Tanelorn.net

Autor Thema: The Elder Scrolls: Online  (Gelesen 5569 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Online Kaskantor

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.387
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kaskantor
Re: The Elder Scrolls: Online
« Antwort #200 am: 13.06.2018 | 07:22 »
Hast die Hauptstory vom Grundspiel schon durch?
SL: DnD, CoS
Spieler: -
Liest: Der Sprawl
Bereitet vor: Irgendwas cyberpunkiges od. Science-Fiction-mäßiges.

Offline JS

  • Legend
  • *******
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 5.306
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: The Elder Scrolls: Online
« Antwort #201 am: 13.06.2018 | 09:02 »
Nein, nur Morrowind und Sommersend. Das Grundspiel folgt bald.
:)
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.
"Mit voller Konfiguration in klarer, deutscher Benutzerführung - vom Zero-touch-Deployment bis zum WYSIWYG-Designer für Captive Portals."

Online Kaskantor

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.387
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kaskantor
Re: The Elder Scrolls: Online
« Antwort #202 am: 13.06.2018 | 10:19 »
Und damit es dir nicht langweilig wird, jedes Land hat eine eigene Hauptquestreihe  ;)
SL: DnD, CoS
Spieler: -
Liest: Der Sprawl
Bereitet vor: Irgendwas cyberpunkiges od. Science-Fiction-mäßiges.

Offline Supersöldner

  • Legend
  • *******
  • Auf gruppen suche in Göttingen.
  • Beiträge: 6.130
  • Username: Supersöldner
Re: The Elder Scrolls: Online
« Antwort #203 am: 13.06.2018 | 11:47 »
Habe Grade begonnen das Ork Land zu erforschen. Ganz nett da .viele Rohstoffe. Nettes Land.  aber die Kämpfe scheinen mir Schwerer als im Normalen Spiel.
Auf Gruppen suche in Göttingen.

Online Kaskantor

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.387
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kaskantor
Re: The Elder Scrolls: Online
« Antwort #204 am: 13.06.2018 | 12:51 »
Ordinium ist ein absolut schönes Land mit einer starken Questreihe. Eins der Highlights mMn. Es kann sein, dass das bei Addons so ist. Die DLC Instanzen sind auch immer schwerer als die normalen. Aber richtig schwer ist die Mahlstromarena in Orsinium und vor allem auf Vet. Ist wie gesagt der härteste Singleplayer Content im Spiel.
SL: DnD, CoS
Spieler: -
Liest: Der Sprawl
Bereitet vor: Irgendwas cyberpunkiges od. Science-Fiction-mäßiges.

Offline JS

  • Legend
  • *******
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 5.306
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: The Elder Scrolls: Online
« Antwort #205 am: 13.06.2018 | 12:56 »
Und damit es dir nicht langweilig wird, jedes Land hat eine eigene Hauptquestreihe  ;)

Und ich werde sie alle mit Genuß und Ruhe spielen. Aktuell queste ich aber gerade Sommersend leer; das Land ist einfach zu schön.
:D
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.
"Mit voller Konfiguration in klarer, deutscher Benutzerführung - vom Zero-touch-Deployment bis zum WYSIWYG-Designer für Captive Portals."

Offline Supersöldner

  • Legend
  • *******
  • Auf gruppen suche in Göttingen.
  • Beiträge: 6.130
  • Username: Supersöldner
Re: The Elder Scrolls: Online
« Antwort #206 am: 13.06.2018 | 17:06 »
So ich bin jetzt ein Vampir.   Und habe Einhandwaffe mit Schild auf 50 gebracht.
Auf Gruppen suche in Göttingen.

Offline JS

  • Legend
  • *******
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 5.306
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: The Elder Scrolls: Online
« Antwort #207 am: 14.06.2018 | 00:34 »
Ich war heute questbedingt in einem offenen Verlies und nahm auf dem Weg dorthin auch ein paar Weltbosse mit. Hoppla... da merkte ich schon die Grenzen meiner unterstufigen Nuhbzauberin und verbriet so manchen Seelenstein. Bei Weltbossen kommt es auch schon mal zu Oneshots, und im Verlies war ich froh, daß ein 750er Progamer-Allesvernichter mich in eine Gruppe einlud. Das wäre sonst ein ziemlich hartes Unterfangen geworden oder hätte viel Schleicherei bedurft.

Ich bin erfreut, daß die Kämpfe actionreich und spannend bleiben und es gleichzeitig noch reichlich zu lernen und zu trainieren gibt. Mit den Stufen 25-30 steht man immer noch ziemlich am Anfang, aber ich komme langsam in die Regionen, in denen ich mir auch mal Gedanken über meine Nehmerqualitäten machen muß.
:)

Zur Erinnerung für mich selbst:
"Was beim Sorc extrem zum überleben beiträgt, sind sein Schild, hat einen durch Klassenskills oder durch die leichte Rüstung und der Skill kritische Woge. Beides in Kombination, lässt dich so gut wie nicht sterben. Wenn du dann noch als komplette 1-Mann Armee durchgehen möchtest nimm Pets mit rein. Der explodierende Begleiter und die Matriarchin machen bei wirken des Fluchs Daedriche Beute einen immensen Schaden und die Schwinge kann dich je nach Morph mit einem Tastendruck komplett hochheilen. Wenn du mit Pets spielen magst solltest du den Klassenschild nehmen und auf den richtigen Morph achten. Der Clou ist nemle, dass deine Pets auch geschildet und geheilt werden.
Was ist noch ein cooler Vorteil dieser Spielweise? Du kannst dich für die Rnd-Innis als Heiler anmelden und kommst quasi sofort ins Team, während du als DD dir erstmal die Warteschlange anschauen darfst. Wenigstens eine Inni pro Tag (zufällige) Rate ich dir, da du da sehr gute Ep bei Abschluss bekommst, was in der Regel zu einem Lvl-Up führt und deine Skills schnell Leveln lässt. Plus natürliche blaue Rüstungssets, die man da bekommen kann. Weiterhin kannst du somit Ruf Farmen zb. für die Unerschrockenen, welcher schon etwas länger dauert und später wichtig ist, dass Max. aus deiner Klasse rauszuholen."
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.
"Mit voller Konfiguration in klarer, deutscher Benutzerführung - vom Zero-touch-Deployment bis zum WYSIWYG-Designer für Captive Portals."

Offline Supersöldner

  • Legend
  • *******
  • Auf gruppen suche in Göttingen.
  • Beiträge: 6.130
  • Username: Supersöldner
Re: The Elder Scrolls: Online
« Antwort #208 am: 14.06.2018 | 12:07 »
Magier scheinen den Meisten Schaden zu machen .
Auf Gruppen suche in Göttingen.

Offline JS

  • Legend
  • *******
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 5.306
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: The Elder Scrolls: Online
« Antwort #209 am: 14.06.2018 | 13:13 »
Das hängt erfahrungsgemäß stark vom Spieler ab.
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.
"Mit voller Konfiguration in klarer, deutscher Benutzerführung - vom Zero-touch-Deployment bis zum WYSIWYG-Designer für Captive Portals."

Online Kaskantor

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.387
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kaskantor
Re: The Elder Scrolls: Online
« Antwort #210 am: 14.06.2018 | 13:24 »
Was JS sagt.
Und momentan ist die Stamblade das Nonplusultra an Schadensoutput.
SL: DnD, CoS
Spieler: -
Liest: Der Sprawl
Bereitet vor: Irgendwas cyberpunkiges od. Science-Fiction-mäßiges.

Offline Supersöldner

  • Legend
  • *******
  • Auf gruppen suche in Göttingen.
  • Beiträge: 6.130
  • Username: Supersöldner
Re: The Elder Scrolls: Online
« Antwort #211 am: 14.06.2018 | 16:32 »
Hab nun durch ein probier es mal aus Quest die Schlachtfelder entdeckt. wo halt 15 Minuten ein Paar kleine Gruppen kämpfen. Ganz nett.   Und Erfahrung und Allianzpunkte hagelt es. wenn man da den mach es ein mal an Tag Bonus mit dem aus den Gruppen Verliesen kombiniert und im schlimmsten Fall noch ein Paar mal Anker stürmt sollte schafft man schnell einen Level pro Tag.  also den Level schafft man so in einer Stunde aber den (großen )Bonus kann man halt für beides nur ein mal bekommen pro Tag.
« Letzte Änderung: 14.06.2018 | 16:40 von Supersöldner »
Auf Gruppen suche in Göttingen.

Offline JS

  • Legend
  • *******
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 5.306
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: The Elder Scrolls: Online
« Antwort #212 am: 14.06.2018 | 23:09 »
Kaskantor: Im Kampf bekomme ich regelmäßig den Hinweis zum Blocken oder Unterbrechen. Letzteres kenne ich ja gut aus WoW. Bei ESO stelle ich aber fest, daß Blocken im Fernkampf wenig Wirkung zeigt und Unterbrechen nur dann funktioniert, wenn der Effekt direkt auf mir liegt.
Sind beide Kampfmechaniken weitgehend auf den Nahkampf beschränkt?
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.
"Mit voller Konfiguration in klarer, deutscher Benutzerführung - vom Zero-touch-Deployment bis zum WYSIWYG-Designer für Captive Portals."

Offline Blizzard

  • WaWiWeWe
  • Titan
  • *********
  • Fade to Grey
  • Beiträge: 15.167
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Blizzard
Re: The Elder Scrolls: Online
« Antwort #213 am: 15.06.2018 | 10:17 »
Ich queste mich gerade auch durch Summerset und muss sagen, dass es mir richtig gut gefällt. Gefällt mir bislang besser als Morrowind.
"Wir leben nach den Regeln, wir sterben nach den Regeln!"

"Wer nicht den Mut hat zu werfen, der wird beim Würfeln niemals eine Sechs erzielen."

Online Kaskantor

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.387
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kaskantor
Re: The Elder Scrolls: Online
« Antwort #214 am: 15.06.2018 | 10:52 »
Unterbrechen der Gegner funktioniert im Nahkampf. Musst mal bei Steurung schauen, wie das auf dem PC ausgelöst wird. Es gibt für Caster aber einen Angriff aus der Zerstörungsstablinie, der auch im Fernkampf funktioniert. Und zwar Kraftimpuls und dann den Morph Zermalmender Schlag.
Blocken macht schon Sinn und zwar immer dann wenn ein Gegner eine Attacke „aufläd“ da bekommt man meist deutlich weniger Schäden. Meistens wird das durch eine Art funkeln der Gegner dargestellt. Man kann statt Blocken auch eine Rolle machen. Problem, das alles funktioniert mit Ausdauer und kann so von MagKlassen natürlich nicht so oft hintereinander genutzt werden.
In Trials später gibt es oft AoE Mechaniken wo man für eine Zeit Blocken muss oder auch ausweichen, sonst Tod:). Dann gibts auch noch eine Möglichkeit euch aus manchen CCˋs zu befreien, was auch über Ausdauer funktioniert. Bei mir muss ich da mehrere Male 2 Tasten gleichzeitig drücken.

Der Clou, wenn man den schweren Angriff eines Gegners blockt und dann selbst eine schwere Attacke schlägt, haut es den Gegner auf den Boden. Bei Bossgegner funktioniert sowas aber deutlich weniger, wie bei normalen Gegnern. Manchmal ist es aber Teil der Mechanik. Zb. gibt es in der Mahsteomarena einen Bossgegner der einen bestialischen Achrei raushaut und diesen kanalisiert. Wenn man den nicht fix unterbricht, dann Tod:).
« Letzte Änderung: 15.06.2018 | 10:59 von Kaskantor »
SL: DnD, CoS
Spieler: -
Liest: Der Sprawl
Bereitet vor: Irgendwas cyberpunkiges od. Science-Fiction-mäßiges.

Offline JS

  • Legend
  • *******
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 5.306
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: The Elder Scrolls: Online
« Antwort #215 am: 15.06.2018 | 12:33 »
Ok, das sind ja bekannte Mechaniken. Ich habe Blocken und Unterbrechen auf meinen typischen Def-Tasten, die ich auch bei WoW nutze; das gibt kein großes Umlernen. Ich finde die Zeitfenster für Blocken und Unterbrechen aber ganz schön knapp in ESO, vor allem, wenn manche Angriffe mich dann schon mal komplett wegbügeln. Das ist bei WOW deutlich entspannter, zumal man ja deutlich eine Wirkleiste sieht, wenn etwas kanalisiert wird.
Da vieles bei ESO über die Ausdauer geht, bin ich als Zauberer auch nicht ganz so flexibel, denn ich habe davon nicht viel. Ich rolle gerne aus Effekten raus, allerdings wird es kniffelig, wenn es größere Effektflächen gibt oder zahlreiche Effekte nebeneinander.
Der Kampf ist schon fetzig...
:)

Aktuell bin ich stufentechnisch in einer Zwischenlage und spare mir für die "angesagten" Builds meine Punkte auf, weil ich die Fertigkeiten teilweise noch gar nicht nehmen kann. Ich komme aber auch mit den bisherigen Kampfmöglichkeiten noch gut zurecht. Das ist schon wie bei anderen MMORPG: Die/den "richtige/n" Skillung/Build kann man eben erst ab Maxstufe einrichten und einstudieren.
« Letzte Änderung: 15.06.2018 | 12:39 von JS »
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.
"Mit voller Konfiguration in klarer, deutscher Benutzerführung - vom Zero-touch-Deployment bis zum WYSIWYG-Designer für Captive Portals."

Offline Supersöldner

  • Legend
  • *******
  • Auf gruppen suche in Göttingen.
  • Beiträge: 6.130
  • Username: Supersöldner
Re: The Elder Scrolls: Online
« Antwort #216 am: 15.06.2018 | 12:56 »
Muss gestehen das ich vom der Vampir skill leiste etwas enttäuscht bin. ja leben End-Ziehen und Gegner dadurch kurz lähmen ist cool. Ja andre Spieler (bisher gestern einer ) zum Vampir machen ist Cool da freuen sich die Leute meist sehr. Aber alles in allem macht es einen nun nicht wirklich Mächtiger .  Scheint zumindest so.          wie sieht es den Mit den Werwolf Skills aus ?
Auf Gruppen suche in Göttingen.

Online Kaskantor

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.387
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kaskantor
Re: The Elder Scrolls: Online
« Antwort #217 am: 15.06.2018 | 12:57 »
Du kannst einfach testen was du magst und jederzeit deine Skills wieder zurücksetzen. Es ist auch möglich nur die Spezialisierungen wieder zurückzusetzen. Das gute ist, alles was du schon hochgespielt hast, bleibt auch so, wenn du da wieder Punkte reinsteckst.
SL: DnD, CoS
Spieler: -
Liest: Der Sprawl
Bereitet vor: Irgendwas cyberpunkiges od. Science-Fiction-mäßiges.

Online Kaskantor

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.387
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kaskantor
Re: The Elder Scrolls: Online
« Antwort #218 am: 15.06.2018 | 13:05 »
Der Grund warum die Leute hauptsächlich Vampir spielen ist schlicht wegen den 10% mehr Ressourcen reg.
Werewolf ist mMn nicht so cool, weil du ihn als Ulti ausrüsten musst und dann eine neue Fertigkeitsleiste für die Zeit hast. Die Klassenskills sind in der richtigen Kombination stärker. Im PVP scheint es Anwendungen für Werewölfe zu geben, die da in ganzen Rudeln jagen. Aber PVP ist nicht meins.
SL: DnD, CoS
Spieler: -
Liest: Der Sprawl
Bereitet vor: Irgendwas cyberpunkiges od. Science-Fiction-mäßiges.

Offline Supersöldner

  • Legend
  • *******
  • Auf gruppen suche in Göttingen.
  • Beiträge: 6.130
  • Username: Supersöldner
Re: The Elder Scrolls: Online
« Antwort #219 am: 17.06.2018 | 14:00 »
so Stufe 50 .Champion 11. Das steigt ja sehr schnell. Aber ich schätze mal das es auf höheren stufen sehr lange brauchen wird ?
Auf Gruppen suche in Göttingen.

Online Kaskantor

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.387
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kaskantor
Re: The Elder Scrolls: Online
« Antwort #220 am: 17.06.2018 | 14:03 »
kommt drauf an, wieviel du spielst. Aber ja es dauert lange bis CP 750.
SL: DnD, CoS
Spieler: -
Liest: Der Sprawl
Bereitet vor: Irgendwas cyberpunkiges od. Science-Fiction-mäßiges.

Offline Supersöldner

  • Legend
  • *******
  • Auf gruppen suche in Göttingen.
  • Beiträge: 6.130
  • Username: Supersöldner
Re: The Elder Scrolls: Online
« Antwort #221 am: 17.06.2018 | 16:08 »
hab 21 in einer recht kurzen zeit heute geschafft. aber es verlangsamt sich schon.
Auf Gruppen suche in Göttingen.

Offline JS

  • Legend
  • *******
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 5.306
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: The Elder Scrolls: Online
« Antwort #222 am: 17.06.2018 | 16:39 »
Ich habe 115 Spielstunden hinter mir, bin Stufe 29 und sozusagen in "meinem MMORPG-Paradies" gelandet.

Allerdings habe ich nun immer mehr das sehr persönliche Problem, daß ich für GW2 keine Zeit mehr habe (was in Ordnung ist, da GW2 kein Abomodell hat) und ich WoW durch Blizzards Konzepte und Pläne für Legion und BfA zunehmend als Lieblosigkeit, Frechheit und Belastung erachte. Autsch. Hätte ich nicht zwei feste Teams bei WoW, wäre ich seit dem zweiten Abend mit ESO weg gewesen. Mal gucken, wie ich das in den nächsten Monaten geregelt bekomme, da ich bei WoW aktuell an mindestens drei Abenden in der Woche voll in der Pflicht stehe. Doch der Ausblick auf BfA ist für mich finster. Wenn es mit ESO so bleibt, werde ich so wenig Zeit, wie irgend möglich, noch in WoW stecken. Ich bin gespannt, wie sich ESO weiter entwickelt und ob sich diese Vorlieben auch wieder verschieben werden. Da ich WoW Legion aber auch ohne Kenntnis von ESO grottenmies fand und Bliz viele Konzepte nach BfA transferiert, glaube ich derzeit noch nicht so fest daran.
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.
"Mit voller Konfiguration in klarer, deutscher Benutzerführung - vom Zero-touch-Deployment bis zum WYSIWYG-Designer für Captive Portals."

Online Kaskantor

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.387
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kaskantor
Re: The Elder Scrolls: Online
« Antwort #223 am: 17.06.2018 | 16:44 »
Freut mich, dass es dir jetzt schon soviel Spaß macht. Und wie du ja weißt, kommt mit dem Endcontent ja noch jede Menge hinzu:).
SL: DnD, CoS
Spieler: -
Liest: Der Sprawl
Bereitet vor: Irgendwas cyberpunkiges od. Science-Fiction-mäßiges.

Offline JS

  • Legend
  • *******
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 5.306
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: The Elder Scrolls: Online
« Antwort #224 am: 17.06.2018 | 16:47 »
Stufe 50 > Gebiete leerquesten > Handwerk maximieren > Häuser kaufen und einrichten > Endcontent.
;D
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.
"Mit voller Konfiguration in klarer, deutscher Benutzerführung - vom Zero-touch-Deployment bis zum WYSIWYG-Designer für Captive Portals."