Autor Thema: Der Eskapodcast  (Gelesen 57344 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Blechpirat

  • FAteexpeRT
  • Administrator
  • Mythos
  • *****
  • My life is an adventure game by Douglas Adams.
  • Beiträge: 11.208
  • Username: Karsten
    • Richtig Spielleiten!
Re: Der Eskapodcast
« Antwort #650 am: 12.03.2020 | 09:39 »
Kleine Bonusfolge anlässlich des Gratis-Rollenspieltags:

Der hoffnungsvolle Jungspieler Karsten...

Mit wallendem Haar, aber zu dick um in die Tasche zu passen...

Offline Megavolt

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.768
  • Username: Megavolt
Re: Der Eskapodcast
« Antwort #651 am: 14.03.2020 | 08:15 »
Neue Folge beim Eskapodcast!

Wir nehmen den Lockdown ernst und liefern unseren Beitrag zum Gratis-Rollenspiel-Tag nicht in den nächsten Spieleladen, sondern stattdessen direkt nach Hause bis in jedes Wohnzimmer!  ~;D

Unser Beitrag zum GRT ist eine weitere Folge des Rollenspiel-Audiokollegs*, und zwar die Vertonung der legendären Oldschool-Rollenspielfibel! Die Fibel wurde uns zu diesem Zweck von den herausragenden Männern hinter System Matters zur Verfügung gestellt und war bereits im letzten Jahr Teil des GRT, allerdings in gedruckter Form.

Viel Spaß beim Hören!


*darf nur gehört werden, während man einen Strickpulli trägt

Offline Greifenklaue

  • Titan
  • *********
  • Extra Shiny.
  • Beiträge: 12.748
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Greifenklaue
    • Greifenklaues Blog
Re: Der Eskapodcast
« Antwort #652 am: 14.03.2020 | 14:38 »
Neue Folge beim Eskapodcast!

Wir nehmen den Lockdown ernst und liefern unseren Beitrag zum Gratis-Rollenspiel-Tag nicht in den nächsten Spieleladen, sondern stattdessen direkt nach Hause bis in jedes Wohnzimmer!  ~;D

Unser Beitrag zum GRT ist eine weitere Folge des Rollenspiel-Audiokollegs*, und zwar die Vertonung der legendären Oldschool-Rollenspielfibel! Die Fibel wurde uns zu diesem Zweck von den herausragenden Männern hinter System Matters zur Verfügung gestellt und war bereits im letzten Jahr Teil des GRT, allerdings in gedruckter Form.

Viel Spaß beim Hören!


*darf nur gehört werden, während man einen Strickpulli trägt

Cool, auch wenn mir der Primer nicht gefällt und er der OSR leider echt keinen Gefallen tut!

Haben das vor einer Weile im GKpodcast diskutiert.

Wäre da auf Eure dezidierte Meinung gespannt!
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

http://www.greifenklaue.de

Offline Megavolt

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.768
  • Username: Megavolt
Re: Der Eskapodcast
« Antwort #653 am: 15.03.2020 | 08:18 »
Wäre da auf Eure dezidierte Meinung gespannt!

Die werde ich bei nächster Gelegenheit artikulieren!

Offline Megavolt

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.768
  • Username: Megavolt
Re: Der Eskapodcast
« Antwort #654 am: 15.03.2020 | 08:22 »
Neue Folge beim Eskapodcast!

Auf dem Schiff der Zeit drehen wir wild am Steuerrad: In der heutigen Folge sprechen wir übers Pacing und wie man es hinbekommt, den perfekten Flow für sein Spiel zu treffen.

Viel Spaß beim Hören!  ~;D

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline YY

  • True King
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 16.363
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: Der Eskapodcast
« Antwort #655 am: 17.03.2020 | 18:35 »
Cool, auch wenn mir der Primer nicht gefällt und er der OSR leider echt keinen Gefallen tut!

Haben das vor einer Weile im GKpodcast diskutiert.

Bin jetzt zwei mal am GKPodcast gescheitert...könntest du deine Kritik kurz zusammenfassen?
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Offline Greifenklaue

  • Titan
  • *********
  • Extra Shiny.
  • Beiträge: 12.748
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Greifenklaue
    • Greifenklaues Blog
Re: Der Eskapodcast
« Antwort #656 am: 17.03.2020 | 22:06 »
Was heisst gescheitert?

Hier die Diskussion, beginnt auf Seite 2:
https://www.tanelorn.net/index.php/topic,101957.0.html
« Letzte Änderung: 17.03.2020 | 22:11 von Greifenklaue »
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

http://www.greifenklaue.de

Offline YY

  • True King
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 16.363
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: Der Eskapodcast
« Antwort #657 am: 17.03.2020 | 22:34 »
Einmal nebenbei gehört und hinterher genau gar nichts gewusst und beim konzentrierten Hören abgebrochen wegen Kaffeekränzchenfaktor* und dem generellen Eindruck, dass sich da schon über Krümel gestritten wird, wo ich noch gar nicht weiß, wie der Kuchen aussieht. Diesen Eindruck habe ich nach Lesen des verlinkten Fadens immer noch.


*Soll nicht despektierlich sein - wenn ich da live mit dabei sitze, ist das super, aber still in räumlicher und zeitlicher Ferne sitzend anhören kann ich mir das nicht.
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Offline Greifenklaue

  • Titan
  • *********
  • Extra Shiny.
  • Beiträge: 12.748
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Greifenklaue
    • Greifenklaues Blog
Re: Der Eskapodcast
« Antwort #658 am: 18.03.2020 | 07:44 »
Auch negatives Feedback ist zum Lernen gut.

Mein Hauptkritikpunkt sind die imho schlechten Beispiele, die Fälle z. B. Wird in seinem OSR-Beispiel automatisch gefunden, weil Stock dabei.

Weder ist das OSR noch spannend ... Eine kleine Falle, die man mit einem Trick entgehen kann, wäre typischer gewesen (imho).
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

http://www.greifenklaue.de

Offline YY

  • True King
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 16.363
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: Der Eskapodcast
« Antwort #659 am: 18.03.2020 | 12:29 »
Auch negatives Feedback ist zum Lernen gut.

Na ja, das ist zuerst eine Stilfrage.
Ich höre z.B. einen wöchentlichen Podcast zu Medien- und Politikgedöns, der völlig nichtssagende Titel hat und eben wochenaktuell ist. Da hört man immer die aktuelle Folge und nichts anderes, weil man hinterher a) gar nicht nach Themen filtern kann und b) der selbe Scheiß von vor 2-3 Jahren einfach keinen mehr interessiert.

Das kann ich nebenher laufen lassen - da wird ein bisschen dumm gebabbelt, Wortspiele gemacht und allgemein vom Leder gezogen...hat was von virtuellem Stammtisch. 
Aber inhaltlich kann dabei nicht übermäßig viel rum kommen.

Wenn es dagegen um ein konkretes Thema geht, habe ich es gern so verdichtet, dass ich aufmerksam zuhören muss. Dafür muss aber die Herangehensweise eine deutlich andere sein und wenn das wiederum des Podcasters Sache nicht ist, kommt man da eben nicht zusammen - ist ja erstmal nicht schlimm, außer wenn man darüber reden will ;)

Ich kriege auch die Krise, wenn von 70 Minuten Podcast zu einem mich interessierenden Thema erst mal 30 Minuten über Kinofilme und Musik geschwafelt wird. Käme mir nie in den Sinn, das zusammen in eine Folge zu packen, aber offensichtlich gibt es ja Hörer, denen das zumindest nichts ausmacht oder die das gerade so haben wollen.


Mein Hauptkritikpunkt sind die imho schlechten Beispiele

Ich störe mich zumindest an der Formulierung von dreien der vier Zen-Momente, wohl auch am Inhalt.
MMn wird gerade bei den Rulings und den Spielerfertigkeiten ein Unterschied zu "modernen" Spielen aufgemacht, der so nicht unbedingt vorhanden ist - jedenfalls woanders als in den neueren D&D-Spielen. Da mag das als Abgrenzung seine Berechtigung haben, aber andere "moderne" Spiele finden da einen ziemlich guten Mittelweg. Savage Worlds z.B. hat so gut wie alles, was früher rulings erforderte, recht clever und abschließend formalisiert - das ist immer noch schlank, aber verlässlich/reproduzierbar.
Das massive Abstellen auf Spielerfertigkeiten ist für mich tatsächlich ein Rest rollenspielerische Ursuppe, als man sich noch keine großen Gedanken zur Trennung von Spieler(-) und Charakter(wissen) gemacht hatte. Da muss sich jeder Designer Gedanken drüber machen, wie er das umsetzen will. Aber so wie in den Spielberichten der frühen Arneson-Runden ist das für mich ein Graus (wo z.B. ein Ersatz-SC völlig selbstverständlich genau weiß, wie die Falle funktioniert, die seinen Vorgänger dahingerafft hat).


Ganz grundsätzlich reizt mich an der Dungeon-Fokussierung auch so gar nichts. 
Ein Lion & Dragon ließe ich mir da schon eher gefallen, aber da ist dann schon wieder die Frage, ob es denn unbedingt dieser Regelkern sein muss...da liegt mir ein Pendragon/Paladin doch näher.
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Offline Megavolt

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.768
  • Username: Megavolt
Re: Der Eskapodcast
« Antwort #660 am: Heute um 08:12 »
Neue Folge beim Eskapodcast!

Nachdem unsere letzte Folge zum bezahlten Spielleiten ein erhebliches Echo erzeugt hat, gehen wir der Angelegenheit noch einmal gründlicher auf die Spur und interviewen einen professionellen Spielleiter, der mit dem Hobby eine Menge Geld verdient. Wie muss man sich seine Kundschaft vorstellen? Welche Ansprüche werden an einen Profi-SL gestellt? Welche Sonderleistungen kann man erwarten? Und vor allem: Was kostet sowas?

Viel Spaß beim Hören!  ~;D