Tanelorn.net

Autor Thema: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen  (Gelesen 177992 mal)

0 Mitglieder und 3 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Malron

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 317
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Malron
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #1500 am: 13.01.2018 | 14:11 »
Nee war auf Elyrion der Homepage und das Update von 13.01.2016

Da nur 13.Januar da stand, es das letzte Update ist und es 0 Kommentare hat dachte ich es wäre von heute

Missverständnis!

Ja, stimmt vor genau zwei Jahren war der Spielerteil ja schonmal so gut wie fertig...siehe Elyrion.de / oben erwähntes Update. Diese Verwechselung hat schon eine tragische Komik.

Es geht bei der Sache einfach um Respekt. Anstatt man aus den Fehlern lernt, auf die Deadlines schaut und frühzeitig informiert und schiebt (Thema Projektmanagement) wird einfach mal der Shop ausgebaut und die eine oder andere „tolle“Aktion an Land gezogen. Mir suggeriert das als zahlender Kunde, dass kein Interesse besteht das Projekt vernünftig zu steuern. Natürlich trotz aller anderslautenden Bekundung des Verlags.

Einlesen und einschätzen in die beiden Projekte erfolgt ja nun auch schon etwas über ein viertel Jahr. Ich bin übrigens kein Fan, sondern sehe mich als Kunde, der ein Produkt erwerben wollte und einem weiteren Verlag in Deutschland die Chance geben wollte Fuss zu fassen.

Ich habe einen Verlag mit Vollzeit Angestellten im Voraus bezahlt etwas für mich zu erstellen. Die ganze Nummer mit hobbyshop usw. habe ich in Jahr 1 und 2 gelten lassen. In Jahr 3 war ich nur genervt. Im vierten Jahr hätte ich auch von einem Fanprojekt einmal eine Lieferung erwartet. Bald sind wir im fünften Jahr - es fehlt einfach der Wille die Kunden zu bedienen.

In all der Zeit sind zig weitere Projekte gestartet worden, die Strategie des Verlages hat sich zigmal gedreht, man hat versucht Romane zu verlegen, hat nun einen Versandhandel, der auch fremde Sachen führt, aufgebaut und all die Energie ist dorthin geflossen.

Mich hat man im Regen stehen lassen....



trendyhanky

  • Gast
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #1501 am: 13.01.2018 | 14:14 »
Zitat
Mich hat man im Regen stehen lassen....

Okey, aber ich denke dass die Leute eh bei Elyrion, Dresden Files usw. auf die englischsprachigen Sachen umgestiegen sind um sie zu zocken

Also Glück im Unglück quasi

Glaube kaum, dass ne Gruppe zig Jahre wartet um das Spiel zu spielen, sondern doch lieber (eventuell zerknirscht) das Englische nehmen

Offline Niniane

  • gackernde Fate-Fee
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • I am the thunder and the rain
  • Beiträge: 14.050
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Niniane
    • FateCast
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #1502 am: 13.01.2018 | 14:16 »
Elyrion ist ein originär deutschsprachiges System/Spiel, nur mal so als Info.
"In time/All will return to me/In time/All find an end" (Parkway Drive - Chronos)

Offline Der Narr

  • Legend
  • *******
  • "@[=g3,8d]\&fbb=-q]/hk%fg"
  • Beiträge: 4.897
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: seliador
    • Buntes Rollenspiel Blog
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #1503 am: 13.01.2018 | 14:18 »
Glaube kaum, dass ne Gruppe zig Jahre wartet um das Spiel zu spielen, sondern doch lieber (eventuell zerknirscht) das Englische nehmen
Nur blöd wenn man das Spiel auf das man schon Jahre wartet bereits bezahlt hat....

+ Elyrion ist original von Prometheus Games von C. L. und keine Übersetzung. (Niniane war schneller.)

Buntes Rollenspiel. Gedanken, Anfänge und Abschiede rund um mein liebstes Hobby.

Spiele die ich mag: Arcane Codex — Basic Roleplaying — Beyond the Wall and Other Adventures — Lamentations of the Flame Princess — Marvel Heroic Roleplaying — Savage Worlds — Talislanta — Traveller
Im Moment spielleite ich: Beyond the Wall
Im Moment spiele ich: DSA5, Splittermond

trendyhanky

  • Gast
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #1504 am: 13.01.2018 | 14:21 »
Zitat
+ Elyrion ist original von Prometheus Games von C. L. und keine Übersetzung. (Niniane war schneller.)

??
Als Verlag würde ich doch vermehrt Energien in die hauseigenen Produkte stecken statt "andere" Sachen zu bedienen

Klar, wenn man Lizenzen kauft muss man Verträge einhalten oder die Lizenz wird entzogen (siehe SaWo)

Dass PG aber das Haussystem nicht pusht finde ich  komisch

Offline Malron

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 317
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Malron
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #1505 am: 13.01.2018 | 14:25 »
Okey, aber ich denke dass die Leute eh bei Elyrion, Dresden Files usw. auf die englischsprachigen Sachen umgestiegen sind um sie zu zocken

Also Glück im Unglück quasi

Glaube kaum, dass ne Gruppe zig Jahre wartet um das Spiel zu spielen, sondern doch lieber (eventuell zerknirscht) das Englische nehmen

Elyrion ist ein prometheus Eigengewächs.. vor vier Jahren, als sie das Crowdfunding für die Savage Worlds Version gestartet haben, war es angeblich zu 70% fertig. Die Aussage war damals der einzige Grund mitzumachen, weil es mit den Grundregeln und dem ersten Crowdfunding schon Unstimmigkeiten im Liefertermin usw. gab. Das Aktiondeck, was man damals beim Grundregelwerk Crowdfunding dazu bestellt werden konnte (2013?) ist übrigens meines Wissens immer noch nicht erschienen. Ich glaube das wäre das einzige, wo ich mich mehr Ärgern würde als beim Elyrion crowdfunding.

Da hätte man nur ein paar Spielkarten übersetzen und Drucken müssen, was der Verlag in 5(?) Jahren bisher nicht geschafft hat. Das Geld (durch Vorbestellungen) hat man aber fleissig genommen. Mittlerweile hat der Verlag ja noch nicht mal mehr die Lizenz.

Wenn ich jedes Mal lese, dass Leute bei Lieferungen ihr Zeug nicht bekommen, es nachgeliefert wird und selbst wieder PDF über drivethru nicht ankommen, dann möchte ich nicht hinter die Kulissen schauen, wie der Verlag seine Buchhaltung erledigt. Scheinbar ist für mich der Überblick wer wo beteiligt ist, komplett verloren gegangen....

trendyhanky

  • Gast
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #1506 am: 13.01.2018 | 14:31 »
Zitat
Elyrion ist ein prometheus Eigengewächs.. vor vier Jahren, als sie das Crowdfunding für die Savage Worlds Version gestartet haben, war es angeblich zu 70% fertig. Die Aussage war damals der einzige Grund mitzumachen,


Ich hab selbst noch nie bei einem KS mitgemacht (kaufe lieber Online im Store, fühlt sich realer an ^^), bin aber bei der RQ-Gesellschaft am Überlegen, die wollen auch bald nochmal ein CF starten

Jetzt bin ich durch PG etwas irritiert, aber hatte schon mal geschaut:
Als die RQ-Gesellschaft das Crowdfunding für Runequest6 in der deutschen Übersetzung gestartet haben, hatten sie auf einer Spielmesse das Werk zum ZEIGEN auf dem Tisch
Also komplett gebunden, mit Layout, Texten, das ganze Buch. "So würde es also aussehen"

Bevor man ins CF gegangen ist hat man das Produkt schon real gesehen oder sogar wenn man auf der Messe war, leibhaftig in der Hand gehalten

bzgl PG:
Hat PG nie irgendein Produkt im Voraus fertig gehabt bzw. wieso hatten die soviele Backer, wenn noch gar kein Produkt fertig war?

Ist es eine Ausnahme gewesen, dass die RQ-Gesellschaft das Prpdukt schon fertig hatte und PG macht es auf normale Art?

Ich würde wohl bei einem CF nicht mitmachen, wenn ich noch nicht das Produkt gesehen hätte, glaube ich. Vertrauensvorschuss hin oder her


Online Kreggen

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 498
  • Username: Kreggen
    • 29 Jahre unterwegs in Sachen Rollenspiel - Elfenwolf.de
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #1507 am: 13.01.2018 | 14:36 »
Okey, aber ich denke dass die Leute eh bei Elyrion, Dresden Files usw. auf die englischsprachigen Sachen umgestiegen sind um sie zu zocken

Wenn man kein Englisch kann, ist man auf deutsche Veröffentlichungen angewiesen. Darum bekommt der Verlag ja mein Geld, um mir genau diese Dienstleistung zu bieten.
- hat seinen Jahresrückblick auf www.elfenwolf.de
- spielt im Verein "Die Traumjäger"  [ http://www.die-traumjaeger.de/ ] gerade TimeWatch
- freut sich auf "Coriolis"

Offline Niniane

  • gackernde Fate-Fee
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • I am the thunder and the rain
  • Beiträge: 14.050
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Niniane
    • FateCast
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #1508 am: 13.01.2018 | 14:36 »
@hanky-panky: Sofern noch nicht geschehen, würde ich dir empfehlen, den Thread durchzulesen (ja, ich weiß, das ist einiges an Seiten), da dürften einige deiner Fragen beantwortet werden. Ansonsten ist vieles von dem, was du ansprichst, bereits bekannt und Gegenstand der Diskussion.
"In time/All will return to me/In time/All find an end" (Parkway Drive - Chronos)

Offline Malron

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 317
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Malron
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #1509 am: 13.01.2018 | 14:42 »
??
Als Verlag würde ich doch vermehrt Energien in die hauseigenen Produkte stecken statt "andere" Sachen zu bedienen

Klar, wenn man Lizenzen kauft muss man Verträge einhalten oder die Lizenz wird entzogen (siehe SaWo)

Dass PG aber das Haussystem nicht pusht finde ich  komisch

Das Haussystem basiert auf Savage worlds und das hat man ja nicht mehr. Damals waren nicht so viel Unterstützer dabei wie bei Dresden Files oder Symbaroum. Aus meiner Sicht versucht man erstmal die beiden grossen Lizenzen fertig zu bekommen, weil mehr Leute dort als Unterstützer drin hängen.

Die beiden Eigensettings Nebula Arkansas und Elyrion sind von einem Fan Mitte /Ende drittes Quartal 2017 zur Fertigstellung angenommen worden. Scheinbar muss bei Nebula Arkana auch noch nachgebessert werden und er konnte nicht absehen, wielang das dauert. Er hat dann mit elyrion angefangen und wollte einen offenen Entwicklungsprozess, aber eigentlich ist das Ding ziemlich tot (nicht nur vom Verlag) und niemand hat dort wirklich was geschrieben.

Ich hätte mich schon längst aus dem crowdfunding zurück gezogen, aber der Verlag hat eine ganz geschickte Masche angewendet. Es gab/gibt ein altes Elyrion, was auf einem eigenen System basierte und als Vorgänger von PG verkauft worden ist. Das ganze kostet 30 EUR .

Der Verlag hat es am Ende des Crowdfundings den Backern als Geschenk gegeben.

Das wollte ich aber nie haben, sondern ich wollte ein weiteres deutsches SW Setting und war auch nicht Teil der Ausschreibung.

Wenn Du jetzt aber von Deinem z.b. 60 EUR pledge zurück trittst , dann verrechnen sie Dir voll die 30 EUR , 16 EUR für die CD mit dem Soundtrack und glaube 7 EUR für die Karte. Da bleibt nicht mehr viel Geld übrig und sie haben sich den Druck des Grundregelbandes, des Spielleiterschirm, des extra Abenteuers dazu, den Abenteurband und den Kampagnenband gesparrt.

Insbesondere durch das Geschenk des alten Ladenhüter Regelwerkes sind Sie diese zum Vollpreis los geworden... das hätte ich nie gekauft, aber ich bin jetzt der gelackmeierte. Wahrscheinlich würde ich sogar vor Gericht oder so raus kommen, aber ich lebe nicht mehr in Deutschland und dann ist das ganze doppelt nervig.


trendyhanky

  • Gast
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #1510 am: 13.01.2018 | 14:46 »
@Malron

Vielen Dank für die Einblicke!

Offline Teerabe

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 439
  • Username: Teerabe
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #1511 am: 13.01.2018 | 17:32 »
Wenn Du jetzt aber von Deinem z.b. 60 EUR pledge zurück trittst , dann verrechnen sie Dir voll die 30 EUR , 16 EUR für die CD mit dem Soundtrack und glaube 7 EUR für die Karte. Da bleibt nicht mehr viel Geld übrig und sie haben sich den Druck des Grundregelbandes, des Spielleiterschirm, des extra Abenteuers dazu, den Abenteurband und den Kampagnenband gesparrt.

Oh, wow, ist das mit der Anrechnung des 'Geschenks' eine gesicherte Information?

Hmm, ein Geschenk hat keinen wirtschaftlichen Wert in diesem Kontext bzw war genau das: Ein Geschenk. Und sie bieten es in ihrem eigenen Shop für € 10,00 an, da wäre es schwierig, mit einem höheren Preis zu rechnen. Die Karte schickst du mit zurück, der Soundtrack ist IMHO den Preis wert (aber ich bin auch Erdenstern-Fan).
Gut, es mag sein, dass du den € 45,00 dann hinterherlaufen musst. Aber wichtiger scheint mir schon fast zu sein, dass du da so etwas wie einen Abschluss findest, weil dich ansonsten das Thema noch die nächsten Jahre beschäftigen könnte...
Just my 2 cent...

trendyhanky

  • Gast
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #1512 am: 13.01.2018 | 18:35 »
Zitat
Gut, es mag sein, dass du den € 45,00 dann hinterherlaufen musst. Aber wichtiger scheint mir schon fast zu sein, dass du da so etwas wie einen Abschluss findest, weil dich ansonsten das Thema noch die nächsten Jahre beschäftigen könnte...
Just my 2 cent...

Ich glaube, die Leute buchen das als Lehrgeld ab und haben keine Lust, da noch mehr Scherereien zu haben

Offline Malron

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 317
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Malron
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #1513 am: 13.01.2018 | 19:33 »
Oh, wow, ist das mit der Anrechnung des 'Geschenks' eine gesicherte Information?

Hmm, ein Geschenk hat keinen wirtschaftlichen Wert in diesem Kontext bzw war genau das: Ein Geschenk. Und sie bieten es in ihrem eigenen Shop für € 10,00 an, da wäre es schwierig, mit einem höheren Preis zu rechnen. Die Karte schickst du mit zurück, der Soundtrack ist IMHO den Preis wert (aber ich bin auch Erdenstern-Fan).
Gut, es mag sein, dass du den € 45,00 dann hinterherlaufen musst. Aber wichtiger scheint mir schon fast zu sein, dass du da so etwas wie einen Abschluss findest, weil dich ansonsten das Thema noch die nächsten Jahre beschäftigen könnte...
Just my 2 cent...

Ja, das mit dem Grundregelwerk habe ich schriftlich.. gerade nochmal die Mail angeschaut und es waren keine 30 EUR, sondern 15... trotzdem frech. Naja ist schon wieder ein Jahr her..

Ich muss wahrscheinlich wirklich einen Schlussstrich ziehen. Wahrscheinlich kann ich das aber erst, wenn ich Christian Löwenthal auf einer Con mal persönlich getroffen habe.. vielleicht ergibt sich das dieses Jahr.

Offline Teerabe

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 439
  • Username: Teerabe
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #1514 am: 13.01.2018 | 20:25 »
Ja, das mit dem Grundregelwerk habe ich schriftlich.. gerade nochmal die Mail angeschaut und es waren keine 30 EUR, sondern 15... trotzdem frech. Naja ist schon wieder ein Jahr her..

Ich muss wahrscheinlich wirklich einen Schlussstrich ziehen. Wahrscheinlich kann ich das aber erst, wenn ich Christian Löwenthal auf einer Con mal persönlich getroffen habe.. vielleicht ergibt sich das dieses Jahr.

OK.  ;)
Hmm, magst du mir die Mail mal weiterleiten?

Online Swafnir

  • Manowar-Model
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.140
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Swafnir
    • Rollenspielverein Kurpfalz
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #1515 am: 15.01.2018 | 11:24 »

Ich hab selbst noch nie bei einem KS mitgemacht (kaufe lieber Online im Store, fühlt sich realer an ^^), bin aber bei der RQ-Gesellschaft am Überlegen, die wollen auch bald nochmal ein CF starten

Jetzt bin ich durch PG etwas irritiert, aber hatte schon mal geschaut:
Als die RQ-Gesellschaft das Crowdfunding für Runequest6 in der deutschen Übersetzung gestartet haben, hatten sie auf einer Spielmesse das Werk zum ZEIGEN auf dem Tisch
Also komplett gebunden, mit Layout, Texten, das ganze Buch. "So würde es also aussehen"

Bevor man ins CF gegangen ist hat man das Produkt schon real gesehen oder sogar wenn man auf der Messe war, leibhaftig in der Hand gehalten

bzgl PG:
Hat PG nie irgendein Produkt im Voraus fertig gehabt bzw. wieso hatten die soviele Backer, wenn noch gar kein Produkt fertig war?

Ist es eine Ausnahme gewesen, dass die RQ-Gesellschaft das Prpdukt schon fertig hatte und PG macht es auf normale Art?

Ich würde wohl bei einem CF nicht mitmachen, wenn ich noch nicht das Produkt gesehen hätte, glaube ich. Vertrauensvorschuss hin oder her

Jemanden mit Prometheus Games in einen Topf zu werfen wäre wohl ein Fehler. Bei PG geht es ja auch darum, dass die viele Crowdfundings gleichzeitig gemacht haben. Die Runequest Gesellschaft wird sicher kein neues Projekt anfangen bis das Crowdfunding abgeschlossen ist. Dazu kommt, dass die eine Verein sind und kein Händler. Die wollen damit keine Kohle machen, die wollen damit unser Hobby bereichern. Da werden Produkte teilweise vom Verein subventioniert um die Preise niedrig zu halten. Da muss ich für mich sagen: Die haben einen Vertrauensvorschuss verdient.
Rollenspielverein Kurpfalz - aleam inter seria exercemus

Offline Marask

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 595
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Maras
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #1516 am: 15.01.2018 | 13:09 »
Ich bin mittlerweile an dem Punkt, dass ich die ausstehende Stoffkarte zu Symbaroum nie in meinen Händen halten werde, und habe damit, und an sich auch mit PG selbst, abgeschlossen.
Power Gamer: 25% Butt-Kicker: 33% Tactician: 71% Specialist: 38% Method Actor: 75% Storyteller: 92% Casual Gamer: 46%

trendyhanky

  • Gast
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #1517 am: 15.01.2018 | 13:29 »
Zitat
Jemanden mit Prometheus Games in einen Topf zu werfen wäre wohl ein Fehler. Bei PG geht es ja auch darum, dass die viele Crowdfundings gleichzeitig gemacht haben. Die Runequest Gesellschaft wird sicher kein neues Projekt anfangen bis das Crowdfunding abgeschlossen ist. Dazu kommt, dass die eine Verein sind und kein Händler. Die wollen damit keine Kohle machen, die wollen damit unser Hobby bereichern. Da werden Produkte teilweise vom Verein subventioniert um die Preise niedrig zu halten. Da muss ich für mich sagen: Die haben einen Vertrauensvorschuss verdient.

Du hast mich missverstanden, vor allem kannst du in meiner Mythras-Lobhudelei nachlesen, dass ich selbst weiß, dass die RQ-Ges. kein Händler ist.

Wenn du mein Post genau liest fällt dir auf, dass sich der Satz unter dem Punkt "bzgl. PG" befindet, d.h. sich an PG und die KS-Mitmachenden richtet

Okey, wohl etwas missverständlich

Also nochmal deutlicher: Wieso haben die Leute beim PG-KS mitgemacht, obwohl sie nie ein fertiges Produkt gesehen haben. Vertrauensvorschuss hin oder her

Offline Odium

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 937
  • Username: Hexenjäger
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #1518 am: 15.01.2018 | 13:40 »
Also nochmal deutlicher: Wieso haben die Leute beim PG-KS mitgemacht, obwohl sie nie ein fertiges Produkt gesehen haben. Vertrauensvorschuss hin oder her
Na weil das bei den meisten Kickstartern das Geschäftsmodell ist.
Ich habe den wenigsten Kickstartern die ich mitfinanziert habe bisher das Produkt vorab gesehen und die Ziellinie so hart gerissen wie PG hat bisher kein anderer :D
Odiums Regel #1 zur Lösung von Problemen beim Rollenspiel: Redet miteinander!

Online tartex

  • Legend
  • *******
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 5.795
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: tartex
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #1519 am: 15.01.2018 | 14:04 »
Außerdem hat Prometheur ja schon vor den Kickstartern einige Produkte in ansehnlicher Qualität geliefert.

Die Gentlemen Edition von Savage Worlds ist der englischsprachigen Deluxed-Edition z.B klar überlegen, finde z.B. ich.
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Online Swafnir

  • Manowar-Model
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.140
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Swafnir
    • Rollenspielverein Kurpfalz
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #1520 am: 15.01.2018 | 14:47 »
Du hast mich missverstanden, vor allem kannst du in meiner Mythras-Lobhudelei nachlesen, dass ich selbst weiß, dass die RQ-Ges. kein Händler ist.

Wenn du mein Post genau liest fällt dir auf, dass sich der Satz unter dem Punkt "bzgl. PG" befindet, d.h. sich an PG und die KS-Mitmachenden richtet

Okey, wohl etwas missverständlich

Also nochmal deutlicher: Wieso haben die Leute beim PG-KS mitgemacht, obwohl sie nie ein fertiges Produkt gesehen haben. Vertrauensvorschuss hin oder her

Das wiederum haben wir hier auf 60 Seiten ausführlich breitgetreten.
Rollenspielverein Kurpfalz - aleam inter seria exercemus

Online Blechpirat

  • FAteexpeRT
  • Moderator
  • Mythos
  • *****
  • My life is an adventure game by Douglas Adams.
  • Beiträge: 8.955
  • Username: Karsten
    • Richtig Spielleiten!
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #1521 am: 15.01.2018 | 15:29 »
Also nochmal deutlicher: Wieso haben die Leute beim PG-KS mitgemacht, obwohl sie nie ein fertiges Produkt gesehen haben. Vertrauensvorschuss hin oder her

Wenn ich nicht wüsste, was für eine nette und freundliche Person du bist, müsste ich zu dem Schluss kommen, dass du die massive Verärgerung der Leute in diesem Thread erneut triggern möchtest. Und das wäre ein Verstoß gegen die Hausordnung. Natürlich steht in der Hausordnung nicht, dass du die letzten 61 Seiten Diskussion nachlesen musst. Aber auf Seite 61 einzusteigen und dann eine solche Frage zu stellen wirkt auf den unbefangenen Leser wie massives Trolling.

Offline Teylen

  • Bloodsaurus
  • Titan
  • *********
  • Tscharrr Tscharrr Tscharrr
  • Beiträge: 17.592
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Teylen
    • Teylen's RPG Corner
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #1522 am: 15.01.2018 | 15:43 »
Wieso haben die Leute beim PG-KS mitgemacht, obwohl sie nie ein fertiges Produkt gesehen haben.
Crowdfundings haben einen unterschiedlichen Fokus was sie finanzieren.
Crowdfundings welche einen ersten oder erweiterten Print Run eines Produkt finanzieren, können interessierten Kunden ein Druckexemplar des Buchs vorstellen und (gar physisch) zeigen.
Crowdfundings welche grundlegende Erschaffung eines Buchs finanzieren stehen vor der Herausforderung das sie kein fertiges Exemplar besitzen das sie dem Kunden über Mock-Ups hinaus zeigen können. Ein solches Exemplar würde gar das Finanzierungsziel in Frage stellen.

Meiner Erfahrung nach sind Crowdfundings welche wahlweise nur einen (weiteren) PrintRun finanzieren oder die nur eine Luxus-Ausgabe finanzieren verhältnismäßig selten.
Der Großteil der Crowdfundings, wenn man beispielsweise die Projekte von Ulisses Spiele oder System Matters betrachtet, können kein Beleg-Exemplar bieten.

Der Unterstützer respektive Kunde muss sich daher anhand des Charakters der Projektersteller, der Präsentation des Projekt sowie etwaiger vorangegangener Produkte eine Meinung bilden. Ein in sich gewöhnlicher Vorgang, im Kontext von Crowdfundings, mit dem ich über 100 verschiedene Projekte erfolgreich unterstützte.
[Als erfolgreich bezeichne ich hier: Geld überwiesen, Erwartetes Produkt erhalten]
Teylen's RPG Corner (Mein Blog)]

Armut bringt außer Weisheit auch Verdruß, und Kühnheit außer Ruhm auch bittre Mühn.
Jetzt warst du arm and einsam, weis and kühn, Jetzt machst du aber mit der Größe Schluß.

trendyhanky

  • Gast
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #1523 am: 15.01.2018 | 15:50 »
@Teylen

Danke für die Erklärung!

Online Faras Damion

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 461
  • Username: Faras Damion
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #1524 am: 15.01.2018 | 16:20 »
Hat das PG-Desaster euer Crowdfunding-Verhalten verändert?
Seid ihr vorsichtiger geworden?


Auf Wunsch der Moderation ausgekoppelt:
https://www.tanelorn.net/index.php/topic,105343.msg134579704.html#msg134579704

:)
« Letzte Änderung: 15.01.2018 | 17:07 von Faras Damion »
Method Actor: 92%, Storyteller: 67%, Tactician: 58%, Power Gamer: 46%, Casual Gamer: 29%, Butt-Kicker: 21%, Specialist: 13%