Autor Thema: OGL Horror  (Gelesen 1754 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Selganor

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 32.777
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
OGL Horror
« am: 22.01.2004 | 14:06 »
Eines der Teile aus OGL Horror die mich den Kauf des (zugegeben mit $40.- nicht billigen) Regelwerks nicht haben bereuen lassen ist das Kapitel "Fear&Loathing"

Alle drei Elemente werden durch Will-Saves abgehandelt mit entprechenden Modifikatoren (z.B. "alleine" gibt Abzuege, "in einer Menschenmenge" gibt Boni usw.)

Panic Saves sind faellig wenn der Charakter durch etwas erschreckt wird (bzw. werden kann)
Das muss nicht immer uebernatuerlich sein. Das "harmloseste" ist schon "The character hears a gunshot" (DC 5) und geht (zumindest bei den Beispielen) bis "The Character is chased through a dark maze by an even more hideous monster" (DC 25)

Wenn der Wurf nur knapp daneben geht (1-5 unter dem Wurf) dann ist der Charakter kurz "eingefroren", ist er weiter darunter ist es eine "fight or flee" Entscheidung, die zwar 50/50 ist, aber er kann versuchen (mit einem Fort-Save gegen dieselbe Schwierigkeit) das Ergebnis "umzudrehen" (also flee zu fight oder umgekehrt zu machen) bei einer natuerlichen 1 kriegt der Charakter "Shock Points" (mehr dazu spaeter)

Die "naechste Stufe" sind Fear Saves
Die Beispiele dafuer gehen von "Wandering through a dark and empty house" (DC 5) bis zu "Finding a friend's corpse" (DC 20).
Bei einem Fehlschlag von 1-5 ist man "shaken", bei mehr "repulsed" (das kann entweder "nauseated", "fascinated" oder "in denial" sein, danach ist man noch eine Weile "shaken") Auch hier wieder: Natuerlich 1 = Shock Points

Madness Saves sind die Situationen in denen man (im "Vorzeigeregelwerk") Cthulhu Sanity Checks machen muesste und selbige verliert.
Die Situationen aus OGL Horror gehen hingegen von "Reading the diary of a madman" (DC 10) bis "Experiencing a paradox or dimensional fold" (DC 25)
Auch hier wieder die abgestuften Fehlschlaege: "Shaken" oder "temporary insanity" UND Shock Points (nicht erst bei einer "1")
Die Temporary Insanity ist ermal eine von drei "klassischen" Phaenomenen: Cowering, Breakdown (oder auch "Laehmung") oder Faint

Kommen wir nun zu den Shock Points. Diese geben auf ALLE Horror Saves Abzuege, also jemand mit 4 Shock Points hat -4 auf alle weiteren Horror Saves.

Wie wird man die wieder los?
Kurzfristig gibt es da mehrere Moeglichkeiten:
- Willensstaerke: Mit einem Will-Save (DC 20) kann man EINEN Shock Point (pro Situation in der man Shock Points bekommen hat) "neutralisieren".
- Ablenkung: Man konsumiert Alkohol, Drogen oder lenkt sich sonstwie ab. Das kann bis zu 4 Shock Points abbauen, aber man ist (durch die Nachwirkungen der "Ablenkung") fuer mehrere Stunden nur noch eingeschraenkt einsetzbar (Abzuege auf so ziemlich alles)
- "Sich spaeter darum kuemmern": Eine schoene Methode... Man erhaelt einen weiteren Shock Point, ist dafuer aber erstmal nicht von den bisherigen Shock Points (und dem eben erhaltenen) betroffen. Man kuemmert sich ja erst spaeter drum. Und das mit Zinsen.

An bestimmten Punkten  (z.B: am Ende des Abenteuers, beim Stufenaufstieg oder bei einer "laengeren Pause") muss sich der Charakter mit seinen Shock Points auseinandersetzen...
Es kann sein dass er da schon einiges (oder alles) verarbeitet, da er einen Will Save (DC 10-25 je nach Menge der Shock Points) macht um 1d6 "abzubauen". Was DANN noch uebrig bleibt wird "umgesetzt".
Es gibt eine Liste an "Disorders" (z.B. Addictions, Phobias, ...) die er mit seinen Shock Points kaufen MUSS. Es bleibt aber dem Spieler (natuerlich mit Veto des SLs) ueberlassen welche Form von Wahnsinn er davon zurueckbehaelt.
Ein besonderer Eintrag ist das "Toughening" (1 Punkt) diesen kann er nur EINMAL pro "Shock-Kauf-Situation" nehmen und gibt ihm einen (kumulativen) +1 Bonus auf einen der drei Horror Saves.
D.h. Charaktere die oft genug wahnsinnig wurden koennen irgendwann derart "abgehaertet" sein dass ihnen anderer Wahnsinn nichts mehr ausmacht...

Schoenes System, oder?

Meinungen, Fragen, ...
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Gast

  • Gast
Re:OGL Horror
« Antwort #1 am: 22.01.2004 | 14:39 »
cooooool ;D haben will! 8)

Offline ragnar

  • Famous Hero
  • ******
  • Neu! Jetzt mit 'Gnorelist!
  • Beiträge: 2.663
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: ragnarok
Re:OGL Horror
« Antwort #2 am: 22.01.2004 | 16:19 »
Sieht ja nicht uninteressant aus, was ist noch drin(jetzt nicht nur vom spielmechanischem aufbau)? Ist der Rest nützlich?

Offline 6

  • Rebell in Ausbildung
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • So schnell schiesst der Preuß nicht
  • Beiträge: 27.400
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Christian Preuss
    • Miami Files
Re:OGL Horror
« Antwort #3 am: 23.01.2004 | 09:10 »
Das sieht so weit ziemlich gut aus. :)

Allerdings würde ich die Fight/Flee-Reaktion nicht würfelabhängig machen. Das sollte der Spieler selber entscheiden können. Er sollte schliesslich besser als eine Tabelle wissen, wie sein Char sich in Panik verhält...

Ich bin viel lieber suess als ich kein Esel sein will...
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Nicht Sieg sollte der Zweck der Diskussion sein, sondern
Gewinn.

Joseph Joubert (1754 - 1824), französischer Moralist

Offline Selganor

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 32.777
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re:OGL Horror
« Antwort #4 am: 23.01.2004 | 09:19 »
DIe Fight/Flee-Aktion ist zum einen 50/50. Wem DAS nicht passt der hat noch eine zweite Chance und es gibt auch ein Feat bei dem man selbst entscheiden kann wie das wird.

Man beachte dass ein Fight/Flee ueberhaupt NUR auftaucht wenn man einen Panic-Wurf GUT (also um mindestens 6 Punkte) versiebt hat, also SOO haeufig dann auch wieder nicht.
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Offline 6

  • Rebell in Ausbildung
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • So schnell schiesst der Preuß nicht
  • Beiträge: 27.400
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Christian Preuss
    • Miami Files
Re:OGL Horror
« Antwort #5 am: 23.01.2004 | 09:35 »
DIe Fight/Flee-Aktion ist zum einen 50/50. Wem DAS nicht passt der hat noch eine zweite Chance und es gibt auch ein Feat bei dem man selbst entscheiden kann wie das wird.
Das habe ich in meiner Aussage bereits berücksichtigt. Aus den Händen des Spielers ist aus den Händen des Spielers...
Zitat
Man beachte dass ein Fight/Flee ueberhaupt NUR auftaucht wenn man einen Panic-Wurf GUT (also um mindestens 6 Punkte) versiebt hat, also SOO haeufig dann auch wieder nicht.
...ausser man spielt CoC-D20 mit diesen Wahnsinnregeln... ;)
Scherz beiseite: Nur weil eine Regel vielleicht selten eingesetzt wird, ist das noch keine Begründung dafür, dass eben jene Regel unnötig unelegant sein darf. Und das ist diese Regel für mich. Der Rest gefällt ja wie gesagt.  :)
« Letzte Änderung: 23.01.2004 | 09:38 von Christian Preuss »
Ich bin viel lieber suess als ich kein Esel sein will...
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Nicht Sieg sollte der Zweck der Diskussion sein, sondern
Gewinn.

Joseph Joubert (1754 - 1824), französischer Moralist

Offline Asdrubael

  • Grufti-, Nerd- und Frauenversteher
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.865
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Asdrubael
Re: OGL Horror
« Antwort #6 am: 11.05.2004 | 08:37 »
Ich finde das System echt cool.... mir schwebt da schon sowas vor, wie ein Buch eines Verrückten, in dem die Lösung eines Abenteuers steht .... *grübel*

och menno ich will wieder spielen!!
Und ein Paladin ist nun mal ein Krieger und kein Therapeut.

Misantropie ist halt in der Gruppe lustiger  ;D

Wolf Sturmklinge

  • Gast
Re: OGL Horror
« Antwort #7 am: 9.11.2004 | 09:08 »
Aber warum ist es ein Willens-RW? Ich hab das Setting auch und meiner Meinung nach, sind doch Kämpfer eher an die schlimmen Dinge des Lebens gewöhnt, oder? Weshalb ist es für einen Magier einfacher, seinen toten Bruder zu finden, wie für einen Krieger?

Offline Asdrubael

  • Grufti-, Nerd- und Frauenversteher
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.865
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Asdrubael
Re: OGL Horror
« Antwort #8 am: 9.11.2004 | 09:32 »
und warum kann der Krieger besser giften widerstehen?

ist das nicht müssig über Sinn und Unsinn der RW-Boni-Verteilung zu diskutieren?

Ich finde auch schwere Verletzungen können zu Pani führen.
Lass also solche Horror-Würfe auch bei Massive Damage und ab einer gewissen HP-Grenze machen. Die würden dann gegen Zähigkeit laufen, womit die Krieger bessere Chancen hätten.

Das gleicht das wieder aus.
Außerdem würde ich bei einem Krieger der geistig Dinge nicht so verarbeitet, wie ein Magier, (schlechterer Will-Save und damit mehr Punkte, die übrig bleiben) die Abstumpfung nach oben treiben ... er wird halt abgestumpf.. er hat schon zu viel leid in seinem Leben gesehen... passt finde ich gut für einen Veteran.
Und ein Paladin ist nun mal ein Krieger und kein Therapeut.

Misantropie ist halt in der Gruppe lustiger  ;D

Offline Kardinal Richelingo

  • Eed_de der HERZEN
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.934
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: eed_de
Re: OGL Horror
« Antwort #9 am: 9.11.2004 | 09:36 »
kurz OT Bemerkung, die eigentlich ans schwarze Brett gehört: für alle Interessenten, ich verkaufe das Regelwerk gerade (noch günstig) auf e-bay. ;) 

Warum ? ich brauche einfach keine Regeln mehr, aber wer das Buch mag, kann hier wirklich einige feine Ideen finden.

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&rd=1&item=5932159507&ssPageName=STRK:MESE:IT
"Computer games don't affect kids; I mean if Pac-Man affected us as kids,
we'd all be running around in darkened rooms, munching magic pills and
listening to repetitive electronic music."

Kristian Wilson, Nintendo, Inc, 1989