Tanelorn.net

Pen & Paper - Spielsysteme => DSA - Das schwarze Auge => DSA4 und früher => Thema gestartet von: Jens am 29.08.2011 | 17:33

Titel: Abenteuerwettbewerb zu den Schattenlanden
Beitrag von: Jens am 29.08.2011 | 17:33
Aus der Blubberrunde vermeldete es:
Eine Runde lästern über die Vorgaben zum Schattenlande-Abenteuerwettbewerb bitte!

http://nandurion.de/wp-content/uploads/2011/08/Zwischen-W%C3%B6lfen-und-Schwertern-Abenteuerhinweise.pdf (http://nandurion.de/wp-content/uploads/2011/08/Zwischen-W%C3%B6lfen-und-Schwertern-Abenteuerhinweise.pdf)

Das ist doch die gleiche Scheiße, an der DSA-Abenteuer seit jeder kranken.  :q
Es gab auch schon Errata zur Pressemitteilung:

Aber man muss nur den Clemens fragen (http://ulisses-forum.de/showpost.php?p=829442&postcount=17), schon gibt's die FAQ zur Mitteilung.

Das Thema hier ist jetzt nicht zum Ablästern gedacht (das wurde in der Blubberrunde schon ausgiebig erledigt), aber zum allgemeinen Diskutieren und Austausch.

Meine persönliche Meinung: Das sind echt harte Vorgaben, an denen schon ganz andere Autoren scheiterten. Mit genau diesem Konzept wurde auch bereits die Drachenchronik verhunzt.

Wenn da jetzt aber drei wirklich geile Abenteuer rumkommen, die die Hütte trotz dieser Vorgaben richtig rocken… würde mich das zwar sehr überraschen, aber mir vielleicht meinen Glauben an die DSA-Fans wiedergeben ;)

Und ich meine hier nicht unbedingt die Siegerabenteuer. Möglicherweise werden da echte Würste ausgepackt und das wäre nicht weiter überraschend. Ich hoffe aber, dass auch die Nicht-Sieger-Abenteuer im Internet veröffentlicht werden. Da sind möglicherweise echte Perlen drunter!
Titel: Re: Abenteuerwettbewerb zu den Schattenlanden
Beitrag von: Senebles am 29.08.2011 | 17:41
Manchmal ist es besser, im groben Rahmen weniger Freiheit zu lassen. Wenn ich ein Artefakt mit seinen Fähigkeiten und Hintergurnd vorgebe und dann kluge Ziele für einzelne die drei Etappen vorgebe, können Autoren danach umso freier agieren und gleichzeitig besser Nutzbare Abenteuer liefern. Dann muss ich mich aber davon lösen, mir bereits in der Ausschreibung (ob als Vorgabe oder Beispiel) den Lösungsweg vorgeben, sondern nur den Uebergabepunkt definieren.

Titel: Re: Abenteuerwettbewerb zu den Schattenlanden
Beitrag von: Yehodan ben Dracon am 5.09.2011 | 09:45
Ist denn unter den Beilunker Reitern/dem Verlag klar, wie ungnädig der ursprünglich angekündigte Wettbewerb mit seinen Vorgaben zum Teil aufgenommen wurde? Sind die nachgeschobenen Erklärungen schon in die "Ausschreibung" eingearbeitet worden oder muss man sich das selbst aus Foren rausklauben?

Wie wird man mit zukünftigen Wettbewerben umgehen?
Hält man es für klug, eine dreiteilige Kampagne mit fortlaufender Handlung von bis zu 20 Leuten (grob geschätzt) unabhängig voneinander schreiben zu lassen und selbst das zentrale Handlungselement so offen zu lassen, dass alle 20 Leute etwas anderes dazu schreiben können?

Und jetzt noch etwas provokant:
Werden hier Abenteuerautoren gesucht oder Leute, die einen Steinbruch für die richtigen Autoren von Ulisses liefern?
(schließlich können, müssen und werden die ABs ja noch überarbeitet)

Das sind Fragen die mir, als Interessenten für solche Wettbewerbe durch den Kopf gehen.
Titel: Re: Abenteuerwettbewerb zu den Schattenlanden
Beitrag von: Sperber am 5.09.2011 | 10:19
Hallo Hertha, ich versuche so gut auf deine Fragen einzugehen, wie mir möglich.


Ist denn unter den Beilunker Reitern/dem Verlag klar, wie ungnädig der ursprünglich angekündigte Wettbewerb mit seinen Vorgaben zum Teil aufgenommen wurde?

Ja, das ist Reitern und Verlag klar.

Zitat
Sind die nachgeschobenen Erklärungen schon in die "Ausschreibung" eingearbeitet worden oder muss man sich das selbst aus Foren rausklauben?

Ich habe gerade nachgesehen und Nein. Das pdf ist noch das gleiche wie vor den Erklärungen. Ich leite das weiter und werde anregen dies zu ändern.

Zitat
Wie wird man mit zukünftigen Wettbewerben umgehen?

Ulisses sieht diesen Wettbewerb als Experiment mal was Neues zu versuchen. Bisher liefen die Wettbewerbe nach Schema F ab: Thema des Wettbewerbs "Orks und grüne Gurken" - Viel Spaß dabei. Im kleinen Bruder Auf Aves Spuren gab es wenigstens noch ein wenig Auswahl in der Thematik und es wurde per Umfrage entschieden. Ulisses sagt, dass sie mit diesem Wettbewerb gerne neue Wege gehen möchten. Uns wurde aber auch ganz deutlich mitgeteilt, dass sollte der Wettbewerb eklatant scheitern, es keine weiteren Wettbewerbe in dieser Form geben wird. Das heißt nicht, dass man irgendwann nicht wieder was Neues ausprobieren möchte, aber am Wahrscheinlichsten ist erstmal eine Rückkehr zu Schema F.

Zitat
Hält man es für klug, eine dreiteilige Kampagne mit fortlaufender Handlung von bis zu 20 Leuten (grob geschätzt) unabhängig voneinander schreiben zu lassen und selbst das zentrale Handlungselement so offen zu lassen, dass alle 20 Leute etwas anderes dazu schreiben können?

Keine Ahnung. Vielleicht nicht klug, aber man hält es für interessant.

Zitat
Und jetzt noch etwas provokant:
Werden hier Abenteuerautoren gesucht oder Leute, die einen Steinbruch für die richtigen Autoren von Ulisses liefern?
(schließlich können, müssen und werden die ABs ja noch überarbeitet)

Ich bin mir ziemlich sicher, dass den Autoren dieses Wettbewerbs der gleiche Ruhm und die gleichen Möglichkeiten zukommen werden, wie bisher.

Zitat
Das sind Fragen die mir, als Interessenten für solche Wettbewerbe durch den Kopf gehen.

Ich hoffe ich konnte dir wenigstens zum Teil befriedigende Antworten geben.
Titel: Re: Abenteuerwettbewerb zu den Schattenlanden
Beitrag von: Feyamius am 5.09.2011 | 12:12
Sind die nachgeschobenen Erklärungen schon in die "Ausschreibung" eingearbeitet worden oder muss man sich das selbst aus Foren rausklauben?

Ob das PDF überarbeitet wird, ist unklar. Die Tendenz geht zu "Nein".

Auf der Wettbewerbsseite des Mitausrichters Nandurion findet man aber alle relevanten Sachen zusammengefasst. (http://nandurion.de/blog/2011/08/24/abenteuerwettbewerb-zwischen-wolfen-und-schwertern/) Ein Blick dorthin kann also (wie immer) nicht schaden. ;)


Bye, Feyamius.
Titel: Re: Abenteuerwettbewerb zu den Schattenlanden
Beitrag von: Yehodan ben Dracon am 5.09.2011 | 12:50
Ja, danke. Auch schon wegen der Schnelligkeit  :d

btw.
Um den Ruhm ging es nicht, sondern eher um die Sorge, was letztlich aus den einzelnen ABs noch ürbig bleibt, wenn man eine einheitliche Kampagne draus stricken muss.
Titel: Re: Abenteuerwettbewerb zu den Schattenlanden
Beitrag von: Lord Verminaard am 5.09.2011 | 14:05
Hm, natürlich ist das Artefakt ein McGuffin, ich verstehe auch nicht den Drang, sich dafür zu rechtfertigen bzw. das zu leugnen. Ein McGuffin ist doch etwas sehr Praktisches, genau wie ein Klischee. Was mich viel mehr als die Vorgaben zum Ausgang von einer Teilnahme abschrecken würde, sind die vielen offiziellen NSCs, pardon, Meisterpersonen, die man einbauen muss.

Die gerailroadeten Schnittstellen, ja mein Gott, damit kann man doch humorvoll umgehen. Das macht doch dem Vernehmen nach Pathfinder auch nicht anders. Das spielt man dann als souveräner Meister auch nicht groß aus, sondern handelt es erzählerisch ab, mit einem Augenzwinkern und einleitend mit den Worten: „Und wie sollte es anders sein, kaum dass ihr mit dem Artefakt auf dem Rückweg seid, wird es euch völlig überraschend wieder abgejagt, und das passiert so: (…)“ Alternativ kann man es natürlich auch einem NSC übergeben, der trottelig genug ist, es gleich wieder zu verlieren. Am Besten noch zweimal demselben. „Äh, Ihr werdet nicht glauben, was passiert ist, wirklich ulkig… irgendwie hab ich das Artefakt verlegt…“ – „Schon wieder?!“ ;D

Das alles ist ja total zu verschmerzen, wenn man während des Abenteuers genug Spielraum hat und nicht in das unsägliche „der Meister erzählt, was die Helden tun“ früherer DSA-Publikationen verfällt. Nun sagen mir die aufgerufenen „untötbaren Meisterpersonen“ nicht so viel, aber der Mary-Sue-Alarm klingelt erst mal. Zu Recht?
Titel: Re: Abenteuerwettbewerb zu den Schattenlanden
Beitrag von: Sperber am 5.09.2011 | 14:07

Um den Ruhm ging es nicht, sondern eher um die Sorge, was letztlich aus den einzelnen ABs noch ürbig bleibt, wenn man eine einheitliche Kampagne draus stricken muss.

Das wird sich jetzt kaum sagen lassen. Im Endeffekt wird man das erst sehen, wenn die Abenteuer beim Verlag eingegangen sind.
Titel: Re: Abenteuerwettbewerb zu den Schattenlanden
Beitrag von: Lord Verminaard am 5.09.2011 | 14:22
Das mit den unterschiedlichen Funktionen des Artefakts kann man doch hinterher elegant lösen: Das waren eben Gerüchte, bzw. das was die jeweiligen Parteien dachten, dass das Artefakt macht. ;)
Titel: Re: Abenteuerwettbewerb zu den Schattenlanden
Beitrag von: korknadel am 5.09.2011 | 14:27
Das mit den unterschiedlichen Funktionen des Artefakts kann man doch hinterher elegant lösen: Das waren eben Gerüchte, bzw. das was die jeweiligen Parteien dachten, dass das Artefakt macht. ;)

Hervorhebung von mir.

Ja, elegante Lösungen sind fürwahr etwas Tolles! Aber wenn man mit DSA-Abenteuern zu tun hat, fehlt einem einfach meist der Glaube an solche.

Ist das "fürwahr" nicht herrlich dsa-ig?
Titel: Re: Abenteuerwettbewerb zu den Schattenlanden
Beitrag von: Glgnfz am 5.09.2011 | 14:49
Fürwahr!
Titel: Re: Abenteuerwettbewerb zu den Schattenlanden
Beitrag von: Uwe-Wan am 5.09.2011 | 15:01
Das wohl!
Titel: Re: Abenteuerwettbewerb zu den Schattenlanden
Beitrag von: Yehodan ben Dracon am 5.09.2011 | 15:11
Famos!  ;)

Das wird sich jetzt kaum sagen lassen. Im Endeffekt wird man das erst sehen, wenn die Abenteuer beim Verlag eingegangen sind.
Genau und das ist eben das Riskante an dem Experiment! So eine Art anonymer Gehirnsturm, wo die einen nicht hören können, was die anderen schon vorgeschlagen haben.

Auf das Ergebnis bin ich trotzdem gespannt.
Titel: Re: Abenteuerwettbewerb zu den Schattenlanden
Beitrag von: carthinius am 5.09.2011 | 15:13
Famos!  ;)
Also ich hätte jetzt ja "Bei Swafnir!" erwartet.
Titel: Re: Abenteuerwettbewerb zu den Schattenlanden
Beitrag von: Yehodan ben Dracon am 5.09.2011 | 15:15
Das ist unserer langjährigen Liebfelderkampagne geschuldet, als wir Ersatz für "Super" oder "Klasse" für IG-Sprache suchten.

Enorm war auch dabei.  ;D
Titel: Re: Abenteuerwettbewerb zu den Schattenlanden
Beitrag von: carthinius am 5.09.2011 | 15:17
Ah, so wie man bei uns irgendwann jeden wichtigen NSC mit "Ihre Eurigkeit" angeredet hat, weil man eh nicht wusste, wie die korrekte Betitelung gewesen wäre...
Titel: Re: Abenteuerwettbewerb zu den Schattenlanden
Beitrag von: Lord Verminaard am 5.09.2011 | 15:18
Fabelhaft! :D
Titel: Re: Abenteuerwettbewerb zu den Schattenlanden
Beitrag von: Olvir Albruch am 5.09.2011 | 16:10
Enorm. ;)
Titel: Re: Abenteuerwettbewerb zu den Schattenlanden
Beitrag von: Glgnfz am 5.09.2011 | 16:11
Da bin ich doch bass erstaunt!