Umfrage

Wie hat dir das Abenteuer "Eisengötter" gefallen?

sehr gut (5 Sterne)
1 (20%)
gut (4 Sterne)
1 (20%)
zufriedenstellend (3 Sterne)
0 (0%)
geht grad so (2 Sterne)
0 (0%)
schlecht (1 Stern)
3 (60%)

Stimmen insgesamt: 5

Autor Thema: Eisengötter (Pathfinder) / Bewertung & Rezensionen  (Gelesen 885 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Thallion

  • Rezi-Spezi
  • Moderator
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.007
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thallion
    • Rollenspiel-Bewertungen
Hier könnt ihr eure Meinung zum Pathfinder-Abenteuer Eisengötter abgeben und nach Punkten bewerten.




Shop-Artikel
Eisengötter 1
Eisengötter 2

Abenteuer-Übersicht
Hier gelangt ihr zu der Auswertung und Übersicht bereits bewerteter Abenteuer:
http://www.tanelorn.net/index.php/topic,95570.0.html

Klappentext:
   
Schaut hinauf zu den Sternen!

Seit Jahrtausenden liegen in Numeria Geheimnisse vergraben, welche nicht von Golarion stammen. Dieses Land weit im Norden Avistans birgt das Vermächtnis einer fremden Zivilisation, das eifersüchtig von der Technikliga bewacht wird. Doch nach Ewigkeiten voll wahnsinniger Träume erwacht in der Silberkuppe eine furchtbare Macht – das Zeitalter der Eisengötter beginnt!

Der vorliegende Band enthält die ersten drei Teile des Abenteuerpfades Eisengötter. Diese Kampagne beginnt im Dorf Fackel im numerianischen Hinterland. Von dort aus führt sie eine Gruppe von Spielercharakteren an die verschiedensten Orte in diesem Land der Superwissenschaft. In Numeria treffen barbarische Stammeskultur und Erzeugnisse einer Hochtechnologie zusammen. Die Charaktere werden mit den Hinterlassenschaften außergolarischer Wesen konfrontiert und müssen sich Mächten stellen, die ihnen technologisch weit voraus sind.
Werden sie gegenüber der kalten metallischen Macht der Eisengötter bestehen? Oder werden sie im Plasmafeuer vergehen?

Widerstand ist zwecklos!

Seit Jahrtausenden liegen in Numeria Geheimnisse vergraben, welche nicht von Golarion stammen. Dieses Land weit im Norden Avistans birgt das Vermächtnis einer fremden Zivilisation, das eifersüchtig von der Technikliga bewacht wird. Doch nach Ewigkeiten voll wahnsinniger Träume erwacht in der Silberkuppe eine furchtbare Macht – das Zeitalter der Eisengötter beginnt!

Der vorliegende Band enthält die letzten drei Teile des Abenteuerpfades Eisengötter. Nachdem die Kampagne die Charaktere vom Dorf Fackel über Schrottwall bis nach Iadenveigh geführt hat, sind die Todestäler die nächste Station auf dem Weg nach Sternenfall und zur Silberkuppe. Können die Charaktere wichtige Verbündete finden und den Würgegriff der Technikliga über Numeria brechen? Und können sie Kollektiv, den ersten der Eisengötter, bei seinem Plan aufhalten, in höchste Sphären aufzusteigen?

Offline Thallion

  • Rezi-Spezi
  • Moderator
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.007
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thallion
    • Rollenspiel-Bewertungen
Re: Eisengötter (Pathfinder) / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #1 am: 23.07.2017 | 13:57 »
http://www.dnd-gate.de/gate3/page/index.php?id=6316
Zitat
Fazit

Ein Abenteuerpfad in Numeria, voller Androiden, Roboter und technischer Geräte und Waffen, das ist schon etwas Besonderes. Insgesamt ist das auch solide umgesetzt, es gibt interessante Umgebungen und herausfordernde Gegner, leider ähneln sich die ersten Abenteuer aber sehr stark. Außerdem fällt wieder die sehr große Anzahl an Gegnern auf. So kommt schnell das Gefühl auf, das Kämpfe abgearbeitet werden müssen, um ausreichend Erfahrungspunkt zu bekommen. Außerdem ist der Preis für das PDF meiner Ansicht nach zu hoch.
http://www.dnd-gate.de/gate3/page/index.php?id=6318
Zitat
Fazit

Auch wenn ich kein Fan dieser Art von „Technologie-Setting“ bin, gefällt mir der des APs recht gut. Obwohl die ersten Abenteuer gewisse Schwächen zeigen, hier fällt die „Überfüllung“ der Begegnungen stärker auf, ist „Eisengötter“ schon etwas Anderes. Für Fans von Numeria ein Muss.
Negativ ist die Tatsache, dass man sehr viel Blättern muss, um als SL die Karten immer im Blick zu haben, sie sind auch nicht als Kopievorlagen am Ende des Bandes noch einmal zusammengestellt. Da ich nur das PDF zur Rezension hatte kann ich nichts dazu sagen, wie sich die Bücher verhalten, wenn sie längere Zeit am Tisch genutzt werden. Außerdem ist der Preis für das PDF meiner Ansicht nach zu hoch.

Offline Hunter9000

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 363
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Hunter9000
    • Der Fluch des Purpurthrons
Re: Eisengötter (Pathfinder) / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #2 am: 25.07.2017 | 09:38 »
Wir stehen kurz vor dem Ende der Kampagne und es hat uns gut gefallen.
- Coole Locations
- Fancy Retro-SciFi mit vielen Anspielungen auf alte Klassiker
- Ein paar interessante NSC

Aber
- nur relativ wenige interessante NSC
- die Regeln zur Anwendung der verschiedenen Technologischen Gegenstände ist zum Teil etwas umständlich.
Beendete das Erbe des Feuers, bannte die Grausame Flut, verhinderte den Bau der Kadaverkrone und löste das Rätsel um den Fluch des Purpurthrons und verhindert gerade die Tyrannei der Drachen.

Offline felixs

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.286
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: felixs
Re: Eisengötter (Pathfinder) / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #3 am: 6.08.2017 | 17:54 »
Ich habe einen Teil davon gespielt und fand es richtig schlimm.

Nun muss man dazu sagen, dass ich mit nicht-traditioneller Fantasy wenig anfangen kann. Aber ob man nun gleich Anime-Zeugs, pseudo-seltsame Monster, pseudo-andersartige Dungeons und ziemlich alberne Figuren mit der Gießkanne hätte austeilen müssen....
Man hat eigentlich durchgängig das Problem, dass die Spieler genau wissen, was das nun alles sein soll, aber die Figuren trotzdem irgendwie ahnungslos sein sollen. Das nervt, nervt, nervt.

Ohne zu spoilern: Am schlimmsten fand ich den Mecha. Aber richtig gut fand ich... ...gar nichts.

Wer die grundsätzliche Richtung mag, wird vielleicht das eine oder andere finden. Aber richtig empfehlenswert kann ich es nicht finden.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)