Umfrage

Wie hat dir das Abenteuer "Lass Schlafende Götter ruhen" gefallen?

sehr gut (5 Sterne)
0 (0%)
gut (4 Sterne)
3 (60%)
zufriedenstellend (3 Sterne)
1 (20%)
geht grad so (2 Sterne)
1 (20%)
schlecht (1 Stern)
0 (0%)

Stimmen insgesamt: 4

Autor Thema: Lass Schlafende Götter ruhen (Fragged Empire) / Bewertung & Rezensionen  (Gelesen 1240 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Thallion

  • Rezi-Spezi
  • Moderator
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.110
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thallion
    • Rollenspiel-Bewertungen
Hier könnt ihr eure Meinung zum Fragged Empire-Abenteuer Lass Schlafende Götter ruhen abgeben und nach Punkten bewerten.



Shop-Artikel
Lass Schlafende Götter ruhen

Abenteuer-Übersicht
Hier gelangt ihr zu der Auswertung und Übersicht bereits bewerteter Abenteuer:
http://www.tanelorn.net/index.php/topic,95570.0.html

Klappentext: 
Willkommen zum Einführungsabenteuer für Fragged Empire.  Diese Freestyle-Szenario stellt nur eine Möglichkeit dar, wie Spielercharaktere  aufregende Abenteuer im Universum von Fragged Empire erleben können. Die  Mission in „Lass Schlafende Götter ruhen“ wurde um einige Kernthemen des Spiels  herum entwickelt, die Post-post-Apokalypse, uralte Technik und Kommunikation  unter verschiedenen Spezies. Die Crew der „Ransom“ wird von einem Corp angeheuert, um die  Überreste eines lebendigen Nephilim-Kriegsschiffes zu bergen, das vor kurzem  aus dem Monopol-Gürtel herausdriftete. Die Spielercharaktere müssen sich ein  Rennen um die Zeit liefern, denn auch ein mächtiger Rivale hat das treibende  Schiff in Augenschein genommen. Was sie nicht wissen: Das Kriegsschiff ist  nicht wirklich tot; es hat die Jahre nur in einer Art Winterschlaf verbracht.  Und nun möchte es die Spielercharaktere als neue Crew vereinnahmen, um dann  endlich seine 100 Jahre alte Mission erfüllen zu können: Die Zerstörung einer  ehemaligen Waffenplattform, die aber inzwischen eine blühende Kolonie beherbergt.

Deep_Impact

  • Gast
Lass schlafende Götter ruhen ist ein nettes kleines Abenteuer, das trotz seines SciFi-Hintergrundes ein wenig dungeonartig daher kommt.

Das Abenteuer spielt mit einer ganzen Menge Motivationen, die man als SL im Hinterkopf behalten muss. Das geht aber auf der einen Seiten relativ einfach, auf der anderen Seite bietet es einige nette Charaktere (NSC), die man später wieder aufnehmen kann. Insgesamt wirkt das kleine Büchlein, aber wie aus einem Guß und passend für das Setting.

Es ist ursprünglich dafür gedacht, um mit den mitgelieferten PreGens gespielt zu werden. Teilweise beziehen sich die Ereignisse direkt auf die Geschichte dieser Charaktere. So sollte man einiges vorbereiten, um die späteren Szenen flüssig abzuwickeln.

Ankreiden muss man dem Autoren, dass die vorhanden Charaktere und Raumschiffe recht viele Fehler enthalten, die das Spielgefühl ein wenig beeinfluss können. Vor allem, wenn man bedenkt, dass das Abenteuer eigentlich speziell für diese geschrieben wurde. Die Übersetzung ist aber gut geraten.

★★★★
« Letzte Änderung: 12.01.2017 | 12:39 von Deep_Impact »

Offline Koronus

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.139
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Koronus
Ich habe es noch nicht gespielt aber die Charaktere sind fast die gleichen wie im Schnellstarter nur mit dem Unterschied, dass Kaltoraner und Legion zu einem vom anderen Geschlecht wurden und das auf die in diesem Abenteuer auch im Nachfolger Genetische Phantome in dieser Form eingegangen wird.
"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."