Autor Thema: Moderne Dungeons ?  (Gelesen 689 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Supersöldner

  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 11.840
  • Username: Supersöldner
Moderne Dungeons ?
« am: 23.11.2017 | 11:06 »
Moderne Dungeons ob Flugzuträger,Riesige Fabrik,Militärbasis , Kilometer hohes  Hochhaus mit Hunderten von Büros ,Kleinstadt in der Moderne , und und und.   Was muss man beim Bau bedenken ? Was unbedingt vermeiden ? Welche orte Eignen sich und welche nicht ?     Wo sind die unterschied beim Bau von ,,Mittelalter,, Dungeons ?
Spielt doch mal die Bösen.

Offline Derjayger

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.036
  • Username: Derjayger
Re: Moderne Dungeons ?
« Antwort #1 am: 23.11.2017 | 11:38 »
Ein Unterschied ist die Massenproduktion von identischen Räumen in modernen Bürokomplexen etwa. Da muss man sehr aufpassen, damit's Erkunden noch Spaß macht.
D&D 5E Quick-Combat (Mechanik, um Kämpfe erzählerisch und schnell als Group-Check abzuhandeln) -> wieder online

D&D 5E Buying Magic Items (Wie man 1. Inventar von Magiegeschäften generieren und 2. mit der Suche nach spezifischen magischen Gegenständen umgehen kann)

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Titan
  • *********
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 36.037
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re: Moderne Dungeons ?
« Antwort #2 am: 23.11.2017 | 11:43 »
Moderne "Dungeons" haben Toiletten, Waschräume, Heizungsräume, Lagerräume, Küchen, E-Versorgungsräume, Lüftungsschächte, Lüftungsanlagenräume, Müllschächte, Fahrstühle, abgehängte Decken,  Kabelschächte, Schächte für Wasser (Trinkwasser, Abwasser, Heizung, Sprinkleranlage), Leichtbauwände, Panikräume, Fenster (mit Jalousien), Balkons, Terassen, Tiefgaragen, Anschlüsse an die städtische Versorgung (Strom, Wasser, Abwasser, Regenwasser, Gas, Netzwerk), ...

Sie haben idR elektisches Licht, Notbeleuchtung, optional Bewegungsmelder, Kameraüberwachung, Lichtschranken, RFID basierende Schließsysteme (für Türen), Sprechanlagen...

Und sie haben Personal - Hausmeister, Reinigungskräfte, Fensterputzer, Servicetechniker, Wachdienste, die überraschend nie da sind, wo man sie vermutet.
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Offline KhornedBeef

  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 9.894
  • Username: KhornedBeef
Re: Moderne Dungeons ?
« Antwort #3 am: 23.11.2017 | 12:11 »
Moderne Dungeons werden evakuiert oder mobilisiert wenn da ein paar Murderhobos hineinkommen. Gemütlich erforschen ist nicht, es sei denn man ersetzt herumschleichen durch Verkleiden.

Edit: "nicht" ergänzt :)
« Letzte Änderung: 23.11.2017 | 12:36 von KhornedBeef »
"For a man with a hammer, all problems start to look like nails. For a man with a sword, there are no problems, only challenges to be met with steel and faith."
Firepower, B&C Forum

Ich vergeige, also bin ich.

"Und Rollenspiel ist wie Pizza: auch schlecht noch recht beliebt." FirstOrkos Rap

Wer Fehler findet...soll sie verdammt nochmal nicht behalten, sondern mir Bescheid sagen, damit ich lernen und es besser machen kann.

Offline Anro

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 482
  • Username: Anro
Re: Moderne Dungeons ?
« Antwort #4 am: 23.11.2017 | 12:30 »
Ich denke ein Unterschied sind die dicke der Wände - die bewusste Ausnutzung von Raum. Also eher rechteckige Räume und weniger gerundete Decken, außer in wirklichen Lagerhallenräumen.
Bessere Werkstoffe und Wissen führen generell zu besserer Stabilität. Die Abschnitte sind wohl auch genauer übereinander und klarer in Etagen unterteilt sein.
Eher nicht so erstmal buddeln und gucken, wo wir Stabilität für einen Raum haben, dann weiterbuddeln und so weiter.
Wenige Dungeons in der heutigen Welt, wie K.Beef schon sagte sind mit Monstern oder Kämpfern vollgestopft, aber dafür werden eher Spezialtruppen reingeschickt, um die Einbrecher aufzuhalten, oder draußen auf Sie gewartet.

Das mag vielleicht in einigen Bio-Chemie-Hochsicherheitslaboren anders aussehen, wo Kampfbestien gezüchtet werden und man mit Einbrechern fast schon rechnet.

Joa, das wars dann glaube ich von mir aber auch schon.