Tanelorn.net

Pen & Paper - Rollenspiel => Pen & Paper - Spieltisch => Spieltisch - Orga => Thema gestartet von: Bock-Spiele am 1.07.2011 | 09:02

Titel: Atlantis System - Nur ein Fahrt mit der Dampfkutsche.
Beitrag von: Bock-Spiele am 1.07.2011 | 09:02
Der Marktplatz ist gut besucht als Asha auf der Suche nach Arbeit ist. Die Händler haben alle ihre eigenen Dampfpiloten.
Plötzlich wirst sie von einem alten Freund aus Gormit beinahe über dem Haufen gerannt. Nach einem kurzen Geplänkel übernimmt Asha den Job des jungen Mannes (Sorel Bagir) der schnell auf dem Weg heim ist, da seine Frau Zwillinge geboren hat.

-----------------------
Der Auftrag führt Asha aus der Hauptstadt von Heilig Louise, Magma, in die Vorortgebiete.
Baron Jorgscha sucht einen Piloten der seine Dampfkutsche steuern soll. Aber sie soll nicht ihn sondern nur ein Kiste kutschieren.
Was genau das zu bedeuten hat, muss Asha nun herausfinden.
Titel: Re: Atlantis System - Nur ein Fahrt mit der Dampfkutsche.
Beitrag von: Tina am 2.07.2011 | 01:07
Asha wird auf dem Marktplatz erstmal versuchen, die aufgeregte Situation zu erkennen und zu bewerten, "alter Freund, was ist passiert? So in Eile", hinter ihn schau.
"Es würde mich freuen, wenn Du einen kleinen Auftrag für mich hättest,  ... gerne, warum denn nicht, für Dich mache ich das gerne ... nach Heilig Louise " nickt bedächtigt. "Na, dann will ich keine Zeit vergeuden, es so ja noch rechtzeitig ankommen, die Kiste. Noch Grüße an die Frau und alles Gute für die beiden Kinder." Winkte sie dem Lord hinterher, der es jetzt eigentlich noch eiliger hatte, nach Hause zu kommen.

Erst langsam, dann doch mit forschen Schritt begab Asha sich zu Ihrem neuen Auftrag. Aber Ihre Gedanken waren nicht ganz bei der Sache, immer wieder musste sie an Dexter denken. Was er jetzt wohl macht?

 
Titel: Re: Atlantis System - Nur ein Fahrt mit der Dampfkutsche.
Beitrag von: Bock-Spiele am 3.07.2011 | 12:54
@Ashas Kollegen: Er ist kein Lord. Nur ein kleiner Luftmatrose.
------------------
Was man sehen kann außerhalb der Stadt:
Die staubige Straße führt Asha  zwischen Mais und Zuckerrübenfeldern vorbei auf einen großen in weiß gehaltenen Besitz. Das Haus hat 6 Marmorsäulen die sich 15 Meter in die Höhe schreiben und in einem großen, weiten und schweren Dach enden.

Auf den Feldern kann sie die Feldarbeiter bei der Arbeit beobachten. Einige kleine Pferdekutschen fahren an ihr vorbei. Hier scheint es keine Spur von den Dampfröhren und Wärmekammern zu geben wie in der Hauptstadt Magma.
Die Feldarbeiter scheinen von verschiedenen Monden zu stammen. Besonders fallen Asha in Lendenschurz gekleidete Männer und Frauen auf. Die Frauen scheinen ihre Brust nur mit einem Tuch bedeckt zu haben, was um ihren Hals gebunden ist.
Titel: Re: Atlantis System - Nur ein Fahrt mit der Dampfkutsche.
Beitrag von: Tina am 4.07.2011 | 00:05
Asha fasst den Rucksack mit ihren Habseligkeiten fester und wirft sich ihn auf den Rücken. Es riecht nach schwere nasse Erde und einige Insekten nutzen die schönen Tage und schwirren aufgeregt hin und her.
Einige Gedanken nachsinnend schreitet Asha auf dem Weg Richtung des Hauses von Herrn Jorgscha zu.
"Was wohl in der Kiste drinnen ist?" denkt Asha, dabei beobachtet sie wieder, wie eine Kutsche an Ihr vorbei rauscht. Der kurze Augenblick hat aber ausgereicht, damit Asha erkennt, dass bei dieser Kutsche die Pferde sehr abgehetzt waren. Schaumflocken waren auf den Hälsen und Vorderhufe der Pferde zu sehen. Der Kutscher ließ auch auf den letzten Metern der Straße die Pferde nicht in Ruhe und treibt sie unvermindert an.
Die Fenster waren leider verhangen gewesen, so konnte auch der aufmerksame Zuschauer nicht sehen, geschweige denn der Held dieser Geschichte, wer und ob überhaupt jemand in der Kutsche sitz.
"Ich hoffe nur nicht, dass dies irgendwas mit dem Transport zu tuen hat," mit schnelleren und raumgreifenden Schritten nähert sich Asha dem Gebäude.
Da lag es vor Ihr das große, pompöse Haus. Die Marmorsäulen hatten schwer an dem Vordach zu tragen. Sehr gepflegt und mit frischer Farbe versehen stand es dort und man konnte es fast hören, wie das Haus mit der Grünanlage drumherum von alten Zeiten sprach.
Auch hier treiben sich Arbeiter und Bedienstete herum und es scheint eher ein Kommen und Gehen.
Ein Hund bellt laut und eine Katze rennt über den Rasen hinweg und eilte sich, hinter die andere Ecke des Gebäudes zu verschwinden.
Es riecht hier verführerisch nach Pflaumenmus und warmen Kuchenteig.
Ein Lächeln huscht Asha über das Gesicht, als die sich der Türe, die im Schatten der Säulen lag, nähert.
Als Sie noch vier Schritt entfernt stand, wurde plötzlich die Türe aufgerissen und ...
Titel: Re: Atlantis System - Nur ein Fahrt mit der Dampfkutsche.
Beitrag von: Bock-Spiele am 4.07.2011 | 07:45
Ein Man in einem sehr feinen Anzug stand in der Tür und musterte sie "Der Sternhafen befindet sich entweder in Magma oder in Hafenbrücken." dabei zeigt er die Richtungen an. "Sie müssen sich verlaufen haben...............junge Lady" Die letzten Worte scheinen ihm etwas schwerer über die Lippen zu kommen, jedoch bleibt er höfflich.

Sollte Asha ihn genauer mustern, würde ihr auffallen das der man am Hals und an den Hand- wie Fußgelenken versilberte Armreife trägt.
Titel: Re: Atlantis System - Nur ein Fahrt mit der Dampfkutsche.
Beitrag von: Tina am 4.07.2011 | 08:05
Ein entrüsteter Ausdruck macht sich auf dem Gesicht von Asha breit.
"Wie ich bin hier falsch? Ich sollte doch  ..." Sie kramt in der Tasche und holt einen kleinen, sorgsam gefalteten Zettel heraus. Etwas umständlich und die Nervösität überspielend faltet Asha den Zettel auf und überreicht ihm den feinen Herrn.
Auf dem Zettel sind die Worte zu lesen: Dampfkutsche fahren, Baron Jorgscha, Transport.
"Wenn dass hier ein Missverständnis ist, dann entschuldige ich mich in aller Form ..."
Die Armreife an den Handgelenken fallen jetzt auch Asha auf. Sie mustert sie und versucht, irgendwelche Muster oder Zeichen darauf zu erkennen, als der Herr den Zettel entgegen nimmt.
Des weiteren versucht Asha auch noch einen Blick in das Haus zu werfen.
Mit geduldigen Blick wartet Asha auf die Antwort des Herrn, der sie, nach dem er den Zettel gelesen hat, abschätzend anschaut.


Titel: Re: Atlantis System - Nur ein Fahrt mit der Dampfkutsche.
Beitrag von: Bock-Spiele am 4.07.2011 | 13:14
"Kommen sie bitte rein junge Lady. Ich werde Baron Jorgscha darüber informieren das sie wegen seiner Dampfkutsche hier sind. Wir haben einen jungen Mann erwartet."

Der Hausdiener (wie du vermutest) dreht sich rum um dich in ein prachtvolles Empfangszimmer zu führen. Das Zimmer scheint die größer einer kleiner Wohnung zu haben. Als Anbau scheint ein Wintergarten das eine ende des Zimmers zu prägen in dem sich Dschungelartig die Pflanzen zur Decke empor heben.
In Empfangszimmer ist ein großer Kamin, breite Sofa in einem rot-grünen Stoff gehalten und mehrere Trophäen Wilder Tiere.

Nach guten 15 Minuten  kommt dann auch ein gut gekleideter Herr Mitte 30 bis Anfang 40 herein und setzt sich auf den freien Sessel (sollte Asha  in diesen sitzen, räuspert er sich Merklich)

"Ich habe wem anders erwartet" beginnt der Baron. "Können sie mir das erklären?"
Titel: Re: Atlantis System - Nur ein Fahrt mit der Dampfkutsche.
Beitrag von: Tina am 4.07.2011 | 18:04
Asha setz sich, nachdem Ihr der Buttler das Zimmer gewiesen hat, auf das breite Sofa und schaut sich intressiert um. Bedächtig und mit einer Spur Erstaunen betrachtet sie den Wintergarten und die üppigen Pflanzen.
Dann streift Ihr Blick durch das restliche Zimmer. Am Kamin stutz Sie kurz. Ein Bild, in dunklen deckenden Tönen gehalten, fesselt Ihre Aufmerksamkeit. Drei Monde sind im Hintergrund des Bildes zu erkennen und sie versucht zu bestimmen, welchen Ort das Bild zeigt.
Sie wird aus den Gedanken gerissen, als die Türe plötzlich aufgeht. Fast wie vom Blitz getroffen steht sie auf, nur um sich Ihrer Handlung sofort bewusst zu werden. Ihre Wangen färben sich sofort leicht rosig.
Mit zwei, drei Schritten bewegt sich Asha auf den gut gekleideten Herren zu.
"Sie müssen Baraon Jorgscha sein," und streckt Ihre rechte Hand ihm entgegen. "Sie haben wohl Sorel Bagir erwartet. Er lässt sich, aus familiären Gründen, entschuldigen. Wenn sie wollen, kann ich Ihnen anbieten, seine Arbeit zu übernehmen. Herr Bagir bat mich darum.
Mein Name ist Ashalaje Windreiter."
Asha nickt dem Herrn Baron freundlich zu und versucht ihn zu mustern und einzuschätzen.
 
Titel: Re: Atlantis System - Nur ein Fahrt mit der Dampfkutsche.
Beitrag von: Bock-Spiele am 4.07.2011 | 21:17
Der Baron schaut Asha sehr misstrauisch an. Er scheint sie LANGE zu mustern.
"Nun gut. Sie haben den Job. Lassen sie sich Proviant einpacken. Die Dampfkutsche mit ihrer Fracht steht hinten im Schuppen. Die Adresse ist in der Fahrerkabine." Er legt einen kleinen Beutel auf den Tisch. " Hier ist ihre Bezahlung. Die Hälfte jetzt die Hälfte später. Viel Erfolg"
Er steht auf und verlässt den Raum gelassen.
Titel: Re: Atlantis System - Nur ein Fahrt mit der Dampfkutsche.
Beitrag von: Tina am 4.07.2011 | 23:00
Etwas verloren bleibt Ascha im Raum zurück. "Hab ich irgendwas falsches gemacht oder gesagt?  Nicht höflich gegrüßt,  .... ?" denkt sie so bei sich.
Sie gibt sich einen Ruck und bewegt sich, nach dem Sie sich den Beutel gekrallt hat, raus auf den Gang, den Buttler hinter her.
 
Erstmal die Dampfkutsche begutachten ...
Auf dem Weg raus wiegt Sie prüfend den Beutel in der Hand und versucht abzuschätzen, wieviele Münzen darin sein könnten.

Sie steht vor dem Schuppen und muss alle Kraft aufwenden, um das schwere Scheunentor zu bewegen. Nur langsam und schwer knartzend kommt das Tor in Bewegung. Mit aller Kraft, so kommt es Asha vor, sträubt es sich dagegen, aber doch gelingt es Ihr, jene sagenumwogenen Schätze dem Licht und dem geneigten Publikum freizugeben.

Sie muss kurz blinzeln und sich an die Dunkelheit gewöhnen, alls Sie im hinteren Bereich der Scheune etwas großes entdeckt. Langsam, fast ehrfürchtig geht sie darauf zu.
Über Ihr schreit plötzlich eine Katze auf und sträubt sämtlichen Haare von sich. Mit drei vier großen Sätzen springt sie vom Dachbalken runter und rennt an Asha vorbei ins sonnendurchflutete Freie.
Die Stimmen und die Rufe aus dem Hof sind nur noch sehr leise zu vernehmen. Vorsichtig ertastet Asha die Ecke des schweren Segeltuches, welches zum Schutz über die Kutsche gelegt worden ist.

Erst langsam, doch dann mit einer weiten Armbewegung entfernt Sie das Segeltuch, welches erst sich nochmals aufbäumt doch dann in sich zusammen auf den Boden fällt.
Titel: Re: Atlantis System - Nur ein Fahrt mit der Dampfkutsche.
Beitrag von: Bock-Spiele am 5.07.2011 | 07:25
Der Beutel ist schwer, aber nicht dick genug gefüllt für Vulkanischemünzen.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

In der Scheune steht Asha nun einer mit Kupferleitungen durchzogenen Kutsche gegenüber. Ihr Holz ist aus dem schwarzen Wurzelbaum ihrer Heimat gefertigt und Asha weis aus ihrer Erfahrung das diese Kutsche mehrere hundert Münzen wert ist. Wenn nicht sogar in die Tausend geht.
Die Mitfahrerkabine ist aus dickem Holz mit Metall überzogen in welches einige Biegsame Rohre hinein gehen. Die Räder sind ebenfalls aus dem Wurzelbaum gefertigt und scheinen so dick wie ein Ellenbogen zu sein. Die Fahrerkabine ist geschlossen. 2 Metalltüren liegen vorne schräg auf der Kutsche; da wo normalerweise der Kutscher aufrecht sitzen sollte.
verschiedenste Dampfanzeigen und Hebel zieren die äußere Hülle weiter.
Am hinteren Bereich scheint eine Art großer Koffer unter den 2 Dampfkesseln angebraucht zu sein. Dreht man den Schlüssel im Koffer so öffnet sich dieser einem entgegen un bietet Platz für 2-3 Taschen.

"Beeindruckend nicht?" sagt plötzlich eine junge Stimme hinter Asha und reißt sie unsanft aus ihrem Staunen.
"Der Baron hat sich diese erste Generation von neuartiger Kutsch sofort gesichert. Ich würde gerne mal mit dem Baron in dieser Kutsche reisen, aber er scheint sich für keinen Vulkanoiden oder einen anderen Atlanta zu interessieren."
Wenn sich Asha umdreht sieht sie ein junges Mädchen im Alter von 14-17 Jahren. Sie trägt ein Dienstmädchenkostüm und scheint etwas mit erde verdreckt zu sein. in ihrer Hand hält sie einen Leinenbeutel der anscheinend sehr voll gepackt ist.
Titel: Re: Atlantis System - Nur ein Fahrt mit der Dampfkutsche.
Beitrag von: Tina am 5.07.2011 | 19:49

"Ja, beeindruckend", Asha dreht sich langsam um. Betrachtet die junge Dame. "Der Baron scheint mir sehr reserviert zu sein. Er wird warscheinlich sehr beschäftigt sein.
Bestimmt hat diese Kutsche sehr viel Gold gekostet." Sie dreht sich wieder der Kutzsche zu. Langsam und vorsichtig streicht Asha mit den Finger an den kleinen Verzierungen an der Kutsche entlang. Für den Aussenstehenden sieht es fast so aus, als ob Sie dem Holz lauschen würde.
Sie beschaut sich die Anzeigen und Hebel draussen dran und versucht einzuschätzen, für was was gut ist.
Auch der Innenraum der Kabine und die Machart des Koffers wird genau inspiziert.
Danach kramt sie in der Tasche und holt ein Kabel heraus. Das eine Ende verschwindet in Ihrem Ärmel. Ein kurzes Zucken ist auf Ihrem Gesicht zu erkennen, wobei sie darauf bedacht ist, nicht in Richtung der jungen Damen dabei zu schauen.
Das andere Ende wird an einem Kupferdraht befestigt. Einen Augenblick später nimmt Asha das Kabel auch wieder ab. Sie nickt der jungen Damen zu.
"Es ist wirklich sehr gutes Stück. Mein Name ist übrigends Asha, Asha Windreiter und Deiner?" Sie reicht Ihr die Hand.


Titel: Re: Atlantis System - Nur ein Fahrt mit der Dampfkutsche.
Beitrag von: Bock-Spiele am 5.07.2011 | 22:18
"Ich bin Noel. Meine Großmutter kam mal vom Mond Kaleb hierher. Aber ich bin hier geboren. Genau wie meine Brüder und meine Mama." Noel reichte Asha den Beutel "Hier. Dein Proviant. Der sollte locker 15 Tage reichen. Ach ich stelle mir das so aufregend vor. Da draußen zu sein und Abenteuer zu bestreiten. Sich mit Piraten anzulegen und tolle Männer zu treffen. Du musst ein schönes und aufregendes Leben haben Lady Asha."
Titel: Re: Atlantis System - Nur ein Fahrt mit der Dampfkutsche.
Beitrag von: Tina am 5.07.2011 | 23:05
Asha nimmt den Beutel entgegen, schaut kurz rein und merkt, dass köstlicher Duft den feinen Speise, die eingepackt worden sind, entströmt. Ein bischen Wurst und Trockenfleisch, ein paar Feldfrüchte der Saison. Ein bischen Obst rundet das Paket ab. Ein leichtes Lächeln huscht über Ashas Gesicht.
"Danke schön!"
Sie verstaut die Sachen in der Kutsche und macht sich mit ihrem Lenkung und den Anschlüssen zum Fahren vertraut.
Kontrolliert den Zustand der Lenkung, Bremsen, Aufbau und Treibstoff. Wenn alles in Ordnung scheint, schmeißt sie mal die Maschine an.
Titel: Re: Atlantis System - Nur ein Fahrt mit der Dampfkutsche.
Beitrag von: Bock-Spiele am 6.07.2011 | 07:28
Asha braucht nicht lange um den Hebel zu finden um die Doppelmetalltüren vorn an der Kutsche  öffnen zu lassen. Langsam entweicht Druck und die Türen haben sich wie die Flügel eines Käfers links und rechts geöffnet.
Asha muss um das Fahrzeug zur Front gehen um den mit Dampfleitungen und Hebeln geschmückten weich gepolsterten Sitz zu sehen.
Langsam klettert sie die nun ausgefahrene kleine Metalltreppe herauf um sich in den Sitz fallen zu lassen. Sofort erkennt sie das der Sitz und die Lage der Vita Ferrum Nadeln so angebracht sind, das auch ein technokratischer Kupplungspilot sich einstöpseln kann.
Asha lässt das Metall aus ihrem Körper über ihre Haut sickern, intuitiv legt sie ein paar Hebel um und die nadeln fahren langsam in ihren Körper hinein. Die bloße Berührung verleiht Asha schon das Gefühl die Dampfkutsche im ganzen zu erfassen.
Der Doppeldampfkessel an der Rückseite, die Türen zur Fahrgastkabine, die Fahrertüren.
Die gewundenen schönen Muster der Kutsche sind mit hauchfeinen Vita Ferrum Legierungen gemacht worden und lassen diese Kutsche ein Lebendig sein. Etwas irritierend ist jedoch das Asha die Bereich mit dem Holz nicht erspüren kann und dadurch ein imaginäres Bild einer art Skelet der Kutsch vor ihren geistigen Auge erscheint.

Ihre Finger umfassen einige Hebel und betätigten diese. Sofort ertönte ein zischen und etwas Dampf trat aus. In einem Rhytmischen Klacken konnte man nun hören wie einige Kohlen in den Ofen vielen und dieser den Ofen mit Hilfe einer Gaskartusche entzündete.

Asha lies die Kutsche langsam vor fahren bis sie aus der Scheune war. Die Nadeln waren nun tief in ihr drin, da spürte sie plötzlich ein Programm im Hintergrund starten und ein kleiner grünlicher Monitor in der Fahrerkabine flackerte auf.

Entfernung vom Startpunkt 6 Meter

Nach einem kurzem umschauen entdeckte Asha auch eine Lochkartenstanze und leere Lochkarten herumliegen. In einem Behälter daneben waren 7 kleine Kästchen zu sehen. Mit einem weiteren Gedanken fand sie den Hebel der für das Öffnen des Visiers verantwortlich war und ein dickes Glasfenster preisgab.
Die Kutsche hatte keine Kameras, was wohl darauf schließen lässt, das sie nicht für Ferrumiten gebaut worden war.

Plötzlich fand Asha die Leitung zu einem Gerät unter der Kutsche ging. Das Gerät schien mit der Leitung zu reden. Doch Asha spürte nur das es da ist. Das Gerät schien nicht aus Vita Ferrum zu bestehen. Und der Bordkomputer fragte durch seine Programmierung den Aktuell zurückgelegten Weg ab.
Titel: Re: Atlantis System - Nur ein Fahrt mit der Dampfkutsche.
Beitrag von: Tina am 6.07.2011 | 20:26

Asha überprüft, als Sie in der Fahrerkabine sitzt, nochmal den Wasserstand und Füllstand von der Kohle. Draussen vor der Scheune hält Asha den Wagen an und lässt ihn im Leerlauf kurz stehen.
Sie steigt aus und begutachtet rundherum die Kutsche. Auch unter der Kutsche wirft sie einen Blick, auch, um den Kasten zu begutachten, der mit Ihr nicht kommuniziert.
Etwas misstrauisch steht Asha schon neben der Kutsche. "Welche Kiste soll ich denn transportieren? Und wohin?" Fragend schaut sie sich um. Als Ihr keiner Beachtung schenkt, klettert Sie wieder auf den Fahrersitz und wendet sich der blauen Anzeige zu. Sie überprüft kurz, ob das Fahrtziel darin schon abgespeichert ist.

Titel: Re: Atlantis System - Nur ein Fahrt mit der Dampfkutsche.
Beitrag von: Bock-Spiele am 6.07.2011 | 22:03
Noel geht auf Asha zu." Kann ich noch was für die Lady tun? Haben sie ein Problem mit der Kutsche das noch repariert werden muss?"
Titel: Re: Atlantis System - Nur ein Fahrt mit der Dampfkutsche.
Beitrag von: Tina am 6.07.2011 | 22:50

"Scheint wohl alles in Ordnung zu sein. Ich bin bei so einem sehr teuren Gefährt sehr vorsichtig und schaue lieber alles selber nochmal durch. Ich hoffe, Du kannst das Verstehen", hockt sich runter zu der kleinen Dame, "nur um sicher zu gehen und mich mit dem Gefährt besser vertraut zu machen. Ist denn alles drin, was mit muss?"
Titel: Re: Atlantis System - Nur ein Fahrt mit der Dampfkutsche.
Beitrag von: Bock-Spiele am 6.07.2011 | 23:02
"Natürlich. Die Kiste befindet sich im Fahrgastraum. Haben Lady sonst noch weitere Wünsche?"
Titel: Re: Atlantis System - Nur ein Fahrt mit der Dampfkutsche.
Beitrag von: Tina am 27.07.2011 | 22:45
"Nein, danke, dass dürfte alles gewesen sein." Asha schwingt sich mit Elan auf den Sitz. Sie macht es sich gemütlich und umschließt die Koppelung mit nur einem Gedanken. Schließt die Türen und macht sich mit der "Technischen Orientierungs-Maschiene mit Namen TOM" vertraut. Der Zielort ist mit einer Lochkarte definiert. Asha verläst langsam den Hof und das Anwesen.
Sie versucht es sich irgendwie gemütlich zu machen, die Sitzposition ist eine andere, als sie es gewöhnt ist, aber scheint wohl auch für längere Fahrten ausgelegt.
Nach einige Zeit entspannd sie sich zusehen und kann auch den ein oderen anderen Blick in die Landschaft werfen.
Titel: Re: Atlantis System - Nur ein Fahrt mit der Dampfkutsche.
Beitrag von: Bock-Spiele am 28.07.2011 | 07:38
Das Anwesen von Baron Jorkscha liegt bald einige Minuten weg. Die Stadt Magma ist nicht mehr zu sehen. Das verrät ihr die Kamera am Heck der Kutsche. Eigentlich seltsam, da sie keine Kamera außen gesehen hatte. Die dicken Räder bahnen sich problemlos einen Weg üb die staubige Landstraße. Durch das Sichtglas vor ihr, kann Asha die Felder links und rechts grade so erkennen.
Was ihr bewusst wird, ist das die Kutsche sehr viel Vita Ferrum enthält. Genug um jede Akkustische Entität mit zu bekommen. Gespräche im Inneren der Kutsche zu belauschen wäre für jemanden von ihrer Art kein Problem. Dennoch scheint diese Kutsche stark darauf ausgelegt zu sein einen technokratischen Piloten mit Kupplungsimplantaten zu beherbergen.

Bei der Menge an Vita Ferrum, kommt es Asha, dürfte es nur wenige Tage dauern bis sich Schäden vollständig geschlossen haben. Auch die Holzverkleidung, die aus dem Schwarzen Wurzelbaum zu bestehen scheint ist viel verbaut wurden. Die Kutsche ist mit all ihrer Ausstattung beinahe schon ein lebendes Wesen.
Sie lässt ihre Gedanken zu TOM schweifen. Die Relaise klacken vor sich hin und versuchen die Daten von TOM mit den Daten ihrer Lochkarte zu vergleichen. Asha fallen da gleich weitere Lochkarten auf die ein komplexes Berechnungsmuster am abspulen sind um die Koordinaten von TOM mit den Koordinaten des Zielort Lochkarte zu vergleichen und die Entfernung zu messen.

Asha kommt es vor als würden hier 4 Komputer verbaut worden sein und jeder von ihnen hat jede Menge Lochkarten schlitze und steht für eine bestimmte Funktion.
Dampfkontrolle; Berechnung der Entfernung, Aktuelle Position zu Ziel Abgleiche und............ ein der anscheinend LEER ist. Kein Programm wird auf ihm abgefahren.

Asha fährt die Kutsche ruhig mit 40km/h die Straße entlang. Vor ihr öffnet sich die Straße in ein kleines Dorf Namens Pariah. Die Gebäude bestehen aus Holz und Stein. Ihre Däche sind jedoch alle so gebaut das ihre Schräge nach außen geht. Von der Stadtmitte weg. Zwischen den Häusern ragen Metallsäulen in die Höhe, die Asha sofort als Dampfrohre erkennt. In der Mitte des Dorfes scheinen alle Säulen zusammen zu führen. Es könnte natürlich auch sein, das alle Säulen dort beginnen und zu den Häuser gehen. Es sieht zumindestens sehr interessant aus und bietet das Bild einer starren Metallfontäne oder gar einer großen Spinne.

Das Berechnungsprogramm lässt weitere Algorithmen durchlaufen und gibt zu erkennen, das 3 Stunden weiter das nächste Dorf kommt. Voraussichtliche Ankunftszeit 18:10Uhr.
Titel: Re: Atlantis System - Nur ein Fahrt mit der Dampfkutsche.
Beitrag von: Tina am 28.07.2011 | 18:52

Asha ist erfreut darüber, dass so hochqualitatives Material in der Kutsche verbaut worden ist. Auch das handwerkliche Geschick und das genaue, exakte handwerkliche Können des Herstellers zaubert ein Lächeln auf Ihr Gesicht.
Sie versucht, mit den optischen Sensoren, die es in dem Gefährt gibt, einen Überblick über die Straße und die Umgebung zu behalten. Aus der erhöhten Position sollte das aber keine Problem darstellen.

Also ihre Gedanken beim TOM ist, versucht sie heraus zu finden, für was der fehlende Slot denn sein könnte.
Alle Möglichkeiten, die dieses Gefährt bietet, geht sie im Kopfe durch und hangelt sich, mit Ihren Gedanken an der Leitung so weit, bis sie feststellt, wohin sie gehen oder was sie bewirken könnten. Unter gewissen Umständen wird die Leitung auch "befragt".
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Erst die Häuser in Pariah erwecken Asha´s Intresse. Mit einer innerlichen Rüge versucht Asha ihre Gedanken für die Fahrt und Auftrag und nicht für das Gefährt zu fokusieren. "Vielleicht," so denkt sie, "können die Häuser im Notfall zusammengezogen werden, wie eine Spinnen, die durch Spannung auf ihre Fäden im Netz, darauf wartet, dass der plötzlich aufkommende Wind nicht ihr Netz zerstört."

Sie hält bewußt auf der Straße und fährt im gemäßigten Tempo weiter. Sie versucht sich auf jeden Fall darauf zu konzentrieren, was Ungewöhnliches oder Aufsehneregendes passieren mag und macht sich auch bereit, spontan auszuweichen oder anhalten zu können.
Auch ein regelmäßiger Blick auf die zurück gelegten Straßenabschnitt wird in Häusernähe in ihre Routine eingefügt.


Titel: Re: Atlantis System - Nur ein Fahrt mit der Dampfkutsche.
Beitrag von: Bock-Spiele am 28.07.2011 | 19:11
Während Asha noch versucht heraus zu finden, für was der 4te Slot ist, merkt sie wie einige Leute mit Schweißerbrille und Lederkostüm aus der Mitte der Straße kommen und in eine Taverne gehen.
Was den Slot jedoch angeht, kann sie keine exakte Stelle finden wohin dieser gehen kann. Fest steht jedoch, das kein Programm abläuft.

Während sie die Rohre so betrachtet, ist Asha auf jeden fall der Meinung, das diese sich diese nicht zusammen klappen lassen.
Titel: Re: Atlantis System - Nur ein Fahrt mit der Dampfkutsche.
Beitrag von: Tina am 28.07.2011 | 20:53

Asha fährt konzentriert weiter. Immer auch sich nach hinten die Straße im Blick habend.

Im nächsten Dorf wird Asha nach einer Übernachtungsmöglichkeit ausschau halten.
Titel: Re: Atlantis System - Nur ein Fahrt mit der Dampfkutsche.
Beitrag von: Bock-Spiele am 28.07.2011 | 21:02
Asha lässt das Dorf mit den großen Röhrennetzwerk hinter sich und fährt einsam eine Straßen zwischen diversen exotischen Früchten vorbei. ab und zu kommt ihr mal ein Pferdekarren entgegen.

In der Kleinstadt  Bernarditorium  hat Asha die Wahl zwischen 5 Gaststätten

Taverne des Glücklichen Mannes
Bier Ben
Ankes Kerker
Big Ben
Tom´s Imbiss Paradis.
Titel: Re: Atlantis System - Nur ein Fahrt mit der Dampfkutsche.
Beitrag von: Tina am 28.07.2011 | 21:47
Asha parkt das Gefährt neben der Tarverne des Glücklichen Mannes, verschließt die Türen sorgfälltig und stiefelt dann mal rein.
Ihr Blick, als sie eintritt, lässt sie über die anwesenden Damen und Herren schweifen. Einen Augenblick verharrt sie an der Türe, zu lange vielleicht, dann geht sie lässig zu dem Barkeeper herüber und einige Münzen wechseln den Besitzer.

Kurze Zeit später geht Asha die Treppe rauf in eines der oberen Zimmer und setzt Ihr Gepäck, samt Koffer, ab. 
Titel: Re: Atlantis System - Nur ein Fahrt mit der Dampfkutsche.
Beitrag von: Bock-Spiele am 28.07.2011 | 21:59
Asha beobachtet die tanzenden Damen, die schon fast zu wenig an haben. Den Männern jedoch scheint es zu gefallen. In einigen Ecken sitzen mehrere Damen bei elegant gekleideten Herren und leisten diesen beim Rauchen ihrer Zigarren Gesellschaft.

Als Asha im Zimmer ihr Gepäck abstellt und sich so umschaut ist sie verblüfft. nur 5 Vulkanische Münzen kostet dieses Zimmer für eine Nacht. Es ist zwar kein Frühstück dabei, aber im Zimmer befindet sich eine große Dusche mit begehbarer großer Badewanne. Das Bett ist sehr breit und misst wahrscheinlich 240cm in der breite und 220cm in der länge. An ihren Zimmer ist ein Balkon angebrahct worden, der in den Hinterhof hinauszeigt.
Nur wenige Minuten nach dem sich Asha umgeschaut hat, klopft es an der Tür und eine junge Dame kommt herein. Sie trägt ein Kleid in den Farben grün und braun. Das auffällige an diesen Kleid ist jedoch, das es in mehrere Streifen geteilt ist und sehr durcheinend scheint. Die Brust wird von einem kurzen Leibchen verdeckt, was anscheinend aus 2 Stoffen besteht und das durcheinende etwas zu verdecken versucht.
"My Lady. Mein Name ist Ophelia. Genau wie der Name dieses Zimmers. Wenn sie es wünschen, leiste ich ihnen für eine kleine Gegenleistung für diese Nacht Gesellschaft." Sie geht ein paar Schritte auf Asha zu. "Sagen sie mir nur was sie brauchen. Ein schönes Bad, eine gemütliche Massage und eine angenehme Nacht. Sie bestimmten My Lady."
Titel: Re: Atlantis System - Nur ein Fahrt mit der Dampfkutsche.
Beitrag von: Tina am 29.07.2011 | 00:13
Asha scheint im ersten Augenblick sehr verdutzt zu sein und langsam schleicht sich der Verdacht ein, dass sie hier irgendwie falsch ist. Naja, sie zuckt kurz mit den Schulter, "gegen ein Bad habe ich nichts einzuwenden, wenn Sie es mir einlassen könnten würde ich mir freuen. Danke" Asha kramt in ihren Taschen, um etwas Trinkgeld rauszuholen.
Mit mehr Trinkgeld, als wie gewöhnlich (wobei, was ist hier wohl gewöhnlich?), verlässt Ophelia dass Zimmer. Vorher hat sie noch Asha warmes Wasser für ein Bad eingelassen.
In einer Stunde sollte Ophelia nochmal nach Asha schauen. Sie schließt die Türe und ihre Schritte entfernen sich auf dem Flur.

Asha legt sich neben der Wanne einge Dinge auf einem Schemel zurecht, um sie gleich greifbar zu haben, verschließt die Türen und Fenster und entkleidet sich.
Das warme Wasser umschmeichelt ihre Füße, als Asha in die Wanne steigt. Augenblicke später entspannt sie sich in der Wanne. Der süße Duft von Rosen verbreitet sich gemächlich und durch das leichte flackern der Gaslampen wird der Raum in ein angenehmes Licht getaucht.

"Kurz die Augen schließen", denkt sich Asha und vor ihrem inneren Auge macht sich der tiefe, blaue, lautlose Raum breit. Unendliche Weiten. Langsam blitzen hier und da auch einige Sterne auf und im Rausch des Fluges wiegt Asha den Kopf leicht hin und her.
Die Sterne, ja die Stern übten auf Asha je her eine magische Anziehungskraft aus. Es ist ein Traum, eine Vision, unzählige Male, aber auch schon leibhaftig erlebt. Wie der Bug eines Schiffes den Raum, die Weite teilt ...

Was wohl Dexter jetzt macht? Ihre Gedanken kreisen um einen guten Freund von ihr. "Hoffentlich stellt er keinen Blödsinn an", flüstert sie vor sich hin, die Augen immer noch geschlossen. Sie denkt an einen Augenblick im Waisenhaus,  ... seine warme Hand auf ihrem Rücken ...

Ein entferntes Geräusch läßt Asha mit ihren Gedanken ins Hier und Jetzt kommen. Irgendwas ist dort draussen auf dem Balkon.

Asha kneift ihre Augen zusammen und versucht, auf dem Balkon den Grund für das Geräusch zu erkennen. Es war in der Zwischenzeit schon dunkel geworden und nur noch lange Schatten und wenige Lichter waren draußen zu erspähen.

Ein kleines Stück Schatten hatte sich eben wohl bewegt. Gespannt starrt Asha auf die Dunkelheit draußen.
Da ... nochmal bewegt es sich und Asha ist sich sicher: dort ist was.

Asha versucht, ihre Gedanken beisammen zu halten und greift neben sich zu ihren Sachen auf dem Schemel.
Den schweren, hölzernen Griff hat sie nach kurzen Wühlen in der Hand, als sich plötzlich und unerwartet eine schwarze Katze aus dem Schatten löst und fast wie selbstverständlich auf dem Geländer entlang balanciert.

Hörbar atmet Asha aus und sie legt ihre Sachen wieder zurück. Das Wasser ist schon kühler geworden, lange wird es nicht mehr die Wärme halten.
Sie steigt aus der Wanne und zieht sich frische Kleider an. Die alten Kleiderstücke werden kurz ausgeschüttelt. Asha öffnet die Türe zu dem Balkon, frische, fast kühle Luft strömt von draußen herein. Dort unten im Hof kann sie sehe, wie die Katze gerade wieder in einem Schatten eintaucht.

Sie hängt ihre Kleider zum lüften raus, steht noch einen Augenblick lang dort und versucht, die Geräusche und Gerüche hier einzuordnen.

Sie gibt sich einen Ruck und macht die Balkontüre wieder zu.
Das Badewasser ist inzwischen auch abgeflossen und mit kalten Wasser aus einem Eimer spült sie die Wanne nochmals nach.

Frisch gebadet und angezogen, mit allem, was man so braucht zu einem kleinen Spaziergang, macht sich Asha auf. Die Kiste unter den Schrank geschoben, ihren Koffer unter das Bett gelegt. Sie dreht zusätlich die Gaslampen kleiner und holt mit einer fließenden Bewegung ihr Messer raus.
Eine Haarsträhne wird genommen und vorsichtig ein Haar abgeschnitten.
Titel: Re: Atlantis System - Nur ein Fahrt mit der Dampfkutsche.
Beitrag von: Bock-Spiele am 29.07.2011 | 07:12
"Soll ich hier warten bis sie wieder kommen My Lady oder wünscht ihr eine Begleitung für einen kleinen Nachtspaziergang? Ich kann ihnen gerne auch etwas mehr über unsere kleine Stadt erzählen und kenne auch sehr schöne Orte."

Asha steht mit dem Haar in der Hand und der Offenen Tür total verdutzt da. Sie hatte Ophelia nicht einmal gehört als diese wohl in ihr Zimmer kam und sich auf ihr Bett gelegt hat. Das Bett wurde auch fein säuberlich aufgeschlagen und Ophelia hatte sich in einer sehr erotischen Art und Weise dort niedergelassen.

"Verzeiht, aber ich kam nicht umher um euer Flüstern mit anzuhören. Ist Dexter euer Bruder das ihr euch so sorgen macht oder eine entfernte Liebschaft?"

Trotz des Zwielichtes, kann man ein leichtes Lächeln auf Ophelias jungen Gesichtszügen erkennen.
Titel: Re: Atlantis System - Nur ein Fahrt mit der Dampfkutsche.
Beitrag von: Tina am 30.07.2011 | 13:25
Asha verharrt in der Bewegung. Sie lässt das Messer sinken und das Haar fallen. Mit der gleichen fließenden Bewegung, wie sie es gezogen hat, steckt sie das Messer auch wieder weg. Sie schließt die Türe und geht auf das Bett zu.

Vorsichtig setzt sie sich an die Kante des Bettes und streichelt sachte Ophelia eine Strähne aus dem Gesicht.

"Warum fragen Sie? Ich mache mir halt Gedanken um Leute, die ich kenne. Sie nicht? Wie ich sehe machen Sie sich um meine Person ja auch Gedanken. Ich finde es sehr nett, dass Sie es noch geschafft hatten, vorbei zu sehen. Kann es sein, dass ich hier in diesem Haus etwas mehr, als nur ein Zimmer gebucht hab?"
Ein leichtes Lächeln huscht nun bei Asha über das Gesicht.
"Dies war nicht meine Absicht, aber wenn Sie sich schon so rührend um mich kümmer, mein Magen knurrt, wie ein Teufelshund, ich brauche dringend was warmes, schmackhaftes zu Essen."

Immernoch sitzt Asha auf dem Bett und beobachtet Ophelia abschätzend.
Titel: Re: Atlantis System - Nur ein Fahrt mit der Dampfkutsche.
Beitrag von: Bock-Spiele am 30.07.2011 | 13:32
Ophelia lächeln Asha an. "Nun, das ist mir in den 5 Jahren in denen ich hier arbeite noch nie Untergekommen. Ich will ihnen dann mal erklären wie das hier so läuft." Und Ophelia erklärt Asha, das man sich ein Zimmer für dich Nacht buchen kann. Jedes Zimmer trägt den Namen einer Frau, oder eines Mannes. Aber Männernamen gibt es weniger. Das Zimmer in dem sich Asha befindet nennt sich Ophelia. Genau wie sie. Und Ophelia ist dafür zuständig, das sich der Gast sehr wohl fühlt. Und für einen geringen Aufpreis noch wohler.
Im Preis inbegriffen ist ein angenehmes verführerisches Bad und eine Massage. Der Rest kostet extra.
Titel: Re: Atlantis System - Nur ein Fahrt mit der Dampfkutsche.
Beitrag von: Tina am 30.07.2011 | 13:38

"Wenn sie wollen können sie gerne mitkommen, ich lade sie ein, wenn sie mir eine Ort nennen können, wo man hier was gutes zu Essen bekommt.
Und gegen einen Spaziergang kann ich auch nichts einwenden."

Das Lächeln auf Ashas Gesicht ändert sich zu einem herzlichen Lachen. "Kommen sie mit ... die Nacht dort draußen ist einfach zu schön, um hier auf dem Zimmer sich einzuschließen."

Sie reicht Ophelia die Hand  ...
Titel: Re: Atlantis System - Nur ein Fahrt mit der Dampfkutsche.
Beitrag von: Bock-Spiele am 30.07.2011 | 14:02
"Nun den My Lady" Ophelia greift nach der Hand von Asha " in Ankes Kerker oder im Big Ben kann man wunderbar was essen gehen. Ankes Kerker ist ein ehemaliges Gefängnis. Der Gibt es mehr so die exotischeren Gerichte, die mehr auf anderen Monden gegessen werden. Im Big Ben findet man gute Speisen unserer Heimat und der anderen Nationen."


Ophelia führt Asha die Treppe herunter und beide ernten scharfe Pfiffe der meist schon stark angetrunkenen Männer, bis die beiden auf dem Marktplatz stehen.
Titel: Re: Atlantis System - Nur ein Fahrt mit der Dampfkutsche.
Beitrag von: Tina am 30.07.2011 | 14:08
Bei den lauten Pfiffen schaut Asha Ophelia kurz irritiert an, lacht dann aber laut.

Draußen angekommen holt Asha erstmal tief Atem und kühle und frische Luft strömt in ihre Lunge.

Leise ist Musik von irgendwo her zu hören und Gerüche von gekochten Gemüse und kurz Angebratenes wehen aus einer Richtung heran.
Neugierig schaut sich Asha um, Land und Menschen zu beschauen. Zwar ist sie schon viel herumgekommen, aber an jedem Ort findet sich Ungewöhnliches und Neues.
 
"Hmm, ich würde gerne mal was einheimisches probieren. Dann lass uns aufbrechen Richtung Big Ben."

Ashas Blick beibt kurz an Ophelia hängen, an ihre tiefblauen Augen. Sie ist wirklich ein liebreizendes Wesen, denkt Asha sich.



Titel: Re: Atlantis System - Nur ein Fahrt mit der Dampfkutsche.
Beitrag von: Bock-Spiele am 1.08.2011 | 15:44
Als die beiden sich zu Big Ben aufmachen, wird Asha etwas über die Stadtmitte erklärt, warumgrade hier die Leute sich nieder gelassen haben und viele weitere Informationen die einer Stadtinfo würdig sind. Plötzlich bemerkt Asha einen lauten Knall aus einer Nebengasse kommen? Hatte sie da nicht die Dampfkutsche abgestellt?

Schnell rennt sie in diese Gasse und sieht mehrere junge Männer an ihrer Kutsch rumhebeln, tretten und ziehen.
 "Verdammt noch mal. Dieses scheiß Ding muss doch mal aufgehen." "Lass mich mal Luka" sagt ein junger Mann dessen Stimme wohl noch keinen Stimmbruch erlebt hat. Jedoch erkennt Asha recht schnell das es ein junges Mädchen ist, die sich zwischen den anderen beiden Männer tummelt.

*WUMM*

Eine Explosion ertönt in der Gasse, als würden mehrere dünne Bleche und Rohrleitungen zusammen brechen. Die Gasse hat sich mit leichtem Bodennebel gefüllt.
"Seht ihr. Mit etwas kraft bekommt man alles auf" sie beginnt zu lachen und steigt in die Kutsche
Titel: Re: Atlantis System - Nur ein Fahrt mit der Dampfkutsche.
Beitrag von: Tina am 1.08.2011 | 23:27

Asha schaut erst sehr erschreckt, zieht dann aber Ophelia mit in den Schatten. "Was machen die an meiner ...  ", ihre Worte bleiben ihr im Halse stecken. "Wer zum Teufel ist das?" wendet Asha sich fragend an Ophelia.

*WUMM*

"  ... diese *&§%§*(?`* (von der Redaktion zensiert) ", Asha rennt ein Stück die Straße runter und dem Wagen hinter. Dieser biegt im flotten Tempo um die nächste Häuserzeile.

" ... mist ..." Asha tritt gegen die nächste Wassertonne und das Wasser schwappt gefährlich hin und her.

Sie stapft zurück zu Ophelia. "Kennst Du diese Personen? Wer sind sie gewesen und was haben diese vor?"

Sie schaut Ophelia auffordernd an.

Nicht nur, dass eine Röte in ihrem Gesicht steht, nein, Asha ist gerade sehr aufgebracht und wütend.
Titel: Re: Atlantis System - Nur ein Fahrt mit der Dampfkutsche.
Beitrag von: Bock-Spiele am 2.08.2011 | 21:30
Ophelia ist total entsetzt was sie gesehen hat. "Nein.......ehm...... ich kenne diese Leute nicht." sie stammelt langsam vor sich hin und weis nicht weiter.

"Vielleicht sollten wir den Ordnungshütern bescheid geben?!"
Titel: Re: Atlantis System - Nur ein Fahrt mit der Dampfkutsche.
Beitrag von: Tina am 2.08.2011 | 22:00
Sie ballt beide Hände zu Fäusten so fest, dass ihre Knöchel weiß hervor stechen. "Ja, ihr habt Recht. Lasst uns gehen." Asha stapft los, bleibt aber nach drei Schritten stehen, da sie gar nicht weiß, wo sie hingehen muss.
Sie schaut Ophelia auffordernd an.
Titel: Re: Atlantis System - Nur ein Fahrt mit der Dampfkutsche.
Beitrag von: Bock-Spiele am 2.08.2011 | 22:28
Ophelia zeigt zu einem roten Gebäude hinüber, vor dem ein Mann mit einem Gewehr steht und sich umschaut.
Seine Blicke scheinen was zu suchen.
Plötzlich taucht ein weiterer Mann auf und gesellt sich zum ersten. Beide wechseln ein paar Worte mit einander, worauf hin der zweite sich losmacht und wohl was zu suchen scheint.
Titel: Re: Atlantis System - Nur ein Fahrt mit der Dampfkutsche.
Beitrag von: Brian am 27.09.2011 | 14:57
Mit einem vertrauten tuckern kündigt sich Asha und Ophelia ein kleiner Dampfwagen an, der die Straße herunterrollt. Ein wenig ungewöhnlich, wo hier doch gewöhnlich Kutschen fahren.

Der Wagen scheint viel genutzt, die Farbe ist abgeblättert und zeigt das grobe Holz darunter. Nur das Symbol auf der Beifahrertür scheint gut gepflegt. Es zeigt ein Wappen. Vielleicht das eines Adelshauses?

Weitere Aufmerksamkeit wäre der Wagen nicht wert gewesen, wenn er nicht quietschend neben Asha halten und die Tür öffnen würde. Der Innenraum sieht deutlich gepflegter aus, als sie es vielleicht vermutet hätte.

Auf dem Fahrersitz sieht sie überraschenderweise Dr. Sacharia, einen ihr bekannten Archäologen, den sie von ihrer letzten Reise noch flüchtig kennt. Ungeübt hat er er den Wagen angehalten und wirkt nicht so, als wäre er mit dem Gefährt vertraut, welches er fährt.

Aber dennoch lächelt er sie an, nimmt eine leicht qualmende Pfeife aus dem Mundwinkel, kippt dabei aus versehen etwas Tabak auf seine an sich gut gepflegte Jacke, welche aber momentan so wirkt als wäre er schon ein paar Tage damit unterwegs und blinzelt mit seinen braunen Augen über seine Brille hinweg und durch den angenehm würzig riechenden Tabakrauch an, während er mit freundlicher und überrascht klingender Stimme fragt:

"Asha? Ashalaje Windreiter? Bist du das? Was machst du den hier?"
Titel: Re: Atlantis System - Nur ein Fahrt mit der Dampfkutsche.
Beitrag von: Bock-Spiele am 14.04.2012 | 15:30
Ophelia ist sichtlich verwirrt über den neuen Typen, der anscheinend ihre Begleiterin zu kennen scheint. Aus der Gasse hallen immer noch die  Stimmen der Typen zu ihnen herüber und ein weiterer Schuss löst sich