Tanelorn.net

Pen & Paper - Spielsysteme => Star Wars => Thema gestartet von: Boba Fett am 30.11.2014 | 13:23

Titel: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Boba Fett am 30.11.2014 | 13:23
Hier sollen kurze Frage/Antwortspielchen zu den Regeln hinein...
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten
Beitrag von: Boba Fett am 30.11.2014 | 13:25
Frage: eine (neue) Spezialisierung kostet ja X mal 10 Erfahrungspunkte, wobei X die Anzahl der dann in Summe erworbenen Spezialisierungen darstellt. Die dritte kostet ergo 30 EPs.
Wie siet es bei einer Charaktneuerschaffung aus, wenn diese sofort und ausschliesslich die machtbegabten Spezialisierung erwerben möchte.
Geht das überhaupt? Kostet sie dann 10 oder nichts?
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Luther Engelsnot am 30.11.2014 | 14:03
Man startet immer mit einer Spezialisierung aus der gewählten Karriere. Da dieser Schritt in der Charaktererschaffung vor der Ausgabe von XP kommt. Dementsprechend 20 XP für Universelle- und Karrierespezialisirungen und 30 XP für Spezialisierungen aus anderen Karrieren. Im vorliegenden Fall also wohl 20, wenn du die universellen Machtspezialisierungen aus EotE und AoR meinst.
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Boba Fett am 1.12.2014 | 21:08
Noch eine dumme Frage:
der Machtsensitive im Exil bekommt den Machtwert auf 1.
In seinem Talentbaum kann er den Wert einmal steigern.

sehe ich das richtig, dass mit SW EOTE man seinen Machtwert maximal auf 2 setzen, seine Machfertigkeiten daher mit maximal 2 Würfeln gewürfelt werden können?
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Luther Engelsnot am 1.12.2014 | 21:17
Ja. Mehr erst wenn man AoR dazu nimmt oder Force&Destiny.
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: JS am 1.12.2014 | 23:24
Korrekt. ARdI konzentriert sich nicht auf fähige Jedi im Exil, sondern auf schwache Ex-Padawane und Co.
:)
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Boba Fett am 2.12.2014 | 09:44
Naja, Fähigkeit impliziert Ausbildung und Training...
Der Machtwert impliziert ja eher die natürliche Begabung, so wie die Attribute bei den Skillchecks.
"Die Macht ist stark in ihm/ihr..." ...und so.
Insofern hätte ich schon erwartet, dass man den Machtwert bei der Charaktererschaffung mit den EPs so wie die Attribute steigern könnte. Aber okay, so isses auch gut.
Irritiert hat mich das nur, weil man für die Machtfähigkeiten bei den Aufwertungen relativ viele erwürfelte Machtpunkte braucht, insbesondere wenn man diese kombinieren möchte.
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: JS am 2.12.2014 | 11:17
Aber starke Macht im untrainierten Zustand ist nichts wert, und der Exilant konnte ja sein Training nicht angemessen fortführen. Daher kann er seine Fähigkeiten autodidaktisch nur auf 2 steigern und nicht durch EP zum Yoda werden. Der Machtwert steht für mich eher für Training und nicht nur für Begabung.
:)
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Chiungalla am 2.12.2014 | 11:36
Der Punkt ist einfach: Ein Machtnutzer mit Machtwert 2 ist noch halbwegs ausgewogen.

Natürlich sieht das der "Jedi"-Spieler anders. Aber was er für seine XP bekommt ist schon ziemlich gut. Auch wenn mal ein Wurf auf eine Machtfertigkeit schief geht, oder er nicht alle Aufwertungen automatisch schafft. Immerhin kosten die Machtfertigkeiten in EotE keine Ressourcen wie Strain, Wounds oder Destiny-Points.

Spätestens wenn ein "Jedi" seine Machtfertigkeiten automatisch schafft und sie ggf. noch ziemlich sicher und problemlos aufwerten könnte, wären viele der Machtfertigkeiten einfach broken. Vor allem weil sie alle "at will" sind.

Oder würdest Du Dich als SL gerne mit einem SC rumschlagen der jeden NSC von Dir problemlos und unlimitiert gedankenkontrollieren kann? Oder der seine Gegner bei Bedarf mit dem Raumschiff der Gruppe totschmeißt, und plötzlich egal ist wie viel Rüstung oder Lebenspunkte Du dem Gegner gibst?

In EotE ist der Machtwert halt der limitierende Faktor für "Jedis". Gäbe es den nicht, bräuchte es einen anderen.
Aber so läuft das schon ganz gut. Man darf halt nur nicht auf die Idee kommen einen reinrassigen "ich-kann-sonst-nichts-anderes"-Jedi in EotE zu spielen. Unser Gadgeter/Force-Exile ist auf jeden Fall ziemlich krass.
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: eldaen am 2.12.2014 | 11:47
Irritiert hat mich das nur, weil man für die Machtfähigkeiten bei den Aufwertungen relativ viele erwürfelte Machtpunkte braucht, insbesondere wenn man diese kombinieren möchte.

So viele braucht man gar nicht. Für jeden Talent Tree braucht man einen Punkt, um das Basistalent zu aktivieren. Und dann braucht man ja pro Upgrade Art entweder nur einen Punkt, egal wie viele Stufen man in dem Upgrade hat, oder aber man braucht gar keinen Punkt, weil das Upgrade nicht erfordert, einen weiteren Force Punkt auszugeben. Schließlich gibt es noch die Variante, dass man einen Force Würfel "committed" (entschuldigt das furchtbare Denglisch!) kann. das passiert aber eher selten. Das Ganze sieht also wie folgt aus:

Move: 1 Basis + max. 4 für Upgrades = 5 Force points (um alles auf dem Tree gleichzeitig zu aktivieren :o )
Enhance: 1 Base + max. 3 für Upgrades = 4 Force points (" ") (zusätzlich hier die Möglichkeit, einen Würfel zu "Committee")
Foresee: 1 Base + max. 5 = 6 Force Points (" ")

Kann sein, dass ich mich beim Überschlagen irgendwo um nen Punkt versehen habe, aber grob kommt das so hin.

Das Bedeutet bei max 2 Würfeln à max 2 Symbolen, dass man wenn man Glück hat vier Force points zum Verbraten hat - und damit fast komplette Trees freischalten kann. Ich persönlich finde das schon ganz schön stark. Und durch das Hochsteigern im Tree hast du dann eben auch deine Ausbildung, die du mit Steigerungspunkten pushen kannst.

Denkt man das Ganze durch bis Force & Destiny, dann hast du Leute mit durchaus mal 4-6 (oder irgendwann auch mehr) Force Würfeln. Das sind dann schon ganz schöne Brecher!
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Swafnir am 15.12.2014 | 15:07
Sehe ich es richtig, dass Lethal Blow/Todesstoß auf alle Waffen angewendet wird und nicht nur auf Nahkampfwaffen?
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Luther Engelsnot am 15.12.2014 | 15:15
Ja. Wobei es nicht gegen Fahrzeuge funktioniert.
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Swafnir am 15.12.2014 | 15:17
Ja. Wobei es nicht gegen Fahrzeuge funktioniert.

Das ist ein guter Einwand  :d
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Chiungalla am 15.12.2014 | 16:58
Das wäre sonst auch die erste Hausregel gewesen. Marauder/Assasine: gefühlte +70 auf Crits. Da explodiert der Sternenzerstörer besonders schön.
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Swafnir am 11.01.2015 | 22:57
Wie haltet ihr das mit Cyberimplantaten die Eigenschaftsboni geben? Unser Spielleiter handhabt das so, dass wenn man zum Beispiel einen rechten Arm hat, dass +1 Brawn/Stärke gibt, dieser nur bei Proben zum Einsatz kommt, bei dem auch der rechte Arm eingesetzt wird (zum Beispiel beim Kampf mit zwei Waffen nur bei einer, oder bei Proben auf Athlektik beim rennen, Wiederstandsfähigkeit usw. nicht). Es gibt bei ihm keinen zusätzlichen Soak oder Lebenspunkte durch das +1 Brawn/Stärke. Meine Meinung ist, dass die Regeln da generell ein +1 auf die Eigenschaft vorsehen, der auch alle dazugehörigen Folgen hat.

Wie seht ihr das?

Er kann das gerne so machen (er meint das sagt der gesunde Menschenverstand), aber ich sehe das für meine Runde so nicht. Oder liege ich da falsch und hab was nicht richtig verstanden?
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Luther Engelsnot am 11.01.2015 | 23:21
Rein nach Regeln gibt er generell Brawn/Agility +1 (je nach Modell). Allerdings steigt dadurch nicht der Wound Threshold, denn der wird nur einmal am Anfang anhand der Werte bestimmt und danach nie wieder (gilt also auch für Steigerungen durch Dedication). Soak hingegen erhöht sich.
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Swafnir am 12.01.2015 | 17:42
Ich hab das auch so gesehen. Gibt es da auch andere Meinungen/Lesearten?
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Cernusos am 13.01.2015 | 14:39
Dachte Soak bleibt auch davon unberührt.
Es gibt ja auch Talente die Soak speziell noch steigern.

Ich les es nochmal nach
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: eldaen am 13.01.2015 | 14:43
Zitat von: EotE, S. 31:
After determining this initial value, increases to a character's Brawn rating do increase his soak value.
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Cernusos am 14.01.2015 | 09:32
Danke für die Klarstellung! :)
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Boni am 16.01.2015 | 18:36
Ich suche gerade erfolglos danach, wofür man in Age of Rebellion Duty-Punkte erhält. Kann mir jemand sagen, wo ich das finde?
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Luther Engelsnot am 17.01.2015 | 01:35
Angeblich gab es mal einen ausführlichen Abschnitt dazu im Beta Regelwerk gegeben haben, der aus unerfindlichen Gründen verschwunden ist. Es bleibt nur noch Seite 46 und 325 für die allgemeine Erklärung. Sonst kann man sich nur an offiziellen Abenteuern orientieren die immer feste Werte für geschaffte Missionen geben (vergleich Onslaught at Arda I) und Bonusduty geben, wenn eine Duty ausgelöst und erfolgreich erfüllt wurde.
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Boni am 17.01.2015 | 09:06
Ah, okay. Danke, dann schaue ich da mal nach!
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: giggi1986 am 13.03.2015 | 21:37
Frage wie is das eigentlich mit Heilung bei dem Spiel geregelt? Da es ja als Beruf Arzt gibt....
Habe das Spiel nicht bin aber am überlegen ob ichs mir hole und da ich meist irgend welche Heilklassen spiele wären infos dazu cool;)
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Toppe am 13.03.2015 | 22:27
Frage wie is das eigentlich mit Heilung bei dem Spiel geregelt? Da es ja als Beruf Arzt gibt....
Habe das Spiel nicht bin aber am überlegen ob ichs mir hole und da ich meist irgend welche Heilklassen spiele wären infos dazu cool;)
Man macht einen Skillcheck auf Medizin, Anzahl Erfolge ergeben die geheilten Wunden, die Schwierigkeit des Wurfs ist  abhängig von der Gesamtanzahl der Wunden. Zusätzlich gibt es Stimpatch und Bacta Tanks. Alles sehr schnell und einfach.
BTW
Hol dir das Spiel, es lohnt sich  :D
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Chiungalla am 14.03.2015 | 07:51
Vor allem ist der (fortgeschrittene) Mediziner auch sehr interessant um Gruppenmitglieder mit Drogen und Medikamenten zu dopen, damit sie über sich hinaus wachsen.
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: giggi1986 am 19.03.2015 | 18:54
Also ich habe mir jetzt das Einsteiger Set Spielleiter Set Grundregelwerk zu gelegt und das Abenteuer Jenseits des Randes
und muss sagen is sehr genial gemacht und wirkt stimmig!
Einzige Frage die ich im Moment habe ist einmmal wie das mit dem Kampf geregelt wird? also welche Würfel muss ich nehmen und wie berechnet sich der Schaden in Verbindung mit Rüstung Absorption?
Und beim "Stufenaufstieg" kriegt man ja net wirklich mehr Lebenspunkte oder?
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Enrico Pallazzo am 19.03.2015 | 19:51
Die Regeln lesen?  :o
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Chiungalla am 20.03.2015 | 07:06
Es gibt keinen Stufenaufstieg, nicht einmal mit "". Aber dann und wann erhält man für XP schon den einen oder anderen "Lebenspunkt" hinzu, abhängig von der gewählten Spezialisierung.

Ansonsten einfach mal das Einsteiger-Set spielen. Das vermittelt die Grundprinzipien des Spiels on the fly und macht das sehr gut.
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: giggi1986 am 24.03.2015 | 19:05
Also ich hab jetzt soweit die Regeln denk ich mal kapiert aber einige Dinge sind immer noch net klar :)
Warum wird Lichtschwert net wie andere Nahkampfwaffen über Nahkampffertigkeit geregelt sondern extra? mit welcher Begründung bzw welchen Sinn?
Wenn ich in einer Eigenschaft 4 Punkte habe kriege ich ja 4 grüne Würfel wenn ich dann noch 2 Fertigkeitsränge steigere kriege ich 2 gelbe bei 4 fertigkeiten 4?
und was ist wenn ich in ner Eigenschaft 2 hab und 4 Ränge in der Fertigkeit gibts dann auch nur 2 gelbe? dann würde es ja keinen Sinn machen höher als die Eigenschaftswerte zu steigern oder?
hoffe sind diesmal net so sinnfreie fragen und hoffe das ich net wieder was überlesen habe^^

Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Swafnir am 24.03.2015 | 19:14
Also ich hab jetzt soweit die Regeln denk ich mal kapiert aber einige Dinge sind immer noch net klar :)
Warum wird Lichtschwert net wie andere Nahkampfwaffen über Nahkampffertigkeit geregelt sondern extra? mit welcher Begründung bzw welchen Sinn?
Wenn ich in einer Eigenschaft 4 Punkte habe kriege ich ja 4 grüne Würfel wenn ich dann noch 2 Fertigkeitsränge steigere kriege ich 2 gelbe bei 4 fertigkeiten 4?
und was ist wenn ich in ner Eigenschaft 2 hab und 4 Ränge in der Fertigkeit gibts dann auch nur 2 gelbe? dann würde es ja keinen Sinn machen höher als die Eigenschaftswerte zu steigern oder?
hoffe sind diesmal net so sinnfreie fragen und hoffe das ich net wieder was überlesen habe^^

1. Die Laserschwerter sind besonders zu handhaben und haben daher eine eigene Fertigkeit. Im dritten Band Force&Destiny gibt es dafür dann bestimmte Regeln.

2. Du schaust dir deine Eigenschaft und deine Fertigkeit an. Der höhere Wert gibt die Anzahl der grünen Würfel an und der niedrigere wieveile davon zu gelben Würfeln aufgewertet werden. Hast du also in der Eigenschaft 4 und in der Fertigkeit ne 2, hast du den gleichen Poll wie wenn du  in der Eigenschaft ne 2 hast und in der Fertigkeit ne 4.

3. Eigenschaften kannst du generell nicht steigern, es sei denn du hast einen Talentbaum zum Talent "Hingabe" durch, dann darfst du eine Eigenschaft um einen Punkt anheben.
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: giggi1986 am 24.03.2015 | 19:27
ja das mit den Eigenschaftensteigern habe ich verstanden^^
danke für die Erklärung!
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Chiungalla am 24.03.2015 | 19:29
Ich denke das Laserschwert läuft auch deshalb über einen anderen Skill, damit der Wookie-Gladiator dem Jedi-Meister nicht erklärt wie er effektiver mit seiner Waffe kämpfen kann.
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: JS am 24.03.2015 | 20:30
Die Fertigkeit Lichtschwert wird in EotE und AOR angesprochen und dem SL überlassen; einige NSC-Jedi haben sie. In F&D werden Details präsentiert.
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: [DB]Jumbo am 20.05.2015 | 22:07
Unterstützen die Regeln der drei Systeme den Einsatz von Miniaturen ? ( mit Bodenraster )
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Bangrim am 20.05.2015 | 22:08
Nein, da Entfernungen nur abstrakt behandelt werden.
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Cernusos am 21.05.2015 | 09:46
Denke das "Nein" gilt nur für den Raster.
Meine Spieler haben es gern, wenn sie ihre Minis auf der Karte platzieren können.
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Korig am 21.05.2015 | 20:25
Minis helfen damit man die Entfernungen besser abschätzen kann.
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Swafnir am 8.07.2015 | 20:17
In der Rassenbeschreibung steht dass Toydarianer immun sind gegen geistige Manipulation durch die Macht. Später wird das aber nirgends mehr erwähnt und wie sich das regeltechnisch auswirkt auch nicht. Wie seht ihr das? Welche "Machtkräfte" schließt das ein? Oder ist das nur Fluff und hat regeltechnisch gar keine Auswirkungen?
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Luther Engelsnot am 8.07.2015 | 20:29
Nur Fluff, regeltechnische Anwendung in der erhöhten Willenskraft.
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Swafnir am 8.07.2015 | 20:31
Nur Fluff, regeltechnische Anwendung in der erhöhten Willenskraft.

Das wäre jetzt auch die Ansicht von mir und unserem SL. Siehts jemand anders? Warum macht man das so schwammig?
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Luther Engelsnot am 8.07.2015 | 20:38
Es ist ja nicht wirklich schwammig. Alles regeltechnisch zu einer Spezies steht ja immer unter dem Werteblock. Es ist halt nur etwas ungünstig, dass es im Fluff-Part erwähnt wird.
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: McCoy am 15.07.2015 | 11:36
Kann man eigentlich ohne Probleme Schutzkleidung für Hitze/Kälte mit der normalen wie auch immer gearteten Panzerung kombinieren? Oder gibt's dann Abzüge in Form von schwarzen Würfeln.
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Cernusos am 15.07.2015 | 13:04
hmm spontan würde ich sagen: nein.
Ob man jetzt schwarze Wüfel durch harsche Umweltbedingungen bekommt,
oder durch ne Schutzklamotte die man drüberzieht... das würde sich ja relativieren,
und man würde Geld sparen. ;)

Aus SL-Sicht, wäre ich vielleicht froh wenn meine schon recht hochgezüchtete Gruppe
den einen oder anderen Schwarzen Würfel dazu bekommen würde ;)  8]
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Luther Engelsnot am 15.07.2015 | 13:07
Prinzipiell gibt es keine Regel die das Tragen mehrerer Rüstungen verbietet. Zu beachten ist nur, dass die steigende Encumbrance irgendwann Probleme machen kann und die Soak/Defense-Werte nicht stacken, sondern immer nur einer gilt. Alles andere ist eigene Entscheidung inwiefern es noch Sinn macht. Je nachdem worum es genau geht, erlaube ich es halt oder nicht.
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Swafnir am 15.07.2015 | 15:17
Weis zufällig jemand welche Raumschiff-Modifikation die Wendigkeit um +1 erhöht und wieviele Ausrüstungspunkte die kostet? Wir haben ein Schiff erbeutet und ich bin grad am nachrechnen wieviele Ausrüstungspunkte wir noch haben. Aber im GRW find ich nichts was Wendigkeit +1 gibt ... aber das Schiff hat einen Punkt Wendigkeit mehr als die normalen YT-2400er.
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Luther Engelsnot am 15.07.2015 | 15:33
Es gibt afaik keine Modifikation für größere Raumschiffe die das kann. Das einzige ist eine Modifikation für Air Speeder aus dem Abenteuer Jewel of Yavin. Ich habe das damals als Grundlage genommen, als ein Spieler dieselbe Modifikation für einen Sternenjäger angefragt hat.
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Swafnir am 15.07.2015 | 15:37
Es gibt afaik keine Modifikation für größere Raumschiffe die das kann. Das einzige ist eine Modifikation für Air Speeder aus dem Abenteuer Jewel of Yavin. Ich habe das damals als Grundlage genommen, als ein Spieler für dieselbe Modifikation für einen Sternenjäger angefragt hat.

Interessant. Im Einsteigerset hat das der YT-1300 und im Abenteuer "Jenseits des Randes" eben dieser YT-2400  8).  na dann muss ich doch usneren SL belästigen, wie wir das handhaben. Danke für die schnelle Antwort!
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Auribiel am 27.07.2015 | 23:36
Ich bräuchte kurz Hilfe bei einer Verständnisfrage:

Ist Machtsprung ein Manöver oder eine Aktion?

In der letzten Sitzung habe ich es zugelassen, dass eine Machtbegabte als Manöver mit einem Sprung zum Gegner springt und mit der nächsten Aktion mit dem Lichtschwert angreift (in der selben Kampfrunde), bin aber nicht sicher, ob ich das damit richtig gehandhabt habe.
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Luther Engelsnot am 27.07.2015 | 23:55
Ohne das letzte Control Upgrade ist es eine Aktion. Mit dem letzten Control Upgrade ein Manöver.
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Auribiel am 28.07.2015 | 00:15
Danke für die schnelle Antwort! :)
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Grandala am 22.08.2015 | 00:28
Frage:
Kappen die Fertigkeitspunkte bei Minions eigendlich irgendwann???

Bisher erschien es mir beim obligatorischen Stormtrooper-Trupp, bestehend aus einem Seargent und acht Troopern, immer nen bissel heavy, dass da wer, der Trupp, mit 4 Grünen und 3 GelbenW auf LR ballern könnte und habe dazu den Trupp immer geteilt oder den Seargent mit den Truppregeln aus Deep Water, oder wie das AoR Abenteuer bei dem SL-Schirm nochmal hieß, benutzt.

Wie macht ihr das?
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Chiungalla am 22.08.2015 | 02:29
Letztendlich ist das nicht 100%ig und absolut klar geregelt. Meiner Meinung nach. Das führt dazu, dass man das in der Gruppe besprechen sollte oder als Spielleiter entscheiden. Je nach Führungsstil.

Die einzige klare Aussage ist ein kurzer Satz der besagt, dass Skills bis zu 5 Ränge haben können.

Wenn man das als harte Grenze (auch) für die Minion-Groups akzeptiert ist der 8er-Trupp halt so effektiv wie ein 6er-Truppe (abgesehen von ein paar Extra-Wunden). Aber auch der 6er-Trupp ist natürlich schon ein harter Gegner, vor allem wenn er zuerst schießt und nicht mit Erbsenpistolen bewaffnet ist.

Letztendlich ist halt die Frage wie hart ihr das spielen wollt, wie sehr Du als Spielleiter den Spielern in den Hintern treten möchtest, wie viel die verkraften u.s.w.
Der 8er-Trupp der mit 4 Grünen und 3 Gelben schießt erschießt Dir halt einen unerfahrenen SC pro Runde, wenn es (zu) gut läuft. Auf der anderen Seite sind das 8 (!) Sturmtruppler die da ihr Feuer konzentrieren...

Aber wenn man die harte Grenze bei 5 nicht akzeptiert, was macht man dann mit dem SCs-Mechaniker der mit mehreren 100er-Gruppen Minion-Kampfrobotern die Galaxie erobern will.  >;D Irgendwo muss es wohl eine Grenze geben. Das Regelwerk legt 5 Skillränge nahe, und mir erscheint die Grenze recht sinnvoll.

Minion-Gruppen mit viel mehr als 6 Mitgliedern würde ich eh teilen. Dabei mache ich auch teilweise von den Minions abhängig wie groß die Gruppen maximal sind. Ausgebildete Soldaten und Tiergruppen haben bei mir maximal 6 Mitglieder. Während Mobs und Gangster aufgrund von schlechterer Ausbildung und ähnlichem oft genug nur 3 bis 4 Leute stark sind, weil sie nicht so effektiv zusammen arbeiten.

Dabei betrachte ich grundsätzlich eine Minion-Group als selbstgebauten Gegner, und fühle mich als Spielleiter dazu angehalten sie fair und "realistisch" zu gestalten. Also auch keine Bauern-Mobs mit 6 Mitgliedern zu bauen die dann Melee-Skill 5 für ihre Forken haben...

Was übrigens echt übel ist:
Große Minion-Groups mit Automatikwaffen.



Eine Alternative wäre größeren Gruppen blaue Bonuswürfel zu geben.



Anschlussfrage:
Habt ihr irgendwo eine Aussage gefunden ob man mit Cyberware über Skill 5 kommen kann?
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Luther Engelsnot am 22.08.2015 | 08:59
Steht im Abschnitt über Cyberware:

Zitat von: Page 173
Cybernetic enhancements and replacements generally increase skills or characteristics, providing raw bonuses to characters' abilities. The combination of purchased increases and the increases provided by cybernetics can increase a character's skill or characteristic one step above the normal maximum [seven for characteristics, six for skills)

Sonst würde ich aber auch für Miniongruppen das Maximum bei 5 sehen. Da nirgendswo in den Regeln steht, dass es ausgehoben wird.
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: JS am 22.08.2015 | 23:51
Wir halten uns auch an das Maximum von 5; das macht Handlangergruppen schon so stark, daß mehr Bums gar nicht nötig ist. Größere Gruppen sollte man lieber teilen.
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Cernusos am 24.08.2015 | 09:28
Der 8er-Trupp der mit 4 Grünen und 3 Gelben schießt erschießt Dir halt einen unerfahrenen SC pro Runde, wenn es (zu) gut läuft. Auf der anderen Seite sind das 8 (!) Sturmtruppler die da ihr Feuer konzentrieren...
Ich frag mich grade woher die 4 grünen Würfel kommen?
Laut Aufwertungsregeln dürften bei 8 Handlangern (Sturmtruppen mit Ge von 3) 1 grüner und 5 gelbe Würfel im Pool sein.
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: JS am 24.08.2015 | 09:37
Wo stehen denn die Gruppenregeln im EotE-Regelwerk? Ich fand bisher nur jene aus der EotE-Einsteigerbox.
"Handlanger haben keine Fertigkeitsränge, aber wenn die Gruppenmitglieder in einer homogenen Gruppe über die jeweilige Fertigkeit verfügen, zählt jedes Gruppenmitglied nach dem ersten als 1 Fertigkeitsrang. Die passende Eigenschaft dazu wird für jede Probe wie gewohnt mit einfachem Wert ausgewählt."
Korrekt?
Ist es dann richtig, daß eine Gruppe mit Attribut 3 und Gruppenfertigkeit maximal auf 3 gelbe und 2 grüne kommen kann, weil das Attribut ja nicht als weiterer Fertigkeitsrang aufgewertet werden kann?
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Luther Engelsnot am 24.08.2015 | 09:42
Seite 390, Minion Rules. Allerdings sind die Würfelkombinationen eigentlich alle nicht ganz richtig. Der Fertigkeitsrang kann maximal 5 sein. Also hätte ich Gruppe Sturmtruppen ab sechs Mitgliedern einen Würfelpool beim Schießen aus zwei grünen und drei gelben. Denn der höhere Wert aus Attribut und Fertigkeit ist die Anzahl der Grünen (5, weil Fertigkeit Rang 5) und davon werden drei zu gelb (3, weil Ge 3). Die Aufwertungsregeln gelten ja eher für Sachen, die darüber hinaus drauf kommen.
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Cernusos am 24.08.2015 | 09:47
Es geht um allgemeine Aufwertungen.
Aufwertungsregeln stehen vorne im GRW, noch vor der Char-Erschaffung (Seitenzahl kann ich dir nicht sagen, da GRW nicht dabei)

Und diie Gruppenregeln sagen: Für jeden weiteren Handlanger wird der Pool einmal aufgewertet.

Das Attribut liefert in dem Fall die Basis für den Pool. Standard-Sturmtruppler haben GEW von 3
3 grüne Als Ausgangsbasis.
Regeln für Aufwertungen sagt:
a) Pro Aufwertung wird ein grüner zu einem gelben gemacht.
b)Sind keine gelbe vorhanden, wird ein grüner hinzugefügt. Sollten noch Aufwertungen vorhanden sein, zurück zu a)

Edit: zumindest hab ich das so im Kopf...
Und ehrlich gesagt gefällt mir das so auch besser, da der Pool dadurch nicht so groß wird.

Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Luther Engelsnot am 24.08.2015 | 09:49
Nein, die Gruppenregeln sagen sie bekommen einen Fertigkeitsrang und nicht eine Aufwertung. :)

Zitat
minion group gains one skill rank for each member of the group beyond the first, if that skill is on the minion's list So, a group of four stormtroopers would count as having three ranks (for the three troopers after the first] in any checks the group is called on to make.

Deshalb maximal zwei grüne und drei gelbe.
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Cernusos am 24.08.2015 | 09:51
Ich schätze, sie hatten beim Schreiben der Regeln nicht bedacht, das Leute 8er-Grüppchen
zusammen stellen. ;)
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: JS am 24.08.2015 | 09:54
Deshalb maximal zwei grüne und drei gelbe.

Verzeihung, ich habe mich verschrieben und meinte 3 gelbe und 2 grüne, nicht 5 grüne, sondern eben insgesamt 5 Würfel.
Somit käme theoretisch eine größere "Handlangergruppe" mit Attribut 6 auf maximal 6 Würfel: 5 gelbe, 1 grüner?
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Luther Engelsnot am 24.08.2015 | 09:55
Ich schätze, sie hatten beim Schreiben der Regeln nicht bedacht, das Leute 8er-Grüppchen
zusammen stellen. ;)

Wieso sollten sie nicht? :o Deshalb sind es extra Fertigkeitsränge und nicht Aufwertung. Damit es zum einen nicht unendlich hoch geht und 8er Gruppe auch gar nicht wirklich lohnen. Aber ok ich habe nur versucht mit den Regeln zu argumentiert ::), es hält euch ja keiner von ab es anders zu machen. Nach Regeln sieht es aber halt anders aus. ;)

@JS: Genau ist richtig. Wie bei Spielern auch, wenn sie keine Kybernetik haben.
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: JS am 24.08.2015 | 10:07
Luther hat recht.
Im deutsche ARdI steht es auch so (S. 390): Jedes Gruppenmitglied nach dem ersten zählt als ein Fertigkeitsrang. [...] Eine Gruppe von vier Sturmtrupplern hätte also bei den betreffenden gemeinsam abgelegten Fertigkeitsproben 3 Ränge.
S. 92: Jede Fertigkeit hat 5 Ränge.(Attributsmaximum ist 6.)
S. 102: Den fünften Rang einer Fertigkeit erreichen nur wenige.
S. 21: Nur Begabungswürfel (grün) dürfen aufgewertet werden. Es kann passieren, daß mehr Begabungswürfel (grün) zu Trainingswürfeln (gelb) aufgewertet werden sollen, als im Würfelpool vorhanden sind. In diesem Fall kommen weitere Begabungswürfel in den Pool, die dann durch weitere Aufwertungen zu gelben Würfeln werden können.

Demnach gibt es keine Aufwertungen bei NSC-Gruppen, sondern nur die Zusammenstellung des Würfelpools nach Attribut und Menge der NSC im Rahmen der üblichen Regeln für Attributs- und Fertigkeitsrangmaxima.
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Boba Fett am 24.08.2015 | 10:18
Es macht ja auch Sinn, irgendwann Gruppen auzuteilen.
In diesem Fall spätestens ab 7 Gruppenmitlieder.
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Chiungalla am 24.08.2015 | 10:26
Ich schätze, sie hatten beim Schreiben der Regeln nicht bedacht, das Leute 8er-Grüppchen zusammen stellen. ;)

Ich schätze hingegen, dass sie genau das verhindern (oder wenigstens etwas weniger sinnvoll) machen wollten. ;)

6er Gruppen sind bei den aktuellen Regeln hart genug. Sie sind eine gute Option für SLs den Spieler richtig weh zu tun.
Aber am Ende des Tages sind es aber immer noch Minions (aka Handlanger). Die niedrigste Gegnerklasse.
Willst Du mehr? Nehm eine Nemesis!

Den Minions mit Hausregeln letztendlich Werte zu geben die sich für jede Nemesis verbieten würden halte ich für wenig zielführend. Und wenn FFG dort Aufwertungen statt Skillrängen verwendet hätte würden wir jetzt über Balanceprobleme mit 8er-, 10er- oder 20er-Gruppen Minions diskutieren. Kann ich mir sogar bildlich vorstellen:

"Oh mein Gott, ich habe meine Spieler mit Minions umgebracht. Warum sind 20 Sturmtruppler nur zuviel für meine 5 SCs gewesen? Die haben doch nur einen Angriff pro Runde gehabt..."
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: JS am 24.08.2015 | 10:41
Das sehe ich auch so.
Solange eine Gruppe aus vier RogerRoger-Kampfdroiden mit Blastergewehren schon ausreicht, um die Hälfte der SC niederzuballern, sehe ich keinen Grund für NSC-Kompanien zur schnellen Vernichtung aller SC.
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Uwe-Wan am 24.08.2015 | 11:58
Wie kann ein Charakter in der Galaxis gefunden werden?

Kryptische Frage, konkretes Beispiel: SC landet auf einem Planeten, durchsucht da die Ziellocation und findet heraus, dass Mr. X kurz vorher da war und das McGuffin mitgenommen hat (das erzählen ihnen Einheimische). Wie können die SC jetzt Mr. X finden?
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Boba Fett am 24.08.2015 | 12:03
Wie kann ein Charakter in der Galaxis gefunden werden?

Kryptische Frage, konkretes Beispiel: SC landet auf einem Planeten, durchsucht da die Ziellocation und findet heraus, dass Mr. X kurz vorher da war und das McGuffin mitgenommen hat (das erzählen ihnen Einheimische). Wie können die SC jetzt Mr. X finden?
Mit der richtigen Optik fliegen sie einfach die notwendigen Lichtminuten/-stunden weg, die X Vorsprung hat und beobachten dessen Raumschiff mit Sprungvektoren.
Danach kann man schätzen in welche Richtung X abgesprungen ist. Hinterher, und wenn man ein schnelles Raumschiff hat, kommt man ggf. sogar vor X am Ziel an.
Ansonsten hilft nur Herumfragen oder Zugang zum richtigen Netzwerk... Kopfgeldjäger dürften soetwas unterhalten...
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Cernusos am 24.08.2015 | 13:21
Wie kann ein Charakter in der Galaxis gefunden werden?

Kryptische Frage, konkretes Beispiel: SC landet auf einem Planeten, durchsucht da die Ziellocation und findet heraus, dass Mr. X kurz vorher da war und das McGuffin mitgenommen hat (das erzählen ihnen Einheimische). Wie können die SC jetzt Mr. X finden?
So einfach findet man niemanden in der Galaxis, vor allem wenn er nicht gefunden werden will.

sollen die SCs dem Gesuchten folgen, wären Hinweise hilfreich, die er/sie hinterlassen hat.
Oder vielleicht ist einem der Arbeiter am Raumhafen was aufgefallen, oder hat einen Gesprächsfetzen
aufgeschnappt...

Ansonsten ist der Hinweis auf in Infonetzwerk gar nicht schlecht. Entweder hat man es selbst aufgebaut
oder man hat vielleicht Zugriff auf ein Netzwerk für dessen Organisation man arbeitet.
(Da hab ich doch spontan ne Idee für einen galaxisweiten Würstenbudenring, der nur Tarnung für einen
Infobrokerring ist ^^)
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Grandala am 19.09.2015 | 11:15
Gehe ich Recht in der Annahme, dass Waffen, die eine Linked/Autofire Quality haben mit Reflect aus FaD bei mehr Hits auch mehrmals reflecten darf?
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Luther Engelsnot am 19.09.2015 | 11:24
Da Reflect ja pro Hit ist und nicht pro Angriff, ja sollte.
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Korig am 25.09.2015 | 09:12
AOR GRW S. 254

Stellar Phenomena:

Wenn der Pilot ein Manöver ausführen muss, welches normaler Weise keinen Pilot Check nachsichtig ziehen würde, zählt dieses Manöver dann als Action oder bleibt es regeltechnisch ein Manöver.





Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Luther Engelsnot am 25.09.2015 | 09:18
Regeltechnisch sollte es ein Manöver bleiben. Zumindest gibt es keinen Hinweis, dass es dadurch zu einer Aktion wird. Regeltechnisch abzudecken ist allerdings etwas dünn, gebe ich zu.

Zitat
the pilot might need to make an appropriate Piloting check, even if he is attempting a starship maneuver that typically wouldn't require one.

Allerdings würde ich schon sagen es bleibt ein starship maneuver.
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Cernusos am 25.09.2015 | 10:11
Hmm, würde sagen, kommt drauf an.
Die Faustregel (in meiner Gruppe):
Alles was (fast) automatisch klappt, also man nicht würfeln muss, ist ein Manöver.
Alles wofür man länger als eine Nebenaktion braucht und leichter schiefgehen kann, ist eine Aktion.

Manöver gehen also einfach von der Hand und Aktionen benötigen mehr Aufmerksamkeit.

Und jetzt in Verbindung mit dem "Astronomischen Phänomen" kommt es drauf an,
wie dies sich auswirkt wenn die Probe fehlschlägt?
(noch zu früh um mir ein Beispiel aus den Fingern zu saugen...)
Aber ich denke in den meisten Fällen bleibt das Manöver mit Probe auch ein Manöver.
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Xemides am 11.10.2015 | 18:57
Moin,

bevor wir Samstag losspielen eine Frage die sch auftut (Einsteigerbox)

Wie ist das mit der INI gemeint. Wenn jemand keine Erfolkge würfelt, ist er da dann jemand nur als letztes dran oder kann er gar nicht handeln ? Oder kommt das nie vor ?
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Ucalegon am 11.10.2015 | 19:07
Klar kommt das vor. Eine besondere Regel gibt es da aber meines Wissens nicht. Es entsteht einfach nur ein SC Slot auf der 0, d.h. einer der SCs ist vermutlich zum Schluss oder sehr spät dran.
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Chiungalla am 11.10.2015 | 19:21
Das kommt so oft vor, dass 0 Erfolge nicht einmal eine Garantie sind als letzter zu handeln. Aber sehr spät ist man schon dran.
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Xemides am 18.10.2015 | 11:09
Guten Morgen,

wir haben nun das Einsteigerabenteuer hinter uns gebracht, und dabei kam am Ende folgende Frage auf:

Das Raumkampfmanöver In Position bringen zählt dann auf die ganze Handlangergruppe, nicht auf einen einzelnen oder ?

Die Beschreibung: Der Pilot sucht ein Ziel ist da ein wenig mißverständlich finde ich.

Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Chiungalla am 18.10.2015 | 11:16
Ich würde es auf jeden Fall so spielen. Anders geht ja auch kaum.
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Enrico Pallazzo am 17.11.2015 | 08:03
Darf man als Force Sensitive aus "Edge" oder "Age" die Force Powers aus den beiden Büchern mischen? Sich also aus beiden Büchern aussuchen, welche man möchte oder ist man auf die Kräfte aus dem jeweiligen Buch beschränkt?
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Chiungalla am 17.11.2015 | 08:26
Das ist IMHO etwas das die Gruppe gemeinsam entscheiden sollte. Von der Regelseite spricht nichts dagegen zu mischen.
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Grandala am 24.11.2015 | 20:03
(http://ecx.images-amazon.com/images/I/51N4W1QDpOL._AA160_.jpg)

Hier finden wir die (zumindest von mir) lang erwarteten Werte für die MC30a und MC40 Frigatten. Leider hat FFG dabei die Angabe der Sensorreichweite vergessen :'(. Ich würde instinktiv beides auf (LONG) setzen, da mir jetzt kein Schiff mit SIL 6 bekannt ist, welches auf (MEDIUM) scannt. Habt ihr dazu ne Idee?? Hab ich was übersehen?
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Mamenchi am 15.06.2016 | 09:26
Ich habe ein paar Fragen:

1) Wie handhabt ihr den Allzweckscanner? Was dürfen die bei euch alles "scannen"? Auf was würfelt ihr da? Wahrnehmung oder Computer?
und wie groß ist das Teil überhaupt? Belastung 2? so groß wie eine schwere Blasterpistole?

man kann ja z.b. nach Lebewesen scannen? Also wenn ich z.b. wo einbreche, darf ich dann kucken ob sich in dem Gebäude eine lebendige Gestalt aufhält? oder regelt ihr das anders, da es etwas imba ist?
Alarmanlage?

2) XP

im GRW steht 10-20 XP pro Session +5 Motivation ausspielen +5 für Zwischenziel

was ist bei euch so "normal" oder was vergibt ein Kaufabenteuer? ist das da genauer geregelt?

Durchschnittlich 15 XP pro Session klingt jetzt recht viel?

3) ich habe die Handlanger Regel nicht verstanden

Wenn 6 Sturmtruppen (Seite 402 GRW) in einem Handlangerpulk sind, dann sind das 5 Lebenspunkte x 6? Absorption 5 bei imperialen Sturmtruppen (der 1x pro treffer abgezogen wird)
Die Handlanger schiessen nur 1x
Treffen ist Gewandheit 3, also 3 grüne. da es 6 ST (der erste zählt für die Berechnung nicht) sind sind es 5 grüne und 3 davon werden auf gelb aufgewertet? also 3 gelb 2 grün?
Jeder ST (bis auf der Erste, geben einen Fertigkeitsrang?

Ein kritischer Treffer killt einen Handlanger? oder macht man normal schaden UND nimmt zusätzlich einen aus dem Mob raus?
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Grandala am 15.06.2016 | 09:48
3) ich habe die Handlanger Regel nicht verstanden

Wenn 6 Sturmtruppen (Seite 402 GRW) in einem Handlangerpulk sind, dann sind das 5 Lebenspunkte x 6? Absorption 5 bei imperialen Sturmtruppen (der 1x pro treffer abgezogen wird)
Die Handlanger schiessen nur 1x
Treffen ist Gewandheit 3, also 3 grüne. da es 6 ST (der erste zählt für die Berechnung nicht) sind sind es 5 grüne und 3 davon werden auf gelb aufgewertet? also 3 gelb 2 grün?
Jeder ST (bis auf der Erste, geben einen Fertigkeitsrang?

Ein kritischer Treffer killt einen Handlanger? oder macht man normal schaden UND nimmt zusätzlich einen aus dem Mob raus?

Schaden stimmt so wie du es dir denkst. Kritische Treffer nehmen einen Minion raus und dann kommt natürlich noch der Schaden dazu. Lebenspunktberechnung stimmt und deine Analyse mit den Fertigkeiten auch!

Zitat
2) XP

im GRW steht 10-20 XP pro Session +5 Motivation ausspielen +5 für Zwischenziel

was ist bei euch so "normal" oder was vergibt ein Kaufabenteuer? ist das da genauer geregelt?

Durchschnittlich 15 XP pro Session klingt jetzt recht viel?

Wenn du es mit z.B. VtM vergleichst, dann sind das richtig viele XP pro Session aber glaub mir das passt schon so. Die ersten _Sessions passiert da halt richtig viel auf dem Charakterbogen.

Ein Kaufabenteuer bricht aus diesem Schema immer etwas aus. Die sind meist in drei Episoden strukturiert, die ihre eigene XP Matrix am Ende des Abschnittes vergeben. Die liegen so zwischen 10 und 30.

(http://1) Wie handhabt ihr den Allzweckscanner? Was dürfen die bei euch alles "scannen"? Auf was würfelt ihr da? Wahrnehmung oder Computer?
und wie groß ist das Teil überhaupt? Belastung 2? so groß wie eine schwere Blasterpistole?

man kann ja z.b. nach Lebewesen scannen? Also wenn ich z.b. wo einbreche, darf ich dann kucken ob sich in dem Gebäude eine lebendige Gestalt aufhält? oder regelt ihr das anders, da es etwas imba ist?
Alarmanlage?)

Ich persönlich mach das Situation zu Situation unterschiedlich, da sich das beim narrativen Würfeln auch anbietet. Du kannst die Effektivität dieser Dinger leicht über die Schwierigkeit (Material des Hauses, Störsender ect.) derWürfel anpassen. Bei mir benutzen die SCs die Fertigkeit in der sie besser sind, damit sie was von ihren Punkten haben.
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Cernusos am 15.06.2016 | 10:12
1) Bedienen von Scannern läuft unter Computertechnik.
Belastung 2 hat nicht zwingend was mit Größe zu tun. Belastung gibt auch an wie sperrig ein Gegenstand sein kann oder wie schwer.
Der Allzweckscanner dürfte so groß sein wie ein 1l Tetrapack + eventuelle Kabel und Sonden.
Schwer zu sagen wenn man kein Bild hat oder den genauen Typ.
Spontan würde ich auch sagen, zum Bedienen benötigt man beide Hände.

Nach Lebewesen scannen sollte damit möglich sein. Eventuelle Störungen durch Wände oder Energieleitungen nicht ausgeschlosen
(+1 oder 2 schwarze Würfel)

2) Je nachdem wieviele "wichtige" Szenen meine Gruppe schafft gibts bei mir zwischen 10 und 25 XP pro Abend.

3) Die Absorption wird auf jedenfall nur einmal eingerechnet.
und sollte der Schaden höher als das Wundenlimit sein, wird einer der Handlanger kampfunfähig (tot).
Man kann mit genug Schaden auch mehrere Handlanger ausschalten! Das wäre dann ein Durchschuß oder der Blasterbolzen wird abgelenkt...
Ein kritischer Treffer kann einen Handlanger direkt ausschalten. Auch wieder mit der Kombination genügend Schaden = killt Nr.1 ; kritischer killt Nr.2
Handlanger sind echt nur Kanonenfutter.
Das mit dem Skillpool hast du scheinbar richtig verstanden.
Eine Handlangergruppe greift nur 1 mal an, dafür wird der Pool ja auch aufgewertet. Je mehr desto gefährlicher.
Vielleicht solltest du aber die Handlangergruppen so handhaben, das du sie alle in eine Gruppe packst, sondern aufteilst.
Nehmen wir die 6 Sturmtruppler aus deinem Beispiel:
Sagen wir, die Hälfte bekommt Befehl zu flankieren und von der Seite anzugreifen.
In dem Fall würde ich aus den 6 Stormis 2 Gruppen machen, da der Würfelpool von der neuen Position eventuell verändert wird(z.b.Deckung der SCs).
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Grandala am 15.06.2016 | 10:36
Zu den Handlangern:
Ich habe gute Erfahrung damit gemacht ihr Vorkommen und ihre Gruppierung an die Spieler anzupassen. Ich nehme Handlanger in einer Gruppengröße gleich der Spieleranzahl und gleich viele Gruppen wie ich spieler habe. Also bei 4 Spielern bedeutet das, dass es vier Gruppen mit Vier Mitgliedern gibt als Orientierung. Von da beefe ich den Encounter ab oder auf. So werden die Minions eine entsprechende Herausforderung und mit einem Anführer wirds dann auch schon mal ziehmlich hart.

Zitat
Man kann mit genug Schaden auch mehrere Handlanger ausschalten! Das wäre dann ein Durchschuß oder der Blasterbolzen wird abgelenkt...
Das ist jetzt jammern auf hohem Niveu aber ich machs mal trotzdem  ~;D

Eine Kampfrunde ist nicht genau definiert bezüglich der Zeit. Mehrere Schüsse (aller StarWars) sind auch möglich und wahrscheinlicher als ein Durchschuss. Die Aktion wird angesagt, gewürfelt und das Ergebnis der Aktion durch die Würfel bestimmt. Daher muss man die Möglichkeit von mehreren Toten in der Miniongruppe nicht so definitiv sehen, bzw. sollte das auch nicht.
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Cernusos am 15.06.2016 | 12:12
Eine Kampfrunde ist nicht genau definiert bezüglich der Zeit. Mehrere Schüsse (aller StarWars) sind auch möglich und wahrscheinlicher als ein Durchschuss. Die Aktion wird angesagt, gewürfelt und das Ergebnis der Aktion durch die Würfel bestimmt. Daher muss man die Möglichkeit von mehreren Toten in der Miniongruppe nicht so definitiv sehen, bzw. sollte das auch nicht.
Da hast du natürlich recht!
Aber grade System-Umsteigern versuch ich das mit meinen Beispielen so zu erklären. ;)
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: TeichDragon am 2.07.2016 | 17:10
Doofe Frage zu Handlangern und Granaten:
Bekomme die den Schaden auch bei Granaten als eine Gruppe ab?
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Althalus am 3.07.2016 | 11:17
Alles was im Blast-Radius steht. Und wenns noch mehr Schaden hat - herumfliegende Körperteile tun auch weh ...  >;D
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Greifenklaue am 3.07.2016 | 11:24
Doofe Frage zu Handlangern und Granaten:
Bekomme die den Schaden auch bei Granaten als eine Gruppe ab?

Sie bekommen den Schaden einmal ab, ggf. sind dadurch ja auch mehrere ausgeschaltet.

(So hab ich es verstanden.)
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Chiungalla am 3.07.2016 | 15:56
Das ist in den Regeln nicht wirklich eindeutig glaube ich. Aber auch unabhängig davon wie es in den Regeln abgehandelt wird würde ich immer den Schaden mehrfach anwenden. Warum? Weil sonst 5 Minions im Blast-Radius viel stabiler wären als 5 Einzelgegner.
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: TeichDragon am 3.07.2016 | 16:01
Ich hab dazu was im englischen Forum (https://community.fantasyflightgames.com/topic/223112-the-definitive-minion-damage/#entry2276283) von einem Entwickler gefunden:

Zitat
How does blast damage work against minions?

Answered by Sam Stewart:
How blast damage works against minion groups depends on whether the minions are engaged with each other or not. If a group of minions is spread out across a room, and I throw a grenade at one, then the Blast quality cannot affect the group. In that case, the grenade deals direct damage to the minion group's combined wound threshold (if it deals 9 damage, and the minion has a soak of 3 and wound threshold of 4, then one minion drops, and the group still has two additional damage. This may represent random flying shrapnel, but could just as easily represent the stress of seeing a comrade killed).

If multiple minions are engaged with each other, then the damage from the Blast quality can do damage to as many additional minions as are engaged with the first minion. (Grenade hits a three minion group who are all engaged with each other. The grenade deals 9 damage, plus 7 blast damage, against the same minions as described earlier. Since the blast damage hits each individual separately, they apply their soak to it in every case, but the damage is still enough to wipe out the entire minion group with 2 damage left over).

All in all, grenades are a great way to take out tight clusters of faceless mooks; as they should be.

I bolded the section that shows a single combat check (in this case, a thrown frag grenade) can result in an entire minion group being defeated. Yes, It required the Blast quality to be activated to accomplish this and yes the Blast itself has to apply to each minion separately (because they are all Individuals and Blast applies to each engaged Individual) but that doesn't exclude the fact that each individual minion in the group was defeated in a single combat check.

I hope this helps show that RAW and RAI both state that multiple minions in a group can be defeated in a single combat check. You have been ruling it correctly and it is written out the same, just maybe not with the terminology you are looking for.
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Grandala am 3.07.2016 | 18:10
Das ist in den Regeln nicht wirklich eindeutig glaube ich. Aber auch unabhängig davon wie es in den Regeln abgehandelt wird würde ich immer den Schaden mehrfach anwenden. Warum? Weil sonst 5 Minions im Blast-Radius viel stabiler wären als 5 Einzelgegner.

Eigentlich ist es das schon (Teichdragon hat ja den Beweis angeführt mit Entwicklerhilfe). Das Ding ist ja, dass sie Engaged stehen und damit eindeutig von Blanst betroffen sind. Das führt im Spiel halt dazu, dass SCs viel mehr Granaten mitführen und im umkehrschluss, dass großartige Dinge passieren wenn dann mal ein Despair kommt  8]
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: TeichDragon am 3.07.2016 | 18:24
Ich hab jetzt auch gefunden, wo diese Antwort genau herkommt.
Es gibt einen teilweise ziemlich erhellenden Thread, was Regelfragen angeht:
FFG Developer Answered Questions (https://community.fantasyflightgames.com/topic/108101-ffg-developer-answered-questions/)

Passt vielleicht nicht ganz so in diesen Thread, habe aber ad hoc nichts besseres gefunden.
Falls es einen besser passenden gibt, möge es der Channel Mod doch bitte umschubsen. :)
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Chiungalla am 3.07.2016 | 21:36
Das führt im Spiel halt dazu, dass SCs viel mehr Granaten mitführen und im umkehrschluss, dass großartige Dinge passieren wenn dann mal ein Despair kommt  8]

Aller höchstens, wenn der Despair beim werfen der Granate fällt, und selbst dann geben die Regeln kein wirklich großes Drama her.
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Basti am 8.09.2016 | 16:55
Hallo,

ich habe auch mal eine Frage!

Und zwar geht es um das zähmen von Kreaturen/Tieren. In F&D gibt es einen Jeditalentbaum (Pfadfinder) der das mit Machtpunkten ermöglicht, aber das muss auch irgend wie mit der Fertigkeit Überleben gehen. Im regelwerk von Am Rande des Imerium (was wir spielen) wird es bei der Fertigkeitenbeschreibung nur angerissen das es geht, aber ich finde nichts zur Schwierigkeit, Bedingungen oder etwas anderem.
Und ich würde doch so gern auf meinem zahmen Nexu reiten :'(

Danke schon mal für die Hilfe
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Cernusos am 8.09.2016 | 17:06
Ich meine in "Stay on Target" gibt es einen Abschnitt der sich mit Reittieren beschätftigt.
(Buch hab ich aber grade nicht in greifbarer Reichweite)
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Althalus am 9.09.2016 | 10:15
Genauer sind die Regeln in "Savage Spirits", hier auch mit Force-Powers.
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Kaskantor am 8.11.2016 | 22:21
Eine Frage,
ist es wirklich so gewollt, dass man bei dem machtsensitiven im Exil im Talentbaum sich links oder rechts 4 Spalten Reihen nach unten kaufen muss, um dann eins rüber zu können, damit man eine Chance hat sich ein Talent aus der 2. Reihe zu kaufen, nachdem man sich wieder hoch gekauft hat?
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Chiungalla am 8.11.2016 | 22:30
Ja, das ist so gewollt.
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Kaskantor am 9.11.2016 | 07:11
Da muss man für ein 10 Pinkte Talent aber tief in die Tasche greifen.
Das ist ziemlich unbefriedigend.
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Chiungalla am 9.11.2016 | 09:43
So schlimm ist das im allgemeinen eher nicht, weil Du eh die Dedication willst. Und im Falle des Force Exile ja auch noch den zusätzlichen Force Rating. Daher kommst Du eh früher oder später in die Situation das Du Dich einfach wieder nach unten durchkaufen kannst.

Aber die Trees ergeben für mich so wie sie sind auch sehr wenig Sinn. Es ist etwas anderes wo die Trees logisch aufeinander aufbauen und man die Improved-Talents nach den Basic-Talents bekommt u.s.w.. Aber so sind einfach nur manche Specialisations durch ihren Tree benachteiligt, während andere quasi in Wunschreihenfolge kaufen dürfen (Gadgeteer z.B.).
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Grandala am 9.11.2016 | 21:06
Eine Frage,
ist es wirklich so gewollt, dass man bei dem machtsensitiven im Exil im Talentbaum sich links oder rechts 4 Spalten Reihen nach unten kaufen muss, um dann eins rüber zu können, damit man eine Chance hat sich ein Talent aus der 2. Reihe zu kaufen, nachdem man sich wieder hoch gekauft hat?

jip genau das
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Cernusos am 10.11.2016 | 09:26
Da muss man für ein 10 Pinkte Talent aber tief in die Tasche greifen.
Das Talent mag 10 Punkte kosten, ist aber eigentlich mehr wert.

Ich frag mich aber auch manchmal ob das Wegsystem in den Bäumen nach bestimmten Regeln
verzweigt wurde oder einfach frei nach Schnautze???
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Kaskantor am 10.11.2016 | 09:48
Persönlich ist es mir nur bei dem Machtsensitiven aufgefallen.
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Chiungalla am 10.11.2016 | 10:10
Ich frag mich aber auch manchmal ob das Wegsystem in den Bäumen nach bestimmten Regeln
verzweigt wurde oder einfach frei nach Schnautze???

Ich vermute stark letzteres. Auf jeden Fall erscheinen mir die Verzweigungen nicht sehr sinnvoll.

Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Uwe-Wan am 9.01.2017 | 21:53
Kann mittels der Force Power Move auch Personen bewegen?
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: plastic am 10.01.2017 | 09:01
Tja da gibts ne längere Diskussion drüber. Meiner Meinung nach ja.

Hier ne Textstelle dafür aus dem englischen FnD

Page 283, sidebar, last paragraph.

"Likewise, an attempt to use Move to throw a character around a battlefield could be opposed by Resilience, as the defending character resists with his raw physical strength."

hier die Links zu den Diskussionen:

https://community.fantasyflightgames.com/topic/236642-rules-lawyering-move-cannot-be-used-to-throw-people/
https://community.fantasyflightgames.com/topic/230671-the-move-power/

Greetz plastic
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Cernusos am 10.01.2017 | 09:52
Ich bin auch dafür.
Man müsste noch unterscheiden zwischen einem friedlichem und langsamen Heben oder einem
aggresivem und schnellerem Werfen der Person.
Wobei ersteres eigentlich ohne große Diskusion auskommen sollte.
Beim Werfen ist die Schadensfrage umstritten und ob das Ziel sich irgendwie gegen
das Werfen wehren kann?
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: plastic am 10.01.2017 | 11:54
In dem entsprechenden Machtbaum für "Move" ist ja die schnelle Bewegung als extra Punkt in der dritten Reihe ganz rechts abgedeckt.

Wehren kann man sich wohl mit nem vergleichenden Wurf

Stärke + Athletik
Disziplin + Willenskraft

Schaden wäre in dem Fall 10 + nettoerfolge. 10 weil silhouette 1. Diesen Schaden bekämen im Fall von fliegenden Sturmtruppen das einschlagende sowie das beschossene Element ^^.

Greetz Plastic
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Cernusos am 10.01.2017 | 13:05
Die Absorption nicht zu vergessen!
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: plastic am 10.01.2017 | 14:06
Ja klar, Absorbtion halt im Nachgang... das übliche halt....
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antwor
Beitrag von: Enrico Pallazzo am 12.01.2017 | 22:59
Gibt es außer dem "Modder" Talent noch eine Möglichkeit, Schiffen mehr Hardpoints zu verschaffen?
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Chiungalla am 13.01.2017 | 07:18
Mir wäre noch keine untergekommen, aber ich habe auch keinen so detailierten Überblick über AoR und FaD.
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Cernusos am 13.01.2017 | 10:14
Nagelt mich nicht fest, aber wenn es darum geht größere Waffen an Schiffen anzubringen,
gibt es eine Möglichkeit dazu, allerdings auf Kosten von Handling(?) und/oder Systembelastung.
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antwor
Beitrag von: Luther Engelsnot am 13.01.2017 | 11:22
Gibt es außer dem "Modder" Talent noch eine Möglichkeit, Schiffen mehr Hardpoints zu verschaffen?

Ist Modder=Tinkerer? Wenn ja müsste es meines Wissens nach nicht mit Raumschiffen gehen. Es ist ja nur für ein Stück Ausrüstung gedacht und zumindest ich habe Raumschiffe, da immer als was eigenes gesehen. Aber kann man natürlich interpretieren wie man mag, direkt eindeutig ist es nicht.
Ansonsten soweit ich weiß gibt es keine Möglichkeit einem Schiff zusätzlich Hardpoints zu geben. Zumindest bis jetzt. Andere Werte kann man erhöhen, aber die Hardpoints nicht.
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antwor
Beitrag von: Enrico Pallazzo am 13.01.2017 | 11:43
Ist Modder=Tinkerer? Wenn ja müsste es meines Wissens nach nicht mit Raumschiffen gehen. Es ist ja nur für ein Stück Ausrüstung gedacht und zumindest ich habe Raumschiffe, da immer als was eigenes gesehen. Aber kann man natürlich interpretieren wie man mag, direkt eindeutig ist es nicht.
Ansonsten soweit ich weiß gibt es keine Möglichkeit einem Schiff zusätzlich Hardpoints zu geben. Zumindest bis jetzt. Andere Werte kann man erhöhen, aber die Hardpoints nicht.

Hatte mich unglücklich ausgedrückt. Der Modder aus Special Modifications hat am Ende des Talentbaum ein Talent, dass seinem Signature Vehicle 2 HP hinzufügt. Kostet halt einiges an XP. Tinkerer (zu deutsch wohl "Bastler") gilt RAW tatsächlich nur für Gear&Equipment. Ich überlege mir, ob ich da nicht ne Hausregel einbaue, die zusätzliche HardPoints zu ungunsten einem reduzierten SystemStrain-Treshold erlaubt (+1HP, -3 System Strain Treshold oder so).

Es gibt ja ne Menge eher fluffige-Modifikationen ("hübsche Räume" usw.), um die meine Gruppe bisher immer nen großen Bogen gemacht hat,  da sie die verbliebenen HardPoints lieber "für was wichtiges" nutzen möchten.
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Luther Engelsnot am 13.01.2017 | 12:02
Ah danke. In dem Buch hatte ich dann zur Sicherheit nicht mehr nach geschaut. :-[ Sonst wäre ich wohl alleine darauf gekommen.
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Chiungalla am 13.01.2017 | 13:21
Tatsächlich würde ich eher dazu neigen diese kleinen und stilvollen Modifikationen keine Hardpoints mehr kosten zu lassen. Oder alternativ alle zu einer Modifikation zusammenzufassen die dann insgesamt einen Hardpoint kostet.

Einen Raum schön zu streichen und hübsche Möbel reinzustellen kostet ja weder mehr Platz noch zerrt es an den Energieressourcen des Raumschiffs. Und das Intracom des Schiffs aufzurüsten ist jetzt auch keine so massive Veränderung wie die Hülle aufzuschweißen und einen weiteren Geschützturm ranzudübeln. u.s.w.

Erlaubst Du einfach nur mehr Hardpoints packen da die Spieler wieder nur irgendwelchen PGing-Kram rein und sie lassen die stilvollen Mods trotzdem links liegen.
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Space Pirate Hondo am 17.01.2017 | 07:23
Wieviel Startgeld bekommt eigentlich ein Charakter auf Knight Level?
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Chiungalla am 17.01.2017 | 09:05
Ich bin mir nicht sicher wie das RAW aussieht, aber ih würde mal sagen: Soviel die Gruppe mag. Auch die 500 Credits beim Grundspiel fanden wir irgendwann albern und haben die auf 2.000 erhöht, damit die SCs wenigstens einen Grundstock an Ausrüstung haben und es nicht immer nach oder während des ersten Abenteuers zur großen Einkaufstour kommt.
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Uwe-Wan am 9.02.2017 | 09:45
In welchem/n Sourcebook finden sich mehr Lightsaber Modifications?
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Cernusos am 9.02.2017 | 09:56
Ich meine in jedem F&D Klassenquellenbuch findet man ein paar Modifikationen für LS.
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Altansar am 9.02.2017 | 15:13
Wenn ich dran denke, könnte ich dir morgen ne genaue Aufstaffelung geben, wo du was finden kannst
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Cernusos am 9.02.2017 | 15:37
oder du wartest nicht und schaust hier:
http://swrpg.viluppo.net/equipment/attachments/category/86/

Oh, beim genauer betrachten, ist mir aufgefallen, das nur "Keeping the Peace" als einzigstes Quellenbuch
erfasst wurde.
Die Seite ist wohl nicht mehr so ganz aktuell.
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Uwe-Wan am 9.02.2017 | 21:21
 :d
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Uwe-Wan am 7.03.2017 | 20:39
Ist der Einsatz von Perception, um Details zu erkennen, ein Maneuver oder eine Action?
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Cernusos am 8.03.2017 | 09:40
Ich würde sagen:
Im Kampf - wenn der Charakter sich wirklich darauf konzentriert und es ihn daran hindert etwas anderes zu tun, 
Dann würde ich es als Aktion ansehen.

Man könnte es aber auch von der Entscheidung abhängig machen.
Will der SC es als Manöver (also nebenbei) versuchen, setz die Schwierigkeit höher.
Als Aktion wäre es dann einfacher.

Allgemeine Wahrnehmung, wenn es nicht um Details geht, kann man auch als freie Aktion ausführen.
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Chiungalla am 8.03.2017 | 09:59
Für mich wäre es ganz klar ein Maneuver. Eine Kampfrunde dauert circa 1 Minute. Niemand glotzt im Kampf einfach nur eine Minute durch die Gegend. Es verhindert sich (so sehr) auf einen Gegner zu fokusieren, dass man (zweimal) zielt. Aber das war es dann auch schon.
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Luther Engelsnot am 8.03.2017 | 11:09
In den Regeln steht unter Actions: Perform a skill check. Nach Regeln wäre es also eine Aktion. Die Frage ist allerdings eher, ob das was man machen möchte wirklich ein Fehlschlagrisiko hat und deshalb einen Wurf benötigt. Würde bei mir wohl von den Umständen abhängen und um was für Details es genau geht.
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Azanael am 14.03.2017 | 11:14
Bezüglich Heiler (Doktor): wie oben geschrieben ist das Heilsystem einfach, bei oder nach harten Kämpfen ist ein Mediziner aber Gold/Credits wert; nich nur, dass er einen besseren Wert auf Medizin hat, nein, meist hat er noch Talente, mit denen er effektiver heilen kann. Zudem hat der Talentbaum des Doktors einige Talente, die unglaublich wertvoll sind: allen voran natürlich Stim-Injektion (damit kannst du von Helden 1 Attribut um 1 Punkt (später sind auch 2 Attribute möglich) erhöhen), und für den Kampfbetonteren Heiler der Schlag auf Druckpunkte.
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Chiungalla am 14.03.2017 | 15:18
Es gilt halt für eigentliche alle Spezialisationen:

Was Dich großartig in Deinem Gebiet macht sind nicht die Skills. Die kriegt letztendlich jeder, wenn er will. Was Dich zum überflieger macht sind die Talente.

Rang 3 in Piloting (Space) kostet höchstens 45 XP. Das sind zwei gute Sessions. Aber ein guter Pilot hat dann halt noch Skilled Jockey, Defensive Driving, Full Throttle...

Das selbe lässt sich letztendlich über fast jede Spezialisation und ihren jeweiligen Skill sagen.
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Uwe-Wan am 14.03.2017 | 15:52
Ihr bekommt in zwei Sessions 45 XP?
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Chiungalla am 14.03.2017 | 16:44
Bei guten Sitzungen: Ja.

Laut Grundbuch:
10 - 20 XP for a session of 2-3 encounters
+ 5 XP for reaching key milestones
+ 5 XP for playing to a character's motivation
+ 1 or 2 XP for good roleplaying

Also in Summe wären das dann 10 - 32 XP pro Session. Und wenn Du nicht wenigstens 40 aus zwei Sitzungen bekommst ist entweder nicht viel passiert oder der SL war geizig. 45 XP für zwei gute Sitzungen ist auf keinen Fall viel.
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Uwe-Wan am 24.03.2017 | 23:24
Eine Granate mt Blast 6 löst die Blast Quality wann aus?
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Chiungalla am 24.03.2017 | 23:47
2 Vorteile für 6 Schaden im Umkreis.
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Luther Engelsnot am 24.03.2017 | 23:50
2 Vorteile beim einem erfolgreichen Angriff oder 3 Vorteile bei einem fehlgeschlagenen Angriff und eigentlich 6+Erfolge Schaden beim ausgelösten Blast.
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Chiungalla am 24.03.2017 | 23:54
Richtig(er).  :d
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Uwe-Wan am 25.03.2017 | 14:19
2 Vorteile beim einem erfolgreichen Angriff oder 3 Vorteile bei einem fehlgeschlagenen Angriff und eigentlich 6+Erfolge Schaden beim ausgelösten Blast.

Wo steht denn das? Und wieso 6+ Erfolge Schaden? Also, dass der Bladtwett auf den Schaden addiert wird, ist klar...
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Luther Engelsnot am 25.03.2017 | 14:35
Na steht direkt unter der Blast Quality im Ausrüstungskapitel beschrieben (im englischen Edge of the Empire Core Rulebook Seite 155). Da ist alles genau aufgeführt:

Zitat
If the attack is successful and Blast activates, each character (friend or foe) Engaged with the original target suffers wounds equal to the weapon's Blast rating (plus an additional wound per Success as usual).

Zitat
However, the user may also trigger Blast if the attack misses, by spending three Advantages.

Auf Seite 154 steht unter Item Qualities dann auch, dass es zwei Vorteile kostet:

Zitat
Active qualities require two Advantages to activate unless otherwise stated in their description

Hoffe die kurzen Zitate sind in Ordnung.
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Chiungalla am 25.03.2017 | 15:37
Also, dass der Bladtwett auf den Schaden addiert wird, ist klar...

Also wenn Bladtwett Blastwert heißen soll, dann tut er das nicht.

Das ursprüngliche Ziel des Angriffs bekommt nur den normalen Schaden (+Erfolge).
Die umstehenden nur den Blast-Schaden (+Erfolge).
Da wird nichts addiert.

Wenn man nur trifft landet die Granate dort wo sie soll, die Explosion erwischt aber nur das gewünschte Ziel (normaler Schaden + Erfolge).
Wenn man trifft und Blast auslöst erwischt die Explosion das gewünschte Ziel (normaler Schaden + Erfolge) und umstehende (Blastwert in Schaden + Erfolge).
Wenn man nicht trifft aber drei Vorteile investiert liegt die Granate nicht ganz da wo sie hin sollte, aber die Explosion erwischt trotzdem noch das gewünschte Ziel und die umstehenden (Blastwert in Schaden, Erfolge hat man dann ja keine).
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Uwe-Wan am 26.03.2017 | 11:28
Also wenn Bladtwett Blastwert heißen soll, dann tut er das nicht.

Na, was denn sonst? Vertipper passieren beim Smartphone manchmal.  8]

Danke für die Erklärungen, inbs. den Hinweis auf Seite 154 und die Klarstellung des Schadens.
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Uwe-Wan am 11.04.2017 | 22:13
Wo finde ich Jetpacks Attachments für Rüstungen?
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Chiungalla am 11.04.2017 | 22:35
Gibt es meines Wissens nach nicht. Ist aber auch überflüssig, weil man den Jetpack auch einfach über der Rüstung tragen kann (und dann die Hardpoints spart).

Bei solchen und ähnlichen Fragen empfehle ich ansonsten den Charactergenerator von OggDude.

P.S.:
No Disintegrations weist sogar explizit darauf hin, dass wenige Kopfgeldjäger Jetpacks in ihre Mandalorianische Rüstung verbauen, sondern sie statt dessen lieber drüber tragen.
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Uwe-Wan am 27.07.2017 | 22:12
Kann ein Force User force points über mehrere Runden ansammeln?
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Uwe-Wan am 27.07.2017 | 22:37
Gibt es irgendwo einen Hinweis, wieviel Platz eine Droidenwerkstatt in einem Schiff einnimmt?
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Tante Petunia am 27.07.2017 | 22:44
Gibt es irgendwo einen Hinweis, wieviel Platz eine Droidenwerkstatt in einem Schiff einnimmt?
Hängt wohl primär von der Größe  des jeweiligen Ersatzteillagers ab würde ich mal vermuten....oder spielt Ihr das mit 3-D-Druckern (streichen wir das besser mal...)?
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Cernusos am 28.07.2017 | 09:34
Hängt auch vom Umfang der Werkstatt ab.
- Ist sie für Wartung oder zum Bau von Droiden?
- Die Anzahl der Doiden die dort "behandelt" werden?
- Eigennutz oder ist es ein Shop?
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Tante Petunia am 28.07.2017 | 10:31
Man könnte sich hierbei an der Größe der Werkstatt in einem Sandcrawler der Jawas auf Tatoine orientieren - da gibt es ja auch eine feine Rißzeichnung von. Im Deutschen im Heyne Verlag erschienen. Das wäre in meinen Augen dann eine "ausgewachsene, sehr gut ausgestattete" Werkstatt. Habt Ihr wahrscheinlich auch vorliegen?!
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Echsenkoenig am 28.07.2017 | 11:12
Kann ein Force User force points über mehrere Runden ansammeln?
Nein, leider nicht. Die späteren Erweiterungen der Machtfertigkeiten machen erst Sinn, wenn man seinen Machtwert gesteigert und somit mehr als einen machtwürfel zum Generieren hat.
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Uwe-Wan am 28.07.2017 | 15:26
Sowas wie Move ist dann aber extrem spät nutzbar, oder? Grundkosten sind 2 Forcepunkte plus je einen für Strength, Magnitude etc. Das heißt, dass die Basic Power plus zwei Verbesserungen für einen Force Rating 2-Jedi so gut wie nicht nutzbar ist. Gefällt mir nicht.

Hausregel: Force Punkte könnten für Force Rating Wert Runden gespeichert werden, aber nicht über einen Encounter/ Szene hinaus.
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Uwe-Wan am 28.07.2017 | 15:28
Hängt auch vom Umfang der Werkstatt ab.
- Ist sie für Wartung oder zum Bau von Droiden?
- Die Anzahl der Doiden die dort "behandelt" werden?
- Eigennutz oder ist es ein Shop?

Es ist als Werkstatt für die Crew-eigenen Droiden gedacht. Also nur zu Wartungszwecken, zumindest vorerst.

Kernfrage: wieviel Encumbrance nimmt sowas in Anspruch? Gibt es irgendwo einen Vergleichswert in den Büchern?

Man könnte sich hierbei an der Größe der Werkstatt in einem Sandcrawler der Jawas auf Tatoine orientieren - da gibt es ja auch eine feine Rißzeichnung von. Im Deutschen im Heyne Verlag erschienen. Das wäre in meinen Augen dann eine "ausgewachsene, sehr gut ausgestattete" Werkstatt. Habt Ihr wahrscheinlich auch vorliegen?!

Leider nicht. Unser Nerd-Fu ist schwach.  :-\
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Tante Petunia am 28.07.2017 | 15:54
Es ist als Werkstatt für die Crew-eigenen Droiden gedacht. Also nur zu Wartungszwecken, zumindest vorerst.

Kernfrage: wieviel Encumbrance nimmt sowas in Anspruch? Gibt es irgendwo einen Vergleichswert in den Büchern?

Leider nicht. Unser Nerd-Fu ist schwach.  :-\
Tante Google könnte Euch vielleicht weiterhelfen:
https://www.google.de/search?biw=1670&bih=837&tbm=isch&sa=1&q=star+wars+risszeichnungen+sandcrawler&oq=star+wars+risszeichnungen+sandcrawler&gs_l=psy-ab.3...203767.208712.0.209936.12.12.0.0.0.0.503.503.5-1.1.0....0...1.1.64.psy-ab..11.0.0.dNkK9b0o3S0#imgrc=ZdcNFn3to3O3XM:&spf=1501249864749

Habe einfach mal nach Risszeichnungen Star Wars gegoogelt.... :hi:
Da gibt es noch viel mehr, was bei Raumschiffen helfen könnte, finde ich!
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Chiungalla am 28.07.2017 | 16:09
Gibt es irgendwo einen Hinweis, wieviel Platz eine Droidenwerkstatt in einem Schiff einnimmt?

Special Modifications.
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Zwart am 29.07.2017 | 00:37
Sagt  mal, hab ich das richtig verstanden?

Bei den Talentbäumen muss man teilweise zu erst nach unten steigern um sich dann Talente aus den oberen Zeilen holen zu können?

Da fänd ich seltsam. Aber anders kann ich die Regeln grad nicht interpretieren.


Gesendet von meinem HUAWEI VNS-L31 mit Tapatalk

Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Kaskantor am 29.07.2017 | 07:36
Das ist leider absolut richtig.
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Greifenklaue am 29.07.2017 | 07:52
Sagt  mal, hab ich das richtig verstanden?

Bei den Talentbäumen muss man teilweise zu erst nach unten steigern um sich dann Talente aus den oberen Zeilen holen zu können?

Da fänd ich seltsam. Aber anders kann ich die Regeln grad nicht interpretieren.


Gesendet von meinem HUAWEI VNS-L31 mit Tapatalk

Du kannst bei jedem der vier Starttalente zugleich anfangen und von dort aus weiterkaufen. Es gibt aber einige wenige Talentbäume, wo Du z.B. erst außen runter kaufen musst und dann innen wieder hoch.
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Echsenkoenig am 31.07.2017 | 14:08
Sowas wie Move ist dann aber extrem spät nutzbar, oder? Grundkosten sind 2 Forcepunkte plus je einen für Strength, Magnitude etc. Das heißt, dass die Basic Power plus zwei Verbesserungen für einen Force Rating 2-Jedi so gut wie nicht nutzbar ist. Gefällt mir nicht.

Hausregel: Force Punkte könnten für Force Rating Wert Runden gespeichert werden, aber nicht über einen Encounter/ Szene hinaus.
Die Grundkosten sind ein Punkt. Wenn man Aufwertungen möchte, dann mehr. Wobei ich MUSS die Aufwertungen ja nciht benutzen. Ich kann auch mit dem komplett gekauften Baum und einem Machtwert von 3 nur die Grundform benutzen, wenn mir das reicht.
Aber ja..."große" Dinge kommen am Anfang nicht bei rum.
Was aber von Anfang an geht, sind die Kontrolle Aufwertungen:
- Dinge auf Gegner schleudern
- Gegenstände aus Verankerungen und Händen reißen
- Feinmotorische Arbeiten
Die brauchen alle keinen zusätzlichen Machtpunkt.
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Chiungalla am 31.07.2017 | 14:53
Sowas wie Move ist dann aber extrem spät nutzbar, oder? Grundkosten sind 2 Forcepunkte plus je einen für Strength, Magnitude etc. Das heißt, dass die Basic Power plus zwei Verbesserungen für einen Force Rating 2-Jedi so gut wie nicht nutzbar ist. Gefällt mir nicht.

Von welchem Regelwerk sprichst Du da? Bei mir belaufen sich die Grundkosten auf einen Forcepunkt.
Und Move ist für das was es ohne die upgrades kann ein Schnäppchen. Mit upgrades wird es sehr schnell sehr mächtig.

Mit den entsprechenden strength-updates reicht z.B. ein 2. Forcepoint um plötzlich Raumjäger zu bewegen.
Mit Force Rating 2 und 35 XP in strength upgrades bist Du schon weiter als es Luke auf Dagobah und Bespin war.

Wenn Du erfahrene Jedi spielen willst, dann geb ihnen halt mehr Start-XP. Mit force rating 3 oder 4 gehen die sehr schnell durch die Decke.
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Uwe-Wan am 31.07.2017 | 15:28
Force And Destiny. Aber du hast Recht, Move braucht einen Forcepunkt. Mit einem zweiten Forcepunkt kann dann Silhoutte 1 bewegt werden, allerdings nur in Short Range bis maximal Medium Range Reichweite. Das ist cool, aber noch nicht der Burner.

Btw, ich bin SL, von daher will ich keine mächtigeren Jedi spielen. Aber es erscheint mir mit Force Rating 2 schon etwas arg knapp. Meine Hausregel probiere ich kommende Woche mal aus, vielleicht erledigt sich dann mein Problem von ganz alleine.
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Uwe-Wan am 31.07.2017 | 15:28
Special Modifications.

Mein Search-Fu ist schwach. Hast du eine Seitenangabe für mich?
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Zwart am 31.07.2017 | 15:41
Seite 95 :)

Ich hab  nochmal ne ganz grundsätzliche Frage zu Handlangern.

Sehe ich das richtig, dass eine Gruppe als einzelnen Wesen behandelt wird, das bei einem Treffer auch nur einmal Schaden austeilt?


Gesendet von meinem HUAWEI VNS-L31 mit Tapatalk
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Chiungalla am 31.07.2017 | 15:44
Du hast glaube ich die Upgrades falsch verstanden.

Du brauchst einen Forcepoint um die Kraft zu aktivieren. Und einen weiteren um Strength zu aktivieren.
Hast Du alle 4 Strength upgrades, dann kannst Du mit diesen zwei Forcepoints einen leichten Frachter bewegen.
Weil Du nur einen Forcepoint brauchst um alle 4 silhouette-upgrades zu bekommen.
Analog funktioniert es bei Magnitude und Range.

Hast Du den Tree zuende gekauft bewegst Du mit 4 Forcepoints 5 YT-1300 auf Ziele bis Extreme Range zu werfen und denen pro Frachter 40 Schaden zu machen.

Und Du solltest auf keinen Fall unterschätzen wie schnell sich die Charaktere bei den Systemen entwickeln, wenn Du XP nach RAW vergibst.



Seite 94. Ist ein Kapitel über Workshops als Belohnung für Techniker. Da gibt es jede Menge Ideen für Dich.

@ Zwart:
Ja, das ist richtig.
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Uwe-Wan am 31.07.2017 | 15:57
Du hast glaube ich die Upgrades falsch verstanden.

Du brauchst einen Forcepoint um die Kraft zu aktivieren. Und einen weiteren um Strength zu aktivieren.
Hast Du alle 4 Strength upgrades, dann kannst Du mit diesen zwei Forcepoints einen leichten Frachter bewegen.
Weil Du nur einen Forcepoint brauchst um alle 4 silhouette-upgrades zu bekommen.
Analog funktioniert es bei Magnitude und Range.

Hast Du den Tree zuende gekauft bewegst Du mit 4 Forcepoints 5 YT-1300 auf Ziele bis Extreme Range zu werfen und denen pro Frachter 40 Schaden zu machen.

Das ändert in der Tat alles.
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Zwart am 2.08.2017 | 10:17
Ich hab nochmal ne Frage.

Wozu ist die Angabe des Feuerwinkels bei Raumschiffen gut?

Für Schiffskampfsystem ist diese Angabe doch völlig unerheblich. Oder übersehe ich was?


Gesendet von meinem HUAWEI VNS-L31 mit Tapatalk
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Cernusos am 2.08.2017 | 12:37
Ne Gute Frage!

Bisher hatten wir immer ein Raumschif mit drehbarem Turm wo es nicht wirklich eine Rollen gespielt hat.

Raumkämpfe handeln wir auch relativ abstrakt ab.
D.h. wenig Schiffe und jedes darf Feuern wenn es dran ist.
die SC-Crew versucht durch Störsignale oder Ausweichmanöver es den Gegnern schwer
zu machen oder hilft mit Scannern den eigenen Schützen besser zu schießen.

Feuerwinkel könnte bei einer Verfolgungsjagd relevant werden.
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Chiungalla am 2.08.2017 | 12:47
Tatsächlich macht das RAW keinen Unterschied und ist im Moment mehr ein narratives Element.

Wir upgraden gain the advantage dahingehend, dass man sich aussuchen darf, in welcher Trefferzone man sich befindet (statt nur woher man schießt).
Außerdem würde ich meine Spieler nicht mit den nach vorne gerichteten Bordgeschützen auf etwas schießen lassen, vor dem sie gerade mit Vollgas wegfliegen.
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Zwart am 2.08.2017 | 15:57
Bei einer Verfolgungsjagd würde ich argumentieren, dass die Ausrichtung durch die Massenträgheit sowieso egal ist. Du kannst zwar keinen Schub geben und gleichzeitig in eine entgegengesetzte Richtung feuern, aber beides kurz hintereinander müsste funktionieren. Das wird ja tatsächlich durch die Regeln abgebildet.

Ich dachte nur ich hätte irgendwas übersehen. Hab ich aber anscheinend nicht. :)

Gleich noch ne Frage.

Das maskieren der eigenen Schiffssignatur für Sensoren bzw. das Manipulieren des Transponders alà Ghost geht wie?

und hat jedes Schiff nen Zugang zum Holonet?
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Cernusos am 2.08.2017 | 16:54
Das maskieren der eigenen Schiffssignatur für Sensoren bzw. das Manipulieren des Transponders alà Ghost geht wie?

und hat jedes Schiff nen Zugang zum Holonet?
Ich meine im Schmugglerquellenbuch stand das mit dem Transponder drin... nagel mich aber nicht fest!
Das ändern der Tranposnderfreuqnz ist auf jedenfall eine Manipulation des Hyperantriebs.
Dieser ist fest mit dem Transponder verbunden und sendet eine Schiffsspezifische Signatur aus.
Das Rumpfuschen daran ist illegal.
Man kann das Signal einmalig ändern oder man besitzt ein Gerät das diesen Wechsel auch im Flug vornehmen kann.
Der Falcon hat meines Wissens 3 oder 4 Signaturen zwischen denen er wechseln kann.

Signale stören würden unter Hacken fallen. Da werden wohl falsche Signale erzeugt die es schwerer machen
sollen die Signatur von den Scannern lesen zu können.

Und zum Holonet:
Dafür braucht das Schiff die nötige Ausrüstung. Was aber nicht viel Aufwand ist. Denke oft ist das schon eingebaut...
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Swafnir am 4.09.2017 | 20:33
Wie seht ihr das?

Ein Besalisk bekommt ja als Rasse Additional Limbs (1 additional free maneuver/turn). Man kann ja normal maximal 2 Manöver machen. Können die dann drei oder nicht?
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Althalus am 5.09.2017 | 09:07
Zitat
Können die dann drei oder nicht?
Iirc, haben die Entwickler das mal beantwortet mit: 2 Manöver, aber kein Strain für das zweite.
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Cernusos am 5.09.2017 | 09:07
Nein, auch für Besalisken gibt es maximal 2 Manöver pro Runde.

@Althalus
Es gibt ja auch die Möglichkeit durch Vorteile ein Manöver zu bekommen. Nicht nur durch Erschöpfung.
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Althalus am 5.09.2017 | 10:14
Schon klar, aber die "offizielle" Erklärung lautet nunmal:
Zitat
extra maneuver at 0 strain cost, but no extra attacks
D.h. der Besalisk kann zwei Manöver pro Runde machen und sich eventuelle Advantages für Crits, linked, usw. aufheben.
Wird lustig mit zwei (gemoddeten) Auto-Fire Waffen ...
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Chiungalla am 5.09.2017 | 11:03
Wird lustig mit zwei (gemoddeten) Auto-Fire Waffen ...

Zwei Auto-Fire Waffen bringen doch rein garnichts was eine nicht auch könnte.

Autofire erlaubt einen für 2 Vorteile zusätzliche Treffer zu generieren. Und die zweite Waffe auch. Autofire hat zudem den Vorteil, dass es unterschiedliche Ziele sein können, mit zwei Waffen braucht man dafür ein Talent für.

Das einzige was Du bekommst, wenn Du beides kombinierst, ist ein zusätzlicher lila Würfel für den missglückten PGing-Versuch.
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Swafnir am 5.09.2017 | 11:05
Schade. Dann sind die Besalisk echt arm dran. Zwei Attribute auf eins und nur 85 Punkte. Hatte gehofft die Rassenfertigkeit wäre ein wenig mächtiger. Aber das bin ich ja von meinen Weequay gewohnt  >;D
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Chiungalla am 5.09.2017 | 11:09
Du sparst halt zwei Strain pro Kampfrunde ein. Das ist schon sehr nützlich und eine mächtige Fähigkeit. Gut gebalanced würde ich sagen.
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Uwe-Wan am 25.09.2017 | 10:16
Gibt es Anti-Lightsaber-Nahkampfwaffen oder Rüstungen oder irgendwie sowas?
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Althalus am 25.09.2017 | 16:22
Gibt es Anti-Lightsaber-Nahkampfwaffen oder Rüstungen oder irgendwie sowas?
Alles mit der Eigenschaft "Cortosis" ist prinzipiell Lichtschwert-fest und kann die Lampe ausgehen lassen. Ansonsten noch einige Energie-Nahkampfwaffen wie der Z6 Riot Control Baton (Disciples of Harmony), den man auch in Ep VII im Einsatz gegen ein LS sieht.
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: KarateKid80 am 28.09.2017 | 13:46
 (EotE) Hab ne Frage zum Advantage/Threat der im Adventure Book zum EotE beim Encounter 2 erklärt wird. Kann ich alle Advantage/Threat Symbole einsetzen, oder nur die, die über die Threats/Adventures hinausgehen (so beim Encounter 1 beschrieben)?

Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Chiungalla am 29.09.2017 | 00:07
Grundsätzlich werden Threats/Advantages zuerst verrechnet und anschließend das was übrig bleibt verwendet.
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Sphärenwanderer am 7.11.2017 | 17:57
Mal ne Frage zu den Machtnutzer-Spezialisierungen aus EotE und AoR: Vlt habe ich da was überlesen, aber ist es potentiell möglich, sich beide Spezialisierungen dazu zu kaufen? Und ist das auch für Karrieren aus FaD möglich? Damit könnte man als vormals mundaner Charakter ein bisschen zu vollen Force Usern aufschließen bzw als Force User aus FaD auf erquickliche Machtwerte kommen.
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Chiungalla am 8.11.2017 | 01:46
Ja, ist RAW alles möglich. Vor allem dann, wenn die Gruppe die Regelsysteme mischt.
Und nein, das führt nicht nur bei den Machtnutzern zu teilweise extremen Kombinationsmöglichkeiten.
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Sphärenwanderer am 8.11.2017 | 11:34
Danke für die Antwort.  :d

Zu etwaigen Synergieeffekten habe ich eh noch keinen Überblick. Klassensysteme mit einzelnen Talentbäumen und Subklassen sind nicht gerade übersichtlich.  ;D
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: DaveInc am 8.11.2017 | 12:25
Habt ihr eigentlich mal mit richtig vielen XP Charaktere gehabt? Bei uns ist das System so schnell kaputt gegangen, weil die Charaktere ab 1000 XP einfach zu stark sind ... ich sag nur One-Shot-Kill auf einen Krayt-Drache ...
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Chiungalla am 8.11.2017 | 14:33
Habt ihr eigentlich mal mit richtig vielen XP Charaktere gehabt? Bei uns ist das System so schnell kaputt gegangen, weil die Charaktere ab 1000 XP einfach zu stark sind ... ich sag nur One-Shot-Kill auf einen Krayt-Drache ...

Das geht mit der richtigen Ausrüstung und ein wenig Würfelglück schon mit einem Anfängercharakter mit weniger als 100 XP.
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: DaveInc am 8.11.2017 | 14:41
Einen Krayt Drachen? Einen Rankor ... ok ... aber der Krayt soll das stärkste Monster überhaupt sein - so zumindest der SL
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Chiungalla am 8.11.2017 | 15:08
Das kommt ja erst einmal darauf an welche Werte man für den nimmt.
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Supersöldner am 19.03.2018 | 18:24
Wie würdet ihr die Dunkelklinge das uralte Lichtschwert darstellen ? also mit welchen Lichtschwert Teilen ? 
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Althalus am 20.03.2018 | 08:20
Der Darksaber ist im neuen Dawn of Rebellion drin - ist aber nur ein ganz durchschnittlicher Lightsaber (Dam 6, Crit 2, Vicious 1, iiirc).

Ansonsten sind die NPC-Werte in den Büchern auf SCs bis maximal 800 XP ausgelegt - die Amis scheinen ihre Chars selten länger zu spielen, wenn man sich das FFG-Forum so ansieht. Mit stärkeren Chars muss man die Werte entweder anpassen oder mit Gruppen und Situationen arbeiten. Geht aber - meine Gruppe hatte durchaus Probleme mit einer Einheit Army-Trooper, die sie aus überlegener Stellung unter Feuer nahmen, plus einem Sniper. Überhaupt sind Sniper und Granaten heftig, egal gegen wieviel XP-Chars.
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Supersöldner am 20.03.2018 | 09:30
diese werte ....werden der Legendären Klinge durch die Dutzenden Jedi den Tod fanden nicht gerächt.     Sie hätte zumindest Bonus Schaden gegen Jedi oder so ein bauen sollen .
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Erdgeist am 20.03.2018 | 09:38
Es kommt auf die Träger an, nicht die Waffe. ;)
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Althalus am 21.03.2018 | 08:48
Zitat
werden der Legendären Klinge durch die Dutzenden Jedi den Tod fanden nicht gerächt
Jein. Einerseits kommt's natürlich darauf an, wer sie führt. Andererseits hätte ich mir erwartet, dass sie für den Darksaber zumindest enen neuen Kristall beschreiben (das Ding ist immerhin SCHWARZ).
Aber es sind auch die Rotations-Saber der Inquisitoren mit DAM 6 und CRIT 2 extrem schwach. Man hätte also annehmen können, dass FFG zumindest die eigenen Regeln für den Lichtschwertbau anwenden würde.

Übrigens sind in Dawn of Rebellion auch Werte für diverse Figuren drin, u.a. auch Darth Vader. Nur sind die eben FFG-typisch für Gruppen jenseits der 1000 XP eher ein Witz. Wenn man also vorhat, sich an die Handlung der Filme zu halten, sollte man Vader entweder nie auftauchen lassen, oder muss ihn ordentlich aufpowern.
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Uwe-Wan am 21.03.2018 | 14:01
Übrigens sind in Dawn of Rebellion auch Werte für diverse Figuren drin, u.a. auch Darth Vader. Nur sind die eben FFG-typisch für Gruppen jenseits der 1000 XP eher ein Witz. Wenn man also vorhat, sich an die Handlung der Filme zu halten, sollte man Vader entweder nie auftauchen lassen, oder muss ihn ordentlich aufpowern.

Ansonsten sind die NPC-Werte in den Büchern auf SCs bis maximal 800 XP ausgelegt - die Amis scheinen ihre Chars selten länger zu spielen, wenn man sich das FFG-Forum so ansieht.

Was denn nun? Jenseits der 100 oder der 800 XP?
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Cernusos am 21.03.2018 | 16:48
Was denn nun? Jenseits der 100 oder der 800 XP?
bei deiner 1.000 fehlt eine Null! ;)
Dann machen die Aussagen von Alhalus auch wieder Sinn!
(von 800 zu 1000 ist es dann doch nicht mehr so weit, wie von 100 zu 800)
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Althalus am 22.03.2018 | 07:43
Zitat
bei deiner 1.000 fehlt eine Null!
Genau.  ;D

Wenn man nach den NPC-Werten geht, müsste bei normalen Chars bei ca. 800 XP Schluss sein und bei Force-usern sogar bei 600. Ansonsten wird jede Nemesis von der Gruppe völlig zerlegt.
In Dawn of Rebellion gibt's dann auch einen netten Einklinker, der besagt, dass man Inquisitoren nicht allein auf starke Gruppen hetzen soll, sondern die zu zweit oder mit massiver Unterstützung einsetzen soll ...  ;)
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Nodens Sohn am 28.03.2018 | 12:29
Hallo,
Sehe ich das richtig, dass man laut den Regeln nur durch die Tabelle "Kritische Veletzungen" sterben kann?
Es steht zwar, dass man Wunden nur bis zum doppelten Wundenlimit zählt, aber nicht, was danach passiert. Ich hätte erwartet, dass das auch ein Weg sein könnte, dass der Charakter das Zeitliche segnet. Immerhin können ja neben dem SC noch Granaten und Weiteres Explodieren, während er außer Gefecht auf dem Boden liegt.
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Cernusos am 28.03.2018 | 12:48
Oder es fangen an Tiere am Kadaver zu nagen oder der Körper liegt auf dem kalten Boden
und kühlt langsam aus...

Alles Umstände die ohne zeitnahe medizinische Behandlung zum Tod führen würden.

Wenn das doppelte des Wundenlimits errreicht ist, zählst du keine Wunden mehr aber
für jede "theoretische" Wunde gibt es eine kritische Wunde und kann so doch zum Tod führen.
(Ich war bisher wohl zu gnädig zu meinen Spielern und den Nahtodzustand haben wir nie erreicht,
weswegen ich hier keine 100% Gewähr geben kann. Zumindest würde ichs so machen.)
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Althalus am 3.04.2018 | 16:32
Grundsätzlich nimmt man nach Überschreiten des Limits mal einen Krit. Danach gilt der Char als handlungsunfähig und es obliegt dem GM zu entscheiden, was mit ihm passiert - das kann auch der Tod sein. Bis zum doppelten Limit sollte man nach RAW nur zählen, wenn auch wirklich Schaden rumkommt (Char treibt z.B. im All, brennt, usw.).

Der TOD eines SCs ist in SW keine Sache von "Wert X überschreitet/unterschreitet Y" sondern eine der Story. Wenn der GM also findet, dass es storytechnisch Sinn macht einen SC in einer bestimmten Situation draufgehen zu lassen, stirbt er halt. Wenn es die bessere Story liefert, den Char verletzt und blutend rumliegen zu lassen, damit die anderen ihn raushauen müssen, liegt er da eben rum und jammert.  ;)
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Joselito am 26.06.2018 | 15:34
Ich habe mal eine Frage zu Zeitalter der Rebellion:
Dort wird angegeben, dass der Pflichtwert der Chars bzw. der Gruppe im Laufe der Zeit ansteigt. Aber ich habe leider keine Stelle gefunden, an der beschrieben wird, wann, wieso und wie genau der Pflichtwert ansteigt. Kann mir da jemand weiterhelfen? Danke!
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Shao-Mo am 9.10.2018 | 22:30
Ich habe mal eine Frage zu Zeitalter der Rebellion:
Dort wird angegeben, dass der Pflichtwert der Chars bzw. der Gruppe im Laufe der Zeit ansteigt. Aber ich habe leider keine Stelle gefunden, an der beschrieben wird, wann, wieso und wie genau der Pflichtwert ansteigt. Kann mir da jemand weiterhelfen? Danke!
Im ZdR Grundbuch sind die beiden Abschnitte dazu gut erklärt. Im Index stehen die Seiten dazu drinnen. Reicht dir das?




Frage: Ein "lichter" Machtbegabter mit Machtwert 1 hat die Basisfähigkeit "Telekinese" und im Talentbaum Stärke ein mal gewählt.
Ziel: etwas mit Silhouette 1 zu bewegen.
Jetzt würfelt der Spieler mit seinem einen Würfel keine zwei OO (weißen). Ist auf dem Würfel ja nur 1x vorhanden und etwas knifflig.
Kann das dann trotzdem funktionieren?


(X = schwarz, O = weiß)
Beispiel 1: O + 1 Token = OO -> Funktioniert
Beispiel 2: X + 1 Token = XO -> Funktioniert nicht
Beispiel 3: X + 2 Token = OO -> Funktioniert

1,2 oder 3 oder was ganz anderes?
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Cernusos am 10.10.2018 | 09:30
Wenn Token = Schicksalspunkt, dann keins.

Du darfst einen Schicksalspunkt benutzen um einen gewürfelten dunklen
Machtpunkt zu nutzen.
Das gibt dir aber keinen weiteren Punkt hinzu.
Für einen Machtnutzer mit Machtwert 1 ist sowas wie in deinem Beispiel
sehr schwer durchzuführen.
 
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Shao-Mo am 24.10.2018 | 18:51
Frage: Preise für Ausrüstung bestimmen

Ja ich weiß dass es SL Entscheid ist, aber die SLs handhaben es immer wieder unterschiedlich.
- Im Buch wird nur für Verkaufen ein Beispiel gegeben.
- Und beim Preis wirkt sich nur die "erhöhte Seltenheit" auf den Preis aus.
- Dann kann man noch würfeln beim Kaufen / Straßenwissen / Verhandeln.

Beispiel "Schwere Gefechtsrüstung" da gibt es ja dann auch noch (NV), wie soll man denn das nun aufschlagen?

> In der ersten Runde hat der SL es sich einfach gemacht und gesagt <Preis> x <Seltenheit>. Da führte dazu dass Ausrüstung immer schwer zu bekommen war. 5000x7 = 35.000 Credits sind etwas zu viel
> Ich versuche von der Seltenheit des Gegenstandes ungefähr die Möglichkeiten des Planeten / Station abzuziehen, z.B. Militärstation ist 4 Standard, also ziehe ich 4 ab. Dann bekommt man vielleicht noch durch das Würfeln 25% oder 50% Rabatt ... 2500 Credits ... sind etwas wenig.
> Was mache ich mit (N/V)?

Vielleicht denk ich zu kompliziert, aber gibt es nicht eine (einfache/fixe ) Methode zur Bestimmung des Preises?
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Althalus am 25.10.2018 | 08:26
Kurz: Nein. Der Preis richtet sich nach Angebot und Nachfrage. Auf Planeten des Outer Rim kommt man eben schwer an bestimmte Dinge, auf Imperial Center muss man nur wissen, wo man sucht.

Dazu kommt, dass bestimmte Ausrüstung gar nicht gehandelt wird - weil sie z.B. dem imperialen Militär vorbehalten ist. D.h. WENN man sie überhaupt findet, dann nur zu horrenden Preisen über dunkelste Kanäle - und die fordern dann häufig ganz andere Bezahlung als Credits.

Ich halte die D&D-artige Ausrüstungsflut von FFG für ein wenig daneben. Denn einerseits sind die Regeln relativ "realistisch" und beachten die galaktische Ökonomie, andererseits liefert jedes Buch neue, noch coolere Teile, die meistens illegal sind. Da dann noch "Fixpreislisten" zu machen, hebelt dann die innere Logik völlig aus, IMHO.

Ich muss aber sagen, dass ich in bestimmten Fällen auch den angegebenen Preis ohne weitere Berechnung verwendet habe - war dann eben die Überlegung: gibt es das Teil hier überhaupt, wie leicht kommt man ran und wie story-relevant ist es. Seltenere Dinge hat meine Gruppe auch meistens der Allianz aus den Rippen geleiert ...
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Swafnir am 20.01.2019 | 10:53
Die Ithorianer haben ja ihr "Brüllen" als Waffe. Lasst ihr das über Handgemenge oder Leichte Fernkampfwaffen laufen? Da es die gleiche Recihweite wie ein Hold Out-Blaster hat, tendiere ich aktuell zu letzterem.
Und: hat der wirklich so viele Zusatzeffekte im Englischen oder ist das ein Fehler?

Mir ist aufgefallen, dass beosnders im deutschen "Macht&Schicksal" einige patzer drin sind, wie falsche zusätliche Berufsfertigkeiten bei den Talentbäumen usw.
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Cernusos am 22.01.2019 | 09:23
Die Ithorianer haben ja ihr "Brüllen" als Waffe. Lasst ihr das über Handgemenge oder Leichte Fernkampfwaffen laufen? Da es die gleiche Recihweite wie ein Hold Out-Blaster hat, tendiere ich aktuell zu letzterem.
Und: hat der wirklich so viele Zusatzeffekte im Englischen oder ist das ein Fehler?
Ja, das Brüllen hat ja kurze Reichweite, geht daher über die Nahkampfreichweite hinaus -> leichter Fernkampf
Die Nebeneffekte sind nicht so übertrieben, finde ich.
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Swafnir am 22.01.2019 | 14:58
Ist gar nicht wertend gemeint. Aber in der deutschen Ausgabe sind ein paar Fehler drin, daher frag ich bei sowas lieber nach  ;)
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Rollenspielotter am 5.08.2019 | 16:42
Zwei Fragen zur Charaktererstellung nach MuS:
1. Kann man den Machtwert bei der Erschaffung "einfach" steigern, oder nur gegen viele Punkte in der jew. Spezialisierung? bzw. Fängt auch jeder MuS Machtintensive mit einem Punkt an?
2.Bei "Anfänglicher Moralverlust" steht, dass man eine der vier Möglichkeiten (+10EP, +2500 Credits,...) wählen kann, aber keine negative Konsequenz die daraus resultiert. Warum sollte man das nicht machen?
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Undwiederda am 5.08.2019 | 16:53
1. ne der machtwert ist bei allen auf 1 und kann nur erhöht werden, wenn man im talenttree das jeweilige talent kauft
2. die konsequenz ist das du näher an der dunklen seite bist und gefahr läufst zu fallen
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Rollenspielotter am 5.08.2019 | 18:47
zu 2.: Die Idee war mir klar, im GRW steht aber nicht das bzw um wieviel die Moral in den jew. Fällen gesenkt wird, oder habe ich das überlesen?
Titel: Re: Star Wars (aRdI/EotE/AoR/...) Regelfragen und -antworten)
Beitrag von: Colgrevance am 5.08.2019 | 19:52
Es gibt keine negativen Konsequenzen. Du kannst halt nur eine der genannten positiven Konsequenzen wählen; falls du nicht die Option nimmst, die den Moralwert auf 29 oder 71 setzt, startest du bei 50.

Edit: Zumindest in der englischen Version (ich habe die deutsche Ausgabe nicht) steht da auch nichts bzgl. "Anfänglicher Moralverlust" - der Abschnitt heißt einfach "Player Character starting Morality values".