Tanelorn.net

Autor Thema: Reading Challenge 2017  (Gelesen 4780 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Greifenklaue

  • Mythos
  • ********
  • Extra Shiny.
  • Beiträge: 10.987
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Greifenklaue
    • Greifenklaues Blog
Re: Reading Challenge 2017
« Antwort #125 am: 23.05.2017 | 18:21 »
Buch 18: Prinz der Wölfe - Pathfinder

Kategorie: Ein Buch, das eine Geschichte in einer Geschichte ist
{Jedes zweite Kapitel ist ein Ingame-Tagebucheintrag, welches im Buch selbst wiederum eine kleine Rolle spielt, also eine Geschichte in einer Geschichte ist.}


Via Media Monday: "Pathfinder – Prinz der Wölfe hat mich ja als Lektüre schwer begeistert, schließlich lese ich gerade die letzten Kapitel. Er ist für Einsteiger leider etwas voll von Golarion-Spezifika, ansonsten hat er alles, was ein guter RPG-Roman braucht. Schillernde Charaktere, packende Story, coole Ideen, die man klauen kann. Und was ich auch sehr mag, Teile des Buches sind ingame – genauer jedes zweite Kapitel aus Sicht eines Kundschafterhauptmannes. Die anderen sind dann aus Sicht seines Leibwächters. Kurzum: starker Auftakt."
Find a crew. Find a job. Keep flying

http://www.greifenklaue.de

Keep calm and avoid reavers.

Offline Sashael

  • Definition eines Hipsters
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.402
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: Reading Challenge 2017
« Antwort #126 am: 23.05.2017 | 18:26 »
Was bitte muss ich mir unter einem "Ingame-Tagebucheintrag" vorstellen?  wtf?
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"

Offline Greifenklaue

  • Mythos
  • ********
  • Extra Shiny.
  • Beiträge: 10.987
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Greifenklaue
    • Greifenklaues Blog
Re: Reading Challenge 2017
« Antwort #127 am: 23.05.2017 | 23:01 »
Die Kundschafter fertigen Berichte an und jedes ungerade Kapitel stellt einen Teil eines solchen Berichtes dar. Mag ich supergern, auch wenn es etwas inkonsequent ist - will sagen, es noch etwas anders geschrieben worden wäre.
Find a crew. Find a job. Keep flying

http://www.greifenklaue.de

Keep calm and avoid reavers.

Offline Sashael

  • Definition eines Hipsters
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.402
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: Reading Challenge 2017
« Antwort #128 am: 24.05.2017 | 04:01 »
Die Bezeichnung "Ingame" löst bei mir den Wunsch aus, The Princess Bride zu zitieren. ;D
"You keep using that word, I don't think it's means what you think it means." ;)
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"

Offline Lyris

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.318
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Lyris
Re: Reading Challenge 2017
« Antwort #129 am: 24.05.2017 | 09:31 »
Ein Buch von oder über eine Person, die eine Behinderung hat - Holly Black, Cassandra Clare: Magisterium, Der Weg ins Labyrinth + Magisterium, Der kupferne Handschuh

"Callum hat es nicht leicht: Er hat ein lahmes Bein, zu viel Grips, ein loses Mundwerk und ist dazu auch noch erst 12 Jahre alt. Und außerdem ein angehender Zauberlehrling. Im Magisterium von Master Rufus soll er die Geheimnisse der Magie erkunden."

Vorweg: Nein, es ist nicht der 120. Harry-Potter-Abklatsch. Ja, es gibt Magie, ein Schule für angehende Magier und einen "bösen Erzfeind". Aber es unterscheidet sich deutlich. Hier wird Elementarmagie gewirkt, die Schule/das Schulsystem ist ein weiten Teilen anders (steht auch nur im ersten Buch ziemlich im Mittelpunkt) und mit dem "Feind" ist sowieso alles ganz anders, bzw. man weiß nie so ganz genau, wer jetzt auf welcher Seite steht und wer wirklich der Böse ist. Manchmal stellt sich doch alles ganz anders heraus oder stellt sich auch offiziell gar nicht heraus.
Die Behinderung ("lahmes Bein" ist hier m.E. kein so guter Ausdruck, er hatte als Baby einen wohl komplizierten Beinbruch, der nicht so schnell versorgt werden konnte und das Bein ist trotz mehrerer Operationen nicht voll belastbar, stark vernarbt uned verursacht oft Schmerzen) steht nicht im Mittelpunkt der Geschichte, spielt aber durchaus eine Rolle. Ganz allgemein als Auswirkungen auf den Charakter von Callum. Aber auch in einzelnen Situationen, in denen er nicht mit den anderen mithalten kann, die er nur schwer meistern kann oder aus denen er sich nur mit Hilfe befreien kann.
Es ist ein Jugendbuch, daher darf man keine "hochgeistige" Literatur erwarten. Aber solide geschrieben und durchaus lesenswert.
« Letzte Änderung: 24.05.2017 | 09:32 von Lyris »

Offline Greifenklaue

  • Mythos
  • ********
  • Extra Shiny.
  • Beiträge: 10.987
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Greifenklaue
    • Greifenklaues Blog
Re: Reading Challenge 2017
« Antwort #130 am: 30.05.2017 | 10:43 »
Buch 19: Man in the high castle / Das Orakel vom Berge von Philip K. Dick

Kategorie: Ein Buch, das 2017 verfilmt wird



Die Serie Man in the high castle basiert lose auf dem gleichnamigen Buch von Philip K. Dick, wobei ich letzteres stärker einschätze. Laut Wiki ist Amazon mit einer dritten Staffel dabei.

Das Buch vermittelt stärker den Konflikt zwischen beiden Siegermächten, die Nazis werden technologisch weiter beschrieben {Neben den Raketenflugzeugen, die man auch in der Serie sieht, erobern die Nazis gerade Venus und Mond} und Dick stellt in Gedankenmonologen immer wieder das Innenleben einer Figur da, was sie deutlich interessanter macht als es der Serie gelingt.

Kurzum, lesenswert, auch wenn man die Serie kennt.
Find a crew. Find a job. Keep flying

http://www.greifenklaue.de

Keep calm and avoid reavers.

Offline Greifenklaue

  • Mythos
  • ********
  • Extra Shiny.
  • Beiträge: 10.987
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Greifenklaue
    • Greifenklaues Blog
Re: Reading Challenge 2017
« Antwort #131 am: 6.06.2017 | 00:48 »
Buch 20: Bosporus von Matthias Falke

Kategorie: Ein Buch zu einem schwierigen Thema



Versucht zumindest zum Thema Klonen, Bio-Engeneering und Cyborgs/Transhumanismus ethisch und moralisch anzudiskutieren, was nicht recht gelingt.

Rezi folgt.
Find a crew. Find a job. Keep flying

http://www.greifenklaue.de

Keep calm and avoid reavers.

Offline Greifenklaue

  • Mythos
  • ********
  • Extra Shiny.
  • Beiträge: 10.987
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Greifenklaue
    • Greifenklaues Blog
Re: Reading Challenge 2017
« Antwort #132 am: 14.06.2017 | 21:47 »
Buch 21: Füchte den Xenos von Hrsg. Christian Dunn, Warhammer 40k-Anthologie mit zehn Kurzgeschichten

Kategorie: Ein Buch, das von mehreren Autoren verfasst wurde

"Handlung: Insgesamt sind in dem Roman zehn Kurzgeschichten, welche immer mindestens ein Xenos Volk als Protagonist oder Widersacher behandeln. Von den Dark Eldar, über Tyranniden bis hin zu Necrons ist alles dabei."
-> https://www.librum-40k.de/einzelb%C3%A4nde/f%C3%BCrchte-den-xenos/


Im einzelnen:
Die Gärten von Tycho (Dan Abnett)
Die Furcht selbst (Juliet E McKenna)
Das Prometheus-Requiem (Nick Kyme)
Ein Geschenk für Herrin Baeda (Braden Campbell)
Eisernes Inferno (C L Werner)
Ehrfurcht (Mark Clapham)
Gesichter (Matthew Farrer)
Einigkeit (James Gilmer)
Im Innersten (Aaron Dembski-Bowden)
Ehrgeiz kennt keine Grenzen (Andy Hoare) 

Mir haben neun Kurzgeschichten richtig gut gefallen, nur mit einer konnte ich gar nix anfangen. Sehr cool ist die Erforschung eines Space Hulks durch die Space Marines der Feuersalamander, später gibt es dann eine zweite Geschichte, die das ganze aus Plünderersicht beschreibt. Aber auch die Geschichte des Liebeswerbens eines Dark Eldars oder aus Sicht der Orks machen Spaß.

Ich vergeb 4,5 von 5 Sturmboltern.
Find a crew. Find a job. Keep flying

http://www.greifenklaue.de

Keep calm and avoid reavers.

Offline Greifenklaue

  • Mythos
  • ********
  • Extra Shiny.
  • Beiträge: 10.987
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Greifenklaue
    • Greifenklaues Blog
Re: Reading Challenge 2017
« Antwort #133 am: 6.07.2017 | 23:55 »
Buch 22: Geh nicht in den Winterwald von Clint Krause

Kategorie: Ein Buch, das von mehreren Autoren verfasst wurde



Die Übersetzung des Erzähl-Rollenspiels von System matters ist eine kleine Perle. Im A5-Querformat auf 74 Seiten widmet sich die erste Hälfte Sagen, Mythen. Legenden und Märchen eines frisch gegründeten Dorfs in Amerika. Kleine, kurze Schauergeschichten, salle sehr stimmungsvoll. Ich persönlich halte die auch für Beyond the wall gut verwendbar.



Das dritte Viertel widmet sich den Spielregeln. Ein Spielercharakter besteht nur aus Namen, Konzept und Motiv. So wären Eric, das neugierige Kind oder der pflichtbewusste Constable George schon komplette Charaktere. Im Laufe des Schauermärchens, was In dritter Person und Vergangenheitsform gespielt wird, arbeitet dabei mit Kältemarkern, die der Charakter ähnlich einem Stabilitätsverlust bei Cthulhu für Übernatürliches. Bei Entscheidungen stellt der SL eine Ja/Nein-Frage, z.B. "Die Hecke schien nach Eric zu greifen, ihre Wurzeln umschlangen seine Beine und Füße. Konnte Eric sich dem Griff entziehen?" Der Spieler würfelt dann mit dem W6 gegen die Anzahl seiner Kältemarker, würfelt er drüber, gelingt es ihm. Zuguterletzt wird in drei kurzen Schritten erklärt, wie man Szenarien entwickelt.



Das vierte Viertel sind dann vier schaurige Szenarien, übrigens ideal geeignet für Onepages. Vermutlich könnte man da sogar zwei draufpacken ... Dazu folgt das vierte Kapitel mit inspirierenden Medien von The Village bis Pakt der Wölfe, einer Namensseite, typischen Gefahren der Wälder und einer Karte.



Das Layout ist sehr stylisch und gelungen trotz einfacher Mittel. Die schwarzweiß-Zeichnungen werden oft von einer dritten Farbe unterstützt, gelberleuchtete Fenster des nächtlichen Winterdorfs, violette Flügel eines Nachtfalters, rote oder gelbe Augen der Kreaturen. Dazu im allgemeinen eine Art invertiertes Schneeflockenlayout, wirklich gut gemacht.

Fazit: Großartiges Werk, tolle Bereicherung der deutschsprachigen Rollenspiellandschaft, da hat System matters eine echte Perle gefunden, die ihr exquisites Portfolio hervorragend ergänzt. Neben den Nutzen als Oneshot-Gruselsystem dürfte man das auch bei Beyond the wall gut nutzen können.
Find a crew. Find a job. Keep flying

http://www.greifenklaue.de

Keep calm and avoid reavers.

Offline Greifenklaue

  • Mythos
  • ********
  • Extra Shiny.
  • Beiträge: 10.987
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Greifenklaue
    • Greifenklaues Blog
Re: Reading Challenge 2017
« Antwort #134 am: 17.07.2017 | 11:03 »
Buch 23: Tails of Equestria

Kategorie: Ein Buch mit einem Fabelwesen {Einhörner, Pegasi, ...}



Tolles, leichtgängiges RPG, welches die Serie gelungen abbildet. Einsteigerponies haben Werte zwischen W4, W6 und W8 in Körper, Geist und Charme/Ausstrahlung, Proben sind dann gegen feste Werte wie 2, 4 oder auch 12 {fast unmöglich}, theoretisch bis 20. Dazu noch 10 Lebenspunkte, 12 bei Erdponies. Dazu kommen Talente: Pegasi können Fliegen, Einhörner Telekinese und Erdponies sind Arbeitstiere {Stout hearts} und können einmal pro Abenteuer diesen Würfel auf einen Kraftakt zu ihrem Körperwert hinzukriegen. Dazu kommt dann das Haupttalent über den Schönheitsfleck. Die haben ebenfalls Würfelwerte und mit Levelanstieg steigen sowohl Attribute als auch Talente und können auf W10 bis gar zum W20 steigen. Dazu gibt es min. ein Nachteil/Marotte zum Aussuchen, gereicht der einen zum Nachteil in einer konkreten Spielsituation, dann gibt es einen Freundschaftsmarker. Diese gibt es in Anzahl der Mitspieler plus SL und jeden Stufenanstieg, welcher typischerweise nach einem Abenteuer stattfindet, gibt es neue Marker obendrauf. Damit kann man rerollen {kostet 1 Marker}, den Würfel auf W20 erhöhen {2} oder einen Test automatisch schaffen {3}. Dann noch Ausrüstung kaufen, Portrait malen, fertig.

Dazu dann noch ein Abenteuer, wo man auf die Haustiere der sechs Serienstars aufpassen darf - dazu gibt es ja auch min. eine Folge, die zu recht irrwitzigen Verwicklungen führt, so auch hier, schließlich haben alle ihren eigenen Kopf.

Tolles Teil, freu mich schon für meine Schwester mal ne Runde zu leiten.
Find a crew. Find a job. Keep flying

http://www.greifenklaue.de

Keep calm and avoid reavers.

Offline Greifenklaue

  • Mythos
  • ********
  • Extra Shiny.
  • Beiträge: 10.987
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Greifenklaue
    • Greifenklaues Blog
Re: Reading Challenge 2017
« Antwort #135 am: 23.07.2017 | 16:15 »
Buch 24: Attack on Titan - The harsh mistress of the city 2

Kategorie: Ein Buch von einem Autor aus einem Land, in dem du noch nie warst

Idee: Hajime Isayamaa
Story: Ryo Kawakami

Auch Teil 2 von The harsh mistress of the city besorgt und der war ein Seitenfresser. Teil eins endet mit einem Twist, Teil 2 beginnt ein halbes Jahr später mit veränderten Grundbedingungen aufgrund des Twists. Und die sind durchaus spannend, da hat man das Buch fix durch.

Bekommt 5 von 5 Obst-Sammeleinsätzen.
Find a crew. Find a job. Keep flying

http://www.greifenklaue.de

Keep calm and avoid reavers.

Offline Huhn

  • Heldin der Arbeit
  • Hero
  • *****
  • Federtier
  • Beiträge: 1.284
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Huhn
Re: Reading Challenge 2017
« Antwort #136 am: 23.07.2017 | 22:54 »
Woahr, ich bin voll hintendran mit meiner Challenge. Ok, ein paar Comics hab ich schlicht noch icht eingetragen... aber trotzdem... muss wieder mehr lesen. Hach, Sommer ist irgendwie keine gute Zei für lauschige Lesenächte.
Schöne Ideen ... ich spare ja schon auf ein offizielles One-World-Werewolf-Brusthaar-Toupet.
Aber die Vampire gehen halt immer vor.

Offline Greifenklaue

  • Mythos
  • ********
  • Extra Shiny.
  • Beiträge: 10.987
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Greifenklaue
    • Greifenklaues Blog
Re: Reading Challenge 2017
« Antwort #137 am: 4.08.2017 | 22:23 »
Buch 25: Chill mal, Frau Freitag

Kategorie: Ein Buch über eine interessante Frau



Ich mag die Bücher von Frau Freitag, auch wenn ich "Voll streng, Frau Freitag" lieber mag. Einiges ist harter Tobak, aber das Schuljahr der neunten ist ein echter Seitenfresser.

3,75 von 5 Heidepark-Besuchen 
Find a crew. Find a job. Keep flying

http://www.greifenklaue.de

Keep calm and avoid reavers.

Offline Greifenklaue

  • Mythos
  • ********
  • Extra Shiny.
  • Beiträge: 10.987
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Greifenklaue
    • Greifenklaues Blog
Re: Reading Challenge 2017
« Antwort #138 am: 5.08.2017 | 15:18 »
Buch 26: Echt easy, Frau Freitag

Kategorie: Ein Buch von einem Autor, der ein Pseudonym verwendet {dazu: https://de.wikipedia.org/wiki/Frau_Freitag}



Seitenfresser.

4,5 von 5 Günther.

Find a crew. Find a job. Keep flying

http://www.greifenklaue.de

Keep calm and avoid reavers.

Offline Greifenklaue

  • Mythos
  • ********
  • Extra Shiny.
  • Beiträge: 10.987
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Greifenklaue
    • Greifenklaues Blog
Re: Reading Challenge 2017
« Antwort #139 am: 7.08.2017 | 11:39 »
Buch 27: Kull - Verbannt aus Atlantis

Kategorie: Ein Buch mit einem roten Buchrücken

Das Komplettwerk, hervorragender Stoff.

Und unter dem schicken Schutzumschlag:



ein roter Buchrücken:



Interessanterweise basiert der erste Conan-Film ja auf Kull, die Schlangenmenschengeschichte ist definitiv auch eine der besten.
Find a crew. Find a job. Keep flying

http://www.greifenklaue.de

Keep calm and avoid reavers.

Offline Greifenklaue

  • Mythos
  • ********
  • Extra Shiny.
  • Beiträge: 10.987
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Greifenklaue
    • Greifenklaues Blog
Re: Reading Challenge 2017
« Antwort #140 am: 8.08.2017 | 10:35 »
Buch 28: Welten

Kategorie: Ein Buch, das schon viel zu lange auf deinem SUB ist


Fünf ältere Kurzgeschichten von Robert A. Heinlein. Besonders interessant seine Kurzgeschichte von 1939 über eine Superwaffe und wie die Welt/Amerika danach aussehen könnte. Kurzweilig.



Find a crew. Find a job. Keep flying

http://www.greifenklaue.de

Keep calm and avoid reavers.

Offline Greifenklaue

  • Mythos
  • ********
  • Extra Shiny.
  • Beiträge: 10.987
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Greifenklaue
    • Greifenklaues Blog
Re: Reading Challenge 2017
« Antwort #141 am: 18.08.2017 | 11:37 »
Buch 29: Die Tür in den Sommer

Kategorie: Ein Buch mit einer der vier Jahreszeiten im Titel

Ein weiterer Heinlein, ein ziemlich früher, 1956. es geht um Zeitreise und Respekt, er sagt Kreditkarten voraus und beschreibt sehr gut die .pdf-Vorschaufunktion zum Umblättern. Naja, bei letzterem war es womöglich auch umgekehrt.



Den Titel hat er liebevoll erklärt: sein Protagonist hat eine Katze und diese prüft im Winter jede der zwölf Türen im Haus, ob nicht doch eine in den Sommer führt {indem ihr menschlicher Besitzer sie öffnen muss}, bevor man im Winter rausgeht ...

-> https://de.wikipedia.org/wiki/Die_T%C3%BCr_in_den_Sommer

Find a crew. Find a job. Keep flying

http://www.greifenklaue.de

Keep calm and avoid reavers.

Offline Greifenklaue

  • Mythos
  • ********
  • Extra Shiny.
  • Beiträge: 10.987
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Greifenklaue
    • Greifenklaues Blog
Re: Reading Challenge 2017
« Antwort #142 am: 20.08.2017 | 22:32 »
Buch 30: Was mach ich hier eigentlich?

Kategorie: Ein Buch mit einer / über eine Reise


Comedian Martina Hill auf Reisen in China. Auf Einladung einer Comedyshow, weil sie dort - für sie selbst überraschend - viele Fans hat. Ist betont fluffig geschrieben, lag mir aber nicht so ganz. Aber schnell lesbar.

Lag bei Penny rum und ich dachte: Hab ich schnell durch ...
Find a crew. Find a job. Keep flying

http://www.greifenklaue.de

Keep calm and avoid reavers.

Offline Greifenklaue

  • Mythos
  • ********
  • Extra Shiny.
  • Beiträge: 10.987
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Greifenklaue
    • Greifenklaues Blog
Re: Reading Challenge 2017
« Antwort #143 am: 2.09.2017 | 15:09 »
Buch 31: HandwerksBilder von Annette Fischer

Einblicke in vergangene Arbeitswelten

Kategorie: Ein Buch, das die gesamte Lebenszeit eines Charakters umfasst

Es werden neun Berufe vorgestellt {Korbmacher,Hufschmied, Bürstenmacherin, ...} und erzählt wie der Beruf entstand und wieder verschwand, beispielhaft wird auch die Biografie der jeweils porträtierten Person erzählt, teils in Vergangenheitsform, da der jeweilige Porträtierte schon im Verlauf der Erstellung des Buches verstorben ist.

Find a crew. Find a job. Keep flying

http://www.greifenklaue.de

Keep calm and avoid reavers.

Offline Greifenklaue

  • Mythos
  • ********
  • Extra Shiny.
  • Beiträge: 10.987
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Greifenklaue
    • Greifenklaues Blog
Re: Reading Challenge 2017
« Antwort #144 am: 8.09.2017 | 22:32 »
Buch 32: Nacht über Herathis von Anton Weste {Splittermond}

Kategorie: Ein Buch, das 2017 veröffentlicht wird / wurde


Echter Pageturner. Der Auftaktroman zu Splittermond. Zwei Meuchler kehren nach langmonatigen Auftrag zurück in ihre Stadt Herathis und finden die Verhältnisse in ihrer Stadt verändert vor: insbesondere die vielen Morde, mutmaßlich von ihrer Gilde begangen, sorgen für Unruhe in der Stadt.

Ich vergeb 5 von 5 Schattenklingen.

PS.: Längere Rezi:
-> https://wuerfelheld.wordpress.com/2017/05/23/rezension-nacht-ueber-herathis-roman-splittermond-1/
Find a crew. Find a job. Keep flying

http://www.greifenklaue.de

Keep calm and avoid reavers.

Offline Greifenklaue

  • Mythos
  • ********
  • Extra Shiny.
  • Beiträge: 10.987
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Greifenklaue
    • Greifenklaues Blog
Re: Reading Challenge 2017
« Antwort #145 am: 11.09.2017 | 22:01 »
Buch 33: Komm mit mir ins Jenseits - Agentenfalle Paris {OSS 117}

Kategorie: Ein Spionage-Thriller


OSS 117 ist das Pendant zu James Bond vom Franzosen Jean Bruce, die beiden Parodien mit Oscar-Gewinner Jean Dujardinhatten ja auch in Deutschland einen gewissen Erfolg. Ist spannend geschrieben, überrascht z.T. auch heute nich und ist ein schönes, handfestes Hin- und her, wie frühe James Bond.

-> https://de.wikipedia.org/wiki/OSS_117

4 von 5 Triple-Agentinnen.
Find a crew. Find a job. Keep flying

http://www.greifenklaue.de

Keep calm and avoid reavers.

Offline Huhn

  • Heldin der Arbeit
  • Hero
  • *****
  • Federtier
  • Beiträge: 1.284
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Huhn
Re: Reading Challenge 2017
« Antwort #146 am: 13.09.2017 | 20:59 »
Dorotea de Spirito: Die Liebe ist ein Dämon
(Kategorie: A book from a nonhuman perspective)

Hatte eines Abends spontan Lust, irgendwas Flockiges zu lesen und die Stadtbibliothek hatte schon zu. Glücklicherweise gibt es die Online-Ausleihe... deren Auswahl aber eher bescheiden ist. Naja und am Ende kam dann dieses Buch dabei heraus.

Die sechzehnjährige Vicky aus dem italienischen Viterbo hat es nicht leicht. Zwar stammt sie aus einer alten Engelsfamilie, die, wie alle Engel der Stadt, hoch angesehen ist. Aber bei Vicky muss etwas schiefgelaufen sein - denn sie hat keine Flügel. Das macht sie sowohl unter Engeln als auch unter Menschen zur Außenseiterin. Auch die zwei wichtigsten Personen in ihrem Leben haben gerade keine Zeit für Vicky - denn sie stecken selbst in einer Beziehungskrise... noch dazu einer verbotenen, denn als Engel und Mensch hätten die beiden niemals ein Paar werden dürfen. So muss sich Vicky ganz alleine ihren Gefühlen für Frederico stellen. Der schöne Junge mit dem kleinen Tattoo am Handgelenk ist vor Kurzem erst nach Viterbo gezogen und er scheint Vicky auch zu mögen. Alles könnte so gut sein - wenn nicht ein Engelsmädchen grausam ermordet worden wäre. Nur ein Dämon hätte einen Engel töten können. Und sind Dämonen nicht ganz leicht an einem Mal am Handgelenk zu erkennen? Und selbst wenn es so wäre... liebt Vicky Frederico nicht trotzdem?

Ich fand das Buch eher mies. Hätte ich es im Internet irgendwo gefunden, hätte ich es als wirklich gute Fanfiction gelobt, aber als Veröffentlichung in einem Verlag find ich's einfach seicht. Zugegebenermaßen - die Geschichte las sich entspannt runter. Aber irgendwie wirkte sie unvollständig. Die Handlung springt wirr von Szene zu Szene und die Figuren sind mir bis zum Schluss alle egal gewesen, wenn ich sie nicht (wie Vickys beste Freundin) rundweg nervtötend fand. Pausenlos halten alle Figuren Mono- oder Dialoge, in denen sie darüber philosophieren, was Liebe ist und wie verliebt sie gerade sind oder ob sie je die wahre Liebe finden werden. Einige Szenen ergaben überhaupt keinen Sinn. So etwa der Versuch Fredericos, Vicky zu beichten, dass er ein Dämon ist. Da zieht er ein Buch aus dem Regal in der Bibliothek seines Hauses, plötzlich wird alles dunkel und Spannung hängt in der Luft. Und dann werden die beiden unterbrochen und es wird nie erklärt, was es denn nun mit diesem Buch auf sich hatte, wieso alles dunkel wurde und was er ihr da eigentlich hat zeigen wollen. o.O? Wieso Engel bluten, wenn sie ihre Flügel ausbreiten, hab ich auch nicht so recht kapiert - sollte wohl einfach besonders leidend und stylisch wirken. Das Finale wirkte wie der (sorry für den blöden Vergleich) Zwischenboss und dann war das Buch zuende, obwohl die Handlung, nach zähen 350 Seiten, erst angefangen hatte.

Hab das Buch in einem Zug durchgelesen (war nicht lang, Schrift war riesig) und saß am Ende einfach ratlos schulterzuckend da, weil ich nicht so recht wusste, worauf die Story eigentlich hinauswollte.


« Letzte Änderung: 13.09.2017 | 21:12 von Huhn »
Schöne Ideen ... ich spare ja schon auf ein offizielles One-World-Werewolf-Brusthaar-Toupet.
Aber die Vampire gehen halt immer vor.

Offline Huhn

  • Heldin der Arbeit
  • Hero
  • *****
  • Federtier
  • Beiträge: 1.284
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Huhn
Re: Reading Challenge 2017
« Antwort #147 am: 13.09.2017 | 21:42 »
Wolfgang Hohlbein, Thomas von Kummant, Benjamin von Eckartsberg: Die Chronik der Unsterblichen. Bände 1 - 6 (Comic)
(Kategorie: A book with pictures)

Ich zähle die sechs Comics mal als ein Buch, weil ich pro Band ca. 20 Minuten gebraucht habe und es albern fände, daraus jetzt 6 Bücher für meine Challenge zu generieren. Auf Goodreads werde ich entsprechend nur einen der Bände für meine Challenge eintragen.

Zum Buch: Andrej Delany kehrt in sein Heimatdorf zurück, nur um festzustellen, dass die Inquisition es ausgelöscht hat. Die wenigen, die sie nicht umgebracht haben, haben sie mitgenommen - ihnen droht ein Leben in Sklaverei. Nur ein Junge hat das Massaker unbeschadet überlebt: Frederik überredet Andrej dazu, den Inquisitor und die geheimnisvollen Goldenen Ritter, die ihn begleiten, zu verfolgen, um die Überlebenden zu retten. Je länger die beiden gemeinsam unterwegs sind, umso mehr fällt Frederik auf, dass Andrej ein dunkles Geheimnis hütet: Nicht nur, dass er ein begnadeter Schwertkämpfer ist - selbst schwerste Verletzungen heilen bei ihm in unglaublicher Geschwindigkeit. Auch die Goldenen Ritter entwickeln ein ungesundes Interesse an dem wortkargen Mann.

Ich habe die Romane vor einigen Jahren (bis Band 8 oder 9) gelesen und sie haben mir gefallen so wie sie waren. Die Comic-Adaption tat ihnen trotzdem sehr gut. Die Story ist gekürzt worden, wodurch einige Hohlbein-typische Längen wegfallen. Und Frederik, den ich in den Romanen einfach nur ätzend fand, hat im Comic weniger Redeanteil. Der Nachteil Kürzungen ist, dass einige Hintergründe und Beweggründe von Charakteren nicht erläutert werden. Insbesondere der Handlungsstrang um Maria, in die Andrej sich verliebt und die er jahrzehntelang sucht, wirkt hier etwas eigenartig, hat er sie im Comic doch genau zweimal zu Gesicht bekommen und kaum mehr als fünf Sätze mit ihr gewechselt. Nichtsdestotrotz eine schöne Umsetzung, die durch passende Artworks mit gut getroffenen Charakteren zu begeistern weiß.
Schöne Ideen ... ich spare ja schon auf ein offizielles One-World-Werewolf-Brusthaar-Toupet.
Aber die Vampire gehen halt immer vor.

Offline Huhn

  • Heldin der Arbeit
  • Hero
  • *****
  • Federtier
  • Beiträge: 1.284
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Huhn
Re: Reading Challenge 2017
« Antwort #148 am: 13.09.2017 | 22:00 »
Wolfgang Hohlbein: Die Chronik der Unsterblichen 4: Der Untergang
(Kategorie: A book with an unreliable narrator)

Nein, die Kategorie ist überhaupt nicht gedehnt - immerhin ist der Protagonist des Buches einen großen Teil der Handlung wie hypnotisiert und daher sind seine Aussagen nicht ganz zuverlässig.  ;)

Andrej ist immer noch auf der Suche nach Antworten. Er will wissen, was es mit solchen wie ihm auf sich hat; wieso er so ist, wie er ist. Ihre Queste führte die beiden in das Lager einer fahrenden Familie. Deren Älteste, die Puuri Dan, soll Andrej die Antworten geben können, die er so heiß begehrt. Doch aus einem kurzen Aufenthalt wird ein immer längerer und die Hinweise häufen sich, dass irgendetwas an dieser Familie nicht so ist, wie es sein sollte. Noch dazu zerstreitet sich Andrej mit seinem Begleiter Abu Dun und ihre Freundschaft wird auf eine harte Probe gestellt.

Eines der schwächeren Bücher der Reihe. Der mittlere Teil hätte gefühlt um die Hälfte gekürzt werden können. Die vielen schwammigen Andeutungen darauf, dass etwas nicht stimmt und die Tatsache, dass Andrej, wie so oft, konsequent die Augen davor verschließt, fangen irgendwann an zu nerven. Letztendlich lösen sich alle Probleme dann von selbst, indem sich die Gegner/innen selbst entlarven und Andrej einfach mal wieder Schwein hat. Und auch die Sache mit Abu Dun wird so nebenher geklärt. Auf der Pro-Seite räumt der Band aber mit einigen Problemchen auf, die Andrej und Abu Dun schon seit mehreren Büchern mit sich herumtragen und macht den Weg frei für die kommende, sehr viel schwungvollere Handlung.
« Letzte Änderung: 13.09.2017 | 22:01 von Huhn »
Schöne Ideen ... ich spare ja schon auf ein offizielles One-World-Werewolf-Brusthaar-Toupet.
Aber die Vampire gehen halt immer vor.

Offline Huhn

  • Heldin der Arbeit
  • Hero
  • *****
  • Federtier
  • Beiträge: 1.284
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Huhn
Re: Reading Challenge 2017
« Antwort #149 am: 13.09.2017 | 22:13 »
Wolfgang Hohlbein: Die Chronik der Unsterblichen 5: Die Wiederkehr
(Kategorie: A book set during wartime)

Andrej und Abu Dun, immer noch auf der Suche nach Antworten auf Fragen, die sie kaum zu stellen wagen, befinden sich im vom türkischen Heer belagerten Wien. Dort soll sich ein Gelehrter aufhalten, Franz von Breiteneck, der sich mit ihrer Art auskennt. Doch die Suche nach ihm gestaltet sich nicht einfach. Nicht nur, dass Breiteneck nicht gefunden werden will - ein Dritter hat es sich offenbar zur Aufgabe gemacht, Andrej und Abu Dun das Leben zur Hölle zu machen. Die Stimmung im Volk richtet sich gegen sie, spätestens, als die türkischen Soldaten mehr als einmal getötet werden müssen...

Ich mag den Band. Die Handlung ist spannend, der Hintergrund interessant und tatsächlich kommen die beiden Protagonisten mal wirklich einen Schritt weiter auf ihrer Reise.
Schöne Ideen ... ich spare ja schon auf ein offizielles One-World-Werewolf-Brusthaar-Toupet.
Aber die Vampire gehen halt immer vor.