Tanelorn.net

Umfrage

Wie hat dir "Rifts 1E" gefallen?

sehr gut (5 Sterne)
1 (20%)
gut (4 Sterne)
1 (20%)
zufriedenstellend (3 Sterne)
2 (40%)
geht grad so (2 Sterne)
0 (0%)
schlecht (1 Stern)
1 (20%)

Stimmen insgesamt: 5

Autor Thema: Rifts 1E / Bewertung & Rezensionen  (Gelesen 385 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Thallion

  • Rezi-Spezi
  • Moderator
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.542
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thallion
    • Rollenspiel-Bewertungen
Rifts 1E / Bewertung & Rezensionen
« am: 29.06.2016 | 12:40 »
Hier könnt ihr eure Meinung zu Rifts 1E abgeben und nach Punkten bewerten.



Shop-Seite
Rifts 1E

Regel/Quellen-Bände-Übersicht
Hier gelangt ihr zu der Auswertung und Übersicht bereits bewerteter Regel- und Quellen-Bände:
http://www.tanelorn.net/index.php/topic,96807.0.html

Klappentext:
•Nearly 30 character classes: Cyborgs, Juicers, Dragons, Crazies, Cyber-knights, Psi-stalkers, Line Walkers, and much more!
•Super-science and high technology: Bionics, cybernetics, power armor, and mega-damage weapons.
•A transformed Earth where magic is a reality and supernatural creatures from the rifts stalk human prey.
•Compatible with Heroes Unlimited, TMNT & Other Strangeness, Beyond the Supernatural, Mechanoids, and Palladium's other role-playing games.

Online Thallion

  • Rezi-Spezi
  • Moderator
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.542
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thallion
    • Rollenspiel-Bewertungen
Re: Rifts 1E / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #1 am: 13.07.2016 | 14:49 »
http://www.teilzeithelden.de/2014/09/27/versunkene-rollenspiele-rifts/

Zitat
Einfach überwältigend

Die Stärken von Rifts liegen eindeutig im Hintergrund, die Schwächen in den Regeln. Aber meinem Geschmack nach sind die Regeln nicht zu schwach, als dass man sich und seinen Mitspielern nicht dennoch eine Menge spannender Abenteuer damit bereiten könnte. Und das scheinen eine Menge Spieler so zu sehen – zumindest in den USA.

Es sind in den bisher 24 Jahren der Geschichte von Rifts mehr als 50 Bücher erschienen, jedes davon so umfangreich wie die Grundregelwerke vieler anderer Rollenspiele. Das sind Weltenbücher, Quellenbücher, Dimensionsbücher, Kampagnenbücher und viele mehr. Dazu gibt es noch das Magazin The Rifter, das alle paar Monate erscheint (aktuell die Ausgabe 67) und neben Rifts auch alle anderen Rollenspiele von Palladium Books bedient.

Das Unternehmen und der Autor Kevin Siembieda sind bis heute im Wesentlichen unverändert für die Produktreihe verantwortlich, während andere Rollenspiele in verschiedenen Editionen von Verlag zu Verlag wanderten – eine absolute Seltenheit in dem ansonsten so dynamischen Rollenspielmarkt.

Schade, dass sich nie ein deutscher Verlag mit einer Übersetzung befasst hat. Da es aber auch keine Übersetzungen in andere Sprachen gibt, ist anzunehmen, dass dem Palladium Books selbst gegenüber stand. Und ohne eine komplette Überarbeitung der Regeln würde ich das heutzutage allerdings auch niemanden mehr zumuten wollen.

Soweit ich das überblicke, sind alle Bücher nach wie vor erhältlich, sogar als elektronische Varianten über DriveThruRPG.

Online Infernal Teddy

  • Katzenlady
  • Legend
  • *******
  • His demonic Personage
  • Beiträge: 5.343
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Infernal Teddy
    • Neue Abenteuer
Re: Rifts 1E / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #2 am: 13.07.2016 | 15:03 »
Zitat
Fazit:
Puh. Wie werde ich jetzt diesem „glorious mess“ gerecht? Lasst mich erst eines klar stellen: This game is absolutely friggin‘ awesome!

Mechanisch gesehen ist Rifts… nennen wir es schwierig. Die Regeln sind mittlerweile über zwanzig Jahre alt, und sind nie überarbeitet worden – und basieren auf ein Spiel das mittlerweile über dreißig Jahre alt ist. Die Organisation des Buches ist eine Katastrophe, und eigentlich kann man das Buch nur deshalb am Spieltisch nutzen weil das Inhaltsverzeichnis so verdammt gut ist. Wenn es jemanden gibt der dieses Spiel wirklich RAW spielt möchte ich das diese Person in einem Museum ausgestellt wird, denn ich kenne NIEMANDEN der nicht schon nach der dritten Session angefangen hat, Hausregeln einzubauen. Und Balancefetischisten liegen bis dahin eh wimmernd in ihrer Zwangsjacke. Aber das ist alles egal, und wisst ihr, warum? Weil das Spiel so verdammt GEIL ist!

Das Setting ist völlig abgedreht, ja – erst recht wenn man anfängt die unzähligen Quellenbücher dazu zu nehmen, wie die ca. 30 Weltbeschreibungen, die verschiedenen Dimensionsbücher, oder oder oder. Wer sich an die coolen Zeichentrickserien aus den Achtzigern erinnert, Dinge wie Thundarr the Barbarian, He-Man, Teenage Mutant Ninja Turtles, und so weiter – dieses Rollenspiel ist für euch geschrieben worden. Es ist eine harte, dreckige Welt in der man sehr schnell stirbt wenn man nicht nachdenkt, das „balancing“ soll aus dem Rollenspiel heraus entstehen, und durch den Spielleiter, nicht durch die Regeln. Rifts ist das Ultimative „Alles geht“ Rollenspiel, und wem die erwähnten Probleme nicht zu sehr abschrecken, der sollte sich diesen Klassiker auf jeden Fall mal ansehen. Ich liebe es.

Neue Abenteuer
Rezensionen, Spielmaterial und Mehr - Neue Abenteuer

Ask me anything

Online tartex

  • Legend
  • *******
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 5.597
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: tartex
Re: Rifts 1E / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #3 am: 13.07.2016 | 15:19 »
Meiner Ansicht nach so ziemlich das beste Kitchensink-Setting aller Zeiten. Für den deutschen Markt aber wohl zu abgefahren und mit zu großem Comic-/Anime-Anteil.

Die Regeln: naja, wenn man nur nach dem Grundregelwerk spielt, das wir hier ja besprechen, geht es gerade noch durch. AD&D1 oder 2 war auch nicht wirklich kohärenter. Nach heutigem Standard und wenn man die Charakterklassen und Waffen aus den unzähligen Settingsbooks (die aber zum Großteil vom Hintergrund her interessant sind) hinzunimmt, wird es eine unspielbare Katastrophe.

Insgesamt verdient das alte Rifts-Grundregelwerk auf jeden Fall 4 Punkte. Einerseits finde ich, das ist zu niedrig dafür, wieviele Stunden ich als Teenager mit Rifts verbracht hab (aber ich hatte auch keine aktive Gruppe), andererseits sind die Regeln im 21. Jahrhundert kaum 2 Punkte wert.
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Offline Deep_Impact

  • Famous Hero
  • ******
  • May the icons bless you
  • Beiträge: 3.845
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Deep_Impact
Re: Rifts 1E / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #4 am: 13.07.2016 | 15:31 »
Naja, wenn man bedenkt, wie viele Leute es kennen, hassen und lieben gelernt haben - alles auf mal - kann man nicht sagen, dass es nichts für den deutschen Markt gewesen ist. Okay eine Übersetzung gab es nicht, aber vermutlich liegt da auch viel im Paladium-Background.

Aber back-to-topic: Wie bewertet man ein so altes Spiel? Aus der Sicht der Zeit und nach heutigen Gesichtspunkten und Erfahrungswerten.

Aus heutiger Sicht: Tolles Setting und endlose Quellenbücher, aber gemischt mit brettharten, crunchigem Regelwerk. Alleine die SDC/MDC-Diskrepanz reicht, um jedes Spielsitzung zu sprengen, so schön die Idee wohl auch mal angedacht war, um das gleiche Regelwerk für Menschen und Mechas nutzen zu können.
Auch die Texte als solche sind nach heutigem Standart schon recht hölzern und unmotivierend geschrieben.

Aus der verträumten Sicht und mit 20 Jahren Abstand, war es ein cooles Sandboxing-System in dem einfach ALLES ging. Drachen, Bienenmenschen, Vampire, Magier, einfache Soldaten, Roboterhunde, Roboterhundevampirbienen-Soldatenmagier...
Das alles ging noch nicht im hier vorliegenden Grundregelwerk, dafür war es noch das Buch wo man am ehesten sowas wie Balancing erahnen konnte. Damals auf alle Fälle ein Vier-Sterne-System plus einen Nostalgie-Punkt.
Heute eher irgendwas bei zwei bis höchstens drei Sterne.

In Summe gebe ich mal gut gemeinte drei Sterne, denn es gibt ausser aus besagter Nostalgie keinen Grund das Buch zu kaufen, wenn es bald die neue Version auf Basis Savage Worlds gibt. Vermutlich würde ich aber auch das System nicht nutzen, sondern einfach hoffen, dass das Setting ge-streamlined wurde.

Online Thallion

  • Rezi-Spezi
  • Moderator
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.542
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thallion
    • Rollenspiel-Bewertungen
Re: Rifts 1E / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #5 am: 2.05.2018 | 09:31 »
truskor: RIFTS Rollenspiel Retro Review

https://www.youtube.com/watch?v=b_V4fx1J390