Tanelorn.net

Autor Thema: EPCOT - City of the Future.  (Gelesen 372 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Waldviech

  • Legend
  • *******
  • Malmsturm: Settingfuddel
  • Beiträge: 5.117
  • Username: Waldviech
    • Das Rieslandprojekt
EPCOT - City of the Future.
« am: 5.06.2017 | 12:57 »
Manche Ideen und Konzepte aus der irdischen Historie sind so schräg und cool, dass man sie eigentlich mal als RPG-Setting verwenden müsste. Disneys Original-Konzept für EPCOT zum Beispiel. Das war nämlich ursprünglich nicht nur eine Attraktion in einem Vergnügungspark, sondern Walt Disneys Traum von einer ideal geplanten Stadt der Zukunft! In den Fünfzigern und Sechzigern war der Meister der Maus nämlich ziemlich besorgt, was die zukünftige Entwicklung moderner Städte angeht. Hektik, Chaos, Kriminalität - all das wollte er durch bessere Stadtplanung aus der Welt schaffen. Dazu plante er, als leuchtendes Beispiel, in der Nähe von Orlando eine neue Stadt zu errichten. Der ambitionierte Plan sah eine komplett durchgeplante, in Ringen aufgebaute Siedlung vor. In der Mitte: Ein gigantischer Wolkenkratzer mit Hotel und Conventioncenter. Direkt drumherum das Geschäfts- und Amüsierviertel von EPCOT: Viele kleine Segmente im Stil der verschiedensten Kulturen und das ganze komplett überdacht. Als dritter und vierter Ring die Wohngebiete und Grünanlagen. Darum herum: ein Industrieviertel mit den modernsten Fabriken der Welt. Der Massentransit fünktioniert über ein Netzwerk von Monorails und dem "Tomorrowland Transit Authority People Mover" (mein Gott, was für ein Name). Mit PKW und LKW kann man auch fahren - das allerdings nur unterirdisch. Die gesamte Stadt steht auf zwei Stockwerken unterirdischer Straßen. Ebene 1 ist für PKWs konzipiert und mit einer großen Masse an Tiefgaragen verbunden. Ebene 2 dient dem Warenverkehr per LKW. Der bei Weitem schrägste Clou an EPCOT war allerdings nicht der stringent durchgeplante Aufbau, sondern die Tatsache, dass das Ganze IMMER als "Stadt der Zukunft" geplant war - konkret heißt das, dass die Firmen, die um EPCOT herum angesiedelt sind, die gesamte Gemeinde als riesiges Testgebiet für ihre neuesten Produkte nutzen sollten. Jeder Haushalt wird dauernd mit dem Neuesten vom Neuen ausgestattet, so dass die Bürger von EPCOT stets "fünf Minuten in der Zukunft" leben.
Was, wenn man das wirklich gebaut hätte? Ich überlege grade, ob das nicht ein geiles Dystopiesetting wäre - wenn Disney die Stadt so regiert wie der Konzern seine Mitarbeiter behandelt, ist das schon finster. Dazu dann noch der Fakt, dass man, ob man will oder nicht, alle sechs Monate mit irgend einem neuen futuristischen Firlefanz konfrontiert wird, der einem das tägliche Leben "verbessert" und das Ganze in einem Cold-War-Szenario mit einer ganzen Menge an Spionage....was könnte man wohl noch aus EPCOT machen?

https://sites.google.com/site/theoriginalepcot/conceptual-drawings

https://www.youtube.com/watch?v=sLCHg9mUBag

https://sites.google.com/site/theoriginalepcot/films
Barbaren ! Dekadente Stadtstaaten ! Finstere Hexenmeister ! Helden !

Komm in´s  RIESLAND !

Offline YY

  • Taktischer Charakterblattbeschwerer
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 10.980
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: EPCOT - City of the Future.
« Antwort #1 am: 5.06.2017 | 14:06 »
Ich überlege grade, ob das nicht ein geiles Dystopiesetting wäre

Auf jeden Fall. Ich denke da z.B. an das tatsächlich gebaute Brasilia, das in der Praxis dann auch diverse Probleme bekommen hat, die man eigentlich hat vermeiden wollen.

Mit dem Kalten Krieg im Hintergrund drängt sich der Kontrast ja geradezu auf: Auf der einen Seite brodelt es da ständig, weil sich dort alle möglichen Spione u.Ä. tummeln und auf der anderen Seite ist die offizielle Linie, dass alles wunderbar ist, man die niedrigste Verbrechensrate der Welt hat (die auch auf Biegen und Brechen gehalten wird) usw.

Also quasi etwas bodenständigeres Paranoia in Noir mit der Ästhetik von Fallout vor dem Krieg  :)
 
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

"Ich hack ein Loch in unser Raumschiff; ich weiß, das ist nicht klug!
Scheiß drauf, solang es Spaß macht - goodbye und guten Flug!"

FoodforAdventure.de - Nahrung für autarke Reisen und Expeditionen

Offline Pyromancer

  • General Deckblatt
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 13.301
  • Username: Pyromancer
    • Pyromancer Publishing auf dtrpg
Re: EPCOT - City of the Future.
« Antwort #2 am: 5.06.2017 | 14:13 »
Als Inspirationsquelle für geplante Städte: Jules Vernes "Die 500 Millionen der Begum"

Offline KhornedBeef

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.108
  • Username: KhornedBeef
Re: EPCOT - City of the Future.
« Antwort #3 am: 5.06.2017 | 14:15 »
Da habe ich doch gleich wieder einen Filmtipp im Sinn. A World Beyond
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
"For a man with a hammer, all problems start to look like nails. For a man with a sword, there are no problems, only challenges to be met with steel and faith."
Firepower, Bolter&Chainsword Forum


Ich vergeige, also bin ich.

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline Tante Petunia

  • Der Ikosaeder unter den Tanelornies
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.771
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tante Petunia
Re: EPCOT - City of the Future.
« Antwort #4 am: 5.06.2017 | 19:05 »
Da habe ich doch gleich wieder einen Filmtipp im Sinn. A World Beyond
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
Ja, das klingt spannend!  :d
Slüschwampf

Offline Pyromancer

  • General Deckblatt
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 13.301
  • Username: Pyromancer
    • Pyromancer Publishing auf dtrpg
Re: EPCOT - City of the Future.
« Antwort #5 am: 5.06.2017 | 20:06 »
Ja, das klingt spannend!  :d

Klingt spannender, als es ist. Der Film nimmt eine großartige Prämisse und macht daraus halbgaren Müll.  >:(

Offline Supersöldner

  • Legend
  • *******
  • Auf gruppen suche in Göttingen.
  • Beiträge: 4.507
  • Username: Supersöldner
Re: EPCOT - City of the Future.
« Antwort #6 am: 5.06.2017 | 20:12 »
Disney als der Böse groß Konzern fast wie bei SR ? Klingt toll. Aber was sollen die SC da machen ? Den widerstand in Mr. Maus Stadt aufbauen ?
Auf Gruppen suche in Göttingen.

Offline KhornedBeef

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.108
  • Username: KhornedBeef
Re: EPCOT - City of the Future.
« Antwort #7 am: 5.06.2017 | 22:08 »
Klingt spannender, als es ist. Der Film nimmt eine großartige Prämisse und macht daraus halbgaren Müll.  >:(
Ja, filmisch ist das Licht und Schatten. Aber für ein paar coole Rocket-Punk-Ideen und die starke Grundprämisse lohnt es sich eventuell.
"For a man with a hammer, all problems start to look like nails. For a man with a sword, there are no problems, only challenges to be met with steel and faith."
Firepower, Bolter&Chainsword Forum


Ich vergeige, also bin ich.

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline alexandro

  • Held für Zwischendurch
  • Legend
  • *******
  • Devourer of BANANAS!
  • Beiträge: 6.634
  • Username: alexandro
    • Threefold Gaming Exercises
Re: EPCOT - City of the Future.
« Antwort #8 am: 5.06.2017 | 22:12 »
Ich fand den Film sehr gelungen, da er das Konzept klar und plausibel durchzieht und keine Kompromisse macht.
« Letzte Änderung: 5.06.2017 | 22:27 von alexandro »
"In 60% der Fälle ist GURPS immer realistisch." -Paul Rudd

"Aiiiii...a nautical vessel over 15 meters in length - my only weakness! Curse you, second mate Gustaf Johansen! I shall have my revenge!"
- The Great Cthulhu

Offline Waldviech

  • Legend
  • *******
  • Malmsturm: Settingfuddel
  • Beiträge: 5.117
  • Username: Waldviech
    • Das Rieslandprojekt
Re: EPCOT - City of the Future.
« Antwort #9 am: 5.06.2017 | 23:25 »
Yoah, aus dem Film hätten sie mehr machen können. Richtig schlecht fand ich ihn allerdings auch nicht. Mittelprächtig trifft es IMHO wohl am Besten.

Zitat
Aber was sollen die SC da machen ?
Das erste, was mir da in den Sinn kommt, wären tatsächlich Noir-Krimis. Eine Ray-Gun-Gothic-Stadt, die von einem moralinsauren 60er-Jahre-Disney-Konzern regiert wird und in der auf alle Fälle IMMER eine saubere Fassade aufrecht erhalten werden MUSS....das schreit nach dunkelschwarzen Verbrechen im Hintergrund.
Barbaren ! Dekadente Stadtstaaten ! Finstere Hexenmeister ! Helden !

Komm in´s  RIESLAND !

Offline alexandro

  • Held für Zwischendurch
  • Legend
  • *******
  • Devourer of BANANAS!
  • Beiträge: 6.634
  • Username: alexandro
    • Threefold Gaming Exercises
Re: EPCOT - City of the Future.
« Antwort #10 am: 6.06.2017 | 00:12 »
Yoah, kann man machen.

Persönlich finde ich diesen "Nach außen ist es X, in Wirklichkeit ist es aber das Gegenteil davon"-Trope aber ziemlich ermüdend (macht es schwer, ins Setting reinzukommen). Interessanter fände ich es, wenn wirklich fast jeder Bewohner der Stadt deren utopischen Geist teilt und das Beste für die Menschheit im Sinn hat - allerdings gibt es mehrere Fraktionen, welche alle unterschiedliche Vorstellungen davon haben, was eigentlich "das Beste" ist und ihre utopische Vision gegenüber den anderen durchzudrücken versuchen. Auf diese Weise hätte man interessante Konflikte im Setting drin, ohne auf das abgenutzte und schon leicht lächerliche  "alles ist insgeheim düster und dreckig"-Klischee zurückgreifen zu müssen.
« Letzte Änderung: 6.06.2017 | 00:55 von alexandro »
"In 60% der Fälle ist GURPS immer realistisch." -Paul Rudd

"Aiiiii...a nautical vessel over 15 meters in length - my only weakness! Curse you, second mate Gustaf Johansen! I shall have my revenge!"
- The Great Cthulhu

Offline fivebucks

  • Experienced
  • ***
  • http://www.google.de/imgres?imgurl=http%3A%2F%2Ffc
  • Beiträge: 378
  • Username: fivebucks
Re: EPCOT - City of the Future.
« Antwort #11 am: 6.06.2017 | 01:02 »
Ein bisschen wie Paranoia, auch in Die Trilogie der Stadtwerke wird darauf ein gegangen.

Offline YY

  • Taktischer Charakterblattbeschwerer
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 10.980
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: EPCOT - City of the Future.
« Antwort #12 am: 6.06.2017 | 06:38 »
Das erste, was mir da in den Sinn kommt, wären tatsächlich Noir-Krimis. Eine Ray-Gun-Gothic-Stadt, die von einem moralinsauren 60er-Jahre-Disney-Konzern regiert wird und in der auf alle Fälle IMMER eine saubere Fassade aufrecht erhalten werden MUSS....das schreit nach dunkelschwarzen Verbrechen im Hintergrund.

Kommen wir doch mal zu den wichtigen Dingen:

1. GURPS oder Traveller?

2. Termin?

 ;D
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

"Ich hack ein Loch in unser Raumschiff; ich weiß, das ist nicht klug!
Scheiß drauf, solang es Spaß macht - goodbye und guten Flug!"

FoodforAdventure.de - Nahrung für autarke Reisen und Expeditionen