Tanelorn.net

Umfrage

Wie hat dir das "Das Erbe der Löwensöhne" gefallen?

sehr gut (5 Sterne)
8 (57.1%)
gut (4 Sterne)
4 (28.6%)
zufriedenstellend (3 Sterne)
2 (14.3%)
geht grad so (2 Sterne)
0 (0%)
schlecht (1 Stern)
0 (0%)

Stimmen insgesamt: 14

Autor Thema: Das Erbe der Löwensöhne (Midgard) / Bewertung & Rezensionen  (Gelesen 314 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Thallion

  • Rezi-Spezi
  • Moderator
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.690
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thallion
    • Rollenspiel-Bewertungen
Hier könnt ihr eure Meinung zu Das Erbe der Löwensöhne abgeben und nach Punkten bewerten.



Shop-Seite
Das Erbe der Löwensöhne

Regel/Quellen-Bände-Übersicht
Hier gelangt ihr zu der Auswertung und Übersicht bereits bewerteter Regel- und Quellen-Bände:
http://www.tanelorn.net/index.php/topic,96807.0.html

Klappentext:
Märchenhafter Reichtum und merkwürdige Sitten, Gewürze und Geschmeide im Überfluss. Stolze Aristokraten schwelgen im Luxus und lassen sich von samtäugigen Schönheiten verwöhnen. Verwahrloste Asketen genießen ebenso großes Ansehen wie gelehrte Priester, und beide schauen hochnäsig auf das gemeine Volk herab. Ehrbare Jungfrauen bieten ihre Körper in Tempeln feil. Prinzessinnen nehmen sich mehrere Ehemänner zugleich.

Rawindra ist auch ein Land voll fremdartiger Echsenwesen, gnadenloser Kämpfe von Menschen gegen geschuppte Ungeheuer, angefüllt mit mächtiger Magie und uralten Zaubern. Seit Generationen behaupten sich die Rawindi gegen das Echsenvolk der Sritras mit seiner fremdartigen Magie und seinen seltsamen Gebräuchen, das in seinen letzten Bastionen in den Tiefen des Dschungels finsteren Göttern huldigt.

Die rawindische Kultur ist das Erbe der Löwensöhne, die vor mehr als 2000 Jahren auf ihren schnellen Pferden wie ein Sturm über den Subkontinent hinwegfegten. Auch Ulwar, die Handelsmetropole am Weg der Perlen, führt ihre Ursprünge auf dieses Reitervolk zurück. Ohne die Fesseln des Kastenwesens und Gesetzen, die alles, wirklich alles  erlauben, solange die Kreise der Reichen und Mächtigen nicht gestört werden, betrachten die meisten Rawindi die Stadt als Hort der Unmoral und des Chaos. Dass Ulwar mit seinem Reichtum, seinen Schwertsklaven und seiner Korsarenflotte ein ernsthafter Konkurrent der rawindischen Fürsten beim Ringen um die Macht ist, trägt sich auch zu dieser Abscheu bei.

"Das Erbe der Löwensöhne" beschreibt den rawindischen Subkontinent Midgards und seine Umgebung von der Insel Serendib bis zu den Kirita-Bergen. Neben der Vorstellung von Land und Leuten, von Glaube, Magie und Wissenschaft enthält das Buch eine Karte Rawindras, landestypische Waffen, Fertigkeiten und Zauber, wichtige Persönlichkeiten und typische Abenteurer sowie ein ausführliches Bestiarium.