Autor Thema: Gefangen in der Gruft der Königin  (Gelesen 2064 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Mithras

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.568
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mithras
Gefangen in der Gruft der Königin
« am: 25.05.2018 | 10:04 »
Mich reizt das Abenteuer aber ich bin mir noch unschlüssig. Die Vorschau im E-Shop von Ulisses ist auch nicht Aussagekräftig weil da nur Handouts gezeigt werden. Gibt es schon Rezensionen oder Meinungen dazu? Mag jemand etwas dazu schreiben, evtl. mit Fotos falls erlaubt?
Ich spiele lieber AD&D statt Pathfinder und Cyberpunk 2020 statt Shadowrun.

Offline TeichDragon

  • kann Hänflinge betreuen
  • Moderator
  • Famous Hero
  • *****
  • Beiträge: 3.607
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: TeichDragon
Re: Gefangen in der Gruft der Königin
« Antwort #1 am: 26.05.2018 | 13:44 »
Hier geht Preview tatsächlich auf das dazugehörige Handout.
Ich Klär mal, ob man umstellen kann.

Ich selber hab es nur überflogen, aber mir hat es soweit gut gefallen.
Und wer auf diese closed room Sachen steht, kann hier wohl nichts falsch machen.

Offline Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Mythos
  • ********
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 8.891
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist
Re: Gefangen in der Gruft der Königin
« Antwort #2 am: 26.05.2018 | 14:03 »
Ich werde es mir wohl mit der nächsten Bestellung zulegen, kann aber noch bis Anfang Juli dauern, bis ich eine Rezi dazu hinkriege.
"Wenn ich in Unterleuten eins gelernt habe, dann dass jeder Mensch ein eigenes Universum bewohnt, in dem er von morgens bis abends recht hat." (Juli Zeh, Unterleuten)

Spielt derzeit: Wilde See (Savage Worlds), Eberron (Savage Worlds)
In Vorbereitung: 

Offline Hotzenplot

  • geiles Gekröse
  • Moderator
  • Mythos
  • *****
  • Potz Pulverdampf und Pistolenrauch!
  • Beiträge: 9.572
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Hotzenplotz
Re: Gefangen in der Gruft der Königin
« Antwort #3 am: 26.05.2018 | 15:20 »
Ich habe es heute Vormittag quergelesen.

Eine Hälfte des ABs ist Detektivarbeit, die zweite Hälfte ein Dungeoncrawl mit einem deutlichen Fokus auf Rätseln. Auch wenn ich es noch nicht im Detail gelesen habe: Der Rätselteil scheint mir gut gemacht zu sein. Die Darstellung der Rätsel ist schon fast innovativ, was die Übersichtlichkeit angeht (es gibt eine zentrale Tabelle mit den Rätseln und Verweise auf die zugehörigen Hinweise, tolle Idee). Das AB gibt der Spielleitung zahlreiche Tipps an die Hand für optionale Szenen, Charaktermotivationen, NSC-Darstellung etc.
Gut gefallen haben mir die angegebenen Optionen für ein Versagen der Helden in der ein oder anderen Situation (sei es bei der Verfolgung einer Zielperson oder bei einer Hausdurchsuchung).

Vielleicht interessant zu wissen, weil es zumindest mir vorher nicht klar war: Es wird gesagt, dass sich das AB thematisch gut in die Theaterritter-Kampagne einbinden lässt. Da ich diese nur vom Überfliegen kenne, kann ich dazu nichts sagen.

Negativ ist mir eigentlich nur etwas aufgefallen, was grundsätzlich eine gute Idee ist: Der Plot kann in verschiedenen Städten statt finden (prinzipiell in jeder größeren tobrischen (oder bornländischen) Stadt). Deshalb hat der Autor für drei verschiedene Städte die wichtigen NSC aufgelistet, wobei die NSC grundsätzlich gleich bleiben, sich je nach Stadt aber leicht unterscheiden, was ihren Hintergrund angeht (der Goblin ist in der einen Stadt ein mit Vorurteilen kämpfender und dadurch verbitterter Typ, während er in der anderen Stadt, wo Goblins eher zum Alltag gehören, dieses Problem nicht hat. Diese Idee finde ich grundsätzlich ziemlich gut, verbraucht aber dann in der Umsetzung zu viel Platz. Da hätte ich es schöner gefunden, wenn man einfach sagt, dass diese NSC in verschiedenen Städten anzusiedeln sind und fertig.

Eins ist mir noch aufgefallen: Irgendwo taucht eine Höhlenspinne auf. Man wird für die Werte auf den Almanach verwiesen. Ich finde das gut, gerade bei generischen Monstern die irgendwo auftauchen - und ich denke, genauso ist es auch gemeint, denn bei wichtigen NSC stehen die Werte mit dabei - aber gewundert hat es mich trotzdem.

Das Layout finde ich, wie überall bei DSA5 bisher, wieder top. Ich schaue mir die Abenteuer einfach gerne an, wenn das Layout stimmt.

Die Rätsel habe ich mir wie gesagt nicht im Detail angeschaut. Die sind sozusagen der Kern des Abenteuers, denke ich. Ich hoffe, die sind auch gut gemacht, denn mit dem Plot "Altes Grabmal finden und crawlen" ist es dann schon etwas arg dünn.
« Letzte Änderung: 26.05.2018 | 15:22 von Hotzenplot »
ehrenamtlicher Dienstleistungsrollenspieler

Mein größenwahnsinniges Projekt - Eine DSA-Großkampagne mit einem Haufen alter Abenteuer bis zur Borbaradkampagne:
http://www.tanelorn.net/index.php?topic=91369.msg1896523#msg1896523

Ich habe die G7 in 10 Stunden geleitet! Ich habe Zeugen dafür!

Ich führe meinen Talion von Punin in der Borbaradkampagne im Rollenhörspiel
https://rollenhoerspiel.de/

Offline TeichDragon

  • kann Hänflinge betreuen
  • Moderator
  • Famous Hero
  • *****
  • Beiträge: 3.607
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: TeichDragon

Offline Glumbosch

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 87
  • Username: Glumbosch
Re: Gefangen in der Gruft der Königin
« Antwort #5 am: 17.02.2019 | 03:03 »
Ich habe es an einem Wocheende geleitet, habe den ersten Teil kurzgehalten, durchdie Rätsel sind meine Spieler nur so durchgerannt. Sie hatten Spaß. Es war ein oneshot und die Helden hatten interesse and den Kulturartefakten.

Für Rätselfreunde auf jeden Fall die Mühe wert.
Hast du es dann geleitet oder vom AB abstand genommen?