Tanelorn.net

Autor Thema: Android ohne Google  (Gelesen 1665 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Mentor

  • Hero
  • *****
  • LUDUS LEONIS
  • Beiträge: 1.820
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mentor
    • LUDUS LEONIS - Einfach rollenspielen.
Android ohne Google
« am: 25.08.2017 | 09:38 »
Ich würd mir gerne ein Google-freies Smartphone installieren. Ich bin allerdings mit den Informationen im Netz etwas überfordert ... kann mir hier jemand mit dem Finger auf verlässliche und legale Links zeigen?

Soweit ich das verstehe, muss man dazu a) das Smartphone rooten und b) ein Android aufspielen, das eben ohne Google - vor allem ohne diese Google Play Services - daherkommt. Wenn ich in Handy-Foren so lese, scheint es aber ein undurchsichtiges Geflecht von Geräten und dazugehöriger Software zu geben (sowohl fürs Rooten, als auch dann fürs Image aufspielen), und nicht jede Hardware eignet sich überhaupt dafür. Abgesehen trau ich diesen zahlreichen Phone-Modify-Tools für Windows nicht, die es da zum Download gibt, ob die da nicht mit ungewollten Schädlingen daher kommen. Außerdem frag ich mich, wie ich bei einem custom Andriod dann an weitere Updates komme, oder ob das dann zwangsweise veraltet nachdem es 1x installiert ist.

Wie gehe ich das am besten an? Konkretes Gerät hab ich noch nicht im Auge - ich würd für das Unterfangen wohl etwas in der 200-300 Euro Klasse anschaffen wollen.
« Letzte Änderung: 25.08.2017 | 09:40 von Mentor »

Offline Wanderer

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 225
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Wanderer
Re: Android ohne Google
« Antwort #1 am: 25.08.2017 | 10:01 »
Ich benutze derzeit das Copperhead-OS auf einem Nexus 5.
Das Copperhead-OS ist allerdings ziemlich beschränkt was die Geräteauswahl angeht...

Oder vielleicht Replicant als Alternative?

Das sind aber ja nur zwei von vielen möglichen...

Ich habe es seinerzeit so gemacht, dass ich mich eingelesen habe, welche Betriebssysteme für mich persönlich interessant wären (in meinem Fall waren das eben Copperhead und Replicant). Danach habe ich auf der jeweiligen Seite nachgelesen welche Geräte unterstützt werden, und zum Schluss dann gesucht welche Geräte zum aktuellen Zeitpunkt leicht und bezahlbar beschaffbar waren. So kam es dann zu der Kombination Copperhead auf Nexus 5.

Und ich habe einfach die Beschreibung auf der jeweiligen Anbieterhomepage befolgt was das rooten und installieren angeht.
Sicherheits- und sonstige Updates kommen ziemlich häufig, aber die Installation derselben ist wahlfrei. Man wird nur darauf hingewiesen.

Wanderer

Online achlys

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.526
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: achlys
    • Tipareth's Net
Re: Android ohne Google
« Antwort #2 am: 25.08.2017 | 10:04 »
Ich habe gute Erfahrung mit lineagos. Das habe ich schon auf mehrere Samsung Galaxy Modelle erfolgreich installiert. Die Anleitungen im Wiki sind kleinschrittig und ausführlich genug. Trotzdem muss man das vorsichtig und sorgfältig machen. Wenn es schief geht, kannst du im Extremfall dein Handy schrotten.
Als Repository nutze ich fdroid. https://www.lineageos.org/


Gesendet von meinem GT-I9506 mit Tapatalk


Online achlys

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.526
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: achlys
    • Tipareth's Net
Re: Android ohne Google
« Antwort #3 am: 25.08.2017 | 10:08 »
Ach ja: rooten ist nicht unbedingt erforderlich.


Gesendet von meinem GT-I9506 mit Tapatalk


Online Selganor

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 32.372
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re: Android ohne Google
« Antwort #4 am: 25.08.2017 | 10:10 »
Dir ist aber schon klar, dass du dafuer dann selbst fuer Updates/Sicherheit/Apps/... zustaendig bist?

Diese Arbeit nimmt dir Google (und deren Play Store) ab, dafuer "bezahlst" du eben mit deinen Daten ;)

Kannst/willst du dir diese Kosten leisten?

Und um mal Tipps zu geben (simples Google-Fu - konntest du ja nicht selbst suchen, da du ja Google boykottierst ;) ):

https://fsfe.org/campaigns/android/liberate.en.html
Vom Juli diesen Jahres inklusive Link zu einem Haendler der Google-freie Samsung-Handies mit alternativem Android verkauft.

http://www.makeuseof.com/tag/using-android-without-google/
Artikel der schon ueber ein Jahr alt ist und entsprechend veraltet sein kann, aber vielleicht trotzdem schonmal ein Anhaltspunkt um erste Infos zu kriegen.
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Offline Mentor

  • Hero
  • *****
  • LUDUS LEONIS
  • Beiträge: 1.820
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mentor
    • LUDUS LEONIS - Einfach rollenspielen.
Re: Android ohne Google
« Antwort #5 am: 25.08.2017 | 10:15 »
Dir ist aber schon klar, dass du dafuer dann selbst fuer Updates/Sicherheit/Apps/... zustaendig bist?
Darum stelle ich diese Frage auch im OP ;)
Und, mit Verlaub, DuckDuckGo'n kann ich selber auch - aber ich suche hier nach Feedback von echten Menschen, die das schon gemacht haben.

Offline Duck

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 788
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Delurion
Re: Android ohne Google
« Antwort #6 am: 25.08.2017 | 10:38 »
Dir ist aber schon klar, dass du dafuer dann selbst fuer Updates/Sicherheit/Apps/... zustaendig bist?

Diese Arbeit nimmt dir Google (und deren Play Store) ab, dafuer "bezahlst" du eben mit deinen Daten ;)

Kannst/willst du dir diese Kosten leisten?

Die meisten "größeren" Custom ROMs bieten mittlerweile OTA-Updates an und auch alternative App-Stores wie F-Droid können die von ihnen installierten Apps natürlich auf dem neuesten Stand halten. In diesem Punkt sehe ich persönlich keinen Nachteil gegenüber dem "offiziellen" Weg.
A dungeon crawl is just a badly planned heist.
Tischrollenspiel ist der Marxismus der Unterhaltung.

Offline Mentor

  • Hero
  • *****
  • LUDUS LEONIS
  • Beiträge: 1.820
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mentor
    • LUDUS LEONIS - Einfach rollenspielen.
Re: Android ohne Google
« Antwort #7 am: 25.08.2017 | 10:44 »
Ah, ich seh gerade, dass es CyanogenMod nicht mehr gibt - vmtl. der Grund, warum ich an der falschen Stelle gesucht habe. LineageOS dürfte für aktuelle Geräte meinen Anforderungen entsprechen, und hat auch praktikable Installations-Anleitungen, die ohne Windows auskommen.

Online Melanie Ralston

  • FAteexpeRT
  • Moderator
  • Mythos
  • *****
  • My life is an adventure game by Douglas Adams.
  • Beiträge: 9.060
  • Username: Karsten
    • Richtig Spielleiten!
Re: Android ohne Google
« Antwort #8 am: 25.08.2017 | 10:49 »
Ich habe damals mit Cyanogen sehr gute Erfahrungen gemacht, heute ist das wohl Lineage. Tolles Wiki, leichtgängig erklärt, machbar mit Windows und Linux als PC-System, häufige Updates. Was aber nicht ging (und ich weiß nicht, ob das heute besser ist): Updates trotz Geräteverschlüsselung. Das kann wohl nur Google so richtig, mein aktuelles OnePlus/OxygenOS kann das auch nicht.

Was ich nie probiert habe, war auf Google ganz zu verzichten. Ohne deren Hintergrunddienste wird es dann nämlich schwieriger und die App-Auswahl sehr sehr "Übersichtlich". Insbesondere der Ersatz für den Google Push-Dienst ist wohl nicht trivial, aber machbar.

+: Updates auch noch lange, nachdem der Hersteller das Produkt hat Fallenlassen
+: Sehr viel schneller, vor allem mein Nexus-Tablet

-: Akkulaufzeit
-: Exotische Komponenten (der Laserdistanzmesser an meinem OnePlus wird nicht unterstützt)
-: Verlust der Garantie

Offline Mentor

  • Hero
  • *****
  • LUDUS LEONIS
  • Beiträge: 1.820
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mentor
    • LUDUS LEONIS - Einfach rollenspielen.
Re: Android ohne Google
« Antwort #9 am: 25.08.2017 | 10:53 »
Also ich hab bereits Inventur gemacht, welche Apps ich im Alltag nutze (Musik, Pdf, Notizen, Karten, ...), und welche davon Alternativen in F-Droid haben. Nachdem mittlerweile selbst Signal ohne Play Dienste auskommen kann, würde mir dzt. nix abgehen, und der "ich-probier-jede-App-aus" Nutzer bin ich auch nicht. Drum glaub ich, dass Google-frei mittlerweile gehen könnte und legs auf den Test an.

Online achlys

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.526
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: achlys
    • Tipareth's Net
Re: Android ohne Google
« Antwort #10 am: 25.08.2017 | 11:46 »
Sehr gut! Wie oben beschrieben, nutze ich selber Lineage und habe bisher gute Erfahrungen gemacht. Lediglich mein Bluetooth will seit dem Wechsel von Cyanogen nicht mehr freiwillig mit meinem Auto kommunizieren,  das muss ich jetzt immer anstoßen.
So kleine Wehwehchen können halt auftreten.


Gesendet von meinem GT-I9506 mit Tapatalk


evil bibu

  • Gast
Re: Android ohne Google
« Antwort #11 am: 25.08.2017 | 14:59 »
Sekunde. Es hat hier noch keiner auf ein iPhone verwiesen? *SCNR*

Im Ernst: LinageOS hat eine ziemlich aktive und recht breit aufgestellte Community. Da ist man schon mal nicht schlecht aufgehoben.

[edit: Rest wenn ich Zeit dafür habe.]
« Letzte Änderung: 28.08.2017 | 08:34 von evil bibu »

Offline Mentor

  • Hero
  • *****
  • LUDUS LEONIS
  • Beiträge: 1.820
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mentor
    • LUDUS LEONIS - Einfach rollenspielen.
Re: Android ohne Google
« Antwort #12 am: 26.08.2017 | 10:08 »
Was mir in meiner Liste abzulösender Apps noch abgeht, wäre ein gutes TTS (text-to-speech), dem man länger zuhören kann. Gibt es da was ohne Google Services?

@mods: dieser Thread gehört vmtl. besser in ein Software-Board - könnte das bitte wer verschieben? danke!

evil bibu

  • Gast
Re: Android ohne Google
« Antwort #13 am: 28.08.2017 | 09:13 »
Okay, ich habe mir selbst nochmal Zeit genommen um mich auf den aktuellen Stand zu bringen.

De fakto gibt es nur zwei Alternativen: iOS und Android. Alles andere ist entweder Tod (Ubuntu, FireOS, Windows, BlackberryOS, Tizen) oder noch nicht weit genug um von normal sterblichen Usern in betracht gezogen zu werden (JollaOS, PlasmaMobile und Co.) Hardware die direkt von Google befreit sind gibt es insgesamt in unseren Breiten nicht. Oder ist wahnsinnig Teuer (Apple, Fairphone, Blackphone).

Was bleibt: Vernünftiges Gerät nach Bedarf kaufen und Dank der Anleitungen auf XDA oder android-hilfe.de rooten und flashen. Obacht: Garantie ist somit in der Regel flöten und und nicht alle Geräte lassen sich einfach rooten. Anbieten würde sich hier Sony, Motorola, BQ. Die bieten in der Regel gute Hardware. Stellt sich noch die Frage nach den entsprechenden ROMs. Hier dürfte LineageOS als quasi CM Nachfolger mit vorne dabei sein. ParanoidROM und Co kranken meiner Meinung nach etwas an der Community.

Falls Du noch etwas dazu lesen willst: Die c't hatte im Heft 4/17 noch einen gute Zusammenfassung zum Nachlesen. Artikel gibt es auf heise.de/ct für ca. 2 €

Offline Mentor

  • Hero
  • *****
  • LUDUS LEONIS
  • Beiträge: 1.820
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mentor
    • LUDUS LEONIS - Einfach rollenspielen.
Re: Android ohne Google
« Antwort #14 am: 28.08.2017 | 13:52 »
Ein Samsung Galaxy S7 (dzt. sehr günstig, nachdem das S8 raus ist) habe ich nun erfolgreich mit LineageOS und ohne Google-Apps/Services versehen. Dazu muss das Gerät nicht mal gerootet werden, da Samsungs einen custom loader auch so erlauben. Daher versuch ich erst mal, ohne rooten auszukommen. F-Droid ist drauf, und erste Apps auch. Im Browser ist zwar noch Google als Search engine voreingestellt gewesen, das lässt sich aber leicht ändern.

Fies ist irgendwie, dass ich in f-droid apps sehe, die nicht einwandfrei als OpenSource sind (z.B. 3rd-party Extensions haben), und die graut die App aus und lässt sie nicht installieren. Eine Option, das zu overrulen, hab ich noch nicht gefunden. Dann würd ich lieber die Dinge, die ich eh nicht haben kann, erst gar nicht sehen ;)

Jetzt noch Kontakte übertragen, Wertkarte drauf und gut is' :)

Offline Mentor

  • Hero
  • *****
  • LUDUS LEONIS
  • Beiträge: 1.820
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mentor
    • LUDUS LEONIS - Einfach rollenspielen.
Re: Android ohne Google
« Antwort #15 am: 30.08.2017 | 09:47 »
Mir ist APKPure untergekommen. Damit kann man Apps aus dem Google Store laden, ohne Google Services zu haben. Das wäre ganz praktisch für die handvoll Apps, die nicht per f-Droid zu beziehen sind.

Stellt sich jedoch die Frage: ist das ein seriöses Service oder eine Malware-Schleuder? Einer oberflächlichen Recherche nach würd ich ersteres meinen. Hat da wer Erfahrungen?
« Letzte Änderung: 30.08.2017 | 09:49 von Mentor »

Online Melanie Ralston

  • FAteexpeRT
  • Moderator
  • Mythos
  • *****
  • My life is an adventure game by Douglas Adams.
  • Beiträge: 9.060
  • Username: Karsten
    • Richtig Spielleiten!
Re: Android ohne Google
« Antwort #16 am: 30.08.2017 | 10:00 »
Bist du dann auch den ganzen Weg gegangen? Handy bar gezahlt, anonyme Prepaid-Karte, etc?

Offline Mentor

  • Hero
  • *****
  • LUDUS LEONIS
  • Beiträge: 1.820
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mentor
    • LUDUS LEONIS - Einfach rollenspielen.
Re: Android ohne Google
« Antwort #17 am: 30.08.2017 | 10:06 »
Ja klar. Wobei mir schon bewusst ist, dass es a) bald keine anonymen Prepaid-Karten mehr geben wird und b) sehr bald irgend einer meiner Kontakte meine Nummer zu einem Cloudservice hochlädt.

Ich will ja auch nicht untertauchen ;) Es genügt mir, dadurch mal wieder einen "reset" gemacht zu haben und Altlasten alter Accounts los zu sein sowie die exponierten Stellen zu reduzieren.

Offline Mentor

  • Hero
  • *****
  • LUDUS LEONIS
  • Beiträge: 1.820
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mentor
    • LUDUS LEONIS - Einfach rollenspielen.
Re: Android ohne Google
« Antwort #18 am: 27.09.2017 | 12:33 »
Ein kleines Update zu meiner googlefreien Queste: ich hab seit 1 Monat umgestellt und mir geht eigentlich nix ab. Zugegeben bin ich nicht der App-Poweruser, aber Alltag (Musik, Podcasts/Audiobooks, Kalender, Karten, Navi, Signal/IM, Mail, Notizen, PDF&eBooks) geht gut. Auch mein Tablet ist mittlerweile umgestellt.

Als besonders praktisch stellt sich "Syncthing" heraus. Das synchronisiert Ordner im heimischen WLAN zwischen PC, Handy und Tablet, und zwar ohne die Daten erst auf einen Server oder in die Cloud hochladen zu müssen. Ideal für die Rollenspiel-PDFs und für die MP3-Sammlung.

Edit: System wie App-Updates gehen übrigens auch leicht von der Hand. Notifications über Updates kommen automatisch, die eigentliche Installation der Updates muss ich aber händisch auslösen - aber das ist mir persönlich eh lieber.
« Letzte Änderung: 27.09.2017 | 12:36 von Mentor »

Online Melanie Ralston

  • FAteexpeRT
  • Moderator
  • Mythos
  • *****
  • My life is an adventure game by Douglas Adams.
  • Beiträge: 9.060
  • Username: Karsten
    • Richtig Spielleiten!
Re: Android ohne Google
« Antwort #19 am: 27.09.2017 | 13:58 »
Ich glaube, Google Maps würde ich sehr vermissen. Was nutzt du als Alternative?

Offline Mentor

  • Hero
  • *****
  • LUDUS LEONIS
  • Beiträge: 1.820
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mentor
    • LUDUS LEONIS - Einfach rollenspielen.
Re: Android ohne Google
« Antwort #20 am: 27.09.2017 | 17:46 »
OSMAnd~ und OpenStreetMap Material. Das verwende ich schon länger, ist - was meinen Bedarf angeht (Fußwege und Wanderwege, auch in den Bergen oder im Fernreise-Ausland ;) - genauer und kann Länderkarten einfach so für den Offlinegebrauch runterladen (inkl. Straßensuche). Neulich war ich überrascht, dass das beim Auto-Navigieren sogar die Abbiegespuren von Kreuzungen anzeigt.

So Kram wie Öffnungszeiten, Restaurant-Bewertungen, Stau-Infos usw. gibts aber nicht (bzw. hab ich bisher nicht gesucht, da gäbs evtl. Plugins).

Online Melanie Ralston

  • FAteexpeRT
  • Moderator
  • Mythos
  • *****
  • My life is an adventure game by Douglas Adams.
  • Beiträge: 9.060
  • Username: Karsten
    • Richtig Spielleiten!
Re: Android ohne Google
« Antwort #21 am: 6.04.2018 | 17:49 »
So, bei mir läuft auf meinem Oneplus 2 jetzt auch ein Lineage 15, also Oreo, ohne GApps. Kalender synkronisiert wieder mit meiner Owncloud, Kontakte noch nicht.

FDroid ist installiert.

@Mentor: Was für eine Podcast-App nutzt du?

Online Melanie Ralston

  • FAteexpeRT
  • Moderator
  • Mythos
  • *****
  • My life is an adventure game by Douglas Adams.
  • Beiträge: 9.060
  • Username: Karsten
    • Richtig Spielleiten!
Re: Android ohne Google
« Antwort #22 am: 16.04.2018 | 19:32 »
Um mir selbst zu antworten: Airdroid ist sehr brauchbar.

Was mir noch nicht gefällt, ist die TTS Lösung. Aber vermutlich hat da keiner einen Open Source Vorschlag, oder?