Tanelorn.net

:T: Challenge => Rollenspiel-CHALLENGE! => Challenge 2011 => Thema gestartet von: Mentor am 9.05.2011 | 13:01

Titel: [2011 Diary] Kurai Jikan
Beitrag von: Mentor am 9.05.2011 | 13:01
Mit ein wenig Vorbehalt (ist ja nur mehr eine Woche, und vor der RPC hatte ich einfach keine Zeit) möchte ich auch meinen Beitrag zur Challenge 2011 teasern: Kurai Jikan (Dunkle Zeiten). Das ganze soll einen kleinen Anime-/Japano-CRPG-touch bekommen, aber für westliche Spieler trotzdem noch nach Fantasy schmecken.

Verwendete Fotos:
Szene: blau
NSC: Riese
Gegenstand: Wald

Fortschritt: soeben angefangen.

Idee/Plot:

Irgendwo in den Bergen liegt ein Dorf, dessen Bewohner seit Jahrhunderten das göttliche Licht der Sonnengöttin Amaterasu hüten. Derartige Heiligtümer gib es mehrere im ganzen Land, und ähnlich wie ein olympisches Feuer wurde das Licht irgenwann mal her gebracht und wird nun durch Gebete am Leuchten gehalten. Die Legenden prophezeien, dass eines Tages ein Oni (Dämon) kommen wird, der das Land in Dunkelheit hüllt, und dann wird nur das Licht der Göttin die Menschheit retten können. Viele im restlichen Land halten das für Aberglauben und nehmen diese Lichthüter, die irgendwo abgeschieden leben, nicht ernst.

Eines Tages wird die Prophezeiung wahr. Wie eine dunkle Decke legt sich über Nacht eine eigenartige Macht über das Land. Es verschiebt sich die Realität, und aus freundlichen Wäldern werden finsterere Orte, kristallklare Seen verwandeln sich in Teer. Wie eine Insel des Lichts ist das heilige Dorf der SCs nicht von dem Effekt betroffen, aber nun von der Dunkelheit umgeben. In dieser Dunkelheit kann kein Mensch lange überleben, die langsam alle Kraft aus jenen zieht, die dort hinein gehen. Es scheint, als würde das göttliche Licht schwächer und Meter um Meter die Dunkelheit langsam das Dorf schlucken.

Nach Tagen der Isolation beschließen die Oberpriester, eine Gruppe SCs loszusenden, die in benachbarte Orte gehen soll, um zu sehen, ob da draußen überhaupt noch jemand lebt, und - falls möglich - dem Spuk ein Ende zu bereiten. Dazu bekommt die Gruppe ein Fragment des göttlichen Lichts, das sie in einem kleinen Mikoshi (tragbarer Schrein) mit sich tragen, der in unmittelbarer Umgebung die Leute vor der Dunkelheit schützt, aber nicht die volle Kraft des Schreins im Dorf hat.

Das Ganze soll mal primär ein abgeschlossenes Kapitel mit halboffenem Ende werden, und kann danach als kleines Setting dienen, da man in der Dunkelheit nach Lust und Laune eigene Lichtpunkte hinzufügen und erforschen kann.

Es ist vorgesehen, dass die SCs gegen schrullige Finsterlinge ankämpfen müssen. Ob es mangaoide Superfähigkeiten geben wird, muss ich mir noch überlegen. Wegen der Regelunabhängigkeit werden die schwer allgemein zu definieren sein.
Titel: Re: [2011 Diary] Kurai Jikan
Beitrag von: Mentor am 15.05.2011 | 11:07
Am letzten Drücker geht es jetzt bei mir los. Prolog/Settingeinführung ist schon da. Aktueller Stand: ca 15%.

Titel: Re: [2011 Diary] Kurai Jikan
Beitrag von: Mentor am 15.05.2011 | 14:22
12.000 Zeichen, Tendenz steigend.
Titel: Re: [2011 Diary] Kurai Jikan
Beitrag von: Aristagon am 15.05.2011 | 15:34
Yo bin bei 8000, wünsch dir viel glück!
Titel: Re: [2011 Diary] Kurai Jikan
Beitrag von: Mentor am 15.05.2011 | 16:32
Wünsch ich dir auch!

Ich schätze mit dem Text und dem Korrekturlesen werde ich heute fertig werden, gefühlt bin ich jetzt bei 50%. Aber die geplanten Karten muss ich weglassen. Naja, wird auch ohne gehen ;)
Titel: Re: [2011 Diary] Kurai Jikan
Beitrag von: Mentor am 15.05.2011 | 18:45
21.000, erste Müdigkeit macht sich breit. Ich schätze, ich werde nicht die vollen 40k benötigen, eher 30k, da nur mehr 2 kleinere Encounter und das halbe Finale fehlen.

Titel: Re: [2011 Diary] Kurai Jikan
Beitrag von: Erdgeist am 15.05.2011 | 18:49
Tschakka! :cheer:
Titel: Re: [2011 Diary] Kurai Jikan
Beitrag von: Megan am 15.05.2011 | 19:29
Weitermachen! Durchhalten! Du schaffst das!
Titel: Re: [2011 Diary] Kurai Jikan
Beitrag von: oliof am 15.05.2011 | 19:33
Awesome.
Titel: Re: [2011 Diary] Kurai Jikan
Beitrag von: ErikErikson am 15.05.2011 | 19:34
Jup, go for it!
Titel: Re: [2011 Diary] Kurai Jikan
Beitrag von: Private Baldrick am 15.05.2011 | 19:38
Yay!  :cheer: :cheer: :cheer:
Titel: Re: [2011 Diary] Kurai Jikan
Beitrag von: Private Baldrick am 15.05.2011 | 21:07
Mentor, für dich auch das gleiche Angebot wie für Aristagon: Wenn es dir hilft, fertig zu werden, könnte ich bereits geschriebene Sachen mal gegenlesen  :)
Titel: Re: [2011 Diary] Kurai Jikan
Beitrag von: Mentor am 15.05.2011 | 22:05
Dolge: dein Angebot nehm ich gern an.

Ich hab das Eigenlektorat gerade durch, und 90% vom Text sind da. Es fehlt nur mehr ein Encounter.
Titel: Re: [2011 Diary] Kurai Jikan
Beitrag von: Mentor am 15.05.2011 | 23:06
Sodale, fertig. ~13 anstrengende Stunden liegen hinter mir vom ersten Wort bis zum finalen Stand. Besser wirds nicht. In Kürze im Abgabethread.

Danke nochmal an Dolge für's drüberlesen!
Titel: Re: [2011 Diary] Kurai Jikan
Beitrag von: ErikErikson am 15.05.2011 | 23:08
Yay!
Titel: Re: [2011 Diary] Kurai Jikan
Beitrag von: Mentor am 8.06.2011 | 23:52
Ich hatte grade Gelegenheit, Kurai Jikan zu leiten. In 3,5h (exkl. Erschaffung und Settingerklärung, die hat nochmal 0,5h gedauert) haben wir immerhin den 1. Akt geschafft - Fortsetzung folgt. Mir hat es total gefallen, vor allem wie sich die Situation im Dorf Ueno entwickelt hat. Aber ich bin natürlich befangen ;)

Titel: Re: [2011 Diary] Kurai Jikan
Beitrag von: Nocturama am 9.06.2011 | 11:26
Noch ein sehr solides Fantasy-Abenteuer. Da fehlt eigentlich auch nichts und hat sogar schon ein Regelwerk dabei. Schön.
Die Motivation der SC ist auch gleich mit angelegt – immerhin haben die seit langer Zeit für genau diesen Tag trainiert, da wäre es unlogisch, wenn sie jetzt „ne danke“ oder „wie viel bekomme ich dafür?“ sagen würden. Wäre auch als Einstiegsabenteuer denkbar. Sind eigentlich keine Beispielcharaktere dabei oder habe ich die nur nicht gefunden (weil die im Inhaltsverzeichnis stehen)?

Die Übersichtlichkeit ist in Ordnung, kann aber noch besser sein ;) Ich fände ein paar Übersichtstabellen wie ein Zeitleiste und eine Liste der NSC mit Werten schön. Karten, sowohl für die Dörfer wie auch für das Gesamtgebiet, fände ich auch wichtig (müssen nicht schön sein, aber praktikabel). Ich hätte auch die Infos zu den Dörfern vor die Infos zum Oni gesetzt, weil man die Mission ja zuerst macht.
Ebenfalls fände ich es gut, wenn die Begegnungstabellen noch mal auftauchen, wenn sie im Text erwähnt werden. So muss man nicht ans Ende blättern. Mir ist es lieber, Infos dreimal abgedruckt zu haben und dafür nicht suchen zu müssen ;)
Das Inhaltsverzeichnis würde ich noch mit den einzelnen Abschnittsüberschriften erweitern. Und vielleicht so eine Art Hyperlinks zum Charakterblatt und der Beschreibung von NSCs einfügen, wenn die erwähnt werden (wenn das geht, ich kann das nicht beurteilen ;)).

Ich hätte mir noch eine Regel für die Verstärkung der Gebete durch weitere Dörfler gewünscht. Wenn es beim ersten Mal das Aufladen der Träne einen Tag dauert, nach dem ersten befreiten Dorf aber nur noch sechs Stunden und mit dem dritten nur noch drei, dann haben die Spieler ordentliche Motivation, auch wirklich alle Dörfler zu befreien.
Generell finde ich die Grundidee, Dörfer zu befreien und deren Bewohner in Sicherheit zu bringen, sehr schön. Vielleicht könnte man noch ein paar Dorfbewohner pro Dorf in einem Satz beschreiben, damit man da etwas interagieren kann, bzw. eventuell Hilfe rekrutieren.

Ein Detail noch: Widersprüchlich kommt mir vor, dass auf Seite 6 erst steht, dass der Oni jeden Winkel im Nebel sehen kann, dann aber da steht, dass die SC ihren Schrein nicht mitnehmen können, wenn sie sich unbemerkt nähern wollen. Schon klar, der Oni sieht das Leuchten des Schreins trotzdem, aber würde er ohne Schrein die SC nicht trotzdem sehen?

Fazit: Schickes, schnell spielbares Abenteuer. Den Asien-Hintergrund mag ich natürlich, auch wenn er mir für Wuxia zu High Fantasy wäre. Das ist ja eines meiner Lieblingssettings und entsprechend freue ich mich über passende Abenteuer :)
Ein bisschen der Challenge und dem Riesenbild geschuldet, aber tatsächlich finde ich die beiden Dämonengegner in den Dörfern cooler als den Oni und sehr Animeesk. Die haben mir sehr gefallen. Iiihh, ferngesteuerte Madenzombies…
A propos Zombies, was mir da noch einfällt… Wie ist das eigentlich mit Wunden an den Dorfbewohnern? Ich kann es vor mir etwas schwer rechtfertigen, dass die keinen Schaden bekommen, wenn ich mit dem Schwert auf sie einhaue und dann plötzlich frei sind… Vielleicht gibt es jeweils einen weniger martialischen Trick, sie unschädlich zu machen?
Titel: Re: [2011 Diary] Kurai Jikan
Beitrag von: Mentor am 10.06.2011 | 07:21
Danke sehr für das umfangreiche Feedback!

Sind eigentlich keine Beispielcharaktere dabei oder habe ich die nur nicht gefunden (weil die im Inhaltsverzeichnis stehen)?
Nein, die sind sich zeitlich nicht mehr ausgegangen. Nach dem Ende der Challenge werde ich aber noch 5 dazutun. Inhaltlich wollte ich jedenfalls von der Jury zur Publikumsversion nicht mehr viel ändern, daher warte ich damit noch ab.

Die Übersichtlichkeit ist in Ordnung, kann aber noch besser sein ;) Ich fände ein paar Übersichtstabellen wie ein Zeitleiste und eine Liste der NSC mit Werten schön. Karten, sowohl für die Dörfer wie auch für das Gesamtgebiet, fände ich auch wichtig (müssen nicht schön sein, aber praktikabel).
Die Karte war auch eine Zeitfrage, da habe ich noch vor eine zu machen - die genaue Geographie ist aber fürs Abenteuer eigentlich nicht so wichtig. Übersichtslisten der NSCs und Orte könnte noch Sinn machen (vor allem, weil ich noch 2-3 weitere Orte einbauen würde).

Das Inhaltsverzeichnis würde ich noch mit den einzelnen Abschnittsüberschriften erweitern.
Das hätte ich eigentlich absichtlich nicht gemacht, weil
a) bei 10 Seiten sollten Überschriften gut genug hervorstechen
b) ich will nicht, dass das Inhaltsverzeichnis spoilert
und
c) im Text gibts dann eh Querverweise (aber evtl. noch zu viele)

Ich hätte mir noch eine Regel für die Verstärkung der Gebete durch weitere Dörfler gewünscht. Wenn es beim ersten Mal das Aufladen der Träne einen Tag dauert, nach dem ersten befreiten Dorf aber nur noch sechs Stunden und mit dem dritten nur noch drei, dann haben die Spieler ordentliche Motivation, auch wirklich alle Dörfler zu befreien.

Vielleicht könnte man noch ein paar Dorfbewohner pro Dorf in einem Satz beschreiben, damit man da etwas interagieren kann, bzw. eventuell Hilfe rekrutieren.
Das war ebenso eine Zeitfrage, ein paar weitere Interaktions-NSCs würd ich noch gern einbauen.

Ein Detail noch: Widersprüchlich kommt mir vor, dass auf Seite 6 erst steht, dass der Oni jeden Winkel im Nebel sehen kann, dann aber da steht, dass die SC ihren Schrein nicht mitnehmen können, wenn sie sich unbemerkt nähern wollen. Schon klar, der Oni sieht das Leuchten des Schreins trotzdem, aber würde er ohne Schrein die SC nicht trotzdem sehen?
Das sollte ich vielleicht umformulieren. Sehen kann der Oni die natürlich auch im Nebel, nur wenn die da mit einer Lichtkugel ankommen, ist das nicht zu übersehen, während sie im Nebel sich zumindest anschleichen könnten.

Ein bisschen der Challenge und dem Riesenbild geschuldet, aber tatsächlich finde ich die beiden Dämonengegner in den Dörfern cooler als den Oni und sehr Animeesk.
Stimmt irgendwie. Der Ober-Oni benötigt noch irgend ein cooles Element außer reine Stärke.

A propos Zombies, was mir da noch einfällt… Wie ist das eigentlich mit Wunden an den Dorfbewohnern? Ich kann es vor mir etwas schwer rechtfertigen, dass die keinen Schaden bekommen, wenn ich mit dem Schwert auf sie einhaue und dann plötzlich frei sind… Vielleicht gibt es jeweils einen weniger martialischen Trick, sie unschädlich zu machen?
Guter Punkt, da sollte ich eine bessere "Logik" finden. Während in "östlichem" / JRPG-Denken das vielleicht logisch genug ist, finden das westliche Rollenspieler (und damit die Zielgruppe) evtl. seltsam ;) Ich werd mir noch was überlegen für die finale Release.
Titel: Re: [2011 Diary] Kurai Jikan
Beitrag von: Glgnfz am 22.06.2011 | 15:47
Mein Platz 3:

PLUS
- sehr durchdachter und konsistenter Hintergrund
- sprachlich sicher
- kommt mit kleinem Mini-System
- sehr traditionelles Abenteuer in exotischem Setting
- Poyo-Poyos sind cool
- es gibt Anschluss-Ideen

MINUS
- komplett an der Perlenkette gezogene Abenteuerelemente
- man KANN gar nicht rechts und links blicken
Titel: Re: [2011 Diary] Kurai Jikan
Beitrag von: Enkidi Li Halan (N.A.) am 23.06.2011 | 13:03
Bei mir Platz 4:

Titel: Re: [2011 Diary] Kurai Jikan
Beitrag von: oliof am 25.06.2011 | 09:40
Bei mir Platz 3:

Eine guter Ansatz, aber so richtig universell will es mir nicht scheinen. Es handelt sich kaum mehr als um eine grobe Setting-Beschreibung (pseudo-asiatisch) und ein paar Ideen zu einem Abenteuer, mit Hinweisen wie es weitergehen könnte. Kaum mehr als Encounter, eigentlich. Geschrieben ist es aber ganz ordentlich.
Titel: Re: [2011 Diary] Kurai Jikan
Beitrag von: Mentor am 29.06.2011 | 07:09
Danke vielmals für das Feedback. Ich werde da sicherlich noch etwas nachbessern und das Abenteuer noch etwas abrunden. Zwei Rückfragen hätte ich dann aber noch:

- komplett an der Perlenkette gezogene Abenteuerelemente
Ich hätte gehofft, dass durch die relativ autonomen Begegnungen (Dörfer, Zufall-), die auch in beliebiger Reihenfolge passieren können, der Mittelteil des Abenteuers relativ frei ist, und der SL auch leicht dazuimprovisieren kann. Natürlich ist das Ziel/Endgegner dann vorgegeben, sowie der initiale Auftrag. Aber das "wie" finde ich eigentlich offen. Wenn das nicht ganz gelungen ist, wie könnte ich das noch freier gestalten?

Leider zu wenig Fluff und Personalisierung, das Abenteuer "connectete" nicht beim Lesen.
Was meinst du damit? Sowas wie Vorlesetexte-Boxen für die einzelnen Orte/Szenen?
Titel: Re: [2011 Diary] Kurai Jikan
Beitrag von: Mentor am 29.10.2011 | 18:59
Da die Challenge schon vergessen und vergeben ist, bitte in Hinkunft in diesem Thread (http://tanelorn.net/index.php/topic,71053.0.html) posten, so zu Dunkle Zeite noch etwas zu sagen ist...