Autor Thema: [Space: 1889] Weltengeists Runde "Abenteuer auf der Erde" (Werkstattberichte)  (Gelesen 2750 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Mythos
  • ********
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 8.990
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist

An die Spieler meiner Kinzigtal-Runde: Bitte draußen bleiben, Spoiler-Gefahr!


Allem Anfang wohnt ja bekanntlich ein Zauber inne, und das ist bei mir auch immer ganz besonders zu Beginn einer neuen Rollenspielrunde der Fall. Im Moment bin ich aber ganz besonders begeistert, und deshalb muss ich mal irgendwohin mit meinen Gedanken. Daher dachte ich mir: "Mach doch mal im Tanelorn einen Blog dazu auf, vielleicht interessiert oder inspiriert es ja auch andere!"

Was also haben wir vor? Unsere neue Runde soll Geschichten erzählen, die einem Abenteuerroman des ausgehenden 19. Jahrhunderts entsprungen sein könnten. Jules Verne, Arthur Conan Doyle, Henry Rider Haggard, Karl May, ihr wisst schon. Die Geschichten werden auf der guten, alten Erde spielen, allerdings mit zwei Besonderheiten: Wir mischen einen Schuss Steampunk mit rein, und alte Geheimnisse der (realen) irdischen Geschichte werden sich manchmal als mindestens so abgedreht entpuppen, wie die Verschwörungstheoretiker es immer vermutet haben. Atlantis, die Templer, die Illuminaten oder der Fluch der Mumie - man weiß nie, ob nicht doch was dran ist an den Geschichten.

Ich mag Pulp im Rollenspiel, und ich mag diese Art von Abenteuern, bei denen die Herausforderung für den Spielleiter darin besteht, sie so zwischen die realen Fakten einzufügen, dass sie zumindest einer oberflächlichen Recherche standhalten. Bisher war "Hollow Earth Expedition" mein Mittel der Wahl, um solche Indiana-Jones- oder Dan-Brown-artigen Abenteuer zu leiten. Jetzt aber habe ich gleich mehrere coole Ideen, die in Deutschland spielen, und das letzte, worauf ich Lust habe, ist HEX in Nazideutschland. Also haben wir das Ganze fünfzig Jahre in die Vergangenheit verlegt und gleich noch etwas Dampf- und Uhrwerktechnik hinzugefügt.

Ubiquity (mein Lieblingsregelwerk) bietet für diese Zeit ja gleich zwei passende Regelbücher: Space 1889 und Leagues of Adventure (LoA). Im Grunde hätte ich beide nehmen können, ich habe mich dann einfach deshalb für Space 1889 entschieden, weil es auf Deutsch erhältlich ist und weil sich manche Spieler damit leichter tun (außerdem mag ich die Uhrwerk-Leute einfach). Es kann aber durchaus sein, dass wir zukünftig Elemente aus LoA (z.B. Teile der Ausrüstungslisten oder Regeln für Weird Science) als Hausregeln mit aufnehmen. In den Aether reisen werden wir dagegen vorerst nicht - für uns bietet die gute, alte Erde vorerst genug Spielmaterial.

Ende November hatte ich das Konzept des Einstiegsabenteuers fertig. Seither bin ich dabei, es aufzuschreiben, und es wird gefühlt immer besser. Denn ja, so albern das für eine Runde zuhause klingt, habe ich mir vorgenommen, die Abenteuer komplett auszuarbeiten, bevor wir sie spielen. Und sei es nur, weil es mir selbst Spaß macht. Im Vergleich zu meiner üblichen Vorgehensweise (Grundidee fixieren, Rest improvisieren) wird das Ergebnis so aber auch in sich logischer, enthält mehr Ideen und erlaubt mir, vergessene Regeln nachzuschlagen. Zudem hat der Aufschrieb natürlich den Vorteil, dass ich die fertigen Abenteuer (nachdem wir sie fertig gespielt haben) auf meiner Homepage zum Download zur Verfügung stellen kann. Wann immer das der Fall ist, werde ich hier davon berichten und einen Link bereitstellen.

Außerdem werde ich hier ab und zu mal einen Werkstattbericht reinstellen. Aus diesem Grund sollten meine Spieler (und Leute, die die Abenteuer irgendwann mal spielen wollen) die Finger von diesem Thread lassen. In den nächsten Tagen werde ich beispielsweise eine grobe Handlungsskizze des ersten Szenarios hier reinstellen. Und ein paar andere Goodies - Skizzen, Fotos etc. - wird es auch ab und zu geben. Vielleicht liest ja der einen oder andere mit, freut sich über Ideen zu Space: 1889 oder mag gar mitdiskutieren? Ich würde mich freuen.
"Wenn ich in Unterleuten eins gelernt habe, dann dass jeder Mensch ein eigenes Universum bewohnt, in dem er von morgens bis abends recht hat." (Juli Zeh, Unterleuten)

Spielt derzeit: Wilde See (Savage Worlds), Eberron (Savage Worlds)
In Vorbereitung: -

Offline Nebula

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.951
  • Username: Nebula
Coole Sache! Da bin ich echt gespannt und Abonniere gleich mal diesen Thread

Offline Conan der Barbier

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 528
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Conan der Barbier
Dito - ich werde ebenfalls wieder hier reinschauen!
Furztrocken!

Mein neuer Favorit der Reihe "Freud im Rollenspiel": "Nur ein toter Zombie ist ein guter Zombie!" - "...wart mal. ALLE Zombies sind tot..."

Offline Orok

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.283
  • Username: Orok
Tolles Projekt. Mein liebstes Regelsystem und mein liebstes kaufbares Setting. Sowas von Abbo!
Ein vernünftiges Startabenteuer ist ja genau das, was irgendwie noch fehlt. Ich bin sehr gespannt und disskusionsfreudig.
E PLURIBUS DUDEINUM
IN DUDENESS WE ABIDE

Offline JS

  • Mythos
  • ********
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 11.832
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Ich werde folgen und lesen.
:)

(außerdem mag ich die Uhrwerk-Leute einfach).

Wie kann man sie denn NICHT mögen?

Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.
Der zivilisierte, aufgeklärte Mensch im frühen 21. Jh.: https://youtu.be/Fp9J3lUbtXQ?t=166
"Mit voller Konfiguration in klarer, deutscher Benutzerführung - vom Zero-touch-Deployment bis zum WYSIWYG-Designer für Captive Portals."

Online Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Mythos
  • ********
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 8.990
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist
Ein vernünftiges Startabenteuer ist ja genau das, was irgendwie noch fehlt.

Aber versprich dir nicht zuviel darunter - immerhin ist es kein Startabenteuer für generisches Space:1889, sondern ein Startabenteuer für meine pulpige Version davon... ;)
"Wenn ich in Unterleuten eins gelernt habe, dann dass jeder Mensch ein eigenes Universum bewohnt, in dem er von morgens bis abends recht hat." (Juli Zeh, Unterleuten)

Spielt derzeit: Wilde See (Savage Worlds), Eberron (Savage Worlds)
In Vorbereitung: -

Offline Bryon

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 20
  • Username: Mephisto
Hört sich toll an - ich werde auf jeden Fall auch mal hin und wieder meine Nase hier reinstecken .. .  :d

Offline Fezzik

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.078
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Fezzik
    • Sinister Stronghold - Gedanken zum Pen & Paper
Genial, wir spielen eine HEX Kampagne in der unser SL auch eher Verschwörungen und cthuloide Referenzen einbaut und wir die hohle Erde ganz außen vor lassen. Ich bin sehr gespannt wie es bei euch wird.  :)
SL:
Spieler: Dungeon Crawl Classics
Genres: Pulp, (Dark) Fantasy, Horror, Steampunk

"Falls du mich meinst: Ich spiele Regelwerke und Settings, keine Bilder" - Weltengeist

Online Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Mythos
  • ********
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 8.990
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist
Die Werkstattberichte werde ich doch erst posten, wenn das Abenteuer rum ist (um meine Gruppe nicht zu spoilern), aber die erste Sitzung ist gespielt, und die Zusammenfassungen erscheinen ab jetzt immer hier.
"Wenn ich in Unterleuten eins gelernt habe, dann dass jeder Mensch ein eigenes Universum bewohnt, in dem er von morgens bis abends recht hat." (Juli Zeh, Unterleuten)

Spielt derzeit: Wilde See (Savage Worlds), Eberron (Savage Worlds)
In Vorbereitung: -

Online Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Mythos
  • ********
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 8.990
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist
Zum ersten Abenteuer gab es übrigens ein Modell der Maschinenhalle - aus Lego. Siehe beigefügte Bilder.

[gelöscht durch Administrator]
"Wenn ich in Unterleuten eins gelernt habe, dann dass jeder Mensch ein eigenes Universum bewohnt, in dem er von morgens bis abends recht hat." (Juli Zeh, Unterleuten)

Spielt derzeit: Wilde See (Savage Worlds), Eberron (Savage Worlds)
In Vorbereitung: -

Offline Little Paris

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 62
  • Username: Little Paris
Find ich klasse. Du machst Dir echt einen Riesenaufwand! Respekt!

Offline Skeeve

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.428
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: XoxFox
ich schliesse mich da mal an!  :d
Mich verwirrt derzeit nur ein Punkt:
- druben in dem Bericht von der 1. Spielsitzung vom 1. Abenteuer: "Maschinenraum"
- hier: "Maschinenhalle"

sind das unterschiedliche Orte oder doch nicht? Maschinenraum (als Teil eines Luftschiffes) und -halle unterscheiden sich für mich deutlich in den Raumabmessungen... oder das Luftschiff das ich mir gerade vorstelle ist zu klein.
... oft genug sind die Spieler die größten Feinde der Charaktere, da helfen auch keine ausgeglichenen Gegner

Hoher gesellschaftlicher Rang ist etwas, wonach die am meisten streben, die ihn am wenigsten verdienen.
Umgekehrt wird dieser Rang denen aufgedrängt, die ihn nicht wollen, aber am meisten verdienen. [Babylon 5]

Online Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Mythos
  • ********
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 8.990
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist
Maschinenraum ist im Zweifel die bessere Bezeichnung. Sieht man ja auch am Modell, dass das keine echte Halle ist.
"Wenn ich in Unterleuten eins gelernt habe, dann dass jeder Mensch ein eigenes Universum bewohnt, in dem er von morgens bis abends recht hat." (Juli Zeh, Unterleuten)

Spielt derzeit: Wilde See (Savage Worlds), Eberron (Savage Worlds)
In Vorbereitung: -

Offline Hotzenplot

  • geiles Gekröse
  • Moderator
  • Mythos
  • *****
  • Potz Pulverdampf und Pistolenrauch!
  • Beiträge: 9.625
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Hotzenplotz
Jetzt erst entdeckt (vielleicht solltest du den thread hier bei deinem Spielbericht verlinken und umgekehrt?) Tolle Sache auf jeden Fall. Sieht auch nach Aufwand aus, ich hoffe für dich, dass der sich lohnt (soll ja angeblich ein SL-Syndrom sein, dieses "viel Aufwand für Nichts" ;)).

Das System kenne ich nur von einem :T:-Treffen, hat mir damals aber gefallen. Und weil ich das Look&Feel von 1889 so mag, hab ich das Ding sogar geschenkt bekommen. Leider steht es seitdem ungenutzt im Schrank (dieses traurige Schicksal teilen sich leider mehrere gute Regelwerke/Settings).

ehrenamtlicher Dienstleistungsrollenspieler

Mein größenwahnsinniges Projekt - Eine DSA-Großkampagne mit einem Haufen alter Abenteuer bis zur Borbaradkampagne:
http://www.tanelorn.net/index.php?topic=91369.msg1896523#msg1896523

Ich habe die G7 in 10 Stunden geleitet! Ich habe Zeugen dafür!

Ich führe meinen Talion von Punin in der Borbaradkampagne im Rollenhörspiel
https://rollenhoerspiel.de/

Offline Skeeve

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.428
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: XoxFox
Maschinenraum ist im Zweifel die bessere Bezeichnung. Sieht man ja auch am Modell, dass das keine echte Halle ist.

Meine erste Vermutung, noch bevor ich die Bilder gesehen hatte: "Haben die Charaktere nach dem Maschinenraum im Luftschiff jetzt in einer (bisher unveröffentlichten) 2. Spielsitzung eine Maschinenhalle entdeckt? Vermutlich in dem Berg versteckt?" und nachdem ich dann die Bilder gesehen hatte, die nicht nach einer Halle aussahen, war ich dann etwas verwirrt.
... oft genug sind die Spieler die größten Feinde der Charaktere, da helfen auch keine ausgeglichenen Gegner

Hoher gesellschaftlicher Rang ist etwas, wonach die am meisten streben, die ihn am wenigsten verdienen.
Umgekehrt wird dieser Rang denen aufgedrängt, die ihn nicht wollen, aber am meisten verdienen. [Babylon 5]

Online Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Mythos
  • ********
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 8.990
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist

An die Spieler meiner Kinzigtal-Runde: Bitte draußen bleiben, heftige Spoiler!


So, jetzt habe ich hier schon länger nichts geschrieben, einfach weil die Runde ein paar Wochen Pause gemacht hat. Für den April sind jetzt aber wieder Spielsitzungen angesetzt, so dass ich mich langsam mal wieder kümmern muss. Ich habe mir ja zwischenzeitlich zwei Kaufabenteuer durchgelesen, aber jetzt glaube ich, dass ich doch lieber selbst was schreibe. Nämlich das erste Abenteuer, das den eigentlichen "Spirit" dieser Runde wirklich einfangen soll.

Die Idee hat mich heute morgen völlig aus dem Nichts gestreift: Ich will die Geschichte vom Rattenfänger von Hameln verwursten. Dazu gibt es zwei Erzählstränge:
  • Einerseits einen modern-steampunkigen: Ein verrückter Wissenschaftler rächt sich an der Stadt Hameln, indem er mutierte Nager züchtet und die Riesenbiester auf die Stadt loslässt. Dabei gibt er sich große Mühe, so viele Parallelen zur Sage wie möglich zu schaffen - Erpressung und vielleicht sogar entführte Kinder inklusive.
  • Andererseits werde ich aber auch auf die tatsächlichen Ereignisse hinter der Sage zurückgreifen. Von den gängigen Theorien gefällt mir dabei diejenige besonders gut, nach der die "Kinder", die da in der Johannisnacht im Berg verschwanden, in Wahrheit Jugendliche waren, die die heidnische Sonnenwendfeier feierten und denen dabei ein Unglück zustieß (vermutet wird ein Erdrutsch).
Jetzt muss ich mal sehen, wie ich die beiden Stränge miteinander verwebe. Aber die Kombination "irrer Chemiker mit Monsterratten plus heidnische Rituale vor realem Schauplatz" ist genau die Sorte pulpiger Steampunk, den ich mir unter dieser Kampagne vorgestellt habe. Bin gerade voll motiviert...
"Wenn ich in Unterleuten eins gelernt habe, dann dass jeder Mensch ein eigenes Universum bewohnt, in dem er von morgens bis abends recht hat." (Juli Zeh, Unterleuten)

Spielt derzeit: Wilde See (Savage Worlds), Eberron (Savage Worlds)
In Vorbereitung: -

Online Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Mythos
  • ********
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 8.990
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist
So, wir haben das Abenteuer zu Ende gespielt. Und ich bin immer noch begeistert, so gut hat alles geklappt!

Von der hochinteressanten Recherche (wer weiß schon, was wirklich hinter der Sage vom Rattenfänger steckt und dass es die Schauplätze alle wirklich gibt, Bilder im Internet inklusive?) über den Chemiker-Superschurken, von der Schnitzeljagd meiner Spieler bis hin zum hochdramatischen Finale - es hat einfach alles irre Spaß gemacht!

Sieht fast aus, als würde ich nach Jahren des Ringens doch noch meinen Spaß am Steampunk finden...
"Wenn ich in Unterleuten eins gelernt habe, dann dass jeder Mensch ein eigenes Universum bewohnt, in dem er von morgens bis abends recht hat." (Juli Zeh, Unterleuten)

Spielt derzeit: Wilde See (Savage Worlds), Eberron (Savage Worlds)
In Vorbereitung: -