Tanelorn.net

Autor Thema: Übersetzungen von Rollenspielen aus dem Ausland vs. Eigenentwicklungen  (Gelesen 4947 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Pyromancer

  • General Deckblatt
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 12.612
  • Username: Pyromancer
    • Meine Abenteuersammlung
Alles weitere, was ich zu diesem Thema zu sagen hätte, wäre SC-Material - und damit lass ich das.  8)

Offline Wulfhelm

  • Adventurer
  • ****
  • Just means "eh"!
  • Beiträge: 993
  • Username: Wulfhelm
Mir ist jedenfalls durch diesen Thread etwas wieder erinnerlich geworden, das ich vor vielen Jahren einmal in der örtlichen Bücherei (die es nicht mehr gibt) ausgeliehen hatte: Das große Nibelungen-Spielbuch. Gleich mal bestellt.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
What's the point of talking if nobody ever learns?

Offline alexandro

  • Held für Zwischendurch
  • Legend
  • *******
  • Devourer of BANANAS!
  • Beiträge: 6.147
  • Username: alexandro
    • Threefold Gaming Exercises
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
"In 60% der Fälle ist GURPS immer realistisch." -Paul Rudd

"Aiiiii...a nautical vessel over 15 meters in length - my only weakness! Curse you, second mate Gustaf Johansen! I shall have my revenge!"
- The Great Cthulhu

Online Rorschachhamster

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 635
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Fischkopp
    • Mein Weblog
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline ArneBab

  • Hero
  • *****
  • Bild unter GPL von Trudy Wenzel.
  • Beiträge: 1.884
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: ArneBab
    • 1w6 – Ein Würfel System
Dann nimmt man eben Hohlbeins Hagens von Tronje ~;D.

(Apropos Hohlbeins. Die ganzen alten Romane, Märchenmond und Märchenmonds Kinder usw. gäben auch TOLLE Settings her. Das hätte man vor 20 Jahren machen können oder wie alt auch immer die schon sind.)
Märchenmond war toll! Und definitiv passend.

Die sehr powergaming-orientierten von W. Hohlbein alleine würden aber auch passen. Vielleicht auch als Meta-Setting, in dem Hohlbein'sche Helden sich ihren Nemesi stellen müssen.
1w6 – Konkret und direkt, einfach saubere Regeln.
Zettel-RPG - Ein Kurzregelwerk auf Post-Its.
Flyerbücher - Steampunk trifft Fantasy - auf einem Handzettel.
Technophob - »Wenn 3D-Drucker alles her­stel­len können, aber nicht dürfen, dann ist Techschmuggel Widerstand und Hacken Rebellion.«

Offline Chruschtschow

  • HART! aber herzlich
  • Famous Hero
  • ******
  • Fate-Fanatiker
  • Beiträge: 2.590
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Chruschtschow
    • Die Rollenspielergilde e.V.
Freudscher Verleser: "[...] in dem Hohlbeins sich ihren Nemesi stellen müssen." Ob Heike und Wolfgang H. wohl geheime Kampf-Moves drauf haben? Ein deutsches Kung-Fu-Setting. Pack Lasko dazu und wir haben die RPG-Welt im (deutschen) Sack. :d
Jeder Thread ist ein potentieller Fate-Thread. :d

Rollenspiel in und um Paderborn - Die Rollenspielergilde e.V. - www.rollenspiel-paderborn.de

Offline ArneBab

  • Hero
  • *****
  • Bild unter GPL von Trudy Wenzel.
  • Beiträge: 1.884
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: ArneBab
    • 1w6 – Ein Würfel System
Freudscher Verleser: "[...] in dem Hohlbeins sich ihren Nemesi stellen müssen." Ob Heike und Wolfgang H. wohl geheime Kampf-Moves drauf haben? Ein deutsches Kung-Fu-Setting. Pack Lasko dazu und wir haben die RPG-Welt im (deutschen) Sack. :d
Wieso nicht? ☺

Ich habe damals die Enwor-Saga von vorne bis hinten gelesen — wäre auch tolles Rollenspielmaterial: Charaktere, die weiterleben, solange der Träumer nicht erwachen will, sich dabei aber immer mehr in seltsamen Konflikten verstricken.

Fehlen nur noch Autorennen. Und die gibt es seit dem GRT 2015 auch (NiPAJIN: Gib Gummi!).
1w6 – Konkret und direkt, einfach saubere Regeln.
Zettel-RPG - Ein Kurzregelwerk auf Post-Its.
Flyerbücher - Steampunk trifft Fantasy - auf einem Handzettel.
Technophob - »Wenn 3D-Drucker alles her­stel­len können, aber nicht dürfen, dann ist Techschmuggel Widerstand und Hacken Rebellion.«

Offline Der Narr

  • Famous Hero
  • ******
  • "@[=g3,8d]\&fbb=-q]/hk%fg"
  • Beiträge: 3.844
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: seliador
    • Buntes Rollenspiel Blog
Freudscher Verleser: "[...] in dem Hohlbeins sich ihren Nemesi stellen müssen." Ob Heike und Wolfgang H. wohl geheime Kampf-Moves drauf haben? Ein deutsches Kung-Fu-Setting. Pack Lasko dazu und wir haben die RPG-Welt im (deutschen) Sack. :d
Ach du meine Güte. Hast du die Reality "Doku" über die Hohlbeins gesehen? Lief mal auf RTL2 oder so. Definitiv kein Stoff für ein Abenteuer. Höchstens für Abenteuer die Art "ich bin mit dem Lamborghini zum Baumarkt gefahren, wie kriege ich da jetzt das Regal rein" oder so. Wenn die Kung Fu können, haben sie sich Mühe gegeben, das zu verbergen. Sie müssen also WIRKLICH gut und SEHR geheime Missionen erledigen.
W. Hohlbein habe ich mal in Leipzig bei der Buchmesse gesehen zu einer Lesung. Wahrscheinlich war das nur Tarnung und er hat dort einen Terroranschlag verhindert.
« Letzte Änderung: 20.03.2017 | 22:02 von Der Narr »
Buntes Rollenspiel. Gedanken, Anfänge und Abschiede rund um mein liebstes Hobby.

Online nobody@home

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.798
  • Username: nobody@home
Hohlbein, hm. Da gab's doch mal zumindest das "Hexer von Salem"-Rollenspiel auf Cthulhu-Basis...

Offline Der Narr

  • Famous Hero
  • ******
  • "@[=g3,8d]\&fbb=-q]/hk%fg"
  • Beiträge: 3.844
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: seliador
    • Buntes Rollenspiel Blog
Hm, ja. Das war aber irgendwie auch ziemlich überflüssig und zu sehr Nische. Obwohl es eigenständig war kam es mehr wie eine Cthulhu-Erweiterung rüber, hatte ich damals den Eindruck.

Aber die ganzen Jugend-Fantasy-Romane immer schön von Heike + Wolfgang Hohlbein haben schon einen anderen und ich finde auch sehr speziellen Stil. So mit 14, 15 rum habe ich die echt gerne gelesen, nach einem Dutzend Romanen war ich dann aber auch durch – der Stil war mir dann ausreichend bekannt.

Enwor habe ich nie gelesen, vielleicht hole ich das mal nach.
Buntes Rollenspiel. Gedanken, Anfänge und Abschiede rund um mein liebstes Hobby.

Online nobody@home

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.798
  • Username: nobody@home
Hm, ja. Das war aber irgendwie auch ziemlich überflüssig und zu sehr Nische. Obwohl es eigenständig war kam es mehr wie eine Cthulhu-Erweiterung rüber, hatte ich damals den Eindruck.

Dürfte mit daran gelegen haben, daß die Hexer-Romane selber im Prinzip Mythosabenteuergeschichten nach Hohlbein-Art waren. Wolfgang Hohlbein scheint sich auch sonst recht gerne mal lovecraftscher Themen und Stilmittel zu bedienen, wenn auch nicht immer ganz so transparent -- muß wohl ein Fan sein. ;)

Offline ArneBab

  • Hero
  • *****
  • Bild unter GPL von Trudy Wenzel.
  • Beiträge: 1.884
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: ArneBab
    • 1w6 – Ein Würfel System
Enwor habe ich nie gelesen, vielleicht hole ich das mal nach.
Ob ich es heute komplett lesen würde weiß ich nicht. Ein großer Teil der Bücher sind sehr detaillierte Kämpfe. Aber gut war es trotzdem.
1w6 – Konkret und direkt, einfach saubere Regeln.
Zettel-RPG - Ein Kurzregelwerk auf Post-Its.
Flyerbücher - Steampunk trifft Fantasy - auf einem Handzettel.
Technophob - »Wenn 3D-Drucker alles her­stel­len können, aber nicht dürfen, dann ist Techschmuggel Widerstand und Hacken Rebellion.«

Offline Prisma

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 312
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Prisma
Ich halte Traveller für PR geeigneter als das PRRPG von Dr Nagel
Das ist es auch, aber ich würde PR mit Traveller dennoch nicht spielen wollen, da mir Traveller zu starr dafür - und für viele andere SF Settings - ist. Ehrlich gesagt würde ich nur Traveller mit Traveller spielen wollen.

Ein ideales PR Rollenspiel würde ich vom Konzept und Umfang her ähnlich wie Star Wars D6 aufziehen. Man hat ein Grundbuch (mit ähnlichem Umfang) mit den wichtigsten Dingen und sinnvollen Regeln, die den Fokus auf Spielbarkeit legen und die auch z.B. das unkomplizierte Skalieren zwischen Raumschiffen und verschiedenen Charakteren zulassen. SWD6 tut das gut. Einige Spezies rein und die wichtigsten Raumschiffe und Ausrüstungsgegenstände und Psi ebenfalls. Durch die Skalierung wären auch Siganesen, Epsaler oder Haluter, u.a. möglich (das Droifer PR RPG hatte ja panische Angst davor), aber die könnte man auch in ein Quellenbuch packen. Evt. Werte für einige wichtige Persönlichkeiten, aber keine Werte für Perry Rhodan, Atlan und co. Die würde ich als "Funktionen" aufziehen. Du bist auf Atlans Raumschiff unterwegs? Dann gibts Boni in bestimmten Bereichen (Erfahrung als "Einsamer der Zeit") und auf bestimmten Welten, etc. Du steigst mit Rhodan in ein monsterverseuchtes Raumschiffwrack hinunter? Dann gibts Boni wegen seiner Erfahrung als Entdecker und militärischer Führer, etc. So hätte jeder besondere Serien-NSC seine Vorteile im Spiel zu bieten, ohne den SC, den wahren Helden der Geschichte, die Show zu stehlen. Außerdem kann man dann noch in der Bar mit Stories à la "Als ich damals mit Gucky in den Sümpfen der Vega die Topsider bekämpft habe, mussten wir anschließend helfen sein Fell zu säubern. Da klebte überall Zeug drin. Mensch, war der sauer..." protzen. XD 
Cover und Illus wären kaum Neuinvestitionen. Einige der besonders zeitlosen Johnny Bruck Cover nehmen und fertig. Ebenso für einige Innenillus. Nur für einige Stellen wären neue Illus evt. nötig. Bloß nicht die computergenerierten Cover verwenden.

Danach wäre die große Zeit für Quellenbücher aller Art und da ließe sich eine Menge machen, beispielsweise:

Zyklenbücher
Lust zur Zeit der dritten Macht zu spielen oder im Thoregon Zyklus? Mit Atlan zum Robotregenten oder OLD MAN auf dem Ortungsschirm entdecken? Die Zyklenbücher würden Settinginfo und -besonderheiten, zeitgenössische Raumschiffe, Aliens, Ausrüstung, normale NSCs und etweiige neue "Funktions"NSCs bieten.

Bücher über verschiedene Fraktionen und Aliens, die diese detailiert betrachten
Terra/Solares Imperium/LFT, Kristallimperium/Arkon, Topsid, Gatas, etc.

Raumatlas
Galaxien und Planeten der Serie mit kurzen Infoblöcken und Abenteuerideen.

Raumschiffb(ü)ch(er) und Beiboote/Fahrzeuge
Allein für Terra lässt sich da schon eine Menge zusammentragen. Das Artwork wäre auch hier keine Neuinvestition, da Risszeichnungen (wichtig!) schon vorhanden sind.

Mutantenchor
Info über das Chor und detailliertes Psibuch.

Roboterbuch
Eben Roboter.

Abenteuerbände
Und zwar richtig coole, bitte. Wie wäre es mit einer Widerstandszelle als Traitor Terrania angreift? Oder mit einem Ghost-in-the-Shell-artigen Team des Forum Raglund, dass gegen die LFT arbeitet. Oder Vurguzzschmuggel? Bitte nicht nur "man ist halt bei einer von Rhodas Expeditionen dabei". Das kann zwar gut sein, je nachdem wie man es aufzieht, aber man sollte das PR Setting als Ganzes betrachten.

Zusatzkram
SL Schirm, Merchandising, etc.