Pen & Paper - Spielsysteme > Call of Cthulhu

Beste zeit

(1/17) > >>

Dash Bannon:
So nen blöderen Titel hätte ich nicht nehmen können, aber egal.
Es geht, natürlich um Cthulhu, aber weniger um das System als solches, sondern mehr um die Settings in denen gespielt wird. Ich wollte, mit Eurer Hilfe, Vor-und Nchteile der Settings(damit meine ich die zeitliche Epoche in der gespielt wird) diskutieren.
Nachteile ist vielleicht falsch ausgedrückt, welches Setting eignet sich Eurer Meinung nach am 'besten' ist am Stimmungsvollsten.
Selbst habe ich CoC 1000AD, CoC Now und CoC die 20er, schon gespielt und weiss das es noch CoC Gas Light gibt (vielleicht auch noch ganz was anderes).
Persönlich gefallen mir ja die 20er am besten, die Gesellschaft ist noch nicht ganz so Technik orientiert wie heute, glaubt allerdings auch stark an den Fortschritt ein Kombination die mehr sehr gefällt, so und jetzt schreibt ihr vielleicht was, oder auch nicht, ist egal, hab meinen Stabiwurf eh schon verbockt

Edit:Cthulhu jetzt hoffentlich richtig geschrieben
EDIT CP: Titel korrigiert

Der Narr:
Cthulhu [sic!] in den 1920ern ist der Lovecraft-Literatur sehr nahe - und darin sehe ich den gewaltigen Vorteil dieser Epoche. Cthulhu in den 1890ern kommt für mich aber auch noch in Frage. In der Jetzt-Zeit würde ich nicht spielen wollen, da eher noch Pulp oder Cybercthulhzu.

Gast:
Ich verschließe mich grundsätzlich erst einmal keiner Cthulhu-Epoche, sicherlich sind die 1920er am reizvollsten, das hat aber in meinen Augen zwei vornehmlich Gründe:

1.) Den von Hamf aus der Dose bereits genannten Grund: Lovecrafts Geschichten spielten in diesem Zeitraum und da nicht nur das Rollenspiel Cthulhu auf Motiven eben dieses (schlechten) Schriftstellers, sondernauch viele Runden sich bei ihm bedienen sind die 1920er schon alleine aus diesen Gründen naheliegend.

2.) Die 1920er sind die mit Abstand am besten von den Verlägen unterstüzte Epoche (dürfte aus Grund 1 resultieren...), von den meisten anderen wird ja in aller Regel nur erwähnt, dass Cthulhu spielen hier auch möglich ist, Beispiel wäre "Cthulhu Wild West" oder "Cthulhu Piraten".

Nichtsdesto trotz wissen mich diese anderen  Epochen auch durchaus zu faszinieren, insbesondere "Cthulhu 1000 AD" oder auch "Cthulhu Now" (Leute per SMS verfluchen hat doch was ;)), das einzige Szenario, mit dem ich nicht soviel anfangen kann ist das oben bereits erwähnte "Cthulhu Wild West" auch, wenn Django sicherlich dumm aus der Wäscge geguckt hätte, wenn die Bande, welche das kleine Dorf terrorisiert sich als ein Haufen besoffener Tiefer Wesen mit Cowboyhut und Pistole entpuppt ;D

Was für Dinge auch fernab der 1920er möglich sind werden wir spätestens in der nächsten Cthuloide Welten erfahren, die ein paar sehr interessante Abenteuer zu bieten hat, die sich nicht auf die 1920er beschränken.

Lord Verminaard:
Da ich meine Abenteuer eh selbst schreibe und mir kaum Quellenbände kaufe, ist mir ziemlich egal, welches Setting von den Verlagen unterstützt wird. Allerdings habe ich damals auch nur die 20er und Cthulhu Now gespielt. Letzeres eignet sich sicherlich besser für eine action-orientierte Kampagne (habe dann auch auf ein anderes System umgestellt mit geringerer Charaktersterblichkeit). Das typisch CoC mit seiner mysteriösen, bedrohlichen Atmosphäre ist in den 20ern denke ich besser umzusetzen.

Auch CoC Gaslight finde ich sehr reizvoll, ich erinnere mich noch gern an die "Hexer"-Geschichten von Hohlbein. Den Reiz des viktorianischen Zeitalters und vielleicht ein paar Jules-Verne-Elemente in Cthulhu einfließen zu lassen, das hat doch was. Cthulhu Piraten... hab noch nie darüber nachgedacht, klingt aber spannend... wie wäre es denn mit einem napoleonischen Kolonial-Setting, mit seltsamen Eingeborenen-Kulten, mächtigen Geschöpfen aus den Tiefen der Meere, die ganze Kriegsschiffe in die Tiefe ziehen etc.? Die Liste ließe sich sicher beliebig fortsetzen.

Auch in der Welt von Conan lässt sich der Cthulhu-Mythos übrigens wunderbar integrieren; die "Serpent People" z.B. entstammen eh beiden Welten. Wusstet Ihr, dass H.P. Lovecraft und Robert E. Howard (der Schöpfer von Conan) Brieffreunde waren?

Gast:
Cthulhu in den klassischen Jahren zwischen 1920 bis 1936 rum, gemixt mit Pulp.

P.S: Kann mal jemand Cthulhu richtig schreiben in der Überschrift? *grins*

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln