Autor Thema: Westworld als Serie  (Gelesen 4879 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Joerg.D

  • Foren-Gatling a.D.
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 20.998
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Juhanito
    • Richtig Spielleiten
Re: Westworld als Serie
« Antwort #75 am: 24.04.2018 | 01:38 »
Ja, ich bin auch begeistert.
Wer schweigt stimmt nicht immer zu.
Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren.

Offline Lyonesse

  • Famous Hero
  • ******
  • Neapolitanersüchtig
  • Beiträge: 3.194
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Lyonesse
Re: Westworld als Serie
« Antwort #76 am: 24.04.2018 | 02:23 »
Und das, wie ich anmerken mag, sehr genial  :o ;D

Mußte die Folge erst noch zu Ende schauen, bevor ich mich da festlege. Aber ja, läuft knallgeil und
kompromisslos weiter.

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
« Letzte Änderung: 26.04.2018 | 18:53 von Lyonesse »
The woods are lovely, dark and deep,  
But I have promises to keep,  
And miles to go before I sleep.

Robert Frost

Ungeschminktes Fußballinterview

Offline Einzelgaenger

  • Hero
  • *****
  • -rollt seinen Wonzling in Richtung Küche-
  • Beiträge: 1.266
  • Username: Einzelgaenger
Re: Westworld als Serie
« Antwort #77 am: 10.05.2018 | 02:50 »
Halbgar.

Einerseits: Brilliant produziert, wie man sich eine HBO Edelproduktion eben vorstellt. Man kann auf nix zeigen und meckern (bis aufs casting). Da kommt praktisch nichts ran. Nach Berechnungen andalusischer Wissenschaftler stossen Serien made in Germany frühestens in 34045 Jahren in qualitativ vergleichbare Gefilde vor.

Aber: Der Plot und die Charaktere sind merkwürdigerweise recht blutarm. Alle sehen, hier wird eine Art "Befreiungskampf" inszeniert. Aber ist er das denn? Warum sollten Roboter solcherlei Schlüsse ziehen und sich dann auch noch solidarisch verhalten? Wodurch unterscheidet sich ein Leben, wie es die "Hosts" führen, denn von vielen uns bekannten Szenarien einer Art Reinkarnation bzw eines Himmels nach dem Tode? Wenn ich beliebige Forumiten hier früge "Du darfst jeden Tag entweder im Büro schuften ODER du kannst jeden Tag Torwaler in einer Schenke spielen und Kämpfe ausfechten und wirst nie sterben. Lediglich dein Gedächtnis geht mit deiner Wiederbelebung verloren." Wieviele würden sich wohl für Letzteres entscheiden? Ich könnte den Punkt noch weiter ausführen, aber eine gewisse Albernheit ist doch erkennbar.

Desweiteren gibts es eigentlich keine Sympathieträger. Die Gäste und Konzernbüttel sind fast alle total unsympathisch. Es gibt deswegen wenig Mitfieberei, nur milde Faszination.

Offline Lyonesse

  • Famous Hero
  • ******
  • Neapolitanersüchtig
  • Beiträge: 3.194
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Lyonesse
Re: Westworld als Serie
« Antwort #78 am: 10.05.2018 | 16:53 »
Ich frage dann in 4-6 Wochen mal nach wie schön das ist, einen total geskripteten Thorwaler in der Schenke
zu geben, der nur das sagen und machen darf, was im Drehbuch steht und kündigen geht natürlich auch nicht.
Die Androiden machen das ja auch nur solange, bis einige von ihnen ein eigenes Bewußtsein entwickeln.
Ich finde WW hat die relativ einfache, aber durchaus geniale, dystopische Idee Creightons doch enorm weiter
entwickelt, und mit der Serie viele ethische und moralische Fragen aufgeworfen. Was mir insgesamt weniger
gefällt, ist die manchmal doch recht chaotische Erzählweise der Geschichte.
Und was Sympathieträger angeht, also wenn Teddy keiner ist, dann weiß ich's auch nicht.

Staffel 02 Folge 03
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
« Letzte Änderung: 10.05.2018 | 20:03 von Lyonesse »
The woods are lovely, dark and deep,  
But I have promises to keep,  
And miles to go before I sleep.

Robert Frost

Ungeschminktes Fußballinterview

Offline Xemides

  • Rattenfänger
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.357
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kazander
    • Mein Blog
Re: Westworld als Serie
« Antwort #79 am: 10.05.2018 | 19:10 »
Halbgar.

Einerseits: Brilliant produziert, wie man sich eine HBO Edelproduktion eben vorstellt. Man kann auf nix zeigen und meckern (bis aufs casting). Da kommt praktisch nichts ran. Nach Berechnungen andalusischer Wissenschaftler stossen Serien made in Germany frühestens in 34045 Jahren in qualitativ vergleichbare Gefilde vor.

Ich sag mal DARK.
Evolution is just a theory? Well so is gravity but I don't see you jumping off of buildings.

Offline Tante Petunia

  • Der Ikosaeder unter den Tanelornies
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.424
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tante Petunia
Re: Westworld als Serie
« Antwort #80 am: 10.05.2018 | 19:46 »
Also ich bin - nach wie vor - immer noch sehr begeistert von der Serie!  ;D :d :headbang:
Slüschwampf

Offline Lyonesse

  • Famous Hero
  • ******
  • Neapolitanersüchtig
  • Beiträge: 3.194
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Lyonesse
Re: Westworld als Serie
« Antwort #81 am: 10.05.2018 | 20:08 »
Ich sag mal DARK.

Nein, auf keinen Fall. Es gibt in der Tat einige wenige gute deutsche Serien und Fernsehspiele, zu denen auch
Dark gehört, was im Vergleich zu früher einer Steigerung von etwa 1000% entspricht, aber er meinte ja auch
Produktionsstandards, und da liegen schon Welten dazwischen.
The woods are lovely, dark and deep,  
But I have promises to keep,  
And miles to go before I sleep.

Robert Frost

Ungeschminktes Fußballinterview

Offline Darius der Duellant

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.358
  • Username: Darius_der_Duellant
Re: Westworld als Serie
« Antwort #82 am: 13.05.2018 | 02:47 »
Ich bin ein großer Fan der ersten Staffel.
Meine Begeisterung sinkt bei der zweiten Staffel gerade aber von Folge zu Folge.
Fast alle wiederkehrenden Charaktere sind mehr oder weniger unsympathische Pappnasen (geworden) und viele verhalten sich dazu relativ bekloppt. Die PMC-Truppen verhalten sich wie schlechte Bond-Goons aus den 80ern.
Bin echt ein wenig enttäuscht.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
Butt-Kicker 100% / Tactician 83% /Power Gamer 83% / Storyteller 83% / Specialist  75% / Method Actor  50% / Casual Gamer 33%

Offline Darius der Duellant

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.358
  • Username: Darius_der_Duellant
Re: Westworld als Serie
« Antwort #83 am: 9.06.2018 | 05:08 »
Die Folgen bzw. Protagonisten werden leider weiterhin von Woche zu Woche dümmer.
Absolut beschämend. Wäre da nicht der Plot um Bernard, bei dem es immer wieder Lichtblicke gibt, hätte ich wohl schon abgebrochen und das obwohl die erste Staffel zu meinen Top 5 an nicht-animierten Serien gehört.
Butt-Kicker 100% / Tactician 83% /Power Gamer 83% / Storyteller 83% / Specialist  75% / Method Actor  50% / Casual Gamer 33%

Online Jiba

  • SL-Overajiba
  • Legend
  • *******
  • Bringing the J to RPG
  • Beiträge: 6.972
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jiba
Re: Westworld als Serie
« Antwort #84 am: 9.06.2018 | 06:49 »
Kannst du das auch etwas genauer ausführen?
Robin's Laws Game Style: Storyteller 100%, Specialist 83%, Method Actor 67%, Tactician 33%, Casual Gamer 25%, Power Gamer 25%, Butt-Kicker 25%

Online Teylen

  • Bloodsaurus
  • Titan
  • *********
  • Tscharrr Tscharrr Tscharrr
  • Beiträge: 18.457
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Teylen
    • Teylen's RPG Corner
Re: Westworld als Serie
« Antwort #85 am: 9.06.2018 | 09:54 »
Mir persönlich gefällt die Serie weiterhin sehr gut.
Auch wenn ich die aktuelle Staffel weniger stark finde als die erste.

Hinsichtlich der Handlungsstränge finde ich den um Maeve, respektive ihre Charakterisierung am interessantesten und am besten umgesetzt.
Bei Bernard und Dolores habe ich eher streckenweise doch Probleme.

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
Meine Blogs:
Teylen's RPG Corner
WoD News & Artikel

I believe the brave women who came forward.
Their abuser cannot debate, intimidate, or manipulate me into silence.
There is no place for abusers among us. #AbuseIsNotAGame

Auch im RL gebe ich mich nicht mit Axxxxxxxxxx ab #RealLifeFilterBlade

Online Teylen

  • Bloodsaurus
  • Titan
  • *********
  • Tscharrr Tscharrr Tscharrr
  • Beiträge: 18.457
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Teylen
    • Teylen's RPG Corner
Re: Westworld als Serie
« Antwort #86 am: 18.06.2018 | 20:49 »
Ich muss einmal meine totale Verzückung bezüglich der Serie zum Ausdruck bringen !

Finale  :headbang: ohohoh oooh  :headbang: Finale
Meine Blogs:
Teylen's RPG Corner
WoD News & Artikel

I believe the brave women who came forward.
Their abuser cannot debate, intimidate, or manipulate me into silence.
There is no place for abusers among us. #AbuseIsNotAGame

Auch im RL gebe ich mich nicht mit Axxxxxxxxxx ab #RealLifeFilterBlade

Online Teylen

  • Bloodsaurus
  • Titan
  • *********
  • Tscharrr Tscharrr Tscharrr
  • Beiträge: 18.457
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Teylen
    • Teylen's RPG Corner
Re: Westworld als Serie
« Antwort #87 am: 25.06.2018 | 23:54 »
Das Season 2 Finale ist passiert ...

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
Meine Blogs:
Teylen's RPG Corner
WoD News & Artikel

I believe the brave women who came forward.
Their abuser cannot debate, intimidate, or manipulate me into silence.
There is no place for abusers among us. #AbuseIsNotAGame

Auch im RL gebe ich mich nicht mit Axxxxxxxxxx ab #RealLifeFilterBlade

Offline Quill

  • Adventurer
  • ****
  • Ja, nun.
  • Beiträge: 808
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Quill
Re: Westworld als Serie
« Antwort #88 am: 29.06.2018 | 12:37 »
Nö.

Also zumindest nicht so wie ich (und alle Reviews, die ich gelesen habe) das sehe.
The whole world is a disaster waiting to happen.

Online Teylen

  • Bloodsaurus
  • Titan
  • *********
  • Tscharrr Tscharrr Tscharrr
  • Beiträge: 18.457
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Teylen
    • Teylen's RPG Corner
Re: Westworld als Serie
« Antwort #89 am: 29.06.2018 | 13:34 »
Scheint so, wäre dennoch faszinierend wenn sie es sich wagen würden XD
Meine Blogs:
Teylen's RPG Corner
WoD News & Artikel

I believe the brave women who came forward.
Their abuser cannot debate, intimidate, or manipulate me into silence.
There is no place for abusers among us. #AbuseIsNotAGame

Auch im RL gebe ich mich nicht mit Axxxxxxxxxx ab #RealLifeFilterBlade

Offline Selganor

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 32.855
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re: Westworld als Serie
« Antwort #90 am: 29.06.2018 | 13:57 »
Sicher eine gute Idee falls HBO die Serie einstampfen will und man sie anderswo weiterproduzieren will... Also eher unwahrscheinlich.
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Offline Grubentroll

  • Famous Hero
  • ******
  • trinkt viel Trollinger..
  • Beiträge: 2.445
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grubentroll
Re: Westworld als Serie
« Antwort #91 am: 17.05.2019 | 15:07 »
Bin jetzt zweite Staffel vierte Folge, und finde es bislang eher etwas verwirrend und leicht bräsig. Man jongliert etwas zu sehr damit rum den Zuschauer überraschen zu wollen.

Und diese "Schlacht" am Ford wo die Delos-Soldaten einfach nur in Reihe ins Gewehrfeuer laufen fand ich ganz schwer erträglich. Generell scheint in dieser Serie niemand an seinem Leben zu hängen. Jeder Trottel läuft ins offene Feuer und ist dann hin.

Ich hoffe schwerst, dass es am Ende da einen tollen Plottwist gibt der alles erklärt, momentan passiert mir da zuviel Quatsch und die Menschen benehmen sich alle wie Deppen.

Online Teylen

  • Bloodsaurus
  • Titan
  • *********
  • Tscharrr Tscharrr Tscharrr
  • Beiträge: 18.457
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Teylen
    • Teylen's RPG Corner
Re: Westworld als Serie
« Antwort #92 am: 17.05.2019 | 15:55 »
Ich fand die zweite Staffel deutlich weniger großartig als die erste >.>
Meine Blogs:
Teylen's RPG Corner
WoD News & Artikel

I believe the brave women who came forward.
Their abuser cannot debate, intimidate, or manipulate me into silence.
There is no place for abusers among us. #AbuseIsNotAGame

Auch im RL gebe ich mich nicht mit Axxxxxxxxxx ab #RealLifeFilterBlade