Tanelorn.net

Pen & Paper - Spielsysteme => Fate => Thema gestartet von: Abd al Rahman am 13.12.2010 | 15:05

Titel: Was hat euch zu FATE geführt?
Beitrag von: Abd al Rahman am 13.12.2010 | 15:05
Was hat Euch eigentlich zu FATE geführt? Mir war es, bis zu den Dresden Files, unbekannt. Ok, ich kannte den Namen, das war auch schon alles.




Edit: Als neues Thema eröffnet.
Titel: RE: Was hat euch zu FATE geführt?
Beitrag von: Enkidi Li Halan (N.A.) am 13.12.2010 | 15:10
Ich hab FATE schon ewig im Schrank stehen, seit der ersten Version. Hatte es aber irgendwie nie so recht auf dem Schirm. Mit SotC rückte es wieder etwas in meine Wahrnehmung, aber gepackt hat es mich damals nicht (weil mir das Setting von SotC nicht so zusagte). Dresdenfiles hat dann aber so richtig eingeschlagen, weil es nicht nur ein Setting mitliefert, das ich mag, sondern auch weil ich mittlerweile sehr genau weiß, wie ich spielen und leiten will. Ich bin sozusagen in der Zeit zwischen dem Erscheinen von FATE1 und FATE3 so weit gereift, dass ich das Spiel jetzt endlich würdigen kann und als das erkenne, was es ist: das (vermutlich) perfekte Spiel für meinen Spielstil. ;)
Titel: Re: Was hat euch zu FATE geführt?
Beitrag von: Funktionalist am 13.12.2010 | 16:10
Nach Bust!:explosive Roleplaying und einigen Indies, bin ich hier im :T: über den Fate2 Download gestolpert worden. Es lag dann eine Weile auf meiner Platte, bis ich die Gelegenheit bekam es einmal zu leiten und seitdem bin ich angefixt.

Man kann zwar fast alles linksrum, wie rechtsrum lösen, aber irgendwie passt es trotzdem und Aspekte, sowie das Konsequenzensystem rocken ganz gewaltig.
Titel: Re: Was hat euch zu FATE geführt?
Beitrag von: Joerg.D am 13.12.2010 | 16:42
Eine längere Runde TSoY.

Ich habe mich für das Grundsystem interessiert und dann die Deutsche Fate 2 Version gefunden, die mich schon wirklich begeistert hat.
Titel: Re: Was hat euch zu FATE geführt?
Beitrag von: Blechpirat am 13.12.2010 | 17:23
Diaspora, weil ich Traveller spielen wollte, ohne Traveller spielen zu müssen.
Titel: Re: Was hat euch zu FATE geführt?
Beitrag von: Skele-Surtur am 13.12.2010 | 18:04
Mein SL, weil er mal (wieder) was anderes machen wollte. Das erste war Starblazers, dann Diaspora, jetzt Dresden Files, wenn ich das jetzt richtig in meinem Kopf sortiert habe. Bis dahin kannte ich das System zwar nicht, aber ich spiele ja fast alles, was man mir vorsetzt.
Titel: Re: Was hat euch zu FATE geführt?
Beitrag von: Azzu am 13.12.2010 | 19:47
Ich habe seit langer Zeit den kostenlosen FATE 2-Download auf der Festplatte. Irgend ein Beitrag hier muss mich dann wohl dazu veranlasst haben, das Ding auch zu lesen. Das Grundprinzip fand ich auf Anhieb toll und ich hätte FATE 2 gerne gespielt, aber es kam nie dazu. Überzeugt, dass FATE 3 (das ich bei der ersten Lektüre noch mit Skepsis betrachtet hatte (http://tanelorn.net/index.php/topic,33033.msg617628.html#msg617628)) sehr gut spielbar ist, hat mich eine Runde SotC auf einem Großen beim Richelingo.

Seit das DFRPG raus ist, bin ich als FATE-Liebhaber und Butcher-Fanboy im Nerd-Himmel. Ich glaube, dass DFRPG für mich ein (fast) perfektes Spiel ist, aber das muss es in der Praxis erst noch beweisen.
Titel: Re: Was hat euch zu FATE geführt?
Beitrag von: Lichtbringer am 13.12.2010 | 19:54
http://ausgespielt.rpg-radio.de/2008/07/episode-4-von-englischsprachigem-schicksal-und-dem-boesen-in-femininer-form/ (http://ausgespielt.rpg-radio.de/2008/07/episode-4-von-englischsprachigem-schicksal-und-dem-boesen-in-femininer-form/)
Titel: Re: Was hat euch zu FATE geführt?
Beitrag von: Dash Bannon am 13.12.2010 | 20:00
habe irgendwann das SotC Regelwerk bekommen, das stand dann eine Weile im Schrank
richtig Fate gespielt habe ich erst auf nem Tanelorn Treffen

Star Blazers Adventures wars, das Regelwerk besitze ich mittlerweile auch

Titel: Re: Was hat euch zu FATE geführt?
Beitrag von: Bad Horse am 13.12.2010 | 20:36
Ja, Fate 2 hatte ich auch mal runtergezogen, aber so richtig geflasht hat mich das noch nicht.

Dresden Files war´s.  :)
Titel: Re: Was hat euch zu FATE geführt?
Beitrag von: Luxferre am 13.12.2010 | 20:57
Erst wurde ich im Gate darauf aufmerksam, als es dort jemand erwähnte. Ich habe mir die freie Website damals angesehen und war komplett abgeschreckt vom Aufbau und der Unübersichtlichkeit (oder war das damals Fudge???). Naja, zumindest habe ich es weiterhin auf dem Schirm gehabt und habe mir dann endlich mal ein fest gebundenes Regelwerk gekauft. Legends of Anglerre hat mich also überzeugt, mir Fate mal "richtig" zuzulegen. Ich hasse Regelwerke in digitaler Form und liebe Bücher :)
Titel: Re: Was hat euch zu FATE geführt?
Beitrag von: Marduk am 13.12.2010 | 21:00
Vor Ewigkeiten mal in irgendeinem Rollespielmagazin was über Fate gelesen und von der Idee mit den Aspekten und Skills mit Graden anstelle von Zahlenwerten fasziniert gewesen.

Dann sind Jahre ohne Kontak ins Land gestrichen in denen ich dieses obskure System wieder fast ganz vergessen hatte und als dann der Dresden File RPG Hype anfing habe ich mich dann wieder and dieses System erinnert und dank pdf Stores und ähnlichem nun im Besitz meines ersten Fate Regelwerkes, und auch wenn ich es nie in der Praxis erlebt habe bin ich ziemlich begeistert.

Gruß

Marduk
Titel: Re: Was hat euch zu FATE geführt?
Beitrag von: Wawoozle am 14.12.2010 | 09:29
diaspora
Titel: Re: Was hat euch zu FATE geführt?
Beitrag von: Jiriki am 14.12.2010 | 09:50
Fate2. Hatte mir das gezogen und dann eines Abends spontan ne Runde Fading Suns geleitet. Das fand ich eigentlich ziemlich genial, aber irgendwie sind wir immer im Fantasygenre geblieben und da gab es kompetente Alternativen ;)

Mit LoA und DFRPG bin ich nun wieder bei Fate gelandet - auch wenn mir Fate2 eigentlich mehr zusagt. Nur die Ausgestaltung des neuen Fates verspricht einfach weniger Arbeit und liefert imho immernoch verdammt gute Ergebnisse.
Deswegen wohl eigentlich DFRPG, weil ich damit wirklich an Fate "hängen geblieben" bin :d
Titel: Re: Was hat euch zu FATE geführt?
Beitrag von: Jiba am 14.12.2010 | 10:08
Das Schicksal.

Und eine gute Portion Schwärmerei anderer Rollenspieler.
Titel: Re: Was hat euch zu FATE geführt?
Beitrag von: Don Kamillo am 14.12.2010 | 10:45
Vor ein paar Jahren hat ein kumpel das mal ausprobieren wollen und wir haben mit Fate2 Deadlands gespielt. Mir hat das gefallen, dann kam aber erstmal länger nix, ich hatte aber das Fate2 GRW ausgedruckt und eine kleine Abenteuerchallenge sorgte dafür, daß ich dieses Abenteuer mit Fate2 geleitet habe und das fand ich und alle Spieler super!
Titel: Re: Was hat euch zu FATE geführt?
Beitrag von: Timberwere am 14.12.2010 | 10:49
Ich wusste vage, dass Fate existiert und dass es mit Fudge-Dice gewürfelt wird, hatte mich aber sonst gar nicht damit beschäftigt.

Die Dresden Files-Romane liebe ich, und ich hatte dann auch mitbekommen, dass ein Dresden Files RPG auf Fate-Basis rauskam, aber auch in der Hinsicht erstmal nichts weiter unternommen.

Aber als sich die Möglichkeit ergab, DFRPG zu spielen, habe ich die natürlich begeistert ergriffen - vor allem, weil es Dresden Files sein würde, weniger wegen Fate als System. Aber das System gefällt mir nach der ersten gespielten Runde soweit eigentlich ziemlich gut.
Titel: Re: Was hat euch zu FATE geführt?
Beitrag von: Bluerps am 14.12.2010 | 11:19
Mir gings ähnlich wie Timberwere. Ich hatte von Fate hier und da mal gehört und es unter "irgendein Indie-System, populär" abgelegt.

Ich hab vor ein paar Wochen angefangen den ersten Dresden Files Roman zu lesen. Dann wollte Bad Horse eine Ars Magica Pause einlegen und wir haben beschlossen eine Dresden Files Runde anzufangen. Nachdem mich die erste Hälfte von Storm Front und das von Bad Horse geliehene DFRPG spontan begeistert hatten, hab ich kurz darauf beim Sphärenmeister zugeschlagen und mir Your Story und Our World geholt. :)

Ich hab Fate zwar noch nicht in der Praxis gesehen, aber ich glaube nicht das es mich enttäuschen wird. ;)


Bluerps
Titel: Re: Was hat euch zu FATE geführt?
Beitrag von: Horatio am 14.12.2010 | 11:42
Da wurde ne SBA (mit eigenem Setting) / SW Runde im Wechsel gegründet und ich wollte da eigentlich nur wegen einiger Spieler / SL rein und hatte die Hoffnung, dass eins der Settings die ich haben wollte (Slipstream / Necessary Evil / Deadlands) gespielt wird (wurde dann Hellfrost..). Gespielt hatte ich zu dem Zeitpunkt beide Systeme noch nicht :P..

Aspekte waren dann die erste freudige Überraschung und als ich meine erste Konsequenz bekommen habe und erfahren hatte, dass ich die selbst formulieren durfte und das so auch in sozialen Konflikten läuft war ich Feuer und Flamme <3.

Dann hab ich mir SotC zugelegt, einfach weil mir 20er / 30er Hero Pulp näher war als Space Opera und hab selbst geleitet :). Die SBA / SW Gruppe die mir sehr viel Spaß gemacht hat, hat leider aus verschiedenen Gründen nur einige Monate überlebt..
Titel: Re: Was hat euch zu FATE geführt?
Beitrag von: Falcon am 14.12.2010 | 12:07
Seit es hier im Tanelorn das erste Mal besprochen wurde (vermutlich kurz nach erscheinen?) hat mich FATE interessiert. Ich hab mir sogar die Anekdoten durchgelesen, die der Autor irgendwo gepostet hatte, wie sie das Spiel auf einer Autorfahrt erfunden hatten.

Da war die ganze Cinematic Diskussion ziemlich aktuell, glaube ich, und es gab eeendlose Diskussionen (und Rechtfertigungen) über die Spielweise. Irgendwann bin ich dann für mich zu der Erkenntnis gekommen, daß man auf die Art, wie die plot-/dramatiktechnische Limitierung von Aspekten funktioniert, Rollenspiel nicht betreiben kann, da es das "rollen spielen" und die freien Entscheidungen entfernt. D.h. man kann natürlich schon, daß ist nur ein komplett anderes Spiel für mich; und das die freie Definition von Traits schnell zu SEHR großen Mißdeutungen und Streits führen kann, sie dementsprechend nur in theoretischen, völlig harmonierenden Runden funktionieren, die eigentlich keine Regeln brauchen, weil sie ja per Definition immer einer Meinung sind. Traits sind für mich Regeln, die vor Beginn erst erstellt werden müssen und bei denen man alle Eventualitäten im Vorfeld absehen können muss.
Ich weiss gar nicht, ob es die Limitierung der Anwendungen immer noch gibt.
Naja, jedenfalls führte das zu dem Entschluss damit ein eigenes System zu machen, daß zwar mit freien Traits funktioniert, die man beliebig oft aktivieren kann und deren Streitpotential durch die Regeln einigermaßen aufgefangen werden. Ich konnte es sogar 2-3 mal spielen, bevor es als Notizzettelsammlung in einem Ordner verschwunden ist.
 
da ich lieber klassisch spiele, ist das also nix für mich. Für Spassrunden und OneShots spiele ich sowas aber mal gerne.
Titel: Re: Was hat euch zu FATE geführt?
Beitrag von: Roland am 14.12.2010 | 12:32
Ich hab zunächst FUDGE gespielt, dann FATE2 und FATE3 kurz nach erscheinen von Spirit of the Century. Jedesmal haben mich die eingängigen Mechanismen überzeugt, deswegen bin ich dabei geblieben.


Mit der freien Definition von Traits hatte ich übrigens noch nie Probleme, auch bei recht eigensinningen Spielern.
Titel: Re: Was hat euch zu FATE geführt?
Beitrag von: 6 am 14.12.2010 | 13:00
Oliof.

Er hat auf dem Treffen eine Diaspora-Runde angeboten und ich wollte eh mal unter Oliof spielen. In der Runde habe ich die Vorzüge des Systems kennen gelernt.
Titel: Re: Was hat euch zu FATE geführt?
Beitrag von: Yehodan ben Dracon am 14.12.2010 | 13:02
Das  :T: mit seinen aus meiner bescheidenen Dorf-rollenspielersicht gigantischen Auswahl an Systemen und Settings in den Diskussionen!
Titel: Re: Was hat euch zu FATE geführt?
Beitrag von: Village Idiot am 14.12.2010 | 13:32
Hmm, ich bin irgendwann mal über die deutsche FATE 2 Version gestolpert, daß dürfte wohl hier im Tanelorn gewesen sein. Ich fand das schon recht interessant und wollte da auch immer mal etwas mit machen. Aber das hat sich irgendwie nie ergeben.

Ich war dann in der selben Gruppe, wie Horatio, habe dort SBA gespielt und war recht angetan. DFRPG spielten wir dann praktisch seid dem Erscheinen der early bird PDFs. Leider pausiert es im Moment, da wir nur zu dritt sind. :(  
Titel: Re: Was hat euch zu FATE geführt?
Beitrag von: Scimi am 14.12.2010 | 14:53
Vor dem DFRPG habe ich von FATE nur das Logo gekannt. Als ich mich durch DFRPG durchgelesen hatte, wollte ich es unbedingt ausprobieren. Aber einerseits hatte ich einen kurzen Versuch im Sinn und das wäre nach meiner Meinung nicht dem Setting gerecht geworden und andererseits kannte keiner meiner möglichen Testspieler die Dresden-Bücher und ich hatte keine Lust, die Welt zu erklären (und sie möglicherweise zu spoilern).

Also habe ich mich nach etwas Einfacherem umgesehen und SotC schien wie gemacht für meine Zwecke zu sein. Und weil ich lokal keine Fudge-Würfel auftreiben konnte, habe ich mir die dann auch noch bestellt und, um das Porto aufzufüllen, Diaspora noch dazu.
Titel: Re: Was hat euch zu FATE geführt?
Beitrag von: Destroy all Monsters am 14.12.2010 | 16:27
Dresden Files RPG, weil ich die Bücher cool finde und irgendwo eine ganz ganz kleine, aber wirklich ganz kleine Leidenschaft für Urban Horror/Urban Fantasy habe


Aber als ich die Regeln dann gelesen habe, habe ich mich gefragt, warum ich damit nicht auch mal mein Lieblingsgenre im Rollenspiel ausprobieren sollte, und mir LoA besorgt. Mir gefallen Regelsysteme, die zwar noch im Bereich des klassischen Rollenspiels sind, aber den Spielern viel Mitgestaltungsmöglichkeiten geben, Spielerinitiative sichtbar belohnen und die Spieler-Charaktere mit ihren Stärken und Schwächen in den Vordergrund stellen.
Titel: Re: Was hat euch zu FATE geführt?
Beitrag von: Glgnfz am 14.12.2010 | 16:32
Was hat Euch eigentlich zu FATE geführt? Mir war es, bis zu den Dresden Files, unbekannt. Ok, ich kannte den Namen, das war auch schon alles.

Nix.  >;D
Titel: Re: Was hat euch zu FATE geführt?
Beitrag von: Crimson King am 14.12.2010 | 16:41
Ich bin vor 2 Jahren über das freie deutsche FATE 2 gestolpert und habe direkt beschlossen, dass das System sehr gut zu meinem Spielstil passt. Verwendet habe ich es vornehmlich für Agone.

FATE 3 macht mich auf den ersten Blick nicht so sehr an, weil die Systeme allesamt einen extremen Fokus auf Crunch legen, den ich genau nicht haben will. Von Legends of Anglerre soll angeblich ein Addon erscheinen, dass Regeln für ein rein aspektorientiertes Spiel beinhaltet. Das könnte perfekt sein. So lange halte ich mich aber an PDQ, das ich als das bessere FATE ansehe.
Titel: Re: Was hat euch zu FATE geführt?
Beitrag von: Blechpirat am 15.12.2010 | 19:44
Nix.  >;D

Spalter. Raus!

 ;D
Titel: Re: Was hat euch zu FATE geführt?
Beitrag von: Glgnfz am 15.12.2010 | 19:56
Aber ich habe doch gar nicht "Jehova" gesagt!
Titel: Re: Was hat euch zu FATE geführt?
Beitrag von: Bad Horse am 15.12.2010 | 20:21
Tja, solange du nicht FATE spielst, darfst du auch nicht Loretta heißen oder eine Mumu haben. :)
Titel: Re: Was hat euch zu FATE geführt?
Beitrag von: Toppe am 15.12.2010 | 22:04
diaspora
+1
Titel: Re: Was hat euch zu FATE geführt?
Beitrag von: Blechpirat am 15.12.2010 | 22:42
Aber ich habe doch gar nicht "Jehova" gesagt!
Wenn du nicht lieb bist, wirst du zwangsbekehrt. Bis du die Freuden des RICHTIGEN SPIELLEITENS mit dem RICHTIGEN SYSTEM(TM) erkennst.
Titel: Re: Was hat euch zu FATE geführt?
Beitrag von: Zornhau am 16.12.2010 | 03:50
Oje, Versalien-ROOKIES!  ;D
Titel: Re: Was hat euch zu FATE geführt?
Beitrag von: Abd al Rahman am 16.12.2010 | 07:46
Gut, dass ich Savage Zornhau gestählt bin :D
Titel: Re: Was hat euch zu FATE geführt?
Beitrag von: Blechpirat am 16.12.2010 | 09:25
Oje, Versalien-ROOKIES!  ;D
Auch du hast mal mit funktionierender Feststelltaste angefangen :)  ~;D