:55
@Tsu
Du hast recht, das Regelsystem wäre dann völlig verfehlt.
Aber ich würde THS auch am ehesten mit einem erzähllastigen System spielen, oder mit einem sehr fitten  und guten GURPS SL.
ABgesehen davon, bin ich auch wirklich kein GURPS-Jünger. ;D

Ebenso würde ich EP sehr politisch spielen wollen... also auch SW eher auf Minigameebene denn auf Tabletopebene verwenden.

Ich hab auf der Spiel 2010 nach einer schönen gedruckten Version gesucht (4ed ist aktuell oder? Gibts die überhaupt gedruckt?), dann hätte ich es mir sehr sehr gerne geholt. Ich liebe einfach anpassungsfähige Systeme und die Sourcebücher in die ich bisher einen Blick werfen durfte ( Grade gestern in das pdf von  Low Tech) sahen sehr sehr nice aus. Für mich wäre Gurps eine schöne Ergänzung um mich auf detailiertem Pfade und feinkörnig auszutoben... das nur mal so nebenbei... now back to SW...

Für Traveller, Firefly, Serenity, BSG, Star Wars, Babylon 5, usw. gibt es ja schon oft mehrfache SW-Conversions.

Ein neues Sci-Fi-Setting für SW müßte etwas NEUES mitbringen. So wie das leider wohl nur Vaporware bleibende Red Rising (so etwas wie "The Red Star"-Setting in Space).

Omg, ich kann euch gar nicht sagen wie heiss Ich auf ein SW EP wäre. Ich denke die letzten Tage häufig über einige Umsetzungsmöglichkeiten nach und kann nur hoffen das Alrik im Conversion Teil seine Umsetzung weiter macht. Wenn Ich nicht meine Dresden Files erst zu Ende bringen wollte, hätte ich da auch schon weiter gesponnen. Aber ein Projekt nach dem anderen... vor allem muss ja auch alles mal gespielt werden :D Das eine EP Umsetzung schwer würde ist keine Frage, hätte aber das Potenzial etwas einzigartiges zu erschaffen, was es bisher nicht für SW gibt. Was mich interessieren würde: Glaubt Ihr das SW und EP sich vertragen würden?

mfg

Tsu

Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Boba Fett am 27.10.2010 | 22:33
in Ihrer Auswahl liegt bereits der Hund und die Antwort auf die Frage begraben. Seit wann ist eines dieser dieser 3 SF settings "ernsthaft"?
Sorry, da hab ich mich wohl schlecht ausformuliert.
Ich meinte "für mich ernst nehmbar"...
Also keine Conversion, sondern ein vollständiges Setting.
Und ohne Simulationsanspruch, wir sind schließlich im SW und nicht im GURPS Channel...
Und in deutscher Sprache mit ordentlich Exploration, klaren Konflikten, etc pp...

Am liebsten ein Traveller mit Firefly Flair und weniger Sim als es T hat.

Star Wars ist mir zu vorbelastet durch den gigantischen Metaplot (deswegen mag ich Mittelerde auch nicht anfassen) ( und ja ich weiß, andere Epoche, dann ginge es alles)...
Firefly selbst ist mir zu "ohne FTL"...
SW Stardrive wäre mal was... ;) aber das wäre wohl auch nur in englisch zu haben oder so...

SW EP fände ich auch sehr spannend. Hab es auf dem T Treffen gespielt und das Setting war echt lecker. Was antörnte war das Regelwerk... Much too SIM... Und viel zu kompliziert ohne durch die Komplexität zu gewinnen...
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zoidberg am 28.10.2010 | 11:34
Transhuman Space mit einem Stufensystem spielen zu wollen, wäre auch ziemlich weit abseits des gefühls dieser Spielwelt. XD


Wäre nicht so schlimm, da die Unterschiede bei den 5 Ranks ohnehin kaum merkbar sind. Du solltest SW mal spielen dann wüßtest Du das auch.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Boba Fett am 28.10.2010 | 11:37
Do not (I repeat: DO NOT) feed the SW Troll...!  8]
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zoidberg am 28.10.2010 | 11:42
Sorry, da hab ich mich wohl schlecht ausformuliert.
Ich meinte "für mich ernst nehmbar"...
Also keine Conversion, sondern ein vollständiges Setting.
Und ohne Simulationsanspruch, wir sind schließlich im SW und nicht im GURPS Channel...
Und in deutscher Sprache mit ordentlich Exploration, klaren Konflikten, etc pp...

Am liebsten ein Traveller mit Firefly Flair und weniger Sim als es T hat.

Star Wars ist mir zu vorbelastet durch den gigantischen Metaplot (deswegen mag ich Mittelerde auch nicht anfassen) ( und ja ich weiß, andere Epoche, dann ginge es alles)...
Firefly selbst ist mir zu "ohne FTL"...
SW Stardrive wäre mal was... ;) aber das wäre wohl auch nur in englisch zu haben oder so...

SW EP fände ich auch sehr spannend. Hab es auf dem T Treffen gespielt und das Setting war echt lecker. Was antörnte war das Regelwerk... Much too SIM... Und viel zu kompliziert ohne durch die Komplexität zu gewinnen...


achso. dann versteh ichs natürlich. Ein Savage Traveller mit Plot Point wär schon mal was. Da ich GURPS Traveller als meinen Zugang zum Setting ansehe (ich habe natürlich auch noch die alten Klassikbücher, aber die Gurpsbücher sind einfach qualitativ um Längen besser) und ich sowohl die Schiffskonstruktion als auch die Planetenerschaffung von Interstellar Wars schlichtweg als GENIAL empfinde, wäre ich jedoch auch mit einer guten Konversion zufrieden. Leider gibt es selbst diese nicht. Die derzeitig erhältlichen wiedersprechen den Grundregeln wie man richtig konvertiert und sind daher nicht zu gebrauchen. Da sollte mal ein Fachmann wie Zornhau her. (hint :))

Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Odium am 28.10.2010 | 12:23
@Traveller Conversion:
Einer meiner Mitspieler hat sich da gerade drangemacht, aber, die Frage habe ich ihm auch schon gestellt: Was genau muss man denn für das doch ziemlich generische Traveller eigentlich konvertieren?
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Boba Fett am 28.10.2010 | 12:33
@Traveller Conversion:
Einer meiner Mitspieler hat sich da gerade drangemacht, aber, die Frage habe ich ihm auch schon gestellt: Was genau muss man denn für das doch ziemlich generische Traveller eigentlich konvertieren?

1.
Mir stellt sich bei SW Traveller die Frage, inwiefern ein Lifepath System für die Charaktererschaffung Sinn macht.
Wahrscheinlich würde ich es weglassen und Archetypen als "Vorschlag" erstellen.
Optional auch Dienstgattungsschablonen (ggf. auch mit Zufallselementen).

2.
Die Generischen Elemente sind zwar sehr schick, mir persönlich aber viel zu "Sim".
Das ist nicht mehr FFF. Dementsprechend würde ich sie absprecken.

3.
Raumschiffskonstruktion würde ich stark vereinfachen, weil kein FFF und viel zu SIM.
Vielleicht reicht sogar ein Schiffskatalog.

4.
Raumkampf sollte "rasanter" werden.
Verbunden damit sollten die Raumschiffsdaten wohl auch überholt werden.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zwart am 28.10.2010 | 12:43
Boba, gehört dieser Kram den Du aufzählst zum Setting? Also für mich nicht.

zu 1.) Der Lifepath ist schlicht die Charaktererschaffung von Traveller. Charaktererschaffungssysteme werden nicht konvertiert.

zu 2.) Das Sim wird komplett durch FFF ersetzt.

3.) Raumschiffkonstruktion in der komplexen Form ist gar nicht nötig. Da die Raumschiffe bei SW garnicht soviele Werte haben.

4.) Rasanter Raumschiffkampf ist schon Teil der GE.

Für Traveller reicht mMn also tatsächlich ein relativ umfangreicher Raumschiffkatalog und die GE. Schon kann man im Dritten Imperium durch starten. :)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Odium am 28.10.2010 | 12:45
1. Lifepath&SW?
Könnte man machen, aber bringt es irgendeinen Mehrwert zur normalen Charaktererschaffung?
Als Spieler weiß ich doch zumeist was ich spielen will.

2. Generische Elemente
Ich glaube ich verstehe deinen Punkt hier nicht so ganz :)
Für Großere, längerwierige Konflikte könnte man unter Umständen das Massenkampfsystem verwenden (inkl. Ressourcen und ähnlichem) und die (ausgespielten!) Aktionen dder Spieler können dann auf den Wurf einen Bonus oder Malus bringen, dazu die üblichen Boni/Mali für Planung und Umwelt, und jedes Monat oder jedes Jahr oder so ähnlich wird ein Würfelt man für die Aktion?

3. Raumschiffkonstruktion
Da muss man das Original vergessen. EIn Raumschiffskatalog macht hier vermutlich am meisten Sinn, mit etwas Platz für Extras und einem verücktem Wissenschaftler, der das Schiff für seine Konstruktionen verwenden kann.


4. Raumkampf
Wenn man 3. durchzieht, ergibt sich das automatisch :)


Aber es wäre eben was deutlich anderes als das originale Traveller....
Ansonsten, was Zwart sagt.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zoidberg am 28.10.2010 | 12:47
@Traveller Conversion:
Einer meiner Mitspieler hat sich da gerade drangemacht, aber, die Frage habe ich ihm auch schon gestellt: Was genau muss man denn für das doch ziemlich generische Traveller eigentlich konvertieren?

eine gute Frage. Ich hab mir die SF Toolkits für SW besorgt und da steht schon sehr viel drinnen. Man müßte eben das ganze travellerspezifisch zusammenfassen. Man sollte finde ich auf keinen Fall den Fehler machen zuviele neue Skills einzuführen und anderen Kleinkram zu entwickeln. (wie z.B. den Skill "Naval Architecture" wie er in einer der derzeitigen Konversions zu finden ist - wer braucht das? Das wäre so, als ob ich "Schmiedekunst" als Skill in einem Savage Fantasy einführen würde. Allein das zeigt, daß der Konvertierer den Kern von SW nicht verstanden hat) Einige weitere Fehler den die derzeitigen Konversions haben

-Veränderung der SW Chargen - nach Travellermuster mit Karrieretabellen  :q (WTF!)
-Veränderung der Raumkampfregeln weil diese angeblich unrealistisch sind (das geht gar nicht, die sind gut wie sie sind, wer Realismus sucht, hat bei SW nix verloren, der soll Gurps spielen)
-Psionik Regeln. Bei den derzeitigen Konversions gibt es zwar einiges aber das ist grottenschlecht. Da werden munter neue Powers erfunden statt bereits vorhandene Edges verwendet usw.


Soweit zu dem was eine gute Konversion nicht haben soll. Was soll sie nun m.E. nach haben? Nicht viel. Das meiste ist in den Toolkits bereits da. Einfach nur von dort übernehmen und zusammenschreiben und mit möglichst wenig Eigenmaterial ergänzen.

-einige Traveller-Rassen nach dem Rassenpunktesystem zusammenstellen
-ein paar neue Edges (aber nicht viele)
-Knowledge Skills für das Setting definieren (nicht viele und vor allem nicht zu detailliert!)
-typische Traveller Fahrzeuge und Schiffe ausdefinieren

das wars eigentlich schon.

Nachtrag zum Beitrag von Boba der m. E. den gleichen Fehler macht wie viele die sich insgeheim ein detailliertes Rollenspiel wünschen. (welches SW gygaxseidank nicht bietet und hoffentlich auch niemals bieten wird!)

Raumschiffgenerierung? Braucht keiner. Einfach nur einen Katalog mit Musterfahrzeugen. Jeder Spielleiter kann sich anhand dieser simplen Muster eigene Schiffe und Vehikel ausdenken.
Planetengenerierung? dito.

Was bei einem echten Settingband allerdings toll wäre, wäre eine PPK. Das kann man aber von einer Konversion nicht erwarten.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zornhau am 28.10.2010 | 13:05
Was bei einem echten Settingband allerdings toll wäre, wäre eine PPK. Das kann man aber von einer Konversion nicht erwarten.
Vielleicht nicht (mehr) so bekannt, aber "The Traveller Adventure" IST bereits eine Plot-Point-Kampagne für Classic Traveller. Da braucht man wirklich nur noch die Spielwerte zu ändern und hat eine komplette, umfangreiche PPK mit Savage Tales zur Verfügung.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Boba Fett am 28.10.2010 | 13:21
Nachtrag zum Beitrag von Boba der m. E. den gleichen Fehler macht wie viele die sich insgeheim ein detailliertes Rollenspiel wünschen.

?
Nö, mache ich nicht...
Also "ein detailliertes Rollenspiel wünschen".
Raumschiffskatalog reicht mir vollkommen. Den Katalog erwähnte ich doch auch...
Bodenpläne wären schick, wegen dem Pööpelgeschiebe bei Entermanövern.
Insofern reicht mir aber eine "Übersetzungsliste" der "Kauffahrer und Kanonenboote" Schiffe auf SW Termini.
Erschaffungsregeln (oder Richtlinien) kann ich aber als "notwendig empfunden" nachvollziehen, für diejenigen, die den Schiffskatalog eben erweitern wollen...
 
-

Was ich nur nicht will, ist eine Sammelsuriumkiste, mit der ich das Recherchieren anfangen muss, mir die Sachen aus den unterschiedlichsten Quellen (Originalwerke und SW Regelwerk und Conversiontexte) zu suchen.
Ich möchte ein Buch kaufen wo möglichst alles drin ist, alternativ zwei - nämlich das SW:GE und das Settingbuch.
Ansonsten schwindet für mich der "Nutzwert", denn dann kann ich fast anfangen homebrew zu spielen, was imho ähnlich viel Arbeit macht, wie das Recherchieren...
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Tsu am 28.10.2010 | 14:11
Zitat
Ich möchte ein Buch kaufen wo möglichst alles drin ist, alternativ zwei - nämlich das SW:GE und das Settingbuch.

Ach, also mir reicht meist auch ne gut gemachte Conversion oder Settingadaption... natürlich wären schicke offizielle Settings besser.

Wir sollten mal ne Sammlung mit den richtig guten Settings / Conversions machen, bei denen Umfang, Layout, FFF Gedanke und Abdeckung passt. SavageHeroesPedia hat einfach auch zuviel "Määhh" mit dazwischen...

mfg

Tsu
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zoidberg am 28.10.2010 | 14:22
?
Nö, mache ich nicht...
Also "ein detailliertes Rollenspiel wünschen".
Raumschiffskatalog reicht mir vollkommen. Den Katalog erwähnte ich doch auch...
Bodenpläne wären schick, wegen dem Pööpelgeschiebe bei Entermanövern.
Insofern reicht mir aber eine "Übersetzungsliste" der "Kauffahrer und Kanonenboote" Schiffe auf SW Termini.

Dann paßts eh. Da bin ich froh daß mich mein Eindruck getäuscht hat. :)

Erschaffungsregeln (oder Richtlinien) kann ich aber als "notwendig empfunden" nachvollziehen, für diejenigen, die den Schiffskatalog eben erweitern wollen...


Dies ist aber eben nicht wirklich leicht mE nach. Die Schiffserschaffung ist in Traveller zwar eine Attraktion und trug ursprünglich definitiv dazu bei, das Setting so populär zu machen wie es heute ist, aber für SW brauchts ne Menge Gehirnschmalz, SW Wissen und Designtalent eine solche auch ordentlich umzusetzen. Trau ich mir selbst eher nicht zu und dem durchschnittlichen SW Konvertierer eigentlich gar nicht. Um das gut umzusetzen müßte ein wahrer Profi wie Shane oder Wiggi her.
  
-
Was ich nur nicht will, ist eine Sammelsuriumkiste, mit der ich das Recherchieren anfangen muss, mir die Sachen aus den unterschiedlichsten Quellen (Originalwerke und SW Regelwerk und Conversiontexte) zu suchen.
Ich möchte ein Buch kaufen wo möglichst alles drin ist, alternativ zwei - nämlich das SW:GE und das Settingbuch.
Ansonsten schwindet für mich der "Nutzwert", denn dann kann ich fast anfangen homebrew zu spielen, was imho ähnlich viel Arbeit macht, wie das Recherchieren...


Da geb ich Dir absolut recht. Das Problem an Deinem Wunsch liegt aber darin, daß mE. eben in den Toolkits bereits sehr viele Regeln enthalten, die man für Traveller ungeschaut verwenden kann (Beschreibung von Techlevels, Waffen, Rüstungen, Aliens, einfache Regeln für Weltengenerierung, Regeln für exotische Planeten etc.) , dieses aber aus Copyrightgründen nicht 1:1 übernehmen darf. (Pinnacle will ja die eigenen Bücher verkaufen) Will man das copyright nicht verletzen muß man das Rad neu erfinden, und dieses hat das Potential daß es dann stark eiert. (wie die derzeitig erhältlichen Konversions beweisen)

Vielleicht sollte man deshalb bei einer Konversion  das Pferd umgekehrt aufzäumen und auf die genauen Seitenangaben der Regelpassagen in den SF Toolkits hinweisen, und nur kleinere Modifikationen selbst vornehmen. Das würde die Zahl der Quellbücher auf 3 beschränken. SF Toolkits, SWEX und Conversion.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Boba Fett am 28.10.2010 | 14:32
Moongoose und Pinnacle sollten sich zusammentun und die Settings savagen.
Das wäre mal was.
Wird doch eh zeit, dass MG mal weg vom Runequest kommt, immerhin brauchen die doch bald einen neuen Grund, dass sie alles receiclen und nochmal verkaufen... ;)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zornhau am 28.10.2010 | 14:36
Die Schiffserschaffung ist in Traveller zwar eine Attraktion und trug ursprünglich definitiv dazu bei, das Setting so populär zu machen wie es heute ist, aber für SW brauchts ne Menge Gehirnschmalz, SW Wissen und Designtalent eine solche auch ordentlich umzusetzen. Trau ich mir selbst eher nicht zu und dem durchschnittlichen SW Konvertierer eigentlich gar nicht. Um das gut umzusetzen müßte ein wahrer Profi wie Shane oder Wiggi her.
Dann schau Dir mal die Äther-Schiff- bzw. Himmels-Schiff-Konstruktionsregeln in Space 1889: Red Sands an. - Auf dieser Basis läßt sich LOCKER ein Raumschiffbastelsystem erstellen.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zoidberg am 28.10.2010 | 15:07
Dann schau Dir mal die Äther-Schiff- bzw. Himmels-Schiff-Konstruktionsregeln in Space 1889: Red Sands an. - Auf dieser Basis läßt sich LOCKER ein Raumschiffbastelsystem erstellen.

Guter Tipp. Danke. Werd ich tun, sobald mein Büchlein eintrifft.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Abd al Rahman am 3.11.2010 | 10:56
Für Traveller, Firefly, Serenity, BSG, Star Wars, Babylon 5, usw. gibt es ja schon oft mehrfache SW-Conversions.

Ein neues Sci-Fi-Setting für SW müßte etwas NEUES mitbringen. So wie das leider wohl nur Vaporware bleibende Red Rising (so etwas wie "The Red Star"-Setting in Space).



Ich will Raumpatroullie :D

Rücksturz zur Erde! Lichtwerfer bereitmachen! Overkill in 5 ...4 ... 3 ... 2 ...1 *ZAPP*
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Laivindil am 3.11.2010 | 12:08
5

*fünnef*
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Abd al Rahman am 3.11.2010 | 14:06
*fünnef*


Wie konnt ich nur :D
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Humpty Dumpty am 3.11.2010 | 19:00
Für Traveller, Firefly, Serenity, BSG, Star Wars, Babylon 5, usw. gibt es ja schon oft mehrfache SW-Conversions.
Cool! Mag jemand auf eine gelungene Conversion für Babylon 5 verweisen? Ich finde das offiziell zugehörige  D20-System hochgradig unpassend. SW ist vermutlich besser. Würde ich mir gerne mal anschauen.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zornhau am 3.11.2010 | 19:10
Cool! Mag jemand auf eine gelungene Conversion für Babylon 5 verweisen?
Hier: http://www.savageheroes.com/conversions/Savage_Babylon5.pdf (http://www.savageheroes.com/conversions/Savage_Babylon5.pdf)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Humpty Dumpty am 3.11.2010 | 19:16
Ah, danke. Gerade heute ist die Stationsbox der zweiten Edition angekommen, ich plane ein längeres Szenario auf der Basis von The Ragged Edge und war ohnehin schon auf der Suche nach einem passenderen System. Da kommt eine bereits vorliegende SW-Adaption doch mehr als gelegen. Nochmals herzlichen Dank!
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Tsu am 3.11.2010 | 19:29
Ist diese conversion vom Blutschwerter "Finsterling"?
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zornhau am 3.11.2010 | 19:48
Ja. Genauer: Sie ist vom Pinnacle-Forums-Finsterling bzw. DerFinsterling. Einem Savage der ersten Stunde!
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Humpty Dumpty am 11.12.2010 | 10:02
Habe mir gestern Abend mal den deutschen Hellfrost Players Guide reingezogen. Ich war not impressed. ABER: was Hellfrost ja gewaltig attraktiv macht, sind die unfassbaren Mengen an Zusatzmaterial. Habe ich es richtig verstanden, dass mittlerweile bereits über 30 von geplanten 50 Region Guides erschienen sind, parallel locker 15 Abenteuer veröffentlicht wurden und obendrauf noch ein gewaltiger Haufen von Goodies zum freien Download existiert? Meine Fresse, wie macht Triple Ace das bloß? Ich verstehe das doch richtig: Triple Ace besteht neben ein paar Fans und nem IT-Futzie quasi ausschließlich aus Paul "Wiggy" Wade-Williams, der sich um die Inhalte kümmert, und Robin Elliott, der das Design besorgt. Neben den Materialmassen für Hellfrost ballern die auch noch diverse Savage Tales raus und kümmern sich um recht intensiv um Necropolis und Sundered Skies. Das können die doch unmöglich zu zweit wuppen. Wo liegt mein Denkfehler?
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Tsu am 11.12.2010 | 10:10
Wiggy ist einfach ein RPG Spambot... man kann sich über die Qualität streiten, aber die Quantität an verwertbarem Material ist einfach Wahnsinn... Hut ab, kenne wenige die so ein Tempo vorlegen können...
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Harlan am 11.12.2010 | 10:25
Auch die restlichen Region Guides sind schon fertig, nur ihre Veröffentlichung erfolgt stückweise über die nächste Zeit.
http://www.blutschwerter.de/f320-savage-worlds/t58506-hellfrost-eiskalt-erwischt-seite11.html#post1518515

Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Kardohan am 11.12.2010 | 12:21
Meine Fresse, wie macht Triple Ace das bloß? Ich verstehe das doch richtig: Triple Ace besteht neben ein paar Fans und nem IT-Futzie quasi ausschließlich aus Paul "Wiggy" Wade-Williams, der sich um die Inhalte kümmert, und Robin Elliott, der das Design besorgt. Neben den Materialmassen für Hellfrost ballern die auch noch diverse Savage Tales raus und kümmern sich um recht intensiv um Necropolis und Sundered Skies. Das können die doch unmöglich zu zweit wuppen. Wo liegt mein Denkfehler?

Die Menge können die raushauen, weil Wiggy wahnwitzig flink an der Tastatur ist. KREATIV an der Tastatur! Ein sechsseitigen Region Guide haut der dir innerhalb weniger Stunden fehlerfrei und druckfertig runter. Hab ich schon erlebt, als ich einige von den Teilen für Hellfrost und DToSL korrekturlesen durfte.

Allerdings muss man das auch einschränken. Die Vorbereitungen ziehen sich zum Teil Wochen und Monate hin und sind manchmal in seinen eigenen Runden probegespielt. Außerdem ist er äußerst methodisch und aufgeräumt in seinem Arbeitsstil. Er schmeißt Ideen und Infos selten weg. Und er nutzt jede mögliche technische Hilfe, bei den Texten etwa Templates, die dem Text schon die Grundstruktur und das nahezu fertige Layout vorgeben.

Für Wiggy ist Schreiben sein Job. Er arbeitet 5-6 Tage in der Woche in der Regel von 8-18 Uhr am Computer. In kreativen oder Stoßzeiten auch länger und mitten in der Nacht.

Ein weiterer Grund ist das "Outsourcing". Einige Aufgaben werden an Externe, wie mich, vergeben. Manche schreiben sogar Teile von Texten, andere lesen korrektur, wieder andere sind auch Ideengeber.

Wiggy schreibt viele Sachen auf Vorrat. Die 45 Region Guides sind etwa alle geschrieben, wie auch die restlichen HF Abenteuer fast oder gänzlich fertig sind.

Welche Menge er WIRKLICH raushaut, wird einem erst klar beim Blick zu anderen Systemen, die nicht von TAG kommen. So hat er etwa 2010 einen britischen Cthulhu-Hintergrundband geschrieben und war wenigstens an 3-4 anderen Projekten anderer Verlage und Systeme von denen er mir erzählte beteiligt.

Das da die Qualität manchmal nicht mit der Quantität Schritt hält, ist verständlich. Glücklicherweise ist Wiggy selbst noch mit seinen schlechtesten Texten so gut, wie manch andere mit ihren Besten. So richtig unspielbar und nutzlos ist eigentlich keines!
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Humpty Dumpty am 11.12.2010 | 13:11
Wahnsinn. Also ein guter Manager ist er auch noch. Ich würde mir bisweilen wünschen, dass die Qualität ein wenig stärker in den Vordergrund gerückt würde, denn bei Hellfrost wurde nach meiner Ansicht sehr viel Potential verschleudert aus Gründen der Outputmaximierung, wie ich nun vermute. Aber okay, man kann nicht alles haben. Das ist in Summe schon ziemlich eindrucksvoll und ich gönne dem guten Mann, dass er mit dem Zeug vermutlich ziemlich ordentlich Geld verdient. Spitze! Weiß jemand, ob ein Komplettband mit allen Abenteuern und/oder Region Guides geplant ist?

Übrigens: angesichts dieser Konstellation halte ich es für einen großen strategischen Fehler von Prometheus, Hellfrost für die deutsche Übersetzung ausgewählt zu haben. Viele Kunden wollen doch einheitliche Produkte und gerade Leute, die von Hellfrost angefixt sind, werden doch quasi automatisch mehr oder weniger schnell beim englischen Original landen, weil die deutsche Übersetzung nie im Leben in auch nur annähernd akzeptabler Geschwindigkeit erscheinen können. Unverständliche Entscheidung von Prometheus, da viel zu kurzfristig gedacht. Und da verstehe ich dann auch wieder, weshalb Ulisses so gut dasteht. Denen wäre das mit Sicherheit nicht passiert.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zwart am 11.12.2010 | 13:17
Andererseits kann man PG auch nicht verdenken sich ein solch solides Fantasy-Ding schnappen zu wollen.
Hellfrost füllt die Lücke der 08/15 Fantasy für SW, damit steht man eigentlich auf der sicheren Seite.
Die RG sind da auch nicht so wichtig, die Abenteuer auch nur nettes Beiwerk. Wichtig sind wirklich erst nur das Spielerhandbuch, der Weltenatlas und das Monsterbuch.

Und Ulisses ist das auch schon passiert. Bei Anima kam es erst gar nicht zum Verkauf, obwohl da jahrelang dran herum übersetzt wurde.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Kardohan am 11.12.2010 | 14:53
Weiß jemand, ob ein Komplettband mit allen Abenteuern und/oder Region Guides geplant ist?

Bis auf weiteres wohl nicht. Aber wie man ja bei der Daring Tales Reihe sehen konnte, kamen dann doch nach Erscheinen ALLER Abenteuer nach einer Weile die gedruckten Sammelbände raus.

Für die Region Guides hat Wiggy ja schon potentiell eine Druck in Aussicht gestellt, als er erklärte, warum die Edges, Hindrances und das Kreaturen aus den Region Guides 0-25, sowie einiger Freebies, in der Rassilon Expansion abgedruckt wurden. Allerdings kann man sich dann auf heftige 350 Seiten gedruckte Seiten einstellen (etwa 4 Bücher).

Bei den Region Guides sehe mit dem Druck keine Probleme, bestehen sie doch aus 100% reinen Text. Sollten die am Ende 20 Abenteuer irgendwann als Sammelbände kommen, so haben sie einen geringeren Mehrwert als die PDFs. Ihnen fehlen nämlich die Figuren, und das sind bei den HF Abenteuer im Schnitt 3-4 Seiten plus Figure Factory.

Würde es am Ende dazu kommen, dass TAG alle Abenteuer auch als 3-4 Totbaum-Produkte anbietet, so werde ich einer der Ersten sein, die Wiggy zu einen parallelen Veröffentlichung von reinen Figuren-PDFs überreden werden. Dem Argument mit diesen Produkten weiteres Geld einzufahren und sie auch einer nicht an HF interessierten Kundenschicht zu erschließen, wird er sich wohl nicht verwehren. Es wäre auch um das vergebene Potential zu schade, denn dazu sind die Figuren einfach zu gut und zu stimmig.

Wie ich schon in anderen Threads mitbekam, besteht dafür DEFINITIV Interesse.

Warten wir mal ab, was die nächsten 1-2 Jahre bringen werden. Denn für die Zeit liegen bei TAG ja noch Produkte auf Vorrat. Und ich garantiere Euch, dass Wiggy noch weitere Produkte zu Reihe im Ärmel hat, von den Regionen (und potentiell neuen Settings) im Osten und Süden von Rassilon mal abgesehen.

;)

Ich verstehe den Wunsch von Prometheus sich mit Hellfrost ein solides Fantasy-Setting ins Haus zu holen. Für die Maßstäbe von Savage Worlds ist es das gleiche, wie sich die Lizenz für Pathfinder an Land zu ziehen. Von Anfang an war ich skeptisch, ob sie bei der Qualität und Geschwindigkeit des Outputs mithalten können. Leider sah ich mich in meinen Befürchtungen bestätigt. Einen Gefallen haben sie sich und dem deutschen Savage Worlds damit definitiv nicht getan! Es benötigt einen Übersetzer und Layouter von Wiggys Kaliber, und den haben sie eben nicht. Wenn sich die nächsten Publikationen nicht qualitativ WESENTLICH bessern, sehe ich über kurz oder lang für die deutsche Übersetzung schwarz.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Auribiel am 14.12.2010 | 02:25
Andererseits kann man PG auch nicht verdenken sich ein solch solides Fantasy-Ding schnappen zu wollen.


Dann arbeiten sie aber schlichtweg zu langsam, um damit auch die deutschen Fans mit deutschsprachigen Produkten zu erreichen. Noch dazu die deutsche Ausgabe mit rund 35,- für ein Buch mit knapp 150 Seiten einfach zu teuer ist. Ich mag ja viel an DSA kritisieren, aber selbst bei Ulisses schafft man für 35,- dann auch rund 350 Seiten anzubieten. Und die Qualität dürfte da durchaus vergleichbar sein, zumal die deutsche Übersetzung von Hellfrost dem Hörensagen nach nicht so proper sein soll.

Ansatz gut, Ausführung mangelhaft. Da überleg ich dann doch, mir die englische Ausgabe zu kaufen, auch wenn ich nw. lieber deutschsprachige Produkte unterstütze.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Kardohan am 14.12.2010 | 09:25
So unzufrieden ich auch mit der deutschen Übersetzung bin, aber der Vergleich hinkt. Bei DSA kann man ein solches Preis-Leistungs-Verhältnis auch nur liefern, weil einfach die Auflagen viel größer sind und man sich durch 30 Jahre Geschichte auf einen festen Stamm von (guten) Schreibern stützen kann. Die haben einfach die Man-Power um sich eine solche Veröffentlichungspolitik leisten zu können.

;)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: CaerSidis am 14.12.2010 | 11:00
Trotzdem ist der Preis kaum nachvollziehbar.

Necropolis und SuSk waren dicker und günstiger. Zudem hatten die noch ein Lesebändchen

Egal mit was man es vergleicht, und nicht alle Verlage haben DSA Auflagen. 35 Euro für ein (relativ gesehen) sehr dünnes Buch ist echt sehr happig.

Zumal ja nochmal mindestens 2 Bücher anstehen die mindestens auch 30 kosten werden.
Dazu ist es eben noch ne Übersetzung und kein Eigenprodukt...

Support im Sinne von Pokerchips und SL Schirm Einschub gibts auch nicht.

PGs Bemühungen (oder zumindest die Quallität der Ergebnisse) nehmen schon ne Weile rapide ab. Da kann ich jeden verstehen der nach englischen Produkten schreit. Da hat man auch net weniger Inhalt. Kommt günstiger. Hat in der Regel viel mehr fertiges Material usw.
Schade für alle die auf deutsches Material angewiesen sind.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Boba Fett am 14.12.2010 | 11:08
...SL Schirm Einschub gibts auch nicht.

Das wäre aber auch in FanWork zu ermöglichen.
Denn Schirm selbst gibt es ja...

Zitat
PGs Bemühungen (oder zumindest die Quallität der Ergebnisse) nehmen schon ne Weile rapide ab.

Ich glaube, es ist schlicht das (alte) Problem, dass ein guter Produktsupport eigentlich ein Marathonlauf ist, während die Begeisterung der Supporter meistens nur Kondition für 1000 Meter gibt. Irgendwann geht dem Verlag (oder den Mitarbeitern) die Puste aus.
PG ist da nicht der erste oder einzige. Bei SW ist es aber ein Produkt, bei dem ich es mal wieder extrem schade finde...
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Tjorne am 14.12.2010 | 11:49
Necropolis und SuSk waren dicker und günstiger. Zudem hatten die noch ein Lesebändchen

Mein Necropolis hat kein Lesebändchen! Kann ich das nachgeliefert bekommen? ~;D
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: CaerSidis am 14.12.2010 | 12:09
Okey war ne Vermutung habe nur SuSk, aber wenns geht, ich will noch eins für Hellfrost ;)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Auribiel am 14.12.2010 | 19:28
So unzufrieden ich auch mit der deutschen Übersetzung bin, aber der Vergleich hinkt. Bei DSA kann man ein solches Preis-Leistungs-Verhältnis auch nur liefern, weil einfach die Auflagen viel größer sind und man sich durch 30 Jahre Geschichte auf einen festen Stamm von (guten) Schreibern stützen kann. Die haben einfach die Man-Power um sich eine solche Veröffentlichungspolitik leisten zu können.

;)


Man braucht also für eine "simple" Übersetzungsarbeit mehr Man-Power, als für die Neuschaffung von Texten? Das hinterlässt mich jetzt aber sprachlos. ;)

Auflagenzahl lass ich hier auch nicht gelten. Wie will denn PG je eine gute Auflage erreichen, wenn es seine Kunden sofort mit a) zu hohen Preisen und b) zu langsamer Veröffentlichung verprellt? JETZT ist (bzw. fast: war) der SW-Hype, JETZT fährt der Zug ab, nicht in zwei Jahren. JETZT hätten sie mit einer deutschen Übersetzung von Hellfrost gute Einnahmen und Absatzzahlen fahren können. Aber nachdem ich wirklich über ein halbes Jahr auf die deutsche Übersetzung gewartet habe (auch um PG zu unterstützen) werd ich mir jetzt doch die englischsprachige pdf kaufen. 35,- für 150 Seiten, danke, nicht mit mir, davon bekomme ich in anderen Systemen das komplette Regelwerk + spielbarem Setting. Und beim deutschen Hellfrost nur 1 von 3 zum Spielen nötigen Büchern - und das Regelwerk liegt mit dem (zugegebenen gelungenen) SW-Regelwerk ja schon vor.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: alexandro am 14.12.2010 | 20:08
Man braucht also für eine "simple" Übersetzungsarbeit mehr Man-Power, als für die Neuschaffung von Texten? Das hinterlässt mich jetzt aber sprachlos. ;)
Eine (gute) Übersetzungsarbeit IST eine Neuschaffung von Texten.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Timberwere am 14.12.2010 | 20:16
Eine (gute) Übersetzungsarbeit IST eine Neuschaffung von Texten.

*aus ganzem Herzen zustimmt* Das ist mein Beruf, und es geht nie nur sehr, sehr selten gut, wenn man sich sklavisch Wort für Wort an den Ausgangstext hält.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Auribiel am 14.12.2010 | 21:51
Verzeiht, ich habe mich vielleicht falsch ausgedrückt:

Ich sehe es für einfacher, ein bereits bestehendes und gut ausgearbeitetes Setting zu nehmen und die bereits dazu bestehenden Materialien auf Deutsch zu übersetzen, als bei 0 anfangen und mir ein neues Setting ausdenken zu müssen und die Texte dazu zu verfassen.

Zugegeben hinkt da der Vergleich zu DSA etwas, das Setting steht schon weitgehend und wird (meist) nur erweitert. Dennoch kann ich mir weiterhin nicht vorstellen, dass eine Übersetzung bereits vorhanderen Texte MEHR Arbeit erfordert, als das Erfinden, Überarbeiten, Austarieren und Setzen eines neuen Textes/Settings. Also nichts, was einen um das doppelte teureren Preis rechtfertigen würde, als für ein anderes RPG-Produkt selben Umfangs.

Und da komme ich bei großen Systemen im Schnitt auf ca. 10 Seiten je Euro (mal als GANZ grobes Maß):

Vampire - The Requiem: 23,95 für 294 Seiten
Shadowrun: 39,95 für 408 Seiten (und Regelwerk + Setting)
Wege der Helden: 35,- für 336 Seiten (wenn auch kein vollständiges Regelwerk)
Savage Worlds: 24,95 für 272 Seiten (durchaus auch eine Referenzquelle)
Space Gothic: 39,95 für 303 Seiten (also im Schnitt etwas teurer als die anderen Referenzquellen, dafür auch eher ein Nischenprodukt).

Demgegenüber dann 34,95 für 148 Seiten, das ist ein mieser Schnitt... bei schlechter Übersetzung noch dazu (wo ist da also die MEHRARBEIT, wurde ja keine Glanzleistung abgeliefert).

Wobei ich zugeben muss, dass ich auch die Preise für die gebundenen Werke der englischen Ausgabe für überteuert halte. Aber selbst da sind die Bücher noch 10 Euro billiger als bei Prometheus Games. :-/
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: alexandro am 14.12.2010 | 22:15
Ich sehe es für einfacher, ein bereits bestehendes und gut ausgearbeitetes Setting zu nehmen und die bereits dazu bestehenden Materialien auf Deutsch zu übersetzen, als bei 0 anfangen und mir ein neues Setting ausdenken zu müssen und die Texte dazu zu verfassen.
Sicherlich ist es verlagsseitig einfacher (man weiß bereits, dass das Setting gut ist und großen Zuspruch findet, hat also eine gewisse Planungssicherheit), der Aufwand eines "Nachtextens" auf deutsch ist etwa gleich groß (wenn nicht sogar größer, da man das Setting weniger verinnerlicht hat, als der Autor).
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Kardohan am 14.12.2010 | 22:39
Verzeiht, ich habe mich vielleicht falsch ausgedrückt: [...]

JA, in eine gute Übersetzung steckt man genausoviel Arbeit, wie in einen Neutext. Effektiv ist es ja auch einer...

Und dein Vergleich mit den Preisen/Seite hinkt gewaltig, denn WO wurden die Bücher gedruckt? Im Land, in Europa oder in Asien? Waren Zölle notwendig, Transportkosten? Greift die Preisbindung auf deutsche Bücher?

Wichtiger ist aber die Höhe der Auflage. Und da ist DSA in jedem Fall größer als HF, ja wie eigentlich jedes eingedeutschtes Rollenspiel (Ausnahme höchstens Pathfinder und D&D 4E).

Aber du hast schon recht. 35 Euro sind im Vergleich zum Original schon heftig, dafür bekam ich damals die beiden ersten Regelbücher zusammen.

;)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Auribiel am 14.12.2010 | 22:54
Und dein Vergleich mit den Preisen/Seite hinkt gewaltig, denn WO wurden die Bücher gedruckt? Im Land, in Europa oder in Asien? Waren Zölle notwendig, Transportkosten? Greift die Preisbindung auf deutsche Bücher?

Wichtiger ist aber die Höhe der Auflage. Und da ist DSA in jedem Fall größer als HF, ja wie eigentlich jedes eingedeutschtes Rollenspiel (Ausnahme höchstens Pathfinder und D&D 4E).

Ich habe nur deutsche Produkte aufgeführt, d.h. hier müsste auch für alle die Buchpreisbindung gelten. Und was Transportkosten etc. angeht, tschuldigung: Das interessiert mich nicht. Ich bin Kunde, ich kaufe ein Produkt. Ich bin gerne bereit deutsche Verlage zu unterstützen, aber wenn ich Geld über habe, dann spende ich das für die SOS-Kinderdörfer und geb es nicht für überteuerte Produkte aus. *mich hau, weil so destruktiv*

Aus mir spricht hier schlichtweg die Enttäuschung über das deutsche Hellfire.  :-X

Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Kardohan am 15.12.2010 | 06:07
Ich habe nur deutsche Produkte aufgeführt, d.h. hier müsste auch für alle die Buchpreisbindung gelten. Und was Transportkosten etc. angeht, tschuldigung: Das interessiert mich nicht. Ich bin Kunde, ich kaufe ein Produkt. Ich bin gerne bereit deutsche Verlage zu unterstützen, aber wenn ich Geld über habe, dann spende ich das für die SOS-Kinderdörfer und geb es nicht für überteuerte Produkte aus. *mich hau, weil so destruktiv*

Aus mir spricht hier schlichtweg die Enttäuschung über das deutsche Hellfire.  :-X

Wollte nur erklären, warum ein Vergleich mit DSA hinkt. Und die obigen Kosten haben eben einen Einfluß auf die Kalkulation des Endpreises, der im Falle des deutschen HF wirklich recht hoch ist - auch für die kleine Auflage!

Und nachdem die Übersetzung nicht der Brüller ist, kann ich noch nicht einmal sagen: Warte auf die preiswertere PDF! Mal davon abgesehen, das deren PDF-Shop mW immer noch nicht läuft...

Na ja! Ich bleibe beim Original, wo ich die Preise zwar manches Mal grenzwertig finde, ich aber mit der Qualität bisher ganz zufrieden war.

Es heisst übrigens HellFROST! HellFIRE bezeichnet inoffiziell den Südkontinent mit dem düsteren Reich Al-Shirkuh und Muspelheim, der Insel der Feuerriesen... ;)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zwart am 15.12.2010 | 06:42
Zitat
HellFIRE bezeichnet inoffiziell den Südkontinent mit dem düsteren Reich Al-Shirkuh und Muspelheim, der Insel der Feuerriesen...
Ich möchte mehr wissen!
Rede weiter! :)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Kardohan am 15.12.2010 | 08:31
Ich möchte mehr wissen!
Rede weiter! :)

Würde ich auch gerne! ;)

Der Ost- und Südkontinent sind Work in Progress, und Wiggy gibt absichtlich nur kleine Stückchen preis. Wenn es sich für TAG finanziell leisten kann und Wiggy meint Rassilon genügend bearbeitet zu haben, macht er sich an diese Gebiete. Ob es dann Supplements für Hellfrost werden oder eigene Reihen steht aber noch in den Sternen.

Obiges ist aus den Bröckchen im Gazetteer und diversen Region Guides zusammengestückelt. Der Südkontinent ist größtenteils Wüste. Sklaverei und Drogen sind weit verbreitet und Teil des täglichen Lebens. Böse magische Kulte sind dort an der Macht (Untote?). Der Einfluß des Hellfrost ist dort kein Thema, ebenswenig das Siphoning. Maera wird dort uU Hekata genannt und ist eine düstere Göttin? Hekata könnte aber auch Hela sein. Das Thema ist eher arabisch-orientalisch.

Der Ostkontinent ist dagegen eher ostasiatisch. Einige Händlerkontore finden sich in den Häfen an der Ostküste. Die Schiffe sind riesige Dschunken. Der Arbeitsname ist Kara-Tur (hihi). Es gibt dort Grasländer und Reiterhorden. Ansonsten ist mW bisher nix bekannt.

Die Infos sind aber mit Vorsicht zu genießen, da sie lückenhaft sind und durch die kulturelle Brille der Saxa und Anari gesehen werden. OB die Erweiterungen überhaupt erscheinen ist auch nicht sicher.

Es wäre aber sowieso erst in frühestens 1-2 Jahren spruchreif, denn für diesen Zeitraum hat TAG noch wenigstens Produkte für Hellfrost in der Pipeline. Aber manchmal kann es auch schneller kommen oder auch abgeblasen werden...

;)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Darkling am 15.12.2010 | 08:45
Mensch, Muspelheim ist ja ein dämlicher Name...

Davon ab, sag mal Kardohan, bist du eigentlich "nur" Fan von TAG oder hier und da auch in das ein oder andere direkt involviert?
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Terrorbeagle am 15.12.2010 | 08:54
Zitat
Mensch, Muspelheim ist ja ein dämlicher Name...

entspricht aber der Germanisierung des aus der nordischen Mythologie entstammenden Feuerriesenland (im Gegensatz zu Niflheim, dass dann eher kalt ist). Beschwerden gehen dann bitte an Snorri Sturlodson.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Darkling am 15.12.2010 | 08:56
Beschwerden gehen dann bitte an Snorri Sturlodson.
Okay, hat wer seine Emailadresse?  ;D
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Private Baldrick am 15.12.2010 | 09:02
snorri_diealtesocke_1179@walhalla.is
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Kardohan am 15.12.2010 | 09:04
Mensch, Muspelheim ist ja ein dämlicher Name...

Davon ab, sag mal Kardohan, bist du eigentlich "nur" Fan von TAG oder hier und da auch in das ein oder andere direkt involviert?

Nein, Muspelheim ist schon der richtige Name (http://de.wikipedia.org/wiki/Muspelheim), auch wenn er für unsere Ohren seltsam klingen mag.

Ich bin nur Fan! Habe aber an ein paar Projekten direkt oder (meistens) indirekt mitgearbeitet. Ich bin halt viel im TAG-Forum unterwegs und Wiggy hat mich (inoffiziell und aus Spaß) zum TAG-Opinion-Guy ernannt. Letzeres bedeutet nur, dass ich direkt meinen konstruktiven Senf zu diesem oder jenem Produkt abgeben darf und auch eigene Ideen und Änderungen einbringen kann. So geschehen bei einigen Region Guides und den DtoSL Battlefield Hazards. Am HF Calendar war ich direkt beteiligt.
Titel: Das SW Urinal
Beitrag von: Harlan am 23.01.2012 | 16:40
Der passende Zwllingsthread zum "Was gefällt mir am besten an Savage World".

Nö, das hier ist kein Zwillingsthread, sondern ein Urinal.

Auch hier bitte keine Disskussion, sondern einfach nur eure Eindrücke.

In dem zuerst genannten thread geht es nicht um Probleme, sondern um Jubelrufe.Es gibt da keinen Diskussionsbedarf.  Wer den Jubel nicht nachvollziehen kann, sieht halt pikiert darüber weg. Hier geht es um im Spiel erlebte Probleme. Jedenfalls soweit sie von usern geäußert werden, die das System aktuell noch spielen (wollen), sind die genannten Punkte deswegen alle sehr diskussionswürdig: "Seht ihr das auch so?", "Liegt es an mir?" "Was mache ich falsch?", "Was kann man anders machen?", "Ist das Spiel wirklich so scheiße" -Etc.

So etwas zu diskutieren ist sinnvoll, weil man dadurch eventuell zu den erlebten Problemen Lösungen findet - und sei es die Lösung, dass es keine gibt und das System in den Gully gehört.

Aber hier nur hinzukommen, um eine genervte Bemerkung an die Klotür zu kritzeln und sich dazu dann jeden Kommentar zu verbitten ("das ist halt meine Meinung zum System, ätsch, die kann mir keiner verbieten und basta", ist etwas seltsam.
Titel: Das SW Urinal
Beitrag von: YY am 23.01.2012 | 16:47
Aber hier nur hinzukommen, um eine genervte Bemerkung an die Klotür zu kritzeln und sich dazu dann jeden Kommentar zu verbitten ("das ist halt meine Meinung zum System, ätsch, die kann mir keiner verbieten und basta", ist etwas seltsam.

Wenn tatsächlich Diskussionsbedarf besteht, kann man dafür immer noch einen anderen Thread aufmachen - oder einen bestehenden lesen und ggf. weiterführen.
Für die großen/häufig auftauchenden Fragen wird sich ja recht sicher schon was finden lassen.

Wozu auch immer der Thread hier dienen soll(te): Dass man hier drin nicht alles übereinander schmeißt, halte ich für sinnvoll.
Titel: Das SW Urinal
Beitrag von: Korig am 23.01.2012 | 16:49
Ganz einfach einen anderen Thread aufmachen und gut ist. Hier soll wie im Jubel Thread einfach die persöhnliche Meinung zählen. Im Jubelthread ist ja auch keiner erwünscht, der einem erzählt das man die Sachen die man eben toll findet eigentlich schlecht sind.

Mach gerne einen neuen Thread auf und gut ist. Dieser Thread ist nicht zum Disskutieren über falsche Spielweise oder den Umgang zum Benniefluss oder anders gedacht. So habe ich den Thread eröffnet.

Ich spiele SW sehr gerne, kann aber viele  der hier geschrieben Punkte nachvoll ziehen und verspühre nicht den Drang jeden zu belehren.
Titel: Das SW Urinal
Beitrag von: Don Kamillo am 23.01.2012 | 16:52
@Harlan:
Ich verstehe nicht, was Du gegen diesen Thread hast. Ich selber finde SW super, moderiere hier rum und finde es gut, daß es hier einen Thread zum Auskotzen gibt. Wenn man über eines der Themen hier diskutieren will, kann man das doch gerne in einem separaten Thread machen oder was in den Smalltalk-Thread packen oder wasauchimmer...

@topic: Ich suche noch... kann aber auch Vieles hier nachvollziehen.

Titel: Das SW Urinal
Beitrag von: Harlan am 23.01.2012 | 17:02
Ich ... finde es gut, daß es hier einen Thread zum Auskotzen gibt.

Warum findest Du das gut?
Titel: Das SW Urinal
Beitrag von: Eulenspiegel am 23.01.2012 | 17:06
Weil das Auskotzen dann nicht in den konstruktiven Threads geschieht, sondern es nur einen Thread dafür gibt und es in den anderen Threads etwas ruhiger ist.

Du hattest weiter oben (http://tanelorn.net/index.php/topic,72306.msg1468913.html#msg1468913) diesen Thread mit einem Urinal verglichen. Was würdest du besser finden:
1) Eine Stadt, in der es keine Urinale gibt und jeder Mensch sein Geschäft auf der Straße erledigt?
2) Eine Stadt, in der es ein Urinal gibt und jeder, der das Bedürfnis verspürt, aufs Urinal rennt?
Titel: Das SW Urinal
Beitrag von: Don Kamillo am 23.01.2012 | 17:07
@Harlan:
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
Titel: Das SW Urinal
Beitrag von: Harlan am 23.01.2012 | 17:21
@ Eulenspiegl/Kamillo

Das ist eine interessante Verschiebung der Metapher. Vor meinem geistigen Auge hattet ihr bis eben nur einen Edding in der Hand.
Titel: Re: Das SW Urinal
Beitrag von: Master Li am 23.01.2012 | 18:47
Eigentlich haben wir hier auch eine Blubberrunde mit Lästern (http://tanelorn.net/index.php/topic,56062.875.html).
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Master Li am 23.01.2012 | 18:48
Ich hole mir nur einen r... ähhh das Thema aus gegebenem Anlass hoch.
Titel: Re: Das SW Urinal
Beitrag von: 8t88 am 23.01.2012 | 18:50
Man könnte die beiden threads einfach in der blubberrunde zusammenführen?
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Boba Fett am 23.01.2012 | 19:04
Man könnte die beiden threads einfach in der blubberrunde zusammenführen?
Guter vorschlag... ;)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Harlan am 23.01.2012 | 22:29
Hervorragender Vorschlag - warum wird der nicht richtig mgesetzt? Brauchen wir doch zwei Schmierwände?
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: ComStar am 24.01.2012 | 07:52
Jetzt beruhig dich doch mal wieder. Was du hier gerade zur Schau stellst bestätigt leider gerade mal wieder das Bild, welche viele von den Savages hier im Forum leider aufgrund längst vergangener Zeiten nunmal haben.
Bis zu deiner Urinal-Metapher lief es in dem besagten Thread doch eigentlich recht gesittet ab.
Selbst starke Befürworter des Systems haben sich mal ihre Kritik am System von der Seele geschrieben ohne dass das gleich "Lästern" oder gar ein "Ungerechtfertigter Angriff (unter der Gürtellinie) auf das System" war. Man könnte fast meinen du fühlst dich durch den Thread persönlich angegriffen.  wtf?

Darf man denn (selbst wenn man Savage Worlds mag) nichts schlechtes darüber sagen? Was ist das denn für eine wirre Einstellung? Kein System, selbst SW nicht, ist perfekt. Gewöhn dich lieber an den Gedanken, sonst wird es hier immer wieder zu total sinnlosen Streits kommen, die zu absolut nichts führen und dem Image der hier vertretenen Savages nur schaden.

Es sagt doch absolut keiner, dass die im Nachbarthread genannten Kritikpunkte nicht zT diskussionswürdig wären. Der Threadstarter möchte diese Diskussionen nur eben nicht in seinem Thread, was ich sehr gut verstehen kann, da es durch die Diskussionen schnell ausufert und total unübersichtlich wird. Wieso ist es also so schrecklich schlimm bei Diskussionsbedarf einfach nen neuen Faden zu eröffnen und sich auf den Kritiksammlungsfaden zu beziehen? Mich persönlich nerven diese Bandwurmtheads über dutzende Seiten, in denen man nie wieder irgendwas findet, eh total an.

Ich versteh es echt nicht, sorry.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Korig am 24.01.2012 | 08:35
@ Comstar

besser hätte ich es nicht formulieren können.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Darkling am 24.01.2012 | 09:13
Ich kann es schon verstehen, dass es irgendwann ankekst, wenn in unregelmäßigen Abständen immer und immer und immer wieder sehr, sehr ähnliche Threads hochkommen...

Und viele der Kritikpunkte, die genannt wurden haben bereits eigenen Fäden, aber statt da dann nochmal nachzuhaken wird einfach gerne (mal wieder; oftmals völlig den zum entsprechenden Kritikpunkt bestehenden Thread - wenn nicht sogar Plural angebracht wäre - ignorierend) die bereits andersthreads hinlänglich bekannt gemachte Meinung wiederholt.

Wie viele Threads haben wir denn beispielsweise mittlerweile zur Bennievergabe (nur um mal ein Beispiel zu nennen)?
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Grubentroll am 24.01.2012 | 09:24
Also, irgendwie war mir klar, dass das ausarten wird, als der Thread eröffnet wurde.

Und irgendwie auch schade, dass der Negativ-Thread doppelt so groß ist wie der Positiv-Thread.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Xemides am 24.01.2012 | 09:39
Ich kann es schon verstehen, dass es irgendwann ankekst, wenn in unregelmäßigen Abständen immer und immer und immer wieder sehr, sehr ähnliche Threads hochkommen...

Ach, und wa wundert ihr euch, wenn DSA-Spieler einen Beißreflex bekommen ? Und da gibt dieses Blubberthread. Und wenn über SW was negatives gesagt wird, ist es gleich böse ?

Und nur weil es Benniethreads gibt, macht es doch die offizielle Regelung nicht besser. Wie Hausregeln oder Klarstellungen die offiziellen Regeln RAW nie besser machen, nur Fehler beheben können.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Chrischie am 24.01.2012 | 09:45
Bei DSA beschräckt es sich auf den Blubber- und Lästerthread.
Hier wird immer wieder ein neuer Thread aufgemacht und immer wieder der gleiche Kram durchgekaut. Das kann man auch alles hier posten.
Das die "Zwillings-Threads" schief gehen, war abzusehen und die Moderation sollte in Zukunft solche Threads sofort schließen. Blubbern und Lästern gibt es hier.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Yehodan ben Dracon am 24.01.2012 | 09:51
Ich bin dagegen, solche Sammlungen (es war als reine Sammlung von Meinungen und Eindrücken gedacht) zu verbieten. Sie sind hilfreich. Gefährlich wirds halt nur wenn sich Einzelne (ich nehme mich natürlich nicht aus) sich nicht an den Wunsch des Threadersteller halten und doch diskutieren wollen.

Aber grundsätzlich finde ich es gut, wenn nicht alles im Blubberfaden versickert. Nur durch solche Fäden kann man erkennen, wo es hakt und wo es gut läuft. Es ist ja erstaunlicherweise so, dass viele eben in beiden Fäden was geschrieben haben, also etwas gut und etwas schlecht fanden.

Natürlich war zu erwarten, dass sich auch hier eben sogenannte Hater wiederfinden, die nur im "schlechten" Faden was äußern, obwohl ich wette, dass es auch was positives zu finden gäbe, wenn man denn wollte.

Aber so sinds halt, die Leut...

Es geht ja dem Threadersteller erkennbar nicht ums Bashing, sondern um eine Umfrage der Sträken und Schwächen. Sowas ist immer kritisch und diskutabel, aber eben auch nützlich.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zwart am 24.01.2012 | 10:08
Zitat
Das die "Zwillings-Threads" schief gehen, war abzusehen und die Moderation sollte in Zukunft solche Threads sofort schließen. Blubbern und Lästern gibt es hier.
Dieser Faden ist dazu gedacht unnötige Diskussionen oder Beiträge die Fäden abgleiten lassen auslagern zu können. So wie es in diesem Fall auch geschah. Es hindert natürlich niemanden einen Nutzer daran, direkt hier ein wenig lästerhaften Smalltalk zu betreiben. ;)

Systemkritische Threads oder solche die Potential besitzen dazu zu werden sofort zu schließen kommt nicht in die Tüte. Stellen wir uns diese Art der Moderation mal im DSA-Channel vor - es wäre ganz schön leer dort und hier wäre es ähnlich.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Kardohan am 24.01.2012 | 10:35
Muß dieser Wind wieder sein?

Jeder darf seine Meinung haben und solche Negativ/Positivthreads haben auch ihre Berechtigung.

Abhaken und wieder zu den wesentlicheren Dingen des Lebens zurückkehren...  ::)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Dark_Tigger am 24.01.2012 | 10:44
Bei DSA beschräckt es sich auf den Blubber- und Lästerthread.
Hier wird immer wieder ein neuer Thread aufgemacht und immer wieder der gleiche Kram durchgekaut. Das kann man auch alles hier posten.

Naja wenn wir ehrlich sind beschränkt es sich auch in DSA nicht auf den Blubber/Lästerfaden. Und man muss zugeben das es auch da immer wieder zu so schönen Aussagen kommt wie: "Alle DSAler sind ..."
Allerdings habe ich auch seit ich hier bin erst einen "Was mich an DSA störrt"-Faden gesehen. Über SW 3 oder 4.

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Systemkritische Threads oder solche die Potential besitzen dazu zu werden sofort zu schließen kommt nicht in die Tüte. Stellen wir uns diese Art der Moderation mal im DSA-Channel vor - es wäre ganz schön leer dort und hier wäre es ähnlich.

Sehe ich auch so. Trotzdem bin ich der Meinung, dass man vielleicht an dieser Stelle einfach mal offen dazu Aufrufen kann, das derartige Threads nicht alle 3 Monate neu aufgemacht werden.
Vll wäre es auch ne möglichkeit diesen Faden zu pinnen, damit Leute die sich da was von der Seele schreiben wollen, nicht immer erst nach sowas suchen müssten.
Wer mit Kritik nicht gut umgehen kann, kann den Faden dann ja ignorieren.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: skorn am 24.01.2012 | 10:52
Ich finde das hier gerade aus einer Maus ein Elefant gemacht wird.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Grubentroll am 24.01.2012 | 11:04
In meinem Positiv-Thread sind ja alle brav beim Thread-Thema geblieben, aber sowas funzt halt nicht, wenns um negatives geht.

Da geht halt sofort die Igel-Verteidigungshaltung los.

Es ist ideell gut, dass es den Negativ-Thread gab, aber sowas scheitert halt immer schnell am Internet (oder sagen wir mal, der Realität), weil sich keine Sau an die Regeln hält.

Und weil es immer einfacher ist zu meckern, als wie das Positive zu sehen.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Don Kamillo am 24.01.2012 | 11:09
Das ist der wichtigste Ansatz, Grubentroll: Wenn man sich an die Regeln des Threaderstellers halten würde, dann würde es nicht aus dem ruder laufen.

Wobei der Threadersteller sich seiner Verantwortung aber auch noch bewusst sein sollte, was auch nicht immer der Fall ist!

Das ist wie in den Threads, wo sich irgendwann 2-3 Leute auf irgendwas einschiessen und hin und herschreiben und um's Thema geht es schon lange nicht mehr und der Thread geht den Bach runter.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: ComStar am 24.01.2012 | 11:15
[...]Das die "Zwillings-Threads" schief gehen, war abzusehen und die Moderation sollte in Zukunft solche Threads sofort schließen. Blubbern und Lästern gibt es hier.
Also eine solche, wie von dir geforderte, Zensur kann ja wohl nicht ernst gemeint sein.  wtf?
Wieso ist denn geäusserte Kritik automatisch gleich "Lästern" und "Geblubber"?
Kritik kann sehr wohl auch sehr konstruktiv und nützlich sein, wie sonst soll sich denn bitte was verbessern, wenn man keine Kritikk äussern darf? Klar, der Ton macht die Musik.

Aber gerade an den ach so schlimmen und "zum scheitern verurteilten" Zwillings-Threads war doch eine Sache sehr interessant und aufschlussreich:

Auch Fans des Systems haben das eine oder andere daran auszusetzen!

Es sind also keineswegs immer nur die bösen SW-H4t0rz(tm), die hier nur rumtrollen und Stunk schieben wollen.
SW ist nicht perfekt.
So toll SW ist (und ich mag es sehr!) es gibt durchaus Verbesserungswürdiges.
Verbessert oder besser verändert wird es ja auch (welches System hat soviele Regeländerungen durchlaufen wie SW?).
Dem einen mag es gefallen dem anderen nicht...

Wieso sollte man also nicht äussern dürfen, wenn einem was nicht gefällt? Wieso sollten solche Meinungsäusserungen denn zensiert werden?
Spannend finde ich übrigens auch, dass sich niemand über den Lobpreisungs-Thread beklagt hat. Hier schreit keiner nach Zensur.

Schonmal daran gedacht, dass diese Art von Feedback (konstruktiv vorgebracht und wie in den Zwillings-Threads gebündelt, ohne seitenlange Diskussion und Geblubber) eine wichtig Rückmeldung für die Verlage sein könnte? Für mögliche zukünftige Auflagen?

Was mir allerdings auch aufgefallen ist, ist die Tatsach, dass die SW-Comunity oft als einziger Kritikpunkt geäussert wurde.
Dieser Umstand ist sehr bedauerlich, da wohl kaum ein anderes System eine so aktive und engagierte Fanbasis haben dürfte.
Aber gerade solche Auftritt und der Umgang mit Kritik mancher Savages haben der Comunity leider diesen schlechten Ruf eingebracht.
Die Zwillings-Threads liefen konstruktiv und friedlich über mehrere Seiten, bis der Inhalt als Geblubber und Klotürenschmierereien abgewertet wurde... Is doch nur logisch, dass ein konstruktives Miteinander nach solchen Attacken unter der Gürtellinie nicht mehr möglich ist.
Wenn so auf Kritik reagiert wird, ist es kein Wunder, dass solche Threads immer wieder eskalieren, aber ist potentiell kritische Diskussion zu verbieten dann wirklich die Lösung?
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Yehodan ben Dracon am 24.01.2012 | 11:30
Gibt es denn nicht auch berechtigte Kritik an der Kritik?

Es gab ja häufiger mal den Eindruck, dass Kritik einfach an den Haaren herbeigezogen wird ("SW ist nur für Pulp geeignet." oder "Bei SW sind alle Charaktere gleich!")
die offenlegen, dass man das System und das was es vermitteln will, einfach nicht verstanden hat.

Es tut einem in der Seele weh, so etwas (Falsches) unkommentiert stehen zu lassen, weil es das System für Einsteiger zu Unrecht madig machen kann.

Was ich sagen will: Auch der Kritisierende hat eine Pflicht, nicht nur derjenige, der sich die Kritik zu sehr zu Herzen nimmt (die "fanatische Community" eben).
Wenn dann vielleicht noch die ewig gleichen Verdächtigen die ewig gleichen unverständlichen Kritikpunkte von sich geben (dürfen), dann hat das Ganze gleich wieder einen üblen Beigeschmack, den ich als gezielte Provokation verstehe.

Aber ich bemühe mich, drüber zu stehen...   ;)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Chrischie am 24.01.2012 | 11:37
Ich finde es lustig das hier sofort Zensur geschrien wird.
Wir haben schon mindestens zwei Threads gehabt, in denen Kritik gepostet wurde. Jedes mal haben die gleichen Leute den gleichen Kram gepostet und teilweise auch ihre gleichen Voruteile. Alle zwei Monate wird diese Sau durch das SW-forum getrieben mit den ewig gleichen Argument, da sich irgendwer, irgendwann mal auf den Schlips getreten gefühlt hat nicht Xemides und Prisma?  ;)

@SW ist perfekt

Meine Wenigkeit hat das nie behauptet. Ich schimpfe regelmäßig über Pinnacle und auch über andere Spiele dich ich besitzt und aktiv spiele, wie auch die nWoD. Wenn diese Kritik konstruktiv wäre, ist dass alles ja nicht schlimm. Aber wenn Xemides im gefühlten 25. Thread postet: "Mir ist SW zu grobkörnig." dann wird es zur Farce.

Ich halte mich mittlerweile bewusst raus aus solchen Threads. Aber das dies schiefgeht konnte jeder wissen, der die letzen 12-18 Monate das Forum aktiv gelesen hat. Besser ist hier übrigens nichts geworden lieber Boba. Mit Zornhau ist die Person weg, bei der das Thema alle zwei Wochen zwei Wochen entszündet hat. Jetzt kocht es alle zwei oder drei Monate hoch. Scheinbar haben einge Leute noch eine Rechnung mit dem SW-Forum und System offen und hier ist der Thread in dem sie sich austoben können. Das Problem ist also nicht behoben.

Allen SWlern würde ich empfehlen tunlichst es zu unterlassen, solche Zwillingsthreads zu eröffnen. Das ist Öl ins Feuer gießen. Am Besten nicht mehr Antworten und auch nicht Lesen.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Yehodan ben Dracon am 24.01.2012 | 11:41
Du brichst es also auf bestimmte Personen runter und weniger auf die Frage "SW oder nicht SW?"?

Dann nützt auch Schweigen m.E. wenig, denn solche Personen fänden immer einen Weg zum Ausdruck ihrer Abneigung.

Sollte man diesen einfach das Feld überlassen? Oder denkst Du, wenn wir alle schweigen, dann gehen die von allein (Troll?)?
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: ComStar am 24.01.2012 | 11:41
Gibt es denn nicht auch berechtigte Kritik an der Kritik?
Selbstverständlich!

Zitat
Es gab ja häufiger mal den Eindruck, dass Kritik einfach an den Haaren herbeigezogen wird ("SW ist nur für Pulp geeignet." oder "Bei SW sind alle Charaktere gleich!")
die offenlegen, dass man das System und das was es vermitteln will, einfach nicht verstanden hat.

Es tut einem in der Seele weh, so etwas (Falsches) unkommentiert stehen zu lassen, weil es das System für Einsteiger zu Unrecht madig machen kann.
Aber ist das nicht wiederum das eigentliche Problem mit SW? Ich kenne kein anderes System, bei dem auf Kritik sooft mit "Du hast nicht verstanden wie das funktioniert" oder auch "Du spielst das falsch" geantwortet wird.
SW macht vielen anders als klassische RPGs und es erfordert auch eine gewisse Offenheit für neue Erfahrungen, aber offensichtlich ist es ohne die Community nur aus dem Buch heraus sehr schwer SW richtig zu spielen. Wieso sonst sollte immer wieder die selbe Kritik aufkommen, welche dann immer wieder mit dem selben "Du hast nicht verstanden wie das funktioniert" oder auch "Du spielst das falsch" beantwortet wird. Klar ist das ermüdent (ich bin das ja auch leid), aber hierin sehe ich eine große Schwäche der geschriebenen SW Regeln.
Ohne Erläuterung erfahrener Spieler läuft man nur allzuoft gefahr 'es falsch zu spielen'. Vielleicht sollten die Verlage da nachbesser.

Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Chrischie am 24.01.2012 | 11:49
Du brichst es also auf bestimmte Personen runter und weniger auf die Frage "SW oder nicht SW?"?

Dann nützt auch Schweigen m.E. wenig, denn solche Personen fänden immer einen Weg zum Ausdruck ihrer Abneigung.

Sollte man diesen einfach das Feld überlassen? Oder denkst Du, wenn wir alle schweigen, dann gehen die von allein (Troll?)?

Es ist einfach eine Frage von Geschmack. Explodierende Würfel, Extras und grobkörniges System sind keine Kritikpunkte. Entweder man mag dies oder nicht. Wenn man das nicht mag, dann bitte ein anderes Spiel. Ich gehe ja auch nicht ins GURPS-Forum und schreibe, dass mir das alles viel zu chrunchy ist. Das wollen die GURPSler. Da ziehen sie ihren Spaß draus. Wer bin ich, ihnen das als Kritik um die Ohren zu hauen?

Kritik wäre zum Beispiel die magelnde Erklärung des Bennieflusses oder der Trappings (Nicht nur für Zauber, sondern auch für Edges etc). Darüber kann man diskutieren.

Und ja im Tanelorn muss man ihnen leider das Feld überlassen und hoffen das sie gehen, da man sonst entweder gegen die Hausordnung verstößt oder als doofer Fanboy dasteht, wenn man Geschmack argumentativ verteidigen möchte.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Xemides am 24.01.2012 | 11:51
Chrischie und LOthar,

es mag euch nicht aufgefallen sein, aber ich habe mich im besagten Kritik-Thread überhaupt nicht geäußert, wohl aber mitgelesen.

Ich sehe da aber Kritik von Leuten wie Jörg D., die doch eine andere Qualität haben dürften als meine.

Selbst wenn ich viele Kritikpunkte teile, habe ioch ausdrücklich nichts dazu geschrieben, weil mir irgendwie klar war, das das eine Binnenkritik von Spielern und Fans des Systems ist und kein Bash-Thread.

Wenn aber dann dieser Fakt alleine schon kritisiert wird, dann sage ich was dazu. Das habe ich dann heute in diesem Thread getan.

Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: ComStar am 24.01.2012 | 11:53
Ja, das Vorsorgliche schliessen von Threads ist Zensur!
Und was die fraglichen User angeht, die immer nur auftauchen um die selbe alte Platte zu spielen: Gerade die 2 genannten haben sich im fraglichen Thread iirc garnicht zu Wort gemeldet, oder irre ich mich da?

Könnte es sich im Bezug auf SW-Kritik um einen Wahrnehmungs-Bias handeln?
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Don Kamillo am 24.01.2012 | 11:57
@Chrischie: Es hat sich im SW-channel erheblich gebessert in letzter Zeit! Das sage ich als Leser, Schreiber und Mod.!

Was Kritik an SW angeht: Da geht es doch nicht drum. Wenn mir Explodierende Würfel nicht gefallen, dann ist das keine Kritik, dann ist das meine Meinung und die kann ich gerne blöken, wenn der Thread es erlaubt. ( Mir gefallen explodierende Würfel )

Was z.b. den Bennifluss usw. angeht, können wir aber gerne mal hergehen und Threads basteln, die da mal näher drauf eingehen, die man dann auch pinnen kann. Das bedeutet für den Ersteller Verwaltungsaufwand, kann aber sauber ablaufen, wenn man z.b. Querschießer direkt in den Blubberthread abschiebt usw.
Ein Thema Benniefluss - wie gehts richtig, was kann man falsch machen, was sind eure Erfahrungen, was kann man besser machen usw. - wäre sowas schon mal ein Anfang? So um mal vom Blubbern usw. wegzukommen und die kreativen Köpfe hier, von denen hier doch viele versammelt sind, mal loslegen zu lassen?

Wie ein guter Kumpel gerne sagt und schreibt: Machen!
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Yehodan ben Dracon am 24.01.2012 | 11:58
LOthar,

es mag euch nicht aufgefallen sein, aber ich habe mich im besagten Kritik-Thread überhaupt nicht geäußert, wohl aber mitgelesen.

"Wie? Was? Maske?"  wtf?

Ich habe Dich m.W.n. mit keinem Wort erwähnt...

Meine Worte waren weniger konkret auf Personen gemünzt als vielmehr der Versuch allgemein über das "SW-Fanboyproblem" zu diskutieren.

Also nix für ungut  :)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Chrischie am 24.01.2012 | 12:00
Nur Prisma hat sich dieses Mal geäußert.
Es geht auch nicht darum irgendwen an den Pranger zu stellen.

@Comstar

Meine Fresse wo ist das Zensur, wenn dass alles hier vor sich hingeblubbert werden darf oder in den Threads die es schon zu diesem Thema gibt?
Genau deshalb gibt es im DSA-Forum die Blubberthreads. Da wird also schon zensiert. Reich eine Klage ein...  :bang:

@Don Kamillo

In meinen Augen hat sich nur die Frequenz geändert. Und zum Thema: Mache - Nö kein Bock mehr. Ich lese hier nur noch und warte ab. Vielleicht wird es irgendwann besser.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Master Li am 24.01.2012 | 12:03
Wisst Ihr, Ihr erinnert mich gerade daran:

(http://imgs.xkcd.com/comics/duty_calls.png)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Yehodan ben Dracon am 24.01.2012 | 12:05
Nein, nein es geht uns hier um die Stimmung im Channel. Die ist uns wichtig, weil sie ein hervorstechendes Element des Spielsystems ist.

Wir betreiben Qualitätsmanagement!  ;D
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Xemides am 24.01.2012 | 12:08
"Wie? Was? Maske?"  wtf?

Ich habe Dich m.W.n. mit keinem Wort erwähnt...

Ich fühlte mich mit "Die üblichen Verdächtigen" mal angesprochen, wie es Chrischie dann ja auch versehentlich tat.

@Chrischie:

Es gibt eigentlich nur einen Blubberthread. Und in dem wird ganz anders gelästert, als es in dem SW-Kritikthread wurde. Da herrscht ein ganz anderer Ton vor.

Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Luxferre am 24.01.2012 | 12:13
Muß dieser Wind wieder sein?

Jeder darf seine Meinung haben und solche Negativ/Positivthreads haben auch ihre Berechtigung.

Abhaken und wieder zu den wesentlicheren Dingen des Lebens zurückkehren...
  ::)

sowas von +1


Außerdem wird hier ja mal wieder nicht um das Thema an sich diskutiert, sondern ums recht haben. Hat Master Li mir ja leider schon vorweg genommen  ~;D
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Eulenspiegel am 24.01.2012 | 17:20
Und ja im Tanelorn muss man ihnen leider das Feld überlassen und hoffen das sie gehen, da man sonst entweder gegen die Hausordnung verstößt oder als doofer Fanboy dasteht, wenn man Geschmack argumentativ verteidigen möchte.
Wieso argumentativ verteidigen? Sag doch einfach: "Ja, das ist dein Geschmack. Es ist völlig legitim, dass du so denkst. Aber unsere beiden Geschmäcker unterscheiden sich."

Wenn jemand ein Geschmacksurteil abgibt, ist es nicht die Aufgabe, dagegen anzugehen. Man kann vielleicht explizit hinzuschreiben, dass dies ein Geschmacksurteil ist. Aber meistens ist nichtmal das nötig, da offensichtlich.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Sphärenwanderer am 2.09.2012 | 00:59
Gna... so toll ich die GER auch finde: Die Verarbeitung meines Buche ist dermaßen mies... die Coverbeschichtung löst sich, das ohnehin schon zu kurze Lesebändchen riffelt sich auf und die Bindung geht kaputt - dabei habe ich das Buch erst seit sehr kurzer Zeit und noch kaum benutzt.  :( Meine alte GE hält sich dagegen wacker.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Dark_Tigger am 2.09.2012 | 01:20
Also das erste was ich mit Lesebändchen mache, schon immer, ist einen tropfen Sekundenkleber ans Ende. Alles andere ist sowieso Pokern.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Yehodan ben Dracon am 9.12.2012 | 12:34
Uiuiuiui, nach über einem Jahr Savage Worlds hängt es immer doch noch mal in den Kämpfen.

Sprechendes Beispiel einer meine Spielrunde überfordernden Situation: "Ich greife die Riesenspinne rücksichtslos an und erreiche ein 4. Mit dem Bonus von +2 aus Rücksichtslosem Angriff bin ich bei 6, aber ich habe Wundabzüge von -1. Halt! Wir haben ja Überzahlbonus von +1 und außerdem kämpfe ich mit meiner Lieblingswaffe, noch mal +1. Mist, die Spinne hat aber eine Parade von 7. Musste ich die Parade jetzt erreichen oder übertreffen? Ach, die hatte ja aber auch rücksichtslos angegriffen, deswegen erhält sie ja Parade -2. Dann habe ich getroffen....oder nicht? Zählt jetzt der Parade-Abzug eigentlich auch auf Wunden wegstecken???"

Savage Worlds hat einfache Regeln, aber davon auch nicht gerade wenige...
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Skeeve am 9.12.2012 | 15:59
Uiuiuiui, nach über einem Jahr Savage Worlds hängt es immer doch noch mal in den Kämpfen.

Savage Worlds hat einfache Regeln, aber davon auch nicht gerade wenige...

Ja, das unterschreibe ich... Wobei es bei uns sowieso immer noch soweit hängt, dass Kampfmanöver wie "rücksichtsloser Angriff" gar nicht erst benutzt werden und der Überzahlbonus wird im Eifer des Gefechts auch noch gerne vergessen.

Musste ich die Parade jetzt erreichen oder übertreffen?

Aber hier bin ich jetzt etwas verwirrt! Ist das nicht die Regel, die immer gilt: "Erreichen reicht" (ob nun Zielwert 4 oder Parade oder was auch immer)? Oder gibt es auch noch was, wo Gleichstand nicht ausreicht? Besser würfeln, vorzugsweise mit Steigerung ist natürlich immer besser.

Bei (A)D&D konnte ich auch nach Jahrzehnten nie spontan sagen bei welchen Proben man drüber oder drunter würfeln musste.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Darkling am 9.12.2012 | 17:19
Oder gibt es auch noch was, wo Gleichstand nicht ausreicht?
Bei vergleichenden Proben (wie z.B. Tricks) wird Gleichstand für den "Verteidiger" gewertet.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Kardohan am 9.12.2012 | 17:56
Es steht überdeutlich in den Regeln unter Eigenschaftsproben, dass man den ZW oder höher erreichen muss.

Bei einer Vergleichenden Probe gewinnt die Seite mit dem höchsten Erfolg. Ein Gleichstand zählt normalerweise für den Verteidiger, außer die Situation rechtfertigt auch einen Gleichstand (SL Entscheidung).

Es ist ja nicht so, daß SW das einzige System mit situativen Modifikatoren wäre. Man kann nur froh sein, daß es sich auf reine Additionen und Subtraktionen beschränkt.

Wer als SL damit Schwierigkeiten hat, deligiert es einfach an den Spieler mit der besten Fähigkeit in Kopfrechnen oder macht ein Gruppenrechnen draus. Da ist jeder beschäftigt und man vergißt meistens auch nicht irgendwelche besonderen Modifikatoren - etwa den Bonus durch Überzahl, einen Trick, die Umgebung (Licht, Deckung) oder ähnliches.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: tartex am 9.12.2012 | 18:16
Wir vergessen schon seit 8 Jahren regelmäßig die (Wund-)Modifkatioren. Wenn ich Spieler bin, nichtmal aus Absicht. (Aber generell nehme ich das (Improved) Nerves of Steel Edge für alle meine Charakter, weil es sehr mächtig ist.

Als Spielleiter schaffe ich nicht bei allen SCs nachzurechnen und selbst bei NSCs, tue ich mir mit dem Merken schwer.

Naja, im Vergleich zu den ganzen Statusen bei D&D und Gamma World ist eh noch recht simpel.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Darkling am 9.12.2012 | 19:07
Stati.  ;)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Skeeve am 9.12.2012 | 19:10
Also da machen sich bei uns Glassteine gut (rot: Wunden / blau: Erschöpfung). Wobei die vielleicht nicht unbedingt gegen "vergessen" helfen, aber gegen "übersehen". Deutlich besser als wenn das nur auf dem Charakterbogen notiert wäre.

Ebenso die Machtpunkte: für Anhänger der Naturgöttin grüne Glassteine, für Anhänger des Sonnengottes gelbe. Unterschiedliche Farben/Formen/Arten von Markern sind besonders hilfreich wenn ein Spieler zwei Charaktere mit Machtpunkten führt.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Kardohan am 9.12.2012 | 19:31
/Klugscheiß ein

Laut Duden (http://www.duden.de/rechtschreibung/Status) gilt Status für Singular wie Plural. Es ist eines der vielen Worte, die nicht lateinisch dekliniert werden.

Wenn es sich auf das englische "Stats" beziehen sollte, spricht man besser entweder von Eigenschaften (der Spielerfiguren) oder Modifikatoren (in bestimmten Situationen).

/Klugscheiß aus

Persönlich habe ich mit der Anrechnung der verschiedenen Modifikatoren in modernen Settings meine Schwierigkeiten. In Low-Tech/Fantasy kommen wir selten mal über Überzahl, Licht, Deckung, Wunden, Erschöpfung, Boni durch Willensproben und Talente hinaus. Das mag aber auch daran liegen, daß ich moderne Settings eher seltener spiele/leite und mir schlicht und einfach die Übung fehlt.

An unserem Tisch hat es sich eingebürgert, daß vergessenene Modifikatoren nachträglich nicht mehr angerechnet werden (egal auf welcher Seite). Nur sehr, sehr selten wird die Situation komplett wiederholt - etwa bei einem Todesfall.

Wir benutzen auch Glassteine für Erschöpfung, Wunden und Power Points. Diese Modifikatoren werden daher seltener mal übersehen, da sie offen ausliegen. Für den Rest gibt es im Handel situative Marker oder Zustandskarten zum Kaufen, man kann sie aber auch leicht selber anfertigen. Bei diesen ist es schön, daß man da auch leicht settingspezifische Gegenstände usw mit einbauen kann. Für mich persönlich fühlt sich das zu sehr nach D&D4 an, aber viele Leute mögen das...
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: tartex am 9.12.2012 | 19:34
Ja, Glassteine in mehr Farben wären eine Lösung. Aber ich habe lieber die Großpackung bei Ikea einfärbig gekauft... Kilopreis war 24x besser...

Letztes Mal habe ich aber schon Zuckerwürfel(stapel) für die Entangle-Mali verwendet.  :P
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: tartex am 9.12.2012 | 19:38
Zum Klugscheißen: mir ist das schon bewusst, aber eine gewisse Laxheit im Ausdruck steht mir am Sonntag zu. Ich finde, so kommt mein flirtender Tonfall besser rüber. *wimpernaufschlag*
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Kardohan am 9.12.2012 | 19:41
Zum Klugscheißen: mir ist das schon bewusst, aber eine gewisse Laxheit im Ausdruck steht mir am Sonntag zu. Ich finde, so kommt mein flirtender Tonfall besser rüber. *wimpernaufschlag*

Na servus!  ::)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Darkling am 9.12.2012 | 19:50
Tja Kardohan, Ironie-Fail. ;)

Aber mal von wegen Smalltalk:
Ich mag Glassteine, vor allem für verschiedene Mächte, aber auf das kann ganz schön Platz fressen, wenn man einen Weird Scientist mit mehreren Mächten und erhöhtem Machtpunktepool spielt. Da finde ich dann Pokerchips praktischer, weil diese sich besser stapeln lassen.
Bei Bennies hingegen finde ich es immer sehr schön, wenn irgendein kleines settingspezifisches Extra genommen wird.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: YY am 9.12.2012 | 19:51
Persönlich habe ich mit der Anrechnung der verschiedenen Modifikatoren in modernen Settings meine Schwierigkeiten. In Low-Tech/Fantasy kommen wir selten mal über Überzahl, Licht, Deckung, Wunden, Erschöpfung, Boni durch Willensproben und Talente hinaus. Das mag aber auch daran liegen, daß ich moderne Settings eher seltener spiele/leite und mir schlicht und einfach die Übung fehlt.

Was gibt es denn in modernen Settings großartig mehr an Modifikatoren?  wtf?

Doch im Prinzip nur das, was bei Feuerwaffen direkt Waffe und Feuerart zugeordnet ist - und das vergisst man doch eher selten.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Kardohan am 9.12.2012 | 20:58
Was gibt es denn in modernen Settings großartig mehr an Modifikatoren?  wtf?

Doch im Prinzip nur das, was bei Feuerwaffen direkt Waffe und Feuerart zugeordnet ist - und das vergisst man doch eher selten.

Genau die vielfältigen Waffenmodi sind es eben... Mir gehen sie nicht so einfach von der Hand, da es mir wie gesagt an Praxis mit modernen Settings mangelt. Bei Fantasy schießt man den Bogen selten mal mehr als nur auf eine Weise. ;)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: tartex am 9.12.2012 | 21:20
Tja Kardohan, Ironie-Fail. ;)

Ich habe früher gerne Evil Ernie gelesen.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: carthinius am 24.12.2012 | 15:38
/Klugscheiß ein

Laut Duden (http://www.duden.de/rechtschreibung/Status) gilt Status für Singular wie Plural. Es ist eines der vielen Worte, die nicht lateinisch dekliniert werden.
Wenn schon klugscheißen, dann richtig: status IST der lateinische Plural von status - das ist nämlich u-Deklination. Deshalb spricht man beim Plural das u auch lang und nicht kurz.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Kardohan am 25.12.2012 | 17:34
Wenn schon klugscheißen, dann richtig: status IST der lateinische Plural von status - das ist nämlich u-Deklination. Deshalb spricht man beim Plural das u auch lang und nicht kurz.

Blöde u-Regelung...  ::)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Sashael am 30.12.2012 | 02:28
So, meine erste SW-Runde über die Bühne gebracht. Drei Spieler, Setting Weird War II mit Anleihen an das PC-Spiel Commandos, amerikanische OSS-Agenten in Frankreich.

Ende der Runde: Der nicht einmal angekratzte "Kampfkünstler" übergibt die Geheimpläne der Nazis über das Z-Gerät an die Resistance, während besagtes Gerät unbehelligt in der Festung der Nazis auf seinen Einsatz vorbereitet wird. Der "Fahrer" ist schwer verwundet in die Hände der Wehrmacht gefallen. Die "Revolverheldin" stirbt einen dramatisch unspektakulären Tod auf dem Pariser Pflaster, als sie von einem dahinrasenden LKW abspringen will, um einer Verhaftung durch die SS zu entgehen. Die 4w6 Kollisionsschaden explodierten zu 28 Schaden vs. Robustheit 4. Der Wurf auf der Außer Gefecht Tabelle ergab eine schnöde 1.  8]

Aber Spaß hatten alle. :D

Hübsches System, werden wir jetzt öfter nutzen.  :d
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Dark_Tigger am 30.12.2012 | 12:17
:D Da hat sich wohl jemand nicht an die goldene Regel gehalten, was?
Zitat
Immer einen Benny für die außer Gefechtswürfe aufsparen.
;D
Ansonsten klingt das nach einem witzigem Spiel.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zoidberg am 5.02.2013 | 19:14
:D Da hat sich wohl jemand nicht an die goldene Regel gehalten, was? ;D
Ansonsten klingt das nach einem witzigem Spiel.

Diese Regel ist echt wichtig! Aber da braucht man ein wenig Spielerfahrung - und einen oder anderen Spielertod bis man sie dann auch behirnt. :) (Bei Neulingen weise ich ab und zu auf diese "goldene Regel" hin)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Bazhell am 19.09.2013 | 12:44
Goldene Regel bezieht sich aufs spaß haben oder lieg ich da falsch?
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: tartex am 19.09.2013 | 13:22
Ich schmeiß Savage Worlds fürs erste mal wieder hin. Bei 6+ Spielern ohne Regelkenntnisse und meiner zunehmenden Senilität (das wird noch schlimmer werden!) geht mir es mir mit Seasoned Superhelden doch zu langsam. Und ist das doch eher meiner Berufsjugendlichkeit zuzuschreiben, die nur auf immer schneller werdende Kicks, kann?  ;D

Senilität und Berufsjugendlichkeit sind eine toxische Mischung!
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Kardohan am 19.09.2013 | 21:51
Goldene Regel bezieht sich aufs spaß haben oder lieg ich da falsch?

Nein, auf "Immer einen Bennie zum Soaken aufbewahren"

@tartex: Wenn man seine Spielrunde nicht sauber gemanaged bekommt und es eher in Arbeit für alle Seiten ausartet (aus welchen Gründen auch immer), ist ein sauberer Ausstieg in jedem Falle geboten. Manche Runde ist halt ein Rohrkrepierer. Aber das gilt für jede Spielrunde unabhängig vom System.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: tartex am 20.09.2013 | 14:57
Ich mag einfach nicht mehr für alle die Erfahrungspunkte und ihr Geld mitrechnen müssen. Der Verwaltung auch nur dieser beiden Positionen zwischen den Sessions fühle ich mir nicht mehr gewachsen.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Dark_Tigger am 20.09.2013 | 14:59
Goldene Regel bezieht sich aufs spaß haben oder lieg ich da falsch?
Was du meinst ist Regel 0 und heißt: "Don't play with assholes."   ~;D

Wobei es sicher auch Leute gibt die irgendwas mit Spaß als goldene Regel bezeichnen.

Ich mag einfach nicht mehr für alle die Erfahrungspunkte und ihr Geld mitrechnen müssen. Der Verwaltung auch nur dieser beiden Positionen zwischen den Sessions fühle ich mir nicht mehr gewachsen.
Das würde ich eh nicht tun. ich meine das müssen selbst Anfänger nun wirklich hinbekommen.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Jeordam am 20.09.2013 | 16:11
Ich mag einfach nicht mehr für alle die Erfahrungspunkte und ihr Geld mitrechnen müssen. Der Verwaltung auch nur dieser beiden Positionen zwischen den Sessions fühle ich mir nicht mehr gewachsen.
Uff, musst du denen auch den Hintern abwischen? Und ich dachte, ich hätte (zum Teil) unselbstständige Spieler.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Kardohan am 20.09.2013 | 16:14
Ich mag einfach nicht mehr für alle die Erfahrungspunkte und ihr Geld mitrechnen müssen. Der Verwaltung auch nur dieser beiden Positionen zwischen den Sessions fühle ich mir nicht mehr gewachsen.

Ach komm. Wenn dir im Schnitt 3 XP pro Sitzung zuviel Rechnerei ist, dann geb ihnen einfach alle 2 Sitzungen automatisch eine Erhöhung.

Geld zu verwalten ist Aufgabe der Spieler! Wenn denen das zuviel Arbeit ist, so geh in den nächsten Spieleladen und hol dir einfach normales Spielgeld für Kinder.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Pyromancer am 20.09.2013 | 16:34
Ach komm. Wenn dir im Schnitt 3 XP pro Sitzung zuviel Rechnerei ist, dann geb ihnen einfach alle 2 Sitzungen automatisch eine Erhöhung.

Was soll der geiz? Ein Spielabend, eine Steigerung! Einfacher geht's nicht, und man muss sich auch nicht merken, ob man jetzt letzte Sitzung die Steigerung vergeben hat oder ob es schon zwei Sitzungen her ist. Fertig! Ich hab eine Kurzkampagne Necropolis so geleitet, da gab es keine Probleme.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: tartex am 20.09.2013 | 16:44
Tja, 2004 empfand ich das System mit den 5XP bei Savage Worlds als unglaubliche Erleichterung, heute ist mir das auch schon zu viel. Wahrscheinlich sollte ich echt "Mensch, ärgere dich nicht!" spielen. Mein Problem: es fällt mir schwer, mich zu erinnern, ob ich die Punkte am Ende der letzten Session vergeben habe, oder ob ich es doch am Anfang der jetzigen tun muss. Einfach jedes Mal steigern (wie ich es bei Old School Bastard mache), hilft da leider auch nichts. Hat man schon gesteigert, oder muss man noch? Die Frage bleibt.

Schwieriger wird es bei Savage Worlds halt durch den Fakt, dass ich nur anwesenden Spielern XPs gebe.

Zum Geld: ich spiele immer Charaktere, die ihr Geld rausschmeißen, weil mir das Rumnotieren zu mühsam ist. Als Spielleiter gehe ich davon aus, dass es meinen Spielern genauso geht, wie mir als Spieler.

Also: ich jammer ja gar nicht über Savage Worlds, sondern darüber, was für ein Slacker ich bin...
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Kardohan am 20.09.2013 | 17:02
Mann, mann, mann...

Wie bekommst Du eigentlich Dein tägliches Leben gemeistert, wenn Du Dir nicht angewöhnen kannst zum Ende jedes Spieleabends gleich die XP bzw. Steigerung zu vergeben?! ;)

Die Spieler können dann gleich steigern oder spätestens zu Beginn des nächsten Abends. Hier hilft ein Charakterbogen, auf dem die Erhöhungen tabellarisch aufgelistet sind.

Hol dir eine Kladde für solche Notizen. Solche Gehirnkrücken sind nicht umsonst erfunden worden...

Das bekomme sogar ich noch als Alter Sack hin!

Wenn das Geld im Setting keine große Rolle spielt, dann handwedel es einfach. Ihr habt genug, sofern nicht größere Anschaffungen zu machen sind. Wenn dann einer in der Runde Reich ist, ist die Sache eh kein Thema (sofern er keine Kameradensau ist). Bei einzelnen Abenteuern bzw. schnellen Kurzkampagnen ist sowas eh uninteressant, sofern der Mangel kein Settingmerkmal ist (siehe Post-Apo oder Abenteuer im Krieg oder der Depression der frühen 30er).


Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Marduk am 20.09.2013 | 17:48
Ich würde eh niemals den Kontostand der Charaktere für die Spieler führen... also ehrlich, wie faul sind die? Würfeln sie wenigstens selber? ~;D

Gruß

Marduk
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: tartex am 20.09.2013 | 18:44
Okay, ich sollte ihnen mehr vertrauen... Es ist das große Gruppenkonto von dem ich spreche. Mit dem Raumschiffe und sowas gekauft werden, nicht das Taschengeld der Einzelcharaktere. Wahrscheinlich bräuchten wir echt einfach jemanden, der beauftragt wird, das für alle zu machen.

Aber dann sind ja nicht immer alle Spieler anwesend und am Schriftbild mangelt es gerade bei den gewissenhaftesten Spielern schon sehr.

Zum Steigern nach der Session: manchmal dauert das alles viel länger als angenommen und dann kann man sicher nicht mehr steigern.

Eher ein ernsthaftes SW-Problem, als alles das zuvor: wie macht ihr es, wenn ihr einen Kampf in der Mitte abbrechen müsst, weil er länger dauert als vorher angenommen? AdventureCards und Bennies notieren und den Kampf das nächste Mal damit fortsetzen, oder in der neuen Session auch wirklich neu verteilen?

Manche wollen halt unbedingt weiter machen, weil sie so eine tolle Karte gekriegt haben, während andere schon dringend nach Hause müssen...

Was ich mir auch überlegt habe: bei 6 oder mehr Spielern die Anzahl der Bennies reduzieren. Das wird schon eine Materialschlacht: ich habe da für den Endgegner z.B. 10 Bennies und die Spieler gemeinsam 18. Mir wäre es lieber die Spieler hätten dann jeder nur 2 und ich auch weniger. (Ich rede von einer Session, die abgebrochen werden musste, weil der Engkampf zu lange dauerte. Ist mir jetzt schon 2x passiert.)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: ChaosAmSpieltisch am 20.09.2013 | 18:59
Ich resette mit jedem Abend alles.

Und bei einem Endgegner hatte ich bislang noch nie 10 Bennies.

6 Spieler sind das 6 Bennies für dich, plus 2 für die Wildcard, also im Extremfall, wenn du alles gespart hast 8 Bennies auf deiner Seite.

Gibst du keine Zwischendurch aus? Oder hast du im Endkampf soviele WildCards?
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: sindar am 20.09.2013 | 19:01
Stimmt, der letzte Endkampf lief auf Bennie-Melken auf beiden Seiten 'raus. In so einem Fall waere Bennie-Reduktion zu Beginn passend - wobei du sie ja auch recht grosszuegig verteilst. Wenn du auch das einschraenkst, muesste ich meinen Spielstil etwas anpassen, der beruht doch 'n Stueck weit darauf, dass ich immer noch einen Bennie uebrig habe. Sollte ich halt vorher wissen, dann ist es kein Problem.

Bin ich wirklich der einzige, der sich die XP sofort aufschreibt? :o (Und auch ziemlich sofort seine Aufstiege macht...)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Jeordam am 20.09.2013 | 19:08
Ich hab da immer genau eine Strategie verfolgt: Ist nicht mein Problem. Wenn ihr euch nicht kümmert, dann haben eure Charaktere das Geld eben verschlampt. Es ist dann genau einmal passiert.

Im Notfall überziehen wir etwas, wenn es einem wirklich pressiert spielen wir auch noch kurz mit wenigen weiter. Wenn es sich abzeichnet das es nicht reicht schmeiss ich aber schon im Vorfeld meine SL-Bennies weg, das beschleunigt auch nochmal.

Wie kommst du eigentlich auf 10 Bennies für den Endgegner? 2 persönliche, 8 Spieler, und keinen einzigen im Lauf des Abends ausgegeben? Das die Spieler mal viele Bennies haben können passiert schonmal, aber das macht das Spiel eher schneller als langsam.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: tartex am 20.09.2013 | 20:00
Also die Session begann gleich mit dem Kampf gegen den Endgegner, weil der sich eben in der Session vorher nicht ausging. Cliffhanger zu Beginn des Kampfs. Ein anderes Mal mussten wir auch mitten im Endgegner-Kampf abbrechen, und haben in dann in der nächsten Session fortgesetzt.  Da haben wir dann Bennies notiert, anstatt mitten im Kampf wieder alle zu reseten.

In den normalen Sessions behalte ich eigentlich immer GM-Bennies übrig, die ich nicht verbrauche. Aber zumindest bei den Endgegner, will ich dann doch alles ins Feld führen, was ich an Ressourcen zur Verfügung habe.

Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Jeordam am 20.09.2013 | 20:10
Wie lang (kurz) spielt ihr denn dann? Ja, wir hatten auch schonmal Kämpfe, die zwei Stunden gedauert haben. Aber ziemlich selten. Und deutlich länger eigentlich nie. Ein mehrstufiges Kampagnenfinale, das eigentlich aus sieben verschiedenen Kämpfen bestand mal aussen vor.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Kardohan am 20.09.2013 | 20:20
Es kommt natürlich auf die genaue Situation an, aber prinzipiell handhabe ich es genauso. Allerdings versuche ich die Kämpfe so zu legen, daß es +/- 1 Stunde für den Abend passt. Da spielen dann auch Termine am nächsten Tag, die allgemeine Fitness usw eine Rolle. Das verlangt allerdings Übung und eine gewisse Planung im Voraus.

Cliffhanger im Kampf sind bei uns zwar nicht unbekannt, aber relativ selten. Wenn eine notwendige Unterbrechung ansteht, versuchen wir diese an eine logische Bruchstelle zu legen - und die gibt es eigentlich immer irgendwie.

Bennies sind bei uns zum Spielen da, also hauen wir sie raus, wo es geht. Mitnehmen der Bennies in die nächste Runde gibt es nur bei jenen Konflikten wo die Spieler sie sie nicht langwierig runtergebracht haben und der Endkampf sonst zu knackig wäre. Meist fangen aber beide Seiten mit frischen Bennies an - Cliffhanger oder nicht.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: LushWoods am 30.09.2013 | 12:22
Die Frage kam sicher schon öfters, aber was sind denn momentan eure 3 (offiziellen) Lieblingssettings?
Kommt ja immer wieder was raus, daher ändert sich das sicher auch ständig.
Nach reiflicher Überlegung sind das bei mir gerade:
Deadlands reloaded
Totems of the Dead
Iron Dynasty

Wobei ich Deadlands noir noch nicht gelesen/bespielt habe.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Lasercleric am 30.09.2013 | 12:36
Die Frage kam sicher schon öfters, aber was sind denn momentan eure 3 (offiziellen) Lieblingssettings?
Kommt ja immer wieder was raus, daher ändert sich das sicher auch ständig.
Nach reiflicher Überlegung sind das bei mir gerade:
Deadlands reloaded
Totems of the Dead
Iron Dynasty

Wobei ich Deadlands noir noch nicht gelesen/bespielt habe.

Bei mir sind es 50 Fathoms, Rippers und Realms of Cthulhu. Im Hinblick auf Deadlands fehlt mir einfach die (notwendige) Mindestfaszination  für den Wilden Westen - da komme ich in einen kreativen deadlock.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Zwart am 30.09.2013 | 12:44
An sich finde ich inzwischen alle Savage Worlds-Settings, außer Hellfrost, ziemlich doof muss ich leider sagen. Ich kauf mir die meisten Bücher für Savage Worlds wenn überhaupt nur noch um sie für Konvertierungen oder eigene Settings auszuschlachten. Dafür hab ich aber inzwischen auch so ziemlich alles zusammen was ich brauche.

Da könnte ich aber ohne weiteres die wichtigsten nennen.

Agents of oblivion (für alles morderne und Zeug in der nahen Zukunft mit Agenten)
Realms of cthulhu (Geisteskrankheiten)
der Kram für Hellfrost (viel schöneres Zeug als im Fantasy Companion steht)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Lasercleric am 30.09.2013 | 12:51
An sich finde ich inzwischen alle Savage Worlds-Settings, außer Hellfrost, ziemlich doof muss ich leider sagen.

Ich finde auch Hellfrost doof.  :P
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Xemides am 30.09.2013 | 12:53
Das ist nun aber keine Werbung für SW, das ihr alle Settings doof findet  ~;D
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Marduk am 30.09.2013 | 12:56
Die Frage kam sicher schon öfters, aber was sind denn momentan eure 3 (offiziellen) Lieblingssettings?
Kommt ja immer wieder was raus, daher ändert sich das sicher auch ständig.
Nach reiflicher Überlegung sind das bei mir gerade:
Deadlands reloaded
Totems of the Dead
Iron Dynasty

Wobei ich Deadlands noir noch nicht gelesen/bespielt habe.

Hmm bei mir wären es:

Deadlands Reloaded
Beasts and Barbarians
Realms of Cthulhu

Gruß

Marduk
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: alexandro am 30.09.2013 | 13:23
The Day after Ragnarok
Slipstream
Solomon Kane
Rippers
Agents of Oblivion
Deadlands: Reloaded
Runepunk
50 Fathoms
evtll. noch Hellfrost (Wikinger sind nicht so meins, aber für das neue 1001e-Nacht-Setting wäre ich auch bereit, mir die "überflüssigen" Bücher zuzulegen  ;) )
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Grospolian am 30.09.2013 | 16:57
The Day after Ragnarok
Slipstream
Solomon Kane
Rippers
Agents of Oblivion
Deadlands: Reloaded
Runepunk
50 Fathoms
evtll. noch Hellfrost (Wikinger sind nicht so meins, aber für das neue 1001e-Nacht-Setting wäre ich auch bereit, mir die "überflüssigen" Bücher zuzulegen  ;) )

Hast du dir Hellfrost mal angesehen?
Es ist recht arm an Wikingern, du findest da eher Briten, Kelten und Saxen, so wie ein paar Finnen, abgeschmeckt durch ein wenig EDO ;)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Kardohan am 30.09.2013 | 19:12
"Nordisch" wäre für Hellfrost der richtig Begriff. Die Saxa sind kulturell ein Mischmasch aus Germanen, Nordmannen und Angelsachsen. Die Anari sind dagegen kulturell eher mit den Normannen, Franken und Deutschen nach der Christianisierung vergleichbar.

Für das 1001 Nacht Setting (in der originalen Erwachsenenversion bitte!) Al-Shirkuh braucht man ausser dem eigenen Settingband nur das HF Spielerhandbuch und Kreaturenbuch.

Da schaun mer mal wie weit erstmal Hellfrost selber läuft, denn da hat man auf Jahre hinaus Material zum Übersetzen.

Persönliche Geschmäcker mal außen vor, würde ich eher mal ein nicht auch nur entfernt Steampunkiges oder insbesondere Fantasyartiges Setting nehmen.
Somit fielen 50 Fathoms (trotz der genialen PPK), Beasts & Barbarians, Runepunk etc schon mal raus.

Low Life ist leider zuviel S&S Fantasy und verdammt schwer zu übersetzen.

Day after Ragnarok ist zwar nett, wird aber kaum noch unterstützt. Der Autor kaut es gerade für andere Systeme durch.

Deadlands Noir wäre klein und übersichtlich genug, aber das hat nur einen Taug, wenn man die Reloaded und Classic Version auch kennt (Sonst entgeht einem einiges!).

Slipstream ist ganz nett, aber die Art von SF-Fantasy darin ist eher was für Alte Säcke (tm), die zT noch die alten Serials gesehen haben.

Solomon Kane fällt vorallem raus, da ich da massive Rechteprobleme sähe und meines Wissens die Originallizenz wohl auch keine Übersetzung zuließe.

Tune'sal, Marshland, Shaintar und Accursed sind imA schon qualitativ einfach indiskutabel ... und wieder nur Fantasy im Weitesten.

Agents of Oblivion zusammen mit Realms of Cthulhu (wenn es da in D keine Lizenprobleme gibt) wären danach meine Favoriten. Solch moderne Settings fehlen uns noch...
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: tartex am 30.09.2013 | 23:26
Ich mochte das Setting-Feuerwerk der ersten paar Jahre. 50 Fathoms, Necessary Evil, Rippers, Zombie Run, Weird Wars: Vietnam (Tour of Darkness), Slipstream (das hat sich ja schon extrem verzögert). Ich habe sehnsüchtigst auf Scary Tales gewartet. Das war ja dann VaporWare (obwohl irgendwo die PDF rumschwebt). Dann hätte mich noch dieses Sowjet-Space-Setting interessiert. Auch VaporWare. Evtl. noch interessierte mich Sundered Skies noch ein wenig. Necropolis prinzipiell. Irgendwie auch RunePunk und LowLife.

Diese knackigen und abgedrehten PlotPoint-Settings waren genau mein Fall.

Tja, ab 2005 war damit dann leider schon aus. Dann kamen stattdessen die Companions und endlose Verzögerungen. So gut können sich die Settings wohl nicht verkauft haben. Um fair zu sein: ich habe den Großteil ja immer noch nicht gespielt. Aber: falls es so weiter gegangen wäre, hätte ich wohl eine noch viel größere Savage-Bibliothek.

Achja: auf Mage Knight und Rocketmen hätte ich mich auch total gefreut. Also noch mehr VaporWare... Der ganze WizKids-Lizenzdeal muss wohl ein riesen Flop gewesen sein.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: alexandro am 1.10.2013 | 00:51
Day after Ragnarok ist zwar nett, wird aber kaum noch unterstützt.

Nun, die meisten Settingbücher für SW kommen mit nur einem Buch daher. TDaR liefert auch verdammt viel Material in diesem (vergleichsweise dünn erscheinenden) Band.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: LushWoods am 1.10.2013 | 08:50
Day after Ragnarok bekommt doch ständig kleine Abenteuer nachgeschoben?!

Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Tharsinion am 1.10.2013 | 10:03
Lieblingssettings wären wohl zur Zeit:

Deadlands:Reloaded (gerade eben den ersten Plot Point aus "The last sons" geleitet)
Sundered Skies (die Kampagne in der ich mitspiele jährt sich bald zum ersten Mal)
Necropolis 2350 (mit dem wir über 3 Jahre lang sehr dramalastige Spielabende hatten)

Noch getestet werden will:
Hellfrost (sobald alle deutschen Bücher erschienen sind und ich mich ein wenig besser im Setting auskenne)
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Kardohan am 1.10.2013 | 19:38
Day after Ragnarok bekommt doch ständig kleine Abenteuer nachgeschoben?!

Wenn du über 4 Jahre ein halbes Dutzend One-Sheets als "ständig" ansiehst... ;)

Das Setting hätte viel mehr Potential haben können, wenn der Autor nicht noch Fate und Hero mit unterstützen wollte.

Und es ist auch in gewisser Weise wieder Fantasy ... mit Maschinengewehren.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: D. Athair am 1.10.2013 | 19:49
Das Setting hätte viel mehr Potential haben können, wenn der Autor nicht noch Fate und Hero mit unterstützen wollte.
Weil ... ?

edit: Ich fand die Herangehensweise Kerberos Club und The day after Ragnarok gleich für verschiedene Systeme aufzubereiten eigentlich ganz gut. Das sollte eigentlich die Fanbase und verfügbares Fanmaterial vergrößern. Für den Verlag ist das logischerweise mehr Aufwand.
Aber: Das ist allemal besser, als ein Setting nachträglich auf ein Regelsystem anzupassen (vgl. diverse ehemalige d20-Settings) oder die neue Regelbasis primär als Werbemaßnahme für das eigene System herzunehmen (vgl. Earthdawn).
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Kardohan am 2.10.2013 | 18:51
Weil ... ?

edit: Ich fand die Herangehensweise Kerberos Club und The day after Ragnarok gleich für verschiedene Systeme aufzubereiten eigentlich ganz gut. Das sollte eigentlich die Fanbase und verfügbares Fanmaterial vergrößern. Für den Verlag ist das logischerweise mehr Aufwand.
Aber: Das ist allemal besser, als ein Setting nachträglich auf ein Regelsystem anzupassen (vgl. diverse ehemalige d20-Settings) oder die neue Regelbasis primär als Werbemaßnahme für das eigene System herzunehmen (vgl. Earthdawn).

Weil...

die sowieso schon dünne Unterstützung sich auch noch auf die verschiedenen Systeme aufteilt. Der Fluff ist zwischen den wenigen Crunch-Abschnitten arg dünn. Die 3 Serpent Scales-Bändchen und die Teheran-Settingbeschreibung sind 3-4 Jahre alt. Das halbe Dutzend One-Sheets und die beiden (wenn auch guten) Figure Flat Sets dieses Jahr reissen das Ruder auch nicht wieder rum. Effektiv ist das Setting für SW seit Jahren "durch", mit einem kleinen Aufflackern im Sommer.

Es verlangt ja keiner, daß Kenneth Hite eine epische Weltbeschreibung a la Hellfrost abliefert, aber wenigstens die ehedem mal versprochenen Kontinentbände hätten mal rüberkommen können.

Die Conversion zu anderen Regelsystem macht auf mich nur den Eindruck, daß er sein Setting ohne viel Aufwand nochmal verkaufen will nun da eine Klientel "abgegrast" ist - genauso wie viele d20 Produkte damals. Allerdings scheint er aber wenigstens Ahnung über die verschiedenen Regelmechaniken zu haben...

Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: D. Athair am 2.10.2013 | 19:59
Zum ersten Teil: Verstanden. Das gute alte Manpower, bzw. Aufmerksamkeitsproblem.

Die Conversion zu anderen Regelsystem macht auf mich nur den Eindruck, daß er sein Setting ohne viel Aufwand nochmal verkaufen will nun da eine Klientel "abgegrast" ist - genauso wie viele d20 Produkte damals. Allerdings scheint er aber wenigstens Ahnung über die verschiedenen Regelmechaniken zu haben...
Genau das scheint mir nicht so! Die Erscheinungsabstände sind kurz genug, als dass man tatsächlich den Anspruch verfolgt das Setting für verschiedene Regelsysteme spielbar zu halten.

(Ähnlich bei: The Kerberos Club. Oder: Reality Blurs support für True20. Der einerseits sparsamer als für SW ausfallen muss {das System wird vom Originalverlag nicht mehr aktiv weitergeführt}, aber nicht desto trotz genau wie die SW-Sachen "labour of love" sind.)

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
Titel: Fröhliche Savage Worlds-Blubberlästerrunde
Beitrag von: Just_Flo am 15.03.2016 | 11:22
Es wurde im Partnerthread von Der Narr angeregt, doch einen Blubberlästerthread über Prometheus nach dem Vorbild der DSA-Blubberlästerrunde zu eröffnen. Ich frage mich warum dies auf Prometheus zu beschränken und nehme einfach auch mal bekannteste vom Verlag betreute Produkt dazu. Viel Spaß beim Blubbern und Lästern.


Edit by Timber: Threadtitel leicht korrigiert.


Kleine Anmerkung seitens der Redaktion: Eine Savage Worlds Blubberrunde ist vollkommen okay. Eine Prometheus Games Blubberrunde jedoch nicht! Das hier ist der Savage Worlds Channel!
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds-Blubberlästerrunde
Beitrag von: ComStar am 15.03.2016 | 11:33
1. denke ich, dass der Thread hier falsch ist, da sich die allgemeine Kritik an PG ja bei weitem nicht nur auf SaWo beschränkt.

2. empfinde ich die Kategorsierung der mMn absolut berechtigten Kritik der Backer als "Geblubber" als einen weiteren Schlag ins Gesicht derer, die z.T. seit Jahren auf ihr versprochenes Zeug warten!
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds-Blubberlästerrunde
Beitrag von: Nero am 15.03.2016 | 11:54
Nur ein Schlag ins Gesicht ?
Das reicht noch lange nicht !
Da müsste schon ein ganzer Schlaghagel auf sie niedergehen.
Von daher sollte es eher Gebraddel heißen, denn Geblubber ist noch zu verniedlichend und verharmlosend für den Schwachsinn den sie von sich geben.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds-Blubberlästerrunde
Beitrag von: Chruschtschow am 15.03.2016 | 11:57
Ein Thread über DSA, seine Fans und Schöpfer etc. ist auch kein gezielter Thread gegen Ulisses. Den fände ich recht unfair. Über SW mag man lästern, lass aber den Verlag raus.

Dazu sehe ich bei SW auch nicht den Ansatz. DSA ist seit dreißig Jahren Platzhirsch in der deutschen RP-Szene. Da hat (fast) jeder mal was mit zu tun gehabt, ist teils auch emotional involviert, auch als Lästerer, wie es das beim viel kleineren jüngeren SW gar nicht sein kann. Wo bei DSA also hämische Abrechnung und nostalgische Liebeserklärung nur einen Ironiesmiley voneinander entfernt sind, sehe ich bei einem vergleichbaren SW-Thread vor allem Potential für bösartiges Geätze...
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds-Blubberlästerrunde
Beitrag von: Boba Fett am 15.03.2016 | 12:08
Ich schließe das Thema vorerst.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds-Blubberlästerrunde
Beitrag von: Timberwere am 15.03.2016 | 12:23
Nur ein Schlag ins Gesicht ?
Das reicht noch lange nicht !
Da müsste schon ein ganzer Schlaghagel auf sie niedergehen.
Von daher sollte es eher Gebraddel heißen, denn Geblubber ist noch zu verniedlichend und verharmlosend für den Schwachsinn den sie von sich geben.

Nero, du vergreifst dich im Ton. Auch wenn das hier ein allgemeiner Blubber-/Läster-Thread zu Prometheus sein soll, berechtigt dich das nicht dazu, derart aggressiv zu werden. Vor allem, da du eine feststehende Redewendung nimmst und erstens deren Adressaten umkehrst und zweitens aus der Redewendung eine wörtlich aufzufassende Aussage und einen direkten Angriff machst.

@Alle: Bitte achtet darauf, sauber und ohne Angriffe zu diskutieren.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds-Blubberlästerrunde
Beitrag von: Timberwere am 15.03.2016 | 16:48
Ich öffne jetzt diesen Thread wieder und führe ihn mit dem bestehenden Savage Worlds-Blubberlästerthread zusammen. Zwei davon brauchen wir nämlich nicht.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: ManuFS am 13.01.2017 | 21:04
Wie ist der aktuelle Stand für Savage Worlds Lizenz-Produkte in DE? Hat Prometheus da ein Exklusivrecht, oder könnten auch andere Verlage SaWo Produkte herausbringen? Weiss das jemand?
Und gibt/gab es jemand anderen als Prometheus, der SaWo Produkte ´übersetzt/herausgebracht hat?
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Greifenklaue am 13.01.2017 | 21:33
Demnächst kommt doch Achtung Cthulhu mit Dual Stats für BRP und SaWo.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Kardohan am 14.01.2017 | 02:17
Achtung! Cthulhu auf Deutsch kommt von Uhrwerk. Es ist zwar dual-statted für CoC und SW, letztere werde ihnen aber wie im Englischen nur in Lizenz überlassen. Sprich es bleibt auf Deutsch ein Uhrwerk-Projekt wo Prometheus marginal involviert ist.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Taysal am 14.01.2017 | 02:59
Wie ist der aktuelle Stand für Savage Worlds Lizenz-Produkte in DE? Hat Prometheus da ein Exklusivrecht, oder könnten auch andere Verlage SaWo Produkte herausbringen? Weiss das jemand?
Und gibt/gab es jemand anderen als Prometheus, der SaWo Produkte ´übersetzt/herausgebracht hat?

PG ist Generalvertretung. Du musst dir dort die Lizenz holen.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: ManuFS am 14.01.2017 | 11:40
PG ist Generalvertretung. Du musst dir dort die Lizenz holen.

Waren sie also schon immer für deutsches SaWo?
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: Kardohan am 14.01.2017 | 12:54
Jupp, waren sie. Es wurde sogar nochmals auf sie konzentriert, als etwa die Deadlands Classic Rechte auf Deutsch von Ulisses kassiert wurden. Man will wohl die kommende deutsche Version von Deadlands Reloaded keinem "internen" Konkurrenzkampf aussetzen.
Titel: Re: Fröhliche Savage Worlds Blubberrunde (mit Lästern)
Beitrag von: ManuFS am 14.01.2017 | 12:55
Vielen Dank euch. :)