Umfrage

Wie hat dir die Kampagne "Hexer von Salem" gefallen?

sehr gut (5 Sterne)
0 (0%)
gut (4 Sterne)
1 (25%)
zufriedenstellend (3 Sterne)
2 (50%)
geht grad so (2 Sterne)
1 (25%)
schlecht (1 Stern)
0 (0%)

Stimmen insgesamt: 4

Autor Thema: Hexer von Salem Kampagne (Cthulhu) / Bewertung & Rezensionen  (Gelesen 601 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Thallion

  • Rezi-Spezi
  • Moderator
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.007
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thallion
    • Rollenspiel-Bewertungen
Hier könnt ihr eure Meinung zur Chtulhu-Kampagne Hexer von Salem abgeben und nach Punkten bewerten.



Shop-Artikel
CTHULHU Hexer von Salem Bundle

Abenteuer-Übersicht
Hier gelangt ihr zu der Auswertung und Übersicht bereits bewerteter Abenteuer:
http://www.tanelorn.net/index.php/topic,95570.0.html

Klappentext:   

Der Hexer von Salem:

Die nicht-euklidische Kombination aus blasphemischem Grauen und rasant-gruseligem Spielspaß.

Das preisgekrönte Horror-Rollenspiel CTHULHU nach den Werken des Schriftstellers H. P. Lovecraft, das auf eine kontinuierliche Entwicklung und weit über 100 deutschsprachige und internationale Veröffentlichungen zurückblicken kann, trifft auf den Hexer von Salem, die wohl erfolgreichste Romanserie von Wolfgang Hohlbein von dem ersten ersten Heftroman im Jahre 1984 bis zur 24-bändigen Sammlerausgabe aus den Jahren 2003/2004. Längst Kult!

Hier bündeln sich alle erforderlichen Hintergrundinformationen, um als Spieler in den klassischen Abenteuern aber vor allem auch in den 1920ern Seite an Seite mit Robert Craven gegen die Großen Alten und ihre Handlanger kämpfen zu können. Zudem enthält das Buch die geschichtliche Weiterführung der Hexer-Abenteuer, neue Gegner und alle erforderlichen Regeln, sowie das schillernde Abenteuer Das Erbe der Templer zum Einstieg ins Hexer-Universum.

DER TEUFELSPLAN DES FU MANCHU:
Band 2 der Abenteuerreihe für den HEXER VON SALEM
London, 1925.
Spezieller Hexer-Schauplatz: Die Pension Westminster (mit Grundriss).
Besonderer Gegner: Dr. Fu Manchu.
Eine actionreiche Handlung mit verblüffenden Wendungen und der Hexer-üblichen Verquickung von literarischen Personen und Schauplätzen.
Das Abenteuer ist so konzipiert, dass neuen Spielleitern zahlreiche Hilfestellungen gegeben werden und neue Spieler nicht durch ein Übermaß an Handlungsoptionen zu sehr unter Druck geraten. An dieser Stelle mehr zu offenbaren, würde bereits zu viel verraten. Nur so viel sei gesagt: Es gibt in diesem Abenteuer nicht viele Rätsel, aber ihre Lösung kann man sich auf der Zunge ergehen lassen.
Und damit immer noch nicht genug: Für dieses Abenteuer wurde die virtuelle Zeitung The Gillian kreiert, in der mehrere Zeitungsartikel erscheinen sind, welcher Spielleiter wie Spielern das Durchspielen des Abenteuers noch interessanter machen.
Zu finden ist „The Gillian“ auf Pegasus.de unter: http://www.pegasus.de/index.php?id=827

Der Band enthält darüber hinaus die exklusive Kurzgeschichte DIE INSEL DER SCHRECKEN von Wolfgang Hohlbein und Dieter Winkler, welche den Hexer, Robert Craven, in eine Geschichte wirft, die an fernöstliche Horrorfilme erinnern lässt, dabei aber die gewohnte Prise Selbstironie beinhaltet, die Hexer-Geschichten so markant macht.

TAGE DES MONDES
Band 3 der Abenteuerreihe für den HEXER VON SALEM

England, 1926.
Spezieller Hexer-Schauplatz: Die Baltimore-Klinik (mit Grundriss).
Besonderer Gegner: Dr. Mabuse.
Die Investigatoren sehen sich mit einer Aufgabe von ganz neuen Dimensionen konfrontiert. Die „Tage des Mondes“ ziehen sie tiefer in die Abgründe der menschlichen Seele, als sie sich hätten träumen lassen. Während sie sich der Klauen des Wahnsinns erwehren, heult bei Vollmond ein Wolf die Begleitmusik.

Der Band enthält darüber hinaus die exklusive Kurzgeschichte DIE FEUERTEUFEL von Wolfgang Hohlbein und Dieter Winkler, welche den Hexer, Robert Craven, durch das Finale seiner Odyssee durch den Fernen Osten führt.

Offline Thallion

  • Rezi-Spezi
  • Moderator
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.007
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thallion
    • Rollenspiel-Bewertungen
https://www.reich-der-spiele.de/kritiken/DerHexervonSalem
Zitat
Der Hexer von Salem ist lockerer und weniger subtil als das klassische Cthulhu-Rollenspiel, was den „pulpigen“, „trashigen“ Charakter dieses Werks ausmacht. Ich finde das Quellenbuch sehr gelungen. Besonders gut gefällt mir, dass es sich selber nicht ernst nimmt und der Spielspaß ganz klar im Vordergrund steht. Es bietet einen ansprechenden Mix aus Action, Horror und Humor der so schnell keine Langeweile aufkommen lässt. Der Hexer von Salem ist absolut empfehlenswert und bietet beste Rollenspiel-Unterhaltung.
https://www.reich-der-spiele.de/kritiken/DerHexerVonSalem-WennEngelFallen
Zitat
Wenn Engel fallen richtet sich vor allem an Rollenspiel-Anfänger, Pulp-Fans und begeisterte Anhänger der Hexer-Reihe. Nach dem spektakulären Einstiegsabenteuer des Hexer-Regelwerks hätte ich allerdings mehr von diesem ersten Abenteuerband erwartet. Nichtsdestotrotz erhält man beim Kauf dieses Hefts ein solides, actionreiches Abenteuer zu einem fairen Preis.
https://www.reich-der-spiele.de/kritiken/DerHexerVonSalem-DerTeufelsplanDesFuManchu
Zitat
Erfreulicherweise schließt sich das vorliegende Abenteuer ohne große Probleme an den Vorgänger Wenn Engel fallen an und lässt somit die weitere Entwicklung von Charakteren zu. Anhängern des „klassischen“ Cthulhu sei an dieser Stelle auch weiterhin die Erprobung des neuen Genres ans Herz gelegt – auch wenn diese wahrscheinlich jetzt nur wieder mit dem Kopf schütteln werden. Für wenig Geld bietet dieses Abenteuer ein recht gefälliges, actionreiches und auch stimmungsvoll zu spielendes Szenario. Ich freue mich schon auf den nächsten Erzschurken und andere Trash-Titanen des Genres im Rahmen der Fortsetzung dieser Reihe.
https://www.reich-der-spiele.de/kritiken/DerHexerVonSalem-TageDesMondes
Zitat
Insgesamt konnte mich das Abenteuer nicht hundertprozentig überzeugen, mögen die zum Teil abgedruckten Erfahrungen von „Testspielen“ den Leser auch eines besseren belehren wollen. Unerfahrene Spieler und Spielleiter erhalten auf jeden Fall ein passables und ohne große Vorbereitung spielbares Abenteuer, wohingegen Veteranen sicherlich gezwungen sein werden, dem Abenteuer an einigen Stellen etwas nachzuhelfen.

Offline Thallion

  • Rezi-Spezi
  • Moderator
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.007
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thallion
    • Rollenspiel-Bewertungen
http://www.lorp.de/rezensionen/show.asp?id=774
Zitat
Fazit: Insgesamt ist der Band für "Hexer von Salem"-Fans uneingeschränkt zu empfehlen, auf hohem Niveau werden alle wichtigen Elemente des Hexer-Universums stimmig präsentiert. Für Pulp-Fans gibt es zwar einige interessante Texte, die Regeln sind aber nicht großartig geändert. Für Cthulhu-Spieler, denen ihre Kampagne zu eintönig ist oder denen die Action fehlt, kann dieses Setting durchaus eine Abwechslung oder Alternative sein. Ansonsten zeichnet sich der Band durch seine sofortige Spielbarkeit aus: trotz zahlreicher Verweise auf andere Publikationen finden sich hier alle nötigen Regeln, Hintergründe und ein sofort einsetzbares Abenteuer, so dass gerade Newbies, möglicherweise unbeleckte "Hexer von Salem"-Leser, die in eine neue Dimension vorstoßen wollen, keine weiteren Publikationen brauchen, sondern sofort nach der Lektüre loslegen können - vorausgesetzt sie finden Gleichgesinnte.
http://www.lorp.de/rezensionen/show.asp?id=1154
Zitat
Das Abenteuer verspricht temporeiche und unterhaltsame Spielabende, bei denen man sich ein lockeres Beisammensein leisten kann. Rätsel spielen ja kaum eine Rolle. Interessantes Gimmik sind die fiktiven Zeitungsmeldungen der virtuellen Zeitung "The Gillian", die bei Pegasus zu finden sind und die einen ergänzenden Rahmen für das Abenteuer bilden, ohne aber verpflichtend zu sein. Insgesamt ist "Der Teufelsplan des Fu Manchu" auf jeden Fall eine Kaufempfehlung wert.
http://www.lorp.de/rezensionen/show.asp?id=1291
Zitat
Die Ausstattung von Tage des Mondes lässt, wie auch die anderen Bände der Reihe, keinerlei Wünsche offen. Das Abenteuer selbst ist gut geschrieben und stimmig präsentiert, allerdings wird, wie im Hexer-Universum üblich, etwas mehr Wert auf Action und eine gradlinige Handlung gelegt. Dies ist nicht weiter schlimm, eignet sich das Abenteuer daher doch hervorragend für Einsteigergruppen und ist recht zügig durchgespielt. Mit nur wenig Aufwand von Seiten des Spielleiters kann es ebenso für eine "normale" Cthulhu-Rollenspielrunde genutzt werden. Auch auf die Beschreibung des Sanatoriums kann man jederzeit gerne wieder zurückgreifen, sollte dies nötig sein.
Der einzige Kritikpunkt, den man am Abenteuer finden kann, ist die einleitende Geschichte über den Hexer Robert Craven, die immerhin ein Viertel des Bandes einnimmt. Hier vermisst man jeglichen Bezug zum eigentlichen Abenteuer und auch die Handlung wirkt konstruiert und aus einem größeren Rahmen gerissen. Eine engere Verbindung zwischen Einleitung und Abenteuer wäre durchaus wünschenswert gewesen und der Stimmung förderlich.
Allerdings erhält man zu einem recht günstigen Preis ein Abenteuer, das durchaus eine oder zwei Spielsitzungen zu fesseln vermag.